Von JOHANNES DANIELS | Im Schatten des Vulkans Pico del Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg auf spanischem Staatsgebiet, räsoniert ein wütender Lutz Bachmann über den derzeitigen Tanz auf dem Narrenschiff Deutschland, der zunehmend einem Tanz auf dem ökonomischen Vulkan auf „Messers Schneide“ (im wahrsten Sinne des Wortes) gleicht. Keine Panik auf der Titanic, denn von Eisbergen geht nach Einschätzung der steuerfinanzierten politischen Freizeitkapitäne „nur eine geringe Gefahr“ aus.

So versprach Wirtschaftsminister Peter Altmaier, dass durch die „Corona-Krise kein einziger Arbeitsplatz in Deutschland verloren gehen wird“ – Lutz Bachmann hat dafür eine fesselnde Idee für Merkels sprechenden Fleischklops als Konsequenz.

Ebenso parliert der Pegida-Gründer über die Fehlkonstruktionen und -allokationen der ersten handwerklich katastrophalen „Corona-Hilfspakete“ der Bundesregierung, die in erster Linie Großkonzernen zugute kommen, die oft nicht unbedingt in Deutschland ihre Steuern entrichten können – oder wie im Falle Tesla mit dreistelligen Millionen-Steuergeldern subventioniert werden, um nichtdeutsche Arbeitnehmer anzuheuern.

Dreistellig dreist …

Apropos „dreistellig“. Der im Zuge der Seuche wahrscheinlich komplett durchgeknallte SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu – Mitglied des Deutschen Bundestages für Neukölln – prahlte gerade auf twitter:

Die so verhöhnten deutschen Steuersklaven werden Felgentreu diese Frage sehr direkt beantworten können. Dieser Volks(ver)treter wird wohl zum nächsten Ersten sein „Gehalt“ zu 100 Prozent erhalten, genauso wie alle illegalen Migranten in Deutschland alle Leistungen. „Schutzbedürftige“ können aufgrund Ausnahme-Ausführungsregelungen aus dem Innenministerium weiterhin „legal“ und weitgehend ungetestet nach Deutschland einreisen – im Gegensatz zu dringend benötigten Erntehelfern aus dem östlichen EU-Ausland. Während Deutsche mittlerweile mit Polizeikräften gehindert werden, von Berlin nach Mecklenburg zu ihrem Wohnhaus zu reisen. Innerdeutsche Grenzkontrollen für legale Deutsche, aber nicht für illegale Ausländer: Das Virus greift langsam um sich …

Eine gute Nachricht: Bei der Digitalisierung macht Deutschland theoretisch Plätze gut und schließt „langsam“ auf zu Albanien und Ruanda, die beim Digitalisierungsgrad noch vor der Bundesrepublik liegen. Alles hierzu im neuesten Video von Lutz Bachmann.
.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Ich plädiere für eine illegale Vollversammlung aller Pegida-Wütenden auf dem Neumarkt/Altmarkt/Theaterplatz/Wienerplatz. Mal sehen, wer dann wirklich kommt. Und was und wer dann noch übrigbleibt vom vollmundigen Geschmack der Dauerempörung in der Dauerschleife der Abendspaziergänge. Merke: Der Deutsche löst zuerst eine Bahnsteigkarte, bevor er zur Revolution schreitet, altbekannter Spruch. Wenn Lutz zur Versammlung aufruft, obwohl das ja eigentlich verboten ist, dann komme ich. Ohne Bahnsteigkarte und Rückversicherung. Offener Widerstand !
    Wir haben genug geredet, geschwätzt und uns brav bei der Polizei bedankt, die scharf darauf achtet, dass ja kein Pegida-Redner das Falsche sagt. Auch Pegida lebte bislang in der Blase des allzu braven Geduldetwerdens. Jetzt könnte man zeigen, wo der Hammer hängt und wer Eier in der Hose hat. Hast du die, Lutz aus Teneriffa ? Mit ALLEN Konsequenzen, Freunde des Widerstands.

    DER REVOLUZZER
    Pegida gewidmet

    War einmal ein Revoluzzer,
    Im Zivilstand Lampenputzer;
    Ging im Revoluzzerschritt
    Mit den Revoluzzern mit.

    Und er schrie: „Ich revolüzze!“
    Und die Revoluzzermütze
    Schob er auf das linke Ohr,
    Kam sich höchst gefährlich vor.

    Doch die Revoluzzer schritten
    Mitten in der Straßen Mitten,
    Wo er sonsten unverdrutzt
    Alle Gaslaternen putzt.

    Sie vom Boden zu entfernen,
    rupfte man die Gaslaternen
    Aus dem Straßenpflaster aus,
    Zwecks des Barrikadenbaus.

    Aber unser Revoluzzer
    Schrie: „Ich bin der Lampenputzer
    Dieses guten Leuchtelichts.
    Bitte, bitte, tut ihm nichts!

    Wenn wir ihn’ das Licht ausdrehen,
    Kann kein Bürger nichts mehr sehen,
    Laßt die Lampen stehn, ich bitt!
    Denn sonst spiel’ ich nicht mehr mit!“

    Doch die Revoluzzer lachten,
    Und die Gaslaternen krachten,
    Und der Lampenputzer schlich
    Fort und weinte bitterlich.

    Dann ist er zuhaus geblieben
    Und hat dort ein Buch geschrieben:
    Nämlich, wie man revoluzzt
    Und dabei doch Lampen putzt.

    Erich Mühsam

  2. Selten eine so dumme Rede gehört. Ist der schwachsinnig? Ich hasse ja auch das Merkel Regime, dass aber in solch einer Krise Arbeitsplätze verloren gehen, ist doch klar. Auch bei Trump in den USA oder Putin in Russland. Warum Altmaier dafür in den Knast soll, weiß wohl nur der Schwachmat Bachmann.

    Natürlich macht die Regierung vieles falsch, aber so dummes Zeug habe ich echt noch nicht gehört. Ab jetzt ist Pegida für mich tot. Sollen wir die Alten, die Deutschland aufgebaut haben, jetzt verrecken lassen, indem wir alle weitermachen als sei nichts gewesen? Selbst Patrioten, denen ihr Land im Gegensatz zu Merkel am Herzen liegt, machen alles zu: Trump, Putin, Erdogan usw..

    Außerdem ist es auch ein Ausdruck von krankhafter Schwachsinnigkeit, jetzt in Spanien für die Tourismusbranche herumzutanzen. Ab Montag ist es sogar strafbar in Spanien. Da sterben tausendfach Menschen in Spanien und diese asoziale Sau macht da jetzt Urlaub und hält dumme Reden. Vielleicht hilft er lieber unseren spanischen Freunden im Krankenhaus, so wie es Salvini macht, statt Urlaub zu machen und dummes Zeug zu labern. Bachmann ist für mich für immer gestorben!

  3. Ja, diese Wut fühle ich auch.
    Die Millionen die bald Arbeitslos sein werden, die hunderttausende Unternehmer die bald Pleite sein werden, werden sie auch bald fühlen, die Wut.
    Noch haben sie alle nur Angst, die jämmerlichen deutschen Angsthasen (German Angst), bald werden sie WUT haben und dann Verachtung.
    Es brauts sich ein explosives Gemisch zusammen.

  4. @Eistee
    Weil Pegida Corona bedingt momentan auf Eis gelegt worden ist.
    Außerdem hat er einen Job für den Teneriffa Tourismusverein. Man muß ja arbeiten um zu leben.
    Zugegeben hätte ich den momentan auch gerne

  5. @Kreuzritter HH
    Zuhören! Es war Altmeier der in einer Talkshow behauptete: Durch die Coronakrise wird kein einziger Job verloren gehen“
    Über diese dümmliche Aussage regt sich Lutz auf

  6. Altmeier und seine Komplizinnen sofort festnehmen und einsperren, ganz egal was es kostet. Es ist jedenfalls billiger, als wenn der fette Volkszertreter weiter frei herumläuft und Milliarden an Volksvermögen verschleudert.

  7. War doch zu erwarten, dass die Großen absahnen!
    Ein Beispiel: Der Medien-Riese verkündete bei der jährlichen Bilanzpressekonferenz am 20.03., dass das Jahr 2019 das beste Jahr in der Konzerngeschichte gewesen ist.
    Schon am 22.3. verkündete die Firmenzentrale in Gütersloh, man prüfe jetzt, wie man Hilfe der Öffentlichen Hand beanspruchen kann. Und Kurzarbeit wurde ins Spiel gebracht. Wofür? Die TV-Sender NTV und ?RTL etc. laufen unvermindert weiter.
    Keinen Deut besser als z.B. Adidas.

  8. Ich meine die Sache von PI ist unantastbar, egal wieviel Fehler gemacht werden. Außer es würden zu viele. Aber zum geistigen Widerstand gibt es keine Alternative.
    Bachmann hat Pegida gegründet also den größten außerparlamentarischen Widerstand. Aber es hat keinen Sinn so jemand über Corona reden zu lassen. Da muß man, wenn schon seriöse Leute zu Wort kommen lassen, also z.B. Markus Krall. Ich weiß nicht was Bachmann dazu sagt, aber ich hör mir das lieber nicht an.

  9. @Eistee, Lutz wohnt auf Teneriffa.

    Danke Lutz für diese mal wieder sehr schönen und klaren Worte.
    Wir sehen uns auf der Straße.

  10. Da sich hier manch Einer fragt, was der Lutz auf Teneriffa macht: Ich möchte sagen dass er offiziell da wohnt, oder liege ich falsch?

  11. @ Etrusker 29. März 2020 at 16:54

    Ich habe zugehört. Altmaier hat Schwachsinn erzählt. Aber dafür soll er jetzt tausende Jahre in den Knast? Hat Lutz noch alle Tassen im Schrank? Wenn jeder, der herumlügt oder Unsinn redet, tausende Jahre in den Knast soll, dann ist das ganze Land ein Knast. Wie gesagt: Kritik an der Merkel-Junta ist mehr als nötig, aber so dumm und platt? Das schadet uns als Bewegung1 Wer soll solche Figuren noch ernst nehmen?

  12. Sind wir in einem Krieg? Im CORONA-Jihad?

    Leute was haltet ihr von der Theorie, dass das CORONA Virus von Djihadisten in China ausgesetzt wurde, aus Rache für die Lagerinhaftierung der Uiguren.

    Es ist nachweislich bekannt, dass sowohl im Iran als auch im Irak, sowie in Syrien und in Pakistan die Entwicklung biologischer Kampfstoffe betrieben wird.

    Könnte es sein, dass man diese Fledermaus und Schuppentiermärchen nur erfunden hat, um den Verdacht von den ansonst übichen Verdächtigen wegzulenken, damit die Stimmung in Europa gegen diese Klientel nicht noch schlechter wird?

    Der IS heute und schon Al-Kaida haben stets nach Mitteln und Wegen gesucht, der freien und zivilisierten Welt mit minimalem Aufwand großen Schaden zuzufügen.

    Sie hassen nichts so sehr wie die Freiheit und nun scheint es zu gelingen uns die kaputt zu machen.

  13. @ Eistee 29. März 2020 at 16:20

    Ihre Frage, warum er sich in Spanien aufhält, wird überflüssig, wenn Sie sich das Video sorgfältig von Beginn an anhören. Er ist dort momentan (seit wann ist ungenannt) mit Filmarbeiten für die Tourismusbranche beschäftigt.

  14. „Im Schatten des Vulkans Pico del Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg auf spanischem Staatsgebiet…“

    Von da aus redet es sich sicherlich schön. Hat dieser Herr Bachmann dort Probleme mit Toilettenpapier? Nur mal so gefragt.

  15. Wenn Pagida nun zu hat, kann Lutz älteren deutschen Trümmerfrauen, die Deutschland aufgebaut haben, die Einkäufe machen, so wie es die Junge Alternative und die IB machen. Den Eigenen helfen in so einer Situation, statt in Spanien unter der Sonne über Särge zu gehen und dabei dumm daherzulabern. Salvini z.B. arbeitet jetzt freiwillig in einem italienischen Krankenhaus.

    Wie in der Gesellschaft insgesamt, trennt sich in so einer Krise auch bei den Patrioten die Spreu vom Weizen. Die einen machen Einkäufe für ältere Menschen oder helfen im Krankenhaus und andere lassen es sich unter Spaniens Sonne gutgehen und wollen andere Tausend Jahre in den Knast stecken!

  16. Ich weiß, dass ich wegen meiner Aussagen zu Lutz nun Prügel bekomme. Ist mir aber egal. Nur weil ich Patriot und Merkel-Hasser bin, muss ich nicht jeden Schwachsinn, der aus unserem Lager kommt, bejubeln und gutfinden!

  17. Während die Macher und Schaffer der Merkel-Regierung Corona infizierte aus dem Ausland in unser Land holen, lässt man Deutsche Rentner die noch gesund sind, schutzlos der CORONA Gefahr auf einem Seuchenschiff ausgesetzt und riskiert deren Infektion mit dem Virus

    https://www.focus.de/gesundheit/news/wir-haben-angst-deutsches-paar-schickt-hilferuf-von-corona-schiff-frau-merkel-holen-sie-uns-nach-hause_id_11826609.html

    @ AFD

    startet eine Hilfsintervention für die beiden Landsleute.

  18. Maria-Bernhardine soll sich mal klar machen, was Lutz alles geleistet hat, für den Schutz unserer Freiheit, für die Möglichkeit Opposition zu leben, sich gegen die Bevormundung zu stellen.

    Lutz, das PEGIDA Team und die gesamte Bürgerbewegung sind ein Leuchtfeuer für Freiheit und Demokratie.

    Es ist daher völlig inakzeptabel, gegen Lutz irgendetwas Negatives zu schreiben.

  19. Danke Lutz!
    Geld wird sinnlos verschleudert, in den Kliniken wurde dafür das Personal optimiert, sprich bis zur Erschöpfung eingespart. CDU-Genosse Spahn und Hunderte Mitarbeiter im Ministerium haben keinen Finger gerührt, als es um Schutzanzüge und Atemmasken für das Klinikpersonal ging. Bereits Mitte Februar 2020 wurde gewarnt. Nichts geschah. Unfähigkeit der Nomenklatura!

    Es waren Schröder/Fischer, also Rotgrün, die damals die Gehälter für Sozialarbeiter auf das Niveau von Assistenzärzten in den Kliniken anhoben. Was für eine Blasphemie, den Verantwortungsbereich von Ärzten mit dem von Straßenquatschern gleichzusetzen. So zieht sich der Faden durch Pflege und Medizin.

    Das ganze System ist aus den Fugen geraten, Lutz hat recht.

    PEGIDA fehlt mir wirklich sehr. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

  20. Eistee 29. März 2020 at 16:20

    Was treibt der sich jetzt in Spanien rum?

    Das frag ich mich auch. Kurz vor der Pegida-Absage meinte er noch großspurig, er bleibe in Dresden und wollte irgendwelche Aktionen machen. Und jetzt nach Teneriffa verdrückt. Was soll das?

  21. @ INGRES
    „Ich meine die Sache von PI ist unantastbar, egal wieviel Fehler gemacht werden. Außer es würden zu viele.“

    Herrlich 🙂

  22. Ben Shalom 29. März 2020 at 17:23
    —————————————-
    Alles Gute für Dich und Deine Familie!
    Bei Tolkewitzer war vor einigen Tagen auch noch alles okay.
    Ich hoffe, dass wir bald wieder auf der Straße sein können.
    Aber realistisch gesehen werden wohl Großveranstaltungen über 1000 Menschen (auch Konzerte) wohl erst wieder in einigen Monaten stattfinden.
    Hast Du schon mal mexikanisches Corona-Bier probiert?

  23. Anti-PEGIDAs sind spaßig. Kriegen keinen Fuß auf die Straße, sondern lamentieren lieber vom Sofa aus herum. Warum Lutz damals nach Teneriffa musste, das haben die meisten auch schon vergessen; klar, man riskiert mit Kommentaren auch nix. Auf der Straße schon…

    Ich finde es gut, dass PI-NEWS auch über PEGIDA berichtet, das gehört zum Spektrum des deutschen Widerstandes einfach dazu.

    Im Grunde genommen stört mich das Gezeter der Anti-PEGIDAs wenig. Brauche mir nur die Wahlergebnisse anschauen und schon weiß man; Wähler bestrafen sich selbst. So schauts aus im Lande.

  24. „Eine gute Nachricht: Bei der Digitalisierung macht Deutschland theoretisch Plätze gut und schließt „langsam“ auf zu Albanien und Ruanda, die beim Digitalisierungsgrad noch vor der Bundesrepublik liegen. “

    Den Siegeszug der Digitalisierung hält niemand mehr auf. Schließlich kämpft an vorderster Front Frau Dr Merkel die das Thema zu ihrer persönlichen Chefsache gemacht hat. ich fürchte allerdings, dasssie längst vergessen hat was sie eigentlich machen wollte…

    Irgendwas, Hauptsache Chefsache und gaaaanz wischtische Konferenz, bei der sie das Glöckchen klingelt und den Kaffee einschenkt

  25. @tban 29. März 2020 at 17:32
    „Hast Du schon mal mexikanisches Corona-Bier probiert?“
    ———————————————
    Leider noch nicht; aber die Spaßfilmchen im Internet waren herrlich bitterböse. Bierflasche mit Mundschutz und so. Bei uns alles wohlauf, ich drücke die Daumen, denn Grippe hin oder her, gesund bleiben ist auf alle Fälle besser!

    Ob Corona oder Gicht; von der Straße kriegen die uns nicht…

  26. Von Angela Merkel importierter Islam-Invasor zeigt in Kiel seine wahren Absichten!

    Flüchtlingsbegleiter Christian: Bedroht worden von „Flüchtling“ – Rechtsstaat funktioniert nicht!

    https://www.youtube.com/watch?v=33k27tqSsVI


    Unsere BW-Soldaten kämpfen in Afghanistan gegen diese Entwicklungen an, während Angela Merkel mit ihrer CDU/SPD Versagerclique diesen freiheits. und menschenverachtenden Abschaum auf deutschem Boden kultiviert.

  27. Und natürlich geht auch in diesen Zeiten die tagtägliche Messerfolklore nach einem „Streit“ weiter wie bisher:

    Leverkusen:
    Mann (22) im Streit erstochen!

    Leverkusen – Streit zwischen zwei jungen Männern (19 und 22) in Leverkusen vor einem Wohnhaus. Plötzlich zückt der Jüngere ein Messer und ersticht den Widersacher…

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/polizei-nahm-verdaechtigen-19-fest-mann-22-im-streit-erstochen-69698404.bild.html

  28. Italien schiebt Hunger…

    „Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte am Wochenende die Ausgabe von Lebensmittelgutscheinen an.
    Die Regierung gab 400 Millionen Euro für die Kommunen frei, mit denen Menschen unterstützt werden sollen, „die kein Geld haben, um Essen zu kaufen“.

    Also nur eine „normale Grippe“?
    Dann is ja gut.

  29. Neue Fake News:

    29.03.2020 – 17:39 Uhr
    Im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim für Demenzkranke sind drei weitere Patienten an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Seit Wochenbeginn hat das Pflegeheim in Niedersachsen nun 15 Todesopfer zu beklagen. Von den insgesamt 165 Bewohnern hatten sich 72 mit dem Virus infiziert.
    (…)
    Auch in anderen Pflegeheimen in Deutschland entwickelt sich die Lage dramatisch. Unter anderem meldete ein Heim in Halle (Sachsen-Anhalt) 13 Infizierte – einer von ihnen starb am Sonntag. (…)

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-news-ticker-15-tote-in-wolfsburger-pflegeheim-69389434.bild.html#la69709572

    Das kann doch gar nicht sein, es gibt doch gar kein „Corona“, das sind alles harmlose Grippen, und überhaupt, Viren gibt es gar nicht, und die Testergebnisse sind einfach falsch.
    Da will nur jemand dran verdienen.

    Oder hab ich da die Experten Wodarg, Bakhdi und die Schwindelambulanz irgendwie falsch verstanden?

  30. @Taurus1927 29. März 2020 at 17:07

    „Im Schatten des Vulkans Pico del Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg auf spanischem Staatsgebiet…“

    Von da aus redet es sich sicherlich schön. Hat dieser Herr Bachmann dort Probleme mit Toilettenpapier? Nur mal so gefragt.
    —————————————————————————————————–
    Es herrscht dort strikte Ausgangssperre. Man darf nur noch zum Einkaufen raus. Der Teide-Nationalpark ist gesperrt. Gilt wohl nicht für Herrn Bachmann. Alle Touristen hätten eigentlich die Insel bis Freitag verlassen sollen. Nachdem die Deutschen da nun fast alle weg sind, gibt es dort aber sicher kein Problem mehr mit dem Toilettenpapier.

  31. wrecker 29. März 2020 at 17:00

    Da sich hier manch Einer fragt, was der Lutz auf Teneriffa macht: Ich möchte sagen dass er offiziell da wohnt, oder liege ich falsch?

    Gerade jetzt hätte es sich aber gehört, in Dresden zu bleiben. Man haut in so einer Situation nicht einfach ab.

    Man kann auch trotz Versammlungsverbot einige Aktionen machen. Sven Liebich zeigt, wie’s geht:

    https://www.youtube.com/watch?v=sC4EbjtBeQs

  32. erich-m 29. März 2020 at 16:47
    Ja, diese Wut fühle ich auch.
    Die Millionen die bald Arbeitslos sein werden, die hunderttausende Unternehmer die bald Pleite sein werden, werden sie auch bald fühlen, die Wut.
    Noch haben sie alle nur Angst, die jämmerlichen deutschen Angsthasen (German Angst), bald werden sie WUT haben und dann Verachtung.
    Es brauts sich ein explosives Gemisch zusammen.

    Ein rasanter Brandbeschleuniger für die Wut wird sein, wenn man dann als Arbeitsloser, der Haus und Hof verliert mitansehen muß, wie lebenslange Sofortrentner sorglos und unbeschwert spazierengehen und in schönen neugebauten Wohnanlagen bestversorgt gut und gerne leben.

  33. SachseLV 29. März 2020 at 17:00

    Kann schon sein, aber er äußert sich sicher im Zusammenhang mit Corona. Aber Bachmann ist Pegida. Und für Corona und die Folgen ist Bachmann vom Format her deplatziert (außer auf einer Pegida). Hätte ich nicht kommentieren müssen. Hab ich aber so gedacht und habs jetzt halt so kommentiert.

  34. „Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland stieg bis Sonntagmittag auf 58.247 an, 455 Menschen starben den Angaben nach an der Krankheit. Laut RKI wurde inzwischen in jedem Landkreis mindestens ein Coronafall festgestellt.“

    Das war heute nachmittag. Wie mag es weitergehen?
    Alles nur eine „harmlose Influenza“ mit mehr als 600.000 Infizierten weltweit.

  35. Wenn das mit Tesla stimmt, dann ist es eine Sauerei. Mit deutschen Steuergeldern wird diese Firma unterstützt und dann sollen polnische Arbeiter eingestellt werden.

    Bei der Soforthilfe gibt es 6000,- bzw. 9000 Euro geschenkt. Eine Bekannte teilte mir mit, dass man um diese Gelder zu erhalten selber nicht mehr als 5000 Euro Guthaben auf dem Konto haben darf.
    Dies ist eine wichtige Information und gehört zur öffenltichen Aufklärung dazu.

  36. @Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 17:49
    ————————————————-
    Lutz Bachmann hat seinen offiziellen Hauptwohnsitz auf Teneriffa.
    Er erarbeitet sich dort seine Brötchen, also grundanständiges Verhalten.
    Warum er damals dorthin musste; Stichwort Antifa und Familie!
    Was ist nur mit den Deutschen los?
    Obwohl, bin ja auch einer. Trotzdem verstehe ich die Häme und Boshaftigkeit in diesem Land nicht mehr. Das war doch mal anders, mein armes deutsches Vaterland.

  37. Solange wir alle nicht gegen Sars-Cov 2 geimpft sind
    würden wir den jugendlichen Linksradikalen mit einer Demo ja geradezu einen Gefallen tun. Sie könnten uns in Lebensgefahr bringen, wenn die Infizierten unter ihnen die zahlreichen älteren Menschen, die klar und deutlich als Gegner der Antifa zu erkennen sind, absichtlich anspucken oder anhusten. Nehmt die Pandemie endlich ernst und geht kein Risiko ein. Wir müssen mehr und nicht weniger werden.

  38. Ach Maria-Bernhardine, jetzt sind wir doch schon bei der aktuell wichtigsten Debatte auf der gleichen Seite. Da muss man doch nicht alte Feindbilder wieder aufkochen…

  39. Johannisbeersorbet 29. März 2020 at 17:51
    erich-m 29. März 2020 at 16:47
    Ja, diese Wut fühle ich auch.
    Die Millionen die bald Arbeitslos sein werden, die hunderttausende Unternehmer die bald Pleite sein werden, werden sie auch bald fühlen, die Wut.
    Noch haben sie alle nur Angst, die jämmerlichen deutschen Angsthasen (German Angst), bald werden sie WUT haben und dann Verachtung.
    Es brauts sich ein explosives Gemisch zusammen.
    ****
    Ein rasanter Brandbeschleuniger für die Wut wird sein, wenn man dann als Arbeitsloser, der Haus und Hof verliert mitansehen muß, wie lebenslange Sofortrentner sorglos und unbeschwert spazierengehen und in schönen neugebauten Wohnanlagen bestversorgt gut und gerne leben.
    __________________________
    Seh ich auch so. Vielleicht ist darin eine winzige Hoffnung enthalten, daß uns (den Deutschen) doch noch der Kamm schwillt. Und dann gründlich.

  40. @dr.ngome 29. März 2020 at 17:57
    ————————————————
    Wer ohne Schuld, der werfe den ersten Stein…

    Das ist alles altbekannt, Lutz Bachmann hat dazu mehrmals offiziell Stellung genommen, vor Tausenden auf dem Platz! Wer tut dies schon, wer hat solchen Mut, seine Verfehlungen einzugestehen. Er hat nichts beschönigt, er hat diese kriminelle Laufbahn als das eingesehen, was es ist, es war falsch. Möchte nicht wissen, wie unglücklich sein Vater über so einen Sohn war. Und nun hat dieses Schwarze Schaf die Kurve gekriegt, hat sich besonnen und geht anständig durchs Leben. Eine gute Wendung des Lebens.

    Ohne Lutz Bachmann und das Orgateam gäbe es PEGIDA nicht. Keiner hat diesen zähen Widerstand auf die Beine gestellt. Neider und Feiglinge hat dieses Land genügend. Großquatscher und Sesseldrücker ebenfalls. Eigentlich tun die mir leid. Deswegen sieht ja Deutschland auch so aus wie es aussieht. Und inzwischen denke ich hart: Dann muss eben so sein.

    Doch das was man tun kann, das soll man tun. Und PEGIDA ist dafür eine Inspiration und dafür danke ich dieser guten und friedlichen Idee. Danke Lutz!

  41. @dr.ngome 29. März 2020 at 18:05
    ———————————————
    Sie wissen aber, dass sogar das SED-Blatt, äh, die SPD-Zeitung „Sächsische Zeitung“ eine Gegendarstellung drucken musste – man hatte einfach ein Bärtchen hineinretuschiert! Übrigens gab es da PEGIDA noch gar nicht. Was sind denn SIE für einer!

  42. pro afd fan 29. März 2020 at 17:55

    Wenn das mit Tesla stimmt, dann ist es eine Sauerei. Mit deutschen Steuergeldern wird diese Firma unterstützt und dann sollen polnische Arbeiter eingestellt werden.

    Bei der Soforthilfe gibt es 6000,- bzw. 9000 Euro geschenkt. Eine Bekannte teilte mir mit, dass man um diese Gelder zu erhalten selber nicht mehr als 5000 Euro Guthaben auf dem Konto haben darf.
    Dies ist eine wichtige Information und gehört zur öffenltichen Aufklärung dazu.
    —————————————————————————————————
    DAS stimmt SO nicht:
    Ich habe heute morgen eine Mail vom Wirtschaftsministerium erhalten, nachdem ich am Freitag nach gefühlten 50 Rechnerabstürzen die Daten um 23 Uhr endlich erfolgreich übermitteln konnte, in dem mir die Bewilligung der 9.000,- Euro in voller Höhe für Betriebe mit bis zu 5 Beschäftigten zugesagt wurde.
    (Geld ist übrigens morgen schon auf dem Konto)
    ABER: Geschenkt wird da in dem Sinne nix, es muss als Gewinn voll versteuert werden, etwaige vorherige Kredite damit zu bedienen ist VERBOTEN, Pauschale gilt für 3 Monate zur Zahlung von Mieten und Umsatzsteuervorauszahlungen bei Betrieben, die durch das Ordnungsamt geschlossen wurden.
    Wird das Geld nicht für diese Aufwendungen verbraucht, ist der Rest zurück zu zahlen…

  43. Vernunft13 29. März 2020 at 18:18
    ——————————————–
    Ihr Nickname hat garantiert nichts mit Ihren Charaktereigenschaften zu tun, oder?

  44. Es war meine Generation, die die Bonner Republik zerstört hat. Das ist die Tragödie daran, auch wenn einzelne sich dagegen stemmen, wenn diese einzelnen auch zu Tausenden sind, wie bei PEGIDA eben.

    Die Zukunft bereits Gegenwart werdend, der dritte Sozialismus auf deutschem Boden, das ist ein Urteil. Die Gerechtigkeit: es wird jeden Linken mittreffen. Dann sei es eben so.

    PEGIDA kann nicht aufgeben, denn PEGIDA lebt durch das Volk, welches auf die Straßen geht. Wie im Herbst 1989, ein Staubkorn der Geschichte, aber ein funkelndes Körnchen.

  45. Ich bin nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten, doch spreche ich jedem zu, eine gewisse Zeit auf der Suche nach seinem Platz im Leben evtl. in schlechte Gesellschaft zu kommen. Das wichtigere ist doch, dass man 1. aus den gemachten Fehlern lernt und 2. danach sich für die Gesellschaft einbringt. Und Lutz Bachmann und das Pegida-Kollektiv haben etwas zustande gebracht, was einmalig ist und besonders im Osten den Menschen Mut macht. Denn wir wollen einfach nicht westdeutsche Zustände mit mehr (gewaltaffinen) Ausländern hier im Osten. Wir hatten ja auch Ausländer im Land zu DDR-Zeiten: Ungarn, Polen, Vietnamesen, Libyer, Kubaner, RUSSEN, Kongolaner, Somalis usw. Doch wenn diese „ausflippten“, wurden sie SOFORT ins Flugzeug gepackt und ab ging die Post. Selbst die stationierten Russen z.B. verschwanden auf Nimmerwiedersehen.

  46. Ben Shalom 29. März 2020 at 17:56

    Schau Dir mal seine Videos in der Woche vor dem 16.3. an.

    Die ganze Zeit groß „wir sind in Dresden und machen da ein paar Aktionen“, und jetzt: Nichts.

    Erst groß rumtönen, und dann kneifen. Das nervt.

  47. @Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 18:40
    ——————————————————–

    Die Aktionen kamen doch: Plakataktion am Hochhaus am Hauptbahnhof, und was für eine! Illegale Demos würde ich allerdings derzeit nicht empfehlen; das Regime hat die derzeitige Lage auf seiner Seite. Und warum soll PEGIDA jetzt die Leute opfern? Klar würde ich gehen, aber wirklich klug wäre es jetzt nicht. Das schätze ich am Orga-Team; die verheizen keine Leute.

    Warum mal nicht selber was organisieren? Mich ärgert, dass in Deutschland immer bloß die anderen machen sollen. Alle wissen alles besser und wenn es dann konkret wird, da kommt dann nichts. Übrigens, da Lutz seinen Hauptwohnsitz in Teneriffa hat, würden ihn die Dresdner Behörden mit wonnigem Feixen sofort abschieben – das ist kein Witz, so was wird gerade in Deutschland mit Deutschen praktiziert!

  48. @pro afd fan 29. März 2020 at 17:55
    „…
    Bei der Soforthilfe gibt es 6000,- bzw. 9000 Euro geschenkt. Eine Bekannte teilte mir mit, dass man um diese Gelder zu erhalten selber nicht mehr als 5000 Euro Guthaben auf dem Konto haben darf.
    Dies ist eine wichtige Information und gehört zur öffenltichen Aufklärung dazu.“
    Zum einen wird das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt.
    Zum anderen ist das Hörensagen und somit eine unnütze Information.
    Mal ganz abgesehen davon eine Guthabenprüfung scheint mir doch recht unwahrscheinlich.

  49. Kreuzritter HH
    Du bist alles andere als ein Patriot.
    Du kannst ja noch nicht mal Freund und Feind unterscheiden. Was unternimmst du denn außer dümmliche Kommentare zu schreiben und Zwietracht im eigenen Lager zu säen? Bist du ein U-Boot von den Grünen oder der Linkspartei! Ich tippe mal auf Merkel Fan!

  50. @ Ben Shalom 29. März 2020 at 18:54
    @ tban 29. März 2020 at 18:28
    Seid gegrüßt, Mitstreiter!
    Regt Euch nicht auf über die Sesselfurzer, die über Lutz nur Schlechtes reden können.
    Wenn ich nach seinem Vorleben so viel auf die Beine stellen und so viele Menschen motivieren könnte wie Lutz, wäre ich sehr stolz.
    Bei allen Strafen, die immer wieder aufgelistet werden, wird immer geflissentlich der Fluthelferorden vergessen, den Lutz nach der Flut 2002 von der damaligen Oberbürgermeisterin überreicht bekam.
    Lutz ist nämlich einer, der anpackt, wenn Menschen Hilfe brauchen.
    Daß er nun auf Teneriffa leben muß, gefällt ihm sicherlich am wenigsten. Zu sehr hängt er an seiner Familie, seinen Eltern und Dresden.
    Daß er aber, als seine Frau aufgrund der ständigen Hetze und Angriffe auf ihre Firma gesundheitliche Probleme bekam, das Angebot eines Freundes annahm und nach Teneriffa übersiedelte, spricht in meinen Augen auch eher für ihn, als gegen ihn.
    Lutz ist einer, auf den, wenn man ihn zum Freund hat, 100%ig Verlaß ist.
    Was den Unterhaltsstreit betrifft, so soll diese Anmerkung ihn zwar auch in ein moralisch unrechtes Licht rücken, wer jedoch solche Situationen selbst schon erlebt hat, wie schmutzig Mütter ihre Forderungen durchsetzen können, sollte sich wirklich beide Seiten anhören.
    Die hier über ihn herziehen, kennen ihn maximal aus Wikipedia. Das sagt schon alles.
    Ich finde seinen Vorschlag witzig, Altmeier mit seiner Aussage strafrechtlich zu konfrontieren.
    Wenn ein Arbeitsminister öffentlich verspricht, daß keiner wegen Corona seinen Arbeitsplatz verliert, so sollte er wirklich dafür geradestehen müssen.
    Es ist für mich schwerwiegender als „Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen“ oder „Die Renten sind sicher“, weil Altmeier denen bewußt ins Gesicht log, die sein üppiges Gehalt finanzieren und demnächst selbt vor dem Scherbenhaufen stehen, den Altmeier und Konsorten angerichtet haben.
    Gut, vielleicht hat er ja doch nicht gelogen und er wußte bei seiner Aussage, daß die Menschen auch ohne Corona dieses Jahr alles verloren hätten. Aber auch dann gehört er mit bestraft.

  51. Für die „Experten“ hier:

    1. Ich lebe seit 4 Jahren auf Teneriffa mit meiner Familie – die Gründe sind bekannt
    2. Ich arbeite hier ganz normal in der Medienbranche, drehe unter anderem für ausländische Produktionen Spots
    3. Ich wollte eigentlich nach Deutschland kommen am 13.3. um einige Aktionen mit Pegida zu starten – mein Flug wurde aber gestrichen und ich hänge hier fest. Einen späteren Flug (Rückholflüge der Regierung) habe ich nicht genommen, da ich meine Familie hier auf Teneriffa habe, in Deutschland dann sämtliche Versammlungen (ab 3) verboten wurden und es daher keinen Sinn macht.
    4. Ich kann mich relativ frei bewegen hier und auch auf den Teide, da ich teils öffentliche Produktionen begleite, die für die Zeit nach der Coronakrise versuchen, den Tourismus wieder anzukurbeln. Sowas wird in Deutschland auch gerade gemacht und mit öffentlichen Geldern gefördert.
    5. Was haben die „Spezialisten“, die hier so rummotzen denn schon so an echtem Widerstand auf die Beine gestellt – außer an der Tastatur ein großes Mundwerk zu haben?

    Danke für die Aufmerksamkeit.

  52. Ganz vergessen, für die „Patienten“, die Andeutungen in Sachen Spenden bei Pegida machen…

    … was denkt Ihr, wie die Presse ausschlachten würde, wenn auch nur ein Cent irgendwie nicht stimmen würde bei uns und wir es verfeiern würden und die haben garantiert jemanden auf dem Finanzamt und der Bank sitzen, der sie informieren würde!
    Die würden es auf Seite 1 weltweit bringen – dürfte klar sein – denn das würde Pegida zerstören und damit den letzten nennenswerten Widerstand (neben Zukunft Heimat) auf der Straße! Sie würden es genießen! Selbst bei einem Cent stünde „Veruntreuung bei Pegida“ als Headline und erst in der letzten Zeile dann der Cent. Deshalb achten die Verantwortlichen bei uns auf absolute Korrektheit!
    Übrigens, da wir keine Gemeinnützigkeit haben, müssen wir auch die Spenden nicht offenlegen und das aus gutem Grund…
    … was würde wohl passieren mit Spendern, wenn im Rechenschaftsbericht des Vereins deren Namen, Adressen usw. aufgeführt würden?

    Also, denkt erst mal nach, bevor Ihr was über „Spenden und Palmen“ schreibt oder legt Beweise vor für den Müll den Ihr erzählt!

    Nochmals danke für die Aufmerksamkeit!

  53. welt.de erzählt uns wieder Grimms Märchen,herrlich was man dort lesen kann. Der größte Nichtskönner und Versager Spahn, der bisher in allen Belangen versagt hat und Wieler vom RKI , dessen Meinung wohl von Anfang an nur geduldet wurde labbert folgendes:“Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), betonte bei der gemeinsamen Pressekonferenz, dass die aktuelle Krise „keine Zeit für Dilettanten“, sondern „Zeit für Profis“ sei.“
    Das ist doch mal ein Witz des Tages!!
    „Gesundheitsminister Jens Spahn denkt nicht, dass der Höhepunkt der Coronavirus-Krise in Deutschland bereits erreicht ist. RKI-Chef Wieler verkündet eine Änderung bei der Durchführung von Covid-19-Tests.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit weiter steigenden Belastungen für Krankenhäuser und Praxen in der Corona-Krise. „Noch ist das die Ruhe vor dem Sturm“, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ärzten. „Keiner kann genau sagen, was in den nächsten Wochen kommt.“ Daher sei es weiterhin nötig, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und gleichzeitig die Kapazitäten in den Kliniken auch mit Intensivbetten zu erhöhen.

    Es gehe für die Politik zugleich um Konzepte dafür, dass es „eine Zeit nach Corona“ geben werde, in der man weiter gegen das Virus kämpfe, das öffentliche Leben aber schrittweise normalisiere. Dies solle auch bei Beratungen nach Ostern zwischen der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten Thema sein. Dabei solle auch darüber diskutiert werden, wie Handydaten im Krisenfall für die Klärung von Infektionsketten zu nutzen seien, machte Spahn deutlich – um alle Kontaktpersonen von Infizierten häuslich zu isolieren.

    Kanzleramtschef Helge Braun hatte am Mittwoch bereits angedeutet, dass bestehende Kontaktbeschränkungen zunächst für jüngere, weniger gefährdete Menschen wieder gelockert würden. „Erst einmal muss bis Ostern aber die Verlangsamung der Virusausbreitung gelingen“, so Spahn.

    Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), betonte bei der gemeinsamen Pressekonferenz, dass die aktuelle Krise „keine Zeit für Dilettanten“, sondern „Zeit für Profis“ sei.

    Tests nur noch bei ärztlicher Indikation
    Deutschland ist bei den Testkapazitäten zwar gut ausgestattet, künftig sei es aber sinnvoll, nur Menschen mit entsprechenden Symptomen auf Covid-19 zu testen – obwohl viele Fälle asymptomatisch verlaufen.

    In Deutschland wurden in den vergangenen zweieinhalb Wochen bereits über 400.000 Tests auf das Coronavirus durchgeführt – fast das Vierfache der Tests in Großbritannien, ergänzte Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Die gesamte Bevölkerung könne aber nicht „durchgetestet“ werden.

    Relevant sei daher künftig einzig die ärztliche Indikation für einen Test – nicht der Wunsch des Patienten. Mit den Testkapazitäten müsse „schonend und sinnvoll“ umgegangen werden, da es eine weltweite Nachfrage gebe. Jens Spahn bat dafür bei der Bevölkerung um Verständnis.

    Medizinstudenten und Personal in Elternzeit rekrutieren
    Deutschland verfügt derzeit über etwa 28.000 Intensivbetten – deutlich mehr als Italien und Großbritannien. Wichtig bei der Behandlung von Covid-19-Patienten sei aber nicht nur die Anzahl solcher Betten, sondern auch genügend Personal, hob Susanne Herold von der Uniklinik Gießen hervor.
    „Keiner in Deutschland braucht Angst haben, dass Entscheidungen über Leben oder Tod mit Daumen hoch und runter gemacht werden“, ergänzte Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Vereinigung für Intensivmedizin. Es würde im Ausnahmefall nicht nur nach Alter, sondern anhand diverser weiterer Kriterien entschieden, welche Patienten noch behandelt würden und welche nicht. Dass dies überhaupt notwendig wird, wir also eine Lage wie in Italien bekommen, sei nach aktuellem Stand und angesichts ergriffener Gegenmaßnahmen in Deutschland nicht zu erwarten.

    „Wir haben in Deutschland Intensivkapazitäten und einen Personalumfang wie nur wenige andere Länder“, betonte Gesundheitsminister Spahn abschließend.

    Ja wunderbar, kann ich nur bestätigen:“Gesundheitsminister Jens Spahn denkt nicht, ………………..
    Nun, das muss keiner betonen oder in diesen Schmierenblatt veröffentlichen.

  54. @ Lutz Bachmann 29. März 2020 at 19:33
    Lutz sei gegrüßt!
    Gönne Dir auch einmal diese Atempause.
    Wir stehen hier ‚Gewehr bei Fuß‘ und sind wieder da, wenn es weiter geht.
    Vielleicht wachen ja nun ein paar mehr auf, wenn sie erkennen, daß Corona nur das Deckmäntelchen für die grottenschlechte Regierungsarbeit und die damit direkt zusammenhängende wirtschaftliche Schieflage ist.
    Hoffen wir, daß hinterher nicht nur die Schutzmasken der Politikdarsteller fallen.

  55. @Tolkewitzer 29. März 2020 at 19:33
    ————————————————
    So ist es, lieber @Tolkewitzer!
    Wenn man so ungebremst hier in den Kommentarsturm hineingerät, da zweifelt man wirklich, was sich so für Meinungen in den Köpfen tummeln. Keiner von uns ist perfekt und ein Engel. Das wäre auch sicher furchtbar langweilig. Ein Mensch hat seine dunklen und hellen Seiten; PEGIDA ist zweifelsohne eine sehr helle Seite, seit über fünf Jahren nunmehr schon.

    Die Polarisierung im Lande, dieses Nichtaushalten anderer Meinungen oder Seiten am anderen; was die Mainstreammedien und die Nomenklatura hier inszenieren seit Jahren, das wird kein gutes Ende haben, wenn es nicht solche Bürger mit Mut zur Wahrheit wie eben Lutz Bachmann gibt.

    Gegen sachliche Kritik an PEGIDA kann keiner was haben, wenn es einer oder mehrere besser hinkriegen, na um so besser für das deutsche Vaterland! Wir können nur mit Fakten dagegenhalten, es ärgert einen schon, dass man nicht nur mit den Merkels herumbalgen muss, sondern auch noch mit denen aus der eigenen Gedankenrichtung. Da tut es gut, einen faktenbasierten Kommentar wie von Dir, lieber @Tolkewitzer, zu lesen. Klar, wir sind da nicht ganz unvoreingenommen, PEGIDA liegt uns nun mal am Herzen, so wie bei @tban und vielen anderen hier. Dieser schöne Spruch: „Nur wer selber für eine Sache brennt, der kann andere entzünden“, dieser feine Gedanke, den verstecken wir ja auch nicht, da tragen wir das Visier ganz offen. Ich finde das gut.

    Viele Grüße und vor allem Gesundheit von Herzen!

  56. Lutz Bachmann 29. März 2020 at 19:49
    —————————————–
    Du brauchst Dich hier nicht zu rechtfertigen.
    Der Tag ist ist hier für viele, die nichts weiter zu tun haben als alles besser zu wissen, offensichtlich sehr lang an der Tastatur (für manche auch die Nacht).
    Bis bald!

  57. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. März 2020 at 17:01
    Sind wir in einem Krieg? Im CORONA-Jihad?
    Alles möglich.
    Als Anfang Februar mehr als 100 deutsche Rückkehrer aus dem vom Coronavirus schwer betroffenen Gebiet um Wuhan auf dem Heimflug die Zwischenlandung in Moskau verweigert wurde war mir klar, die Russen wissen mehr.

  58. @Lutz Bachmann 29. März 2020 at 19:33
    @Lutz Bachmann 29. März 2020 at 19:49
    —————————————————–

    Herzliche Grüße an Dich und Deine Familie, lieber Lutz, und natürlich an alle anderen vom Orga-Team!
    Klare Ansage hier bei PI-NEWS, das finde ich gut – Hut ab, denn: Wir sind das Volk! Wie Siggi immer sagt, das ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Vernünftiges Verhalten gehört zum Widerstand; ich danke dem Orga-Team für seine Bedachtsamkeit. Die kriegen uns nicht von der Straße bis alle Punkte von PEGIDA erfüllt sind. Wir sind doch nicht 1989 am Dresdner Hauptbahnhof gewesen, um uns jetzt einschüchtern zu lassen. Wir kommen wieder!

  59. Ben Shalom 29. März 2020 at 18:54

    Du machst Demos nur, wenn es der Regierung genehm ist? Was für ein Signal sendet man damit? Das ist doch eine direkte Einladung, wenn Pegida wieder stärker wird, einen neuen Vorwand zu suchen.

    Zumindest hätte man erwartet, daß die Pegida-Führung in Dresden präsent ist, und sich nicht einfach verdrückt.

  60. Inhaltlich hat er recht.
    Aber was macht er so fern von Deutschland.
    Was hätte wohl Kubitschek mit den ganzen Spenden und Geld gemacht?

  61. Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 20:43
    „Du machst Demos nur, wenn es der Regierung genehm ist?“
    ——————————————————–
    Ja, logisch, geht das denn auch anders?
    Ich wünsche ausdrücklich eine direkte Einladung von der Regierung. Jedes Mal. Seit fünf Jahren schon. So eine Einladung kann ich verlangen, bin schließlich laut Grundgesetz einer deren Arbeitgeber und deren Souverän. Und nie kam eine solche Einladung. Geh ich also trotzdem hin. Was für ein Signal sendet man damit?

  62. Lutz Bachmann 29. März 2020 at 19:33

    Bei allem Respekt vor Deinen bisherigen Leistungen: Hier hast Du falsch gehandelt.

    Das erste, was Du hättest tun müssen, ist recherchieren, was an diesem Virus wirklich dran ist. Ich weiß, ihr habt euch bei Virologen erkundigt, aber das hättet ihr kritisch überprüfen müssen.

    Ich sag’s mal so: Wenn man heute einen „Klimawissenschaftler“ fragt, ob es den menschengemachten Klimawandel gibt, was wird er wohl antworten?

    Mit etwas Nachdenken hätte man schon vor vier Wochen zu dem Ergebnis kommen können, daß an dem Virus nichts dran ist. Und dann wäre es eure Aufgabe gewesen, das zu kommunizieren, also Wege zu finden, wie man das trotz Versammlungsverbot dem Volk vermittelt.

    Was macht ihr eigentlich, wenn die das Versammlungsrecht jetzt ganz abschaffen?

  63. @ Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 20:43
    In der derzeitig psychologisch schwierigen Situation, nämlich der Angst der Menschen vor einem aufgebauschten Virus, wäre es kontraproduktiv, jetzt offenen Widerstand zu betreiben. Es wäre derzeit ein leichtes, uns zu diskreditieren und uns vorzuwerfen, daß wir durch unser Zusammentreffen das Virus mutwillig zu verbreiten.
    Keiner denkt derzeit rational, ich erinnere nur an die Toilettenpapierkäufe.
    Ich habe mich auf das Bauchgefühl, den gesunden Menschenverstand des Orgateams verlassen und es hat sich gezeigt, daß sie immer richtig lagen. Nur so konnte der Protest auf der Straße länger als 5 Jahre halten.

  64. Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 20:54
    „Was macht ihr eigentlich, wenn die das Versammlungsrecht jetzt ganz abschaffen?“
    ———————————————————–

    Faktisch ist es bereits abgeschafft. Zumindest temporär.
    Was machst DU (SIE) eigentlich dagegen?!

  65. @“Aufrechter“ Patriot

    Nochmal zum Mitmeißeln… ICH HÄNGE FEST AUF DER INSEL und lasse natürlich meine Frau, die alles mitmacht und hinter mir steht nicht allein in so einer Zeit! Außerdem sind mit Sigi, Wolfgang, Ines, Stephan usw. genug Leute vor Ort!

    Ach ja, wenn Du so ein Rebell bist, der trotz Ausgehverbot ne Versammlung machen und bewerben würde – SUUUUPER! Dann los, es kommt auf jeden Fall jemand von Pegida – ruf zu einer auf und das unter Klarname!

    Übrigens, eine meiner Vorstrafen habe ich kasdiert, weil ich öffentlich bei Facebook postete, dass ICH eine rauchen gehe am 3.10. zum Merkelbesuch 2018! Dafür gab’s 120 Tage Knast und da war noch keine Ausgehsperre und ich habe nicht mal aufgerufen!

    Und jetzt mal los, ni nur quatschen! Ich erwarte eine Einladung zu der Aktion! Wann geht’s los?
    Oder nur hohles Geblubber? ??

  66. Und nun stellt Euch mal vor, was passieren würde, wenn wir unangemeldet was machen!
    Die jubeln dann dem Orgateam einen Toten unter, der sich angeblich mit Corona bei der Demo infiziert hat. Dann passiert folgendes:

    1. Die Medien schlachten die „Verantwortungslosigkeit“ der Orga aus
    2. Viele werden den Unsinn glauben und Pegida ist erledigt
    3. Das Orgateam wird verhaftet und nach Paragraf 178 STGB und wegen Tötungsdelikt angeklagt und weggeschlossen! Wem ist dann geholfen, wenn wir jetzt so unüberlegt handeln würden?

  67. @ Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 20:54
    Wo ist morgen Treffpunkt?
    18.30 Uhr Neumarkt?
    Woran erkenne ich Dich?
    An der großen Fresse oder hast Du ein Plakat dabei?

  68. @ Lutz Bachmann 29. März 2020 at 21:08
    Lutz, wir wissen das.
    Und die Großfressen meckern eh‘ immer nur vom Sessel aus.
    Komm, hör die eins unserer Lieder an und freue Dich, daß unter dem Deckmantel eines gekrönten Virus so viele neue Themen geschaffen werden durch unsere ach so selbstlose Regierung.
    Einwas stimmt allerdings. Das Leben nach Corona wird sich sehr von dem Leben davor unterscheiden. Für uns aber nichts neues, obwohl wir glaubten, daß vor 30 Jahren hinter uns gelassen zu haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=BVHezITLBvM

  69. Tolkewitzer 29. März 2020 at 21:01

    In der derzeitig psychologisch schwierigen Situation, nämlich der Angst der Menschen vor einem aufgebauschten Virus, wäre es kontraproduktiv, jetzt offenen Widerstand zu betreiben. Es wäre derzeit ein leichtes, uns zu diskreditieren und uns vorzuwerfen, daß wir durch unser Zusammentreffen das Virus mutwillig zu verbreiten.

    Diskreditiert werden wir schon immer, das sollte kein Argument sein.

    Ich weiß, es ist eine psychologisch schwierige Situation. Nur, sich zu verdrücken, kann auch nicht die Lösung sein. Jetzt müssen wir alles daran setzen, daß die Lüge auffliegt.

  70. Lutz Bachmann 29. März 2020 at 21:08
    —————————————————

    Lieber Lutz, so ist es! Wäre PEGIDA nicht so gut strategisch und taktisch aufgestellt, dann hätten die „Organe“ längst einen Dreh gefunden, die friedliche Versammlung der Bürger aufzulösen. Seit über fünf Jahren suchen „Wahrheitspresse“ und Nomenklatura nach einer Lösung, uns Bürger von der Straße zu kriegen. Das scheinen manche hier nicht zu schnallen, dass Widerstand von Dauer einer Vernunft und einer inneren Disziplin bedarf.

    PEGIDA hält sich von jedwedem Extremismus fern; deshalb kommen die Leute ja so treu. Man kann sich auf diesen Widerstand verlassen, weiß um die Verantwortung des Orga-Teams und dass diese immer gegeben ist. Diese Beständigkeit zur Sache ist ein Markenkern bürgerlichen Widerstands. Wir wollen nix kaputthauen, wir wollen etwas bewahren, unsere Heimat, unser deutsches Vaterland, für uns und unsere Kindeskinder. Friedlich aber entschlossen!

  71. Lutz Bachmann 29. März 2020 at 21:08

    3. Das Orgateam wird verhaftet und nach Paragraf 178 STGB

    Vergewaltigung mit Todesfolge?

    Ben Shalom 29. März 2020 at 21:22

    Seit über fünf Jahren suchen „Wahrheitspresse“ und Nomenklatura nach einer Lösung, uns Bürger von der Straße zu kriegen.

    Es sieht so aus, alsob sie die Lösung jetzt gefunden haben.

  72. Sorry, 178 StgB ist es in Österreich…
    … in Deutschland ist es einfach gefährliche Körperverletzung…

    https://www.jusline.at › paragraf
    Webergebnisse
    178 StGB Vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten

  73. @Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 21:37
    „Es sieht so aus, alsob sie die Lösung jetzt gefunden haben.“
    ——————————————————-

    Hihi, zu viel der Ehre! Ich glaube nicht, dass die wegen PEGIDA Dresden eine weltweite Virus-Sache inszeniert haben. Ehrlich nicht.

    Wer glaubt, dass PEGIDA nicht mehr wieder auf dem Platz stehen wird, der kennt uns 1989iger nicht. Merkels Nomenklatura weiß genau, was die an uns hat, denn die hat uns den Herbst 1989 nie verziehen. Damals, als ihre schöne sozialistische Welt eingedampft ward. Das hat die Roten diesseits und jenseits der Mauer zutiefst getroffen. Das haben die uns nie verziehen. Sie sollen einen weiteren Grund haben…

  74. Das CORONA Virus ist überall und auch bei den meisten Senioren die in Altenpflegeheimen versterben vorhanden.

    Das CORONA Virus ist in den seltensten Fällen todesursächlich und bei normalgesunden Menschen passiert nicht viel mehr als bei jeder hundsgewöhnlichen Durchfallgrippe!

    Die Maßnahmen sind völlig überzogen und ein Ruin für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

    Merkel ruiniert uns wegen eines harmlosen Grippevirus, dem fast nut betagte und immungeschwächte Personen erliegen.

  75. Lutz Bachmann 29. März 2020 at 21:41

    Sorry, 178 StgB ist es in Österreich…
    … in Deutschland ist es einfach gefährliche Körperverletzung…

    Ist es auch nicht.

    Was sagen eigentlich eure Juristen dazu? Ich kann mir nicht vorstellen, daß das alles rechtmäßig sein soll. Es gibt ein milderes Mittel, nämlich der Risikogruppe zu empfehlen, nicht an der Versammlung teilzunehmen.

  76. @Aufgewachter Patriot 29. März 2020 at 22:17
    „Was sagen eigentlich eure Juristen dazu? Ich kann mir nicht vorstellen, daß das alles rechtmäßig sein soll. Es gibt ein milderes Mittel, nämlich der Risikogruppe zu empfehlen, nicht an der Versammlung teilzunehmen.“
    ———————————————————-

    Interessant wäre eher, was die Gerichte dazu urteilen. Und wer soll diese ganzen Vorerkrankungen und deren Schwere beurteilen? Genannt werden betagte als auch junge Menschen, Diabetiker und welche mit Bluthochdruck, Herz- und Nierenbeschwerden usw. Der Rechtsstreit dürfte Jahre und viele Millionen kosten; zumal bis in die höchste Instanz. Und das für jedes Risiko einzeln.

    Wieviel könnten Sie denn persönlich spenden für diese anstehenden Prozesse?

  77. Genaugenommen ist doch die Kulisse im Video grandios, tatsächlich was fürs Auge.
    Und keine Antifa vor Ort, nicht mal ein Tröten oder Hupen. Nicht, dass ich das vermissen würde 🙂

    Ich wäre ja für eine Montags-PEGIDA im Homeoffice, wenigstens als Ersatz!

  78. Ben Shalom 29. März 2020 at 22:49

    Interessant wäre eher, was die Gerichte dazu urteilen.

    Erstmal hören, was Anwälte dazu sagen, wobei es gut wäre, wenn jemand schonmal eine juristisch stichhaltige Begründung, warum das rechtswidrig ist, veröffentlichen würde. Dann wird es für die Gerichte schwieriger, anders zu entscheiden.

    Ja, es kann passieren, daß die Gerichte sich über das geltende Recht hinwegsetzen und das alles für rechtmäßig erklären. Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht, was ihr dann tut?

    Und wer soll diese ganzen Vorerkrankungen und deren Schwere beurteilen? Genannt werden betagte als auch junge Menschen, Diabetiker und welche mit Bluthochdruck, Herz- und Nierenbeschwerden usw.

    Das ist für die Gerichte nicht relevant. Es muß jeder selbst beurteilen, ob er sich zur Risikogruppe fühlt. Wir zwingen ja niemanden, an der Versammlung teilzunehmen.

  79. Noch ein paar abschließende Worte

    Wir dürfen das nicht akzeptieren

    Wir dürfen das, was gerade läuft, nicht akzeptieren! Wenn wir das akzeptieren, dann werden sie es irgendwann wieder tun. In einigen Monaten, wenn die AfD oder Pegida wieder stärker wird, könnten sie wieder kommen und das Versammlungsrecht außer Kraft setzen. Wir dürfen niemals zulassen, daß eine Regierung unter einem unüberprüften Vorwand einfach die Grundrechte abschafft.

    Das heißt:
    Es ist jetzt nicht die Zeit, sich zur Ruhe zu setzen.

    Jetzt ist die Stunde, wo alle patriotischen Demo-Veranstalter zeigen können, was sie wirklich draufhaben. Das gilt nicht nur für Pegida, sondern für alle.

    Wir müssen jetzt daran arbeiten, den Schwindel aufzudecken.

    Im Internet haben sich schon viele Fachärzte zu Wort gemeldet und bestätigt, daß der Virus ungefährlich ist. PI-News hat auf einige verlinkt.

    Das müssen wir jetzt unters Volk bringen. Wir müssen die Materialien aufarbeiten, fürs Volk verständlich zusammenstellen, und verbreiten. Das muß in ganz Dresden, und in ganz Deutschland bekannt werden!

    Ich werde selbstverständlich meinen Teil dazu beitragen. Untätig bleiben darf in diesen Tagen niemand.

  80. Es läßt sich leicht und entspannt über die Zustände und Ereignisse in der ehemaligen Heimat berichten, wenn man nicht mehr da wohnt.
    Tja, was soll ich sagen: lieber L. B., setze dir einen Mundschutz auf zieh dir Gummihandschuhe an und hilf den vielen unterbezahlten Verkäuferinnen und Pfleger/-innen. Das würde mir Respekt abnötigen !

  81. Gutes Statement von Lutz.

    OT-Info zum Lügen-Reichstag:
    Blüm sagte: „Die Rente ist sicher“
    Nun hat er wahrscheinlich dank Corona doch recht behalten…;=()

    Die tötliche Umvolkung machts möglich…

Comments are closed.