Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Corona-Pandemie, Wirtschaftsabsturz und Börsencrash, neue und alte Zuwanderung, Staats- und Regierungsversagen in praktisch allen Bereichen – dies sind die Zutaten für einen ungenießbaren politischen und gesellschaftlichen Eintopf. Gewürzt mit allzu menschlichen Emotionen wie Zorn, Ohnmacht, Unsicherheit und Angst. Ein Eintopf, den niemand essen möchte, den wir allerdings alle zu verdauen haben. Ein unausweichliches Drama.

Nichts wird mehr so sein, wie es war

Jedes einzelne Thema für sich alleine ist bereits geeignet, unser Leben in unserer Nation in den Grundfesten zu erschüttern. Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war – das ist das Schreckgespenst, welches sich immer deutlicher am politischen Horizont abzeichnet. Obwohl dieser Gift-Cocktail bereits zubereitet ist, muss jede einzelne Zutat möglichst für sich betrachtet und analysiert werden. Anders ist eine vernünftige politische Strategie, die aus dieser Krise herausführt, nicht denkbar. Doch das ist hier an dieser Stelle aus Platzgründen nicht zu leisten.

Ein immer übergriffiger agierender Staat hat sich den Bürger schon lange zur Beute gemacht. Als wohlmeinende „Nanny“ getarnt, hat sich der Staat mit seinen Heerscharen an gutbesoldet „Bediensteten“ nicht nur in jeden Lebensbereich hineinreglementiert, sondern erhebt heute immer unverhohlener den Anspruch, die Grenzen des Denk- und Sagbaren festzulegen – und deren Einhaltung zu überwachen. Gleichzeitig hat sich ein beträchtlicher Teil der Gesellschaft an das betreute Denken gewöhnt und freut sich in der Rolle als seiner Alltagslast erleichterter „Schlafmichel“. Er hat sich entmündigen lassen. Der andere Teil unserer Gesellschaft, vornehmlich die Schöpfer und Geschröpften des „staatlichen Wohlstandes“, ist dazu übergegangen einer zunehmend verfilzten selbsternannten Elite, die sich als die Herren der „neuen Systemsklaven“ verstehen, grundsätzlich zu misstrauen.

Die Beutegemeinschaft der Unproduktiven, der Inkompetenten, der Eigensüchtigen

Wesentlicher Faktor auch in diesem Zusammenhang sind die Medien. Längst haben sie sich von ihrer demokratischen Aufgabe als sogenannte 4. Macht im Staate entfernt. Stattdessen mutierten sie zu Herolden und Einpeitscher der Regierenden. Sie sind heute Verkünder und Wächter einer unerträglichen politischen Korrektheit. Sie sind nicht mehr scharfe Sehhilfe des Bürgers, sondern eher dessen Blicklenker und Blickbegrenzer.
Sie versuchen vorzugeben, was der Bürger diskutiert, wen oder was er unterstützt, wen oder was er verurteilt. Viel schlimmer aber: Sie entscheiden, was der Bürger erfährt und was er nicht erfährt. Medien sind heutzutage im Wesentlichen nur noch Beute machende Genossen der Machtgemeinschaft und nicht mehr die Interessenvertreter des freien, unabhängigen und werteorientierten Bürgers.

Angesichts des Szenarios, in dem sich unser Land, in dem sich ganz Europa augenscheinlich befindet, zeigt sich nun das fatale Resultat einer jahrzehntelangen Re-Feudalisierung der Regierenden und ihrer Verwaltungs-Satrapen. Nicht umsonst benenne ich diese Riege der Gierigen schon seit Jahren als jene, welche sich den Staat zur Beute gemacht haben: Als „Beutegemeinschaft der Unproduktiven, der Inkompetenten, der Eigensüchtigen“.

Besinnung auf das Eigene statt interessensvergessenem Multilateralismus

Unsere Gesellschaft zeigt sich tief gespalten, auch das habe ich oft thematisiert. In den Zeiten der Corona-Pandemie und den schon lange vorhersehbaren Verwerfungen einer dysfunktionalen, die Interessen einer nationalen Bürgergesellschaft wenig beachtenden Globalisierungsstrategie mit massiven wirtschaftlichen Zerstörungen, tritt eine neue Dimension hinzu: Nackte Angst. Angst um Leben und Gesundheit. Angst um den Arbeitsplatz. Angst um die wirtschaftliche Existenz. Angst vor der endgültigen Zerstörung seines mitmenschlichen Nachbarschaftsumfeldes.

In Zeiten der Not – und einer großen Not gehen wir entgegen, gilt es, das größte Leid möglichst zu verhindern. Das muss jetzt für jeden politisch aktiven Menschen höchste Priorität haben.

Halten wir fest: Wir haben es ohne jeden Zweifel mit einem eklatanten, vollständigen Versagen unserer satten, dekadenten und überheblichen „Elite“ zu tun. Eine inkompetente Kanzlerin, die permanent dem „Multilateralismus“ das Wort redet – und ihren Kopf bis zu den ersten Virus-Toten in den globalistischen Sand steckt. Ein inkompetenter Wirtschaftsminister, der den Verlust von Arbeitsplätzen verneint, während die ersten Arbeitsvertrags-Kündigungen bereits in der Post sind. Ein inkompetenter Gesundheitsminister, der völlig ahnungslos den Ereignissen hinterher stolpert, keine Anweisungen gibt, keine Entscheidungen trifft, die Ratschläge wirklicher Virus-Experten ignoriert. Ein inkompetenter Außenminister, der dringend benötigte Hilfsmittel und Güter verschenkt – und wenige Wochen später feststellt, dass sie jetzt potentiell Leben retten könnten. Hier. Jetzt. Das Leben unserer Bürger.

Nur die eigenständige Nation kann Krisen meistern

Die Liste des völligen Versagens ist lang – vergessen wir nicht, sie hervorzuholen, wenn die Not überwunden ist. Während andere Nationen grundstürzende Maßnahmen zum Schutz ihrer Bürger treffen, beschließen wir die Erhöhung der GEZ-Gebühren, kämpfen gegen rechts und kündigen eine noch umfassendere Zensur des Internets an. Das einstige Schilda war eine intellektuelle Hochburg gegenüber unserem durch seine Regierung abgewirtschafteten Schandland.

Es ist höchste Zeit, dem Bürger wahrheitsgemäß die Fakten darzulegen: Alles Eigene wurde bewusst zerstört. Unsere Nation ist nicht mehr befähigt, autark und aus eigener Kraft auch nur ein Minimum an Krisenbewältigung zu gewährleisten. Eine völlig irrationale, rein ideologisch motivierte Politik hat uns über Jahre hinweg jeder Identität beraubt. Hat Spaltung statt Zusammenhalt befördert. Hat ein weitgehend homogenes „wir“ durch ein beliebiges „buntes“, gesichts- und geschichtsloses, kulturvergessenes Allerlei ersetzt. Welches heute „Corona-Partys“ feiert, statt sich der Verantwortung für die eigene Gesellschaft bewusst zu sein.

Einst wollte man das Klima und die Welt retten – und steht jetzt nackig und mit leeren Händen da. Jetzt wo es gilt, das eigene Land und seine Bürger zu „retten“.

Die große Transformation wird wohl zum schrecklichen Erlebnis

Da stellt sich dieser Tage eine Frau Bundeskanzler – viel zu spät – vor die Kameras, um den Bürger-Michel zu Werten zu ermahnen, die sie selbst negiert, ignoriert und mit Füßen tritt. An deren Entwertung und Abschaffung sie selbst maßgeblichen Anteil hat. Zugunsten ihrer propagierten „historischen Transformation“, der völligen Selbstaufgabe unserer Nation, des Ausverkaufs deutscher Souveränität zugunsten einer EU, die nun mit hoher Wahrscheinlichkeit auseinanderbrechen wird.

In einem Punkt hat Merkel allerdings recht: Wir stehen vor einer grundstürzenden Zäsur, wie sie unser Land seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr erlebt hat. Die Bürger werden Härten erleben, die das Gros bisher ausschließlich aus den Geschichtsbüchern oder aus Erzählungen ihrer Altvorderen kennt. Das Virus ist „nur“ der Auslöser, der Tropfen, der das Fass nun endgültig zum Überlaufen bringt. Es gibt da nichts schön zu malen oder auch nur weich zu zeichnen. Es wäre ehrlich und aufrichtig, dem Bürger dies deutlich mitzuteilen. Ihn darauf einzustimmen und ihm durch aktive und kompetente Vorgaben und Aktionen Vertrauen zu vermitteln.

„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“ (Hölderlin)

Wir werden das gemeinsam durchstehen. Seit Jahren beende ich meine Vortragsreden mit einem Zitat von Hölderlin: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“. Als Alternative für Deutschland werden wir parteiübergreifend mit allen zusammenarbeiten, deren höchste Priorität jetzt in der Rettung von Menschenleben, in der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und in der Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit und der gesetzlichen Ordnung besteht.

Aber wir werden und wir müssen auch anklagen. Wir werden alles daran setzen, die Weichen wieder richtig zu stellen: Wir müssen zurück zu einem deutlichen Mehr an Nationalstaat, an Souveränität und Eigenverantwortung. Das Eigene zu stärken und zu lieben bedeutet nicht, das Andere zu schwächen und zu verachten. Die Kanzlerin und ihre beutegierige Entourage aber betreiben einen politischen und historischen Anachronismus: Sie schwächen und zerstören das Eigene, um das Fremde zu stärken. Ein Wahnsinn, der uns heute schmerzlicher denn je aufzeigt, in welchen Abgrund die (international)sozialistische Ideologie führen muss.

Wir müssen verschenkte Souveränität, auch und gerade im finanziellen Bereich, aus Brüssel zurückfordern, auch wenn darob die „Europäische Union“ zerbrechen sollte. Wir müssen erneut und um vieles lautstärker die derzeitige Währungsunion in Frage stellen. Zurück zu verantwortlicher „bundesrepublikanischer“ Geldwertstabilität. Wir müssen zurück zu einem Minimum an staatlicher „Vorratshaltung“ für den Notfall. Es kann nicht sein, dass wir existenziell auf Zulieferung von Medikamenten von Dritten angewiesen sind. Es darf nicht sein, dass internationale Lieferketten vollständig und ohne Alternativen zusammenbrechen können. Ein Minimum an Autarkie im wirtschaftlichen Bereich muss gesichert sein. Die Liste an Ungeheuerlichkeiten ist lang. Das kostet uns jetzt Arbeitsplätze, das gefährdet wirtschaftliche Existenzen und wahrscheinlich sogar Menschenleben.

Wir müssen die unbegrenzt mit staatlichem Geld gefüllten Gießkannen für unproduktiven und die Gesellschaft zersetzenden „Gutmenschen-Hokuspokus“ begrenzen. Gemeint sind: Gender-, Queer- und Transengaga, Klimairrsinn, NGO-Phantasmen, neo-marxistisches Kulturplemplem, Synkretismuswahn und vieles, vieles, vieles mehr.

Kompetente Generalisten statt ideologisierte Detailstümperei

Das Wichtigste: Wir brauchen kompetente Entscheider in den einzelnen Verantwortungsbereichen und keine grundlos hochgejubelte „Teams“, die doch zumeist nichts anderes sind: als „organisierte Verantwortungslosigkeit“.

Wir brauchen an der Spitze des Staates und ihrer Gliederungen politische Generalisten, die das Heer der „Experten“ nicht zur „wissenschaftlichen“ Untermauerung des eigenen ideologischen Wolkenkuckucksheims, sondern für Entscheidungen zum Wohle des Bürgers und der Nation nutzen. Generalisten, die die fachspezifischen Expertisen zu politischen Entscheidungen zu nutzen imstande sind. Und nicht, wie die jetzigen ideologisierten politischen Detailstümper diese Expertisen immer und immer wieder hilflos gegeneinander abwägen – und am Schluss einfach liegen lassen.

Wer das eigene Land dermaßen kopf- und planlos in eine historische Wirtschaftskrise steuerte und das jetzige Virusdesaster als Grund und nicht nur als Auslöser des selbst herbeigeführten Chaos bezeichnen wird, der braucht uns niemals wieder zu erklären, dass er das Klima oder die Welt retten wolle.

Die „Königin“ steht nackig da

Wenn Merkel heute in Erdogans Geschenk-Spiegel schaut, will sie wohl die Welten-Kaiserin erkennen. In der Realität allerdings steht sie nackig da – und das recht jämmerlich. Die Grenzen, „die wir gar nicht schützen können“ – sind jetzt weitgehend geschlossen. Merkel hat sich selbst ad absurdum geführt. All ihr Gerede der vergangenen Jahre zeugt nur von gähnender Leere: „Bla bla bla“ – es war, ist und bleibt nur ideologisches Geschwätz, ohne jeden Wert, ohne Sinnstiftung für die Nation, für das Land, für die Bürger.

Lassen wir nicht zu, dass sie sich mit den bevorstehenden gravierenden Einschränkungen unserer Bürgerrechte neu einkleidet und als große Retterin und „Bundesmutti“ posiert und neu aufersteht. Auch wenn Ihre Medientrojaner uns mit tausenden Trompeten beschallen werden.

Das Virus wird große Opfer fordern, aber diese schreckliche Prüfung wird vorbeigehen. Achten wir darauf, dass unsere Rechte dann sofort und uneingeschränkt wieder eingesetzt werden.

Sehen wir das Elend als Chance

Wir müssen in unserem Land den politischen Reset-Knopf drücken. Diese Regierung muss ihrer Verantwortung gerecht werden und abtreten oder bei (Neu)Wahlen durch die Wähler negativ bewertet werden. Der Weg aus dieser existenziellen Krise wird neue verantwortungsbereite Protagonisten in Politik, Medien und in der sogenannten Zivilgesellschaft hervorbringen und legitimieren.

Retten wir uns selbst – dann können wir auch wieder anderen helfen. Und gemeinsam ein wahrhaftiges und wehrhaftes Europa der Vaterländer errichten, in dem die Nationen zusammen arbeiten und wieder einander vertrauen können.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

145 KOMMENTARE

  1. Jeder soll wieder dorthin zurückkehren wo er seinen Platz hat.

    „Eine inkompetente Kanzlerin, die permanent dem „Multilateralismus“ das Wort redet – und ihren Kopf bis zu den ersten Virus-Toten in den globalistischen Sand steckt. Ein inkompetenter Wirtschaftsminister, der den Verlust von Arbeitsplätzen verneint, während die ersten Arbeitsvertrags-Kündigungen bereits in der Post sind. Ein inkompetenter Gesundheitsminister, der völlig ahnungslos den Ereignissen hinterher stolpert, keine Anweisungen gibt, keine Entscheidungen trifft, die Ratschläge wirklicher Virus-Experten ignoriert. Ein inkompetenter Außenminister, der dringend benötigte Hilfsmittel und Güter verschenkt – “

    Die Kanzlerin darf gerne morgens Gemüsekisten im Supermarkt sortieren. Frau Spahn desinfiziert die Spielwiese im Darkroom.
    Der gute Onkel wäre bei RTL ein hervorragender Würstchenbuden Tester. Nur das Außenministerchen jeden hat seinen Traumjob gefunden. Er begeistert das zahlende Publikum mit den zierlichen Pirouetten in denen er die Fettnäpfchen betritt.
    Frau Dr Merkels persönlicher Pausenclown..

  2. Ja für die Überlebenden vielleicht. Es wird ja ein Einschnitt wie nach der Kapitulation 33. aber diesmal kann keiner helfen. Und wie soll der Übergang bewerkstelligt werden? Es wird irgendwie gehen und vielleicht ist das System Merkel dann weg, aber wer soll den Neuanfang gestalten bei den aktuellen Gestalten.

  3. Sinkende Wertschöpfung, einbrechender Export, ausbleibende Steuereinnahmen und Sozialabgaben, weiter steigende Asylzahlen, Helikoptergeld, Inflation, Leistungsbezug ohne Einzahlung … wie lange hält das soziale Netz das noch aus? Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das hier zusammenbrechen muss. Geld drucken ist nur eine kurzfristige Lösung.

    Leute, ihr braucht kein Klopapier. Ihr müsst euch verteidigen können.

  4. Derzeit so viele Nudger unterwegs
    Die Nudger im Web verbreiten sich schneller als das Virus. Und jeder kommt mit seinen belehrenden Ratschlägen und nachgeplapperten Regierungs-Schönsprech.
    Das Internet wird zugeschissen von diesen Moralaposteln und die halten sich alle für die Größten.
    Ungefragt drängen sich die Oberlehrer und Retter vor dem Bösen Vieus in jeden Beitrag und Post im Web.
    Es ist nicht mehr auszuhalten !

  5. Sehr guter Kommentar Herr Renner. Er beschreibt den finalen Schlußstrich unter das System Merkel, daß viel größer war als der hiesige Wirkbereich.
    Ja, wir werden bescheidener werden, aber bekommen etwas viel Wertvolleres zurück: Uns selbst!

  6. „Nackte Angst. Angst um Leben und Gesundheit. Angst um den Arbeitsplatz. Angst um die wirtschaftliche Existenz. Angst vor der endgültigen Zerstörung seines mitmenschlichen Nachbarschaftsumfeldes.“

    „Und gemeinsam ein wahrhaftiges und wehrhaftes Europa der Vaterländer errichten,…“

    Wie soll das gehen, wenn man sich vor Angst (German Angst!) in die Hosen scheißt???

    Und das „Nichts wird mehr so sein wie früher“ füllt allein ein ganzes Phrasenschwein.

  7. Baut Berlin jetzt ein Neues Krankenhaus und wird dies vor der Wieder-Eröffnung von Notre Dame fertig ?
    Die Polit-Marionetten in Berlin und Brüssel bekommen einfach nichts gebacken.

    Frau Spahn wurde ja schon Ende Januar vorgeschickt um den „Blüm zu machen“. Und die gute Frau Spahn riet zur „entspannten Wachsamkeit“. Das klingt so wie eine persönliche Empfehlung zum Analverkehr.

    Aber nicht genug, der BRD-Insassen nimmt das alles hin ohne zu murren.

    Was das Ferkel verschweigt ist, dass in der bunten Restrepublik keine Reserven sind für Schutzbekleidung, Intensivgeräte und auch keine Räumlichkeiten für so eine Krise.

    Kackfrech hat sie jedoch glatt behauptet das „Gesundheitssystem ist das beste der Welt“.

    Und jetzt kommt der Zipfelklatscher aus Mittelfranken und hat Bayern im Handstreich in Ausgangssperre versetzt. Der Karrieresprung nach Berlin auf Kosten der Freiheit der Bürger. Aber in Bayern sind alle Begeistert.

    Was soll man da sagen ?!:

    Die dümmsten Lämmer wählen ihre eigenen Schlächter.

  8. Wie einfach währe es gewesen die Staus an den Grenzen, frühzeitig, aufzulösen.

    Ein Anruf im Bundestag am gestrigen Tag:

    Auf die Wichtigkeit der Produkte aus den LKWs aufmerksam gemacht.
    Lösung des Problems z.B: Die Zugmaschinen mit den Fahren Tauschen.
    Vor den LKWS die aus Polen kommenden Zugmachienen vor die aus Deutschland kommenden LKW spannen und nach Polen, an den Bestimmungsort, fahren lassen Dann anders herum Deutsche Zugmaschinen vor polnische Hänger und nach Deutschland Fahren lassen.
    Die Fahrer müssen nicht einmal aus dem LKW heraus und bleiben im eigenen Land. Die Bundeswehr hätte es managen können.
    Nicht vergessen: Frachtpapiere desinfizieren da auf Papierprodukten Covid 19, 13 Stunden überleben kann.

    Einfache Lösungen sind immer noch die besten.

    Bitte für die nächst Covid 19 Welle, oder ähnliche Wellen vor merken, denn die gehören zur Globalisierung und kommen bestimmt.

    Heute hat sich der Stau aufgelöst.
    Vielleicht nicht mit meiner Lösung aber das Problem wurde hoffentlich erkannt.

  9. @INGRES, 21:45

    Und wie soll der Übergang bewerkstelligt werden?

    Das sind genau die Fragestellungen
    Aber in der drögen Restrepublik sind sie so durch dass alles Toilettenpapier nicht reichen würde.
    „Zufällig“ stehen derzeit ca. 2 Divisionen der Amis zum Manöver Defender in Europa. Da könnte sich evtl. etwas entwickeln. Wird zwar nicht reichen um die Besatzungszone wieder herzustellen wäre aber ein Anfang.
    Vielleicht wird auch noch etwas Öl ins Feuer gegossen von den USA um die Situation zu eskalieren.
    Mir ist auch nicht klar wie ein Neustart des Wirtschafssystems funktionieren soll. Mit Trulla & Ihrem Allparteienregime jedenfalls aussichtslos.
    Gibt es nicht einen ausrangierten afrikanischen Diktator auf Jobsuche ?

  10. @ DieStaatsmacht 21. März 2020 at 21:55
    Derzeit so viele Nudger unterwegs
    Die Nudger im Web verbreiten sich schneller als das Virus. Und jeder kommt mit seinen belehrenden Ratschlägen und nachgeplapperten Regierungs-Schönsprech.
    Das Internet wird zugeschissen von diesen Moralaposteln und die halten sich alle für die Größten.
    Ungefragt drängen sich die Oberlehrer und Retter vor dem Bösen Vieus in jeden Beitrag und Post im Web.
    Es ist nicht mehr auszuhalten !
    ————————————————-
    Keiner will die Ereignisse 1918 sehen; so so viele Tote wegen „einer Grippe“. Erst hieß es „Händewaschen“ usw. und dann … wir kennen das Ergebnis. Das Abwiegeln geht mir langsam auf den Keks.

  11. Passt hervorragend zum Thema

    Lesenswerter Artikel von von Beatrix von Storch, MdB

    Auszug:

    „Die Illusion der etablierten Eliten war, eine postnationale Welt ohne Grenzen zu schaffen. Der demokratische Nationalstaat sollte nach und nach abgewickelt werden. Seine Kompetenzen sollten an transnationale Organisationen wie die Europäische Union, die UN und sogenannte NGOs übertragen werden.“

    „Als handlungsfähig hat sich bisher immer nur der so viel geschmähte Nationalstaat erwiesen. Allein der Nationalstaat kann seinen Haushalt sanieren und durch Wirtschaftsreformen den Wohlstand seiner Bürger sichern. Während der Migrationskrise war es das kleine Österreich, das gemeinsam mit Ungarn die Führung der Balkanstaaten übernahm, und die Balkanroute sicherte. Es sind auch jetzt wieder die nationalen Gesundheitssysteme die mit Hochdruck daran arbeiten, die Folgen der Pandemie zu bewältigen.“

    https://www.freiewelt.net/blog/das-scheitern-der-masslosen-globalisierung-eurokrise-migrationskrise-pandemie-10080712/

  12. Auf dem nicht-mohammedanischen Balkan, im Baltikum und in der Ukraine hat es noch mehr als genug Manpower, die in der Lage wäre, wozu der deutsche Funktiosjackenträger zu abgeschlafft ist …gut, lassen wir das lieber.

  13. DieStaatsmacht 21. März 2020 at 22:23
    @INGRES, 21:45
    […]
    „Zufällig“ stehen derzeit ca. 2 Divisionen der Amis zum Manöver Defender in Europa. Da könnte sich evtl. etwas entwickeln. Wird zwar nicht reichen um die Besatzungszone wieder herzustellen wäre aber ein Anfang.
    Vielleicht wird auch noch etwas Öl ins Feuer gegossen von den USA um die Situation zu eskalieren.

    Dieser Interventionspolitik hat Trump schon vor langem eine klare Absage erteilt. Und solange er im Amt bleibt, wird das auch mit Sicherheit nicht passieren.
    Da müsste der teutonische Schlaffi schon mal seine atmungsaktive Funktionsjacke ablegen und gegen eine etwas martialischer erscheinende Kluft tauschen.

  14. OT

    Es gibt mehrere Audiodateien bei Facebook, wo wahrscheinlich Gutis oder Debile, Ihre Sorge über riesige ankommende US Truppenbewegungen zum Ausdruck bringen…einer schätzt, dass ca. 80.000 Soldaten dort angekommen sind (Wo auch immer der herkommt). Auf den Autobahnen nur Panzer der US Streitkräfte.

    Ein Freund von mir aus Kassel berichtet von permanenten Apache kampfhubschraubern, die dort wie in einem wespennest ein und ausfliegen…dann gibt es Bilder von nigelnagelneuen „Militäry Police“ Fahrzeugen, in blau gehalten, wie unsere Polizei.

    Ich bin guter Dinge..nach 5 Jahren! 🙂

    Die GB Königin hat wohl gestern, oder vorgestern schon abgedankt..angeblich nach Windsor..aber kurz danach verlautete es in den britischen Medien..“Tower Bridge is down“ welches wohl als Synonym für der König/königin ist tot, oder hat abgedankt gilt. Letztes Foto der Königin des Deep State, zeigt Sie mit Hund im Auto.

    Der Japanische Kaiser hat ebenfalls abgedankt…und ist weggerauscht. Auch soll das Saudische sowie das Schwedische und das Holländische Königshaus weg vom Fenster sein..

    Zuerst einen auf Defend Europe 2020 gemacht…dann angeblich wegen Corona abgesagt, nie gegangen und nun mit Allierten Logo an den Fahrzeugen im vollem Aufzug bei uns im Land!

    Ja, Bitte beeilt euch..denn die versuchen auf den letzten Metern hier noch größten Schaden anzurichten..Flüchtlinge weiter reinholen, dass Souverän wegschließen, aber die dürfen dann hier rumlatschen, usw…

    Und sollte das dann doch in der Hölle enden…dann ist das halt so. Einzigste, welches ich als absoluten Beweis ansehe, ist die Tatsache, dass Wir weiterhin mega Trump und Putin Bashing fahren. Und Wir sind ganz sicher nicht die Guten, dass steht wohl außer Frage.

    Auch das gestern die Regierungsflieger (Konrad Adenauer ect..) in Las Vegas landeten, komplett skurril.

    Mittlerweile sollen wohl unzählige andere Regierungsflieger aus anderen Ländern dort rumgeflogen sein, so dass die Amis sogar etwas unruhig wurden..

    Kurz: Es läuft richtig was ab!!!

  15. DieStaatsmacht 21. März 2020 at 22:23

    @INGRES, 21:45

    Und wie soll der Übergang bewerkstelligt werden?

    Das sind genau die Fragestellungen
    Aber in der drögen Restrepublik sind sie so durch dass alles Toilettenpapier nicht reichen würde.
    „Zufällig“ stehen derzeit ca. 2 Divisionen der Amis zum Manöver Defender in Europa. Da könnte sich evtl. etwas entwickeln. Wird zwar nicht reichen um die Besatzungszone wieder herzustellen wäre aber ein Anfang.
    Vielleicht wird auch noch etwas Öl ins Feuer gegossen von den USA um die Situation zu eskalieren.
    Mir ist auch nicht klar wie ein Neustart des Wirtschafssystems funktionieren soll. Mit Trulla & Ihrem Allparteienregime jedenfalls aussichtslos.
    Gibt es nicht einen ausrangierten afrikanischen Diktator auf Jobsuche ?

    ________________________________

    Hier gibts die Antwort…alle Punkte, wie es danach weitergehen könnte!

    Post von Müller Aktivierung des Deutschen Reiches
    https://www.youtube.com/watch?v=K-73TQwc25s&t=3s

    Der Übergang wird etwas holprig, klar, aber mit etwas Klopapier, Zewa, Nudeln und Reis, werden es wohl die Meisten schaffen…

    Ob die U18 Gsellschaft die voraussichtliche Komplettabschaltung für den Moment (ca. 10 Tage) des Systemwechels aushält und nicht hysterisch durchdreht, ist allerdings noch ungewiss 🙂

  16. @Das_Sanfte_Lamm, 22:35
    Ja, Prinzipiell ist das so, Trump will nicht intervenieren.
    Dennoch könnten sich die nächsten Monate noch andere Lagen ergeben. Ukraine schwelt immer noch und die Nato hätte schon gerne zugegriffen. Es fehlt nur noch ein Grund und der passende Auslöser.

    Egal wie, diese Krise ist sehr wahrscheinlich nicht in den nächsten 2-3Monate ausgestanden.

    Dann wird es ein großes Klappern geben in der Resterepublik. Der Euro fertig und razfaz mal schnell eine Währungsreform.

    Und alle kuschen und lobpreisen das Ferkel.

  17. Leute, die schauen doch nicht zu, nachdem Sie Europa von den Nazis befreit haben, und die Russen damals mit Ihrem Kommunismus großflächig (bis auf dier DDR) gescheitert sind, wie hier unbeschwehrt der sozialistische, diktatorische Kommunismus aufzieht.

    Ja, es lief alles nach Plan, so und noch schlimmer wäre es gekommen….die NWO, so wie sich das die satanistischen Eliten vorgestellt haben, wird nicht stattfinden.

    Die momentanen Aktivitäten, sowie die dazugehörigen Vorhersdagen zu diesen, stimmen mich absolut positiv!

    Es kann natürlich auch im Horror enden, dann wars das halt.

    50 : 50 .. aber ich tippe auf das Gute!

  18. sehr guter beitrag.

    aber die 1000 medientrompeten werden dank der enormen lautstärke die bundesmutti als retterin feiern.

    das ist ausreichend für ein verblödetes volk. und das sind die deutschen, davon bin ich überzeugt.

  19. Ich wollte es ja nur mal angemerkt haben…think positive!

    Na gut…fällt ja auch schwer..

    Kein Ethanol, zu wenig Atemmasken, Seife ausverkauft, kaum Antibiotika. Nun wird die Gesellschaft bitter dafür bestraft, aus Dekadenz völlig falsche Prioritäten gesetzt zu haben.

    Oder kann jemand erklären, wie die Gender-Forschung bei der Bewältigung der Coronakrise helfen kann?

  20. OMMO
    21. März 2020 at 22:42
    Spruch des Tages zur Corona Pandemie

    Die Amerikaner horten Waffen, die Deutschen Klopapier.
    ————
    Ist ja auch kein Wunder. Die Amerikaner haben ein demokratisches Waffengesetz, die Deutschen haben sich ihres 1972 versauen lassen. Spätestens seit die EU in den europäischen Ländern die Macht hat, wurden auch in Resteuropa dikdatorische Waffengesetze eingeführt.Selbst die Schweizer lassen sich von der Propaganda einlullen.

  21. @DER ALTE Rautenschreck 21. März 2020 at 22:25

    DieStaatsmacht 21. März 2020 at 21:55
    Derzeit so viele Nudger unterwegs
    Die Nudger im Web verbreiten sich schneller als das Virus. Und jeder kommt mit seinen belehrenden Ratschlägen und nachgeplapperten Regierungs-Schönsprech.
    Das Internet wird zugeschissen von diesen Moralaposteln und die halten sich alle für die Größten.
    Ungefragt drängen sich die Oberlehrer und Retter vor dem Bösen Vieus in jeden Beitrag und Post im Web.
    Es ist nicht mehr auszuhalten !
    ————————————————-

    Keiner will die Ereignisse 1918 sehen; so so viele Tote wegen „einer Grippe“. Erst hieß es „Händewaschen“ usw. und dann … wir kennen das Ergebnis. Das Abwiegeln geht mir langsam auf den Keks.
    +++++++++++++++++

    Endlich traut sich das mal einer hier zu schreiben. Wer nicht beim Abwiegeln und Verharmlosen mitmacht bzw. Einwände äußert, wird im besten Falle nur als „Panikmacher“ abgebügelt.

  22. Demon Ride 1212 22. März 2020 at 00:13

    So ernst ist die Lage in Italien
    Wegen Coronavirus: Elf Seiten Todesanzeigen in der Lokalzeitung

    https://www.rtl.de/cms/wegen-coronavirus-elf-seiten-todesanzeigen-in-italienischer-lokalzeitung-4507973.html

    Normalerweise zwei Seiten (TV, Sender vergessen, Todesanzeigen gezeigt, viele mit Bildern der Verstorbenen)

    Bestimmt Fakenews, um in DE Panik zu schüren (sarc)

    Crisis actors sollen ja schon öfter Tote gespielt haben…. 😉

  23. DEN SOZIALISMUS IN SEINEM LAUF, HALTEN

    WEDER OCHS NOCH ESEL AUF!
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/-den-sozialismus-in-seinem-lauf–468918

    MIT DER AUFBLÄHUNG DER CORONA-KRANKHEIT

    LÄUFT FÜR SOZIALISTEN ALLES, WIE ERHOFFT:

    Der sozialistische Staat stellte als erstes gegenüber seinen
    Bündnispartnern die Machtfrage. Freiheit der
    Religionsausübung wurde eingeschränkt: Kirchen Moscheen u.
    Synagogen müssen vorerst schließen

    Das unfolgsame Volk sei selber schuld, daß Ausgangssperren
    nötig wurden. Staatsratsvorsitzende Merkelowa kann sich als
    umsorgende Landesmutti in Szene setzen.

    Vater Staat kann schlingernde Unternehmen an sich
    reißen u. es als Rettung ausgeben.

    Geraten deutsche Firmen in eine existenzielle Schieflage, kann die Bundesregierung sie über eine Kapitalspritze sichern, wie aus dem Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hervorgeht, über den die „Welt am Sonntag“ berichtet. Gleichzeitig müsste die Firma dafür Kapitalanteile an den Bund abtreten. De facto würde sie damit teil- oder vollverstaatlicht…
    https://www.mmnews.de/wirtschaft/141107-finanzminister-will-grossunternehmen-notfalls-verstaatlichen

  24. Andre56 21. März 2020 at 23:26

    Ist ja auch kein Wunder. Die Amerikaner haben ein demokratisches Waffengesetz, die Deutschen haben sich ihres 1972 versauen lassen. Spätestens seit die EU in den europäischen Ländern die Macht hat, wurden auch in Resteuropa dikdatorische Waffengesetze eingeführt.Selbst die Schweizer lassen sich von der Propaganda einlullen.

    In Deutschland hat man als Wähler seit Bestehen der Bundesrepublik und auch seit 1990 so gut wie keine Chance, einmal von oben beschlossene Entscheidungen zu verhindern, geschweige denn rückgängig zu machen. Durch die repräsentative Demokratur (kleines Wortspiel) ist es faktisch unmöglich, einmal für den Bürger entstandene Nachteile wieder zu revidieren.

  25. Bericht von der Klopapierfront, Begehung gemacht in Edeka & Pennermarkt

    Klopapier, Küchenrolle, Tempotaschentücher:
    Null, nada, nix, niente.

    Beim Penny redete ein Paar – erregt, laut, konnte ich 3 m Abstand verstehen – mit einer Mitarbeiterin vor dem leeren Klopapier-Küchenrollenegal.
    Sie hätten nix gebunkert, Alternative jetzt: Waschlappen

    😯

  26. VivaEspaña 22. März 2020 at 00:42
    Bericht von der Klopapierfront, Begehung gemacht in Edeka & Pennermarkt

    Klopapier, Küchenrolle, Tempotaschentücher:
    Null, nada, nix, niente.

    Beim Penny redete ein Paar – erregt, laut, konnte ich 3 m Abstand verstehen – mit einer Mitarbeiterin vor dem leeren Klopapier-Küchenrollenegal.
    Sie hätten nix gebunkert, Alternative jetzt: Waschlappen

    Die Zeitungsregale sind doch voll…..

  27. @ VivaEspaña, 0:42

    Bericht von der Klopapierfront, Begehung gemacht in Edeka & Pennermarkt

    Klopapier, Küchenrolle, Tempotaschentücher:
    Null, nada, nix, niente.

    Beim Penny redete ein Paar – erregt, laut, konnte ich 3 m Abstand verstehen – mit einer Mitarbeiterin vor dem leeren Klopapier-Küchenrollenegal.
    Sie hätten nix gebunkert, Alternative jetzt: Waschlappen

    Oder jetzt schon mal an die Zeit der Deindustrialisierung a la Greta gewöhnen, wenn die Menschen wieder im Wald leben. 100% biologisch dynamisch abbaubar.
    Ökologisch-Islamische Republik Deutschland

  28. warum die aktuelle Krise auch eine Chance ist (s.o.)

    Gut für die Rentenkasse, allerdings schlecht für den Pflegenotstand,

    aber DONT PANIC, dont worry, be happy, ist bestimmt fake-news, damit der C*SU-Söder seine Repressalien durchsetzen konnte (sarc) :

    20.03.2020, 22:11 Uhr
    Neun Menschen in Pflegeheim an Corona-Infektion gestorben
    In einem Würzburger Altenpflegeheim sind neun Menschen gestorben, die sich zuvor mit dem Coronavirus infiziert hatten. Weitere 15 Bewohner des Pflegeheims sind infiziert, ebenso 23 Pflegekräfte.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/neun-menschen-in-pflegeheim-an-corona-infektion-gestorben,Rto86kr

    SCHON 9 TOTE IN WÜRZBURGER ALTENHEIM
    Hier wütet Corona wie ein tödlicher Flächenbrand
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/politik-inland/wuerzburger-altenheim-hier-wuetet-corona-wie-ein-toedlicher-flaechenbrand-69542812,view=conversionToLogin.bild.html (bezahl)

  29. “ Diese Regierung muß ihrer Verantwortung gerecht werden … “

    Aber das tut sie ja gerade mit allen Kräften ! Der Umbau einer überwiegend monoethnischen in eine polyethnische , bunte Gesellschaft geht zügig voran .

    Und die Corona – Krise kommt nicht mal ungelegen . Der so oft vorhergesagte und nie eingetretene Weltuntergang durch Klimawandel und Tse Oh Tzwai – Gedöns hat nicht alle und jeden so bange gemacht wie das globale Wüten dieses Virus mit echten Toten .

    Und einer solch aufgescheuchten Gesellschaft , der stündlich selbst ernannte Experten ihren Senf verabreichen , lassen sich mühelos Restriktionen auferlegen , vor denen es jedem Demokraten graust .
    Ein Beispiel dazu : die Gesetze gegen Meckerer und Miesmacher , die einen Jupp Goebbels entzückt hätten !

    Diese Regierung muß “ bei ( Neu )wahlen durch den Wähler negativ bewertet werden . “

    Das wäre zu schön , wenn dieser Fall einträte . Was aber nicht zu erwarten ist ! Bei Bürgern , die
    sich mehrheitlich schon damit zufrieden geben , daß dieses unsägliche Merkel geruht , ein paar Worte an sie zu richten !

    Was sie eigentlich gesagt hat , ist dabei völlig unerheblich .

    Man fragt sich , wie schlimm es eigentlich noch kommen muß , bis eine handlungsfähige Mehrheit die obszöne Nacktheit dieser Kreatur wahrnimmt …

  30. DieStaatsmacht 22. März 2020 at 00:50

    Oder jetzt schon mal an die Zeit der Deindustrialisierung a la Greta gewöhnen, wenn die Menschen wieder im Wald leben. 100% biologisch dynamisch abbaubar.
    Ökologisch-Islamische Republik Deutschland

    Kuffnucke in Glotze (ntv) zum Klopapiernotstand:
    No problem, kann man in Wald gehen, da gibt es Blätter.

    PS
    Wieviel Klopapier hatte Kröta eigentlich auf ihrem Segeltörn eingebunkert?
    Und was haben die mit dem Inhalt des Eimers gemacht?

  31. Edeka Marktkauf verkaufte heute Klopapier in kleinen Mengen,
    nur ein Pack. pro Kunde bzw. Einkaufswagen, nur eine Sorte,
    die ich sonst nie kaufe. Eine Verkäuferin zum aufpassen(?), ein
    Schild mit Hinweis auf Menge. Ich kaufte für 1,99 also 1x 8er-Pack.,
    bloß 3-lagig mit Kamilleduft; ich fragte, ob nicht ohne… Nein, nicht!
    Da sagte ich: „In der Not frißt der Teufel Fliegen!“ Alle lachten, auch
    die umstehenden Kunden.

    Meine Lieblingseinzelhandelskauffrau in der Tierfutterabteilung legt
    mir eine Tüte Katzenstreu bis Montag zurück. Heute war zwar wieder
    Streu da, aber ich bekomme ja nicht alles aufs Fahrrad. Sie ist echt
    nett, hat christl. Wurzeln in Herzegowina.

  32. Das_Sanfte_Lamm
    22. März 2020 at 00:39
    Andre56 21. März 2020 at 23:26

    Ist ja auch kein Wunder. Die Amerikaner haben ein demokratisches Waffengesetz, die Deutschen haben sich ihres 1972 versauen lassen. Spätestens seit die EU in den europäischen Ländern die Macht hat, wurden auch in Resteuropa dikdatorische Waffengesetze eingeführt.Selbst die Schweizer lassen sich von der Propaganda einlullen.
    In Deutschland hat man als Wähler seit Bestehen der Bundesrepublik und auch seit 1990 so gut wie keine Chance, einmal von oben beschlossene Entscheidungen zu verhindern, geschweige denn rückgängig zu machen. Durch die repräsentative Demokratur (kleines Wortspiel) ist es faktisch unmöglich, einmal für den Bürger entstandene Nachteile wieder zu revidieren.
    ———
    Das stimmt, ein Zurücknehmen der Gesetze kannten unsere Politpfeifen noch nie. So wie die Schaumweinsteuer
    von 1902 weiterhin besteht, ursprünglich eingeführt zur Finanzierung der kaiserlichen Flotte.
    Politikern in Deutschland sollten keine grosse Macht haben, sondern sollte ständig über die Schulter gesehen werden und im Zweifelsfall müsste die Möglickeit bestehen, das Sie unverzüglich ihres Amtes enthoben werden.
    Leider passiert genau das Gegenteil.
    Die Gefahr besteht jetzt auch. Da werden wegen Corona die Bürgerrechte noch mehr ausgehebelt und nach der Krise sagen uns unsere Bonzen dann, man sollte die Gesetze doch ruhig so belassen. Ich denke schon das man den Virus nicht verharmlosen sollte aber gerade in Deutschland besteht die Gefahr, das dadurch endgültig der totalitäre Staat weiter ausgebaut wird.

  33. Demon Ride 1212 22. März 2020 at 00:13

    @DER ALTE Rautenschreck 21. März 2020 at 22:25

    DieStaatsmacht 21. März 2020 at 21:55
    Derzeit so viele Nudger unterwegs
    Die Nudger im Web verbreiten sich schneller als das Virus. Und jeder kommt mit seinen belehrenden Ratschlägen und nachgeplapperten Regierungs-Schönsprech.
    Das Internet wird zugeschissen von diesen Moralaposteln und die halten sich alle für die Größten.
    Ungefragt drängen sich die Oberlehrer und Retter vor dem Bösen Vieus in jeden Beitrag und Post im Web.
    Es ist nicht mehr auszuhalten !
    ————————————————-

    Keiner will die Ereignisse 1918 sehen; so so viele Tote wegen „einer Grippe“. Erst hieß es „Händewaschen“ usw. und dann … wir kennen das Ergebnis. Das Abwiegeln geht mir langsam auf den Keks.
    +++++++++++++++++

    Endlich traut sich das mal einer hier zu schreiben. Wer nicht beim Abwiegeln und Verharmlosen mitmacht bzw. Einwände äußert, wird im besten Falle nur als „Panikmacher“ abgebügelt.
    _______________________________

    Volle Zustimmung!

    Ich hatte vorgestern ein Ereignis, welches mich wirklich aus der Fassung gebracht hat. Ich hatte eine kurze, verbale Auseinandersetzung, mit einem Typen, der suchte aber das Weite. Allerdings mischte sich eine unbeteiligte Femi – Irre lauthals ein. Ich wiegelte ab..lassen Sie mich in Ruhe und wollte mein Fahrzeug weiter entladen. Die lachte nur wie ein Clown und fing plötzlich an mich dabei zu filmen.

    Als ich Sie dann aufforderte dieses Bitte sein zu lassen, lachte Sie einfach weiter völlig krank und erwiderte zusammenhangslos..“Lern erstmal richtig deutsch“ Plötzlich stand eine andere Kurzhaarige Femi etwa um die 50++ neben ihr, und forderte mich auf zu gehen. Ich stand ca. 4 m entfernt an meinem Auto. Ich hollte mein Handy raus, ging auf die Damen zu und wollte gerade ein Foto machen.

    Da schießt mir die dritte Kurzhaarige um die 60+ entgegen, und machte eine Bewegung, als würde Sie mir mein Handy aus der Hand schlagen wollen. Während ich versuchte zu erfragen was das soll, drängten die mich während des Gesprächs immer weiter zurück. Die kamen mir während des versuchten Gesprächs immer näher…unangenehm näher. So das ich gezwungen wurde rückwärts zu laufen. Nur irgendwann war ich fast mit dem Rücken an meinem Auto, und der Abstand zwischen diesen keifenden Irren und mir, betrug nicht einmal mehr eine halbe Armlänge.

    Ich schlug meine Hände abwehrend vor mein Gesicht, den Kopf nach links und recht drehend und schrie..KÖNNEN SIE JETZT ENDLICH MAL IM ZEICHEN VON CORONA ABSTAND VON MIR HALTEN! 2 blieben dann einer Erkenntnis gleich, sofort stehen. Lachten sich dann alle gegenseitig bestätigend und aufgesetzt an. (Kenne ich alles schon..ist immer der gleiche Schlag) So nach dem Motto..Och Gottchen..er. Ich fragte noch, was Sie eigentlich hier zu suchen hätten, ob Sie hier wohnen, denn ich hatte diese Femis hier noch nie gesehen. Keine Antwort!

    Mich kotzt dieser Geschlechterrassismus sowas von an. Ich bin in deren Augen gar kein Mensch mehr, sondern nur ein Mann! Das ist total krank! Man stelle sich die Situation umgekehrt vor…wie bedrohlich, wie übergriffig…sowas würde ich NIE machen! (Ein Polizist meinte heute zu mir, ich hätte das Recht gehabt, diese Personen zu meiner Sicherheit wegzustoßen) 😉

    Da ich eh schon immer ein „wenig“ Hypochonder war, fühlte ich mich sofort krank. Ja, total nervig…es reicht bei mir schon aus, Corona, Pandemie, ect. zu lesen. Ein Absoluter Albtraum. Ich hatte die Tage Abends das Gefühl ich fahre durch ein atomverseuchtes Sperrgebiet. Alles wie ausgestorben, irgendwie nebelig und düster komisch. Schrecklich, ich habe sonst auch immer in der kalten Jahreszeit paranoia, aber dieser Mist hier, ob nun so krass, oder nicht, spielt dabei ja keine Rolle.

    Ich bin mein ganzes Leben schon vorsichtig. Ich stehe nicht in Menschenmassen, gehe nicht in Apotheken, ect…und dann so n Mist. ZZGL.

    Na gut, genug vollgemüllt…Gute Nacht!

  34. @ VivaEspaña, 0:58
    Es wird eben eine Sozialismus der gepuderten Ärsche
    Egal, ob Meinungsfreiheit, Invasoren ohne Ende, oder Vernichtung von privaten Vermögen den Insassen der ökologisch-moslemischen Diktatur ist es wichtiger dass der Arsch sauber ist.

    Diese Gesellschaft ist so eingemacht, dass sie gar nicht mehr merkt auf welchem Niveau sie sich befindet.

    Das Ferkel wird jetzt nach und nach die Zwangsmaßnahmen und Restriktionen gegen die Bevölkerung rauslassen. Ist auch ein guter Zeitpunkt weil keiner mehr raus kann.

  35. Zivilisation hält 3 Mahlzeiten!

    Merkel hatte die Schlafschlafe mit Brot und Spielen bei Laune halten können.

    Ab morgen haben VW-Arbeiter weder Brot noch Bundesliga.

  36. @ Schurke 1957 Wahrscheinlich wird der t-online Artikel eine Satire sein. Allerdings ist es absolut nicht der richtige Zeitpunkt mit solchen Scherzen zu kommen denn viele der sogenannte Doofmichels werden das sogar noch glauben.

  37. VivaEspaña 22. März 2020 at 00:58

    Wieviel Klopapier hatte Kröta eigentlich auf ihrem Segeltörn eingebunkert?
    Und was haben die mit dem Inhalt des Eimers gemacht?
    ———————————–
    Das wird jetzt in der Basilika „St. Kröta“ als Reliquie verehrt.

  38. Macht Euch keine Sorgen wegen Corona.
    Es ist „Made in China“.
    Was dort hergestellt wird, hält nicht lange und geht schnell kaputt!

  39. Zur Krönung fehlt jetzt noch, das in den nächsten Monaten Lebensmittelscheine eingeführt werden und wir zur Zwangsarbeit verpflichtet werden. Sowas wie Pflegedienst in den Flüchtlingsheimen, falls dort die Erkrankungsrate explodieren sollte.

  40. @ DieStaatsmacht 22. März 2020 at 01:08

    Sogar hier winseln welche um Notstandsmaßnahmen
    u.a. Ausgangssperre:
    Bin Berliner 22. März 2020 at 01:05
    Demon Ride 1212 22. März 2020 at 00:13
    Keine Horrorgeschichte über ein angebliches Corona-Supervirus
    kann ihnen gruselig genug sein. Sie fordern Moral u. Zuchtrute,
    noch mehr Merkelstaat, noch mehr Volksversklavung, noch mehr
    Wirtschaftszerstörung; am liebsten aber ein Massensterben
    durch das Virus – so besessen sind sie von Krankheit u. Tod.

  41. @Maria-Bernhardine 22. März 2020 at 01:47
    Wie bitte? Wo fordere ich das? Zitieren, welcher Beitrag?

  42. @ Demon Ride 1212 22. März 2020 at 01:51

    Natürlich indirekt, indem sie die Corona-Gefahr
    aufblasen.

  43. @Maria-Bernhardine 22. März 2020 at 01:47
    Ich warte. Belegen Sie Ihre Unterstellungen.

  44. Maria-Bernhardine 22. März 2020 at 02:05

    Ja, jetzt natürlich indirekt, sieh an.
    Das reicht aber nicht, um Ihre Unterstellungen zu rechtfertigen. Also unterlassen Sie so etwas in Zukunft, wenn Sie das nicht belegen können.
    Und wenn jemand sich hier aufbläst, dann bin das bestimmt nicht ich.

  45. @Das_Sanfte_Lamm 22. März 2020 at 00:43
    Die meisten haben kein Plumpsklo mehr. Wenn man in eine normale Toilette Zeitungspapier wirft, verstopft sie. Und das ist der derzeitigen Lage maximal ungünstig.

  46. Tsett, Tset – Test … bald kommt das zuckende Tsett und macht per Rohrreiniger den Kanal wieder frei !

  47. ot
    Kurzimpression aus ‚bella‘ Italia

    ***https://tinyurl.com/u2jecc5

    Wenn es hier dann soweit ist, wird sicher kein Krankenhausarzt oder Stationsschwester die Hymne so sympatisch deutschlandfreundlich verstärken, und schon gar nicht mit einem derart ’nationalistischen‘ Hymnentext.

    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Il_Canto_degli_Italiani

  48. +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++

    „….Wir werden alles daran setzen, die Weichen wieder richtig zu stellen: Wir müssen zurück zu einem deutlichen Mehr an Nationalstaat, an Souveränität und Eigenverantwortung. Das Eigene zu stärken und zu lieben bedeutet nicht, das Andere zu schwächen und zu verachten. Die Kanzlerin und ihre beutegierige Entourage aber betreiben einen politischen und historischen Anachronismus: Sie schwächen und zerstören das Eigene, um das Fremde zu stärken. Ein Wahnsinn, der uns heute schmerzlicher denn je aufzeigt…….“
    ——————————————————————————————————————–

    Wir ??????
    Gar nixxx werden „wir“ !

    ZU SPÄT !!!

    „Wir“ haben der Gelegenheiten genug gehabt. Getz is Sense, aus, vorbei, MICKIMAUS !!!!!
    „Wir“ haben fertig, mit oder ohne „unsere“ DeutschlandhaSSende Kanzelbunzler*In !

    Wir sind seit 1918 nicht mehr souverän. Nach der Katastrophe von 45 hatte sich Deutschland zum Wirtschaftswunderland gemausert, hat sich aber leider von den „HumaniSSt“*Innen der „Frankfurter Schule“ ins Bockshorn jagen lassen und droht jetzt durch den „humanistischen“ Eingriff von 2015 durch unsere geliebte Föhrerin zur Hölle für „BioDeutsche“ und zum iSSlamischen Terrorstützpunkt €Uropas zu werden.
    Um weiteres Unheil zu verhindern ist die BUNZELreplik von SHAEF übernommen worden; Ende aus !!!

    Die US Army Europe hat unser Land bereits besetzt und wird es kurzfristig von der nach dem zweiten Weltkrieg eingesetzten „Verwaltung“ befreien.

    Hört euch mal diese politdarstellenden Hampelmänner*Innen an wie sie stottern und nervös hin und her, ähhh Dingsda…..

    WAS IST SHAEF ?
    WENN SHAEF 2020 aktiv ist,
    WAS IST DIE BUNDESREPUBLIK ?
    WAS IST DIE BUNDESREGIERUNG ?
    WAS IST DIE €U ????

    Historische Zeiten…….

    SHAEF übernimmt – Bundesrepublik Deutschland
    https://www.youtube.com/watch?v=_MUaIqfSj70

    💡 💡 💡

  49. Demon Ride 1212 22. März 2020 at 02:16

    Das reicht aber nicht, um Ihre Unterstellungen zu rechtfertigen. Also unterlassen Sie so etwas in Zukunft, wenn Sie das nicht belegen können.

    Ich glaube nicht, daß Du in der Position bist, Deiner Mitkommentatorin irgendwelche Vorschriften zu machen.

  50. Typhoon 22. März 2020 at 02:40

    Wer ist hier schon in einer Position, und wenn ja in welcher ?

  51. Als der Virus in China ausgebrochen ist wurde noch in unseren Medien verkündet das alles halb so wild ist und jetzt hat man die Medienberichte um 180 Grad gedreht. Allerdings werden die Massnahmen ja in vielen Ländern rund um den Globus ergriffen und so frage ich mich, falls der Virus nicht so gefährlich ist wie jetzt berichtet, sollte man dann nicht davon ausgehen, das dieses in einem der anderen Länder aufgeklärt werden würde? Die haben doch alle Forschungseinrichtungen und man sollte annehmen das die unabhängig voneinander agieren.

  52. PANORAMA CORONAVIRUS
    An nur einem Tag sterben in Italien 800 Menschen, in Spanien 300, in Frankreich 100
    Stand: 01:21 Uhr
    .
    Das Coronavirus hat in Südeuropa in den letzten 24 Stunden über 1000 Todesopfer gefordert. Die Lage in Italien, Spanien und Frankreich wird immer dramatischer. Spanische Wissenschaftler richten einen drastischen Appell an die Regierung. (…)

    https://www.welt.de/vermischtes/article206709399/Coronavirus-Italien-Ueber-1000-Tote-in-Suedeuropa-an-nur-einem-Tag.html

    Leser:
    H.S.
    vor 6 Stunden
    Unglaublich, das hier immer noch so viele relativieren. Selbst wenn die Italiener etwas genauer zählen sollten, ist mir bisher nicht aufgefallen das massenhaft Tote mit Militärskonvois abtransportiert werden mussten, weil es das örtliche Krematorium nicht mehr schafft. Erzählt eure Weißheiten den Schwestern und Ärzten vor Ort, die vor Erschöpfung im Sitzen einschlafen und danach entscheiden müssen, wer an die nächste frei werdende Beatmungsmaschen angeschlossen wird, und wer nicht. Mir fällt zu soviel Ignoranz eigentlich nichts mehr ein. Schaut euch die Videos an, es gibt mittlerweile genug dazu im Netz, wo man sich über die Zustände informieren kann.

    *

    Michel K.
    vor 3 Stunden
    Vielleicht sollten wir uns damit abfinden, das der Planet sich wehrt denn 7,7 Milliarden Menschen sind wohl doch zuviel. Die Natur findet immer einen Weg, einige Dinge zu regulieren.
    Wie soll es denn weitergehen ? Irgendwann 10 Milliarden Menschen oder 15 Milliarden ?
    Alle wollen Autos, Reisen Konsum Spaß…..das kann doch nicht funktionieren.

  53. Daß alles nicht mehr selbstverständlich ist, in diesem Lande, bemerkte der noch nicht in der ÖR-Dauerberieselung entschlafene alsbald, doch der überwiegende Anteil der vollnarkotisierten Mit-Michels und Mit-Michelinen leider nicht mehr, viel zu spät oder bis heute gar nicht.
    https://youtu.be/OXgXJSRELsg?t=22

  54. „Wir haben noch nicht die Folgen der stärksten und schädlichsten Welle zu spüren bekommen, die unsere materiellen und moralischen Fähigkeiten bis an die Grenze testen wird, ebenso wie unsere Haltung als Gesellschaft“, sagt Sanchez. Spanien habe seit dem Bürgerkrieg von 1936 bis 1939, in dem rund eine halbe Million Menschen starben, keine so dramatische Situation mehr erlebt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article206709399/Coronavirus-Italien-Ueber-1000-Tote-in-Suedeuropa-an-nur-einem-Tag.html

    Live-Ticker unterhalb Artikel:
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-noch-170000-deutsche-urlauber-im-ausland-diskussion-ueber-ausgangssperren-69389434.bild.html#la69546114

  55. VivaEspaña 22. März 2020 at 02:55

    PANORAMA CORONAVIRUS
    An nur einem Tag sterben in Italien 800 Menschen, in Spanien 300, in Frankreich 100
    (…)
    +++++++++++

    Das habe ich heute auch schon gelesen. Ich habe es gar nicht gewagt, das hier zu posten.

  56. @VivaEspaña 22. März 2020 at 03:05
    Mittlerweile glaube ich, dass die Leute an diesen Hotspots kurz vorher besonders locker drauf waren und sie deshalb diesen massiven Ausbruch hatten.
    In Spanien, besonders in Madrid, haben sie Riesendemos am Weltfrauentag gemacht.
    Hainsberg mit seinem Karneval.
    Der Hotspot aus Bayern mit seinem Starkbierfest.
    Ich glaube, dass es in Italien auch so ist.
    Und bei uns: Vor einer Woche noch: „Nur keine Panik. Das ist alles nur eine rechte Verschwörungstheorie, damit wir die Grenzen vor dem Fremden schützen.“
    Und heute: Sie können sich mit Maßnahmen nicht überbieten. Auf einmal sind nun die linken Kiddies, die feiern wollen wie bei jeder Kampf-gegen-Rechts-Demo, ganz asozial in ihren Augen.

  57. Demon Ride 1212 22. März 2020 at 03:17

    Das habe ich heute auch schon gelesen. Ich habe es gar nicht gewagt, das hier zu posten.

    Tja, Wat wells de maache? (Rhein GG, Art 7)

    Was für ein widerwärtiger, verlogener, hinterfotziger Kommentar:
    Maria-Bernhardine 22. März 2020 at 01:47
    Ich nehme an, die Dame spiegelt.

    So macht man den früher so schönen Nachtclub kaputt.
    Ich kämpfe noch ein bißchen, aber irgendwann bin ich weg, wenn das hier überhand nimmt.

  58. @VivaEspaña 22. März 2020 at 02:55
    „das der Planet sich wehrt“
    Der Planet wehrt sich nicht. Der denkt nicht.
    Was aber schon der Fall ist: Umso stärker eine Population von Lebewesen zusammenlebt, umso leichter ist sie durch eine Seuche massiv zu schädigen.

  59. Bernhard 22. März 2020 at 03:37

    Das Problem ist, das ein neuer unbekannter Erreger ist, der noch erforscht und in seinem Verhalten in einer/ in verschiedenen Population untersucht werden muß.
    Niemand konnte/kann verläßliche Prognosen machen.

    So wußte man als Zuschauer/Beobachter anfangs nicht, ist es Panikmache oder wird das wahre Ausmaß vertuscht.

    Ganz ehrlich, in der Haut der Politiker, die jetzt was entscheiden müssen, möchte ich auch nicht stecken.

    Dem dreckigen MRKL kommt es gelegen, um Corona für seine Zersetzungspläne zu instrumentalisieren.

    Aber es IST eine Pandemie und es betrifft die ganze Welt.

    LIVE-Ticker bei BLöD:
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-noch-170000-deutsche-urlauber-im-ausland-diskussion-ueber-ausgangssperren-69389434.bild.html#la69546114

  60. @Andre56 22. März 2020 at 02:50
    Und was ich besonders witzig finde: Die drehen innerhalb von ein paar Tagen ihre Meinung komplett um 180 Grad. Aber ihre schöne arrogante Moral nehmen sie mit:
    Gestern war es Fake News, zu sagen, Corona ist eine Bedrohung. Das ist eine unverantwortliche Panikmache, die bestraft werden muss.
    Heute ist es Fake News zu sagen, Corona ist nicht schlimmer als Grippe. Das ist eine unverantwortliche Verharmlosung, die bestraft werden muss.
    Gestern waren alle Trottel, die vor Corona gewarnt hatten. Heute sind alle Trottel, die Corona ignorieren.
    Im Grunde gilt. Was die Medien sagen, ist uninteressant. Wichtig ist nur, dass es immer richtig ist was sie sagen, egal was. Und wichtig ist auch, dass jeder, der etwas anderes sagt, bestraft werden muss. Und wichtig ist, dass die Medien für ihre tolle Arbeit von uns sehr viel Geld bekommen müssen.

  61. @VivaEspaña 22. März 2020 at 03:47
    Mich überzeugt:
    1.) Die Ostasiaten nehmen es verdammt ernst. Und im Zweifelsfall vertraue ich denen mehr als jedem Politiker oder Journalisten des freien linken Westens.
    2.) Die Todesraten von Italien.
    3.) Das Betteln des Iran um Hilfe. Der Iran hat während 8 Jahre Krieg gegen den Irak niemals um etwas gebettelt. Jetzt tun sie es. Es muss ihnen sehr schlecht gehen.

  62. Bernhard 22. März 2020 at 03:39
    @VivaEspaña 22. März 2020 at 02:55
    „das der Planet sich wehrt“

    Das hat ein Welt-Leser geschrieben, nicht ich.

  63. VivaEspaña 22. März 2020 at 03:38

    Ja, der Kommentar ist grenzdebil. Allein die Wahl der Worte ist abwertend dem Adressaten gegenüber.
    Es ist schlimm und wird immer schlimmer. Und Onkel Bob, das mutierende Virus, wittert jetzt die Chance, die Meinungshoheit zu übernehmen. Die Namen werden immer mehr. „Tarski – Argumentation“ zum Thema Wodarg, sage ich da nur, vllt ist es Dir jetzt aufgefallen. Der typische Modus Operandi, die sind überall.
    Warte noch. Der NC wird sich aufrappeln. 🙂

  64. Bernhard 22. März 2020 at 03:51

    Ja, einverstanden.

    Es ist eine ganz neue Herausforderung für diese dekadente, kranke Welt.
    So gesehen, hat der Sanchez recht:

    „Wir haben noch nicht die Folgen der stärksten und schädlichsten Welle zu spüren bekommen, die unsere materiellen und moralischen Fähigkeiten bis an die Grenze testen wird, ebenso wie unsere Haltung als Gesellschaft“, sagt Sanchez.

  65. Demon Ride 1212 22. März 2020 at 03:55

    Ja, so ist es.
    Das Ziel ist, den thread zu shreddern und die Kommentatoren zu vertreiben.
    Bei MB ist es reines, dümmliches Geltungsbedürfnis.
    Jemand hat sie heute als Dummerchen bezeichnet.

    Ich schreibe hier noch, weil mich sowohl das große Oberthema von PI und alle in den Artikeln angesprochene Subthemen sehr interessieren, weil man Gleichgesinnte trifft (und, weil ich gerne schreibe)
    Aber irgendwann ist die kritische Masse erreicht.
    Viel Feind viel Ehr ist ein schöner Spruch, aber wenn es zu viele werden…

    Am Schlimmsten sind die, die einen erst anmachen und dann anschleimen. Im Wechsel.
    Widerlich.

  66. Beim irgendwann unvermeidlichen Einholen (Einkaufen) müssen, fühle ich mich inzwischen ein wenig wie eine Schmalspurversion der sog. Liquidatoren, die vor nunmehr schon 34 Jahren als erste das Areal des kerngeschmolzenen Reaktors in Tschernobyl betraten, sie durften sich in notdürftiger Blei-Schutzkleidung jeweils nur sehr kurze Zeit für Räumungsarbeiten dort aufhalten, und wurden dann durch die in endlosen Bus u. LKW-Reihen herangekarrten Kollegen aus vielen Teilen des Sowjetreiches ersetzt. Viele haben es mit ihrem Leben bezahlt oder leiden noch heute unter den Folgeschäden.
    https://www.youtube.com/watch?v=ws5pq_QNCWE

    So ähnlich gehts mir auch ein bisschen, wenn auch in deutlich milderer Form. Schnell rein in den Supermarkt, kurz und zielstrebig einkaufen, zahlen, und wieder raus. Das am besten zu einer Zeit wo zumindest in diesem Netto nur noch wenige unterwegs sind, weil das meiste tagsüber schon ‚raus-geräubert‘ wurde. Da ich aber vor 4 Wochen schon einigermaßen vorgesorgt habe, kann ich jetzt mit einer gewissen Ruhe noch Sachen kaufen, von denen noch was da ist, oder die wieder befüllt werden konnten.

    Eine gewisse Gemeinsamkeit zu Tschernobyl gibt es, der Feind ist unsichtbar. Jeder zutage liegende Dreck kann widerwärtig und eklig sein, aber man sieht ihn und kann ihn, wenn auch mit Widerstreben, mit beherztem Einsatz bekämpfen, das geht bei Krankheiten, Bakterien, Viren und Radioaktivität nicht so mal eben.

  67. Sehr gute ,treffende Beschreibung des IST-Zustandes in der Buntenrepublik, Herr Renner !

    Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Parteifreunde dazu bringen,dass an einem Strang ziehen und mit einer Stimme sprechen.
    Dann haben sie die einmalige Chance, in diesem Land wirklich etwas grundlegend zum Besseren zu wenden !

  68. VivaEspaña 22. März 2020 at 04:05

    Du wirst dann auch noch angelabert, ist mir auch schon aufgefallen.

    Du bist auch sehr schnell und man merkt, dass Du das gerne machst, diese ehrenamtliche Arbeit. Du liefest sofort bei Nachfragen den passenden Link.
    Mir würde definitiv was fehlen, wenn Du die Faxen dicke hast und das Weite suchst. Und das ist mir jetzt so wichtig, dass ich komplett OT schreibe, was ich ansonsten versuche zu vermeiden. Aber ich denke, nicht nur ich würde Viva vermissen. Den Schmackes.

  69. HILFE, DIE WELT WIRD IMMER IRRER

    POLIZEI RÄT: „KEINE WERTSACHEN IM AUTO LASSEN“

    Diebe klauen Klopapier aus Wagen

    20.03.2020 – 17:59 Uhr

    Würselen – Hier waren echte Autok(n)acker am Werk!

    Am Freitagmorgen schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines geparkten Wagens in Würselen bei Aachen ein. So weit, so gewöhnlich. Als die dazu gerufenen Polizisten aber von dem Eigentümer erfuhren, was aus dem Wagen geklaut wurde, staunten sie nicht schlecht.

    Das Diebesgut: mehrere Pakete Toilettenpapier, das der Mann über Nacht im Auto gelassen hatte. Da Klopapier in Zeiten von Corona-Krise und Hamsterkäufen stark gefragt ist, gibt die Polizei Aachen den Tipp: „Keine Wertgegenstände im Fahrzeug lassen!“

    Außerdem appelliert sie: Bleiben Sie auch in diesen Zeiten solidarisch, achten Sie auf Ihre Mitmenschen und sehen Sie von „Hamsterkäufen“ (insbesondere von Toilettenpapier) ab.

  70. Die Einzigen, die in NRW zurzeit einen Antrag auf finzielle Unterstützung stellen können,
    sind freischaffende Künstler.
    Die bekommen 2000 Euro, die nicht zurück gezahlt werden müssen.
    Für alle anderen Selbstständigen? Noch immer nichts.
    In anderen Bundesländer ist man sehr viel weiter.
    Z.B. 10.000 Euro Soforthilfe für Solo-Unternehmen, 20.000 Euro für Firmen mit
    bis zu 5 Mitarbeitern…. usw.
    Ich glaube, mit Herrn Laschet wird das nichts mehr als Kanzlerkandidat.
    Einfach zu unfähig!

  71. @ VivaEspaña

    Das wäre mehr als schade, wenn Sie hier aufhören würden. Wo wollen Sie sonst etwas schreiben? Bei der WELT würden neun von zehn Ihrer Kommentare nicht durchkommen. Gesperrt wären Sie auch bald. Wir müssen hier nicht immer alle einer Meinung sein.

    Hauptsache, wir nehmen es mit ein wenig Humor, und das tun Sie ja.

    Wo ist eigentlich int („hoch das Bein“)? Wissen Sie etwas?

    Grüsse

  72. Lol einzige Chance, die erste und einzige Möglichkeit wäre dem Weibsvolk und Migraten das Wahlrecht zu entziehen, bevor das nicht geschieht ist es Überflüssig über irgendeine Zukunft zu senileren!

  73. @ VivaEspaña 22. März 2020 at 00:42
    „Klopapier, Küchenrolle, Tempotaschentücher …Null…Alternative jetzt: Waschlappen“

    genau das ist, was renner und viele andere wertkonservative auch meinen
    mit „chance“: rueckbesinnung auf das eigene denken, koennen, auf eigene werke,
    auf selbsthilfe und all die tugenden, fuer die dieses land weltberuehmt wurde.

    wenn also das 4-lagige super-soft klopapier mit bluemchendruck und zitronenduft
    alle ist, nimm das 2-lagige. wenn das alle ist, nimm den feuchten waschlappen.
    wenn der nicht zur hand ist, zb fuer echte pfadfinder alter schule, nimm gras.
    benutze deinen kopf und deine haende, hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner.

    was ist das fuer eine einfaeltige, dekadente schlichte gesellschaft in deutschland
    die ohne not zuerst ans hamsternvon klopapier denkt ? ich kann es nicht begreifen.

  74. Der Franzose hat ja immerhin noch (s)ein Bidet. Als deutscher Ungläubiger muß der/die schon länger hier Ausscheidende(r) schon darauf achten, als Köterrasse, nicht allzu unrein zu erscheinen.

  75. .

    Betrifft: Italien; 60 Mio. Einwohner; OHNE Corona täglich 1600 Tote (normale Sterberate)

    .

    1.) Sollte man bei den zugegebenermaßen beunruhigenden Coronazahlen berücksichtigen.

    2.) Italiener unterscheiden: Tod MIT Corona. Und Tod DURCH Corona.

    3.) Anm.: Es gibt natürlich Graubereich (Interferenzen).

    .

  76. LEUKOZYT 22. März 2020 at 06:52

    … nimm gras.

    toller Tipp, schon mal Schneidegras benutzt?

  77. All das ist schon x-mal durchgesprochen worden. Jede Empörung x- mal durchlebt und benannt worden.
    Hölderlin wird uns in der jetzigen Situation auch nicht weiterhelfen. Eine Situation, in der jeder Andersdenkende zum großen Teil schon mit Gewalt (Antifa) ruhig gestellt wird und diffamiert werden, da ist jedes Argument, jede Diskussion umsonst. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil.

    Einzig der Widerstand auf der Strasse würde noch helfen. Doch der bleibt leider aus. Anderen Länder, oder Hilfe von aussen, wie manche hier fantasieren, die wird ausbleiben. Die Länder um uns herum sind mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Vor allem jetzt, in der Mega-Corona-Krise.

    Ich habe Angst um dieses Land und meine noch verbleibende Zukunft und die unserer Kinder. Ich befürchte, die wurde schon lange verspielt.

  78. Herr Renner, wieder eine ausgezeichnete Zusstandsbeschreibung der Lage im Staate, auch Vorschläge wie die Welt nach Merkel aussehen könnte.
    Appelle, schöne Worte und Aufrufe werden aber nicht reichen, um die Lage zu ändern.
    Der Wille zur Macht muss viel stärker werden.
    Die AfD braucht endlich eine Person an der Spitze, die diese Forderungen und Notwendigkeiten auch umsetzen kann, einer der die Partei weiterbringt.
    Mit dem jetzigen Führungspersonal wird das nichts!
    Wenn man feststellt dass es nicht voran geht oder gar rückwärts, muss man etwas ändern.
    Seit 5 Jahren dümpelt die AfD vor sich hin ohne vorwärts zu kommen.
    Nichtstun und abwarten ist das Dümmste was man machen kann.
    Agiert endlich und reagiert nicht nur.

  79. Vielen Dank für diesen hervorragenden Kommentar.
    „Halten wir fest: Wir haben es ohne jeden Zweifel mit einem eklatanten, vollständigen Versagen unserer satten, dekadenten und überheblichen „Elite“ zu tun. Eine inkompetente Kanzlerin, die permanent dem „Multilateralismus“ das Wort redet – und ihren Kopf bis zu den ersten Virus-Toten in den globalistischen Sand steckt. Ein inkompetenter Wirtschaftsminister, der den Verlust von Arbeitsplätzen verneint, während die ersten Arbeitsvertrags-Kündigungen bereits in der Post sind. Ein inkompetenter Gesundheitsminister, der völlig ahnungslos den Ereignissen hinterher stolpert, keine Anweisungen gibt, keine Entscheidungen trifft, die Ratschläge wirklicher Virus-Experten ignoriert. Ein inkompetenter Außenminister, der dringend benötigte Hilfsmittel und Güter verschenkt – und wenige Wochen später feststellt, dass sie jetzt potentiell Leben retten könnten.“
    Die Situation in Deutschland wird hervorragend beschrieben.
    In dieser Situation ist es inakzeptabel, dass die erwiesenen Versager in Regierung und Behörden
    sich nunmehr auch noch als „Macher“ gerieren, wie es Markus Söder in Bayern versucht.
    Es wäre für die Hebung der Moral im Volke sicherlich nicht schlecht, wenn sich Altparteienpolitiker
    und andere linksgrüne Bessermenschen in Deutschland nach dem Beispiel von Matteo Salvini in Italien
    als Helfer in einem Krankenhaus betätigen würden.
    In der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen.
    Die linksgrünen Bessermenschen (z.B.: Kardinal Marx, Bischof Bedford-Strohm, Margot Kässmann)
    werden mit absoluter Sicherheit dem Beispiel von Matteo Salvini nicht folgen.
    Sie sind vollständig abgetaucht.
    Die vollkommen verblödete Margot Kässmann hat mit ihrem Kommentar in der Bildzeitung
    bewiesen, dass sie überhaupt keine Ahnung hat.
    Sie hat doch tatsächlich behauptet: „Aber Deutschland ist verglichen mit anderen Ländern der Welt
    gut vorbereitet.“
    Sie ist selbst natürlich gut vorbereitet und wird die Krise in ihrem schönen Haus auf der Insel Usedom
    unbeschadet überstehen.
    Wenn die Versager der Altparteien in fürsorglicher Behandlung durch geschulte Therapeuten
    von der Gefährdung der Gesellschaft abgehalten würden, könnte man damit leben,
    nicht jedoch mit der gegenwärtigen Situation, dass
    von der selbstverletzend-fingernägelkauenden Kanzlerin abwärts
    Psychopathen und Soziopathen öffentlich in Politik, Medien und Kunst Selbsttherapie betreiben.
    Das Absurde an dieser Situation ist aber auch:
    Ein Großteil, wahrscheinlich sogar die große Mehrheit der Bevölkerung, begreift die Situation immer noch nicht.
    Die Mehrheit der Bevölkerung ist leider nicht lernfähig.
    Die Versager der Altparteien werden nicht abgewählt werden.
    Der Multi-Kulti-Wahn wird bis zum bitteren Ende fortgesetzt werden.
    Die Mehrheit der Deutschen will offensichtlich untergehen.
    Leider werden auch AfD-Politiker und ihre Wähler zu den Opfern gehören.
    Der Journalist Udo Ulfkotte hat leider Recht behalten:
    „Aber wohl noch nie in der Geschichte haben die Deutschen
    sich so sauwohl beim Anblick des bevorstehenden Untergangs gefühlt.
    Das muss man einfach einmal festhalten.
    Ich jedenfalls schäme mich dafür, dass die Deutschen fröhlich lächelnd
    diesem Untergang entgegen taumeln.
    Sie haben es dann aber wohl nicht anders verdient.“

  80. .

    @ Martin E. Renner (Artikel-Autor)

    .

    Ihr Artikel fokussiert mMn. zu sehr auf Merkel. Zu wenig auf 550.000 CDU/CSU Partei-Mitglieder.

    Und 425.000 SPD. Ohne deren “Support“ gäb’s keine Groko. Und keine kinderlose Alt-Kommunistin

    als Kanzleuse.

    .

    Ansonsten: sehr gute Analyse von Ihnen, Herr Renner !

    .

  81. MichaelK. 22. März 2020 at 08:07

    „Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn der Staat Unrecht hat!“
    Voltaire

  82. Yeah der Markus muss nicht mehr lange warten…Lt. Coronastatistik marschiert Bayern stramm auf Platz 1 zu.

    https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

    Spätestens Morgen oder Übermorgen werden Sie unangefochten und uneinholbar die Spitzenposition belegen. Man kann angrenzenden Bundesländern nur empfehlen die Grenzen zu Bayern absolut dicht zu machen. Vermutlich wird Bayern alles weltweit toppen!

    WER AM 15.03. Mio Wahltrottel and die Urnen schiebt zur Kommunahlwahl in Bayern, dem ist nicht Fahrlassigkeit sondern VORATZ zu unterstellen BEI EINER LAUFENDEN PANDEMIE!

    Aber keine Sorge, die seltsame Volksgruppe im Südwesten wird auch nächstes mal stramm Ihren Henker wählen, freiwillig und voller Überzeugung.
    Dümmer geht es nicht! Sind das folgen einer jahrhundertlang andauernden Innzucht??

  83. Im Moment ist ein großer Teil der „Bevölkerung“ schlicht krank vor (von den Medien zusätzlich geschürter) Angst und akzeptiert oder begrüßt sogar die herausragende Politik der Regierung. Das wird sich aber eher früher als später ändern, wenn Corona nicht mehr das erste Thema morgens und das letzte abends ist, und die Folgen spürbar werden.

  84. Alles korrekt Herr Renner, aber der Michel ließ sich z.B. durch die dilettantische Rede der Kanzlerin der Schande blenden und bedankt sich mit steigenden Werten der Union dafür. Die AfD fällt dank Dämonisierung und Hanau unter die zehn Prozent. Sie dürfen keinerlei Intelligenz oder Konsequenz vom Großteil unserer Indigenen erwarten.

  85. Chance, für den,
    der überlebt.
    dann noch die These vom
    Zytokin-Sturm sh. Tychis-Einblick,
    d.h. Corona-Ansteckung läuft
    im Kreis, Wiederansteckung,
    da da Virus sich verändert,
    wie beim Dengue-Fieber.
    welcher Impfstoff hilft da?

  86. @ MichaelK. 22. März 2020 at 08:07

    Unfassbar! Reinste Polizeistaatsmethoden, ist auch kein Wunder, da Staatsanwaltschaften ja Teil der Exekutive sind, also von den Landesregierungen eingesetzt werden und daher leicht zu instrumentalisieren sind. Von Gewaltenteilung nichts mehr übrig! Aber mal das Urteil abwarten. Hoffe, Du hast einen guten Anwalt?

  87. Ich wills nochmal veranschaulichen (hindert mich ja niemand dran):

    Die logische Frage ist, was wäre passiert , wenn man das Virus als außergewöhnliche Grippe eingeschätzt hätte oder einschätzen würde (egal was es ist)(*). (gesellschaftsbedrohend tödlich ist es nicht und wäre es auch wohl nicht geworden. Die materielle Lebensbasis zerstören wird die Einstellung der Produktion.)

    Wäre dann dasselbe passiert? Hätte man dann auch die Produktion eingestellt? Denn was rechtfertigt eigentlich die Einstellung der Produktion, wie jetzt in Italien geschehen. Denn es muß doch klar sein, dass die Einstellung der Produktion die Anzahl der Toten weit über Corona hinaus treiben wird. Denn warum wird eigentlich sonst produziert?
    Ich weiß nicht, wie es in Italien sein wird, vielleicht haben die da alle Wohneigentum und können jetzt von Landwirtschaft leben. Aber funktioniert die Versorgung mit Essen und Trinken , wenn die Produktion eingestellt ist. Hier in Deutschland vermute ich mal nicht.

    (*) ich bin nie davon ausgegangen, dass das Virus erzeugt wurde, um eine Diktatur zu errichten oder so. Aber es gibt halt die logische Möglichkeit einer Fehleinschätzung. Und dann kann man die logische Frage stellen, was wäre gewesen, wenn man es als außergewöhnliche Grippe einschätzen würde.
    Es gibt die Möglichkeit. Immer noch. Aber es gibt keine Möglichkeit mehr den Untergang zu verhindern. Aber die gabs ja auch vorher (auch ohne Corona ) nicht.

  88. Ausgangssperre – Nein Danke!

    21. März 2020

    Die Regierung droht mit immer drakonischeren Maßnahmen um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Ist eine echte Ausgangssperre realistisch? Und wie sind die Nebenwirkungen?

    von Artur P. Schmidt

    Man liest immer mehr, dass eine Ausgangssperre gefordert wird und dass auch diejenigen, die nur im Wald spazieren gehen unsolidarisch sind und andere Menschen gefährden.

    Gottseidank hat Söder nun doch noch die Kurve gekriegt und ausdrücklich bestätigt: „Im Freien Sport zu treiben, sei weiter erlaubt – wie eben auch Spaziergänge mit der eigenen Familie oder dem Hund.“

    Dass dies Scharfmacher wie Lauterbach anders sehen, ist deren Problem. Denn was in Bayern beschlossen wurde ist eine Kontaktsperre ab einer bestimmten Personenzahl, in Baden-Württemberg schon ab 3 Personen. Dies macht angesichts der Unvernunft vieler Personen Sinn, mehr aber auch nicht! Es ist keine generelle Ausgangssperre, die kategorisch abzulehnen wäre!

    Immunsystem stärken

    Erstens sagen auch die führenden Virologen, dass ein derartiger Freiheitsentzug nicht zielführend ist und zweitens stellt sich die Frage, wie Menschen nach diesem tristen Winter ihr Immunsystem stärken sollen, wenn sie nicht in der wärmenden Frühlingssonne spazieren oder Radfahren oder Joggen gehen dürfen.

    Koreas erfolgreiche Massnahmen
    „Südkorea ist eine demokratische Republik, wir glauben, Abriegelungen sind keine vernünftige Wahl“, sagte der Infektiologe Kim Woo-Joo von der Korea University in Seoul. Und der Erfolg beim Rückgang der Neuinfektionen gibt den Koreanern recht.

    Die Koreaner haben die Ausbreitung des Virus durch Schnelltests gestoppt! Eine weitere Massnahme, die in Südkorea zur Reduzierung der Neuinfektionen beitrug, waren sogenannte Location Apps, die den Nutzer warnen, dass er möglicherweise mit einer erkrankten Person Kontakt hatte und sich testen lassen sollte.

    Den Heimknast verhindern

    Denn wenn es tatsächlich zum Heimknast kommt, dann wird es Aufruhr in diesem Land geben. Nicht nur wird eine Prozesslawine über das Land rollen, es wird Menschen geben, die ihre Freiheit bis zum letzten Atemzug verteidigen werden.

    Wenn es die ersten toten Polizisten oder erschossenen Spaziergänger gibt, ist es zu spät. Dann wird das Land nicht mehr das gleiche sein wie vorher. Aber vielleicht ist es das jetzt schon nicht mehr. Denunziantentum und Bespitzelung werden weitere Folgen sein, wenn man es mit den Verboten übertreibt.

    Wehret den Anfängen

    Deutschland hat sich in der Vergangenheit nicht genug gegen den Faschismus gewehrt. Der Postfaschismus Merkelscher Prägung muss gestoppt werden. Zu viel hat man den Bürgern zugemutet, was niemandem mehr vermittelbar ist, von der Rentenbesteuerung bis zum Asylwahnsinn. Und das sage ich als jemand der keiner Partei angehört und der auch keine Partei als wählbar erachtet, es sei denn es gäbe eine neue Blue Planet Partei.

    Weltwirtschaftskrise ist hausgemacht

    Die Menschen sollten sich auch nicht für dumm verkaufen lassen. Der Coronavirus war zwar der Auslöser des Crashs an den Finanzmärkten, aber nicht dessen Ursache. Jahrzehntelang haben die Amerikaner durch Schuldenmachen über ihre Verhältnisse gelebt.

    Der Repomarkt deutete es schon vor Wochen an, dass eine Liquiditätskrise kommt. Niemand sollte sich deshalb wundern, wenn es im Verlauf der Krise auch noch zu einem Bankenrun und in Folge zu einem neuen Währungssystem kommt.

    Lüge = Wahrheit?

    Ich will ein freier Mann auf einem freien Planeten sein. Ich bin solidarisch, wo es Sinn macht, aber mit mir wird es keine Aushöhlung demokratischer Grundrechte geben! Vermeidung von Gruppenkontakten ja, aber zur generellen Ausgangssperre sage ich, nein danke, denn die Politiker wissen nicht was sie tun! Aber haltet die Bürger auch nicht für dumm und schenkt ihnen lieber gleich reinen Wein ein, wenn die Coronakrise nicht zu einer Staatskrise avancieren soll.

    Nichtdemokraten ab nach Nordkorea

    Wenn Frau Merkel glaubt, dass man das DDR System des blinden Gehorsams auf das heutige Deutschland oder ganz Europa übertragen kann, dann soll sie gefälligst nach Nordkorea auswandern. Herrn Lauterbach und Herrn Habeck soll sie dann gleich mitnehmen. Wir dürfen es nicht zulassen, dass unter dem Einfluss blinder Panik und den vielen Fake News der Medien der Verstand ausgeschaltet wird.

    Sind die Asiaten intelligenter als wir?

    Die Asiaten scheinen kreativer und intelligenter wenn es um die Bekämpfung des Virus geht. Unseren von Aktionismus geprägten Politikern fallen scheinbar nur totalitäre Massnahmen ein. Aber das allerschlimmste. Es gibt mindestens 50 % hirnlose Angsthasen und Warmduscher, die dies auch noch gut finden! Exponentielles Wachstum unterliegt eigenen Gestzmässigkeiten. Wer es stoppen will braucht Gegenmassnahmen, die auch exponentiell wachsen! Das ist das Erfolgsgeheimnis der Koreaner!

    Mit Mut und Zuversicht gegen die Krise

    Zeigen wir, dass wir genauso intelligent und kreativ handeln können wie die Südkoreaner! Es braucht Schnelltests für alle Bürger und dass im Eiltempo. Es braucht Standortapps, um die Ausbreitung zu tracken. Es braucht mehr Notfallplätze für die älteren Menschen und es braucht neben solidarischer Hilfe vor allem Mut und Zuversicht!

    Lasst uns durch unseren Erfindungsreichtum gestärkt aus der Krise hervorgehen!

    https://www.mmnews.de/politik/141061-ausgangssperre-nein-danke

  89. Wir haben doch alle gewußt, Euro, EU, EZB, Migration wird in der Katastrophe enden. Erst die Katastrophe wird uns von all diesem befreien können. Ich bin zu Opfern bereit, wenn dadurch erreicht werden kann, dass unser Deutschland, wie wir es lieben und dringend benötigen,, eine Überlebenschance erhält. Insofern: Krise ahoi !

  90. Unsere Bundesclowntruppe mitsamt der Kanzlerin haben sich in dieser Krise wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert.Alle Maßnahmen zu spät oder unzureichend.Der Dumm-Michel dankt es „Mutti“ mit steigenden Umfragewerten.
    Das,was funktioniert,sind weiterhin die Relotiuspresse und Trumpbashing.Da kann man sich echt drauf verlassen.
    In den Kliniken gibt es Notfallpläne auf den Intensivstationen für den erwarteten Höhepunkt der Krise in 1-2 Wochen.Es wird von den Pflegesklaven einfach erwartet,daß sie 12-Stundenschichten schieben und an ihre Grenzen gehen.Aber seit Jahrzehnten ist der Politik der Pflegenotstand schei$$egal.
    Salbungsvolle Worte von Merkel in ihrer legendär schlechten Ansprache sind Dank genug.

  91. INGRES 22. März 2020 at 08:47

    Übrigens selbst die Linksgrünen haben wohl begriffen, dass die Produktion wohl ein notwendiger Bestandteil für ihre materielle Existenz ist. Oder hört man davon, dass sie froh sind, dass jetzt kein CO2 mehr produziert wird., wenn jemand einen Link hat, wäre interessant)
    Also ich meine schon, dass man die Frage stellen kann: was rechtfertigt die Einstellung der Produktion?

  92. Alles entspricht der Wahrheit, was Renner sagt.
    Aber ob der Corona-Virus der Auslöser für das „erwachen“ der
    Bürger ist, glaube ich nicht mehr. Der Kampf geht weiter !
    Die Inkompetenten und Unproduktiven, werden wahrscheinlich
    durch die Epidemie noch mehr unterstützt und System abhängig
    gemacht. Wie erklärt sich dann, dass in den Städten bei den
    jüngsten Kommunalwahlen in Bayern, die Grünen mit Ihren
    Kandidaten bis zu 30 % erreichen und sogar die größten schwarzen
    und roten Volksverräter überholen ?
    Immer mehr von diesen Unproduktiven, sehen zwar die falsche
    Politik von Merkel ein, aber genau die Gegenrichtung einzuschlagen,
    fällt Ihnen in Traum nicht ein. Denn wir sind ja alle die Nazis !
    Ihr Vertrauen schenken Sie blind einer Partei, die genau so inkompetent
    und unproduktiv wie Sie sind.
    Normal müsste schon die Hälfte unserer Gesellschaft, den berühmten
    Strick wählen und sich erschießen !

  93. Die AFD muss jetzt Ruhe bewahren.
    Sie ist zurzeit nur Zuschauer.
    Sie steht in keinerlei Verantwortung.
    Stellt keinen Ministerpräsidentem, der sich irgendwie hervortun könnte.
    Noch nicht mal einen Bürgermeister.
    Woher sollen in dieser Zeit der Angst die Wähler kommen?
    Da versammelt man sich hinter denen, die etwas zu sagen haben im Land.
    Die Bürger können den Regierenden nur vertrauen.
    Mehr bleibt ihnen im Moment nicht.
    Natürlich werden sie enttäuscht werden.
    Das steht jetzt schon fest.
    Dann muss die AFD da sein, aber derzeit gibt es keinen Blumentopf zu gewinnen.

  94. @Maria-Bernhardine 22. März 2020 at 01:47

    Sogar hier winseln welche um Notstandsmaßnahmen
    u.a. Ausgangssperre:
    Bin Berliner 22. März 2020 at 01:05
    Demon Ride 1212 22. März 2020 at 00:13
    Keine Horrorgeschichte über ein angebliches Corona-Supervirus
    kann ihnen gruselig genug sein. Sie fordern Moral u. Zuchtrute,
    noch mehr Merkelstaat, noch mehr Volksversklavung, noch mehr
    Wirtschaftszerstörung; am liebsten aber ein Massensterben
    durch das Virus – so besessen sind sie von Krankheit u. Tod.
    *****

    Also bitte, Maria-Bernhardine.
    Sie leugnen, daß es eine Gefahr durch das Virus gibt, das ist Ihre Sache. Anscheinend ist in Ihren Augen die ganze Welt dumm, wenn Maßnahmen ergriffen werden, Menschenleben zu retten. Insofern trifft der von Ihnen geschriebene letzte Satz doch eher auf Sie zu.
    Für mich ist es ein Lebensgrundsatz, Respekt vor dem Leben anderer Menschen zu haben und sie nicht unnötig in Gefahr zu bringen.
    Man kann Vor- und Nachteile dieser Krise diskutieren und sollte auch andere Meinungen als nur die eigene zulassen. Aber bitte mit etwas mehr Respekt.

  95. Schurke1957 21. März 2020 at 22:23

    ACHTUNG ACHTUNG NEUES AUS DEM FAKE-NEWS-TICKER

    Neue Umfrage
    Union legt in der Virus-Krise zu – AfD schwach wie lange nicht “

    Die Brandstifter werden vom Dummvolk belohnt. Merkel und Söder werden von den Schweinemedien als gute Krisen-Manager hochgeschrieben.
    Die AfD ist gegen Globalismus und Masseneinwanderung.

  96. MichaelK. 22. März 2020 at 08:07

    Wo sind denn diese Anwälte, wenn es um die extreme Volksverhetzung gegen AfD-Wähler geht?

  97. Die Hauptaufgabe der Medien ist nun, den Leuten die schuldigen Politverbrecher als Retter zu verkaufen.

  98. „Die Grenzen, „die wir gar nicht schützen können“ – sind jetzt weitgehend geschlossen. Merkel hat sich selbst ad absurdum geführt.“

    Sehr schön gesagt, dies muss man der größten Kanzlerin aller Zeiten 5 mal am Tag unter die Nase halten!

    Gibt es hier etwa eine „Hierarchie der Opfer“( Martin Lichtmesz)?
    Hat die Opfer seit Merkels Grenzöffnung jemand gezählt? Sind diese etwa weniger Wert, als jetzt die, die durch das Corona-Virus befürchtet werden?

  99. Bin Berliner 21. März 2020 at 22:36

    Auch das gestern die Regierungsflieger (Konrad Adenauer ect..) in Las Vegas landeten, komplett skurril.
    Mittlerweile sollen wohl unzählige andere Regierungsflieger aus anderen Ländern dort rumgeflogen sein, so dass die Amis sogar etwas unruhig wurden..

    ———–
    Vielleicht findet dieses ursprünglich abgesagte Treffen doch momentan statt:

    Samstag, 29. Februar 2020
    Coronavirus gefährdet Events
    Asean-Treffen in Las Vegas abgesagt

    Weltweit werden wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus immer mehr Veranstaltungen gestrichen. Die US-Regierung sagte ein für den 14. März geplantes Gipfeltreffen mit den Staaten des Verbands Südostasiatischer Nationen (Asean) in Las Vegas ab.

    https://www.n-tv.de/politik/Asean-Treffen-in-Las-Vegas-abgesagt-article21610280.html

  100. Bernhard 22. März 2020 at 03:39

    @VivaEspaña 22. März 2020 at 02:55
    „das der Planet sich wehrt“
    Der Planet wehrt sich nicht. Der denkt nicht.
    Was aber schon der Fall ist: Umso stärker eine Population von Lebewesen zusammenlebt, umso leichter ist sie durch eine Seuche massiv zu schädigen. “

    Richtig! Aber noch immer wird von Seiten der Politik nichts gegen die Bevölkerungsexplosion unternommen. Das wäre das Wichtigste.

  101. Bahnhofs-Klarscher und Solidaritäts-Pharisäer
    Erst wurde das „Gesundheitssystem“ kaputt gespart und jetzt heucheln Regierende Marionetten und die Nachplapper-Affen ihre Klick-Solidarität. Pfui das stinkt so gegen den Himmel.
    Was hilft das den Leuten die jetzt in Gesundheitswesen ihren Dienst tun ?

    Nichts und nochmal nichts. Nach der Krise wird das „Gesundheitssystem“ weiter ihre Arbeitssklaven mit Billiglohn abspeisen und auspressen.

    Das hat doch Methode. Wer greift denn die Kohle ab in diesem mafiösen Selbstbedienungssystem ?!

    Die Trulla hat kackfrech behauptet das sei das beste Gesundheitssystem der Welt. Mehr Realitätsverlust und Orwell geht nicht.

    Und die Gutmenschen im Lande fühlen sich gut mit Klick-Petitionen und FB-Bildchen.

    Das ist ein Zustand des kollektiven Realitätsverweigerung und die Trulla blockiert derzeit alle Versuche auf ein echtes Krisenmanagement.

  102. Bin Berliner 21. März 2020 at 23:19

    Kein Ethanol
    —–
    Simpler Spiritus ist billig, super viruzid (jedes Labor benutzt den im Prinzip) und (noch) überall verfügbar. Nach Benutzung sollte man sich halt die Haut etwas eincremen.

  103. pro afd fan
    22. März 2020 at 09:42
    Bernhard 22. März 2020 at 03:39

    @VivaEspaña 22. März 2020 at 02:55
    „das der Planet sich wehrt“
    Der Planet wehrt sich nicht. Der denkt nicht.
    Was aber schon der Fall ist: Umso stärker eine Population von Lebewesen zusammenlebt, umso leichter ist sie durch eine Seuche massiv zu schädigen. “

    Richtig! Aber noch immer wird von Seiten der Politik nichts gegen die Bevölkerungsexplosion unternommen. Das wäre das Wichtigste.
    ————–
    Meiner Meinung nach ist die Überbevölkerung eines der gravierensten Probleme unseres Planeten.
    Die Bevölkerungsexplosion geht von den Afrikanern und Moslems aus, also genau von der heiligen Gruppe, die von den linksgrünen Schwachköpfen nach Strich und Faden gepampert wird.
    Die Weissen in der westlichen Welt haben einen Bevölkerungsrückgang , während wir dafür verantwortlich gemacht werden, das afrikanische Mütter ihre 6-7 Kinder nicht ernähren können.
    Nachdem wir dann geholfen haben diese Kinder zu retten, werden wir anschliessend von Ihnen überrannt, weil Sie angeblich in Afrika keine Zukunft haben. Hört sich hart an ist aber logisch betrachtet ein Fakt.
    Während wir angehalten werden möglichst wenig Kinder zu bekommen, werden Menschen in der dritten Welt angehalten möglichst viele zu haben.
    Anschliessend nimmt Deutschland als eines der bevölkerungsdichten Länder diesen Bevölkerungsüberschuss auf.
    Das ist Idiocracy in Reinkultur.

  104. „Als Alternative für Deutschland werden wir parteiübergreifend mit allen zusammenarbeiten, deren höchste Priorität jetzt in der Rettung von Menschenleben, in der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und in der Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit und der gesetzlichen Ordnung besteht.“

    Lieber Herr Renner, dass was Sie hier schreiben ist richtig, aber die AfD ist halb tot und wird demnächst ganz tot sein. Sie scheinen auch in einen Elfenbeinturm zu sitzen. Die Kommunisten und ihre Helfer bei den Tarn-C-Parteien meucheln gerade die AfD im Schatten des Coronavirus. Nur ein totaler Zusammenbruch könnte Deutschland retten. Aber mit wem sollte ein Neuanfang möglich sein? Mit den Omas gegen Rechts, den Coronpatygängern oder den Wählern von der IM Erika? Nein, ich habe den Glauben verloren, dass meine alte Heimat noch zu retten ist!

  105. DieStaatsmacht 22. März 2020 at 10:00

    Ja, das Kaputtsparen unserer Gesundheitssysteme fällt uns jetzt gewaltig auf die Füße. Gewinnmaximierung war/ist das oberste Ziel der Geldhaie und die Politik hat diesen Skandal bereitwillig unterstützt.
    Von dieser Krise werden wieder die gleichen Leute profitieren wie 2008.

  106. Ferdinand von Schill 22. März 2020 at 10:31

    Die AfD ist noch lange nicht verloren. Nur nicht den Mut verlieren. Am Ende siegt immer das Gute. Braucht halt noch Zeit.

  107. Wir müssen die unbegrenzt mit staatlichem Geld gefüllten Gießkannen für unproduktiven und die Gesellschaft zersetzenden „Gutmenschen-Hokuspokus“ begrenzen. Gemeint sind: Gender-, Queer- und Transengaga, Klimairrsinn, NGO-Phantasmen, neo-marxistisches Kulturplemplem, Synkretismuswahn und vieles, vieles, vieles mehr.

    Richtig so! Die Gesinnungs-, Asyl- und Katastrophenindustrie muss trocken gelegt werden. Ditto der kulturmarxistische Komplex bestehend aus Kirche, Medien und „Kulturszene“.

  108. „warum die aktuelle Krise auch eine Chance ist“
    __________
    Herr Renner versucht Mut zu machen. Nur, wo in seinem Artikel ist der Teil mit der „Chance“? Ich sehe nur „wir müssen, wir brauchen…“ Wo bleibt die Chance? Abrechnung, wo denn? In jetziger Situation hat die Regierungspartei steigende Zuspruchraten.
    Bevor ich eine Chance sehe, muss die Situation sich drastisch verschlechtern. So drastisch, dass sich zwei unvereinbare Parteien gegenüber stehen. So hat das schon auf dem Schulhof geklappt, und anders ist das auch nicht in der Weltpolitik. Und schon auf dem „Schulhof“ hat Deutschland komplett versagt.

  109. Mal ein Vergleich Ungarn zu Deutschland..in dem wir ja gut und gerne leben.

    Sehr empfehlenswert für Frauen unter 40 Lebensjahren die nicht sozialisationsgestört sind..
    Einfach mal folgendes mit unserer Familienpolitik in Deutschland vergleichen..einfach grausam
    i.ü. seid 2019..

    ++++

    So erhält jede Frau unter 40 zu ihrer ersten Heirat einen Kredit von zehn Millionen Forint (31.890 Euro). Bereits beim ersten Kind wird die Rückzahlung des Darlehens für drei Jahre ausgesetzt. Beim zweiten Kind wird ein Drittel der Darlehenssumme erlassen, beim dritten Kind sogar die gesamte Summe.

    Für Frauen, die vier Kinder oder mehr gebären, hat sich Orbán ein in der EU einmaliges Steuerprivileg einfallen lassen: Diese Mütter werden lebenslang von der Einkommensteuer befreit.

    Außerdem werden die Darlehen zum Kauf einer Wohnung oder eines Hauses für Familien mit zwei oder mehr Kindern ausgeweitet. Der Staat übernimmt abhängig von der Zahl der Kinder auch teilweise die Bürgschaft. Sogar der Autokauf wird gefördert. Familien, die sich eine Großraumlimousine mit mindestens sieben Sitzen kaufen, erhalten von staatlicher Seite eine Förderung von 2,5 Millionen Forint (7.970 Euro

    Wir brauchen keine Zahlen (von Einwanderern), sondern ungarische Kinder. Unserer Auffassung nach bedeutet die Einwanderung so viel wie, die Waffen zu strecken“, sagte er bei seiner Rede zur Lage der Nation am vergangenen Sonntag.

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/fachkraeftemangel-mit-welchen-kuriosen-wohltaten-ungarns-premier-familien-foerdern-will/23980446.html?ticket=ST-1878064-r3Ef01UHdS2VirlrHUI4-ap3

    +++

    aktuelle Koronakrise Ungarn/Deutschland:…

    Coronavirus – Orban verkündet Moratorium für Kreditrückzahlungen

    In Ungarn werden die Verpflichtungen für Kapital- und Zinszahlungen für bis heute abgeschlossene Privat- und Unternehmenskredite bis Ende 2020 ausgesetzt. Das verkündete der ungarische Premier Viktor Orban am Mittwoch in Budapest als eine Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus.

    gültig seid Mittwoch den 18.03.2020

    https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/coronavirus-orban-verkuendet-moratorium-fuer-kreditrueckzahlungen-1029009656

    ++++

    Wir schaffen das..muah

  110. Re Vision: wer Visionen hat sollte auch in diesen Zeiten schleunigst zu Arzt gehen.
    Selten soviel abgesonderten Unsinn gelesen.
    Das einzige was jetzt großflächig deutlich wird ist, daß es in dieser Gesellschaft so gut wie KEINEN Zusammenhalt gibt. Das liegt aber weniger an den „Neubürgern“, sondern an fehlender sozialer Intelligenz. Wer jetzt glaubt zu wissen was richtig ist, der sollte bedenken, daß man manche Fehler im Leben exakt ein einziges mal macht und das wars dann. So gesehen sollte man eine gewisse Großzügigkeit bei der Bewertung von Entscheidungen an den Tag legen und die Verbalkeule dort lassen wo sie hin gehört: ins Klo.

  111. @Bedenke 21. März 2020 at 22:05

    Auszugsweise zitiert:
    Wie einfach währe es gewesen die Staus an den Grenzen, frühzeitig, aufzulösen.
    Auf die Wichtigkeit der Produkte aus den LKWs aufmerksam gemacht.
    Lösung des Problems z.B: Die Zugmaschinen mit den Fahren Tauschen.
    Vor den LKWS die aus Polen kommenden Zugmachienen vor die aus Deutschland kommenden LKW spannen und nach Polen, an den Bestimmungsort, fahren lassen Dann anders herum
    Einfache Lösungen sind immer noch die besten.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das ist doch Blödsinn !!! Frag mal die Grünen. Die haben schließlich die Lösungen für alle Probleme dieser Welt.
    Klima- und virenneutrale Lastenfahrräder. Alles umladen auf Lastenfahrräder.

    Ist doch ganz einfach. Folgen wir den Grünen und machen uns die Welt, wie sie uns gefällt.

  112. Zur AfD und den „schlechten“ Umfragewerten derzeit: vollkommen normaler Vorgang, dass Oppositionsparteien in Krisen erstmal verlieren. Die Leute haben Schiss und klammern sich ans Bekannte (Regierungsparteien; Merkel).
    Die erste Phase der Krise wird indes die kürzeste sein. In ein paar Wochen hat alles wieder offen und der Alltag geht weiter. Die zweite Phase wird dann aber Jahre dauern und die Angst weicht der Wut: keine Jobs, kein Geld. Anstehen in der Hartz4 Schlange mit lauter „Flüchtlingen“, die besser bewirtet werden als jener, der grade aus 20 Jahren Berufstätigkeit kommt. Inflation, Depression, Verteilungskämpfe. Das wird der große Realitätsaufschlag für Wähler der Systemparteien.
    _DANN_ erst schlägt die Stunde der AfD.
    (Und ebenso der Linkspartei bspw…)

  113. P.S. zu
    @Bedenke 21. März 2020 at 22:05

    Auszugsweise zitiert:
    Wie einfach währe es gewesen die Staus an den Grenzen, frühzeitig, aufzulösen.
    Auf die Wichtigkeit der Produkte aus den LKWs aufmerksam gemacht.
    Lösung des Problems z.B: Die Zugmaschinen mit den Fahren Tauschen.
    Vor den LKWS die aus Polen kommenden Zugmachienen vor die aus Deutschland kommenden LKW spannen und nach Polen, an den Bestimmungsort, fahren lassen Dann anders herum
    Einfache Lösungen sind immer noch die besten.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ist Ihnen eigentlich bewußt, was Sie von korrekten (deutschen) Spediteuren und deren ebensolchen Fahrern verlangen?
    Klettern Sie auf die beladenen Auflieger und überprüfen die Ladungssicherungen? Ist doch bekannt, dass gerade aus dem ehem. Ostblock stammende (kommende) Fahrzeuge hier häufig erhebliche Mängel aufweisen.
    Wie soll der Fahrer den Zustand der zu tauschenden Auflieger im Hinblick auf Verkehrssicherheit vor Ort überpüfen? Häufig (es hat sich bereits erheblich gebessert) befinden sich Fahrzeuge mit osteurop. Zulassungen diesbezgl. in einem erbärmlichen Zustand. Übernehmen Sie die Bußgelder/Strafen, ggfls. Punkte für den Fahrer und jetzt verantwortlichen Spediteur? Wer trägt Risiko und Kosten, falls bspw. die Fetzen von vorgeschädigten Altreifen über die Autobahn fliegen? Sie Schlaumeier etwa?
    Die zu tauschenden Auflieger sind keine Neufahrzeuge, die im Werk abgeholt werden. Bei Rückgabe festgestellte Schäden. Wer ist der verantwortliche Verursacher? Oder ist das alt oder neu? Wer bezahlt das? Wer trägt die Kosten der (Hände reib reib, Schenekel klopf klopf) Anwälte?

    Vielleicht sollte man, bevor man lauthals Lösungen propagiert, erstmal das Hirn einschalten. Wär vielleicht sinnvoll, nääääh?

  114. MOXX 22. März 2020 at 14:33

    P.S. zu
    @Bedenke 21. März 2020 at 22:05

    Fahrer im jeweilige Land belassen durch LKW Zugmaschientausch, an den Grenzen, Beförderung vornehmen.


    Die Bundeswehr könnte das alles Managen.

    Fahre können sogar in der LKW-Zugmaschine verbleiben.

    Es ist abzuwarten wie lange die zitierten Probleme maßgeblich sind.

    Die Schärfe, der Situation der Lage ist immer noch nicht angekommen.

    Denn durch das zögerliche Vorgehen, wird alles Makulatur werden können.

    Wie lange die Bundesregierung noch fähig ist, bis der erste Coronafall auftritt.
    Das Staatssystem steht vor dem Kollaps, da es möglich werde kann, dass Gesetze nicht mehr im Bundestag, Landtag, Bundesrat etc. beschlossen werden können.

    Vielleicht hilft ja die Zwangsimmunisierung, der einzelnen, wenn sie Corona erhalten haben. Das wird aber andauern.

    Es wurde die Durchseuchung beschlossen. Das heißt das 70% der Menschen die Krankheit durchlaufen.

    Sterben wie üblich 2% sind das über 200000 Menschen. Da steht noch etwas aus.

    Ist nur zu hoffen dass man dann auch Immun wird. In uns nicht neue Varianten des Viruses entstehen und grassieren.

    Da über Ladungssicherung oder ähnliches zu Schwadronieren. Das und anderes wird Nebensache werden.

    Die an der Lunge befallen bleiben geschädigt. Wie weit ist noch nicht ganz klar.

    Ach übrigens, die Intervention hat scheinbar geholfen der Stau ist aufgelöst wie auch immer.

    Vor Wochen habe ich im Gesundheitsministerium interveniert die Grenzen, EU, Deutschlands, zu schließen. Da war der Virus noch nicht im Land.

    Span am Abend in der Tagesschau „die Grenzen werden nicht geschlossen“.
    Sie wurden dann geschlossen. Mit Virus im Land. .-(.

    Das hätte man sich ersparen können.

    Es werden noch sehr viel Kreative nötig werden. Die Normalität ist zu ende.

    Die Themen Klima, angeblich schlechte Frauenrechte, Homosexualität und anderer Quatsch sind Ausdruck fehlender Probleme oder ablenken von er eigenen Unfähigkeit.

    Wie eine Allergie Ausdruck eines unterforderten Immunsystems ist.

    Ob die politische Träger und Endscheider wirklich fähig sind, die Themen zu bewältigen, ist fraglich.

  115. Super Beitrag

    Das Heer der Unproduktiven, der Inkompetenten und der Eigensüchtigen wehr sich schon maximal

    Üblicherweise ist das Maximum der Gefühle in Deutschland „Nazi“
    Und so läuft es auch
    In Fernsehen, Funk und Zeitungen
    Von den Kanzeln und auf linksextremen Demos
    Bei Anschlägen gegen Parteibüros, Häuser und Auto

    Es geht nicht um „Nazi“ oder „Rechts“
    Es geht um die Pfründe von Leuten, die sonst nichts können

    „Engelmeier (SPD) heult wegen AFD! :-)“
    https://www.youtube.com/watch?v=HVHlqB6-QNs

    Wiki:
    2017 kandidierte sie in ihrem Wahlkreis wieder für den Bundestag, erreichte aber nur 26,7 % und unterlag damit erneut deutlich gegen den CDU-Kandidaten Carsten Brodesser.[9] Aufgrund des verschlechterten Ergebnisses ihrer Partei konnte sie dieses Mal auch nicht wieder über die Landesliste (Listenplatz 20) in den Bundestag einziehen. Sie schied damit aus dem Bundestag aus

Comments are closed.