Der Coronavirus ist nun auch in Deutschland das beherrschende Thema. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel, die lange schwieg und das Feld Bundesgesundheitsminister Jens Spahn überließ, meldete sich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz zu Wort. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir alle verstehen“. so Merkels Eingangsstatement. Oberstes Ziel sei es, die Ausbreitung der Infektion in Deutschland zu verlangsamen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, betonte die Regierungschefin im Einklang mit Gesundheitsminister Spahn und den anwesenden Experten. Warum die Verbreitungsgeschwindigkeit tatsächlich der Knackpunkt ist, der darüber entscheidet, ob die Epidemie beherrschbar bleibt oder in ein Chaos mündet, macht ein Blick auf die Zahlen deutlich.

Fachleute wie der Leiter des Instituts für Virologie an der Berliner Charite, Christian Drosten, gehen davon aus, dass sich hierzulande knapp 70 Prozent der Bevölkerung mit COVID-19 infizieren werden. Erst dann ist eine ausreichend große Zahl von Menschen gegen das Virus immun, um die Infektionswelle zu stoppen, wobei man mittlerweile davon ausgeht, dass eine Zweitansteckung mit dem Krankheitserreger nicht möglich ist, was zunächst vermutet worden war.

Aber was bedeutet das eigentlich in konkret? – In Deutschland leben derzeit knapp 83 Millionen Menschen. Sollten tatsächlich 70 Prozent von dem Virus befallen werden, dann hätte man es mit über 58 Millionen Betroffenen zu tun. Bei 80 Prozent der Patienten verläuft die Erkrankung mild, d. h. sie zeigen keine oder nur geringe Symptome. In diesen Fällen ist es ausreichend, die Erkrankten unter häusliche Quarantäne zu stellen. Bei 14 Prozent der Infizierten ist der Verlauf dagegen schwer, bei weiteren 6 Prozent kritisch bis lebensbedrohlich. Diese Menschen müssen stationär im Krankenhaus behandelt werden, die letztgenannte Gruppe sogar intensivmedizinisch, auch unter Einsatz von Beatmungsgeräten. Bezogen auf die Grundgesamtheit von 58 Millionen Infizierten geht es um bis zu 11,6 Millionen Patienten. In Deutschland stehen aber nur 500.000 Krankenhausbetten zur Verfügung. Selbst wenn diese Kapazitäten vollumfänglich für Corona-Erkrankte genutzt werden könnten, würden sie nur für 4 Prozent der potenziell Betroffenen reichen. Auch bei einer kurzfristigen Verdopplung der Bettenzahl könnte das deutsche Gesundheitswesen weniger als 10 Prozent der Menschen aufnehmen, die im Worst Case erkranken werden.

Noch dramatischer sieht es auf deutschen Intensivstationen aus, hier gibt es nur 28.000 Betten – für potenziell rund 3,5 Millionen schwer betroffene Infizierte, was einer Versorgungsquote von unter einem Prozent entspricht. Andere Quellen nennen unter Berücksichtigung noch zu mobilisierender Reserven eine Zahl von rund 50.000 Behandlungsplätzen in der deutschen Intensivmedizin, was die Situation aber nur unwesentlich verbesserte.

Problemverschärfend kommt hinzu, dass intensivpflichtige Corona-Patienten 3-6 Wochen in Behandlung bleiben müssen – dreimal so lange, wie bei einer normalen Lungenentzündung. In dieser Zeit steht ihr Platz nicht für Neuerkrankte zur Verfügung.

Den oben genannten Zahlen liegt allerdings die nur theoretische Annahme zugrunde, dass alle Infektionsfälle gleichzeitig auftreten. Davon ist sicherlich nicht auszugehen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die heute vorhandenen Krankenhausbetten bereits zu 80 Prozent mit Patienten belegt sind, die an anderen Erkrankungen leiden. Tatsächlich stehen im aktuellen Bestand also nur etwa 100.000 Betten für Coronavirus-Infizierte zur Verfügung. Noch schlimmer sieht es auf den Intensivstationen aus, die praktisch voll belegt sind. Es müssten also zusätzliche Kapazitäten in erheblichem Umfang geschaffen werden, von denen niemand weiß, woher sie kommen sollen – zumal es nicht nur um Behandlungsplätze, sondern auch um Ärzte und Pflegekräfte geht. Vielen deutschen Krankenhäusern fehlt es aber schon heute an Personal. Die Lage wird dramatische Züge annehmen, wenn sich auch Mediziner und Krankenschwestern in steigender Zahl mit dem Virus infizieren und deshalb ausfallen.

Nun wird klar, warum es so wichtig ist, die Ausbreitung des Virus in Deutschland zu bremsen: Erkranken zu viele Menschen gleichzeitig, dann droht unserem Gesundheitswesen der Kollaps. In einigen Regionen Norditaliens, wo COVID-19 besonders stark wütet, steht ein solcher Zusammenbruch unmittelbar bevor. Doch selbst wenn es gelänge, die Verbreitungswelle bis zur Immunisierung der Bevölkerung auf zwei Jahre zu strecken, sähen sich allein die Intensivstationen deutscher Krankenhäuser mit durchschnittlich 45.000 zusätzlichen Patienten im Monat konfrontiert. Das hat der Virologe Drosten errechnet. Würde das Virus bereits in einem Jahr die genannten 70 Prozent der Population infizieren, wären es sogar 90.000. Drosten geht allerdings von der sehr konservativen Annahme aus, dass nur zwei Prozent der Betroffenen eine intensivmedizinische Behandlung benötigen werden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) nennt dagegen einen Anteil von sechs Prozent Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf. Was es für unser Gesundheitssystem bedeuten würde, wenn das RKI recht behielte, kann sich jeder selbst ausrechnen.

Krankenhäuser in Süddeutschland warnen ausgehend von den Erfahrungen in Norditalien bereits jetzt vor einem extremen Anstieg der Zahl von Viruserkrankten, die intensivmedizinisch betreut werden müssen. Einen Plan, wie diese Herausforderung gestemmt werden soll, gibt es nicht, auch nicht in der Politik.

Es ist absehbar, dass die personellen und materiellen Ressourcen nicht für alle behandlungsbedürftig Infizierten reichen werden, schon gar nicht in der Intensivmedizin. Deshalb wird man eine Auswahl unter den Patienten treffen müssen, ggf. auf Basis eines Punktesystems, um in Abhängigkeit vom Schweregrad der Erkrankung, dem Zustand des Infizierten, seines Alters und weiterer Kriterien darüber zu entscheiden, wer Hilfe erhält und überleben darf, und wer nicht. „Triage“ wird dieses gesetzlich nicht geregelte Verfahren in der Fachsprache genannt.

Die Corona-Krise ist ernst, sehr viel ernster jedenfalls, als viele Bürger annehmen. Auch die verantwortlichen Politiker haben die Dramatik der Situation sträflich unterschätzt und viel zu spät reagiert, teils aus falscher Rücksichtnahme auf wirtschaftliche Interessen, teils aus Furcht vor negativen Reaktionen der Öffentlichkeit. Nur so ist es zu erklären, dass es noch immer kein Verbot von Großveranstaltungen in allen Regionen Deutschlands gibt und am vergangenen Wochenende Spiele der Fußballbundesliga mit hunderttausenden von Fans in den Stadien stattfinden konnten, die zumeist mit der Bahn quer durch die Republik an- und abreisten. Die Gefahr, sich bei diesen Gelegenheiten mit dem hochinfektiösen Virus bei bereits erkrankten Personen anzustecken, ist groß. Dasselbe gilt für andere Sport-, aber auch Kulturveranstaltungen wie Konzerte sowie Kundgebungen aller Art.

In einem offenen Brief haben die Amtsärzte Berlins einen dramatischen Appell an den Senat der Hauptstadt gerichtet und die Verantwortlichen zum „radikalen Handeln“ aufgefordert, will man nicht vom Geschehen „überrollt“ werden. Es sei notwendig, alle Veranstaltungen mit Publikum abzusagen und auch Tanzclubs zu schließen, weil der Kontakt in kleinen, engen Räumen gefährlich sei. Mitunterzeichner Patrick Larscheid, Amtsarzt von Berlin-Reinickendorf, bringt es im Interview mit der Tageszeitung „Welt“ auf den Punkt: „Wir müssen in der jetzigen Phase der Pandemie alle sozialen Kontakte unterbinden, um die Zahl der Infizierten möglichst niedrig zu halten.“ (2)

Es wird höchste Zeit, dass die Politik endlich die Dramatik der Lage begreift und die Empfehlungen der Gesundheitsexperten konsequent umsetzt, auch wenn dass in Teilen der Bevölkerung zu Unmut führt und Umsatzverluste für die Wirtschaft bedeutet. Andernfalls droht auch bei uns eine ähnliche Katastrophe wie in Italien!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Wenn man in ruhigeren Zeiten schon bis zu sechs Monate Vorlauf für einen Termin beim Facharzt und 10h Wartezeit in der Notaufnahme hat, sofern unsere Dauergäste diese nicht belegen und Schlägereien beginnen, will ich lieber nicht wissen, wie es erst in Krisenzeiten aussieht.

  2. Andere Staaten schüren keine Panik, aber schließen jetzt erst einmal ihre Genzen. Nur Merkel macht es genau umgekehrt…!

  3. „Brot“- könnte bald aufgrund zusammengebrochener Lieferketten (zumindest in Ballungsräumen) Mangelware werden…. „Spiele“ (zur freiwilligen Selbstsedierung/ Ablenkung)- finden nicht mehr statt… es steht nun noch viel offensichtlicher für alle ein riesiger rosa Elefant im Raum- und wenn DER platzt, wird der Knall die arischen Rotweingürtel, die ideologischen Elfenbeintürme und andere vergrünte Biozönosen hoffentlich wegfegen!

  4. Habe so langsam das Gefühl die politischen Eliten in den 16 Länderparlamenten und die Creme de la Creme im Berlin möchte , dass jede Menge Rentner verrecken und dann Wohnungen frei werden für die neu angesiedelten Fack-Kräfte aus Afrika und Arabien. Kann mich auch täuschen, glaub ich aber eher nicht.
    H.R

  5. Man kann sich später noch nicht einmal freuen, richtig gelegen zu haben mit seinen Beobachtungen / düsteren Analysen; die ich absolut teile. Siehe beispielsweise die richtig beschissene Situation in Italien, die nun mal faktisch vorliegt.
    Laß sie sich in dem Bewußtsein “ alles Propaganda-gesteuert und halb so wild “ einlullen.
    Man kann nur hoffen, daß´se recht haben und sich da mal nix vormachen.

  6. Die ordnungspolitischen Anmerkungen zum Thema Virusepedemie sind ja schön und gut, aber der Ausbruch der Krankheit soll verlangsamt, praktisch gestreckt werden? Wie sollte d a s den fuktionieren? Seit wann kann man sich aussuchen, ob und wann man erkrankt? Haben sich die Italiener etwa Mühe gegeben, alle auf einmal krank zu werden? Angeblich werden sich rund 70% der Deutschen ohnehin anstecken, dann bricht nicht nur das Gesundheitswesen zusammen. – Ich habe den Eindruck, dass die Politiker nur mal wieder von ihrer Unfähigkeit zu jeglicher Krisenbewältigung ablenken wollen.

  7. 2000 – Jahr 2000 Computer Bug wird alles zerstören

    2001 – Anthrax wird alle töten
    2002 – West-Nil-Virus wird alle töten
    2003 – SARS wird alle töten
    2005 – Vogelgrippe wird alle töten
    2006 – E.colI wird alle töten
    2008 – Zusammenbruch der Finanzmärkte wird alles zerstören

    2009 – Die Schweinegrippe wird alle töten
    2012 – Der Maya Kalender kündigt das Ende der Welt an

    2013 – Nordkorea wird alle töten
    2014 – Ebola wird alle töten
    2015 – ISIS wird alle töten
    2016 – Das Zika-Virus wird alle töten
    2020 – Coronavirus wird alle töten ?

    Was bringt uns wirklich um? Angst und Panik!
    1. Schalte den Fernseher aus!
    2. Ernähre dich gesund (Obst/Gemüse)
    3. Wasche Deine Hände und bleib ruhig

  8. Medikamente und anderes für die Medizin wird in China hergestellt. Wir sind von denen abhängig geworden. Das kommt von der Auslagerung nach Asien. Billig im Ausland fertigen hat eben auch Nachteile.

  9. Deutschland erinnert stark an ein Symptom namens ‚Walking Ghost“. So nennt man in der Medizin Patienten, die unheilbar tödlich erkrankt sind, sich aber gut fühlen und für einen kurzen Zeitraum beschwerdefrei sind, bevor sie daraufhin sterben.

    Wenn man sich genau ansieht, wann in China und Korea die absolut radikalen Schutzmaßnahmen eingeleitet wurden und wie stark dann trotzdem noch die Fallzahlen anstiegen, bevor endlich ein Rückgang zu erkennen war, kann man sich ausrechnen, was hier in der BRD ablaufen wird, da immer noch nicht durchgegriffen wird und bis auf kleine Einschränkungen das normale Leben wie gewohnt weiterläuft. Obendrein ist im Gegensatz zu China kaum Schutzausrüstung vorhanden, die an die Bevölkerung verteilt werden könnte.
    Spätestens Ende des Monats werden hier Zustände herrschen, gegen die jene in Italien oder China als harmlos anmuten werden. 60-70% Infizierte kann hinkommen. Das bedeutet allerdings auch 1-1,5 Millionen Tote. Ich wünsche unserem Volk viel Kraft und hinterher eine ‚ruhige Hand‘ bei der Bestrafung der untätigen Politverbrecher!

  10. jeanette 13. März 2020 at 13:58
    wird kein Trost sein, habe Ihre Beiträge immer gern gelesen.
    Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen

  11. Ein Generalstreik wäre nötig gewesen, um diesem Regime schon vor Jahren Einhalt zu gebieten – mit dem Michel selbstverständlich undenkbar. Corona scheint dies nun zu schaffen und schickt die Arbeitssklaven der Migranten in Kurzarbeit, unbezahlten Urlaub, auf die Intensivstation oder sogar ins verfrühte Ableben. Summe daraus sind deutlich weniger Steuern, die die Berliner Umverteiler dringendst brauchen.

  12. Erst wurden Schutzmasken und Desinfektionsmittel ans Ausland verschenkt und nun fehlt das hier. Tolle Leistung von Spahnferkel.

    Merkels Rede hat gezeigt, wie dumm diese Person ist. AM hat nichts fachlich drauf.

  13. Wir haben eine Geisteskranke „Führerin“ und einen Gesundheitsminister der sich in der Hygiene des Analbereichs auskennt, also Glückauf zum Untergang !.

  14. Det eigentliche Knackpunkt: anders als Influensa, die auch Kinder und jüngere Menschen betrifft, sind die Opfer von Covid-19 Menschen 50+ und Menschen mit bestimmten Erkrankungen.

    Das sind Gruppen, vor allem die 50+, die auf das Schärfste stigmatisiert wurden und bei jungen Menschen direkt verhasst sind.

    Es gibt Länder, die die Durchseuchung der Bevölkerung bisher erfolgreich verhindert haben. In D und anderswo war schon im Januar die Rede von einer vollständigen Durchseuchung. Man lässt es einfach geschehen.
    Die „Krise“ wird verwendet, um wieder einmal der Mark politisch zu übersteuern.
    Gelder dazu kommen ja dann auch von den 50+, das von ihnen Erwirtschaftete kommt ihnen nicht nur nicht zugute, auch ihr Leben wird ihnen genommen.

    Diese Kröta tönt rum von wegen gestohlene Kindheit, was wirklich passiert ist, das man Menschen die letzten Lebensabschnitte stiehlt.

  15. Den entscheidenden und unentschuldbaren Fehler hat unsere Rautenelite bereits begangen: Corona wird nicht aus Flugzeugen abgeworfen oder per E-Mail verschickt, sondern es kam auf zwei Beinen in unser Land – ÜBER DIE VÖLLIG UNGESICHERTE UND NICHT MEHR VORHANDENE STAATSGRENZE UND ÜBER UNSERE BAHNHÖFE UND FLUGHÄFEN. Der Virus wäre hierzulande noch gar nicht eingedrungen, hätte man rechtzeitig wirksame Grenzschutz-Gegenmaßnahmen ergriffen. Das wird bei allen Sondertalkblabla-Sendungen zum Thema natürlich tunlichst verschwiegen. Wegen der irrsinnigen Ideologie, das man angeblich keine Grenze schützen könne, gibt es nun eine Epidemie in Deutschland. Vielen Dank allen Verantwortlichen!

  16. @jeanette

    Ihre Wahnvorstellungen und skurrile Verschwörungstheorien braucht kein Mensch.

  17. Kollabierendes Gesundheitssystem, wirtschaftlicher Niedergang und andere Zusammenbrüche haben sich schon Ende letzten Jahres abgezeichnet. Die Wahrscheinlichkeit, dass Merkel nun eine fantastische Gelegenheit bekommt, alles hinter Corona zu verstecken, ist leider groß. Mehr noch, diese Niete kann jetzt sogar die fürsorgliche Krisenmanagerin spielen. Alle ihre Fehlleistungen werden im Corona-Sumpf unsichtbar. Die Afd muss jedes Podium nutzen, zu zeigen , was von Merkels Politik verursacht wurde (Geldverschwendung und -verbrennung, Misswirtschaft, Gesundheitsrisiko durch unkontrollierte Einwanderung, Kollaps von Bildungs- und Gesundheitswesen ….) und wo Corona nur verschlimmert. Sonst wird Merkel 2021 auf einer Siegeswelle wieder im Kanzeramt landen.

  18. Unglaublich wie die Panikmache und Hysterie um sich greift, verglichen mit Zahlen einer regulären Grippeseason ist das alles nichts. Die Story stinkt vorn und hinten.

  19. Hinweis: Man kann sich nicht mit Covid 19 infizieren, sondern nur an Covid 19 erkranken.
    Covid 19 ist die Krankheit, die dieses SARS ( Severe acute respiratory syndrome) assoziierte Coronavirus hervorrufen kann, aber nicht muss.

  20. Man sollte in diesen Zeiten das Thema Corona Virus nicht instrumentalisieren, aber mit voller Härte die Einhaltung von Mindeststandards einfordern. Dies betrifft aber nicht nur die Regierung und die zuständigen Behörden, sondern jeden Einzelnen ganz konkret.
    -Es kann einfach nicht sein, dass unsere Pharma Präparate -Versorgung einschließlich Desinfektionsmittel und Schutzausrüstungen aus Profitinteressen nach Fern-Ost verlagert wurde.
    -Es kann nicht sein, dass man Menschen ohne Kontrolle über die Grenze lässt. Dies betrifft die Bahn, den Flug- und Schiffsverkehr und die Straße.
    -Es kann nicht sein, dass Supermärkte Verkäuferinnen beschäftigen, die über die Theke husten und niesen.
    (selbst erlebt)
    – Es kann nicht sein, dass öffentliche Toiletten, Türgriffe, Einkaufswägen u.s.w. nicht permanent desinfiziert werden.
    Es kann aber auch nicht sein, dass Mitmenschen mit Verdachtssymptomen an Familienfeiern, Restaurant- und Veranstaltungsbesuchen teilnehmen und in der Arbeit erscheinen.

  21. Und was macht die „Regierung“?

    Erst mal lange gar nichts, dann rumlavieren … und jetzt die Geldschleusen öffnen. Was anderes kennen und können die nicht.

  22. Urk48
    13. März 2020 at 14:21

    Es sterben prozentual deutlich mehr Menschen an Covid 19, als an der normalen echten Grippe.
    Die Frage wird sein, wie sich dieser Corona-Virus entwickelt. In China geht die Infektionsrate bereits massiv zurück. Außerdem kommt der Frühling, also sehr schlechte Bedingungen für dieses Virus.

  23. Das_Sanfte_Lamm 13. März 2020 at 13:38

    Wenn man in ruhigeren Zeiten schon bis zu sechs Monate Vorlauf für einen Termin beim Facharzt und 10h Wartezeit in der Notaufnahme hat, sofern unsere Dauergäste diese nicht belegen und Schlägereien beginnen, will ich lieber nicht wissen, wie es erst in Krisenzeiten aussieht.

    Das Ganze hat was von der absurden Schwatzerei von 2015 (und der Vorlauf war seit 2010 mit den „Kontingenten“ aus dem „arabischen Frühling“ und den „Lampedusa-Negern“):

    „Das deutsche Sozialsystem kollabiert! Ist nicht mehr zu retten! Nicht finanzierbar.“

    Soweit die Erkenntnis bis 2015. Schwarze Null! Kein Cent für deutsche Steuerzahler übrig! Weil es der Haushalt der – Achtung, Phrase – „ständig sprudelnden Steuereinnahmen“ nicht hergibt.
    Und dann fallen in nur zwei Jahren, 2015/16 allein, rund 1,5 bis 2 Millionen Barbaren ein. Merkeljunta, die ihnen den Weg freimachte: Immer rein mit den Millionen der 3.-islamischen Welt (die im deutschen Sozialsystem schmarotzen und das bis zum Zerreißen gespante Netz endgültig zerreißen). Plötzlich sind Jahr für Jahr 50 Milliarden (!) deutsches Steuergeld für reingeschwappte primitive islamische Sozialschmarotzer in Millionenstärke übrig, also nochmal: Die bis 2015 bereits für Deutsche angeblich unfinanzierbaren Sozialsysteme und nicht möglichen Milliarden aus dem deutschen Haushalt.

    Nächstes Problem:

    Alle reingeschwappten Kuffnucken aus Afrika und Islamien werden in ein paar Jahren selbstverständlich leistungs- und einzahlungslos deutsche Rente beziehen. Und seid versichert: Die wird weit höher ausfallen als die mickerigen Rentenpunkte einer deutschen Hausfrau, z.B. jetzt 75-jährig, die ihr Leben lang Ehefrau und Mutter und berufslos war, und deren Mann gestorben ist (altes Modell: Der Mann ernährte. Glück für die Frau, wenn er Beamter war. Pech, wenn er nur Rentner war).

    Kannste dir in deinen bösartigsten Albträumen nicht zusammenträumen.

  24. francomacorisano 13. März 2020 at 13:49
    Andere Staaten schüren keine Panik, aber schließen jetzt erst einmal ihre Grenzen. Nur Merkel macht es genau umgekehrt…!
    ———
    Auf Lesbos ist das Coronavirus längst angekommen, aber Deutschlands Regierung findet nichts dsbei, uns weiter mit Migranten zu fluten.

  25. Dabei hatte schon die seit 2015 ff. massenhaft ins Land gekommene ‚Epidemie‘ ganz allein das Potenzial, das deutsche Sozialsystem an den alleräussersten Rand der Belastbarkeit zu bringen.

    Was machen eigentlich die Schüler und deren Eltern, wenn ab spätestens nächsten Mittwoch die Schulen geschlossen sind? Vor allem, wo die meisten Jungschen doch gewöhnt sind, von einer Veranstaltung zur nächsten zu hetzen – und nun auf einmal auf alles verzichten sollen?
    Sie haben doch in den allerseltensten Fällen so etwas wie Langeweile kennen- und sich auch selbst zu beschäftigen gelernt … (oh, ich vergaß: dann wird wohl die ganze Zeit am Computer und/oder Smartphone verbracht.)

  26. Bargeld abschaffen, und zwar sofort! Ohne Bargeld mehr Hygiene, weniger Infektionen und schnellere Abwicklung an den Kassen. Außerdem mehr Transparenz bei Schwarzarbeit und Geldwäsche. Ganz schlimm ist auch die ´Onkelwirtschaft´ in der Kleingastronomie, wo der Staat (wir alle) bis zum Geht-nicht-mehr beschissen wird, nur damit der Surensohn, der kleine Prinz, zum 18. Geburtstag seinen BMW geschenkt bekommt oder irgendwelche Protzhochzeiten gefeiert werden. Austrocknen den Sumpf! Weg mit dem Dreck!

  27. DEUTSCHLAND VERWALTET

    Nun ja, Teststationen werden in Deutschland überall
    https://kurzelinks.de/mup9
    aufgestellt, d.h. zählen u. verwalten wir schon die
    Corona-Fälle, die irgendwie auffallen. Viele werden
    nie groß Symptome zeigen oder zufällig zu einem
    Arzt gehen wegen Schnupfen oder sonstwas.
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22722849_15-Coronavirus-Faelle-im-Kreis-Guetersloh-Testzentrum-am-Klinikum-aufgebaut.html
    Norditalien zählt vielleicht genauer, als das
    mafiöse Schwellenland Süditalien.

  28. @ Heisenberg73 13. März 2020 at 14:24

    Und was macht die „Regierung“?

    Erst mal lange gar nichts, dann rumlavieren … und jetzt die Geldschleusen öffnen. Was anderes kennen und können die nicht.
    – – – – –

    Und jetzt kommt das überraschende „OHHH – haben wir doch 300.000.000 Euronen an F.-Linge verschleudert“ – oder doch nicht?

  29. Das von „unseren Politikern“ dämliches Gequatsche statt energischem Krisenmanagement kommt, ist ja nichts neues. Einen besonderen „Knaller“ aber hat aber der CDUler Philipp Amthor abgeliefert: „Das Virus macht nicht vor Grenzen halt.“ Wow, was für eine Jahrtausenderkenntnis, wenn wir unseren Billie nicht hätten! Bei Amthor frage ich mich übrigens immer, wie der es schafft, Kind und Greis zugleich zu sein. Also, wohin soll der Nobelpreis geliefert werden, in die Krabbelgruppe oder ins Seniorenheim? – Bei soviel geballtem Scharfsinn kann man nur hoffen, dass der „Coronakelch“ an uns nochmal irgendwie vorübschrammt, sonst sind wir verloren!

  30. Iche 13. März 2020 at 14:25

    @Urk48
    13. März 2020 at 14:21

    „Es sterben prozentual deutlich mehr Menschen an Covid 19, als an der normalen echten Grippe.
    Die Frage wird sein, wie sich dieser Corona-Virus entwickelt. In China geht die Infektionsrate bereits massiv zurück.“
    Mal schauen wen die wieder zur arbeit gehen das muss noch nicht gegessen sein!

    “ Außerdem kommt der Frühling, also sehr schlechte Bedingungen für dieses Virus.“
    So schlecht scheinen die Bedingungen für dieses Virus nicht zu sein sonst würde es in den Tropen nicht solchen Ärger machen!

  31. Kaum einer scheint sich heute noch an die Grippeepidemie von 2018/2018 zu erinnern, in der rund 4 Millionen Menschen in Deutschland mit dem Virus AH1N1 infiziert wurden und lat. RKI rund 25.000 davon in Folge dieser Infektion gestorben sind. Damals gab es nicht diese Panikmache und Hysterie, die auch hier verbreitet wird. Glaubt man den Zahlen der renommierten Johns Hopkins Universität, so sind momentan gerade mal 125.000 Fälle gemeldet, davon noch akut erkrankt etwa 65.000 – weltweit! Grund zur Vorsicht – ja! Grund zur Panik – nein!

    Politi und Medien handeln grob fahrlässig, in dem sie die Angst der MEnschen schüren!

  32. Die berliner Regierungsdarsteller zeigen mehr und mehr ihr wahres Gesicht.
    Milliarden für die Wirtschaft, weil denen plötzlich die Gewinnspanne vonn 500 auf 400% fällt.
    Für die deutsche Bevölkerung (von den regierungsdarstellern gerne auch als Pack oder Gesindel bezeichnet)
    gilt: „Hilf die selbst, dann hilft dir Gott (vielleich)“.
    In früheren Jahren gab es bei ansteckenden Krankheiten, in den Krankenhäusern Isolierstationen, wo selbst nahe Angehörige den/die Erkrankte/n lediglich durch eine Glasscheibe schauend, besuchen durften.
    Heute wird der/die Invizierte in der eigenen Wohngemeinschaft „eingeschlossen“ (man nennt es „unter Quarantäne stellen), damit noch möglichst viele der Familienangehötigen und evtl. Bekannte infiziert werden.
    Schließlich hat Frau Merkel ja bereits die genaue Zahl der Erkrankten für Deutschland bekannt gemacht.
    Entweder ist die Frau hellsichtig, oder (und das ist wahrscheinlicher!) es gibt einen festen Plan. Schließlich müssen ja die zig Tausenden neuer „Bürger“ untergebracht werden.

  33. Dortmunder Buerger 13. März 2020 at 13:43

    Wollen hoffen, daß auch dem verbrecherischen Merkel-Regime der Kollaps droht!
    ____________________________________________________________________
    Wird er und jeder der kein Dreck am Stecken hat, wird ohne Probleme durch die Zeit kommen. Das Regime macht gerade seine letzten Zuckungen und Q hat es vorhergesagt. Der tiefe Staat wird weltweit unter diesem Deckmantel Corona mit eliminiert. Die Verbrecher demaskieren sich selbst. Selbst die Süddeutsche Zeitung hat am 3.3.2020 großgeschrieben, wir haben keine Verfassung und das Grundgesetz ist nur FÜR die BRD gemacht worden. Ein Jahr vorher diffamierte sie alle als Reichsbürger dafür, die fangen an zurückzurudern. Defender 2020 ist keine NATO Übung, da die NATO platt gemacht wurde und für die blöde Masse noch aufrechterhalten wird. Trump ist nicht der Böse, den hier alle dafür halten, weil die MSM ihn weltweit am schlechtesten dastehen lassen haben. ARD lag mit 98 % negativer Nachrichten über ihn vorn/weltweit. Die EU gibt z.b. Spanien recht, alle Illegalen an der Grenze sofort abzuschieben, vor einem halben Jahr klang es anders: Keiner wäre ILLEGAL! Das ganze Regime in Berlin ist unser Feind und es handelt im Auftrag so. Es sind keine Deutschen an der Macht hier. Defender ist hier um uns dieses Mal wirklich zu befreien und die Kriminellen zu verhaften. Amerika war selbst unter Fremdherrschaft und befreit sich jetzt, weil das Militär sich auch nicht in kriminelle Kriege schicken lassen will und hinter Trump steht. Lehnt euch zurück und beobachtet, wer und wie alles verschwindet. 😉

  34. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir alle verstehen“. so Merkels Eingangsstatement.
    Dieser Kindergartensprech…

    PK Söder Merkel gestern: Sie haben Maßnahmen in petto, die sie aber jetzt noch nicht verraten.

    PK Scholz Altmaier heute: Notfalls wichtige Firmen verstaatlichen (ntv-Laufband) *)
    Scholz „durch die Blume“: Neue Schulden. Schwarze Null war gestern.

    *) Das ist Enteignung. Wie in der DDR. Genossin MRKL kann’s.
    Sie sagt nicht selbst, sie läßt sagen. Gelernt ist gelernt.

  35. Bin ü 60 und gehöre zur Risikogruppe Asthma und COPD-Patienten dazu noch AFD-Wähler, ich denke, falls mich das Virus befällt, ich keine Hilfe zu erwarten habe. So wird der Staat lästige Bürger los..Schulen und Kindrtgärten werden geschlossen, die Eltern sollen aber arbeiten gehen damit unseren „Schutzsuchenden“ an nichts mangelt, wo werden die Kids wohl geparkt, bei Oma und Opa, wenn vorhanden, die werden dann angesteckt und sind bald weg vom Fenster.das dürfte ganz nach Spahns Geschmack sein..obwohl die Innereien der Todgeweihten noch verwertbar sind Herr Spahn ??

  36. Also, als abgehängter™ weisser Mann, als Gesindel™ und Pack™ weiss ich, dass es für den Fall einer Epidemie keine Krankenhausplätze gibt, wenn die Betten schon zu Normalzeiten ökonomisch ausgelastet werden, um Verdienst einzufahren und wenn Krankenhaus um Krankenhaus geschlossen wird, damit diekommunen im Reichsten Deutschland aller Zeiten Kosten sparen können die dann für die Vollversorgung illegal eingereister Neger und Arabs aufgewendet werden.

    Ferner weiss ich als abgehängter™ weisser Mann, als Gesindel™ und Pack™, dass zu Normalzeiten bereits aus ökonomischen Gründen ebenso ausgelastete Pflegekräfte diese Mehrbelastung durch eine Epidemie nicht stemmen können, zumal mir als abgehängter™ weisser Mann, als Gesindel™ und Pack™ klar ist, dass auch Pflegekräfte erkranken.

    Und ich weiss als abgehängter™ weisser Mann, als Gesindel™ und Pack™, dass es sehr wohl zu einer Reduktion von Erkrankten und zu einer drastischen verringerung der Ausbreitung dient, Einreisebeschränkungen und Quarantäneaufenthalte zu verhängen.

    Und unsere Regierung, bestausgebildete, vollinformierte Universalfachkräfte, Multigenies und die Elite unseres Landes immerhin, wollen all das nicht wissen und nicht dementsprechend handeln?

    Nun, dann ist doch ganz klar ersichtlich besser, wenn abgehängte™ weisse Frauen und Männer, sogenanntes Gesindel™ und Pack™, die Staatsführung und den Schutz des Volkes übernehmen, oder etwa nicht?

  37. Kann man eigentlich die Regierung wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar fahrlässiger Tötung durch Unterlassung vor ein Gericht bringen?

  38. Man wird sehen, ob es gelingt die Zahl der Infizierten einzudämmen. In China hat es sich ja stabilisiert, wenn die Zahlen stimmen. Wenn die Eindämmung nicht gelingt, dann muß man es halt laufen lassen.
    Wenn man aber bis dahin alle Lieferketten und die Wirtschaft zerstört, dann nutzt das auch nichts mehr. Es nutzt leider auch nichts mehr, dass man die Eindämmung der Zahl der Infizierten zu Beginn versäumt hat. Wenn nicht ein Wunder geschieht, dann wars das ganz kurzfristig. Zu rettn war aber auch schon vorher nichts mehr. Es war immer klar, dass dieses Deutschland und dieses Europa aus der Evolution verschwinden würde. Dass das nun wohl ganz schnell durch einen Virus geht, daran habe ich freilich nicht gedacht.

  39. „Daf Viruf ift in Europa angelangt, ef ift da. Daf müffen wir alle verftehen“.

    Welch wunderlichebare Worte der Weisheit!

  40. Iche 13. März 2020 at 14:25

    Es sterben prozentual deutlich mehr Menschen an Covid 19, als an der normalen echten Grippe.

    Vorsicht! Prozent von was? Von allen Erkrankten, oder nur von den ins Krankenhaus eingelieferten? Im heutigen Zeitalter sollte man nicht alles für bare Münze nehmen, was die Presse verbreitet.

  41. Nu iffeff hat da

    „Kindergartentante“ Mutti rät:
    Hände waschen, lächeln und Blockflöte spielen.

  42. VivaEspaña 13. März 2020 at 15:10

    „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir alle verstehen“. so Merkels Eingangsstatement.
    Dieser Kindergartensprech…

    Die Virus im Hosenanzug kommt also wieder mit der „Ich sehe nicht, was ich hätte besser machen können“ – Nummer angekrochen.

    Nun, wenn das Virus im Hosenanzug mit solcher Blindheit geschlagen ist, soll es abtreten und die Sehenden und Handelnden regieren lassen.

  43. Der Bundeskanzlerinnenbunker hat einen ABC-Filter, damit sich die wichtigen Fräuleins der Republik sicher. Es kann daher nichts Schlimmes passieren. Außerdem ist Dr. Merkel sehr umsichtig, hat sich in Quarantäne bereits vor Ausbruch der China-Pest begeben. Vorbildlich!

  44. 😛 DEUTSCHLAND ZÄHLT, ERFASST, VERWALTET
    & MERKEL GEHÖRT ZUR GEFÄHRDETEN
    ALTERSGRUPPE 60+ MIT VORERKRANKUNGEN

    MERKEL FINDET´S LUSTIG:
    https://www.welt.de/img/incoming/mobile206528067/0711356977-ci16x9-w1000/Merkel-Ellbogen-jpg.jpg

    Merkel und Söder zu Covid-19
    ➡ Das deutsche Sozialleben wird sich kurzfristig radikal verändern
    Stand: 08:34 Uhr

    Der Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel war deutlich. „Wo immer es möglich ist, soll auf Sozialkontakte verzichtet werden“, richtete sich die Regierungschefin an alle deutschen Bürger. Das Coronavirus sei „eine unbekannte Herausforderung für uns. Aus dem was die Wissenschaft uns sagt müssen wir präventive Maßnahmen +++entwickeln“(WANN? WIELANGE?)

    ➡ Die Coronavirus-Krise werde „gravierende Spuren in unserem Wirtschaftsgeschehen hinterlassen“, betonte Merkel.

    DEUTSCHE EINSPERREN: AUSGEH- & VERSAMMLUNGSVERBOT?

    Lothar Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts, schloss sich dem Aufruf von Merkel und Söder an. Wann immer möglich, solle im Alltagsleben auf Kommunikation über Telefon und elektronische Medien umgestiegen werden.

    „Dass Menschen unterwegs sind, soll in den nächsten Wochen reduziert werden“.

    Um die Krankenhäuser für Coronapatienten freizuhalten, sollen nach dem Willen von Bund und Ländern alle planbaren Operationen,

    Aufnahmen und Eingriffe verschoben werden. Dies solle soweit medizinisch vertretbar ab Montag für unbestimmte Zeit gelten, heißt es in einem Beschluss.
    https://www.welt.de/politik/article206526763/Coronavirus-Kanzlerin-Merkel-Sozialleben-wird-sich-radikal-veraendern.html

    ++++++++++++++++++

    Merkel in Davos 2020: „…das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen… Das wird auch völlig neue Verwebungen auf der Welt mit sich bringen… Das heißt also, wir werden dramatische Veränderungen erleben… Deshalb drängt die Zeit. Deshalb müssen wir, die Älteren, auch aufpassen…“
    +https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  45. Timezone 13. März 2020 at 15:20
    Iche 13. März 2020 at 14:25

    Es sterben prozentual deutlich mehr Menschen an Covid 19, als an der normalen echten Grippe.

    Vorsicht! Prozent von was? Von allen Erkrankten, oder nur von den ins Krankenhaus eingelieferten? Im heutigen Zeitalter sollte man nicht alles für bare Münze nehmen, was die Presse verbreitet.

    Die Berechnungsprobleme wurden u.a. von Prof. Drosten gestern bei illness im Roten Kloster erläutert.

    Deshalb würde ich mich an die absoluten Zahlen halten, wie von RKI veröffentlicht:

    Grippe 2017/18: 25.000 Tote
    Cornona 2020: Stand heute 7 (ntv)

  46. Und da sie die Phrase „Wer Angst hat, soll in die Kirche gehen“ schon verbraucht hat, wird die Kanler_In demnächst verkünden:

    Wer Angst hat, der soll mit einer Maske vor dem Gesicht, einer Räucherschale in der einen Hand und einer Peitsche in der Anderen durch die Strassen ziehen und sich selber geisselnd den Heiligen Marx um Vergebung bitten!

  47. nicht die mama 13. März 2020 at 15:15
    Kann man eigentlich die Regierung wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar fahrlässiger Tötung durch Unterlassung vor ein Gericht bringen?

    In einem Rechtstaat ja; in der BRD nicht.

  48. nicht die mama 13. März 2020 at 15:25
    Und da sie die Phrase „Wer Angst hat, soll in die Kirche gehen“ schon verbraucht hat, wird die Kanler_In demnächst verkünden:

    Wer Angst hat, der soll mit einer Maske vor dem Gesicht, einer Räucherschale in der einen Hand und einer Peitsche in der Anderen durch die Strassen ziehen und sich selber geisselnd den Heiligen Marx um Vergebung bitten!

    Rumänische Freunde & Kollegen, „Neubürger“, vorher lange in Paris gelebt und gearbeitet, haben sich schon vor Jahrzehnten über die – wörtlich – „Selbstflagellation der Deutschen“ amüsiert.

  49. Frage an Kollegen vor zwei Wochen:
    Was sagst du zu Corona?
    Antwort.
    Der Planet ist eh überbevölkert.
    Ende der Debatte. Neues Thema.

  50. Gänsefüße vergessen, noch mal:

    Frage an Kollegen vor zwei Wochen:
    „Was sagst du zu Corona?“
    Antwort:
    „Der Planet ist eh überbevölkert.“
    Ende der Debatte. Neues Thema.

  51. Übrigens das Gesundheitswesen wird nicht kollabieren. Es wird nur (wenn die Infektion sich weiter so ausbreitet) die schwer Erkrankten nicht mehr alle versorgen können. D.h., es werden zwar prozentual nicht Viele schwer erkranken, aber absolut Viele sterben. Das wird seinen „normalen“ Gang gehen. Aber die Wirtschaft wird zusammen brechen.

  52. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir alle verstehen“.

    Also das war typischer Merkel-Sprech. D.h. Merkel hat also nie geschauspielert, das war auch früher immer alles echt. Das es früher allerdings nicht bei jedem Thema sachlich echt war, erkennt man an folgender Nuance. Sie hätte ja auch sagen können:

    „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir akzeptieren“.

  53. INGRES 13. März 2020 at 15:35

    „Übrigens das Gesundheitswesen wird nicht kollabieren. Es wird nur (wenn die Infektion sich weiter so ausbreitet) die schwer Erkrankten nicht mehr alle versorgen können. D.h., es werden zwar prozentual nicht Viele schwer erkranken, aber absolut Viele sterben.“
    das ist laut Definition der Zusammenbruch!

  54. @nicht die mama 13. März 2020 at 15:15

    In anderen Ländern werden Präsidenten oder Regierungschefs wegen Korruption vor Gericht gebracht. Nur in der BRD dürfen Regierungsmitglieder alles, von Korruption (Leyen, Scheuer, Schäuble) bis zu schlimmeren Dingen wie Wahlen rückgängig machen (Merkel).

  55. Mein Posting von 13:48 Uhr ist nicht verharmlosend gemeint.
    Die Gefahr ist tatsächlich real, dass unser Gesundheitssystem überfordert werden könnte.

    Ab Montag werden auch in NRW die Schulen und Kindergärten geschlossen. Menschenansammlungen auf ein Minimum reduziert. Das ist richtig, wie ich meine. Die Gefahr muß JETZT eingedämmt werden, dass sehr viele Personen gleichzeitig erkranken. Dann könnte eine ausreichende gesundheitliche Versorgung tätsächlich bald nicht mehr gewährleistet sein. Dieses Risiko muß gesenkt werden, wo es nur möglich ist.

    Aussicht auf Heilung/ Impfstoff?

    Derzeit gilt das Präparat Remdesivir des amerikanischen Pharmariesen Gilead als aussichtsreich, günstig auf den Krankheitsverlauf einzuwirken. Es laufen entsprechende Tests.

    Ein Impfstoff soll erst in der zweiten Hälfte 2021 zur Verfügung stehen. Weltweit arbeiten derzeit Unternehmen, teils in internationaler Kooperation, an einem Impfstoff. Besonders zeitintensiv ist hier nicht die Entwicklung, sondern die Prüfungen bis zur Zulassung für den Menschen und zur Massenproduktion.

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/03/02/arzneimittel-gegen-das-coronavirus-studien-starten

    https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

  56. 15.13 Uhr ( BILD Live Ticker )
    Johannes B. Kerner hat Corona
    Bei Instagram teilte der Moderator heute mit: „Gestern Morgen bin ich mit sehr leichten Erkältungserscheinung aufgewacht. Um jedes Risiko zu vermeiden und schnell Klarheit zu erlangen, habe ich umgehend einen Covid-19-Test durchführen lassen.
    ——————————————————
    Wissen sie, was mich hier mehr als nachdenklich macht? Ist dieser Herr Kerner irgendwie was besonderes? 3 Privathausärzte zur Verfügung, die ihn mal schnell testen? Vielleicht noch vom Sender SAT1…oder wo immer der auch beschäftigt ist….mit der Limousine vorgefahren?

    Vielleicht sollte ich…der Hausarzt hat noch 2 Stunden Sprechstunde…als armselig gesetzlicher Versicherter auch mal „umgehend“ einen Test Durchführen lassen?

    Ich bin so erzogen worden, dass man seinem Mitmenschen nichts schlechtes wünschen soll. Langsam komme ich davon ab.

  57. Selberdenker 13. März 2020 at 15:55

    Derzeit gilt das Präparat Remdesivir des amerikanischen Pharmariesen Gilead als aussichtsreich, günstig auf den Krankheitsverlauf einzuwirken. Es laufen entsprechende Tests.
    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/03/02/arzneimittel-gegen-das-coronavirus-studien-starten
    (02.03.2020)

    13.03.2020:
    Das amerikanische Pharmaunternehmen Gilead hat das Medikament Remdesivir entwickelt – ursprünglich gegen Ebola. Jetzt wird es – auch an der Uniklinik Düsseldorf – auch gegen das Coronavirus getestet.

    Wird das der Durchbruch gegen die heimtückische Corona-Seuche? Die Düsseldorfer Uniklinik testet zurzeit an ausgewählten Patienten ein Medikament, das noch gar nicht zugelassen ist. (…)
    https://www.express.de/duesseldorf/duesseldorfer-uniklinik-testet-an-patienten-ebola-medikament-gegen-corona-36407030

  58. Wenn Schulen u. Kindergärten geschlossen werden,
    dann muß das Krankenhauspersonal, das Kinder hat,
    zuhause bleiben, um seine Kinder zu hüten.

  59. ich2 13. März 2020 at 15:45

    Wenn das die Definition sein sollte, dann ist jedes Gesundheitssystem jederzeit überfordert und kann jederzeit zusammen brechen. Denn man kann ja nicht für jeden nicht vorhersehbaren Notfall gerüstet sein. Dafür gibt es ja nicht mal in einem anständigen System die nötigen Ressourcen. Man stelle sich vor Corona wäre nicht nur höchst infektiös, sondern auch noch extrem tödlich (was ja kommen könnte). Dafür kann man kein Gesundheitssystem der Welt vorhalten. Eben höchstens die Infektionsgefahr eindämmen.

  60. Dieses Virus ist biologische Kriegsführung, zumindest tötet es die Wirtschaftsnationen, wenn schon nicht alle Menschen.

    Das Zeugs ist angeblich in Wuhan auf einem Fischmarkt von einem Schuppentier auf einen Menschen übergesprungen. Blöd nur, dass Chinesen in dem S4-Labor in Wuhan an Coronaviren zur Kriegsführung forschen und diese virulenter machen wollen. Das scheint gelungen. Das S4-Labor in Wuhan ist übrigens weit und breit das einzige S4-Labor in China ( höchste Sicherheitsstufe ) Es existiert auch ein Zusammenhang zu einem S4-Labor in Winnipeg und chinesischen Forschern, die der biologischen Spionage beschuldigt wurden und rausgeworfen wurden.
    Ob nun zufällig und nicht beabsichtigt in Wuhan etwas entwichen ist oder nicht, das Virus scheint in China gewütet zu haben, Ärzte die es melden wollten, wurden verhaftet, einer der ersten ist dran verstorben.
    Angeblich werden die Toten im Bezirk Wuhan nur noch verbrannt und nicht mehr beerdigt, die Zahlen für den Westen geschönt, kann keiner beweisen oder widerlegen.
    China hat brutal reagiert und die Opferzahlen sind dennoch gering, die werden das überleben.
    Unsere in Europa hoch empfindlichen Lieferketten und hochgezüchteten Industrien werden das nicht, bzw. nur durch immense finanzielle Stützung überleben. Der Staat wird viel Geld verlieren.
    Daneben steht der Fussball still, das ist ja furchtbar *rofl*

    In ganz Europa wird nun die Substanz eingesetzt, wir in Deutschland haben noch Cash, andere Länder nicht mehr in den Grössenordnungen, könnte Italien pleite gehen??? Natürlich!!! Wäre die EU dann Geschichte??? Natürlich!!! Was hätte China davon??? Die Seidenstrasse endet in Duisburg!!!
    Soll sich jeder selber überlegen, die kleinen Chinesen sind clever und die werden uns schon übernehmen.
    Unsere Welt wird nach dem Virus eine andere Welt sein, die N.W.O. kommt nun zwangsläufig etwas schneller, Trump wird das auch noch einsehen müssen.

  61. Selberdenker 13. März 2020 at 15:55

    Da aktuell noch keine belastbaren Daten zu Remdesivir in Bezug auf die Anwendung bei einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) am Menschen vorliegen, befindet sich das UKD gemeinsam mit zwei anderen Kliniken und dem Hersteller auf dem Weg zur Etablierung von entsprechenden Studien.

    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Düsseldorf: „Ziel ist die Prüfung des Medikamentes unter Studienbedingungen, um genau die Daten zu ermitteln, die aktuell noch nicht vorliegen. Nur so können wir herausfinden, ob es sich tatsächlich um eine Therapieoption handelt, die in Zukunft breiter angewendet werden könnte. Wichtig dabei ist auch, den besten Zeitpunkt im Krankheitsverlauf für eine Anwendung herauszufinden. An diesem Beispiel zeigt sich, wie wichtig universitäre und forschungsorientierte Medizin auch in einer Ausnahmesituation ist.“

    https://www.uniklinik-duesseldorf.de/ueber-uns/pressemitteilungen/detail/sechs-coronavirus-patienten-eine-entlassung-war-moeglich-minister-laumann-vor-ort

  62. @Platin 13. März 2020 at 14:12

    Gilt auch für Sie und die beiden anderen Kollegen in diesem Themenstrang:

    Demon Ride 1212 13. März 2020 at 12:42

    @Athlon 13. März 2020 at 11:07 + Athlon 13. März 2020 at 11:08 + Cornell

    So viel Hysterie wird in den Medien gar nicht betrieben, hält sich zum Beispiel auf Focus-Online noch in Grenzen:
    https://www.focus.de/gesundheit/news/in-l-typ-und-s-typ-coronavirus-ist-mutiert-virologe-drosten-sieht-die-studie-kritisch_id_11742595.html
    Natürlich wird Corona für die Verwirklichung und Durchsetzung der angestrebten Ziele hilfreich sein. Das Virus wird für viele Maßnahmen und Ereignisse verantwortlich gemacht werden (können). Ohne Zweifel kommt den „Entscheidern“ Corona gerade recht und dient auch prima zur Ablenkung. Nur das ist bei Weitem kein Grund zu behaupten, Corona sei nicht gefährlich, so wie Sie das auf Ihrer verlinkten und bei genauem Hinsehen sehr fragwürdigen Seite, tun. Denn das ist schlicht unverantwortlich, Watson! Denn noch ist es, gerade für Laien, schwer, Corona exakt einzuschätzen

    Auszug:
    „Wir haben aber keinen hochgefährlichen Virus, und deswegen ist es wichtig, daß die Demonstrationen weiter stattfinden: Um der Öffentlichkeit zu zeigen, daß die Presse mal wieder lügt und eine vom Regime gesteuerte Hysterie betrieben wird….“

    http://www.pi-news.net/2020/03/die-epidemie-ist-auch-die-quittung-fuer-schengen/

  63. Nun geht Deutschland nicht durch die Schweinepest zugrunde, sondern durch ein Spahnmerkel.

  64. WEM CORONA NÜTZT

    LOBHUDELEI IM ÄRZTEBLATT

    Jens Spahn: Operation Umbau Gesundheitswesen

    Krisenmanager in der Pandemie von SARS-CoV-2,
    Reformator des Gesundheitswesens und
    Projektionsfläche für Kritik: Seit zwei Jahren
    ist Jens Spahn Ge­sund­heits­mi­nis­ter. Eine Analyse.

    Kein Ge­sund­heits­mi­nis­ter hat sich je so weit oben auf der Skala der beliebten Politiker wiedergefunden – Jens Spahn liegt im aktuellen ARD-Deutschlandtrend mit 51% Zustimmung auf Platz zwei, sechs Prozentpunkte hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Der Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter von der CDU konnte in diesen Wochen der Pandemie von SARS-CoV-2 seine Zufriedenheitswerte um sieben Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat steigern.

    Hatte er es in den vergangenen zwei Jahren im Amt schon geschafft, die oft trockene und umständliche Gesundheitspolitik medial zu inszenieren, sperrige Themen ins Frühstücksfernsehen, in die Talkshows oder auf die Seite eins der großen Blätter zu bekommen, führt er die Präsenz der Bundesminister in den Medien seit SARS-CoV-2 deutlich an: Er zeigt sich mit den Expertinnen und Experten der Infektiologie, gibt lebensnahe Hygienetipps, richtet Krisenstäbe ein und diskutiert angeblich auch mit den Geschäftsführern der Fußballbundesligavereine, Spiele abzusagen.

    Am Silvestertag gab es die erste Meldung über ein neuartiges Coronavirus in den deutschen Medien – seitdem ist der Terminkalender des Ministers noch imposanter: morgens TV-Interviews, Telefonate mit G7- und EU-Ge­sund­heits­mi­nis­tern, Regierungserklärung zur Pandemie am Mittag im Bundestag, später Beratungen mit den Ge­sund­heits­mi­nis­tern der Bundesländer, Pressekonferenz, Fortsetzung der Beratungen mit Krisenstäben.

    Oder die öffentlichen Termine am Montag eine Woche zuvor: 9:30 Uhr eineinhalb Stunden Pressekonferenz zum – momentanen – Verzicht auf eine weitere Kandidatur als CDU-Parteichef, später ein persönliches Grußwort vor Pflegekräften, dann Flug nach Rom, um mit einigen EU-Ge­sund­heits­mi­nis­tern nach den COVID-19-Fällen in Italien zu beraten. Abends zurück in Berlin ein kontroverses Interview mit dem heute-journal im ZDF.

    Informationen auf allen Kanälen

    Spahn im Dauereinsatz. Nicht nur die Medien informiert er ausführlich über den Stand der Dinge:

    Telefonkonferenz mit allen Fraktionen am Samstag (die Öffentlichkeit informiert sein Presseteam dazu via Twitter), Sondersitzung des Gesundheitsausschusses am Montag, am Mittwoch erneut. Für diese Informationspolitik bekommt er Lob der Fachpolitiker aus allen politischen Lagern. Tage später werfen die Fraktionsspitzen der Linken und der AfD im Bundestag Spahn Missmanagement und Tatenlosigkeit vor. In der Regierungserklärung spricht er staatstragend: „Wir analysieren die Lage laufend und stellen auftretende Probleme so schnell wie möglich ab. Wir gehen transparent vor und halten uns an den Dreiklang aus wissenschaftlicher Expertise, sorgsamer Abwägung und entschlossenem Handeln.“

    Ansprache auch im Dunkeln

    Nach zwei Jahren im Amt ist die Intensität der Medienpräsenz unschlagbar im Vergleich zu den anderen Ministern im vierten Kabinett von Kanzlerin Merkel. Auch ohne SARS-CoV-2 täglich auf allen Kanälen auf Sendung, immer umgeben von einem Tross von Mitarbeitern, die diese Kanäle mit neuen Bildern und Videoclips befüllen. Spahn spricht bei Fachkongressen im Gesundheitswesen, auch unter widrigen Bedingungen wie beim Deutschen Ärztetag in Münster 2019: Mitten in seiner Rede lässt ein Stromausfall die Halle dunkel werden. Ohne Mikro kommt seine Botschaft bei der skeptischen Ärzteschaft akustisch trotzdem an – am Ende klatschen alle, viele vielleicht auch aus Begeisterung.

    Im Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) hat Spahn von seinen Fachleuten schon mehr Gesetzesvorlagen erarbeiten lassen und zur Abstimmung in den Bundestag gebracht, als alle Vorgänger im Amt. „Die 30 macht er noch voll, damit man nicht absteigt“, heißt es im Berliner Politikbetrieb.

    (:::)

    HAUPTSACHE GEREDET

    „Debatte“ als Regierungsstil

    (:::)

    Blick in die Kristallkugel

    Wie es in den restlichen Monaten der Legislaturperiode weitergeht? Pandemie-Krisenmanager wird Spahn über Wochen bleiben. Er setzt auf viele Aktionen während der sechs Monate EU-Ratspräsidentschaft, die im Juli beginnt. Seine Leute hat er in Brüssel positioniert, zusätzlich das Ministerium an vielen Stellen umgebaut. Im Superwahljahr 2021 mit sieben Wahlen lassen sich weitere ehrgeizige Gesetzesprojekte, wie eine Neuordnung der Pflegeversicherung, kaum realisieren. Spekuliert wird, dass Spahn zügig das Amt des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ters verlassen sollte, da ausgerechnet im Wahljahr 2021 die Beiträge der Krankenkassen steigen könnten – eine Ursache sind die vielen kostspieligen Gesetze. Andere sagen, er mache derzeit viel richtig, indem er auf die Kandidatur als CDU-Vorsitzender verzichtet hat und nach einem schwierigen CDU-Bundestagswahlergebnis als einziger unbeschadet doch noch Parteivorsitzender werden könnte. Dafür müssen er und sein Team das Bild des „Machers“ in der Pandemie-Situation weiter prägen…
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/213023/Jens-Spahn-Operation-Umbau-Gesundheitswesen
    SEHR LANGER ARTIKEL PLUS VIELE BILDER
    SPAHN SIEHT TEIGIG, FAHL & KRANK AUS

  65. Es ist gut, daß jetzt etwas Gravierendes passiert. Ich finde dieses Land „in seinem Geist“ (Merkel-Sprech), in der jetzigen Form jedenfalls nicht erhaltenswert. Man verbittert mehr und mehr, gesünder und klüger wird man in der verblödeten aggressiven Atmosphäre auch nicht. Ich hoffe, das ist der Anfang großer Wehen.

  66. Maria-Bernhardine
    13. März 2020 at 16:24


    SEHR LANGER ARTIKEL PLUS VIELE BILDER
    SPAHN SIEHT TEIGIG, FAHL & KRANK AUS“

    Frau Spahn ist auch optisch die effeminierte Tunte, die typische Ehefrau ihres vollbärtigen Partners

  67. Die Schweizer Regierung verschärft die Massnahmen wegen dem Virus:

    So will der Bundesrat die Corona-Krise stoppen
    Der Bundesrat ergreift Notrecht und ordnet drastische Massnahmen an, um das Coronavirus einzudämmen.

    Er verbietet ab sofort und bis 30. April alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen.

    In Restaurants, Bars und Diskotheken du?rfen sich maximal 50 Personen aufhalten – Personal inklusive.

    Kein Unterricht bis anfangs April: An den Schulen darf bis am 4. April vor Ort kein Unterricht stattfinden. Fu?r die Grundschule ko?nnen die Kantone allerdings Betreuungsangebote anbieten, um zu verhindern, dass die Kinder von ihren Grosseltern betreut werden.

    Die Einreise aus Italien wird weiter eingeschra?nkt. Sie ist nur noch Schweizer Bu?rgern und Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gru?nden in die Schweiz reisen mu?ssen, erlaubt. Der Bundesrat hat zudem entschieden, dass Schengen-Grenzkontrollen an sa?mtlichen Binnengrenzen mit sofortiger Wirkung lageabha?ngig wieder eingefu?hrt werden.

    Personen über 65 Jahre sollen den öffentlichen Verkehr nicht benutzen, dies empfiehlt der Bundesrat. Aber auch alle andern sollten den o?ffentlichen Verkehr «mo?glichst meiden». Arbeitgeber sollen das auch pendelnden Mitarbeitern ermöglichen, über flexible Arbeitszeiten und Homeoffice.

    Weiter stellt der Bundesrat bis zu 10 Milliarden Franken als Soforthilfe für die Wirtschaft zur Verfügung. Dazu reduziert er die Karenzfrist für Kurzarbeit auf einen Tag. Die Unternehmen haben so nur den Arbeitsausfall von einem Tag selbsta?ndig zu tragen, bevor ihnen die Unterstu?tzung der Arbeitslosenversicherung zusteht. Und er wird Kreditbürgschaften für besonders betroffene Unternehmen vergeben.

    Die neue Verordnung gilt ab sofort und bis mindestens bis am 30. April.

    Quelle: Blick https://www.blick.ch/news/politik/medienkonferenz-heute-nachmittag-so-koennte-der-bundesrat-das-coronavirus-bekaempfen-id15794642.html

  68. Ich kann das Wort Corona nicht mehr hören. In den Medien ,hier Berliner Kurier, BLÖD und Co auf der Titelseite volle Panik,was passiert bei Quarantäne? Hatte gestern zweimal einen Link zu diesem Thema eingestellt, woher der Virus kommt und wer an der Ausbreitung Schuld ist. Beide male einfach wieder gelöscht, das soll einer verstehen. Und die panischen Deutschen hier in Berlin drehen bei Kaufland schon wieder völlig durch. Das soll noch mein Land sein,wirklich? Wie krank diese Gesellschaft ist, bei Kaufland in den letzten Tagen immer auffälliger-und nicht nur da-man schraubt die Preise immer höher, Steigerungen von 0,50€ aufwärts bei Lebensmitteln zur Zeit normal. Ich weiß, Verschwörungstheoretiker wie mich lacht man aus, aber ich glaube, das man mit der Menschheit einen Testlauf in übelster Form gestartet hat. Wie man dann seitens von Merkel und Co überhaupt noch einen Gedanken verschwendet, weitere Assilanten ins Land zu lassen, wo andere Länder die Grenzen dicht machen , ich kanns nicht glauben.

  69. Zuerst sterben in diesem grünrotschwarzem linksfaschistischem System die „Alten Weißen Männer“.
    Ich neige ja manchmal zu „Verschwörungstheorien“.
    Wie wird man diese „AWM“ unauffällig los um dieses Blockparteiensystem zu stärken?
    Man setzt in Asien, wo ja öfters der Ursprung vieler Epidemien ist, einen neuen abgeänderten Virus frei um sich dieser Gefahr durch die „AWM“ zu entledigen und damit hätte sich das Problem AfD auch erledigt.
    Wer von dem verblödeten grünrotschwarzem Jungvolk, würde der „Königin Der Herzen“ Angela Dorothea Merkel nebst ihren Göttern der NWO, ein solches Verbrechen zutrauen.
    Ja, diktatorische Systeme waren zu jeder Zeit zu allem bereit und fähig!
    Kollateralschäden gibt es in jedem Krieg, warum nicht auch im eigenen Volk?

  70. Vollkommen irre was in den letzten Monaten und Jahren passiert. Man wähnt sich in einer riesigen Klapsmühle. Vor allem die Schnelligkeit des Niedergangs und die Gleichgültigkeit, wie diesem begegnet wird, schockiert.
    Leichtsinn, Größenwahn, Idiotie aller Orten. Oh Herr, wird Hirn und steh uns bei!

  71. Maria-Bernhardine 13. März 2020 at 16:24
    LOBHUDELEI IM ÄRZTEBLATT
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/213023/Jens-Spahn-Operation-Umbau-Gesundheitswesen

    Lobhudelei?

    Feinster und bester Zynismus in diesem Artikel.
    Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?

    Auszüge:

    Krisenmanager in der Pandemie von SARS-CoV-2, Reformator des Gesundheitswesens und Projektionsfläche für Kritik
    .
    Informationen auf allen Kanälen
    Für diese Informationspolitik bekommt er Lob der Fachpolitiker aus allen politischen Lagern.
    .
    Ansprache auch im Dunkeln
    Mitten in seiner Rede lässt ein Stromausfall die Halle dunkel werden.
    Ohne Mikro kommt seine Botschaft bei der skeptischen Ärzteschaft akustisch trotzdem an – am Ende klatschen alle, viele vielleicht auch aus Begeisterung.
    .
    „Debatte“ als Regierungsstil
    .
    das Spiel der verärgerten Äußerungen von Vertretern von Ärzten, Krankenkassen, Krankenhäusern und anderen Beteiligten dauert Wochen.
    .
    Verärgerung der Ärzteschaft (…)

    Alle Kontroversen werden in diesem Absatz aufgezählt.

    In seiner Biografie vor zwei Jahren steht am Schluss: „Bekannt bin ich jetzt, beliebt muss ich noch werden.“ Auf diesem Weg befindet Spahn sich bereits.

    Fragt sich nur, bei wem.

    Mehr Macht für das Ministerium, das ist Spahns Devise

  72. Nun denn,da kann der WDR-Kinderchor ja ein neues Lied anstimmen.Und der Rest erinnert doch stark an die Aussage in,,Infinity War,, aus der Avenger-Reihe.Aber Scherz beiseite.Die Unfähigkeit der politisch Führenden in EU-Land und vor allem im hiesigen Kalifat ist schier unglaublich.Null vorbereitet auf irgendwelche Krisen.Dämliche Ratschläge und hysterische,Regimegetreue Medien.Die Krönung des ganzen sind dann auch noch Künast und Co.,die sich lieber mit Verboten der deutschen Sprache befassen.Langsam müsste doch auch der letzte Wähler der gebrauchten Bundesländer begriffen haben,WEN sie da so wählen bzw.gewählt haben.Oder sollte das marode Bildungssystem nun endlich seine staatlich,gewollten faulen Früchte tragen?
    Ein schnupfenfreies Wochennende!

  73. Zufälle gibts, das gibts gar nicht.

    Erst singen Kinder von der Oma, der alten Umweltsau.
    Zuvor sagten die FFF=666=Kröta-Sekten-Anhänger über die Großeltern: „die sind ja eh bald nicht mehr dabei“

    Und dann kommt ein neue Seuche, die (angeblich*) nur die alten, kranken Kostenverursacher dahinrafft.
    Satanswerk.

    *) der Arzt in Wuhan war 34, als er an Corona starb.
    In Potsdam liegt ein 2-jähriger mit Corona im Krankenhaus, weil die Hauptstadt Bürlün, arm aber sexy, kein Bett für ihn hatte.
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/potsdam-berliner-kleinkind-mit-coronavirus-in-stabilem-zustand-69352846.bild.html

    Die deutschen Zahlen sind noch viel zu klein (Fehler der kleinen Zahl, um da statistisch was Relevantes herauszuziehen.

    Die Kartoffel vor der Glotze kann sich lediglich an Einzelfällen = Einzelfallbeobachtungen orientieren.
    Ein „Case-Report“ ist keine Statistik.

  74. @ Hans R. Brecher 13. März 2020 at 13:47
    („Wieder mal Totalversagen der unfähigen Kanzlerin!“)
    @ Haremhab 13. März 2020 at 14:10
    („Erst wurden Schutzmasken und Desinfektionsmittel ans Ausland verschenkt und nun fehlt das hier. Tolle Leistung von Spahnferkel.
    Merkels Rede hat gezeigt, wie dumm diese Person ist. AM hat nichts fachlich drauf.“)
    =======================
    Wie ES schon plumb und tumb da SASS, fett, teigig grinsend und blöde Witzchen machend. Dann labert sie sinnfrei und ohne Verstand und auch ohne Sinn daher. Welch ein himmelweiter Unterschied die drei Österreicher vorhin im Stehen, mit klarer ernster Ansprache und sicher die drastischen Maßnahmen verkündend: 3 Regionen unter Quarantäne, Schließen der Restaurants ab 15.00, Schließung der Geschäfte, die nicht unbedingt notwendig sind für die Verpflegung und Aufrechterhaltung der Österreicher. Drastische Kontrollen von Reisenden, Schließen der Flugverbindungen zu Spanien, Italien & Frankreich und Schweiz glaube ich war es. Die konnten jede Frage sofort klar beantworten!
    Die Blutraute und ihr Spahn eiern nur rum und lavieren und sind keineswegs sicher, deutlich und entschlossen in der Aussage.
    Leute, meine Bekannte schafft auf der I in einem Krankenhaus: Die haben Urlaubssperre verordnet bekommen!!! Doppelschichten und Arbeitszeitgesetzt wird außer Kraft gesetzt!
    ( Die sind schon in normalen Zeiten chronisch unterbesetzt, da sie die Leute viel zu schlecht bezahlen, die einen extrem wichtigen und lebensrettenden Job machen, das rächt sich nun fatal…)
    Ich teile die o.a. Ansichten zur Belegung von Betten, leider ist es jedoch noch schlimmer und es stehen nur wenige Betten zur Verfügung vor allem auf Intensivstationen.

  75. Jawollja, hauptsache Dummrumschnacken! Genau wie bei der Islaminvasion kommen jetzt bei der Vireninvasion die üblichen salbungsvollen Kalendersprüche:

    MERKEL ZUM CORONAVIRUS
    „Wir sind gewillt, alles zu tun, was notwendig ist“
    Um personelle Engpässe in Krankenhäusern abzumildern, sollen nach dem Willen des Gesundheitsministers Studenten oder pensionierte Fachkräfte eingestellt werden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article206136215/Merkel-zu-Coronavirus-Wir-sind-gewillt-alles-zu-tun-was-notwendig-ist.html

    Hurra! Genau wie dank der Kuffnuckeninvasion an Schulen irgendwelche Studis, pensionierte Lehrer und „Quereinsteiger“ eingestellt werden sollen, bei der kaputtgesparten Polizei kuffnuckische Hilfsarbeiter eingestellt werden, sollen es jetzt Hiwis richten.

    Kann das Bundeskabinett nicht mal geschlossen eine Fabrik z.B. in Modena besichtigen?

  76. @ mistral590 13. März 2020 at 16:50

    DIE SCHLANGE LAUERT AUF BEUTE
    https://blogbuzzter.de/2019/02/python-schlange-faengt-vogel-von-fernsehantenne-aus/

    DER MERKEL-STAAT PACKT DIE
    GELEGENHEITEN BEIM SCHOPFE.

    CHANCEN ERKENNEN & ZUPACKEN.
    Bestes Beispiel Tsunami in Japan –
    Merkel schaltet unsere KKW ab.

    Oder Rot-Grüne u. Greta möchten
    in die Steinzeit – Merkel beginnt
    Deutschland zu deindustrialisieren.

    Oder an europ. Grenzen randalieren
    orientalische Krieger – Merkel holt/läßt
    sie herein.

    Oder Griechenland kann nicht wirtschaften –
    Merkel überweist unser Geld dahin.

    Oder in Hanau mordet ein schizophrener
    Menschenfeind – auf dem Integrationsgipfel
    werden Moslems Zugeständnisse gemacht:
    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Kampf gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit als „tiefstes Anliegen“ der Bundesregierung bezeichnet.
    Wiedmann-Mauz:
    Rechtsextremismus ist derzeit die größte Gefahr in unserem Land“…
    https://www.tagesschau.de/inland/integrations-gipfel-101.html

    …u. das Netzwerkzensurgesetz verschärft:
    Hass und Hetze im Internet
    GENOSSIN Lambrecht: Auf Worte müssen jetzt Taten folgen
    Stefan Lange, Christian Grimm, 13.03.2020 – 03:00 Uhr

    Die Bundesregierung will die Demokratie gegen Hass und Hetze verteidigen. „Auf Worte müssen jetzt Tagen folgen“, sagt Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD). Dazu müssen schärfere Gesetze durchgesetzt werden. Zunächst braucht es aber dafür auch ausreichend Personal. Nun werden zwar neue Stellen geschaffen, die Kosten aber Millionen.

    Im Interview erklärt sie auch, wie es mit der Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz weitergeht und wie sie den Mieterschutz reformieren will.

    Ich werde das Thema Kinderrechte aber immer wieder auf die Tagesordnung bringen, denn wir haben hierzu eine klare Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Diese Vereinbarung setze ich mit meinem Gesetzentwurf um. Ich weiß, dass mein Kollege Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Bedenken angemeldet hat.
    +https://www.idowa.de/inhalt.hass-und-hetze-im-internet-lambrecht-auf-worte-muessen-jetzt-taten-folgen.252620e8-b641-419e-b4a8-0d9c00180e6d.html

    Kommentar Mehr Wehrhaftigkeit ist nötig
    Claus Schöner, 12.03.2020 – 23:52 Uhr
    Hass und Hetze vergiften das Klima in der Kommunalpolitik. Der Bundestag hat sich mit einem Gesetzentwurf gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität befasst. Foto: Lukas Schulze/dpa

    Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Hasskriminalität, über dessen Entwurf am Donnerstag im Bundestag debattiert wurde, soll der Rechtsstaat jenen beikommen, die im Internet hetzen, andere bedrohen und verunglimpfen, und für Gewalt und die Radikalisierung eines Teils der Gesellschaft mit verantwortlich sind. Das Ziel ist zu begrüßen. Denn es ist einiges aus dem Lot geraten.

    Das Internet ist dabei nur ein Aspekt des Problems, wenn auch ein schwerwiegender. Eine sinkende Hemmschwelle und Exzesse gibt es ebenso in der realen Welt. Dennoch ist die Durchsetzung des Rechts im „richtigen Leben“ leichter als im virtuellen Raum, wo sich viele Hetzer hinter vermeintlicher Anonymität verschanzen.

    Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. März 2020.
    +https://www.idowa.de/inhalt.kommentar-mehr-wehrhaftigkeit-ist-noetig.110490ef-0093-4bda-9b52-62863592819f.html

  77. @ VivaEspaña 13. März 2020 at 17:20

    Ich habe den Artikel gelesen u. durchaus den kritischen
    Unterton bemerkt. Doch die vielen Bilder lenken ab.

    Habe tatsächl. überlegt, ob ich „Lobhudelei“ löschen sollte,
    aber dann dem Gesamteindruck stattgegeben, der Häme
    u. Hohn doch mildert.

    Aber gut, daß Sie mir wiedermal ans Bein pinkeln!

  78. Den Artikel von correctiv verlinke ich nun nicht, sie haben die Schande von Stümper Maas aber offiziell bestätigt:
    „Die Tatsachenbehauptungen in dem Artikel stimmen. Das hat das Auswärtige Amt auf Anfrage von CORRECTIV bestätigt.“

  79. Smile 13. März 2020 at 17:59

    DANKE. Das hatte ich gesucht.
    Und die Mundschütze wurden gegen Höchstpreise vertickt und hinterher gesagt, die nützen nix.

  80. Ich möchte hier nichts Falsches posten, aber es beschäftigt schon. Kann mal jemand schreiben wie es wirklich abläuft.
    Man kommt in Quarantäne, auch später als Älterer , oder Alleinlebender keine Kinder, oder Kinder in Amerika mal so zum Beispiel. Jetzt kaufen die lieben Nachbarn ,Freunde evtl. für mich ein. Das wird sich mit fortschreitender Infektionsgefahr ändern und triff auch sicher nicht für alle zu. Nun habe ich gehört, unter Vorbehalt: Man ruft beim Gesundheitsamt an, dort wird ein““Gemeinnütziger Dienst““gefunden, davon haben wir ja viele, um für mich einzukaufen usw.usw.. Und am Monatsende bekomme ich , wer denkt an was Böses eine fette Rechnung für die Dienstleistung ins Haus. Weiss jemand, ob das so ist?

  81. @ VivaEspaña 13. März 2020 at 17:56

    Wollte es erst anmerken, doch ich fürchtete
    fiese Kommentare, z.b. von Ihnen, womit ich
    mich denn auskennen würde.

    So habe ich mir doch lieber zwei schöne Knusperwaffeln
    gebacken aus Butter, Zucker, Ei, Mehl u. Wasser. Wer
    fluffige weiche möchte gebe statt Wasser, Milch u. noch
    Backpulver hinzu.

  82. Kein Witz:
    P0rnhub vergibt Kostenlose Premium-Accounts für Italien
    P0rnhub greift seinen Kunden in der Corona-Krise unter die Arme: Alle Menschen in Italien erhalten einen Premium-Zugang zum Erotik-Angebot.
    „….man wolle das schwer von dem Virus gebeutelte Land in dieser „unglücklichen Zeit“ unterstützen.“
    K.A. ob das auch für Spahn’sche Interessen gilt…
    Man soll doch laut Blutraute „Sozialkontakte meiden“, hat sie oder Frl. Spahn wenigstens mal bei MyDirtyHobby für Deutschland analog diesbzgl. nachgefragt…?!? 🙂 😉

  83. Dummsama 13. März 2020 at 18:09

    Nun habe ich gehört, unter Vorbehalt: Man ruft beim Gesundheitsamt an, dort wird ein““Gemeinnütziger Dienst““gefunden, davon haben wir ja viele, um für mich einzukaufen usw.usw.. Und am Monatsende bekomme ich , wer denkt an was Böses eine fette Rechnung für die Dienstleistung ins Haus. Weiss jemand, ob das so ist?
    ——————
    In der Schweiz bringen Ihnen die Freitagskinder den Einkauf nach Hause. Entschädigung? Vielleicht ein paar bunte Edding’s oder Karton, um die nächsten Parolen darauf zu kritzeln.

    Einkaufen statt Klimastreik

    Bei den Aktivistinnen des Klimastreiks ist es vorerst vorbei mit dem Demonstrieren. Alle Veranstaltungen mit über 100 Personen seien gemäss den Vorgaben des Bundesrates abgesagt, teilen sie mit. Stattdessen ist nun ein «Corona-Solidaritätsnetzwerk» die Devise. Ziel dabei sei es, Menschen aus Risikogruppen zu unterstützen, etwa Einkäufe zu erledigen oder mit dem Hund spazieren zu gehen – notabene unter Berücksichtigung der Hygienevorgaben. «In Zeiten der Corona-Pandemie ist es an uns jungen Menschen, Verantwortung zu übernehmen.» Quelle: Blick von heute

  84. @ KlausiusFranzius 13. März 2020 at 17:02

    Also ich wohne ja in einem Seniorenwohnblock
    von zweien. Insgesamt sind es ca. 125 Wohnungen
    zw. 42 u. 56m². Wir haben vielleicht 5 alte Ehepaare
    u. zudem alte Männer. Der Rest Witwen u. andere alte
    Frauen ab 60, viele über 80. Die Ehepaare bekommen
    natürl. die größeren Wohnungen.

    Weiße Männer haben oft zig Vorerkrankungen,
    wie Herzinfarkte, Raucherlungen, Übergewicht,
    Diabetes, Alkoholsucht u. sterben im Schnitt früher,
    als Frauen.

    Wir sind alle aus ärmeren Schichten, d.h. die Stadt
    hat Belegrecht u. man braucht vom Amt einen
    Wohnberechtigungsschein. Pro Monat stirbt eine
    Person oder zieht ins Altenpflegeheim gegenüber oder
    ein anderes im Kreis.

    Vorne gegenüber steht ein großer Neubau für
    Geistigbehinderte, die oft auch körperl. Gebrechen
    haben oder unter Adipositas leiden. Hinten gegenüber
    ein Reha-Haus für Alkis, Drogis, Borderliner ab 18 J.,
    jeder verbleibt nur 6 Monate, dann kommt ein neuer.
    Die meisten sind noch jung, viele fett, wirken grenzdebil.
    Könnte mir vorstellen, daß sehr dicke, alkohol- u. oder
    drogengeschädigte Menschen nicht so zäh sind.

    Also wir sind hier eingefährdetes Viertel, was man auch
    sehr gut abriegeln könnte.

    +++++++++++++++++++++++

    Merkel wird im Juli 66, hat bestimmt eine Säuferleber
    u. Diabetes, siehe typ. dicken Bauch. Da hülfe ihr auch
    kein Leibarzt mehr; sie hat einen, aber nur für Auslandsreisen.
    Den bezahlt wohl der Steuermichel. Sicherlich würde sie
    bevorzugt behandelt. Aber schätze, sie würde Corona
    nicht überleben, eben wegen Vorerkrankungen.

  85. Zufall? Marktkauf hat im neuen Prospekt, gültig ab
    nächste Wo., 17 Seiten Werbung für Nonfood, nur
    13 für Nahrungsmittel inkl. Alkohol. Barilla-Nudeln,
    die ich eh nicht mag, waren vorgestern fast alle.

  86. Timezone
    13. März 2020 at 15:20

    Mich interessiert nicht, was die Qualitätsmedien verbreiten, sondern wie es wirklich aussieht.

    Und so sieht es aus:

    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    Diese Karte ist immer brandaktuell, da hier zu jeder Stunde alle Daten aller Gesundheitsorganisationen der Welt zusammenlaufen.

    Ich brauche keine Presse, ich verfolge die Karte seit Wochen und die sagt: Panik ist nicht notwendig.

  87. Bei dem Geschwurbel und den Sprechblasen der Zitterkanzlerin hört doch schon lange kein normaler Mensch mehr hin.
    Nur noch die Klatsch-Hasen von CDU/CSU fallen wie auf Knopfdruck und so lange die Batterie hält noch in frenetischen Beifall aus.
    Die Kanzlerin und ihre Klatsch-Hasen sind die Partei der illegalen Immigranten und der bereits hier befindlichen Ausbeuter der Sozialsysteme und Straftäter, aber schon lange nicht mehr die gewählten Repräsentanten der steuerzahlenden und arbeitenden Menschen.
    Wenn mir ab und an (was sich leider nie ganz vermeiden lässt) irgend so ein Partei-Heini von CDU/CSU über den Weg läuft, dann mache ich einen riesigen Bogen, denn mit diesem Gesindel will ich nichts zu tun haben.
    Die Penner vom Bahnhof sind mir da weitaus sympathischer- weil sie wenigstens ehrlich sind.

  88. @Maria-Bernhardine 13. März 2020 at 18:46

    “ Merkel wird im Juli 66, hat bestimmt eine Säuferleber“ Na da gibt es noch andere die das haben könten https://p5.focus.de/img/fotos/origs4135247/0462329113-w630-h420-o-q75-p5/gauland.jpg
    „u. Diabetes, siehe typ. dicken Bauch. Da hülfe ihr auch
    kein Leibarzt mehr; sie hat einen, aber nur für Auslandsreisen.
    Den bezahlt wohl der Steuermichel. Sicherlich würde sie
    bevorzugt behandelt. Aber schätze, sie würde Corona
    nicht überleben, eben wegen Vorerkrankungen.“
    Das währe Möglich aber bei 3 Vorerkrankungen sind in Italien „nur“ 14% gestorben und dort ging zeitweise nichts mehr.

  89. Iche 13. März 2020 at 20:06

    „Diese Karte ist immer brandaktuell, da hier zu jeder Stunde alle Daten aller Gesundheitsorganisationen der Welt zusammenlaufen.“
    Ja aber was sagt das aus? Sieht man da das wir Je 100000 Einwohner das 3 fache an Intensivbetten haben wie in Italien haben, oder das die Schweiz mit 1/10 der Einwohner gut 1/ 3 Coronafälle haben, ach Betten haben sie pro kopf auch nur die Hälfte.

  90. kalafati 13. März 2020 at 14:07
    jeanette 13. März 2020 at 13:58
    wird kein Trost sein, habe Ihre Beiträge immer gern gelesen.

    Xxxxxxxxxxxx

    Ich NICHT!
    Löschen! Löschen! Löschen!

    SM-Freyer u Rheinländerin auch.
    Eh alles derselbe Murks.

  91. In einem Land in dem ein Vetrienärmediziener ein Spachrohr der Bundesregierung ist und Triange emphelen tut sollte jedem klar sein wo wir angekommen sind ….
    Menschen , die dieses Land nach dem WK2 aufgebaut haben können ja ruhig sterben , andere die Vorerkrankungen haben auch gerne , die belasten dann nicht mehr die Kassen und für einen anderen Personenkreis ist dann halt mehr da ….was ist das nur für ein Drecksstaat.

  92. Diedeldie 13. März 2020 at 21:02
    kalafati 13. März 2020 at 14:07
    jeanette 13. März 2020 at 13:58
    wird kein Trost sein, habe Ihre Beiträge immer gern gelesen.
    Xxxxxxxxxxxx
    Ich NICHT!
    Löschen! Löschen! Löschen!
    SM-Freyer u Rheinländerin auch.
    Eh alles derselbe Murks.

    ————–
    Was soll das? Ich schreie hier nicht jeden Tag hysterisch herum. Ich beleidige hier keine Mitforisten. In einem anderen Strang haben Sie sogar behauptet, jeanette und ich wären ein und dieselbe Person. Es reicht jetzt wirklich. Unfassbar. Das artet hier langsam in Mobbing aus.

  93. ich2 13. März 2020 at 20:49

    Iche 13. März 2020 at 20:06
    Ja aber was sagt das aus? Sieht man da das wir Je 100000 Einwohner das 3 fache an Intensivbetten haben wie in Italien haben, oder das die Schweiz mit 1/10 der Einwohner gut 1/ 3 Coronafälle haben, ach Betten haben sie pro kopf auch nur die Hälfte.

    Hallo Ich2,
    Sie können sich ja mal mit einer vollgelaufenen Lunge in ein Bett legen. Dann bekommen sie immer weniger Luft, bis absolut keine Luft mehr und Ihre inneren Organe versagen. Da nützt Ihnen ein Bett gar nichts. Da brauchen Sie vor allem Spezialmaschinen und jede Menge versiertes Fachpersonal um die Flüssigkeit aus ihrer Lunge und Ihrem Körper zu bekommen. Obwohl schon wieder Hunderte behandelt werden müssten vor der Tür. Wenn die Krise richtig zuschlägt. Beides haben wir nicht. Weggespart. Wir haben zwar fast 2 Millionen Fachpersonal,“ besser ausgebildet als die Deutschen“ins Land geholt, aber die haben scheinbar keine Lust zu arbeiten. Ehe sie und Einige hier so dummes Beschwichtigungsgesabber unsererer Regierung nachplappern, sollten sie sich wie manch anderer ein wenig Sachkundig machen!

  94. @Dummsama 14. März 2020 at 01:30

    „ich2 13. März 2020 at 20:49

    Iche 13. März 2020 at 20:06
    Ja aber was sagt das aus? Sieht man da das wir Je 100000 Einwohner das 3 fache an Intensivbetten haben wie in Italien haben, oder das die Schweiz mit 1/10 der Einwohner gut 1/ 3 Coronafälle haben, ach Betten haben sie pro kopf auch nur die Hälfte.

    Hallo Ich2,
    Sie können sich ja mal mit einer vollgelaufenen Lunge in ein Bett legen. Dann bekommen sie immer weniger Luft, bis absolut keine Luft mehr und Ihre inneren Organe versagen. Da nützt Ihnen ein Bett gar nichts. Da brauchen Sie vor allem Spezialmaschinen und jede Menge versiertes Fachpersonal um die Flüssigkeit aus ihrer Lunge und Ihrem Körper zu bekommen. Obwohl schon wieder Hunderte behandelt werden müssten vor der Tür. “
    Erzählen sie nichts! Mein Vater ist vor einem halben Jahr an Lungenentzündung eingegangen es war echt nicht schön als er die Schläuche gezogen hat als man das künstliche Koma beendet hat.

    „Wenn die Krise richtig zuschlägt. Beides haben wir nicht.“
    Doch die Technik ist da! oder reicht das 4 fache von Italien immer noch nicht?

    „Weggespart“.
    wo wurde das nicht gemacht?
    „Wir haben zwar fast 2 Millionen Fachpersonal,“ besser ausgebildet als die Deutschen“ins Land geholt, aber die haben scheinbar keine Lust zu arbeiten. Ehe sie und Einige hier so dummes Beschwichtigungsgesabber unsererer Regierung nachplappern, sollten sie sich wie manch anderer ein wenig Sachkundig machen!“
    Die 2 Millionen Fachpersonal spielen wen die Scheiße am damfpen ist eh keine Rolle dan dürfen nur 2 Millionen raus!

  95. Dieses Bild von Spahn und seiner Chefin spricht wieder Bände. Gesten der Mittelmäßigkeit, der Selbstüberschätzung und fortschreitender Verlust des Realitätssinns sowie alleinige Definition durch das Amt und nicht durch die eigene Leistung.

    Dank einer willfährigen Presse und fortlaufender staatlicher Angriffe auf die Opposition glaubt man sich alles erlauben zu können. Kritik perlt ab an diesen Leuten, da sie sich ihre Bestätigung nicht beim Wähler holen sondern in dem Führungszirkel von Merkel.

  96. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da. Das müssen wir alle verstehen“.
    Das sind Merkill Sätze! WIR haben das schon vor Wochen gesehen und
    verstanden, aber DIE in ihrem übergroßen Schlaflabor sind erst jetzt aufgewacht.
    Haben von Krisenmanagement keine Ahnung, sieht man an Frau Spahn,
    redete von Verschwörungstheorien bis „Kontakte mit anderen Personen meiden.“

Comments are closed.