Der Wirtschaftswissenschaftler und Publizist Prof. Gunnar Heinsohn zeigt in seinem neuen Werk, wie der „Kampf um die Klugen“ aussieht.

Es ist wie verhext mit der globalen Migration. Es gibt sie ja: die migrierenden Fachkräfte, die studierten Experten. Nur: Sie sind in Deutschland eine klitzekleine Minderheit. Was zu uns kommt, sind im Regelfall nicht die wahren Fachkräfte, die Profis! Die gehen viel lieber nach Singapur, in die USA, nach Australien oder Kanada, in die Schweiz. Wieso? Weil diese Länder effektive, professionelle und damit immer auch patriotische Zuwanderungspolitik betreiben.

Gunnar Heinsohn – weltberühmt durch „Söhne und Weltmacht“ – zeigt jetzt in einem fantastischen Text, wie dieser „Kampf um die Klugen“ aussieht, was er beinhaltet, was aus ihm folgt, wie die Problematik Westeuropa alt aussehen lässt. Sein knappes und preiswertes Buch sollte man an alle gutmeinenden Politiker Deutschlands von FDP, WerteUnion bis AfD und an alle Wirtschaftsjournalisten senden – vielleicht lernen sie ja was für eine sehr gute und neue Zuwanderungspolitik.

Die Ausgangslage Heinsohns ist klar: Bildung und Befähigung für den Arbeitsmarkt sind das Fundament für jedweden Fortschritt eines Landes im Wirtschaftlichen, Technologischen und Gesellschaftlichen.

Forscher, die Heinsohn auswertete, haben festgestellt, dass es zahllose ländertypische Sonderfälle und daraus resultierende Unterschiede der Qualifikation der Arbeitskräfte gibt. So einfach, so klar.

Herausgefunden wurde, dass die besten Schüler sich in den ostasiatischen Ländern finden. Europa ist nur noch Mittelfeld! Auch die USA und Australien gehören nur noch zur durchschnittlichen „Mitte“. Aber was jedem deutlich wird: Wir haben mit diesen genannten Ländern noch gar nicht die Mehrzahl der Weltbevölkerung zusammengetragen. Im Gegenteil.

Die Mehrheit der Länder dieser Erde – sie beherbergen die schlechtesten Leistungen der schlechtesten Schüler. Anders ausgedrückt kann man zu folgendem Ergebnis kommen: Über 60 Prozent der Menschen weltweit haben geringe Chancen auf gute Qualifikationen, weil ihr Land die Rahmenbedingungen nicht hat. Sie sind aber nötig für den Konkurrenzkampf der globalisierten Welt.

Was folgt daraus? Die Geringqualifizierten können in ihren Ländern nicht Reichtum oder auch nur Wohlstand anhäufen. Sie ziehen oft los. Eben in die Länder, die eine Politik der offenen Grenzen pflegt. Also zum Beispiel nach Deutschland. Dort können sie aber nichts beitragen zur Wirtschaft und müssen rundumversorgt werden. Die Gutqualifizierten gehen derweil in die wirtschaftlich besten Länder.

Was folgt daraus? Man muss Qualifikationen und Rahmenbedingungen weltweit (!) schaffen, damit Menschen in ihrer Heimat bleiben können und nicht aus falschen Hoffnungen heraus zur Migration gedrängt werden.

Das A und O für uns als westliche Welt ist klar: eine Zuwanderungspolitik zu schaffen, die Qualifikation und Leistung in den Fokus stellt. Nicht falsch verstandene Humanität und rotgrüne Ideologie!

Bestellinformation:

» Gunnar Heihnsohn: „Wettkampf um die Klugen“ – hier bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. In Wahrheit will Merkel-Deutschland ja gar keine Zuwanderung von ECHTEN Fachkräften und Leistungsträgern- denn sonst müssten wir alles daransetzen, Leute z.B. aus dem asiatischen Raum, Indien zu bekommen, aber nein- nur die kultur- und zivilisationsfernsten Dumpfbirnen werden hier eingeflogen/ angesiedelt- also KANN es gar nicht um Zuwanderung von Fachkräften gehen, das ist alles hohles Geschwätz, es geht ausschließlich um die Zersetzung kultureller u.a. Traditionen. und der dt. Produktivität/ Leistungsfähigkeit. Wir alle hier wissen ja: „Deutschland ist das Problem, weil die Deutschen disziplinierter(…)“

  2. Ja, schönen guten Tach auch Herr Heinsohn, ich dachte schon, Sie seien von der Bildfläche verschwunden.

  3. Ich lese und höre immer was von einer -auch gemeinsamen- Verantwortung.
    Für mich kann ich keine Verantwortung gegenüber Ausländern aller Art erkennen.

  4. keine wirkliche Fachkraft, die etwas auf sich hält, kommt ins marode Deutschland

    in der Zeit, in der diese Hochqualifizierten die dämmlichste “ der die das er sie es “ Sprache lernen, machen Sie in einem vernünftigen Land den Bachelor

    und haben keine 50 + X % Abzüge

  5. In der BRD werden nur solche Leute gesucht, die nach oben buckeln und nach unten treten. So wie in der Politik. Wer fachlich etwas kann, macht einen Bogen um Mitteleuropa und geht gleich nach Nordamerika.

  6. @ Renitenz 1.10 10. März 2020 at 11:43

    Mt den Blue Card Indern hat es doch nicht geklappt. Und Asiaten.. verseuchen gerade die ganze Welt mit ihrem Wuhan Virus.

  7. Niemand kommt nach Deutschland, der was kann. Die Behörden schrecken ab … und wenn die es nicht tun, ist es die erste Gehaltsabrechnung mit 50% Abzügen …

    Beispiel Arzt:

    zur Zulassung (Approbation) wollen die eine Unmenge an Dokumenten sehen … ist die Zulassung durch und hat einen Arbeitsvertrag komm die Ärztekammer mit ihren Beiträgen.

    Jede Zusatzqualifikation muß bezahlt werden, jedes Weiterbildungsseminar – und nicht jede Klinik übernimmt das.

    Na und dann hat er eine Lohnabrechnung bekommen, 2 Wochenenden mit Diensten und er denkt, jetzt kracht es richtig … Denkste! Die Enttäuschung ist groß – der Porsche in weiter Ferne

    Kein Wunder dass nach Deutschland nur Ärzte aus Entwicklungsländern kommen, um Deutschland als Sprungbrett zu benutzen

  8. gehört unbedingt auch zum Thema Klug

    eule54 10. März 2020 at 11:29

    Muna38
    10. März 2020 at 11:22
    Gestern bei Plasberg:
    Bekommen die Klatschaffen Geld dafür, ständig Beifall?
    Die Klatschen ja bei allem. Hirnlos?
    ++++

    Die klatschen nur über linksgrüne Hühnerkacke!

    Allerdings wird da fast nur über linksgrüne Hühnerkacke gesprochen!
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    WAHNSINN
    habe nochmals recherchiert – es sind keine Zuschauer bei hart aber fair erknennbar – also wird der Applaus eingespielt – auf wessen Befehl ?

    STASI wohin man blickt

  9. RNDs Intl. Presseschau zu corona, tuerkei, trump und … zu greta

    “Die Coronakrise verdrängt Greta Thunberg”
    …in Riga die lettische national-konservative Tageszeitung Latvijas Avize:…

    …Und wir müssen erkennen, dass wir tatsächlich verletzlich sind. In dem Moment, in der Gesundheit und Leben auf dem Spiel stehen, werden postmoderne Werte, die in letzter Zeit so wichtig waren, plötzlich vergessen. Oder wo sind Greta Thunberg und die von ihr gepredigte Klima-Apokalypse, die bis vor Kurzem die Schlagzeilen beherrschte?”
    HAttps://www.rnd.de/politik/coronavirus-so-kommentiert-die-presse-in-deutschland-und-europa-ZYVVKAIR4R3LZEKT5PO7UIJW3M.html

    der demo-tourismus der klimakirche und die tanzeinlagen der freitagshuepfer –
    besucht von zarten schulmaedchen und jungen erwachsenen in china-wattejacken –
    ist ja geradezu ein lehrbeispiel fuer praxis der coronischen troepfchenwanderung.

  10. „Das A und O für uns als westliche Welt ist klar: eine Zuwanderungspolitik zu schaffen, die Qualifikation und Leistung in den Fokus stellt. Nicht falsch verstandene Humanität und rotgrüne Ideologie!“

    Quatsch, da sieht man, wie selbst aufgeklärte Menschen den Blendern auf dem Leim gehen. Es muss keine Zuwanderungspolitik geschafft werden sondern eine Politik zur Verhinderung der Abwanderung und ein gutes Klima zur Schaffung von kinderreichen Familien.

    Was sollen wir mit einem qualifizierten Arzt aus Somalia, während dort die Leute am Ärztemangel verrecken. Das ist asozial und inhuman. Die Abwerbung von Fachleuten in der Dritten Welt ist ein Verbrechen wie der Bevölkerungsaustausch mit Moslems in Europa.

  11. Was hat man uns nicht alles vor 2015 erzählt? Bitte googelt: migration-einwanderer-sind-besser-qualifiziert-als-deutsche-
    Die Autorin, Uta Rasche von der FAZ:“Der Anteil der Akademiker unter den neuen Einwanderern lag in den Jahren 2005 bis 2010 bei etwa 35 Prozent, bei den Einheimischen hingegen nur bei knapp 20 Prozent. “

    Ich hoffe doch sehr, die doofe Nuss geht heute Toiletten putzen.
    PS: Ich gebe hier keine Links mehr an. Damit landet man wohl eher im Abseits.

  12. Wir brauchen nicht nur eine intelligente Zuwanderungspolitik, sondern vor allem auch eine effektive Ausweisungspolitik, um die wieder los zu werden, die hier nur als Wirtschaftsmigranten eingewandert sind. Sonst kommt doch bald keiner mehr, denn, wer intelligent ist und sich ein Wunschland suchen kann, dürfte keinen Bock drauf haben, unser ineffektives Ausweisungsland noch durch Steuern und Abgaben zu unterstützen. Vom Mangel an erschwinglichen Immobilien usw.usf. einmal noch ganz abgesehen.

    Aber, was ich ehrlich gesagt auch für Augenwischerei halte, ist der verklärende Blick in andere Einwanderungsländer. Es ist amS nirgends (mehr) paradiesisch… In meinem Umfeld sind gerade erst zwei Auswanderungsfamilien wieder freiwillig nach D zurückgekommen: Die einen aus Neuseeland, der schlechten Gesundheitsversorgung wegen (für ein krankes Kind)… und die anderen aus Singapur… (was die erzählten, macht mir die Asiaten auch nicht gerade sympathisch…)

    Davonlaufen ist relativ einfach, aber, wenn’s dann irgendwelche Probleme in der „Wahlheimat“ gibt, ist man auch schnell wieder hier und besinnt sich auf seine Rechte als Deutscher…

  13. Ja, das wissen wir doch jetzt schon lange! Ich brauche nur in einen x-beliebigen Einkaufstempel zu gehen und sehe die Horden von Pisa-Generationen oder die mit Mihigru. Wer um 11 Uhr morgens – während andere auf der Arbeit sind – schon Geld ausgeben kann, hat es doch geschafft.
    Oder man höre sich die lustig gemeinten Straßen-Interviews* an, was da an 50-Euro-Fragen gestellt wird und dann kommen grottenfalsche Antworten (obwohl teilweise die richtige Antwort schon enthalten ist!).
    Es wäre gut, mal Lösungen anzubieten, wie die Bildung wieder steigt. Im Grunde weiß das jeder hier, aber es arbeiten sehr viele Institutionen dagegen.
    *Nur ein Beispiel:
    https://www.youtube.com/watch?v=jyi50f7APcU

  14. Die Klugen verlassen Deutschland, dafür kommen viele Neger!

    Dadurch wird der Fortschritt und der Wohlstand in Deutschland vorangepeitscht!

    Dank Merkel und ihres linksgrünen Geschmeißes!

  15. StopMerkelregime 10. März 2020 at 11:54

    @ Renitenz 1.10 10. März 2020 at 11:43

    Mt den Blue Card Indern hat es doch nicht geklappt. Und Asiaten.. verseuchen gerade die ganze Welt mit ihrem Wuhan Virus.
    ————————————————————————————————————————
    Eben- es hat mit der Blue-Card nicht geklappt, weil es nicht klappen sollte…. jeder Leistungsträger macht ja ein großen Bogen um ein derart leistungsfeindliches Land, wo diejenigen, die Leistung erbringen doch selber am wenigsten davon haben. Und mal abseits vom derzeitigen Corona-Panik-Modus gilt doch wohl nach wie vor, daß aus dem asiatischen Raum immer noch die meisten top-ausgebildeten Ingenieure, Mathematiker, Informatiker kommen… kein Wunder- sie dürfen ja hier auch kostenlos studieren, Know-How abgreifen.

  16. @LEUKOZYT 10. März 2020 at 12:04

    “Die Coronakrise verdrängt Greta Thunberg”

    +++

    Ja, die hat doch jetzt, was sie wollte: „I want you to panic.“

  17. Auch afrikanische, arabische und sonstige ausländische Professoren brauche ich nicht in meinem Land !

  18. PKS Berlin: Neue Statistik zur Kriminalität
    Mehr Gewalt gegen Leib und Leben in Berlin

    4.800 Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung, von 2860 Tatverdächtigen hatten 37% keinen deutschen Pass – bei Vergewaltigung, sexueller Nötigung / Übergriffen Anstieg um 12% – Meldungen zu Sexualstraftaten gibt es von Polizei Berlin kaum

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/neue-statistik-zur-kriminalitaet-mehr-gewalt-gegen-leib-und-leben-in-berlin/25623580.html

  19. Kampf um die Klugen ist in Deutschland nicht gewollt , da geht es nur um ein „menschliches Gesicht „ also eine Politik nach Gefühlen !
    Am Ende werden hierdurch alle ärmer , bis wir und dem Niveau des Durchschnitts angeschlossen haben ; Hauptsache die Arbeitssklaven erfüllen Ihren primitiven Auftrag ! Die Industriebosse werden dadurch unglaublich Reich und die Masse kann sich um die Reste herumschlagen !
    Eigentlich leben wir von der früher
    erwirtschafteten Substanz , doch das Heer der Armen nimmt ständig zu , bis der Punkt erreicht ist , wo dem Steuerstaat langsam die Luft ausgeht ! Eine Wirtschaftskrise wird das demnächst beschleunigen !

  20. @ StopMerkelregime 10. März 2020 at 12:15

    Unfasslich! Was soll das für einen Sinn machen?! Zur Seuche noch künstlich Kriminalität erzeugen…
    kann man sich nicht ausdenken

  21. CORONA

    Im FOCUS heute und im FERNESEHEN gestern will man den Leuten keinerlei Hoffnung machen, dass sich der Virus in der warmen Jahreszeit abschwächt!

    Wenn man jedoch die WELT VIRUSZAHLEN beobachtet dann sieht man, dass beispielsweise in MAINLAND CHINA, HENAN die Seuche fast vorbei ist , so wie in fast ganz MAINLAND CHINA, so gut wie alle Erkrankten genesen sind (Natürlich nicht in Südkorea). Im MAINLAND CHINA sind 64.000 Menschen mittlerweile genesen.

    Henan, Mainland China
    Confirmed: 1.272
    Deaths: 22
    Recovered: 1.247
    Active: 3

    Yunnan, Mainland China
    Confirmed: 174
    Deaths: 2
    Recovered: 170
    Active: 2

    Hier lässt sich alles nachprüfen:
    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    WARUM DEN LEUTEN EINE KONKRETE KURVE MIT ZEITLICHEM VERLAUF VORENTHALTEN WIRD, DAS MÖCHTE MAN GERN WISSEN!

    In ITALIEN sind im Moment leider fast genauso viele gestorben wie genesen (463 death/ 724 recovered)

    Es kann doch nicht so schwer sein, eine Kurve herzustellen, welche die Verlaufszeiten mit berücksichtigt!

    Italy: 10/3/20
    Confirmed 9172
    Death: 463
    Recovered: 724
    Active: 7985

  22. DIE ZAUBERLEHRLINGE VOM PULVERFASS LESBOS.
    2014 betrieb Katerina ein Restaurant auf Lesbos. Nach der Arbeit ging sie mit EsseN für Asyltouristen an den Strand. Freunde kamen mit Decken und Kleidern.
    Dann gab es noch ein warmes Gefühl, die Touristen gingen ja weiter nach GERMONEY. Aber in 2015, nach Angelas „Wir schaffen das“, landeten Abertausenden von Touristen. Sie schliefen im Hafen, auf der Strasse, überall, es stank, es war ein riesiges Chaos. Daraufhin hat Europa seine Grenzen geschlossen. Aber die Leute kamen immer wieder mit ihren Booten. “

    Ach! nun wird mir immer bänger!
    Welche Miene! welche Blicke!

    Jetzt 2020 hat Lesbos mit 30.000 so viele Touristen wie ihre Hauptstadt Einwohner hat. Es hat sich das Gesicht der Insel verändert. In der Stadt, entlang der Straßen, in den Bussen klingt überall Kauders Welsch anstatt Griechisch.Die Touristen können nicht nach Germoney ziehen, aber auch nicht zurück in die Türkei, obwohl das Teil des Merkel-Deals war. Die Türken würden im Rahmen des Deals sogar Illegale Touristen zurücknehmen.
    Erst vor zwei Wochen erhob sich dann die Inselbevölkerung gegen die Errichtung eines zweite Lagers. Truppen aus Athen landeten. Dann tauchten maskierte Gruppen auf, die nicht nur gegen die Besatzungsmacht sondern auch gegen deren Sozialarbeiter vorgegangen sind. Die wurden nun beschuldigt, zur Sicherung ihrer Subventionen ihre Klientel in eigener Regie anzulanden.
    Laut einer örtlichen Hilfsorganisation ist die Kritik an den Helferhelfern jedoch nicht ungerechtfertigt. ,, Einige provozieren ziemlich öffentlich wirksam mit ihren großen Miethäusern, ihren teuren Mietwagen vor der Tür und ihren üppigen Abendessen in der Gastronomie. Und dann gibt es noch all jene Katastrophentouristen, die einem auf die Nerven gehen. Schnell kommen, schauen und schnell wieder weg. Er macht dabei ein igittegitt Gesicht.
    Katerina ist daher sehr enttäuscht von Europa, der Türkei und den Inselbewohnern. Sie ist selbst zur Zielscheibe geworden, weil es ihr blendet geht indem sie noch immer Mahlzeiten für die Touristen liefert: 800 bis 1.000 Mahlzeiten pro Tag! In ihrem Restaurant bedient sie nur Asyltouristen! Gratis, finanziert von Spenden. In ihrer Heimat muss Katerina jetzt sich jedoch vor den eigenen Leute die Opfer des Asyltourismus sind in Acht nehmen. “
    https://www.ad.nl/buitenland/lesbos-is-een-kruitvat-het-is-wachten-op-de-eerste-dode~a9cb4d33/

    Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

    In der Tat Katarina hat nach sechs Jahren nichts dazu gelernt.

  23. Die Intelligenz wandert aus Deutschland aus, das merkt man. Die richtigen Fachkräfte, 1,2 Millionen jährlich wandern aus Deutschland ab. Hochqualifizierte gut verdienende Fachkräfte, haben kein Interesse in diesem SED 2.0 Staat mit seinen hohen Abgaben zu leben. Auch weitere Firmen werden aus Deutschland nach Osteuropa und Südosteuropa abwandern, die freuen sich.

  24. Mein Sohn ist in NL selbständig. Bereich industrie Wartung- und Montage.
    Mal eben 25 Jahre alt, prima Ausbildung und heller Kopf. Fleissig obendrein.
    Könnte das 3 fache leisten wenn er Leute bekäme, die auch arbeiten wollen.
    Sein Kommentar zu dem Problem: alles Luschen und watjes. Will mich doch
    nicht zu Tode ärgern.

  25. Bitte nicht noch ein schlaues Buch. Ich möchte gar keine Zuwanderung, weder von Klugen noch von Verbrechern. Mit Geld und Wohlstand anderen Ländern die Fachkräfte (Bsp. mexikanische Pflegekräfte) absaugen ist ebenso verwerflich wie das Aufnehmen deren Problemfälle idiotisch ist. Außerdem kann man viel schreiben oder wollen, es geht dennoch alles seinen unheilvollen Gang.

  26. Wir brauchen überhaupt keine Zuwanderung !!!
    Deutschland hat keine Rohstoffe, die man verarbeitet oder nicht, schnell und teuer verkaufen könnte.
    Wir haben aber eine Bevölkerung mit einem relativ hohen IQ (global betrachtet), ein Bildungssystem, dass funktioniert und Jedem eine Chance bietet. Deutschland war und ist noch immer ein Land der Innovation und des Fortschritts. Das muss genutzt werden, das muss gefördert werden. Inklusion und ungezielte Einwanderung stehen dem gegenüber. Oberstes Ziel muss daher sein, die Abwanderung unserer Intelligenten zu stoppen, statt Ungebildete und Unterbemittelte aufzunehmen !

  27. die kommen hierher um eine Sprache zu erlernen die nicht einmal die Einheimischen richtig können
    s, ss , sss ß oder …. dars a biserl mehr sein
    hahahaha Deutscheland – blödestes Land

    Millionen Menschen lernten um – oder versuchten es: Als die neue Rechtschreibung 1998 eingeführt wurde, war das noch lange nicht das Ende der Debatte über ihren Nutzen. Wie fällt die Bilanz nach 20 Jahren aus?

    „Grislibär“ oder „Majonäse“: Der Anblick so mancher Neuerung war zunächst irritierend. Oder wirkte – um es mit den Worten eines Boulevardblatts zu sagen – wie eine „Netzhautpeitsche“.

    Eher als gewöhnungsbedürftig dürften da noch Fälle wie etwa das dreifache „f“ in „Schifffahrt“ und das Doppel-„s“ in „Kuss“ gelten. 20 Jahre nach der offiziellen Einführung der Rechtschreibreform an Behörden und Schulen zum 1. August 1998 hat das Thema zwar nicht mehr die ganz große öffentliche Präsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz, viele Gemüter erhitzt es aber doch bis heute.

  28. Danisch: Weg mit den Alten

    Entsorgung wie bei Soylent Green oder Flucht ins 23. Jahrhundert:

    Man merkt, dass die Lobos (zumindest der Gatte) die SPD bekräht, und deren Finanzluftschlösser nicht funktionieren, die Alten also weg müssen. Einmal Corona-Epidemie, die praktischerweise Kinder verschont und eine ab etwa 50 oder 60 deutlich steigende Sterberate hat, kommt für die Haushaltspolitik der SPD wie gerufen. Und hat dann auch noch den schönen Vorteil, dass mehr Männer sterben.

    Am besten ist natürlich, wenn die Sterbe- und Entsorgungsgrenze unterhalb des Renteneintrittsalters liegt.

    Schöner Kommentar noch dazu….

    Christine Pohlmann:

    Wundert sich noch irgend jemand?

    (Eigentlich warte ich nur darauf, dass einer drauf kommt, dass da Wohnungen für Migranten frei werden. Oder es der AfD Stimmen kostet. Oder oder.)

    Also bisher geht ja schon die Strategie, Leute ab dem Rentenalter aus den Städten zu verjagen und auf dem Land in kleine WGs oder „Tiny Houses” zu stopfen, mit Sammelklo, weil man deren Häuser und Wohnungen braucht.

    Das mit der AfD ist natürlich auch noch ein Argument, weil deren Wählerschaft im Mittel älter und männlicher ist.

    https://www.danisch.de/blog/2020/03/10/weg-mit-den-alten/

  29. Wie wäre es denn, wenn wir endlich anfangen unseren eigenen Nachwuchs so auszubilden, dass ich überhaupt keine ausländischen Fachkräfte mehr brauche???….

    Übrigens, der Sohn einer Freundin (1er Abitur) studiert Mathe/Physik/MINT irgendwas in Singapur. Der postet unentwegt Bilder vom Surfen, Party. Ausflüge. Lernen – Fehlanzeige. Nach seiner Aussage ist das Studium dort nicht annähernd so schwer wie hier bei uns….
    Das hat mich sehr erstaunt!

  30. Natürlich kommen haufenweise Fachkräfte in unser Land, z. B. Spezialisten für unkonventionelle Eigentumsübertragung, exquisite Modemacher für anatolische Verhüllungskünstlerinnen, Messerakrobaten und das bereits im zarten Alter von 6 bis 7 Jahren, Sexualkünstler deren Befriedigungspraktiken sich auf vielen Weiden sprunghaft ausbreiten, Kinder, Jugendliche und Erwachsene die den ungläubigen NAZIS mittel Sprenggürteln den wahren Weg zum Himmel weisen. Wo ist denn da ein Problem?

  31. Danisch: Weg mit den Alten II

    Passt politisch gerade prima.

    Die NZZ schreibt über Italien:

    Die Spitäler Norditaliens und insbesondere die Intensivstationen sind von der Corona-Epidemie überfordert. Zumal in der Lombardei, wo etwa die Hälfte aller Infektionen in Italien festgestellt wurde, stehen zu wenig Betten zur Verfügung. Es mangelt an Personal und Ausrüstung, um die vielen Patienten angemessen zu betreuen.

    Der Verband der Fachärzte für Intensivtherapie erklärt, dass man bei einer weiteren Zunahme der Patienten eine Altersgrenze für die Aufnahme in Intensivpflege werde setzen müssen. Die lebensrettenden Massnahmen – es geht vor allem um Beatmung von Kranken mit schweren Lungenentzündungen – wären dann den jüngeren Patienten vorbehalten, denjenigen mit den besten Heilungschancen. Die Alten müsste man sterben lassen.

    Ist wohl doch mehr als ein Schnupfen.

    https://www.danisch.de/blog/2020/03/10/weg-mit-den-alten-ii/

  32. jeanette 10. März 2020 at 12:25

    Toll finde ich
    Germany – 1225 confirmed
    Germany death – deux points
    Wir sind sowas wie Corona – Sieger.
    Und einer von den zweien aus Germany die daran verstorben sind, tat das dann ausgerechnet in Ägypten. Dem bauen sie bestimmt ne Pyramide.

  33. Aktuell fließt das meiste Geld in Deutschland
    von fleißig nach reich.

    Ein Teil landet in den Kassen der Eindringlinge.

    Freunden und Bekannten mit Kindern
    gebe ich folgenden Rat:

    Bildet Eure Kindere bei Euch zuhause fort,
    die Schule schafft das nicht mehr.

    Spätestens im 5. Schuljahr muss das Kind
    einfachere Bruchrechnung beherrschen.

    Auch Kurzgeschichten müssen gut
    wiedergegeben werden können.

    Vielleicht fließt eines Tages Geld von dumm nach klug.

  34. „Die Ausgangslage Heinsohns ist klar: Bildung und Befähigung für den Arbeitsmarkt sind das Fundament für jedweden Fortschritt eines Landes im Wirtschaftlichen, Technologischen und Gesellschaftlichen.“
    ——————————————
    Bei normalen Menschen ist das so. In vorwärts strebenden Zivilisationen ist das so.
    Aber nicht bei den Grünen und Kommunisten, die sich eher als „Parasiten“ der Gesellschaft entlarven, sich überall wie Saugnäpfe ansaugen, wo es etwas ohne Bildung und ohne Arbeit abzusaugen gibt. Dies solange bis der Wirt stirbt.

  35. Solange bei uns linke Parteien am Ruder sind, kann Deutschland den Wettkampf um die klugen Köpfe nur verlieren. Denn auf der einen Seite wird seit Jahrzehnten alles getan, um unser einstmals vorbildliches Bildungssystem zu ruinieren, eine irrsinnige Reform jagt die nächste. Wer das nicht glauben möchte, sehe sich die regelmäßigen PISA-Studien an! Andererseits werden unsere Eliten aus dem Lande getrieben, zur Auswanderung geradezu gezwungen, wenn sie noch Karriere machen und Geld verdienen wollen. Als „Ausgleich“ wird das Lumpenproletariat der halben Welt nach Deutschland geholt und dabei wird gelogen, dass sich die Balken biegen, hierbei kämen die so dringend benötigten Fachkräfte zu uns ins Land. Wer das bezweifelt, wird als „rassistische Sau“ durchs Dorf getrieben. Dabei ist diese Entwicklung brandgefährlich, denn Deutschland hat kaum andere Stärken, als seine Bildung. Nachdem Bergbau und Landwirtschaft bereits kaputt gemacht wurden, ist jetzt die Industrie dran. Gute Nacht, Deutschland, du bist auf dem Weg zum Entwicklungsland!

  36. @ Renitenz 1.10 10. März 2020 at 12:14
    StopMerkelregime 10. März 2020 at 11:54

    Ganze Produktionsketten reißen. China hat gerade die gesamte Weltwirtschaft mit einer „Bio-Waffe“ ins Chaos gestürzt.

  37. eule54 10. März 2020 at 12:14
    „Die Klugen verlassen Deutschland, dafür kommen viele Neger!“

    Nach dem Motto „Die Klugen leben von den Dummen und die Dummen von ihrer Arbeit“ werden also die BIPoCs (vormals Neger) die neue kluge Elite bilden, wie in Suid Afrika oder Süd-Rhodesien.
    Die Vorhut besteht aus MdB Herrn Dr. Karamba Diaby und WDR-Moderatorin Shary Reeves.

  38. @ StopMerkelregime 10. März 2020 at 12:15
    „iran-laesst-70-000-gefangene-wegen-des-coronavirus.1939…“

    duerfte die eu und ihre organchen illegale asylforderer auf coronierung testen –
    oder waere das ein schwerer eingriff in die informationelle selbstbestimmung ?

    und wenn der test positiv ausfiele – also negertief fuer die infizierten und die welt –
    woege dann die forderung der illegalen auf asylpflicht der eu wg sürjenkriech
    oder das recht auf unversehrtheit der uninfizierten restwelt schwerer ?

    5 jahre grenzkontrollfreie merkelzeit sind zwar nur ein vogelschiss in deutschlands
    1000 jaehriger geschichte, aber der corona-schiss koennte der letzte sein.

  39. Einwanderung ist im globalen Maßstab überhaupt keine Lösung mehr! Denn ALLE Länder, die ausreichend qualifizierte Jugendliche ausbilden, leiden unter Geburtenarmut. Darüber hinaus haben wir in Deutschland mit fast einem Drittel Einwanderer im Westen die Integrationsreserven für mindestens eine Generation aufgezehrt, was man am Verfall der Bildung, der Sicherheit und des Zusammenhalts gut ablesen kann. Bringt also die Arbeit zu den Menschen und nicht umgekehrt – und verschont unser Sozialsystem mit den Problemfällen aus Afrika und dem Islamgürtel!

  40. NZZ: Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsproblem (2019)

    Punkto Migration steckt Deutschland in einer zweifach misslichen Situation. Während es viele Länder mit Leuten alimentiert, die für teures Geld an deutschen Universitäten ausgebildet wurden, erlebt es einen steten Zustrom von Menschen mit geringer Qualifikation. Das kann auf Dauer nicht ohne Wirkung bleiben.

    In Bezug auf die Ökonomie der Migration weist Deutschland eine doppelte Negativbilanz auf.

    Ein Assistenzarzt an einem deutschen Krankenhaus verdiente 2018 brutto rund 81?000 Euro und damit gerade einmal 4300 Euro mehr als ein Lastwagenfahrer, der in den USA für Walmart arbeitet.

    https://www.nzz.ch/meinung/deutschlands-doppeltes-migrationsproblem-zu-und-abwanderung-ld.1464988

  41. Im „Kampf um die Klugen“ ist unsere Regierung
    weltweit an vorderster Stelle dabei.
    Mit Caming- und Bunga-Bunga-Fachkräften sind wir
    global bestens aufgestellt und bekommen damit einen
    Beitrag für unser aller Zukunftssicherheit von unserer
    grossen Schwester, unserer aller Regierungssonne geliefert.
    https://s5.gifyu.com/images/Eric_X_Camping_Fachkraft_3.png
    Vor lauter Dankbarkeit für diese Fachkräfte-Geschenke darf jetzt ruhig geweint werden !

  42. @ Marnix 10. März 2020 at 12:46
    „Die Vorhut besteht aus MdB Herrn Dr. Karamba Diaby …“
    umgekehrt : MDR dr karamba besteht aus …

  43. @LEUKOZYT 10. März 2020 at 12:49
    StopMerkelregime 10. März 2020 at 12:15

    Die 70.000 Knastbrüder aus dem Iran sind die nächsten die hier „einwandern“.

  44. pugnapropatria 10. März 2020 at 12:33

    Wir hatten aber eine Bevölkerung mit einem relativ hohen IQ (global betrachtet), ein Bildungssystem, dass funktionierte und Jedem eine Chance bietet. Deutschland war und ein Land der Innovation und des Fortschritts.

    Diese Aussage kann man voll unterschreiben in Anbetracht der Tatsache dass noch immer 57% der Deutschen fordert dass ihre Nachbarvölker das gleiche Schicksal zu erleiden haben. Ein völlig verwirrtes Volk und eine dementierende Reagierung nennen das – hart aber fair – „Solidarität“.

  45. @LEUKOZYT 10. März 2020 at 12:52
    Marnix 10. März 2020 at 12:46
    „Die Vorhut besteht aus MdB Herrn Dr. Karamba Diaby …“
    umgekehrt : MDR dr karamba besteht aus …

    __

    Dr. Karamba Diaby ist auch so ein Fall. Sich hier erst das Studium finanzieren lassen, danach nahtlos in den Bundestag. Gibt es im Senegal oder sonst wo auf der Welt, deutsche Politiker in deren Parlamenten?

  46. Tja, die Klugen möchten natürlich die Früchte ihres Fleisses irgendwann auch mal in Form eines guten Einkommens geniessen und „reich“ werden.

    Nachdem bei uns aber eine verfassungskonforme und volldemokratische Partei namens SED-Linkspartei unwidersprochen von – fast – allen anderen verfassungskonformen und volldemokratischen Parteien „Reiche“ entweder erschiessen oder „nützlicher Arbeit zuführen“ möchte, gehen solche Leute lieber woanders hin.

    Soll Riexinger doch selber Steine klopfen und Patronen stopfen.

  47. Diese Zuwanderung dient nur mehrheitlich nur einem: Der Möglichkeit, vom bestzahlenden Sozialstaat bedient zu werden. Dieses System ist wie das des Schneeballs in kurzer Zeit überfordert. Mit einer Minderheit an Leistungsträgern muss es in Verbindung mit sozialen Unruhen kollabieren. Jedes Horrorszenario ist vorstellbar.

  48. StopMerkelregime 10. März 2020 at 12:39

    „Die Alten müsste man sterben lassen.“

    Die Finale Lösung des Problems der Umweltsäue.

  49. Bei uns ist die Lage eindeutig.

    Frau Dr Merkel sucht mit Verzweiflung Leute, die noch unfähiger sind, als sie selber. Und in der Suche ist sie erstaunlich erfolgreich, wie ihr Narren Kabinett demonstriert.

    Je mehr Dumme, Unfähige und Idioten sie um sich versammelt, umso mehr fühlt sie die göttliche Sendung in sich, zur Retterin der Welt erkoren zu sein.

    Intelligente und gebildete Zuwanderer müssen für sie ein Alptraum sein. Aber Neger sind wunderbar, die kann man so schön rundum versorgen.

  50. Schlimm sind in Deutschland auch die obligatorischen Zeitverträge. Wer einmal im Ausland arbeitet, wird sich wundern, wie schön man leben kann, wenn der Staat einem nicht das Meiste wegnimmt.

    Unser neues Staatsziel heißt halt nicht Industrie(Nation) 4.0, HighTech, Jobs, Wohlstand, sondern Weltsozialamt, Hypermoral, gute Laune beim Geldverbrennen, nach uns die Sintflut.

    Die hüpfenden grünen Kiddies bekommen mal kein Klimaproblem, aber ein gewaltiges Armutsproblem.

  51. „Wettkampf um die Klugen“
    – – – – –
    England macht jetzt wie Canada mit einem Punktesystem, um hauptsächlich Qualifizierte reinzulassen.

    Bei uns kommt ja leider jeder rein, egal wie dumm oder kriminell. Ausweis in den Mülleimer, irgendeine Geschichte auftischen und schon ist rundum sorglos auf Hartz IV Niveau für die ganze Sippe und deren Nachkommen bisher gesichert. So wollen es Grüne und Linke und so lässt es Merkel laufen.

  52. Wenn ich in Deutschland Politiker habe, die Slogans wie „Deutschland verrecke!!“ oder „Reiche erschießen“ gebrauchen, dann wundert es mich nicht, dass die gebildeten BürgerInnen fliehen…

    Wenn Proleten ein Land regieren, die noch nie einer normalen Tätigkeit nachkamen, oder die Uni abbrachen… Tja..

  53. Was seiberte doch der Seibert gestern? Aus dem Welt-Invasionsticker:

    Die Bundesregierung mahnt zur Verhältnismäßigkeit bei Grenzschutzmaßnahmen an der griechisch-türkischen Grenze. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin, es gehe um „Ordnung und Humanität“. So könnten illegale Grenzübertritte nicht erzwungen werden. Zugleich sei jeder dieser Migranten, jeder der Flüchtlinge, ein Mensch. ((*Ach*!, ed. )) Dies müsse bei allen staatlichen Maßnahmen beachtet werden, sie müssten verhältnismäßig sein. Er fügte hinzu, dass die vor wenigen Tagen durch Medien verbreiteten Bilder von misshandelten und gedemütigten Menschen einem als Europäer wehgetan hätten.

    Nö. Mir nicht. Und wo waren da „mißhandelte und gedemütigte Menschen“?

    Soviel zum „Wettkampf um die Klugen“, den Deutschland bereits seit Jahrzehnten willentlich und vollumfänglich verkacktgeigt. Grauer_Wolf 10. März 2020 at 11:57 hat das exemplarisch geschildert.

  54. Deutschland wird abgewickelt. Das gehört mit zu den ordinären Fähigkeiten der deutschen Regierungen. Das wurde schon mal „erfolgreich“ bewiesen. Ein Land mit einer der höchsten Bevölkerungsdichten der Welt, braucht keine Zuwanderung. Wohnungen sind knapp und teuer und wir stehen ständig nur im Stau. Fachkräftemangel gibt es nur in wenigen Bereichen, z.B. im Wellness Bereich setzt man auf angelernt und billig, nicht auf gut qualifizierte Fachkräfte.

  55. Doppeldenk 10. März 2020 at 13:04
    „Wettkampf um die Klugen“
    – – – – –
    England macht jetzt wie Canada mit einem Punktesystem, um hauptsächlich Qualifizierte reinzulassen.
    […]

    Etwas spät, nachdem man dort unter Blair vor allem aus Pakistan die primitivsten unter den Inzestuösen massenhaft ins Land holte.

  56. Marnix
    10. März 2020 at 12:46
    eule54 10. März 2020 at 12:14
    „Die Klugen verlassen Deutschland, dafür kommen viele Neger!“

    Die Vorhut besteht aus MdB Herrn Dr. Karamba Diaby …
    ++++

    Karamba, Karacho, ein Whisky und alles wird wieder gut!
    Finde ich gut!

    Auf den Karamba-Neger aus dem Bundestag würde ich gerne verzichten!

    Welcher verrückte Hund hat den bloß dort eingeschleust?

  57. Schön wäre es, wenn endlich die dämlichen Asylbetrüger aus Deutschland per MASSENABSCHIEBUNGEN rausgeworfen werden!

  58. LEUKOZYT 10. März 2020 at 12:49

    @ StopMerkelregime 10. März 2020 at 12:15
    „iran-laesst-70-000-gefangene-wegen-des-coronavirus.1939…“

    duerfte die eu und ihre organchen illegale asylforderer auf coronierung testen –
    oder waere das ein schwerer eingriff in die informationelle selbstbestimmung ?

    und wenn der test positiv ausfiele –
    ———————————————

    Reden Sie hier von einer Hochkultur? Test mit Teststäbchen?

  59. Im jahr 2018 25000 tote durch grippe, interresiert keine Sau !
    Nun 2 tote und panik panik panik panik panik.
    Hahahahahaha

  60. Des Affenstalls größter Irrsinn war ja, Deutschland zwischen 2001 und 2006 per Ordre de Mufti (und auf massiven Druck der Islamverbände in der Islamkonferenz, also den primitiven Allah-Horden, die Deutschland als Sozialamt der Welt betrachten) in ein „Einwanderungsland“ umgetauft wurde.

    Deutschland, Westdeutschland, erst recht die DDR, war NIE ein Einwanderungsland. Es war aber in Form von Westdeutschland seit den 70ern immer das Sozialamt der Welt, das Millionen von Schmarotzern anzog.

    Nur weil sich hier in den letzten Jahren etwa 4 Millionen neue primitivste Moslems und Neger breitgemacht haben, ist Deutschland immer noch kein Einwanderungsland. Sondern es bleibt da Sozialamt der Welt.

    Die Intelligenten schlagen um unser Land inzwischen nicht nur wegen der exorbitanten Lohnnebenkosten, der lähmenden politischen Korrektheit, der erbarmungslosen Gesinnungsdiktatur, der lähmenden, politischen Vorgaben für Forschung und Lehre, Innovation und Leistung, einen Bogen. Sondern auch wegen der nicht vorhandenen Lebensqualität und der Lebensgefahr, die in diesem Land seit seiner rasanten Verwandlung in einen Vielvölkerstaat der brutaltsten, rückstämmigsten Völker des Planeten für jeden Bürger existieren.

    Deutschland erinnert heute an die Bronx zu ihren finstersten Zeiten. Und dann stellt sich einer der Gangfuzzies in der Bronx hin und schreit: „Kommt alle her, ihr Reichen, friedlichen, leistungsbereiten Trottel! Hähähähhä!“

  61. Was wir brauchen ist eine Politik wie ich die ganzen fremden Sozialschmarotzer loswerde. Wer noch nie in Deutschland gearbeitet hat und nur vom Staat lebt hat hier nichts verloren. Soll er dahin gehen wo er herkommt.
    Mir wären 50 Millionen Deutsche, die alle an einem Strang ziehen und das Beste für Deutschland wollen lieber als diese 80 Mio. die sich immer mehr vermischen und die Ausrottung der indigenen Deutschen beschleunigen.
    Aber was willst du von Politikern erwarten die nur ein Ziel haben, Deutschland auszurotten. Was heutzutage bei uns passiert ist ein Genozid am deutschen Volk.

  62. Liebe Mitkämpfer.
    Liebe nicht Gehirngewaschene, liebe Aufrechte.
    Liebe Recht und Ordnung und Wahrheit liebende Mitleser.
    Ihr alle die ihr euer Land, eure Kultur, eure Heimat liebt.

    Das bunte Kartenhaus EU und Deutschland wackelt beträchtlich.
    Noch wird es nicht zusammenstürzen.
    Aber die Beben werden immer stärker und häufiger.

    Wir brauchen nur noch etwas Geduld zu haben.
    Das Ende mit Schrecken kommt.
    Nutzt die kleine Zeit die noch bleibt.
    Regt euch nicht auf.
    In der Ruhe wächst die Kraft.
    Seid Zuschauer.
    Bereitet euch vor.

    Kommt gut durch!

  63. Grauer_Wolf 10. März 2020 at 11:57
    […]
    Niemand kommt nach Deutschland, der was kann. Die Behörden schrecken ab … und wenn die es nicht tun, ist es die erste Gehaltsabrechnung mit 50% Abzügen …

    Beispiel Arzt:

    zur Zulassung (Approbation) wollen die eine Unmenge an Dokumenten sehen … ist die Zulassung durch und hat einen Arbeitsvertrag komm die Ärztekammer mit ihren Beiträgen.
    […]

    Dass es in Deutschland strenge Regeln für die Zulassung von Medizinern mit ausländischen Abschlüssen gibt und man die erst mal eindringlich auf Herz und Nieren prüft, hat seine guten und richtigen Gründe.
    Ein Fall, bei dem nicht geprüft wurde, war auch Thema hier bei PI
    Im Übrigen sind die Zulassungsregeln für Mediziner in den USA sogar noch strenger als in Deutschland.
    Allerdings hat man dort im medizinischen Bereich dann auch wesentlich bessere Arbeitsbedingungen als in Deutschland.

  64. Es sind ja grad die eigenen Politiker in diesen Ländern, welche keine Bildung wollen, weil sich ein dummes Volk besser regieren lässt.

  65. Gut ausgebildete Fachkräfte bei der Arbeit.

    Betroffene und Beobachter schildern, wie sie Kriminalität in der Karlsruher Innenstadt erleben:

    Manche Plätze in Karlsruhe sind zu Kriminalitätsschwerpunkten geworden, Kaufleute zeigen angesichts der Flut von Diebstählen viele gar nicht mehr an. Es gibt Eltern, die ihren Teenager-Kindern verbieten, sich am Europaplatz zu treffen. Wirte berichten, dass abends in Karlsruhe kaum mehr Frauen allein unterwegs seien.

    Und eine zunehmend brutal agierende Nachtklientel bereitet der Polizei Kopfzerbrechen.

    Polizist: „Junge Leute Freizeit im Familien- oder Sippenverband verbringen – und dass diese Gruppen mit agieren, wenn es zu Streit und Schlägereien kommt. „Viele haben Migrationshintergrund, viele andere wiederum nicht“, so Schönthal. Zunehmend trügen auch Flüchtlinge Konflikte aus ihren Herkunftsländern handgreiflich untereinander aus.“

    https://bnn.de/lokales/karlsruhe/betroffene-schildern-wie-sie-kriminalitaet-in-der-karlsruher-innenstadt-erleben

  66. Das_Sanfte_Lamm 10. März 2020 at 13:20

    Etwas spät, nachdem man dort unter Blair vor allem aus Pakistan die primitivsten unter den Inzestuösen massenhaft ins Land holte.

    Ja. Das einstige Herz der industriellen Revolution, die Midlands, ist verloren. Manchester, Leicester, Birmingham, Northampton, Rotherham, Lincoln, römisch in Gründung, europäisch in der Entwicklung, etc. sind längst schon islamisch-pakistanische Islamslums, in denen die letzten Briten kaum noch was zu melden haben.

  67. StopMerkelregime 10. März 2020 at 13:18
    „Stahlhersteller Hoesch Schwerter Profile ist in Insolvenz…“

    ———————————————————

    Gut, das es Onkel Altmaier gibt. Gerade frisch aus dem BILD News Ticker:

    „13.18 Uhr
    Wirtschaftsminister Altmaier macht Unternehmen Mut
    Die Bundesländer sind nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier stark betroffen von der Epidemie. Das sagt der CDU-Politiker nach einem Treffen mit seinen Amtskollegen aus den 16 Bundesländern. Laut Altmaier stehen mehrere Milliarden Euro zur Verfügung, um die ökonomischen Folgen abzufedern. Er sagte: „Kein Unternehmen soll wegen Corona in die Insolvenz gehen.“

  68. Deutschland braucht die Zuwanderung. Unsere eigene Bevölkerung ist ja kaum noch willens zu arbeiten. Viele legen sich auf die faule Haut und beziehen Arbeitslosengeld II. Die Miete, die vom Amt kassieren, behalten sie ein, die Vermieter gehen leer aus. Ich habe mal wieder so einen Fall: Biodeutscher, geht nicht arbeiten, obwohl Mitte 30 und kerngesund. Demnächst steht die Räumung an. Da sind mir die Ausländer im Haus, die ihre Miete zahlen und fleißig arbeiten gehen, deutlich lieber – auch wenn die Verständigung manchmal nicht so einfach ist.
    Übrigens werden wir und der Rest der Welt auch zukünftig gering qualifizierte benötigen. Sonst gibt es bald weder Kleidung, noch Müllabfuhr, noch Lebensmittel. Schon heute fehlen uns massiv Handwerker. Einen mittleren Bildungsabschluss will ja keiner mehr machen. Wird man ja angeblich nicht reich mit. Ganz ehrlich: Ich würde heute jedem jungen Menschen empfehlen, eine Ausbildung im Handwerk zu machen und sich anschließend zum Meister qualifizieren zu lassen. Als Handwerksmeister wird man auch in Zukunft noch sehr viel Geld verdienen.
    Eine Welt nur aus akademiker bestehend kann und wird nicht funktionieren! Wir brauchen neben Theoretikern auch Praktiker.

  69. Mein Plan zum gewaltlosen Widerstand:
    1. Vermögen vor dem Staat in Sicherheit bringen, z.B. Bargeld, Gold, BTC.
    2. Arbeitsleistung einstellen und so wenig Steuern wie nur möglich zahlen.
    3. Bescheiden leben, Konsum reduzieren, viel Sport und privat weiterbilden.
    4. Falls nötig, oder zusätzlich aus Protest, Sozialleistungen in Anspruch nehmen.
    5. Den Zusammenbruch der Sozialsysteme abwarten.
    6. Nur die Leistungsbereiten werden bleiben, der Rest wird sein „Glück“ woanders suchen.
    7. Danach produktive Arbeit aufnehmen und das Land wieder aufbauen.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

  70. @Taurus1927 10. März 2020 at 13:36
    StopMerkelregime 10. März 2020 at 13:18

    Altmaier sollte einfach die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Die Milliarden die er „angeblich“ locker machen will, werden für den Durchschnittsbürger nutzlos sein.

  71. Was so unglaublich-glaublich absurd ist: Seit Jahrzehnten schicken 3.-Welt-Länder und Islamien (es besteht eine große Schnittmenge) ihre Sprößlinge, so Geld und rudimentäre Intelligenz vorhanden, ins westliche Ausland, damit sie dort „Medizin“ studieren. Denn kein islamisch-afrikanisches Land der Welt kann sein schrottiges „Gesundheitssystem“ ohne westliche Erkenntnisse und Ausbildung stemmen.

    (Beispiel Assad: Der Mann ist Augenarzt, Ophtalmologe, hat in GB studiert und wollte nie Chef von Syrien werden – dann raffte ein Unfall seinen dafür vorgesehenen Bruder dahin und der westliche Assad wurde Staatchef wider Willen)

    Das weiß man im Westen seit Jahrzehnten. Und plötzlich werden diese radebrechenden Gestalten, die für das Gesundheitssystem ihrer Länder ein Gewinn sein mögen, das Gesundheitssystem in Deutschland aber gefährden und runterrocken (neben Merkel und Spahn), als Heilsbringer gefeiert.

    Kannste dir nicht ausdenken!

  72. @hochi 10. März 2020 at 13:27

    Das arbeitsscheue Pack ist bei roten und grünen Parteien zu finden. Auch deren Wähler kann man so bezeichnen.

  73. StopMerkelregime
    10. März 2020 at 13:50
    Bundeswehr schützt sich nicht mehr selbst
    Private Wachleute vor Kasernen kosten jährlich 430 Millionen Euro

    Das sind vertrauensbildende Maßnahmen in die Truppe, oder?
    ++++

    Also, Schnarcher von den Wach- und Schließgesellschaften gab es damals auch schon.
    Im Munitionsdepot hatten die Schnarcher immer bei Tageslicht mit Hunden Wache geschoben und wir nach Anbruch der Dunkelheit mit Doppelstreife und
    21 Schuß fürs G3.

  74. Wettkampf um die Klugen?

    Warum werden nicht folgende Fragen in der Politik und „Wissenschaft“ Diskutiert?

    1. Weshalb wandern jedes Jahr ca. 100 000 gut ausgebildete Indigene aus?
    2. Weshalb ist das Bildungssystemn so schlecht?
    3. Das Duale Ausbildungssystem der BRD ist/war Weltweit das beste Ausbildungssystem. Welches Land verfügt annähernd über ein solches, sodass wir von Facharbeitern der Zuwanderer sprechen können?

    Es geht doch nicht um Kluge für die BRD es geht um neue Konsumenten in einer Altersklasse in der viel konsumiert wird. Denn die Zuwanderung in den Arbeitsmarkt wird durch KI widersprochen.

    Ich nmeine wirklich das viele auf einem morschen Holzweg hier und andernorts laufen.

    Ein paar Stichpunkte zur Überlegung……………

    1. Vor etlichen Jahren hatte die Deutsche Bank eine Berechnung aufgestellt in der hervorging wiviel jeder der sich auf dem Wirtschaftsgebiet der BRD befindet in seinem Leben an Gewinn für die Wirtschaft abwirft.
    2. Die Wirtschaftsverbände fordern von der Politik schon seit Jahrzehnten eine Zuwanderung in Höhe von 150 000. Begründet wurde es wegen der Überalterung.
    3. Marktsättigung kann nur durch neuen Konsum entgegnet werden. Konsumieren tut man aber nur wenn Ware benötigt wird.
    4. Konsumieren tun Migranten die ohne hab und Gut in das Wirtschaftsgebiet BRD kommen.

    Ein ganz wichtiger Punkt für das Problem in der BRD ist die Sozialwirtschaft. Ein Wirtschaftszweig der nur durch Migranten Helfen sich festigen konnte. Die übrigens seit Jahrzehnten. In diesem Wirtschaftszweig sind genau die integriert die heute nach Integration ohne Obergrenze rufen da sie alle angst um ihre Jobs haben. Denn auch die Wissen sehr genau ohne das „Helfersyndrom“ landen die im Harzt 4 bereich.
    Wenn wir jetzt einen genauen Blick auf diesen Wirtschaftszweig werfen müssten wir genau erkennen das Kluge Migranten diesem nicht nützlich ist.

  75. bet-ei-geuze
    10. März 2020 at 12:08

    Für wie bescheuert halten die einen? Ich sehe und weiß selbst, dass die Bedingungen dort unmenschlich sind, vor allem für die Kinder. Glauben die ernsthaft, dass Kritiker keine Augen im Kopf haben? Das können nur vollidiotische Trottel sein, die das tatsächlich glauben.

    Ich weiß jedoch, für wie bescheuert ich diese Dummköpfe halte: Keiner dieser Allerbestmenschen fragt sich, WARUM die Kinder dort unnötigerweise leiden müssen, obwohl es abertausende hundertfach bessere Alternativen gibt und der Grund ist (tadaaaaaa), dass deren Eltern kostenlos einen 4k-Fernseher haben möchten, das ist alles.

  76. Von der Richtung her passt das schon mit der Ein- und Auswanderung, aber es gibt viele Details die eben bei Deutschland speziell sind:

    In Deutschland gibt es den ausgebildeten Facharbeiter. So etwas gibt es in vielen Ländern nicht.
    Ebenso wie in anderen Ländern gibt es in Deutschland dann die Akademiker, also Fachkräfte mit Hochschulabschluss jeglicher Art.

    Im Regelfall sind es Akademiker aus dem Ausland gewohnt mehr oder weniger Geringqualifizierte oder Angelernte zu führen.
    In Deutschland dagegen gibt es die Facharbeiterschicht, die sich eben auch nicht gerne in jedes Detail rein reden lässt.

    Auch das Qualifikationsniveau vieler sogenannter Akademiker aus dem Ausland weist erschreckende Lücken auf, manchmal ist es aber auch sehr gut.

    Andererseits muss man sich fragen: warum muss Deutschland eigentlich anderen Ländern die Fachkräfte abwerben? Wir können doch hier alles sehr gut selbst ausbilden und in vielen technischen Bereichen gibt es auch Mangel an Ausbildungswilligen.
    Daher würde ich sagen: Deutschland braucht keine qualifizierten Einwanderer sondern Einwanderer die hier bei uns mitmachen wollen, die mit anpacken können und wollen, die willig sind hier etwas aufzubauen und die auch bereit und motiviert sind jede Form von Arbeit zu akzeptieren.

    Und genau das fehlt bei den meisten Leuten, die hier her kommen. Und genau das ist das Problem und das führt dazu dass uns diese Leute auf der Tasche liegen und dass die eigenen Leute frustriert sind wegen der hohen Steuerbelastung und der ausufernden Sozialleistungen.

  77. Iche
    10. März 2020 at 14:30

    Ergänzung: Erdolf Größenwahn nutzt die für Erpressung und die nutzen ihre Kinder für Erpressung. Sie missbrauchen ihre Kinder als Schutzschilde und Druckmittel und die Trottel fallen drauf rein.

  78. Es ist die hohe Steuerlast, weshalb viele einheimische Fachkräfte auswandern. Deshalb müssen die Steuern gesenkt werden, dann brauchen wir keine Ausländer.

  79. Wer absolut keine emotionale Bindung an Deutschland hat wäre ja auch schön blöd, wenn er von allen Industrieländern ausgerechnet das leistungsfeindlichste mit miesem Wetter und einem merkwürdigen, masochistischen Selbsthass-Kult nehmen würde. Wer blöd ist kann keine Fachkraft sein. Also kommt ein Haufen rückständiger Vollidioten, denen es vollkommen egal ist was die merkwürdigen Eingeborenen so anstellen, solange sie für die bloße Anwesenheit alimentiert werden.

  80. pro afd fan
    10. März 2020 at 14:35
    Es ist die hohe Steuerlast, weshalb viele einheimische Fachkräfte auswandern. Deshalb müssen die Steuern gesenkt werden, dann brauchen wir keine Ausländer.
    ++++

    Die Steuerlast ist auch wegen der eingeschleusten Kuffnucken so hoch!

    Ca. 20% höher, wegen der eingeschleusten Kuffnucken!

  81. @ Das_Sanfte_Lamm 10. März 2020 at 13:27

    Dass es in Deutschland strenge Regeln für die Zulassung von Medizinern mit ausländischen Abschlüssen gibt und man die erst mal eindringlich auf Herz und Nieren prüft, hat seine guten und richtigen Gründe.
    ___________________
    Das ist richtig und stelle ich auch gar nicht in Abrede 😉

    an den Zugangsvoraussetzungen für ausländische Ärzte nach den Vorstellungen der AfD habe ich sogar mitgearbeitet

  82. an alle Gutmenschen:
    Dschingis Khans Mordbrenner waren auch „Menschen“.
    Denen sollen von China über Tadjikistan, Kirgistan, Kasachstan, Persien und schließlich Russland weit über 50 Mio. andere „Menschen“ teils grausamst zum Opfer gefallen sein.
    Was wäre geschehen, wenn damals die Gutmenschen dieser zerstörten Völker diese lieben, ach so herzlichen Mordgesellen mit ihrer besonderen Multukultikultur ganz ‚Bett fort, Strom fehlt‘-like teddybärchenwerfend vollversorgt hätten?

  83. Die migranten in unserer stadt findet man entweder in der sozialbehörde, oder am bankschalter Geld zählen, oder morgens um 10 Uhr beim Italiener, Espresso schlürfen..
    Und wenn man dann seinen Blick Richtung Fußgängerzone richtet, sieht man gleichzeitig Menschen, die in Mülleimer nach Leergut suchen und das sind jedenfalls keine migranten….

  84. An AggroMom 12:35

    Ich war 2004 als Urlauber in Australien.
    Da habe ich auch immer die jeweilige Tageszeitung gelesen.
    Damals stand im Adelaide Advertiser ein Bericht, in dem sich australische Studenten darüber beschwerten, dass die Klausuranforderungen für ausländische Studenten unterstes Niveau wären.
    Es gab also bei gleichem Studiengang zweierlei Anforderungsstufen in den Prüfungen.
    Schwer für Einheimische und leicht für Ausländer.
    Der Präsident (Professor) der Universität Adelaide gab diese ungleichmäßige Behandlung auch zu.
    Er sagte, dass die Universität nur durch die Studiengelder der Auslandsstudenten ihr Haushaltsbuget erfüllen kann.
    Das käme schließlich auch den einheimischen Studenten zu gute.
    Bei gleichen Anforderungen würden die meisten der Auslandsstudenten keine erfolgreichen Abschlüsse erzielen.
    Dann wären deren Eltern bestimmt nicht mehr bereit diese Kosten zu tragen und würden wohl auf andere Universitäten, vielleicht auch in anderen Ländern zurückgreifen.
    Davon hätte letztendlich keiner was.
    Die Preise der Studiengänge lagen damals zwischen 10.000,– ADollar (Wirtschaftswissenschaften) und 30.000,– ADollar (Medizin).
    Dabei dachte ich mir damals:
    Das ist ja alles schön und gut, wenn man davon ausgeht, dass der ausländische Student später in seiner Heimat beruflich tätig ist.
    Australien ist aber auch ein Einwanderungsland.
    Angenommen der Ausländer mit australischem Master Abschluss bewirbt sich um eine Immigration in Australien.
    Die Beamten denken dann ja bei der Bearbeitung des Antrages das der Antragssteller ganz besonders gut für den australischen Arbeitsmarkt geeignet ist.
    Schließlich hat er ja ein einheimisches Diplom.

    In dem Urlaub wollte ich mir zum umherreisen, von einem chinesischen Studenten, ein gebrauchtes Motorrad kaufen.
    Als ich bei ihm eintraf konnte er gar kein Englisch, er sagte immer nur „two friends“.
    Ich dachte er meint, dass wir beide nun Freunde wären und fragte immer wieder nach dem Motorrad.
    Nach einer Viertelstunde trafen zwei andere Chinesen ein.
    Da verstand ich erst was er mir sagen wollte.
    Das eben diese zwei Freunde von ihm eintreffen werden.
    Diese beiden Chinesen hatten das Niveau von ca. einem Jahr Schulenglisch drauf.
    Sie sagten mir aber, dass alle drei seit drei Jahren in Australien studieren würden.
    Mit diesen Englisch Kenntnissen ist normalerweise kein Studium möglich.
    Ich gehe davon aus das sie kein Arbeitsvisum bekommen würden, und deshalb bereit sind die Studiengebühr
    von 10.000,– ADollar zu bezahlen.
    Studieren werden sie nur auf dem Papier, in Wahrheit arbeiten sie illegal.
    Ihr Jahresgehalt ist dann: Lohn minus Studiengebühr.

  85. 10 Milliarden € brauchen allein NRW Schulen um in Ordnung gebracht zu werden.
    Wohlgemerkt allein in NRW.
    Aber gemach gemach liebe Leute das Geld brauchen wir doch für die Migranten,
    also haltet mal den Bach flach. Was brauchen unsere Kinder vernünftige Rume wo wir doch künftig
    qualifizierte Migranten zur Lösung aller unserer Probleme haben. Oder?

  86. Herr Heinsohn hat leider Recht, er vergisst nur eins, in Schland hat sich eine Negativauslese der Bevölkerung auf allen Ebenen an die Macht bugsiert. Korruption, Vetternwirtschaft und Filz, DDR Seilschaften, Clans und wer sich da noch so alles tummelt, usw.usw. bestimmen das tägliche Leben und haben alle Ebenen der Gesellschaft durchdrungen. Da ist keine Intelligenz gefragt, die Dummen beißen Intelligente weg, wollen sie nicht. Sie brauchen Leute, die zu Ihnen auf schauen, sie bewundern. Der dumme T.. hat den Bandenchef den Dealer mit dem dicken Auto als Vorbild, oder den Fußballspieler. Man holt hier genau das richtige Klientel herein um ein 3. Welt Land zu werden.

  87. Allein in der Schweiz arbeiten 17.726 Deutsche Ärzte in Vollzeitbeschäftigung!
    Wissenschaftler, Forscher, Ärzte usw. werden regelrecht von Deutschland weck-geholt!
    Ein Geist geht durch die Eliten Deutschlands, sie verlassen nach und nach Deutschland!
    Warum verlässt die Elite Deutschland? Wissen sie etwas, was wir nicht wissen???

  88. Ein Einwanderungsland sucht sich die Menschen aus, die es brauchen kann. Es bietet auch Jobs für die, die da kommen, und sie sind gesucht!

    Deutschland nimmt jeden, den kein anderer will.
    Wir sind kein Einwanderungsland, wir sind Mülleimer.

  89. Die beste Lösung zur Zeit: Die EU rückabwickeln auf die EG vor 1992; dann lösen sich 60% unserer Probleme in Luft auf.

Comments are closed.