Während Kirchen über Ostern zum ersten Mal seit Menschengedenken geschlossen bleiben sollen, versammeln sich in Neukölln und Wuppertal hunderte Moslems zum Gebet, ohne dass die Polizei eingreift – ein unerträglicher Doppelstandard, wie die AfD moniert. Der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, Petr Bystron, fordert in einem Interview (Video oben) das Recht, mit entsprechender Schutzausrüstung und Schutzvorkehrungen das Osterfest feiern zu dürfen.

Der Verwaltungsgerichtshof Kassel hat den Eilantrag eines Christen gegen das Gottesdienstverbot in der Corona-Krise abgelehnt, wie die Hessenschau berichtet. Zur Verhinderung weiterer Infektionen sei das Verbot legitim, entschieden die Richter.

Derweil versammeln sich entgegen dem Versammlungsverbot hunderte Moslems vor ihren Moscheen zum Gebet – vergangenen Freitag vor der berüchtigten Dar as Salam-Moschee in Berlin-Neukölln, am Dienstag vor der DITIB Moschee in Wuppertal. Am 23. April beginnt der Ramadan. Auch der berüchtigte antisemitische Al-Kuds Tag am 16. Mai, an dem zur Eroberung Jerusalems und Vernichtung Israels aufgerufen wird, findet immer noch statt.

Vor diesem Hintergrund fordert die AfD in dem am Dienstag von der Bundestagsfraktion beschlossenen Positionspapier zur Corona-Krise das Recht, Ostern in den Kirchen zu feiern. AfD-Bundesvorstandsmitglied Joachim Kuhs, Vorsitzender der „Christen in der AfD“, erklärte dazu: „Ostern ist das älteste und wichtigste Fest im Kirchenjahr. Als Vorsitzender der Christen in der AfD und Bundesvorstandsmitglied begrüße ich es daher sehr, dass sich die AfD-Bundestagsfraktion in ihrem Corona-Positionspapier für Osterfeiern in unseren Kirchen stark macht. Natürlich müssen dabei Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Wenn es möglich ist, diese Schutzmaßnahmen in Baumärkten und Supermärkten einzuhalten, dann ist das sicher auch in Kirchen möglich! Feiern wir also Ostern, das Fest der Auferstehung – freudig, achtsam und geschützt – mit unseren Gemeinden in den Kirchen!“

Die jüdischen Mitbürger in Deutschland und aller Welt feiern seit Mittwoch Abend das Pessach-Fest – ein Fest, das einer Plage gedenkt, bei dem sich Familien traditionell zum Sedermahl versammeln und daheim ihren Überlebenskampf feiern, während draußen der Tod lauert – ein besonders passender Anlass in diesem Jahr. Sehen Sie hier das Video von Joachim Kuhs dazu:

Joachim Kuhs | Allen Juden ein gesegnetes Passah-Fest!

Juden in aller Welt feiern das #Passah-Fest. Sie feiern den Auszug aus #Ägypten ?? und somit das Ende der Versklavung ihres Volkes. Aus der #Geschichte lernen wir, dass besonders in schwierigen Zeiten #Gott uns helfen kann und wird. Durch Gottvertrauen können wir jeder #Prüfung standhalten und auch dann richtig handeln, wenn wir kaum Auswege sehen.In einer Zeit wie dieser, muss eine #Welle durch unser Land gehen. Wie wäre es, wenn sich Hunderttausende in #Deutschland zeitgleich zum #Gebet versammeln würden? ??https://deutschlandbetetgemeinsam.de/Allen #Juden, ihren Familien und Freunden wünsche ich ein frohes #Passah-Fest. ?? Mögen auch diese schwierigen Tage der Feierstimmung keinen Abbruch tun.

Posted by Joachim Kuhs on Friday, March 13, 2020

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Wichtig wäre halt, dass dieser Antrag in den Medien gebracht wird. Wir hier wissen ohnehin, dass die AfD das will, dummerweise kriegts ausserhalb unserem kleinen Kreis kein Mensch mit. Gibts da keine Möglichkeit damit die Öffentlichkeit von den Medien zwangsweise informiert werden muss. Logisch, dass da sicher wieder irgendwelche Hetze dazugepackt wird, Aber das ist allemal besser wie gar keine Meldung.

  2. Wir sollten langsam begreifen,

    dass Merkel und ihre Entourage nicht die Deutschen und Deutschland vertreten und beides abschaffen wollen. Von wegen „zum Wohl des deutschen Volkes“. Es sind Landesverräter von oben.

  3. zufall?

    „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält erste Schritte aus dem Corona-Stillstand nach den Osterferien für möglich. „Wir sehen einen positiven Trend.“

    „Handelsblatt“

  4. Jeder weiss doch,daß dieser Staat einknickt,und wegschaut,
    wenn von Ausländern,oder Bückbetern,Gewalt droht.
    Das gäbe hässliche Fotos und der Pascha vom Bosporus,wäre
    aber mehr, als nur erbost!
    Dieser Staat,mit all seinen Riten,Gebräuchen,und des Glaubens,
    wurde aufgegeben.
    Der Deutsche wird verschwinden,das Land der Dichter und Denker,abgewickelt,
    wegen der Buntheit,und Lebensfreude der anderen!

  5. Der „Islami“ Pflegt seine Sozialen Kontakte, der Deutsche Lebt Isoliert im Single Haushalt (über 50%) und Arbeitet „Homeoffice“!
    So wird das nichts mit dem Gemeinsamen.
    Jeder und jedes lebt seinen Egoismus aus. Ebenso wie der Mittelspur Fahrer der zwischen Hamburg und Mailand nur einmal von seinen 60km/h abweicht um in die Tankstelle zu Fahren.
    Der Mittelspur Fahrer braucht auch keine Rettungsgasse die ist ja links und rechts von ihm.
    Übrigens Deutschlands Journalisten Planen wohl eine Goldene Merkel Statur vor dem Kanzleramt

  6. Immerhin bringen die mohammedanischen Herrenmenschen uns einheimischen Kartoffeln auch mal einen Vorteil, wenn mit Beginn des Ramadan die Beschränkungen fallen.

  7. mit einem Volk, das sich seit 15 Jahren von einer Ossifrau mit ungeklärtem Lebenslauf verarschen und zerstören lässt, ist kein Staat zu machen

    so ein Volk hat den Untergang mehr als verdient

    und tschüss, Drecksland

  8. HORSTS MÄDCHEN SCHAFFT SOZIALISMUS
    Die Kirchen in Deutschland sind heute genau so,
    wie es Merkels Vati, der rote Pastor Horst Kasner
    förderte: linientreu der Regierung ergeben. Der
    Alte wird in der Hölle verrückt (vor Freude).

  9. @ aenderung 9. April 2020 at 12:04

    zufall?

    „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält erste Schritte aus dem Corona-Stillstand nach den Osterferien für möglich. „Wir sehen einen positiven Trend.“
    ———————–
    Natürlich alles Kalkül. Damit keine Moslem-Randale aufkeimt. Ich schätze man wird öffnen für Gruppen bis 20 oder 30. Dann können die ihre täglichen Riesenevents feiern. (sg. Fastenbrechen)

  10. Der Verwaltungsgerichtshof Kassel hat den Eilantrag eines Christen gegen das Gottesdienstverbot in der Corona-Krise abgelehnt, wie die Hessenschau berichtet. Zur Verhinderung weiterer Infektionen sei das Verbot legitim, entschieden die Richter.

    Ein Gericht hat nicht darüber zu urteilen, ob es etwas für „legitim“ empfindet, sondern, ob es legal ist, also dem Gesetz entspricht. „Richter“, die noch nicht einmal diesen feinen Unterschied bemerken, sollten besser gestern als heute die Robe ausziehen und Straßenkehrer werden.

  11. @Maria-Bernhardine 9. April 2020 at 12:28

    „HORSTS MÄDCHEN SCHAFFT SOZIALISMUS
    Die Kirchen in Deutschland sind heute genau so,
    wie es Merkels Vati, der rote Pastor Horst Kasner
    förderte: linientreu der Regierung ergeben. Der
    Alte wird in der Hölle verrückt (vor Freude).“
    Ach das ist schon ewig so da wurde das Gottvertrauen durch den Blitzableitern ersetzt.

  12. Bin Berliner 9. April 2020 at 05:30

    Cornell 9. April 2020 at 04:51

    Hört doch mal bitte auf, dieses Systemsprech zu verwenden.

    Wir haben keine Coronakrise. Was wir haben, ist der Versuch eines Staatsstreichs, oder einen Testlauf für einen späteren Staatsstreich.

    Die probieren gerade aus, wie weit sie’s treiben können. Also wehrt euch endlich!
    ________________________________

    Du kommst leider zu spät..der offizielle Staatschuss fand schon 2015 statt.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    da ich denke dass das stimmt, ist ja jetzt Jedem klar wer das Land regiert – Merkel ?

    nur auf Geheiss von den Muslimen, denn die haben Eier, kenne viele und keiner haz Schiss vor deutscher Polizei & Co

  13. Es sind 11 Tage Unterschied zwischen Ostern und Ramadan, die gültigen Regeln sollten
    für alle Menschen zum jeweiligen Zeitpunkt gleich sein.

    Aber wir Deutschen haben uns immer mehr an unterschiedliches
    Recht in unserem Heimatland zu gewöhnen.

    Das hier gibt es tausende Male bei uns:

    https://www.google.com/search?q=islam+hochzeit+minderj%C3%A4hrige&rlz=1C1CHBD_deDE894DE894&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwig4c_QkNvoAhWBDOwKHTBgDggQ_AUoAnoECAwQBA&biw=1920&bih=969#imgrc=oSKPFbPhvfUhIM

    Der finstere Typ mit Bart wird wohl dem minderjährigen Kind seinen
    ranzigen Lümm… nein, weiter nicht, nur noch ekelhaft.

  14. Im nahegelegen Wald mit Spazierwegen war noch nie soviel los, wie momentan. Die meisten gehen in Grüppchen ohne dreifach Armlänge Abstand und spotten über die verhängten Drangsalierungen.

    Musste gerade nach dem Mittagessen mehrmals kräftig niessen. Das sind die Nebenwirkungen der natürlichen Anticoronamedikamente: Ingwer, Meerrettich, Chilli und Knoblauch.

  15. @ FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 12:48

    Sie haben sich verirrt, Sie „Internetrambo“,
    um ihr Vokabular zu gebrauchen.

  16. Ich bin für einen eilantrag zur abschaffung der
    MERKEL-DIKTATUR
    beim
    bundes-grundgesetz-gericht!

  17. Antidote 9. April 2020 at 12:00

    Wir sollten langsam begreifen,

    dass Merkel und ihre Entourage nicht die Deutschen und Deutschland vertreten und beides abschaffen wollen. Von wegen „zum Wohl des deutschen Volkes“. Es sind Landesverräter von oben. “

    100% Zustimmung!

  18. uli12us 9. April 2020 at 11:53
    Sie werden nicht erleben, dass die Systemmedien ein gutes Wort über die AfD sagen. Auch positive Dinge werden negativ verpackt, wenn sie von der AfD kommen. Es hilft nur GEZ abschaffen.

  19. Tut mir leid, aber ich finde einen solchen Antrag zwei Tage vor Karfreitag ziemlich verlogen.
    Dass Ostern abgeschafft, aber Ramadan ermöglicht werden soll, war schon seit Wochen klar. Wenn es ihr ernst gewesen wäre, hätte die AfD sofort dagegen ankämpfen müssen.
    Mit der Forderung gestern an die Öffentlichkeit zu gehen und einen Eilantrag zu stellen, erscheint mir wie ein Placebo a la Regierung. So kann die AfD im Nachhinein plärren: Wir waren gegen die Kirchenschließung zu Ostern, aber keiner hat uns angehört.

  20. Bystron hat durchaus recht mit seiner Forderung – allerdings, wo ist denn seine und die des Interviewers Schutzausrüstung und der allerorten geforderte Mindestabstand zu Anderen von zwei Metern?
    Im übrigen, die Verachtung für die eigenen „Leute“ und deren Bwefindlichkeiten durch die Staatsjunta und die nachgeordneten Repressionswerkzeuge verwundert einen keineswegs.

  21. @ FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 12:48

    Wisst ihr eigentlich, woran man feststellt, dass ihr anti-muslimischen Micheln mittlerweile am Boden seid und die Kakerlaken leckt, wie ein armseliges Tier, das verlernt hat zu kauen? Dass solche ü50 Micheln sich in ihr Refugium verkriechen, ihren PC einschalten und wie ein Feigling gegen Nicht-Deutsche Ressentiments schüren – statt direkte Konfrontation zu suchen, um eventuelle Missverständnisse zu klären, oder Kompromisse zu erarbeiten.

    Sie sind ebenso der Kaiser von China, wie die Kritik daran, daß man hierzulande immer häufiger zweierlei Maß gelten läßt- eines für Deutsche, und ein anderes für Zugereiste – ein „Schüren von Ressentiments“ bedeutet. Die Kritik trifft die Regierenden, aber keine anderen.

    Sie wollten doch – Ihrem „anspruchsvollen“ Tarnnamen zufolge – Fehlschlüsse dezimieren, statt neue zu erfinden, um sie anderen unterzuschieben. Sie tun nämlich gerade genau das, was Sie den Usern hier vorwerfen. Ihre eigene Sprache verrät Sie. Grüßen Sie Ihre Kakerlaken!

  22. Es müssen alle juristischen Register gegen diese unverschämte Ungleichbehandlung gezogen werden.

    Eine Allgemeinverfügung gilt wie der Name schon sagt, für die Allgemeinheit!

    Sollten diese Ramadan Zusammenkünfte stattfinden muss es Anzeigen und Klagen hageln bis denen schwindelig wird.

    Auch gegen die Leiter der Vollzugsbehörden die diese Ramadan Veranstaltungen dulden, muss wegen Willkür und Ungleichbehandlungen im Amt nach allen öffentlich-rechtlichen, strafrechtlichen, zivilrechtlichen Möglichkeiten vorgegangen werden.

    Wenn das CORONA Virus doch so gefährlich ist, dass z.B. der gesamte Tourismussektor lahmgelegt wird und ganze Belegschaften in die Kurzarbeit geschickt werden, wer zu Hölle erteilt dann diesen Bückbetern das Recht zu öffentlichen Massenansammlungen?

    PEGIDA wird ja auch untersagt.

    Diese widerliche totalitäre Willkür durch Sozialismus und Islam dürfen wir in Deutschland keinen Milimeter weiter einreißen lassen.


    Die haben den Bogen längst überspannt!

  23. Ich lasse mir Ostern nicht verbieten,die Polizei kann mir höchstens mal den Stuhlgang ansaugen,wir werden als Freichristliche Evangelikale wiedergeborene Christen unseren Osterdottesdienst zelebrieren. Wehe dem der unseren Gottesdienst stören will, wir haben die Schnauze von diesem Systemstaat endgültig und gestrichen voll und Angst haben wir auch keine.
    Artikel 20 GG !!!

  24. @fehlschussdezimierer
    …ich verzichte darauf, mich auf das fäkale niveau ihres beitrages zu begeben
    …aber sie scheinen vergessen zu haben, dass ihresgleichen doch nur die große klappe anderen gegenüber wenn sie in überzahl und die anderen in unterzahl sind
    …das ist der grund, weshalb sie mit ihresgleichen in der öffentlichkeit nur in rudeln bzw. in einer rotte auftreten

    MOD: Bitte Großschreibung beachten, auch wegen der besseren Lesbarkeit.

  25. Ich kann in unserem Rechtsstaat momentan nur zu dem Schluß kommen, daß „wenn Zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe“.

    Nun soll man ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, aber eine Rechtsnorm muß für jeden gleich sein!

    Ebenso erbost mich, daß anscheinend recht situativ entschieden wird, ob jemand ein „Corona-Bussgeld“ bekommt oder nicht… nicht, daß es mich schon erwischt hätte, ich konnte bislang unbehelligt einkaufen & spazieren, aber ein sehr ungutes Gefühl bleibt doch. Und sich rechtlich dagegen wehren kann man ja auch nicht (gegen die Rechtmäßigkeit/Verhältnismäßigkeit).

    „Erwischt“ hat es auch die Heidelberger Anwältin, die gegen die baden-württembergische Corona-Verordnung klagen wollte: Der Staatsschutz soll ermitteln. Sie soll sich über das Infektionsschutzgesetz hinweggesetzt haben und zu einer unerlaubten Demo aufgerufen haben…

    naja, genau dagegen klagt sie doch, oder? Gegen die unverhältnismäßige Einschränkung der Grundrechte?

  26. Trotzkopf lass das „kesseln“ sein! Alte Volksweisheit.

    Dies ist das einzigste Mal, wo ich der akzuellen Regierung keine Vorwurf machen kann und möchte, bezüglich der jetzigen Maßnahmen.
    Sicherheit geht vor, dies will jedoch der (noch) Spaßgesellschaft u. speziell vielen ausländischen Mitbürgern (insbesondere aus dem Orient & Afrika) nicht so recht in die Hirne (welche sollten füllen die hohle Birne).

    Sei’s drum.
    Warum sollten sich christliche Bürger mit dem tödlichen Virus infizieren, nur weil dies unbelehrbare Muselmanen tun?

    Da bin ich nicht bei der AfD, der/das Virus wird kollossal unterschätzt und in gewisserlei Weise völlig überbewertet. Grotesker geht es kaum noch.
    Lasst dieses Jahr einfach mal die Feste weg, besinnt euch, rafft euch zusammen und vor allem bleibt gesund!
    Wer einmal an einer Lungenmaschine gehnagen hat, weiss wie übel das ist.

  27. Antidote 9. April 2020 at 12:00

    Ich glaube zu wissen, dass die Leute hier das kapieren, DIE das draussen jedoch nicht.
    Siehe aktuelle Wahlprognosen!

  28. Hygiene geht wieder vor
    Plastik sei Dank:
    Corona offenbart die Vorteile der Einwegtüte
    Von Holger Douglas

    Verkehrte Welt: Wiederverwendbare Einkaufstüten sind verboten, Plastiktüten werden wieder »in«. In den Vereinigten Staaten kippten mehrere Städte und Bundesstaaten die Verbote von Plastiktüten schneller als »Umweltschützer« gucken können und verbieten gleichzeitig wiederverwendbare Behältnisse.

    (:::)

    Starbucks und Peet’s Coffee füllen in ihren Coffeeshops in ganz Nordkalifornien mitgebrachte Tassen der Kunden schon nicht mehr nach, sondern geben ihren Kaffee nur noch in neuen Pappbechern aus. Wie früher.

    Gedanken der Hygiene und der entsprechenden Verpackung werden angesichts einer Virenepidemie wieder entscheidend. Denn vergessen wird heute gern, wieviel Lebensmittel früher weggeworfen werden mussten, weil die Verpackungen miserabel waren. In den meisten Ländern der Dritten Welt ist das heute noch so. Schädlinge fühlen sich in frei gelagerten Vorräten wohl, verunreinigen die Lebensmittel durch Kot, Spinnfäden oder Häutungsreste, verursachen Hautreizungen, Entzündungen, Allergien.

    Vergessen wurde, dass die Erfindung des Kühlschrankes wohl wesentlich mehr zum Wohle der Menschheit beigetragen hat als Mülltrennung und Wiederverwertbarkeit um jeden Preis. Seitdem werden weniger angeschimmelte Lebensmittel gegessen mit positiven Folgen für die Gesundheit.

    Wie in der schönen alten Zeit Milch wieder in mitgebrachten Gefäße abfüllen? Das ist gut, wenn man eine ordentliche Packung Bakterien mit abbekommen möchte. Moderne Tetrapacks schützen den Inhalt vor Keimen, verlängern die Haltbarkeit der Milch, sind also die wahren umweltfreundlichen Verpackungen bei sehr wenig Materialeinsatz. Sie bieten ein Optimum an Lagerqualität und Schutz des Gutes… 😀
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/plastik-sei-dank-corona-offenbart-die-vorteile-der-einwegtuete/

  29. FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 14:04

    Sie sind hier völlig fehl am Platze! Halten Sie dementsprechend die Kommentarspalte frei.
    Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun. Und Radikale gibt’s überall auf dem Erdball.
    Mehr in jedem anderen Land ausser Deutschland. Wir haben die NS Zeit längst überwunden,
    Sie „ewig gestriger“!

  30. @fehlschussdezimierer
    …ein ostfriese ist kaukasischer abstammung, später bis in die 80er jahre europide genannt
    …heute in der eu obsolet

  31. Die AfD täte gut daran, einmal die Katastrophenvorsorge des Bundes genau unter die Lupe zu nehmen und konkrete Vorschläge für eine Reorganisation zu erarbeiten, statt eine wohlfeile „Lex Ostergottesdienst“ zu fordern!

  32. An Maria-Bernhardine 9. April 2020 at 14:07
    Hygiene geht wieder vor
    Plastik sei Dank:
    Corona offenbart die Vorteile der Einwegtüte

    ———————————————————————————–

    In meinem EDEKA-Markt liegen immer noch Äpfel ohne
    Plastikverpackung in den Kisten und werden von mehreren
    Kunden angefasst, die nach Wurmlöchern suchen.
    Ziemlich eklig. Nicht die Wurmlöcher, die kann man
    rausschneiden.

    Plastik ist genug da und wird reichlich verschwendet.
    Man denke nur an die Werbung „EinkaufAktuell“,
    die von der Deutschen Post in Folie verschweißt wird.

  33. Ostern fällt aus: Ruhe im Land
    Ramadan fällt aus: Interesiert die meisten Mohamedaner garnicht, wird einfach gemacht, wahrscheinlich ohne Strafe, ansonsten Krawall.

    Selbst der Iran und Saudi Arabien haben religiöse Rituale ausgesetzt. Wenn das nicht eingehalten wird gibts Haue, aber kein deutsches Bitte, Bitte. Die kennen ihr Volk.

  34. An FehlschlussDezimierer:

    Ich empfehle Ihnen, sich die Arbeit von
    Michael Stürzenberger anzusehen.

  35. @ FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 13:55

    Ungebildet sind Sie also auch noch! Der von Ihnen
    verächtlich gemachte „Ostfriese“ gehört näml. zur
    kaukasischen Rasse, womit im engen Sinne die

    Weißen gemeint sind. Die beiden anderen Großrassen
    sind Neger – u. Mongolen, wozu auch die schlitzäugigen
    Südostasiaten, Eskimos u. Indianer gehören.

    Griechen, Römer, Spanier, Italiener, Inder, Perser u. Araber
    gehören auch zur kaukasichen Rasse, sofern keine Neger
    „untergemischt“ sind; das gleich gilt für slawische Völker
    u. Afghanen, wenn keine „Vermischungen“ mit Mongolen
    darunter sind.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ainu
    Die Ureinwohner Japans waren die kaukasischen Ainu. Daß
    sie heute meist Mongolengesichter haben, liegt daran, daß
    die mongolischen Japaner die Ainu zwangsmongolisierten.
    https://cdni.rbth.com/rbthmedia/images/2019.07/original/5d39715e15e9f92c903c7ae0.jpg
    Sie sollten einfach mal in die Pathologie gehen, wenn man
    eine fast verweste Leiche oder ein Skelett gefunden hat u.
    man nun feststellen muß, ob die Überbleibsel zu einem
    Weißen, Neger oder Mongolen gehören. Alle Lebenden u.
    Toten seien gleich, funktioniert eben nicht.

  36. Zu@Mortillo 13:41h
    Bravo … so muss es sein . Seit wa
    Nun ist es gestattet, dass der Staat die Glaubensausübung verbieten kann ? Im Übrigen gibt es nach wie vor kein Gesetz wegen der Corona Üroblematik , sondern nur Verordnungen . Verordnungen sind aber keine Gesetze ! Das heranziehen der Notstandsgesetze aus Gesundheitlichen gründen , ist nach wie vor nicht zwingend belegt ( siehe Schweden). Wenn man bedenkt, dass von den ca. 1200 Toten in Deutschland 90% über 80 Jahre alt sind ( gem. RTL-Nachrichten) ohne das überprüft wird woran diese Menschen starben , dann drängt sich der Eindruck auf, ob die Regierung gegen das GG verstossen hat , indem Sie die Notstandsgesetze einführte ohne triftigen Grund .
    Wenn man zudem bedenkt, dass die Grippe 2012/2013 über 30000 Tote kostete, ohne dass der Notstand ausgerufen wurde, dann ist doch wohl die Frage erlaubt , warum ein Notstand ausgerufen wird , wenn in über 3Monate nur insgesamt ca. 1200 Menschen an ähnlicher Krankheit sterben ?!
    Nun gut, in China herrscht eine Diktatur und die Menschen leben in den Städten wie in einem Bienenkorb, doch bleibt die Frage hier in Deutschland, war der dicke Hammer gegen die Freiheitsrechte der Bürger überhaupt angemessen ? Niemand in den Medien scheint das zu interessieren .Oder gibt es gar einen anderen , vielleicht parteipolitischen Grund um einen Vorteil daraus zu ziehen ? Das wäre dann wirklich ein Angriff auf unser. GG von diesen Parteien !
    Warum ist die AfD in dieser Frage so brav und stellt diese Fragen nicht ?

  37. @ Ihab Kaharem -Nazisau- 9. April 2020 at 14:36

    Bei Edeka Marktkauf haben sie jetzt in der
    Obst-Gemüseabteilung dünne Platiktütchen,
    worauf steht: „Brauchst Du mich?…“ Ein
    ganzer Sermon mit rot-grünen Belehrungen.

    Ich frage mich, wieviel Energie u. Farbe/Chemie
    dieser Aufwand kostet.

  38. vogelfreigeist9. April 2020 at 14:54

    FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 14:04
    „…Dass es aber auf dieser Website radikale Rechte gibt, ist kein Geheimnis. Ich meine mich zu erinnern, als hier vom Anschlag in Neuseeland berichtet wurde, einer der User „mir egal!“ kommentierte…“
    Fünfzig Menschen sterben, und dem Typen ist das einfach egal? Wer, außer jemand der tiefsten Hass empfindet, schreibt sowas?“

    ———————————————-
    Ein Misanthrop vielleicht!?

  39. Merkill wurde schon im kommunistischen Pfaffenhaus zum Antichristen erzogen

    Der geht die Auferstehung Jesu am A-sch vorbei …

  40. All diese interviewten Expertern loben die Merkel-Regierung und sagen, sie habe richtig gehandelt.
    Ja klar, ansonsten müssten sie auch den Maaßen machen.
    Wäre die AfD in der Regierung und hätte es genauso gemacht wie derzeit CDU/CSU und SPD fände die Kritik der Schweinemedien kein Ende.

  41. @ FehlschlussDezimierer 9. April 2020 at 13:50

    Hören Sie auf Lügen und Haßparolen zu verbreiten. Ich werde auch nicht behaupten, es wimmele bei Linksorientierten nur so von Möchtegern-Menschenschlächtern, Verfassungsfeinden und Rechtsbrechern, weil diverse Extremisten sich bei Indymedia sich entsprechend auslassen und zur offenen Gewalt aufrufen (zahlreiche Screenshots existieren). Hier mögen sich einige verirren, die dasjenige an Unanständigkeiten verbreiten, die Leuten wie Ihnen nützen und wonach Sie suchen, da Sie daraus ihr politisches Süppchen kochen – ansonsten „wimmelt“ hier gar nichts.

    Daß man in diesem Lande bis in die Rechtsprechung hinein längst immer häufiger zweierlei Maß anwendet, pfeifen die Spatzen von den Dächern – den Bonus für Ausländer und linke so genannte „Aktivisten“, den Malus für „Rechte“ oder was Sie auch immer dafür halten mögen. Das ist längst die erlebte Lebenswirklichkeit vieler, und diejenigen, die das offenbar so haben wollen, werden den Teufel tun, ihr eigenes Tun mithilfe von Statistiken zu entlarven. Auch das, was Sie hier tun, entspringt diesem zweierlei Maß.

    Ich kann lesen, und verstehe übrigens sehr gut. Nur Sie haben nichts verstanden, weil Sie nicht verstehen, sondern von Ihrer vermeintlich hohen Warte herab agitieren wollen. So wird das nichts mit Kommunikation. Sie sollten vielleicht die Osterfeiertage mit etwas Sinnvollerem ausfüllen.

  42. „Die Bundes“regierung“ steht vor einer sehr schweren Entscheidung.

    Entweder sie entscheidet sich dafür, bereits zum 20.04.2020 (!!) alle Ausgangssperren aufzuheben, strategisch so formuliert, daß die Bürger den wahren Grund zur Aufhebung nicht erkennen können…

    ODER

    sie erhält die Ausgangssperren aufrecht und riskiert zehntausende Menschenleben, bei den dann folgenden Unruhen zum RAMADAN, beginnend am 23.04.2020.

    Die ‚Politiker‘ wissen: Die Moslems werden auf jeden Fall ihre nächtlichen Treffen zum RAMADAN durchführen. Man wird sie (wenn überhaupt) nur mit Hilfe der gesamten Polizei und der Bundes’wehr‘ daran hindern können.

    Doch dazu müßten Gesetze verändert werden, da die Bundes’wehr‘ solche Aufgaben im Inland nicht durchführen darf.

    Die moderaten und gemäßigten Moslems hingegen, können und dürfen kein ‚von Menschen gemachtes Gesetz‘ über die Vorgaben des Korans, der Hadithe, der Sira, der Sunna und der Scharia stellen.

    Die ‚Regierung‘ muß wählen zwischen:

    a) Bürgerkriegsähnlichen Aufständen, in jedem Umkreis jeder Moschee im gesamten Bundesgebiet und damit einhergehend zehntausende Tote und Schwerverletzte…

    ODER

    b) Eine vorzeitige und voreilige Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen und daraus folgend, eine massive Verbreitung der Pandemie.

    Was wird geschehen?

    Eine ‚Zwischenlösung‘ wäre es, die Ausgangssperren bestehen zu lassen und die Polizei anzuweisen, die Versammlungen zu RAMADAN ‚zu übersehen‘.

    Aber das würde dazu führen, daß die Nicht-Moslems in Deutschland erkennen, daß wir in einem ‚Zwei-Klassen-System‘ leben.

    Und das wäre auch fatal. Für die ‚Regierung‘.

    Überlegenswert: WAS wird geschehen?????????“

    Man darf gespannt sein zum 20.04.2020!
    Aber es scheint ja schon mehr oder weniger beschlossen….

  43. Normalerweise müssten sich die Kirchen der Forderung nach Osterfeiern anschließen. Da die Pfaffen jedoch linksverstrahlt sind, und der Staat die Kirchensteuern eintreibt, werden sie einen Teufel tun.

  44. Was ist denn dieses „FehlschlussDezimieren“ für ein hasszerfressendes, lügendes Hetzerlein? Bitte nicht füttern, den typisch linken Troll. So ein peinliches Niveau bedarf keiner Reaktion, es wirkt am Besten für sich selbst.

  45. Die Entwicklung zum Drecksland ist nicht mehr aufzuhalten!
    Regiert von Ahnungslosen und umgesetzt von Hosenscheißern!

  46. @daskindbeimnamennennen
    Man muss zur Verteidigung der AfD und generell aller Menschen sagen, dass täglich mehr Aufwachen. Noch vor 1 Woche waren die meisten Menschen, auch hier, der Meinung, dass wir es mit einer gefährlichen Seuche zu tun haben.
    Mittlerweile schaffen es Ärzte auch in die Mainstream Blätter, die eben eine andere Sichtweise widergeben. Das braucht eben seine Zeit.
    Da die Apokalypse ausbleibt und auch heute gemäß dem Intensivregister auf den Intensivstationen nicht viel mehr los ist, als vor 2 Wochen (habe heute wieder Stichproben in allen Größen Städten gemacht), werden einige Leute eben hellhörig.

    Klar ist aber, dass hier erneut die Musel-Gruppe nicht angetastet wird.
    Wo sind eigentlich die Kirchen? Was sagen die denn? Die haben doch auch Juristen.

  47. Die verbieten nur das, was auch möglich ist
    Die Deutschen machen alles mit
    Die Moslems werden aber randalieren

  48. Vielleicht ist es klüger, in dieser Sache einmal einfach die höhere Gewalt wirken zu lassen. Sollen sie sich doch anstecken… Peinlich wird es höchstens, wenn sie wie gewohnt ihr Ramadan feiern und gar nichts passiert. Dann wären die gewamten Maßnahmen als reines politisches Muskelspiel entlarvt, und das wäre eine echte Katastrophe im Gegensatz zum Verlust einiger Tausend Leben, die mit Krokodilstränen zu begießen wiederum für gutes Politikergeschäft sorgt.

  49. Vielleicht ist die Frage naiv, aber ich stelle sie trotzdem: Kriegen die normalen Schlafbürger mit ihren Kontakt- und Ausflugsverboten denn überhaupt das kommende Fastenbrechen der Moslems mit? Die versammeln sich doch nach Sonnenuntergang und die Fressorgien finden nachts statt. Da sind die braven Deutschen doch zu Hause und schlafen bereits mehr oder weniger friedvoll. Und dann die nächste Frage: Selbst wenn das jemand von den Schlafmicheln merkt, traut der sich denn, dagegen Einwände vorzubringen, so feige wie er ist?

  50. Am Anfang gab es nur Pessach.
    Dann gabt es Ostern
    Und nun soll es auf Ramadan überall sein.

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist vielleicht etwas verharmlosend als Ziel formuliert.
    Es sieht nach: „Deutschland gehört zum Islam aus“

    Der Koran ist echt eine miese Kopie von Bibel oder Torah
    Wahrscheinlich passten damals nicht mehr Seiten aufs Kamel

  51. Nein, ich persönlich würde keinen melden/denunzieren. Das finde ich unverhältnismäßig, es geht hier ums Rausgehen und Versammeln, und ich versammle mich nicht „mit“. Also sollen andere machen, was sie für richtig halten.

    Noch ist der Staat/die Polizei für so was zuständig.

    Im übrigen, „Niemand hat die Absicht, einen Überwachungsstaat zu errichten“, muhaha:

    Gerade in BILD gelesen: „IN DER CORONA-KRISE: Polizei will Deutsche mit Drohnen überwachen“

    „Die beiden großen Polizeigewerkschaften in Deutschland halten Drohnen für ein mögliches Instrument, um Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise zu überwachen. Radek: „Wir müssen aber sensibel sein. Drohnen sind ein neues Einsatzmittel und könnten bei vielen Bürgern den Eindruck erwecken, wir seien auf dem Weg in den Überwachungsstaat.““
    Radek weiterhin:“Man müsse vorsichtig sein bei der Entscheidung, in welchen Situationen eine Drohne genutzt werde. „Wir müssen aufpassen, dass wir die Verhältnismäßigkeit auch in diesen Tagen nicht aus dem Blick verlieren.““

    Wir SIND bereits mitten im Überwachungsstaat, siehe die geplante bzw. bereits angelaufene Handyüberwachung… soweit ich weiß, werden bereits Daten von Providern weitergegeben und Überwachungs-Apps werden schon getestet.

  52. Totales Versagen bei Corona. Sie haben für uns nichts gemacht. Bei uns in der Apotheke gibt es weiterhin keine Desinfektionsmittel, keine Mundschutzmasken und keine Coronatests. Als bekannt wurde, dass Corona in China ausgebrochen ist hat man die Flüge aus China nicht verboten. Es ist nur den disziplinierten Menschen zu verdanken, dass wir nicht so viele Tote wie in Italien oder USA haben. Nun denkt man die Kontaktverbote vor dem Ramadan zu lockern. „NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich am Donnerstag (09.04.2020) dafür ausgesprochen, das öffentliche Leben nach Ostern behutsam in eine „verantwortbare Normalität“ zurückzuführen. “ Zitat wdr.de
    Die Mediziner und Wissenschaftler sind absolut dagegen.

Comments are closed.