USA, Russland, Polen, Ungarn, Trump, Orban, Putin, AfD, das Hetzkarussell unserer Regierung und ihrer Medien dreht sich ununterbrochen. Gerade in Krisenzeiten lenkt man gerne von eigenem Versagen ab.

Fehlte etwas in der obigen Aufzählung? Ja, China, China gehört auch zu den Bösen, wegen seiner Behandlung terroristischer Uiguren, die Muslime sind, und damit zu den Lieblingen der deutschen Linken gehören. China wäre also mal wieder an der Reihe, zumal es einen Schwarzen schikaniert hat, wie ARD-Journalist Steffen Wurzel erfahren hatte. Unter Umständen war es sogar ein muslimischer Schwarzer, ein Diplomat aus Nigeria. Böse, böse. Wurzel übernahm für die Tagesschau eine Klärung der Angelegenheit:

In China häufen sich in der Corona-Krise rassistische Vorfälle. Besonders betroffen sind afrikanische Geschäftsleute. Sie werden aus ihren Wohnungen vertrieben oder unter Hausarrest gestellt.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Anozie Maduabuchi Cyril ist sichtlich aufgebracht. In einem Video, das auf Facebook und Twitter hochgeladen wurde, ist zu sehen, wie der nigerianische Top-Diplomat einen chinesischen Behördenvertreter anbrüllt. Aufgenommen wurde die Szene in der südchinesischen Wirtschaftsmetropole Guangzhou, offenbar vor einem Gebäude, in dem Menschen in Zwangs-Quarantäne untergebracht sind.

Er sei gekommen, um nigerianische Staatsbürger zu beschützen, ruft der Generalkonsul. „Warum schikanieren Sie unsere Staatsbürger?“, will er von dem chinesischen Behördenvertreter wissen.

Wenn man sich das Video ansieht (man muss zweifeln, ob Steffen Wurzel das tat), dann sieht man, wie der Nigerianer offensichtlich vor einem Gebäude untersucht werden soll. Niemand der Chinesen ist grob zu ihm, die Situation wirkt nicht hektisch, eher entspannt. Ob Cyril sich in der Situation als Schwarzer diskriminiert fühlte oder als Muslim oder als schwarzer Muslim – wir wissen es nicht. Er war jedenfalls beleidigt und wertete die Untersuchung als einen massenhaften Angriff der Chinesen mit dem Ziel, ihn zu töten: „All of you want to kill me?“

Wie gesagt, Wurzel hat das Video wohl nur vom Hörensagen zitiert, denn sein diskriminierter Afrikaner aus Nigeria „brüllt“ nicht darin, sondern spricht recht ruhig, er „pöbelt“ eben. Warum, das steht außerhalb des Wahrnehmungshorizontes gut bezahlter ARD-Journalisten auf Weltreise. Wir haben hier angedeutet, warum.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Ich habe einige asiatische Völker kennengelernt und viele sind mehr oder weniger offen rassistisch. Sie betrachten das als einen untrennbaren Bestandteil ihres Selbstschutzes und lassen da nicht mit sich argumentieren. Das heißt nicht, daß er unüberwindbar ist, es ist nur eine Sache jedes Einzelnen, ihre Freundschaft zu gewinnen. Wer aus betroffenen Gruppen stammt, mit denen sie historisch schlechte Erfahrungen gemacht haben (das schließt insbesondere Weiße mit ein), und von ihnen respektiert werden will, der muß seine Vertrauenswürdigkeit erst erweisen. Besserwisserische Ideologen, die ihnen diesbezüglich Vorschriften machen wollen, haben es da ganz besonders schwer.

  2. Nun, zwischen China und den USA tobt ein neuer Kalter Krieg, ein veritabler Wirtschaftskrieg, um die Weltvorherrschaft.
    Alle Nachrichten, alle Ereignisse, jedes Wort, wird von den Medien nun so gedreht, dass es diesen Kalten Krieg vorantreibt.
    Kriegspropaganda!

  3. Warum warnen uns die führenden Impfstoff-Förderer der Welt, wie Paul Offit und Peter Hotez, verzweifelt vor den einzigartigen und beängstigenden Gefahren, die mit der Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs verbunden sind?

    Wissenschaftler versuchten erstmals nach dem SARS-CoV-Ausbruch 2002 in China, Coronavirus-Impfstoffe zu entwickeln. Teams aus US-amerikanischen und ausländischen Wissenschaftlern haben Tiere mit den vier vielversprechendsten Impfstoffen geimpft. Zuerst schien das Experiment erfolgreich zu sein, da alle Tiere eine robuste Antikörperreaktion auf das Coronavirus entwickelten. Als die Wissenschaftler die geimpften Tiere jedoch dem Wildvirus aussetzten, waren die Ergebnisse erschreckend. Die geimpften Tiere litten an einer Hyperimmunreaktion mit Entzündungen im gesamten Körper, insbesondere in der Lunge. Forscher hatten dieselbe „verstärkte Immunreaktion“ bei der Erprobung der fehlgeschlagenen RSV-Impfstofftests am Menschen in den 1960er Jahren beobachtet. Zwei Kinder starben.

    In diesem Videomaterial warnen Offit, Hotez und sogar Anthony Fauci (in einem unbewachten Moment) davor, dass jeder neue Coronavirus-Impfstoff tödliche Immunreaktionen „vaccine enhancement“ auslösen könnte, wenn geimpfte Menschen mit dem Wildvirus in Kontakt kommen. Anstatt mit Vorsicht vorzugehen, hat Fauci die leichtsinnige Entscheidung getroffen, die teilweise von Gates finanzierten Impfstoffe im Schnellverfahren ohne kritische Tierversuche zu testen, bevor er mit klinischen Studien am Menschen beginnt, die eine Frühwarnung vor einer ausufernden Immunreaktion geben könnten.

    Gates (im Video) ist so besorgt über die Gefahr unerwünschter Ereignisse, dass seiner Meinung nach Impfstoffe erst dann verteilt werden sollten, wenn die Regierungen einer Entschädigung bei Klagen zustimmen. Am 4. Februar 2020 gab es laut der Website des Centers for Disease Control (CDC) in den USA nur 11 aktive Fälle von Lebensläufen, doch die USA haben stillschweigend Bundesvorschriften durchgesetzt, die den Herstellern von Coronavirus-Impfstoffen volle Immunität vor Haftungsansprüchen gewähren.

    Eva Herman Offiziell

  4. In China ist offensichtlich die Liebe zu Negern nicht so ausgeprägt wie in Deutschland.

    Hier in Deutschland betrachtet man offensichtlich Neger als die höheren und die intelligenteren Wesen.

    Ich habe da allerdings auch manchmal meine Zweifel und glaube, dass der deutlich intelligenter ist, der sich den Rest seines Lebens kostenlos von einem Weißen aushalten lässt, als der, der den ganzen Neger Clan mit seiner Arbeit finanziert. Man werfe mir bitte keinen Rassismus vor, ich kenne die Einstellung eines genuinen Negers gegenüber einem genuinen Weißen. Die Akzeptanz von Weißen hängt ausschließlich von der Anzahl geschenkter Glasperlen ab, vulgo Euro.

  5. Also ich kann das laute Affrrrrrikanenglisch kaum verstehen, aber „Harrassment! Harrassment!“ verstehe ich schon.

    Dabei hält der Herr Konsul einen längeren Vortrag, untermalt durch ausladende Gestik.

    Der Herr Qualitätsjournalist hört aber nicht etwa besser zu als ich, sondern bequemt sich über den Inhalt der Beschwerde nur zu einem „wir wissen es nicht“.

    Nein, Wurzel weiß es nicht, weil er sich keine Mühe gibt. Und lieber Rassismus schreit. Qualitätsjournalist eben!

  6. Mit 8,5 Milliarden im Rücken kann man sich weltweit hochmoralisch aufführen. Das Geld wird ja immer aufs Konto übewiesen – ganz egal, was man macht.

  7. Wer seine „Hanseln“ zusammenhalten will, braucht einen bösen Feind. In Deutschland heißt er AfD oder Reichsbürger, manchmal auch Putin oder China. So ist das eben!

  8. China mag eine Diktatur sein, China mag in allen möglichen Dingen „Scheisse“ sein – aber : die Chinesen verstehen :

    1. Ihre Interessen durchzusetzen
    2. Sie haben ein hohes Bildungsniveau
    3. sie UNTERBINDEN jegliche Einflussnahme von Steinzeitsatanisten namens Muslime!!

    China wird im Gegensatz zu Deutschland nicht nur überleben, sondern noch eine Hochkultur bleiben, während wir in Deutschland in spätestens 20 Jahren nach den Gesetzes eines steinzeitlichen Satanisten namens Mohammed leben müssen

  9. „Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, der muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.“

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

  10. Wieder mal typisch für unser Staatsfernsehen. Neger hat es in China noch nie gegeben genau so wie Muslime. Also kann es sich nur um Zuwanderer handeln. Was spricht dagegen, dass ein souveräner Staat die Kontrolle behalten will was sich in seinem Staatsgebiet aufhält?

  11. Ich kann diese ständig —Rassismus— schreienden linken Schwachköpfe nicht mehr ertragen. Die Behauptung, dass alle Menschen gleich sind ist einfach nur falsch. Wenn man einen Asiaten neben einen Afrikaner und neben einen Südamerikaner stellt kann ich durch bloßen Augenschein sehen wer von wo kommt. Das liegt an den Rassespezifischen unterschieden. Es gibt also nachgewiesenen Maßen verschiedene Rassen, auch beim Menschen. Diese Unterschiede lassen sich aber nicht nur im Aussehen sondern auch beim IQ feststellen. Vergleicht man da Menschen aus Süd- Ost Asien mit Afrikanern wird man durchschnittlich eklatante Unterschiede feststellen können und müssen. Wer das leugnet ist einfach nur ein Schwachkopf der die einfachsten Tatsachen nicht begreifen kann.
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

  12. Vielleicht hat er nächstes Mal mehr Glück und bekommt einen Diplomaten-Job in Deutschland. Hier kann er als Schwarzer auch Corona-Bestimmungen missachten und wird trotzdem nicht von der Polizei angehalten. Falls er dennoch einmal keine bevorzugte Behandlung bekommen würde. könnte er einen landesweiten Shitstorm mit Unterstützung sämtlicher Medien starten und die entsprechenden Polizisten würden die Konsequenzen dieses „rassistischen“ Aussetzers spüren.

  13. Der Mann benimmt sich typisch westafrikanisch.
    Ob er Recht hat oder nicht können wir nicht beurteilen.
    Was soll die Andeutung mit Muslim ?
    Und weshalb sollte er einer sein ?
    Der Name klingt nach Christ

  14. Das Problem ist, dass gerade Leute aus Nigeria ein normales Tonvolumen haben, dass andere Menschen als Schreien auffassen. Da kann man sich mal nigerianische Filme „Nollywood“ auf Youtube anschauen. Schreien ist da eine normale Kommunikationsform. Hängt vielleicht auch vom sozialen Status ab. Je höher, desto lauter? Chinesen schätze ich so ein, dass wenn du schreist du dein Gesicht verlierst. Ist wohl überall in Asien so.

  15. @MoniFi

    Muslime gibt’s dort schon lange.
    Die Chinesen haben die Gebiete der Turkvölker erobert. Deshalb.
    Was den Ablauf des Geschehens betrifft kann man sich kein objektives Bild machen
    Der Nigerianer scheint Christ zu sein.
    Und selbst wenn nicht, es gibt in dieser Situation kein unterschiedliches Verhalten.
    Der Punkt ist also völlig irrelevant

  16. Abstoßend…
    Das kann man sich ja nun ein paar Sekunden anhören.
    *************************
    OT
    Geschichten, die das bunte Leben schrieb.

    21jährige, 22jährige, 26jährige und 29jährige…….

    Man gut, daß die Männer alle unterschiedlich alt sind!
    So fühlt man sich gut informiert.

    „Hannover: Mann raubt zwei Opfer aus und wird dann selbst überfallen

    Die Polizei Hannover ermittelt gegen einen 22-Jährigen, der zunächst zwei Männer überfallen haben soll und dann selbst Opfer eines Räubers wurde. Der Verdächtige nutzte offenbar den Personalausweis des 29-Jährigen, um dann bei dessen Bruder zuzuschlagen. Nur durch Zufall konnte die Polizei ihn festnehmen.

    Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen Raubes ermittelt. Ein Richter muss entscheiden, ob der junge Mann in Untersuchungshaft muss. Quelle: Johannes Neudecker/dpa

    Hannover
    Ist das schon Karma? Ein 22-jähriger Räuber soll zuerst die Brieftasche eines jungen Mannes erbeutet haben, anhand des Personalausweises ging er dann zum Opfer nach Hause und verlangte dort vom Bruder Finderlohn für das Portemonnaie. Auch das Familienmitglied wurde letztlich überfallen. Eine Stunde später wurde der Räuber selbst zum Opfer. Am Steintor hatten es drei Männer auf ihn abgesehen, die Festnahme geschah dann eher zufällig.
    Der 22-Jährige soll gemeinsam mit einem unbekannten Komplizen das erste Opfer an der Limburgstraße überfallen haben. Der betrunkene 29-Jährige wurde bei dem Angriff gegen 5.30 Uhr schwer verletzt, die Täter erbeuteten das Portemonnaie des jungen Mannes. „Das Opfer erstattete bei der Polizeiinspektion am Welfenplatz Anzeige“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse, „anschließend kam der Mann in ein Krankenhaus.“
    Finderlohn für gestohlenes Portemonnaie
    Der 22-Jährige nutzte dann den Personalausweis seines Opfers, um dessen Adresse in der List herauszubekommen. Dort verlangte der Räuber gegen 6 Uhr vom Bruder 200 Euro Finderlohn für die angeblich gefundene Brieftasche. Nichts ahnend ging der 26-Jährige mit dem Täter zum Moltkeplatz, dort kam es zum zweiten Überfall. „Als das Geld aus dem Automaten kam, soll der 22-Jährige danach gegriffen haben“, sagt Hasse. Im Tumult wurde der 26-Jährige leicht verletzt, der Räuber erbeutete dessen Brieftasche und Handy.
    Um 7 Uhr endete dann die Glückssträhne des 22-Jährigen: Er wurde nun seinerseits von einem 21-Jährigen am Steintor überfallen. Durch Zufall bemerkte das eine Streifenwagenbesatzung und ging dazwischen. Anfangs stellte sich der 22-Jährige als Opfer dar. Aber: In seinen Taschen fanden die Beamten sowohl das Portemonnaie als auch das Handy des 26-Jährigen. Die beiden Verdächtigen kamen mit aufs Revier, der 21-Jährige konnte wenig später wieder gehen – allerdings wird auch gegen ihn wegen Raubes ermittelt.
    Richter entscheidet über Untersuchungshaft
    Der 22-Jährige hingegen soll einem Richter vorgeführt werden, der über Untersuchungshaft entscheidet. Auch wenn die Brieftasche des 29-Jährigen bei ihm nicht gefunden wurde, halten es die Ermittler für wenig wahrscheinlich, dass der 22-Jährige zufällig an dessen Wohnung klingelte. Zur Sicherheit suchen die Polizisten dennoch Zeugen unter Telefon (0511) 109 27 17. Unter anderem eine Radfahrerin soll die Schlägerei am Moltkeplatz mitbekommen haben.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Mann-raubt-zwei-Opfer-aus-und-wird-dann-selbst-ueberfallen

  17. Der Chinese, der sich die Predigt von dem Nigerianer anhört, ist kein normaler Polizist. Die sprechen nämlich kein Englisch. Man kann den Mann nur ob seiner Geduld bewundern.
    Afrikaner haben in Guangzhou, wo sich die Szene wohl abgespielt hat, einen ziemlich schlechten Ruf. Woran das wohl liegt?

  18. Das Kanzlerhauptquartier gibt bekannt:

    Die Sitzung des Kriegskabinetts wird verschoben!

    https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-aktuell-Bundesregierung-verschiebt-wichtiges-Corona-Kabinett.html

    Die nächste Beratung des Corona-Kabinetts findet erst am Mittwoch um 09.30 Uhr statt, teilt die Bundesregierung mit. Ursprünglich angekündigt war die Sitzung für den heutigen Dienstag. Für Mittwochnachmittag ist eine Videokonferenz der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten geplant, um über Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zu beraten.

  19. Ich bin oft in Guangzhou und die Nigerianer sind da sehr sichtbar im Stadtbild. Tagsüber beim einkaufen auf Großmärkten. Es wird viel Fake Klamotten und Uhren nach Afrika importiert. Nachts hängen die Typen um den Garden Hotel rum oder gegenüber Starbucks und verticken Drogen. Fast unmöglich nachts da vorbei zugehen ohne das ein Schwarzer nicht dich anspricht wegen Drogen oder Nutten. Eigentlich verwunderlich, das die Chinesen nicht die jede Nacht die da einsacken. Drogenverkäufer in China muss so ziemlich das gefährlichste Pflaster der Welt sein. Ist natürlich total rassistisch von den Chinesen die armen Afrikaner zu Drogenhandel zu nötigen.

  20. Die folgenden Regionen werden das 21. Jahrhundert überleben:

    Der gesamte amerikanische Kontinent, Indien, Ostasien und Indochina/Philipnen, und Australien.

    Russland steht auf der Kippe, Europa, Afrika und Arabien/AFPAK sind verloren.

  21. @Haremhab:

    Neger und Georgier—beide ein brandgefährliches Klientel!
    Die Polizei setzt wieder mal auf „Deeskalation“; auch so eine linke Luftnummer…
    So etwas gibt es in deren shithole-countries nicht, und deshalb können die Herren das auch nicht kapieren.
    Zwei Dinge, die sie jedoch mehr fürchten als der Teufel das Weihwasser:

    KÖRPERLICHE ARBEIT UND PHYSISCHE GEWALT

    Mit dieser Erkenntnis kann man doch was anfangen- oder?

  22. Antiverschisst 14. April 2020 at 11:06
    Der Chinese, der sich die Predigt von dem Nigerianer anhört, ist kein normaler Polizist. Die sprechen nämlich kein Englisch. Man kann den Mann nur ob seiner Geduld bewundern.
    Afrikaner haben in Guangzhou, wo sich die Szene wohl abgespielt hat, einen ziemlich schlechten Ruf. Woran das wohl liegt?

    Wo und bei wem haben die überhaupt einen guten Ruf?

  23. Die multi-ethnische Gesellschaft funktioniert nirgendwo.

    Nicht in China, nicht in Jugoslawien, nicht in Irak, nicht in der Turkei (Kurden), nicht in Palestina, nicht in Syrien, nicht in Ruwanda, nicht in der Ukraine, nicht in die UdSSR, damals nicht in Posen und Silezien, nirgendwo.

    Multi-ethnische Staten/Gebilden koennen stabil existieren, so wie in der Schweiz, Belgien, Kanada, VK, EU, vorausgesetzt die Ethnien leben getrennt und haben ein hohes mass an Unabhangigkeit.

    Menschen sind ueberall auf der Welt „rassistisch“, d.h. haben eine natuerliche Vorliebe fuer die eigene Sorte, sowie Menschen eine Vorliebe haben fuer die eigene Familie. Das globalistische amerikanische Imperium hat diese Neigung jedoch verboten, weil es die Intentionen des Imperiums (One World in der Tasche der Oligarchen) zuwider strebt.

    Der Europaeische Mensch weltweit ist eine Ausname und ist am wenigsten rassistisch wegen unsere universelle Liebesreligion Christentum. Christentum + Massenverkehr bedeutet frueher oder spaeter das Ende der Europaeischen Mensch. Vielleicht das wir den guten Jesus mal endlich im Rente schicken. Keiner glaubt sowieso mehr an ihm, aber die weichliche christliche Moralitaet der Selbstaufgabe gibt es immer noch, als sekulaere politische linke Fortsetzung des Christentums.

  24. Wenn man wollte, könnte man in der Seuchenhölle Halberstadt binnen 45 min. für Ruhe und Ordnung sorgen. Und zwar für immer.
    Wie bereits gestern erwähnt—Einsatzkommando (15-30 Mann)—Blendgranaten–Gas/Pfefferkanonen–TASER—Schlagstöcke—Hand-& Fußfesseln— Elektoschocker/Viehtreiber–
    Spuckschutz—fertig! Jeglicher Widerstand ist auf der Stelle mit äußerster Gewalt zu brechen.
    Kollateralschäden? Pech gehabt!
    So einfach ist das.

  25. Tragisch.
    Es müssen unhaltbare Zustände sein, denn wer hätte jemals erlebt, daß sich Neger wegen Kinkerlitzchen beklagen.
    Und dabei hat er sein Anliegen so seriös, im Schlafanzug, vorgetragen.

    Und übrigens, wussten Sie schon, daß auch Heutzutage noch, in Afrika alle 60 Sekunden … eine Minute um ist.

  26. Liebe Chinesen, seht zu, daß Ihr die Eingeborenen so schnell als möglich wieder außer Landes schafft!

  27. .
    .
    Angriff von Merkels-„Außerirdischen“
    .
    Merkels moslemische „Außerirdische“ (dessen Herkunft/Rasse nicht genannt werden darf!) bringen den Krieg auf unsere Straßen und in unsere Städte.. Mich ekeln diese „Außerirdischen“ nur noch an.
    .
    Natürlich, wie immer, keine Ausweisungen oder Abschiebungen.
    Es ist ja auch nichts passiert..

    Der „Außerirdische“-Terror geht weiter..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++.
    .

    Gewalt
    .
    Mit Baseballschläger, Eisenstange und Messer:
    .
    20 Männer prügeln sich an Tankstelle –
    .
    Grund macht fassungslos

    .
    Rund 20 Männer haben sich an einer Tankstelle in Singen eine Massenschlägerei geliefert. Die Polizei musste mit „massiven Kräften“ anrücken. Der Anlass der Schlägerei sorgt für Unverständnis.
    .
    An einer Tankstelle in Singen bei Konstanz haben rund 20 Menschen aufeinander eingeprügelt, teilte die Polizei am Ostermontag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge gingen bereits am Sonntagnachmittag gegen 16.27 Uhr zwei Gruppen unter anderem mit Baseballschläger, Eisenstange, Holzprügel und Messer aufeinander los.

    Passanten riefen die Polizei. Ein Großaufgebot mit „massiven Kräften“ setzte der Auseinandersetzung ein Ende. Der Grund für die Massenschlägerei sorgt für Kopfschütteln.
    .
    Massenschlägerei an Tankstelle:
    Nach Streit rufen Männer Verstärkung per Handy

    .
    https://www.infranken.de/ueberregional/blaulicht/singen-massenschlaegerei-an-tankstelle-maenner-gehen-mit-baseballschlaeger-eisenstange-und-messer-aufeinander-los;art74350,4992218.l
    .
    Werden diese gewalttätigen Außerirdischen diesen Einsatz bezahlen?
    .
    Nein…..das macht der doofe dt. Steuerzahler!

  28. .
    .
    Das passiert wenn man sich Millionen archaische kulturfremde und illegale Asylanten/Ausländer in die Städte holt..
    .
    Es herrscht zunehmend Anarchie und Gewalt.
    .
    Warum ist der Westen so dämlich?
    .
    Die VISEGRAD-Staaten haben alles richtig gemacht.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Rund 100 Festnahmen :
    .
    Unruhe nach Tod eines 19-Jährigen in Brüssel

    Brüssel Der Tod eines 19-Jährigen bei einer Verfolgungsjagd mit der Brüsseler Polizei hat trotz der Corona-Ausgangsbeschränkungen Massen-Unruhen ausgelöst. Die Polizei nahm in der Region Brüssel-Hauptstadt übers Wochenende rund 100 Menschen fest.
    .

    Trotz Versammlungsverbots kamen im Laufe des Samstags an mehreren Orten in Anderlecht aufgebrachte Menschen zusammen. Als die Polizei versuchte, die Ansammlungen aufzulösen, eskalierte die Situation laut Belga. Die Beamten seien zum Teil mit Steinen beworfen worden. Der Sender RTBF schrieb von „extremen Spannungen“. Auf Videos sei zu sehen, wie ein Mann mit einer Waffe, die er möglicherweise von einem Polizisten gestohlen habe, in die Luft schießt. Am Samstagabend war die Situation laut Polizei wieder unter Kontrolle.
    .
    https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/unruhe-nach-tod-eines-19-jaehrigen-in-bruessel_aid-50021965

  29. Drohnenpilot 14. April 2020 at 11:57
    […]20 Männer prügeln sich an Tankstelle – […]
    Passanten riefen die Polizei.

    Ganz schlecht reagiert.
    Man holt sich in der Tanke eine Tüte Chips, genießt die Show und lässt die weitermachen, bis ein paar von denen liegenbleiben.

  30. Ich war gerade bei Aldi.
    Da steht ein Afrikaner am Eingang, ausgerüstet mit Handy und glitzernder Warnweste, auf der
    „Inside Security“ steht.
    Er hat die Aufgabe, die Deutschen zwecks Einhaltung der Corona-Vorschriften zu kontrollieren.

    Wow.
    Da werden seine Kumpel in Afrika aber staunen, wie weit er es in Deutschland schon gebracht hat, wenn sie sein Selfie rumreichen!

  31. Die anderen sind immer die bösen,
    ausser sie gehören zur gleichen, politischen Mischpoke,
    die auch hier am Ruder ist.
    Dazu gehören China,USA, oder Russland nun einmal nicht,
    sowie Ungarn,und,und,und…
    Nanu,sind die deutschen Politverbrecher,am Ende doch nicht
    so freundlich, und voller Hilfsbereitschaft,wie sie es einem
    immer wieder unterjubeln wollen?
    Jedenfalls unterstützen die Lügenmedien,unser System,mit
    allen Vorteilen,die dies bietet.
    Gut,die Wahrheit ist schon lange gestorben,die brauchen sie nicht,
    und sind auch nicht mehr daran interessiert!

  32. Die Sender überbieten sich gerade mal wieder in Systemdienlichkeit. Besonders, da gerade Teilentwarnung gegeben werden soll. Da schaut man erst mal, wer es schlechter macht in der Krise, als Deutschland. Über den WDRZDF braucht man in dem Zusammenhang kein Wort zu verlieren. Leider hat das System auch die Privaten bei den Eiern. So auch den Sender RTL, der wohl mit N-TV fusioniert hat. N-TV ist seit dem nicht mehr wiederzukennen. Anscheinend versucht man dort, dem WDR den Rang abzulaufen.
    Dann die Werbung. Man wirbt nur noch zweigleisig. Einmal für die Regierung, und einmal für ein Produkt. Wenn ich schon diese sentimentale Corona Hymne höre, oder dieses ewige Geplärre „wir bleiben Zuhause“, wir für uns Alle, wir gegen Corona, in einer Tour geht das, zum Kotzen. Man kann nur noch wegschlagen. Die Medien fressen das Thema Corona mit Hochgenuss, und zwar ohne Gewissen oder Verantwortung. Man entblödet sich doch tatsächlich nicht ein rote-Tasten Button einzublenden zu: „Wie sich der Corona Virus durch unseren Körper frisst!“ Da drängt sich die Frage auf, was bezweckt man mit solcher manipulativen Propaganda? Die Medien werden eindeutig dazu benutzt, den Bürger ins tiefste zu verunsichern. Bis 1989 war die Steuerung der Massen mindestens noch subtiler. Seit der Öffnung jedoch hat man eine ganze Batterie von Flaschengeistern losgelassen, die so langsam eine mediale Mauer hochziehen. Eine groteske Umkehrung des Mauerschutzes, diesmal von West nach Ost.

  33. Ich verstehe den Artikel nicht. Habe mir aber das ganze Video angeschaut (ausnahmsweise, normalerweise nehme ich mir keine Zeit für sowas). Was mir auffällt: Der Mann, der die ganze Zeit alleine quasselt, hat eine islamische Kopfbedeckung und ein islamisches Gewand. Und es ist erstaunlich, daß man ihn seinen Monolog über ca. acht Minuten hinweg halten läßt.

    Was man daraus schließen kann, erschließt sich mir nicht. Jedenfalls erfolgt, solange dieses Video dauert, keine ungebührliche Behandlung dieses Mannes durch Chinesen.

  34. Offensichtlich weiss der diskriminierte Afrikaner gleich auch, an wen er sich zu wenden hat, wenn er seine Rechte beraubt sieht. Die Türen zum WDR stehen immer offen.

  35. MoniFi 14. April 2020 at 10:41; Das erinnert an den höchst rassistischen Witz über den amerikanischen Agenten
    der nach Russland zum spionieren geschickt wurde. Aber egal wo er hinkam, die glaubten ihm das einfach nicht.
    Er konnte russisch, besser wie jeder gebürtige Russe, soff die Russen mitm Wässerchen locker untern Tisch.
    Tanzte so gut wie die Leute vom Bolschoiballett. Irgendwann in seiner Verzweiflung fragte er, warum sie ihm das nicht glauben. Da hiess es: Es gibt keine russischen Neger.

  36. Dieses Verhalten von dem Schwarzafrikaner darf doch nicht verwundern. Schon Albert Schweizer hatte das erkannt. Ich zitiere einmal einen Abschnitt aus Dr. Albert Schweizers Buch von 1961, –From My African Notebook–:
    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.
    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

  37. hoppsala 14. April 2020 at 10:39

    „Schwarze Afrikaner….. Ein Witz in sich selbst.“

    Ein Pleonasmus. Klingt schlau. Heinz-Theo sagt: „Doppelt gemoppelt“.

  38. Neger ticken überall sofort aus. Irgendwer hat hier mal den Fernsehtip „Border Patrol Australia“ abgegeben. Obwohl auch das eine Doku-Soap ist, mithin im wesentlichen einem scheinrealen/scripted reality-Drehbuch folgt, ist das recht erhellend. Habe mir über Ostern alle Staffeln im Glotz-Marathon angesehen.

    Standardmuster: Neger flippen aus. Auch, wenn sie bei der Einreise nach Australien (zu Recht, da sie regelmäßig fadenscheinige Gründe für den Aufenthalt mit Touristenvisum angeben) kontrolliert werden. Welcher Neger ist schon „Tourist“? Egal, ob es der gerade in Amerika eingebürgerte Äthiopier mit Gebetsbeule ist („I am an American Citizen! Call my Embassy NOW!“), der in Australien unter Touri-Vorwand seinen äthiopischen Harem an Äthiopierinnen und und damit eine australische Staatsbürgerschaft abstauben will („we married islamic law“), egal, ob es der aus Guangzhou einreisende nigerianische Drogenkurier ist (I China!“), egal, ob es der rumpöbelnde Nigerianer/Malier m/w/d direkt aus Afrika ist, der tonnenweise irgendwelche afrikanischen mit Drogen versetzten Fressalien einschmuggeln will.

    Die Leute sind deshalb überall unbeliebt, weil deren Verhaltensweisen überall gleich abstoßend sind.

  39. dr.ngome 14. April 2020 at 11:57

    Die GEORGISCHE MAFIA ist übrigens lebensgefährlich.
    In BUNTLAND hauptsächlich als organisierte Diebesbanden unterwegs.
    Extrem brutal und vertiert.
    STALIN war Georgier…

    Erdogan ist auch der Sohn von georgischen Einwanderern, scheinbar sind Türken nicht einmal dazu im Stande einen Präsidenten in den eigenen Reihen zu finden…..

  40. @ Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 12:32

    Interessante Infos! Bestätigt unsere Vermutungen, dass sich ohnehin schon sehr viel mehr infiziert hatten, dies zum größten Teil aber gar nicht bemerkten.

  41. uli12us 14. April 2020 at 12:32

    Hahaha! Den Witz kenne ich mit Bayern: CIA-Agent wird nach Bayern geschickt. Er schuhplattelt, säuft, bayert. Immer kommt die Antwort:

    „Naaa, du bist koa Bayer!“
    Irgendwann ganz verzweifelt:
    „Warum denn nicht?! Wie habt ihr mich erkannt?!“
    „Wir sind keine Neger.“

  42. Babieca 14. April 2020 at 12:35

    „Neger ticken überall sofort aus.“

    Trifft auf Moslems gleichermaßen zu. Aus persönlicher Erfahrung würde ich sogar behaupten: Noch stärker!

  43. @ Der boese Wolf 14. April 2020 at 12:34

    Nafri sind auch Afrikaner, aber keine Neger,
    meist arabisch-wurzelig.

  44. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 12:32
    Peer Ederer, Gastautor / 14.04.2020 / 06:00 /
    Der Lockdown ist nahezu wirkungslos – eine Beweisschrift […]
    Max-Planck-Gesellschaft schreibt Gefälligkeitsgutachten

    Dass mit Gutachten und noch mehr mit Studien gewünschte Ergebnisse abgeliefert werden, ist eine der größten Unsitten der heutigen Zeit.
    Selbst die früher als unantastbar und heilig geltenden medizinischen Einrichtungen scheinen davon erfasst zu sein und aus Abhängigkeitsverhältnissen heraus schnappen diese nicht mehr nach den Händen, die sie füttern.

  45. Immer auf die Neger!

    Dabei sind die so lieb und auch intelligenter als unsereins!

    Besonders die in Deutschland!

  46. Er ist schwarz, er schwingt die Keule des immerwährenden „Rassismus“ und das allein reicht schon, damit linksgrün Verstrahlten der Mitgefühls-Pipi in die Augen schiesst. Es weckt deren Beschützerinstinkt. Funktioniert aber nicht bei „Opfern“ mit weisser Hautfarbe, inbesondere nicht, wenn sie deutscher Provenienz sind.

  47. @ Der boese Wolf 14. April 2020 at 12:40

    Das deutsche Volk wird schikaniert, daß Merkel
    nicht mit Schimpf u. Schande abtreten müsse,
    sondern als gütigste Landesmutti aller Zeiten
    gefeiert werden könne. Aber warten wir mal noch
    paar Wochen ab…

  48. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 12:45

    „@ Der boese Wolf 14. April 2020 at 12:34

    Nafri sind auch Afrikaner, aber keine Neger,
    meist arabisch-wurzelig.“

    Neger sind immer afrikanischer Herkunft, auch die, die in China oder sonstwo leben.

  49. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 12:51

    „Aber warten wir mal noch
    paar Wochen ab…“

    Ich denke auch, dass die Coronahysterie in ein paar Wochen für die Propaganda & Dressur mächtig nach hinten los gehen wird.

  50. Das_Sanfte_Lamm 14. April 2020 at 12:11

    @Drohnenpilot 14. April 2020 at 11:57

    […]20 Männer prügeln sich an Tankstelle – […]
    Passanten riefen die Polizei.

    Ganz schlecht reagiert.
    Man holt sich in der Tanke eine Tüte Chips, genießt die Show und lässt die weitermachen, bis ein paar von denen liegenbleiben.

    Eine Tankstelle ist doch der perfekte Ort, um Oel ins Feuer zu gießen.

  51. Der boese Wolf 14. April 2020 at 12:43

    „Neger ticken überall sofort aus.“
    ——–
    Trifft auf Moslems gleichermaßen zu. Aus persönlicher Erfahrung würde ich sogar behaupten: Noch stärker!

    Yep. Und da bei beiden eine große Schnittmenge besteht, ist das erst recht widerlich. Die Kombination Schwarzer-Moslem ist noch übler als Weißer-Moslem (deutsche Konvertiten beweisen das Hirnübel hinlänglich) oder Gelber-Moslem oder Roter-Moslem. Um bei Negern, Weißen, Asiaten und Indianern zu bleiben. Gieß den Islam dazu, und die Widerlichsten der Widerlichen werden noch widerlicher.

  52. China hat bis heute maximale Schwierigkeiten mit der „Out of Africa“-Theorie der menschlichen Entwicklung. Sag einem Chinesen, daß er von Negern abstammt, und der wird – sehr höflich, sehr unmerklich sehr wild. Der „Peking-Mensch“ gehört in die Kategorie.

    Ich habe mit der (Out of Africa“) auch meine Schwierigkeiten. Und zwar mit ihrer aktuell erbärmlich verkürzten Instrumentalisierung, die lautet: „Neger wanderten aus Afrika ab und schufen die Kulturen der Welt.“ Ihren Höhepunkt hatte das gerade, als in „Die Geschichte der Menschheit“ im Öffentlich Schlechtlichen der moderne Mensch, der in Europa auf den Neandertaler traf, unverholen als modernes Negerrudel dargestellt wurde.

  53. Das Problem ist nicht die Hautfarbe, das Problem ist der Islam-Chip im Kopf.
    Ganz ohne Witz, ich kenne jede Menge Schwarze Leute, die sind intelligent, gebildet, höflich und haben gute Manieren. Aber die sind keine Mohammedaner. Manche sind Ex-Mohamedaner.

  54. Ein Pootschafter der arbeitet. Huch, hol deine Landsleute heim. Die Chinesen sollten mal wegen dem Islam so einen Bohei machen, statt um Corona.

  55. Zitat: „Fehlte etwas in der obigen Aufzählung?“ Ja. Ihr habt Großbritannien und Brexit vergessen.

  56. @Tomaat Stimmt zwar. Bin aber vorsichtig geworden. Die haben auch kein Bargeld. Nun muss nur einer unserer irren Anführer auf die Idee kommen da eine Korrelation zu malen….

  57. @Tomaat 14. April 2020 at 13:04

    „Hier die Schwedischen Coronazahlen, spektakulaer gut!

    https://tinyurl.com/yxyz5tbt

    Schweden hat KEIN Lockdown.“
    Mehr Tote als geheilte: spektakulaer schlecht, um es mit Deutschland zu vergleichen alle Zahlen mit 8 multiplizieren

  58. Hier nochmal…

    https://www.infranken.de/ueberregional/ratgeber/gesundheit/kraetzemittel-toetet-virus-in-48-stunden-medikament-greift-coronavirus-erbgut-an;art173005,4990887
    —————————————————————

    Hoffnung im Kampf gegen Corona: Medikament tötet Erreger in 48 Stunden
    Arznei gegen Corona? Wissenschaftler haben nun offenbar ein hilfreiches Mittel im Kampf gegen das Coronavirus entdeckt. Ein Medikament, das das Corona-Erbgut innerhalb von 48 Stunden abtötet: Es steht sogar in großen Mengen zur Verfügung – doch kann es wirklich helfen?
    ————————————————————————-

    und nochmal…..

    https://www.youtube.com/watch?v=hh1C5M6hzEI
    ————————————————————————-
    vorgeschrieben. es gibt unzählige Forschungsarbeiten über die Wirkung und Sicherheit. Es gibt es heute keinen einzigen Toten durch Einnahme von Chlordioxid. CDL wird vom US-Militär seit Jahren verwendet es hat sich bis heute kein #Erreger rausgestellt der #Oxidation etwas entgegenzusetzen hatte. Nicht mal Biowaffen.

    Die Wirkung von Chlordioxid ist selektiv je nach Redoxpotenzial sodass nur #Pathogene oxidiert werden, gesunde lebende Zellen bleiben davon verschont. Chlordioxid ist wirksam gegen Corona & gegen jeden anderen Virus. Dieser Gamechanger kann mit großen gesundheitlichen Vorteilen den kompletten Milliardenmarkt für Antibiotika einstampfen. Und die Regierungen wissen das. Sie alle wissen dass, aber lassen zu dass so viele Menschen an einer leicht behandelbaren Krankheit sterben.

  59. Wenn man einen Schwarzen auf sein Verhalten hinweist, egal wie asozial und verkommen er sich verhält, dann sagt er sofort man wäre ein Rassist und Nazi! Dann weiß er genau das er damit jeden in dummen, wertlosen Gesellschaften vernichten kann.

    Der Chinese versucht sein Glück in Afrika, da gibts noch richtig Prügel, wenn der Schwarze sich so verhält, wie er meint sich verhalten zu müssen. Er wundert sich zwar das aufgrund seines Verhaltens und seiner Anstrengungen alles aussieht wie ein Haufen vertrockneter Mist, aber daran sind immer andere Schuld! Immer!
    Wenn ein Schwarzer einen Chinesen als „Rassist“ bezeichnet, dann fällt er immer auf die Fresse.
    Wenn man nach Afrika geht, da ist Rassismus eine Art Religion, die von allen Zelebriert wird. Einfach hinfahren und überprüfen.

  60. Naja, im Gegensatz zu Afrika gilt Quarantäne in China halt für alle.

    Ist ja auch sinnvoll, denn der Diplomatenpass, mit dem der Prinz aus Zamunda neben seinem erigierten Zeigefinger noch herumfuchtelt, beschützt keinen Chinesen vor Viren, die der Passinhaber womöglich mit sich herumschleppt und unters Volk bringt.

    Und ausserdem ist es sichtlich der Prinz aus Zamunda, der hier die Chinesen terrorisiert.

    (Wobei mir der Chinese im Video so vorkommt, als ob er weiss, dass er ein bockiges Kind vor sich hat.)
    Aber vielleicht ist das ja der erwähnte „Terror“.
    :mrgreen:

  61. Richtige Negersippen sind Stolz darauf, dass sie schon über 500 Jahre von Sozialhilfe leben!

  62. In meinen Augen hat jeder der diese Widerlinge von der Systemjournalie immer noch für voll nimmt, gewaltig was an der Klatsche….das sind nichts als subventionierte Ratten u. Schmarotzer, die so quitschen wie’s von oben vorgegeben wird damit das Auskommen weiter gewährleistet ist……

  63. Der Verwechselt wohl China mit Bundes[deutsch]land, wo die Mehrheit der Bevölkerung geisteskrank ist.

  64. Israel fehlt in der Aufzählung. Die Linken finden Ungarn, Polen, Israel, Amerika, die Schweiz, Deutschland sowieso, England, Russland, China, Japan doof – also quasi die halbe Welt. Sie sollten sich einfach in IS umbenennen, dann würden wenigstens klare Verhältnisse herrschen.

  65. Was der Schwarze da macht, erinnert mich an das Brusttrommeln einiger Primaten.
    Im übrigens ist es überlebenswichtig, allem Fremden gegenüber vorsichtig zu sein.
    Hätten unsere Vorfahren das nicht beherzigt, gäbe es uns heute nicht. Dann wären wir aus den Höhlen vertrieben wurden, wie sich das jetzt gerade wieder im übertragenen Sinne abzeichnet.

  66. Und bei uns dürfen die Schwatten alles! Vergewaltigen, Drogen verkaufen, kriminell werden… 🙁

  67. Neunzehnhundertvierundachtzig 14. April 2020 at 12:30; Lüge-n-tv war doch schon immer ein RTL Ableger.
    Dass da der knallinke Bertelsmann dahintersteckt, ist ja auch kein grosses Geheimnis.

    Babieca 14. April 2020 at 12:35; Man fragt sich bei den Sendungen, ob das tatsächliche Fälle sein können, oder das alles (wahrscheinlich) gestellt ist. So doof kann doch niemand sein, dass er glaubt, dass er mit 2 Koffern voller „Lebensmittel“ nicht überprüft wird. Zumindest tun die so, als ob das praktisch jeder zweite wär, der da kommt. Vor allem, es wird ja schon beim Einchecken geröngt, was das Zeug hält, warum lassen die das überhaupt zu, dass sowas transportiert wird, da kommen ja pro Flug Tonnen an zusätzlichem Gewicht zusammen. Angeblich nehmen die wegen dem Gewicht lauter Plastikgeschirr, Besteck was vielecht mal pro Passagier ein Kilo ausmacht. Aber jeder zweite hat 20Kilo an Kram dabei, den er nicht einführen darf.

    Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 12:55; PCR bedeutet? PCR beim DNA-Test wirds wohl eher nicht sein.

    Babieca 14. April 2020 at 13:20; Gab es da nicht schon, noch gar nicht so lange her archäologische Funde, die dieses „Out of Afrika“ eindeutig widerlegen? Es ist auch ziemlich abwegig zu erwarten, wenn eine Spezies auf einem Erdteil existierte und sich auf einen weiteren ausbreitet, dass diese auf dem Ursprung blöd bleibt, sich auf dem okkupierten Gebiet jedoch wesentlich weiterentwickelt, sowohl was Technologie, sowie zusammenleben ausmacht.

  68. Linke reden den Schwarzen (und Moslems) den ganzen Tag ein, sie würden vom „bösen weißen Mann“ unterdrückt und deshalb müssten sie in shithole-countries leben.

    Falsch. Schwarze und Moslems sind für ihre Lebensumstände selbst verantwortlich. Sonst keiner.

  69. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 18:27

    Karl Lauterbach träumt von Obama
    —————————————————————

    Der Karli kann seinen Freund HuSSein bald in Guantanamo besuchen.
    🙂

  70. dr.ngome 14. April 2020 at 11:53
    Liebe Chinesen, seht zu, daß Ihr die Eingeborenen so schnell als möglich wieder außer Landes schafft!
    __________________________________-
    Das ist kein Eingeborener, sondern Henry Olusegun Olumide Adeola Samuel, der Ex von Heidi Klump. Besser bekannt als „Seal“.

  71. JEDER Mensch ist rassistisch, da jeder Mensch eine Wahrnehmung bestitzt. So zu tun als gäbe es keinen Rassismus ist kompletter Schwachsinn, weil man lediglich ein Teil dieser Wahrnehmung zu unterdrücken versucht. Wir Menschen erkennen auf Anhieb nunmal Menschen und haben ein kategorisiertes Erkennungssystem und bewerten demnach. Anti-Rassisten sehen genauso wie starke Rassisten wie der Mensch aussieht, nur bewerten sie das Gegenüber nicht ab, sondern bevorzugen es oder versuchen keinen Unterschied zu machen (unterdrückte Emotion/Gedanken). Es ist schon ein richtiger Weg Menschen nicht aufgrund ihren Merkmalen zu benachteilen, aber ebenso sollte es, wie es im GG steht, keine Bevorzugung geben und die gibt es in der „Gutmenschen“ Bewegung nunmal. Sie leben einen umgekehrten Rassismus, weil sie den Feind in den „weißen alten Männern“ sehen. Schwarze dürften demnach alles und Deutsche garnichts, aufgrund der Geschichte, ganz gleich mittlerweile mehrere Generationen zwischen den Geschehenissen sind oder nicht.

    Diese ganze Rassimus Sache und politische Korrektheit wurde nur deswegen so fanatisch ins Leben gerufen, weil man die Menschen voneinander spalten wollte. Die Menschen waren vor dieser Spaltung nämlich nichteinmal ansatzweise so zerrissen. Jetzt fühlt sich doch sogut wie jeder Ausländer diskirminiert, wenn bspw. ganz routinenhafte Polizei-Kontrollen bei dieser Person durchgeführt werden. Demnach dürfte man nur deutsch-aussehende Menschen kontrollieren und das wäre diskriminierend aufgrund der äußerlichen Merkmale.

  72. Marie-Belen 14. April 2020 at 10:55


    So fühlt man sich gut informiert.

    ————————————–

    Die Redakteure, die solche Texte zusammentippen, halten sich die Bäuche vor Lachen, was man dem Doofmichel inzwischen als Nachrichten verkaufen kann.

  73. Oh, dass muss man gelassen sehen! Die Medien in diesen Staaten berichten wahrscheinlich in ähnlicher Art und Weise über Mittel- und Südeuropäische Länder, u.a. DE, NL, CH, IT, ES und deren Regierungen.
    Auch über Rettungsschiffe gesponsert von deren Kirchen-Schranzen und vermutlich werden sie sowohl diese Regierungen, Kirchenfürsten, Wahlbevölkerung als ziemmlich unverständlich bis dooooof abqualifizieren und …. ihr werdet es nicht glauben! – ich finde, sie könnten damit recht haben ?

  74. Thomasz Gorzowski 14. April 2020 at 10:35
    „China wird im Gegensatz zu Deutschland nicht nur überleben, sondern noch eine Hochkultur bleiben…“
    Genauso und genau deswegen!

  75. Ich kenne einige Chinesen durch meinen Beruf ganz gut und ich kann euch sagen, denen ist völlig egal, ob man sie als rassistisch bezeichnet, da die darin kein Problem sehen. Der Islam wird grundsätzlich abgelehnt und allgemein haben Ausländer nicht viel zu lachen dort….Erst recht die dunklen.

  76. Das, was China da macht, ist zwar sicher „traurig“ – aber bitteschön, was geht „uns“ das an?

Comments are closed.