Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel (Die Grünen), hat sich nach eigenen Angaben absichtlich mit dem Coronavirus infiziert.

Bürgermeister sind Wahlbeamte in einem Beamtenverhältnis auf Zeit. Auf sie finden deshalb die für die Beamten allgemein geltenden Vorschriften Anwendung. Eine solche Anordnung ist die Pflicht, sich seine Gesundheit zu bewahren, für sich persönlich, aber auch für den Dienstherrn, wie es das Beamtenrecht festhält:

Eine solche Pflicht zur Gesunderhaltung kann […] aus dem gegenseitigen, besonderen Dienst- und Treueverhältnis (Art. 33 Abs. 4 GG) und der Pflicht zum vollen persönliche Einsatz im Beruf (§ 34 BeamtStG/§ 61 Abs. 1 BBG) hergeleitet werden. Diese Pflicht umfasst das Bemühen, die Gesundheit so weit zu bewahren, dass die Fähigkeit zur Dienstleistung nicht schuldhaft eingeschränkt oder aufgehoben wird. […]

Der aus dem vollen persönlichen Einsatz im Beruf folgenden Gesunderhaltungspflicht […] stehen die individuellen Rechte des Beamten gegenüber, insbesondere das aus Art. 2 Abs. 1 GG folgende Recht auf private Lebensgestaltung.

Im Zwiespalt zwischen Beamtenrecht und Recht auf private Lebensgestaltung sah sich nun auch der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel. Dessen Freundin war infiziert aus der Schweiz nach Berlin gekommen und stand nun unter Quarantäne. Und die Freundin „habe er nicht allein lassen wollen“, berichtet die WELT.

Deshalb habe er sich „fast schon bewusst infiziert“. Wobei man annehmen kann, dass er das „fast“ einfügte, um seine grobe Pflichtverletzung abzumildern, die aus dem oben beschriebenen quasi Beamtenverhältnis herrührt.

Von Dassel infizierte sich also selbst, während Nachbarn, die sich ohne diese Absicht zu dritt auf der Straße unterhalten, eine saftige Geldbuße riskieren – weil sie sich infizieren und das Virus weiter verbreiten könnten.  Bzw. weil sie das konterkarieren, was die Politik erreichen will: durch eine langsame Verbreitung der Epidemie das Gesundheitswesen nicht zu überlasten.

Nun wäre Stephan von Dassel aber kein Grüner, wenn er nicht sogar dafür noch eine Erklärung hätte, die seine Sorge ums Volk und seine hehren, uneigennützigen Motive widerspiegeln würden.

Er habe sich nämlich auch infiziert, so sagte er, um andere Menschen nicht zu infizieren. Denn: Wenn er sich selbst infiziert habe und sich dann auskuriert habe, dann sei er ja gar nicht mehr infiziert, sondern stattdessen gegen das Virus immun. Und dann könne er eben niemanden mehr anstecken.

Außerdem könne er dann gerade wieder zur rechten Zeit gesund sein, „wenn vielleicht Teile der Verwaltung krank seien.“ Wenn er also wieder arbeitsfähig wäre, könnte er dann die Bewältigung des jetzt so großen Arbeitspensums sicherstellen, berichtet die WELT weiter, zum Beispiel die vielen nun anfallenden zusätzlichen Telefonate:

Der Bezirk Mitte habe aktuell die meisten Corona-Fälle in Berlin, derzeit rund 445 Fälle, und damit auch die größte Zahl von Menschen, die betreut werden müssten, sagte von Dassel zudem. Mittlerweile müssten mehrere Tausend Fälle täglich abtelefoniert werden. Dabei würden die Betroffenen unter anderem gefragt, ob sie sich an die Quarantäne halten.

Finde den Fehler!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Wenn er sich mit seiner infizierten Freundin trifft, dann ist das doch nur ein Zweiergrüppchen, und das ist doch noch erlaubt, oder?
    Bei einem flotten Dreier wird es da schon schwieriger.

  2. Corona, Corona, Corona

    Ich halte mich an die Spielregeln, habe aber keine Sorge um das Virus.

    Viel, viel schlimmer sind die wirtschaftlichen Folgen.
    Das wird uns teuer zu stehen kommen; sehr teuer

  3. Ich meine ein Grüner ist natürlich eine geisteskranke Kreatur. Aber was rund um Corona läuft ist ja auch geisteskrank. Es ist ja kollektiver Selbstmord. Und zu diesem Selbstmord gibt es sicher Alternativen. Mehr als tot sein kann man bei der Alternative ja auch nicht. Ich weiß nicht ob mir auch die Schnelle ein Denkfehler unterlaufen ist. Kann man ja dann korrigieren. Aber logisch betrachtet ist das sicher eine Möglichkeit Corona zu bekämpfen. Sich infizieren, in Quarantäne gehen, immun sein, sich nicht mehr anstecken (wenn das so geht, weiß ich nicht) und niemanden mehr infiziern (-> Herdenimmunität) Wo soll der Unterschied dazu liegen, dass man eh die Wirtschaft lahmgelegt hat.
    Aber man kann mir ja einen logischen Fehler nachweisen. Hab das spontan so gedacht, aber ich finde keinen Fehler. Und er muß doch eh nur telefonieren oder, das verstehe ich jetzt nicht. Also ein Widerspruch lieht nur darin dass er jetzt nicht arbeitsfähig ist wo so viel telefoniert werden muß?
    Aber sein Corona-Verhalten ist OK. Nicht geiteskranker als das der Maßnahmen,

  4. Finde den Fehler!

    Leichteste Aufgabe:
    Grüner Durchschnitts-IQ = <70

    Der hat was von Herdenimmunität gehört und denkt, er ist eine Herde.
    Wahrscheinlich braucht er das Geld, jung isser ja nich mehr, und will anschließend Plasma spenden (Antikörper!)

    Der speichert bestimmt auch Strom im Netz, hat Kobolde in der Batterie und mißt die Spitzenlast in Gigabyte.

    https://www.youtube.com/watch?v=UzZXnNV4SoM (nur 33 sec)

  5. Ehrliche Deutsche verlieren wegen dieser geschürten Hysterie ihre Existenzen und dieser armselige Kreatur infiziert sich selbst.

    Diese Person ist weder charakterlich noch persönlich geeignet ein solches Amt auszuüben.

    Man sollte wegen der beamtenrechtlichen Verfehlungen gegen Dassel vorgehen. Er bringt durch sein Verhalten den gesamten Beamtenstand in Verruf.

  6. Ha, ha, da hat Frau Merkel ihre „Meisterleistung der Krisenkommunikation“ wohl etwas zu spät vollbracht.
    So wurde ihre Corona-Rede gerade eben auf SWR3/ Zur Sache Baden-Württemberg Extra von einem Medienwissenschaftler der Uni Tübingen bezeichnet.
    Die Behauptung, die Medien seien „die Hofberichterstatter der Regierung“ wies er natürlich von sich. Wäre schön, wenn Tim Kellner diese Szenen
    aus crazy Buntland in eines seiner Videos einbauen könnte. Aufmunterung vom love priest können wir doch alle gebrauchen.

  7. VivaEspaña
    2. April 2020 at 21:34
    Finde den Fehler!
    =========

    FALSCH!!!
    Es wurde zumindest das hier genau berechnet.
    Also bitte keine Unwahrheiten schreiben!!! 🙂

    An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.

    (Annalena Baerbock)

  8. Ich gehe fast täglich zum Einkaufen, zur Bank usw., und ich habe mich bisher noch nicht angesteckt. Jedenfalls habe ich bisher keine Corona-Symptome.
    Wie ich festgestellt habe, schützen die Plexiglasscheiben ganz hervorragend gegen Corona. Die Kassierer und Kassiererinnen an den Kassen sitzen immer noch dort bei bester Gesundheit, und das kontaminierte Geld nehmen sie nur mit Handsachuhen entgegen. Vielleicht sollte man die Mundschutztücher durch Plexiglasscheiben ersetzen. Aber vielleicht tut es auch Motorradhelm.

  9. Ja und? Sichselbst zu infizieren ist der schnellste Weg, sich zu immunisieren und gesund zu bleiben. Da hat er mal ausnahmsweise recht.

  10. Wer die aktuelle Politik verfolgt muss feststellen, dass die Kanzlerin in ihrem Führerbunker abgetaucht ist und den Pöbel mit Podcast „regiert“. Wenn die Sonnenkönigin festlegt, dass wir alle rote Mützen tragen sollen oder das es nur noch 1 h am Tag warmes Wasser geben soll. Auch das setzen die ihr hörigen Lakaien mit Eifer um. Viele Idioten würden dies dann auch freiwillig machen, ohne irgendetwas zu hinterfragen. Der um sich greifende Irrsinn schein grenzenlos zu sein.

    Genauso sieht es auch bei Merkels „Einflüsterern“ aus. Wer sich ihr andient, raunt, was die Sonnenkönigin hören möchte und zur Alleinherrschaft benötigt, wird vermutlich mit Fördermitteln gewürdigt. Richtig wäre es dagegen, wenn nicht eine wurzellose und entmenschte Politikerin die Massnahmen in solch einer Phase willkürlich festlegen würde, sondern ein wahrhaft unabhängiger Expertenrat aus Wissenschaftlern und Forschern, deren Glaubwürdigkeit jeden Tag neu hinterfragt werden muss und die frei sind von finanziellen/dinglichen Abhängigkeiten. So wie das eigentlich mal für die Justiz geplant war und letztlich misslungen ist. Einem solchen Expertenrat könnte man trauen, aber nicht diesen sogenannten „Wissenschaftshuren“, die für viel Geld glauben 100e von menschlichen Geschlechtern zu erkennen. Mal ehrlich, solche Idioten kann man doch genauso wenig ernst nehmen, wie diese Hampelmänner aus der FDJ-Brigade „Merkel“.

  11. Der Hohn ist doch, was im Beitrag leider nicht erwähnt wurde, dass diese grüne Virenschleuder sich für einen Bußgeldkatalog einsetzt, „weil es Strafen bedürfe für Menschen, die sich nicht an die Ausgangsbeschränkungen halten“.

  12. Arbeitsverweigerung, Selbstgefährdung und vorsätzliche Körperverletzung an jedem, der jetzt berufsmässig mit dem Seuchenvogel Umgang haben muss.
    Ärzte, ärztliche Mitarbeiter und Lieferdienste zum Beispiel.

    Übrigens: Wenn man freiwillig aus dem Leben scheidet, steckt man auch niemanden an.

  13. Bald gibt es sicherlich im TV eine Show. 20 Leute lassen sich freiwillig mit Corona infizieren. Wer als Letzter überlebt, gewinnt 100.000,- Euro.

  14. @ Athen 2. April 2020 at 21:42

    Ja und? Sichselbst zu infizieren ist der schnellste Weg, sich zu immunisieren und gesund zu bleiben. Da hat er mal ausnahmsweise recht.

    Dieser Schuß kann gewaltig nach hinten losgehen und man liegt six feet under. Solche Selbstversuche sind grob fahrlässig und dumm.

  15. Ich weiß gar nicht, ob ich schon Corona hatte. Meine Frau hatte Fieberschübe, Husten, schwere Kopfschmerzen….Corona-Indizien…oder Grippe.

    Manchmal denke ich, daß sich die Leute so sehr vor Corona fürchten wie vor Ebola, Pest oder Milzbrand.

    Kann man nicht die Risikogruppen isolieren und den Rest, insbesondere die Wirtschaft laufen lassen?
    Krankenbetten sind ja noch viele frei. (tausende)

    Aber vllt. wage ich auch zu viel auf Risiko zu spielen.

  16. Radioheini 2. April 2020 at 21:48

    Dieser Schuß kann gewaltig nach hinten losgehen und man liegt six feet under. Solche Selbstversuche sind grob fahrlässig und dumm.

    Und was soll daran falsch sein?

  17. @ Dichter 2. April 2020 at 21:52
    Radioheini 2. April 2020 at 21:48

    Dieser Schuß kann gewaltig nach hinten losgehen und man liegt six feet under. Solche Selbstversuche sind grob fahrlässig und dumm.

    Und was soll daran falsch sein?

    Virus ist nicht gleich Virus. Solche Tests würde ich Fachleuten überlassen. Was bei bekannten Viren klappt, kann bei unbekannten in die Hose gehen. Bei Grippeimpfungen z.B. bekommt man nicht die volle Dröhnung, sondern Viren in abgeschwächter Form verabreicht, damit das Immunsystem nicht überlastet wird.

  18. Ich schaue gerade ausnahmsweise mal das Lügenjournal auf DDR 2. Marietta Slomka sieht sehr mitgenommen aus, tiefe Schatten unter den eingefallenen Augenhöhlen……

  19. Außerdem hat er einkalkuliert, dass es im März noch genug Beatmungsplätze in Berlin gab, falls es schlimmer sein sollte.
    Jetzt hat er es hinter sich und kann für eine Aufhebung der Beschränkungen stimmen, damit er mal wieder lecker zum Lieblings-Italiener gehen kann und Urlaubsreisen etc.
    Wenn man jetzt immun ist, lebt es sich echt lockerer.
    Eine Bekannte von mir hat es auch schon erwischt, erholt sich gerade wieder.
    Hat aber zu Hause ganz schön zu leiden gehabt mit ihren 38 Jahren.

  20. Er habe sich nämlich auch infiziert, so sagte er, um andere Menschen nicht zu infizieren. Denn: Wenn er sich selbst infiziert habe und sich dann auskuriert habe, dann sei er ja gar nicht mehr infiziert, sondern stattdessen gegen das Virus immun. Und dann könne er eben niemanden mehr anstecken.

    Immun heißt nicht daß er andere nicht mehr anstecken kann, sondern nur daß er selber nicht mehr krank wird. Typisch Grüne, nix wissen aber große Klappe.

  21. Radioheini 2. April 2020 at 21:59

    Ich meine, was soll daran falsch sein, wenn sich ein Grüner den Darwin-Award erwirbt und die Radieschen von unten beguckt?
    (Ich weiß, das ist gemein, aber gerecht 🙂 )

  22. @ Dichter 2. April 2020 at 22:04
    Radioheini 2. April 2020 at 21:59

    Ich meine, was soll daran falsch sein, wenn sich ein Grüner den Darwin-Award erwirbt und die Radieschen von unten beguckt?
    (Ich weiß, das ist gemein, aber gerecht 🙂 )

    Achsoo – ja, da stimme ich natürlich voll zu. Stoppt Tierversuche, nehmt Grüne :mrgreen:

  23. 😀

    Ich habe o.g. gestern schon gepostet:
    Vorsicht, Aprilscherz! 😛

    Weshalb? Es sind zuviele alberne Übertreibungen
    im Welt-Artikel, sowohl sprachliche, als auch
    bei den inhaltlichen Schilderungen des
    angebl. Geschehens.

  24. Aha, aktuell angeblich 1.001 „Corona“-Tote in Deutschland. Soll das vom Focus ein versteckter Hinweis sein, dass Corona ein Märchen aus 1001-Nacht ist?

    Donnerstag, 02.04.2020, 21:23
    Das Coronavirus breitet sich in Deutschland aus: 1001 Menschen sind bereits gestorben, 79.450 sind mit Covid-19 infiziert. Weltweit wurden bereits mehr als eine Million Fälle registriert. Mittlerweile verzeichnen die USA mit mehr als 234.000 Fällen die meisten Corona-Fälle weltweit. Alle Informationen zur Corona-Krise finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-news-arzt-unter-quarantaene-reist-nach-deutschland-und-stirbt_id_11576018.html

  25. Deutschland hat mit 83.000 bekannten Fällen nun auch China überholt.
    Platz 4 auf der Länderliste.
    Jetzt auch über 1000 Tote und es wundert sich niemand mehr über die geringe Sterblichkeit, nachdem das Virus von der Skifahrer-Generation in die Altenheime eingedrungen ist.
    Jetzt ist 1 von 1000 Menschen in Deutschland infiziert, entsprechend 0,1%.
    Bis zur Herdenimmunität on 60-70% liegt noch ein langer, qualvoller Weg vor uns.
    Und die Alten fahren noch immer jeden Tag ungeschützt mit dem Bus in den Supermarkt, um ihre Bild-Zeitung, zwei Bananen, zwei Rollen Klopapier und vier Flaschen Wein und den Magerquark zu kaufen.

  26. Maria-Bernhardine 2. April 2020 at 22:10

    Das ist doch nichts Neues. Für viele Presseorgane ist das ganze Jahr über der 1. April, und für manche Kulturen ist das ganze Jahr Karneval, jedenfalls für die Frauen.

  27. Fairmann 2. April 2020 at 22:13

    Und die Alten fahren noch immer jeden Tag ungeschützt mit dem Bus in den Supermarkt, um ihre Bild-Zeitung, zwei Bananen, zwei Rollen Klopapier und vier Flaschen Wein und den Magerquark zu kaufen.

    Sie sollten lieber den fetteren Quark kaufen, da haben Sie vollkommen Recht.

  28. Den besonderen Schutz der Alten- und Pflegeheime hat Jens Spahn, der einen tollen Job macht, auch verpennt. Hier hätten die Arbeitsschutzvorschriften bereits im Januar/Februar brutal verschärft werden müssen.
    Frühzeitig Testung von Bewohnern und Personal und Schutzmaßnahmen sowie Einschränkung des Besuchsrechts und Hygieneausstattung des Personals.
    Genauso bei den ambulanten Pflegediensten, die von Haus zu Haus fahren.
    Das kostet viele SPD-Wähler das Leben.

  29. Zumindest gehen die Grippe-Zahlen deutlich zurück.
    Erstens Ende der Grippe-Saison und zweitens evtl. erste Erfolge des social distancing?
    Aber ein Rückgang bei Corona ist noch nicht deutlich genug erkennbar.

    Merkel: “ Eine Pandemie kennt keine Feiertage.“

    Fairmann: “ Die Gesundheitsämter schon. “

    Daher stets verzerrte Meldungen am Wochenende.

  30. Fairmann 2. April 2020 at 22:13

    Deutschland hat mit 83.000 bekannten Fällen nun auch China überholt.
    Platz 4 auf der Länderliste.
    Jetzt auch über 1000 Tote
    —————————–
    Glauben Sie, dass das bei uns jemand mitgekriegt hat, ob in China 5.000 tot sind, oder ob die in Wirklichkeit eine halbe Million verbuddelt, verbrannt oder sonstwie entsorgt haben?

  31. Dieser Mann ist rücksichtslos und grün hinter den Ohren und dann hat er noch das Parteibuch der Grünen, was die Sache verschlimmert. Von der Funktionsfähigkeit seines Gehirns wollen wir lieber schweigen.

  32. @Radioheini 2. April 2020 at 21:48

    „@ Athen 2. April 2020 at 21:42

    Ja und? Sichselbst zu infizieren ist der schnellste Weg, sich zu immunisieren und gesund zu bleiben. Da hat er mal ausnahmsweise recht.

    Dieser Schuß kann gewaltig nach hinten losgehen und man liegt six feet under. Solche Selbstversuche sind grob fahrlässig und dumm.“
    Was wäre die Alternative gewesen? Zelten und einen Pfleger in die gemeinsame Wohnung schicken?

  33. In der privaten Wirtschaft wäre er im hohen Bogen herausgeflogen. Aber das kann er doch nicht wissen, hat er doch noch nie außerhalb der grünen Politik gearbeitet.

  34. Elijah 2. April 2020 at 22:50

    „In der privaten Wirtschaft wäre er im hohen Bogen herausgeflogen. Aber das kann er doch nicht wissen, hat er doch noch nie außerhalb der grünen Politik gearbeitet.“
    Das ist die katholische Kiche nicht die private Wirtschaft.

  35. Der Bezirksbürgermeister macht trotz seines Titels nicht gerade den hellsten Eindruck!

  36. X
    Die Idee mit der APP?
    Wem nützt die APP?

    Eine App, die alle unsere Handydaten aufzeichnet und uns zur Warnung dienen soll, anzeigt, mit einer infizierten Person in Kontakt gewesen zu sein, wem nützt sie?

    Diesen ganzen Aufwand alles um sich
    REGISTRIEREN zu lassen beim Gesundheitsamt?
    VERÄNGSTIGEN zu lassen durch eine SMS ohne unmittelbarer Ansprechpartner?
    EINSPERREN zu lassen, hilflos in den eigenen vier Wänden zur Selbstquarantäne zu bleiben ohne Hilfe zu bleiben?

    Wo ist die Gegenleistung? Die hierbei zumindest sein sollte:
    -JEMAND KOMMT UND MACHT EINEN TEST
    -ES WIRD SOFORT EIN KRANKENHAUSPLATZ zu VERFÜGUNG GESTELLT BEI POSITIVEM TEST

    Jedoch
    -TESTS GIBT ES NICHT, SO WIE SELBST MASKEN UNMÖGLICH AUFZUTREIBEN SIND
    – KRANKENHAUSPLÄTZE GIBT ES NUR FÜR SCHWERE SYMPTOME

    Michael Ziemons, Gesundheitsdezernent Aachen, er hat die Realität kennengelernt. In seinem Raum Aachen sind über 1000 Leute erkrankt und jeder kennt jemanden, der erkrankt ist. Dies veranlasst die Bürger zu besonderer Vorsicht, erklärt er. Niemand schimpft dort über Grundrechte, will raus! Ein Anruf vom Gesundheitsamt erschreckt die Leute zu Tode. Eine junge Mutter hat sogar mit ihrem Auto vor Schreck einen Unfall gebaut. Das ist nachvollziehbar!

    Und bei Herrn LANZ ist Frau Schwesig zugeschaltet, die zu OSTERN Meck Pomm nicht frei geben möchte für den OSTERTOURISMUS, welches von Herrn LANZ als Verweigerung des Vertrauens behandelt wird, wo doch MECK POMM ein großes freies Land mit viel Platz wäre. (So ähnlich wie der wilde Westen!) Lanz setzt sogar noch eine Unverschämtheit drauf, fragt FRAU SCHWESIG öffentlich über Ihre Krebserkrankung aus, was das mit ihr gemacht hätte will er wissen. Hoppla, Herr Lanz, ein bißchen guter Geschmack sollte auch in Notzeiten bleiben!

    Bei Herrn Lanz geht die Reise ganz deutlich in Richtung BEWEBUNGSFREIHEIT!
    Die Jugendlichen scharren mit den Hufen, man kann sie nicht mehr lange zähmen.
    So viele MILLIONEN JUNGE MENSCHEN, JAMMERT LANZ!

    Bei Maischberger saß der Zahlenspezialist, der alle vergangen Fallkurven aller Länder betrachtet, jedoch keinerlei Prognose für die Zukunft abgeben konnte. Wir befänden uns derzeitig auf einem „Plateaux“ behauptet er. Sein Plateaux liegt vermutlich eher in Schieflage in Richtung gen Himmel. Allein, dass sich die Mobilität in den letzten drei Wochen verringert hat, kann er aussagen. Danke! Das wissen wir schon!

  37. Die „GRIPPE“ CORONA:

    ZDF LANZ
    Eine Junge Bundestagsabgeordnete erzählt von ihrer CORONA KRANKHEIT.
    Allein zuhause mit 2 Kindern.
    Sie hat 20-30 Prozent ihres Lungenvolumens verloren, kann nicht mehr lange sprechen, singen, Treppen laufen.
    Der Hausarzt wurde 2 gerufen als sie starke Symptome hatte und er kam nicht aus Angst vor CORONA.
    Schließlich wurde der Rettungsdienst in der Kleinstadt gerufen.
    Sie wurden abgeholt von Leuten mit Schutzanzügen…….

    Die Patientin:
    „Es ist ein Gefühl als würde man beim Atmen ertrinken!
    Existenzielle Sorgen vor den Augen der Nachbarschaft ist etwas, was man nicht vergisst!
    Die Krankheit hat für mich alles verändert!
    Und mir sind meine Persönlichkeitsrechte deutlich mehr wert als alles andere. Meine Privaten Daten wurden von dem Gesundheitsamt an die Polizeibehörden weitergeleitet!“

  38. Rheinlaenderin 2. April 2020 at 22:13

    Aha, aktuell angeblich 1.001 „Corona“-Tote in Deutschland. Soll das vom Focus ein versteckter Hinweis sein, dass Corona ein Märchen aus 1001-Nacht ist?
    (…)
    ++++++++++++++++++++

    Mit den kryptischen Botschaften ist das immer so eine Sache. Meistens liest man das heraus, was einem gerade recht kommt. Und Focus Online ist bekannt für die „versteckten Hinweise“. :-))

  39. Wenn ich mir mal die Zahl der Infizierten sortiert nach Altersgruppen beim RKI anschaue führen diese die Altersgruppe der 35-59-jährigen an. Da stellt sich natürlich die Frage, ob das Virus bevorzugt geistig minderbemittelte befällt.
    Die gleiche Frage stellt sich auch bei der prozentualen Durchseuchung der einzelnen Bundesländer: Bayern, NRW, BW, Niedersachsen, Hessen und Berlin.
    Ich sehe da ganz deutlich eine Korelation zu den Wahlergebnissen.

  40. OT

    WISSENSCHAFT
    CORONA IN DEUTSCHLAND
    Plötzlich ändert das Robert-Koch-Institut seine Einschätzung zum Mundschutz

    Erst nein, nun doch ja: Das Robert-Koch-Institut empfiehlt jetzt das Tragen eines Mundschutzes,
    (…)
    In anderen Ländern wird diese Frage anders gehandhabt. Israel etwa kündigte nun eine allgemeine Atemschutzmaskenpflicht in der Öffentlichkeit an. Wenn keine Maske verfügbar sei, könne improvisiert werden, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Fernsehansprache. In Israel sind mehr als 6000 Erkrankungen und 25 Todesfälle gemeldet.
    (…)

    https://www.welt.de/wissenschaft/article206979269/Corona-Robert-Koch-Institut-aendert-Einschaetzung-zu-Mundschutz.html

  41. INGRES 2. April 2020 at 21:32; Mir erschliesst sich jetzt nicht, warum der nicht arbeitsfähig sein sollte. Nach dem Foto scheints sich ja um einen halbwegs jungen Mann zu handeln, wenn nicht der mitm Schnauzer gemeint war.
    In praktisch allen Rathäusern Deutschlands hängt ein Zettel an der Tür, dass man nur im äussersten Notfall dort noch bedient wird, danach ist man wie auch aus nichtepidemiezeiten bekannt, bestimmt bedient.
    Heisst, der BGM muss da persönlich gar nix anordnen, das bissl was sonst zu tun ist, kann der bequem von sich zu Hause aus machen. Staftratssitzungen werden wphl für die Dauer der nennen wirs freundlich Massnahmen abgesagt werden.

    VickyIce 2. April 2020 at 21:33; Eher wie ein Parasit, bzw Schädling. Dasselfliege soll ein beliebtes Mitbringsel aus Afrika sein.

    Radioheini 2. April 2020 at 21:48; Wär das bei dem Typen so schlimm? Das ist so, wie wenn er dumm ist.
    Axo, 6ft under, grade in den Nachrichten gehört, Barbara Rütting ist nicht mehr.

    Radioheini 2. April 2020 at 22:06; Die Dummheit reicht sicher nicht für den Darwin, da muss schon noch ne gewisse Kreativität dazukommen.

    Rheinlaenderin 2. April 2020 at 22:13; 100x Tote in mehr als 2 Monaten, das ist doch komplett lächerlich, soviele sterben täglich in Deutschland schon in weniger als 10h. In der Grippewelle vor 2 Jahren hatte man die Anzahl in Maximum ner halben Woche.

    Viper 2. April 2020 at 22:39; Es hiess ja schon, dass die Chinesen lügen, wie gedruckt. Dass es tatsöchlich 40* mehr Fälle gibt, wie zugegeben.
    Noch ne nette Meldung: Survival-Experte Rüdiger Nehberg gestorben. Gut das Alter hatte er, so weit scheints mit der Expertise aber nicht hergewesen zu sein.

  42. Das war schon immer so, bei jedem Schnupfen und jeder Grippewelle,

    – dass die Krematorien wegen Überlastung schließen mußten
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/zu-viele-leichen-mailand-schliesst-groesstes-krematorium-der-stadt-69814682.bild.html

    und

    die Kreuzfahrtschiffe mehrere Tote und Infizierte an Bord hatten und deshalb nicht landen durften.
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/horror-kreuzfahrt-endlich-beendet-corona-schiff-mit-vier-toten-legt-in-florida-a-69815098.bild.html

    Fragen Sie die Herren Wodarg und Bhakdi, die erklären Ihnen das…

  43. 1000 Corona-Tote? Das sagt gar nichts!
    Wie alt?
    Wie vorerkrankt?
    Wie viele wären, nach ärztlichem Ermessen, wann ohnehin verstorben?
    Lang lebe LUKASCHENKO!

  44. Gastbeitrag von SCHLEIMER Gabor Steingart
    Spahn über die Wucht der Pandemie in Deutschland:
    „Der schwere Teil kommt noch“

    Am Nachmittag dieses denkwürdigen Tages treffe ich Spahn in seinem Ministerium für unser Podcast-Interview . Die nahezu zweistündige Schaltkonferenz mit der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten liegt hinter ihm, der Video-Austausch mit den Landesgesundheitsministern wird gleich beginnen. Der 39-Jährige wirkt müde und konzentriert zugleich. Er ist besorgt und klar, kämpferisch und demütig.

    Er spürt die Wucht einer globalen Pandemie, die nicht zur Begrenztheit seiner politischen Mittel passen will. Als ihm das Wort „demütig“ zur Beschreibung seiner Seelenlage angeboten wird, weist er es nicht von sich, sondern greift zu:

    „Zu sehen, worauf wir hier in Deutschland aufbauen können: Testkapazitäten, Intensivbetten, Fachkräfte, die wirtschaftliche sowie die Haushaltslage, die Unternehmen im Land, ob klein oder groß, die mit anpacken, aber auch die Konzerne. Das macht mich dankbar, aber auch demütig.“

    Er kann jetzt unmöglich triumphieren.

    „Ich habe, wie viele Bürger auch, erst einmal ein paar Tage gebraucht, um zu verarbeiten, was da gerade passiert. Es gibt eine Einschränkung der Religionsfreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Bewegungsfreiheit, der Gewerbefreiheit und der Lehrfreiheit an den Universitäten. Das sind die größten Einschränkungen der Freiheitsrechte in der Geschichte der Bundesrepublik.“

    Er beklagt diese Einschränkungen, um sie im nächsten Atemzug zu verteidigen:

    „Sie sind jetzt nötig gewesen… „Wir haben derzeit rund 10.000 freie Intensivbetten und damit doppelt so viele wie Italien insgesamt an Intensivbetten besitzt. Bei uns liegen jetzt 112 Patienten auf Intensivstationen wegen Covid…“

    ERST AN CHINA (& ITALIEN) MASKEN VERSCHENKT
    UND JETZT ZU HORRORPREISEN VON DORT KAUFEN
    Noch immer fehlt es überall im Land an Atemschutzmasken, auch weil das Beschaffungswesen der Bundeswehr sich als bürokratisch und nicht effizient erwies. In der Zwischenzeit hat der Minister, mithilfe der deutschen Konzerne, viele davon sind groß im Asiengeschäft engagiert, 20 Millionen Masken organisiert, die er derzeit verteilen lässt:

    „Der Markt ist ja wirklich verrückt. In China und Asien, da wo die Produktion im Moment schwerpunktmäßig stattfindet, herrscht Goldgräberstimmung. Da gehen die Ausschläge hoch und runter, aus Cent-Produkten sind 4-, 5- oder 6-Euro-Produkte geworden. Aber so ist es, wenn auf der ganzen Welt die Nachfrage steigt.“

    Spahn: „Das Handy-Tracking könnte helfen“

    Nur zu gern würde er die modernen Methoden der Datenanalyse nutzen, ähnlich wie in Südkorea:

    „Das Handy-Tracking könnte helfen, viele Ressourcen zu schonen, um Kontakte nachzuvollziehen. Damit kriegt man sehr schnell das Feuerchen der Infektion ausgetreten.“…
    https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-spahn-ueber-die-wucht-der-pandemie-in-deutschland-der-schwere-teil-kommt-noch_id_11840975.html

  45. Wenn viele Alte sterben, freut sich die Rentenversicherung.
    Wenn viele Kranke sterben, freut sich die Krankenversicherung.
    Wenn viele Deutsche sterben, freuen sich die Grünen.
    Dann gibt es Platz für mehr Zuwanderer aus der Dritten Welt…!

  46. francomacorisano 3. April 2020 at 05:04

    Damit wäre die Wuhangrippe ein schwarz-grünes Geschenk!

  47. Dichter 2. April 2020 at 22:19

    Fairmann 2. April 2020 at 22:13

    Und die Alten fahren noch immer jeden Tag ungeschützt mit dem Bus in den Supermarkt, um ihre Bild-Zeitung, zwei Bananen, zwei Rollen Klopapier und vier Flaschen Wein und den Magerquark zu kaufen.

    Sie sollten lieber den fetteren Quark kaufen, da haben Sie vollkommen Recht.
    ————————————————————
    Amateure kaufen Wein. Profis kaufen Schnaps. Mehr Promille aber weniger zu tragen. Gewusst wie. 😀

  48. francomacorisano 3. April 2020 at 05:04

    Wenn viele Alte sterben, freut sich die Rentenversicherung.
    Wenn viele Kranke sterben, freut sich die Krankenversicherung.
    Wenn viele Deutsche sterben, freuen sich die Grünen.
    Dann gibt es Platz für mehr Zuwanderer aus der Dritten Welt…!
    —————————————————————
    Wenn ich auf dem Totenbett liege dann werde ich Parteimitglied der Grünen damit die Leute dann sagen können: „Endlich ist mal ein Grüner abgekratzt.“ 😀

  49. ein hässlicher, bekloppter Grüner! Wer benötigt solchen Menschenmüll? Meine Meinung!Satire.

  50. So muss man jetzt unbedingt vorsichtig sein und sich von diesen Dussel Dassel Idioten fernhalten der jetzt wohl noch mehr absichtlich infizieren wird. Zum Glück kann man ihn schnell erkennen, da er ja auch dementsprechend aussieht. (Vielleicht kann er ja nichts dafür, er ist ja nun mal ein Grünling)

  51. Einerseits: Wenn er es so wollte, muss er sich auch in Quarantäne begeben. Solange er das macht und die Konsequenzen trägt, sehe ich kein Problem. Nimmt die Krankheit einen schweren Verlauf, hätte sie es vermutlich auch in drei Monaten so genommen, wenn es keine freien Beatmungsgeräte mehr gibt.

    Andererseits: Wenn das Millionen machen, wird’s zum Problem. Jedoch müsste hier dann auch jeder die Konsequenzen tragen: Gibt es deshalb nicht mehr genug Beatmungsgeräte mehr, werden die Unfreiwilligen versorgt.

    Anzunehmen, man würde danach niemanden mehr infizieren, ist allerdings ausgemachter Grünenschwachsinn! Ich sehe schon wieder Kobolde

  52. Er habe sich nämlich auch infiziert, so sagte er, um andere Menschen nicht zu infizieren. Denn: Wenn er sich selbst infiziert habe und sich dann auskuriert habe, dann sei er ja gar nicht mehr infiziert, sondern stattdessen gegen das Virus immun. Und dann könne er eben niemanden mehr anstecken.

    GRÜNE sind Superspreader des Irrsinns !!!

Comments are closed.