Will die totale Corona-Überwachung - JU-Chef Tilman Kuban.

Von WOLFGANG PRABEL | Die merkeltreue Hoftrompete WELT AM SONNTAG berichtet von den Abwegen einer ehemals stolzen und aufgeklärten Partei:

„Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, fordert, dass die geplante App zur Kontaktverfolgung bei jedem Deutschen automatisch aufs Handy installiert wird, der nicht aktiv widerspricht.“

„Die Corona-App wird nicht der neue Impfstoff, aber sie kann uns dabei helfen, schneller zu unserem gewohnten Leben zurückzukehren und dabei die Infektionszahlen möglichst klein zu halten“, so der schwergewichtige Big Brother der JU, Tilman Kuban.

Ich will mich garnicht über 1984, totalitäre Überwachung und dergleichen aufregen. Die Sache scheitert bereits an technischen Hürden und persönlichen Liederlichkeiten, die in Fachkreisen längst diskutiert werden.

Hier und hier mal zwei Links zu Zettels Raum. Die Kurzfassung daraus, es lohnt sich auch den Langtext im Link zu lesen:

1. Es ist technisch kaum machbar, um nicht zu sagen technischer Kokolores.

„Zur Belustigung, lieber Leser: Schalten Sie mal ihr Handy ein und gehen unter Bluetooth Optionen auf alle Geräte in ihrer Nähe. Sie werden sich wundern wie viele es sind. Und Sie sind zuhause. Ich habe hier zu Hause fast ein Dutzend, auf der Arbeit etliche Dutzend. Das sind alles Geräte, die Advertisement Pakete schicken. Ein Teil davon wird von ihren Nachbarn sein. Sie können sogar von der Strasse kommen. In der Innenstadt kommen sie überall her. Ziemlich viel, oder?

Ja, sagen jetzt natürlich die Vertreter der Corona-App. Da fehlt ja auch was wichtiges. Das stimmt. Das sogeschimpfte RSSI („radio signal strengt indicator“). Simpel gesprochen: Die Empfangsstärke. Zu jedem Advertisement Paket, dass das Handy empfängt, gibt der eigentlich BT-Empfangschip auch die Signalstärke aus, mit der er das Paket empfangen hat. Theoretisch(!) kann man diese Empfangsstärke in eine Distanz umwandeln, bzw. schätzen wie weit der Sender vom Empfänger entfernt ist. Also kann man ja sagen, wie nahe man dran ist. Oder nicht? Ja, eher nicht. Denn hier kommt ein gewaltiges Problem: Funkwellenausbreitung ist ein lausiges Thema und das drückt es noch sehr harmlos aus. Wellen werden reflektiert, absorbiert, abgeschwächt und noch vielerlei Dinge mehr. Der menschliche Körper (an dem das Handy in der Regel „klebt“) besteht im wesentlichen aus Dipol-Molekülen (vulgo Wasser), und schirmt die Wellen wunderbar ab. Allerdings nur in eine Richtung. Wer also das Handy in der Gesäßtasche trägt gibt ein ganz anderes Bild ab, als jemand der es in der Hosentasche oder Handtasche trägt. „

2. Es ist politisch brandgefährlich, und das drückt es noch harmlos aus.

„So lange Menschen wie Heiko Maas, Franziska Giffey oder auch Frank-Walter Steinmeier in der deutschen Politik etwas zu sagen haben, kann man dem Staat kein solches Instrument in die Hand geben“

3. Es wird sozial nicht funktionieren.

„Die aber, die es damit nicht allzu genau nehmen, werden auch eine solche App nicht installieren und die, die es nicht nur nicht genau nehmen, sondern die Quarantäne unterlaufen, werden schlicht ihr Handy im Zweifelsfall gar nicht mitnehmen. Private Grillparty? Ohne Handy!“

Soweit Llarian auf Zettels Raum, Danisch ist auch etwas skeptisch.

Der Autor dieser Zeilen ist ein Fall von Punkt 3. Fast immer vergess ich das Funktelefon einzustecken, wenn ich das Haus verlasse. Im Sommer weiß ich auch garnicht, wo ich es hinstecken soll. Ich hab kein Prada Handtäschchen. Es hängt eigentlich immer an der Elektrostrippe und brummelt vor sich hin. Wenn ich es mal abmache, vergesse ich garantiert es wieder anzustöpseln und es liegt leer in irgendeiner Ecke. Manchmal finde ich es nicht, weil es wegen leerem Akku nicht bimmelt, wenn ich es anrufe. Die Maasi kann mir draufspielen was sie will, das ist alles für den Hintern, weil ich eine asoziale Telefonschlampe bin.

Grüße an den armen Kerl, der mein Telefon abhören muß, der langweilt sich furchtbar und kann der Führerin nicht viel melden.


(Im Original erschienen beim Prabelsblog)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

175 KOMMENTARE

  1. [Bild]
    :bangbang:ACHTUNG:grey_exclamation:WICHTIG:bangbang:

    CORONA APP KOMMT VIA AUTO-UPDATE

    Eine App zur Kontaktverfolgung wäre ein wichtiger Baustein bei der Rückkehr zur Normalität in der Corona-Pandemie, da sind sich die meisten Fachleute einig. Die Software soll kurz nach Ostern startklar sein. Es stellt sich nur noch die Frage, wie sie auf die Handys der Bürger kommt.

  2. „VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER“
    Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch,
    Prof. Dr. Carsten Scheller,
    Prof. Dr. Sucharit Bhakdi,
    Prof. Dr. Stefan Hockertz,
    Prof. Dr. Jochen A. Werner,
    Prof. Dr. John lonannidis,
    Prof. Dr. Yoram Lass,
    Prof. Dr. Pietro Vernazza,
    Prof. Jay Bhattacharya,
    Prof. Erich Bendavid,
    Prof. Hendrik Streek,
    Prof. Karin Mölling,
    Prof. Maria Rita Gismondo,
    Prof. Frank Ulrich Montgomery,
    Dr. Jaroslav Belsky,
    Dr. Klaus Köhnlein,
    Dr. Bodo Schiffmann,
    Dr. Joel Kettner,
    Dr. Wolfgang Wodarg,
    Dr. Mark Fidigge,
    Dr. Karl J. Probst,
    Dr. Jenö Ebert,
    Dr Géhard Krause,
    Dr. Yanis Roussel,
    Dr. David Katz,
    Dr. Heiko Schönning,
    Dr. Michael T Osterholm,
    Dr. Peter Goetzsche.

    „NICHT Verschwörungstheoretiker“
    Prof. Drosten
    Lothar Wieler RKI
    Bill Gates
    Spahn cdu

  3. Wenn, dann würde die Geschichte eh nur mit aktuellen Handys funktionieren. Spätestens nach zwei Jahren gibt es von den meisten Herstellern, die Android verwenden, keine Updates der Betriebssysteme mehr. Und Apple, wo die Updates länger gehen, wird sicher auch nicht für einen wichtig tuenden CDU-Jungfunktionär etwas in den geschlossenen iOS-Mikrokosmos schmuggeln.

  4. Diese Gedankengänge sind schon sehr schlimm.
    Zur Umsetztung kommt es nicht mehr, der Zusammenbruch kommt eher!

  5. Ich denke, man wird bestraft werden, wenn man ohne Handy angetroffen wird, oder in die Klappse nach Dachsen kommen.
    Von Schlüsselanhänger mit Chip war auch mal die Rede

  6. Bekommen wir dann alle auch ein Smartphone geschenkt, wie Merkels VIP-Gäste? Oder werde ich gezwungen eins zu kaufen. Hoffentlich werden die dann nicht knapp wie Klopapier und Gesichtsmasken.

  7. eine Regierung macht alles zum Wohle des Volkes von der diese gewählt wurde

    wenn alles was Merkel seit 2005 beschlossen hat dieser Aussage entspricht, ist Sie unsere Kanzlerin

    wenn nicht sollte es einen Plan B geben und Demokraten die es ernst meinen, müssen handeln

    so steht es im GG, das vor allem alle Beamte in die Pflicht nimmt

  8. „Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, fordert, dass die geplante App zur Kontaktverfolgung bei jedem Deutschen automatisch aufs Handy installiert wird, der nicht aktiv widerspricht.“

    Wäre auch interessant zu erfahren, was nach Meinung des guten Herrn mit denen passieren soll, die aktiv widersprechen.

  9. Die jungen Leuten erhoffen sich immer etwas von den Apps.

    Ich halte es mehr mit den mittelalterlichen Methoden der Epidemie-Bekämpfung:
    -Stadttore zu
    -Quarantäne-Quartiere einrichten
    -Masken tragen
    -Abstand zu Fremden halten
    -Hygiene verbessern
    -Leichen verbrennen
    -Hexen verbrennen.

    Die Scheiterhaufen der ausgefallenen Osterfeuern sind alle schon vorbereitet.

  10. Der fette Kuban scheint genauso gierig zu sein wie seine Führerin. Das ist wahrscheinlich einer, der sich schon am Buffet gütlich tut, bevor es eröffnet ist. Ähnlichen Appetit hat er jetzt auf Daten.
    Ob die Datensammelwut mit dem Grundgesetz vereinbar ist, scheint diesen „Juristen“ nicht zu jucken. Was sich derzeit für Gestalten in der „Politik“ tummeln, ist echt das Letzte. Wenn ein junger Mann schon derart unförmig aussieht wie Kuban, spricht dies für massive Probleme. In Merkels CDU sammeln sich derzeit „Problemfälle“.

  11. Dann müssen sie einigen von uns zuerst gute Handies übergeben, die nicht für jede App eine halbe Minute braucht um sie zu öffnen. Es ist ganz klar ein Muster zu erkennen, dieser 2000er Handywahnsinn wurde dafür genutzt um die Menschen abhängig zu machen. Als nächstes folgt dann der Chip, weil man so ein Handy schließlich verlieren oder ausmachen kann.

  12. .

    Betrifft: Pi bildet ! Junge Union – Senioren Union; die Macht der Bilder

    .

    1.) Kuban, Chef der JU ?! Ich dachte immer, der wäre in der Senioren Union.

    .

  13. Kann der Staat dann durch diese App erkennen, ob ich im Bordell, in der Sisha-bar oder auf einer PEGIDA-Demo war?

    Apropos Shisha-Bar.
    Merkel-mach Shisha auf. Ich mag Shisha. Shisha soll auf sein.
    Wer hat noch den passenden Link von diesem Oberarzt oder Ingenieur?

  14. Hier ist auch eine nette Vision: Die grüne Räterepublik

    „…Dass weltweit Billionenbeträge ausgegeben werden, ist für Habeck eine frohe Botschaft. Er leitet daraus ab: Das Geld ist ja da, und weil wir gemerkt haben, dass es irgendwie doch da ist, können wir gleich die zweite Billionenrunde beim Geldausgeben einleiten – diesmal für das Klima. …“

    https://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/habecks-lehren-aus-corona/

    Ich kannte auch einmal einen echten Grünen, der mit „ha, des Geld isch da“ alle Probleme lösen konnte: das bedingungslose Grundgehalt, die Therapien seiner gestörten Töchter, die geerbte Eigentumswohnung, die Naturschutzprojekte für den Steinkauz, etc. Ja, des Geld isch da, wenn’s auch nicht aus dem Erlös der gefilzten Handtäschchen oder dem selbstgebackenen Bio-Dinkel-Brot kommt.

  15. Ich habe ein uraltes, aber schwer elegantes Nokia. Nix Schmartfon, nix App-fähig. Will die GroKo jetzt Millionen Deutschen von ihren Steuern ein Smartphone samt Tel- und Inet-Vertrag spendieren? Und Tilman Kuban legt noch ’nen Hunni pro Nase für die monatliche Datenflatrate im unfreiwilligen Dienste der ReGIERung drauf?

  16. Ich hab kein Handy o.ä.
    Müßte ich eines anschaffen, damit ich aus
    dem Haus gehen dürfte? Irgendeiner schlug
    sogar Fußfesseln vor.

    DIE EUROPÄISCHEN LÄNDER
    AUF DEM WEG IN DIKTATUREN

    05.04.2020
    Bundeskanzler Sebastian Kurz verglich die Lage am Wochenende mit einer Bergtour: Der Gipfel sei in Sicht, doch müsse man gewahr sein, dass auch der Abstieg schrittweise erfolge und Mühe erfordere. Am Freitag hatte das Parlament im Eilverfahren eine gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, dass Kunden von Montag an beim Einkauf in den noch geöffneten Lebensmittel- und Drogeriemärkten (ab einer gewissen Größe) Gesichtsmasken tragen und die Händler solche Masken kostenlos bereithalten müssen. Das Gesetz ermöglicht es auch, den Bürgern eine generelle Maskenpflicht vorzuschreiben, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegen.

    In der Tschechischen Republik gibt es eine solche Verpflichtung bereits.

    Weil zwei Millionen Österreicher kein Smartphone besitzen, werde auch an Kleingeräten mit der gleichen Funktion gearbeitet, die als eine Art Schlüsselanhänger mitgeführt werden können.

    Ein heftiger politischer Streit entbrannte am Wochenende um die Frage, ob die Nutzung dieser App (beziehungsweise des Schlüsselanhängers) in der Öffentlichkeit obligatorisch werden solle. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, ein Politiker von Kurz’ christdemokratischer ÖVP und früherer Innenminister, sprach sich in einem Interview für eine solche Pflicht aus. Kurz selbst äußerte sich dazu zunächst ausweichend: „Wichtig ist, dass die Masse mitmacht und wir so gemeinsam Leben retten können“.

    eftige Kritik an den Pflicht-Überlegungen kam aus der Opposition, von der sozialdemokratischen SPÖ, der rechten FPÖ und den liberalen Neos. Die SPÖ sprach von einer „elektronischen Fußfessel für alle Österreicher“, die Neos nannten die Überlegungen „verrückt und von autoritärem Gedankengut getrieben“, die FPÖ rief zum „Schulterschluss der Demokraten gegen diese totalitären Anwandlungen“ auf.

    Im Bundeskanzleramt scheint man unter dem Eindruck dieser Diskussion und offenbar auch mangels Übereinstimmung mit dem grünen Koalitionspartner bestrebt zu sein, das Thema Pflichtnutzung aus der Debatte zu nehmen. Der ÖVP-Mann Sobotka ruderte am Sonntag zurück: „Wir bleiben am Weg der Freiwilligkeit.“…
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/oesterreich-streitet-ueber-corona-tracking-app-16713049.html

    VORBILD BOLIVIEN
    Quarantäne-Überwachung mit Fußfesseln
    11. April 2020
    In Bolivien sollen Menschen mit Verdacht auf eine Corona-Infektion elektronische Fußfesseln tragen.

    So will die Regierung überwachen, ob Betroffene tatsächlich zuhause bleiben. In der Hauptstadt La Paz stehen einem ARD-Bericht zufolge 500 elektronische Fußfesseln zur Verfügung.

    In Bolivien gibt es nach Recherchen der US-amerikanischen Johns-Hopkins-Universität 275 registrierte Infektionen und 20 Todesfälle durch Covid-19 (Stand: 11.4., 18 Uhr). Die Dunkelziffer ist aber vermutlich deutlich höher. In Bolivien leben viele Menschen in Armut. Das Gesundheitssystem gilt als marode…
    https://www.deutschlandfunk.de/bolivien-quarantaene-ueberwachung-mit-fussfesseln.1939.de.html?drn:news_id=1119736

  17. Ich habe kein Handy.
    Aber ich habe einen Selfie-Stick.
    Ich glaub, der kann Bluetooth?
    Action-Camera kann auch Bluetooth.
    Geht das auch?
    Andererseits, wenn ich das nicht will:
    Wie kann ich mit meinem Selfie-Stick aktiv widersprechen?

  18. BIG MOTHER MERKEL IST WATCHING US

    Bundeswehr testet Tracking-App
    Corona-Krise: Merkel für Einsatz von Tracking-App
    von Udo Lewalter

    02.04.2020, 09:51 UhrDie Bundesregierung setzt große Hoffnungen in eine App zur Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten.

    Auch Kanzlerin Angela Merkel würde sie nutzen.

    Merkel würde eine solche App nach eigenen Angaben auch selbst nutzen. „Klar ist jetzt schon, dass wir das auf freiwilliger Basis machen würden“, sagte sie. Wenn sich bei Tests dieser Apps herausstelle, dass sie die Nachverfolgung von Kontaktfällen besser überprüfbar machten, dann würde sie „unbedingt dafür sein, dass den Bürgern zu empfehlen“ und wäre dann auch bereit, dies für sich selber anzuwenden, um „damit vielleicht anderen Menschen zu helfen“, so die Kanzlerin.

    (:::)

    Tracking-App: Zurück in die Normalität?
    Eine schnelle Verfügbarkeit dieser Technik gilt als eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, wenn irgendwann die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert werden. (Mit Material der dpa.)
    https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-Corona-Krise-Merkel-Einsatz-Tracking-Apps-25539613.html

    Pepp-PT
    Auch Angela Merkel würde eine Corona-Warn-App nutzen
    Die in Europa entwickelte Technik Pepp-PT weckt Hoffnungen: Sie soll der Grundstein für datensparsame Anti-Corona-Apps werden. Politik und Verbände loben den Ansatz. Doch manche finden, eine freiwillige Nutzung sei zu wenig.
    02.04.2020, 14:37 Uhr

    Die erste öffentliche Vorstellung von Pepp-PT ist geglückt, es herrscht erst einmal seltene Einigkeit: Die am Mittwoch präsentierte technische Grundlage für datensparsame Anti-Corona-Apps in Europa weckt Hoffnungen, angefangen bei Angela Merkel.
    Anzeige

    Die Bundeskanzlerin würde eine solche App nach eigenen Angaben selbst nutzen. Wenn sich in den Tests dieser Apps herausstelle, dass sie die Nachverfolgung von Kontaktfällen besser überprüfbar machten, dann würde sie „unbedingt dafür sein, dass den Bürgern zu empfehlen und wäre dann natürlich auch bereit für mich selber das anzuwenden und damit vielleicht anderen Menschen zu helfen“, sagte sie.

    Wie Pepp-PT funktioniert, erklären wir in diesem Artikel und in den folgenden Grafiken:
    https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/pepp-pt-auch-angela-merkel-wuerde-eine-corona-warn-app-nutzen-a-0866cefe-e2b6-4fe0-abc1-e759de85e73c

  19. Da geht diesen Stasis einer ab! Aber wisst ihr was, ihr kleinen Schnüffler? Ich hab noch ein paar alte Handys, keine Smartphones, so Dinger, die nur zum Telefonieren taugen. Die funktionieren noch und genau da stecke ich meine Karte rein. Schöne Grüße und l.m.a.a.

  20. Wahrscheinlich droht man nun Apple oder Google eine Strafe von 5 Mrd. Euro wenn dieses App nicht zwangsinstalliert wird.
    Man kann sich ja schon weitere Einsatzmöglichkeiten überlegen. Eine Warnung, wer mit AfD-Mitgliedern in Kontakt kommt. Oder wer häufig sich in der Nähe von AfD-Mitgliedern aufhält, wird vom Verfassungsschutz überwacht.

  21. Das treibt jetzt schon ziemliche Blüten, gestört:

    „Während der Gastgeber mehrerer Corona-Partys wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen in Polizeigewahrsam kam, sind zwei Gäste in seine Wohnung in Bayreuth eingebrochen. Der 18 Jahre alte Bewohner hatte am frühen Sonntagmorgen gemeinsam mit fünf Gästen im Alter von 14 bis 20 Jahren Geburtstag gefeiert, wie die Polizei mitteilte. Eine Nachbarin meldete die Party der Polizei. Da der 18-Jährige bereits zuvor gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen hatte und sich nicht einsichtig zeigte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam.

    Kurz nach 3 Uhr beendete die Polizei die Party. Zwei der Partygäste kehrten gegen 4 Uhr zurück, brachen in die Wohnung ein und stahlen den Angaben zufolge einen Fernseher und einen Laptop. Dann flüchteten die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer in eine andere Wohnung. … “ (Merkur)

  22. Babieca 12. April 2020 at 21:59

    Ich habe ein uraltes, aber schwer elegantes Nokia.
    ————————–
    So ein Klappdingens? Hab‘ ich auch, da baustellentauglich. Diese Smartphones sind da doch sehr hinderlich und empfindlich.

  23. Alle drehen durch.
    Selbst im Traumschiff Framing, rassistisches Gedöns, Verbeugung vor dem angeblichen Fortschritt von „Mama Afrika“ und unlauteres Handeln von Kapitän und Crew. Da wird Rechtsempfinden neu definiert.
    Seit dem Tod von Rademacher ist das Niveau immer unterirdischer geworden und der Silbereisen wird keine Bonuspunkte sammeln können.

    Eine gute Sache gab es dann heute doch: Der Papst war im Vatikan fast allein. Das hat kräftig CO2 gespart. Wann wird er wieder den Umweltverschmutzern, die sonstwoher aus aller Welt angereist kommen, die Füße waschen?

  24. Darf ich mal so in die Runde fragen, wer durch die Corona“krise“lebensbedingungen wirtschaftliche Einbußen hinnehmen muss, ggf. hierdurch sogar existentiell bedroht ist?

    Ich schätze mal, dass Leute, die darauf angewiesen sind, alsbald wieder einer geregelten Arbeit nachgehen zu können, Leute die reisen müssen, Leute treffen oder mit/in Gruppen arbeiten… froh sind über jeden gangbaren Weg, um wieder ein halbwegs „geregeltes“ Leben leben zu können, was wiederum die Grundlage unseres System ist, von dem mehr oder weniger alle doch abhängig sind.

    Eine derartige App könnte dazu beitragen. Natürlich kann sie auch mehr.

    Mir jedenfalls weitestgehend egal. Für Leute, die mit den Hufen scharren um alsbald wieder Geschäft generieren zu können, freut mich jeder Schritt in die dafür notwendige Richtung.

  25. „Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, fordert, dass die geplante App zur Kontaktverfolgung bei jedem Deutschen automatisch aufs Handy installiert wird, der nicht aktiv widerspricht.“
    ————————————-
    Jetzt wird aber auch ganz bestimmt der rechte Flügel der CDU, die Junge Union, vom Verfassungsschutz beobachtet, oder? Ich werd mir mal die neueste Ausgabe des Verfassungsschutzberichtes diesbezüglich ansehen.

  26. Ein anderes Thema, aber ebenfalls aktuell:
    Seit dem Sommer des letzten Jahres bekam ich massenhaft SPAM zugesendet, so etwa 50 Stück pro Tag. Es ging um Messerschärfer, Gartenschläuche, Gebissverschönerungen, Fernrohre, Lesebrillen, Motorsägen, Radarwarner, Nachtbrillen und anderes Gedöns.
    Nach meinen Recherchen steckt dahinter die Firma Online Marketing Sources Kft dahinter, die in Budapest ansässig ist und ein Einmannbetrieb ist. Dieser Einmannbetrieb hat hunderte von Domains registrieren lassen, von denen er automatisiert die Mails verschickt.
    Da es nicht schlimmer kommen konnte, hatte ich einige Tage bei allen Spam-Mails die Abmeldung angeklickt, und dann war auch ein Monat lang Ruhe. Nun werde ich wieder bombardiert mit Werbung für Schutzmasken, und dahinter dürfte wieder dieselbe Firma stecken.
    Geht es anderen auch so, und weiß vielleicht jemand, wie diesem Treiben Einhalt geboten werden kann?
    Oder weiß jemand, ob der Inhaber dieser Firma vielleicht eine oder mehrere Vorerkrankungen hat, so dass vielleicht ein Ende in Sicht ist?

  27. Hellhaeutiger 12. April 2020 at 21:21; Ich hab gar kein Handy, wenigstens keins das schlauer wie ich selber ist.
    Aber auch bei dem kann man die Bakterie rausnehmen. Wenn sich dieser Heini einbildet dass ich eins brauche, dann soll er mir das von seinen üppigen Diäten oder woher er das auch immer nehmen will, bezahlen.

    Ich hab grade erfahren, dass viele Krankenhäuser mittlerweile die Schnauze voll haben und demnächst wieder zum Normalbetrieb übergehen. Die haben da die Intensivstationen vergrössert, jeden der nicht ganz so dringende Operationen brauchte wieder heimgeschickt. Nicht ganz lebensbedrohliche Fälle wurden halt Wochen im Bett liegen gelassen. Nur ganz extreme Fälle wurden halt noch operiert. Die Kosten laufen natürlich weiter, schliesslich ist der Aufwand so ein Haus am laufen zu halten gewaltig.

  28. @ Maria-Bernhardine 12. April 2020 at 22:05
    „…und wäre dann auch bereit, dies für sich selber anzuwenden….“

    kann die nsa nicht das tracking von merkels auto und handy oeffentlich machen ?
    die haben ihr doch neulichs erst eines extra zusammengestellt und geschenkt,
    hat sie das auch verbaselt ?

  29. Die Kaiserin ist doch nackt!
    Merkel kann vielleicht beschließen, wann KiTas und Schulen wieder öffnen.
    Große Teile unsere Industrie sind doch platt, weil die Lieferketten aus China etc. zusammen gebrochen sind.
    Kein Mensch denkt in Zeiten der Krise und der Pandemie an Reisen, Kultur und Vergnügen.
    Allenfalls im Inland, und das wird verboten.

    Tourismusbranche – kaputt.
    Busunternehmen – kaputt.
    Hotellerie – Kaputt.
    Gaststätten und Restaurants -kaputt.
    Messeveranstaltungen – kaputt.
    Konzerte, Kultur – kaputt.
    Textilindustrie – kaputt
    Blumenhandel – kaputt.
    Sportbranche – kaputt.

    Wir werden zurückgeführt auf Fressen und Saufen, Wohnen und gesundheitliche Versorgung.
    Masslow’sche Bedürfnispyramide -ganz unten.

  30. @ Kirpal 12. April 2020 at 22:16

    …würden Sie auch Blockwarte, IM, Gulag,
    Psychiatrie für Widerspenstige inkauf nehmen?

  31. Eine Virus kann er haben, damit ihm der „APP“etit vergeht!
    Notfalls wird man seine alten Mobil Knochen wieder reaktivieren, mein erstes das Motorola CD 930 geht noch!
    Ob da eine App drauf geht ,glaub ich nicht.
    Zwinker Smiley!

  32. „Cytrus
    12. April 2020 at 22:09

    Rat von Sven Liebich: Auto-Update ausschalten!“
    Schon seit 2 Jahren geschehen!
    Android 4.0 läuft.
    Alles läuft und startet doppelt so schnell wie mit Android 7.0

  33. Den Herrn Kuban hab ich vom Amtsantritt her gar nicht so in Erinnerung, war der etwa schon in der Umerziehung?

  34. Hans R. Brecher 12. April 2020 at 22:28

    Nein, aber unter die Dusche, und das Handy wird garantiert nicht nass. 🙂

  35. Deutschland hat bis zum Sommer Herdenimmumität. Aber die benutzen das halt um den Staatstrojaner für jedermann durchzudrücken. Meint ihr PI würde es dann noch geben? Keimzelle der Coronaleugnung.

  36. nichtmehrindeutschland 12. April 2020 at 22:38

    Deutschland hat bis zum Sommer Herdenimmumität.

    Und bis dahin auch Herdenverblödung (siehe Umfragen). 🙁

  37. cpdstream 12. April 2020 at 22:01; Bakterie raus.

    Dichter 12. April 2020 at 22:21; Spams abmelden ist keine gute Idee, damit bestätigst du dem ja, dass du die
    Spams liest, oder wenigstens erhältst. Besser die Adresse als Spam markieren, damits gleich in den entsprechenden Ordner verschoben wird.

    Fairmann 12. April 2020 at 22:23; Textilindustrie gibts doch hierzulande gar nicht mehr.

  38. uli12us 12. April 2020 at 22:45

    Wenn es denn so einfach wäre. Da der Absender ständig wechselt (andere Domain, anderer Name), wird der Spamfilter so unterlaufen.

  39. Die wirtshaft kollabiert und wer bekommt weiter sein Geld?
    -Rentner
    -Pensionäre
    -Hartzer
    -Bafög-Studenten
    -Beamte
    -der öffentliche Rundfunk-GEZ
    -Staatsangestellte
    -Stiftungen
    -Kurzarbeiter mit Überbrückung vom Staat (60/67% als „Urlaubsgeld“).

    Und viele davon machen jetzt home-office oder gar nichts mehr.
    Kann man sich dran gewöhnen.
    Der erste Schritt zum bedingungslosen Grundeinkommen.
    #################
    Ich arbeite derzeit zwei Wochen im Monat halbtags bei vollem Gehalt.
    Verdiene jetzt also viermal so viel wie vorher, geile Zeit.

  40. Die können machen, was die wollen, mein Handy liegt seit Wochen ausgeschaltet irgendwo rum. Mit dem Handy ortet mich dieser Polizeistaat nicht!

  41. Genau jetzt wäre die Zeit für den Widerstand!

    Warum aber nicht jetzt? Grundsätzlich sind schon irgendwie alle insgesammt einverstanden…

    Wofür wisst ihr sowieso nicht mehr!

    In Europa hat der Islam gewonnen!

    Nicht weil der Islam so toll ist, sondern weil die Frauen es genau so wollen !

  42. Da wird sich der gute Mann aber bei mir schwer tun. Ich habe gar kein Handy, wie will er mir da was draufladen.

  43. schinkenbraten 12. April 2020 at 22:58

    In den nächsten Wochen oder Monaten wird uns noch viel draufgeladen.

  44. @Maria-Bernhardine 12. April 2020 at 22:25
    @ Kirpal 12. April 2020 at 22:16

    …würden Sie auch Blockwarte, IM, Gulag,
    Psychiatrie für Widerspenstige inkauf nehmen?
    +++

    Gott bewahre! Natürlich nicht.
    Aber die Sache mit der Handy App hat halt zwei Seiten und ich kenne Leute, die dringend wieder arbeiten müssen, wozu die diese App auf der Stelle herunterladen würden… was ich aus deren Perspektive auch verstehen kann.

    Und natürlich sehe ich auch die Kehrseite der Medaille, bloß, was tun?!
    Wenn man nicht mehr darauf angewiesen ist, seinen Lebensunterhalt zu erwerben, dann ist das schon ein Luxus in dieser Zeit…

  45. @ schinkenbraten 12. April 2020 at 22:58

    …habe auch keines.

    „Weil zwei Millionen Österreicher (von 9,3 mio.) kein Smartphone besitzen, werde auch an Kleingeräten mit der gleichen Funktion gearbeitet, die als eine Art Schlüsselanhänger mitgeführt werden können.“
    FAZ, Link hier:
    Maria-Bernhardine 12. April 2020 at 22:00

    Ich frage mich, ob Säuglinge, Bettlägrige u. Volldemente
    auch mitgezählt werden bei denen, die kein Handy haben.

  46. Grenzen kann die Regierung nicht schützen, die Daten meines Telefons aber will sie abfischen. Ich glaube kaum, dass ich mein Bewegungsprofil bei der besten Bundeskanzlerin aller Zeiten sich aufgehoben sehe.

  47. Es ist ganz einfach erschreckend,was sich
    dieser Staat zur Zeit,alles an Zwangsmaßnahmen überlegt,
    bis hin zur Internierung,und der Zwangsimpfung,wie sie nun für
    die Kinder,schon zur Gewohnheit werden soll!

    Daran kann man sehr genau erkennen,wohin diese Reise führen wird.
    Nun egal,mein Handy ist so alt,da kannste keine App installieren,
    auch gehöre ich noch zu den anonymen Nutzern,einer alten Prepaidkarte.
    Dann spitzelt mal schön weiter,die Wahrheit und die Freiheit,hat bisher immer
    ihren Weg gefunden,mag es hier und da,eine gewisse Zeit andauern!

  48. Hier und hier mal zwei Links zu Zettels Raum.

    Es freut mich, daß der freiheitliche, konservative, intelligente Zettel, der sein Meisterstück mit der Echtzeit-Fukushima-Tsunami-Analyse während der durchgeknallten Merkel-Medienblase ablieferte, nicht vergessen ist (er starb im Februar 2013). Llarian ist einer von vielen Guten, die seinen Blog weiterführen. Die beiden Links waren

    https://zettelsraum.blogspot.com/2020/04/die-corona-app-von-technischem.html
    https://zettelsraum.blogspot.com/2020/04/die-corona-app-zweiter-teil.html

  49. Funkwellenausbreitung ist ein lausiges Thema und das drückt es noch sehr harmlos aus. Wellen werden reflektiert, absorbiert, abgeschwächt und noch vielerlei Dinge mehr

    @ Um all diese Probleme zu lösen kommt jetzt das 5G Netz ins Spiel. Bin ja nur ein Laie aber der vom Staat angestrebte Flächendeckende Ausbau des 5G Netze soll alle bisherigen Probleme der lückenhaften Überwachung der Untertanen lösen. Das dabei allein bei den Versuchen Tausende Vögel tot vom Himmel fallen ist nur ein
    Kollateralschaden. Die Gesundheitlichen Folgen für die Menschen sind noch gar nicht absehbar, aber das ist sowieso ein vernachlässigbarer Faktor wenn es um die Macht geht.

  50. # schinkenbraten 12. April 2020 at 22:58
    Die App macht es doch nur einfacher. Auch du bist schon „beobachtet“, nicht allein wegen hier oder einer App…

    Es geht jetzt nur noch um Legalisierung! Sprich, egal ob Verdacht, Unschuldig oder gar Normal, alles wird zu deinem Nachteil gespeichert!

    Es geht doch nicht um ein Natur-Virus!?
    Wenn es nur um die Natur ginge, wäre doch alles normal!

    Die gleichen Wissenschaftler/ Politiker/ Journalisten die Abteibung und „Freitod“ (Euthanasie) bei Alten und Kranken als Heil der Gesellschaft verkaufen, kämpfen plötzlich gegen ein Virus? was zu 99% nur Alte und Kranke tötet??

    Die sind absolut planlos!

  51. @uli12us 12. April 2020 at 22:45
    Bakterie raus.

    Hab gleich gesucht und die Bakterie gefunden und entfernt (solange ich sie nicht brauche).
    Nicht dass mein Selfie-Stick noch in irgendeiner Datenbank landet.

    Hab mal kurz etwas nach Bluetooth Ausschau gehalten.
    Da gibt es ein Bluetooth ’site survey tool‘ und ein anderes tool „scans for any device and returns the name and the MAC address“ usw.
    Wenn da jeder mit eingeschaltetem Bluetooth rumläuft, kann das nicht von bösen Buben mißbraucht werden, die anderen Zeitgenossen „lustige“ Nachrichten schicken?
    Es gibt doch auch böse Buben, die „Hilfsgelder auf ihre Konten umleiten. Nach Informationen von NDR, WDR und SZ haben sie dazu die komplette Seite des NRW-Wirtschaftsministeriums kopiert.“
    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/corona-soforthilfen-107.html

  52. ARD-Mord auf Shetland
    gleichzeitig
    ZDF-Mord im Mittsommer

    So sieht das Osterprogramm im deutsch islamischen Fernsehen aus.

  53. Die wahrnembare Sytemtreue innerhalb der „Corona-Krisa“ der AfD beruhigt mich nicht, bzgl. meiner zukünftigen Freiheit und Deutschsein! Natürlich kann ich einfach nicht mehr wählen, aber darum ging es ja eh níemals…

  54. cpdstream 12. April 2020 at 23:26

    – Manipulationen, abgreifen –

    Ganz ohne Handy: Inzwischen hat fast jede EC-Karte (schickt die jeweils kontoführende Bank, bisher Volks- und Raiff­eisen­banken, Postbank, Deutsche Bank, Ing-Diba) im Zuge der Rundumerneuerung ohnehin die Kontaktlos-Bezahlfunktion (ohne Pin, per NFC, einfach nur das Plastik an den Scanner halten). Bisher meines Wissen nur für Summen unter 19,99, danach ist die Pin erforderlich. Wenn dir wer die Karte klaut, kann er inzwischen ganz ohne Code erstmal hier und da und dort shoppen gehen. Gerade wird das System – das bereits vor und ganz ohne Corona eingeführt wurde – bejubelt:

    https://www.test.de/Kontaktlos-bezahlen-per-Funk-mit-Karte-zahlen-so-funktionierts-5082480-0/#id5537868

    Beruhigt mich nicht gerade. Ook wenn ick jümmers bar betahl, heff ick dennoch de Kart alltied doarbie.

  55. @ Maria-Bernhardine 12. April 2020 at 22:38
    „…gibt es dazu Artikel u. Fotos? “

    die ausspaehung von merkels funktelefon durch nsa&co war 2015.
    HAttps://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-affaere-merkel-ich-habe-nichts-gewusst-1.3382468
    HAttps://www.dw.com/en/merkel-testifies-on-nsa-spying-affair/a-37576690

  56. @Juergen Kohl 12. April 2020 at 22:55
    Die können machen, was die wollen, mein Handy liegt seit Wochen ausgeschaltet irgendwo rum. Mit dem Handy ortet mich dieser Polizeistaat nicht!

    Da wär ich mir nicht so sicher. Es sei denn, der Akku ist völlig leer.

    https://rp-online.de/digitales/neuheiten/kann-ein-ausgeschaltetes-handy-geortet-werden-wird-man-per-webcam-beobachtet_aid-16601685
    „Ist das Telefon hingegen im Flugmodus oder ausgeschaltet, kann es … nicht geortet werden.
    Es soll aber angeblich Techniken geben, über einen unabhängigen Chip im Telefon trotzdem Zugriff zu bekommen“
    s.a.
    https://mobilspionage.de/ausgeschaltetes-handy-orten/

    Bei i-Phones soll eine Ortung auch bei ausgeschaltetem Gerät möglich sein, habe ich mal wo gelesen.

    Dass man die Akkus bei neueren Handys nicht mehr entfernen kann, hat wohl nicht nur den Grund, dass man keine billigen Fremdakkus einsetzen kann.

  57. WahrerSozialDemokrat 12. April 2020 at 22:57

    Nicht weil der Islam so toll ist, sondern weil die Frauen es genau so wollen !

    Ich glaube nicht, daß die das so wollen. Die wissen gar nicht, was sie da wählen.

  58. @ MOD und wordpress-experten hier
    wie kann man das neue seiten-layout fuer sich aendern/personalisieren,
    also zb. die nicht-geblockte rest-werbung klein nach rrräächtz,
    die schrift schwarzer/fetter und enger, nichts tiefer als der schreibkasten.

    ggf bitte extra beitrag mit anleitung oder link.
    danke, und allen in westeuropa einen besinnlichen ostermontag.
    brecher in brasil muss noch 6 stunden warten, kann schon mal duschen

  59. @ Maria-Bernhardine 13. April 2020 at 00:03
    „AUF RBB TV KOMMT…DER MESSIAS , JUST SINGT TIM MEAD COUNTER TENOR“

    ich mag die kastratenstimmen nicht, das macht mir immer angst.
    aber dass der messias grad zum ex-ddr sender kommt, verwundert.

  60. @Babieca 12. April 2020 at 23:51

    EC-Karte mit NFC (RFID) Chip. Ist mir bekannt.
    Ich bezahl mit dreckigem Geld.
    Geld stinkt nicht. Wer’s nicht will, soll’s bleiben lassen.

  61. @ Babieca 13. April 2020 at 00:12
    „… eine flotte Antivirus-Nasenklemme …“

    ist das ding wirklich ne nasenklemme gegen eindringen von wasser/sachen
    oder ein vordach als sonnenschutz ? ein alu-buegel als formhalter ist ja dran.
    ich kenn sowas bisher nicht. ob ich mir auch sowas bauen sollte ?

  62. das ding da auf dem schild beim jung-cdu kubaner –
    sollte man sich sowas kaufen zum erschrecken boeser leute ?
    „Trixie-Hundespielzeug-Igelball-grose-Noppen-Vinyl-diverse-Grosen-…“

  63. Das Problem dieses Unterfangens ist auch, dass die Bürger im Gegensatz zu einige asiatischen Staaten ihrer hiesigen Regierung nach all den Internetzensur-, Geheimdienst- und Überwachungsskandalen nicht mehr vertrauen. Und das auch zu Recht.

    Und dann wird der Bürger auch Mittel und Wege finden, sich solchen Maßnahmen zu entziehen.

  64. WOCHENMARKT BERLINER PLATZ

    Praxis zeigt: Kunden halten vielfach den Mindestabstand nicht ein.

    WIE AUCH?

    VIELLEICHT HÄTTE MAN VORHER KARSTADT ABREISSEN
    sollen, um Platz zu schaffen 😉 oder die Martin-Luther-Kirche
    https://www.ekgt.de/ansprechpartner/pfarrerinnen/
    oder einfach ohne die dicke Pfarrerin, um Raum zu gewinnen 😛
    https://www.guetersloh.de/de/rathaus/fachbereiche-und-einrichtungen/umweltschutz/fairtradestadt-guetersloh/fairtrade-stadt-guetersloh-was-kann-jeder-beitragen.php

    Die Stadt Gütersloh gestattet ab sofort bis zur Aufhebung der Coronaschutzverordnung NRW keine Speisenzubereitung und -abgabe mehr auf den Gütersloher Wochenmärkten. Hintergrund ist, dass sich gezeigt hat, dass Kunden vielfach den vorgeschriebenen Mindestabstand zur Verkaufsstelle sowie den Mindestabstand untereinander nicht einhalten. Die Stadt Gütersloh steht als Veranstalter des Wochenmarkts in der Verantwortung, die Einhaltung der Coronaschutzverordnung NRW durchzusetzen. Die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz haben derzeit höchste Priorität.

    Sämtliche Speisenzubereitungen vor Ort (Frittieren, Braten, Grillen etc.) und damit auch die Abgabe von zubereiteten Speisen sind auf dem Wochenmarkt nicht mehr gestattet. Die Coronaschutzverordnung NRW gilt nach derzeitigem Stand bis zum 19. April.

    Der derzeit nach der Coronaschutzverordnung noch privilegierte Wochenmarkt soll dem Wortlaut der Landesverordnung nach dazu dienen, die Menschen mit den notwendigsten Lebensmitteln für zuhause zu versorgen. Imbissprodukte und zubereitete Speisen sind hierbei nicht geschützt, selbst wenn die zubereiteten Speisen nicht das Hauptgeschäft des Verkaufs ausmachen.

    Leider hat die Praxis gezeigt, dass auch bei einer Außer-Haus-Abgabe der Speisen der geforderte Mindestabstand von 50 Metern für einen Verzehr nicht eingehalten werden kann. Vielfach wurde festgestellt, dass Kunden die Speisen im unmittelbaren Umkreis der Verkaufsstelle verzehrten – auch unter Missachtung der Mindestabstände untereinander (1,50 Meter), etwa auf den Sitzgelegenheiten am Wasserband auf dem Berliner Platz.
    +https://www.guetersloh.de/de/rathaus/presseportal/news/meldungen/speisezubereitung-wochenmarkt-corona.php

  65. Derzeit wäre es eher wichtig, wenn der Bürger eine App hätte, mit der er die Regierungsmitglieder laufend überwachen könnte.

  66. Das Schlimmste für uns ist das 8 Milliarden Staats-Zwangs-TV, welches der Kanzlerin unbedingt huldigt.
    Es ist ein tägliches „Haudrauf“ auf die Opposition mit kruden Konstellationen bzw deren Verschweigen.
    Sie verschweigen derzeit die AfD im Staats-TV, lassen Lindner oder irgenwie grüne Leute reden …..
    Ich begrüsse jeden, der irgendwie die Zwangszahlung sabotiert und es geht, habe es selbst gemacht …

  67. @ LEUKOZYT 13. April 2020 at 00:10

    sie singen englisch, deutsche Untertitel

    Weshalb aber in einem weißen Hemd ein vollbärtiger
    Neger in der Mitte herumhüpfen muß, weiß ich nicht.
    Soll das der Messias sein?

    Jedenfalls hält ihn jetzt auf einmal die blonde Soubrette
    im Schoß wie die Pietà den Jesus. Man mag nicht hinschauen.
    Wie sie ihn streichelt u. irgend was von Schafmutter singt,
    laut Untertitel. Da hätte ich an die Mutter des Lamm Gottes
    gedacht u. es selber nicht mit Schaf, sondern Lamm übersetzt.

    Aber singen tun sie schön. Der Neger darf aber nichts singen.
    Sieht aus wie einer aus einem modernen Schwulenballett.
    also hier:
    https://www.rbb-online.de/derrbbmachts/konzert/deutsches-symphonie-orchester-spielt–messias-.html
    den blauen Kittel seh ich nicht, nur den weißen schmal geschnittenen

  68. Mal abgesehen von der irren und abwegigen Forderung, was ist mit Leuten die gar kein Smartphone haben?
    Deren Handy so „alt“ ist, das man gar keine App installieren kann?
    Die ihr Handy nicht ständig bei sich tragen?
    Die mehrere Telefone ihr Eigen nennen und das mit der besagten App immer zu Hause lassen?
    Was wenn die mobilen Daten ständig deaktiviert sind?
    Wenn man die nötigen Zugriffsrechte für die App untersagt?

    Fragen über Fragen.

    Apropos George Orwell: „Alle Tiere sind gleich, nur manche sind gleicher.“

  69. LEUKOZYT 13. April 2020 at 00:20

    ist das ding wirklich ne nasenklemme gegen eindringen von wasser/sachen
    oder ein vordach als sonnenschutz ? ein alu-buegel als formhalter ist ja dran.
    ich kenn sowas bisher nicht. ob ich mir auch sowas bauen sollte ?

    Ganz spontan hatte ich zuerst den Gedanken an den mittelalterlichen Nasenschutz. Damit der Maure einem nicht den Rüssel einhaut.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Naseneisen

    Wenn man bedenkt, daß wilde Völker in Deutschland – auch die, die nach Deutschland gelangen wollen – dort als erstes im Überschwang der Gefühle die Faust hinzimmern, ist das durchaus sinnvoll…

  70. Da lesen wir, dass die CDU samt ihrer Jugend sozialistisch durchgeknallt ist.
    Normal ist in DE wohl nichts mehr.

  71. FORTSETZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 13. April 2020 at 00:39

    also der Tänzer (als Messias?)
    ist MOSLEM Ahmed Soura

    GENAU DIES:
    Der Tänzer Ahmed Soura aus Burkina Faso steht während der Generalprobe von Händels „Messias“ in der Berliner Philharmonie auf der Bühne.

    Berlin (dpa) Afrikanische Tänze zu Händels „Messias“: Pünktlich zur Weihnachtszeit führt das Deutsche Symphonie-Orchester mit Chefdirigent Robin Ticciati Georg Friedrich Händels Oratorium als getanztes Stück in der Berliner Philharmonie auf. Dabei lässt der britische Regisseur Frederic Wake-Walker Darsteller auftreten. Er habe von klein auf das Stück gehört. Jetzt sei es für ihn Zeit, es aufzuführen, sagte Ticciati vor den Aufführungen an diesem Samstag und Sonntag in der Philharmonie.

    Der Tanz solle dabei eine eigenständige Rolle spielen. Dafür hat Regisseur Wake-Walker den Choreografen Ahmed Soura aus Burkina Faso gewonnen. „Der Messias“ war zwei Wochen nach Ostern 1742 in Dublin uraufgeführt worden. Es ist das populärste Oratorium des gebürtigen Hallensers (1685-1759) und ein Evergreen in der geistlichen Chormusik.

    „Händel schrieb seine Musik für den König in einem Empire, das Länder und Menschen unterwarf. Gott und Christus lobt er in einer musikalischen Sprache, in der auch Könige verherrlicht wurden“, sagte Regisseur Wake-Walker. Als Sänger treten Louise Alder (Sopran), Magdalena Kožená (Mezzosopran) Tim Mead (Countertenor), Allan Clayton (Tenor) und Florian Boesch (Bass) auf.
    MIT FOTO DES ISLAMISCHEN TÄNZERS IN AKTION
    https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1697797/

    GENAU DIES LÄUFT JETZT NOCH

  72. Was soll diese Beschwichtigung. Geht nicht, und haha – schon besser gelacht. Es wird umgesetzt werden und es wird technisch möglich sein (Chip). Ich will diese Kacke nicht!

  73. lorbas 13. April 2020 at 00:43

    – Apps/Handy/Smartphone –

    Ebends. Fragen über Fragen. Und man glaube doch nicht, daß der Blödmichel so blöd ist, wie er als Kollektiv gehandelt wird (auch wenn er manchmal tatsächlich ist). Aber so ein Handy-/Wischfon links liegenlassen, fällt sehr vielen leichter, als politisch-weltfremd angenommen. Nicht der Jugend. Aber den Alten. Also etwa alles ab 50. Die lästigerweise immer noch nicht ausgestorben sind…

  74. Wieso stehen hier auf einmal die Zeilen so weit auseinander?
    Macht das Lesen anstrengend.

  75. Tilman Kuban, der sich am Trog sichtlich wohlfühlt, ist offensichtlich auch so ein x-beliebiger Konsensschmatzer in der großen Rotte:

    Gestern so:

    **
    Im April 2019 sprach Kuban sich klar gegen Upload-Filter aus und forderte, dass die Große Koalition die Urheberrechtsreform der Europäischen Union bei der abschließenden Abstimmung im Rat der Europäischen Union ablehnen soll. (Wiki)
    **

    Und heute so:

    „Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, fordert, dass die geplante App zur Kontaktverfolgung bei jedem Deutschen automatisch aufs Handy installiert wird, der nicht aktiv widerspricht.“

    Grunz, Oink, Quiiiik, Grunzgrunz, Öfföfföfföff! Her mit dem Futter!

  76. Rheinlaenderin 13. April 2020 at 01:03

    Wieso stehen hier auf einmal die Zeilen so weit auseinander?
    Macht das Lesen anstrengend.

    ______________________________

    Und einige Mitglieder sind auch blau, ebenso die Zeitangaben..mysteriös 🙂

    Keine Ahnung..Egal, Hauptsache es läuft 😉

  77. lorbas 13. April 2020 at 00:43

    Mal abgesehen von der irren und abwegigen Forderung, was ist mit Leuten die gar kein Smartphone haben?
    Deren Handy so „alt“ ist, das man gar keine App installieren kann?
    Die ihr Handy nicht ständig bei sich tragen?
    Die mehrere Telefone ihr Eigen nennen und das mit der besagten App immer zu Hause lassen?
    Was wenn die mobilen Daten ständig deaktiviert sind?
    Wenn man die nötigen Zugriffsrechte für die App untersagt?

    Fragen über Fragen.

    Apropos George Orwell: „Alle Tiere sind gleich, nur manche sind gleicher.“
    _________________________________

    Dann *räumen Wir halt noch n Paar Plätzchen in der Psychatrie frei…nur, wer wird denn im Gegenzug dafür eigentlich immer entlassen?

    *Räumen stand wohl auch so in der (MoPo?), soweit ich mich erinnern kann.

    Mhmm..

  78. @ Maria-Bernhardine 13. April 2020 at 00:49
    „…also der Tänzer (als Messias?) ist MOSLEM Ahmed Soura
    … den Choreografen Ahmed Soura aus Burkina Faso“

    eine doppelte fachkraft, herr soura erhaelt also zwei gagen.

    „MIT FOTO DES ISLAMISCHEN TÄNZERS IN AKTION
    GENAU DIES LÄUFT JETZT NOCH“

    stimmt, das antanzen von isalmern laeuft bereits seit 2015.
    davon ab: 20 taenzer, 50 musiker, 100 zuschauer, und wer wird fotografiert ?
    die hochpigmentierte exot aus burka nafriso

    selektiver rassismus.

  79. die Korrektur von LEUKOZYT 13. April 2020 at 01:18
    „…die hochpigmentierte exot …“

    macht der automatische speck-seller in jedem pi-kommentator selbst.

  80. wenn man im ackerschnacker automatisches aktualisieren ausgestellt hat,
    werden doch die nach aktualisierung bettelnden programme angezeigt,
    und der nutzer kann fuer jedes einzelne programm separat entscheiden,
    welches programm er gerne aktualisiert haette.

    emil und brauser sollte schon stets aktualisiert sein,
    aber grafikkarte, youtube-leiks und radio funktionieren auch so gut.

  81. @ Maria-Bernhardine 13. April 2020 at 01:13
    „Dies ist abartig: Was amn hier nicht sieht,
    sie muß ihm auch die schwarze Glatze streicheln“

    mb, du bist nicht mehr 20.
    du verstehst durch hintergrundwissen nicht, was in jungen frauen vorgeht,
    wenn sie exoten nahekommen, mit ihnen sprechen, die haut beruehren.
    erst recht die unbehaarte kopfhaut oder andere glatte hautteile.
    schwarze exoten wecken scheinbar mutter-ur-instinkte im rueckenmark
    und schalten stammhirn und kleinhirn aus, bis zur konvertierung.

    wir aelteren schuetteln qua wissen und taeglicher erfahrung den kopf
    ueber diese jungen suizidgefaehrdeten, schwarzen-betüddeler/versteher,
    aber die selbst finden hoechste lustgefuehle und instinkt-erfuellung.
    mein eindruck von dieser kohorte, ggf widerlege man mich.

  82. MAN MERKT DIE ABSICHT UND IST VERSTIMMT

    Zum „Halleluja“: „König der Könige“ trägt
    der Moslemneger o.g königsblauen Umhang

    ++++++++++++++++++

    Korrektur
    Die blonde Opernsängerin Magdalena Kozena, Mezzosopran.
    Sie mußte den islamischen Neger, der den
    Messias mimte, die Glatze streicheln, während
    er in ihrem Schoß lag. Wie eklig!

    Übrigens wurde es nicht offen gesagt, daß der Moslem der
    Messias sei, aber durch Gesten u. ansingen/anbeten,
    Pietà nachstellen usw., der Bass mußte ihn niederringen…
    wurde die Propaganda glasklar. TRICK 17

    ++++++++++++++++++

    „Im weiteren Verlauf betritt der Tänzer Ahmed Soura wieder den Raum, auch er in Jeans und mit Rucksack. Zwei der Gesangssolisten geben ihm durch Gesten zu verstehen, dass seine Anwesenheit unerwünscht ist, und drängen ihn schließlich sogar zur Türe hinaus.

    Für die Regie des Abends zeichnet Frederic Wake-Walker verantwortlich. Sein Ansatz ist leicht nachvollziehbar, kommt aber in der Ausführung nicht über Gutmenschen-Kitsch hinaus.

    Beinahe hätte das Geschwurbel auf dem Podium davon abgelenkt, dass Ticciati, das Deutsche Symphonie Orchester Berlin, der RIAS Kammerchor und sämtliche Solisten eine Aufführung von beispielhafter Stringenz und Dichte musizierten. Die Entscheidung für historische Instrumente machte sich im Klangbild vorteilhaft bemerkbar, trotz der vergleichsweise kleinen Besetzung kam man in den Genuss eines satten, raumgreifenden Klangs. Die Leistungen der Solisten bewegten sich ebenfalls auf höchstem Niveau…
    https://klassik-begeistert.de/georg-friedrich-haendel-messiah-berliner-philharmonie-15-dezember-2018/

  83. „Wenn ich es mal abmache, vergesse ich garantiert es wieder anzustöpseln und es liegt leer in irgendeiner Ecke“
    – – – – –
    Oder sogar aus dem Haus ohne es mitzunehmen. In Stufe zwei sind das dann sogenannte Handy-Vergehen, die streng sanktioniert werden.

  84. OT

    @ PI
    @ MOD

    Das ist aber schwer lesbar jetzt hier.
    Und damit zeitraubend.

    Bleibt das jetzt so?

    Siehe auch
    LEUKOZYT 13. April 2020 at 00:06

  85. Die sozialistischen Staaten bestimmen die Berufe

    VOM SERVIERTELLER ZUR NIERENSCHALE

    VOM SPEISEN ZUM SPEIEN

    Patienten anstatt Passagiere

    Von Stephan Tiedemann 12 Apr. 2020, 23:28
    Aktualisiert am: 12 Apr. 2020, 23:28
    Eigentlich arbeiten sie als Flugbegleiterinnen oder im Hotelgewerbe und kümmern sich um das Wohl ihrer Gäste. Jetzt können sie sich umschulen lassen und bei der Bekämpfung des Coronavirus mit anpacken.

    Der Crashkurs dauert nur drei Tage, danach dürfen die Teilnehmer in ihre neuen Jobs in der Patientenpflege. Die meisten der Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen in Schweden, sowie zahlreiche Hotelangestellte wurden in Folge der Corona-Pandemie beurlaubt. Mit der Umschulung will Schweden die Lücken im Gesundheitssystem schließen und sich besser auch die Gesundheitskrise vorbereiten.

    Schweden fehlt es an Pflegekräften

    „Gerade in der Region von Stockholm gibt es einen großen Bedarf an Unterstützung in der Altenpflege und in Heimen, da sich Covid-19 nun langsam in dieser Personengruppe ausbreitet“, sagt eine der Ausbilderinnen. Der Kurs ist kostenlos und findet aktuell auf dem Gelände einer Universitätsklinik in Stockholm statt. Das Angebot richtet sich vor allem an die Angestellten der Fluggesellschaft SAS, denn von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sind momentan circa 90% beurlaubt. Erste Absolventen sind bereits im Einsatz.

    Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
    https://www.aol.de/nachrichten/2020/04/12/patienten-anstatt-passagiere/

  86. Corona, hin oder her.
    Die Politik kann es dem Pöbel nun mal so richtig heimzahlen.
    Hatte eine kleine Diskussion mit einem Bekannten aus Hessen. Eisdielen sind ja absolut geschlossen, trotz des schönen Wetters. So richtig einsehen kann ich das tatsächlich nicht. Klar, Schlange stehen vor der Eisdiele, aber wo ist der Unterschied zum Supermarkt?
    Hatte mehr das Gefühl, da wird man als Volk gegängelt.
    Und wo bitte gefährde ich jemanden, wenn ich alleine im Park mal für 5 Minuten Sonne tanke?
    Dass ganze Nord/Ostseestränge für Deutsche geschlossen werden…
    Ob das alles noch unter „Verhältnismäßigkeit“ läuft, wage ich mal zu bezweifeln.

  87. Türken-Laschet vom Kalifat NRW muß unbedingt vor Ramadan Lockerung der „Maßnahmen“ durchbringen.

    Außerdem will er BK werden und besser als Söder sein.
    Nun hat er einen Virologen gefunden, der ihm zuarbeitet.

    Fachdiskussionen kann man nur unter Fachleuten führen.

    Jetzt streiten sich zwei Fachleute:
    Virologe Drosten vs. Virologe Streeck

    Drostens Spitzname „Merkels Lieblingsarzt“.

    Laschet-Knecht Streeck veröffentlicht unausgegorene Ergebnisse über die Landesregierung NRW
    https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/zwischenergebnis_covid19_case_study_gangelt_0.pdf
    und gibt Pressekonferenzen vor der Nichtfachwelt, ist Dauergast bei Lanz, völlig unübliches Vorgehen,
    kein preprint, kein peer-review, keine wiss. Veröffentlichung, methodische Fehler (gehört nicht hier her),
    und ebenfalls umstrittener Drosten fragt nach.

    Aber das gab’s noch nie:
    Ein „Wissenschaftler“ (Streeck), promoted letztlich by BLöD, nämlich by storymachine (nomen est omen) gegründet von Kai Diekmann, jetzt geführt von einem Philipp Jessen.

    ***Vita Jessen:https://www.fischerverlage.de/autor/Philipp_Jessen/a1005035

    Jessen wünscht Frohe Ostern:
    ***https://twitter.com/jessenphil/status/1248246307061256192?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

    Kritisch betrachtet wird auch, dass Ihr Forscherteam in der Öffentlichkeitsarbeit von der Social-Media-Agentur Storymachine, gegründet vom früheren „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann, unterstützt wird. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande? (…)
    ***https://www.tagesspiegel.de/wissen/virologe-streeck-zur-coronavirus-studie-die-veroeffentlichung-zu-heinsberg-war-nicht-leichtfertig/25735672.html

    Corona-Krise : Kritik und Zweifel an Studie aus Heinsberg
    ***https://www.sueddeutsche.de/wissen/heinsberg-studie-herdenimmunitaet-kritik-1.4873480

    Diskussion dazu hier:
    https://twitter.com/hendrikstreeck/status/1249303948919480320

    Klimalüge gibts nur eine.
    Corona-Lügen gibt es mindestens zwei.

    MfG @ Herrn Erbrecher zu seinem gestrigen Nachträtsel: a = ü

  88. Türken-Laschet vom Kalifat NRW muß unbedingt vor Ramadan Lockerung der „Maßnahmen“ durchbringen.

    Außerdem will er BK werden und besser als Söder sein.
    Nun hat er einen Virologen gefunden, der ihm zuarbeitet.

    Fachdiskussionen kann man nur unter Fachleuten führen.

    Jetzt streiten sich zwei Fachleute:
    Virologe Drosten vs. Virologe Streeck

    Drostens Spitzname „Merkels Lieblingsarzt“.

    Laschet-Knecht Streeck veröffentlicht unausgegorene Ergebnisse über die Landesregierung NRW
    https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/zwischenergebnis_covid19_case_study_gangelt_0.pdf
    und gibt Pressekonferenzen vor der Nichtfachwelt, ist Dauergast bei Lanz, völlig unübliches Vorgehen,
    kein preprint, kein peer-review, keine wiss. Veröffentlichung, methodische Fehler (gehört nicht hier her),
    und ebenfalls umstrittener Drosten fragt nach.

    Aber das gab’s noch nie:
    Ein „Wissenschaftler“ (Streeck), promoted letztlich by BLöD, nämlich by storymachine (nomen est omen) gegründet von Kai Diekmann, jetzt geführt von einem Philipp Jessen.

    Vita Jessen: ***https://www.fischerverlage.de/autor/Philipp_Jessen/a1005035

    Jessen wünscht Frohe Ostern:
    ***https://twitter.com/jessenphil/status/1248246307061256192?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

    Kritisch betrachtet wird auch, dass Ihr Forscherteam in der Öffentlichkeitsarbeit von der Social-Media-Agentur Storymachine, gegründet vom früheren „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann, unterstützt wird. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande? (…)
    ***https://www.tagesspiegel.de/wissen/virologe-streeck-zur-coronavirus-studie-die-veroeffentlichung-zu-heinsberg-war-nicht-leichtfertig/25735672.html

    Corona-Krise : Kritik und Zweifel an Studie aus Heinsberg
    ***https://www.sueddeutsche.de/wissen/heinsberg-studie-herdenimmunitaet-kritik-1.4873480

    Diskussion dazu hier:
    https://twitter.com/hendrikstreeck/status/1249303948919480320

    Klimalüge gibts nur eine.
    Corona-Lügen gibt es mindestens zwei.

    MfG @ Herrn Erbrecher zu seinem gestrigen Nachträtsel: a = ü

  89. LEUKOZYT 13. April 2020 at 00:06
    @ MOD und wordpress-experten hier
    wie kann man das neue seiten-layout fuer sich aendern/personalisieren,
    also zb. die nicht-geblockte rest-werbung klein nach rrräächtz,
    die schrift schwarzer/fetter und enger, nichts tiefer als der schreibkasten.

    ggf bitte extra beitrag mit anleitung oder link.
    danke, und allen in westeuropa einen besinnlichen ostermontag.
    brecher in brasil muss noch 6 stunden warten, kann schon mal duschen

    ——————————————-
    Danke! Bin schon geduscht und im Bettchen!

    Ostermontag gibt es in BR nicht. Das ist ein normaler Arbeitstag.

  90. MfG @ Herrn Erbrecher zu seinem gestrigen Nachträtsel: a = ü

    ————————————–
    Und ich hab ein i 🙂

  91. Hans R. Brecher 13. April 2020 at 04:36
    Und ich hab ein i

    Echt jetzt? Sollte es nicht in der Duschwanne weggespült werden?

  92. VivaEspaña 13. April 2020 at 04:37
    Hans R. Brecher 13. April 2020 at 04:36
    Und ich hab ein i

    Echt jetzt? Sollte es nicht in der Duschwanne weggespült werden?

    —————————————
    Nein, mitnichten! Da hast Du mich völlig missverstanden. Es sollte mich nur unter die Dusche begleiten.

    Ich dachte hier an:

    https://www.youtube.com/watch?v=4pTITcV-Se8

    „Die Ente bleibt hier!“

  93. Hans R. Brecher 12. April 2020 at 22:28
    Ich habe gar kein Handy. Komme ich jetzt gleich in die Quarantäne-Klapse?
    ————————-

    Ich habe ein altes Klappdings, das ich meist abschalte. Also, sucht mich mal, ihr doofen Schnüffler!

  94. Es hat seinen endgültigen Platz auf meinem Nachttischchen gefunden:

    i
    Nachttisch
    B B
    E E
    I I
    N N

  95. ridgleylisp 13. April 2020 at 04:59
    Hans R. Brecher 12. April 2020 at 22:28
    Ich habe gar kein Handy. Komme ich jetzt gleich in die Quarantäne-Klapse?
    ————————-

    Ich habe ein altes Klappdings, das ich meist abschalte. Also, sucht mich mal, ihr doofen Schnüffler!

    ——————–

    Am Ende haben wir die Wahl zwischen Klapse oder Chip unter der Haut …

  96. So ein nettes kleines i würde ich doch niemals in der Wanne wegspülen!

    Sonst wären Viva, Papa-I und Mama-I ganz traurig …

  97. Anhang zu VE at 04:30
    Türken-Laschet vom Kalifat NRW muß unbedingt vor Ramadan Lockerung der „Maßnahmen“ durchbringen.

    *

    Die Experten warnten laut „FAS“ allerdings auch vor verfrühtem Optimismus. „Es wird Rückschritte geben“, schreiben sie. „Wir werden mit hoher Wahrscheinlichkeit wiederholt mit einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen konfrontiert werden. Es kann neue kleinere und vielleicht auch größere Infektionswellen geben.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207212711/Coronavirus-So-will-Laschets-Expertenteam-den-Lockdown-beenden.html

  98. neues layout

    Und wenn ich die Seite aktualisiere, komme ich ganz unten, unterhalb des Totraums an.
    Früher kam man beim „Schreibkasten“ ( (c) LEUKOZYT ) an.
    Das ist gar nicht gut für meinen Tennisarm.

    Erst muß ich das Damenkränzchen überscrollen und dann das.

    :-((

  99. VivaEspaña 13. April 2020 at 05:20
    Good Morning in the Morning.
    Der Nachtclub ist tot.

    ?

    ———————————-
    Wir haben das BILD-Layout überlebt, Herrn Bartels, den K-Club, die Bikini-Girls, die Dusche, den Dschungel … wir werden auch das überstehen! 😎

  100. Hans R. Brecher 13. April 2020 at 05:26

    Wir haben das BILD-Layout überlebt, Herrn Bartels, den K-Club, die Bikini-Girls, die Dusche, den Dschungel … wir werden auch das überstehen!

    Den K-Club (RIP) , die PI Bikini-Girls, das waren cheerleader girls, und den Dschungel mit dem PB und der Dusche in eine Reihe zu stellen: UNVERSCHÄMTHEIT
    NIE, NIE, NIE wird das was mit dem Herz.

    Lies mal lieber bei at 04:30

  101. @ Babieca (Liste: „sind Asylanten drin“ ) muß eine neue Liste machen:

    Grenzen? Es war einmal
    Unabhängigkeit der Presse? Es war einmal
    Unabhängigkeit der Justiz? Es war einmal
    Unabhängigkeit (Freiheit) der Wissenschaft? Es war einmal

    Bitte vervollständigen

  102. NIE, NIE, NIE wird das was mit dem Herz.

    ———————————————–
    Ooooooooh, wie schaaaaaaaade! Schnüff!

  103. VivaEspaña 13. April 2020 at 06:06

    Aber für den link bekommst Du einen *

    —————————————
    Ein Sternchen!

    Jetzt habe ich schon ein i und ein *

    Bald brauche ich ’ne Vitrine! 🙂

  104. Zum Glück besitze ich kein Handy, mit dem Apps funktionieren würden… Im Übrigen rate ich jedem, seine Smartphöhn-Nutzung einzustellen oder wenigstens zu drosseln. Die Dinger werden jetzt schon überwacht und 1984 ist heute schon…

  105. Man kann mit diesen Apps auch viel Spaß haben, wenn man will.

    Und D z.B. in kürzester Zeit komplett in Quarantäne schicken….

    Der Informatiker und Blogger Hadmut Danisch hat sich mal Gedanken zur Sicherheit der App gemacht…

    https://www.danisch.de/blog/2020/03/31/die-corona-app-und-die-sicherheit/

    Auszug:

    „Was ist, wenn einer an vielen Orten, Menschen, Handys vorbeigeht, beispielsweise einmal am Finanzamt mit dicker Antenne, und dann meldet „Alle krank”, alle in Quarantäne? Oder mal durch ein Krankenhaus? Oder durch die Polizei? Einmal wegen irgendwas festgenommen, mit dem Handy in der Tasche bei der Polizei, und dann „Euch zeig’ ich’s”?

    Konkurrenten lahmlegen? Dessen Mitarbeiter oder Gäste alle registrieren, indem man ein Handy etwa am Eingang versteckt, und dann auf rot drückt?

    Oder sowas wie: Hat mein Mann mich mit meiner besten Freundin betrogen? Auf dem Handy des Mannes den roten Knopf drücken und schauen, ob bei der Freundin zeitgleich die rote Lampe angeht?

    Oder Rechner vernetzen und IDs sammeln, um sie dann alle schlagartig zu melden?“

  106. Aktiv widersprechen werde ich nicht, denn ich erfreu mich bereits jetzt an dem Gedanken, wie der merkelhörige System-Techniker sein Verräterprogramm auf mein altes blackberry bringen will, das ich nebenbei wie der Autor in der Regel zu Hause parke.

  107. … werden schlicht ihr Handy im Zweifelsfall gar nicht mitnehmen.

    … oder es wie ich seit knapp zwei Wochen unterwegs auf Flugmodus stellen. Spart Akkleistung. Es ist ohnehin nicht ratsam, ständig mit offenem WLan und BT herumzurennen, aber ich bin auch kein Smartphone-Junkie und ziehe die reale zwischenmenschliche Kommunikation vor.
    Schätze diejenigen, die gemeinsam an einem Restauranttisch sitzen, jeweils auf ihr Smartphone glotzen und sich anschweigen, meckern am meisten darüber. 😛

  108. @Das_Sanfte_Lamm 12. April 2020 at 21:33
    „„Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, fordert, dass die geplante App zur Kontaktverfolgung bei jedem Deutschen automatisch aufs Handy installiert wird, der nicht aktiv widerspricht.“

    Wäre auch interessant zu erfahren, was nach Meinung des guten Herrn mit denen passieren soll, die aktiv widersprechen.“

    Ehrlich?
    Psychiatrie, Zimmer 8!!!! (Siehe Sachsen…)

    Shalom Pessach!

    Z.A.

  109. Handy bei Ausgang irgendwo deponieren und Ruhe kehrt ein.
    Ist doch ganz einfach, man muss sich nur etwas von der „elektronischen Fessel“ entwöhnen.

    Wer nicht gefunden werden will, der findet Mittel und Wege sich einer Beobachtung zu entziehen,der gar die Beobachter in die Irre zu führen.
    Also, lasst das mit der APP lieber sein.

  110. Seht es positiv. Wir bekommen dann als Bürger endlich mit, welche Politiker mit welchen Lobbyisten Kontakt haben. Oder fällt das dann unter dem Datenschutz?

  111. @Hans R. Brecher 13. April 2020 at 05:26

    Zum Glück schon lange nichts mehr vom Bartels gelesen. Das hebt das Niveau von PI doch gleich wieder.

  112. Diese dreckigen Kommunistenschweine werden mir gar nichts gegen meinen Willen auf mein Mobiltelefon aufspielen, geschweige denn mir irgendwelche Auflagen erteilen.

    Mein Arzt hat mich gesund, diagnostiziert und deshalb gehe ich wohin ich will, treffe mich mit wem ich will, so nah ich will.

    Vor allen Dingen aber hustete und räusperte mich ab sofort, so oft, so laut und wo ich will, sei es in der Schlange am Bank oder Fahrkartenautomat oder im Supermarkt.

    So lange mein Arzt sagt, dass ich gesund bin lebe ich ganz normal weiter.

    Man sollte diese Kommunistenschweine die unsere Wirtschaft mit unverhältnismäßigen Maßnahmen ohne Rechtsgrundlage ruinieren hat bekämpfen.

    Wenn die Gerichte in Deutschland diese Willkür wirklich mittragen sollten.

    Dann werden Abwehrmaßnahmen nach Art. 20 GG nicht mehr zu umgehen sein.

    Wer gesund ist geht zur Arbeit und lebt normal weiter. Es hat noch bisher noch nicht einmal der schlimmste Verbrecherstaat in der Menschheitsgeschichte fertig gebracht, in seiner eigenen Bevölkerung quasi jedermann zu einem potenziellen Seuchenvogel zu erklären, um auf diese Weise Angst und gegenseitiges Misstrauen in der Bevölkerung zu stiften.

    Angela Merkel schafft das, Angela Merkel will das.

    Angela Merkel will Macht und Kontrolle.

    Fazit: Merkel muss weg!

  113. Hans R. Brecher 13. April 2020 at 04:28

    Hier der praktische Reisetipp aus dem Achse-Service-Ressort. Nehmen wir an, Sie sind Schweizer und haben es satt, Ihrer deutschen Angebeteten durch einen aufgedoppelten Metallzaun Luftküsschen zuzuwerfen. Gehen Sie in diesem Fall wie folgt vor: …..
    ———————-
    „Rückkehrer“ werden mit 100 CHF gebüsst –> unerlaubter Grenzübertritt

    Offen bleibt für mich die Frage, wie sie es über die Grenze nach Deutschland geschafft haben. Die einfachste Möglichkeit: bei der Ausreise aus der Schweiz bzw Einreise nach D den deutschen Pass vorzeigen. Und bei der Rückkehr die Aufenthaltsberechtigung bzw die Wohnsitzbescheinigung für die Schweiz. Sonst wird es schwierig, sowohl aus- als auch einzureisen.

    https://www.solothurnerzeitung.ch/aargau/zurzach/aargauer-besucht-sohn-in-deutscher-nachbarschaft-schweizer-zoll-buesst-ihn-mit-100-franken-137646045

  114. Es wird natürlich Einfaltspinsel geben die wieder sagen, „Klar, ich hab ja nichts zu verbergen“. Wobei die Tragweite der Tracking App überhaupt noch nicht allen klar ist. Diese App kann in alle möglichen Richtungen eingesetzt werden, auch ohne Zustimmung des Nutzers. Und so weit es Anonymität betrifft, ist ja wohl klar, dass das System nur funktionieren kann, wenn die Identitäten der einmal Betroffenen (die den elektronischen Handshake ausgeführt haben) bekannt gemacht wird. Spätestens, wer in der Supermarktschlange neben einem Corona Fall gestanden hat, wird das schnell vermittelt bekommen. Wegen dem möglichen Datenvolumen geht sowas eigentlich nur bei Ausgangssperren. Auf einem Volksfest läuft so ein server heiss. Und die Daten sind so zahlreich, dass sie wertlos sind.
    Bei der nächsten Grippe wird das Ding wieder aus dem Hut gezaubert.
    Wer unwissentlich mit einem Staatsfeind Kontakt hatte, wird Besuch erwarten dürfen.
    Der Handel wird versuchen, die App für sich zu nutzen.
    Das ist eine elektronische Fussfessel. Da gibt es kein Schönreden. Das darf keinesfalls kommen. Ob Merkel das will ist mir scheixxx egal. Bei der weiss eh jeder wie lange die auf einem Klo sitzt.
    Und man vergegenwärtige sich vor allem dieses: Wir erleben die Unfähigkeit einer Regierung, seine Bevölkerung mit verschiedenen einfachen!!!! Maßnahmen zu schützen. Was also will die Behörde mit all den Daten anfangen? Kriegen wir Brillen, Masken, Tests, Hausarrest, Quarantäne, Beatmungsgeräte? Kein Geld für Masken, aber Unsummen werden da wieder für elektronische Nasenringe ausgegeben.
    Wann wird es so weit sein, dass wir einen Sender in die Nasenhöhle eingeschossen bekommen, wie Arnie in dem Film „True Lies“ Wahre Lügen?

  115. Wir sollten uns überlegen, uns von den Spyphones zu verabschieden. Akku raus und mit dem Hammer drauf.. Für ganz mutige, das Teil ein paar Sekunden in die Mikrowelle und in den Müll damit. Man lebt ohne Smartphone freier. Das ist das Opfer, das jeder, der aus dem System aussteigen will, bringen sollte. Für sich selbst und für seine Familie.Was auch noch geht, das alte Nokia rauskramen, das kann Telefonieren und SMS per Prepaid.
    Das wichtigste aber, kein TV mehr schauen, sich keine Angst mehr machen lassen, keine Impfungen und kein Blutspenden mehr.
    Sei gesegnet.

  116. Es entsteht der Eindruck die JU, insbesondere Tilman Kuban, hauen vor lauter Aktionismus ein Statement nach dem anderen aus ihren Home-Offices raus einfach nur um medial „präsent“ zu sein. Völlig unreflektierung und ohne jegliche fundiert abgeklärten Hintergründe. So wie es die JU/CDU/CSU seit über einem Jahr betreibt: Mit Werbe- und Medienagenturen die Deutungshoheit über die Themen zu halten st das Ziel. Nicht mit Experten und Expertise sondern mit Influenzern und Pappnasen in den sozialen Medien um die Jugend „mitzunehmen“. Ich glaube, dass der Schuss bei der CSU/CDU/JU langfristig nach hinten losgeht. Wenn ich mir das anschaue welche Medien-Ergüsse die CSU/CDU/CSU, bwz deren Powerpoint-Generation in diesen Tagen produzieren wird nicht nur schlecht sondern wieder klar: Die PowerPoint Generation und Merkel-Klatschhasen sind auf Sendung!

  117. Gut, und was macht der, der kein Smartphone hat, oder es nicht bei sich trägt, keine App hat usw.?
    Viele werden ihre Infektion am Handy nicht veröffentlichen oder eben Lügen.
    Wer infiziert ist muss einen Sticker, einen Badge oder eine Armbinde tragen, damit jeder die Gefahr sofort erkennen kann. Das Virus ist für den Menschen gefährlich, nicht für das Handy.
    Wenn es das Handy weiss, dass ich neben einem Infizierten im Bus sitze, weis es noch lange nicht der Mensch.
    Der Mensch hat im Mittelpunkt zu stehen, nicht das depperte Handy.
    Die dummen Politiker wollen mit dem Schwachsinn nur eine Stigmatisierung verhindern und glauben an solch einen Unfug.

  118. Ich war noch nicht fertig. Schade dass man den Text hier nicht editieren kann.
    @der erste Post von mir kann gelöscht werden.

    Es entsteht der Eindruck die JU, insbesondere Tilman Kuban, hauen vor lauter Aktionismus ein Statement nach dem anderen aus ihren Home-Offices raus. Einfach nur um medial „präsent“ zu sein. Völlig unreflektiert und ohne jeglich fundiert abgeklärten Hintergründe. So wie es die JU/CDU/CSU seit über einem Jahr betreibt. Das Ziel: Mit Werbe- und Medienagenturen die Deutungshoheit über die Themen zu halten. Nicht mit Experten und Expertise sondern mit Influenzern und Pappnasen in den sozialen Medien um die Jugend „mitzunehmen“. Ich glaube, dass der Schuss bei der CSU/CDU/JU langfristig nach hinten losgeht. Wenn ich mir das anschaue welche Medien-Ergüsse die JU/CSU/CDU bwz deren Merkeljugend in diesen Tagen produzieren wird nicht nur schlecht sondern klar: Die Jungpioniere sind auf Sendung!

  119. Deutschland ist zu einem Land der Masochisten verkommen, die es scheinbar erfreut, dass „keusch“ gehalten werden, weggesperrt zu werden, total überwacht und entmündigt zu werden von einer kommunistischen „Domina“ in Form einer fetten Versoffenen Wachtel deren Willen aufgezwungen zu bekommen und das noch gut ( geil )finden, perverser und schizophrener geht es nicht mehr..

  120. Tilman Kuban ist Jurist und hat von IT so viel Ahnung wie die Kuh vom Geigenspiel. Und zu Juristen fällt mir immer nur das Zitat aus dem Film Philadelphia ein: Was sind 500 Juristen angekettet am Meeresgrund? …
    In der CDU scheint in den feuchten Träumen der Juristen noch viel vom totalitären Gedankengut der NSDAP vorhanden zu sein. Und mit Recht und Gesetz haben sie es ja nicht so, wie die Kanzlerin und das gesamte Schattenkabinett täglich beweisen. Weil Ostern ist, könnte man es auch religiös formulieren: Herr schütze uns vor Eis und Schnee, vor CDU und SPD!

  121. Martin Schmitt 13. April 2020 at 15:44
    Ich habe kein Smartphone. Was nun?

    —————————————–
    Ich auch nicht. Das war’s dann wohl mit Freiheit und Selbstbestimmung! Wir treffen uns im Quarantänelager!

Comments are closed.