Der Staat nutzt die Corona-Krise, um Dinge durchzusetzen, die im Normalfall nicht möglich wären. Das ist so sicher wie das Amen in der – im Gegensatz zu Moscheen – geschlossenen Kirche. Aber man kommt nicht drum herum sich einzugestehen, dass man in dieser besonderen Situation ein wenig im Dunkeln tappt. Wo führt das alles hin? Wie gefährlich ist der Virus? Was macht der Staat? Wer ist Experte, wer ist kein Experte, wer ist nur Scharlatan?

Das COMPACT-Magazin hat nun eine Sonderausgabe vorgelegt, die es in sich hat. Den Machern gelang es, innerhalb kürzester Zeit ein Sammelsurium von Informationen und Fakten zusammenzutragen und in einem Heft „CORONA“ zu bündeln, das seinesgleichen sucht.

Hervorzuheben ist bei dieser Handreichung für Corona-Zeiten vieles. Zum Beispiel das Gespräch zwischen Dr. Wolfgang Wodarg mit Eva Herman, die ihre Finger in Medienwunden legen und eklatante Missstände bennenen.

Stark auch der Mahnruf von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, einem erwiesenen Fachmann seiner Zunft. Ohnehin gelingt es Compact, viele „Rufer in der Wüste“ zusammenzubringen, die sich nicht davor scheuen, offene Fragen anzusprechen, auch wenn sie dann als „Verschwörungstheoretiker“ diffamiert werden.

Erhellend sind auch zwei präzise Auswertungen. Erstens fragen die Autoren, was es mit der ominösen Pandemie-Studie der Bundesregierung aus dem Jahr 2012 (!) auf sich hat. Zweitens fragen sie, was im Geheimpapier des Bundesinnenministeriums vom März 2020 zu finden ist – und was Geheimhaltung und Vertuschung hier bedeutet.

Neben aktuellen Corona-Analysen findet sich auch der weite Blick auf vergleichbare Situationen im Heft. Was war da eigentlich mit Rinderwahnsinn, BSE, Vogelgrippe, Ebola usw.? Wer riskierte was? Wer strich Profite ein? Warum?

Sehr wichtig sind auch die gerichteten Blicke auf Viren als Biowaffen. Man sieht ja, wie sehr die Staaten und Marktwirtschaften schon taumeln, wenn Corona da ist – was passiert erst, wenn jemand gezielt derartige Viren einsetzt, um Terror auszuüben? Folgt da der Todeskampf der Weltwirtschaft?

Markus Krall, beliebt und geschätzt bei PI-NEWS-Lesern, wird unter anderem genau dazu von Compact befragt! In einem sehr klugen und wichtigen Interview. Deutlich wird auch, dass der Nationalstaat zurückkehrt. Die EU – wo ist sie denn? Handlungsfähig ist die Nation. Ihr Comeback steht bevor!

Die EU und der Merkelismus – sie sind nicht länger alternativlos. Auch dies kann man aus der Krise mitnehmen. Und dies ist das Fazit eines Compact-Sonderheftes, das derzeit seinesgleichen sucht. Die Handreichung für die kommenden Wochen und Monate!

Bestellinformationen:

» Compact Aktuell: „CORONA“-Sonderheft – hier bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

27 KOMMENTARE

  1. Die EU – wo ist sie denn? Handlungsfähig ist die Nation. Ihr Comeback steht bevor!
    _________________
    Das ist jetzt sehr optimistisch ausgedrückt. Fragt sich nur auf welcher Grundlage sei beruht.

  2. Vor allem sollte auch bedacht werden, was der Staat uns nicht verschweigt. Nämlich, dass wir uns unsere Kunstschätze rauben lassen, dass wir uns nach Strich und Faden bescheissen lassen, so lange nur „Globalismus“ draufsteht, selbst, wenn es sich um Betrugsmaschen handelt. Uns scheint niemand mehr ernst zu nehmen. Jetzt wieder auf T.Online- Polizei in fünf Staaten jagt die 15-Millionen Euro-Maskenbetrüger. Ganz toll, was die Entwicklungsländer alles so können, wenn es nur illegal genug ist. Wir sind ja blöd genug.

  3. Die Agenda der „Transformation“ ist voll im Gange und Corona ist nur ein Vehikel um diese durchzusetzen

  4. Etwas OT

    Freuen wir uns mit den Luxemburgern (m, w, d) und Luxemburger_Innen (m, w, d), die ersten heiß ersehnten „Flüchtlingskinder_Innen (m, w, d)“ sind in Luxemburg angekommen.
    Der windige Jean Asselborn ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die „Flüchtlingskinder_Innen (m, w, d)“ höchstpersönlich und Medienwirksam am Flughafen. https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlingskinder-125.html
    Eines der minderjährigen, traumatisierten, schutzsuchenden, alleinreisenden und unbegleiteten „Flüchtlingskinder_Innen (m, w, d)“, ein sog. „Bub“ (m, w, d) trug ein T-Shirt mit der Aufschrift A.C.A.B, eine Beleidigung aller Polizeibeamt_Innen (m, w, d).
    Der extrem „Wahrheitsliebende“ Deutschlandfunk nutzt geschickt das Framing um mit einer „Momentaufnahme aus dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. (dpa / picture alliance / ANE)“ den arglosen Leser_Innen (m, w, d) hinter das Licht zu führen: https://www.deutschlandfunk.de/luxemburg-unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-aus.1939.de.html

  5. @Neunzehnhundertvierundachtzig
    Ich denke auch, viel zu optimistisch.
    Jetzt haben erstmal viele große, aber auch ganz viele kleinere Betriebe Kurzarbeit angemeldet und lassen die Löhne vom Staat bezahlen.
    Mein Bekannter arbeitet bei einer Werbefirma. Aufträge sind noch da, bis man die abgearbeitet hat vergehen 1-2 Monate. Trotzdem in 2 Wochen Kurzarbeit. „Das lassen die sich hier nicht durch die entgehen“ , waren seine Worte.
    Also machen die jetzt Home-office, den Rest über Kurzarbeit. Einbrüche wird’s in überschaubaren Dimensionen geben.
    So ist es in vielen Firmen.
    Viele halten das auch für gut bezahlten Urlaub, wenn die Firma von 67% auf 90 oder sogar 100 aufstockt. Fehlen tun dann am Ende die Schichtzulagen. Kann man u.U. mal 2-3 Monate mit Leben. Kleinstbetriebe können über die wupper gehen, wenn die Krise vorbei ist, sind diese Firmen aber auch schnell wieder da.

    Ich denke alles geht erstmal heiter weiter. Selbst die Börsenkurse haben sich wieder erholt. Bis das hier rappelt, die EU nachhaltig zerstört ist und nationalstaaten auch nach der Krise wieder an Gewicht gewinnen, fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

  6. Wieso wird das denn mitgeteilt?
    Da könnte ein pöhser Rrrrächter ja glatt auf die Idee kommen, dass eine affrikakische Fachkraft dafür verantwortlich sein könnte:

    UKE in Hamburg – Corona-Infektionswelle auf Krebsstationen
    In der Onkologie des UKE wurden laut SPIEGEL-Informationen in der vergangenen Woche rund 20 Patienten sowie rund 20 Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen positiv auf Covid-19 getestet.
    (…)
    Laut SPIEGEL-Informationen gehen die Infektionen auf eine infizierte Reinigungskraft zurück,
    (…)
    Zwei Quellen zufolge hat die fiebernde Reinigungskraft auch auf der Leukämiestation C5A gearbeitet, wo der UKE-Website zufolge durch spezielle Filtersysteme „ein keim- und pilzsporenarmes Environment für die stark infektionsgefährdeten Patienten geschaffen“ werde.
    (…)
    Noch am vergangenen Mittwoch hatten UKE-Ärzte sich auf einer Pressekonferenz in puncto Covid-19 vorsichtig optimistisch gezeigt: „Die Corona-Lage in Hamburg ist derzeit stabil, kontrolliert und ruhig“, sagte Marylyn Addo, Leiterin der Infektiologie am UKE.
    (…)

    https://www.spiegel.de/panorama/coronavirus-hamburg-universitaetsklinikum-eppendorf-infektionswelle-auf-krebs-stationen-a-6754218c-39c0-4206-ac52-60bf387b0feb

    Marylyn Addo:
    https://www.tageblatt.lu/wp-content/uploads/2020/04/53434_cx__cy__cw__ch_-740×493.jpg

    Und, PREISFRAGE: Wer war denn die Putzfrau?
    Vllt eine mit reiner und unreiner Hand?

    Fegebank verteidigt UKE
    (…)
    Nach Angaben der Wissenschaftssenatorin sind aktuell noch 18 Krebspatienten mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, davon befinden sich drei auf der Intensivstation.
    ***https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Corona-Faelle-am-UKE-Wurden-Regeln-nicht-eingehalten,uke592.html
    Die sind ganz bestimmt aufgrund ihrer Vorerkrankung dort. ;-))

    Also, das ist alles Panikmache und Fake.
    Ich gehe nicht nur weiter, ich lege mich wieder hin.

    :mrgreen:

  7. Das Problem ist, daß diejenigen, die an den Schaltstellen sitzen, kein bißchen mehr wissen als der Rest von uns. Aber die Macht haben, ihre wie auch immer (un)qualifizierte Meinung in Geboten und Verboten für eine sehr große Anzahl Menschen durchzusetzen. Wer würde da nicht hinlangen, wenn er/sie mal richtig klotzen statt nur kleckern kann? Eigendynamik der Macht.

  8. Matrixx12 16. April 2020 at 17:37
    Die „syrischen“ „minderjährigen“ „Flüchtlinge“ aus Griechenland zeigen bei ihrer Ankunft auf westeuropäischem Flughafenboden gleich mal, was sie von Recht und Ordnung halten.

    Siehe ACAB Shirt.
    ____________________
    Hm, 11-jährige Mädchen sahen auch schon mal anders aus…

  9. Die Reisegruppe mit dem acab-shirt geht nach Luxemburg. Die haben nichts von „wir nehmen nur arme Mädchen“ gesagt.
    Nächste Woche sollen wir unsere Racker bekommen. Bin mal gespannt auf die Kleinen.
    Müssten dann ja überwiegend Mädchen sein.

  10. Julian_Apostata 16. April 2020 at 18:24
    Die Reisegruppe mit dem acab-shirt geht nach Luxemburg.
    ____________________
    Wurden die schon mit iPhone und Messer ausgestattet?

  11. Bin Berliner 16. April 2020 at 17:23

    Einige scheinen die Aktivitäten des Herrn Gates nicht ganz so toll zu finden..

    Bill Gates bekommt in Belgien eine Torte ins Gesicht!
    https://youtu.be/AcH00osP1LE

    Bill Gates dürfte sich doch mit Tortendiagrammen auskennen.

  12. Marie-Belen 16. April 2020 at 16:59; Sowas aber auch, die armen Junkies, da wirds auch nix mit nächtlichen oder vielleicht eher arbeitstäglichen Einbrüchen, wenn die Wohnungen dauerhaft belegt sind. Bei hochgeklappten Gehsteigen wills auch mit Strassenraub nicht so recht klappen. Da fürchten sich die Bürger eher, von den Bullen ausgeraubt zu werden, wenn sie nen Bekannten treffen. Achja, die armen wohl bald an Hunger leidenden Zuhälter nicht zu vergessen.

  13. klimbt 16. April 2020 at 19:11
    Man lasse es, sich auf Dr. Bhakdi zu berufen. Der Mann ist seit 8 Jahren pensioniert und hat von Virologie der Neuzeit wenig Ahnung.

    *

    Für den Blinden ist der Einäugige (!) König

  14. Wo endet Corona? Die Sache nahm in Asien ihren Anfang. Was wird Corona mit uns machen? Ich kann nun nicht mehr schweigen. So entsetzlich es auch ist, der brutalen und schockierenden Wahrheit werden wir nicht ausweichen können. Im folgenden Dokument (insgesamt zweieinhalb Minuten) wird insbesondere ab 1:05 Minute bis 1:12 Minute die Katastrophe deutlich. Oh Allmächtiger, stehe uns bei!

    https://www.youtube.com/watch?v=IwjTmWC2mjI

  15. Religion_ist_ein_Gendefekt 16. April 2020 at 18:11

    Das Problem ist, daß diejenigen, die an den Schaltstellen sitzen, kein bißchen mehr wissen als der Rest von uns. Aber die Macht haben, ihre wie auch immer (un)qualifizierte Meinung in Geboten und Verboten für eine sehr große Anzahl Menschen durchzusetzen.

    Das ist auch nicht das Problem. Das Problem ist, dass die große Anzahl von Menschen sich so verhält, als würden sie glauben, dass die, die Verordnungen erlassen das tun, weil die wüßten was zu tun ist. Entschieden werden muß ja, dazu sehe ich keine Alternative. Ich weiß auch nicht, wie ich die Entscheidung angreifen soll, außer nach privaten Vorlieben. Aber es müßte ja klar sein, dass PillePalle entschieden wird (*).

    (*) wobei hinzukommt, das Gutmenschen PillePalle entschieden wird. Der Wesen war so etwas nicht mehr gewachsen. „Er ist nichts mehr gewohnt“.

  16. @Neunzehnhundertvierundachtzig
    Messer, iPhone, alles drum & dran.
    Vor allem aber sind die kleinen Rabauken mit einer Sippe von locker 10-12 Leuten ausgestattet.
    Die kommen dann 2-3 Monate später mit dem Flugzeug wenn die Formalitäten geklärt sind.

  17. VivaEspaña 16. April 2020 at 20:04

    Also die Sache ist ja nicht nur Angelegenheit der Virologie, sondern auch der Epidemiologie und der Medizin. Die Virologie hat eigentlich nicht sehr gut gearbeitet, wenn der Test unspezifisch ist (ich weiß nicht obs besser geht) und kann uns ansonsten noch erzählen wie das Virus arbeitet.
    Die Epidemiologie wäre für die Beurteilung der möglichen Ausbreitung zuständig. Und die Mediziner können was zur Therapie sagen. Ich wüßte nicht, was die Virologie mir in dieser Angelegenheit bisher groß zu sagen hatte. Aber vielleicht täusche ich mich.
    .

  18. INGRES 16. April 2020 at 20:26

    Corona wäre auch noch Sache der Politik. Aber da es in Deutschland keine Politik gibt, jedenfalls keine verantwortungsethisch legitimierte Politik , habe ich diesen Punkt weggelassen.

  19. DEUTSCHLAND-KURIER
    „Es werden immer mehr:
    Noch ein Arzt räumt mit der Corona-Hysterie auf!

    Rolf Kron, Jahrgang 1963, ist praktischer Arzt und Homöopath im oberbayerischen Kaufering. Mit ihm meldet sich in den sozialen Medien ein weiterer Mann der Praxis zu Wort – unaufdringlich, unaufgeregt. Seine These: Coronaviren sind im Grunde wie Schnupfenviren – von Epidemiologen, Pharmalobby und Massenmedien hochhysterisiert zu einem »Killervirus«. Die Erkrankungszahlen und Todesfälle deuten seiner Meinung nach auf eine gewöhnliche Grippewelle hin…“
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=958&v=0uFYpyfYaXQ&feature=emb_title

  20. Maria-Bernhardine 16. April 2020 at 21:07

    Wie die Legal Tribune Online (LTO) gestern berichtet, hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) bereits am Gründonnerstag entschieden, dass eine kleine Demonstration in München zugelassen werden müsse (BayVGH, Beschl. v. 9.4.2020, Az. 20 CE 20.755).
    —————

    Und jetzt auch aktuell ein Beschluss vom BVerfG:

    Bundesverfassungsgericht
    Kein generelles Demonstrationsverbot
    Stand: 16.04.2020 15:55 Uhr
    .
    Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Beschluss deutlich gemacht, dass pauschale Verbote von Demonstrationen nicht verfassungskonform sind.

    https://www.tagesschau.de/inland/corona-demonstrationsrecht-101.html

  21. Einem Artikel vom 15.04.2020 auf nachrichtenspiegel.de zufolge habe die Melinda Gates Stiftung (Melinda Gates ist die Ehefrau von Bill Gates, dem Gründer von Microsoft) eine Beteiligung auf das Patent am Covid-19 Virus. Und nicht nur das, Bill Gates habe auch schon einen Impfstoff gegen Covid-19 in petto. Also alles aus einer Hand.

Comments are closed.