"Kluge Herde" - prägnanter und zugleich höhnischer hätte die FAZ nicht dokumentieren können, wie aus Sicht der „Elite“ die Regierten betrachtet werden.

Von WOLFGANG HÜBNER | Ich gehöre zu den gepeinigten Zeitgenossen, die immer noch – nämlich zum Zwecke einer Art „Feindbeobachtung“ – die FAZ abonniert haben. Das ist auch finanziell etwas schmerzlich, doch darüber soll hier nicht geklagt werden. Vielmehr will ich davon berichten, welche Überschrift einer der beiden Leitartikel auf der Seite 1 an diesem Montag hat: „Kluge Herde“.

Prägnanter und zugleich höhnischer hätte der Autor, im Selbstverständnis zweifellos Mitglied der politisch-medialen deutschen „Elite“, nicht dokumentieren können, wie aus Sicht dieser „Elite“ die Regierten betrachtet werden: Als eine brave Schafherde, die als „klug“ gelobt wird, weil sie sich derzeit in der großen Mehrheit extrem unterwürfig und gehorsam gegenüber den Mächtigen verhält.

Dem Leitartikler hätten durchaus auch andere Begriffe zur Auswahl gestanden: Statt „Kluge Herde“ zum Beispiel „Kluger Souverän“, „Kluges Volk“, „Kluge Deutsche“ oder „Kluge Bevölkerung“. Aber er hat „Herde“ gewählt: Falls er – was eher unwahrscheinlich ist – das unbewusst getan hat, verrät das nur sein wahres Bewusstsein. Und falls er sich – viel wahrscheinlicher – für diesen Begriff bewusst entschieden hat, dann in dem Wissen, seine tiefe Verachtung des Souveräns nicht mehr länger verstecken zu brauchen.

Wie heißt es so unschön: Wer den Schaden hat, braucht für Hohn und Spott nicht zu sorgen!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Seien wir nicht immer so pingelig. Vielleicht kommt der „Freud“ ja auch von der gebetsmühlenartig diskutierten „Herdenimmunität“, die viele gerne erreichen würden… 😉

  2. „Deutschland, Deutschland über alles, über alles wächst mal Gras. Ist das Gras so’n Stück gewachsen, frisst’s ein Schaf und sagt: Das war’s.“

    (j. dietz)

  3. Die FAZ hat recht. Eine brave Herde, die nach Strich und Faden ausgenutzt, ausgebeutet, erniedrigt und verarscht wird. Vor allem aber ist nicht nur die logische Folge auf das Untertanenverhalten, es ist auch noch mehr als verdient. Nach oben ist da noch Luft.

  4. Es wird immer indirekt kritisiert, dass die Deutschen sich momentan unterwürfig verhalten. Ja aber was soll der Einzelne denn machen. Eine Massenbewegung, die man nicht angreifen kann (wie die Moslems) kann der Deutsche doch nicht bilden (die wird sich indirekt vielleicht durch die kommende Verelendung bilden, je nachdem wie weit die reichen wird). Und als Einzelner ist er doch sofort ein paar hundert Euro los. Der Einzelne kann also in der aktuellen Situation nur eine Verzweiflungstat begehen, zahlen oder folgsam sein. Ich bin folgsam, ich verstoße gegen keine Auflage. Die Auflagen treffen mich auch bisher nicht. Was passiert, wenn es zum Konflikt kommt, weiß ich noch nicht. Aber ich muß in diesem Fall zumindest eine realistische Möglichkeit sehen effektiv zu reagieren.

  5. Souverän?

    Ganz einfach pillepalle. Frau Dr Merkel hat das in ihrer überaus intelligenten und charmanten Art so wunderbar gesagt:

    „Dann ist das nicht mehr mein Volk“

    Sie schwebt längst in Sphären, in denen sie die normale Psychiatrie nicht mehr erreichen kann.

  6. Aus einer Herde, kann aber auch schnell mal eine Stampede werden. Und wenn das passiert, sollte kein Hindernis im Wege stehen.

  7. Zu mindest 50 Prozent liegt er falsch. Denn klug ist das Verhalten der Deutschen aktuell nicht.
    Ich hätte nie gedacht, dass Menschen sich so leicht manipulieren lassen.
    Ich kann ja verstehen, dass die Leute sich an die Auflagen halten, weil jeder weiß, dass er als Bio zur Kasse gebeten wird, wenn er was falsch macht.
    Aber dass man sich dermaßen in Panik versetzen lässt, dass man nach noch mehr Auflagen giert, das finde ich erschreckend.
    Wenn man sich die Zahlen zur „Pandemie“ anschaut, selbst bei der linientreuen Johns-Hopkins-Uni, muss man ins Grübeln kommen, was hier genau eine Pandemie sein soll.
    Und auch die deutschen Zahlen sind ein schlechter Witz. Immer wieder wird geschrieen, dass wir mehr testen müssen. Aber wieviele Menschen schon getestet wurden, wird gar nicht gesagt, nur, wieviele – angeblich – Covid-positiv sind. Aber das ist keine sinnvolle Aussage, da sie uns nicht wirkliche Informationen gibt. 145.000 Fälle in Deutschland, davon die meisten schon längst durch mit ihrem Schnupfen – wo ist da eine Epidemie auszumachen? Das ist mal gerade eine Kleinstadt.
    Nein, ich bin und bleibe fassungslos angesichts der Tatsache, dass sich so viele Menschen nicht nur mit dem Entzug ihrer Rechte abfinden, sondern sich sogar drüber freuen und nach mehr verlangen.

  8. Patient: „Herr Doktor Freud, ich lese die FAZ!“
    Freud: „Manchmal ist eine Alte Zeitung einfach nur eine alte Zeitung!“

  9. Die elitäre Gemeinschaft (Globalisten, Satanisten, Freimaurer, u.a.) ist sich sicher:

    „Im Zuge der schrecklichen Ereignisse wird uns nichts anderes übrig bleiben, als die geballte Ladung aufs Pack abzufeuern. Das heißt aber auch: Je mehr sich ein Corona-Sklave den Zwangsmaßnahmen beugt …. um so mehr Stockschläge kann er sich ersparen.“

    Na also !

  10. Das ist halt Demokratie. Solange es eine Mehrheit gibt, ist alles okay. Das muss einem nicht gefallen, ist leider so. Sobald es eine, nicht per Kanzlerinnen Dekret, rückgängig zu machende 50% +1 Stimmen Mehrheit gibt, dann ändert sich auch was.
    Irgendwann kommt die Zeit. Ich bin da geduldig. Aber sie kommt. Sollten die Zeiten, ohne große Verelendung, an uns vorbeigehen, dann sollten wir auch zugeben, dass die anderen was richtig gemacht haben. Die Zeit wird es zeigen.

  11. Treffende Beobachtung von Herrn Hübner. Hier wird ja schon lange vom deutschen Schlafschaf gesprochen. Auch das Bild der Schafherde, die sich bei Gefahr hinter dem Leittier sammelt, wurde bemüht. Die Herdenimmunität ist neuerdings in aller Munde.
    Dazu passt unser Veterinär-Mediziner Wieler, wenn er das elegante französische Wort Triage verwendet und damit Kohorten-Keulung beschreibt. Um im Bild zu bleiben, sei noch auf die dümmsten Schafe verwiesen, die ihren eigenen Metzger wählen. Deshalb haben die Politiker alle ihre Schäfchen im Trockenen. Bleibt also nur noch die Hoffnung, dass auch ein paar schwarze Schafe oder sogar Wölfe im Schafspelz in der Herde sind.

    Määäh. Grrrr.

  12. Reconquista2010
    20. April 2020 at 09:46

    „auch von der gebetsmühlenartig diskutierten „Herdenimmunität““

    Herdenimmunität ist eines der typischen Buzz words, dass dieses Plappermäulchen mit den Hänge Lefzen irgendwo aufgeschnappt hat und völlig unverstanden wiederholt.

    Immer dann, wenn sie einen nicht vorgeschriebene Rede ablesen muss, plappert sie wie ein Papagei nach, was sie irgendwo aufgeschnappt hat. Übrigens das Erfolgsrezept das Mannes, dessen einzige erfolgreich absolvierte Prüfung der Taxischein war. Der Mann mit dem unsäglichen Fischerring.

  13. Die eliten ?
    Wäre doch mal zu hinterfragen, wer diese sind.
    Haben sie sich selbst zu solchen erklärt oder sind sie nicht vielmehr von einer hündisch ergebenen presse als solche hochgejubelt worden.
    Ein paar führende köpfe, die die richtung vorgeben und der rest folgt und beschließt entsprechend den vorgaben die nach ihrer ansicht notwendigen gesetze, deren folgen sie gar nicht realisieren können.
    Der intelligenzgrad, berücksichtigt man die ausbildung und (berufs-)erfahrung in tatsächlichem leben, liegt nicht weiter über der körpertemperatur.
    Die eliten – la creme de la creme
    oder der abschaum vom abschaum
    Erinnert sei an die französiche revolution:
    Ca ira, ca ira, ca ira,
    les elites …

  14. Aktuelle Meldungen

    +++ China: Kritiker verschwinden spurlos dank Corona-Apps +++
    +++ »Ein bisschen Zwang muss sein«: Freiheit nur gegen Corona-App? +++
    +++ Linker Corona-Wahnsinn: Abschiebehäftlinge kommen frei, Knackis bekommen wegen Vereinsamung Handys +++
    +++ Studie zur anfänglichen Virus-Ausbreitung in China: WHO gab Werte um mindestens die Hälfte zu niedrig an +++
    +++ Die Wahrnehmung der Menschen zu manipulieren ist für die Mächtigen ein Kinderspiel +++
    Hier geht es zu den aktuellen Meldungen

    https://t.me/EvaHermanOffiziell

  15. @ghazawat

    Sie schwebt längst in Sphären, in denen sie die normale Psychiatrie nicht mehr erreichen kann.

    Übrigens das Erfolgsrezept das Mannes, dessen einzige erfolgreich absolvierte Prüfung der Taxischein war. Der Mann mit dem unsäglichen Fischerring.

    ghazawat, so früh am Morgen und Sie laufen schon zur Hochform auf! Allerhöchste Anerkennung, kann ich da nur sagen.

  16. HKS
    20. April 2020 at 10:30

    „ghazawat, so früh am Morgen und Sie laufen schon zur Hochform auf“

    Einfach ein Lieblingsthema von mir. Ich durfte diesen Mann persönlich kennenlernen, auch in seinem Ministerbüro. Dieser so treffend charakterisierte „ich Koch, er Kellner“ war einer der wenigen echten Proleten, die ich jemals kennengelernt habe. Sein ganzes Büro eine Votiv Sammlung von Fotos, wo er „wichtigen Menschen“ die Hand schüttelt. Natürlich im Silberrahmen auf der Anrichte. leider kennen nur die wenigsten die Geschichte mit dem Fischerring. Nichts charakterisierte diesen Idioten besser.

  17. Merkel machte am Montag in einer Schaltkonferenz des CDU-Präsidiums deutlich, wie unzufrieden sie sei, dass die Botschaft vorsichtiger Lockerungen in einigen Ländern zu „Öffnungsdiskussionsorgien“ geführt habe. ( BILDOnline ).

    Das Einsperren der Untertanen ist sie ja aus DDR-Zeiten gewohnt.
    Das freut die Sozialistin Merkel, wenn man so mit seinen
    Untertanen umspringen kann.

  18. Man kann es drehen und wenden wie man will: fundamentale Vänderungen in Politik und Gesellschaft sind letztendlich nur durch den Druck der „Straße“ zu erzwingen. Das hat in jüngster Zeit die frz.Gelbwestenbewegung eindrucksvoll bewiesen, obwohl sie leider nicht bis zum Regimesturz gelangt ist. Als Muster mit Wert ist sie aber durchaus zu gebrauchen und auch jederzeit wiederholbar – sogar in Michelland!

  19. Intern bezeichnen die uns als Knechte. Und wenn ich mir die Wahlergebnisse ansehe, dann haben sie ja auch recht, 87% sind einfach nur dumm, faul und gefräßig.

  20. Zwangsisoliert, zwangstherapiert, zwangsgeimpft und später zwangsgechipt. Genau das macht man mit einer Herde. Herr Hübner tut gut daran, auf die Wortwahl zu achten. Im BRD-Deutsch werden wir alle schon seit langem nicht mehr als freie Bürger bezeichnet. Begriffe bilden das Bewusstsein.

  21. Freikorpsler 20. April 2020 at 10:44
    „Man kann es drehen und wenden wie man will: fundamentale Vänderungen in Politik und Gesellschaft sind letztendlich nur durch den Druck der „Straße“ zu erzwingen.“

    wie recht sie haben.

  22. Die „Schafherde“ hat sich wieder „Anne Will“ angeschaut, die im Dienste IHRER MERKILITÄT die getreuen Lämmer über die „Neue Normalität“ unterweist.

    Dabei hatte auch die die pensionierte Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ihren Auftritt,
    Sie plädierte „für Lockerung bei der Gastronomie, aber bitte mit Maske (was im Restaurant jeden Komiker inspirieren dürfte).“
    Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=_H_LYOKSCho

    .
    „DAS VIRUS BLEIBT, DER VIRUS AUCH
    Bei Anne Will: „Neue Normalität“ mit alten Bekannten

    „Neue Normalität“, so heißt die jüngste Erfindung der Sprücheklopper im Dienste Ihrer Merkelität. Selbst Anne Will tat überrascht: „Die Bundesregierung formuliert die Normalität um, das ist ganz neu.“ Das ist natürlich falsch. Die Regierung und ihr treues Medien-Gefolge formulieren die Normalität seit Jahren um.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-neue-normalitaet-mit-alten-bekannten/

  23. Die Diskussion über Lockerungen sei ++nicht ++hilfreich.

    Newsblog zu Covid-19
    Söder kündigt Maskenpflicht für Bayern an
    20.04.2020, 10:39 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online.de

    Merkel kritisiert „Öffnungsdiskussionsorgien“ und
    warnt vor Rückfallrisiko

    Kann Merkel das Wort „Öffnungsdiskussionsorgien“
    überhaupt, ohne zu lispeln u. ohne feuchte Aussprache,
    aussprechen?

    Newsblog zu Covid-19
    Söder kündigt Maskenpflicht für Bayern an

    20.04.2020, 10:39 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online.de

    STAATSRATSVORSITZENDE MERKELOWA

    Sie mache sich größte Sorgen(Hoffnungen?), dass sich die gute(eines ohrer Lieblingswörter) Entwicklung bei den Corona-Infektionen wieder umkehre, weil sich zu wenige Menschen an die Kontaktbeschränkungen halten würden, machte Merkel demnach deutlich. Die Diskussion über Lockerungen sei ++nicht ++hilfreich.
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87705648/coronavirus-soeder-kuendigt-maskenpflicht-fuer-bayern-an.html

    DIE SOZIOPATHIN WÜTET

    „Öffnungsdiskussionsorgien“ – Merkel kritisiert Bundesländer scharf

    Die Bundeskanzlerin fürchtet den Rückfall: Angela Merkel hat offenbar in ungewöhnlich ++scharfen Worten die Diskussion um Lockdown-Lockerungen in der Corona-Krise kritisiert. Sie mache sich größte Sorgen(HOFFNUNG?).

    Merkel habe klargemacht, dass sie darauf setze, dass sich alle an die bestehenden Kontaktregeln hielten. Sie sei da aber skeptisch.

    DIE STAATSRATSVORSITZENDE BESTIMMT

    Unter Leitung von Merkel wollte um 11.00 Uhr das Corona-Kabinett über die Lage beraten. Von 13.00 Uhr an sollte dann auch der CDU-Vorstand mit Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu einer Schaltkonferenz zusammenkommen. Im Anschluss wollte Generalsekretär Paul Ziemiak in einer digitalen Pressekonferenz über die Ergebnisse informieren.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207370049/Corona-Lockdown-Orgien-Angela-Merkel-kritisiert-Bundeslaender-scharf.html

  24. Genau dieses Herdenverhalten ist erwünscht und wird als „hilfreich“ gelobt.
    Nur führt es uns,wie schon gehabt,in den Untergang.Wer sich nicht konform verhält ist rächtz.

  25. Soweit ich mal gelernt habe ist das schwarze Schaf das Original und das weiße eine Mutation.
    87% weiße Schafe eine fehlgeleitete Laune der Natur.. tja

  26. Der Deutsche wurde doch auf „schuldig“ und „unterwürfig“ getrimmt ?
    Das wissen die Eliten ganz genau !

  27. Für Merkels Systemmedien ist das deutsche Volk natürlich eine kluge Herde, die brav macht, was Mutti an alternativloser Politik vorgibt. Dabei merken sie gar nicht, wie treffend der Vergleich mit der Schafherde ist. Das deutsche Volk lässt sich wie blöde Schafe von der Wölfin Merkel zur muslimischen Schlachtbank drängen. Die tägliche Verbrechensstatistik mit Morden, Vergewaltigungen, Brandstiftungen etc. belegen das in erschreckender Deutlichkeit. Und die Täter sind eben keine Reichsbürger, Identitäre oder Rechte.

  28. @Reconquista2010, 20. April 2020 at 09:46:
    „Seien wir nicht immer so pingelig. Vielleicht kommt der „Freud“ ja auch von der gebetsmühlenartig diskutierten „Herdenimmunität“, die viele gerne erreichen würden… ?“
    – – – – –
    Herdenimmunität, da brauchen wir bei der derzeitigen Durchseuchungsrate rund 15 Jahre bis dorthin. Dann weiß man auch noch gar nicht, was das Virus so drauf hat; es stecken sich wohl viele auch mehrfach an. Unsere Wirtschaft und das damit finanzierte starke Gesundheitswesen sind unsere einzige Waffe gegen das Virus. Der Lockdown tötet.

  29. man sollte auch nie vergessen, daß jedes der einzelnen Herdenmitglieder auch irgendwann (halal) geschlachtet wird.
    Und vornedran steht dann auch immer der/die „Judashammel*in“, welche(r) die verblödete, blökende Herde zum Schlächter führt.

  30. Marie-Belen 20. April 2020 at 10:57
    Die „Schafherde“ hat sich wieder „Anne Will“ angeschaut, die im Dienste IHRER MERKILITÄT die getreuen Lämmer über die „Neue Normalität“ unterweist.
    ——————————————————————
    …..seht euch die braunen Streifen an ihrem Hals an, dann
    wisst ihr auch in wessen ArsXXX die kriecht. Auch schon vor der Wende
    hatte die einen extremen braunen Hals.
    Und was die FAZ betrifft, diese linksgrün versifften Zeilenstricher,
    Presstituierte und Anwanzer, können nicht anders. Wer bezahlt
    denn für solches Altpapier auch noch Geld ?
    Am besten den FCK FAZ Laden dicht machen, ab zum
    Jobcenter mit sofortigen 100% Sanktionen für diese Spacken.

  31. Merkel zu Corona-Lockerungen
    Keine „Öffnungsdiskussionsorgien“

    Stand: 20.04.2020 10:12 Uhr

    Wie lange noch? Das fragen sich derzeit viele Deutsche mit Blick auf Corona-Maßnahmen. Kanzlerin Merkel kritisierte dagegen die „Öffnungsdiskussionsorgien“ – und warnte vor einem Rückfall bei nachlassender Disziplin.

    Kanzlerin Angela Merkel hat die Diskussionen über weitergehende Lockerungen der Beschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus außergewöhnlich scharf kritisiert.

    Nach Informationen mehrerer Nachrichtenagenturen machte Merkel in einer Schaltkonferenz des CDU-Präsidiums deutlich, wie unzufrieden sie sei, dass die Botschaft vorsichtiger Lockerungen in einigen Ländern zu „Öffnungsdiskussionsorgien“ geführt habe.

    Dies erhöhe das Risiko eines Rückfalls sehr stark. Sie mache sich größte Sorgen, dass sich die gute Entwicklung bei den Corona-Infektionen wieder umkehre, weil sich zu wenige Menschen an die Kontaktbeschränkungen halten würden, machte Merkel demnach deutlich.

    ➡ Die Diskussion über Lockerungen sei nicht hilfreich.

    Spahn spricht von „Monaten“

    Die Abstandsgebote und verschärften Hygieneregeln werden nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch lange gelten. Er rechne noch „über Monate“ damit, sagte er im ZDF. „Bis es einen Impfstoff gibt, werden wir miteinander(BESPITZELN) und aufeinander aufpassen(VERPETZEN) müssen.“
    https://www.tagesschau.de/inland/merkel-lockdown-101.html

    WANN WIRD DIE BÖSE ALTE
    ENDLICH VOM HOF GEJAGT???

  32. Marie-Belen 20. April 2020 at 10:57

    Dabei hatte auch die die pensionierte Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ihren Auftritt,
    Sie plädierte „für Lockerung bei der Gastronomie, aber bitte mit Maske (was im Restaurant jeden Komiker inspirieren dürfte).“

    Beispiel: *https://www.youtube.com/watch?v=_H_LYOKSCho

    Oder so:
    Der Virus braucht nen Wirt. Du bist en Wirt.
    En Doppel-Wirt.“

    https://www.youtube.com/watch?v=XG2G40anjGg

  33. Passend dazu ein Gedicht:
    Hans Magnus Enzensberger
    verteidigung der wölfe gegen die lämmer
    soll der geier vergißmeinnicht fressen?
    was verlangt ihr vom schakal,
    daß er sich häute; vom wolf? Soll
    er sich selber ziehen die zähne?
    was gefällt euch nicht
    an politruks und an päpsten,
    was guckt ihr blöd aus der wäsche
    auf den verlogenen bildschirm?
    wer näht denn dem general
    den blutstreif an seine hosen? Wer
    zerlegt vor dem wucherer den kapaun?
    wer hängt sich stolz das blechkreuz
    vor den knurrenden nabel? Wer
    nimmt das trinkgeld, den silberling,
    den schweigepfennig? es gibt
    viel bestohlene, wenig diebe; wer
    applaudiert ihnen denn, wer
    lechzt denn nach lüge?
    seht in den spiegel: feig,
    scheuend die mühsal der wahrheit,
    dem lernen abgeneigt, das denken
    überantwortend den wölfen,
    der nasenring euer teuerster schmuck,
    keine täuschung zu dumm, kein trost
    zu billig, jede erpressung
    ist für euch noch zu milde.
    ihr lämmer, schwestern sind,
    mit euch verglichen, die krähen:
    ihr blendet einer den andern.
    brüderlichkeit herrscht
    unter den wölfen:
    sie gehen in rudeln.
    gelobt sei´n die räuber; ihr,
    einladend zur vergewaltigung,
    werft euch aufs faule bett
    des gehorsams, winselnd noch
    lügt ihr, zerrissen
    wollt ihr werden, ihr
    ändert die welt nicht mehr.
    In: Gedichte 1955-1970 ,S.18f
    Suhrkamp Tb4
    Frankfurt am Main 1957

  34. Tztztztz

    Selbst beim Gender gerechten Focus-Online taucht das Wort Rasse auf. Natürlich nur in dem Zusammenhang mit der Ausbeutung mit den bösen Weißen…

    „Zugleich offenbart das Virus die großen sozialen Unterschiede in den USA, die sich gerade in der Gesundheitsfürsorge bemerkbar machen. Betroffen sind vor allem die afro-amerikanischen Einwohner. Einer Analyse der „Washington Post“ zufolge weisen Bezirke mit überwiegend schwarzer Bevölkerung eine dreimal höhere Infektions- und eine sechsmal höhere Todesrate auf als mehrheitlich weiße Bezirke. Zudem erkranken Schwarze, die in weiß dominierten Wohngegenden leben, überproportional häufig. Als Beispiel nennt die Zeitung die Metropole Milwaukee im Staat Wisconsin, wo 26 Prozent der Bevölkerung Afro-Amerikaner sind. Doch ihr Anteil an den Covid-19-Opfern dort liegt bei 70 Prozent.
    Rasse der Opfer spielt wohl eine Rolle

    In New York City sind 22 Prozent der Einwohner schwarz, sie stellen 28 Prozent der Toten. „Das heißt, dass die Rasse bei der Erklärung der hohen Zahl von Todesopfern dort eine Rolle spielt“, vermutet der kalifornische Forscher Rutherford“

    Dabei sind die Ursachen längst bekannt. Fett, faul, dumm, gefräßig. Es gibt in den Vereinigten Staaten nur eine Rasse, die ist so völlig ungesund lebt

  35. Maria-Bernhardine 20. April 2020 at 11:13
    ………………………………..
    WANN WIRD DIE BÖSE ALTE
    ENDLICH VOM HOF GEJAGT???

    Wenn es wärmer wird, der Sommer kommt, wird der Widerstand
    gegen die Corona-Maßnahmen größer werden.
    Aber das geht dann wohl eher von Italien, Spanien oder Frankreich aus.
    Die lassen sich nicht ewig einsperren.

  36. ghazawat 20. April 2020 at 11:16
    Tztztztz

    Selbst beim Gender gerechten Focus-Online taucht das Wort Rasse auf. Natürlich nur in dem Zusammenhang mit der Ausbeutung mit den bösen Weißen…

    „Zugleich offenbart das Virus die großen sozialen Unterschiede in den USA, die sich gerade in der Gesundheitsfürsorge bemerkbar machen. Betroffen sind vor allem die afro-amerikanischen Einwohner. Einer Analyse der „Washington Post“ zufolge weisen Bezirke mit überwiegend schwarzer Bevölkerung eine dreimal höhere Infektions- und eine sechsmal höhere Todesrate auf als mehrheitlich weiße Bezirke. Zudem erkranken Schwarze, die in weiß dominierten Wohngegenden leben, überproportional häufig. Als Beispiel nennt die Zeitung die Metropole Milwaukee im Staat Wisconsin, wo 26 Prozent der Bevölkerung Afro-Amerikaner sind. Doch ihr Anteil an den Covid-19-Opfern dort liegt bei 70 Prozent.
    Rasse der Opfer spielt wohl eine Rolle

    [….]

    Publikationen mit nahezu den gleichen Wortlauten gab es schon for mehr als 20-30 Jahren zum Thema Aids. Während in Mitteleuropa und den weissen Mittelschichten Aids zwar als Bedrohung existierte, sich aber dank Aufklärungskampagnen in eben jenen weissen Mittelschichten und in Mitteleuropa kaum ausbreitete, grassierte Aids bei den Schwarzen fast schon epidemisch. Eventuell könnte dass eher mit der Lebenseinstellung und der sozialen Disziplin zusammenhängen als mit der Hautfarbe und der Zugehörigkeit zu einer sozialen Schicht.

  37. Ein Mann sagt:
    „Gott, gebe mir die Fähigkeit zu erkennen, was ich ändern kann und was nicht!
    Denn dann werde ich meine Kraft nicht auf das Unmögliche verschwenden, sondern ich werde das Mögliche Wirklichkeit werden lassen.“

    Einer gewissen Ansicht nach ist der Mensch ein Herdentier, und aus dieser Sicht ist das einfach so und das können wir auch nicht ändern.
    Geht man diesen Gedankenweg weiter, dann wird man nicht versuchen, die faulen, dummen, feigen, gefräßigen, vergnügungssüchtigen Mitmenschen anzuhalten, mutig, tapfer, ausdauernd zu werden und sich um ihr eigenes Überleben und das ihrer Kinder, ihres Volkes selbst zu kümmern. … Damit sind 80% der Menschen überfordert, sie sind eben eine Herde.
    ——————————————-…———————————-
    Wir müssen erkennen, daß der Kampf um unser Überleben sich entscheidet zwischen denjenigen 15% eines jeden Volkes, die bereit sind, etwas für das Leben des eigenen Volkes, für das Leben der eigenen Kinder zu tun und andererseits jenen 0,01% der Weltbevölkerung, die sich aus einer Zerstörung der Völker einen Vorteil für sich, und sei es nur eine innere Befriedigung, eine Schadenfreude versprechen.
    Die übrigen 84,99% sind nur Zuschauer, sie werden sich, solange sie auf der Welt sind, immer wieder bestmöglich an die geänderten Umstände anpassen.

  38. „Eventuell könnte dass eher mit der Lebenseinstellung und der sozialen Disziplin zusammenhängen als mit der Hautfarbe und der Zugehörigkeit zu einer sozialen Schicht.“

    Genauso ist es, es ist aber genauso tabu, wie die Antwort auf die Frage: wie viel Morde gibt es in den Vereinigten Staaten, wenn die schwarzen keine Waffen hätten?

    Die Antwort ist erschütternd. Fast keine!

  39. Reconquista2010 20. April 2020 at 09:46
    Seien wir nicht immer so pingelig. Vielleicht kommt der „Freud“ ja auch von der gebetsmühlenartig diskutierten „Herdenimmunität“, die viele gerne erreichen würden… ?
    ———–
    So sehe ich das auch. Bitte nichts überinterpretieren und jedes Wort auf die Goldwaage legen. Sonst kommt am Ende nur eine irre Fundamentalopposition heraus.

  40. Es ist nur noch zum Lachen. fOCUS online im Jubel Modus:

    „Bereits da erfuhr Lesch, der gesellschaftskritische Naturphilosoph, die Wucht der Verschwörungstheorien aus dem Netz. Nun, da die Corona-Krise viel Verunsicherungspotenzial birgt, stellt der 59-Jährige den kursierenden Fake-News faktenbasierte Sendungen entgegen.

    Jener unablässige wie unaufgeregte Wille zur Aufklärung bescherte ihm 2019 den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus.“

    Ich kenne Herrn Lesch schon lange. als Experte zu irgendeinem Thema ist der mir allerdings bisher nicht bekannt. Und zum Thema Klima. Es gibt wenige, die sich so permanent zum Affen machen

  41. MERKEL LISPELTE: „Öffnungsdiskussionsorgien“
    Merkel attackiert Kollegen am Telefon außergewöhnlich scharf
    – und macht ihre größte Sorge(HOFFNUNG) deutlich. Die
    Diskussion über Lockerungen sei nicht hilfreich.

    DIE STAATSRATSVORSITZENDE FÜHLT SICH HEIMELIG:

    SCHLANGESTEHEN IN DER DDR
    https://i.pinimg.com/originals/bb/6c/32/bb6c32012f931feea92b041b0d6bb603.jpg

    SCHLANGESTEHEN IN DER BRDDR
    https://image.saechsische.de/954×636/e/l/elmomnebfqb2rg5iubx9xle51xxexoz9.jpg

  42. Im Teletext auf ntv läuft das unter der Überschrift (aktuell Tafel 105, aber das verschiebt sich):

    Öffnungen besorgen Merkel

    Klar. Sie hat gerade erfolgreich und jetzt endlich ALLE Deutschen in ihren häuslichen Stall eingesperrt, da darf man die schließlich auf keinen Fall wieder rauslassen.

  43. Johannes 10 ab Vers1:
    Ich bin der gute Hirte.
    Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.
    Der Mietling aber, der nicht Hirte ist, des die Schafe nicht eigen sind, sieht den Wolf kommen und verläßt die Schafe und flieht.
    Und der Wolf erhascht und zerstreut die Schafe.
    Der Mietling flieht und achtet der Schafe nicht.
    Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und bin bekannt den Meinen….

    Deutschland und die Welt hatten soviel Zeit
    Gewinnmaximierung war bisher das Motto.

  44. Nun ja … das BVG hat dennoch Demonstrationen zugelassen … doch niemand macht davon Gebrauch .

  45. Die Kleinbauern sterben aus
    Die TanteEmmaLäden sind so gut wie ausgestorben
    Schuster können nicht mehr existieren
    Tischler liefern nur für sehr gut betuchte
    Arztpraxen müssen fusionieren, Zeit und Budgeds werden knapper und knapper
    Schulen verkommen zu Indoktrinationsansanstalten
    Familie und Ehe werden bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt
    Krankenhäuser werden geschlossen und zusammengelegt

    Alles dezentrale wird vernichtet um Riesenkonzerne zu bauen
    Kommunen dürfen sich die Art des Zaunes um die Bentieshecke auswählen, alles weitere entscheiden andere.
    Länder sollen aufgelöst werden für Riesenstaaten, Mord und Totschlag spielen dabei keine Rolle

    Zentralisierung ist das Motto der Zukunft, und natürlich Menschen, die alles über sich ergehen lassen.
    DAS ist der Zweck der sogenannten Eliten.

  46. herr hübner, ein mann wie Sie, der einen mehr als verdächtigen typen wie Nockemann aus der hamburger AfD als facebookfreund hat, ist per se verdächtig.

  47. Babieca 20. April 2020 at 11:35

    – ntv, Öffnungen besorgen Merkel –

    Nicht nur da. Welt:

    „… wie unzufrieden sie sei, dass die Botschaft vorsichtiger Lockerungen in einigen Ländern zu „Öffnungsdiskussionsorgien“ geführt habe. Dies erhöhe das Risiko eines Rückfalls sehr stark.

    Sie mache sich größte Sorgen, dass sich die gute Entwicklung bei den Corona-Infektionen wieder umkehre, weil sich zu wenige Menschen an die Kontaktbeschränkungen halten würden, machte Merkel demnach deutlich. Die Diskussion über Lockerungen sei nicht hilfreich. …“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207370049/Corona-Lockdown-Orgien-Angela-Merkel-kritisiert-Bundeslaender-scharf.html

    Vorsicht, beim Öffnen wabert einen als erstes der konturlose Blob (*) Kanzleramtsminister Braun an.

    *) Physarum polycephalum, ein Schleimpilz

  48. Coronavirus in Bayern:
    Söder erklärt Maskenpflicht für Einzelhandel und Nahverkehr
    Redaktion 20. April 2020
    Ab nächsten Montag (27.4.2020) sollen dann Nasen-Mund-Masken oder auch Schals Pflicht sein. Söder hatte sich schon zuvor für die Maskenpflicht ausgesprochen.Ab nächster Woche, wenn die ersten Geschäfte wieder öffnen, gilt diese nun auch in Bayern.

    Gespräche über Gottesdienste in den nächsten Tagen

    In den nächsten Tagen solle nun über Gottesdienste gesprochen werden, so Söder. Der Ministerpräsident stellt in Aussicht, dass es ab dem 3. Mai wieder Gottesdienste unter Auflagen geben könne. Dies gelte für alle Religionen.

    🙁 Für den Ramadan müsse auch eine verantwortungsvolle Lösung gefunden werden. Söder sei bemüht, hier schnell eine Lösung zu finden, denn Religionsfreiheit sei neben Versammlungsfreiheit ein wichtiges Gut und “Grundrechte gelten auch in schweren Zeiten.”
    https://www.bayreuther-tagblatt.de/coronavirus-in-bayern-bayern-fuehrt-maskenpflicht-ein/

  49. solange die AfD über kein eigenes TV-Programm zu den besten Sendezeiten verfügt, wird leider alles, was hier im Forum diskutiert und zurecht beklagt wird, „im Winde verweht“ sein. Massivste Argumente zum Shreddern der „AbzockElite“ gibt es doch zuhauf.

  50. Der Blob des Tages geht heute an Kretschmer:
    „…
    Es zahlt sich aus, dass wir in dieser Situation eine erfahrene und kluge Regierungschefin haben, die das Heft fest in der Hand hat. Sie genießt bei allen Ministerpräsidenten Vertrauen. Es ist ihr gelungen, Entscheidungen zu bündeln, zügig zu treffen und in der Bundesregierung einen Korpsgeist zu organisieren. Und es hilft mit Sicherheit, dass Angela Merkel auch eine versierte Naturwissenschaftlerin ist. …

    Die Pandemie verdrängt derzeit alles andere. Die Menschen merken, wie kraftvoll die Kanzlerin agiert. Die Unterstützung der Bevölkerung freut mich. Sie ist aber auch essenziell. Gleichzeitig mache ich mir Sorgen über die kruden Verschwörungstheorien, die im Internet über Corona kursieren. Diese Fake News werden Menschenleben kosten. Dafür finden sich bereits Beispiele in der Welt. Umso wichtiger ist es, dass die Exekutive in Deutschland nun entschieden agiert. Unsere Verantwortung ist riesengroß. Ein Einzelner kann die nicht tragen. Das können wir in den Regierungen nur gemeinsam stemmen. …“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207354515/Michael-Kretschmer-CDU-Menschen-merken-wie-kraftvoll-Merkel-agiert.html

  51. ghazawat 20. April 2020 at 11:16

    Immerhin ist Fettleibigkeit heute schon die häufigste vorzeitige
    Todesursache in den U.S.A., an der jährlich etwa 500.000 Menschen sterben.

  52. FÜR CHRISTEN GAB ES KEINE RELIGONSFREIHEIT
    ZU OSTERN 2020; zum Ramadan ab 23.04. sollen für
    Moslems plötzlich die Grundrechte wiederbelebt werden:

    Für den Ramadan müsse auch eine verantwortungsvolle Lösung gefunden werden. Söder sei bemüht, hier schnell eine Lösung zu finden, denn Religionsfreiheit sei neben Versammlungsfreiheit ein wichtiges Gut und “Grundrechte gelten auch in schweren Zeiten.”
    +https://www.bayreuther-tagblatt.de/coronavirus-in-bayern-bayern-fuehrt-maskenpflicht-ein/
    LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 20. April 2020 at 12:18

  53. Friedolin 20. April 2020 at 12:16

    Sie mache sich größte Sorgen, dass sich die gute Entwicklung bei den Corona-Infektionen wieder umkehre, weil sich zu wenige Menschen an die Kontaktbeschränkungen halten würden, machte Merkel demnach deutlich. Die Diskussion über Lockerungen sei nicht hilfreich. …“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207370049/Corona-Lockdown-Orgien-Angela-Merkel-kritisiert-Bundeslaender-scharf.html

    Ah! Da waren sie wieder! Die kindischen Worte aus dem beschränkten, aber wirksamen SED-Satzbaukasten der totalitären Sumpfkuh gottgleichen Kaiserin. „Gut“ und „nicht hilfreich“. Allein aus diesen drei Wörtern können ihre Redenschreiber jede ihrer Reden schreiben und sind dabei 1:1 mit Merkels Hirn verwoben. Fehlt nur noch die übliche Phrase „Ich in der DDR“.

  54. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 20. April 2020 at 12:32

    WEISSER SONNTAG OHNE KOMMUNIONFEIERN

    19.04.2020
    Erstmals Weißer Sonntag ohne Kommunionfeiern
    Es bleibt die Chance, sich mit dem Virus „katholisch“ zu infizieren

    Der Sonntag nach Ostern ist traditionell der Tag, an dem in den meisten Gemeinden Erstkommunion gefeiert wird. Doch nicht in diesem Jahr. Was das für die Kinder, ihre Familien, die Katecheten und Seelsorger bedeutet, erklärt Sven Clouth.
    https://www.domradio.de/themen/ostern/2020-04-19/es-bleibt-die-chance-sich-mit-dem-virus-katholisch-zu-infizieren-erstmals-weisser-sonntag-ohne

    z.B.:
    Ein Monat später wurde die Absicht der Nazis deutlicher. Unter der Rubrik „Mitteilungen der NSDAP“ wurde den Lohrern am 13. März 1934 über die Lohrer Zeitung mitgeteilt, „daß alle Angehörigen des Deutschen Jungvolks und der Hitler-Jugend, die dieses Jahr kommunizieren oder konfirmiert werden, zum Festakt in der Kirche die Uniform tragen. Diese Regelung wurde im Einvernehmen mit den kirchlichen Stellen aus wirtschaftlichen Gründen getroffen“, hieß es.

    Mit dem „Einvernehmen“ war es wohl nicht weit her, denn zehn Tage später erklärte das Würzburger Diözesanblatt: „Die Anordnungen hinsichtlich der Kleidung der Erstkommunikanten wurden immer von den zuständigen kirchlichen Stellen im Einvernehmen mit den Eltern getroffen.“ Aus dem kollektiv-uniformierten NS-Kommunikanten-Aufmarsch wurde daher nichts.
    https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Weisser-Sonntag-ein-Freudentag;art774,6728049
    NA UND? 🙁 2020 müssen Christen mit
    Mund-Nasenschutz, wie Moslems gehen.

    ERST EHE & JETZT AUCH „MASKEN FÜR ALLE“
    +https://www1.wdr.de/nachrichten/corona-wer-kriegt-wo-eine-maske-100.html

  55. Kommentar:
    Zustimmung für Laschets Lockerungsübungen
    Von Christoph Ullrich

    Der NRW-Trend zeigt für Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gute Zustimmungswerte. Aber die Wählergunst ist nur eine Momentaufnahme und kann sich schnell ändern.

    Seitdem sich Laschet als derjenige positioniert hat, der in der Corona-Krise auch über die sanfte Rückkehr in Form von Normalität reden wollte, gab es aber auch laute Kritik.

    Kritik an Laschets Kurs prallt bisher ab

    Laschet würde die Gesundheit der Menschen riskieren, bei ihm gelte nur die Wirtschaft, er wolle Schulkinder in eine Virenhölle schicken – wer Soziale Netzwerke verfolgt, könnte meinen Laschet, riskiere seine politische Karriere…
    https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/kommentar-nrw-trend-corona-100.html

    DIE FAULEN PANIK-SCHÜLER

    #Schulboykott:
    So groß ist die Verunsicherung – und der Ärger
    https://www1.wdr.de/nachrichten/schulstart-kritik-schulboykott-100.html
    Von Nina Magoley

  56. Babieca 20. April 2020 at 12:35

    Ah! Da waren sie wieder! Die kindischen Worte aus dem beschränkten, aber wirksamen SED-Satzbaukasten …
    ________________________

    Ja, sehr gut beschrieben. Aber das Beste ist: Es funktioniert! Um im Bild des Artikels hier zu bleiben, die „kluge Herde“ folgt! Die Kanzlerin führt uns zum frischen Wasser und weidet uns auf einer grünen Aue (gemäß Psalm 23).

    Ich glaube ja nach wie vor, daß die neue Lungenpest nicht ganz harmlos ist und Lungenschäden verursachen kann, die man nicht unbedingt haben möchte. Zudem möchte ich nicht gegen meinen Willen in ein Krankenhaus geschickt werden, wo einem die multiresistenten Keime den Rest geben. Aber was daraus gemacht wird, ist komplett bizarr. Und das beileibe nicht nur bei uns. Also entweder soll hier eine große, weltweite sozialistische Transformation hinter den Rommelschen Staubwolken durchgeführt werden, oder die Eliten sind schlichtweg überfordert und übergeschnappt.

    Ein Kommentator aus dem zweiten Welt-Artikel (Kretschmer) schreibt, „Aber irgendwie ist vieles eigenartig, komplett surreal das alles.“ So empfinde ich es auch. Man kann es so deuten und anders, es kommt kein Sinn heraus. Und alle anderen Krisen – Zuwanderung, Islam, Staatsverschuldungen – laufen derweil ja ungebremst weiter!

  57. Herr Hübner, ich blöke volle Zustimmung! Besonders zutreffend, wenn man den Faden weiterspinnt, und es nötig ist, dass der Schäferhund (Polizei) die Schafe in die Waden zwickt, wenn sie aus der Reihe tanzen.
    Immerhin, wer will schon das Fell geschoren bekommen?

  58. Maria-Bernhardine 20. April 2020 at 12:32
    FÜR CHRISTEN GAB ES KEINE RELIGONSFREIHEIT
    ___________________
    Sorry, aber diesen Schuh müssen die Kirchenoberen sich anziehen. Sie waren es, welche eingeknickt sind, und freiwillig auf Linie gingen.

  59. Kassandra_56 20. April 2020 at 12:20
    solange die AfD über kein eigenes TV-Programm zu den besten Sendezeiten verfügt, wird leider alles, was hier im Forum diskutiert und zurecht beklagt wird, „im Winde verweht“ sein.
    ______________________
    Stimmt schon, mein SAT Empfänger empfängt in zwei Richtungen 1500 Sender. Lauter Müll oder Bezahlkanäle. Viele freie Sender zeigen die 24 Stunden Rallye von Mekka, immer um die Kaba herum.
    Leider schafft es die AfD nicht, auf irgendeinem Kanal auszustrahlen.

  60. Friedolin 20. April 2020 at 12:54

    Ich glaube ja nach wie vor, daß die neue Lungenpest nicht ganz harmlos ist und Lungenschäden verursachen kann, die man nicht unbedingt haben möchte. Zudem möchte ich nicht gegen meinen Willen in ein Krankenhaus geschickt werden, wo einem die multiresistenten Keime den Rest geben. Aber was daraus gemacht wird, ist komplett bizarr.

    Das möchte ich nur noch mal unterstreichen.

  61. 11:13: „Wie lange noch? Das fragen sich derzeit viele Deutsche mit Blick auf Corona-Maßnahmen.“

    Ich frage mich eher: „Angela Merkel, wie lange noch?“

    Und ein Blick in meine Glaskugel offenbart nichts Gutes, ich sehe eine 5. Amtszeit…

    aber da kann und will ich der „Herde“ dann auch nicht mehr helfen…

    12:32: „FÜR CHRISTEN GAB ES KEINE RELIGIONSFREIHEIT ZU OSTERN 2020; zum Ramadan ab 23.04. sollen für Moslems plötzlich die Grundrechte wiederbelebt werden“:

    Ja, aber bei einer Grundrechtsverletzung muß schon der in seinen Grundrechten Verletzte aktiv werden, ohne Betroffenheit keine Grundrechtsverletzung und ergo keine Möglichkeit, dagegen vorzugehen. Wenn es sämtlichen Christen so egal war, dann war es eben so. Den Moslems scheint es nicht so egal zu sein, daher möglicherweise Widerstand.

  62. Warum sollte man sich über den zu > 87% gerechtfertigten Begriff „Herde“ künstlich empören? Man muss zu der Erkenntnis kommen, dass sich neun von zehn Schafen Deutschen damit abgefunden haben, den massenhaft eingewanderten Wölfen (vgl. bozkurtlar) als Nahrung zu dienen. Viele davon bieten ihren Schlächtern unterwürfig geradezu ihre Kehle dar, Germanias Liebestod als Sühne für die Verbrechen der Vorfahren. Schafe sind offenbar nicht besonders helle im Kopf und finden sich damit ab, leiden zu müssen, was man in diesem Video gut sehen kann. Der neuseeländische Kea landet auf dem Rücken des Schafes und hackt nahrhafte Stücke aus ihm heraus! Das strunzdumme Schaf leidet Qualen, aber es oder seinesgleichen unternehmen dagegen – NICHTS!

    https://www.shutterstock.com/de/video/clip-3540986-kea-bird-sheep-snow

    Passender kann der Vergleich doch gar nicht mehr sein!

  63. OT
    Friedolin 20. April 2020 at 12:54

    Ich muß gestehen: Den Psalm 23 „führt uns zum frischen Wasser und weidet uns auf einer grünen Aue“ habe ich mir ganz freiwillig als meinen Konfirmationsspruch (in der Kappelner Kirche mit Maiglöckchen im Samtanzug 2.Hälfte der 70er) ausgesucht. Ich liebte Tiere, Schafe, Rinder, lebte auf dem Bauernhof, war 14 und sah die Bibel nicht als das, was uns so ein „Konfirmationspaster“ vermittelte, sondern als handfestes Buch von Bauern, Tieren, Ernten; Getreide, Wein, Schafen und Rindern. Ich sah mich als Hirte „meiner“ damals 50 Kühe, die ich unter Aufsicht von wohlwollenden Erwachsenden misten, füttern, melken durfte. Manchmal sogar einen ganzen Tag (2x, morgens und abends) allein. *Kinderarbeit!* *Kreisch*.

    1992 trat ich zügig aus der Kirche aus. Weil und als die mich zum erstenmal 1. bei Fluchtulanten (Balkan, Völkerwanderung, Asyl-Asyl) belehren wollte, und 2. bei mir begann, die Kirchensteuer abzugreifen.

  64. Obacht, wenn von der „Obrigkeit“ Begriffe wie klug, schlau o. ä. in Richtung des Volkes** geschleudert werden. Das soll die Seele streicheln + weiter in die geplante Richtung schieben (s. a. Nudging)! Normalerweise müßten die Alarmglocken sturmläuten, aber die Alarmanlage ist dank AMs Einlullsprache bei vielen aus!

    Oder diese vorgegaukelte Fürsorge, wie in dieser Artikelüberschrift (#https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/helge-braun-wiedergewonnene-freiheit-mit-disziplin-nutzen_7754736_4702792.html)

    „Wiedergewonnene Freiheit mit Disziplin nutzen“

    Das klingt wie eine Drohung … (Sonst was?!)

    Wieder werden die Bundesbürger wie dumme, kleine, ungehorsame Kinder in AM-/UvdL-Manier behandelt/zurechtgewiesen!

    Der Politapparat kann die Menschen auf der ganzen Welt dauerhaft mit Ausgangs-/Kontaktverboten bzw. -einschränkungen belegen. Es wird nichts daran ändern, daß es diese Welt nicht ohne (wie auch immer geartete) Keime gibt, die laufend ihre Taktik ändern + uns stets einen Schritt voraus + mal mehr und mal weniger gefährlich sind.
    _____

    ** Das ist auch die Strategie des Islams: Mohammedaner benutzen das Repertoire des Honig-ums-Maul-Schmierens, wenn sie Angehörige anderer Religionen o. Konfessionslose (Heiden/Atheisten) gefügig für die Islamisierung machen wollen – s. Bill Warners 39seitige Broschüre (2010 veröffentlicht, deutsche Übersetzung von 12/2013, #https://www.atheisten-info.at/downloads/Bill_Warner-Scharia_fuer_Nicht-Muslime.pdf):

    Auszug aus Kapitel 12 – „Forderungen“

    […]

    DIE SCHARIA: Die Scharia legt den gesamten Prozess und die Strategie der Einwanderung in ein Kafir-Land fest und was man tun muss, um eine Gesellschaft zu islamisieren. […]

    Wenn Muslime ankommen, dann akzeptieren sie zunächst ihr neues Zuhause. Der erste Schritt ist zu verkünden, der Islam sei eine Bruderreligion des Christen- und Judentums. […] westliche Zivilisation eigentlich auf dem Goldenen Zeitalter des Islam basiert.

    […], kommen die Forderungen nach Veränderungen innerhalb des Kafir-Landes. Wer sich weigert, diese Änderungen mitzumachen wird als christlicher Eiferer, als islamfeindlich und als Rassist bezeichnet, […].

    DIE KAFIR-FÜHRER

    Kafir-Führer wissen nichts über den Islam und über das Schariagesetz. Sie alle haben nette Muslime kennengelernt und meinen deshalb, der Islam sei gut und diejenigen, die Ärger machen, müssen Extremisten sein.

    Kafir-Führer wissen nichts über dualistische Ethik oder politische Unterwerfung. Die grundlegende Motivation der Kafir-Führer ist, nett zu sein und die Rolle des toleranten Gastgebers für die neuen Gäste zu spielen. Eine weitere Motivation ist, nichts zu tun oder zu sagen, was sie als christliche Eiferer abstempeln könnte.

    Der Masterplan der Kafir-Führer ist, dass wir alle nett sein sollen – dann werden die Muslime sehen, wie gut wir sind und den Islam reformieren. […]“

    Hervorhebungen von mir

    Immer und immer wieder fallen Personen darauf rein, bis es kein Zurück mehr gibt und das jeweilige Land vollständig islamisiert worden ist. Obwohl es gerade in jüngster Zeit einige Beispiele der islamischen Übernahme gibt, glauben die Leute partout nicht, daß das mit ihren Ländern genauso passieren wird, + unterstützen den Prozeß vehement gegen jede Vernunft und gegen Leute, die aufklären – obwohl es schon lange GANZ DEUTLICH ZU SEHEN ist (insb. auch am immer aggressiveren Auftreten der Mohammedaner)!

    * * * * * * * * * *

    T I P
    Vor kurzem wurde dieses AM-Video herausgebracht (u. a. geht es um die „Machtlosigkeit“ AMs („wir“) bei der Entscheidung, ob „wir“ es Leuten, die auf ihrer „Flucht“ 1000e km und x sichere Länder durchquer/t/en, erlauben müssen*** oder verwehren dürfen****, Ds Grenze zu übertrampeln und sich hier einzunisten …):

    Merkels größte Widersprüche
    https://youtu.be/iiQDWcyAg28
    vom 15.04.2020, 11.05 min

    Eine ganz kurze Zeit hat A. Will AM völlig aus dem Konzept gebracht (ab ca. 10. Minute). Und die Kamera hatte AMs Konterfei in Großaufnahme.
    _____
    Selbstverständlich ***müssen und ****dürfen wir das! Es ist unser Land, damit bestimmen wir die Regeln (bzw. haben sie bereits bestimmt – Gesetze); u. a. ist bestimmt, daß es ohne Ausweisvorlage keine Einreise nach D gibt – hat aber AM illegal außer Kraft gesetzt. – Auch gekaufte gefälschte fremdstaatliche Ausweise/Identitätskarten und das Aufsagen des Wortes „Asyl“, wenn die illegale Grenzübertretung auffliegt, berechtigen die Grenz- u. a. Beamten nicht, die Illegalen zu Erstaufnahmeeinrichtungen weiterzuschicken, weil das Beihilfe ist. Und es gibt noch diverse andere Gesetze, die ab- und aufwärtskaskadierend dadurch ebenfalls gebrochen werden …

    Und NEIN, das GRUNDGESETZ GILT NICHT FÜR ÜBER 7 MRD. MENSCHEN, SONDERN NUR FÜR INDIGENE DEUTSCHE! Wir können auch keine Rechte z. B. aus der ägyptischen, brasilianischen o. kambodschanischen Verfassung (sofern existent) beanspruchen. Geschweige denn würden diese Staaten der Weltbevölkerung die Rechte aus ihren Verfassungen zugestehen. Welcher Geist reitet also Dt. Politiker, solches zu behaupten?!

    Es muß immer die Frage beantwortet werden: Geht das im umgekehrten Fall auch?

    WIE MACHT MAN DEN POLITIKERN KLAR, daß sie UNSERE ANGESTELLTEN und WIR IHRE BOSSE sind, nachdem denen die Gesetze am Poppes vorbei gehen und ihr Agieren mittlerweile Machtmißbrauch ist?! Und fast noch wichtiger: Wie macht man das vernagelten Mitmenschen klar?

  65. Verstehe die Aufregung nicht. Die Masse verhält sich tatsächlich wie eine Herde Schafe. Wozu Respekt zollen?

  66. Nächster Höhepunkt: Mundschutzpflicht
    Die ersten 4 Wochen wäre der Mundschutz vielleicht wichtig gewesen. War jedoch leider nicht verfügbar, weil wir einen grossen Teil unserer Schutzausrüstung im Januar an China verschenkt haben.
    Jetzt hat unsere politische Führung alles daran gesetzt, daß fehlender Mundschutz im Lande hergestellt wird.(eigentlich im Grunde nicht verkehrt). Jedoch wurde den Firmen eine nicht unbeträchtliche Abnahme zugesagt. Wie wird dies sicher gestellt??? Natürlich Mundschutzpflicht zu Wucherpreisen.

  67. Um das Bild weiterzuspinnen: Schafe werden gemolken, geschoren und am Ende geschlachtet, gar geschächtet. Passt genau zum deutschen Steuerzahler.

  68. ghazawat, 20.04. 11:33

    Ich kenne Herrn Lesch schon lange. als Experte zu irgendeinem Thema ist der mir allerdings bisher nicht bekannt. Und zum Thema Klima. Es gibt wenige, die sich so permanent zum Affen machen…

    Ich muss Ihnen schon wieder vollumfänglich zustimmen: Er hätte bei der Astronomie bleiben sollen, wenigstens da hat er Ahnung. Beim Rest kann man Lesch ‚knicken‘. Er meint halt, dass er nach ausreichend staatsfunkgenerierter Popularität zu allem etwas völlig Überflüssiges sagen muss. Zur Unterstreichung seiner ‚Autorität‘ erhält er dann noch von den Medien selbst ausgelobte Preise.

  69. Panikmacher Söder hielt heute zweite Regierungserklärung:
    „Corona bleibt, Corona schläft nicht. Wir aber auch nicht“

    Just zum islamischen Freßmonat Ramadan fallen
    Söder auch wieder unsere Freiheitsrechte ein:

    10.36 Uhr: Söder erklärt, dass in den nächsten Tagen über Gottesdienst gesprochen werden soll. Er könne sich vorstellen, dass ab 3. Mai Gottesdienste mit Auflagen möglich sein könnten. Dies gelte für alle Religionen. Auch für den Ramadan bräuchte es eine verantwortungsvolle Lösung.

    Versammlungsfreiheit sei neben Religionsfreiheit ein wichtiges Gut. Man müsse in diesem Bereich sehr schnell zu einer Lösung kommen, denn „Grundrechte gelten auch in schweren Zeiten.“
    +https://www.merkur.de/bayern/corona-bayern-markus-soeder-maskenpflicht-mundschutz-wann-lockerungen-massnahmen-neue-regeln-regierungserklaerung-zr-13667668.html

    Franke Söder, aus einem strengen Evangelenhaushalt,
    wandte sich heute huld- u. gnadenvoll ans bair.-fränk. Volk:

    20.04.2020
    Söder stellt Gottesdienste ab Mai in Aussicht
    Unter Auflagen möglich

    Für den Ramadan, den Fastenmonat der Muslime, brauche es gleichfalls eine verantwortungsvolle Lösung, betonte der Ministerpräsident. Sein Dankeschön gelte nicht nur den Kirchen, sondern auch den muslimischen Gemeinden, die sich großartig in diesen Prozess der Corona-Bekämpfung integriert hätten.

    Söder räumte ein, dass es an Ostern für viele sehr schmerzlich gewesen sei, keinen Gottesdienst unmittelbar zu erleben. Zugleich zollte er Dank und Anerkennung den Kirchen für alles, was im Digitalen als Ersatz angeboten worden sei.
    +https://www.domradio.de/themen/corona/2020-04-20/unter-auflagen-moeglich-soeder-stellt-gottesdienste-ab-mai-aussicht

    Ich würde gerne die Klarsfeld machen u. dem
    Söder eine aufs Maul hauen. Dafür bekäme
    ich dann auch ein Verdienstkreuz oder etwa nicht?
    +https://www.sueddeutsche.de/politik/bundesverdienstkreuz-spaete-anerkennung-fuer-beate-klarsfeld-1.2573837

    Weißer Sonntag/Erstkommunion,
    Maibaum, Wallfahrten im Mai,
    https://www.bayern.by/erlebnisse/stadt-land-kultur/bayerisches-brauchtum/rund-um-den-maibaum/
    Pfingstreiten alles vorbei? Ich hasse
    die Soziopathen Merkel, Söder & Co.

    Wie Pfarreien und Familien mit der Situation umgehen
    Erstkommunion-Feiern fallen wegen Corona aus – was nun?
    +https://www.kirche-und-leben.de/artikel/erstkommunion-feiern-fallen-wegen-corona-aus-was-nun/

    Größte Fußwallfahrt im deutschsprachigen Raum abgesagt
    Corona: Osnabrücker Wallfahrt fällt aus – größter Pilgerzug nach Telgte
    https://www.kirche-und-leben.de/artikel/corona-osnabruecker-wallfahrt-faellt-aus-groesster-pilgerzug-nach-telgte/

  70. Wie Pfarreien und Familien mit der Situation umgehen
    Erstkommunion-Feiern fallen wegen Corona aus – was nun?
    https://www.kirche-und-leben.de/artikel/erstkommunion-feiern-fallen-wegen-corona-aus-was-nun/

    Tausende Zuschauer verfolgten Osterprozession in Wuppertal 2014
    Zum 34. Mal fand an Karfreitag die Prozession der Katholischen Italienischen Gemeinde statt. Von der Verhaftung Jesu am Deweerth’schen Garten über das Urteil durch Pontius Pilatus am Laurentiusplatz und den schweren Weg mit dem Holzkreuz auf dem Rücken geht es schließlich zur Kreuzigungsszene auf der Hardt.
    +https://www.wz.de/nrw/wuppertal/tausende-zuschauer-verfolgen-osterprozession-in-wuppertal_bid-27757001

    Missione Cattolica Italiana : Keine Prozession an Karfreitag
    Die Karfreitagsprozesson der Missione Cattolica Italiana, hier auf dem Neumarkt. Foto: Michael Schad

    Wuppertal Sie ist ein fester Termin im Feiertags-Kalender: Die Karfreitagsprozession der Missione Cattolica Italiana. In diesem Jahr wird die traditionelle Prozession aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie entfallen.

    In diesem Jahr hätte die katholisch-italienische Gemeinde zum 40. Mal die Prozession durch Wuppertal durchgeführt. Rund 3.000 Menschen verfolgten im Jahr 2019 den Leidensweg Jesu, der von Mitgliedern der Gemeinde nachgestellt vom Deweerth’schen Garten überden Laurentiusplatz bis zur Hardt führte
    https://www.wuppertaler-rundschau.de/corona-virus/missione-cattolica-italiana-keine-prozession-an-karfreitag_aid-49616235

    NUR MAL SO

    KOMMUNISTEN IN DER VOLKSHOCHSCHULE
    Bergische VHS – Elberfeld Wuppertal
    Vortrag, Diskussion, Infotainment,
    Talk Ulrike Herrmann Abschied.
    Warum der Kapitalismus untergeht.
    20.04.2020
    🙁 Ulrike Herrmann Dschurnalistin, taz-TUSSI
    Der Kapitalismus ist ein paradoxes System. Einerseits führte er historisch erfolgreich zu gesteigerter Produktivität und damit in der Folge u.a. zu höherer Lebenserwartung, besserer Bildung oder zu parlamentarisch demokratischen Gesellschaftssystemen. Andererseits wurde seit Karl Marx‘ Analysen in besonders Krisenzeiten gefragt, wie es denn sein kann, dass Reichtum Armut schafft? Indem das Prinzip des Kapitalismus, das Wachstum, ungleich verteilt ist und auf Ausbeutung beruht.

    So die klassische Variante der Kapitalismuskritik. Diese Perspektive hat sich erweitert. Inzwischen ist es offensichtlich, dass Wachstum nicht unbegrenzt möglich ist, da die Ressourcen der Erde schlichtweg begrenzt sind. „Der Kapitalismus ist zum Untergang verdammt.“ Nicht zuletzt deshalb, weil der Mensch mit diesem System seine eigenen Lebensgrundlagen zerstört. Das sagt die renommierte Wirtschaftsjournalistin und Autorin Ulrike Herrmann. Aber wird das System chaotisch und brutal zusammenbrechen? Welche Szenarien sind denkbar?

    Darüber spricht sie mit Detlef Vonde* in der Politischen Runde, deren langjähriger Leiter zum letzten Mal moderieren wird.

    Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (=Zahle, was Du magst.)

    +++++++++++++++++++++++

    *Seit 1986 ist er hauptamtlicher Pädagogischer Mitarbeiter und Fachbereichsleiter für Politik, Geschichte, Umwelt an der Bergischen VHS Solingen/Wuppertal. War Mitarbeiter der Fernuni Hagen
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Detlef_Vonde

  71. Mal angenommen die Schafe auf dem Bild würden vor den Augen von allen deutschen Kindern, die mit ihren Kuscheltierchen ins Bett gehen, von sadistischen „Menschen“ aus Fernost mit einem Grinsen im Gesicht übelst geschächtet werden, bin ich mir ziemlich sicher, würde sich das bei denen einprägen und ihre Zukunft wäre eine Bessere!

    Das Problem ist, die kriegen sowas nicht mit und sehen nur das Gute, bis….
    Schuld daran sind Politik und Medien und Popelisten und Wähler und…

  72. Babieca 20. April 2020 at 14:45

    „…Den Psalm 23 „führt uns zum frischen Wasser und weidet uns auf einer grünen Aue“ habe ich mir ganz freiwillig als meinen Konfirmationsspruch… ausgesucht. … “ -> dito (stand dann hinten auf dem Kreuz, das man zur Konfirmation geschenkt bekam)

    „1992 trat ich zügig aus der Kirche aus. …“ -> dito (1991, wegen Steuer und weil der Pfarrer bei der Beerdigung meiner Großmutter eine völlig schäbige Rede gehalten hat)

  73. Ich bin mir ziemlich sicher das hintenrum bereits an einem Alternativplan gewerkelt wird. Warum sonst wird plötzlich öffentliche Kritik immer öfter gelesen? Sie hätten die Macht, diese komplett zu verschweigen und an eine plötzliche Wende in Raten glaube ich nicht.

    Unterschätzt die Hintermänner nicht, denn sie kommen immer und immer wieder, wechseln dabei ihre Hüllen. Während die Q-Bewegung in Trump den Heilungsbringer sieht, könnte es genauso nach hinten losgehen. Das Stürzen aktueller Regierung und kompletter System-Shutdown bedeutet Erneuerung eines neuen Systems und ich habe mal gelesen, dass es dann ebenfalls eine weltweite Währung geben würde. Egal wie du das Ding drehst, es kommt dasselbe bei raus. Traue niemals einen Politiker und wenn er so tut als wäre er einer von euch (ist er nicht!) dann sei umso misstrauischer. Menschen sind nur Mittel zum Zweck und sogut wie jeder Mensch hat seinen Preis und kann eingekauft werden.

    Trotzdem ist die aktuelle Bewegung meiner Meinung nach brauchbar, damit zumindest die kriminellen Machenschaften aus ihren Positionen fliegen. Wenn nur eine Person gehen muss, ist das schon ein Erfolg. Die aktuelle Demokratiesimulation bemüht sich nichteinmal mehr die Dinge geheim zu halten, sie springt der Bevölkerung direkt mit den nackten Arsch ins Gesicht.

  74. Freue mich jeden Tag auf PI-News. Mehr noch als die politische Gesinnung (fand jahrelang Gregor Gysi einen guten Redner und wuenschte, er haette den Euro verhindern koennen).

    Der Autor bekommt vorgegeben, was er Schreiben soll. Die Missachtung kommt von Oben. Der Verleger ist meist auch nur ein Angestellter. Wem g e h o e r t denn die FAZ? (Abonnierte sie auch mal. Wuerde sie jetzt nicht mal fuer 2 cent hier in Indochina haben wollen, selbst bei morgentlicher Lieferung mit einem grossen Milchkaffe dazu). Der Niedergang der Printmedien ist erschuettwernd!

    Vor Jahrzehnten: Mrquardt’s (FOCUS) „Fakten, Fakten, Fakten“. => Dann macht mal Journalismus und klaert die LEser ueber Gestalten wie i. Bill Gatres (in der ARD, fast 10 Minuten kostenfreie Werbung ohne eine gute Gegenfrage). Youtube: KEN FM. ii. Neil Ferguson, dem wir den Hausarrest zu verdanken haben. Aha, sein Institut bekam mal eben $ 79,000.000? Interessant. iii. John Hopkins und deren gefaelschte Landkarte? (Auch Geld von Gates. Man sollte dau mal 10 Aerzte dazu befragen, 3 davon aus Italien, wo nur 12% der Totenscheine … iv. EDie WHO, gefuehrt von Gates‘ Mitarbeiter. Was sagt die denn so: a) Vergangenheit. b) Gegenwart – Stichwoerter „Antikoerper“. und „Schweden“. usw.

    Medizinstudenten koennte Teile der Arbeit, unter Leitung von Dozenten, machen.

    Murksel koennte Fragen stellen und notfalls Bio-Lehrer, Aerzte, Wissenschaftler beauftragen, weltweit Daten zu Sammeln.

    Dazu eine grosse Konferenz mit vielen kleinen Streitgespraechen abhalten. Wobei das Bla Blas Bla geschrieben und dann aufgearbeitet wird.

    Ein Michael Ryan wird daraufhin angeklagt, erhaelt der Titel aberkannt und wird ins /gefaengnis gesteckt. Pardon, wider besseres Wissen die Vertrauensstellung zu missbrauchen? Das ist 100 mal Schlimmer, als wuerde ein Unterbelichteter Nazis toll finden. (Murksel wuerde ich gern fragen, wieso eigentlich Nazi-Gesetze weiterhin Aerzte behindern. Sie hat es nicht noetig, etwas Forschung zu betreiben, oder)?!?

  75. Ich gehöre zu den gepeinigten Zeitgenossen, die immer noch – nämlich zum Zwecke einer Art „Feindbeobachtung“ – die FAZ abonniert haben.

    Ich hoffe, sie können das von der Steuer absetzen

Comments are closed.