Der Tweet des Dresdner Grünen-Stadtrats Robert Schlick lässt tief blicken: "Fuck capitalism" und "Systemwechsel"

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Robert Schlick sitzt für die Grünen im Dresdner Stadtrat und ist dort Sprecher für Digitalisierung, Natur- und Wasserschutz. Außerdem fungiert er als Ansprechpartner für alle Angelegenheiten im Ortsamt Prohlis. Man kann ihn also nicht als Hinterbänkler oder unwichtigen Mitläufer bei den Dresdner Grünen bezeichnen. Am Ostersamstag ließ er mit einem Tweet seine Maske fallen und tief in sein sozialistisches Herz blicken: Mit den Stichworten „fckcptlsm“ (fuck capitalism) und „Systemwechsel“ schlug er vor, im Zuge der Corona-Krise die gesamte Wirtschaft „an die Wand zu fahren“ sowie „TUI & Co absaufen“ zu lassen, um dann „etwas Neues ausprobieren“ zu können, das „klima-, umwelt-, und menschenfreundlich“ sei.

Was dieser Grüne in seinem ganz offensichtlich erheblich linksextrem infizierten Hirn ausheckte, bedeutet nichts anderes als den Zusammenbruch der deutschen Industrie mit Massenarbeitslosigkeit von zig Millionen Menschen. Dann will er wohl im Sinne einer DDR-ähnlichen Planwirtschaft alles gleichschalten und am sozialistischen Reißbrett neu entwerfen, so dass es in grüne Wolkenkuckucksheim-Vorstellungen hineinpasst. Vor allem die Automobil-, Energie- und Reisebranche dürften in den Vorstellungen von Herrn Schlick gravierend umgestaltet werden.

Ganz nebenbei dürfte dieser Tweet für den Verfassungsschutz hochinteressant sein. Bedeuten die Kürzel „fuck capitalism“ und „Systemwechsel“ etwa, dass hier jemand im grünen Gewand die soziale Marktwirtschaft und die parlamentarische Demokratie abschaffen will?

Dies war wohl selbst für seine grünen Mitstreiter etwas zuviel der Ehrlichkeit. Schlick bekam offensichtlich Druck und teilte am Sonntag gegen 14 Uhr auf Twitter mit, dass seinen „umstrittenen Tweet“ vom Vortag gelöscht habe, da er in seiner ursprünglichen Aussage „ungünstig formuliert“ gewesen sei. Schlick wolle „keine DDR 2.0“, sondern „lediglich die Diskussion über eine gerechtere und klimafreundlichere Wirtschaftsform anstoßen“.

Dann fügte dieser politische Realitätsverweigerer noch hinzu, dass er mit dem Tweet seine „persönliche Meinung“ wiedergegeben habe, „keine Fraktions- oder Parteimeinung“. Da hat wohl jemand auf Druck der Parteizentrale gehörig Kreide gefressen. Ich habe mir aber erlaubt, diesen Tweet zu sichern, damit das Gedankengut dieses Grünen nicht in Vergessenheit gerät:

Wenn einen solchen mutmaßlich verfassungsfeindlichen Tweet ein AfD-Stadtrat veröffentlicht hätte, noch dazu in Dresden, dann stünde der Verfassungsschutz schon längst auf der Matte. Dazu liefe die gesamte deutsche Mainstream-Presse auf Hochtouren. Wenn es aber einen der politischen Lieblinge der allermeisten „Qualitäts“-Journalisten betrifft, dann wird es verschwiegen. PI-NEWS schaut hingegen ganz genau hin und bleibt an der Sache dran.

Erschreckend ist, dass die Grünen bei der Kommunalwahl im Mai 2019 in Dresden sage und schreibe 20,5% erhielten und damit stärkste Partei wurden. Man kann diesem Dresdner Grünen-Stadtrat per email mitteilen, was man von solchen sozialistischen Hirngespinsten hält:

» robert.schlick@stadtrat.dresden.de

Trotz aller verständlichen Verärgerung bei den Zuschriften bitte sachlich bleiben und nicht beleidigen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Die Überschrift ist falsch. Es müsste heissen: Tui & Co absaufen lassen und etwas Neues aufbauen LASSEN.

    Grüne Verbrechermenschen lassen arbeiten!

  2. Es gibt eben Pack, das sollte man wie Ungeziefer einfach zertreten…asozial, verblödet und entmenscht zeigt sich der grüne Unrat nun ganz offen.

  3. In der Lebensmittelindustrie, im Gaststättengewerbe, ja sogar für jede Fritten- und Würstchenbude benötigt man ein Gesundheitszeugnis. Warum gilt das nicht für Politiker?
    Nach einer eingehenden amtsärztlichen Begutachtung dürfte es dann kaum noch Grünen Politiker geben.

  4. Vergesst es doch mit der Email.
    Druckt Euch den Tweet aus und verteilt ihn im Prohlis und Umgebung. Dann bekommen es die Bürger mit, was die für einen Lumpen in Amt gebracht haben – und wachen dann vielleicht auf.
    Per Flyeralarm geht das auch ganz günstig.

  5. „Bomber Harris do i again“
    „Macht kaputt was euch kaputt mach“
    „Alles abreißen“

    Grüne und CDU passen inzwischen wirklich gut zusammen

  6. Die sozialistische Brut wird jetzt ganz schnell nach Verstaatlichung und Enteignung rufen.
    Dazu Heranziehung von Privatvermögen zur Unterstützung der Kulturschaffenden und der sozial Schwächeren mit geringeren Arbeitschancen.
    Aus Condor und Lufthansa werden Interflug,
    Urlaubsflüge nur für Menschen mit genug Green-Bonus-miles auf dem social- credit-point-Konto.

  7. Ach, da brauchts doch nicht so n gestörten, grünen Lappen wie den noch anbei.

    Unsere Führer – Führerin bekommt das ganz locker alleine gebacken.

  8. Unter R2G kann Schlick dann zusammen mit Sandra Lust (SED) Reiche erschießen und sie mit Riexinger (SED) in den Gulag werfen!

  9. Der Mann hat recht! Lassen wir TUI & Co. ruhig absaufen. Und ich finde noch mehr sollten diesen Weg gehen: Lassen wir die Straßenschläger und Teilzeitterroristen der Antifa absaufen! Keinen Cent mehr für die! Und genauso ALLE Parteien. Und die Parteienstiftungen auflösen und das Vermögen verstaatlichen. Zuguterletzt dürfen sich noch alle Parteibuchhosenschei**er einen 9-5 Job suchen und aus eigener Kraft ihre Existenz bestreiten. DAS wäre ein Schritt in Richtung Demokratie.

  10. Das ist doch der Plan unserer Machthaber, darauf arbeiten sie doch seit langem hin. Das wollen sie alle, er ist nur so dreist/dumm/wieauchimmermanesnennenmag es offen auszusprechen. Wurde der denn nicht gebrieft?

  11. Eurabier 13. April 2020 at 20:53

    Unter R2G kann Schlick dann zusammen mit Sandra Lust (SED) Reiche erschießen und sie mit Riexinger (SED) in den Gulag werfen!
    _____________________________

    Für mich eines der krankesten Aussagen, der jüngsten Geschichte..blieb ohne großen Aufschrei – Unfassbar!

  12. WARNUNG vor Sven LIEBICH! Anti-Patriot und Zersetzer

    https://www.youtube.com/watch?v=hDt50xixAco&feature=youtu.be

    Hagen Grell
    83.900 Abonnenten
    Dieses Video wird ein paar Leute nicht gefallen. Aber es ist Zeit, dass wir den Mund aufmachen. Liebich hat schon mehrere patriotische Existenzen zerstört und macht unbehelligt als Zersetzer weiter. Das klingt nach Spaltung? – Dann gebt den ersten 5 Minuten des Videos eine Chance!

  13. Die Grünen wollen die Wirtschaft „an die Wand fahren“ und die Sozis den fleißigen Bürger platt machen.
    In einem Vorabbericht der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ schlägt Saskis Esken SPD vor, zur Finanzierung der Kriese wohlhabenden Bürgern eine einmalige Vermögensabgabe abzuverlangen.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/finanzierung-der-corona-krise-spd-erwaegt-vermoegensabgabe-16706319.html

    Das, was Linke sich unter wohlhabend vorstellen, bereitet mir ein mulmiges Gefühl. Müssen deutsche „starke Schultern“ demnächst auch für Italien, Frankreich und Spanien zahlen?

  14. Die Grünen können vom Urkommunismus, wie er in seiner vollendeten Form unter Pol Pot in Kambodscha herrschte, einfach nicht lassen.

  15. Man hat die Kinder Politik spielen lassen und jetzt kriegt man den Geist nicht mehr in die Flasche.

  16. „TUI und co absaufen“ lassen. Weil die nicht die wirren Vorstellungen der Möchtegern-Herrenmenschen erfüllen.
    Das erinnert mich arg an das „unwerte Leben“, das von den Faschisten vernichtet werden musste.

  17. Wo ist da die die Sensation? Die Grünen sind seit Jahrzehnten damit die beschäftigt die deutsche Industrie zu ruinieren. Zuerst durch welteinzigartige Genehmigungsverfahren, an die wir uns längst als Normalfall gewöhnt haben. Oder verwundert es noch jemanden, daß in der BRD die Genehmigungsverfahren länger dauern, als der Bau? Der Bau kann ebenfalls über Jahre gedehnt werden, denn die Grünen haben das Verbandsklagerecht erzwungen, wodurch jeder entdeckte Käfer neue Gutachten erfordert und Systemgegner unter dem Deckmantel des Umweltschutzes ganz offiziell Industriesabotage betreiben können. Inzwischen hat man durch den Ausstieg aus der Kernenergie und der Kohleverstromung den Energiepreis so in die Höhe getrieben, daß energieintensive Branchen ebenso abwandern, wie forschungsintensive Branchen, denen für notwendige Tierversuche so hohe Hürden errichtet werden, daß man lieber im Ausland forscht. Aber wer benötigt schon eine Chemie- und Pharmaindustrie? Gut, in Corona-Zeiten hält man sich mit der Gegnerschaft zur Pharmaindustrie etwas zurück. Jetzt hat wohl auch die über Gendersternchen philosophierende Oberstudienrätin mitbekommen, daß Medikamenten-Abhängigkeit von China nicht in jedem Fall die beste Lösung ist. Daher war der Zeitpunkt für die offenen Worte des lokalen Grünen-Funktionärs aus Sicht seiner Parteiführung nicht optimal gewählt. Aber letztlich drückt er doch nur das aus, was offizielle Parteipolitik der Grünen ist.

  18. Kurzarbeitergeld und Firmen-Unterstützung ist für 3 Monate zugesagt.
    Und dann ?
    Dieses Paket ist schon kaum finanzierbar, ein weiteres wäre völlig irreal und unglaubwürdig.
    Ab Juli geht das Heulen erst richtig los.
    Und Corona ist dann auch noch kräftig am Dampfen.
    Eine ideale Voraussetzung zur Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens bis zur BTW 2021.

  19. „Wenn einen solchen mutmaßlich verfassungsfeindlichen Tweet ein AfD-Stadtrat veröffentlicht hätte, noch dazu in Dresden, dann stünde der Verfassungsschutz schon längst auf der Matte. Dazu liefe die gesamte deutsche Mainstream-Presse auf Hochtouren. Wenn es aber einen der politischen Lieblinge der allermeisten „Qualitäts“-Journalisten betrifft, dann wird es verschwiegen. PI-NEWS schaut hingegen ganz genau hin und bleibt an der Sache dran.“

    Exakt dieses Zitat waren auch meine Gedanken, als ich die ersten Zeilen gelesen hatte.
    Danke an PI News für diesen unermüdlichen Kampf; danke Herr Stürzenberger für ihre Aufklärungsarbeit gegen den politischen Islam.

  20. Praeclarus 13. April 2020 at 21:12
    „TUI und co absaufen“ lassen. Weil die nicht die wirren Vorstellungen der Möchtegern-Herrenmenschen erfüllen.
    Das erinnert mich arg an das „unwerte Leben“, das von den Faschisten vernichtet werden musste.

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  21. Merkel schuf die kommunistische Atmosphäre
    u. Grundlagen. Daher kriechen nun alle Linken

    ungehindert aus ihren Löchern. Dieser Weg
    ist inzw. ein Selbstläufer. Die Rot-Grünen geben

    sich gegenseitig Stichworte, Vorlagen u. Ermutigung.
    Das masochistische Volk schaut zu. Ich fürchte, der

    Durchschnittsdeutsche hat noch gar nicht bemerkt,
    wohin der Hase läuft.

    Ich werde jetzt überall wo ich hinkomme, Drogerie,
    Discounter usw. an der Kasse sagen: „Wiedersehn!
    Und Merkel ist eine Kommunistin!“

    Bei uns im Hausflur: „Gutn Tach! Und Merkel ist
    eine Kommunistin!“

    Oder: „Gutn Abend! Morgen wachen wir im
    Kommunismus auf!“

    Der Ton macht die Musik. Mal schauen,
    was passiert.

  22. Aus dem vorigen Strang. Paßt hier ebenso gut.

    Heisenberg73 13. April 2020 at 19:41

    Ich weiss gar nicht, was es überhaupt noch bräuchte, damit der im Koma liegende Michel aufwacht. Da scheint inzwischen alles egal bzw. zu spät zu sein.
    ———————————
    Ich denke, Dummdödelmichl liegt nicht mehr im Koma, der ist bereits tot. Seine Beerdigung wird schon vorbereitet.

  23. Man wundert sich eigentlich über gar nichts mehr. Bei den Linken gibt eine Dame ungestraft zum Besten, man wolle 1 Prozent der Reichen erschiessen und dieser nette Grüne hier will die Wirtschaft an die Wand fahren bzw Teile davon. Mal ganz abgesehen davon, das man mit den Coronaregeln und Bestimmungen selbiges sowieso erledigt – geht ja auch einfacher als Schutzkleidung zu besorgen – eigentlich gehören solche Leute sofort und auf der Stelle aus ihren Ämtern entfernt. Passiert aber nichts. Alles kein Prolem. Verfassungsschutz? Ach ja, der geht ja nur noch „bei gegen Rechts“….

    Und solche Leute werden dann zum Dank auch noch gewählt…Deutschland….Doofland—Kaputtland….

  24. Fairmann 13. April 2020 at 21:18
    Kurzarbeitergeld und Firmen-Unterstützung ist für 3 Monate zugesagt.
    Und dann ?

    Die Gelddruckmaschinen laufen jetzt schon auf Hochtouren.
    Entweder wird der € zur italienischen Lira 2.0 oder es werden den verbliebenen Arbeitnehmern, die dann noch in festen Arbeitsverhältnissen stehen, zusätzliche Steuern und Abgaben rechts und links um die Ohren fliegen, dass einem Hören und Sehen vergeht.
    Der bestehende Soli wird nicht abgeschafft, sondern verdoppelt und angesichts der momentanen Kraftstoffpreise lässt sich sicher noch was an der Mineralölsteuer nach oben schrauben. PKW-Maut und Grundsteuer dürften, neben der Mehrwertsteuer, auch zusätzliche Optionen sein.
    Die Besteuerung von Schichtzulagen ist dann auch nicht mehr weit.

  25. Wäre es nicht wirklich ökonomischer die Zombiefirmen einfach pleite gehen zu lassen, anstatt sie staatlich zu subventionieren? Durch Subventionen entsteht ja gerade dieser schwarz-rot-grüne Filz, der ja genau das Problem ist.

  26. Das_Sanfte_Lamm 13. April 2020 at 21:19

    Praeclarus 13. April 2020 at 21:12
    „TUI und co absaufen“ lassen. Weil die nicht die wirren Vorstellungen der Möchtegern-Herrenmenschen erfüllen.
    Das erinnert mich arg an das „unwerte Leben“, das von den Faschisten vernichtet werden musste.

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

    Ich habe mich missverständlich ausgedrückt: Ich wollte darauf hinaus, dass die Faschisten
    „unwertes Leben“ definierten und vernichteten.

  27. Warum nicht? Das System zeigt doch gerade, dass es nicht funktioniert. Vor allem für Retner und Hartz4-Bezieher ist es besonders schlimm. Und ihr wollt das System jetzt schnell wieder am laufen haben und ewig Flickschusteri betreiben und Ausbeutung und Unrecht weiter ihren lauf nehmen lassen. Seit 2005 gibt es nun Hartz4, es hat sich nicht viel zum positiven gewendet, nach 15! Jahren. Wie lange wollt ihr noch mit dem Scheiss rumdoktern? Oder habt ihr langeweile wenn ihr euch nicht mehr über irgend etwas beschweren undjammern könnt? In einigen Punkten hat der Grüne Mann ausnahmsweise einmal recht. Die Firmen nutzen die Menschen schon lange aus und ohr wollt dieses System schnell wieder am laufen haben. Damit zeigt ihr nun endlich euer wahres Gesicht. Es gibt bessere Wege, die nicht unbedingt in einer Diktatur enden müssen, hört mal auf immer nur schwarz-weiss zuu denken. Was der Herr allerdings nun genau will kann ich natürlich auch nicht sagen, aber das System gehört definitiv zerstört und menschengerechter. Denn alle vorhaben scheitern IMMER nur an einem einzigen: GELD.

  28. Ich habe mit dem Herrn Schlick, wie mit allen Linken, vor allem ein stilistisches Problem:
    Wie kann man sich nur so ungepflegt und schmuddelig mit fettigen und unfrisierten Haaren ablichten lassen?
    Das ist das gleiche in linken Treffpunkten und Restaurants: überall sieht es aus, dass es einer Sau grausen könnte.
    Das Außere wirkt auf das Innere zurück – und umgekehrt. Wie die Erscheinung, so die Politik.

  29. Gesichtsrentner mit Gesabbel eines geistig verwirrten.B*****,Dekadenter,Politischer Saustall DE.

  30. Praeclarus 13. April 2020 at 21:28
    Ich habe mich missverständlich ausgedrückt: Ich wollte darauf hinaus, dass die Faschisten
    „unwertes Leben“ definierten und vernichteten.

    Mussolini bezeichnete Rassenlehre wortwörtlich als „Pferdezüchter-Ideologie“.
    1938 beugte man sich dem Druck aus Berlin und erliess auch in Italien die italienischen Rassengesetzte.

  31. Was dieser Grüne in seinem ganz offensichtlich erheblich linksextrem infizierten Hirn ausheckte, bedeutet nichts anderes als den Zusammenbruch der deutschen Industrie mit Massenarbeitslosigkeit von zig Millionen Menschen.

    Ja, aber das ist doch jetzt schon passiert. Das muß man doch nicht mehr aushecken, dass ist doch mit Einführung des EURO und per Corona-Maßnahmen als letztem Mosaikstein bereits umgesetzt. Wobei mir jetzt freilich einfällt, dass man die Corona-Maßnahmen unter diesem Aspekt dann eigentlich vor das BVerfG hätte bringen können. Der Bahner gings ja meine ich nur um die Einschränkung der Freiheit. Aber es ist ja die Vernichtung der Existenz von Millionen von Menschen.

  32. nichtmehrindeutschland 13. April 2020 at 21:27
    Wäre es nicht wirklich ökonomischer die Zombiefirmen einfach pleite gehen zu lassen, anstatt sie staatlich zu subventionieren? Durch Subventionen entsteht ja gerade dieser schwarz-rot-grüne Filz, der ja genau das Problem ist.

    Über das Pro und Kontra von Subventionen streiten sich Ökonomen schon seit Beginn der Industrialisierung und seit es Wirtschaftspolitik gibt.
    In einer aus heutiger Sicht inakzeptablen Form praktizierte die SPD Jahrzehntelang eine Subventionspolitik vor allen für den Bergbau, die aus heutiger Sicht fast schon an Wahnsinn grenzte und ausser immer weiter zunehmenden sozialen Verfall nichts bewirkte.
    Auf der Gegenseite gab es Margaret Thatcher, die sofort nach Amtsantritt rabiat alle Subventionen auf Null herunterfuhr und dadurch auch Betriebe, die durchaus auch rentabel waren, an die Wand fahren liess.
    Schröder erliess im Rahmen seiner neoliberalen „Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsreform“ Gesetze, dass Großkonzerne Investitionen im EU-Ausland in Deutschland abschreiben konnten – also Standortabbau in Deutschland auch noch staatlich subventioniert wurde.
    Boeing kann ohne Subventionen gegen die Konkurrenz durch Airbus nicht bestehen und Seattle würde zum zweiten Detroit werden.
    Ergo:
    Eine Diskussion über Subventionen würde zu keinem Ergebnis führen.

  33. Irgendwie müsste es möglich sein, solche Leute in Arbeit zu bringen. Als Erntehelfer beispielsweise, nicht für Spargel, da wäre der Schaden zu gross, aber zum Beispiel für Kohl und Salat. Das Zeug müsste danach nur gründlich gewaschen werden. Und alles nach den üblichen rechtsstaatlichen Regeln selbstverständlich, also Basis Hartz IV.

  34. Na ja, es ist nicht so unwahrscheinlich, daß die Träume des Grünen in Erfüllung gehen. Die Frage ist, ob er es noch so toll findet, wenn es eintritt. Wenn andere hier „etwas Neues ausprobieren“, kann das auch ziemlich ungemütlich werden.

  35. Grüne Planwirtschaft. Weil Planwirtschaft immer so gut funktioniert hat. Politik auf Bento-Niveau, dem Spiegel-Auswurf für Lern- und Lesebehinderte am Linken Rand.

    Der zentrale Planer weiß am besten, was der Untertan braucht und was Gut ist für die Umwelt. Volles Vertrauen zu diesem „neuem“ politischen System. Wir sind ja auch schon fast angekommen: Toilettenpapier Mangelware, Reisefreiheit abgeschafft, ZK-Vorsitzende befehlt den Wahlsausgang, Presse betreibt Hofberichterstattung, Opposition kriminalisiert, Rechtsstaat ausgehöhlt, Bürger geheimdienstliche Überwachungsobjekte — ja, da fehlt nur noch die Abkehr von der bösen Marktwirtschaft zur guten Planwirtschaft, dann sind wir wieder im Arbeiter- und Bauernparadies angekommen, das zwar nicht den Klasseninteressen der Arbeiter und Bauern dient, aber der linksradikalen Herrschaftssucht arbeitsscheuer Umweltschützer aus dem Grünen-Millieu.

  36. Herr, wenn es Dich gibt: Erlöse uns von diesem grünen Kommunistenpack! Denn sie wissen, was sie tun.

  37. Das ist keine schlechte Idee.

    Dann ist kein Geld mehr da um die Bonzen-Futtertröge zu füllen und die Asyl- und Sozialindustrie am Laufen zu halten. Dann kracht der bunte Sauladen zusammen.

    Dann wird es lustig auf den Straßen und in den idyllischen Wohnvierteln. Burn, Buntland burn…

  38. Green City in München feiert auch schon, dass die Straßen fast leer sind.

    Der Strom kommt halt aus der Steckdose und das Geld vom Staat.

  39. Fairmann 13. April 2020 at 21:42

    Wo ist Jeanette?
    ————————————————–
    …man sollte keine schlafende Hunde wecken.
    Sonst gibt es wieder ganze Kommentare in Grosschrift.

  40. Johannisbeersorbet 13. April 2020 at 21:55
    Das ist keine schlechte Idee.

    Dann ist kein Geld mehr da um die Bonzen-Futtertröge zu füllen und die Asyl- und Sozialindustrie am Laufen zu halten. Dann kracht der bunte Sauladen zusammen.

    Dann wird es lustig auf den Straßen und in den idyllischen Wohnvierteln. Burn, Buntland burn…

    Ich behaupte, die Transformation hin zur mohammedanischen Baskisch-Ökonomie wird friedlicher vonstatten gehen, als man sich das vielleicht vorstellen mag. Die Clans sitzen doch schon in den Startlöchern und scharren mit den Hufen, mit ihren in den einschlägigen Milieus erwirtschafteten Geldern völlig legal und reibungslos ganze Strassenzüge aufzukaufen und komplette Einkaufsstrassen aussehen zu lassen wie die Eisenbahnstrasse in Leipzig oder die Herrmannstraße in Neukölln.
    Die verbliebenen Deutschen, die noch in festen Arbeitsverhältnissen stehen und einen halbwegs guten Lebensstandard haben, werden schön die Klappe halten, um den nicht auch noch zu verlieren.

  41. Das_Sanfte_Lamm 13. April 2020 at 22:05

    Die verbliebenen Deutschen, die noch in festen Arbeitsverhältnissen stehen und einen halbwegs guten Lebensstandard haben, werden schön die Klappe halten, um den nicht auch noch zu verlieren.

    Die und vor allem deren Kinder werden aus bisher sicher geglaubten guten Positionen – vor allem im öffentlichen Dienst – verdrängt werden. Über kurz oder lang geraten sie in die Heloten-Rolle. Obendrein wird es für sie immer schwerer werden die Steuer- und Abgabenlast zu stemmen. Viel wird für sie und ihre Familien nicht übrig bleiben.

    Auf Dauer ist das auch kein stabiler Zustand. Sicher, Michel ist duldsam, willig und ausbeutbar wie ein Esel unter Tavor – aber irgendwann wird es zu viel.

  42. Ich wäre auch dafür,mal was neues zu versuchen,
    diese Grünen Bekloppten,mal ner ehrlichen Arbeit nachgehen
    zu lassen.
    Solange man in diesem Staat,mit Schwurbeln,mehr Kohle machen
    kann,als ein ehrlicher,fleissiger Arbeitnehmer,läuft etwas vollkommen falsch.
    Allerdings,wenn diese Grünen Khmer,und ihre Linksversifften Zecken arbeiten
    gehen müssten,könnten wir den Laden Deutschland gleich zu machen,
    und brauchten nicht zu warten,bis die die Karre,
    unter Zuhilfenahme, von geistigem Dünnschiss, vor die Wand gefahren haben!

  43. Grüne sind lupenreine Sozialisten. Nur um uns zu täuschen, haben sie ein grünes Kleidchen übergezogen und manche Bürgerlichen fallen darauf rein…!

  44. Die AfD braucht jetzt dringend einen linken Flügel.
    Der muss mal ein paar Fragen stellen.
    Wieso verdient ein 20-jähriger Fußballer in einer Saison soviel wie eine Intensivkrankenschwester in 40 Berufsjahren?
    Wieso verdienen Talkshow-und Quiz- Moderatoren/innen in 45 min. so viel wie ein Oberarzt im ganzen Jahr?
    Wieso darf ein Vorstandsvorsitzender 5-10 Millionen Euro jedes Jahr aus dem Volksvermögen entnehmen?
    Wieso verdient ein AWO-Ortsgruppenführer 200.000 Euro pro Jahr?
    Die Liste lässt sich über Nachrichtensprecher, Intendanten, Künstler, Krankenkassen-Chef, Lobbisten, Gender-Professoren und Extremismusforschern beliebig fortsetzen.
    All dieses Geld wäre bei Rentnern, Alleinerziehenden und normal Arbeitenden besser angelegt und gerechter verteilt.

  45. Ich würde sagen ,in der DDR und im gesamten Ostblock haben diese Verbrecher über Jahrzehnte genug ungestraft ausprobieren dürfen.
    Nicht schon wieder, es reicht ….

  46. Die Tourismusindustrie ist der genialste Trick, den letzten Pfennig aus den Hamsterraddeutschen rauszuholen – fand ich schon immer.

    Ich finde es wunderbar entspannend, dieses Jahr mal nicht mit Berichten von Urlaubsreisen vollgeseiert zu werden! Das hat mich schon immer angeödet. Huch, bin ich jetzt ein Grüner?

  47. @ Das_Sanfte_Lamm 13. April 2020 at 22:05

    1999
    In Celle haben Kurden schon lange
    ganze Straßenzüge aufgekauft.
    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/Heroin-Waffen-Immobilien-Die-schmutzigen-Geschaefte-der-PKK-in-Deutschland,erste7184.html

    1983
    Fast zwei Drittel der Türken in Deutschland wohnen
    an Rhein und Ruhr, davon 40 000 in Duisburg und
    davon die meisten in Bruckhausen…
    Duisburg-Bruckhausen ist türkischer als Kreuzberg. Die Kolonnen von Klingelschildern an den Hauseingängen sprechen für sich: Altimkaya, Sürekli, Beyharac. Nebenan praktiziert „Dr. Ali Teoman Bilge, Geburtshelfer“.

    Für „Türken-Theo“ dagegen, wie ihn die Duisburger nennen, wird es immer besser. Theo hat aus einer Not der korantreuen Gastarbeiter ein Monopol gemacht. Weil die Ruhrgebietsbehörden die Türken mit Rücksicht auf das deutsche Tierschutzgesetz in ihren Schlachthöfen nicht schächten lassen, verpachtet er ihnen tageweise seine alte Scheune in Duisburg-Hamborn. Da dürfen sie schächten, soviel sie wollen – manchmal ein paar hundert Schafe am Tag. Türken-Theo hat mit der Massenhalsabschneiderei schon ein kleines Vermögen gemacht.

    In der Dieselstraße in Bruckhausen sind auf einer Länge von 300 Metern alle wichtigen organisierten Spielarten türkischen Zeitgeistes mit Moscheen oder Geschäftsstellen vertreten: Milli Görüs, die führende moslemische Fundamentalisten-Vereinigung, ferner die noch militanteren Nurcus (Lichtträger), gleich neben dem rußgeschwärzten Hochbunker die rechtsextremen Grauen Wölfe und weiter unten Dev Yol, eine albanientreue Kommunistengruppe, die von allen Extremistenbewegungen daheim die meisten Todesurteile auf sich gezogen hat. „Der Hochofen“, eine alte Thyssen-Arbeiterkneipe, ist fest in der Hand des linken „Vereins türkischer Transportarbeitnehmer“.

    Man kann häufig schon an den Bärten erkennen, wer wohin gehört. Die Kleriker tragen Vollbart, die Grauen Wölfe gestutzten Schnäuzer, die Kommunisten gepflegte Viertelzoll-Arafat-Stoppeln. Hin und wieder sieht man auch mal einen osmanischen Traditionalisten mit Fes und Zwirbel-Moustache…
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

  48. Und wovon gleich lebt der jetzt?
    Systemwechsel ist OK. Da könnte der „Checker“ doch mal als Montierer am Band oder als Landwirt im Kuhstall arbeiten…

  49. Ohnesorgtheater 13. April 2020 at 21:00

    WARNUNG vor Sven LIEBICH! Anti-Patriot und Zersetzer

    ————————————————–

    Viele „patriotische“ Influenzer sind vor allem am Geld interessiert, leider wahr.

    Hagen Grell, der schon seit 4 Jahren nichts mehr auf die Reihe bekommt, ist mir besonders zuwider.

  50. Wenn Tui und Co in der heutigen Zeit noch Rückgrat hätten dann müssten sie ihn dafür ein lebenslanges Flugverbot für diese Aussage aussprechen.

  51. Fairmann 13. April 2020 at 22:31

    Die AfD braucht jetzt dringend einen linken Flügel.
    Der muss mal ein paar Fragen stellen.
    Wieso verdient …

    —————

    Da ist was dran. Leider ist die AfD zur Zeit nicht auf dem Posten. Neben einem „linken Flügel“ wäre auch ein „grüner Flügel“ ratsam. Eine AfD jedenfalls, die möglichst schnell das alte System wieder zum Laufen bringen will, ist uninteressant und überflüssig.

  52. Keine Sorge, nach der „Krise“ gibt es für alle wieder Arbeit.
    Im Radio wurde berichtet, dass China schon darauf lauert, die in Pleite gegangenen Betriebe aufzukaufen.
    Bestes Beispiel ist die Luxus-Steigenberger-Hotelkette. Sie soll 700 Mill. gekostet haben. (googeln)

  53. Hammer Aussage.
    Aber vielleicht spukt das einigen Politikern im Kopf rum. Corona könnte ihnen heimlich wunderbar dabei helfen.

  54. „Da hat wohl jemand auf Druck der Parteizentrale gehörig Kreide gefressen.“

    und weil man auf kreide und erst recht auf ausgeschizzener kreide ausrutscht,
    haben die bewohner des wattenmeeres den „schlickrutscher“ erfunden.
    der sieht fuer einen gruenen khmer mit angeborener mobilitaetsverweigerung
    zwar unverstaendlich kompliziert aus, waere aber fuer dresdner buben schlick
    das angemessenste dienstfahrzeug: auf eigenem schleim wattrutschen..

    herr schlick, lassen sie sich ihr schulgeld zurueckgeben. es war verschwendet.

  55. Wer solche Typen wählt , wählt seine eigene Arbeitslosigkeit! Leider sind die Lehrer davon nicht betroffen !!

  56. @ mb 13. April 2020 at 21:31
    „…alle vorhaben scheitern IMMER nur an einem einzigen: GELD.“

    ja, denn dazu ist geld/gold als praktisch-handliches symbol einer leistung da.
    geld ist ausdruck der knappheit einer ware anhand angebot und nachfrage.

    in rituell-vormodern gebildeten tauschgesellschaften scheitert immer alles nur
    an kaurimuscheln, ziegen/rindern, frauen oder sonstwie unhandlichen dingen.

    wie sind deine vorschlaege, ohne geld und das jetzige „system“ auszukommen,
    und vor allem im weltweiten konsens gleichzeitig damit anzufangen ?

    einleitung, umsetzung, vollendung, kontrolle, optimierung der geldlosen wirtschaft,
    je 5x stichwoerter reichen, am besten mit beispielen, wenn es sie irgendwo gibt.

  57. VON DEN VOLKSZERTRETERN HAT
    LASCHET NOCH EIN KLEIN WENIG

    GESPÜR FÜR DEN NORMAL-BÜRGER
    GEHORCHT LETZTENDLICH MERKEL

    Corona-Krise
    Laschet bereitet Bevölkerung in NRW
    auf „kleine, vorsichtige Schritte“ vor
    Stand: 12.04.2020

    „Alles, was wir gerade zur Eindämmung des Virus tun, hat auch negative Folgen. Ich denke an die Hunderttausenden, die leiden unter Kurzarbeit, unter Arbeitslosigkeit, an die, die jetzt leiden müssen unter Depression, Einsamkeit und verschobenen Operationen, unter Gewalt oder Verrohung, gerade auch die Kinder unter ihnen.“

    Gerade angesichts all dieser Schäden sei er fest davon überzeugt: „Die Bereitschaft zum Verzicht braucht auch eine Aussicht auf Normalisierung. Wir benötigen einen Fahrplan, der uns den Weg in eine verantwortungsvolle Normalität zeigt“, sagte Laschet.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207221839/Corona-Krise-Laschet-bereitet-Bevoelkerung-in-NRW-auf-kleine-vorsichtige-Schritte-vor.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.desktop
    Die Ansprache wurde am Sonntagabend im WDR-Fernsehen und -Radio ausgestrahlt.

    SÖDER SCHÜRT WEITER ANGST
    12.04.2020 – 21.35 Uhr
    Widerspruch aus Bayern

    Ganz ohne Widerspruch wird Laschets Vorstoß wohl nicht bleiben. Vor allem aus Bayern gibt es Bedenken. „Es wird auch nach den Osterferien nicht einfach so weitergehen können wie vorher. Wer zu früh lockert, riskiert einen Rückfall“, sagte der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Ähnlich äußerte sich Sachsens Landeschef Michael Kretschmer (CDU). Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), forderte in der ARD eine „Hygieneoffensive“.

    KINDER, KAUFT KÄMME! ES KOMMEN LAUSIGE ZEITEN!

    LASCHET: Doch eine Rückkehr in das Leben vor der
    Krise dürften die Menschen nicht erwarten.
    ➡ „Nichts wird wie es war.“
    https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/laschet-ansprache-ostersonntag-exit-strategie-100.html

  58. Zitat: „Dass die Grünen alle einen an der Klatsche haben, sowohl individuell als auch kollektiv, mag ein Vorurteil sein, es trifft trotzdem zu“ (Henryk M. Broder)

  59. So ticken die „Grünen“ eben.
    Die wollen Deutschland zerstören. Wer das nach 40 Jahren nicht kapiert hat, dem hilft keiner mehr

    „Nie wieder Deutschland“ , „Deutschland du mieses Stück Schei**e“. Hinter solchen Plakaten laufen die Grünen her.

    Wie deutlich braucht es der Michel noch?
    Und trotzdem wählt er diese Brut mit 20% und mehr.

  60. Unsere Politiker haben Blut geleckt:
    Befehlen, durchregieren, herrschen,
    Bürgerrechte einschränken, Produktion
    u. Verkauf bestimmen u. regulieren,
    den Bürgern vorschreiben, wie sie zu
    leben haben… und sich hinter Volkes
    Rücken lustig über es machen.

    „OMA, ALTE UMWELTSAU“ –

    DER WDR HAT ES GEWOLLT

    Laschet: „Der Vorstand der Chorakademie hat ja
    zwischenzeitlich selbst klargestellt, man hätte
    dem Ansinnen des WDR nie folgen dürfen…
    Aber ich erwarte eben auch, dass diese Sender
    kritikfähig sind, wenn jemand sagt: Diese
    Instrumentalisierung eines Kinderchors für eine
    Idee eines Redakteurs war daneben.“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/armin-laschet-ueber-wdr-und-umweltsau-egal-ob-einer-schaut-der-sender-sendet-a-00000000-0002-0001-0000-000168892043

    ++++++++++++++++++++++

    Susanne Laschet geb. Malangré kennt ihren Mann Armin (59) seit ihrem siebten Lebensjahr. Seit 1985 sind sie verheiratet, das Paar hat drei Kinder. Die Ehefrau des Ministerpräsidenten ist gelernte Buchhändlerin. Mitglied der CDU ist sie nicht.

    Heinz Malangré entstammte der ursprünglich wallonischen Familie Malangré. Sein Urgroßvater, Augustin Josef Malangré (* 1829 in Haine-Saint-Pierre; † 1876 in Stolberg) war Maschinenmeister und Unternehmer in der Stolberger Glasindustrie.[2] Sein Bruder war der ehemalige Aachener Oberbürgermeister Kurt Malangré.

    Malangré war seit 1955 mit Thesi Wolf verheiratet. Der Ehe entstammen vier Töchter, darunter die Musicalsängerin Nicole Malangré und Susanne Malangré, die den Politiker Armin Laschet heiratete. Heinz Malangré starb im September 2017 im Alter von 87 Jahren in Aachen.[1]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Malangr%C3%A9

  61. @mia.nichtegal 13. April 2020 at 23:58

    „Keine Sorge, nach der „Krise“ gibt es für alle wieder Arbeit.
    Im Radio wurde berichtet, dass China schon darauf lauert, die in Pleite gegangenen Betriebe aufzukaufen.
    Bestes Beispiel ist die Luxus-Steigenberger-Hotelkette. Sie soll 700 Mill. gekostet haben. (googeln)“
    Hui da hatten ja die Ägyper echt Glück das sie den Deal mit den Chinesen schon im November in trockenen Tüchern hatten.

  62. @Don Ben 13. April 2020 at 23:09

    „Wenn Tui und Co in der heutigen Zeit noch Rückgrat hätten dann müssten sie ihn dafür ein lebenslanges Flugverbot für diese Aussage aussprechen.“
    Aber die Grünnen haben immerhin für den Retungsschirm gestimmt was man von der AFD nicht sagen kann.

  63. Fangen wir anders herum an:
    (Fahren wir) die Grünen an die Wand!
    (Fahren wir) die linken NGOs an die Wand!
    (Fahren wir) die Lügenpresse an die Wand!

  64. Es wird Zrit, sich an Artikel 20/4 GG sich zu erinnern . Wo bleibt eigentlich der Verfassungsschutz , wenn die Verfassung außer Kraft gesetzt wird und es keine Grundrechte mehr gibt, weil die Pandemie höher angesiedrlt ist , als jegliche Grundrechte .
    Wo ist eigentlich die Pandemie ? Ich denke , 127000 erkrankte können dich niemals zur Folge haben, dass 83 000 000 dafür in Beugehaft genommen werden und die Zahl der Toten nicht mal überprüft werden , woran Sie gestorben sind ? Dafür eine Verfassung außer Kraft setzen und Menschen, die dagegen protestieren auch noch in die Psychiatrie eingewiesen werden … mit Polizei Gewalt !
    Das ist ja schon wie zur Nazizeit oder in der Sowjetunion !
    Wie sagte schon die RAF : macht kaputt , was kaputt macht !
    Wählt diese Berufsidioten nicht mehr in die Landtage und auch nicht in den BT . Solchen Leuten traue ich nun alles zu , wann wollt Ihr endlich wach und Erwachsen werden ?
    Schweden zeigt, dass es auch anders geht ! Im Übrigen ist diese Coronapandemie nicht mal halb so schlimm, wie eine ganz normale Grippeepedemie … jedenfalls den Zahlen nach. Angst fressen Seele und Verstand auf !!

  65. Keine Urlaubsreisen, keine Flüge, kaum Konsum.
    Greta, Soros & Co. haben ihre Ziele in kürzester Zeit erreicht.
    Unsere Freiheit ist in Gefahr. Aufpassen Deutschland!

  66. Irgendetwas führt Macron mit seinen Maßnahmen im Schilde. Man kann ein Land normalerweise nicht 2 Monate ungestraft zusperren.
    Macron kann uns jetzt aber zeigen ob er Zähne zeigen wird bei Ausgangssperre seines ramadamischen Klientels.
    Wofür unternimmt er jetzt alle diese Risiken?

  67. Penner
    „, dass 83 000 000 dafür in Beugehaft genommen werden und die Zahl der Toten nicht mal überprüft werden , woran Sie gestorben sind ? Dafür eine Verfassung außer Kraft setzen und Menschen, die dagegen protestieren auch noch in die Psychiatrie eingewiesen werden … mit Polizei Gewalt !“
    ******************
    Beruhigt euch. Uns hat es hier in Frankreich wesentlich schlimmer getroffen. Mal schauen, was die Franzosen auf Dauer dazu sagen werden!

  68. Wieder ein Trottel des Tieres, was in sich schon längst der Hölle ist, aber sein Körper noch nicht verstorben ist.
    Ihr könnt hier schreiben was ihr wollt und euch wundern und abspeichern, was ihr wollt. Ihr habt es einfach nicht verstanden, mit was ihr es hier zu tun habt und mit was ihr es noch zu tun haben werdet.
    Ich habe bei RT-News früher geschrieben, dass „ihr“ Kommunismus, den sie da offensichtlich anstreben, auch wenn die das in einer schicken Verpackung an euch verkaufen wollen, genau das Russland sein wird, was in der letzten Zeit den Antichristen beschreibt.

    Ich habe denen gesagt, dass ihre einzige Seher Quelle, diese „BabaWanga“ oder wie diese russische Hexe hieß, dass diese Frau gelogen hat, weil sie eine Quelle benutzt hat, die ganz offensichtlich das Lindelied war, nur um Russland dann als Retter zu beschreiben. Eine glatte Lüge des Teufel! Das passt den Russen natürlich und auch, dass Merkels Trottelbande auf die Russen provoziert, was den Effekt erst auslösen wird und Merkels Bande den Westen zu repräsentieren scheint, der sich gerade selbst erlegt. Auch das ist ein Irrlicht für Russland und dem Kommunismus. Den bekommt Russland wieder zurück, wenn es soweit ist.

    Um auf diese Seherin zu kommen, die geschrieben hat, dass Europa ungefähr 160 Jahre muslimisch bleibt und Russland dann als Retter auftaucht, dann kann ich nur die Gummizelle empfehlen.
    Ich sagte ja, sie hat wohl vom Lindelied geklaut. Viele angebliche Seher haben geklaut und umgemodelt, um sich wichtig zu machen.
    Im Lindelied stehen 3 ihrer Lügen die sie benutzt hat.
    1. Fremden Völkern und der Halbmond am Ende des Liedes
    2. 167 Jahre Frist
    3. Der Held aus dem Osten

    Nun, da haben wir ja „BabaWanga“ und ihre Prophezeiung.^^
    Und ich habe geschrieben, das Lindelied ist „nicht“ von 1925, sondern von 1850, wie es auch nur eine einzige Seite im Internet beschreibt. Ich habe keine andere Quelle gefunden. Könnt ihr selber suchen.
    Und da sich alles jetzt erfüllt, was „nach“ dieser besagten Frist passieren soll, kann es nicht erst um „2087“ sein. Was völliger Unsinn ist. Ist alles eine Sache der Sichtwiese und des persönlichen Profites daraus.
    Die Russen sind Lügner. Das waren sie schon immer, weil sie Kommunisten sind. Und sie spielen den letzen König aus. Wenn die Zeit gekommen ist. Der Putin ist nicht eurer Freund. Er versucht gerade seine Diktaur zu festigen. So, wie das MErkel macht. Ihr wisst, wenn die Welt diktatorisch ist, dann…

    Um das auf diesen Troll im Artikel zu werfen, muss man verstehen, was diese Trolle sind, die so gerne die Weltwirtschaft, ihre Konzerne und auch so gerne Deutschland und das Christentum zerstören wollen.

    Nun, ich habe die Antwort und ich habe sie gefühlt 1000mal geschrieben. Sie steht ganz am Anfang (nicht am Ende!) der Offenbarung 12. In der wir gerade unseren Zustand ablesen können.

    „4 Und sein Schwanz fegte ein Drittel der Sterne des Himmels hinweg, und er schleuderte sie auf die Erde.“

    Dieser Satz da, der ist bereits passiert. Das ist eurer „Grüner Troll“ in diesem Artikel. Er steht für 2,5 Milliarden Seelen, die dem Tier später folgen werden, sofern sie nciht schon erlegt wurden, vom Teufel selbst. JA, diese Irionie gibt es. Denn der Drache übergibt große Vollmacht an das Tier.
    Sie werden dem Verderber in die Arme laufen und selbst zu einer Bestie werden. Was man schon sehen und ahnen kann. Das sind die Feinde Gottes, die in seinem aufgestellten Irrlicht etwas erfüllen. Nämlich die Machthaber dieser Welt zu vernichten. Nur, um dann selbst das Ultimative Böse in Form von Gottlosigkeit zu sein.
    Es wird der Kommunismus sein und es passiert alles nach einem Weltkrieg. Wir steuern auf diesen zu und die Menschen sind alle auf der Titanic die „Welt“ heisst. Es gibt keinen anderen Kurs!

    Wie ich es schon vor Jahren vermutet habe. Die Wirtschaft geht nur „eine Stunde“ mit dem Tier, bevor sie alle fallen werden. Nach und Nach. Alle 7 Könige, welche Nationen sind. Welche wir sind. Wirtschaftsnationen.

  69. Charly1 13. April 2020 at 21:45
    «Na ja, die Welt geht grad flöten, aber spannend ist es schon»

    Ach nein, so drastisch sehe ich das nicht, nur die Party ist halt vorbei und wird auch nicht mehr anspringen.
    Ganz ehrlich… diese wohlstandsversifften Jungmichel/inen im Bikini im Sommer wieder an allen Stränden dieser Welt rumspringen zu sehen, das vermisse ich nicht.
    Ebensowenig würde ich die Spielbanken in Monaco vermissen, wenn einige Linke dort gewütet hätten, da sitzt nämlich ihre Beute. Menschen die vor lauter Geld schon nicht mehr wissen wohin damit, die verspielen es einfach bzw. leisten sich 10-20 Luxuskarossen und sind immer noch nicht glücklich.
    Diese Perversion des Kapitalismus würde wohl niemand vermissen und die braucht auch niemand.
    Braucht jemand eine LV-Tasche oder eine Rolex?
    Die Welt ist über die letzten Jahrzehnte entartet, im Kleinen bei uns allen und im Grossen in Monaco & Co. ; das gilt es auf ein verträgliches Level zu stutzen.
    Daneben befindet sich ein Grossteil der Deutschen im kollektiven Burnout, die entdecken gerade ihre Haustiere, ihre Gärten und ihre Liebsten wieder und bemerken, es gibt mehr wie Büro und Umsatz, ist doch prima, find ich klasse so.
    Die weltweite kapitalistische Party ist vorbei, jetzt haben wir die Chance die Perversion des Geldes zu bändigen, nicht abzuschaffen und niemand muss erschossen werden. Deswegen sehe ich das nicht soooo schwarz, es ist eine Riesenchance, diese Krise ist tatsächlich eine Riesenchance für den Erdball.
    Spannend wird, ob sie genutzt wird.

  70. AlterNotgeilerBock
    Die Welt ist über die letzten Jahrzehnte entartet, im Kleinen bei uns allen und im Grossen in Monaco & Co. ;… “
    *************
    Das klingt sehr nach“ entarteter Kunst“. Auweia!!
    Da möchte jemand über Rolex und Luxus rechten…. eine deutsche „Tugend“.

  71. Fairmann 13. April 2020 at 22:31
    Die AfD braucht jetzt dringend einen linken Flügel.
    Der muss mal ein paar Fragen stellen.
    Wieso verdient ein 20-jähriger Fußballer in einer Saison soviel wie eine Intensivkrankenschwester in 40 Berufsjahren?
    Wieso verdienen Talkshow-und Quiz- Moderatoren/innen in 45 min. so viel wie ein Oberarzt im ganzen Jahr?
    Wieso darf ein Vorstandsvorsitzender 5-10 Millionen Euro jedes Jahr aus dem Volksvermögen entnehmen?
    Wieso verdient ein AWO-Ortsgruppenführer 200.000 Euro pro Jahr?
    Die Liste lässt sich über Nachrichtensprecher, Intendanten, Künstler, Krankenkassen-Chef, Lobbisten, Gender-Professoren und Extremismusforschern beliebig fortsetzen.
    All dieses Geld wäre bei Rentnern, Alleinerziehenden und normal Arbeitenden besser angelegt und gerechter verteilt.

    Das ist ein sehr guter Einwand.

    Jetzt wo die ehemalige „Schutzmacht der kleinen Leute“ als Rentenkürzer- und Arbeiterverräterpartei (selbst)entlarvt wurde fehlt eine ehrliche Kraft, die sich für die Arbeitenden, die Rentner und die unverschuldet Schwachen einsetzt.

    Die lügnerischen roten Lumpen dürfen die Menschen nicht noch einmal betrügen können. Die AfD muß ein für alle mal die Positionen besetzen, die bislang von Heuchel-Strolchen belegt waren und muß tatkräftige als wahre Schutzmacht der kleinen Leute auftreten.

  72. AlterNotgeilerBock 14. April 2020 at 08:56


    Daneben befindet sich ein Grossteil der Deutschen im kollektiven Burnout, die entdecken gerade ihre Haustiere, ihre Gärten und ihre Liebsten wieder und bemerken, es gibt mehr wie Büro und Umsatz, ist doch prima, find ich klasse so.

    Das ist ein wichtiger Punkt. Ein fortwährend unter Dauerstress stehender Sklave bemerkt irgendwann die Ketten nicht mehr und sieht seinen Zustand als „normal“ an.

    Es gibt tatsächlich mehr als die buntländer Schein-Wichtigkeiten. Niemand sollte seine kostbare Lebenszeit für den Buntland-Dreck verschenken. Niemand sollte sich für fremde Interessen ausbeuten lassen bis er verreckt.

    Die derzeitige Zwangspause gibt hoffentlich Vielen Zeit zum Nachdenken und Gelegenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen.

    Wenn man auch anmerken muß, daß die üblichen Opfer der Sklaverei weiterhin an der Front stehen und so wie immer – wenn nicht sogar noch stärker – ausgenützt werden, während andere es durchaus genießen und als günstige Gelegenheit zum Beutemachen sehen. Die von unfähigen Politruks in die Welt geschissenen „Corona-Hilfen“ erreichen nicht die, die sich wirklich brauchen und verdienen sondern werden im korrupten Schweineland Buntistan wie immer denen zugeschanzt die clever und gewissenlos sind. Zahlen werden die Party die Ehrlichen, die betrogenen Rentner und Niedriglöhner und alle die nicht in einer Altpartei-Korruptionsgemeinschaft sind.

    Man möchte direkt hoffen, daß dieses Lumpensystem völlig kollabiert und aus Blut und Feuer ein neues ehrliches Deutschland geboren wird.

  73. …….und meine Faust will unbedingt in sein Gesesicht…….aber darf es noch nicht…..

  74. Schlick (nomen est omen) sollte als alter Ossi wissen, dass TUI im Russischen „Du“ heißt und CO „mit“.
    Es soll also nicht irgendein Reisekonzern absaufen, sondern DU MIT.

  75. Da sind doch die GRÜNEN der kongeniale Partner für Merkel,

    die doch, in der DDR sozialistisch sozialisiert, im Westen angetreten ist, die CDU zu modernisieren – und keinem ist es aufgefallen.
    Das vor dem Hintergrund der strahlenden Errungenschaften des abbruchreifen Arbeiter- und Bauernstaates.

    Merke – Kommunisten und Sozialisten werden sich nie ändern. Es ist besser, wenn die denkenden Menschen sie vor ihrer absoluten Machtübernahme aussortieren.

  76. Schon wieder so ein linker, schmierig-schmuddeliger Klon aus einem Mix von Che Guevara x libanesischer Autohändler. 30 Jahre im Zeichen der 9:

    Der Schwätzer wurde 1990 geboren, machte 2009 mit 19 Abi und studierte dann 20 Semester (!), bis 2019, da war er 29, an der TUD „Hydrologie“. Abschluß nicht als Ing., sondern mit dem Deutschland per EU zwangsverordnetem, lächerlichen in den Anforderungen runtergeschraubten „Master of Science“. Nach 20 Semestern!

    Und kaum der marxistisch-lenististischen Laberei seiner Studi-Zirkel an der TUD entfleucht, zog er noch im selben Jahr, 2019, in den Stadtrat von Prohlis.

    https://vereins.fandom.com/wiki/Robert_Schlick

  77. Was dieser Grüne in seinem ganz offensichtlich erheblich linksextrem infizierten Hirn ausheckte, bedeutet nichts anderes als den Zusammenbruch der deutschen Industrie mit Massenarbeitslosigkeit von zig Millionen Menschen.
    ———————————–
    Als ob das etwas Neues wäre- Hat nicht Kretschmann neulich noch „verlautbaren lassen“ daß „viele nach der Krise ÄRMER sein werden, als vorher“?! Das erregt Grüne halt ungemein- die Vorstellung, daß sie anderen Armut zwangsverordnen können, alldieweil sie selber in ihrer Funktion als willfährige Apparatschiks, KaPos etc sich selber natürlich in ihren Datschen (auf Kosten der Verarmten) ein sehr viel angenehmeres Leben zubilligen.

  78. „etwas Neues ausprobieren“ zu können, das „klima-, umwelt-, und menschenfreundlich“ sei.

    Die Knallcharge hat hier sicher auch eine „klima-, umwelt- und menschenfreundliche Lösung“ jenseits des „Kapitalismus“ und an die Wand zu fahrenden Fliegern (wir paddeln die genau abgezählten drei Buchweizenkörner, die wir aus natürlich-ökologisch-ungedüngtem Bioanbau bei Mondschein in Deutschland entbehren können) jetzt per Einbaum ans Horn von Afrika:

    http://www.dtoday.de/startseite/panorama_artikel,-Eine-Million-Menschen-in-Aethiopien-wegen-Heuschreckenplage-auf-Hilfe-angewiesen-_arid,720796.html

  79. Hallo, Verfassungsschutz! Landesamt oder Bundesamt für
    Da steht mindestens einer nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung.
    Übernehmen Sie…

  80. Thomasz Gorzowski 13. April 2020 at 21:24
    „Und solche Leute werden dann zum Dank auch noch gewählt…Deutschland….Doofland—Kaputtland….“ 🙁
    Stimme Ihnen vollinhaltlich zu! Das ehemalige Land der Dichter und Denker ist dank alternativloser Politik zur Kloake verkommen! 🙁

  81. Schon wieder so ein NUTZLOSER Spinner der bisher nichts PRODUKTIVES GELEISTET hat. Aber so eine Pfeife will der Welt vormachen die Welt neu zu erfinden. Lange in den Unis rumdrücken, den faulen Arsch weiter kaum bewegen. Aber KLUGSCHEISSERN, sprich verbal EJAKULIEREN. Der passt gut in den CLAN der LINKS GRÜN-ROT-SCHWARZ versifften Politklüngel. Ihr schafft das schon!!

  82. Shalom!
    Der linke Chaot. noch dazu „im Stadtrat“ von Dresden, hat nicht mehr alle Zapfen an der Tanne!!!!
    Wer, um Himmels Willen, WÄHLT denn so eine verqueeeere Gestalt?
    Das müssen ja wohl Einige gewesen sein, wenn diesem Würstchen von jungen Mann solch ein Podium bereitet wird!
    Na gut- ich seh‘ es ein- er ist bestimmt einer von den „14 Paar Beinen“ hinter einem 20 m Antifa- Transparent bei irgendeiner PEGIDA- Veranstaltung … Idiot der!

    Shalom!

    Z.A.

  83. Wieso schreibt ein „Schlick“ „…. absaufen lassen!“?
    Nomen est Omen….
    Bleibe dabei: Peinlicher geht’s nimmer!

    Alles soll im Schlick absaufen….
    Warum ist DER in Dresden?
    Im Watt bei Cuxhaven wäre er besser aufgehoben, der Vollpfosten!

    Z.A.

  84. Wer wählt sowas?
    Dies zu klären, wäre einfach interessant. Die Psychologie des Grünen-Wählers.

    Zudem scheint das mit der Entfremdung von der Natur zusammenzuhängen. Stadtgesellschaft? Denn der grüne Bolschewismus nährt sich von den aseptischen Kunststoffwelten der Villenviertel als auch von den versifften Quartieren des Antifa-Schmuddels. Beide Sorten nehmen viel künstliche Nahrung (oftmals gestörtes Essverhalten) zu sich und haben wenig Berührungspunkte mit echter Landwirtschaft, Fischerei oder Jagd.

  85. @Ben Shalom 14. April 2020 at 18:43
    Passt, Ben! Du gehst wieder in die Tiefe… unserer deutschen „Seele“. Die wir ja gemeinsam haben.
    Deswegen leben wir in Haifa, wo die „German Community“ am Leben ist!
    Die WEnigsten in D wissen das …

    Shalom Pessach!

    Z.A.

  86. Auf seiner Internetseite steht: „Politische Entscheidungen sollten viel häufiger auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse getroffen werden. Wichtig ist es dabei, auch auf die Probleme und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger einzugehen. Ich möchte mich kompromissbereit für ein nachhaltiges, innovatives und weltoffenes Dresden einsetzen, für eine zukunftsfähige Stadt, in der alle Menschen gut und gerne leben.“
    Sein wahres Gesicht (Merkelianer) hat er in seinem Tweet gezeigt. Von Wissenschaft und Wirtschaft versteht der Herr „Umweltingenieur“, wie die meisten Grünen, natürlich nichts. Ich wette, dass er auch noch nie länger in der Wirtschaft gearbeitet hat. Er ist in den Ausschüssen Petitionen und Soziales vertreten. Gnade demjenigen, der mit diesem Menschen verachtenden Apparatschik und Dummschwätzer zu tun hat.

  87. Den ersten Beitrag haben „grüne, spd,fdp, cdu und linke“ im dresdner Landtag gemacht in dem die Diäten Erhöhung im März beschlossen wurden, AfD stimmte dagegen. Kaum im Landtag da werden sich die Taschen gefüllt ohne etwas Vernünftiges auf die Reihe gebracht zu haben. Bravo Herr Kretzschmar weiter so.

  88. @Zuri Ariel 14. April 2020 at 20:23
    „Deswegen leben wir in Haifa, wo die „German Community“ am Leben ist!“
    ————————————————

    Es erfreut mein Herz, meine Seele, dies zu lesen. Das hat nix mit Weichheit oder so zu tun, es ist ein Stück Elixier des Weltenlaufes; zu wissen, dass die Freiheit des Denkens über Land und Zeit hinweg verbindet. Westliche Zivilisation, westliche Freiheit und Bodenständigkeit dazu. Ich mag das so. Habe mich wohl deshalb in Israel (erst eine Reise bisher, auch in Haifa gewesen) tief verbunden gefühlt. Und ein wenig vom Widerstandsgeist, der Festigkeit und dem Aufbruchsgedanken aus Israel mitgenommen. Ein Land im Blühen und Gedeihen; und so munter soll auch mein Vaterland Deutschland sein!

    Viele herzliche Grüße nach Haifa!

    Shalom Pessach!

  89. Hinter dem grünen Lack verbirgt sich der sozialistische Hass und Neid auf andere Menschen.

    Man kann nur hoffen, dass alle TUI Mitarbeiter und alle Reisebegeisterten über die Absichten und Pläne der Grün-SEDler informiert werden.

    Arbeitet dieser GRÜNE der unzähligen Beschäftigten der freien Wirtschaft den Arbeitsplatzverlust wünscht, zufällig irgendwo im öffentlichen Dienst?

    Wenn ja, dann sollten sich die TUI Mitarbeiter bitte direkt an den Dienstherrn von Herrn Schlick wenden.

Comments are closed.