Diba DiBa du - und raus bist du! So schnell geht das bei der zivilcouragierten ING DiBa mit politisch andersdenkenden Kunden wie Björn Höcke.

Von JOHANN FELIX BALDIG | Kontokündigungen in unseren Kreisen sind nichts Neues. Wie oft bereits bat man auf Sezession im Netz in eigener Sache um die Empfehlung eines neuen Instituts? Dass Björn Höcke kürzlich das Konto gekündigt wurde, einem gut verdienenden Landtagsabgeordneten, der für einen gewissen Umsatz zu sorgen in der Lage sein dürfte, mag daher bestenfalls Anlass zu der Frage geben: „Warum erst jetzt?“ Solch gewohnheitsmäßiger Fatalismus freilich verweist eben doch auf eine Novität, erhellt ein epidemiologisches Novum: In Deutschland stirbt man mehr und mehr den bürgerlichen Tod.

Droht in Zeiten von Corona die Bargeldabschaffung in einem Kollektivakt freiwilligen Verzichts exekutiert zu werden, markiert der Entzug eigener Giralgeldfähigkeit wirtschaftlich den Eintritt in den Status der Geschäftsunfähigkeit. Deutschland ist seit dem fatalen Jahr 2015 endgültig vom Staatsgebiet zum Jedermannsraum gefleddert.

Der Bürger, zum Verbraucher degeneriert, mag noch so insolvent sein: Ein Jedermannskonto steht ihm zu im Jedermannsraum, ein Basiskonto mit Pfändungsschutz. Allein die, die auf Grenzen beharren, auf Staatsgrenzen, Grenzen im Schuldenmachen, müssen fürchten, mit einer Haushaltssperre belegt zu werden, die keinen Titel braucht, gegen die ein Rechtsbehelf nicht existiert: Kein Sex mit Nazis! Geldverkehr inbegriffen!

Vor gut einem halben Jahrhundert legte Bernd Rüthers seine Habilitationsschrift über den Wandel der Privatrechtsordnung im Nationalsozialismus vor. „Unbegrenzte Auslegung“ nannte Rüthers den deformierenden Zugriff der Rechtswissenschaft und Rechtspraxis auf zivilrechtliche Generalklauseln wie „gute Sitten“ oder „Treu und Glauben“ im Dritten Reich.

Das Kündigungsschreiben der ING DiBa an Björn Höcke.

Heute nun erleben wir eine unbegrenzte Auslegung 2.0, die auf einen (noch so zweifelhaften) akademischen Überbau ganz verzichten kann. Die Märkte selbst, ob für Bankdienstleistungen, ob für Bewirtung und Beherbergung, angeleitet von einem Inlandsgeheimdienst mit der Lizenz zur Stigmatisierung der Opposition und nicht zuletzt pressiert von der staatsfinanzierten Antifa, geben ganz neue Impulse für die Auslegung der Generalklausel „die guten Sitten“.

Auf Sezession im Netz plädierte Heino Bosselmann zuletzt und im Angesicht von Corona für mehr Todesmut und zitierte Rilke:

„Der Tod ist groß.
Wir sind die Seinen
lachenden Munds.
Wenn wir uns
mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen
mitten in uns.“

Wahrlich!: als aufgeklärte Staatsbürger und im ephemeren Besitz der Freiheitsrechte sollten wir nur jene bürgerlichen Tode fürchten, die uns im Merkel-Deutschland in Zeiten der Cholera und bald unter Absehung von jeglichem Grundrechtsartikel bereitet werden sollen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. das ganze Geldsystem arbeitet wie das System FlowTex

    das kam übrigens aus Baden

    ein Witzle dazu:

    Schwaben sind Daimler
    Badenser sind Flow Tex

  2. Bin nicht bei ING. Aber wenn ich es wäre, wäre morgen Schluß mit Lustig!!

  3. Ich dachte zunächst, dass das ein Witz sei. Damit hat sich die Ing Dieba selbst demaskiert und Sie können sicher sein , diese Bankster sind für mich für immer out !
    Langsam frage ich mich, ob wir nicht doch Artikel 20 GG in Anspruch nehmen müssen . Das ist kein Rechtstaat mehr , sondern ein Parteibonzen – Staat , die sich das Recht , im wahrsten Wortsinn , einfach heraus nehmen nach Gutsherrenart .
    Hier scheint der „ staatlich eingesetzte Demokrat des VS „ die Finger im Spiel zu haben . Interessant ist doch, dass der voreilende Gehorsam wieder einmal funktioniert . Es gibt immer wieder solche Eichmänner , die das System erst möglich machten . Später berufen Sie sich auf „ Befehlsnotstand „ ohne eigene persönliche Verantwortung vor dem GG .

  4. 19. Kündigungsrechte der ING (1) Kündigung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist Die ING kann die gesamte Geschäftsverbindung oder einzelne Geschäfts beziehungen, für die weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart ist, jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Kündigungsfrist kündigen (z. B. den Scheckvertrag, der zur Nutzung von Scheckvordrucken berechtigt). Bei der Bemessung der Kündigungsfrist wird die ING auf die berechtigten Belange des Kunden Rücksicht nehmen. Für die Kündigung eines Zahlungsdiensterahmenvertrags (z. B. laufendes Konto oder Kartenvertrag) und eines Depots beträgt die Kündigungsfrist mindestens 2 Monate. (2) Kündigung unbefristeter Kredite Kredite und Kreditzusagen, für die weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart ist, kann die ING jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Die ING wird bei der Ausübung dieses Kündigungsrechts auf die berechtigten Belange des Kunden Rücksicht nehmen. Soweit das Bürgerliche Gesetzbuch Sonderregelungen für die Kündigung eines Verbraucherdarlehensvertrags vorsieht, kann die ING nur nach Maßgabe dieser Regelungen kündigen. (3) Kündigung aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist Eine fristlose Kündigung der gesamten Geschäftsverbindung oder einzelner Geschäftsbeziehungen ist zulässig, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der der ING deren Fortsetzung, auch unter Berücksichtigung der berechtigten Belange des Kunden, unzumutbar werden lässt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, › wenn der Kunde unrichtige Angaben über seine Vermögensverhältnisse gemacht hat, die für die Entscheidung der ING über eine Kreditgewährung oder über andere mit Risiken für die ING verbundene Geschäfte (z. B. Aushändigung einer Zahlungskarte) von erheblicher Bedeutung waren; bei Verbraucherdarlehen gilt dies nur, wenn der Kunde für die Kreditwürdigkeits prüfung relevante Informationen wissentlich vorenthalten oder diese gefälscht hat und dies zu einem Mangel der Kreditwürdigkeitsprüfung ge führt hat, oder
    7
    › wenn eine wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden oder der Werthaltigkeit einer Sicherheit eintritt oder einzutreten droht und dadurch die Rückzahlung des Darlehens oder die Erfüllung einer sonstigen Verbindlichkeit gegenüber der ING – auch unter Verwertung einer hierfür bestehenden Sicherheit – gefährdet ist oder › wenn der Kunde seiner Verpflichtung zur Bestellung oder Verstärkung von Sicherheiten nach Nummer 13 Absatz 2 dieser Geschäftsbedingungen oder aufgrund einer sonstigen Vereinbarung nicht innerhalb der von der ING gesetzten angemessenen Frist nachkommt.
    Besteht der wichtige Grund in der Verletzung einer vertraglichen Pflicht, ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten angemessenen Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig, es sei denn, dies ist wegen der Besonderheiten des Einzelfalls (§ 323 Absatz 2 und 3 des Bürgerlichen Gesetzbuches) entbehrlich. (4) Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen bei Verzug Soweit das Bürgerliche Gesetzbuch Sonderregelungen für die Kündigung wegen Verzug mit der Rückzahlung eines Verbraucherdarlehensvertrags vorsieht, kann die ING nur nach Maßgabe dieser Regelungen kündigen. (5) Kündigung eines Basiskontovertrages Einen Basiskontovertrag kann die ING nur nach den zwischen der ING und dem Kunden auf Grundlage des Zahlungskontengesetzes getroffenen Vereinbarungen und den Bestimmungen des Zahlungskontengesetzes kündigen. (6) Abwicklung nach einer Kündigung Im Falle einer Kündigung ohne Kündigungsfrist wird die ING dem Kunden für die Abwicklung (insbesondere für die Rückzahlung eines Kredits) eine angemessene Frist einräumen, soweit nicht eine sofortige Erledigung erforderlich ist (zum Beispiel bei der Kündigung des Scheckvertrages die Rückgabe der Scheckvordrucke).
    ——————–

    Das ist die Ziffer 19. Relevant wäre der Punkt 5. Widerspruch einlegen und mit Anwalt drohen. Fragen welche Drogen sie nehmen.

  5. Im Grunde genommen ist es „bloß“ ein typischer Akt bolschewistischer Verfolgung. Im neuen Stasistaat regiert das Unrecht. Denn nur per Unrecht kann der Kommunismus herrschen. Was sich die Bankenbonzen einbilden, schließlich sind die nur eine Weltwirtschaftskrise vom Volksbesuch entfernt.

    Das größte Ärgernis besteht darin, dass die Banken sich haben kommunistisch retten lassen, nachdem sie planwirtschaftlich (ver)spekulierten. Am Steuerzahlergeld in Milliardenhöhe genesen, machen sie sich erneut auf, den Bürger zu knechten. Banken müssen genauso wie jedes andere Unternehmen abgewickelt werden können. Die entstehende Krise sollte diesmal vom Volk genutzt werden. Banken in die Produktion!

    Stasistaat. Herbst werde es. Und Winter für die Bankenbonzen. Höre schon die Weber, sie weben, sie weben…

  6. Diese linksfaschistischen Primitivlinge werden auch noch erleben wie dämlich sie eigentlich sind. Es gibt einen schönen Spruch: Man sieht sich immer zweimal im Leben.
    Übrigens gibt es andere Banken auch im Ausland die Björn mit Kusshand nehmen.

  7. Nachtrag: Außerdem kann Björn froh sein dass sein Konto gekündigt wurde, denn die ING Bank ist eh schon pleite.

  8. Markenauftritt ING ist eine Direktbank und ein
    vollständiges Tochterunternehmen der niederländischen ING Groep, die international tätig ist!

    Sippenhaft….

  9. Und unanständig ist diese Bank auch noch, zutiefst unanständig!
    Jetzt bei Ausgangssperre und den heutigen Zuständen einer Familie hinterrücks das Konto kündigen…

    Hoffe doch, dass sich das Volk bald bei den Geldfeudalen revanchiert. Volksfeste nach Art des Mittelalters üben derzeit eine unglaubliche Faszination aus.

  10. Dass Björn Höcke kürzlich das Konto gekündigt wurde, einem gut verdienenden Landtagsabgeordneten, der für einen gewissen Umsatz zu sorgen in der Lage sein dürfte, mag daher ……….

    Bleibt die Frage, warum macht die Bank so etwas?
    Wer wußte bis dato schon, dass B. Höcke bei
    der Ing ein Konto hat? Das erfährt doch sonst kaum
    jemand.
    Mit dem Umsatz, das dürfte der Ing ziemlich egal sein,
    ist doch die Kontoführung kostenlos und Geld brauchen die Banken keins.
    Können es ja billigst bei der EZB bekommen.

  11. es wäre besser Relotius zum BK zu wählen
    dann würden wenigstens die Flüchtlinge jeden Tag Unmengen an Geld finden….und uns reich machen

  12. Ich würde unter Ausnutzung aller Möglichkeiten das Konto soweit überziehen wie es nur geht und eine Rückzahlung verweigern mit der Begründung, daß kein anderes Konto vorhanden ist. Dann müssen die erstmal die Forderung „fällig stellen“ und auf Zahlung klagen. Bis dann ein rechtskräftiges Urteil – nach mehreren Instanzen – vorliegt und vollstreckt werden kann, vergehen Jahre.

  13. parteiloddel 8. April 2020 at 18:01
    Nachtrag: Außerdem kann Björn froh sein dass sein Konto gekündigt wurde, denn die ING Bank ist eh schon pleite.

    Die Ing ist pleite??
    Wer sagt das denn?

  14. Das ist nichts Neues. Hat man schon in den 80ern mit Abgeordneten der DVU versucht, die allerdings erfolgreich dagegen geklagt haben.
    Es gibt höchstrichterliche Urteile, nachdem JEDERMANN Anspruch auf ein Kto. hat.
    Lieber Hr. Höcke: schalten Sie bitte flugs Ihre Anwälte ein!

  15. Das wollen die Liberalisten nicht verstehen. Dass Banken sowas tun dürfen, nennen sie grinsend „Vertragsfreiheit“. Daran aber erkennt man die Diktatur. Nach schier unerdenklichen Zeiten der Rechtsprechung ist es bis heute nicht möglich, solches Vorgehen zu verhindern. Schon deshalb gehören Banken nicht in Privathand, basta. Ausräuchern diesen ganzen Geist des Geldes, der Spekulanten und Aktienschieber. Raus aus meinem Heimatland ihr Dagobert Ducks.

  16. Wie nennt man so etwas??? Ach – jetzt weiß ich es. TERROR !
    Ein Grund für alle, die ihr Konto bei dieser Bank haben, diese aus Solidarität zu kündigen.

  17. Herr Höcke sollte darauf bestehen sich sein Guthaben von der ING DiBa in BAR aushändigen lassen.

    Den Banken das Geld entziehen, daran sollten sich alle halten.

    Es wird ja immer davon gesprochen, das Vermögen oberhalb 100.000 € zu Bankenrettungen herangezogen werden sollen.

    An sich ist das schon ein Witz.
    Sie geben Ihrer Bank Ihr Vermögen zu einem kleinen Zins, die Bank verleiht das weiter für 9-19,95 % und wenn die Bank sich verzockt, müssen Sie mit Ihrem Geld mithaften.

    Das ist verrückt hoch drei. Nichts anderes als ganz dreiste Enteignung.
    Genau das ist in Zypern geschehen und das ist auch die Blaupause für alle anderen Länder, auch für Deutschland.

    Machen wir doch mal ein Rechenbeispiel was die Bank so an Ihrem Geld verdient.
    Wenn Sie Ihr Geld auf dem Girokonto liegen lassen oder Tagesgeld besitzen, dann bekommen Sie möglicherweise 1% Zins von Ihrer Bank.
    Wenn der Nachbar sein Konto überzieht, dann liegt er unerlaubt bei ca. 15% Zins.

    Rechnen wir doch mal nach.
    Für 1 % kauft die Bank das Geld von Ihnen ein, verleiht es für 15% weiter.

    Die Rechnung geht dann folgendermaßen:
    „14% Gewinn x 100, geteilt durch dein Einkauf, also 1%.“
    (Wenn Sie einen höheren Zins bekommen sollten, dann setzen Sie diesen, statt die 1% angenommen Zins ein)

    Da liegt die Bank bei „schlappe“ 1.400 % Gewinn, In Worten: eintausendvierhunderprozent.

    Zeigen Sie mir mal ein Unternehmen, das diese Gewinne einfährt, ich kenne keins.

    Jetzt schauen wir uns mal den Einlagensicherungsfonds an, wenn Sie so 10.000 bis 100.000 € bei Ihrer Bank liegen haben.

    Wäre das im Notfall überhaupt abgesichert? Erzählt wird es ja ständig so.

    Rechnen Sie jetzt bitte mal mit:
    „Im Einlagensicherungsfonds liegen momentan so ca. 4,9 Milliarden € drin. Das Geldvermögen, das wir fleißige Sparer bei den Banken liegen haben liegt bei 2.900 Milliarden €.“

    Somit sind nur 0,17% Ihres Geldes tatsächlich geschützt und abgesichert.
    Wenn Sie 10.000 € bei Ihrer Bank liegen haben, könnten im Ernstfall nur 0,17% abgesichert sein, das wären genau 17 €.

  18. Man kann natürlich einem Menschen die bürgerliche Existenz vernichten wollen. Allerdings, der Standhafte übersteht das. Und weiß, was er verändern wird. Nicht will – wird!

    Märtyrer schaffen war immer die schnellste Methode der dummen Diktatoren, das eigene Regime zu Fall zu bringen. Unrecht gebiert Widerstand, das ist der Weltenlauf.

  19. Shalom Euch!
    …. bald „Schöne Ostern“!
    Ohne „Kontokündigung“, ohne Stress aufzulaufen und ohne „Klima- oder Corona- Gläubigkeit“!
    Hier kommt „Pessach“, gemeinsam mit allen Christen und Zivilisierten dieser Welt.
    Unsere Juden, und viele Andere- auch wir- kochen die Hühnereier zu Tode. Bis sie steinhart und dunkelgrau sind… mein Fall ist das bis heute nicht. Meine Frau mag‘ es so- ich nicht.

    Zum Thema:
    „ING- Bank“? Irre ich mich- oder ist das nicht die Niederländische Großbank (auch in das „Diamantengeschäft“ involviert)?

    Wenn es denn so wäre…
    … dann könnte man überlegen, wie WEIT Soros‘ seine schmutzigen Griffel reichen!

    Na, wir alle dürfen gespannt sein.
    „Opa“ macht sich vorzeitig vom Acker! Bis NACH Ostern (wie hieß‘ das?: „Ocktern“!)

    Shalom Pessach!
    Frohe Ostern!

    Z.A. und Freunde

  20. @ffmwest 8. April 2020 at 18:19
    Toda raba!
    … es war einfach weg. Habe nicht die richtige Schublade im Oberstübchen gefunden.
    Bleib gesund und munter!
    Frohe Ocktern- von hier!

    Z.A.

  21. havel 8. April 2020 at 18:14
    Wie nennt man so etwas??? Ach – jetzt weiß ich es. TERROR !
    Ein Grund für alle, die ihr Konto bei dieser Bank haben, diese aus Solidarität zu kündigen.

    Naja, dann könnten wir wahrscheinlich bei allen Banken das Konto kündigen.
    Oder gibt es eine, die den Gesinnungsshice nicht mitmacht?

  22. @Zuri Ariel 8. April 2020 at 18:16
    ———————————————

    Hauptsache, lieber Zuri, Du musst dann diese hartgekochten Eier nicht hinterher ausblasen um sie zu bemalen und an den Osterstrauß zu hängen…

    Shalom Pessach!
    Herzliche Grüße an euch alle nach Haifa

  23. …bei der Sparkasse Hessen-Thüringen gibt es bestimmt ein Konto für die beiden….

    Stürzenberger ist CZ nach HU gewechselt. Warum?

  24. Absolut lesenswert!

    Eine kleine Anfrage der AFD und die Bundesregierung konstatiert mit vielen Worten, dass sie völlig ahnungslos ist und nicht in der Lage, überhaupt eine sachlich fundierte Frage zum Thema Klima zu beantworten. Der Offenbarungseid der Bundesregierung im Wortlaut…

    „Es bleibt daher nur zu konstatieren:
    Das Ausblenden der Klimavergangenheit vor 1850 macht jegliche sachgerechte Klimapolitik unmöglich und ist wissenschaftlich nicht haltbar.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/04/08/bundesparlamentarische-anfragen-der-afd-ueber-optimale-temperaturen/

    Natürlich geht es hier auch um die mittelalterliche Warmzeit, die nach wie vor das KO-Kriterium für eine CO2 induzierte Klimakatastrophe ist.

  25. Bah! Schaut Euch das an! So sieht es aus, wenn man kein Geld für die Infrastruktur hat:

    Zwischen Ligurien und der Toskana
    Brücke in Italien eingestürzt
    Eine Brücke ist über einem Fluss in Italien kollabiert. Die Feuerwehr setzt Taucher und Hunde ein, um zu prüfen, ob Fahrzeuge abgestürzt sind.

    https://www.spiegel.de/panorama/italien-bruecke-zwischen-ligurien-und-der-toskana-eingestuerzt-a-42832843-2840-4c80-9a15-3c4663ae82eb

    Haben wir in D auch bereits! Siehe Ostseeautobahn in MV.

    Aber Milliarden für sogenannte Flüchtlinge ausgeben!

  26. Die Allgemeine Geschäftsbedingung mit so einer Kündigungmöglichkeit steht auch in meiner DKB. Wahrscheinlich haben alle Banken diese Kündigungsmöglichkeit in der AGB. D.h., wer keine Frist mit der Bank hat, kann jederzeit von der Bank gekündigt werden. Einen Grund braucht es nicht. Jeder Bankkunde kann auch seine Bank jederzeit mit einer Kündigung verlassen.
    Aber wie es mit einem Recht auf ein Bankkonto ist, kann vielleicht ein Jurist erklären

  27. Hans R. Brecher 8. April 2020 at 18:34
    Bah! Schaut Euch das an! So sieht es aus, wenn man kein Geld für die Infrastruktur hat:
    Zwischen Ligurien und der Toskana
    Brücke in Italien eingestürzt

    Die Brücke ist aber behutsam eingestürzt.
    Da hatte man eine gute Überlebenschance.

  28. Es gibt ja keinen staatlichen Schutz mehr, weil es keinen Staat im völkerrechtlichen Sinne gibt.
    Wenn du der Firma nicht passt, wirst du einfach abgestellt und entsorgt.

  29. Martin Sellner „bankt“ zwangsweise in Ungarn. Es ist beklemmend zuzuschauen wie sich die Schlinge zuzieht. Schritt für Schritt.

  30. Joshka 8. April 2020 at 18:36
    Aber wie es mit einem Recht auf ein Bankkonto ist

    ….gibt es in D und deshalb die ganzen Betrügereien mit den Illegalen….

  31. Vielleicht sollte die AfD eine Bank gründen.
    Die Afd-Bank oder kurz die „A-Bank“.
    Die Bonitätsnote AAA gilt ja als die beste Bonität,
    da klingt „A-Bank“ nicht schlecht.

  32. Übrigends Arbeiten alle Banken so zusammen. Michael Stürzenberger wurde von einer Bank nach der anderen gekündigt. Ich glaube eine tschechische Bank hat ihm dann nicht mehr gekündigt. Da gibt es Oberchefs der Banken die der Merkel zuarbeiten. Was nicht der linken Liga zujubelt, wird gekündigt. Die AGBs der Banken lassen so etwas zu.

  33. Ich habe mein Konto bei der diba aus Solidarität mit Björn Höcke auch gekündigt.
    Bei 0,01 % Zinsen macht es sowieso keinen Sinn sein Geld dort zu lassen.
    Ich finde es eine Unverschämtheit von der diba, sich vor den politischen Karren spannen zu lassen.

  34. Marie-Belen 8. April 2020 at 18:47

    Mit kleinen Münzen im Briefumschlag, schön mit Tesafilm rundum versiegelt.
    Cash down bar auf die Kralle.
    Und dann hat man sich noch um 2 cent verzählt.
    Tja. shit happens.

  35. Joshka 8. April 2020 at 18:47
    nicht mehr der neueste Stand….

    Stürzenberger ist von CZ nach HU gewechselt. Warum?

  36. OT.

    FeindBlöd:
    Politiker wollen dieses Jahr auf Erhöhung ihrer Diäten von 2,6 Prozent verzichten (Aus Solidarität!)

    Absolutes Double- Like !!!

  37. Das Banken „nicht-konformen“ (ich lass absichtlich Mainstream weg) gerne mal Konten kündigt… ist nix neues.

    Wenn ein Top-AfDler immer noch seine Kohle bei ner Ing.Diba hat… sorry, selbst Schuld.

    Mich nervt dieses ‚“wir sind Opfer“ total, genau da wollen uns ja die „Mainstreamer“ haben, kuckt mal, die jammern nur rum.

    Nix da, Ärmel hochkrempeln, so viel wie möglich Opposition machen (auch wenn es heisst nen Antrag auf die totale Grenzöffnung zu stellen… kommt ja von der Afd, muß abgelehnt werden ^^ -> war jetzt ein Beispiel, ihr wisst worauf ich raus will 😉 )

    Und neben noch in den Kommunen/Gemeinden tätig sein. Das brauchts jetzt.

    Gedöns über „Giralgeld“ oder gar „Viralgeld“ oder ob wir nen Chip ins Hirn bekommen oder ob die nächste Ampel Gender ist. Das juckt in 2 bis 3 Wochen keinen mehr. Da gehts ans eingemachte.

    Der für mich „zuständige“ Ministerpräsi Söder labert was von Maskenpflicht. Gerne, wenn ich denn eine bekomme (und wenn Söder ne Sau ist, ich wärs, würd ich jedem bayerischen Bürger 5 Masken schenken, die Kohle fehlt dann im Länderfinanzausgleich… nur so ein Gedanke)

    Also, Butter bei die Fische, Oppositon machen Oppostion machen Oppostion machen (und zwar vernünftig, und labert nicht in jeder Bundestagsrede über Blümen-Förderung von Migranten, das nervt auch weil völlig unnötig).

    Habe fertig ^^

  38. Wahrlich!: als aufgeklärte Staatsbürger und im ephemeren Besitz der Freiheitsrechte sollten wir nur jene bürgerlichen Tode fürchten, die uns im Merkel-Deutschland in Zeiten der Cholera und bald unter Absehung von jeglichem Grundrechtsartikel bereitet werden sollen.

    So seh ich Corona eigentlich auch (außer dass ich auch noch seine Gefährlichkeit für die Allgemeinheit für mich zu klären versuche. Und mindestens einen Kommentar habe ich so ähnlich verfaßt. Wenn auch viel umständlicher und auch nicht auf den eigenen Tod, sondern auf mein Vergalten gegenüber Corona unter Berücksichtigung des Merkel-Regimes bezogen.
    Denn es ist in der Tat etwas anderes ob so was wie Corona sich in einer anständigen Gesellschaft oder in einer komplett verrotteten ereignet und ich die Verlautbarungen und Anweisungen komplett verrotteter Kreaturen vernehmen muß.

  39. Kontowechsel kinderleicht
    Wir unterstützen Sie beim Kontowechsel. Sobald Sie Ihr neues Girokonto bei uns eröffnet haben, können Sie den Kontowechselservice in Ihrem Internetbanking nutzen. Wir informieren dann alle Ihre Zahlungspartner über Ihre neue Bankverbindung für Sie.

    Noch nie war Bank wechseln so einfach
    Mit dem Kontowechselservice unterstützen wir Sie beim Umziehen Ihrer Zahlungsempfänger zu Ihrem neuen Girokonto. Wir informieren für Sie zum Beispiel Ihren Vermieter, Telefonanbieter und andere Zahlungsempfänger, die Sie gerne über Ihr neues Konto informieren wollen. So wird der Kontowechsel online noch einfacher.
    https://www.ing.de/girokonto/kontowechsel/

    Ich weiß nicht, was Ihr habt! Hier steht, daß die ING dem Björn Höcke hilft, bei einer anderen Bank ein neues Konto einzurichten. Wahrscheinlich finden sie ING-Mitarbeiter, daß sie nicht mehr den Anforderungen des Kontoinhabers genügen? Das kann ich verstehen!

  40. ffmwest 8. April 2020 at 18:51:
    ….Stürzenberger ist von CZ nach HU gewechselt. Warum?….

    Weiß ich jetzt nicht. Vielleicht sind die Tschechen auch schon Linke?
    Aber es gibt hier in Deutschland auch amerikanische Bankfilialen. Die kündigen jeher nicht, wenn jemand Nazi geheisen wird.

  41. Um dieser Willkür einen Riegel vorzuschieben muss ähnich wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung eine Pflicht zum anbieten eines Kontos (gesetzliches Bankkonto) geschaffen werden.

    Jeder Bürger in Deutschland benötigt zur Abwicklung seiner Wirtschaftsbeziehungen oder zum Erhalt von Sozialtransfers eine Bankverbindung.

    Das ist insbesondere im Internetzeitalter indem immer mehr Geschäfte über Online Plattformen abgewickelt werden essentiell.

    Man sollte diese Willkr der ING Diba in der Öffentlichkeit breit treten und auch die Verantwortlichen die hinter dieser Willkür stecken breit kommunizieren.

    Jeder kriminelle Ausländer und Asylbetrüger bekommt in Deutschland ein Bankonto, oftmals auch Kredite mit mehreren Identitäten.

  42. Juliane Caesar 8. April 2020 at 18:11
    parteiloddel 8. April 2020 at 18:01
    Nachtrag: Außerdem kann Björn froh sein dass sein Konto gekündigt wurde, denn die ING Bank ist eh schon pleite.
    Die Ing ist pleite??
    Wer sagt das denn?
    _____________________
    Entschuldigung war eine Verwechslung.

  43. OT oder nicht ganz OT
    Während sich Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmer im Zuge der Corona-Maßnahmen die Haare raufen, reihenweise pleite gehen werden, die Arbeitslosenzahl in die Höhe schnellen wird, ist das Aktienleben ein ganz anderes. Da werden eben die Weichen neu gestellt, die Wirtschaft wird umstrukturiert, und den DAX freut es:

    10.377,90PKT – +21,20PKT – +0,20%
    19:08:46 Uhr REAL TIME
    https://www.finanzen.net/index/dax

    Auch Dow Jones, Nasdaq, Nikkei und CAC 40 sind im positiven Bereich.

  44. .

    Betrifft: Kein Problem, Björn ! Auf Visegrád-Staaten (V4*) ausweichen mit Bankverbindung

    .

    1.) V4 = Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn.

    2.) Machen Michael Stürzenberger / Mannheimer

    3.) Nikolaus Fest wurde auch bei Deutscher Bank gekündigt. Kein Problem.

    4.) Dt. Bank-Aktie kam von 110,- (2007), aktuell: 6,- Euro. Bald Pfennig-Aktie (sry, old school)

    5.) Dt. Bank Marktkapitalisieung = “Peanuts“. So viel macht Morgen Chase Quartals-GEWINN.

    .

  45. Das hat man bewusst jetzt gemacht, mit der kurzmöglichsten Frist. Die meisten Banken haben ihre Filialen gerade für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Eröffnung eines neuen Kontos geht nicht so schnell. Man hofft wohl, dass die Höckes kein zweit-Girokonto haben und es zu Weiterfresserschäden kommt (Miete, Zahlungen für Handy, Internet usw. konnten nicht eingezogen werden, sodass auch dort „mutige KämpferInnen gegen Rechts“ mit sittenwidrigen Aktionen ihren Hass auf Andersdenkenden ausleben können werden.

    @ ING Diba: Ihr seid Feinde unserer Verfassung. Gemäß Art. 3 Abs. 3 Satz 1 Grundgesetz darf NIEMAND wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

    Die klare Beschreibung der Grundwerte unserer Verfassung, auf die im Zusammenleben in Deutschland vorrangig Rücksicht zu nehmen ist, strahlt auf die gesamte Rechtsordnung aus. Das Grundgesetz gibt Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung Maßstäbe, Richtlinien und Impulse und findet auch Eingang in die Rechtsbeziehungen von Privatpersonen, d.h. sie entfalten im Verhältnis der Menschen zueinander mittelbare Wirkung.

  46. „Frankfurt: ING kündigt AfD-Politiker Björn Höcke Girokonto“

    https://newsportal.koeln/news-allgemein/frankfurt-ing-kuendigt-afd-politiker-bjoern-hoecke-girokonto/

    Das hat der Bank bestimmt auf Anlass „hoeher Hand“ gemacht (Berlin, Verfassungsschutz).
    Es gibt bestimmt eine direkte Verbindung zwischen der Beobachtung Hoeckes seitens der VFS und diese Kuendigung.

    „Triiinnnng! Hallo liebe ING. Wissen Sie das ihre Kunde Bjoern H. unter Beobachtung der VSF steht? Nein, wuesten Sie nicht? Naja, wir wollten Ihnen nur daraus aufmerksam machen, damit die gute Name ihrer Bank nicht mit Rechtsextremismus in Verbindung wird gebracht. Schoenen Tag noch!“

    „ING maakt 4,8 miljard winst; klanten blijven spaargeld brengen“

    https://nos.nl/artikel/2321810-ing-maakt-4-8-miljard-winst-klanten-blijven-spaargeld-brengen.html

    Die Idee das ING Pleite ist stimmt absolut nicht. Die machen schon seit Jahre fette Miljardengewinne.

  47. Einem Familienvater und der Mutter von mehreren Kindern das Bankkonto zu kündigen, ist das Alleretzte.

    Ich würde gerne wissen wer diese Un(ter)menschen bei der ING Diba sind. Nicht dass man solche Arschlöcher noch in seiner Nachbarschaft hat.

    Ich halte die derbe Ausdrucksweise in diesem Fall für mehr als angebracht und gerechtfertigt.

  48. # AbgehtesmitRiesenschritten 8. April 2020 at 17:47

    „Bin nicht bei ING. Aber wenn ich es wäre, wäre morgen Schluß mit Lustig!!“

    Genau so sollten alle Patrioten handeln, die bei dieser Bank ein Konto haben. Und zwar mit Angabe des Kündigungsgrundes!

  49. Ungarn wird die neue Schweiz.
    Es gibt viel Systemkritiker denen innerhalb der EU die Konten gesperrt wurden (zB. in NL, CZ und in D sowieso). Die einzige Alternative ist bis jetzt ein Konto in Ungarn.
    Wenn sich die NWO durchsetzt dann wird nicht nur das Konto gesperrt, sondern ganz gelöscht und das Geld löst sich in Luft auf.

  50. @jachega
    Leider darf dir jeden Bank ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen. Die müssen nur die gesetzlich vorgeschriebenen 8 Wochen einhalten (ich glaube es waren 8).

    Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ich mittlerweile keine Bank mehr kenne die nicht irgendjemanden aus der alternativen Szene rausgeworfen hat. Ich glaube ich habe schon mal jeden Namen deutscher oder in Deutschland operierender Banken gehört. Das ist ja auch der Grund warum der eine oder andere sich in Tschechien oder Polen nach einer Bank umsieht.

  51. @ Atze Bavaria 8. April 2020 at 18:55
    Das Banken „nicht-konformen“ (ich lass absichtlich Mainstream weg) gerne mal Konten kündigt… ist nix neues.
    Wenn ein Top-AfDler immer noch seine Kohle bei ner Ing.Diba hat… sorry, selbst Schuld.
    Mich nervt dieses ‚“wir sind Opfer“ total, genau da wollen uns ja die „Mainstreamer“ haben, kuckt mal, die jammern nur rum. …
    —————————————————————
    Ich verstehe Ihre Kritik nicht. JEDE andere Bank darf das auch tun; was heißt hier „selber Schuld“? Heute die Ing,Diba, morgen die Postbank. Was schreiben Sie dann??

  52. Tomaat 8. April 2020 at 19:35
    „Frankfurt: ING kündigt AfD-Politiker Björn Höcke Girokonto“
    „ING maakt 4,8 miljard winst; klanten blijven spaargeld brengen“

    https://nos.nl/artikel/2321810-ing-maakt-4-8-miljard-winst-klanten-blijven-spaargeld-brengen.html

    Die Idee das ING Pleite ist stimmt absolut nicht. Die machen schon seit Jahre fette Miljardengewinne.

    Nun, die holländische Mutter war wohl vorübergehend eine Schlampe und hatte
    zeitweise Verluste eingefahren ( war vielleicht zuviel shoppen LOL ).
    Der Papa (Staat) hat ihr aber dann geholfen.
    Die deutsche Tochter war aber eigentlich immer solide.

  53. Fremder.im.eigenem.Land 8. April 2020 at 19:50
    Ungarn wird die neue Schweiz.
    Es gibt viel Systemkritiker denen innerhalb der EU die Konten gesperrt wurden (zB. in NL, CZ und in D sowieso). Die einzige Alternative ist bis jetzt ein Konto in Ungarn.

    In Georgien ist es, glaube ich, noch relativ einfach für einen Ausländer, ein Konto zu eröffnen.

  54. Julian_Apostata 8. April 2020 at 19:55
    Leider darf dir jeden Bank ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen. Die müssen nur die gesetzlich vorgeschriebenen 8 Wochen einhalten (ich glaube es waren 8).

    Ist wie in der Disco ( „Du darfst hier nicht rein!“ )
    Allerdings gibt es da keine 8 Wochen-Frist.
    Nennt sich Hausrecht und funktioniert ohne Begründung.

  55. Wenn Höcke Selbstachtung hat, würde er die Kommentatoren – die erschreckenderweise sehr viele Likes für Aussagen gegen ihn und entsprechende Schadenfreude bekommen (hat die Seite irgend so ein Böhmermann verlinkt?) – unter seinem Post alle blockieren.

    Da sind aber auch kaputte Typen, die sich auf Seiten der Guten fühlen, dabei. Berufsschwule, Gewerkschafter, Ökobauern, etc. 🙁

  56. Hm, was mach ich denn da. Otto-versand ist bereits gekündigt, Tageslügenzeitung auch, GEZ nicht gezahlt… und ich war so stolz, dass meine ING DIBA noch keine schlechten Schlagzeilen machte.
    Dann muss ich da auch kündigen, geht ja nicht anders. Bevor es so willkürlich von denen kommt…..

    Vielleicht findet jemand heraus, oder schreibt, ob ?Z oder Ungarn besser ist.
    Danke im Voraus

  57. Linkophob 8. April 2020 at 23:45

    ……habe ich den Wechsel von der DKB zu einer neuen Bank über mein Tagesgeldkonto abgewickelt und nicht über den Wechselservice der neuen Bank, damit die DKB nicht erfährt, wohin ich gehe.

    Diesen Satz verstehe ich nicht.
    Ansonsten sehr interessanter Post.

  58. Juliane Caesar 9. April 2020 at 00:12
    Linkophob 8. April 2020 at 23:45

    ……habe ich den Wechsel von der DKB zu einer neuen Bank über mein Tagesgeldkonto abgewickelt und nicht über den Wechselservice der neuen Bank, damit die DKB nicht erfährt, wohin ich gehe.

    Diesen Satz verstehe ich nicht.
    Ansonsten sehr interessanter Post.
    —————————
    (Fast) jede Bank bietet Neukunden an, den Wechsel von der alten Bank zu organisieren, d.h. die neue Bank übernimmt Daueraufträge oder Lastschriften und das Guthaben wird von der alten zur neuen Bank überwiesen. Wenn man diesen Service in Anspruch nimmt. Und dann weiß die alte Bank, wer die neue ist.

    Um das zu verhindern, habe ich beim Tagesgeldkonto das Referenzkonto auf die neue Bank geändert, beim Arbeitgeber und allen Lastschriftpartnern (die GEZ gehört bei mir nicht dazu 🙂 ) das neue Konto gemeldet und online alle Daueraufträge bei der alten Bank storniert und bei der neuen eingerichtet (nein, auch hier geht nichts an die GEZ 🙂 ) Am Ende die alte Bank beauftragt, das Guthaben auf das Tagesgeldkonto zu überweisen und von dort auf das neue Referenzkonto.

    Die 8 Wochen bzw. 2 Monate sind relativ knapp, um das alles zu regeln. Sollte man sofort organisieren mit Postident- bzw. Videoident-Verfahren. Im Grunde kein Hexenwerk so ein Kontowechsel, aber ein erzwungener kommt meist zur Unzeit (bei mir 1 Woche vor dem Urlaub).

  59. Linkophob 9. April 2020 at 00:44
    Am Ende die alte Bank beauftragt, das Guthaben auf das Tagesgeldkonto zu überweisen und von dort auf das neue Referenzkonto.

    Tagesgeldkonto ( alte Bank ) >> Referenzkonto ( neue Bank ).
    Und damit weiß die alte Bank doch, wo das neue Konto ist?
    Irgendwie check ich das nicht.

  60. Wie im Stasi-Staat: Zersetzung des politischen Gegners:

    Die Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik. Sie diente zur Bekämpfung vermeintlicher und tatsächlicher politischer Gegner.

    (…)

    Als repressive Verfolgungspraxis bestanden die Zersetzungsmethoden aus umfangreichen, heimlichen Steuerungs- und Manipulationsfunktionen und subtilen Formen ausgeklügelten Psychoterrors bis in die persönlichsten Beziehungen der Opfer hinein. Das MfS griff dabei auf das Netz an „Inoffiziellen Mitarbeitern“ (IM), staatliche Einflussmöglichkeiten auf alle Arten von Institutionen sowie die „Operative Psychologie“ zurück. Durch gezielte psychische Beeinträchtigung oder Schädigung versuchte das MfS auf diese Weise, den als Gegner bzw. Feind wahrgenommenen Dissidenten und Oppositionellen die Möglichkeiten für weitere „feindliche Handlungen“, das hieß politische Betätigung, zu nehmen.

    (…)

    Das MfS setzte die Zersetzung vor allem als psychologisches Unterdrückungs- und Verfolgungsinstrument ein, (…) um das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Opfer zu untergraben. Diese sollten verwirrt oder verängstigt, permanenten Enttäuschungen ausgesetzt und durch Störung der Beziehungen zu anderen Menschen sozial entwurzelt werden. Auf diese Weise sollten Lebenskrisen hervorgerufen werden, die politische Gegner verunsichern und psychisch belasten sollten, sodass dem Opfer die Zeit und Energie für staatsfeindliche Aktivitäten genommen wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zersetzung_(Ministerium_f%C3%BCr_Staatssicherheit)

  61. Juliane Caesar 9. April 2020 at 04:28
    Linkophob 9. April 2020 at 00:44
    Am Ende die alte Bank beauftragt, das Guthaben auf das Tagesgeldkonto zu überweisen und von dort auf das neue Referenzkonto.

    Tagesgeldkonto ( alte Bank ) >> Referenzkonto ( neue Bank ).
    Und damit weiß die alte Bank doch, wo das neue Konto ist?
    Irgendwie check ich das nicht.
    ———————————-
    Bei Bank 3 (Tagesgeldkonto) ist die Angabe eines Referenzkontos erforderlich. Nur dorthin werden Rücküberweisungen getätigt. Wenn ich das von Bank 1 (alt) auf Bank 2 (neu) ändere, erfährt das zum Zeitpunkt der Umstellung niemand von Bank 3. Und das Geld fließt 1 -> 3 -> 2, folglich kennt 1 die 2 nicht. Eigentlich ganz einfach, oder?

  62. Habe auch Konten bei der OTP Bank sowie der Takarek-Bank in Ungarn. Ein Konto in Ungarn ist aber nur möglich, wenn man da gemeldet ist.

  63. Solche Unrechtsbanken folgen schön brav den Anweisungen von Merkel, damit sie mit Steuergeldern gerettet werden.

  64. Soll er halt zur DKB, Werbung für mein Dorf machen. War schon schlimm genug, dass unser linker BGM-Kandidat, Habeck, Palmer und die Rode Renade zu uns eingeladen hat, Dagegen der AfD Graupner nicht zu nem Vortrag kommen durfte. Zum Glück war der Kandidat aber grade unter ferner liefen zu finden. Von 3 Parteien unterstützt und mit weitem Abstand zum zweiten auf dem letzten Platz.
    Obwohl die offenbar, den Kommentaren zu entnehmen auch nicht viel besser sind.
    Die Linken (wozu auch die FW zählen) spucken Gift und Galle weil unser BGM mit der zweitplatzierten WGL eine sagen wir mal indirekte Koalition eingehen will.

    parteiloddel 8. April 2020 at 18:01; Kannst du das belegen? Aber grundsätzlich bin ich immer misstrauisch, wenn für irgendwas offensiv geworben wird, Dazu zählt auch Sparkasse, Unicredit, VR-Bank in allen möglichen anderen Namen und nicht zu vergessen deutsche Bank.

    Zuri Ariel 8. April 2020 at 18:16; Sind nicht Diamanten grade das Geschäft, was quasi Juden unter sich ausmachen?

    Frau Kanzelbunzler 8. April 2020 at 18:52; Doppel unlike eher. Kurzarbeiter speist man mit rund 60% ihrer ohnehin schon bis über die Hutkrempe besteuerten EInkommen ab, nachdem sie teilweise Jahrzehnte klaglos die ALV bezahlt haben und die Politdarsteller von denen die meisten wenns nach können ginge, mit nem Fliessbandjob, bei dem sie das fünfte Rad in den Wagen legen schon am Ende ihrer realen Leistungsmöglichkeiten angelant wären, verzichten, ob tatsächlich wird sich wohl noch rausstellen, auf die gegenleistungslose Gehaltserhähung. Falls tatsächlich seh ichs schon kommen, dass man sich dann in nem Jahr einen umso kräftigeren Schluck aus der Steuerpulle genehmigt um das wieder zu kompensieren.

    Atze Bavaria 8. April 2020 at 18:55; Söder, Hannover, wenn du weisst was ich meine. Bloss weil er aus irgendwelcheen dunklen Kanälen 8 Mio Masken medienwirksam organisiert haben will, heisst das noch lange nicht, dass er jedem vorschreiben kann, ohne die nicht vor die Haustür treten zu dürfen. Dann müssten minimum, sagen wir mal ein Dutzend an jede Person in der Altersklasse zwischen 6 und 80 Jahre verteilt werden. Das wären dann schätzungsweise rund 150 Mio. Schliesslich brauchen Pflegekräfte deutlich mehr, wie der normalo, der 2 Mal die Woche zum einkaufen geht. Die gross propagierten 8 Mio sind mikromal mehr wie 5% des tatsächlichen Bedarfs.

    Goldfischteich 8. April 2020 at 19:04; So weit ich weiss, sind die Banken sogar gesetzlich dazu verpflichtet, das als besondere Leistung rauszustellen ist schon dreist.
    Linkophob 9. April 2020 at 00:44; Nicht bietet an, sie muss. Aber der Kunde muss das natürlich nicht in Anspruch nehmen. Das wurde, wimre sogar noch unter Kohl eingeführt, weil sich etliche Banken sehr unkooperativ zeigten, wenn jemand sein Konto gekündigt hat. Ich hab das im letzten Jahrtausend einige Male durchgezogen, wenn mich die aktuelle Bank zu sehr nervte. War jedesmal ne Heidenarbeit. Leider ist heutzutage bei mir aufm Dorf keine Alternative in Sicht. Sparkasse gäbs als einziges, das wär eher vom Regen in die Traufe.

  65. @jachega
    „Ohne Angabe von Gründen, ist sowas möglich? Was für eine Bananenrepublik in der sowas möglich ist.“
    Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Sie bedarf keiner Zustimmung. Soll heißen: Natürlich kann eine Bank ohne Angaben von Gründen ein Kontokorrentkonto kündigen. Der Kunde kann dies schließlich auch.

    @Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :))
    „Das ist die Ziffer 19. Relevant wäre der Punkt 5. Widerspruch einlegen und mit Anwalt drohen. Fragen welche Drogen sie nehmen.“
    Es ist davon auszugehen, dass Herr Höcke kein Basiskonto, sondern ein kostenloses Girokonto der Ing DiBa hat. Denn Basiskonto kosten in aller Regel Gebühren und die nicht zu knapp.
    Sollte er ein kostenloses Girokonto haben, greift Ziffer 19 Abs. 1.

    @parteiloddel
    „Nachtrag: Außerdem kann Björn froh sein dass sein Konto gekündigt wurde, denn die ING Bank ist eh schon pleite.“
    Gibt es dafür Belege oder wollen Sie mit Ihrer Aussage nur eine Insolvenz herbeiführen?

    @Umsiedler
    „Also, nicht abwimmeln lassen. Ich denke Herr Höcke wird da wohl einen Rechtsanwalt drauf ansetzen.“
    Ja, jedem Bürger steht ein Basiskonto zu. Dieses kann nicht überzogen werden und kostet eine monatliche Gebühr. Auch Herr Höcke kann ein solches Konto bekommen. Ich nehme aber an, dass er derzeit ein kostenloses Girokonto hat.

    @lorbas
    „Sie geben Ihrer Bank Ihr Vermögen zu einem kleinen Zins, die Bank verleiht das weiter für 9-19,95 % und wenn die Bank sich verzockt, müssen Sie mit Ihrem Geld mithaften.“
    Ihre Rechnung ist nicht ganz richtig. Denn zum erstens bekommen Banken bei Immobilienkrediten nur rund 1 bis 1,5 Prozent Zinsen. Zweitens ist das Risiko bei der Überziehung von Kontokorrentkonten deutlich höher. Zwar zahlt man hier rund 10 Prozent Überziehungszins, aber die Bank hat keine Sicherheiten. Ist der Kunde zahlungsunfähig, muss das Geld abgeschrieben werden.

    „Im Einlagensicherungsfonds liegen momentan so ca. 4,9 Milliarden € drin. Das Geldvermögen, das wir fleißige Sparer bei den Banken liegen haben liegt bei 2.900 Milliarden €.“
    Sie gehen davon aus, dass alle Banken auf einmal zahlungsunfähig sind. Dieser Fall wird wohl kaum auftreten. Vielmehr ist es doch so, dass es nur selten zu einer Pleite einer Bank kommt. Die Guthaben bei dieser einen Bank liegen aber weit unter den 4,9 Milliarden Euro. Der Sparer erhält also innerhalb weniger Tage sein gesamtes Guthaben zurück.

    @Voldemort
    „@ING Diba: Ihr seid Feinde unserer Verfassung. Gemäß Art. 3 Abs. 3 Satz 1 Grundgesetz darf NIEMAND wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“
    Das Grundgesetz enthält nur die Rechte jedes Einzelnen gegenüber dem Staat. Gegenüber natürlichen oder privaten juristischen Personen gilt das Grundgesetz nicht.

  66. @Linkophob
    Wozu mus man im nicht EU-Ausland Geld abheben. Gerade als treuer Patriot hat man dort doch gar nichts verloren. So unter lauter Ausländern.

  67. Zu Ungarnfan 9. April 2020 at 09:10
    Habe auch Konten bei der OTP Bank sowie der Takarek-Bank in Ungarn. Ein Konto in Ungarn ist aber nur möglich, wenn man da gemeldet ist.
    ………
    Kann das wirklich sein? Das würde doch der „europäischen Idee/Markt“ widersprechen. So weit ich weiß, darf jeder in der EU ein Konto in einem anderen EU-Staat eröffnen. Fördert ja den Wettbeweb. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Anders sieht das in der Schweiz aus, da habe ich mich vor ein paar Jahren mal eingelesen. Da gibt es das Konto nur noch für Einheimische.

  68. Brother Grimm 9. April 2020 at 16:56 , War in Ungarn möglich, aber seit ca. 3 Jahren nicht mehr. Wurde einem Bekannten bei der OTP-Bank abgelehnt.

  69. Zu Ungarnfan 9. April 2020 at 17:57
    Dann sollte man sich eigentlich beim Wettbewerbskommissar der EU wegen Behinderung des Wettbewerbs beschweren …

  70. „Fakten“-er-finder 9. April 2020 at 16:19
    @Linkophob
    Wozu mus man im nicht EU-Ausland Geld abheben. Gerade als treuer Patriot hat man dort doch gar nichts verloren. So unter lauter Ausländern.
    ————————-
    Bist du Kasperkopp Patrick Gensing vom Zeckenfunk oder die Zecke Danny Hollek (wir jagen dich bis wir dich haben) oder die altgewordene Stasi-Sumpfblüte Kahane? Wenn Freikorps die Reste des Merkelismus geregelt haben bist du bald im Visier. Und jetzt kannste bei Haldenwang melden gehen. Hab schon ganz dolle Angst.

    Wer hat den hier eigentlich reingelassen?

  71. Brother Grimm 9. April 2020 at 16:56
    Zu Ungarnfan 9. April 2020 at 09:10
    Habe auch Konten bei der OTP Bank sowie der Takarek-Bank in Ungarn. Ein Konto in Ungarn ist aber nur möglich, wenn man da gemeldet ist.
    ………
    Kann das wirklich sein? Das würde doch der „europäischen Idee/Markt“ widersprechen. So weit ich weiß, darf jeder in der EU ein Konto in einem anderen EU-Staat eröffnen. Fördert ja den Wettbeweb. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    ———————————————
    Habe meine beiden Banken angefragt, ob ich das Konto behalten kann, wenn ich den Wohnsitz in Deutschland aufgebe. Eines nein, das andere ja.

    Wäre mal hilfreich, hier alle Banken aufzulisten, die Martin Sellner oder dem Volkslehrer ohne Angabe von Gründen gekündigt haben. Ein Grund, der angegeben wäre und den man evtl. akzeptieren könnte, wenn sie ein Privatkonto nicht als Spendenkonto dulden. Soweit ich weiß hat Martin das aber zuvor immer erfragt und wurde trotzdem gekündigt. Übrigens auch in Finnland, Großbritannien, Polen und Ungarn. Denn es nutzt ja nichts, von der einen Lumpenbank zur anderen zu wechseln. Eine Bank hat die politischen Ansichten eines Kunden nicht zu bewerten oder gar zu sanktionieren. Eine Bank hat der Volkswirtschaft und ihren Kunden zu dienen. Punkt. Ansonsten zerschlagt sie!

  72. Zu Auslandskonten
    Habe mal ein wenig recherchiert. Müsste theoretisch möglich sein: https://www.evz.de/finanzen-versicherungen/girokonto-im-ausland.html Da findet sich auch ein Hinweis auf eine 33-seitige EU-Richtlinie.

    https://www.deutscheskonto.org/de/auslandskonto/kostenlos/

    Letztlich denke ich aber, dass die EU-Lumpen zusammenhalten und man im Falle eines Falles auch ein Konto im Ausland ohne Grund gekündigt bekommt. Ich meine so etwas bei Martin Sellner gehört zu haben.

  73. Vielleicht hat er nicht genug in wertlose oder riskante Anlagen/Fonts/Aktien investiert

    Das ist nun die Quittung

  74. Warum gerade jetzt?
    Und ohne Begründung?
    Das die Banken so etwas in der Form machen dürfen zeigt, wer hier regiert.

    1. Eine Begründung ist Mindestvoraussetzung. Das hätten die sich früher überlegen müssen.
    2. Eine Entschädigung für den Mehraufwand sollte dem Kunden zugestanden werden.

    Natürlich muss es sein, dass ein linker Randalierer, ein Penner oder Mafioso/Zuhälter/Drogendealer in der Filiale ein schlechtes Bild machen. Die werden aber nicht gekündigt.

    vielleicht ist ING/DIBA längst eine Mossie-Bank, wie die DB mit Sigmar Gabriel im Aufsichtsrat für die Kuwaities

  75. @Charles Bruler
    „Und ohne Begründung?
    Das die Banken so etwas in der Form machen dürfen zeigt, wer hier regiert.“
    Wenn der Kunde kündigt, bedarf es auch keiner Erklärung. Wieso sollte also die Bank eine Kündigung erklären müssen?

Comments are closed.