Der Berliner Hassprediger Ahmad Armih (46), der unter dem Namen Ahmad Abul Baraa deutschlandweit mit seinen Hass-Botschaften auftritt, soll sich 18.000 Euro an Corona-Soforthilfe erschlichen haben!

Von MANFRED ROUHS | „Tischlein deck dich“ für alle Operettenfirmen im muslimischen Netzwerk: Die nachfolgende aktuelle gemeinsame Pressemitteilung der Berliner Generalstaatsanwaltschaft und der Polizei ist so schön, dass man dazu gar nicht viel erläutern muss:

In einem durch die Generalstaatsanwaltschaft Berlin und dem LKA 8 betriebenen Verfahren wegen Subventionsbetruges haben Ermittlerinnen und Ermittler gestern Nachmittag unter anderem die Räume des Verantwortlichen einer vormals in Wedding ansässigen Moschee durchsucht und dabei Bargeld sowie elektronische Geräte beschlagnahmt.

Der 46-jährige Beschuldigte Ahmad A. steht im Verdacht, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin die Situation der Corona-Krise ausgenutzt zu haben, um sich insgesamt 18.000 € an Fördermitteln von der Investitionsbank Berlin durch falsche Angaben zum Umfang einer gewerblichen Tätigkeit zu erschleichen, während beide tatsächlich Sozialleistungen bezogen. Der Beschuldigte hatte in der Vergangenheit unter anderem ein Ladengeschäft innerhalb der Moschee betrieben.

Die zuvor in der Torfstraße gelegene Moschee, die durchgängig in den Verfassungsschutzberichten als mutmaßlicher Islamistentreffpunkt genannt wird, war allerdings bereits längere Zeit vor der Corona-Krise geschlossen worden. Ahmad A. war im Zusammenhang mit entsprechenden Bestrebungen in dieser Moschee als maßgeblich Verantwortlicher mehrfach Gegenstand einer umfangreichen Medienberichterstattung.

Ob die Zahlungen auch dazu dienen sollten, Vorhaben dieser Szene umzusetzen, ist Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen, die jedoch durch den schnellen Zugriff dazu führten, dass die Fördermittel der Investitionsbank Berlin komplett gesichert werden konnten. (Quelle)


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

100 KOMMENTARE

  1. Ein leuchtendes Vorbild!

    Vorbildlich Integriert!

    Am Besten finde ich, das jetzt diese ganzen Geldwäschefriseure dicke Hilfen kassieren, da sie alle selbständige Untenehmer sind. Weiter so Deutschland….

  2. Jakobus 16. April 2020 at 20:59

    Warum ist dieses wertvolle Menschengeschenk noch in unserem Land?

    Dazu möchte ich die uns von Gott geschenkte Gott wollte sie nicht haben Kanzler_In (m, w, d) zitieren: „Wir können auf kein einziges Talent, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem internationalen Symposium zur „Integration durch Bildung im 21. Jahrhundert“.

    https://www.n-tv.de/politik/Mehr-Bildung-fuer-Migranten-article237582.html

  3. Entweder sind wir zu blöd, oder zu ehrlich. In NRW wurden bereits die Corona Hilfen eingestellt, weil es kurz nach Freischalten der Anträge zu Betrug kam. Die Hilfen wurden von Betrügern für Firmen gestellt, die garnichts davon wussten. Wahnsinn, mit welcher Einfältigkeit hier Steuergelder verplempert werden.

  4. Ein Goldstück, das sich in den Sozialsystemen nicht nur wohlfühlt, sondern einen echten Mehrwert leistet.
    Katrin Göring hat sich nicht vergeblich gefreut.

  5. Lorbas: was uns diese herzlichen Menschen, mit ihrer vielfältigen Kultur und Lebensfreude, bringen, ist „wertvoller als Gold“©?

    ?

  6. Jakobus 16. April 2020 at 20:59

    Warum ist dieses wertvolle Menschengeschenk noch in unserem Land?
    ————————–
    Das ist die einzig zu stellende Frage. Die Antwort kann man sich aber sparen.

  7. Mich wundert ja, dass die überhaupt noch dagegen vorgehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Zukunft noch so sein wird.

  8. Viper 16. April 2020 at 21:12
    Jakobus 16. April 2020 at 20:59

    Warum ist dieses wertvolle Menschengeschenk noch in unserem Land?
    ————————–
    Das ist die einzig zu stellende Frage. Die Antwort kann man sich aber sparen.
    ______________________________

    Noch eine Frage kann man stellen: Wie wird man den Prachtkerl wieder los? Die Suche nach der Antwort führt aber leicht auf Abwege.

  9. @ Jakobus 16. April 2020 at 20:59
    Warum ist dieses wertvolle Menschengeschenk noch in unserem Land?

    Halte diese Fragestellung für falsch.
    Warum sind die Irren, die das ermöglichen nicht schon längst in einer geschlossenen ?

  10. Mir platzt gleich der Kragen!
    Und unsere saudummen Gutmensch(inn)en unterstützen dieses Pack noch. Möge die Immunisierung mit Euch sein.

  11. Der designierte Direktor des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik, Garching, mit einem eindringlichen Appell an die Große und Geliebte Führerin:

    https://www.youtube.com/watch?v=XUCTf1Www8w

    Angela Merkel, äääh, Mach Shisha auf!
    Angela Merkel, du Fresse.
    Mach ma Shisha auf!
    Shisha soll auf sein!
    Shisha soll auf sein!
    Mach gerne Shisha.

  12. Nur Geld zieht diese Leute an wie ein Magnet. Dazu noch ein Urteil, wonach Migranten genauso viel Sozialleistungen bekommen wie Einheimische.

    Stellt diesen Magnet ab!

  13. Wenn man sich sowas ins Land holt, bleibt das nicht aus. Da kann man jetzt nicht jammern. Man könnte es ja mal mit Abschieben versuchen.

  14. die tages-talgschau wird uns heute aufgefuehrt vom reichslehrsende-kombinat ddr2.

    ab 2230 zunaechst die rote nonne mit dem ganzjahresthema carola
    als selten gehoerten stargast begruesst sie einen herr drosten und herr yogeshwar

    und ab 2330 der tiroler schmierlappen mit irgendwie auch carola-themen

  15. Diese fette selbstbesoffene islamische Negerlippe („Palästinenser“) Ahmad Abul Baraa führt seit mindestens zehn Jahren Deutschland am Nasenring durch die Manege. Konsequenzen bisher: KEINE.
    https://de.wikipedia.org/wiki/As-Sahaba-Moschee (hier Fußnoten zu dem Negroiden 6,7,8,9)

    „- Na mein Kleiner, was willst du denn mal werden, wenn du groß bist?
    – Moslem. Also Haßprediger! Dann habe ich immer viel Geld, Reschpäckt und keiner traut sich an mich ran.“

  16. Friedolin 16. April 2020 at 21:16
    Viper 16. April 2020 at 21:12
    Jakobus 16. April 2020 at 20:59

    Noch eine Frage kann man stellen: Wie wird man den Prachtkerl wieder los?
    _________________________
    1- Fallschirm
    2- Möllemann

  17. Alle ma lache:

    „US-Medien feiern Merkel und Co. Sind Anführerinnen „unverhältnismäßig gut“?

    Viele der männlichen Führungsfiguren auf der Welt präsentieren sich im Umgang mit der Corona-Pandemie unglücklich. Ein souveränes Bild in der Krise geben sie selten ab. Auffällig viele Länder mit Frauen an der Spitze scheinen erfolgreicher auf die Krise zu reagieren. Großen US-Medien gefällt dieser Gedanke. …“ (ntv)

    Die Grömatz sieht mittlerweile so debil aus, daß man sie ins Wachsfigurenkabinett stellen könnte.

  18. Gotteskämpfer schöpfen Berliner Coronahilfen ab.
    ++++

    Islamische Invasions-Kuffnucken sind halt so! 🙁

  19. Wenn die Corona-Krise vorbei ist, dann wird es auch wieder größere Menschenansammlungen geben. Der Westen hat seine verwundbare Stellen zurück. Unseren eigenen Untergang füttern wir ohnehin mit dem größten masochistischen Spaßvergnügen durch!

  20. Neunzehnhundertvierundachtzig 16. April 2020 at 21:36
    Friedolin 16. April 2020 at 21:16
    Viper 16. April 2020 at 21:12
    Jakobus 16. April 2020 at 20:59

    Noch eine Frage kann man stellen: Wie wird man den Prachtkerl wieder los?
    _________________________
    1- Fallschirm …
    _____________________________

    Sie meinen den, den er als Kopfbedeckung trägt? Hab mich ohnehin schon gefragt, was die Reizwäsche auf der Murmel zu suchen hat. So gibt das endlich einen Sinn.

  21. Warum leben Mohammedaner in mehrheitlich desolaten Staatsgebilden und
    warum lebten Deutsche einmal in ordentlichen und prosperierten Gesellschaften – bis Merkel und ihre Gutmenschen kamen?

  22. Eurabier 16. April 2020 at 21:20

    Angela Merkel, äääh, Mach Shisha auf!
    Angela Merkel, du Fresse.
    Mach ma Shisha auf!
    Geh rein in Shisha!
    Mach Shisha zu, von innen!
    Und bleib drin.
    Für immer!

  23. Hat Safran Schäbig schon was zu ihrem „palästinensischen Brudah“ Ahmad Abul Baraa getwittert? Sollte man doch von einer moslemischen Staatsekretärin für islamisches Engagement (oder so) erwarten… ein Job, der extra für eine schräge mohammedanische Vertreteuse seltsamer Existenzen in der Besoldungsgruppe B11 geschaffen wurde…

  24. Kleine Meckerei am Rande: Es sind keine „Gotteskämpfer“, sondern „Allahkämpfer“. Man solle die Zielgruppen immer direkt ansprechen… 🙂

  25. Den hat man jetzt geschnappt, weil er sowieso unter Peilung war und obendrein selbst für seine Spezies aussergewöhnlich blöde ist. Gleichzeitig arbeitet die gesamte OK aller Herren Länder 247 daran, möglichst viel der zu verteilenden deutschen Giesskannen-Knete abzuschnappen. So schnell kann ein deutscher Handwerker oder Freiberufler, je nach kultureller Herkunft der Täter auch Opfa oder Freier genannt, gar nicht schauen, wie die Geld-Knödel in deren Taschen verschwinden.

    Dazu kommt dann noch die völlig legale Förderung von Isch-AGs, Friseuren, Künstlern, Homöopathen, Übersetzern usw. Und nicht zu vergessen all die sozial benachteiligten Familien, also z.B. Muhammad mit seinen vier Frauen und 23 Kindern, für die sich die GrünInnen schon ins Zeug legen.

    Auch unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin sollte mit ihrem Namen und ihrem Konterfei auf den ohnehin nicht gedeckten, aber auszahlungsfähigen Schecks gezeigt werden. Ehre, wem Ehre gebührt.

    Merkel ist Kult.

  26. wer ist Blöde?

    wir die wir jeden Tag malochen und 55%+x Steuern abdrücken

    oder Typen wie er, bekommt alles bezahlt, Wohnung, Essen, Kleidung…
    macht schwarz nebenher einige tausender und hat Spass und viele Frauen….

    nun, wer sind die Blöden?

  27. Allah hat dem Rechtgläubigen die 18.000 Euro beschert – wer sind diese dreisten Kuffar, die ihm dieses Geld wieder wegnehmen wollen ? Wollen sie den Zorn Allahs auf sich ziehen ?

  28. auf gehts
    Chuck Norris war gestern….

    wenn Merkel hustet, dann zittert sogar corona….

    wenn Merkel lächelt, gefriert der Pazifik….

  29. STAATSTERROR GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK

    VORWAND: EIN ANGEBL. GEFÄHRL. VIRUS

    ISOLATIONSFOLTER

    Bundesarbeitsminister +++Hubertus Heil stellte am Donnerstag ein +++Vorschriften-Paket der Regierung für Unternehmen vor, die ihren regulären Betrieb in Kürze wieder aufnehmen. An dessen Entwicklung sollen auch Arbeitgeber und Gewerkschaften beteiligt gewesen sein.

    😐 Bundesweit verpflichtend

    Die beschlossen Sicherheitsstandards gelten für Betriebe in ganz Deutschland und sollen mit Stichproben behördlich überprüft werden.

    MINDESTABSTAND ZW. PERSONEN IN PKWs

    Beispielsweise ist ein ++Mindestabstand ++zwischen ++Personen von 1,5 Metern vorgeschrieben, sowohl drinnen als auch draußen oder ++in ++PKWs. Lässt sich dies nicht realisieren, müssen Trennwände oder zumindest Schutzmasken für Nase und Mund vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden.

    Bei Krankheit zu Hause bleiben
    https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/corona-und-arbeitsschutz-diese-massnahmen-sind-jetzt-pflicht/150/22776/401271
    Außerdem sollen alle Geschäftsabläufe so optimiert werden, dass möglichst ++wenig Kontakt ++zwischen allen Beteiligten besteht…
    Weitere Infos im Video.
    https://www.aol.de/nachrichten/2020/04/16/corona-neue-sicherheitsstandards-am-arbeitsplatz/

  30. Wenn dieser Mondgottkämpfer mal sein Wissen als Inschenör weitergeben tät …

    könnten wir übermorgen zum Jupiter fliegen …

  31. frage mich gerade , ob die zukünftig neuartige sogenannte… “ Corona App „, die zum Aufspüren von Notstandsgesetzesbrechern und Querulanten in jedem neuen Handy von Werk aus schon vorinstalliert sein wird, diese Art von okkultem Gott gefälligen Betrügereien gegen Ungläubige im nächsten Krisenfall schneller erkennen wird

  32. Dieses sympathische Kerlchen ist doch Koranexperte und hat die Anleitung, wie man Ungläubige bescheißt, perfekt verinnerlicht. Wer etwas Anderes erwartet hat, glaubt auch bestimmt, dass die Erde eine Scheibe ist.

  33. einerderschwaben
    16. April 2020 at 21:49
    wer ist Blöde?

    wir die wir jeden Tag malochen und 55%+x Steuern abdrücken

    oder Typen wie er, bekommt alles bezahlt, Wohnung, Essen, Kleidung…
    macht schwarz nebenher einige tausender und hat Spass und viele Frauen….

    nun, wer sind die Blöden?
    ++++

    Ganz klar wir!
    Vor allem die z. Zt. ca. 88 % Wähler der Altparteien!

  34. Dieser Artikel ist ja eigentlich halbwegs eine Positivmeldung. Aber Nachrichten lesen im Allgemeinen ist für Deutsche eigentlich nur noch masochistisch. Man schaut zu, wie man öffentlich ausgebeutet, gedemütigt und vorgeführt wird, wenn es einen nicht noch schlimmer trifft. Uns hilft nur noch der Systemkollaps.

  35. Im Pariser Argot nennt sich das „rouler“ (= rollen). Der Deutsche wird gerollt. Mehr dazu für Interessierte bei Walter Serner, Die Tigerin.

  36. 1. Keinen Cent mehr bezahlen
    2. Raus
    3. Oder erst raus
    4. Nie wieder Probleme und Ärger mit denen haben

  37. Wir brauchen keinen 19-seitigen Leopoldina-Bericht und keine stundenlangen Video-Konferenzen, um zu erkennen, wie Deutschland aus dem Lockdown geführt werden kann und wie die Wirtschaft gerettet werden kann.
    Dieser Mann sagt es klipp und klar in 6 „Sätzen.“
    Ich denke, er wird mit seinen Forderungen Millionen auf die Straße treiben.

    https://www.youtube.com/watch?v=XUCTf1Www8w

  38. Warum sind solche Leute hier ?
    Da muss doch auch jedem Linken mal die Lampe angehen .
    Warum pennen die deutschmichels so tief und fest ?
    D muss ein irrenhaus sein.

  39. OT

    PARANOIDE SPD-FLIEGE
    Corona-Lockerungen: Warnung vor „schwerer zweiter Welle“
    SPD-Experte fordert Aus für Sommer-Vergnügungen

    Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach übt deutliche Kritik an den Lockerungsplänen von Bund und Ländern. „Da jetzt alles auf Kante genäht ist, ist das Risiko einer schweren zweiten Welle im Herbst wie Spanische Grippe 1918 sehr hoch“, warnte der ausgebildete Mediziner am Donnerstag in einer Serie von Tweets.

    Auch Friseur-Betriebe sollen unter den nötigen Sicherheitsvorkehrungen ab dem 4. Mai wieder öffen dürfen. Andere Geschäfte dürfen ebenfalls, mit den nötigen Vorkehrungen, langsam wieder aufmachen. Auch hier nennt die Kanzlerin vorerst kein konkretes Datum.

    Nun kommt Merkel zu den Maßnahmen der Regierung. Das Kontaktverbot bleibt weiterhin bestehen, jedoch nennt die Kanzlerin keinen Stichtag, bis zu dem die Ausgangsbeschränkungen verlängert werden.

    Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen und Synagogen sowie religiöse Feierlichkeiten und Veranstaltungen sowie Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sollen nach den Vorstellungen des Bundes(ALSO NACH PASTORENTOCHTER MERKELS WILLEN) untersagt bleiben.
    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-merkel-neu-aenderung-massnahmen-lockerung-kontaktsperre-kontaktverbot-news-aktuell-regierung-zr-13651083.html

    Bundeswirtschaftsminister Peter Fetti Altmaier (CDU) verteidigt die schrittweise Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen. Die Politik könne aber „den Gürtel nur stufenweise weiter schnallen…“

    „Deutschland hat eine gemeinsame Philosophie“, schließt Markus Söder sein Fazit und lobt die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern.

    Nun nennt Angela Merkel doch einen Stichtag, bis zu dem die Maßnahmen vorerst gelten sollen.Alle Beschlüsse – darunter auch die Verlängerung des Kontaktverbots – belaufen sich vorerst auf den 3. Mai. Bis dahin würde die Situation erneut beurteilt werden müssen. Bund und Länder wollen sich in Zukunft alle 14 Tage zusammensetzen, um das weitere Vorgehen zu koordinieren und schrittweise zur Normalität zurückzukehren. Der nächste Gesprächstermin ist demnach der 30. April.

    WAS BIG MOTHER FORDERT, MUSS GEMACHT WERDEN

    ERPRESSERIN MERKEL „Dann wäre das nicht mehr mein Papier“,
    wenn man keine Quadratmeter-Begrenzung für Ladenöffnungen
    beschlossen hätte.

    Goodnight @the_goodnight 15. Apr.
    Nach Merz hat Mutti heute auch den #Laschet ertränkt, und dafür den Söder adoptiert, damit sie den demnächst erdrücken kann. Niemand hinterlässt ein größeren Friedhof an dämlichen Männchen, als diese Frau.
    +https://twitter.com/the_goodnight?lang=de

  40. „Shisha soll auf sein.“

    Dieser Satz hat etwas von

    „Carthago delenda est.“

    Den müssen wir uns merkeln und die AfD muss ihn im Bundestag bringen, immer wieder.
    Der Satz muss in den Bundestagsprotokollen für die Nachwelt erhalten bleiben.

  41. @ Fairmann 16. April 2020 at 22:37

    „Shisha soll auf sein.“

    Dieser Satz hat etwas von

    „Carthago delenda est.“

    Den müssen wir uns merkeln und die AfD muss ihn im Bundestag bringen, immer wieder.
    Der Satz muss in den Bundestagsprotokollen für die Nachwelt erhalten bleiben.

    ***********************************************

    Cato der Ältere würde heute von GrünInnen, SED ff, SPD sofort niedergeschrien, die Cäsarin würde den Daumen senken und der einmalige Auftritt würde im Krokodilgraben vor dem Reichstag enden.

  42. Ganz ehrlich, das war mir von vornherein klar. Und die ganzen Autohändler und Döner-Gammelfleisch-Läden holen sich jetzt auch schön Geld ab von den deutschen Steuerkartoffeln.

    Unsere Politiker sind einfach zu blöd und realitätsfern, um das zu wissen. Die hatten einfach keine Ahnung, dass das passieren wird. Was für eine Bananenrepublik! 🙁

  43. Vielleicht ist der nur ein ganz unwichtiger Typ und Außenseiter in der „Islamisten-Szene“. D.h. die Polizei ging nur gegen ihn vor, weil sie das wusste und weil er deshalb für PR („Die tun was gegen Islamisten“) super geeignet wäre. Weil die Polizei mit keinerlei Gegenwind rechnen muss.

  44. @Kat 16. April 2020 at 23:14
    Unsere Politiker sind einfach zu blöd und realitätsfern, um das zu wissen.
    Immer dieses Argument mit dem „blöd“.
    Sie mögen intellektuell nicht die hellsten Birnen sein. Aber was sie kapieren ist: Was ihnen nutzt und was ihnen schadet.
    Und wenn sie deutsche Steuergelder verschenken, schadet es ihnen nicht. Das zu wissen, reicht für sie aus. Mehr müssen sie nicht wissen.

  45. zu Barackler 16. April 2020 at 21:48
    („Gleichzeitig arbeitet die gesamte OK aller Herren Länder 247 daran, möglichst viel der zu verteilenden deutschen Giesskannen-Knete abzuschnappen.“)
    Danke ; Repost von mir selbst von drunter (da wieder nicht geguckt, obs eigenen Thread gibt zum Pseudo-IS-Imker, als ob der ein Bienenvolk handhaben könnte, der is doch zu blöd zum Honig löffeln:)
    _______
    WIESO zum Kuckuck bekommt der Islamistische Terrorist überhaupt Geld, und dann auch noch gleich 18.000€ ?!?!?
    Hier Zitat von der (offiziellen) Seite vom BMWI dazu:
    „Zur Sicherstellung ihrer Liquidität erhalten sie eine Einmalzahlung für drei Monate – je nach Betriebsgröße in Höhe von
    bis zu 9.000 Euro (bis zu fünf Beschäftigte/Vollzeitäquivalente)
    bis zu 15.000 Euro (bis zu zehn Beschäftigte/Vollzeitäquivalente). “

    ==============
    Wie passt das zusammen ?!?!?!?
    Wenn überhaupt (ohne jegliche Prüfung ?!?!) hätte er lediglich 9.000€ bekommen können, bei Schwindel („Isch haben Älf Angeschdellde!“) dann die höchste Summe von 15.000€!
    Woher also die Diskrepanz von weiteren 3000€, liebe mitlesenden Berliner Behörden und ‚Staatsschutz‘ (=Etabliertenschutz) – oder haben Mohammedaner automatisch einen Bonusaufschlag drin ?!?
    Meine nächste Überlegung ist, dass (Zehn-)Tausende „Kleinunternehmer“ aus Islamien, Südosteuropa und dem Taka Tuka Land hier wohl die ‚Chance‘ genutzt haben (nutzen werden…?) hier nebst der Sozialhilfe WEITERE Staatskohle abzugreifen, wenn das derart „unbürokratisch“ gehandhabt wird. Die werden sich gegenseitig als „Angestellte“ ausgeben, ein mit einem etwas höheren IQ eines Schimpansen wird eine Vorlage erstellen, und die schreiben alle ab. Bei Abgabe wird dann schauspielreif gejammert „Gschäft gehen niggs mehr, isch haben ga keine Geld mehr! Bidde bidde du geben mir, funf Kinder haben nischt Essen, bidde snell!“ ( Um die Ecke lacht man sich dann ins Fäustchen, wenn man in den AMG einsteigt…!)

  46. Das ist nur wieder Wasser auf den Mühlen der „Rechten“
    Hätte man das nicht unter den Tisch kehren können..

  47. LEUKOZYT 16. April 2020 at 21:24
    die tages-talgschau wird uns heute aufgefuehrt vom reichslehrsende-kombinat ddr2.

    ab 2230 zunaechst die rote nonne mit dem ganzjahresthema carola
    als selten gehoerten stargast begruesst sie einen herr drosten und herr yogeshwar

    und ab 2330 der tiroler schmierlappen mit irgendwie auch carola-themen

    —————————————-
    In der Kommentarspalte zur Tagesschau stand dieser Tage so treffend: „Die Coronaschau zur Tageskrise“

  48. @ Hans R. Brecher 16. April 2020 at 23:37
    „In der Kommentarspalte zur Tagesschau stand dieser Tage so treffend:
    „Die Coronaschau zur Tageskrise““

    ha, koestlich ! ironie, sarkasmus und politische unkorrektheit setzen sich
    in immer breiteren schichten als ausdruck der verzweifelung durch. gut so.

    email eines guten langen freundes, hohes tier in streitkraefteverwaltung:
    „was wollen altgediente erwarten ? das sind heute nur noch pädagogende.“

    pi hat schluckauf. kommentare vor sendung speichern und ggf neu senden

  49. Im Forum des Muslim Markt wurde die Frage gestellt ob Betrug im Islam verboten ist Es ging um Hartz 4 und Schwarzarbeit. Die Antwort könnte Radio Eriwan gegeben haben.

    Ja im Islam ist Betrug verboten. Ausnahme wenn man Kuffar betrügt.

    Und so wird es bei dem Imam auch gewesen sein, er und seine Frau beziehen Hartz 4 und wollen die Ungläugigen betrügen. und beantragen Corona Beihilfe Nach islamischen Recht ist alles im Lot. Ein islamischer Friedensrichter würde beide frei sprechen

  50. Dieser feine Salafist ist einfach nur ein Parasit! Und jetzt drücke ich mich einmal nicht vornehm aus!

  51. Ot

    Das lesenswerte Buch über die Spanische Grippe kann man günstig für 4,50 bei der Bundeszentrale für politische Bildung (sonst ja eher Propagandavertrieb) bestellen (im Handel ca. 30 euro):

    1918. Die Welt im Fieber
    Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

    Die Spanische Grippe wütete von 1918 bis 1920: einerseits in Europa, das durch den Ersten Weltkrieg gezeichnet war, aber durch heimkehrende Soldaten gab es weltweit hohe Todesraten. Laura Spinney fragt nach der Vorgeschichte, dem Verlauf und den Auswirkungen der Pandemie.

    https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/277060/1918-die-welt-im-fieber

  52. …wenn dieser Salafist denn „Gotteskämpfer“ wäre…..dieser Popel in der Nase Mohammeds.

  53. Dieser männliche Schwätzer, der in der Nachfolge des Teufels das Unheil durch Deutschland treibt!

  54. ➡ Das hat das Gottesdienst-Verbot mit Ramadan zu tun

    Auch nach Ostern bleiben Kirchen, Synagogen und Moscheen nach Beschluss von Kanzlerin Merkel und den Länderchefs geschlossen. Gottesdienste finden bis auf Weiteres nicht statt – und das hängt vor allem mit dem bevorstehendem muslimischem Fastenmonat Ramadan zusammen. Das berichtet „Bild“.

    Offenbar fehle ein zentraler Ansprechpartner bei den Muslimen, der entsprechende Sicherheitsmaßnahmen (Abstand, Hygenievorschriften) in den Moscheen flächendeckend durchsetzen könnte. Deshalb sollen die Stätten aller Religionen geschlossen bleiben – möglichst mindestens bis zum Ende des Ramandan (beginnt am 23.April und geht bis zum 23. Mai).

    20.29 Uhr: Schleswig-Holstein will Veranstaltungen bis 1000 Personen erlauben

    Schleswig-Holstein will die Corona-Maßnahmen nach und nach lockern – dazu gehört auch das Veranstaltungsverbot mit vielen Menschen. Das berichtet dpa.

    So sollen schrittweise Veranstaltungen mit bis zu 1000 Teilnehmern erlaubt werden. Eine Verordnung dazu, welche Veranstaltungen in welchem Umfang möglich sind, soll bis zum 30. April erstellt werden. Außerdem sollen Tierparks in dem Bundesland ab Montag wieder öffnen dürfen.

    WIR WERDEN VERÄPPELT, DENN
    CORONA IST NICHT BESONDERS GEFÄHRLICH:

    DEUTSCHLAND
    Mittlerweile gibt es über 133 000 registrierte
    Infektions-Fälle und mindestens 3740 Todesfälle.

    [Das ist nichts, gemessen an der Grippeepidemie vom
    Okt. 2017 bis März 2018, wo in Deutschland rd. 25.000
    Menschen an der Grippe starben u. 10 Mio. ärztl. Hilfe
    in anspruch nahmen.]

    WAS DIKTATORIN MERKEL GEEFALLEN KÖNNTE:

    Sicherheitskräfte in Nigeria haben 18 Menschen getötet,
    weil sich diese nicht an die Corona-Ausgangsbeschränkungen
    gehalten haben.
    https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/coronavirus-aktuell-krise-covid-19-corona-deutschland-usa-trump-lockerungen-angela-merkel-todesfaelle-infizierte-kontaktverbot-geschaefte-masken-sommerurlaub-id228887611.html

    dm warnt: Daraus solltest du auf keinen Fall Atemschutzmasken basteln – es kann lebensgefährlich sein
    am 16.04.2020 um 11:39 Uhr

    ➡ Mundschutz beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln – das empfiehlt die Bundesregierung dringend, wie Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mitteilte.

    Stattdessen beinhalten zahlreiche STAUBSAUGERBeutel aus Hygienegründen ein feines antibakteriell wirkendes Pulver aus Polymer. Dieses kann beim Aufschneiden freigesetzt werden. Und beim Einatmen für Lunge und Verdauungsorgane gesundheitsschädigend sein…
    +https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/dm-lebensgefahr-daraus-solltest-du-niemals-schutzmasken-basteln-id228918065.html

    ES WIRD GEMACHT, WAS BIG MOTHER MERKEL SAGT!

    Aus anderen Bundesländern soll es Forderungen gegeben haben, die Regelung ohne Quadratmeterbegrenzung zu verabschieden. Das sei für Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch keine Option gewesen.

    ➡ „Dann wäre das nicht mehr mein Papier“, soll die Kanzlerin gesagt und damit ein Machtwort gesprochen haben.
    +https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-merkel-neu-aenderung-massnahmen-lockerung-kontaktsperre-kontaktverbot-news-aktuell-regierung-zr-13651083.html

    ➡ AKTUELLE BUND-LÄNDER-„EINIGUNG“
    https://www.bundesregierung.de/breg-de

  55. Die Lockerungsmaßnahmen dienen nur der Unterwerfung unter den Islam.

    Wenn die Muslime dann krank sind, darf die deutsche Krankenschwester und der deutsche Arzt sich um deren Leben bemühen. Es ist einfach nicht zu fassen…..diese Zumutung der muslimischen Unkultur!

  56. Und was die Regierung so alles verkündet….

    die Regierung soll erst einmal für Schutzmasken sorgen, bevor sie Lockerungen der Quarantäne ermöglicht, diese Dumpfbacken!

  57. Bääähhhhhh…… Plaque !

    Hoffentlich gibt‘ s beim Bombenbau ein vorzeitiges BUMMMMM !

    👿

  58. Und ich glaube nicht, dass der Ramadan nicht in der Öffentlichkeit stattfindet: die Muslime werden sich darüber hinwegsetzen mit ihrer Arroganz gegenüber anderen Religionen. Gibt es ausreichend Polizei?
    Natürlich nicht! ….weil man seit Jahrzehnten die falsche Familienpolitik in Deutschland „gepflegt“ hat! ….diese hirnlosen Subjekte von „ich möchte so gerne Politiker sein, weil ich da so viel Knete verdiene“!

    Ja, ich bin ein Wutbürger durch und durch!

    Und ich danke der Moderation von PI News, dass Sie mir hier eine Stimme geben!!!!!!

  59. @ Kritik des Phallozentrismus 17. April 2020 at 01:17

    Christen wurden u. werden bestraft, wegen Moslems u.
    deren Kriegs- u. Freßmonat Ramadan!!!

    „Das hat das Gottesdienst-Verbot mit Ramadan zu tun

    Auch nach Ostern bleiben Kirchen, Synagogen und Moscheen nach Beschluss von Kanzlerin Merkel und den Länderchefs geschlossen. Gottesdienste finden bis auf Weiteres nicht statt – und das hängt vor allem mit dem bevorstehendem muslimischem Fastenmonat Ramadan zusammen. Das berichtet „Bild“.

    Offenbar fehle ein zentraler Ansprechpartner bei den Muslimen, der entsprechende Sicherheitsmaßnahmen (Abstand, Hygenievorschriften) in den Moscheen flächendeckend durchsetzen könnte. Deshalb sollen die Stätten aller Religionen geschlossen bleiben – möglichst mindestens bis zum Ende des Ramandan (beginnt am 23.April und geht bis zum 23. Mai).“
    derwesten.de, Link hier:
    Maria-Bernhardine 17. April 2020 at 01:03

  60. „Ermittlerinnen und Ermittler“

    Wo bleibt hier die Gendergerechtigkeit.
    Es muss heißen „Ermittler (w/m/d)“.
    Oder sind Ermittler (divers) bei der Polizei nicht willkommen und somit diskriminiert?

  61. Berlin in der Coronakrise – Die Party ist vorbei

    VON RAINER BALCEROWIAK am 16. April 2020

    Die Corona-Pandemie trifft Berlin ins Herz. Der Tourismus bricht ein und die Clubs und Restaurants bleiben geschlossen. Es bleibt offen, wie die Metropole nach der Krise aussehen wird, aber auch welche Chancen sich ihr bieten.

    Corona hat längst tiefe Spuren im ökonomischen und gesellschaftlichen Gefüge Deutschlands hinterlassen. Auch die nunmehr begonnene Lockerung der einschneidenden Restriktionen kommt nicht an der Grundprämisse vorbei, dass es eine Rückkehr in die gewohnte „Normalität“ auf absehbare Zeit nicht geben wird – möglicherweise nie mehr.

    Ein Blick auf Berlin zeigt das exemplarisch. Hier waren die Verwerfungen, die durch den Kalten Krieg und die deutsche Teilung entstanden waren, besonders deutlich. Das eingemauerte Westberlin diente als Mythos und Aushängeschild der „freien Welt“. Ein Status, den sich die Bundesrepublik einiges kosten ließ.
    Der Kater nach der Wiedervereinigungseuphorie

    Die äußerst üppige Finanzierung der Teilstadt war quasi komplett entkoppelt von ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Die Rolle des Ostteils der Stadt als Hauptstadt der DDR war durchaus vergleichbar, wenn auch auf niedrigerem Niveau. Doch die Privilegien der Hauptstadt gegenüber der Rest-DDR in Bezug auf Versorgung, Infrastruktur, Wohnungsbau, Kultur und vieles andere mehr waren beachtlich.

    Der Wiedervereinigungseuphorie von 1990 folgte ziemlich schnell der Kater. Schnell wurde deutlich, dass Berlin als amorphes, kaum lebensfähiges Gebilde ohne nennenswerte Wertschöpfung und weitgehend deindustrialisiert sich neu erfinden musste. Das Geld floss nicht mehr aus der Wand und binnen weniger Jahre türmte sich ein gigantischer Schuldenberg in der Stadt auf.
    Fokus auf Tourismus

    Seitdem ringt die Stadt um einen „Masterplan“ für ihre Zukunft. Mit den Irrwegen, Skandalen und Fehlern die diesen Weg pflastern, kann man Bücher füllen. Doch unbestreitbar ist, dass auf dem Weg zu einer Metropole von Weltrang durchaus Fortschritte gemacht wurden.

    Im vergangenen Jahrzehnt wurde dabei zunehmend der Fokus auf den Tourismus entwickelt, der durch den besonders partyaffinen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der die Stadtregierung von 2001 bis 2014 anführte, unermüdlich forciert wurde.
    14 Millionen Besucher im letzten Jahr

    Dabei ging es schnell nicht mehr um den traditionellen Kulturtourismus, der sich auf die großen Museen und die beeindruckende Konzert- und Theaterlandschaft bezog, sondern um die boomende Eventkultur, mit Clubszene, nächtlichen Partymeilen und Großveranstaltungen aller Art, für die sich Berlin zu einem international wichtigen Hotspot entwickelte.

    Die Zahlen sind beeindruckend. 2019 kamen 14 Millionen Besucher nach Berlin, insgesamt wurden 34 Millionen Übernachtungen registriert. Dazu kommt eine nicht unerhebliche Dunkelziffer von nicht registrierten Übernachtungen in halb- oder illegalen Feriendomizilen, deren Anzahl auf über 10.000 geschätzt wird.
    Man plant mit exponentiellen Zuwachsraten

    Die Bruttowertschöpfung, die sich aus den durchschnittlichen täglichen Ausgaben von Berlin-Besuchern (auch Tagesbesuchern ohne Übernachtung) errechnet, liegt bei rund 12 Milliarden Euro pro Jahr. Das Beschäftigungsvolumen in diesem oftmals von prekären Arbeitsverhältnissen geprägten Sektor entspricht 235.000 Vollzeitstellen.

    Nicht nur das Beherbergungsgewerbe, sondern auch große Teile der Gastronomie, der Transportlogistik (Fluggesellschaften, Busunternehmen etc.) und der Unterhaltungs- und Freizeitindustrie sind ganz oder überwiegend vom Tourismus abhängig. Und viele Planungen, etwa für den den weiteren Ausbau des noch nicht einmal eröffneten neuen Großflughafens BER in Schönefeld, basieren auf erwarteten exponentiellen Zuwachsraten in diesem Bereich.
    Die Stadt lebt vom Nachtleben

    Doch die Party ist vorbei, die global begehrte Event-Metropole ist im Ruhemodus, den sie auch nur ganz allmählich wieder verlassen wird. Viele kleine und auch größere Betriebe sowie Solo-Selbstständige werden das trotz der einmaligen Soforthilfen des Senats nicht überstehen.

    Kaum anzunehmen, dass es danach (wann immer das sein mag) auch nur ansatzweise eine Rückkehr zu „Vor-Corona-Zeiten“ geben kann und wird. Das sieht die Club Commission Berlin, der Interessenverband der Clubs, Kultur- und Partyveranstalter, deutlich anders. Das Nachtleben – nicht nur in den Klubs – sei „ein wesentlicher Faktor für die Attraktivität der Stadt“, sagt deren Sprecher Lutz Leichsenring im Gespräch mit Cicero.
    Die Luft wird knapp

    Diesen wolle man keineswegs zurückfahren, „ganz im Gegenteil, davon lebt die Stadt in hohem Maße“. Die Zielgruppe sei auch flexibel, und werde sich durch die möglicherweise weiterhin latente Gefahr durch Corona nicht abschrecken lassen: „Die gehören ja schließlich nicht zu den Risikogruppen.“

    Schwierig werde es allerdings, wenn es zu langfristigen großen Rückgängen beim Angebot an Billigflügen und Unterkünften im Low-Cost-Bereich käme. Jedenfalls müssten die Clubs, die ganzen anderen Kultur-Events, aber auch die Gastronomie so schnell wie möglich wieder hochgefahren werden, denn „noch zwei bis Monate länger, dann wird vielen die Luft ausgehen“.
    Ein „Weiter so“ oder neue Perspektiven?

    Aber wäre ein „Weiter so“ auf Vor-Corona-Level überhaupt erstrebenswert? Idealerweise könnte der Shutdown vielmehr in ein nachhaltiges Runterfahren der Dauerparty münden – eine deutliche Reduzierung des Massentourismus auf ein sozial und ökologisch vertretbares Maß.

    Was für viele hier lebende Menschen eine ausgesprochen erfreuliche Entwicklung wäre und Berlin ganz neue Perspektiven der Stadtentwicklung eröffnen könnte. Vielleicht in Richtung einer Stadt, in der nicht mehr ganze Wohngebiete als Partymeilen fungieren; in der an deutlich weniger Tagen Teile der Innenstadt komplett für irgendwelche Events gesperrt werden müssen.
    Neue Form der Lebensqualität

    Eine Stadt, die auch mit der Hälfte der Klubs, Bars, 08/15-Gastronomen, Hostels und Ferienwohnungen eine flirrende Metropole mit einem faszinierenden Kulturangebot wäre, die viele Besucher aus aller Welt anlocken würde. Eine Stadt, die auf Bildung, Forschung und innovative Wertschöpfung setzt und etwas weniger auf Bedienung und Bespaßung. Und dadurch vielleicht eine neue Form der Lebensqualität entwickelt.

    Die Gefahren des in Berlin und einigen anderen europäischen Städten wie Barcelona, Venedig. Amsterdam oder Lissabon grassierenden „Overtourism“ sieht man auch bei bei „VisitBerlin“, der städtischen Marketingagentur für den Hauptstadttourismus.
    „Erhebliche Marktbereinigungen“

    In den aktuellen Tourismuskonzepten setze man weiterhin auf Vielfalt, aber auf „Qualität statt Masse“, auf Berlin als „Erlebnisort für Natur und Kultur“, sagt VisitBerlin-Presseprecher Christian Tänzler im Gespräch. Berlin müsse nicht die europaweit bevorzugte Destination „für Jungesellenabschiedsparties sein, bei denen man sich ein Wochenende lang mal richtig daneben benehmen kann und dann mit seinem Billig-Ticket wieder nach Hause fliegt“.

    Tänzler erwartet als Folge der Corona-Krise „erhebliche Marktbereinigungen“ in Bereichen wie Beherbergung, Gastronomie, Club- und Eventkultur und deutliche Rückgänge bei der Billigfliegerei. Bei VisitBerlin schiele man auch nicht auf immer neue Rekordzahlen bei Besucher- und Übernachtungszahlen.
    Neuerfindung einer Metropole

    Zumal die bislang größte Gruppe der ausländischen Berlin-Touristen aus jenen Ländern kommt, die derzeit am stärksten durch die Pandemie wirtschaftlich gebeutelt werden, also Italien, Spanien und Großbritannien. Die Stadt muss sich nach Corona wohl wieder mal „neu erfinden“.

    Doch ohne umfassende Neuorganisation der sozialen Daseinsvorsorge, eine nachhaltige Abkehr von prekären Erwerbsmodellen, wie sie gerade im Kultur- und Tourismussektor weit verbreitet sind, und einen neuen „Masterplan“ für die wirtschaftliche, infrastrukturelle und soziale Entwicklung wird das nicht gehen. So gesehen, ist der Corona-Shutdown auch eine große Chance. Wird die verspielt, droht ein Desaster, dessen Dimensionen man sich nicht ausmalen mag. Darum wird es in den kommenden Jahren gehen. Nur darum, und das in aller Härte.

    https://www.cicero.de/kultur/berlin-corona-krise-tourismus-clubszene

  62. @ Maria-Bernhardine 17. April 2020 at 01:03
    Ich greife folgenden Absatz bzgl. der Staubsauger-Beute gerade einmal heraus und verdeutliche:
    „Für die Filtereigenschaften der Staubsaugerbeutel mit Feinstaubfilter, gebe es scheinbar keine wissenschaftlichen Belege. Sie seien nicht vergleichbar mit Schutzmasken der Kategorie FFP 2, teilt dm in einer Pressemitteilung mit.
    Stattdessen beinhalten zahlreiche Beutel aus Hygienegründen ein feines antibakteriell wirkendes Pulver aus Polymer. Dieses kann beim Aufschneiden freigesetzt werden. Und beim Einatmen für Lunge und Verdauungsorgane gesundheitsschädigend sein.
    Auch im dm-Online-Shop werden Kunden vor der Verwendung von Staubsaugerbeuteln gewarnt. Es wird beim Kauf darauf hingewiesen, dass sie nicht als Schutz gegen Covid-19 geeignet sind. Und gebeten diese nicht für selbst gebastelte Schutzmasken zu verwenden.“
    =============
    Hat nicht genau DAS – nämlich ausdrücklich Staubsauger-Beutel für selbstgebastelte Schutzmasken zu verwenden nicht vor wenigen Tagen Deutschlands unfähigster (Nicht-)Arzt Soze Lauterbach beim Schmierlappen Lanz empfohlen?!?!?
    BITTE ERSTELLT EINEN EIGENEN AUFMACHER DAZU (TEXT KANN ICH GERNE VERFASSEN WENN ERWÜNSCHT)

  63. @ Smile 17. April 2020 at 02:04

    ANTWORT II

    Nachdem Forscher Staubsaugerbeutel zum Eigenbau von Schutzmasken empfohlen haben, wird nun vor mögliche Risiken gewarnt. Zum einen warnt „DM“ und zum anderen auch die „Melitta Group“ davor Staubsaugerbeutel als Mund-Nasenschutz zu verwenden.

    Gefährliche Tipps aus dem Internet

    (:::)

    Mit dieser Warnung steht „DM“ jedoch nicht alleine da, denn auch „SWIRL“ warnte bereits im März 2020 davor!
    +https://www.mimikama.at/allgemein/warnung-vor-masken-aus-staubsaugerbeutel-covid-19/

    Nach Äußerung bei „Markus Lanz“
    Staubsaugerbeutel als Schutzmaske?
    Hersteller widerspricht SPD-Experte Lauterbach
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/zdf-staubsaugerbeutel-als-schutzmaske-swirl-widerspricht-spd-experte-karl-lauterbach_id_11867269.html

    LAUTERBACH TWITTERT WEITERHIN DEN UNFUG
    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1247131852491669504

  64. Fehlplanung der Politik: „Weil Corona-Patienten ausbleiben, sind viele Praxen leer, erste Kliniken beantragen Kurzarbeit.“ „Wir haben rund 150.000 freie Krankenhausbetten und ca. 10.000 freie Insensivplätze.“
    https://twitter.com/HGMaassen/status/1250860440407756805

    „In den Kliniken stehen Tausende Betten leer“
    Der Corona-Ansturm bleibt bislang aus. Deshalb will der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, wieder mehr Patienten aufnehmen, die nicht mit dem Coronavirus infiziert sind. Die Kliniken seien flexibel genug.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fehlplanung-der-politik-in-den-kliniken-stehen-betten-leer-16725981.html

  65. Manfred Rouhs, (oder wer die Überschrift gemacht hat), schreib doch nicht „Gotteskämpfer“ sondern „Allahkämpfer“!!
    „Gotteskämpfer“ diffamiert den jüdischen und christlichen Glauben.

  66. Ich finde der schaut total lieb aus, der tut sowas bestimmt nicht, das müssen wieder diese „Fake-News“ sein.

  67. Zu Marie-Bernhardine, 17. 4. 20202, 1:22

    Sehr geehrte Marie-Bernhardine,

    Natürlich gibt es Ramadan-Verbote, wie z. B. im Stadion von Dortmund.
    Aber glauben Sie im Ernst, dass sich Mosleme daran halten?
    Daher meine Frage an die Politik: Gibt es genug und gut ausgebildete Polizisten, um Aufstände dieser religiösen muslimischen Fanatiker einzudämmen und zu bekämpfen?
    Den Moslems geht es ausschließlich um Verbreitung ihrer „Kultur““, weil diese Religion die Beste aller Religionen ist, wie sie behaupten.

  68. Die haben nichts mit Gott zu tun, wann lernt ihr das und schreibt auch nur, was sie sind. Entweder…UND!

    Jetzt kommt das große Abräumen und die Reinigung Gottes durch Jesus Christus und seinem Sieg dadurch. Es sieht alles anders aus, aber der Sieg ist am Ende da. Man muss nur Geduld haben. „Standhaftigkeit“ und „GLAUBE“ sind gefordert.
    Was hier sich aufbäumt und was sich zeigen muss, sind die „Gottlosen und Schlechten“.

    Genau das sehen wir und genau das wird abgeräumt. Wenn also ein Muslim meint, er glaube an Gott, dann ist dann ein Irrglaube im Unglauben. Denn wer den Sohn nicht hat (Jesus den Erlöser) der hat auch den Vater nicht (Gott). Wenn also ein Christ glaubt, er muss Jesus verraten und mehr und mehr abschaffen, weil er Absichten der Globalisierung als Jesus Wesen verbreiten will, dann ist er ein Schlechter.
    Wenn also die beiden Worte alles Beschriften, was die Endzeit in der Offenbarung ans Licht treibt und sich zeigen lassen muss, was ist dann euer Tätowierter Youtuber, der schon aussieht, wie ein Werbeplakat der „Alten Völker“ in den Tiefen des Keller Gottes? Ich spreche ihm seinen Gerechtigkeit nicht ab, aber sein Wesen entspricht einem Glanz in „Stolz und Hochmut“. Sein Bild zeigt mir das, was er ist.
    Und Oma und Opa könnt ihr mit dem sicher nicht beeindrucken. Und das wollt ihr doch immer?
    Die „Deutschen“ aufwecken. Aber bitte nicht mit so einer Werbefigur. Es gibt keine heidnischen Götter, außer dem Teufel.

    Denkt sehr gut darüber nach, was „Gottlose und Schlechte“ beinhaltet, denn es zeigt den Heuchler in jedem. Nur weil jemand gerecht erscheint, muss das nicht bedeuten, dass er nicht dem Tier verfällt.

    Die Menschheit fällt jetzt durch einige Siebe und zwar im Fallen in den Abgrund. Also den Keller Gottes. Mit jedem Sieb bleiben die hängen, die nicht fallen können. Alle anderen werden fallen!
    Das ist der einzige Sinn dieser Zeit. Das Kontingent steht fest, nur weiß noch nicht jeder, was er am Ende war.

    Wer nicht Betet und Buße tut, der kann nicht zu Gott zurück. Und wer das nicht will, der ist ein Gottloser. Und wer sich etwas erkaufen will, was er in der Lüge sich selbst antut, der ist ein Schlechter.

    Schaut in den Spiegel. Ich empfehle es immer wieder. Ihr werdet sonst eurem Zorn freien Lauf lassen (gelassen, von Gott).
    Ihr müsst Gott bitten, euch nicht in Versuchung zu führen. Dafür betet man „nur“ das Vaterunser. Ihr braucht nichts anderes und die Vergebung eurer Sünden nach dem Vaterunser an Christus und durch Jesus selbst.

    Niemand kann euch sonst die Sünden vergeben!
    Kein Pfaffe und kein Papst kann das, denn sie selbst Leben im Unreinen. Ihr selbst und Jesus müsst das tun. So hat er es gesagt. In eurem Kämmerlein. Nur Du, Gott und sein Sohn.

    Und jetzt lasst diesen Gottlosen sein Geld abholen, von dem, der es verwaltet. Dem Teufel. Und lacht diese arme Seele nicht aus, sondern entfernt ihn aus eurer Mitte. Geht also weg.

  69. Jaaa, die Suren 48, Vers 20:
    „Allah hat euch viel Beute verheißen, die
    ihr machen werdet…..“
    und die
    Taqiyya-Sure 52, Vers 42:
    „……die Ungläubigen sind es, die überlistet werden….“

    Das zeigt wieder einmal, wie unbedarft unsere verant-
    wortlichen Gutmenschen solchen Betrügern jede vorge-
    brachte Lüge abnehmen und glauben.

    Wieso darf sich so ein Christenhasser und Hetzer
    noch in unserem Lande aufhalten?
    Raus mit ihm!

  70. Einmalig – mit meinen und aller Steuern wird durch Betrug indirekt meine Gesellschaft und die Zerstörung meines freiheitlichen Europas mitfinanziert.

  71. Die Vollintegration steht dem Menschengeschenk ja förmlich ins Gesicht geschrieben.
    Ballastexistenz, Hassprediger und Marodeur! Also bei soviel Einsatz kann ich verstehen warum er keine Zeit zum Arbeiten hat.
    Wer sich in Krisenzeiten an Hilfen für Notleidene bereichert, der hat in dieser Gesellschaft nichts verloren.
    Es wird keine Konsequenzen geben. Falls eine Anzeige aufgenommen wurde, dann wird das vor einem Berliner Gericht verhandelt (HAHAHAHHAHA), der Anwalt wird vom Staat bezahlt, eine Geldstrafe trifft ihn auch nicht als H4 Empfänger und Knast bekommt der Rechtgläubige sowieso nicht.

  72. Es wäre erfreulich oder angenehm, wenn zumindest einer von den Tausenden Mitlesern, am treffendsten jemand aus Berlin, der das „Coronoia-Geld“ ggf. selbst beantragt hat, hier (mir) antworten würde bzgl. der Abwicklungsprozedur bei diesem Vorgang und wie (ob überhaupt) die Bedürftigkeit geprüft wird oder nicht. Und den oben von mir genannten Summen, die ja offiziell für jederman einsehbar sind und warum der Zauselbart mehr bekommen hat!
    Das wäre bestimmt einmal interessant für die Gemeinschaft, das zu lesen, oder?

  73. Einfach süß!
    Das kommt davon, wenn man Hassprediger wie Ahmad Armih nicht konsequent abschreibt.

    Abschiebung macht fröhlich!

  74. Maria-Bernhardine 17. April 2020 at 01:22
    @ Kritik des Phallozentrismus 17. April 2020 at 01:17

    Christen wurden u. werden bestraft, wegen Moslems u.
    deren Kriegs- u. Freßmonat Ramadan!!!

    „Das hat das Gottesdienst-Verbot mit Ramadan zu tun
    ____________________________________________
    Auf welches Bundesland ist das Gottesdienstverbot bezogen?
    In NRW gab es bislang laut MP Laschet ausdrücklich kein Gottesdienstverbot. Die „Beschränkungen“ sind freiwillig, bzw. ausgehandelt mit den deutschen Repräsentanten der Glaubensrichtungen.
    D.h. wenn es dem Grossmufti von Essen einfällt, die Moscheen zu öffnen, dann handelt er in geltendem Recht.
    Dass bspw. die Katholen dies zu Ostern nicht taten, lassen sich die Moslems nicht anlasten. Nächste Woche wissen wir mehr, aber ich erwarte eine „elegante“ Lösung des Problems.

  75. Was für eine rundum sympathische Physiognomie von dem Ahmad Abul Coronaa.

    Erfüllt das Hochtackern des Prophetenbartes an die Nase die Maskentragepflicht?

  76. Sagte schon Joskar Fischer. Das Geld der Deutschen muss raus.
    Zusatz: Am besten an solche Leute, die gegen alles sind, was Deutsch ist

  77. In der Vergangenheit hat das Abzocken in Deutschland doch so gut geklappt. Also, warum nicht jetzt auch? So dachte sich wohl der Abzocker.

    Dieses Mal hat es nicht geklappt. So ein Glück aber auch.

  78. Shalom Shabbat!

    Die Recherchen des Herrn Rouhs lese ich gern. Damit regt er an, sich im Netz weiter damit zu beschäftigen.
    So habe ich das auch in diesem Fall getan.
    Es gibt schon Stoff zum Nachdenken, WAS aus „Bürlin“ geworden ist. Und leider- nicht nur diese Stadt als „Hauptstadt“ Deutschlands. So heißt es ja „offiziell“.
    Dabei ist ja schon das eine glatte Lüge! Was ist denn mit „Bonn“?????
    „Wiedervereinigung“?
    Davon ist Deutschland heute weiter entfernt als der Jupiter von der Erde …

    Zu diesem Kuffnucken:
    „Lebensgefährtin“? Was denn- ein „Imam“? So ein SchwXin!!!
    „Einen Laden in der Moschee“? Aber! Welcher „ehrliche“ Kuffnuck macht denn sowas?
    In dem voll „überwachten“ Berlin- Hauptstadt der DDr…. äh!, der „BRD“, passiert sowas?
    Dem dummen Berliner Icke kann „man“ auch alles als rechtens verkaufen…
    „Man ermittelt“. Aha! Wohin, bitte? In „welche Richtung“?

    „Staatsschutz“ in Deutschland heute ist aus meiner persönlichen Sicht ein „Etwas“, was von unseren Leuten lernen sollte. Ansonsten gibt es eine „6“- Setzen!!!!!

    Jesses!!!!

    Z.A.

Comments are closed.