Die Premiere des Virtuellen Abendspaziergangs am 6. April aus Dresden ist gelungen – PEGIDA lebt! Trotz einiger technischer Probleme – der Stream-link wurde in letzter Sekunde noch gewechselt, es gab Tonprobleme, Leitungs- und Syncronisierungsschwierigkeiten – wurde es doch eine erfolgreiche erste Online-Demo in die Wohnzimmer der Patrioten (hier noch einmal die ganze Demo zum Nachhören).

Für alle künftigen Veranstaltungen, virtuell oder real, bittet das Pegida-Team alle Patrioten, einfach zum Startzeitpunkt auf die Seite lutziges.de zu gehen und dort immer wieder zu aktualisieren, bis die Übertragung steht. Auch PI-NEWS wird das Video natürlich wieder rechtzeitig hier in diesen Beitrag einbinden.

Beim heutigen 2. Virtuellen Dresdner Abendspaziergang werden PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger und PI-NEWS-Kolumnist („Zahl der Woche“) Martin Sellner das Orga-Team um Lutz Bachmann, Siggi Däbritz und Wolfgang Taufkirch in die patriotischen Wohnzimmer begleiten.

Sellner wird über die Situation in Österreich berichten, Stürzenberger über die Konflikte von Moslems mit den Corona-Ausgehbeschränkungen und über eine aktuelle Anklage wegen vermeintlicher Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen bei der Kundgebung in Lübeck am 14. Februar.

Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Zuschauen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. der 23. ist der Tag auf den ich mich freue

    Ramadan

    und das dummdoofe Gestammel von Merkel&Co warum wieso weshalb

    haha

    freue mich auf die Führer der Doofen

  2. D Mark 13. April 2020 at 17:10

    Die Kirchen haben weniger Systemrelevanz als ein Baumarkt. Der hat nämlich offen.
    Was für „Gläubige“, die sich ihr höchstes Fest vom Merkelregime verbieten lassen. Kein Sorge, der Ramadan wird wie gewohnt stattfinden.

  3. Skanderbeg08 13. April 2020 at 17:07
    Wer will denn mit dem LUTZIGEN spazieren gehen –
    das ist ja wie Hofrunde im Knast !!
    Lieber mit dem LUTZIGEN virtuell spazieren,
    als der AgitPropKaiserin in den Arsch zu kriechen.

  4. OT

    Kornwestheim

    Entsetzen auf der Jugendfarm

    12.04.2020

    Kornwestheim – Der junge Schafbock Justus wurde auf dem Gelände der Jugendfarm in Kornwestheim zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh auf der Weide professionell geschlachtet und das Fleisch mitgenommen. Eine Ehrenamtliche der Farm fand am Freitagmorgen, als sie zum Versorgen der Tiere aufs Gelände der Farm im Moldengraben kam, nur noch das Fell und die Klauen. „Diese entsetzliche Tat schockt uns und lässt uns um die übrigen Tiere bangen“, sagt der Vereinsvorsitzende Michael Schmid, der am Ostersonntag über das Geschehen informierte. Der Schafbock sei von den Kindern der Farm mit der Flasche aufgezogen worden, die Trauer jetzt riesengroß. Die Polizei war vor Ort und sicherte entsprechend Spuren.

    „Wir hatten knapp 20 Jahre lang keinen nennenswerten Vorfall von Tierschändung, aber jetzt müssen wir mit allen Mitteln versuchen, dass so etwas nicht noch einmal passiert“, sagt Schmid. Die Tiere, die bisher auch über Nacht auf die Weide konnten, kommen nun abends in den abschließbaren Stall. Die Jugendfarm sei dankbar für Hinweise aufmerksamer Spaziergänger, die am Donnerstagabend oder in der Nacht zu Freitag auf dem Gelände der Farm, insbesondere auf der Weide am nördlichen Ende, verdächtiges Treiben beobachtet hätten, so Schmid. Der Verein hat eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen. Die Polizei ist unter der Rufnummer 1?31?30 zu erreichen.

    https://www.kornwestheimer-zeitung.de/inhalt.kornwestheim-entsetzen-auf-der-jugendfarm.1fcd2512-476b-4497-aa4f-44161298d558.html

  5. Skanderbeg08 13. April 2020 at 17:07

    Wer will denn mit dem LUTZIGEN spazieren gehen– das ist ja wie Hofrunde im Knast !!

    Eben. Das ist nur eine Internet-Ansprache, mehr nicht. Auch wenn man es „virtueller Abendspaziergang“ nennt, ändert sich daran nichts.

    Die sollen mal auf Berlin schauen.

  6. Schwachsinn. Auf die Straße, wohin sonst ? Was soll das, dieses Wohnzimmer-Show ? In Berlin wagen sich Leute auf die Straße, und Pegida taucht ab ! J E T Z T könnte man bei der Bevölkerung (und bei Gewerbetreibenden !!) Punkte sammeln mit zivilem Ungehorsam. Wo sich doch die Redner sonst auch so sehr um den Mittelstand sorgen. Bereitwillige Anhängerschaft habt ihr doch wie keine andere Bewegung ! Jetzt könnt ihr mal beweisen, dass ihr wirklich Eier habt, statt aus der Wohnstube das ewig zu perpetuieren, was eh schon alle längst wissen.
    Ich überlege, ob ich überhaupt noch bei Pegida mitmarschiere.

  7. Was ist das denn für ein Puppentheater da oben auf dem Bild?

    Das da im Bild GANZ LINKS in GRÜN, ist das das MRKL?
    Ich sehe da Hängelefzen.
    Sind das Voodoopuppen?
    Hats schon mal jemand mit Nadeln versucht?

    Aber warum haben die Pegidaschilder? Oder was steht da drauf?

  8. Skanderbeg08 13. April 2020 at 17:07

    Wer will denn mit dem LUTZIGEN spazieren gehen– das ist ja wie Hofrunde im Knast !!

    Scheinst Dich ja auszukennen?

  9. Ohnesorgtheater 13. April 2020 at 17:49
    RUBIKON: Re-Upload: Dr. Wolfgang Wodarg zur Corona-Krise (Ostern 2020)</i
    https://www.youtube.com/watch?v=NJwltqiIISc

    "Mein Name ist Wolfgang Wodarg. Ich bin Arzt"

    Lassen mich durch. Ich bin Arzt
    Der will wohl einen Beraterposten bei Mutti?

    Herr Dr. Wodarrgh

    jesses nee

  10. Lux Patria 13. April 2020 at 18:01

    Schwachsinn. Auf die Straße, wohin sonst ?

    Ich überlege, ob ich überhaupt noch bei Pegida mitmarschiere.

    Du scheinst noch nicht begriffen zu haben, wie dieses System tickt.
    Steter Tropfen, nicht Harakiri!
    Wenn Du munter vorausgehst, wirst Du sicherlich einige Unentwegte begeistern können. Aber auch davon würden die meisten noch mit Schutzmaske und Gummihandschuhen erscheinen.
    Außer ein paar Starfanzeigen werdet Ihr jedoch keinen Blumentopf gewinnen und die, die sonst das große Maul haben, würden 1,5 m Abstand halten, weil das so vorgeschrieben ist.
    Stelle Dich der Realität und nicht irgendwelchem Wunschdenken.

  11. Ohnesorgtheater 13. April 2020 at 17:49
    —————————————–
    RUBIKON: Re-Upload: Dr. Wolfgang Wodarg zur Corona-Krise (Ostern 2020)

    https://www.youtube.com/watch?v=NJwltqiIISc
    ———————————————————————————
    Was soll man nun gegen diese fachliche und sachliche Einschätzung sagen?
    Ist Dr. Wodarg jetzt ein Scharlatan?
    Er hat meine bisherige Meinung, die ich mir mit Hilfe meiner Hausärztin und 2 Fachärzten sowie einem Bekannten aus der medizinischen Forschung gebildet habe, nur bestätigt.
    Danke für den Beitrag!

  12. Lux Patria 13. April 2020 at 18:01
    —————————————
    Weniger ist manchmal mehr.

  13. Das ist OT

    tban 13. April 2020 at 18:18
    Ohnesorgtheater 13. April 2020 at 17:49
    —————————————–
    RUBIKON: Re-Upload: Dr. Wolfgang Wodarg zur Corona-Krise (Ostern 2020)

    Wodarrghh, lange bekannt für „ungesundes Halbwissen“
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/24383/EU-Patentrichtlinie-Ungesundes-Halbwissen

    und „steile Thesen“
    https://www.apotheke-adhoc.de/nc/mediathek/detail/dr-wolfgang-wodarg-zur-corona-panik-video/

    Noch nicht den Hochstapler Postel hat er erkannt, sondern ihn sogar zu seinem Stellvertreter bestellt.

    Naja, SPD-Genosse und transparecncy…

  14. OT

    Würde Ihnen gern was Positives berichten, sorry, aber ich weiß nix.

    Wir waren heute Nachmittag in der „durchschnittlichsten Stadt der BRD“ (70er Jahre Slogan) spazieren, dem ehemals angenehmen, niedersächsischen Osnabrück. Alles wirkte nahezu ausgestorben. Wenige Fußgänger,
    80% AUMIBÜS (ausl. Mitbürger), vor allem NEGER, wo man auch hinsah, Neger, Neger. Der Rest Araber oder unidentifizierbar. Ganz wenige Restdeutsche mit Kindern. Die Fremden alle lachend, Bier trinkend und lärmend wie gewohnt. Nur wenige Dreier/Vierergruppen, die sich eilig auflösten, als ein Polizeiwagen kam.
    Die Innenstadt ist mittlerweile erbärmlich; überall Müll, Schmierereien, Leerstand…
    In der ehemaligen Vorzeige- Einkaufsmeile Johannisstr. blinde Schaufenster, in den Eingängen Urin, Erbrochenes, Kippen, Flaschen, Unrat. Eine Döner-Klitsche neben der anderen–natürlich geöffnet.
    In einer saßen schmatzende XXX. Ein Passant meldete das Ungeheuerliche einer vorbeikommenden Streife; kurze Ermahnung, die Gäste hörten auf zu fressen, das war’s. Keine Anzeige, kein Bußgeld, nix. Mehrere Besoffene unbekannter Ethnien torkelten über die Meile. Ganze Häuser stehen leer, werden/wurden abgerissen. Die letzten verbliebenen deutschen Geschäfte werden wohl nach Corona verschwinden. Osnabrück ist eine der Städte, die unbedingt noch mehr „Flüchtlinge“ aufnehmen will und soeben 10 Kulleraugen aus Moria gerettet hat…

    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  15. Das ist OT ff Wodarrghh

    tban 13. April 2020 at 18:18
    Ohnesorgtheater 13. April 2020 at 17:49
    —————————————–
    RUBIKON: Re-Upload: Dr. Wolfgang Wodarg zur Corona-Krise (Ostern 2020)

    Selbst Transparency Deutschland ist es jetzt zu blöd geworden:
    In eigener Sache: Vorstand beschließt Ruhen der Mitgliedschaft von Wolfgang Wodarg
    Berlin, 25.03.2020
    Der Vorstand von Transparency Deutschland hat beschlossen, die Vereinsmitgliedschaft von Wolfgang Wodarg gemäß § 6 der Satzung vorläufig ruhen zu lassen (…)

    https://www.transparency.de/aktuelles/detail/article/in-eigener-sache-vorstand-beschliesst-ruhen-der-mitgliedschaft-von-wolfgang-wodarg-1/

    Wer ist George Soros?
    Stand: 18.10.2017
    So zählen zu den offiziellen Unterstützern der Münchner Sicherheitskonferenz auch Organisationen, die seine Stiftung Open Society Foundations finanziell fördert. Darunter ist der einflussreiche Washingtoner Think Tank Atlantic Council sowie das Chatham House und das International Institute for Strategic Studies mit Sitz in Großbritannien, oder auch die Organisation Transparency International(…)t.

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/george-soros-107.html

  16. Eilt!

    Osnabrücker Mediziner verklagt die lokale Kreisbehörde, weil er trotz vorliegendem negativen Coronatest seiner Freiheit beraubt und in Quarantäne gesteckt wurde.

    Möglicherweise wird das ein für uns alle Wegweisender Vorgang zum Ende der Willkürmaßnamen.

    Corona Test statt Schnüffelapp!

  17. Laubfrosch2 13. April 2020 at 19:07
    Viele Grüße an Tolkewitzer und tban ? ?
    Es lebe PEGIDA!
    ———————-
    Grüße zurück!
    Bis bald!

  18. Laubfrosch2 13. April 2020 at 19:07

    Viele Grüße an Tolkewitzer und tban ? ?
    Es lebe PEGIDA!

    PEGIDA lebt im Moment leider nicht, sondern siecht gerade dahin.

    Man stelle sich vor, die Leipziger Montagsdemonstranten von 1989 hätten sich so verhalten.

  19. Shalom Pessach! Frohe Ostern, Freunde!
    Wir versuchen schon seit 18.30 in den lifestream hinein zu kommen.
    Es gelingt uns nicht.
    Habt Ihr einen anderen link für uns?

    Eure Freunde aus Haifa.
    i.A.
    Z.A.

  20. Zuri Ariel 13. April 2020 at 19:41

    Bei mir lief es auch sehr stockend, und dann war es abgebrochen.
    Jetzt scheint es aber auf einmal wieder zu laufen.

  21. Zuri Ariel 13. April 2020 at 19:42
    ———————————–
    Schau Dir doch alles noch einmal in Ruhe unter http://www.lutziges.de an!
    Was gibt’s Neues bei Euch?
    (Ich bin jetzt erst mal ca. 2 Stunden „von der Familie beschlagnahmt“.

  22. Selberdenker 13. April 2020 at 20:07

    Warum die Hände desinfizieren? Befällt Corona die Hände oder das Innere? Also, keinen Tropfen verschwenden!

  23. @VivaEspaña 13. April 2020 at 18:50
    | Selbst Transparency Deutschland ist
    | es jetzt zu blöd geworden:

    Nachdem ich nun seit gut zehn Jahren bei PI registriert bin (und noch länger mitlese), war ich bislang der Auffassung, es sei bei allen Meinungsverschiedenheiten Konsens, daß es absolut antidemokratisch wäre, Leuten wegen »AfD-Nähe«, »populistischer Ansichten«, »Merkel-Kritik«, »Asylkritik« usw. nach ihrem Arbeitsplatz zu trachten, aus Vereinen auszuschließen, beim MDR rauszuwerfen, ihnen Fernsehsendungen abzunehmen u. v. a. m.

    Es verwundert mich, daß exakt dieses Vorgehen bei Herrn Dr. Wodarg nun gutgeheißen wird.

    Im übrigen hat es Transparency gestört, daß er »fragwürdigen YouTubern« ein Interview gegeben hat (gemeint wird wohl entweder KenFM oder Eva Hermann sein).

    Zu ebensolchen Vorgängen, wo gegen patriotisch gesinnte Menschen agitiert wurde, gibt es auf PI zahllose Artikel – samt völlig berechtigter Empörung in den Kommentaren. Daß nun mit zweierlei Maß gemessen werden soll, wenn es Herrn Dr. Wodarg trifft, der übrigens trotz aller Angriffe äußerst sachlich bleibt, ist nicht nachvollziehbar.

  24. _Kritiker_ 13. April 2020 at 21:14

    Ach.
    Wenn die Gesinnung stimmt, ist das Fachliche egal?
    Sind Sie bei den Grünen? Oder sonst einer „Altpartei“?

  25. @VivaEspaña 13. April 2020 at 22:07

    Ich vermute, Sie haben meinen Kommentar nicht verstanden, denn ich hatte exakt das Gegenteil geschrieben.

  26. lorbas 13. April 2020 at 17:31
    OT
    Kornwestheim
    Entsetzen auf der Jugendfarm
    12.04.2020
    Kornwestheim – Der junge Schafbock Justus wurde auf dem Gelände der Jugendfarm in Kornwestheim zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh auf der Weide professionell geschlachtet und das Fleisch mitgenommen.
    ———————————————————————-
    Unter Jugendfarm Kornwestheim
    IBAN DE67 6009 0100 0497 2750 07
    kann man für einen neuen Ziegenbock spenden,
    obwohl ich bestimmt nicht zur goldenen Mittelschicht gehöre, habe ich
    100€ gespendet – Verwendungszweck: Tränen für Justus
    wenn jeder Brabbler hier wenigstens 20-50€ spenden würde,
    könnten einige Kinder wieder lachen statt weinen.
    ……bestimmt waren Thorben, Franz und ein Michael die Täter,
    denn wer sonst würde eine so abscheuliche Tat begehen.
    Kommt Leute gebt euch einen Ruck und spendet eine Kleinigkeit.
    Nicht den Verwendungszweck : Tränen für Justus vergesen.
    Wenns die Suessholzrasplerin kann, könnt ihr es bestimmt auch.

  27. +++ dr.ngome 13. April 2020 at 18:48
    OT
    Würde Ihnen gern was Positives berichten, sorry, aber ich weiß nix.
    Wir waren heute Nachmittag in der „durchschnittlichsten Stadt der BRD“ (70er Jahre Slogan) spazieren, dem ehemals angenehmen, niedersächsischen Osnabrück. Alles wirkte nahezu ausgestorben. Wenige Fußgänger,
    80% AUMIBÜS (ausl. Mitbürger), vor allem NEGER, wo man auch hinsah, Neger, Neger. Der Rest Araber oder unidentifizierbar. Ganz wenige Restdeutsche mit Kindern. Die Fremden alle lachend, Bier trinkend und lärmend wie gewohnt. Nur wenige Dreier/Vierergruppen, die sich eilig auflösten, als ein Polizeiwagen kam. …
    +++
    Sind Sie sicher in Osnabrück gewesen zu sein?
    Hört sich eher nach Düsseldorf an, oder nach Hamburg, oder nach Bochum, oder nach Frankfurt, oder nach Paris, oder nach Madrid, oder nach Malmö, oder nach Brüssel, oder nach…

  28. +++ Suessholzrasplerin 13. April 2020 at 22:28
    lorbas 13. April 2020 at 17:31
    OT
    Kornwestheim
    Entsetzen auf der Jugendfarm
    12.04.2020
    Kornwestheim – Der junge Schafbock Justus wurde auf dem Gelände der Jugendfarm in Kornwestheim zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh auf der Weide professionell geschlachtet und das Fleisch mitgenommen.
    ———————————————————————-
    Unter Jugendfarm Kornwestheim
    IBAN DE67 6009 0100 0497 2750 07
    kann man für einen neuen Ziegenbock spenden,
    obwohl ich bestimmt nicht zur goldenen Mittelschicht gehöre, habe ich
    100€ gespendet – Verwendungszweck: Tränen für Justus
    wenn jeder Brabbler hier wenigstens 20-50€ spenden würde,
    könnten einige Kinder wieder lachen statt weinen.
    ……bestimmt waren Thorben, Franz und ein Michael die Täter,
    denn wer sonst würde eine so abscheuliche Tat begehen.
    Kommt Leute gebt euch einen Ruck und spendet eine Kleinigkeit.
    Nicht den Verwendungszweck : Tränen für Justus vergesen.
    Wenns die Suessholzrasplerin kann, könnt ihr es bestimmt auch.
    +++
    Vorsicht! In aller Regel nehmen die nix von Räächten und nix von der AfD und nix von Verschwörungstheoretikern und nix von Carsten Jahn und nix von Corona-Leugnenden und nix von…

  29. @ Athen 13. April 2020 at 19:37

    „PEGIDA lebt im Moment leider nicht, sondern siecht gerade dahin.
    Man stelle sich vor, die Leipziger Montagsdemonstranten von 1989 hätten sich so verhalten.“

    Richtig. Pegida reißt außerhalb Dresdens kaum moch jemanden vom Hocker. Erkennt man ja auch an der immer geringeren Resonanz hier., Die Teilnehmerzahlen stagnieren. Außerdem ist es nur noch eine Personality-Show von Bachmann für Bachmann. Seine Seite „Lutziges“ zeugt nur von seiner Selbstherrlichkeit. Kritk erträgt man in Pegida-Kreisen gar nicht.
    Dass sich unter den alteingesessenen Pegidianern hartgesottene Ausländerfeinde tummeln, drückt sich jedesmal in ihrem Krakeele „Abschieben “ aus, wenn sie einem – vermeintlichen oder echten – Ausländergesicht begegnen (könmten ja auch mal einfach nur Touris sein). Interessiert das Orga-Team anscheinend nicht. Als regelmäßiger Mitläufer habe ich nun Pegida 1½ Jahre miterlebt. Huldigungsshow für Bachmann, immer die gleichen Rituale große Mäuler. Jetzt, wo es mal wirklich drauf ankommt, kneift man den Schwanz ein. Das Kriechen vor der Pokizei zeigt ebenfalls, wie sehr man ängstlich darauf bedacht ist, ja keine Fehler zu begehen. Genau von dieser Polizei wird man noch die Knüppel zu spüren bekommen, so oder so. Nein, so wird das nichts.
    Auch die Jugend wendet sich ab mit Grausen. Pegida wird mit seinen überalterten Mitläufern sterben – spätestens. Unfähig zu neuen, kreativen Protestformen, die auch die Jugend ins Boot holt.

  30. @ Lux Patria 14. April 2020 at 01:32
    Solange Du nichts eigenes besseres machst, darfst Du Dich nicht aufregen, wenn diejenigen, die ihren Arsch dafür hinhalten, es so machen, wie sie es für richtig halten.
    Sag‘ Bescheid, wann wir wo sein sollen und worin Dein Ziel besteht, dann finden sich sicherlich ein paar ein. Pegida hat auch mit Wenigen begonnen.

  31. Mir hat es gefallen, besonders auch weil Michael Stürzenberger und Martin Sellner wieder mit von der Partie waren. PEGIDA-Freiheitsparty!

    Zudem lernte ich die Vorzüge eines Smarties, äh Smartphones kennen, denn irgendein Upgrade-Teufel (oder gar behördliches Gummiohr, hihi, nix sagen jetzt, nich, dass man dann zum Pyschator und so zwangseingewiesen…); na jedenfalls wollte der Rechner partout was anderes…
    Wenigstens konnte ich also live zusehen, bloß eben keinen Kommentar schreiben.
    Und mit Smartphone Texte schreiben, bei der automatischen Textergänzung ein Wagnis, hier ein paar Beispiele:
    – allerbeste Kanzlerin seit dem Urknall: da macht das Smartie einfach Angela Honecker draus;
    – RKI: Tierarztpraxis Dr. Tunichtgut;
    – Quarantänestreife: ABV kurvt wieder auf der Schwalbe herum (das verstehen nur Ossi-Smarties).

    Ich finde es gut, dass PEGIDA was macht! Das vermiesen mir weder Antifanten noch pesonders komische Purschen…

    Viele liebe Grüße an alle treuen Patrioten hier bei PI-NEWS!

  32. Ach ja, noch was konkretes, auch wenn es natürlich einer heraussuchen und schneiden muss…
    Der virtuelle Spaziergang hat natürlich was; man könnte ja auch die 12 schönsten Fahnen oder die 12 aussagekräftigsten Plakate zeigen, nicht unbedingt als Rangfolge, es geht ja nicht um einen Siegerwettbewerb, sondern um kreativen Widerstand…
    Hab leider wenig Geschick dazu, vielleicht macht es einer der Spaziergänger oder einer vom Orgateam?

    An @Lux Patria 14. April 2020 at 01:32
    „Dass sich unter den alteingesessenen Pegidianern hartgesottene Ausländerfeinde tummeln…“
    ————————————————–
    Tummeln? Bei PEGIDA Dresden? Halte ich für ein Antifa-Gerücht!
    Erstens hat PEGIDA eine Menge Freunde im Ausland und regelmäßig aufm Platz! Zudem sind jedes Mal und zwar jedes Mal ausländische Fahnen dabei; zum Beispiel auch regelmäßig Israelfahnen, also das passt absolut nicht mit Ihrer Behauptung zusammen.

    Ich bin von so ziemlich von Anfang an dabei; Russlandfahnen, USA-Fahnen, tschechische, polnische, britische, spanische, griechische, australische, sogar eine stilistische IDF-Fahne waren auch schon zu sehen… Einer aus der Ordnungsgruppe ist ein Schwarzer, und Gastredner sind eine Menge aus dem Ausland – lässt sich leicht überprüfen an den Videos.

  33. Ben Shalom 14. April 2020 at 17:29
    —————————————
    Viele Grüße auch an Dich.
    Ich hatte schon gedacht, Du hättest zuviel Osterwasser getrunken –> Schreibunfähigkeit!

  34. @tban 14. April 2020 at 17:38
    ————————————–

    Ja, lieber @tban,
    das geht mit Osterwasser besonders gut, das kommentieren, nur dieser Herr Rechner wollte gestern nicht so wie ich wollte, der Schlingel der, ich kam nicht ins Netz… nur mit dem Smartphone meiner Frau.

    Hier haben ja einige Kommentatoren tüchtig Katerstimmung; aber zu viel von PEGIDA zu verlangen, das finde ich ungerecht; außerdem kann jeder seine eigene Aktion starten und hier ankündigen, wie es @Tolkewitzer schon schrieb.
    Zum Glück seid ihr Kameraden ja dagewesen, die Wogen zu glätten, viele Grüße natürlich auch an @yps und @Wuehlmaus!

  35. yps 13. April 2020 at 23:57

    +++ Suessholzrasplerin 13. April 2020 at 22:28
    lorbas 13. April 2020 at 17:31
    OT
    Kornwestheim
    Entsetzen auf der Jugendfarm
    12.04.2020
    Kornwestheim – Der junge Schafbock Justus wurde auf dem Gelände der Jugendfarm in Kornwestheim zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh auf der Weide professionell geschlachtet und das Fleisch mitgenommen.
    ———————————————————————-
    Unter Jugendfarm Kornwestheim
    IBAN DE67 6009 0100 0497 2750 07
    kann man für einen neuen Ziegenbock spenden,
    obwohl ich bestimmt nicht zur goldenen Mittelschicht gehöre, habe ich
    100€ gespendet – Verwendungszweck: Tränen für Justus
    wenn jeder Brabbler hier wenigstens 20-50€ spenden würde,
    könnten einige Kinder wieder lachen statt weinen.
    ……bestimmt waren Thorben, Franz und ein Michael die Täter,
    denn wer sonst würde eine so abscheuliche Tat begehen.
    Kommt Leute gebt euch einen Ruck und spendet eine Kleinigkeit.
    Nicht den Verwendungszweck : Tränen für Justus vergesen.
    Wenns die Suessholzrasplerin kann, könnt ihr es bestimmt auch.
    +++
    Vorsicht! In aller Regel nehmen die nix von Räächten und nix von der AfD und nix von Verschwörungstheoretikern und nix von Carsten Jahn und nix von Corona-Leugnenden und nix von…
    —————————————————
    …sie müssen ja nicht gleich ein Hakenkreuz auf
    den Überweisungsträger malen, dann nehmen die es schon.
    Überwinden sie doch einfach mal ihren Geiz, dann
    brauchen sie auch nicht so viele Ausreden um nichts zu spenden.
    Geben sie sich einen Ruck und überweisen sie 50 €. Das wird
    sie nicht ans Hungertuch bringen, stimmt’s.

  36. Ben Shalom 14. April 2020 at 17:11

    PEGIDA-Freiheitsparty!

    Fängt man hier jetzt auch schon mit dem Regierungs-Zynismus an? Eine Party, bei dem alle gefangen in ihren Wohnungen sitzen, als „Freiheitsparty“ zu bezeichnen.

    Ich finde es gut, dass PEGIDA was macht!

    Was PEGIDA gerade macht, machen Hunderte auf Youtube: Irgendwelche Videos produzieren und veröffentlichen. Was macht PEGIDA denn besonderes?

    Von PEGIDA hätte ich in diesen Tagen mehr erwartet. Was in Berlin geht, sollte auch in Dresden gehen.

  37. Copper 14. April 2020 at 18:52
    Von PEGIDA hätte ich in diesen Tagen mehr erwartet. Was in Berlin geht, sollte auch in Dresden gehen.
    —————————————————————————-
    Mit diesem Kommentar von Tolkewitzer ist eigentlich alles gesagt:

    Tolkewitzer 13. April 2020 at 18:16
    Lux Patria 13. April 2020 at 18:01

    Schwachsinn. Auf die Straße, wohin sonst ?

    Ich überlege, ob ich überhaupt noch bei Pegida mitmarschiere.

    Du scheinst noch nicht begriffen zu haben, wie dieses System tickt.
    Steter Tropfen, nicht Harakiri!
    Wenn Du munter vorausgehst, wirst Du sicherlich einige Unentwegte begeistern können. Aber auch davon würden die meisten noch mit Schutzmaske und Gummihandschuhen erscheinen.
    Außer ein paar Starfanzeigen werdet Ihr jedoch keinen Blumentopf gewinnen und die, die sonst das große Maul haben, würden 1,5 m Abstand halten, weil das so vorgeschrieben ist.
    Stelle Dich der Realität und nicht irgendwelchem Wunschdenken.

  38. @Copper 14. April 2020 at 18:52
    ———————————————
    Hätten Sie den Livestream angesehen, dann hätten Sie gewusst, warum PEGIDA nicht Berlin ist. Das ist nun mal so und nur SIE können das ändern. Organisieren Sie selber was, allemal besser als dieses Meckern auf Kommando!

    Mich macht diese konzertierte Aktion hier eher stutzig. Dass PEGIDA vom Regime nur allzu gern in eine Falle gelockt werden soll, das ist mir durchaus sehr bewusst. Und Ihnen?

  39. Ben Shalom 14. April 2020 at 19:00
    —————————————–
    Es sind hier einige „Kommentatoren“ auf Konfrontationskurs unterwegs, von denen man bisher nichts gehört hat. Das sagt eigentlich sehr viel aus, wenn nicht gar alles.

  40. @tban 14. April 2020 at 19:00
    —————————————

    Eben! Was nützt dieses kurze Auflodern, die anschließende Hetzjagd auf uns Patrioten durch Antifa-Medien und SED-Nomenklatura… die Kraft dann sinnlos verbrannt in endlosen Gerichtsprozessen. Denn das passiert doch schon genug; jetzt noch wegen Corona die Kräfte zersplittern wäre strategisch dumm. Denn es kommt darauf an – auf den richtigen Zeitpunkt! – denn dieses Regime hat noch was vor…

  41. Ben Shalom 14. April 2020 at 19:13

    die anschließende Hetzjagd auf uns Patrioten durch Antifa-Medien

    Ach, jetzt machen sich alle in die Hose.

    Gut, jetzt wissen wir, woran wir bei PEGIDA sind: Ein Haufen Feiglinge.

  42. Wenn Martin Sellner und Michael Stürzenberger hier im Videostream sprechen, dann ist das für mich wirklich eine Freiheitsparty: das Feuer ihrer Gedanken – leuchtende Vorbilder des Mutes!
    Denn am Anfang war das Wort – es muss einem zuerst klar sein, wohin der Weg einen führt, um dann seine Kraft dafür einzusetzen. Dann wächst ein jeder über sich hinaus. Und dieses Über-sich-hinauswachsen ermöglicht eine Kraft für die 5 Jahre PEGIDA. So mancher Weggefährte hat aufgegeben, viele halten weiterhin die Treue, neue kommen hinzu.

    PEGIDA ist weder Unterhaltungsshow noch Kurzläufer; es ist auch nicht selbstverständlich, wenn sich Leute f ü r etwas engagieren und wider des übermächtigen Zeitgeistes handeln!

    Lutz, Siggi und Wolfgang leisten wahrhaft Großes (Namen extra alphabetisch geordnet, weil jeder wichtig ist)!

  43. @ Ben Shalom 14. April 2020 at 19:13
    @ tban 14. April 2020 at 19:00

    Ich grüße Euch, Ihr beiden!
    Ja laßt sie nur zedern, die Tastaturhelden.
    Fordern Revolution, geben mutig Anweisung – sind jedoch wenn es darauf ankommt, die ersten, die das Panier zeigen. Ich verlasse mich da lieber auf die alten Kämpen, die wissen, wann es lohnt, die Lanzen hervorzuholen oder wann es besser ist Nadelstiche zu setzen.
    Ich habe den Prager Frühling erlebt, dieses ohnmächtige Aufbegehren, und ich habe die ’89er Montagsdemos mitgemacht. Und auch bei letzteren waren wir nur erfolgreich, weil wir und im Zaume hatten.
    Nein, die provokateure sind durchschaut, sie schaffen es nicht, uns zu unüberlegten sinnlosen Handlungen zu verleiten.
    Wir haben geschworen, den Marathon zu gehen, ein Sprint ist was für Junge. Aber beim Sprint bleibt nur der Sieger im Blitzlichtgewitter präsent, beim Marathon sind alle ankommenden Teilnehmer Helden.

  44. @Athen 14. April 2020 at 19:37
    „Gut, jetzt wissen wir, woran wir bei PEGIDA sind: Ein Haufen Feiglinge.“
    ——————————————————

    Sie fühlen sich also als ein „wir“, ah, wie viele Persönlichkeiten sind Sie denn so, werte Gespaltheit?

    Pluralis Majestatis, für Ihro Gnaden zwecks Bildungswegchancenverbesserungsoptik:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pluralis_Majestatis

    Hab extra Bolschewiki verwendet, damit Ihro Pastetix die Vertrautheit der Quelle genießt. Antifa – hahaha!

  45. Noch einmal zur Verdeutlichung das folgende Video.
    Vergleich die genehmigte Demo in Berlin aufgelöst, selbst ältere Damen von Polizei abgeführt, Strafanzeige gegen alle Teilnehmer und 500,00 Euro Bußgeld JEDER! Eine Mohammedaner-Versammlung dagegen in Berlin mit 300 Teilnehmern nichts vergleichbares geschehen. Rechtsstaat mit zweierlei Maß in Deutschland = Unrechtsstaat?

    Genauso wird es aussehen, wenn PEGIDA einen Fehler macht. Und da kommen ja Tausende, denn die Merkelpresse weiß ja genau, wie viele wir wirklich sind. Wie die Hyänen werden sich Verwaltungsfunktionäre, Antifa-SED-Bonzen und sonstige Nomenklatura-Lakaien auf uns stürzen. Die Bilder, die das Regime braucht, um uns endgültig von der Straße zu kriegen. Deshalb muss PEGIDA äußerst klug vorgehen – es braucht den vernünftigen Widerstandsgeist aus dem Herbst 1989 in der DDR. David gegen Goliath!

    Hier das aussagekräftige Video:
    https://de-de.facebook.com/100007471188622/videos/2582146952044319/

Comments are closed.