Moderne Supermärkte haben kaum Lagerplatz: Leeres Nudel-Regal in Zeiten von Corona mitten in Deutschland.

Die aktuelle Lage zeigt, dass unerwartete Krisen noch dazu globalen Ausmaßes auch moderne Industrienationen empfindlich treffen und die Bürger vor erhebliche Herausforderungen im Alltag stellen können. Nachdem COVID-19 Ende Januar auch in Deutschland auftrat und sich die Pandemie immer stärker ausbreitete, kam es bei uns – wie zuvor schon in anderen von der Pandemie betroffenen Staaten – zu Hamsterkäufen, die sich keineswegs nur auf Toilettenpapier beschränkten. Auch haltbare Lebensmittel wie Konserven, Nudeln und Reis landeten in rauen Mengen in den Einkaufswägen und waren zeitweise nicht mehr erhältlich.

In einigen Regionen ist es nur mit Mühe gelungen, die leeren Regale wieder aufzufüllen, um der teilweise panikartigen Nachfrage gerecht zu werden. Ein Zusammenbruch der Versorgung mit Lebensmitteln konnte die Verantwortlichen also gerade noch verhindern. Vorerst zumindest. Doch ein Ende der Pandemie ist nicht in Sicht, wir stehen erst am Anfang einer längerdauernden Entwicklung. Auch wenn die Politik beschwichtigt, warnen Experten vor einer zweiten Infektionswelle, die im Herbst drohen könnte, begünstigt durch die jetzt auf Druck der Wirtschaft beschlossenen Lockerungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen.

Die Gefahr einer Versorgungskrise ist deshalb noch keineswegs vom Tisch. Was wird geschehen, wenn die Zahl der Virusinfizierten ein weiteres Mal stark steigt und nicht mehr genügend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, um die Ernte einzubringen oder Lebensmittel weiterzuverarbeiten bzw. zu verpacken? Wenn wegen fehlender Fahrer Transportketten zusammenbrechen und die Supermärkte nicht mehr beliefert werden? Oder es an Personal fehlt, um die Waren in die Regale zu räumen und die Kassen zu besetzen? Oder die Läden gleich ganz geschlossen bleiben, auch aus Angst vor Plünderungen, die es in anderen Ländern bereits gegeben hat?

Die Corona-Krise beweist, dass ein solches Szenario, das die meisten Menschen bis vor kurzem noch als abwegige Spinnerei oder Panikmache abgetan haben, auch in Deutschland Realität werden könnte. Doch nicht nur ein außer Kontrolle geratenes Virus, sondern auch Katastrophen wie ein flächendeckender Stromausfall (Blackout), Terroranschläge mit ABC-Waffen, ein Crash unseres Wirtschaft- und Finanzsystems oder bürgerkriegsähnliche Unruhen können schnell existenzielle Gefahren für die Bevölkerung heraufbeschwören. Auf solche Ausnahmesituationen sollte man vorbereitet sein, um sich und seine Familie im Fall eines Falles zu schützen. Genau das tut die Prepper-Szene, die sich ausgehend von den USA auch in Deutschland und Europa wachsenden Zulaufs erfreut, obwohl sie vom linken Mainstream gerne mit Rechtsradikalen in Verbindung gebracht wird.

Doch in dieser pauschalen Form ist der Vorwurf ungerechtfertigt. Auch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt in seiner Broschüre »Katastrophenalarm«, einem Ratgeber für Notfallvorsorge, individuelle Vorsorge für Krisenzeiten zu treffen. Dazu gehört vor allem eine ausreichende Bevorratung mit Nahrung und Getränken. Für 10 Tage hat das BBK u.a. einen Bedarf von 3,5 kg Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis, 4,5 kg Gemüse und Hülsenfrüchten sowie 2,5 kg Obst und Nüsse errechnet. Wer in einer kleineren Wohnung lebt, wird sich unweigerlich die Frage stellen, wo er diese großen Mengen an Lebensmitteln noch dazu über einen längeren Zeitraum unterbringen soll. Das gilt erst recht, wenn mehrere Personen in einem Haushalt leben und man Vorräte für einen längeren Zeitraum anlegen will.

Doch es gibt eine intelligente Lösung: Emergency Food, hochwertige und kompakte Notfallnahrung. Ein Beispiel ist BP-ER, auch bekannt unter dem Namen BP-5. Bei BP-ER handelt es sich um eine Art »Müsliriegel«, der im Wesentlichen aus gebackenem Weizen besteht und sich durch seine extrem hohen Nährwerte auszeichnet. Eine Packung mit 500 Gramm Inhalt entspricht 2.290 kcal und deckt den täglichen Energiebedarf eines erwachsenen Mannes bei normaler körperlicher Aktivität. Frauen benötigen etwas weniger. Da BP-ER auch Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt sind, kann man sich über Wochen ausschließlich von diesem Riegel ernähren, um die Grundversorgung seines Körpers zu gewährleisten.

BP-ER ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden – ein wichtiger Vorzug, wenn kein Strom verfügbar ist, z.B. bei einem Blackout. Vor allem aber ist diese Notnahrung komprimiert, benötigt also wenig Stauraum und kann problemlos mitgenommen werden – sollte man im äußersten Extremfall sogar die eigene Wohnung verlassen müssen, um sich andernorts Schutz zu suchen.

Ein weiterer Vorteil: Die lange Haltbarkeit von bis zu 25 Jahren, selbst unter extremen Bedingungen. Es ist deshalb kein Wunder, dass BP-ER schon seit vielen Jahren bei Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, beim Militär und im Zivilschutz als Notverpflegung zum Einsatz kommt und sich dort bewährt hat.

Angesichts der wachsenden Risiken in einer zunehmend instabilen Welt sollten auch Privatpersonen dem Thema Krisen- und Katastrophenschutz große Aufmerksamkeit widmen. Die Corona-Pandemie zeigt, dass selbst moderne Industriestaaten bei unerwarteten Großereignissen wie einer globalen Pandemie schnell an ihre Grenzen stoßen. Ausreichende Notfallvorsorge ist deshalb gerade jetzt das Gebot der Stunde!

Bestellinformationen:
» BP-ER Notration – 24 x 500g, Gesamtkalorienzahl: 57.000, 209,00 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Wie lange wollen wir diese Panikmache noch ertragen? Ansteckende Krankheiten hat es schon immer gegeben. Gestorben sind Menschen auch schon immer, unvorsichtige manchmal etwas schneller. Erwachsene Menschen müssen für sich selber sorgen und sollten nicht unnötig nach dem Staat rufen.

    Freiheit bedeutet Verantwortung, dazu gehört auch Risiko. Wenn wir weiter gezwungen werden, mit heftigen Beschränkungen zu leben, werden die Folgen verheerender sein, als die Pandemie selbst!

  2. „Die Leute, die sich belügen lassen, sind gefährlicher als diejenigen, die belügen; und die Leute, die sich verderben lassen, schändlicher, als die Verderber es sind. Denn es ist ein psychologisches Gesetz, daß die Dummen und die Schwachen, keineswegs ganz unbewußt, nach den Leuten auf der Suche sind, von denen sie Lüge und Verderbnis erwarten und nicht eher ruhen, als bis sie sie gefunden haben.“
    Arthur Schnitzler

  3. @ francomacorisano 26. April 2020 at 05:06

    Wie lange wollen wir diese Panikmache noch ertragen?

    Wer ernsthaft glaubt, dass es das jetzt schon war, dem ist nicht mehr zu helfen. Corona wird als willkommener Anlass genutzt, um die Luft aus der heillos überschuldeten Weltwirtschaft zu nehmen. Die Superreichen brauchen Wachstum und die verursachenden Politiker waschen jetzt ihre verfehlte Geld- und Zinspolitik der letzten Jahrzehnte rein. Corona sei dank!

    Die breite Masse an Arbeitsdrohnen da draußen wird es nicht merken ❗

    Der Artikel ist wichtig und richtig. Der richtige „Spaß“ steht uns allen erst noch bevor… Vermögensschutz und Krisenvorsorge sind wichtige Themen!

  4. Intelligent ist das Zeug sicher nicht.
    Hauptsächlich aus Weizen und Zucker bestehend ist es so ziemlich das schlechteste, was man seinem Körper antun kann.
    Dann lieber Bundeswehr-EPA.
    Oder erstmal fasten, würde dem einen oder anderen sowieso nicht schaden.

  5. in der Ukraine wurde ich vor einiger Zeit Zeuge von Kaufverhandlungen an landwirtschaftlichen Flächen.
    Rumänen kauften für billiges Geld Äcker, um auf ihnen Produkte anzubauen, die sie dann billig auf dem europäischen – vor allem deutschen Markt verkaufen.

    Auch dadurch ist die deutsche Landwirtschaft kaum noch wettbewerbsfähig und in den Supermärkten bekommt man immer weniger Produkte von einheimischen Landwirten.

    Durch EU-Regeln müssen die Herkünfte auch nicht mehr angegeben werden. So werden z.B. die meisten Tomaten- und Apfelkonzentrate gar nicht mehr in Europa, sondern in China hergestellt.

    Ziel ist es, eine tumpe Masse von Verbrauchern heranzuzüchten, die das kaufen müssen,was man ihnen vorsetzt

    Aber 9 von 10 wahlberechtigten Deutschen wollen das, nehmen es billigend in Kauf oder es ist ihnen schlichtweg egal …

    dekadentes devot-nationalmasochistisches Dummvolk!

  6. „Leeres Nudel-Regal …“

    … wie vor der „waehrungsreform“ ™, hiess es immer,
    denn die ware war vorhanden, sie wurde nur fuer das neue geld zurueckgehalten.

    ich halte eine neuordnung der eurozone fuer noetig und auch fuer moeglich,
    weil die eurobonds (merkelsprech „eu-hilfsfonds“) zur schuldenverteilung
    wg der wirtschaftlichen ungleichheit auf dauer noch schlechter funktionieren
    werden als der ohnehin weiter erweichende euro (1.07) schon jetzt.

    jede wette: danach kommt die eu-sozialversicherung und eine eu-armee dran .

  7. Antiverschisst
    26. April 2020 at 06:02
    [….] Oder erstmal fasten, würde dem einen oder anderen sowieso nicht schaden.
    =====
    GENAU!

    Für mich auch hier der gleiche Panik-Level wie die Maskenpflicht ab Montag. Mich erreicht das alles nicht. Was mir keine Panik aber große Sorgen bereitet, ist und bleibt die Wirtschaft.

    Zu den Masken: Ich zieh die nicht an; nur im kurzen Ausnahmefall: Polizeikontrolle z.B. Ich finde mich damit wie ein Hund mit Maulkorb und irgendwie ist mir die Vorstellung peinlich…einfach wie ein Lemming mitlaufen…nicht mein Ding

  8. …kurzen Ausnahmefall (aus letztem Kommentar)…was mützen- oder schalartiges aber NIE eine typische Maske nach dem Motto
    ich-trage-die-Maske-wie-befohlen.

  9. Es ist ja schön, wenn man Preppern hier jetzt Ehre erweisen möchte.
    Emergency Food. Genau was ich jetzt am frühen Morgen brauche – Werbung.
    Der häufig vollgefressene Michel wird wohl schon noch ein Weilchen ohne Emergency Food auskommen nach dem Motto: leerer Bauch bringt manchmal neue Erkenntnisse oder auch nicht.
    @ PI: „Don’t bogart your joint, my friend. . .

  10. Grauer_Wolf
    26. April 2020 at 06:24

    […] Auch dadurch ist die deutsche Landwirtschaft kaum noch wettbewerbsfähig und in den Supermärkten bekommt man immer weniger Produkte von einheimischen Landwirten.

    Durch EU-Regeln müssen die Herkünfte auch nicht mehr angegeben werden. So werden z.B. die meisten Tomaten- und Apfelkonzentrate gar nicht mehr in Europa, sondern in China hergestellt.
    ======
    Sehr guter Hinweis:

    Ich kaufe auch wenn es teurer ist ZUERST deutsche Produkte, wenn nicht vorhanden z.B. niederländische, dann weitere europäische und erst dann andere.

    Fleisch/Eier: NUR im Hofladen oder alternativ Fleisch beim alteingesessenen Metzger, der mir (zumindest mündlich) garantiert, keine Massentierhaltung zu verkaufen

    Ich kaufe auch beim Handwerkerlädchen ein (die müssen nicht unbedingt teurer sein als die Massenwaren-Discounter)
    Amazon erst dann, wenn ich das Gewollte tatsächlich nicht in verschiedenen Läden erhalten habe.

    Lebensmittel in Deutschland sind eh weitaus günstiger als in den umliegenden Ländern.

  11. Richtige Prepper werden sich nicht mit solchem ,,Zeug,, eindecken!
    Der Beitrag, ……. naja?

  12. 2016 erschienen Artikel in den MSM, wonach die Buntesregierung einen Notvorrat von 10 Tagen empfahl, das war 3 Jahre nach der “ Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article157781100/Bevoelkerung-soll-Lebensmittel-Vorraete-fuer-zehn-Tage-anlegen.html

    Die Regierung will zum Anlegen von Vorräten animieren: Bürger sollen sich im Fall einer Katastrophe versorgen können.
    Der Plan aus dem Bundesinnenministerium enthält auch konkrete Vorgaben für die Menge der anzulegenden Vorräte.
    „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“.

    Wenn das Katastrophenszenario bekannt war, gab es dann auch schon Pläne für den als „Lockdown“ deklarierten Staatsstreich von oben?

    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

    .

    Das Szenario beschreibt eine von Asien ausgehende,
    weltweite Verbreitung eines hypothetischen neuen Virus,
    welches den Namen Modi-SARS-Virus erhält. Mehrere
    Personen reisen nach Deutschland ein, bevor den Behörden die erste offizielle Warnung durch die WHO zugeht.
    Darunter sind zwei Infizierte, die durch eine Kombination
    aus einer großen Anzahl von Kontaktpersonen und hohen
    Infektiosität stark zur initialen Verbreitung der Infektion
    in Deutschland beitragen. Obwohl die laut Infektionsschutzgesetz und Pandemieplänen vorgesehenen Maßnahmen durch die Behörden und das Gesundheitssystem
    schnell und effektiv umgesetzt werden, kann die rasche
    Verbreitung des Virus aufgrund des kurzen Intervalls zwischen zwei Infektionen nicht effektiv aufgehalten werden.
    Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach ca.
    300 Tagen sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland
    an Modi-SARS erkrankt. Das Gesundheitssystem wird vor
    immense Herausforderungen gestellt, die nicht bewältigt
    werden können. Unter der Annahme, dass der Aufrechterhaltung der Funktion lebenswichtiger Infrastrukturen
    höchste Priorität eingeräumt wird und Schlüsselpositionen
    weiterhin besetzt bleiben, können in den anderen Infrastruktursektoren großflächige Versorgungsausfälle vermieden werden. Nachdem die erste Welle abklingt, folgen
    zwei weitere, schwächere Wellen, bis drei Jahre nach dem
    Auftreten der ersten Erkrankungen ein Impfstoff verfügbar ist. Das Besondere an diesem Ereignis ist, dass es erstens die gesamte Fläche Deutschlands und alle Bevölkerungsgruppen in gleichem Ausmaß betrifft, und zweitens
    über einen sehr langen Zeitraum auftritt. Bei einem Auftreten einer derartigen Pandemie wäre über einen Zeitraum von drei Jahren mit drei voneinander getrennten
    Wellen mit immens hohen Opferzahlen und gravierenden
    Auswirkungen auf unterschiedliche Schutzgutbereiche zu
    rechnen.

  13. Bei länger anhaltenden Krisen,nützt das ganze Zeug auch nichts.
    Da gilt dann nur noch das Recht des Stärkeren!

  14. Dagmar Bellakowitsch FPÖ spricht im Österreichischen Parlament von einem Maskenball u.vergleicht die Kurz Regierung mit den Hahenschwanzlern.Diese trugen als Erkennugsmerkmal die Stossfeder eines Hahnes auf dem Hut.Es waren die bewaffneten Truppen der Christlich Sozialen in der Zwischenkriegszeit der heutigen Türkisen oder ÖVP.
    https://www.youtube.com/watch?v=iHdKzyWdxU0

  15. Unter den Hahenschwanzlern wurde das Parlament ausgeschaltet u.der Ständestaat eingeführt.Anführer waren Kurt Schuschnig u.der Bundesknazler Dollfusß der von illegalen Nazis 1938 ermordet wurde.

  16. Wenn man Hamsterkäufe zulässt. Hier sind nicht nur Politiker, sondern der Einzelhandel gefragt. Aber denen ist nur wichtig, dass die Kasse klingelt. Aber bei ausgeräumten Regalen klingelt es nicht lang. Offenbar ist eine NEIN und eine kleine Denkleistung zuviel verlangt.

  17. Meine erwachsene Tochter ist schon seit Jahren „Prepper“!

    Ich bin mächtig stolz auf mein Mädel! Die hat ALLES, was man braucht, um allein für Wochen/Monate im Wald/Einöde überleben zu können (Allerdings so ein emergency-food hat sie nicht)

    Und vor kurzem hat sie den Mann ihres Lebens getroffen, den sie bald heiraten wird: Und so ein Zufall: Er ist Jäger mit eigenem Revier! 🙂 🙂

  18. Von der Verfettungsgefahr zur Hungerkriese, wie bei der Verwandschaft von Genie und Irrsinn liegen alle Extreme dicht beieinander …
    So ist das Leben … Ein Narrenschiff oder ein Tanz auf dem Vulkan …
    Nun fehlt offenbar auch noch der Unterhaltungsbeitrag von Korea-Nord mit den Raketen, wo der große Führer angeblich bei einer Herzoperation … Die armen Ärzte!

  19. Hier geschehen mitunter merkwürdige Dinge! Meine beiden zugegeben leicht ironischen und gegenüber dem beworbenen (!) Produkt kritischen Wortmeldungen, die gegen 06:00 zunächst zu lesen waren, sind auf einmal wie von Geisterhand entfernt worden. Wem passt da etwas nicht? Hat vielleicht der Auftraggeber Einspruch erhoben? Und vor allem: Sieht so die Gewähr freier Meinungsäußerung aus, die man doch so gern vom Mainstream einfordert? Fragen über Fragen …..

  20. BP-ER ist vollkommen vegetarisch und beinhaltet keinerlei tierische Bestandteile.

    Naja, vegetarisch ist es.
    Allerdings bei „beinhaltet keinerlei tierische Bestandteile“
    könnte man bei einem Blick in die Zutatenliste etwas die Stirn runzeln.
    Denn Milcheiweiß wächst bekanntlich nicht auf Bäumen.
    Doch ich will nicht maulen …

  21. Unter echten Preppern ist man traditionsbewusst.

    Wer viele Kalorien auf engem Raum haltbar und griffbereit möchte, kommt an einer geräucherten Speck Seite nicht vorbei. Sie hält allerdings keine Jahrzehnte, aber traditionsgemäß hält sie immer ein Jahr

  22. „Sie hält allerdings keine Jahrzehnte, aber traditionsgemäß hält sie immer ein Jahr“

    Die Haltbarkeit hängt von dem Zeitpunkt an wo das Fett ranzig wird. Bei einem guten Schinken ist das sogar erwünscht. Ein guter ibérico Schinken darf problemlos 5 Jahre alt sein, bevor er verkauft wird. Zu allerdings stolzen Preisen.

  23. Er ist und war ein elender Schwätzer. und angeblich der Erfinder des 2° Ziels aus dem hohlen Bauch heraus, ohne irgendeine wissenschaftliche Grundlage.

    Natürlich STR Frau Dr Merkels Chef Wissenschaftler. Die umgibt sich gerne mit den Unfähigen.

    Ein guter Artikel der Herrn Schellnhuber auf sein natürliches zwergenmass zurecht stutzt.

    „Aber gerne doch: Bereits die sehr zuverlässige, weil direkt gemessene, mittelenglische Thermometer-Temperatur-Reihe (CET) von 1659 bis heute [2], [3] bietet hierzu Einschlägiges. Sie weist den stärksten Temperaturanstieg über 50 Jahre von 1,87 °C im Zeitraum 1687-1737 aus. In jüngerer Zeit zeigt die CET dagegen nur maximal 1,32 °C Temperaturerwärmung von 1961–2011 (Werte aus linearer Regression). Hier das Bild der central England temperature (CET)-Reihe, eingezeichnet sind die zwei stärksten Temperaturanstiege über 50 Jahre“

    Lesebefehl! dann wissen Sie, von welchen Idioten die deutsche klimadiskussion beherrscht wird.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/04/25/woher-nimmt-eigentlich-hans-joachim-schellnhuber-seinen-unglaublichen-klima-unsinn/

  24. Ja die vorbildlichen Amis wieder.
    If panic, panic first.
    Eß- und Wasservorräte gut und schön, man braucht aber auch Tauschware wie Zigaretten und hochprozentigen Alkohol. Und, Vorbild Amerika, eine funktionierende Knarre.

  25. Also ich mach das im Falle des Falles sicherlich anders. Aber soll jeder machen wie er will.

  26. Zivilisation hält 3 Mahlzeiten lang, danach wird der wohlstandsverwahrloste, linksgrün-pädophile Nichtsnutze privat zum „Nazi“…..

  27. Alle Horrorfilme meiner Jugend werden jetzt wahr :

    Georg Orwell’s „1984“ – die Totale-Überwachung haben wir bereits.

    „Fleisch“, wo menschliche Körper zu Ersatzteil Spendern für die „Reichen und Mächtigen“ werden, will Span per Gesetz einführen.

    … und jetzt, wo die Versorgung mit Lebensmitteln Dank Merkel zusammenbricht, wird „Soylent Green“ als Energie-Nahrung eingeführt.

    Die Älteren unter uns kennen diese Horror-Filme sicher noch alle …. dann guten Appetit.

  28. Enfocus online sind wieder die Jubelperser an der Arbeit.

    Es ist unvorstellbar, mit welchem Ehrgeiz Artikel geschrieben werden, die diese stinkfaule und völlig unfähige Frau in den Himmel loben und als Gegenpol zu dem unfähigen amerikanischen Präsidenten Trump hinstellen:

    „Bundeskanzlerin Merkel wird derzeit für eine rationale, wissenschaftlich beratene und ruhige Krisenpolitik gelobt. Und Deutschland erfährt in der Europäischen Union zwar erheblichen Druck, aber gleichzeitig eine Aufwertung. Das wird durch den Kontrast zu den USA – ein erratischer Präsident und ein Land, das aus der Führungsverantwortung flieht – besonders deutlich.“

    Wem fallen solche absurden Worte ein? Führungsverantwortung… ein Wort das mir in Verbindung mit Frau Dr Merkel nicht mal im Suff einfallen würde. Sie ist das fleischgewordene Beispiel einer Frau, der das Wort Verantwortung zutiefst fremd ist.

    Und „wissenschaftlich beratend“? Für mich ein echter Schenkelklopfer. Man schaue sich nur die Liste der Koniferen an, mit denen sie sich umgibt.

  29. der Bürgerkrieg wird von den Neu hinzu gekommenen ausgelöst werden, das ist fur mich zu 100 % sicher da die ja nichts anderes können

    dann das Haus verlassen, in der Stadt eventuell eine Option, auf dem Land muss das Haus verteidigt werden bis zum Ende

    wer jetzt erst anfängt hat viel zu tun

    Ahu und Alahu akhbar

  30. Die schrecklichen „Christdemokraten“ liegen bei knapp 40%.

    Noch ein paar Wochen Corona, dann haben sie die absolute Mehrheit.

  31. In Osnabrück gab es mitten im Zentrum vor ca. 2 Wochen eine schwere Messerstecherei zwischen AYNMÄNNERN. Zwei schwerverletzte, die ein Aynmann versucht hatte zu töten.
    Die Polizei ließ IHN WIEDER LAUFEN!, weil er angab, in NOTWEHR gehandelt zu haben!!!
    Jetzt kamen an dieser Version Zweifel auf, und die Bestie sitzt in U-Haft.
    Deutschland ist ja so bunt…

  32. Ich persönlich brauche im Notfall kein Aldi, Edeka usw., weil ich bei der Bundeswehr mal einen Lehrgang für Einzelkämpfer (EKL 1) gemacht habe.

    Natürlich hat man nach so vielen Jahren wieder viel vergessen. Zum Überleben meiner Frau und für mich dürfte es aber ausreichen.

    Trotzdem esse ich natürlich lieber nach Möglichkeit australisches Entrecôte vom Grill oder Koteletts. 🙂

  33. @Antverschisst: „Hauptsächlich aus Weizen und Zucker bestehend ist es so ziemlich das schlechteste, was man seinem Körper antun kann.“ Für Diabetiker geradezu lebensgefährlich… Abzuraten!

  34. und mit Kanzler Söder geht es noch schneller in den Abgrund

    der fordert 10.000€ Prämie beim Kauf eines ökologischen E Autos
    haha
    Strom Dank Merkel aus gefährlichen und total veralteten Atommeilern aus Tschechien und Frankreich

    Kobalt aus dem Kongo….
    öko Bilanz nach 10 Jahren im Minus
    Keine Ahnung von Nix der Faschings-Bayer

  35. dr.ngome
    26. April 2020 at 09:26
    Die schrecklichen „Christdemokraten“ liegen bei knapp 40%.

    Noch ein paar Wochen Corona, dann haben sie die absolute Mehrheit.
    ++++

    Glaube ich weniger.
    Die Leute könnten durch Corona auch schnell unzufrieden werden und dann ginge es wieder rapide abwärts mit der CDU und den Sozen!

  36. Antiverschisst 26. April 2020 at 06:02
    Intelligent ist das Zeug sicher nicht.
    Hauptsächlich aus Weizen und Zucker bestehend ist es so ziemlich das schlechteste, was man seinem Körper antun kann.
    Dann lieber Bundeswehr-EPA.
    Oder erstmal fasten, würde dem einen oder anderen sowieso nicht schaden.
    ————————-
    In absoluten Krisen ist auch Zucker/Fett wichtig. Man haut ja im absoluten Notfall wo auf Menge/Einteilung geachtet wird nicht ein halbes Kilo Zucker/Fett am Tag in sich rein. Für eine Überbrückung von 3-4 Monaten überhaupt kein Problem. Das große Problem was wir haben, dass 3 Generationen im Wohlstand gar nicht wissen was ein Notfall ist.

  37. .

    Betrifft: Nährwert-Angaben BP-ER (Kalorien: Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate-Anteil)

    .

    1.) Da hätte ich gerne mal Angaben.

    2.) Wahrscheinlich auch viele „schnelle Kohlenhydrate“ (ungünstig).

    3.) Dann kann ich bald auch Zucker pur bunkern: 1kg = 65 Cent, Aldi, 4000 kcal.

    .

  38. Hatte ich gestern schon mal geschrieben:
    bei herkules/edeka das seifenregal: bis auf ca. 20 stücke – L E E R
    Daran ein a-4 blatt:
    nur ein stück

  39. Nachtrag:
    Wann gibt es endlich
    B E Z U G S S C H E I N E,
    die die versorgung im krisenfall sicherstellen?
    Durch die beiden weltkriege war die bevölkerung – deutsche und ausländische arbeitskräfte (vulgo zwangsarbeiter) – entsprechend gut eingestellt.
    Das ist wahrscheinlich überhaupt noch nicht angedacht –
    genau so wenig wie die krisenvorsorge im seuchenfall
    anfang des jahres !!!

  40. Alles schön und gut mit der Vorratshaltung …

    Nur, wie sollen das Leute bewerkstelligen, die in Mietwohnungen wohnen (und obendrein noch Geringverdiener sind)? Um einen ausreichenden Vorrat unterzubringen, reicht ein Küchenschrank nicht. Da bräuchte man mindestens einen Extraraum, der sicher auch nicht allzugroßen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein darf.

    Wer über einen Keller verfügt, ist damit auch nicht auf der sicheren Seite. Sollten die einzelnen Kellerbuchten Lattenverschläge sein, sind die Dinger ruckzuck aufgerissen und das war es dann mit den Vorräten. Da nützt es auch nichts, wenn man die Vorräte so deponiert, daß sie nicht sofort sichtbar sind. Dann werden alle Keller aufgebrochen, durchwühlt und geplündert.

    Darüber hinaus machen es in vielen Hausgemeinschaften „nachlässige“ Nachbarn Einbrechern auch noch einfach, indem die Haustür offen ist (Hebelchen ist oben) und die Hauptkellertüren nicht abgeschlossen werden.

    Und wenn es hart auf hart kommt, sind Vorräte in Wohnungen auch nicht sicher. Marodierende Horden werden sicher nicht klingeln und höflich fragen, ob man ihnen etwas zu essen und zu trinken geben kann – kostenlos oder gegen Bezahlung …

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    .
    Nochmal:

    Merkt Euch diese Aussage von Angela Merkel!

    Sie sagte am 17.11 2016 bei der Verabschiedung Obamas (ab 39.47: https://youtu.be/48D2IM042p0 ):

    „[…] Aber was nicht sein kann, ist, daß die, die bestimmten Gruppen zugeordnet werden, sagen: ‚Wir sind jetzt das Volk und der Rest ist nicht das Volk‘.DAZU BIN ICH DAMALS IN DER DDR NICHT FROH GEWESEN, DA? DAS VOLK DANN WAS ZU SAGEN HATTE, NACHDEM ES DAS VIELE JAHRZEHNTE NICHT HATTE. Und deshalb, glaube ich, brauchen wir natürlich immer wieder auf neue Gegebenheiten neue Antworten. Aber die Prinzipien haben Bestand […]“

  41. Hätten wir so einen Vollidioten wie Trump als Kanzler, dann bräuchten wir diese uberteuerten und minderwertigen Riegel bestimmt.

    Gibt’s es eigentlich einen Beitrzüber Donald Trumps tolle medizinische Einlassungen ?
    Desinfektionsmittel und “ starkes Licht“ in den Körper bringen !?
    Hahaha, das erklärt mir mal schön….

  42. Apothekenzeitung für Prepper? Gibt es irgendein Kofferwort für Schleichwerbung in Nachrichten, Infomercials vielleicht?

    Außerdem: Wasser, im allgemeinen Zivilisations-GAU wird den Menschen genießbares Wasser fehlen, da hilft dann auch kein Max-Power-Überlebensregel. Klug also, wer Wasser in Pulverform schon jetzt einlagern, schnell mit Flüssigkeit angerührt, schon kann der Durst gelöscht werden. 😉

  43. Wer heute erst anfängt sich vorzubereiten kommt zwar nicht zu spät, muss aber die Preise akzeptieren. Nebenbei kauft man nur das ein, wo für den eigenen Ernährungplan passend ist. Vielleicht müssen ja Allergien und chronische Krankheiten und persönliche Vorlieben berücksichtigt werden. Das schaffen die angebotenen Produkte i.d.R. nicht.
    Also kurz und bündig: preppen kann gar nicht Nahtsie sein.
    Euch allen einen schönen Sonntag. Heute grillen wir auf dem Hof. Es gibt Spanferkel, Sättigungsbeilagen jede Menge Getränke für Große und Kleine. Für alle einen leckeren Nachtisch und die Kinder dürfen anschließend noch mit Pfeil und Bogen üben. So geht Familiensonntag. Alle werden viel Spaß haben.
    H.R
    Der Karneval fängt früher an – ab morgen also maskiert.

  44. @Mathias: Bw Epa? Die kauften schon immer viel bei Krüger in Bergisch Gladbach. 99% Zucker und der Rest ist Verpackungsmüll. Mach Dir klar was Du brauchst und wofür. Bleibst Du Zuhause oder musst Du mobil sein? Das macht den Unterschied.
    Wo bekommst Du das Trinkwasser her? Einfacher Zugang oder täglicher Kampf? Wir werden uns einigeln und Gegenwehr leisten gegen jeden der unseren friedlichen Zielen feindlich gegenüber steht. Dieser Feind wird zunächst estmöglich abgewehrt und anschließend…
    H.R

  45. Als übetragbare gemeingefährliche Geistekrankheit ist Religion ebenso als pandemisch zu erachten und die Überträger, wie auch die Ansammlungen
    zu unterbinden!

  46. Galgenspielerin 26. April 2020 at 05:55
    @ francomacorisano 26. April 2020 at 05:06

    Wie lange wollen wir diese Panikmache noch ertragen?

    Wer ernsthaft glaubt, dass es das jetzt schon war, dem ist nicht mehr zu helfen. Corona wird als willkommener Anlass genutzt, um die Luft aus der heillos überschuldeten Weltwirtschaft zu nehmen. Die Superreichen brauchen Wachstum und die verursachenden Politiker waschen jetzt ihre verfehlte Geld- und Zinspolitik der letzten Jahrzehnte rein. Corona sei dank!

    Die breite Masse an Arbeitsdrohnen da draußen wird es nicht merken ?

    …..

    Doch ! Die werden es sehr wohl merken.
    Die Löhne und Gehälter der meisten „Arbeitsdrohnen“, wie sie sie nennen, wird nach unten abgepasste werden. Viele werden lieb gewonnene Gewohnheiten wie multiple Urlaube im Jahr, Zweit- und Drittwagen, u.a. für die nächste Zeit vergessen können-vielleicht für immer.
    Die jetzt schon wohlhabenden Millionäre wird es nicht besonders jucken, da gebe ich Ihnen recht.
    Der täglich in die Arbeit hetzenden Sklave wird der Verlierer sein.
    Die One-World-Jünger und sonstige Teufelsanbeter nebst Milliardären werden die Gewinner sein. Sie werden ihrem Ziel der Weltherrschaft wieder einen Schritt näher sein.

  47. Bis auf wöchentlich frrisches Brot und Milch, bin ich jetzt schon vorgesorgt und kann bereits aus meinen kühlgeräten und aus dem Vorratsschrank meinen täglichen Bedarf decken.
    Selbst obst und gemüse ist somit dauerhaft vorrhanden.
    Meine täglichen Mahlzeiten bereite ich vornehmlich auf meinem Holzvergaser-Griller vor meinem Eingang im Freien mittels Abfallholz.
    Wasser stammt auf dem öffentlichen Netz und Strom ebenfalls und wird nur mehr für den PC und für 10 Watt LED benötigt.
    Auch das PV-Modul brauche ich so garnicht.
    Den TV hatte ich bereits vor der Merkel-Krise in den Garten an einen Baum gehängt und dient den Insekten und Vögeln, dessen Gezwitscher und Gesumme ist für mich Musik!

  48. Meine einzige Sorge beim Einkauf gilt den Allergenen , welche mir Nahrung ungenießbar machen und nimmt dabei meine größte Sorgfalt in Anspruch, um zu achten, dass kein Hühnerei, kein Nusseiweiß und keine benzoide beigemengt sind, denn davon bekomme ich autoimmune Reaktionen an meiner Haut und in der Verdauung und hatte lange dazu gebraucht diese Folgen zu diagnostizieren,
    Abhilfe schafft lediglich die Einnahme von Antihistaminika, H1 und H2.
    Selber kochen ist daher die Folge, und auch selber bevorraten.

  49. Mathias 26. April 2020 at 09:53

    Ich habe nichts gegen Fett gesagt. Aber das beworbene Produkt besteht fast nur aus Zucker.
    Weizenmehl: Besteht zum größten Teil aus Stärke, wird vom Körper zu Glucose (Einfachzucker) umgewandelt.
    Zucker
    Gerstenmalz = Zucker
    Glucosesirup = Zucker
    Die „zugesetzten“ Mineralstoffe beschränken sich offenbar auf Kaliumchlorid und die Vitamine auf Ascorbinsäureester (Vitamin C) und Tocopherol (Vitamin E), welche aber beide synthetische, unvollständige und somit weitgehend nutzlose Versionen der „Vitamine“ sind.

  50. Beim duschen eben ging mir (stichwort seife bei edeka) noch weiters durch den kopf:
    Versorgungssicherheit – wäre das nicht auch ein thema für die AfD?
    Daß versorgungssicherheit in gefahr ist, können sich die meisten (außer die mitteldeutschen), die zeit ihres lebens nur volle regale gekannt haben, gar nicht vorstellen – aber wie das beispiel toilettenpapier zeigt, ist das durchaus vorstellbar.
    Bezugscheine – einzig wirksames mittel gegen hamsterer: Fragt mal bei örtlichen druckereien, sofern es solche noch gibt, nach, ob sie kurzfristig in der lage wären, solche zu drucken und auszuliefern.
    Allein der verwaltungsaufwand, der mit bezugscheinen verbunden ist (anzahl der berechtigten, ausgabe, kontrolle der abschnitte nach den kauf usw.) ist ein riesiges betätigungsfeld. Einsatz aller sesselpupser in den verwaltungen, die sich jetzt nur selbst verwalten.
    Auch erwähnenswert: selbstversorgung durch selbst gezogenes gemüse (saatgut erforderlich) und obst – eigenes oder gepachtetes grundstück notwendig. Hühner, Bienen.
    Anbau von tabak als tauschware. Ich habe z. z. ca. 200 sämlinge, aus denen ich einige als zierpflanzen aufziehen werde und um neues saatgut zu erhalten. Tabaksaatgut nimmt keinen platz weg und könnte auch als tauschobjekt gut verwendet werden.
    Bin ich somit auch ein prepper?

  51. Schleichwerbung! Bitte im eigenen Interesse sofort entfernen:
    Werbung muss stets klar und deutlich von den redaktionellen Inhalten – also Blogeinträgen, Berichten, Reportagen, Essays etc – einer Internetseite getrennt werden. Ansonsten stehen Verstöße gegen § 4 Nr. 3 UWG oder die Schwarze Klausel Nr. 11 im Raum. Die sog. Schleichwerbung führt die Verbraucher ungerechtfertigter Weise hinters Licht, denn wer nicht weiß, dass er mit Werbung konfrontiert ist, kann sich auch nicht dagegen wehren oder sie kritisch hinterfragen.

  52. Durch den Coronavirus sind die Produktionen durch fehlendes/krankes/besonders geschultes Personal verlangsamt worden, was auch die Kosten beim Abernten von Gemüse und Obst in Südeuropa in die Höhe schnellen lässt. Darüberhinaus sind die Lieferketten auch unterbrochen bzw. verlangsamt, da mehr Kontrollen stattfinden.
    Der Kunde im Supermarkt vermutet aber vordergründig, wenn er vor den leeren Regalen steht, dass andere Kunden horten, was aber nicht der Fall ist.

  53. Zum Toilettenpapier habe ich aus dem Einzelhandel gehört, dass nicht genügend „Rohstoff Altpapier“ vorhanden sei, um dies in die Produktionskette einzuspeisen. Ob das richtig ist, weiß ich nicht. Tatsache ist aber, dass in den Supermärkten ab und zu Toilettenpapier angeliefert wird, das normalerweise nicht im Produkte-Repertoire der entsprechenden Supermärkte vorhanden ist.

  54. Ach Leute – 61% Kohlenhydrate, also Zucker und dafür 209 Euro?! Vom Palmfett nicht zu sprechen. Was soll das denn?

  55. Hört auf Panik zu machen. Es langt doch, dass man in jedem Fernsehsender (Na gut, Ausnahme Porno-Bezahlsender) mit dieser Corona Hysterie belästigt wird. Corona ist ne Erkältung, die flaut im April ab. Taucht dann gegen Oktober wieder auf. Und zwar sehr zuverlässig, ob die Gehsteige hochgeklappt sind oder nicht, interessiert das Virus gar nicht.

    wolaufensie 26. April 2020 at 08:18; Vielleicht handelts sich ja um Wolfsmilch, obwohl, ein Wolf ist ja auch nur ein Mensch. frei nach Loriot.

    einerderschwaben 26. April 2020 at 09:42; War schon die Abwrackprämie ein völlige Vernichtung von Volksvermögen. Wie soll das erst werden, wenn man 10.k für diese zwar scheinbar modernen aber eigentlich vorsintflutlichen E-Autos rauswirft. Schon damals wurde Deutschland von der EU gezwungen, diese Prämie für komplett alle Autos, egal woher auszureichen. Das wird diesmal sicher nicht besser werden. Eher sogar schlechter, dass deutsche Produkte ausdrücklich ausgenommen sind. Dazu kommt, dass wir schlicht nicht die Energie haben, die nötig wäre, die Dinger aufzuladen.

    Hans.Rosenthal 26. April 2020 at 11:33; Krüger, ist das derselbe, der diesen ungeniessbaren Kaffeeersatz in Nescafe Form verkauft? Dann Bfui Deifi.

    Antiverschisst 26. April 2020 at 12:12; Vitamin E ist in zu hohen Dosen sogar schädlich.

    Kulturhistoriker 26. April 2020 at 12:12; Ich bin jetzt zu faul zum suchen, geh einfach mal davon aus, dass du Tabak gar nicht selber anbauen darfst, wenns über 1 oder 2 Pflänzchen rausgeht. So, wie ja auch Marihuana, Schnaps selber brennen, grössere Mengen Frittenfett im Diesel verbrennen.

    Kritik des Phallozentrismus 26. April 2020 at 13:50; Kann nicht sein, gabs hier nicht mal vor längerer Zeit nen Beitrag, dass sich das Altpapiergeschäft für die Recyclingfirmen nicht mehr lohnt, weil viel mehr da ist, was nicht abgenommen wird.

Comments are closed.