Warum nur bringt die AfD mit schöner Regelmäßigkeit Vorsitzende hervor, die immer ihre eigene Partei spalten wollen? Frauke Petry, Bernd Lucke, Jörg Meuthen (v.l.n.r.).

Es ist durchaus bizarr und eine interessante Frage gleichzeitig für Politologen wie Psychologen: Warum nur bringt die AfD mit schöner Regelmäßigkeit Vorsitzende hervor, die immer ihre eigene Partei spalten wollen? War es bei Bernd Lucke der „Weckruf“ hin zu einer wirtschaftsliberalen Ausgründung, wandelt Jörg Meuthen nun auf den Spuren von Frauke Petry, die 2017 den umgekehrten Weg gehen und mittels einer Richtungsentscheidung auf dem Kölner AfD-Parteitag den rechten Flügel aus der Partei treiben wollte.

Nun also der ebenfalls wirtschaftsliberale Professor Meuthen, der seinen Spaltungsversuch charmanter zu verpacken sucht. Er wolle ja nur eine „einvernehmliche Trennung“ von zwei unvereinbaren Grundströmungen in der AfD, so die rabulistische Erläuterung des rhetorisch geübten EU-Abgeordneten. Denn im Ergebnis liefe das natürlich auf das gleiche hinaus: die Spaltung der AfD und der Abgang des rechten Flügels mit der Galionsfigur Björn Höcke an der Spitze. Der solle sich jetzt doch mal trauen, der Flügel sei gewiss stark genug, selbst zu bestehen, so das gönnerhaft-vergiftete „Kompliment“ von Meuthen.

Die übergeordnete Begründung damals wie heute: die „radikalen“ Kräfte würden bürgerliche Wähler verschrecken und die Partei isolieren. Ohne sie würde die AfD endlich anschluss- und koalitionsfähig. Eher hinter vorgehaltener Hand wird die Hoffnung artikuliert, so auch aus dem Visier des Verfassungsschutzes zu kommen.

Beim letzten missglückten Versuch dieser Art unter Frauke Petry wurde übrigens gerne auf das Schicksal der rechtskonservativen Partei „die Republikaner“ in den 1990er Jahren verwiesen. Diese wäre nach erstaunlichen Anfangserfolgen unter dem charismatischen Parteivorsitzenden Franz Schönhuber im Rechtsaußen-Ghetto und in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden, weil sie ihre „Radikalen“ nicht rechtzeitig los geworden sei. Ähnliche Erwartungen schwingen auch in der aktuellen Debatte mit.

Allerdings ist dies eine grundfalsche Wiedergabe der Geschichte und die richtige Einordnung der damaligen Geschehnisse geben einen Fingerzeig genau in die entgegengesetzte Richtung: Denn in Bezug auf die Historie der Republikaner kann und muss in aller Deutlichkeit festgehalten werden, dass die Entscheidung zur bundesweiten Überwachung durch den Verfassungsschutz im Dezember 1992 erst gefallen ist, nachdem sich die Partei bereits im Jahr 1990 durch die sogenannten “Ruhstorfer Beschlüsse” von angeblichen oder echten Radikalen getrennt hatte. PI-NEWS hielt vor dem Kölner AfD-Parteitag 2017 dazu Folgendes fest:

Dies verleitete Schönhuber zu dem wohl größten politischen Fehler seines Lebens, wie er später auch selbst öffentlich einräumte. Er erlag den Schalmeienklängen [des Establishments] und vertrieb mit dem sogenannten „Ruhstorfer Abgrenzungsbeschluss“ im Jahr 1990 die grundsätzlich gestimmten, nicht vorschnell koalitionsbereiten und häufig auch aktivsten und idealistischen Republikaner. Rund ein Drittel der Mitglieder und alle EU-Abgeordneten außer Schönhuber selbst verließen die Partei. Ein Aderlass, der schwer an der Kampagnen- und Wahlkampffähigkeit der Partei nagte.

Doch wie perfide die Altparteien schon damals agierten, zeigte sich zwei Jahre später: War die Partei durch die Ruhstorfer Beschlüsse im übertragenen Sinne schon des „Schwertarms“ beraubt – also der angriffslustigsten und widerständigsten Mitglieder – so schlug das System den Republikanern NACH diesem Kniefall auch noch gnadenlos den „Schildarm“ ab, anstatt die Republikaner in den erlauchten Kreis der „demokratischen Parteien“ aufzunehmen: Zahlreiche Beamte und sonstige in der Gesellschaft gut verankerte, auf ihr bürgerliches Renommee bedachte Mitglieder verließen die Partei, nachdem die Republikaner Ende 1992 in den Bundesverfassungsschutzbericht aufgenommen wurden. Obwohl die Parteiführung zuvor alle Vorgaben des Establishments erfüllt und die radikaleren Kräfte explizit hinaus gedrängt hatte! Das anschließende langsame Siechtum des Parteirumpfes ohne Schild- und Schwertarm (um im Bild zu bleiben) bis zur schlussendlichen Bedeutungslosigkeit ist bekannt.

Die Lehren aus der Geschichte der Republikaner für die künftige Entwicklung der AfD liegen also auf der Hand: Es gilt tatsächlich unter allen Umständen der Republikaner-Falle zu entgehen. Nur dass diese in Wahrheit anders aussieht, als von Vertretern des Petry-Flügels heute fälschlicherweise behauptet. Unter Einhaltung einiger elementarer Grenzziehungen nach ganz rechtsaußen – Gewaltbereitschaft, Nationalsozialismus, Demokratiefeindlichkeit, Ablehnung von Menschenrechten – muss alles daran gesetzt werden, ansonsten gerade auch die grundsätzlich gestimmten, widerstandswilligen und „radikalen“ Kräfte in der Partei zu halten. Radikal kommt nicht umsonst von Radix – die Wurzel. Und die Wurzel unserer heutigen Probleme – also das volksfeindliche Altparteienkartell und der herrschende linke Zeitgeist – müssen demokratisch besiegt und nicht durch vorschnelle Hilfsdienste stabilisiert werden.

Soweit dieser kleine historische Exkurs. Zurück bei der aktuellen Debatte zeichnet sich aber schon jetzt eine erfreulich deutliche Absage an Meuthens Gedankenspiele ab: Sowohl sein Co-Vorsitzender Tino Chrupalla als auch die Bundestags-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland haben den Plänen eine drastische Abfuhr erteilt. Kein AfD-Spitzenpolitiker sprang Meuthen öffentlich herbei, von überall her hagelt es empörte Kritik. Was Meuthen zu seinem offenbar unabgesprochenen und aussichtslosen Amoklauf getrieben hat, erschließt sich nicht auf dem ersten Blick. Aber es könnte durchaus sein, dass er damit statt Björn Höckes und des Flügels Endspiel in der AfD sein eigenes eingeleitet hat.

Dazu die PI-NEWS-Umfrage:

Wäre eine Spaltung der AfD sinnvoll?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

176 KOMMENTARE

  1. Die Karrieristen die eine blaue FDP wollen sind das Problem.

    Ein solches Vorhaben ist überflüssig wie ein Kropf!

    Die AFD muss Bewegungspartei bleiben und die Bürgerbewegungen in allen Städten Deutschlands etablieren.

    Die AFD muss raus in die Fläche, auf die Straßen Märkte und Plätze, denn über GEZ Verbecher kommt ausschließlich Negatives über die AFD in die Wohnzimmer der Bürger.

    Deshalb muss die AFD hin zu den Menschen, sie braucht solche Street-Fighter wie Stefan Räpple, Björn Höcke, Stephan Brandner, Andreas Kalbitz, Christoph Berndt …. uvm.


    Prof. Meuthen sollte dieses Alleinstellungsmerkmal der Bürgerpräsenz und der Straßenpräsenz der AFD mehr zu schätzen wissen.

  2. Was soll der ganze Scheiß?

    Die AfD muß vereint und stark bleiben!

    Es gibt z. Zt. keine andere Alternative!

  3. Von 15% auf 10%

    Meuthen hat fast ein Drittel der Wählerschaft vergrault.

    Was muß noch alles passieren, bis die Basis die Konsequenz zieht?

  4. Spätestens seit seinem ersten, noch au Baden-Württemberg begrenzten Spaltversuch als Fraktionschef durch die Eigengründung der AfBW ist Jörg Meuthen zur Ausschaffung überfällig. Schon beim Landtagseinzug hatte er sein Ziel formuliert, mit CDU und FDP koalitionsfähig werden zu wollen. Wer damals eine Gegenmeinung vertrat – Gedeon, Räpple, wohl auch Baum und Sänze – sieht sich dem Mobbing ausgesetzt.

  5. Ich glaube nicht das das prinzipiell weltanschauliche Differenzen sind, sondern da wird noch andere Agenda gefahren.
    Nationale Souveränität ist Markenzeichen der AfD. Da sollte man unterschiedliche Politansätze drann messen.

  6. Wie oft will sich die AfD eigentlich noch spalten und von führenden Köpfen trennen?? Ihr da draußen ganz egal, ob AfD oder nicht: Gründet endlich einen deutschlandweit agierenden Bürgerverein mit Landesverbänden, Ortsgruppen, Arbeitskreisen für alle etc. Mit einem homogenen, eingespielten Führungsteam an der Spitze und flachen Hierarchien! Die Alternative zur Alternative, die nicht lange in Ratshäuser und Parlamenter reingewählt werden muss, sondern sofort anfangen kann zu wirken! Das macht mehr Sinn als über die nächste Abspaltung nachzudenken, die Image-bedingt keine Partei mehr überstehen würde!!

  7. Die Eröffnungsfrage ist einfach zu beantworten: Weil in der AfD zwei Parteien unter einme Dach sind, die bei näherer Betrachtung unversöhnlichen Auffassungen folgen.
    Es ist schade, dass die Trennung nicht schon lange erfolgt ist. Entweder es wird in naher Zukunft gelingen, oder der Weg der Reps ist vorgezeichet. Die Wähler verzeihen nicht. Junge Freiheit von heute auf Seite 4 lesen.

  8. Wenn ein Schiff zu sinken droht, sagt ein Teil der Besatzung: „Wir retten das linke Schiff!“, un der andere Teil der Besatzung sagt: „Wir retten das rechte Schiff!“
    Dann ist doch alles gut, das Schiff ist gerettet!!

  9. Die AfD braucht keine Spaltung, sondern eine klare nationalkonservative Linie. Und zwar eine seriöse. Es wird auf dauer nichts bringen lautstark Angela Merkel anzupöbeln, und sich in ewiger Fundamentalopposition einzurichten. Die anderen Parteien halten mindestens 80%, und ohne potenzielle Koalitionspartner wird die AfD kaum realen Einfluss erlangen.

  10. Wann werden die Menschen in Deutschland endlich wach ????

    Gerade bei T-Online.

    Erst gepriesen als Vorzeigekünstler/ ein Vorbild!! Xavier Naidoo

    Jetzt ist er plötzlich mutiert, bei T-Online ist er der “ Wolf im Schafspelz und ein Reichsbürgersänger “

    Leider ist es so, dass solcher Nonsens in Deutschland keinen mehr berührt und auch Shittstorm gegen T -Online auslöst. Einfach schade!!

  11. Wo der Meuthen recht hat, da hat er recht. Zumindest vom rechten Teil des Flügels sollte die AfD sich lösen. Da fallen mir z.B. einige in BW ein, die sehr unangenehm auffallen. Z.B. die Gruppe um Mandic. Mit denen ist kein Blumentopf zu gewinnen.

  12. In der jetzigen Ausrichtung,kann ich mich für diese Partei nicht mehr
    erwärmen.
    Spaltet sich Höcke ab,würde ich diese Partei wählen,
    Meuthen und Co, verraten für mich, ihre Wählerschaft,
    was die wollen finde ich bei jeder anderen Partei auch,
    das interessiert mich nicht, die AfD,unter diesen Gegebenheiten zu wählen!

  13. Gauland hat recht mit seiner Aussage, dass derartige Flügelkämpfe normal sind, gerade für eine junge Partei.
    Er erinnerte dabei auch an die Grünen seinerzeit

  14. Ich will Herrn Curio und Herrn Fest zum nachfolgenden Thema hören: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/italien-geeint-in-der-wut-auf-deutschland/
    Was wollen die Italiener? Eine Bewerbung Deutschlands zum Guinessbuchrekordversuch für die Verweigerung 6 Millionen an Hirn-Corona erkrankten Italienern einen Krankenhausplatz in einer Deutschen Klinik zu verweigern um ihnen das Resthirn zu amputieren? Ich könnte im Strahl kotzen, wenn denen die eigene Politik nicht schmeckt, dann sollen sie sich von ihrer Mafia helfen lassen und nicht vom Deutschen Volk. Leider kapiert die tumbe deutsche Schlafmichelrasse die Zusammenhänge von Coronabonds für europäische Staaten und die Vergemeinschaftung der Schulden sowie deren Bedienung durch ein einseitiges Verzicht auf eine anständige Quote beim Kurzarbeitergeld in Deutschland zu einem höheren Prozentsatz in Italien und anderswo in Europa. Das Renteneintrittsalter sowie die Rentenhöhe im Deutschlsnd beweisen den Schlamassel doch seit Jahrzehnten hinlänglich.
    Solidarität? Mit solch undankbaren Stronzos? No grazie! Wir sollten das in den alternativen Medien, u.a. hier auf PI-news forciert klarstellen und zwar dalli-dalli, unmissverständlich und genauso lautstark wie die Spaghettis es uns vormachen. Die Beatmungsplätze in Deutschen Kliniken sollten für die Mitglieder der Deutschen Krankenversicherungen, die hier bei uns im Land ihre Beiträge entrichten müssen, reserviert bleiben. Für den Rest gilt der Weltmarkt, auf den sich doch alle ausserhalb Deutschlands vor lauter Stolz ein drittes Bein freuen. SCHLUSS DAMIT, EIN FÜR ALLE MAL!
    H.R

  15. Pforzheim Neu-Islamisdan 2. April 2020 at 22:27
    Wie oft will sich die AfD eigentlich noch spalten und von führenden Köpfen trennen?
    —————————
    Für das Spalten einer Konkurrenzpartei sorgen vor allem CDU und SPD mit ihrem Verfassungsschutz.

  16. Viele, die aufgrund einer gewissen Politerfahrenheit anfangs in die Führungsebene gelangten, wurden auf dem Weg ins Erwachsenenalter von der Jungen Union geprägt. Sie wollen, angesichts einer nunmehr rauher gewordenen Welt, wieder zurück zum Mütterchen, um dort wieder geliebt zu werden. Soviel zur Psychologie des Vorgangs.

  17. eule54 2. April 2020 at 22:46

    Flügelkämpfe? Welche Flügel denn? Es gab doch nur einen, und der wurde aufgelöst.

  18. Italiener gehen früher in Rente, das Rentenniveau ist dort höher, die Wuote beim Kurzarbeitergeld ist höher ergo kann man dort auch ruhig früher seinem Schöpfer gegenüber treten als bei uns. Warum sollen wir es uns eigentlich bei jeder unpassenden Gelegenheit gefallen lassen, als Drecks-Nazis beschimpft zu werden, ausgerechnet von Moussulinis Enkeln? Terten wir Ihnen mal kräftig in ihren Arsch, zunächst verbal, dann konsequent mit der Ablehnung ihre Rechnungen zu zahlen. Pizza gibt’s auch von Dr.Oetker, oder nicht? Nudeln gibt’s auch in Baden-Württemberg dort heissen die Dinger Spätzle und sind auch geniessbar.
    H.R

  19. Solche Abspaltungs-Ideen von Meuthen & Co. bedeuten für eine Partei wie die AfD politischen Selbstmord. Das Anbiedern der „liberalen“ koalitionswilligen „West-AfD“ an die undemokratisch agierenden Altparteien, um deren Gunst buhlend ist für mich kaum auszuhalten – und ich bin „Wessi“. Muss aber eindeutig zugestehen, dass die AfD-Bürger im Osten eindeutig die politische Lage der AfD besser beurteilen. Statt in die Offensive zu gehen, zerlegt sich – vor allem im Westen – die AfD gerade selbst. Meuthen und Co. werden merken, dass es bei allem „Übers Stöckchen springen“ am Ende zur Belohnung doch kein Leckerli gibt…

  20. Wikipedia: Divide et impera, teile und herrsche, ist eine Redewendung (im lateinischen Imperativ); sie empfiehlt, eine zu besiegende oder zu beherrschende Gruppe (wie z. B. ein Volk) in Untergruppen mit einander widerstrebenden Interessen aufzuspalten. Dadurch soll erreicht werden, dass die Teilgruppen sich gegeneinander wenden, statt sich als Gruppe vereint gegen den gemeinsamen Feind zu stellen.
    ———————–
    Noch Fragen?

  21. Neben dem rechten Flügel braucht die AfD auch einen linken Flügel und zwei scharfe Krallen und einen spitzen Schnabel, um als König der Lüfte über Deutschland zu wachen.
    In der beginnenden Rezession werden viele kleine ehrliche Arbeiter und Angestellte, Selbständige und Handwerker die Positionen der AfD besser verstehen und nicht mehr grün oder links wählen, wenn sie von der AfD nicht vergessen werden.
    Das wird der linke Flügel.
    Die Krallen sind die Sicherheitsbehörden Polizei und Bundeswehr sowie die Justiz.
    Und der spitze Schnabel sind die neuen, staatsunabhängigen Medien.
    Die Themen der eigenen Existenz und der inneren Sicherheit werden die EU- und Globalisierungsthemen schnell ablösen.
    Die grünen du linken Parteimitglieder wird man nie überzeugen, die Masse deren Wähler sind da schneller bereit, sich auf neue Situationen einzustellen.

  22. Angela Merkel soll schwer an der Leber erkrankt sein, weiß jemand etwas Näheres?

  23. Nach unserer Erfahrung:
    Deutsche sind immer obrigkeits- und regimetreu.
    Deutschland muss immer von aussen umgespurt werden, was sie gestern bejubelten, verdammen sie danach und sie waren NIE Anhänger des zuvorigen. Was zuvor als impertinent, abartig und als Hochverrat gebrandmarkt wurde, wird von genau denselben Bürgern nach der Umspurung als ganz lobenswert hingestellt. Also mit Charakter hat das nicht viel zu tun, und das zeigt sich auch am ganzen Gehaben der deutschen Politik, von A – Z (merkt Ihr das nicht selbst auch?)
    Da sind mir Königs- und Kaisertreue, oder auch Sozialisten doch sympathischer! Sie mögen in einigen Punkten, nicht meinen Vorstellungen entsprechen, aber sie haben ein Ideal und Prinzipien für die sie einstehen. Auf solche Bürger kann man zählen, auf charakterlose Windfahnen nicht. Aber bitte, Vox populi vox Dei. (es zahlt ja dann auch die Rechnung!)

  24. Mit Verbrechern legt sich der Bürgersmann nicht ins Bett. Soviel zu den Koalitionssehnsüchten.

  25. Bevor man Meuthen „spalten statt einen“ vorwirft, sollte man erstmal klären, ob die Forderung von Höcke nach ausschwitzen innerparteilicher Gegner mehr spaltet oder eint und was überhaupt von der AfD übrigbleibt, wenn alle moderaten Politiker aus der AfD ausgeschwitzt sind.

  26. Die Systemparteien initiieren ein Problem ( Pandemie u.a. durch offene Grenzen bis zum ‚Geht-nicht-mehr‘) bzw. sie vernachlässigen es (Schutzausrüstungen). Die AfD beschäftigt sich dagegen mit sich selber und heute gießt Meuthen weiter Öl ins Feuer. Die potentiell gemäßigten, zaudernden Wähler sind inzwischen längst wieder bei der Union (Söder!) bzw. Koalition gelandet wenn jetzt Wahl wäre. Parteienstreit will und braucht zur Zeit niemand.
    Ost- und West- AfD-Wähler haben häufig unterschiedliche Biographien und Probleme was das unterschiedliche Auftreten der AfD in Ost und West erklärt. Aber auf einmal haben Ost und West das gleiche Problem. Aber die AfD erkennt das nicht, streitet unverdrossen weiter und wird daher unweigerlich auf kurz oder lang den Weg der REP’sen gehen was deren Bedeutungslosigkeit in der Parteienlandschaft angeht.

  27. Das Problem sind nicht die Vorsitzenden der AfD.

    Das Problem sind die rechtsextremistischen Spinner, die wegen der Erfolglosigkeit ihrer NPD und ähnlicher Grüppchen, ein bürgerliches Feigenblatt suchen und die AfD dafür missbrauchen.

    Jetzt wird aufgeräumt. Wir Bürgerlichen sind mindestens 80% in der Partei. Wir leben ohne die 20% vom „Flügel“ besser!

    Gedeon und Räpple sind endlich weg. Das war ein guter Anfang. Weiter so!

  28. Nachtrag zu Rechnung:
    In Anbetracht der von der deutschen Regierung (wahrscheinlich auf Wunsch der NWO) inzinierten Willkommenskultur, der hirnrissigen Grenzöffnung für 100’000de von Moslems, für die laufenden Erpressungsversuche (via EU) diese Facharbeitern den Nachbarländern aufzuzwingen, der Verurteilung derselben durch ein EU-WischiWasch-Gericht, – kann man nur sagen: Die Rechnung kann gar nicht hoch genug sein! – das Gewitter ist jetzt am aufziehen, es kommt. (bei uns hoffentlich auch!)

  29. Lucke, Petry und Meuthen haben eins gemeinsam, Sie denken an Ihr wohlbefinden und ihre Eitelkeit und nicht an das Wohl der AfD als gesamt Partei. Panikartig hat man die Auflösung des Rechten Flügel gefordert um einer Beobachtung des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu entgehen. Was passiert nun das Bundesamt für Verfassungsschutz will nun trotzdem die gesamte AfD unter Beobachtung stellen. Was will nun die AfD machen wenn das Bundesamt für Verfassungsschutz fordert das nur dann die Beobachtung eingestellt wird wenn bestimmte Politiker die AfD verlassen ? Springt man dann wieder über den Stock um eine Beobachtung zu verhindern? Die jetzige AfD hat keinen Arsch in der Hose um sich dagegen zu stellen und springt wirklich über jeden Stock den der Verfassungsschutz hinhält.
    Dazu passt auch:
    Daß mir der Hund das Liebste sei,
    sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.

  30. Und rein zufällig titelt Blöd gerade: 5. Amtszeit für Merkel wegen Corona? Wer hätte das bloß ahnen können.

  31. O wei, da hat der Jörg ja mal mal echt Shice gebaut. Eine Spaltung macht den Sinn der AFD sinnlos: Sie MUSS an einem Strang ziehen. Und Jörg: Nur weil Höcke nicht mehr dabei ist, werden euch die Altparteien und Medien nicht orgasmustaumelnd um den Hals fallen.

  32. P.S.: Sollte Mutti nochmal randürfen, dann ist der Drops gelutscht. Dann kann sich die AfD auflösen und wir können uns schon mal angewöhnen, morgens das Gejaule vom Muezzin auszuhalten.

  33. Herr Meuthen ist als Vorsitzender untragbar geworden. Selbst wenn Meuthen über die Spaltung nachdenkt, was ein fataler Fehler wäre, darf ein Parteivorsitzender eine solche Diskussion nicht öffentlich führen, da eine öffentliche Diskussion Wähler verunsichert und die Partei schwächt.

    Bereits in der Vergangenheit hat Meuthen seine fehlenden Führungsqualitäten deutlich unter Beweis gestellt: Abspaltungen in Baden Württemberg mit einer total zerstrittenen Landtagsfraktion. Als diese zerstritten war und am Boden lag, ließ Meuthen seine Landtagsfraktion im Stich und flüchtete als EU-Abgeordneter nach Brüssel. Eine falsche Entscheidung, denn damit war der Bundesvorsitzende quasi im Off. Ein Bundesvorsitzender gehört in den Bundestag, um dort mit nationaler Aufmerksamkeit die Partei mit anzuführen.

    Dann Meuthens ständige Entschuldigungen und sein Zurückrudern in Talkshows, wenn er mit prägnanten Zitaten anderer Parteimitglieder konfrontiert wurde. Statt sich vor seine Leute und seine Partei zu stellen, relativierte, lavierte und entschuldigte er sich ständig. Man hatte stets den Eindruck, als schäme sich der feine Herr für seine Partei bzw. Parteikollegen.

    Meuthen mag ein kluger Wirtschaftskopf und guter Redner sein, aber er ist kein Teamplayer, keine Führungskraft und ein Spalter und Wendehals.

    Wir brauchen keine FDP 2.0 oder eine AfD light. Wenn Ihnen die AfD nicht gefällt, Herr Meuthen, dann ziehen Sie die Konsequenzen und verlassen die Partei. Dann können Sie wie Lucke, Henkel und Petry wieder in der politischen Bedeutungslosigkeit dahinvegetieren. Wir brauchen in jedem Fall einen neuen Vorsitzenden oder Vorsitzende.

  34. Dichter
    2. April 2020 at 22:56
    eule54 2. April 2020 at 22:46

    Flügelkämpfe? Welche Flügel denn? Es gab doch nur einen, und der wurde aufgelöst.
    ++++

    Ist doch nicht wichtig, wie man die unterschiedlichen Lager nennt.
    Mitgliedsausweise gibt es auch nicht innerhalb der Parteien.

  35. johann 2. April 2020 at 23:18

    Auch bei Franzosen, Griechen und Spaniern ist das nicht viel anders, die haben (traditionell) im Schnitt alle viel mehr eigene Häuser und eigenen Grund und Boden, als es sich der deutsche Mietsklave vorstellen kann.

  36. Johann 23:18
    … deshalb fordern die Italiener (und Spanier, Franzosen, Griechen) ja auch die Euro-Bonds. Die heissen dann Corona-Bonds. Das klingt netter und aktueller.
    Der Widerstand der Bundesregierung gegen Corona-Bonds wird zunehmend geringer, wenn ich die Tagesschau von heute 20:15 richtig interpretiere. Es geht um „Europa“. Europa, Europa, Europa, was sonst auseinanderfliegen würde.
    Der deutsche Mieter-Michel zahlt dann dafür, daß die Haus- und Grundstücks-Besitzenden Südländer keine gerechte Besteuerung von Grundeigentum in ihren Ländern hinbekommen bzw. gar nicht erst anstreben.
    Damit könnte sich die AfD mal beschäftigen. Selbst ein Lucke hätte dieses Thema sofort aufgegriffen. Bei den Themen Wirtschaft und Finanzen war er gar nicht mal so schlecht und durchaus Ost-West-kompatibel.

  37. “ Wer damals eine Gegenmeinung vertrat – Gedeon, Räpple, …. sieht sich dem Mobbing ausgesetzt.“
    Figuren wie diese Heren (Antisemit und Durchgeknallter) haben in der Partei nichts zu suchen.

  38. glaubt Ihr die Trennung Trumps von Seiner Frau bliebe geheim?
    oder von Putin, oder eines eines anderen Regierungschefs?

    das schafft nur der Teufel himself

    wenn Merkel möchte, ist die AfD morgen Geschichte, wie Herr Sauer ohne dass irgendjemand weiss warum

  39. Fakt ist aber auch, dass Polizisten, Soldaten und andere verbeamtete AfD-Mitglieder durch diesen „Flügel-Schwachsinn“ nebst Beobachtung durch den VS, arge Probleme bekommen könnten. Das sind/waren in der Regel unheimlich kompetente und engagierte Mitglieder. Es soll seit Wochen eine Austrittswelle laufen.
    Höcke sollte diesen sinnlosen „Flügel“ SOFORT beerdigen und sich dann ganz normal einreihen. Keiner verbietet ihm beim nächsten Parteitag als Parteichef zu kandidieren. Mich kotzen diese Spielchen nur noch an. Zur letzten Kommunalwahl in Bayern trat die AfD in vielen Gemeinden gar nicht erst an, weil sich NIEMAND zur Listenaufstellung fand.

    Allmählich hat man keine Lust mehr. Wacht endlich auf und macht Eure Arbeit. Damit sind Meuthen UND Höcke gemeint!

  40. francomacorisano 2. April 2020 at 23:15

    Das Problem sind nicht die Vorsitzenden der AfD.

    Das Problem sind die rechtsextremistischen Spinner, die wegen der Erfolglosigkeit ihrer NPD und ähnlicher Grüppchen, ein bürgerliches Feigenblatt suchen und die AfD dafür missbrauchen. Jetzt wird aufgeräumt. Wir Bürgerlichen sind mindestens 80% in der Partei. Wir leben ohne die 20% vom „Flügel“ besser!
    —————-
    Und genau aus dem Grund empfiehlt es sich tatsächlich, eine Spaltung durchzuführen. Dann wird sich zeigen welches Konzept wirklich taugt, aus dem 12 bis 15%-Geäffel heraus zu kommen.

  41. Geht ein AfD-Politiker in eine Moschee…
    3.989 Aufrufe•25.05.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=ohnICfE0_xw

    AfD-Chef Meuthen zu Gast in einer Moschee (Foto)
    https://i.ytimg.com/vi/ohnICfE0_xw/maxresdefault.jpg

    Donnerstag, 05.05.2016, 14:54
    Es war ein Treffen der besonderen Art, das sich am vergangenen Dienstag in der Qamar-Moschee in Weil der Stadt ereignete. Auf dem Teppichboden im Gebetsraum des Gotteshauses saßen sich Mohammad Dawood Majoka und Jörg Meuthen gegenüber. Der eine ist Mitglied im Vorstand der islamischen Glaubensrichtung Ahmadiyya-Muslim-Jamaat, der andere der Chef der Alternative für Deutschland (AfD).
    *https://www.focus.de/politik/deutschland/in-weil-der-stadt-afd-chef-meuthen-zu-gast-in-einer-moschee_id_5503316.html

  42. gonger 2. April 2020 at 23:34

    Ich schaue in letzter Zeit öfter in die italienischen Zeitungen. Dort steht gleich nach den aktuellen corona-Fällen das Thema „Euro/corona-bonds“ immer er an zweiter Stelle, im Gegensatz zu den deutschen Medien, wo das verschämt irgendwo ganz weit hinten vorkommt (wenn überhaupt). Heute abend konnte man in La Stampa auch ganz konkret lesen, welche zwei Optionen auf dem Entwurf für das Treffen am Dienstag auf dem Tisch liegen. Mein Italienisch beruht leider nur auf gewissen Latein-Kenntnissen, aber es reicht um die grundlegenden Punkte zu verstehen. Auch wenn Italiener, Spanier und Franzosen nicht ganz die „eurobonds“ erreichen, so wird es laut dem vorliegenden Entwurf genügend „Verlängerungs- und Ausdehnungsmöglichkeiten“ für Dauer und Kreditvolumen geben. Das wird eine ganz teure Rechnung für Deutschland und Holland:

    Le due opzioni sul tavolo per l’utilizzo del Fondo Salva Stati, ma restano condizionalità e il monitoraggio

    Il documento visionato da «La Stampa» prevede linee di credito precauzionali pari al 2% del Pil per ogni Stato e un nuovo strumento dal volume totale di 80 miliardi. Per avere accesso bisognerà firmare un Memorandum
    (……)
    Il monitoraggio
    Con la prima opzione gli Stati sarebbero «soggetti a una sorveglianza rafforzata basata su condizioni specifiche» da parte della Commissione europea e della Bce. Con il nuovo strumento ci sarebbe invece «un monitoraggio dell’uso dei fondi» e il «rispetto delle regole di bilancio Ue».

    Durata e modalità di rimborso
    Il primo strumento sarà valido per un periodo iniziale di 12 mesi, «prolungabile due volte per sei mesi». Mentre per l’Rfi la durata sarà soltanto di 12 mesi. Una volta fatta richiesta dallo Stato, il Mes sborserà i crediti «in cash o in natura», vale a dire attraverso obbligazioni emesse dal Fondo stesso. La restituzione delle somme dovrà avvenire «nel medio periodo», vale a dire «nel giro di 5-10 anni» per l’Eccl e «nel giro di 3-5 anni per l’Rfi»???????.

    https://www.lastampa.it/economia/2020/04/02/news/le-due-opzioni-sul-tavolo-per-l-utilizzo-del-fondo-salva-stati-ma-restano-condizionalita-e-il-monitoraggio-1.38670063

  43. Ich habe Herrn Meuthen eher so verstanden, dass er hier theoretische Gedankenspiele durchexzessiert und dies nicht selber konkret vorschlägt. Der Verweis auf Italien ist ja in der Sache korrekt, allerdings ist die AfD dafür aktuell zu schwach, ein Teil würde bundesweit unter 5 Prozent bleiben. Dennoch:Ganz so absurd sind die Gedanken ja nicht, Herr Elsässer hat diesen Vorschlag hinsichtlich einer Ost-West-AfD analog zu CDU/CSU bereits vor Jahren unterbreitet und die Gerüchte, dass Höcke bereits „Der Flügel“ als Patent angemeldet hat, halten sich weiterhin. David Berger hat darüber berichtet.

    An der klaren Mehrheit gegen den sogenannten Flügel im Bundesvorstand, dieser Partei in der Partei und den korrekten Ausschlüssen von Gedeon und Räpple ändern die parteiinterne Kritik am Interview bei TE rein gar nichts.

    Klar ist, wo die Sollbruchstelle in der AfD liegt und das ist die Wirtschaftspolitik, welche nach Corona das dominierende Thema sein wird. Will die AfD sich da wirklich als Linkspartei for germans only präsentieren(welches nicht vorhandene Geld will man dann eigentlich umverteilen?) oder nicht doch lieber die Kompetenz eines Meuthen, Boehringer, Weidel oder von Storch nutzen um konkrete Maßnahmen für eine Rückkehr zum alten ökonomischen Niveau anzuregen.

  44. Spaltung ist natürlich Irrsinn. Hilft nur dem Gegner. Es war falsch von Meuthen, das öffentlich zu kommunizieren.

    Allerdings kann es auch nicht sein, dass Höcke und Kalbitz da einen eigenen Laden innerhalb der AfD aufmachten und ständig von einem rhetorischen Fettnäpchen ins nächste latschen.
    Der „Flügel“ ist daher völlig zu recht aufgelöst worden. Wer meint, hier die „wahre Lehre“ zu vertreten und alle bürgerlichen AfD Wähler vergraulen zu müssen, wer eine EnnPeeDee 2.0 will wie D Mark und co, wer völlig schmerzfrei ist, was das Dritte Reich, Holocaust oder die Beschimpfung von Migranten betrifft, der sollte sich vielleicht mal fragen, ob die AfD die richtige Partei für ihn ist.

    Nochmal: Wahlen werden im Westen gewonnen oder verloren. Der Osten spielt mit 20% Bevölkerung bundesweit eine untergeordnete Rolle.
    Was Provinzfüsten wie Höcke und Kalbitz dort machen, ist ihre Sache. Aber es steht ihnen nicht zu, die Bundespartei mit 20% kontrollieren zu wollen.
    Die AfD wird den Weg der EnnPeeDee gehen, wenn sie wie die EnnPeeDee auftritt. So eine Partei wollen die Deutschen zu 98% nicht.

  45. „Jede Spaltung in den Meinungen schwächt eine Kraft, die bisher als eine einzige gewirkt hat.“
    Johann Friedrich Herbart

  46. Hans.Rosenthal 2. April 2020 at 22:59
    … Pizza gibt’s auch von Dr.Oetker, oder nicht? Nudeln gibt’s auch in Baden-Württemberg dort heissen die Dinger Spätzle und sind auch geniessbar.
    H.R
    ——–
    Laßt dicke Männer um mich sein,
    fiel schon dem alten Caesar ein.
    Auch du, mein Brutus, tätest besser,
    wärst du ein etwas bessrer Esser.
    Tu dich an guten Speisen gütlich,
    und mord nicht, das ist ungemütlich.

    Ja, hätt es Oetker schon gegeben,
    dann könnte Caesar heut noch leben!
    🙂 🙂 🙂

  47. Die AfD verkommt immer mehr zu einer weiteren Systempartei,die im Chor der korrupten Verbrecher-sorry(not sorry),Politiker- mitsingt.Björn Höcke sollte alle Politiker,die nicht solche opportunistischen Anbiederer sind,in einer neuen Partei vereinen und jeden niederträchtigen Versuch diese Partei als NSDAP 2.0 darzustellen auf Teufel komm raus bekämpfen,anstatt sich wegzuducken wie ein eierloser Durchschnittsbürger der sowieso nichts zu melden hat.

  48. @Kreuzritter HH

    Wir brauchen gewiss kein NPD light oder NPD 2.0, dann immer noch lieber eine FDP 2.0, die kam mal auf bis zu 15 Prozent bei Bundestagswahlen, die NPD hatte in den letzten Dekaden ihren Höhepunkt bei 1.6 Prozent bundesweit. Eine Partei in der Partei braucht kein Mensch, das gilt für den Flügel genauso wie für den „Weckruf“ von Lucke oder Wagenknechts „Aufstehen“-Initiative. Herr Meuthen mag im Interview bei Tichy über das Ziel hinausgeschossen sein, aber die Kritik am und das Vorgehen gegen den Flügel sind völlig gerechtfertigt.

  49. Wir brauchen keine FDP light, wir brauchen aber auch keine EnnPeeDee light.
    Da muss es einen gesunden Mittelweg geben.

  50. Meuthen kann weg, wegen dem habe ich bestimmt nicht AFD gewählt. Die AFD geht mir schon seit Lucke und Petry auf den Wecker weil sich immer wieder egozentrische Spalter outen. Aber egal, da mich alle etablierten Butagsesselfurzer nerven, werde ich weiter AFD wählen, verdammt noch mal. Ich kann diese CDUSPDGRÜNTUSSIS nicht mehr ertragen. Meuthen soll sich schleichen, meine Meinung, auch wenns nicht erlaubt ist: HÖCKE for KANZLER, MERKILL vor Gericht!!!

  51. Wäre ich jetzt intellektuell nicht die hellste Lampe im Lampenladen (wie D Mark), würde ich die Schuld für die fallenden Umfragewerte Höcke bzw dem „Flügel“ zurechnen.
    Der hat durch die von ihm provozierte VS Beobachtung der AfD massiv geschadet und muss weg. Dazu muss auch ein Krypto-Nazi Kalbitz weg, der bei der HDJ rumgeturnt ist.

    Das tue ich aber im Genesatz zu unterbelichteten Leuten hier nicht, weil ich weiss, dass die sinkenden Umfragewerte der AfD hauptsächlich wegen der Coronakrise zum Tragen kommen und ALLE Oppositionsparteien zur Zeit verlieren.
    Deshalb sind die hier zu lesenden Forderungen über einen Rücktritt Meuthens billig und zudem kreuzfalsch.
    Die AfD sollte gelassen bleiben und vor allem einig. Es braucht einen linken und rechten Flügel in der Partei wie in den anderen Parteien auch.

  52. Heisenberg73
    2. April 2020 at 23:56
    Spaltung ist natürlich Irrsinn. Hilft nur dem Gegner. Es war falsch von Meuthen, das öffentlich zu kommunizieren.
    ++++

    Stimmt!

  53. gonger
    2. April 2020 at 23:34
    Johann 23:18
    … deshalb fordern die Italiener (und Spanier, Franzosen, Griechen) ja auch die Euro-Bonds. Die heissen dann Corona-Bonds. Das klingt netter und aktueller.
    ++++

    Die Dinger sind nur gut für die südlichen EU-Bongo-Bongo-Staaten!
    Also Italien, Spanien, Griechenland, Frankreich und Portugal.
    Es würde faktisch bedeuten, dass in diesen Ländern vor allem deutsches Geld auf nimmer wiedersehen verbrannt würde.

    Konsequenterweise müßten diese Dinger deshalb auch Bongo-Bongo-Bonds genannt werden!

  54. Hallo – im juristischen Sprachgebrauch (basierend auf dem alten römischen Recht) gibt es die Formulierung des sog. „billig und gerecht denkenden Bürgers“. Das heißt nichts anderes als „Normalo“. Und was in Deutschland gebraucht wird, ist eine Partei der bürgerlichen Mitte, die „für Normalos“ steht – für Unternehmer/Freiberufler wie für Angestellte/Arbeiter/Beamte/Soldaten/Rentner ebenso.

    Die Klassifizierung, ob ein Normalo „links“ oder „rechts“ einzuordnen wäre, ist müßig, aber offenbar notwendig.

    Nach dem heutigen politischen Farbanstrich dürfte der „Normalo“ eher rechts einzuordnen sein, denn er steht für Recht und Ordnung. Das Gegenteil wäre „Chaos“. Wir erleben in Deutschland zunehmend, dass „Chaos“ statt Recht und Ordnung maßgebend sein soll. In etlichen Politikbereichen ist bei uns die Grenze zur Idiotie längst tangiert und sogar überschritten.

    Von daher muss sich eine Partei wie die AfD, die substantiell für Recht und Ordnung steht, nicht verstecken. Und sie muss schon gar nicht irgendeine verleumderische Qualifikation aus den linksgrünen Systemparteien zum Maßsrab ihres Handelns machen.

    Diskutiert man gelegentlich – wie ich – z. B. mit Bekannten aus UK, so hört man, dass die Ansichten Höckes, die von linksgrünen Systemparteien (wozu für mich auch CDU + CSU zählen) bei uns als „völkisch-nationalistisch“ gebranntmarkt werden, von Briten als völlig normal und legitim angesehen werden.

    Das heißt:
    Es ist abzulehnen, dass sich die AfD von den Systemparteien den Maßstab vorschreiben lässt.
    Leider existiert im gesamten Medien-TV-Bereich kein Sender mehr, der diese Dinge zurechtrückt und für den „Normalo“ objektiv berichtende Magazine sendet usw. Allerdings kassieren sie von jedem Normalo die schändliche, rechtswidrige Abzock-GEZ-Gebühr, leider.

    Es wäre an der Zeit, einen privaten TV-Sender zu installieren. Sonst kommt die AfD niemals auf einen grünen Zweig.

  55. @UAW244 2. April 2020 at 23:44
    Es sind sich eigentlich alle einig:
    Eine Beobachtung der gesamten AfD durch den Inlandsgeheimdienst wird kommen. Und dann werden sie versuchen durchzusetzen, dass kein AfD Mitglied mehr Beamter sein darf.
    Und nachdem auch die höheren Richterposten von Politikern in ihre Ämter eingesetzt werden, werde die wohl wie urteilen?
    Das wird kommen. Mit Flügel. Ohne Flügel. Ganz egal, was die AfD macht.

  56. Ich kann nicht verstehen, warum Meuthen solche für die Partei wichtigen Dinge über die Presse verbreitet, damit geht er den Weg von Petry.
    Die Altparteien jubeln über solch ein dämliches Verhalten und brachten diese Meldung sogar in der Tageschau nach denen über die Corona-Krise.
    Solche Dinge müssen doch intern besprochen werden, ehe man damit an die Öffentlichkeit geht.

    Beim Kyffhäuser-Treffen 2017 sagte Meuthen folgendes.

    „Der Flügel ist ein integraler Bestandteil unserer Partei und das wird er auch in Zukunft immer bleiben.

    Und ich sage auch, wer das anders sieht, wer in Ausschließeritis verfällt, wer das nicht erkennt, daß der Flügel ein wichtiger Bestandteil der Seele unserer Partei ist, wäre auch in der Position als Bundessprecher fehl am Platze.“

    Nach solchen Aussagen sollte Herr Meuthen auch die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

    Im Gegensatz dazu schätze ich Björn Höcke als ehrlichen Patrioten, egal was die Presse sagt oder auch andere AfD Mitglieder ihm anhängen wollen.
    Ein Faschist ist er jedenfalls nicht, das wurde nun durch ein Gericht geradegerückt.

  57. @nichtmehrindeutschland

    Was spricht dagegen mit Muslimen zu sprechen? Lieber miteinander reden als per Strohmannargumenten übereinander.

    An dem Umstand, dass der Islam belegbar falsch ist(der Koran verwechselt in den Suren 19 Vers 27 bis 34, Sure 66 Vers 12 und der Sure 33 Verse 33 bis 45 Miriam, die Schwester Aarons und Tochter Amrams mit Maria, der Mutter Jesu, hier ein englischsprachiger Artikel dazu: http://exposingislamwithoutfear.blogspot.com/2016/11/historical-error-mary-mother-of-jesus.html ) und diverse moralische zu kritisierende Eigenarten aufweist , siehe Polygamie, Kinderehen, ein durch und durch sexualisiertes Bild vom Jenseits, Banu Quraiza usw. ändert ein Gespräch rein gar nichts.

    Wie wollen Sie denn einen Moslem ohne ein Gespräch und ein gewissen Grundrespekt erreichen wollen? Selbst Geert Wilders sieht in Muslimen die ersten Opfer des Islams. Sie werden das Herz eines Menschen nur in einem Gespräch gewinnen können. Und wovor haben Sie Angst? Der Islam ist anhand der oben angeführten Punkte und diverser anderer Gründe widerlegbar. Vielleicht findet ein Moslem auf diese Art und Weise zum Christentum.

  58. Bernhard 3. April 2020 at 00:40
    Vor allem mit der Trennung vom Höcke-Lager ist ja noch lange nicht Schluß. Haben sie diese Spaltung vollbracht, kommt die nächste, und dann die nächste… bis die AfD nur noch Kleinholz ist.

  59. Wenn die AfD sich jetzt spalten könnte wie Meuthen „laut denkt“, dann wird es passieren daß die AfD zwar im Osten etwa so dastehen wird wie bisher aber die reine West-AfD wie bei der Hamburger Bürgerschaftswahl abkachelt, d.h. froh sein kann besonders in den nördlichen Bundesländern überhaupt 5% zu bekommen.
    Dies auch unter der Betrachtung, daß die Koalitionsparteien trotz ihrer Versager, allen voran Schutzmasken-Spahni, wieder Stimmen hinzugewonnen hat aus dem bürgerlichen Lager.
    Diese Leute wählen die AfD nicht mehr!
    Somit würde bundesweit betrachtet auch eine Ost-AfD mit rd. 20% der Wähler verlieren aber Hauptsache ist daß einige Flügel-Parteimitglieder ihr Ego befriedigt haben und sich gut dabei fühlen… Zusätzlich würde die sog. Neu-West-AfD auch im Osten Landesverbände gründen und der Alt-Ost-AfD Stimmen abnehmen, d.h. Beide in den Abgrund reißen.
    Warum gründetet wohl die CSU nie einen Landesverband außerhalb Bayerns? Eben. Ohne den Pakt mit der Union wären die CSU bundesweit bedeutungslos.

  60. Distanzeritis eine lebensbedrohliche Fehlentwicklung, die zunächst zur Entzweiung, dann zur Selbstablehnung bis zur Magersucht, und schließlich zum frühen Tod einer noch ‚pubertierenden‘ Partei führen kann.

  61. „Es sind sich eigentlich alle einig:
    Eine Beobachtung der gesamten AfD durch den Inlandsgeheimdienst wird kommen. Und dann werden sie versuchen durchzusetzen, dass kein AfD Mitglied mehr Beamter sein darf.“

    Woher wissen Sie das? Die Grenzen für den VS sind heute viel enger als noch in den 90er Jahren, die JA wurde eben nicht vom Verdachtsfall-zum Beobachtungsfall hochgestuft und auch die Gesamtpartei blieb bei dem juristischen Nullum „Prüffall“ stehen.

    Auch Herr Murswiek, ein Rechtsprofessor aus Freiburg, sieht das ganze viel differenzierter als Sie es darzustellen versuchen:

    https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2019/01/2018-11-02_kurzgutachten-murswiek_folgen-einer-vs-beobachtung-f%C3%BCr-beamte.pdf

  62. Alles Nebenschauplätze

    BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL
    5. Amtszeit wegen Corona?

    02.04.2020 – 23:20 Uhr
    Seit dem Abend des 22. März ist Angela Merkel für die Öffentlichkeit unsichtbar. Doch auch in der Quarantäne hält die Kanzlerin die politischen Fäden der Corona-Krise fest in der Hand. Was bedeutet diese Phase für ihre politische Zukunft, für das Erbe, das sie hinterlässt?
    ( weiter mit bezahl)

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/coronavirus-kanzlerin-angela-merkel-5-amtszeit-wegen-der-krise-69812734,view=conversionToLogin.bild.html

  63. Während,mal wieder, die reichlich gesetzten Spaltpilze in der AfD ihre zerstörerische Arbeit durchziehen,wird die Corona der uns geschenkten Gottgleichen Kanzelbunzlerin immer größer und beliebter.

  64. Möge der Herr denen die Augen öffnen, die immer noch verstockt und uneinsichtig der Wahrheit abhold sind:

    Mit google findet man unter Goebbels die Einlassung, dass die Nazis eine l i n k e Bewegung waren.

    narionale oder eben deutsche SOZIALISTISCHE ARBEITER PARTEI –

    NICHTS WEITER ALS sOZIALISTEN, DIE MIT DER SpD NICHT MEHR ZUFRIEDEN WAREN

    Wer das verinnerlicht, findet auch einen Zugang zum Verständnis der antinationalen Nachfolger der Sozialistischen Arbeiter von damals in München.

    Schon lange wieder haben linke Sozialistische Arbeiter (Vertreter) mit grüner und schwarzer Tarhkappe oder roten Socken in Deutschland wieder die Macht über unser Geld und die Menschen übernommen.

    Wieder sehr zum Schaden Deutschlands, wie man inzwischen am eigenen Leib erfährt, wenn man nur mal die eigene Nase vor die Haustür hält.

    Unter Sozialisten geht es immer nur bergab…

  65. Großes Vertrauen in Merkel und Co.
    Stand: 02.04.2020 18:00 Uhr
    .
    Ein Plus von sieben Prozentpunkten für die Union und ein deutliches Plus für Merkel und viele Minister. In Corona-Zeiten sind die Deutschen zufrieden mit der Arbeit derjenigen, die die politische Verantwortung tragen.
    .
    Die Bundesregierung macht beim Corona-Krisenmanagement einen guten Job, findet eine Mehrheit der Deutschen: 72 Prozent sind damit zufrieden oder sehr zufrieden. Gleichzeitig blicken die Bürger auch viel positiver auf das Kabinett im Allgemeinen: 63 Prozent sind aktuell zufrieden oder sehr zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung. Das ist der beste Wert, der in dieser Frage je von infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend gemessen wurde
    (…)
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kann aktuell den höchsten Zufriedenheitswert mit ihrer Arbeit in dieser Legislaturperiode verzeichnen: 64 Prozent der Befragten sind mit ihrer Arbeit momentan sehr zufrieden bzw. zufrieden. Das sind elf Punkte mehr als noch im Vormonat. (…)

    https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-2167.html

    https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crchart-6055~_v-videowebl.jpg

  66. george walker 3. April 2020 at 01:03

    „Es sind sich eigentlich alle einig:
    Eine Beobachtung der gesamten AfD durch den Inlandsgeheimdienst wird kommen. Und dann werden sie versuchen durchzusetzen, dass kein AfD Mitglied mehr Beamter sein darf.“

    Woher wissen Sie das?
    ————
    Daher weiß ICH es:
    – Zitat –
    Caffier kündigte eine harte Gangart an. Es erfolge zwar eine Einzelfallprüfung. Aber Unterstützer könnte nicht gleichzeitig Angehörige des öffentlichen Dienstes sein, wenn der „Flügel“ als rechtsextrem eingestuft sei.
    – – unquote –
    Quelle :
    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Verfassungsschutz-beobachtet-Fluegel-der-AfD,afd2566.html
    …wenn das keine klare Ansage ist!
    So wie beim Radikalenerlass in den 70ern.
    Im ÖD arbeiten nicht nur Beamte sondern die Meisten sind angestellt und auch Pensionäre denken an ihre Pension. Besonders in diesen Zeiten riskiert niemand etwas.

  67. Wenn Chuck Norris gerade seinen sozialen Tag hat, baut er auch gern mal tagsüber zwischendurch zweieinhalbtausend Beatmungsgeräte in dreieinhalb Stunden, und wenn er dann noch ganz viel Lust hat, näht er abends vorm Fernseher noch nebenbei zwanzigtausend Mundschutzmasken auf einer alten Singer-Nähmaschine. Die Ministerpräserdenten der Länder und die große Vorsitzende haben sich leider bisher nur noch nicht getraut anzufragen, wegen Schiss vorm roundhouse kick.
    https://www.youtube.com/watch?v=E6UTz_Doic8

  68. Jetzt sind Mut und Durchhaltevermögen gefragt! AfD weitermachen, keine Spaltung!! Hossenschisser können gerne mit Schwimmweste noch über Bord springen und dann volle Kraft voraus!

  69. VivaEspaña 3. April 2020 at 01:11

    Ich schau mir in diesen Zeiten nur den Vergleich zur Bundestagswahl an. Und da steht die AfD mit 10 Prozent noch ganz gut da. Die SPD dümpelt bei 16 und die FDP ist bei 5 Prozent….
    Das letzte ist in dieser Situation aber eine Spaltung.

  70. @weanabua1683

    Da lassen sich noch weitere Perlen im Netz finden:

    Welt online- Hitlers politische Karriere begann im Linksextremismus: https://www.welt.de/geschichte/article191925515/Raeterepublik-1919-Hitlers-politische-Karriere-begann-im-Linksextremismus.html

    Götz Aly über die linke NSDAP: https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-9/kommentare-analysen/hitler-stand-links-die-weltwoche-ausgabe-9-2020.html

    taz(!): War Hitler ein Linker?: https://taz.de/!703669/

    Adolf Hitler „Ich bin Sozialist….“: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Adolf_Hitler_Ich_bin_Sozialist_Monument_for_the_German_Labour_Front,_Deutsche_Arbeitsfront_(DAF),_1935.jpg

    Adolf Hitler-Medaille und die Politisierung des Tierschutzes und das Gerede vom „neuen Deutschland“(wie Kommunisten):

    „Ich bin ein entschiedener Gegner der Tierquälerei, die es im neuen Deutschland nicht mehr geben wird“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf-Hitler-Medaille

  71. @johann

    Corona machts möglich….. Regierungsparteien und Präsidenten legen weltweit zu, Oppositionsparteien verlieren. In UK liegen die Tories bei 54 Prozent, Kurz bei über 40 Prozent für seine ÖVP, Macron konnte seine Beliebtheit von 30 auf 44 Prozent steigern, Trump legte bei Gallup von 44 auf 49 Prozent Zufriedenheit zu und dies passiert auch in Deutschland. Die Grünen sind bei INSA und Forsa deutlich unter 20 Prozent gefallen, die AfD verliert ebenfalls, die FDP kämpft aktuell um den Wiedereinzug und die Linken liegen bei 7 Prozent, auch eher schwach. Die Unionsparteien gewinnen massiv. Sehen wir es positiv: Die Grünen verlieren sichtlich und kein Grün-Rot-Rot möglich, in keiner Umfrage. Schwarz-blau-gelb haben bei allen Instituten die Mehrheit, bei INSA sogar mit einem zweistelligen Vorsprung.

  72. jotell 3. April 2020 at 00:05

    Meuthen kann weg, wegen dem habe ich bestimmt nicht AFD gewählt. Die AFD geht mir schon seit Lucke und Petry auf den Wecker weil sich immer wieder egozentrische Spalter outen. Aber egal, da mich alle etablierten Butagsesselfurzer nerven, werde ich weiter AFD wählen, verdammt noch mal. Ich kann diese CDUSPDGRÜNTUSSIS nicht mehr ertragen. Meuthen soll sich schleichen, meine Meinung, auch wenns nicht erlaubt ist: HÖCKE for KANZLER, MERKILL vor Gericht!!!
    _________________________
    Ganz genau, Bravo! Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer: Dr. Weidel for Wirtschaftsministerin, Dr. Curio for Innenminister. Liste kann fortgeführt werden.

  73. Umfragen heute

    Thüringen vs. Bund:

    https://dawum.de/

    Das spiegelt sich eben auch in der AfD wieder.
    Weiter spalten bringt da gar nix.

    Wie schon von Gauland gesagt, junge Partei, war früher bei den Grünen nicht anders (fundis und Realos).

    Hier spielt aber auch noch die eben nicht vollzogene Einheit mit herein.

  74. Und die Alt-Parteien reiben sich die Hände, dass sie die einzige Opposition in Deutschland zerrieben haben!

  75. OT

    WISSENSCHAFT
    CORONA IN DEUTSCHLAND
    Plötzlich ändert das Robert-Koch-Institut seine Einschätzung zum Mundschutz

    Erst nein, nun doch ja: Das Robert-Koch-Institut empfiehlt jetzt das Tragen eines Mundschutzes,
    (…)
    In anderen Ländern wird diese Frage anders gehandhabt. Israel etwa kündigte nun eine allgemeine Atemschutzmaskenpflicht in der Öffentlichkeit an. Wenn keine Maske verfügbar sei, könne improvisiert werden, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Fernsehansprache. In Israel sind mehr als 6000 Erkrankungen und 25 Todesfälle gemeldet.
    (…)

    https://www.welt.de/wissenschaft/article206979269/Corona-Robert-Koch-Institut-aendert-Einschaetzung-zu-Mundschutz.html

  76. OT

    Corona könnte Tourismus- Branche 6 Milliarden kosten

    Wegen der Coronakrise könnte die Tourismusbranche der Balearen in diesem Jahr mehr als sechs Milliarden Euro verlieren. Diese Schätzung gab am Donnerstag der Verband Exceltur bekannt. Dadurch würde das touristische Bruttoinlandsprodukt der Insel um 40,8 Prozent gesenkt.
    (…)
    40 Millionen Handys wegen Corona überwacht

    Mehr als 40 Millionen Mobiltelefone in ganz Spanien werden derzeit in einer anonymen Mobilitätsstudie verfolgt. Auch Mallorca ist betroffen. Grund ist, Informationen über die Bevölkerungsbewegungen zwischen den Gebieten zu liefern und bei der Entscheidungsfindung im Umgang mit dem Coronavirus zu helfen. Diese Studie mit dem Namen „DataCOVID“ wird vom spanischen Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Institut für Statistik (INE) gefördert.
    (…)
    Arbeitslosigkeit explodiert auf den Balearen

    Die Arbeitslosigkeit auf den Balearen ist wegen der Coronakrise explodiert. 62.769 Personen waren nach Angaben der Landes-Regierung arbeitslos gemeldet
    (…)

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2020/04/02/78951/mallorca-und-das-coronavirus-update-april-1.html

  77. VivaEspaña 3. April 2020 at 01:55

    Wenn alle Masken tragen müssen, dann aber auch Merkel, Steinmeier oder Claudia Roth bei ihren Auftritten in der Öffentlichkeit……….

  78. Gähnende Leere in der Notaufnahme im Krankenhaus Rheine. Wegen corona……..

    Rheine
    Corona-Angst mit gefährlichen Folgen
    Notfall-Patienten meiden das Krankenhaus aus Sorge vor einer Infektion mit dem neuartigen Virus
    Foto
    Die internistische Notfallaufnahme im Mathias-Spital am Donnerstagnachmittag: Diese Aufnahme von Dr. Christian Eggersmann ist nicht gestellt. „Ich habe keine Patienten weggeschickt. Es waren keine da!“ Das Krankenhaus im Notfall wegen Corona zu meiden, sei jedoch unbegründet.

    https://www.ev-online.de/lokales/rheine/corona-angst-mit-gefaehrlichen-folgen-323202.html

  79. johann 3. April 2020 at 02:08

    Bei denen hilft nur vollgeburkt.
    Toxische Optik.
    Da wird man vom Anblick krank.

    Dagegen ist ein Corona-Aerosol ein Vogelschiss.

  80. Immerhin dürfen Flüchtlinge noch ihr Demonstrationsrecht? trotz Corona ausüben:

    (Flüchtlinge demonstrieren gegen Aufnahme neuer Flüchtlinge)

    Protest vor der Flüchtlingsunterkunft Flüchtlinge ziehen in Jugendherberge

    Bremen – Protest vor der Zentralen Flüchtlingsunterkunft in der Lindenstraße.

    40 Asylbewerber demonstrierten Donnerstag lautstark gegen die Massenunterbringung in der Erstaufnahme-Einrichtung. Bernd Schneider, Sprecher der Sozialbehörde: „Dort leben zur Zeit 600 Menschen auf engem Raum. Wir suchen darum Ausweichmöglichkeiten, wollen jetzt 100 Flüchtlinge in der Jugendherberge an der Kalkstraße unterbringen.“

    Am Dienstag hatte die Sozialbehörde den ersten Corona-Fall in der Erstaufnahme bestätigt. Schneider: „Wir testen inzwischen jeden Geflüchteten. Der Betroffene kam ohne Symptome nach Bremen. Er wurde gleich nach dem Ergebnis unter Quarantäne gestellt und isoliert. Es geht ihm gut.“

    Trotz Corona-Einreisestopp und geschlossener Grenzen nahm Bremen im März noch 73 Asylbewerber auf. Schneider: „Wir rechnen im April durch die verschärften Maßnahmen mit weniger Flüchtlingen.“

    https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/protest-vor-der-fluechtlingsunterkunft-fluechtlinge-ziehen-in-jugendherberge-69808896.bild.html#%23%23wt_ref=http%3A%2F%2Fm.facebook.com&wt_t=1585857022485

    Demonstrieren???

  81. .

    1.) Höcke-AfD ist passende Antwort auf Alt-Parteien-Kartell und: Hosen-Anzug-Verschissmuss.

    .

  82. STIRBT MIT DER AfD DIE EU?

    Die schlechte Nachricht für Deutschland:
    Merkel bereitet sich darauf vor, Kanzlerin auf Lebzeiten zu werden. So wie ihr Vorbild Katherina die Schreckliche, die bekanntlich ihren Ehemann ermorden ließ, um die Abschaffung der Leibeigenschaft zu verhindern, scheint auch Merkel am Ziel ihrer Träume und wird mit der AfD endlich den Rest der Wähler los, sich noch an die Urne traute, um ihr Veto gegen die Zwangsenteignung einzulegen.

    Die schlechten Nachrichten für Stasi Erika ihren Pariser Schwulen:
    Der Euro ist endgültig am Ar… und nun auch die große Mehrheit der Italiener hat die Nase gestrichen voll und will raus aus dem großen Völkerknast.
    Nach dem gestrigen Schandurteil des korrupten Europäischen Gerichtshofs gegen Polen, Ungarn und Tschechien dürfte sich auch der Rest erledigt haben.

  83. Hans R. Brecher 3. April 2020 at 02:41

    Nachtclub ist da, wo der Herr @Erbrecher ist.

  84. VivaEspaña 3. April 2020 at 02:45
    Hans R. Brecher 3. April 2020 at 02:41

    Nachtclub ist da, wo der Herr @Erbrecher ist.

    ————————————-
    Danke! Dann ist der Nachtclub hier, weil ich hier bin … 🙂

  85. OT

    Das war schon immer so, bei jedem Schnupfen und jeder Grippewelle,

    – dass die Krematorien wegen Überlastung schließen mußten
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/zu-viele-leichen-mailand-schliesst-groesstes-krematorium-der-stadt-69814682.bild.html

    und

    – die Kreuzfahrtschiffe mehrere Tote und Infizierte an Bord hatten und deshalb nicht landen durften.
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/horror-kreuzfahrt-endlich-beendet-corona-schiff-mit-vier-toten-legt-in-florida-a-69815098.bild.html

    Fragen Sie die Herren Wodarg und Bhakdi, die erklären Ihnen das…

  86. bet-ei-geuze 3. April 2020 at 02:48
    Hans R. Brecher 3. April 2020 at 02:41
    Bin ich hier im Nachtclub?
    ————-
    Sie stehen quasi direkt davor. Einlaß aber nur nach gründlicher Erhebung einiger wichtiger Meßdaten. ?
    https://tinyurl.com/tm9fxzy

    ————————–

    Bin schon drin! 🙂

  87. VivaEspaña 3. April 2020 at 03:24
    Hans R. Brecher 3. April 2020 at 03:20

    Wissen wir schon

    ——————————
    Und was jetzt??? 😮

    Wie kriegen wir die Alte endlich los???

  88. Jetzt verschanzt sie sich in ihrer Wohnung und regiert im Pyjama per Audio-Schalte!

  89. ABARTIG!!!!

    Hofberichterstattung bei der taz:

    Merkels Ansprache zu Corona
    Deutsche Gründlichkeit

    Die Bundeskanzlerin bittet die Bürgerinnen und Bürger mit bewegenden Worten, zuhause zu bleiben. Das reicht nicht.

    Die eindringliche Rede der Bundeskanzlerin vom Mittwoch hat das Dilemma der deutschen Reaktion auf die Pandemie exemplarisch gezeigt. Wie ordnet man Maßnahmen an auf einer nach oben offenen Eskalationsskala und bleibt zugleich im Tempo und Tonfall der typisch deutschen Zurückhaltung?

    Die Pläne, die der Krisenstab rund um die Uhr für die Bundesregierung und die Kanzlerin entwickelt, sind durchdacht, abgestimmt und austariert. Sie sind nicht geprägt von überstürztem Handeln oder panischer Geschäftigkeit. Sie sind im zeitlichen Ablauf geordnet und organisiert. Es gibt nur ein Problem: Das Virus entzieht sich dem historisch gewachsenen Selbstverständnis der Deutschen.

    https://taz.de/Merkels-Ansprache-zu-Corona/!5672371/

    Die taz, der „Stürmer“ des Merkelismus!!! (ja, i wois, Dingsbumsaward, isch mir jetzt au egal!)

  90. OT
    Da wird sich immer beschwert, wieviele einheimische Fachkräfte und Akademiker dem Land den Rücken kehren. Ist dann tatsächlich einer hiergeblieben, der seine Aufgabe noch ernst nimmt, internationale Anerkennung für seine Forschung erhalten hat, und unbestritten kompetent auf seinem Gebiet ist, (und Kompetenz und Engagement sogar in eine verständliche Sprache zu übersetzen weiß) so sind sofort zahllose Leute zur Stelle und vorwiegend damit beschäftigt eine zwielichtige Kapazität nach der anderen aus dem Hut zu zaubern um ihre haltlosen, aus medizinischer Sicht völlig irrelevanten Billigtheorien zu untermauern.
    Dann holen sie lieber ihre Wodarg und Nobody-Suchard Bhagdadi Leckerlis hervor, die ihnen helfen sollen möglichst schnell und einfach wieder ihr Schönwetterlotterleben aufnehmen zu können.
    Denen wärs halt viel lieber gewesen, daß der Chefarzt an der Charité am besten Bauer im Emsland geworden wäre, der jeden Morgen in Gummistiefeln (es regnet dort recht reichlich) um seinen Hof schlurft, und ein ruhiges unspektakuläres Land(wirtschafts)Leben führen würde. Einfach nur mit dem Trecker durch die Gegend und auf die Felder fahren, die Kühe an die Melkmaschine hängen, und guud is. Aber ja nie in die Stadt, oder es gar zu etwas bringen. Das geht schon mal gar nicht.

  91. VivaEspaña 3. April 2020 at 03:47
    Hans R. Brecher 3. April 2020 at 03:30

    Und was jetzt??? ?

    Wie kriegen wir die Alte endlich los???

    Die kriegen wir nie mehr los.

    ———————————-
    Es sei denn, ein Blitz fährt vom Himmel und …

  92. Meine Befürchtung wird wahr: 2021 macht Merkel mit Schwarzgrün oder Schwarzgrünrot weiter!!!

    Dann wird sie nicht nur Kohl (16 Jahre), sondern auch Bismarck (19 Jahre) überrunden!!!

    Kooootz!!!!!

  93. Hans R. Brecher 3. April 2020 at 04:05
    Dass schwarzgrün locker geht, dafür hat sie ja schon die Bestätigung aus felix Austria vom langen Kurzen bekommen.

  94. Das hiesse dann: Bis 2025 Merkel!!!!

    Hhhmmmgrrrrrrfffzzzz!!!

    Das halt ich nicht mehr aus!!!

  95. Meuthen ist m. E. als Parteisprecher nicht mehr lange haltbar.
    Jede Strömung in der AfD erfüllt einen bestimmten Zweck. Die Ortverbände wissen „vor Ort“ eben am besten was an diesem spezifischen Punkt notwendig ist. Wenn dies nun Leute wie Höcke hervorbringt, dann ist er eben an diesem Punkt nötig. Dafür ist doch eine Alternative da.

    Mir ist es ohnehin schleierhaft wie der Vorsitzende einer Partei nicht im Bundestag sitzt. Was will er in Brüssel? Was bekommt er in Brüssel vom BRD-Geschehen überhaupt mit?
    Gauland hat sich verdientermaßen zurückgezogen, Alice Weidel ist nicht schlecht, rhetorisch aber nicht gut. Man müsste die AfD-Spitze neu denken.
    Ein Klardenker ist Hampel, der durch seine Reden in Ost und West gut ankommt. Mir schleierhaft warum solch ein Mann nicht mehr Kompetenzen erhält. Baumann ist super. Curio ist 1A, doch er wurde medial der nächste Höcke werden. Ich denke Weidel und Baumann oder Hampel wären sehr gut.

  96. Hans R. Brecher 3. April 2020 at 04:04
    Es sei denn, ein Blitz fährt vom Himmel und …

    trifft ES, beim XXXXXXXXXX

    oder:
    Der Toifel holt ES.
    Aber, ES ist noch nicht fertig mit seiner „Aufgabe“.
    *
    „Schon vorbei die Übung?“
    Angela Merkel vermutet Berlin in Russland. In Erdkunde wohl gefehlt?
    https://www.youtube.com/watch?v=nX838Fdbr2c

  97. Vielleicht bricht auch der ganze Laden schon vorher zusammen! Und das Murksel verp … sich nach Paraguay!

  98. Hieß es nicht mal:
    Erst das LAND,
    dann die Partei,
    dann die Person?

    jetzt heisst es:
    Erst die Partei,
    dann keine Personen mehr,
    dann das Land!

    Auf Wiedersehen AFD, letzte Opposition die stirbt, weil man in parteipolitische Spiele geht, nicht zum Bürger! Das ist dann der Sargnagel Eurer Partei!

    Meuthen hat gute Reden, unbegreiflich dieser Move.
    Is halt westdeutscher Politiker, am Ende nichts begriffen.

    Naja dann, wird der AI Recht behalten.
    In 2 Jahren gibt es keine Parteien mehr!

  99. Bis 2025 Merkel hält vor allem dieses Land nicht aus. Was meint ihr, wie lange noch bis unsere Goldstücke durchdrehen? Ich meine noch mehr als sonst? Ich schätze zu Ostern knallt es so richtig.

  100. Und wie die Scheiss-BLöD-Zeitung die dummen Schlafschafe schon wieder einstimmt und vorbereitet!

    5. Amtszeit!!! Und danach wird das Kanzleramt erblich, oder was!!!

    Wenn die BlöD wollte, könnte sie die alte Stammeltante in vier Wochen wegschreiben!!!

  101. Hans R. Brecher 3. April 2020 at 04:16
    Mich wundert schon lange wie leicht man alles durchgehen läßt, je linker die Welt geworden ist. So viel Unwissen und Unverstand gehört mit einer Amtsenthebung ‚belohnt‘.

  102. Das sind unsere Medien!!! Die sind voll auf DDR-Kurs!!! Wie konnte eine Knalltüte wie Honecker einen Staat führen??? Nur weil er von bestimmten Kräften gehalten wurde. Im normalen Leben eine vollkommene Niete!!! Der hätt’s in keinem Beruf zu etwas gebracht!!!

  103. Politisch haben wir schon DDR-Verhältnisse. Es wird nur davon überdeckt, dass man noch immer vom Wohlstand der alten BRD zehren kann. Ansonsten ist dieser Staat politisch und moralisch bankrott!!!

  104. Vielleicht ist die jetzige Krise auch eine Chance. Wenn die Wirtschaft zusammenbricht, ist auch Merkel am Ende. Dann gibt’s nichts mehr zu verteilen!

  105. LUCKE, der ja noch nicht einmal ein Auto besitzen soll und 5 Kinder zu versorgen hat war den Übergriffen der SAntivaverschissten/Terroristen und den Verleumdungen der Altparteien schlichtweg nicht gewachsen.
    PETRI, die mehrfache Mutter war als Frau besonders empfindlich gegen die von den Altparteien gesponserten „Aktivisten“.
    Als dann in PETRIS „MIDLIFE CRISE“ der windige Anwalt in ihr Leben trat war ihr Verrat besiegelte Sache!.
    Das Agieren dieses windigen Advokaten und seinerzeitigen NRW AfD Vorsitzenden in der AUSZÄHLUNGSAFFÄRE spricht Bände!
    MEUTHEN scheint unter dem gegenwärtigen Shitstorm mürbe zu werden?
    Er scheint mir kein „Kämpfer“ zu sein?
    CÄSARS Prinzip des „TEILE und HERRSCHE“ funktioniert nach wie vor.

  106. DONNERSTAG, 02. APRIL 2020
    Furcht vor dem „Worst Case“
    Was taugt Merkels Krisenstrategie?
    ,
    In der Corona-Krise liegt zwischen Ernstfall und Abgrund nur ein 17-seitiges Papier. Im Auftrag des Bundesinnenministeriums simuliert ein Expertenteam – unter anderem vom Robert-Koch-Institut und der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) – darin ein Worst-Case-Szenario, das den Leser das Fürchten lehrt: Knapp 58 Millionen Corona-Infizierte gäbe es demnach bis Ende Mai, 350.000 Intensivpatienten zur gleichen Zeit – bei maximal 40.000 zur Verfügung stehenden Betten. Bliebe die Bundesregierung untätig, drohte eine Katastrophe. Doch das Papier bietet Auswege an. Viele Empfehlungen hat das Krisenkabinett bereits umgesetzt. Aber nicht alle. Ein Überblick: (…)

    https://www.n-tv.de/politik/Was-taugt-Merkels-Krisenstrategie-article21687724.html

    Spanien: Medizinische Einsatzkräfte in Aktion.
    Foto: Ultima Hora

    https://mm.gsstatic.es/sfAttachPlugin/getCachedContent/id/96359/width/665/height/410.jpg

    GN8
    😎

  107. Die aufgebauschte Krise kommt zur rechten Zeit.
    MERGELS Untaten bezgl. der THÜRINGEN Wahl sind vergessen.
    Der baldige Zusammenbruch der Sozialsysteme wegen der ausufernden Zudringlingkosten
    wird durch massives SCHULDENMACHEN abgewendet.
    Die anatolischen Kleinunternehmer jeglicher Couleur mit saftigen „Sofortzahlungen“ von 9-25 000 € auf Steuerzahlerkosten ruhiggestellt.
    Und damit dem Betrug Tür und Tor geöffnet.
    Die von Generationen erkämpften BÜRGERRECHTE eventuell auf immer „ausgesetzt“!
    Die wegen der Grippewwelle „notwendige“ Überwachung der Bürger ausgeweitet.
    Der sog. „Verfassungsschutz“ zum Instrument zur Bekämpfung von Konkurrenzparteien umgeschmiedet.
    Die klammheimliche Einfuhr per Fliegzeug wird unvermindert fortgesetzt.
    Die 5-10 000€ für schwwarzbärtige MUFFEL“Kinder“ sind auch weiter zu zahlen
    Alles läuft nach dem HOOTON Plan.
    HONECKER/MIELKE haben uns ihre lesbische Ziehtochter mit Bedacht an die Spitze gesetzt!
    LUSCHET hat immerhin erkannt das eine AUSGANGSSPERRE in MORD-RHEIN-VANDALIEN gegen die wahren Herrscher, die CLAMSMAN, nicht durchsetzbar ist.
    Schließlich müssen die ihre „Waren“ unters Volk bringen.

  108. „Die Schwäche aller linken Parteien ist ihre Unfähigkeit, etwas Wahres über die unmittelbare Zukunft zu sagen.“
    George Orwell

  109. Die Argumentation von WODARG und Co.ist wissenschftlich fundiert und nachvollziehbar.
    Allerdings ist die „GERMAN ANGST“ für unser Land spezifisch.
    Die Staats- und Mainstreammedien befeuern die Panik nach Kräften.
    Es gilt:
    Ruhe bewahren!

  110. Hans R. Brecher 3. April 2020 at 05:25
    (…) Jetzt bin ich aber auf Rammeldarm gespannt! (…)
    —————–
    Hoffentlich fühlt sich der derzeitig regierende Gesundheitsminister nicht durch diese Übersetzung der mohammedanischen Fasten-Orgie nicht allzusehr animiert.

  111. Sonderparteitag u Curio statt Meuthen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  112. Herr Meuthen ist mir aktuell in Erinnerung wegen seiner Aussage, der Täter von Hanau sei eindeutig ein politisch motivierter Rechtsextremer und da gäbe es kein vertun.
    Mittlerweile haben auch die Ermittlungsbehörden bekanntgegeben, daß der Täter genau dies eben nicht war. Hat Meuthen sich diesbezüglich eigentlich mittlerweile korrigiert?

    Ich bin kein intimer Kenner der AfD, für mich stellt sich Meuthen aber als jemand dar, der sich gerne an die Altparteien anschmiegen möchte, um seinen Status zu erhalten.
    Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, die AfD wurde (meiner Meinung nach) mit einem Vertrauensvorschuß gewählt, nicht wegen bereits erbrachter Leistung.
    Und Meuthen scheint, jetzt wo er „drinnen ist“ um jeden Preis dort auch bleiben zu wollen. Das kennt man nicht nur von der FDP und der SED, und das braucht kein Mensch.

    So vorzugehen ist jedoch sein gutes Recht … genauso wie ich wählen kann wen ich möchte. Die AfD wird es dann nicht mehr sein.

    Corona Bonds
    gonger 2. April 2020 at 23:34

    – … deutsche … zahlt dann dafür, … Südländer keine gerechte Besteuerung von Grundeigentum in ihren Ländern hinbekommen bzw. gar nicht erst anstreben.-
    Ich weiss nicht mehr ob es die erste oder zweite Pleite Griechenlands war.
    Die EU fragte nach, wie hoch die Einnahmen aus der Grundsteuer seien. Von seiten der Griechen antwortete man, dazu wäre keine Aussage möglich, da es kein Katasteramt gäbe und man gar nicht wisse wem was gehöre. Also Grundsteuer gleich Null.
    Die EU überwies mehrere zig-Millionen an die Griechen, um deren Projekt der Vermessung zu finanzieren. Nach mehreren Monaten wurde, seitens der EU, nach einem Zwischenstand gefragt.
    Die Griechen antworteten man habe noch nicht mit der Vermessung begonnen und werde dies wohl auch nicht mehr tun.
    Die EU forderte nun das zuvor zur Verfügung gestellte Geld zurück.
    Von diesen Zweckgebundenen Mitteln war nur noch ein Bruchteil vorhanden, der Rest war bereits versickert.
    Solange „Südland“ auf diese Art „funktioniert“ … was will man da zukünftig erwarten?

  113. Solange Meuthen Co-Parteivorsitzender bleibt, ist seine Spaltungsidee nach außen hin eine mögliche Option, auf die sich intern und extern jeder andere Spalter beziehen und diese Idee weiterspinnen kann. Außerdem sind alle weiteren innerparteilichen Strategiediskussionen gelähmt, solange dies Spaltungsidee im Raum steht – „Warum sollen wir uns mit euch auf ein Rentenkonzept einigen, wenn ihr in ein paar Monaten schon in einer anderen Partei seid?“. Diese Überlegungen stellen sicherlich auch die AfD-Spitzenpolitiker an. Um aus dieser Zwickmühle halbwegs unbeschadet herauszukommen, muß in der Parteispitze möglichst schnell ein Konsens (gegen Meuthen) hergestellt werden. Anschließend muß Meuthen zurücktreten, und Chrupalla (als einziger verbleibender Vorsitzender) die AfD bis zu einem entsprechenden Sonderparteitag führen. Wenn Meuthen sich weigert, zurückzutreten, kann in nur der aktuelle „Lock-down“ vor einem sofortigen Sonderparteitag schützen. Oder anders ausgedrückt – Meuthen letzte Verbündete heißt vielleicht Corona.

  114. Die Einfalt, mit der hier die veröffentlichten Umfragewerte kommentiert werden ist schon beeindruckend. Bei keinem Institut hat die AfD gegenüber dem zuletzt in der Vor-Corona-Zeit veröffentlichten Wert mehr als 2 Prozent verloren. Entspricht dem Wert der anderen Oppositionsparteien. Auf das insgesamt niedrigere Niveau gegenüber früheren Zahlen haben beispiellose Verunglimpfungen und Ächtungen nach „Erfurt“, „Hanau“ und „Halle“ die AfD gedrückt.

    Die von allzu schlichtem Gemüt geplagten deutschen Wähler hängen derzeit an den Lippen der Großen Vorsitzenden wie der süchtige an der Nadel.

    Insgesamt also sind die Ursachen am bedauerlichen blauen Zuspruchsverlust weniger bei der AfD selbst als vielmehr bei den erfolgreich hirngewaschenen Deutschen zu suchen.

    https://dawum.de/Bundestag/

  115. george walker 3. April 2020 at 01:23

    @weanabua1683

    Da lassen sich noch weitere Perlen im Netz finden:

    Welt online- Hitlers politische Karriere begann im Linksextremismus: https://www.welt.de/geschichte/article191925515/Raeterepublik-1919-Hitlers-politische-Karriere-begann-im-Linksextremismus.html

    Götz Aly über die linke NSDAP: https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-9/kommentare-analysen/hitler-stand-links-die-weltwoche-ausgabe-9-2020.html

    taz(!): War Hitler ein Linker?: https://taz.de/!703669/

    Adolf Hitler „Ich bin Sozialist….“: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Adolf_Hitler_Ich_bin_Sozialist_Monument_for_theGerman_Labour_Front,_Deutsche_Arbeitsfront_(DAF),_1935.jpg

    Adolf Hitler-Medaille und die Politisierung des Tierschutzes und das Gerede vom „neuen Deutschland“(wie Kommunisten):

    „Ich bin ein entschiedener Gegner der Tierquälerei, die es im neuen Deutschland nicht mehr geben wird“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf-Hitler-Medaille
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, alles bekannt, jedenfalls Ihnen und mir.

    Aber die Linke, die Grünen, die roten Sozialisten und sogar die christsoziale Bewegung, eingereiht unter Kommunisten-Erika,
    denunzieren täglich die rechtschaffenen AfD-Mitglieder,
    rechte Nazis zu sein.

    Nationalsozialisten aber waren und sind
    Linke Bewegungen. Wider besseren Wissens, denn rechte Nazis gibt es nicht!!

    Es wäre m.E. die Aufgabe von z. B. Herrn Curio (AfD),
    diesen Sachverhalt in jeder seiner Reden im Bundestag
    überzeugend zu verlautbaren.

    Dadurch könnte dieses Wissen auch dem dt. Wähler bekannt werden.
    Um der Wahrheit und des bewußten wählens an der Utne Willen.

    Die linken Neu-Nazis gehören alle abgewählt.
    Zum Wohle Deutschlands und der Deutschen!

  116. Hans.Rosenthal 2. April 2020 at 22:49

    Die Italiener sollen dafür sorgen, dass ihre Reichen und Superreichen endlich mal ordnungsgemäß ihre Steuern zahlen. Dann werden auch die Krankenhäuser nicht kaputt gespart und es gibt genug Fachpersonal und Beatmungsplätze.
    Statt dessen wird von den eigenen Problemen abgelenkt und den Deutschen der schwarze Peter zugeschoben.

  117. Ja nu….. Das professorale einiger Professores, der sog. „ProfessorenPartei“, scheint sich wie ein wiederholtes Rülpsen in dem „gährigen Haufen“ des Parteiorganismus zu äußern, der immer wieder dann auftritt wenn es wichtig ist Standhaftigkeit zu zeigen. Hoffentlich bleibt es dieses mal nur bei einem saueren Aufstoßen und gerät nicht zum großen KotXXX.

    Alkaseltzer oder Abführmittel; welche KUR wählt die Partei ????

    Ps. Hoffentlich hält der Abwärtstrend der AfD nicht weiter an.

  118. Kreuzritter HH 2. April 2020 at 23:28

    Sehr guter Kommentar! Auch für mich ist es völlig inakzeptabel, wenn AfD-Politiker zu den Medien rennen und dort Probleme offen machen. Unstimmigkeiten untereinander gehören parteiintern geregelt. Weiß Meuthen denn immer noch nicht, dass die Medien unsere größten Feinde sind. Ich denke, dem ist auch wie Petry der Erfolg in den Kopf gestiegen. Ich bin dafür, dass er abgewählt wird.
    Warum wollen denn Meuthen, die Pazderskis und Junges unbedingt in die Regierung? Wie kann man sich mit den anderen Volksverrätern gemein machen.
    Wenn die AfD gespalten wird, dann gibt es die gute und die pöhse AfD. Wie naiv kann denn Meuthen sein, dass er dann glaubt, dass seine gute AfD von den Altparteien und den Hetzmedien geliebt wird.
    Letzte werden bestimmt nicht sagen, die gute Meuthen-AfD dürft ihr wählen nur nicht den Höcke-Flügel.
    Meuthen braucht sich doch bloß den Lucke anschauen. Der hat sich oft genug von der kompletten AfD und Höcke distanziert. Trotzdem wird er extremst diffamiert und ausgegrenzt.

  119. Können sich diese AfD-Parteimitglieder – verdammt nochmal – nicht einigen? Die benehmen sich ja schon fast schon übler als die Regierung. Sie sollten auf die Entwicklung der Grünen zurückblicken und nicht ständig mit ihren unterschiedlichen Meinungen – bis in die Öffentlichkeit hinein – streiten.
    Wenn sie Wählerstimmen wollen, sollten sie sich – stande pede – einigen und nicht mit ihren subversiven Auseinadersetzungen gegenseitig zu Felde ziehen.

  120. Oberstes Ziel der Volksverräter ist die AfD zu verbieten. Darauf arbeiten sie ungehindert hin.
    Auch ohne den Höcke-Flügel wird die AfD unter Beobachtung kommen. Da werden schnell nochmal ein paar rechtsextreme Terrortaten ( siehe Hanau und Halle) aus dem Hut gezaubert und fertig ist die Beobachtung.
    Die AfD muss hier geschlossen auftreten und gegen eine ungerechtfertigte Beobachtung bis zur höchsten Instanz klagen. Unser Verfassungsschutz ist von Linksextremisten unterwandert und arbeitet nicht mehr neutral und demokratisch.

  121. Rolf Ziegler 3. April 2020 at 08:02
    Ja, da ist was dran. Heute früh schon wieder Regierungspropaganda. Angeblich sind die Zustimmungswerte für CDU/CSU und SPD schon wieder gestiegen. Den Leuten wird vorgesagt, dass in Krisenzeiten immer das Bewährte gewählt wird. Ja klar, auch wenn sich das Bewährte als Dreck herausgestellt hat. Das deutsche Blödvolk läuft immer noch seinen Schlächtern hinterher, sollten diese Umfragewerte überhaupt stimmen, was ich nicht glauben kann.

  122. Meuthen gehört abgewählt. Anstatt die AfD bei Unrecht zu verteidigen, knickt er immer wieder ein und singt das Lied unserer Gegner. Statt Stärke zu zeigen, zeigt er Schwäche. Damit schadet er seiner Partei sehr.

  123. Meuthen hat, im Gegensatz zu Curio, als Beamter zu viel zu verlieren.
    Die Blockparteien werden mit ihren absurden Nazi-Vergleichen auch dann nicht aufhören, wenn der „Flügel“ abgehackt ist! Es geht nicht um die Sache, vielmehr geht es darum, dass erstarken einer Oppositionspartei aus dem Nichts zu verhindern.
    Die AfD kostet die anderen Pöstchen und Mauschelfreiheit, deshalb muss man auf sie mit der Nazikeule eindreschen. Da 80% der Wähler geistig so beweglich sind wie eine Bordsteinkante, ist das auch erfolgreich.
    Wenn man dann Steilvorlagen, wie das unfähige Verhalten des Merkel-Hofstaats in der Coronakrise, nicht nutzt, sollte man sich über Umfragen nicht wundern!

  124. Nun also der ebenfalls wirtschaftsliberale Professor Meuthen, der seinen Spaltungsversuch charmanter zu verpacken sucht. Er wolle ja nur eine „einvernehmliche Trennung“ von zwei unvereinbaren Grundströmungen in der AfD, so die rabulistische Erläuterung des rhetorisch geübten EU-Abgeordneten. Denn im Ergebnis liefe das natürlich auf das gleiche hinaus…

    Man muß daran erinnern, daß der vor allem in diversen West-Landesverbänden vielgescholtene „Flügel“ nicht einfach „nur einvernehmlich“ die Partei verlassen soll, um damit (wie Meuthen suggeriert) sich selbst einschließlich der somit verbleibenden, lediglich transatlantisch und neoliberal ausgerichteten „Rumpf-AfD“ sozusagen „zu stärken“. Nein, hier will Meuthen ganz klar sich des „Flügels“ und damit der damit verbundenen nationalkonservativen, dabei zugleich auch sozialen Strömungen ein für allemal entledigen, zumal er weiß, daß die Haldenwang-Behörde sowie ihr dunkelroter Thüringer Ableger unter Kramer (im Stiftungsrat übrigens einer von einer altgedienten Stasi-Zuträgerin geführten linksextremen Stiftung tätig) bereits ihre Krallen ausgefahren haben, um dort mit der Vernichtung der AfD durch geheimdienstliche Zersetzung nach dem Muster der Mielke-Stasi zu beginnen.

    Offenbar halten „Herr Professor“ andere Leute für dumm genug, derartig schmutzigen Tricksereien auf den Leim zu gehen. Ich werde allerdings nicht so dumm sein, eine zweite FDP auch noch zu wählen. Ohne eine nationalkonservativ-demokratische Ausrichtung mit allem, was notwendigerweise dazugehört, ist die AfD keine Alternative mehr und somit tot. Nicht Höcke muß gehen, sondern – solange das so weitergeht – der offen parteischädigende Meuthen. Er wird bei dem anderen „gegangenen“ Professoren einschließlich des Industrieellenlobbyisten Henkel (Frau Petry nicht zu vergessen) mit Sicherheit viel Milde und Verständnis vorfinden. Vielleicht versucht er sich auch gleich am Original, der FDP.

    Bis zur Klärung – wie bereits andernorts betont – von mir keine Stimme mehr für die AfD.

  125. Es ist absotuter Bullshit die AfD mit den Republikanern zu vergleich! Haben diese es in alle Landtage und in den Bundestag geschafft? Eben! Es nützt der AfD nichts eine CDU-Kopie nur ohne Merkel und Co. zu sein.

  126. Damit wäre das Ziel der Feinde der AfD ja erreicht, nämlich der Beginn des Selbstauflösungsprozesses einer Partei, die das Zeug gehabt hätte, so wie sie bislang war, endlich wieder für Ruhe und Ordnung, für den Erhalt unseres Landes – Deutschland als Nationalstaat – und den Erhalt unserer Freiheit und unserer deutschen Kultur zu sorgen.

    Heutzutage wird man ja schon als extrem und nationalistisch im Sinne der damaligen Nazis unter Hitler diffamiert und verunglimpft, sofern man auch nur Worte wie „deutsch, Deutschland und national“ in den Mund nimmt und überhaupt in seinen Wortmeldungen verwendet. Und schon das allein sollte uns zu denken geben. Diese Form der Bevormundung dürfen wir uns schließlich nicht beugen. Aber genau das wäre der Fall, würde die AfD sich in zwei voneinander unabhängige Parteien aufspalten! Das wäre mit Sicherheit – „staatssicherheit“ – das Ende dieser bürgerlichen Partei, in die immerhin Millionen Wähler ihre einzige Hoffnung auf Besserung und Stabilisierung in Deutschland gesetzt haben – ich auch.

    Ich habe schon einige Parteien in der Bundesrepublik bisher erlebt, die dem Zerstörungsreflex der selbsternannten Volksparteien und „etablierten“ Parteien gegenüber jeder sich neu formierten Partei zum Opfer gefallen sind, wie z.B. eine Partei namens „Ökologische Partei“.
    In die von diesem Zerstörungs-Virus infizierten und durchsetzten Parteien wurden mit ihm viele zerstörerische Elemente eingeschleust und aktiviert mit dem Ziel der inneren Selbstzerfleischung, dass es nur noch eine Frage der Zeit war, bis diese Parteien aufgehört hatten zu existieren. Schon deshalb konnte sich der immer dichter und unerträglicher werdende Parteienfilz in den Altparteien weiter festigen und der aus diesen Verkrustungen herausströmende Mief das Demokratie -und Freiheitsverständnis in der Bevölkerung deformieren.

    Wir Bürger brauchen eine in sich geschlossene Partei, die genau diese dekadenten Verkrustungen in den uns bislang beherrschenden „Altparteien“ auflöst und der Demokratie und Meinungsfreiheit wieder Leben einhaucht und damit unsere Gesellschaft lebenswert und damit akzeptabel macht.

    Interessant wäre übrigens für mich noch, wer die gezielt
    diskriminierende Bezeichnung „Flügel“ überhaupt in die Welt gesetzt hat.

    Bezüglich des „Flügels“ in der AfD frage ich mich, was den Menschen, die diesem Flügel zugeordnet werden, eigentlich vorgeworfen wird. Etwa, dass sie national denken? Etwa, dass sie sich dem Erhalt unserer nationalen Kultur verpflichtet fühlen?

    Oder weil sie bei der Beschreibung ihrer Positionierung Begriffe verwenden, ganz lautere und selbstverständliche Begriffe übrigens, die ausgerechnet von jenen Parteien mit einem Stigma beschmutzt verteufelt werden, deren Zielsetzung bekanntlich ist, Deutschland als Nationalstaat oder überhaupt zu beseitigen, samt der damit verbundenen nationalen Identität der Bevölkerung?

    Wer sich von den bekanntermaßen reflexartigen Bestrebungen der „Altparteien-Vertreter“ in die Irre führen und verunsichern lässt, tut denen doch nur einen und sich selbst übelst auswirkenden Gefallen!

    Die AfD, wie sie ist, muss erhalten bleiben! Sie muss aber auch knallhart und glasklar gegen die Bestrebungen ihrer Feinde geschlossen auftreten und den von dieser Seite ausgehenden Anschuldigung unmissverständlich entgegentreten. Das sind die Protagonisten der AfD nicht nur ihren Befürwortern, sondern unserem Vaterland durchaus schuldig. – Klaus R. am 02.4.20

  127. Eines sollte doch klar sein: Die Gegner der AfD, inzwischen längst zu ausgebufften, selbsterklärten Feinden mutiert, werden sich mit dem ausgrenzen und Abgrenzen des „Flügels“ der AfD keinesfalls zufriedengeben und sodann aufhören, sie „bis aufs Messer zu bekämpfen“. Ist der „Flügel“ erledigt, kommen andere Bestandteile der AfD dran, so einfach ist das; und zwar solange, bis sie aufhört zu existieren.
    Diese skrupellosen Macher in den Versagerparteien geben erst Ruhe, wenn die AfD als politischer Gegner ausgeschaltet ist. Die Protagonisten der AfD können noch so sehr darum bemüht sein und auch praktisch zeigen, dass sie im Rahmen und nach den Vorgaben des Grundgesetzes und in der Verpflichtung demgegenüber aufgestellt sind und auch handeln, die Gesinnungsgenossen um Merkel aber werden an allem etwas finden oder erfinden, womit sie Wähler der AfD vergraulen und sie für demokratisch gesinnte Bürger (so perfide sind diese Leute tatsächlich, diese Eigenschaft vor ihren dreckigen Karren zu spannen) als nicht wählbar diffamieren.

    Schon daher machen vermeintliche „Selbstreinigungsversuche“ überhaupt keinen Sinn. Zudem es auch gar nichts gibt, was „gereinigt“ werden müsse. – Diese selbsternannten Volksparteien und „etablierten“ Parteien oder wie immer sie sich nenne mögen wollen ihren Angstgegner und Erzfeind AfD endlich loswerden, um ungehindert ihre Ziele anzustreben, u.a. Deutschland als Nationalstaat abzuschaffen.

Comments are closed.