Von EUGEN PRINZ | „Dieser Shutdown muss sofort beendet werden!“ Das fordert Beate Bahner, Inhaberin der Rechtsanwaltskanzlei BAHNER in Heidelberg. Die Fachanwältin für Medizinrecht war bereits dreimal vor dem Bundesverfassungsgericht mit Verfassungsbeschwerden wegen Verletzung der Berufsfreiheit erfolgreich.

Nun hat sie eine Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg angekündigt. Ihrer Rechtsauffassung nach, sind die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürger. Dies gelte für alle Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer. Insbesondere seien diese Maßnahmen nicht durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt, welches erst vor wenigen Tagen in Windeseile überarbeitet wurde. Wochenlange Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote auf Basis düsterster Modellszenarien (ohne Berücksichtigung sachlich-kritischer Expertenmeinungen) sowie die vollständige Schließung von Unternehmen und Geschäften ohne jedweden Nachweis einer Infektionsgefahr durch diese Geschäfte und Unternehmen sind grob verfassungswidrig, so Beate Bahner.

Juristin fährt schwere Geschütze auf

Die vorliegenden Zahlen und Statistiken, so die Fachanwältin, würden zeigen, dass die Corona-Infektion bei mehr als 95 % der Bevölkerung harmlos verläuft (oder vermutlich sogar bereits verlaufen ist) und somit keine schwerwiegende Gefahr für die Allgemeinheit darstellt.

Die von der Regierung getroffenen radikalen Maßnahmen der Ausgangs- und Kontaktverbote für 83 Millionen Menschen und die Lahmlegung nahezu der gesamten Wirtschaft über viele Wochen sind weder durch die Entwicklung der Zahlen, noch durch Studien, noch durch bisherige Erfahrungswerte gerechtfertigt, ist Bahner überzeugt.

Ihrer Meinung nach verletzt der seit 70 Jahren einmalige Shutdown, zu dem das Infektionsschutzgesetz ausdrücklich nicht berechtigt, in gravierender Weise das verfassungsrechtliche Prinzip der Verhältnismäßigkeit und die verfassungsrechtliche Pflicht des Staates zum Schutze der Freiheitsrechte und der Gesundheit der Bürger. Bahner weiter:

„Dieses Regierungshandeln zerstört sämtliche Prinzipien unserer Verfassung und unseres Rechtsstaats, den wir noch vor wenigen Monaten mit dem 70-jährigen Bestehen des Grundgesetzes so stolz gefeiert haben. Ich bin wirklich entsetzt und will mir nicht vorwerfen müssen, als Rechtsanwältin nicht gehandelt und den Rechtsstaat nicht mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigt zu haben! Denn die Folgen des Shutdown für die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Demokratie und insbesondere für die Gesundheit der Menschen werden verheerend sein! “

Gegenvorschläge zu den staatlich verordneten Maßnahmen

Die Fachanwältin für Medizinrecht klagt nicht nur gegen die ihrer Meinung nach falschen Maßnahmen des Staates, sondern macht auch Vorschläge, wie man stattdessen vorgehen sollte:

„Es braucht mehr Tests bei denjenigen Menschen, die viel Kontakt mit der Risikogruppe haben: Dies sind die Pflegekräfte sowie die Familienmitglieder einschließlich der Kinder, die ihre alten Angehörigen besuchen wollen. Dringend zu testen sind die Mitarbeiter der Supermärkte, die täglich mit Hunderten Menschen Kontakt haben.
Es braucht ferner Stichproben bei der Bevölkerung, um die tatsächliche (vermutlich um ein vielfaches höhere) Zahl der Infektionen und damit den tatsächlichen (vermutlich um ein vielfaches geringeren) Prozentsatz der schweren und schwersten Erkrankungen des Corona-Virus zu ermitteln. Der Anteil des tödlichen Verlaufs von Covid19 wurde von Experten mit lediglich 0,1 % ermittelt (dies ist eine Person von 1000 Infizierten und damit vergleichbar mit einer schweren Grippe-Epidemie). Es braucht vor allem dringend die Obduktion der an/mit Corona verstorbenen Menschen, um festzustellen, woran diese meist alten Menschen mit meist vielen Erkrankungen tatsächlich verstorben sind. Es braucht ferner eine redliche Darstellung der Todeszahlen, weil nämlich täglich etwa 2500 Menschen sterben, davon täglich etwa 900 Menschen in Pflegeheimen. In Deutschland sterben jährlich 900.000 Menschen! Es braucht somit endlich ein korrektes wissenschaftliches Vorgehen und eine korrekte Information der Menschen!
Insbesondere muss der Bundesgesundheitsminister Spahn endlich diejenigen – bislang versäumten – Maßnahmen ergreifen, zu denen sein Ministerium ganz aktuell in der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet wurde: Die sofortige Sicherstellung der Versorgung mit notwendigen Medizinprodukten, Labordiagnostik, Hilfsmitteln sowie die Versorgung mit Gegenständen der persönlichen Schutzausrichtung und Produkten zur Desinfektion!“

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Medizinrechtlerin Beate Bahner dem Autor aus der Seele spricht.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

157 KOMMENTARE

  1. Ich stehe auch hinter der Begründung der Medizinerin.

    Nach wie vor sieht man das Virus fast auf einer Stufe wie die Pest, Ebola, Milzbrand oder Malaria.

    Warum nicht Beschränkungen auf die 5 – 10% legen statt die Eirtschaft lahmzulegen?

    Viele sterben ja auch MIT, aber NICHT AN Corona.

  2. Als deutscher Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik) fordere ich endlich:
    1. Verläßliche Tests (die bisherigen haben 30% und teils mehr an Fehlerquoten und zwar in beide Richtungen)
    2. Genug Tests für alle, insbesondere für diejenigen, die möglicherweise die Erstinfektion längst folgenfrei überstanden haben
    3. Eine wissenschaftlich klare Aussage, ob Erstinfizierte immun sind oder Sekundär- und Tertiärinfektionen unter Umständen problematischer verlaufen
    4. Konsequenz in der Politik und in der Verwaltung, wer einmal seine Imkompetenz wie Spahn bewiesen hat, soll fliegen!

    Abgerechnet wird übrigens am Ende, und verantwortlich ist die Regierung, nicht die Opposition!

  3. Und 5. (sobald genug verläßliche Tests zur Verfügung stehen): Reihenuntersuchungen zuminidestens der Arbeitnehmer

  4. Auch in einer Krise muss man unterschiedliche Meinungen hören.
    Nur das ist Freiheit. Nur das ist Demokratie. Nur das ist Rechtsstaat.
    Es wird interessant sein, wie das Verfassungsgericht entscheidet.

    Ein Argument aber fehlt:
    Wenn es unvermeidbar war, die Bewegungsfreiheit derart einzuschränken, dann muss aber die Frage gestellt werden, warum die Grenzen nicht schnell, auch für Wirtschaftsasylanten, geschlossen wurden und der Flugverkehr aus Hochrisiko-Ländern nicht gestoppt wurde, ja bei Ankömmlingen an Flughäfen nicht einmal Fieber gemessen wurde, was man sogar in Drittwelt-Staaten gemacht hat.

  5. Vernunft 13 :
    welche 5-10% der Gefahrengruppe meinen Sie ??
    Alte Menschen mit Vorerkrankungen wegsperren ?

  6. Wenn man noch die Neuverschuldung nebst den Kosten der wirtschaftlichen Folgen auf die tatsächlichen plus minus 45 Millionen Steuerzahler berechnet, kommt ein stolzes Sümmchen zusammen. In den 45 Millionen sind auch noch Geringverdiener inkludiert.

    Wenn man jetzt noch
    massiv Steuerfahndung betreiben würde, Krimininalität wie auch z.B. Karrusselkriminalität (s. auch CO²-Zertifikate) verfolgt/angeht, Migrationsförderung und Hartz IV auf Sachleistung umstellt, (Hartz IV wäre zu separieren!!!)
    die teilweise sinnlose Entwicklungshilfezahlungen einstellt und Geldverbrenner Staatsbediensteter unter Strafe stellen würde….ja, da hätten wir mal was für uns getan.

  7. @ Antimon 5. April 2020 at 06:36

    Vernunft 13 :
    welche 5-10% der Gefahrengruppe meinen Sie ??
    Alte Menschen mit Vorerkrankungen wegsperren ?

    ____________
    isolieren – und palliativ betreuen

    das einzig vernünftige!

    betrifft ja hauptsächlich demente u senile SPD- u. CDU-Wähler, im Osten noch LINKE-Wähler (Thüringen 40%!)

  8. Bei noch nicht einmal 100 angeblich Verstorbenen Menschen in Hessen und Niedersachsen zusammen,und das seit 12/19 ,geht mir das Virus mit Verlaub gesagt,am Allerwertesten vorbei. Aber dafür dürfen wir nun noch einmal 15 Jahre unsere Sonnengöttin genießen.

  9. Mich würde mal interessieren, ob die forsche Anwältin ummer noch so forsch fordernd ist, wenn sie auf der Intensiv liegt, langsam am Ersticken ist und das Gefühl hat, Glasscherben würden bei jedem Atemzug die Lunge zerschneiden. Habe letzte Woch einen Corona Todesfall im Bekanntenkreis gehabt, danke, das braucht kein Mensch. Innerhalb von Stunden qualvoll verreckt.
    Eine Lungenentzündung (habe ich auch schon gehabt) ist behandelbar, diese Krankheit nicht und genau das ist das Problem.

  10. Antimon
    5. April 2020 at 06:36
    welche 5-10% der Gefahrengruppe meinen Sie ??
    Alte Menschen mit Vorerkrankungen wegsperren ?
    ===
    Um Himmels Willen. Nein!
    Diese Gruppe sollte mit Vorsicht behandelt werden, z.B. separate Einkaufszeitfenster, Friseur, Arzt etc. Oma und Opabesuch mit der nötigen Distanz, Altenheime: Krankenpfleger wie im Krankenhaus mit Schutzmaske usw.
    Ein genaues Konzept habe ich natürlich nicht, aber vorstell- und umsetzbar wäre es.

  11. Ich als Raucher wäre ja auch betroffen, obgleich mir persönlich Corona keine Sorge bereitet.

  12. Da schwer Erkrankte durch den Virus die Intensivstation rund 3 Wochen belegen und, wie ich hörte, in Extremfällen der Beatumngsdruck erhöht werden und ein dadurch bedingter Lungenriß möglich ist, sind gerade deswegen die Risikogruppen sehr vorsichtig zu behandeln und mit allen notwendigen Maßnahmen zu schützen.

    In diesem Zusammenhang schließe ich mich Linkophob an mit den einzelnen Punkten. …finde ich gut.

  13. Eines der schwerwiegendsten Probleme ist das fehlende Resthirn des Dumm- und Schlafmichels Zusammenhänge und Umkehrschlüsse zu ziehen.
    Aus der nachfolgenden Veröffentlichung: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article207035769/Corona-Krise-Mehr-Ehrlichkeit-von-Anfang-an-haette-gutgetan.html geht doch klar hervor, dass bei Fehlen der Ehrlichkeit doch nur die Anwesenheit von Unerhrlichkeit gefolgert werden kann, oder? Also: fangt endlich an die richtigen Schlüsse zu ziehen und zwar dalli-dalli. Dann bekommt Ihr endlich wieder ein Gefühl dafür, was Euch guttut.
    H.R

  14. OT

    …naja, nicht ganz:

    Covid-19 offenbart Deutschlands Defizite

    Keine Schutzausrüstung, gestörte Logistik, kaum Reserven: Aus der Coronakrise sei eine schonungslose Bilanz zu ziehen, schreibt eine Denkfabrik der Bundeswehr – und erwartet auch Folgen für Konflikte und Spannungen in der Welt.

    ie Bundeswehr-Denkfabrik GIDS erwartet in Folge der Corona-Pandemie weitreichende Konsequenzen für die Sicherheitspolitik und einen Wiederaufbau strategischer Reserven. Ungeachtet günstiger wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen in Deutschland decke die Krise immer deutlicher „das Fehlen substantieller, eigentlich gesetzlich vorgeschriebener Ressourcen auf der Ebene der Kommunen und der Länder sowie den Mangel an strategischen Reserven bei Personal, Material und Infrastruktur beim Bund auf“, schreibt das zur Führungsakademie der Bundeswehr gehörende Hamburger Institut in einem am Samstag veröffentlichen Papier.

    https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-denkfabrik-covid-19-offenbart-deutschlands-defizite-16711617.amp.html

  15. Es geht hier nicht um das eindämmen einer Krankheit, sondern um die Etablierung eines totalitären staats unter dem Deckmantel von corona

  16. …die „Klage“ gegen den Staat dient entweder der Werbung f.d. eigene Kanzlei oder entspringt nur der Unzufriedenheit der Klägerin!

    Die deutsche „Justiz“ ist POLITISCH WEISUNGSGEBUNDEN… das bedeutet der „Staatsanwalt“ ist schonmal als „Hilfe“ völlig ungeeignet weil er die Gegenseite, mithin also die Sicht der Landesregierung vertritt. Der Richter würde seine Karriere gefährden wenn er RECHT anwendet… also wird er die Klage abweisen… auch weil sein unmittelbarer Vorgesetzter, der Gerichtspräsident, ein von Parteien eingesetzter „politischer Kommissar“ ist (zu 99% mit Parteibuch…) und der nächste Dienstvorgesetzte des Richters ist ein POLITIKER.

    Das… sollte man wenigstens über unser „Justiz“ – System in Buntland wissen bevor man die Lage einschätzt…

  17. links_ist_trumpf 5. April 2020 at 08:09

    Es geht hier nicht um das eindämmen einer Krankheit, sondern um die Etablierung eines totalitären staats unter dem Deckmantel von corona
    —————–
    Von da an schossen die Theorien wieder ins Kraut, oder ins Bodenlose, oder im Wechsel auch ins Phantasische.

  18. Linkophob 5. April 2020 at 06:17

    Als deutscher Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik) fordere ich endlich:
    1. Verläßliche Tests (die bisherigen haben 30% und teils mehr an Fehlerquoten und zwar in beide Richtungen)
    2. Genug Tests für alle, insbesondere für diejenigen, die möglicherweise die Erstinfektion längst folgenfrei überstanden haben
    3. Eine wissenschaftlich klare Aussage, ob Erstinfizierte immun sind oder Sekundär- und Tertiärinfektionen unter Umständen problematischer verlaufen
    4. Konsequenz in der Politik und in der Verwaltung, wer einmal seine Imkompetenz wie Spahn bewiesen hat, soll fliegen!

    Abgerechnet wird übrigens am Ende, und verantwortlich ist die Regierung, nicht die Opposition!

    Danke Linkophob,

    so geht deutsches Ingenieurswesen!

    Versagern wie Angela Merkel und vielen anderen aus ihrer Deutschlandabschafferclique auf höchsten Entscheidungsebenen ist solch analytisches Vorgehen völlig fremd, die handeln aus ihrer Ideologie heraus und ruinieren uns deshalb alle.

    Merkel und ihre Rechtsbrecherclique handeln seit Jahren nach dem Motto, „was nicht sein darf, das kann nicht sein“.

  19. Die Klage ist aller Ehren wert, jedoch dürfte jedem hier angesichts der Rechtsprechung der parteipolitisch ins Amt gekommenen höchsten Richter der letzten Jahre klar sein, dass solch eine – da gegen das Regierungshandeln gerichtete – „rechtspopulistische“ (übersetzt: verantwortungs- statt gesinnungsethische bzw. rationale statt irrationale) Klage erfolglos bleiben wird.

  20. Leider gibt es immer noch sehr viele Menschen, die das Grundproblem nicht verstanden haben: Mangel an Ressourcen.

    Unsere Verantwortlichen haben seit Januar verschlafen, sich rechtzeitig um Schutzausrüstung jeder Art, Desinfektionsmittel, getrennte Krankenhäuser nur für Corona-Patienten, Beatmungsgeräte und vor allem zusätzliches Personal zu kümmern. Ebenfalls versäumt wurde, ein Konzept zum Schutz der Risikogruppen zu entwickeln, speziell für Alters- und Pflegeheime, aber auch für die ambulante Pflege.

    Dieses Totalversagen wird mit Hilfe der MSM versucht zu verschleiern, jeden Tag bekommen wir neue Lügen zu hören. Uns werden Geschichten erzählt, in Kenia seien 6.000.000 Masken „vom Flughafen verschwunden“ (Volumen für zwei Flugzeuge), in Bangkok eine weitere Lieferung „durch die USA“ auf dem Rollfeld konfisziert und umgeleitet worden.

    Leider ist die Bevölkerung zu blöde, diesen erneuten Betrug am Volk zu erkennen. Im Gegenteil, die Umfragewerte der Union und der SPD steigen, während Kliniken um Spenden von Regenmänteln betteln, sich Ausrüstung aus Müllsäcken basteln und Einwegmasken kochen und wieder verwenden. Vor allem das ausländische Personal wird in Scharen in Richtung Heimat davonlaufen, wenn sie nicht vorher infiziert werden und zum Teil verrecken.

    Von der ganzen Argumentation mit geringer Sterblichkeit, Sterben mit oder an Corona kann man halten, was man will, spätestens an den Bildern aus Wuhan, Bergamo, Madrid, Paris, New York zerschellt sie wie ein Verkehrsflugzeug an einer Felswand.

    Selbstverständlich müssen alle Einschränkungen so früh wie möglich gelockert und aufgehoben werden, aktuell sind sie richtig. Wie oben gesagt, Mangel an Ressourcen. Duterte hat seine Polizei angewiesen, renitente Lockdown-Brecher zu erschiessen.

  21. Vernunft13 5. April 2020 at 07:18

    „Ich als Raucher wäre ja auch betroffen, obgleich mir persönlich Corona keine Sorge bereitet.“

    Wie sagte eine Freundin: „Wenn sie Dich auf der Strasse erwischen – Raucherhusten, ggf. Kurzatmigkeit-, dann bist Du schneller auf der Intensivstation wegen Corona, als Du ‚Aaberr…‘ sagen kannst!“

  22. Gegen richter, die solche urteile aus gesinnungs-/haltungsgründen fällen, täglich dienstaufsichtsbeschwerden auf den weg.
    Semper aliquid haeret –
    irgendwas bleibt immer hängen.

  23. Die Frau gefällt mir!
    Möge Sie für uns alle erfolgreich streiten und den Ruhm ernten!
    Es ist ein Verbrechen den alten, in Pflege- und Altersheimen einsam vor sich hinvegetierenden und sowieso den Tod vor Augen habenden Menschen die letzten familiären Kontakte per ordre de Mufti zu VERBIETEN, als seien sie und ihre Familienangehörigen unmündig und dürften nicht selbst entscheiden welches Risiko sie eingingen! Diese bevormundende Behandlung ist menschenunwürdig! Die geliebte große Kanzlerin und ihre Lakaien sagen sie nehmen uns – auf unbestimmte Zeit, möglicherweise für immer? – die Freiheit, weil sie die Alten und Schwachen schützen wollen. DIE Alten und Schwachen, die sie SONST Flaschensammeln gehen lassen und in den Pflegehöllen verrecken lassen! DIE Bevölkerungsgruppe, an die in den Heimen das minderwertige Restfleisch der Fleischindustrie zum Verzehr geliefert wird. An Oma, die Nazisau.
    Das alles stinkt mehr zum Himmel als es in den dreckigen Pflegeheimen nach Urin auf den Gängen stinkt.
    Die wollen etwas ganz anderes „schützen“!

  24. links_ist_trumpf 5. April 2020 at 08:09
    Es geht hier nicht um das eindämmen einer Krankheit, sondern um die Etablierung eines totalitären Staats unter dem Deckmantel von corona.

    D’accord – Man unternimmt viel, um letzteres umzusetzen.

  25. Die derzeitige Situation kommt dem Staat doch sehr gelegen, hier kann man durch geschürte Panik die Bevölkerung gefügig machen um die Interessen, sprich Ziele, des Staates durchzusetzen.
    Das unter der Leitung der Welteliten, läßt doch vermuten wohin die Reise gehen soll.

  26. Fuerst 5. April 2020 at 07:43
    Beate Bahner spricht auch mir aus der Seele. DAS ist eine Rechtsanwältin!
    ___________________________________________________________

    Stimmt!

    Nicht die zig – tausend Jura – Lemminge, die täglich das im Studium Gelernte und ihren Auftrag zur „Rechtspflege“ verraten.

  27. Ich möchte mich dieser Klage vorbehaltlos anschließen .
    Es muss ein Ende haben mit der Freiheitseinschränkung nach Gutsherrenart . Das Altparteiensystem hat inzwischen jedes Maß verloren und behandelt unsere GG – Grund- und Freiheitsrechte nach dem Motto : .. komm mir doch nicht mit der scheiss Verfassung ( Pofaller CDU ) !
    Merkels linke CDU in Verbindung mit dieser linksfaschistischen und unsäglichen SPD , haben inzwischen keinerlei Bezug mehr zu unserem GG , Sie handeln inzwischen wie eine DDR 2.0 !
    Was mich wundert, dass die AfD diesen von der Anwältin angesprochenen Zusammenhang nicht aufgreift und in der Öffentlichkeit deutlich macht .

  28. Die Frau spricht auch mir aus der Seele!

    Was ich vorallem nicht nachvollziehen kann, ist das Verbot des Verweilens/Sonnens in Parks etc. … was soll der Quatsch, wenn man den Mindestabstand zu anderen einhält?!?

  29. Gut gemeint, die Sache. Trotzdem wird es ausgehen wie das Hornberger Schießen, denn das Bvg ist nichts anderes als Merkels Volksgerichtshof.

  30. Das Symptom der Kurzatmigkeit verschwand innerhalb von vier bis sechs Stunden nach der Behandlung.

    ______________

    Dr. Vladimir Zelenko in New York hat inzwischen 699 Coronavirus-Patienten mit 100%igem Erfolg behandelt. Dr. Zelenko, ein zertifizierter Hausarzt, hat einen Medikamentencocktail verwendet: Hydroxychloroquin in Kombination mit Azithromycin (Z-Pak), einem Antibiotikum zur Behandlung von Sekundärinfektionen, und Zinksulfat.

    Dr. Zelenko sagte, dass das Symptom der Kurzatmigkeit innerhalb von vier bis sechs Stunden nach der Behandlung verschwunden sei.

    Hydroxychloroquin wird nun weltweit eingesetzt, wie aus einer Karte des Franzosen Dr. Didier Raoult hervorgeht.

  31. passend zum Thema , heute ab 12.03 Uhr im Phönix TV,…“ Presseclub „, zum Thema … Vollbremsung für Corona – Ist der Preis zu hoch?

    Seit drei Wochen sind die Schulen geschlossen, seit zwei Wochen dürfen wir nur noch eingeschränkt aus dem Haus. Eine überwältigende Mehrheit der Deutschen hält diese Maßnahmen im Kampf gegen Corona für richtig. Mindestens bis zum 19. April soll das so bleiben. Doch was passiert danach? … ( *Ramadan Beginn 23.4.2020 ) . . . Gäste, sind Journalisten von der WELT,jemand vom Handelsblatt, und ein anderer von der ARD, . . . ab 12.45 Uhr kann jeder normale Mensch anrufen und dann live im TV den Experten seine vielleicht politisch incorrecten Frage zum Thema stellen, hier die kostenlose Telefon Nr. zur Sendung … 0800 5678 555… hier der direkte Link zum Gästebuch zur Sendung zum Thema –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-corona-exitstrategien-100.html

  32. In Niedersachsen kam irgendeine Blitzbirne der SPD-Ministerialbürokratie auf die Idee, auch Besuche von engen Freunden und Bekannten unter das Kriegsrecht zu stellen, was die nächste warme Osterwoche wohl in kompletter Isolation bedeutet hätte. Gegen Abend musste dann das Weil-Regime zurückrudern und diesen Passus wieder streichen:

    https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/service_kontakt/presseinformationen/korrektur-der-gestern-veroffentlichten-verordnung-zur-beschrankung-sozialer-kontakte-187210.html

    In einem Punkt schießt die Verordnung jedoch über das Ziel hinaus und muss korrigiert werden: Aus dem Verordnungstext kann man herauslesen, dass in Niedersachsen fortan auch Besuche zwischen engsten Familienangehörigen (Eltern und Kindern) nur in sehr wenigen Konstellation erlaubt seien. Das gelte, so der Verordnungstext, ebenso für das gegenseitige Besuchen engster Freunde.

    Auch wenn in der Tat die physischen Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes gehören, auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden sollten, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu verhindern, ist die gestern veröffentlichte Regelung zu weitgehend. Sie wird zeitnah dergestalt geändert werden, dass Besuche im engsten Familienkreis und unter Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern sowie mit wenigen engen Freunden oder sehr guten Bekannten zulässig sind. Verboten bleiben Feierlichkeiten in der eigenen Wohnung. Selbstverständlich werden bis dahin Verstöße gegen die zu ändernde Regelung nicht geahndet.

    Und wie stellt man in der warmen Osterwoche alte, weiße Männer mit Steuerzahlerhintergrund ruhig, wenn sie nicht auf die Baustelle oder in das Ingenierubüro zum BIP-Erzeugen dürfen?

    Richtig, man öffnet die Baumärkte:

    Gestern (03.04.2020) ist eine neue Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie veröffentlicht worden. Diese Verordnung enthält beispielsweise die Neuregelung, dass Bau- und Gartenmärkte jetzt doch geöffnet haben können.

    Das kommunistische Merkelregime, das seit 2008 permanent das Recht an der Legislative vorbei bricht, sollte vorsichtig sein, die alten, weißen Männer, die Merkel mit ihren Steuern nähren, nicht zu sehr zu demütigen!

  33. # bet-ei-geuze 5. April 2020 at 08:23

    „Die Laberkommission unter Leitung von Prinz Eugeen ist wieder am Start.“

    Warum tust Du Dir das dann an? Nichts Besseres zu tun?

  34. Der shutdown war richtig, um Zeit zu gewinnen und um die Infektionsrate nach dem massenhaften Einschleppen des Virus aus Österreich/Italien wieder zu senken.
    Intensiv- und Beatmungskapazitäten konnten erhöht und frei gemacht werden.
    Die Influenza-Welle/saisonale Atemwegserkrankungen konnte deutlich gesenkt werden und ist nun zu Ende.
    Die Krankenhäuser konnten sich vorbereiten.

    Schließlich sind nicht nur 5% der Bevölkerung betroffen, sondern etwa 30 %.
    6,5 % sind über 80 Jahre.
    21,7% sind 60-80 Jahre.
    Und bei den unter 60 jährigen gibt es auch jede Menge Menschen mit gesundheitlichen Problemen.
    Und die Todesraten von Erkrankten liegen bei 60-80 jährigen zwischen 3,6%-8%, bei den über 80 jährigen bei 14,8%. So zumindest die Auswertung von 44.672 Fällen aus China.
    Der wirtschaftliche Schaden wäre auch ohne shutdown sehr groß, da die Lieferketten zusammengebrochen sind.

  35. @Fairmann

    Danke für Ihre Richtigstellungen!
    Soviele Verschwörungstheorien wie zu der Neuen Pest gab es noch nie bei PI.

  36. DANKE DANKE DANKE!!!

    an Frau Bahner, an Eugen Prinz an ALLE die WACH sind und AUFKLÄREN!

    DIE WAHRHEIT IST:
    WIR befinden uns gerade ALLE IN
    staatlich verordnetem
    FREIHEITSENTZUG!!!

    OHNE jedes Gerichtsurteil!!!

    DAS NENNT MAN FREIHEITSBERAUBUNG!!!

    Eingesperrt in den eigenen vier Wänden

    Das Land ein riesiges Gefängnis.
    DAS ist FAKT!
    Alles andere ist ein riesiges, mieses SCHAUSPIEL!
    (nur Schlaf-Schafe glauben an den lieben, fürsorglichen „Mutti“ Staat)

    DANKE DANKE DANKE and ALLE die helfen die
    SEIFENBLASE dieses miesen Stücks platzen zu lassen!

  37. .
    .
    Ist das Merkel-Regime das DÄMLICHSTE in der Welt?
    .
    Scheinbar ja..
    .
    Kann dieses Regime überhaupt noch irgendwas?
    .
    Ja…. dem Deutschen Steuern abpressen.. das geht immer!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .

    „Akt moderner Piraterie“
    .
    USA fangen von Berlin bestellte
    .
    Schutzmasken ab

    .

    Nach den Anschuldigungen aus Frankreich über weggekaufte Schutzmasken gibt es jetzt einen ähnlichen Fall in Deutschland: Die USA leiten medizinische Masken um, die eigentlich für das Land Berlin bestimmt waren.
    .
    Eine vom Land Berlin in China bestellte Lieferung von Schutzmasken ist von den USA abgefangen und in die Vereinigten Staaten umgeleitet worden. Berlins Innensenator Andreas Geisel bestätigte inzwischen, dass 200.000 Atemschutzmasken, die eigentlich Deutschland erreichen sollten, in den Vereinigten Staaten gelandet sind.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/USA-fangen-von-Berlin-bestellte-Schutzmasken-ab-article21691173.html

    +https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/atemschutzmasken-berlin-bestellung-usa-abgefangen.html

    .
    .

    Am Flughafen in Kenia verschwunden :
    .
    Bundeswehr-Bestellung über
    .
    sechs Millionen Schutzmasken „verloren gegangen“

    .

    Berlin Sechs Millionen Schutzmasken sollten von der Bundeswehr nach Deutschland gebracht werden, diese Ladung ist jedoch an einem Flughafen in Kenia spurlos verschwunden.
    .

    https://www.wz.de/panorama/bundeswehr-bestellung-ueber-sechs-millionen-schutzmasken-verschwunden_aid-49721629

  38. Salve 5. April 2020 at 09:11

    DIE WAHRHEIT IST:
    WIR befinden uns gerade ALLE IN
    staatlich verordnetem
    FREIHEITSENTZUG!!!

    OHNE jedes Gerichtsurteil!!!

    DAS NENNT MAN FREIHEITSBERAUBUNG!!!

    Eingesperrt in den eigenen vier Wänden

    Das Land ein riesiges Gefängnis.

    Was erwarten Sie von einer Kommunistin, die in Kippings Pleiteshithole „DDR“ FDJ-SekretäriX für Agitation und Propaganda war?

    Sie ist Ulbricht näher als Adenauer!

  39. ghazawat 5. April 2020 at 09:03
    Chloroquin ist nur ein mickriger Notnagel. Solange kein echter Impfstoff existiert, sind Medikationsversuche nur Notbehelf bis Mist. Das vormalige Malaria-Mittel belastet die Hauptorgane vor allem die Leber überdurchschnittlich, und die Zunahme von Harnstoff im Blut durch diese Medikament ist bedenklich.

  40. .
    .
    Was stimmt hier in DE nicht mehr?
    .
    Dieses Merkel-Regime gibt 50 Mio Euro plus mehr aus um Deutsche zurückzuholen aber schafft es nicht hunderttausende bzw. Mio. ILLEGALER ASYLANTEN zurückzuschaffen in ihre Länder… Ganz im Gegenteil .. es kommen immer mehr Illegale..
    .
    Hunderte Flugzeuge stehen bereit dafür.. Aber nichts passiert.
    .
    Wieder ein Grund AfD zu wählen..
    Wenn es die Altparteien nicht wollen, machen es halt andere.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Fast 200.000 Deutsche aus dem Ausland zurückgebracht
    .
    Viele Flüge sind in der Corona-Krise gestrichen. Urlauber sind dann oft auf das Rückholprogramm der deutschen Regierung angewiesen. In einigen Ländern können Reisende nun auf ein Ende der Zitterpartie hoffen.
    .
    https://www.onetz.de/deutschland-welt/fast-200000-deutsche-ausland-zurueckgebracht-id3004702.html

  41. Bleibt noch zu erwähnen, dass die Medizinrechtlerin Beate Bahner dem Autor aus der Seele spricht.

    Demselben kann ich mich nur schließen.

  42. Diese Hysterie wird nur geschürt weil sich die sozialistischen Verbrecher als Retter Europas aufspielen wollen und mit den CORONA Milliarden die die EZB drucken soll, soll die Basis geschaffen werden für den EU Superstaat den die Rechtsbrecherin Angela Merkel seit eh und jeh anstrebt.

    Die Ulknudel Ursula, der Finanzschmarotzer Macron und Angela Merkel sind dabei die treibenden Kräfte.

    Die Sozialisten in Italien und Spanien hoffen auf das viele billige EZB Geld, deshalb machen sie beim schüren der CORONA Hysterie mit.

    https://web.de/magazine/politik/coronakrise-ursula-leyen-marshall-plan-europa-34581670

    Diese Medizinerin hat völlig recht!

    Es sterben an diesem herbeigeredeten Todesvirus nicht mehr Menschen als bei jeder jährlichen Grippe,

    Ledigich die sehr betagten Menschen meist mit Vorerkrankungen können den Angriff des Virus auf ihrer Lungen nicht mehr abwehren.

    Reduziert man also die Risikogruppen (Alte und Immungeschwächte) so stellt sich COVID 19 als relativ harmlos heraus, so dass es keine Rechtfetrtigung für diese Willkürmaßnahmen der Regierung gibt.

    Es wird zu Massenprotesten kommen, wenn diese Einschnitte ins Leben der Menschen die an Diktatur, DDR und Nazistaat erinnern nicht bald aufgehoben werden.


    MErkel, von der Leyen, Macron, Conte ….. und wie all diese sozialistischen Rechts- und Verfassungsbrecher heißen, die auf die gedruckten EZB Milliarden hoffen, haben ein großes Interesse daran, dieses harmlose Virus als Todesvirus hochzujazzen.

    Was ist eigentlich mit den Maastricht Kriterien? Um die kümmert sich doch kein Schwein mehr?

    Heute kann doch Geld gedruckt und Schulden gemacht werden auf kosten künftiger Generationen bis der Arsch Wund ist.

    Das sind Verbrecher!

  43. Tom62 5. April 2020 at 09:21
    Wenn man danach ginge, was heutzutage allen möglichen Leuten aus der Seele spricht, lebten wir im Paradies.

  44. „Salve
    5. April 2020 at 09:11“

    Ich kann mich nur anschließen: es ist ein ganz mieses Schauspiel!

    Schlimm ist, dass die Schlafschafe diese Maßnahmen noch unterstützen! Merkels Medienmafia trägt dazu bei mit einer medialen Berieselung wie in Nordkorea.
    Jeder popelige Fernsehsender lässt am oberen Bildschirmrand den Häschtäck: „Wir bleiben Zuhause!“ aufploppen. Zuhause groß geschrieben! Da könnte ich schon im Strahl kotzen!
    Man will mich belehren und macht Rechtschreibfehler, die einem Grundschüler peinlich wären!
    Ich empfehle den Häschtäck: „Wir bleiben zu Hause und lernen den Deutsch“. Merkels Medienpack sollte sich mal die Online-Lernvideos der Förderschule Kötersende reinziehen, bevor es andere Leute beleert (absichtlich mit zwei ee geschrieben).

  45. „Wie bekommen wir Corona in den Griff?“ – Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen „Das Innenministerium hatte sich geweigert, das Papier auf Grundlage des Presserechts und des Informationsfreiheitsgesetzes für andere Medien verfügbar zu machen: Das Dokument sei „Verschlusssache“ und „nur für den Dienstgebrauch“. Jetzt hat das gemeinnützige Portal „Frag den Staat“ das vollständige, 17 Seiten lange Papier veröffentlicht.“
    https://focus.de/11851227

  46. AKTUELL!
    .
    Das Merkel-Regime muss sofort abgelöst werden….
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Wie bekommen wir Corona in den Griff?“
    .
    Internes Papier aus Innenministerium empfahl,
    .
    den Deutschen Corona-Angst zu machen

    .
    Zwölftausend Tote – im günstigsten Fall: Ein internes Papier aus dem Bundesinnenministerium zur Eindämmung der Corona-Krise sorgte Ende März für Wirbel. Darin sprechen sich die Autoren unter anderem für flächendeckende Tests der Bevölkerung nach dem Vorbild Südkoreas aus. Doch erst jetzt kommt heraus: Das Papier empfiehlt auch drastische Maßnahmen zur Krisenkommunikation.

    Es sind schockierende Zahlen, die der interne Bericht „Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen“ durchspielt: 70 Prozent der Deutschen könnten sich mit dem Coronavirus infizieren, mehr als eine Million Bürger könnten sterben, wenn eine „massive Überlastung des Gesundheitssystems“ nicht durch entschlossenes Eingreifen vermieden wird. Das Geheimpapier aus dem Bundesinnenministerium, das vom 22. März datiert, sorgte aber auch aus einem anderen Grund für Aufmerksamkeit; weil es sich für flächendeckende Massentests nach dem Vorbild Südkoreas aussprach. „Ein der Lage angemessenes und schrittweises Eingreifen in wirtschaftliche und gesellschaftliche Abläufe wird dadurch erst ermöglicht (…)“, heißt es in dem Text.
    .
    Bereits Ende März geisterte das Papier mit seinen erschreckenden Zahlen und seinen weitreichenden Handlungsempfehlungen erstmals durch die Medien, der „Spiegel“, die „Süddeutsche Zeitung“ sowie WDR und NDR hatten unter anderem darüber berichtet. Kritik hatte der Bericht damals vor allem deshalb auf sich gezogen, weil er inhaltlich teilweise Bezug auf einen Blogbeitrag im Internet nahm, dessen Inhalt von Experten nicht geteilt wird. Ministeriumssprecher Steve Alter erklärte Ende März, das Papier solle darstellen, wie sich die aktuelle Situation auf die innere Sicherheit auswirken könnte, „welche unterschiedlichen Verläufe sind hier denkbar“.
    .
    „Das Verschweigen des Worst Case ist keine Option“
    .
    Das Innenministerium hatte sich geweigert, das Papier auf Grundlage des Presserechts und des Informationsfreiheitsgesetzes für andere Medien verfügbar zu machen: Das Dokument sei „Verschlusssache“ und „nur für den Dienstgebrauch“. Jetzt hat das gemeinnützige Portal „Frag den Staat“ das vollständige, 17 Seiten lange Papier veröffentlicht. Und es stellt sich heraus: Das Papier befasste sich nicht nur mit der Frage, wie die Pandemie am besten einzudämmen ist. Die Autoren beschäftigten sich auch mit Kommunikationsstrategien. Wie vermittle ich den Menschen den Ernst der Lage? Und wie bewege ich sie zum Mitmachen, wenn es um Ausgangsbeschränkungen geht, um Restaurantschließungen und ums Home Office?
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html

  47. Die Abkanzlerin
    Merkel serviert der verängstigten Republik einen zynischen Corona-Appell, der das medizinische Kriegsrecht im Land legitimieren will.

    Merkel stimmt „ihr“ Wahlvolk auf den totalen Krieg gegen das Virus ein. Ihre Botschaft: wir sollen glauben, gehorchen und uns an die Regeln halten. Wenn jemand viel redet, dabei über die Autorität des Amtes verfügt und eine gewisse vertrauenserweckende Gemütsruhe ausstrahlt, vergisst man leicht eine entscheidende Frage: Haben Merkels Ermahnungen überhaupt eine Grundlage? Das heißt: Ist es wirklich wahr, dass wir es mit einer außergewöhnlich gefährlichen Epidemie zu tun haben? Mit dieser Prämisse steht und fällt das gesamte Kartenhaus ihrer Einpeitscher-Rhetorik. Eine wirklich fundierte Widerlegung der Einwände, die Dr. Wodarg und andere gegen das herrschende Narrativ vorgebracht haben — bisher Fehlanzeige! Der Autor nimmt sich die Fernsehansprache der Bundeskanzlerin vor.

    Kanzlerin Merkel sagt:

    „…weil ich Ihnen sagen will, was mich als Bundeskanzlerin und alle meine Kollegen in der Bundesregierung in dieser Situation leitet. Das gehört zu einer offenen Demokratie: dass wir die politischen Entscheidungen auch transparent machen und erläutern. Dass wir unser Handeln möglichst gut begründen und kommunizieren, damit es nachvollziehbar wird“ (1).

    Das Gegenteil ist der Fall!

    Die Kanzlerin erklärt in ihrer Rede am 18. März 2020 in keiner Weise, warum die Maßnahmen notwendig seien. Sie begründet es mit dem „Außenfeind“ Virus. Mit Verlaub, das ist keine Begründung! Jedes Jahr lassen wir eine Viruswelle ohne Gerede über uns ergehen — bis die Herdenimmunität groß genug ist und in deutschen Landen circa 4.000 bis 25.000 von uns gehen mussten.

    Es sterben nicht mehr — siehe die Entwicklung der Todesrate in Europa: euromomo.eu und swprs.org.

    https://www.rubikon.news/artikel/die-abkanzlerin

  48. @links_ist_trumpf 5. April 2020 at 08:09

    „Es geht hier nicht um das eindämmen einer Krankheit, sondern um die Etablierung eines totalitären staats unter dem Deckmantel von corona“

    Das eine schließt das andere nicht aus.
    Corona sorgt für eine weltweite Krise – das ist Fakt, ganz unabhängig davon, was vom Virus zu halten ist, ob Laune der Natur oder Laborgeschöpf, ob hochgefährlich oder eher harmlos, sogar, ob es das überhaupt gibt.

    Fakt ist aber auch, daß, nicht nur in der BRD, das Ereignis schamlos für den weiteren Weg in den totalen Überwachungsstaat ausgenutzt wird.
    Allein schon der Dressureffekt – brav daheim bleiben, Abstand halten, albern aussehende Maske tragen – ist nicht zu unterschätzen, wenn nun noch „Apps“ kommen, dann viel Spaß…

  49. Ich meine, es ist müßig den sog. Shutdown rational zu kritisieren. Dieses System war ökonomisch derart schwer vorerkrankt (bonmot von M.Krall), dass es keinen Auslöser für den Sterbeprozess mehr verkraften konnte.
    Laufen lassen hätte lediglich den Todeszeitpunkt nach hinter verlagert.
    Ob Corona das ist, was der Shutdown besagt, darüber kann man noch nachdenken. Ab und zu erhält man eine verwertbare Information (nicht vom RKI oder von Drosten). Aber das ist die Freude am logischen Denken. Empirisch ist die Sache gelaufen.

  50. dr.ngome 5. April 2020 at 09:26
    „FAMILIENSTREIT“—Aynman tot
    ———–
    Das ist ein weiteres Problem im dem ganzen Viren-Tohuwabohu, die nach wie vor täglich stattfindenden Greueltaten der zahlreichen Einmanns gehen darin fast unter.

  51. „“Es wäre eigentlich der Job des Bundeswirtschaftsministers, die Akteure zusammenzutrommeln, ihre Initiative zu unterstützen und mit Abnahme-Garantien auch für die Zukunft für Investitionssicherheit zu sorgen.“ Doch Altmaier komme „anscheinend gar nicht vor“.

    FDP-Fraktionsvize Michael Theurer schloss sich der Grünen-Kritik an. “

    Ich lach mich tot. Der gute Onkel, vor dem mich meine Eltern immer warnten, bewegt höchstens seine fette Wampe von einer Kneipe in die nächste auf der Suche nach Frischfleisch.

    Ausgesucht wurde dieser Totalversager von Frau Dr Merkel wegen seiner körperlichen Merkmale. Sie hat einen Faible für ihr persönliches Raritätenkabinett

  52. Es werden mehr Menschen langfristig an Spahnmerkels Arbeitsverbot zugrunde gehen als an dem Virus. Das Handeln der Polit-Elite ist, als ob man das Bauernhaus abreißt, weil Misthsufen brennt, und man Angst hat, das Feuer springt über.

  53. „Eurabier
    5. April 2020 at 09:17“

    „Was erwarten Sie von einer Kommunistin, die in Kippings Pleiteshithole „DDR“ FDJ-SekretäriX für Agitation und Propaganda war?“

    Merkels aus Machtgier gespeister Opportunismus ist unbegrenzt. In der Ostzone hat sie Karriere bei der FDJ gemacht. In der BRD hat sie erkannt, dass sie in der CDU die beste Machtperspektive hat, und hat sich deswegen auf Kohls Schoß gesetzt, bis sie ihm eiskalt das Messer in den Rücken gestoßen hat.
    Ein solch machtgieriger Mensch hätte sich jedem Regime willfährig angedient, Hauptsache, die Machtgelüste werden befriedigt. Die hätte auch ohne mit der Wimper zu zucken bei einem anderen Führer Karriere gemacht. Einfach den Damenbart wachsen lassen und schon passt es.
    Meine Prognose ist: Merkels Gier wird auch ihr Untergang sein. Helmut Kohl hat über Merkel gesagt, sie fresse am Tisch wie eine S… Vielleicht verschluckt sie sich an einem Kloß, den sie gierig am Stück herunterschlingen wollte, oder aber sie säuft sich tot. Ein Mensch, der einen guten Rotwein derart gierig herunterkippt wie sie das macht, ist mir sehr suspekt!

  54. Was für Statistik hat die RA nun? Die aus China? Milde Verläufe? Echt süß so eine Annahme.
    Was wollt ihr stattdessen? Corona für alle? Dann einfach das nächst gelegene KH aufsuchen- die werden jetzt systematisch verseucht und die Konzentration an Erregern steigt-weil diese China-Mist eine ganz besondere Variante des Virus ist.

  55. Ich wünsche ihr viel Glück. Denn die inzwischen 100%ige Gesinnungsjustiz läuft sich schon mal warm: Die Lawine an Klagen gegen die selbstherrliche Einschränkung der Bürgerrechte wird gerade flächendeckend per Laser verdampft. Genauso, wie jegliche Klage gegen Merkill wg. 2015 abgelehnt wurde. Wegen der Bedeutung längeres Zitat:

    Das Verwaltungsgericht in Berlin hat die Klage eines Rechtsanwalts gegen die Berliner Verordnung zur Corona-Eindämmung zurückgewiesen. Damit sei der Versuch gescheitert, die Regelungen gegen die Ausbreitung des Virus für rechtswidrig erklären zu lassen, teilte das Gericht am Freitag mit (Beschluss der 14. Kammer vom 2. April 2020 / VG 14 L 31.20).

    (…) In mehreren Bundesländern hatte es Klagen gegen die verhängten Maßnahmen gegeben. So hat das das Verwaltungsgericht Hamburg beispielsweise am Donnerstag einen Eilantrag gegen das Mindestabstandsgebot von 1,50 Metern abgelehnt. Der Antragsteller, eine Privatperson, habe die Einschränkungen bis zum Ende der Allgemeinverfügung am 5. April hinzunehmen, teilte das Gericht am Donnerstag mit (AZ: 21 E 1509/20).

    In Schleswig Holstein arbeitet die für das Gesundheitsrecht zuständige 1. Kammer seit bald zwei Wochen nahezu rund um die Uhr, um in Eilverfahren zeitnahe Entscheidungen zu gewährleisten, sagte ein Sprecher. Bis zum Vortag seien dort 27 Eilanträge eingegangen. Über 17 dieser Anträge wurde bisher entschieden. Sie blieben durchgehend ohne Erfolg, ebenso wie die Hamburger Eilanträge.

    .
    Ihm sei keine Entscheidung der Verwaltungsjustiz in Deutschland bekannt, die anders ausgefallen wäre, sagte ein Hamburger Justizsprecher. Die Gerichte bewerten die Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit für eine begrenzte Zeit als höherwertig als die Interessen und Rechte der Antragsteller.

    Und mit dem letzten, gefetteten Absatz dürfte das Ergebnis der Normenkotroll-Klage bereits feststehen. 🙁

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/berliner-gericht-weist-klage-gegen-corona-regelungen-zurueck-16710624.html

    Merke(l): Unter „I want you to panic“ läßt sich schneller als gedacht die erstrebte Diktatur zementieren.

  56. Sehr geehrte Frau Bahner,

    Bitte fordern Sie von den Landesregierungen auch Nachweise ein, an wie vielen Einzeltagen innerhalb der zum Beispiel letzten 5 Jahre zweistellige Sterbefallzahlen in Altenpflegeheimen der Größenordnung des Wolfsburger Pflegeheimes stattfanden.

    Derartige Fallzahlen sind in vielen Pflegeheimen ab einer bestimten Größenordnung an bestimmten Tagen nichts Ungewöhnliches.

  57. Marie-Belen 5. April 2020 at 09:38
    Man kann am Beispiel der Vereinigten Staaten gut sehen, daß die Doktrin der eigenen Unbesieg- und Unverwundbarkeit vollkommen ins Leere läuft, sobald dieses heroische junge Land selbst von einer handfesten unvorhersehbaren Krise geschüttelt wird.

  58. Ich bin davon ausgegangen, dass die Einschränkungen
    der Epidemie höchstens 4 Wochen anhalten und dann
    langsam wieder abgebaut werden können. Wenn nach
    4 Wochen immer noch keine erkennbare Wirkung der
    Fallzahlen nach unten erkennbar sein sollte, sind die
    Maßnahmen so wie so nur Placebo !
    Ich frage mich; Was sich die Etablierten, nicht nur unsere
    Politiker, daraus erhoffen, die gesamte wirtschaftliche
    Struktur unseres Landes an die Wand zu fahren. Den einzigen
    Grund, den ich finden kann wäre der sozialistische Umbau.
    Die Regierung in Berlin wäre dazu bereit, aber einige Ministerpräsidenten
    noch nicht. Durch die Länge der Repressionen und durch den
    totalen Zerfall der Wirtschaft, wird das Szenario immer wahrscheinlicher !
    Wenn ein staatlich medizinisches Institut, nicht einmal mehr feststellen
    will, an was der Mensch gestorben ist, ist der Staat nicht mehr glaubwürdig,
    denn sämtliche Maßnahmen beruhen auf falsche Tatsachen !

  59. An diesem Virus stirbt kein normalgesunder Mensch dass ist Lug und Betrug zusammen mit dem Regime in China von langer Hand geplant.

    Es soll ein sozialistischer EU-Superstaat als Partnerstaat Chinas aufgebaut werden, Die MErkel-Clique, Macron und einige Pleitegeier in Südosteuropa erhoffen sich einiges davon.

    Diese CORONA Propaganda wurde von Angela Merkel von langer Hand mit dem Kommunistenpack in Peking orchestriert.

    Schon der Krankenhausbau in Wuhan, reinste Fake News um die Hysterie zu schüren.

    Das Krankenhaus ist zwischenzeitlich wieder eingestürzt. Der Statiker hatte wohl Urlaub, oder CORONA.

    Diese Schweine haben gezielt Angst geschürt, d.h die Urängste der Menschen vor dem Tod ausgenutzt.

    Dieser Regierung kann keiner mehr Vertrauen. Für dieses Schmutzige Spiel gehört die ganze Merkel Entourage in den Knast gesteckt!

  60. Linkophob 5. April 2020 at 06:17
    Als deutscher Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik) fordere ich endlich:
    (…) 3. Eine wissenschaftlich klare Aussage, ob Erstinfizierte immun sind oder Sekundär- und Tertiärinfektionen unter Umständen problematischer verlaufen (…)
    +++++

    Leider dauert es einige Zeit, dies zu beantworten. Bei potenzieller Gefährlichkeit müssen erstmal Massnahmen getroffen werden. Schwierig.

    Nur:
    Man hat gesehen, was in China vorging (und hatte ganz bestimmt verlässliche Zahlen schon im Januar/ Februar). Grenzen blieben offen. Sind immer noch offen für die sogenannten Flüchtlinge.
    Autopsien werden nicht durchgeführt.
    Medien generieren Angst wie noch nie.
    Es gibt Widersprüche um leere Plätze.
    Bestimmte Patienten, die Behandlung wegen anderer Krankheiten brauchen, werden nicht mehr behandelt.
    Alternative füllen das Vakuum fehlender Fakten, diese unkritische show wird NICHT gelöscht.
    Kritik von Experten auf dem Gebiet, die sich natürlich sehr zeitig sich aussprachen, wurde abgeschmettert. Sachliche Beiträge werden gelöscht.

    Alles das nicht gut. Gar nicht gut.
    Von daher begrüsse ich Aktionen wie von dieser Anwältin sehr, weil sie Antworten erfordern und Missstände blossstellen.

    Bald ist Ramadan. Dann ist auf jeden Fall Schluss mit Isolation. Entweder durch Aufheben der Massnahmen, jedenfalls für Muslime, oder es kracht.

  61. Führungsakademie der Bundeswehr: Wurde Corona-Pandemie billigend in Kauf genommen?

    Keine Schutzausrüstung, gestörte Logistik, kaum Reserven: COVID-19 offenbare schonungslos Deutschlands Defizite, schreibt die zur Führungsakademie der Bundeswehr gehörende Denkfabrik GIDS und stellt zudem eine erstaunliche Hypothese zum Verlauf von Corona auf.

    https://deutsch.rt.com/inland/100494-fuehrungsakademie-der-bundeswehr-covid-19-offenbart-defizite-in-deutschland/

  62. damit sie bescheid wissen , schon gehört

    OT,-….Meldung vom 3.4.2020 – 23.04

    Verstöße gegen die Aus­gangsbeschränkungen, Deutschlands erster
    Corona-Knacki wieder frei

    Syrischer Asylbewerber war bundesweit der erste, der wegen MEHRFACHER Verstöße gegen die Aus­gangsbeschränkungen eingelocht wurde ( nun wieder Zeit zum Feiern mit Bier und Schnaps in der Hand, von wegen Moslem und Asyl ) https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/ausgangsbeschraenkung-ignoriert-deutschlands-1-corona-knacki-wieder-frei-69823646,view=conversionToLogin.bild.html

    Jeder Asylbewerber der sich nicht an die “ Krisen “ Notstands-Verordnungen hält, sollte sein Asyl in D. automatisch verlieren , ganz einfach ! es gilt der Satz von Karin Ritter klick !

  63. Wie sehr z.B. den „Medizinern ohne Grenzen“ unser Dasein am Herzen liegt, zeigt sich an deren militanter Mitglieder. Deswegen möchte ich erst einmal wissen, was die Medizinrechtlerin tatsächlich antreibt. Vermisst sie ihre bunte Gesellschaft auf den Strassen, den ins Stocken geratene Asylnachschub? Warum erwähnt sie nicht, dass der Import von Corona-erkrankten aus den Flüchtlingslagern nach Deutschland jegliche Anstrengungen zunichte macht, die Verbreitung zu reduzieren. Meiner Meinung nach machen die Schweden das richtig. Risikofälle schützen, der Rest geht seiner Arbeit nach. Aber das bringt nur was, wenn endlich der Asylwahn beendet wird. Aber darüber will keiner Reden. Das ist ein politisches nicht-Thema. Auch die Gesinnungsmedien machen einen Riesenbogen um diesen Tatbestand. Auch ohne Corona haben wir genug von diesen Kuffnucken. Schluss damit. Wir haben unsere Strafe bereits übererfüllt.

  64. Darf ich mal raten? entweder erklärt sich das Bundesverfassungsgericht als nicht zuständig und weist die Klage ab, oder es verschleppt den Prozess bis zum Sankt Nimmerleinstag.
    Ende Juni sind wir alle schlauer. Wer dann noch lebt hat es überstanden.

  65. Ich bin reich!

    Habe diese Email heute bekommen:

    Ich bin Frau Bella Fishman und ich weiß, dass meine Nachricht Sie überraschen wird, aber nicht, weil ich Ihre Hilfe bei der Auszahlung des letzten Geldes meiner Familie (9.200.000,00 USD) brauche, das mein Mann zuletzt gewünscht hat. Und als Opfer des Corona-Virus (Covid-19-Virus) sende ich Ihnen diese Mail aus meinem Krankenhausbett. Bitte kontaktieren Sie meinen Anwalt für weitere Informationen. Rechtsanwalt Adrian Peters E-Mail: ………..

  66. @bet-ei-geuze
    …wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten
    …schönen sonntag noch

  67. Juliane Caesar
    5. April 2020 at 10:13

    „Ich bin reich!“

    Ich bin schon lange reich. Ich helfe seit ca 25 Jahren dem Prinzen olympiada

  68. Corona,Corona und immer wieder Corona. Nun , das C-Virus hat wenigstens einen Vorteil, es braucht keine Start un Landebahn zum fliegen. Der BER schon, und wenn, ich erwarte nichts anderes,das er wieder einmal nicht rechtzeitig fertig werden wird, dort nichts abhebt in nächster Zeit das Virus schuld ist. Wie alle anderen Katastrophen, die da noch auf uns zukommen werden.

  69. Zu früh abgeschickt.

    Ich helfe seit ca 25 Jahren den Prinzen Ulumbarda dabei, 5,7 Millionen Dollar ins Ausland zu transferieren, dem General Wikipongi 4,3 Millionen Dollar aus einem Erbe zu retten und ich bin regelmäßig von einem totkranken amerikanischen Multimillionär zu seinem Alleinerben gemacht worden. irgendwie waren aber dann die Kontakte zu den diversen Rechtsanwälten sehr frustrierend, auch wenn ich vorher meine ganzen Bankdaten mitgeteilt habe und die anfallenden Gebühren voraus bezahlt.

  70. bet-ei-geuze
    5. April 2020 at 09:48
    Marie-Belen 5. April 2020 at 09:38
    Man kann am Beispiel der Vereinigten Staaten gut sehen, daß die Doktrin der eigenen Unbesieg- und Unverwundbarkeit vollkommen ins Leere läuft, sobald dieses heroische junge Land selbst von einer handfesten unvorhersehbaren Krise geschüttelt wird.
    ++++

    Außer im Bürgerkrieg von 1861-65 haben die USA noch nicht besonders viel gelitten.
    Die hatten eben immer den Vorteil ihrer geografischen Lage und brauchten sich deshalb nie auf eigenem Boden zu verteidigen.
    Deshalb sind die Amis m. E. auch etwas weltfremd und verweichlicht.
    Wobei man auch feststellen muß, dass die Amis ein Schmelztiegel aus Europäern, Asiaten, Latinos und Negern sind.
    Letztere sind größtenteils eh ziemliche Pfeifen!

  71. Auch mir spricht Beate Bahner aus der Seele und aus dem Herzen und vor allem aus dem Verstand. Ich wohne in einem Departement mit ca. 450 000 Einwohnern, in Südfrankreich. Dort starben im ganzen Monat März, 1. – 31.3.2020, in Krankenhäusern, Altersheimen und in der eigenen Wohnung, nach dem nationalen Statistikinstitut INSEE
    https://insee.fr/fr/accueil

    2020: 414 Menschen
    2019: 458 Menschen
    – 9,6% . An oder mit Corona gestorben sind im selben Zeitraum 6 Menschen.

    So, und nun nehme ich meine von mir selbst zu bescheinigende Stunde Ausgang wahr und suche einen Anwalt wie Beate Bahner. 🙂

  72. Corona-Tracking-App: Tests in Kaserne

    Die Technik zur Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten testen aktuell Soldaten in der Berliner Julius-Leber-Kaserne. Es geht dabei um eine App, die Bürger freiwillig installieren und die sie ohne Preisgabe von Namen oder Standortdaten anonymisiert warnt, wenn sie Kontakt mit einem bestätigten Infizierten hatten. Nach Angaben der Bundeswehr beteiligten sich in der Berliner Julius-Leber-Kaserne etwa 50 Soldaten an der Kalibrierung der Tracking-Technik. Die Soldaten tragen Schutzkleidung. Sie müssen sich als Testpersonen an bestimmten Punkten für eine bestimmte Dauer aufhalten oder sich an einen anderen Ort begeben. Die Testzyklen finden auf dem Kasernengelände in Gebäuden und im Freien statt.
    Tracking-App: Zurück in die Normalität?
    Eine schnelle Verfügbarkeit dieser Technik gilt als eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, wenn irgendwann die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert werden. (Mit Material der dpa.)
    MERKEL (& SPAHN) WOLLEN HANDY-TRACKING
    +https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-Corona-Krise-Merkel-Einsatz-Tracking-Apps-25539613.html

    Spahn will Handy-Tracking u. Kontaktverbote
    in INTERVALLEN über Monate hinweg, d.h. wohl für
    Ramadan lockern, danach wieder verschärfen,
    jedenfalls uns das Osterfest versauern.
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/interviews/interviews-2020/zeit-260320.html

    In Deutschland haben 58 Mio. ein Smartphone (2019).
    Demnach 25 Mio. keines, dazu gehöre ich.
    +https://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/
    Schon vor paar Tagen fragte ich in meinen
    Kommentaren, ob man mich zwingen könnte,
    eines extra zu kaufen. Aha, es sollen also
    Schlüsselanhänger sein!
    https://dasgelbeforum.de.org/index.php?id=521338
    Müssen die Bürger ihre Bewachung auch noch extra
    bezahlen? Staatsknete ist doch schon Bürgers Steuergeld.

  73. INGRES 5. April 2020 at 09:33

    Ich gehe davon aus dass man in einem wirtschaftlich gesunden System, bzw. in einem sich in einem als normal betrachteten Zustand befindlichen System, die Sache anders diskutieren würde.

    Also die besorgten wie die rationalen Stimmern würden möglicherweise gleichermaßen wie derzeit erklingen (und hätten auch ihre Berechtigung). Aber es würde nicht zu diesem starken Gegensatz kommen. Denn die wirkliche Gefahr droht ja in keinem Fall durch das Virus. Das ist Schicksal, wie es das schon immer bei jeder Epidemie war.

    Entscheidend ist, dass man nicht wie in früheren Zeiten bei Epidemien zwar ähnliche Gegenmaßnahmen in der Öffentlichkeit beschlossen hat, aber wohl nicht auf die Idee gekommen wäre die Wirtschaft zu schließen. Denn der Tod als Schicksal war damals sicher noch hingenommen. Heute aber ist der Tod als Schicksal (gutmenschlich) verdrängt durch „ein Toter ist … “
    Hinzu kommt, dass diese (gutmenschlich) veränderte Haltung gegenüber dem Schicksal auch noch auf ein ökonomisch schwerst vorerkranktes Systems trifft, dass den gutmenschlichen Shutdown der Wirtschaft nicht mehr verkraftet. Seuchenpolitische Gegenmaßnahmen schon, aber nicht den gutmenschlichen Versuch keinen Toten einen zuviel sein zu lassen. Das war zur Zeit der spanischen Grippe sicher noch anders,

  74. INGRES 5. April 2020 at 09:33

    Ich gehe davon aus dass man in einem wirtschaftlich gesunden System, bzw. in einem sich in einem als normal betrachteten Zustand befindlichen System, die Sache anders diskutieren würde.

    Also die besorgten wie die rationalen Stimmern würden möglicherweise gleichermaßen wie derzeit erklingen (und hätten auch ihre Berechtigung). Aber es würde nicht zu diesem starken Gegensatz kommen. Denn die wirkliche Gefahr droht ja in keinem Fall durch das Virus. Das ist Schicksal, wie es das schon immer bei jeder Epidemie war.

    Entscheidend ist, dass man nicht wie in früheren Zeiten bei Epidemien zwar ähnliche Gegenmaßnahmen in der Öffentlichkeit beschlossen hat, aber wohl nicht auf die Idee gekommen wäre die Wirtschaft zu schließen. Denn der Tod als Schicksal war damals sicher noch hingenommen. Heute aber ist der Tod als Schicksal (gutmenschlich) verdrängt durch „ein Toter ist … “
    Hinzu kommt, dass diese (gutmenschlich) veränderte Haltung gegenüber dem Schicksal auch noch auf ein ökonomisch schwerst vorerkranktes Systems trifft, dass den gutmenschlichen Shutdown der Wirtschaft nicht mehr verkraftet. Seuchenpolitische Gegenmaßnahmen schon, aber nicht den gutmenschlichen Versuch keinen Toten einen zuviel sein zu lassen. Das war zur Zeit der spanischen Grippe sicher noch anders,

  75. „Spahn will Handy-Tracking u. Kontaktverbote
    in INTERVALLEN über Monate hinweg, d.h. wohl für
    Ramadan lockern, danach wieder verschärfen“

    Man muss die Hintergründe kennen. Eigentlich interessiert Frau Spahn nur die Frage, bei welchen Stricher Treff sich gerade ihr vollbärtiger Ehemann aufhält.
    Und die anonymen AIDS Test dienen nur dazu, zu kontrollieren, ob sich ihr Bär wieder irgendwo angesteckt hat.

    Ich kann das irgendwie nachvollziehen. Ansonsten hört man von Frau Spahn zurzeit wenig.

    ich hoffe, dass sie für ihre Qualifikation als Gesundheitsministerin zumindest einen Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein gemacht hat. Ich glaube allerdings nicht mal das.

  76. Bravo !!
    Endlich getraut sich mal jemand aus der Deckung, und spricht die Versäumnisse dieser Vollversager, namentlich der Tunte von Gesundheitsminiter/-in an. Einfach unfassbar, wie unfähig dieses Stück….agiert.
    Immer noch zu wenig Schutzausrüstung, keine Desinfektionsmittel. Viel zu wenige Tests, v.a gefährdeter Personen usw.usw.

    Statt dessen ein Rundumschlag (Bazooka) der das ganze Land lahmlegt, nur um das marode Gesundheitssystem, welches dieses Arschloch von Spahn auch noch zu verantworten hat, nicht zu überfordern !

    Haut endlich ab, ihr Vollversager und Verräter. Ihr habt genug Schaden angerichtet !!!!!!!!!

  77. Ohnesorgtheater 5. April 2020 at 09:57
    Führungsakademie der Bundeswehr: Wurde Corona-Pandemie billigend in Kauf genommen?

    Keine Schutzausrüstung, gestörte Logistik, kaum Reserven: COVID-19 offenbare schonungslos Deutschlands Defizite, schreibt die zur Führungsakademie der Bundeswehr gehörende Denkfabrik GIDS und stellt zudem eine erstaunliche Hypothese zum Verlauf von Corona auf.

    https://deutsch.rt.com/inland/100494-fuehrungsakademie-der-bundeswehr-covid-19-offenbart-defizite-in-deutschland/
    ————
    In Frankreich ist das ähnlich. Bis 2013 gab es solche Reserven an Schutzmasken, Medikamenten etc., aber unter der Präsidentschaft des François Hollande wurden diese staatlichen Reserven für 18 Millionen Euro verscherbelt, weil sie angeblich besser in den Krankenhäusern gebunkert würden, die dafür aber keinen Platz haben. Wer dem Präsidenten das riet? Der „Mozart des Elysée“ Emmanuel Macron.
    https://www.elle.fr/Societe/News/5-choses-a-savoir-sur-Emmanuel-Macron-le-benjamin-du-gouvernement-2754904

    emmanuel macron conseiller hollande 2013 18 million euros masques vaccins
    https://tinyurl.com/w5dlf53

  78. INGRES 5. April 2020 at 10:57

    Übrigens, wenn eine Gesellschaft durch ein Virus gefährdet wäre, dann wäre es ein Killervirus ungeahnten Ausmaßes. So was gibt es momentan nicht, die sind derzeit unter Kontrolle.

    Vielleicht kann man das für frühere Zeiten mit der Pest schon in Anschlag bringen. Ich weiß nicht ob die Pest oder andere Epidemien die Gesellschaft jeweils in einen „neuen Grundzustand“ versetzt, also politische Geschichte geschrieben haben.
    Für Corona würde ich eine solche Dimension aber ausschließen, deshalb hätte ich die Wirtschaft eben nicht angetastet. Aber da muß ich dann wieder feststellen, dass Deutschland das ja nicht allein im Griff hatte. Der gutmenschlich bedingte Shutdown fand ja fast überall statt und hätte die deutsche Wirtschaft und die der EU ja eh erledigt.
    Ich muß mir im Moment solche Gedanken machen, da ich zu Corona selbst keine neuen Ideen finden und mir auch keine einfallen. Aber ich muß mal wieder googlen.

  79. Die Klage wir abgewiesen ?!

    Dann wird es Zeit, auf die Strasse zu gehen:
    Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.


    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  80. Der Rest des Landes hat es vielleicht noch nicht bekommen,
    aber in Bayern wird Herr Söder von Vielen längst nicht mehr als der
    große Krisenmanager gefeiert.
    In Bayern herrschen viel weitergehende Bestimmungen und Einschränkungen
    als in anderen Bundesländern.
    Trotzdem, ist in Bayern die Infektionsrate am höchsten.
    Und in Bayern wird fleissig das Moschee-Video aus Berlin geteilt,
    welches nicht gerade zur Beruhigung der Gemüter beiträgt.
    Die Stimmung in Bayern verschlechtert sich zusehends.
    Schönste Natur, schönstes Wetter, aber wandern, Rad- und Motorradfahren,
    Verwandtenbesuche in den eigenen Vier Wänden: Verboten!
    Aber, arbeiten geht!

  81. Schon von Anfang an, war der Umstand und das absichtliche Nichtstun ein genaues Ebenbild vom Migrantenstrom 2015. Es ist Absicht und es steckt der Teufel in den Köpfen dieser gottlosen Menschen dahinter. Es kann keine Absprache sein, außer bei denen, die einen EU-Staat aus dem Unrat ihrer eigenen Idiotie formen wollten. Was sie wohl immmer noch wollen. Merkel ist nicht die Masse, aber die Masse ist wie eine MErkel sein soll.
    Den Unterschied müsst ihr anfangen zu verstehen. Es ist eine Symbiose aus Nichts. Es gibt hier ein Kollektiv des Bösen, was sich im Licht suhlt, was aber in einem falschen Licht steht und aus der Finsternis kommt. Das Böse hat jetzt endlich wieder ein Bild. Damals war es Hitler. Es war damals genau so, wie es heute ist.

    Damals was Hitler nicht die Masse, aber die Masse war wie Hitler. Sein Auftritt war ein Muss, um Europa dahin zu bringen, wo die EU in Brüssel jetzt ist. Die Offenbarung mit einer Krone aus 12 Sternen würde sich sonst nicht erfüllt haben können. Hitler war also das, was wir heute wieder erleben und er war kein Zufall und keine einzigartige Bosheit der Deutschen!

    Ihr kennt ja den Spruch.
    Die Nazis werden später die sein, die mit dem Finger auf andere zeigen und behaupten, dass sie Nazis wären.

    Es ist genau so gekommen. Und wenn er es vorrausgesagt hatte, dieser Mensch damals, dann muss Hitler eine gewollte Bosheit gewesen sein, die dem Satan seine Welt formt, aber dennoch Gottes Offenbarung erfüllt. Ohne das Wort „NAzi“, wäre doch alles so nicht abgelaufen und die Denunziationnen auch nicht. Also die Verleumdung eines ganzen Volkes.

    Beides gehört zusammen und das muss man akzeptieren. Ihr werdet sonst euren Verstand verlieren.
    Merkel ist mit einer Masse aus Nutzlosen im Geiste eine Macht, die uns alle unter Kontrolle halten will, was sie aber selber nicht mehr wirklich abhandeln kann, weil ihr der letzte Blick fehlt, indem sie selber schon am Boden von der Masse zerpflückt wird.

    Man wird die Reichen, die Mächtigen, jeden Wohlhabenden auf den Kopf stellen und wie eine Pinata zerpflücken, um zu schauen, ob etwas zu holen sein wird.
    Dieser Zustand ist doch beschrieben. Irlmaier hat ihn doch beschrieben. Er sagte: „nachher stehts Volk auf und alle Machthaber werden grausam umgebracht werden“

    Schaut auf euren „Liebling“ Trump. Der macht gerade Stimmung mit etwas, was ein Witz ist. Angeblich Tausende Tote pro Tag. Nun, keiner will sie überprüfen und wir sehen mal wieder…Nichts!
    Wie in deren Witzkriegen des Irak usw., über die Hitler nicht mal einen Popel aus der Nase gezogen hätte (wenn wir einen Vergleich in Krieg haben wollten), weil er sicher nicht mal den Blick auf so etwas Unwichtiges und Bedeutungsloses geworfen hätte.

    Ihr seht nie etwas, aber ihr wollt alle Politik machen daraus machen. Ihr seht den Teufel nicht und mit dem wollt ihr Politik machen?

    Entweder drucken sie bald Geld ohne Ende und das abzusehende Ende kommt dadurch, oder der spätere Konflikt aus einer noch unbekannten (Ernten schwinden) Situation wird alles auslösen. Sucht euch was aus. Es kommt alles zu einem Punkt. Bürgerkrieg, Krieg,Verfolgung,Antichrist…wer dann noch da ist, der hat es geschafft.
    Schaut mal in der Erntezeit (so Juni-Juli), was sich am Himmel so ereignet. Jetzt und auch nächstes Jahr.^^

  82. Marie-Belen 5. April 2020 at 09:38

    Danke!

    Diese als VS (nur für den Dienstgebrauch) eingestuften 17 Seiten – die Anweisung für die beispiellose Panik-Agitproplawine, mit der wir gerade gehirngewaschen werden – sollte jeder kennen. Wirklich interessant wird es ab Seite 13, wo beschrieben wird, wie die bewußt herbeigelogene „Schockwirkung“ (als Feigenblatt für die Regierung, als bewußtes Inszenieren des „Worst Case für D und die EU, um ) als Kommunikationsstrategie auf allen Fernsehsendern, in den sozialen Netzen, in der Presse bis hoch zu Google umgesetzt werden soll. Und genau so wird sie umgesetzt: Mit einem beispiellosen, zentral gesteuerte medialen Dauerfeuer, auch durch den Hashtag #wirbleibenzuhause in die Köpfe gehämmert wird. Hier das Dokument:

    https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

  83. Linkophob 5. April 2020 at 06:17
    Als deutscher Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik) fordere ich endlich:
    (…) 3. Eine wissenschaftlich klare Aussage, ob Erstinfizierte immun sind oder Sekundär- und Tertiärinfektionen unter Umständen problematischer verlaufen (…)
    +++++

    Leider dauert es einige Zeit, dies zu beantworten. Bei potenzieller Gefährlichkeit müssen erstmal Massnahmen getroffen werden. Schwierig.

    Nur:
    Man hat gesehen, was in China vorging (und hatte ganz bestimmt verlässliche Zahlen schon im Januar/ Februar). Grenzen blieben offen. Sind immer noch offen für die sogenannten Flüchtlinge.
    Autopsien werden nicht durchgeführt.
    Medien generieren Angst wie noch nie.
    Es gibt Widersprüche um leere Plätze.
    Bestimmte Patienten, die Behandlung wegen anderer Krankheiten brauchen, werden nicht mehr behandelt.
    Alternative füllen das Vakuum fehlender Fakten, diese unkritische show wird NICHT gelöscht.
    Kritik von Experten auf dem Gebiet, die sich natürlich sehr zeitig sich aussprachen, wurde abgeschmettert. Sachliche Beiträge werden gelöscht.

    Alles das nicht gut. Gar nicht gut.
    Von daher begrüsse ich Aktionen wie von dieser Anwältin sehr, weil sie Antworten erfordern und Missstände blossstellen.

    Bald ist Ramadan. Dann ist auf jeden Fall Schluss mit Isolation. Entweder durch Aufheben der Massnahmen, jedenfalls für Muslime, oder es kracht.
    Test.

  84. „EUGEN PRINZ“ IST EINE DER WENIGEN RECHTEN,
    DER NICHT SEINEN KOPF VERLOREN HAT u. nicht
    um noch mehr Zuchtrute der Regierung bettelt.

    Während Hübner u. Rouhs die Merkel-Junta
    auffordern, das Volk noch mehr zu knechten; Rouhs
    u. Gabalier die Arbeitslosenmassen (aus abhängigen
    u. selbständigen Arbeitsverhältnissen) mit
    „Entschleunigung“ verhöhnen. Hypochondrische Männer,

    die sich von Regierungen, den Fachidioten Virologen u.
    den rot-grünen Medien einschüchtern ließen, alle Welt
    könnte tödlich erkranken. Merkel lacht sich bestimmt
    schlapp, daß selbst Rechte harte Hand von ihr fordern.
    https://www.bayreuther-tagblatt.de/wp-content/uploads/2019/07/Bayreuther-Tagblatt-Staatsempfang-Merkel-Rede.jpg

  85. Auch ich gehe mit der Anwältin zu 100% d’accord.
    Insbesondere vor dem Hintergrund, wie paradox das ganze hier abläuft:
    – Menschen dürfen ihr eigenes Ferienhaus nicht bewohnen, weil es im falschen Bundesland steht. Selbst wenn sie sich dort an das Kontaktverbot halten, und einfach nur aus ihrem grauen Arbeiterwohnschließfach heraus wollen
    – In Supermärkten sorgen Barrikaden, Fahrspuren und Einkaufswagenpflicht dafür, daß man sich nicht zu nahe kommt, aber der ausgedünnte Fahrplan zwingt 50 Menschen in einen Bus
    – in den „systemrelevanten Berufen“ darf man zwar 10 oder sogar 12 Stunden zusammenarbeiten, ein gemeinsames wohlverdientes Feierabendbierchen ist jedoch ein bußgeldbewehrter Straftatbestand
    – Ein heilloses Durcheinander bei geöffneten und nicht geöffneten Läden, was ist wichtig, was nicht? Wenn eines Tages die Friseure, die überlebt haben, wieder öffnen, wird man bis 2022 auf einen Termin warten müssen. Mittlerweile stauen sich ein paar Dinge an, die zwar nicht täglich neu gekauft werden, aber so allmählich auflaufen – alles übern Versand, die Fachgeschäfte sterben weg
    – Dringend benötigte Erntehelfer kommen nicht rein, Asylschmarotzer mit einer bunten Palette an diversen anderen Krankheiten jedoch völlig problemlos
    – Der Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems wird prophezeit, wenn das Peak der Erkrankungskurve kommt, aber die Gutmenschen wollen wieder die ganze Welt in die aktuell noch letzten freien deutschen Intensivbetten bitten
    – Niemand nennt mal eine verläßliche Deadline, während unser südöstlicher Nachbar Österreich nach Ostern wieder „aufsperren“ will – die Zahlen schwanken je nach Propagandazweck zwischen dem 20.04. und 2022

    Machen wir uns doch nichts vor: Diese Virus kam unserer unfähigen Pleiteregierung sehr willkommen. Jetzt war es nicht Merkel, die das Land zerstört hat, nein, es war das Coronavirus…

    Einziger Vorteil: Die Grünen befinden sich im freien Fall.

  86. BIG MOTHER IS WATCHING YOU
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.3bf24b15-1e11-4bb2-ab3e-4e23d1d62e6e.original1024.jpg
    Corona-Tracking-App: Tests in KASERNE

    Die Technik zur NachVERFOLGUNG von Corona-Infektionsketten testen aktuell SOLDATEN in der Berliner Julius-Leber-Kaserne. Es geht dabei um eine App, die Bürger freiwillig installieren und die sie ohne Preisgabe von Namen oder Standortdaten anonymisiert WARNT, wenn sie Kontakt mit einem FEIND, äh bestätigten Infizierten hatten.

    Nach Angaben der Bundeswehr beteiligten sich in der Berliner Julius-Leber-Kaserne etwa 50 Soldaten an der Kalibrierung der Tracking-Technik.

    Die Soldaten tragen Schutzkleidung. Sie müssen sich als Testpersonen an bestimmten Punkten für eine bestimmte Dauer aufhalten oder sich an einen anderen Ort begeben. Die Testzyklen finden auf dem Kasernengelände in Gebäuden und im Freien statt.

    Tracking-App: Zurück in die Normalität?

    Eine schnelle Verfügbarkeit dieser Technik gilt als eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, wenn irgendwann die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert werden. (Mit Material der dpa.)
    MERKEL (& SPAHN) WOLLEN HANDY-TRACKING
    https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-Corona-Krise-Merkel-Einsatz-Tracking-Apps-25539613.html

  87. Holland soll mehr Corona Tote haben als Deutschland. Irgendwas stimmt mit der Zählweise nicht, denn Deutschland hat deutlich mehr Einwohner als Holland und das Gesundheitswesen dürfte sich auch nicht so unterscheiden.

  88. Maria-Bernhardine 5. April 2020 at 11:45

    BIG MOTHER IS WATCHING YOU
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.3bf24b15-1e11-4bb2-ab3e-4e23d1d62e6e.original1024.jpg
    Corona-Tracking-App: Tests in KASERNE

    Die Technik zur NachVERFOLGUNG von Corona-Infektionsketten testen aktuell SOLDATEN in der Berliner Julius-Leber-Kaserne. Es geht dabei um eine App, die Bürger freiwillig installieren und die sie ohne Preisgabe von Namen oder Standortdaten anonymisiert WARNT, wenn sie Kontakt mit einem FEIND, äh bestätigten Infizierten hatten.

    Nach Angaben der Bundeswehr beteiligten sich in der Berliner Julius-Leber-Kaserne etwa 50 Soldaten an der Kalibrierung der Tracking-Technik.

    Die Soldaten tragen Schutzkleidung. Sie müssen sich als Testpersonen an bestimmten Punkten für eine bestimmte Dauer aufhalten oder sich an einen anderen Ort begeben. Die Testzyklen finden auf dem Kasernengelände in Gebäuden und im Freien statt.

    Tracking-App: Zurück in die Normalität?

    Eine schnelle Verfügbarkeit dieser Technik gilt als eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, wenn irgendwann die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert werden. (Mit Material der dpa.)
    MERKEL (& SPAHN) WOLLEN HANDY-TRACKING
    https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-Corona-Krise-Merkel-Einsatz-Tracking-Apps-25539613.html

    Besonders pikant ist bei der Sache, dass sich Jens Spahn für eine Aufhebung des Demonstrationsverbotes ausspricht und gleichzeitig das Handy-tracking fordert, so wird jeder CORONA infizierte Oppositionelle für das Regime sichtbar.

    So kann die Junta jeden beobachten, der z.B. zu PEGIDA oder zur AFD Versammlung geht.
    Sie können sich auf diese Weise ein Lagebild über die Opposition verschaffen.

    Das ist widerwärtigster Totalitarismus!

    Leute wehret den Anfängen, das sind keine gesunden Geister die sich da an die Spitze unsers Staates gesetzt haben!

  89. Babieca 5. April 2020 at 11:17

    Also, ich habe seit fast 2 Jahren kein Radio gehört und das Fernsehen nicht mehr eingeschaltet. Das wär ja gar nicht zu ertragen.
    Aber ich insistiere darauf, dass das keine gezielte Propaganda für den EU-Sozialismus ist. Das Virus selbst hat das System sicher überrascht.
    Das ist zweierlei. Erstens wird dem Gutmenschentum Genüge getan. Zweitens ist es einfach der Pawlov-Reflex (natürlich beruhend auf dem Gutmenschentum) nur das zu verbreiten, was die systemimmanente Interpretation des Geschehens ist, die eben auch vom System verbreitet wird (auch Trump hat da keine Chance).
    Die systemimmanente Interpretation muß man auch gar nicht gezielt vorgeben, die kennt jeder systemimmanente Mensch auch ganz naturwüchsig von selbst.
    Was die einfachste (also eben die systemimmanente) Interpretation ist, ist aber nach 1. Klasse Volksschule schon klar. Ob die Reflexion auf das Geschehen der Wahrheit näher kommt ist freilich auch unsicher. Aber ist die ist auf jeden Fall interessanter.

  90. Der Rechtsanwaltkanzlei Bahner sei auch dies hier an die Hand gegeben

    All jene die die Angst vor einem Todesvirus verbreitet haben, ohne eine fundierte wissenschaftliche Basis dafür zu besitzen sollte man diesbezüglich belangen, auch im Hinblick auf die Folgekosten, der absichtlich geschürten Hysterie.

    https://dejure.org/gesetze/OWiG/118.html

  91. Fast 100.000 CORONA infizierte in Deutschland

    Oh Gott wie schlimm? Und jetzt?

    Wenn man Massentests durchführen würde käme man wahrscheinlich auf 500.000 oder 1 Mio Infizierte.

    Das Virus ist weit verbreitet und wird nach allen jetzt vorliegenden Informationen wohl nur bei Immunsupprimierten Personen zum Problem.

    Es gibt zu viele Personen, die diese ganze Hysterie für bare Münze nehmen, ohne ihr eigenes Gehirn zu benutzen.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-news-live-ticker-corona-infizierte-deutschland-100-000-34468484

  92. DIE KOMMUNISTIN
    https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.4674584/704×396?v=1573225623
    30 Jahre Mauerfall:Wie ein ostdeutscher Code
    zum Interview mit Angela Merkel führte
    8. November 2019, 17:01 Uhr
    Mit einer Kult-Satire aus der DDR und einem Gedicht ausgerüstet kommen zwei SZ-Journalisten zum Interview mit der Kanzlerin. Und entlocken ihr persönliche Erinnerungen an die Zeit des Mauerfalls.

    Und knapp sechzehn Jahre später mit zur ersten ostdeutschen Kanzlerin. Angela Merkel. Und punktgenau 30 Jahre nach dem mutigen Aufbruch nimmt sich Angela Merkel, noch immer im Amt, eine Stunde Zeit, um ganz persönlich zurück und nach vorne zu blicken.

    Offen wie selten spricht sie über die Mühen der damals noch unter den Bedingungen der Diktatur errungenen Freiheit. Und über die teilweise „gespenstische“ Debatte zur Meinungsfreiheit heute, in einer etablierten Demokratie.

    Dass es ein Leben zwischen Bürgerrechtlern und Stasi gab, dass sich viele Menschen bemühten, ordentlich zu leben. Sie spricht darüber, wie stark ihr späterer Regierungsstil von persönlichen Erfahrungen aus der Kindheit und Jugend im Osten geprägt ist – und wie schnell sich Ostdeutsche in Gesprächen erkennen: an einem Wort, einem Satz, den man aus der Jugend kennt.

    30 Jahre Mauerfall
    „Das Leben in der DDR war manchmal auf eine bestimmte Art fast bequem“

    Mehr als die Hälfte ihres Lebens hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in der DDR verbracht. Im Interview spricht sie über Indoktrination in der Schule, ihre Lieblingsbücher als Kind und die Chancen der Freiheit. ? Interview von Nico Fried und Cerstin Gammelin, Berlin

    „Ich persönlich sage mir oft, dass ich es mir nie hätte träumen lassen, mal hier so zu stehen und aus dieser Perspektive in Richtung Marienstraße zu schauen.“ Angela Merkel im Bundeskanzleramt. (Foto: Regina Schmeken)
    https://www.sueddeutsche.de/politik/angela-merkel-interview-mauerfall-wiedervereinigung-ostdeutschland-1.4669027?reduced=true

  93. Für mich stellt sich ebenfalls die Frage nach der Verhältnismäßigkeit.
    90 % des Planeten befinden sich derzeit in irgendeiner Art von Shut- oder Lockdown.
    Wenn man sich die Zahlen zu Corona ansieht, dann wird klar: Es ist schlimm, aber nicht apokalyptisch.

    Die Frage ist berechtigt: warum das alles?

    Oder wissen die da oben mehr zu Corona als wir Normalos?
    Merkel sagte gestern etwas wie, es ginge um Leben und Tod.
    Der UN-Generalsekretär sprach von einer Bedrohung der Menschheit.
    Das, was ich zu den Symptomen und dem Krankheitsverlauf in der Zeitung lese, ist tragisch, aber eben nicht wirklich „end of days“. Es ist kein Virus wie in Outbreak oder Resident Evil…

    Schon komisch, das Ganze.

  94. Spahn will also die Tracking App?

    Warum hat er die nicht längst für HIV Positive gefordert, um die gesunde Bevölkerung vor Infektion zu schützen?

    Wollte er sich sich mit einer bestimmten Lobby nicht verscherzen?

    Vielleicht dachte er sich aber auch einfach, „Kondome reichen ja.“

  95. Heisenberg73 5. April 2020 at 11:49
    Holland soll mehr Corona Tote haben als Deutschland. Irgendwas stimmt mit der Zählweise nicht, denn Deutschland hat deutlich mehr Einwohner als Holland und das Gesundheitswesen dürfte sich auch nicht so unterscheiden.
    ——–
    Je besser und umfangreicher die Tests, desto mehr an oder mit Corona gestorbene Patienten. Wer nicht testet, der hat auch keine Corona-Toten, sondern die sterben dann an ihrer jeweiligen Erkrankung.

    Könnte es daher kommen, daß in den Niederlanden mehr getestet wird als in Deutschland?

  96. Was ich als sehr interessant empfinde,ist,
    daß hier die größten Mahner gegen den Mainstream,
    nun der Regierung und selbsternannten Experten,
    an den Lippen hängen.
    Selbst beim Brexit hatte man noch eine eigene Meinung,
    ohne die wirklichen Auswirkungen zu kennen,
    aber kaum ruft jemand Epidemie oder Pandemie,
    verfällt alles in Schockstarre und glaubt einfach alles,und
    unterstützt auch alles.
    Also stimmt es wohl,je schlimmer die Krise ist,desto mehr und eher
    vertrauen sie alle denen,die sie vorher als kritisch gesehen
    und eingestuft haben.
    Von Spahn,über Scholz,bis hin zu den Ministerpräsidenten,
    nun gut, bei Lasche sieht man gleich die Dummheit aus den
    Augen springen,der zählt nicht .
    Ach ja, ich hab n Schlips um,mache n intelligentes,
    besorgtes Gesicht,Brille vorhanden,
    und bin nun Experte für dieses und jenes,also glaubt mir,mein Geschreibsel bitte!

  97. SchnauzeVoll 5. April 2020 at 11:30
    Auch ich gehe mit der Anwältin zu 100% d’accord.

    🙂 🙂 🙂 Amen! 🙂 🙂 🙂

  98. Es wird die Angst, der Menschen, vor dem Tod, benutzt, um die Demontage von Rechtsstaat und Demokratie zu betreiben.

    Lammfromm schauen die Lemminge dabei zu, wie ihre Bürgerrechte, die die wenigsten überhaupt kennen, den Orcus hinunter gespült werden.

    Aber den Nachbarn anschwärzen, oder sich im Supermarkt über das nicht Einhalten der völlig sinnlosen Abstandsregel aufregen, das können diese Moralarier und Gutmenschen.

  99. Habe mir die Kommentare hier nicht gänzlich zu Gemüte geführt, daher kann eventuell bereits ein ähnlicher Gedankengang gepostet worden sein:

    Wenn also nur 5% er Bevölkerung einen schwereren Verlauf von Corona erfahren würden, dann entspräche dies immer noch einem Anteil von ü 4 Mio. Bürgern. Dem gegenüber gälte es, die Anzahl und Verfügbarkeit von Intensivbetten mit Beatmungsgerät zu stellen. Quasi eine Milchmädchenrechnung.

    Da „man“ nun offensichtlich wusste bzw. davon ausging, dass bei einer ungehinderten Ausbreitung des Virus die Intensivbetten würden nie und nimmer ausreichen… Die behandelten Ärzte überdies nur unzureichend mit Schutzkleidung ausgestattet sind, damit selbst unter einer hohe Infektionsgefahr arbeiten müssen… Naja, da hat man wohl beschlossen, dass man die Ausbreitung des Virus eindämmen muss und zwar rigoros.

    Ob dies nun in seiner Gesamtheit und für jeden Betroffenen „gerecht“ war, das ist nochmals eine ganz andere Perspektive… und darüber kann man sich nun ja auch streiten.

    Ich schätze, es ist wie immer bzw. meist: Erst wenn man selbst von irgendeiner – in dem Falle gesundheitlichen – Auswirkung betroffen ist, ist man froh, wenn Hilfe erfährt bzw. wenn diese überhaupt möglich ist.

  100. Die Klage wird abgewiesen werden.
    Und zwar mit guten Argumenten: Die Maßnahmen wirken, die Reproduktionsrate ist jetzt bei 1 (laut RKI). Das bedeutet, ein Kranker steckt nur noch einen anderen an.
    Das würde reichen, um die Intensivstationen nicht zu überlasten. Das ist doch schonmal sehr gut!
    Vielleicht kann man den Wert sogar auf 0,5 drücken. Hält man das für zwei Monate durch, kann man sogar die dann noch Infizierten wieder einzeln isolieren und das Virus vielleicht besiegen.
    Die Maßnahmen zu lockern, würde den Wert steigen lassen. Letztlich würde man das Virus dann nicht aufhalten, es würde zu Situationen wie in Italien und New York kommen.
    Letzlich würden knapp 3 Mio. Menschen beatmet werden müssen (bei 70% Ansteckung von 82 Mio., bei 5% davon Beatmung notwendig). Etwa 1 bis 2 Mio. davon könnten nicht versorgt werden und würden in den Krankenhausgängen sterben. Viele weitere würden nach Ausheilung lebenslange Spätschäden an der Lunge davontragen.
    Nein, tut mir leid, das Virus ist real – vermutlich eine biologische Waffe -, und die Maßnahmen sind notwendig.
    Es kann sein, daß man den Kampf verliert und am Ende die Maßnahmen lockern muß. Aber erst mal muß man versuchen, das Virus zu besiegen. Alles andere (also das was die Anwältin will) wäre auch gar nicht vermittelbar, wenn dann die Toten sich stapeln.

  101. Gut möglich, dass schon eine Million Menschen in Deutschland an der Corona Epidemie sterben werden. Die allermeisten davon werden aber nicht am Virus selber sterben, sondern dem verringerten Wohlstand/ Gesundheitssystem durch den Wirtschafts-Lockdown, Massenarbeitslosigkeit, hoher Selbstmordrate, nicht mehr finanzierbarer medizinischer Vorsorgeuntersuchungen usw. erliegen.

  102. Doppeldenk 5. April 2020 at 12:48
    Gut möglich, dass schon eine Million Menschen in Deutschland an der Corona Epidemie sterben werden. Die allermeisten davon werden aber nicht am Virus selber sterben, sondern dem verringerten Wohlstand/ Gesundheitssystem durch den Wirtschafts-Lockdown, Massenarbeitslosigkeit, hoher Selbstmordrate, nicht mehr finanzierbarer medizinischer Vorsorgeuntersuchungen usw. erliegen.
    —————————————————
    Richtig, das ist eine Gefahr. Hier muß man eine Abwägung treffen.
    Die Virusbekämpfung ruiniert die Wirtschaft. Dennoch ist sie derzeit notwendig, bis man in der Abwägung zu einem anderen Ergebnis kommt.

    Wenn man Markus Krall glaubt, wäre der wirtschaftliche Zusammenbruch aber auch sowieso gekommen.

  103. Die vorliegenden Zahlen und Statistiken, so die Fachanwältin, würden zeigen, dass die Corona-Infektion bei mehr als 95 % der Bevölkerung harmlos verläuft (oder vermutlich sogar bereits verlaufen ist)
    ————————————-

    Meint die Juristin so harmlos wie in New York und Bergamo?

    Ausgerechnet in ihrem Baden-Württemberg, wo das Virus besonders tobt, beschwert sich die Dame, dass ihr die Mandanten ausbleiben, der übliche Tagesablauf gestört ist.

    Frau Bahner, oder sollte man besser Workaholic Bahner sagen, würde wohl sogar noch ein Auge bei Lepra zudrücken.

    Es ist so wie mit AIDS, was soll man da noch verbieten?
    Nur bei AIDS hat man die Wahl, bei CORANA bleibt einem nur die Totalisolation.

    Wenn man schon die VOGEL FRISS oder STIRB METHODE anwenden möchte, dann sollte man den Überlebenswilligen wenigstens eine halbwegs faire Chance einräumen und die Schranken erst dann öffnen, nachdem man MILLIONEN MASKEN zum Wechseln und Waschen in der Bevölkerung verteilt hat!

    Den Leichtsinnigen sollte auch ihre faire Chance eingeräumt werden, ohne Masken ihre Ideologie ausleben zu dürfen, den Vernünftigen als HERDEN IMMUN RESOURCE zu dienen!

    Und die Frau Rechtsanwältin könnte dann mit gutem Beispiel (ohne Maske) voran gehen!

  104. Frau Rechtsanwältin Beate Bahner spricht nicht n ur dem Autor, sondern auch und insbesondere mir aus der Seele.
    M. E. wird der „Shut-down“ keineswegs nur aufgrund überbordenden Altruismusses vorgenommen – sondern man kann so ein Volk regieren, ohne dass es diesem auffällt. Und, ich habe die große Sorge, dass der jetzige „shut-down“ die Blaupause für regelmässig wiederkehrende Massnahmen gegen die Menschen ist; und, wer wollte verhindern, dass zukünftig immer dann, wenn laut Kritik am politischen Personal und Handeln geübt wird, seitens der Regierung nicht „einfach“ den Seuchenfall ausruft und wie heute, Kontaktverbote verhängen?
    Insoweit kann man nur hoffen (leider) dass die nächsten Wahlen die Regierungs-Junta wegputzt.

  105. INGRES 5. April 2020 at 12:01

    Aber ich insistiere darauf, dass das keine gezielte Propaganda für den EU-Sozialismus ist. Das Virus selbst hat das System sicher überrascht.

    Alte Politikerweisheit: Man sollte nie eine Chance zur Diktatur/Machterweiterung vorbeigehen lassen. Corona und die damit absichtlich verbreitete Hysterie ist für Merkel und die EU ein Himmelsgeschenk: Plötzlich läßt sich totalitär ganz ohne Parlament, Gerichte, Checks & Balances alles durchsetzen. Von Eurobonds bis Bürgereinsperren. Die Exekutive läuft frohgemut Amok.

  106. Eistee 5. April 2020 at 13:00
    Doppeldenk 5. April 2020 at 12:48
    Gut möglich, dass schon eine Million Menschen in Deutschland an der Corona Epidemie sterben werden. Die allermeisten davon werden aber nicht am Virus selber sterben, sondern dem verringerten Wohlstand/ Gesundheitssystem durch den Wirtschafts-Lockdown, Massenarbeitslosigkeit, hoher Selbstmordrate, nicht mehr finanzierbarer medizinischer Vorsorgeuntersuchungen usw. erliegen.
    —————————————————
    Richtig, das ist eine Gefahr. Hier muß man eine Abwägung treffen.
    Die Virusbekämpfung ruiniert die Wirtschaft. Dennoch ist sie derzeit notwendig, bis man in der Abwägung zu einem anderen Ergebnis kommt.

    Wenn man Markus Krall glaubt, wäre der wirtschaftliche Zusammenbruch aber auch sowieso gekommen.
    ————
    Der wirtschaftliche Zusammenbruch wäre zwar eh gekommen, aber gewiß nicht so geballt, wie wir das demnächst erleben werden. Es hätte auch nicht dieselben getroffen, und nicht dieselben hätten sich daran bereichert.

    Eben im Presseclub, das war ein einziger Beweis der absoluten Unfähigkeit des Jens Spahn und der Bundesregierung insgesamt. Diese Regierung ist in Umfragen im Aufwind, Forsa-Güllner mal beiseite, so wird der CDU von den Befragten aller Agenturen Kompetenz bescheinigt.

    Ich grüße alle aus einem Departement in Frankreich, wo es laut dem französischen Amt für Statistik INSEE vom 1.-31. März im Jahr
    2020: 414 Todesfälle, darunter 6 Corona-Tote
    2019: 458 Todesfälle
    also in diesem Jahr 9,6% weniger Todesfälle gab.

    Dafür werde ich eingesperrt und darf eine Stunde am Tag aus dem Haus, um Besorgungen zu machen und/oder zur körperlichen Ertüchtigung.

  107. ghazawat 5. April 2020 at 10:31
    Juliane Caesar
    5. April 2020 at 10:13
    „Ich bin reich!“

    Ich bin schon lange reich. Ich helfe seit ca 25 Jahren dem Prinzen olympiada

    Sie nutzen, dass Internet schon seit 25 Jahren. Alle Achtung, ich war
    erst seit 1999 etwa dabei.

    Seit 10 – 15 Jahren wehre ich mich erfolgreich gegen das Ansinnen der Superreichen,
    mir immer wieder siebenstellige Beträge aufs Konto zu überweisen.
    Besonders Afrikaner, insbesondere Nigerianer, sind in ihrer Fürsorge
    und Menschenfreundlichkeit unübertroffen.
    Fürwahr: Das Gold liegt in Afrika….
    Wo kommt nochmal der Krügerrand her? Achja, richtig: Afrika.

  108. Goldfischteich 5. April 2020 at 12:25

    Könnte es daher kommen, daß in den Niederlanden mehr getestet wird als in Deutschland?
    ————————

    Das habe ich auch gedacht. Die Zahlen in der BRD werden nach unten korrigiert, damit Merkel besser aussieht. Die Zahlen der BRD sind grotesk niedrig.

  109. Babieca 5. April 2020 at 13:12

    Natürlich ist das jetzt ein Nebenprodukt. Aber der Umgang mit dem Virus ist nicht dadurch motiviert jetzt die EU-Diktatur abzuschließen. Das sind einfach seuchenpolitische Maßnahmen, die überall mehr oder weniger gleich durchgeführt werden. Hier fehlt halt lediglich die Schutzausrüstung. Die Sache war im Moment des Virusausbruchs existenziell verloren. Jedenfalls in dm Moment wo sich abzeichnete, dass das hier nicht mehr kontrollierbar war.
    Und was nutzen im ökonomischen Zusammenbruch noch Freiheitsrechte. Die Zeit parlamentarischer Politik ist vorbei.

    Die EU und der Euro und damit auch unsere Existenz werden in den nächsten Quartalen eh zusammen brechen. Das wissen die Eurokraten auch. Aber sie müssen natürlich jetzt gemäß EU-Ideologie weiter handeln und so tun, als wenn sie etwas retten könnten (Endsieg-Parolen, Kriegswirtschaft). Und die Medien wissen auch ohne Anleitung was sie propagandistisch zu verbreiten haben, auch aus Verdrängung wegen Angst. Da muß nix gesteuert werden.

  110. INGRES 5. April 2020 at 14:21

    Also eine parlamentarische Poliitk ist in dem Zusammenbruch der uns erwartet einfach nicht denkbar. Und deshalb ist diese Klage inhaltlich formal zwar berechtigt und auch sauber formuliert, aber gegenstandslos. D.h. selbst ein Gericht er Klage statt geben sollte, kann das ja den Zusammenbruch nicht aufhalten. Der Crash läßt sich ja nicht per Gerichtsbeschluß verhindern. Der läuft ja noch rein ökonomischen Gesetzen ab. Da hat auch Politik nur noch den begleitenden Charakter bei der Sicherstellung eines minimalen Rahmens an öffentlicher Ordnung. Freiheitsrechte sind da überhaupt nicht mehr notwendig.

  111. Gunnar Schupelius – Mein Ärger
    In der Corona-Krise ist die Opposition wie vom Erdboden verschluckt

    CDU und AfD tragen die drastischen Corona-Maßnahmen geduldig mit und auch in der FDP gibt es nur wenige, die den Widerspruch wagen, meint Gunnar Schupelius.

    Zweifel kommen auf, ob die Regierung die Freiheit der Menschen in dem Maße einschränken darf, wie es derzeit geschieht. Immer mehr Experten melden sich zu Wort, die die Verhältnismäßigkeit der Mittel und die Rechtsgrundlagen der Corona-Verordnung in Frage stellen.

    Nur von der politischen Opposition im Abgeordnetenhaus ist wenig zu hören. CDU und AfD tragen die drastischen Maßnahmen geduldig mit und auch in der FDP gibt es nur wenige, die den Widerspruch wagen, wie zum Beispiel die Abgeordneten Marcel Luthe, Holger Krestel oder Stefan Förster.

    In seiner Regierungserklärung vom 26. März würdigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) das +++Schweigen der Opposition: „Ich möchte mich auch dafür bedanken, dass sie es sogar akzeptieren, dass wir ihre Kontrollrechte einschränken müssen.“…
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/in-der-corona-krise-ist-die-opposition-wie-vom-erdboden-verschluckt

  112. Was passiert, wenn sich das Virus ungehindert ausbreitet, kann man bald in Indien sehen. In Neu Delhi leben die Menschen so dicht zusammen (insbesondere in den Slums), daß ein „Social Distancing“ auch trotz radikaler Polizeimaßnahmen schlicht nicht möglich ist.
    Noch geht’s, aber wenn die Welle kommt, wird sich zeigen, wie gefährlich das Virus wirklich ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=SsnQFVD3LWQ

  113. Grippesaison 2017/18 mit rd. 25.000 Grippetoten 😐
    u. 10 Mio. Arztbesuchen in Deutschland. (spiegel.de)

    Kein Hahn Krähte danach. Unser Gesundheitssystem
    dürfte vor 2 J. auch nicht wesentl. besser gewesen sein.

  114. Heisenberg73 5. April 2020 at 13:56
    Goldfischteich 5. April 2020 at 12:25

    Könnte es daher kommen, daß in den Niederlanden mehr getestet wird als in Deutschland?

    —————————————-
    Die Zahlen für die Niederlande haben für mich gegenüber denen in Deutschland auch keine Erklärung. Zumal die Niederlande vorbildlich bei der Bekämpfung der Krankenhauskeime sind. Gibt da viel weniger Fälle als in Deutschland oder gar in Italien.
    Die Anzahl der Tests kann aber zunächst mal keine Rolle spielen, denn für die Niederlande werden ja absolut mehr Tote angegeben als in Deutschland. In Deutschland müßte dann also höchstens nach dem Tod weniger als in den Niederlanden getestet werden.

    Laut Statistik testet Deutschland übrigens die Allgemeinheit (also einschließlich schwacher Symptome) mehr als doppelt so häufig wie die Niederlande. Wenn dann die Zahl der (angeblich) Corona-Toten in den Niederlanden höher ist, würde das in den Niederlanden wie in Italien auf einen höhere Dunkelziffer an Infizierten verweisen. Sonst müßten andere lokale Faktoren vorliegen wie schlechtere Gesundheit der Verstorbenen in den Niederlanden. Kaum denkbar. Und Krakenhauskeime scheiden ja auch aus. Man muß am ehesten davon ausgehen, dass (wenn die Zahlen stimmen) die Dunkelziffer der Infektionen in den Niederlanden höher ist als in den Niederlanden. Dasselbe muß für andere Länder (UK, Frankreich, Belgien usw. auch gelten.) Was das Mysterium Deutschland freilich immer mysteriöser werden läßt.

  115. INGRES 5. April 2020 at 15:38

    Natürlich muß es heißen, dass vermutlich die Dunkelziffer an Infektionen in den Niederlanden höher ist als in Deutschland. Also die Niederlande würden dann eben die Anzahl ihrer Infizierten zu niedrig angeben, bedingt durch weniger Tests.

  116. Ich finde die Frau hat völlig Recht.
    Leider bekommen die Richter ihre Anweisungen vom Justizministerium …. und da sitzt wer ?
    Politiker die von Medien „auf moralischen Kurs “ gebracht wurden.
    Deshalb kann man auch prima gegen die Rundfunkabgabe klagen, ohne die Chance auf Erfolg.
    Klare Gesetze gibt es genug, nur freie Richter gibt es keine.
    Genau so ist das auch jetzt, mit dem einsperren der Bürger, und willkürlichen dichtmachen von Firmen.
    Wo jeder den es interessiert, die Zahlen sehen und mit vergangenen Grippewellen vergleichen kann.
    Da stellt man fest , was tun die hier eigentlich ???? Angst und Schrecken verbreiten ,sonst nix.
    Ich bewundere die Dame. Sie steckt da viel Zeit und Geld rein und weiß genau das sie in unserem in diese seltsame Richtung gewachsenem System ,keinen Erfolg haben wird.

  117. INGRES 5. April 2020 at 15:38

    Also die deutschen Zahlen sind ein absolutes Mysterium. Trotz extrem hoher Zahl an Positiv Getesteten ist die Todesrate gegenüber vergleichbaren Ländern extrem niedrig. Und das ist das eigentliche Mysterium. Zwar haben sich viele angesteckt, aber bisher anscheinend kaum die gefährdeten Gruppen. Das versteh ich nicht (auch wenn es gut ist, wenns so ist). Aber genau deshalb redet man ja permanent davon, dass das noch kommen könne. Nur es muß ja dann schon passiert sein. Und nicht vorwiegend in den letzten 2 Wochen. Inkubationszeit ist ja 2-14 Tage. Also wenn dann ist die nächste Woche entscheidend. Wieso soll das Virus überall allgemein verbreitet gewesen sein, nur nicht in Deutschland, bzw, da bei nur bei jungen Leuten?

  118. INGRES 5. April 2020 at 16:10

    Momentan ist tatsächlich der Streit um die Einstufung von Todesfällen als Corona im Gange. Jemand fordert in der Öffentlichkeit mehr Obduktionen. Wer hätte das gedacht, dass Obduktionen eher Aufschluß geben könnten, wo doch das RKI die Empfehlung gibt sie sein zu lassen.

    Ich hatte mal gefragt, ob Verstorbene vielleicht sogar als Corona gezählt werden, wenn sie beim Tod keinerlei Corona-Symptomen aufgewiesen hätten. Denn das wär ja nun das mindeste was man erwarten würde, zusätzlich zur Infektion mit dem Virus.
    Ich habe nicht daran geglaubt, dass es so etwas geben könne, aber ich hatte eben auch immer nur gelesen, an Corona gestorben, nicht etwa an der Lungenentzündung. Und ja, es werden Verstorbenen als Corona gezählt, die keine Corona-Symptomatik hatten.

    Das RKI soll diesen Fall unter Corona gezählt haben:

    „In Heinsberg etwa ist ein 78 Jahre alter Mann mit Vorerkrankungen an Herzversagen gestorben, und das ohne eine Lungenbeteiligung durch Sars-2. Da er infiziert war, taucht er natürlich in der Covid-19-Statistik auf.“

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-tote-todeszahl-covid-19-robert-koch-institut-rki-zr-13640817.html

  119. Wir müssen dringend etwas gegen die Karies-Pandemie tun. Karies ist für sich zwar nicht tödlich, es sorgt aber für Entzündungen, schwächt das Immunsystem und kann in Kombination mit ernsthaften Vorerkrankungen zum Tode beitragen.

    78 % der Deutschen haben kariogene Bakterien im Rachenraum. Bei einer Sterberate von 2.500 pro Tag ergibt das eine Todesrate von Personen, die mit Karies-Bakterien gestorben sind, von täglich 1950 Menschen !! Macht 702.000 Karies-Tote pro Jahr !!

    Ich fordere: Dringend super-Shutdown, am besten Ess- und Trinkverbot für alle, bis wirksamer Impfstoff gegen Karies-Bakterien entwickelt ist ! Gemeinsam schaffen wir es, diese schwärzeste Zeit der Menschheit zu überstehen !

  120. VERSCHWÖRUNGSTHEORIE 😉

    DIE HERRSCHER HABEN IHR VOLK DURCHSCHAUT

    Für zwei Drittel der Deutschen ist das
    Klima nicht das drängendste Problem
    Veröffentlicht am 28.09.2019
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article201097888/Umfrage-Fuer-zwei-Drittel-ist-Klimaschutz-nicht-draengendstes-Problem.html

    MERKEL & BERATER KÖNNEN AUCH LESEN!

    Umfrage: Deutschen sind Gesundheit und Familie
    wichtiger als Klimaschutz
    Aktualisiert am 27.12.2019

    NACHTIGALL ICK HÖR DIR TRAPSEN:
    In der Umfrage des Instituts Insa für die „Bild“-Zeitung sagten 45,8 Prozent der Teilnehmer auf die Frage, welches Thema ihnen am wichtigsten sei, +++Gesundheit stehe für sie an erster Stelle. Danach folgten Familie und Kinder mit 35,1 Prozent, Geld und Vermögen mit 5,3 Prozent und Job und Rente mit fünf Prozent.

    Das Klima nannten nur 3,5 Prozent der Befragten als wichtigstes Thema. Der Umfrage zufolge gibt es dabei keinen wesentlichen Unterschied zwischen den Altersgruppen. Am häufigsten wurde das Klima mit elf Prozent von den Grünen-Wählern als besonders wichtig genannt.

    Auf die Frage, ob ihnen das Wohlergehen ihrer Familie wichtiger sei als der Klimawandel, antworteten 61 Prozent mit Ja, 19 Prozent mit Nein.
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umfrage-deutschen-sind-gesundheit-und-familie-wichtiger-als-klimaschutz-16554307.html

    DANN KAM DER SHITSTORM WEGEN
    „OMA ALTE UMWELTSAU“…

    HERNACH MERKEL: OMA SCHÜTZEN!

    „Es ist eben nicht egal, was wir tun. Es ist nicht vergeblich. Es ist nicht umsonst“, sagte Merkel. Es gehe um den Schutz der älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, bei denen Infektionen einen schwereren Verlauf haben können.
    +https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-deutschland-177.html

  121. In Amerika gibt es keine Ausgangsbeschränkung oder besser Ausgangssperre. Warum wohl? Natürlich weil die Amis bewaffnet sind. Ein bewaffnetes Volk lässt sich nicht so leicht einsperren. Das weiß Trump sehr genau. Und die Deutschen streiten ums Klopapier und buckeln mal wieder vor Merkel. Wie sagte neulich so ein bekloppter Sprecher im GEZ Fernsehen wörtlich: „Merkel und ihr Volk… !“ Wahnsinn!

  122. Das die Richter des Bundesverfassungsgerichts nicht nach Kompetenz, sondern nach Parteiproporz und Dummheit ausgewählt werden (Müller wurde direkt aus dem CDU Parteipräsidium ins Verfassungsgericht entsendet) mache ich mir da keine Sorgen

    Oder hat das Verfassungsgericht jemals etwas effektiv korrigiert, was die die Linie der Alt-Parteien bestimmt hat?

    Siehe auch:
    Susanne Baer
    https://at.wikimannia.org/Susanne_Baer

    Zitat:
    Susanne Baer (* 1964) ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und seit dem 2. Februar 2011 Richterin am Bundesverfassungsgericht.

    Baer beschäftigt sich in ihren Werken und ihrer Forschung unter anderem mit den Themen Grundrechte und vergleichendes Verfassungsrecht, Genderstudien, Anti­diskriminierungs­recht, feministische Rechts­wissen­schaft und Gleich­stellungs­recht.

    Im Gespräch mit HR2 (ab 08:30) fragte sie der Moderator, ob sie ihren Feminismus mit ins Amt nehme. Darauf sagte sie:

    „Mein Glück ist ja, dass ich das Grundgesetz auf meiner Seite habe. Da für mich Feminismus das Engagement für Gleichstellung ist, steht im Grundgesetz praktischerweise, dass der Staat die Aufgabe hat, die tatsächliche Gleichstellung von Männern und Frauen zu verwirklichen, und dass auch noch drinsteht – soviel zu Gender und nicht nur Geschlecht – dass niemand diskriminieren darf aufgrund der Herkunft und, und, und.“ [9]
    Dazu kommentiert Hadmut Danisch:

    „Und das ist gleich dreifach falsch.
    Denn erstens redet sie oben von Gleichberechtigung (gleiche Startbedingungen, d. Red.), während Gleichstellung (gleicher Zieleinlauf, d. Red.) das Gegenteil davon ist. Zweitens steht das nicht im Grundgesetz. Das behaupten die Genderisten – und speziell Susanne Baer – zwar seit Jahren, aber richtiger wird es dadurch nicht. Im Gegenteil muss man das als systematische Desinformation und Täuschung werten. Eine Verfassungs­richterin, die über die Grundrechte täuscht, ist bemerkenswert. Und drittens stimmt es nicht, dass ’niemand‘ gegen das Grundgesetz verstoßen darf, denn das Grundgesetz bindet nur die drei Staatsgewalten, und sonst niemanden. [10]
    Zur Person Susanne Baer untersucht Hadmut Danisch in seinem Buch „Frauenquote“ drei Hauptfragen:

    Ist Susanne Baer zur Verfassungsrichterin befähigt?
    Wie (und warum) wurde Susanne Baer Verfassungsrichterin?
    Was sind Baers Ansichten über Männer, Recht und Wissenschaft?[11]

    (Genau deshalb wurde wikimannia.org auch zensiert und indiziert)

  123. In der Doku „Profiteure der Angst“ (auf YouTube verfügbar) über die völlig übertriebene Panikmache bei der sog. „Schweinegrippe“ 2009 wird mehrfach das Anti-Grippe-Mittel Tamiflu erwaehnt. Der Wirkstoff heisst Oseltamivir, siehe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Oseltamivir
    Und in dem Wikipedia-Eintrag steht: „Im Jahr 2006 steigerte Roche die Verkäufe von Tamiflu (Handelsname) gegenüber dem Vorjahr um 68 % auf 2,6 Milliarden Schweizer Franken. Tamiflu war damit im Jahr 2006 auf dem vierten Platz der umsatzstärksten Medikamente von Roche (2005: Platz 6). Im Jahr 2008 sank der Umsatz von Tamiflu auf 278 Millionen Franken pro Quartal“
    Und ein Jahr später, 2009, war die Panik um die sog. Schweinegrippe. Das kam aber der Pharmafirma Roche zufaellig (?) sehr gelegen 😉
    Wird vllt. die Forschung am Robert-Koch-Institut u.a. von Roche und anderen Pharma-Firmen gesponsort?

  124. INGRES schrieb am 5.4. 18:18:
    „Ich hatte mal gefragt, ob Verstorbene vielleicht sogar als Corona gezählt werden, wenn sie beim Tod keinerlei Corona-Symptomen aufgewiesen hätten.“
    Ja, hier ein weiterer Fall:
    Frau (93) in Triptis wird als Corona-Tote gezählt (von zu dem Zeitpunkt 9, jetzt 10 in ganz Thüringen). Und wir lesen dazu:
    „Ob die Infektion tatsächlich die Todesursache war, ist jedoch unklar. Die Frau zeigte keine klassischen Covid-19-Symptome und hatte außerdem verschiedene gesundheitliche Probleme.“
    Kann man leicht googlen.

Comments are closed.