Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale): Auf diese Akademie hört die Kanzlerin, wenn sie über Corona-Lockerungen nach Ostern entscheidet.

Von WOLFGANG HÜBNER | Je näher der Zeitpunkt für politische Entscheidungen hinsichtlich der Beendigung oder zumindest Lockerung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen in der Virus-Krise kommt, desto dringender suchen die Regierenden in Deutschland nach wissenschaftlicher Autorität zur Legitimierung ihrer drastischen Entscheidungen.

Nachdem einige Wochen die Demokratie in eine Virologie verwandelt schien, ist Ernüchterung eingetreten: Denn die beiden dem Publikum bekanntesten Fachmediziner, Christian Drosten und Hendrik Streeck, sind sich offenbar ganz und gar nicht mehr einig in der Beurteilung der pandemischen Lage.

Pikant daran ist, dass hinter dieser Auseinandersetzung auch ein Konflikt zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (pro Drosten) und Kanzlerkandidat Armin Laschet (pro Streeck) steht. Was daran die Show von zwei CDU-Politikern oder doch reale Meinungsunterschiede sind, soll hier nicht das Thema sein.

Merkel und die Bundesregierung setzen jedenfalls auf eine neue wissenschaftliche Autorität: Die „Leopoldina“ in der sachsen-anhaltinischen Stadt Halle. Wer den Namen „Leopoldina“ noch nie gehört hat, muss sich nicht grämen.

Denn bislang ist diese Institution als einflussreicher Politikberater wohl nur den wenigsten Deutschen bekannt. Aber lassen wir die „Leopoldina“ sich selbst vorstellen:

„Die 1652 gegründete Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina ist mit ihren rund 1.600 Mitgliedern aus nahezu allen Wissenschaftsbereichen eine klassische Gelehrtengesellschaft. Sie wurde 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. In dieser Funktion hat sie zwei besondere Aufgaben: die Vertretung der deutschen Wissenschaft im Ausland sowie die Beratung von Politik und Öffentlichkeit.“

Die „Leopoldina“ ist zweifellos eine bedeutende Institution in Deutschland. Eines aber ist sie nicht, nämlich eine für Epidemien und Pandemien fachlich kompetente Forschungseinrichtung. Denn geforscht wird in Halle nicht, vielmehr ist das prachtvolle strahlend weiße Gebäude der „Leopoldina“ ein Forum für Forscher aus ganz verschiedenen Gebieten der Wissenschaft.

Nun  hat eine 26-köpfige, hochkarätig besetzte Arbeitsgruppe eine 19-seitige Stellungnahme erarbeitet (hier als pdf im Download), die aktuell in allen Medien große Beachtung findet und der Bundesregierung Orientierung für den Ausstieg aus der virusbedingten Auszeit bieten soll. Wer sich das Dokument allerdings näher anschaut, wird enttäuscht werden: Denn konkrete Ratschläge für politische Entscheidungen werden nicht oder nur sehr vorsichtig erteilt.

Das ist jedoch keineswegs verwunderlich, wenn 26 Wissenschaftler aus ganz verschiedenen Bereichen sich unter Zeitdruck auf einen Text einigen müssen. Und keiner von den 26 Kapazitäten war zuvor mit der jetzigen Situation konfrontiert worden – so wenig wie die Politiker.

Eines der 26 Mitglieder der Arbeitsgruppe ist zum Beispiel der Präsident der „Leopoldina“, der Klimatologe Gerald Haug. Andere sind Juristen, Pädagogen, Theologen, Soziologen sowie auch Repräsentanten naturwissenschaftlicher  Einrichtungen. Virologen sind übrigens keine darunter, auch die Frauenquote mit nur zwei Vertreterinnen lässt sehr zu wünschen übrig.

Die Politiker in Berlin und in den Ländern halten nun zwar den Bericht der „Leopoldina“-Arbeitsgruppe beschwörend hoch, aber entscheiden und diese Entscheidungen verantworten müssen sie unverändert selbst. Da sie bislang ein sehr braves und geduldiges Volk erlebt haben, ist damit zu rechnen, dass der Ausnahmezustand hier und da gelockert, aber noch sehr lange unser Leben bestimmen und entsozialisieren wird. Die vielen klugen Köpfe der „Leopoldina“ werden daran nichts ändern: Denn die wissen auch nicht, was nun zu tun richtig wäre. Aber dafür haben wir ja Angela Merkel!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Es ist Frau Dr. Merkels genialen Intellekt zuzuschreiben, dass sie komplexe Entscheidungen, wie beim Atomausstieg, in die Hände von Theologen, Hausfrauen, Psychologen und Pizzabäckern gibt. Fachleute hält sie prinzipiell außen vor.

    Auch bei der CO2-Bepreisung hat sie auf den Rat von jedem echten Fachmann verzichtet. Dahinter steckt natürlich Kalkül.

    Glaube keiner dass sie nicht sorgfältig prüft, ob irgendeiner ihrer Minister auch nur den Hauch einer Ahnung von seinem Fach mitbringt.

  2. Wird sie dann die unweigerlich kommenden katastrophalen Wirtschafts- und Gesellschaftsschäden auf die „bösen Wissenschaftler“ abwälzen, die ihr halt keine besseren, belastbareren Informationen und Vorschläge gemacht haben? Schuld sind ja bei Merkel immer die anderen… nun ist sie halt da.. die Arbeitslosigkeit, Pleitewelle, der Industriezusammenbruch…. tja Hr. Drosten und Konsorten- als Auftragsmietmaul sitzt man immer auf einem Schleudersitz.. jederzeit.. immer.

  3. Viel interessanter ist doch, wer noch die Finger bei der Leopoldina im Spiel hat und vor allem, wer diese finanziert!
    Dazu zwei Beiträge aus deren Eigenbeschreibung:
    “ Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina wurde am 14. Juli 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften ernannt. Rechtsgrundlage war der Beschluss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder vom 18. Februar 2008. Seitdem steht die Leopoldina unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Sie ist unabhängig und dem Gemeinwohl verpflichtet.“
    „Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist als gemeinnützig tätiger eingetragener Verein organisiert. Sie wird finanziert aus Mitteln des Bundes sowie des Bundeslandes Sachsen-Anhalt, in dem sich ihr Hauptsitz befindet. “
    Noch Fragen???

  4. .

    Betrifft: Gerechtigkeit für CDU-SPD-Regierung

    .

    1.) Lage ist so komplex und schwierig, daß man der Regierung kaum Vorwürfe machen kann.

    2.) Wer weiß es besser ?

    3.) Was ist, wenn zu frühzeitige Lockerung eine Lawine auslößt, die keiner mehr einfangen kann ?

    .

  5. @Renitenz 1.10
    „Wird sie dann die unweigerlich kommenden katastrophalen Wirtschafts- und Gesellschaftsschäden auf die ‚bösen Wissenschaftler‘ abwälzen, die ihr halt keine besseren, belastbareren Informationen und Vorschläge gemacht haben?“
    Man sollte nicht den Teufel an die Wand malen. Sicherlich wird die Wirtschaft Schaden genommen haben. Aber wie groß der ist, lässt sich zurzeit nicht mit Gewissheit sagen. In vielen Branchen gab es einen vollständigen Stillstand. Manche haben nur eine Reduzierung der Aufträge zu verzeichnen und einige haben kaum einen Einbruch gehabt. Wir müssen also abwarten, statt ständig die Regierung für alles mögliche verantwortlich zu machen.
    Wie sieht die Lage denn in anderen Ländern aus? Was ist mit Italien, Spanien oder auch Frankreich. Dort wurden jetzt noch einmal die Einschränkungen um mehrere Wochen verlängert. In den USA sind inzwischen hundertausende Menschen arbeitslos geworden. War Trumps Kurs also besser als der deutsche? Ich denke eher nicht, wenn man sich alleine die Zahlen der Verstorbenen ansieht.
    Letztendlich müssen wir noch sechs bis zwölf Monate abwarten, eher sich herauskristallisiert, wer die Pandemie besser gemeistert hat.

  6. Was hier gepflegt wird, ist die alte bundesrepublikanische Tradition: „Wenn ich nicht mehr weiter weiß, gründe ich einen Arbeitskreis“.
    Geht es schief, hat man einen Sündenbock, geht es gut, läßt man die „Experten für Coronawissen- schaften“ einfach in der Versenkung in der anhaltinischen Provinz verschwinden.
    Sicher der Ratschlag eines kompetzenten Spitzenbeamten aus der Verwaltung!
    Was hier bevorsteht, ist die Wahl zwischen Pest und Cholera. Was wäre Euch lieber?
    Die, die das Ergebnis letztendlich auszubaden haben, sind doch wir …
    Die Heldin der Aktion wird doch schon lange aufgebaut!

  7. Ich denke, dass die Einschätzungen von Philipp Lahm, Christian Streich und Jogi Löw am Ende den Ausschlag geben werden.

  8. Barackler 14. April 2020 at 13:33
    „Ich denke, dass die Einschätzungen von Philipp Lahm, Christian Streich und Jogi Löw am Ende den Ausschlag geben werden.“

    danke für den Lacher.

  9. Man wird ja schon zwangsweise zum Hobby-Virologe.
    So weiß ich das es zwei Impfformen gibt.
    Sie nennen sich Totimpfung und Lebendimpfung.
    Eine Totimpfung wird mit völlig deaktivierten Viren dürchgeführt. Kein Krankheitsausbruch.
    Die Lebendimpfung wird mit teilweise deaktivierten Viren durchgeführt. Krankheitsausbruch möglich.
    Wenn man zur Risikogruppe gehört bitte ordentlich überlegen.

    Seit Anfang des Jahres gibt es auch eine Lebendinfung gegen Ebola. Würde ich mir auch nich spritzen lassen. Man weiß wie tödlich Ebola ist.

  10. und jetzt?

    „Behandlung von Covid-19: Hohe Sterberate bei Beatmungspatienten lässt Ärzte rätseln “

    „Stern“

  11. Öffnet die Grenzen weltweit. Der Rest muss vorläufig und für immer so bleiben. Da das Kontaktverbot die Durchseuchung verhindert. Tja, meine Lieben, das war es dann mit Deutschland und Europa.

  12. Wenn man die Deutschen zum Schlachthof führt streiten sie sich noch darum wer zuerst zum Metzger darf.
    Ihr habt sie immer wieder gewählt.
    Verreckt von mir aus mit eurer Mutti, dummes Volk.

  13. Die Hochverräterin im Kanzleramt dürfte mittlerweile unter Zeitdruck stehen. Spätestens am 24. April (Beginn des Ramadan) muß zumindest das Versammlungsverbot vom Tisch sein. Dafür braucht sie jetzt „wissenschaftliche“ Argumente.

  14. Nun,wir leben in einer Zeit,wo die Wahrheit
    eine untergeordnete Rolle spielt.
    Findet,irgendwen, der sich Dr.,Fakultät,Hochschule,
    oder sonst etwas nennen darf,legt ihm die Mainstreasmdenke,
    und die Politik,die dahintersteht,in den Mund,und wenn er dann,
    dieses, gegen zu erwartenden schnöden Mammon, verteidigt,oder
    vorschlägt,legitimiert er diesen sogleich.
    Es ist wie die Wandlung in der Messe,sind die entsprechenden
    Worte gesprochen,ist die Wandlung eingetreten.
    Das war auch schon beim Klima,und vielem anderen so,
    man sollte darüber nachdenken,und seine Schlüsse ziehen!

  15. Ist mir aufgefallen das die von dem Virus so viel Ahnung haben wie ich, nämlich gar keine.
    Na denn viel Glück oder wie sagt man da?

  16. ghazawat
    14. April 2020 at 13:12

    Glaube keiner dass sie nicht sorgfältig prüft, ob irgendeiner ihrer Minister auch nur den Hauch einer Ahnung von seinem Fach mitbringt.
    ++++

    Da gibt’s auch nicht viel zum überprüfen!

    Ich kenne jedenfalls keinen Minister, der vom Fach ist.

    Das schlimmste Beispiel ist/war unsere Flintenuschi!

    Ansonsten gibt es noch beispielsweise eine Weinkönigin, ein Bankfuzzy für Gesundheit usw..

  17. Hier was für die Lachmuskeln in dieser traurigen Zeit:

    Corona-Kuchen in Form von Lokuspapier
    https://www.wbtv.com/2020/03/28/quarantine-cakes-shaped-like-toilet-paper-demand-amid-coronavirus-outbreak/

    Ihr seht, daß es nicht nur eine deutsche Eigenschaft ist, sich auf Toilettenpapier zu stürzen in finsteren Zeiten. Das ist weltweit so, und in Sterne-Restaurants klauen reiche Frauen auf der Toilette Lokuspapier, wie mir ein Sternekoch und Restaurantbesitzer erzählte.

  18. Jeder Deutsche muss einmal Freitags zum Klimahüpfen, die Verwaltungs Chefs bekommen eine Hartz IV Puff Zulage, und alles kommt rein. Dann darf es so werden wie vorher. Zum Teil zumindest.

  19. Habe erst gestern ein Video gesehen, wonach Gurgeln mit warmem Salzwasser vermutlich dabei hilft, eine Infektion zu lindern. Ist natürlich kein Schutz und kein Heilmittel, sondern nur ein Hilfsmittel.
    Festzuhalten bleibt auf jeden Fall, dass die Bundesregierung und insbesondere Herr Spahn in dieser Krise total versagt haben. Hätte er sich rechtzeitig um Schutzausrüstung gekümmert und die Grenzen dichtgemacht, bräuchten wir jetzt keinen Lockdown.

  20. desto dringender suchen die Regierenden in Deutschland nach wissenschaftlicher Autorität zur Legitimierung ihrer drastischen Entscheidungen

    Wenn Wissenschaft und Politik Hand in Hand marschieren, ist das ähnlich bedenklich als wenn Politik und Kirche oder Wissenschaft und Kirche Hand in Hand spazieren. Weder sind Kirche noch Politik noch Wissenschaft sich gegenseitig verpflichtet.

    Schein aber ein Urbedürfnis totalitärer Weltordnungen zu sein, daß alle drei „einig“ sind. Statt sie als ganz normale Gegner zu begreifen (von denen immer mindestens einer immer korrumpierbar ist).

    In der UdSSR und der DDR, im Kommunismus, war das per Ideologie und Definition ganz brutal gelöst: Die „Wissenschaft“ war das religiös-politsche Mantra Marxismus-Leninismus. Deshalb auch ununterbrochen der „wissenschaftliche Marxismus-Leninismus“. Samt der kompletten Durchdringung von Biologie, Mathematik und allen Naturwissenschaften – vom sozialistischen Gesellschaftslaber ganz zu schweigen – von der Ideologie „Marxismus-Leninismus“.

    Was ähnliches gibt es im Islam: Der behauptet auch, daß Islam, Wissenschaft und Politik eins seien. Der Islam regiert alles. Wie einst der ML alles regierte.

    Aufklärung hat in diesen geschlossenen Systemen nie stattgefunden bzw. wurde rabulistisch als Bestätigung des Totalitären gewertet.

    Daß sich der deutsche Wissenschaftsbetrieb (auch und gerade die Naturwissenschaften!), der von politischen Fördergeldern abhängig ist, so bereitwillig auf den Rücken geworfen hat, hat allerdings auch mich ob der Geschwindigkeit überrascht.

  21. Natürlich gibt es Corona, ich empfehle ab dass die Dummpfbacke Drosten und alle Ministerpräsidenten und auch der Bundestag für 20 Minuten die Luft anhalten , und dann sind unsere Probleme gelöst. Wenn man seit 9 Jahren, so wie ich, kein Fernsehen mehr schaut oder Radio hört, auch keine Tageszeitung liest. Dann merkt man wie blöd die Deutschen geworden sind.
    95 Prozent Volldeppen.

  22. Etwas OT aus Buntburg ehemals Marburg:

    Jan-Thorben-Elias, Malte-Balthasar und Benedikt-Leon wieder einmal …

    Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen erlitt ein 19-Jähriger Schnitt- und Stichverletzungen und liegt im Krankenhaus.
    14.04.2020
    Nach ärztlichen Angaben ist der Gesundheitszustand derzeit stabil. Über weitere Verletzte gibt es keine Erkenntnisse. Die Polizei stellte bislang die Personalien von neun Zeugen und mutmaßlichen Beteiligten im Alter zwischen 17 und 19 Jahren fest und zwei Messer sicher. Zur Feststellung eines genauen Geschehensablaufs, der jeweiligen Tatbeteiligungen und des Grundes der Auseinandersetzung bedarf es weiterer Ermittlungen. Der Vorfall war in der Nacht zum Dienstag, 14. April, gegen 03 Uhr im Eisenacher Weg an der Bushaltestelle Astrid-Lindgren-Schule. Zunächst verbale Streitigkeiten gipfelten in einer Auseinandersetzung offenbar unter Nutzung der beiden sichergestellten Messer. Weitere Auskünfte zu dem Vorfall sind aufgrund der notwendigen umfangreichen Ermittlungen nicht vor nächster Woche zu erwarten. Die weiteren Informationen behält sich die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290-222, vor.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4570778

  23. @ Babieca 14. April 2020 at 14:11

    Ich habe Ihnen im Strang zur „verrückten Anwältin“ noch was geschrieben.

    Sie waren übrigens damals die erste Antwort, die ich hier erhalten habe, Sie hatten mir dankenswerterweise aufgezeigt, wie ich ein Schlepper-Schiff korrekt lokalisieren konnte. Damals hatten Sie mich allerdings geduzt, was ich seither auch so gehalten hatte. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, können wir das gerne wieder so halten.

    Grüsse

  24. @ Antiverschisst 14. April 2020 at 14:10
    „… Hätte er (Herr Spahn – Einfügung von mir) sich rechtzeitig um Schutzausrüstung gekümmert und die Grenzen dichtgemacht, bräuchten wir jetzt keinen Lockdown.“
    ———————————————————————————————————
    Es hätte wahrscheinlich schon gereicht, Schutzausrüstungen etc. nicht in der ganzen Welt zu verteilen.

  25. Babieca 14. April 2020 at 14:11
    Schein aber ein Urbedürfnis totalitärer Weltordnungen zu sein, daß alle drei „einig“ sind.
    —————————————————————————————————
    Das scheint mir auch so. Wenn man sich überlegt, was benötigt wird, um Menschen von der Wiege bis zur Bahre in Unwissenheit, Abhängigkeit und Gefügigkeit festzuhalten, sie „dumm und arm“ zu halten, braucht es doch v.a. drei Kernbereiche, die im Idealfall zusammengenommen seit jeher das Gerüst aller Diktaturen und (kollektivistischen) Zwangssysteme waren:
    – alles, was wirtschaftliche Existenzsicherung angeht- Versorgung mit Geld, Geldsystem, Warenzugriff und -verkehr, Bildung u.a.m.;
    -politische Existenzsicherung- Staatsform, politische Einfluss- und Teilhabemöglichkeiten, Grundrechte, Justizwesen u.a.m.
    – (aus den Erfahrungen vorheriger totalitärer Systeme, die erkannt haben, daß man eine Diktatur nicht errichten kann, ohne den Menschen eine Religion, eine Ersatzreligion oder eine zumindest quasi.religiöse Doktrin anbieten zu können) „religiöse“ Daseinsvergewisserung- „Moral“, Was ist gut/ böse; die „no-Goes“ u.v.a.m.

    Dieses unselige Dreigestirn entspricht doch nicht ohne Grund dem seit Jahrzehnten entsprechend agierenden Dreieck City of London (Finanzen, Geldsystem); Washington D.C. (Politische Rahmenbedingungen- warum kommt wohl so ein Dreck wie Gender oder PC immer aus den bisherigen(Vor-Trump!) USA? und für die Umdeutung, Korrumpierung des Christentums und „Glaubensfragen“ der Vatikan.

  26. Antiverschisst 14. April 2020 at 14:10
    Habe erst gestern ein Video gesehen, wonach Gurgeln mit warmem Salzwasser vermutlich dabei hilft, eine Infektion zu lindern. Ist natürlich kein Schutz und kein Heilmittel, sondern nur ein Hilfsmittel.
    Festzuhalten bleibt auf jeden Fall, dass die Bundesregierung und insbesondere Herr Spahn in dieser Krise total versagt haben. Hätte er sich rechtzeitig um Schutzausrüstung gekümmert und die Grenzen dichtgemacht, bräuchten wir jetzt keinen Lockdown.
    ———
    Nicht erst Jens Spahn hat total versagt. In den Regierungen Merkel, seit 2005, war nur ein Gesundheitsminister Arzt, Philipp Rösler, von der FDP, für zwei Jahre. Alle anderen waren Pharma-Lobbyisten. Das Gesundheitssystem wurde in Deutschland wie in Frankreich kaputtgespart. Lange vor Corona gab es immer wieder Proteste dagegen. Nicht nur Heiko Maas hat Anti-Corona-Material und Medikamente an China verschenkt, als die Epidemie in Deutschland in Gang kam, sondern auch Emmanuel Macron tat dies, am 19. Februar 2020. Es scheint eine Übereinkunft gewesen zu sein, den Chinesen „aus Solidarität“ zurückzuschicken, was von dort bezogen worden war.

  27. Barackler 14. April 2020 at 14:25

    Ich habe Ihnen im Strang zur „verrückten Anwältin“ noch was geschrieben.

    Danke, da gehe ich gleich mal nachsehen.

    (…) Damals hatten Sie mich allerdings geduzt, was ich seither auch so gehalten hatte. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, können wir das gerne wieder so halten.

    Gerne. Ich empfinde das als Kompliment. Da inzwischen die die Duzerei von Politik, Polizei (in ihre Tweets) und allerorten so zugenommen hat, übertreibe ich das aktuell wohl mit dem Siezen selbst gegenüber denjenigen, mit denen ich bereits per du war.

    Immer wieder lesenwert: „Dear Doosie“ (Soll ich Sie jetzt „Du“ oder „Sie“ nennen? Ich nenne Sie Doosie“). Ein Roman eines Deutschen – Werner Lansburgh -, der sich genau mit dem Problem beschäftigte…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Lansburgh

  28. Es wird so sein, dass viele, wenn nicht schon sehr sehr viele Menschen bereits eine Coronavirus-Infektion hinter sich haben, ohne davon zu wissen.!

    Ich hab ja bereits hochgerechnet, dass ich davon ausgehe das dies bereits bei +/- 15 Mio Buntlandbürgern der Fall sein sollte anhand der vermeldeten Durchseuchungsquote von 15% im Lkr. Heinsberg, von vor ein paar Tagen.
    Nochmal: Durchseuchungsquote = Corona erfolgreich überstanden = Körper hat Antikörper gebildet!!!

    Hier sollte man massiv ansetzen um nun schnellstmöglich eine wasserdichte Prognose abgeben zu können.

    In diesem Fall hat das körpereigene Immunystem den Erreger erfolgreich bekämpft und Antikörper gegen das Coronavirus sind im Blut nachweisbar.

    Von Selbsttests, die man im Internet erwerben kann, wird abgeraten. Das Ergebnis solcher Tests sei schlichtweg nicht aussagekräftig!

    Ausweg;

    ELISA-Tests auf das neue Sars-CoV-2 sind zwar bereits auf dem Markt, allerdings nur sehr wenige. In China kamen Maschinen, die ELISA-Tests durchführen konnten, in über 100 Kliniken zum Einsatz. In Deutschland werden ELISA-Antikörpertests aktuell nur in Ausnahmen durchgeführt, was vor allem der aktuell fehlenden Verfügbarkeit geschuldet ist…..!!
    Blutproben können aber in vielen Fällen nicht zeitnah untersucht werden, weil das die Labore derzeit – wie alle anderen Labore Deutschlands auch – seitens des Herstellers nur sporadisch mit Reagenz beliefert werden können..

    Wichtig:

    Antikörper können erst ca. 2 Wochen nach Symptombeginn und ca. 4 Wochen nach Infektion nachgewiesen werden.

    Es wäre so einfach, an sagen wir 10 verschiedenen Gebieten in Buntland, wahllos ausgewählt, von mir aus in Altersgruppen aufgeteilt, jeweils 1000 Einwohner ( gerne auch mehr)mit dem ELISA-Test >Blutproben zu analysieren dies 3x alle 2 Wochen bei den selben Testteilnehmern und schon hätten wir faktenbasierte Zahlen über das Virus.
    Wenn nur nicht der medial vertuschte Mangel letztendlich an ALLEM wirklich wichtigen Utensilien wäre..

  29. Was macht eine Ahnungslose, die dem Wahn verfallen ist, die Reinkarnation der Göttin EUropa und unfehlbar zu sein, wenn sie Rat sucht?

    Na, sie fragt andere Ahnungslose, damit nicht die Gefahr besteht, dass sie sich ihrer Unwissenheit bewusst wird.

    Und das zieht sich queer durch ihre gesamte Politik inklusive ihrer Personalauswahl.

  30. Die internationalerenommierte Bundesforschungsanstalt für Kaffeesatzleserei empfiehlt, ihren politisch abhängigen und im Auspendeln von Virusforschungsergebnissen erfahrenen Gefälligkeitsgutachtern Vertrauen zu schenken. #mitmerkeldurchdiekrise

  31. Antiverschisst 14. April 2020 at 14:10

    Nun, Minister Spahn kann nichts zur Verfügung stellen, was Mini sterkollege Maas vorher schon in die Brudervolksrepubliken China und Gaza verschenkt hat.

  32. Armin Laschet ist eine tragische Figur, dessen Kanzlerkandidatur zwischen Karneval und Ramadan zerrieben wurde.

  33. dr.ngome 14. April 2020 at 14:49

    Damit wird den Restdeutschen einsuggeriert, man könne die Wirtschaft jederzeit nach Bedarf „runterfahren“ und wieder „hochfahren“. Niedlich! Vermutlich mit einem großen Schalter im Wirtschaftsministerium. „Altmeier, legen Sie den Schalter um, aber dalli, Sie Dickwanst!“

    Mein Reden seit längerem. Da sitzen dümmliche Polithansel und Sprechblasenproduzenten im Reichtstag vor Mikrofonen, die was wichtig-wichtig von „Hochfahren“ und Runterfahren“ schwallen. Vermutlich, weil sie wie ein Pavian mit Erdnüssen – oder auch ohne – gelernt haben, daß sie ihren Dienstrechner abends „runterfahren“ und morgens wieder „hochfahren“: An-Aus-klappt.

  34. Das tragische der Menschheit ist, dass sich Idioten erheblich stärker vermehrt haben, als die Vernünftigen und Intelligenten! 🙁

  35. Ich versuche die ganze Zeit verzweifelt mir das Grinsen aus dem Gesicht zu wischen….fällt einem Zeitweise äußerst schwer…..

  36. @ Antiverschisst 14. April 2020 at 14:10
    „…Gurgeln mit warmem Salzwasser vermutlich dabei hilft, eine Infektion zu lindern. “

    viel wasser trinken – aber nicht zu viel mit von was drinne – soll auch helfen.
    wenn man dasS warme salzwasser schluckt, muss man kozzen,
    aber hat vorher die corona-viecher im magensaft von 1p salzsaeure ersaeuft.

    in zimbabwe – btw – empfahlen intl hilfsorganisationen frauen weissen joghurt
    zu auswaschung ihres inneren geschlechtsapparates, um evtl hiv-viren zu toeten:
    der schwarze mann dort will (ganz fuer sich) viel lustgewinn durch hohe reibung,
    weshalb die schwarze frau ihren g.-apparat fuer ihn trocken halten muss.
    trockene haut, reibung, abrieb, kleine wunden, blutaustausch > HIV-infiziert.

    „in diesen zeiten schwerer pruefung unser aller“ (pastor steineimer).

  37. Also ich bin mir ziemlich sicher, das alle Einschränkungen fallen bzw zum 23. ausgesetzt werden. Denn dann ist Merkels Lieblingskinder Rammeldarm. Und sie weiß, daß sich ihre Lieblinge imn Gegensatz zum deutschen Doofvolk nicht an Beschränkungen hält.

    Also warum riskieren, das Merkels Lieblinge die Polzei und alle andere mit ihrer Nächstenliebe überschwemmt – wir wissen doch auch so, das alle so friedlich und so arm sind…und so unglaublich friedfertig….

  38. “Die Getriebenen”: Angela Merkel und die Flüchtlingskrise
    Der Film “Die Getriebenen” (Mittwoch, 20.15 Uhr, ARD) zeigt die Tage im Sommer 2015, bevor Angela Merkel ihre Schlüsselentscheidung in der Flüchtlingskrise fällt.
    Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Robin Alexander.
    Der Film rekonstruiert akribisch – nimmt sich aber auch die Freiheit zu fiktiven Szenen in der Merkel’schen Küche.

  39. Frank Castle 14. April 2020 at 15:16

    ****Vermutlich in der Nacht zum Karfreitag wurde das etwa zweijährige Tier geschächtet und offenbar fachmännisch ausgenommen.***
    Kornwestheim-unbekannte-schlachten-schafbock-in-streichelzoo_aid-50044293

    Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen

    Jaja…

  40. „… wirtschaftlichen Einschränkungen…“ : wir haben ja gehört das die üblichen Verdächtigen wieder nach Enteignung der Reichen rufen. Daraufhin hatte ich heute einen schönen Traum.

    Nach der sagenhaften Rede des Hrn. Steinmeier, es war in meinem Traum etwa 20:30 Uhr, wurde ein Gruppenfoto arrangiert. In der Mitte Frau Kanzlerin, rechts davon Steinmeier, Laschet, Söder, Merz, Esken, Kühnert, Lindner und links davon Habeck, Roth, Kipping, Riexinger, Bedford-Strohm und Marx. Sie hielten ein Demonstrationsbanner in der Hand mit dem Text : „Auch wir verzichten auf die Hälfte unserer Gehälter“. Aus dem Off entbrannte Jubel. Mein Traum begann sich wild zu drehen und ich wachte schweißgebadet, aber hoffnungsfroh auf.

  41. nicht die mama 14. April 2020 at 15:28
    Frank Castle 14. April 2020 at 15:16

    Mohammedaner stehlen, schächten, fressen erbarmungslos alle kleinen Wiederkäuer (Schafe, Ziegen), die sie in Deutschland – wie aus Wüstistan gewohnt – ohne das geringste Risiko rauben und schächten können. Sie finden das hier sogar besonders praktisch: Die Viecher sind in der Regel handzahm, stehen bequem auf Weiden, und daß es hier Hobby- und Erhaltungszuchten, Impfungen und sonstwas gibt, stört die Wilden überhaupt nicht: „Da sssahm Schaf – in Ssaun – passe keiner nachts auf! Du nähme-Schächte-Brate! Yallah!“

  42. DieStaatsmacht 14. April 2020 at 14:49
    An den Folgen der durch Shutdown ausgelösten Krise werden um ein Vielfaches mehr Menschen sterben
    https://youtu.be/uQQm7bKJskM
    ———–
    Wenn die Globalisierer die Pandemie auch nicht losgetreten haben mögen, so nutzen sie diese doch, um die Wirtschaft zu ihren Gunsten völlig umzukrempeln. Das Ende der Mittelschicht und damit der Nationalstaaten ist eingeläutet. Die EU-Regierungen dürfen eigenständig nur noch das Elend verwalten, die Politik wird durch die Großunternehmen gelenkt.

    10. APRIL 2020. Covid-19 und die demokratische Weltregierung
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/covid-19-und-die-demokratische.html

    Ein Blick auf den Börsenmarkt lohnt! Nach einem steilen Abstieg geht’s wieder aufwärts. Alles im grünen Bereich! Und das beim Stillstand unseres gesellschaftlichen Lebens. Die Globalisierer machen mit Toten, Sterbenden und Lebendigen Geschäfte, mit jedem!
    https://www.finanzen.net/

  43. DieStaatsmacht 14. April 2020 at 14:49
    An den Folgen der durch Shutdown ausgelösten Krise werden um ein Vielfaches mehr Menschen sterben
    *https://youtu.be/uQQm7bKJskM
    ———–
    Wenn die Globalisierer die Pandemie auch nicht losgetreten haben mögen, so nutzen sie diese doch, um die Wirtschaft zu ihren Gunsten völlig umzukrempeln. Das Ende der Mittelschicht und damit der Nationalstaaten ist eingeläutet. Die EU-Regierungen dürfen eigenständig nur noch das Elend verwalten, die Politik wird durch die Großunternehmen gelenkt.

    10. APRIL 2020. Covid-19 und die demokratische Weltregierung
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/covid-19-und-die-demokratische.html

    Ein Blick auf den Börsenmarkt lohnt! Nach einem steilen Abstieg geht’s wieder aufwärts. Alles im grünen Bereich! Und das beim Stillstand unseres gesellschaftlichen Lebens. Die Globalisierer machen mit Toten, Sterbenden und Lebendigen Geschäfte, mit jedem!
    https://www.finanzen.net/

  44. Und die linksgrüne Lügenpresse, samt öffentlich-rechtlichen Propagandafunk, beruft sich immer auf Zahlen und Aussagen der privaten John-Hopkins-Universität. Die gehört Bill Gates und gehorcht dessen globalistischer NWO…!

  45. Wie ich gestern schon schrieb,
    MERKEL IST DER LEOPOLDINA ZUGENEIGT:

    Startseite _

    Leopoldina
    Bundeskanzlerin Angela Merkel zu
    10 Jahren Nationalakademie

    „Die Nationale Akademie der Wissenschaften ist Herz und Stimme der deutschen Wissenschaft. Die Leopoldina nimmt sich ihrer Rolle als Vermittlerin wissenschaftlicher Erkenntnisse mit beeindruckendem Engagement an. Sie genießt dafür national wie international sehr hohes Ansehen. Für ihre Leistungen in den vergangenen zehn Jahren möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen. Ich freue mich darauf, auch künftig von der Leopoldina als wichtiger Impulsgeberin in der öffentlichen Meinungsbildung zu hören und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland.“

    Dr. Angela Merkel

    Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
    https://www.leopoldina.org/10-jahre/bundeskanzlerin-merkel/

  46. merkel hat ganz einfach schnell noch über alte Beziehungen ein weiteres Gremium/Institut „gekauft“, das ihr nun Gefälligkeits-Gutachten erstellen wird. Wenn in der aktuellen Stellungnahme nichts konkretes drinsteht, ist das explizit von Merkel so angefordert, um Ende der Woche die Meinungsumfragen abzuwarten und dann ihr Fähnchen nach dem Wind zu hängen.

  47. Was immer die vorhaben, man sollte es genau unter die Lupe nehmen. Der „europäische Ansatz“ ist für mich kein Maßstab, da die EU nur an unserem Geld interessiert ist.
    Mich interessiert erst mal, was gut für Deutschland ist. Und da habe ich ein Problem mit der politischen Führung, die einfach mein Vertrauen verspielt hat, seit Jahren schon.
    Wenn der Umgang mit Corona zu einem Kanzler Wahlkampf wird, dann muss dort sofort der Stöpsel gezogen werden. Bislang nutzt Söder den Dilettantismus seiner Kollegen gnadenlos für sich aus. Aber das kann es wohl nicht sein. Wir brauchen ein politisch unabhängiges Gremium, und das gibt es bislang nicht. Alle hängen am Tropf irgend einer Partei. Und dass Merkel mit unserem Land noch nicht fertig ist, dürfte ebenfalls klar sein. Die wird uns noch ein hübsches Abschiedsgeschenk hinterlassen wollen. Und das gilt es als solches zu erkennen. Also aufgepasst!

  48. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 16:08

    „.. wünsche ihr weiterhin viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland.“
    _____________
    Um mal auf obigen Auszug zurückzukommen- ich wünsche mir auch „einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland.“ Wie sich der fromme Wunsch mit dem föderalen System vertragen soll, erschliesst sich mir nicht. Bislang sehe ich, dass sich das Gequatsche um „Digitalisierung“ in den Schulen so gut wie garnicht durchgesetzt hat. Schüler gammeln zu Hunderttausenden vor sich hin. Laschet leistete sich zu Beginn der Schulschliessungen einen folgenschweren Versprecher (ich hoffe zumindest es war ein Versprecher): „Ab Montag wird die Schulpflicht ausgesetzt.“ Das haben viele Schüler wohl zu wörtlich genommen. Die arbeitslosen Lehrer werden nicht eingesetzt, um ein Bildungsvakuum zu vermeiden. Digital sind die Schulen miserabel aufgestellt. Nichts passiert. Es gibt indes Schulen, die ihre IT Infrastruktur im Krisenmodus fahren können. Also zumindest den Kontakt zum Schüler nicht abbrechen lassen. Aber das sind die Ausnahmen. Die Wirtschaft wird zukünftig genau betrachten, welcher Gymnasiast oder Student mit einem Corona Abschluss/Diplom abgeschlossen hat, wenn es um Einstellungen geht.

  49. LEOPOLDINA

    Zeit des Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

    …Dennoch bleibt die Bestandsaufnahme beschämend. Nach neuesten Forschungen wurden insgesamt 94 Mitglieder aus politischen oder rassischen Gründen ausgeschlossen.[50] Auch der nichtjüdische Pädiater Ernst Freudenberg wurde gestrichen, der 1938 in die Schweiz emigrierte, da er sich nicht von seiner jüdischen Ehefrau trennen wollte. Elf Mitglieder der Leopoldina verloren durch die NS-Gewaltherrschaft ihr Leben:…

    Sowjetische Besatzung und Deutsche Demokratische Republik

    (:::)

    In das nach dem Tod Abderhaldens (1950) vakante Präsidentenamt wurde nach der Wiederzulassung der Akademie der Geograph Otto Schlüter gewählt, der sich aber aus Altersgründen intensiv um einen jüngeren Nachfolger bemühte, sodass schon 1954 der Botaniker und Pflanzenphysiologe Kurt Mothes (1900–1983) dieses Amt übernahm.[76] Das 1872 abgeschaffte Amt des Director Ephemeridum wurde 1954 für Rudolph Zaunick wieder eingeführt, der damit für alle Schriften der Akademie verantwortlich zeichnete.

    (:::)

    Offiziell gültige Statuten hatte die Leopoldina während der gesamten DDR-Zeit nicht. Vom Senat Ende der 1960er Jahre beschlossene Neufassungen blieben ministeriell unbestätigt und wurden nur akademieintern angewandt, da keine Einigung mit dem zuständigen Ministerium erzielt werden konnte. Als Druckmittel kamen gelegentlich – beispielsweise nach der Absage der Jahresversammlung 1961 in Schweinfurt, „um die Leopoldina mit allen Mitteln lahmzulegen“ – Kürzungen der staatlichen finanziellen Unterstützung zum Einsatz,[78] von Seiten der Akademie die unterschwellige Drohung, durch den von westdeutschen Mitgliedern dominierten Senat den Sitz der Leopoldina in die Bundesrepublik zu verlagern.[79] Ein deutliches Signal war schon die dauerhafte Etablierung eines westdeutschen Mitglieds als „auswärtigen“ Vizepräsidenten, zuerst 1955 bis 1960 wahrgenommen von Nobelpreisträger Adolf Butenandt (1903–1995).

    Der Prestigegewinn durch die Teilnahme internationaler wissenschaftlicher Prominenz an den Jahresversammlungen der Leopoldina in Halle und die internationale Resonanz zählten aber für die DDR-Führung schließlich doch mehr als ihre Lahmlegung, so dass die Akademie weitgehend frei von staatlicher Einflussnahme ihrem gesamtdeutschen Charakter treu bleiben konnte, sowohl in der zweimal zehnjährigen Amtszeit (statutengemäß seit 1872) von Mothes als auch unter seinem Nachfolger seit 1974, dem Physiker Heinz Bethge (1919–2001).[80]

    Mit dem Biologiehistoriker Georg Uschmann (1913–1986) als Direktor des Archivs seit 1967 konnte in der Folge sukzessive die akademieeigene wissenschaftshistorische Arbeit in bescheidenem institutionellem Rahmen ausgebaut werden, während ein ähnliches Ansinnen von ministerieller Seite nach der Wiedereröffnung 1952, „der Leopoldina ein wissenschaftshistorisches Institut anzugliedern“, durch die Akademie abgewehrt wurde,[81] um das Archiv nicht dem Zugriff von außen zu öffnen.

    Bethge konnte auf den schon im Zusammenhang mit dem Bibliotheksbau 1903/04 von der Akademie weitsichtig erworbenen Grundstücken mit Geldern der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung unter Beteiligung der Volkswagenstiftung ein modernes Hörsaalgebäude errichten lassen, das 1988 eingeweiht wurde. Zugunsten eines jüngeren Nachfolgers wurde 1989 der Pflanzenbiochemiker Benno Parthier (* 1932) gewählt, noch ohne jede Ahnung, dass der Amtswechsel im Juni 1990 mit der Währungsunion und mit dem Jahr der deutschen Wiedervereinigung zusammenfallen würde.[82]

    ➡ Nach der Wiedervereinigung: Erhebung zur Nationalen Akademie der Wissenschaften

    Seit 1991 hat die Leopoldina den privatrechtlichen Status eines eingetragenen Vereins (Statut vom 5. April 1991, amtlich registriert seit Januar 1992, mit der Verringerung der Amtszeit des Präsidenten von zehn auf sieben, seit 1998 auf fünf Jahre bei einmaliger Wiederwahl).[83] Mit dem Wegfall der deutsch-deutschen Grenze wurde die Rolle der Akademie als einer wirkungsvollen Klammerfunktion für die Wissenschaften aus beiden deutschen Staaten überflüssig, aber zugleich entstanden ihr neue Wirkungsfelder, international und interdisziplinär, sowie mit einem Leopoldina-Förderprogramm für junge Wissenschaftler, im Jahre 2000 auch mit der Gründung der Jungen Akademie für den Nachwuchs, gemeinsam mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.[84]

    Unter den 1996 von Georgien zurückgegebenen 100.000 Beutebüchern befanden sich auch einige aus dem Besitz der Leopoldina, die aber noch 6.902 Exemplare vermisst.[85] Am 11. Juli 2008 fanden deutsche Journalisten in Tiflis weitere 100.000 Bücher, darunter auch Exemplare der Leopoldina.[86] Diese sollten im Herbst 2009 zurückgegeben werden.[87] Eine Rückgabe hat jedoch bislang nicht stattgefunden…

    Am 22. September 2009 erwarb die Leopoldina das ehemalige Logenhaus* „Zu den drei Degen“, das bis Ende 2011 saniert, im Mai 2012 im Rahmen eines Festaktes feierlich eingeweiht wurde und seitdem als Hauptsitz der Akademie genutzt wird…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Akademie_der_Naturforscher_Leopoldina#Sowjetische_Besatzung_und_Deutsche_Demokratische_Republik
    ➡ Die Akademie gab Stellungnahmen zu verschiedenen Themen heraus.[92] Besonders medienwirksam[93] war die Stellungnahme[94] zur nationalen Klimapolitik im Juli 2019 – speziell zur Einführung einer CO2-Steuer.[95]
    https://www.leopoldina.org/publikationen/detailansicht/publication/klimaziele-2030-wege-zu-einer-nachhaltigen-reduktion-der-co2-emissionen-2019/

    *LEOPOLDINA & FREIMAUREREI

    Die Leopoldina in Halle hat einen historischen Freimaurer-Raum restauriert. Neun Jahre nach der Übernahme der Örtlichkeiten ist der Ritualraum fertiggestellt worden, teilte die Wissenschaftsakademie mit. Wegen der aufwendigen Wand- und Deckengestaltung sei der Raum künstlerisch wertvoll, hieß es. Besucher könnten das Objekt künftig im Rahmen von Führungen besichtigen.

    Der Ritualraum liegt im zweiten Stock der ehemaligen Freimauerer-Loge „Zu den drei Degen“. Die weiß überstrichenen Malereien waren bei der Übernahme des Gebäudes entdeckt worden. 2014 konnte die Restaurierung beginnen. Begleitet wurden die Arbeiten von einem Restaurator aus Halle und dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie.

    Die Leopoldina wurde 1652 gegründet. Im Juli 2008 wurde sie zur Nationalen Akademie der Wissenschaft ernannt, 2009 bezog sie das ehemalige Logenhaus nahe der Martin-Luther-Universität und der Altstadt.

    Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird…

    Dienstag, 30. Oktober 2018
    Historischer Freimaurer-Raum im heutigen Hauptsitz der Leopoldina restauriert

    Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat heute in ihrem Hauptsitz in Halle (Saale) einen historischen Freimaurer-Raum des ehemaligen Logenhauses „Zu den drei Degen“ vorgestellt. Der Logen-Raum wurde in den vergangenen vier Jahren restauriert. Er gilt aufgrund seiner aufwändigen Wand- und Deckengestaltung aus dem Jahr 1906 als künstlerisch wertvoll und stellt in Deutschland eine Seltenheit dar. Im Rahmen von Führungen durch das Hauptgebäude der Leopoldina können interessierte Besucherinnen und Besucher ihn künftig besichtigen.

    „Mit der Übernahme des Gebäudes auf dem Jägerberg im Jahr 2009 haben wir auch das kunsthistorische Erbe des Hauses angetreten. Deswegen sind wir froh, dass auch die Restaurierung des historischen Freimaurer-Raumes jetzt fertiggestellt werden konnte. Unser Dank gilt dem Leopoldina Akademie Freundeskreis für die finanzielle Unterstützung des Vorhabens, Herrn Dr. Gerhard Richwien für die Ausführung der Arbeiten und Frau Dr. Sabine Meinel und Herrn Torsten Arnold vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie für die fachliche Begleitung“, sagte die Generalsekretärin der Leopoldina, Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug, heute bei der Vorstellung des Raumes.

    Das Gebäude auf dem Jägerberg in Halle hat eine wechselvolle Baugeschichte. Die Ursprünge des ehemaligen Logenhauses gehen auf die 1820er Jahre zurück. Das Gebäude ist mehrfach erweitert und umgestaltet worden. 2009 erwarb die Leopoldina das Gebäude von der Weltkugelstiftung, der Rechtsnachfolgerin der Freimaurerloge „Zu den drei Degen“.

    Mit Mitteln des Konjunkturpakets II und unter Begleitung des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt wurde es zum Hauptsitz der Akademie hergerichtet. Im Zuge der Arbeiten entdeckten Restauratoren im zweiten Obergeschoss einen ehemaligen Ritualraum der Freimaurerloge, dessen aufwändige und künstlerisch wertvollen Wand- und Deckenmalereien von weißer Farbe übermalt waren. Seine Restaurierung musste aus zeitlichen und finanziellen Gründen zunächst zurückgestellt werden.

    2014 konnte die Restaurierung des Raumes beginnen. Gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie des Landes Sachsen-Anhalt…

    Das Vorhaben wurde vom Leopoldina Akademie Freundeskreis finanziert. Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Akademie in vielfältiger Weise…
    +https://www.leopoldina.org/presse-1/pressemitteilungen/pressemitteilung/press/2574/

  50. Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften,

    Richtig:
    Nationale Akademie der Geschwätzwissenschaftler

    „Kein eindeutiger Trend“ – RKI-Präsident übt leise Kritik am Exit-Plan von Merkels Beratern
    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-robert-koch-institut-rki-pressekonferenz-zahlen-infizierte-tote-leopoldina-exit-shutdown-zr-13649989.html

    Coronakrise
    Virologe Kekulé sieht Öffnung der Grundschulen kritisch
    Die Empfehlungen der Leopoldina bei der Öffnung der Grundschulen seien „sehr optimistisch“, sagte der Virologe Alexander Kekulé im Dlf. Es müsse deshalb gesellschaftlich diskutiert werden, ob man in Kauf nehme, dass sich Schulkinder infizierten und das möglicherweise auch in die Familien tragen.

    https://www.deutschlandfunk.de/coronakrise-virologe-kekule-sieht-oeffnung-der-grundschulen.694.de.html?dram:article_id=474615

  51. Krankenhäuser in Deutschland
    Wollte die Leopoldina einen Kahlschlag?
    Stand: 14.04.2020 13:47 Uhr
    .
    Diskussionspapier war keine Empfehlung
    .
    Autoren befürworten weniger Kliniken
    Insgesamt lässt sich das Diskussionspapier also durchaus so zusammenfassen, dass die Autoren weniger Kliniken befürworten.
    (…)
    2019 hatte die Bertelsmann-Stiftung eine Untersuchung vorgestellt, der zufolge weniger Krankenhäuser eine bessere Versorgung leisten könnten. Die Studie wurde massiv kritisiert.

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/leopoldina-113.html

  52. Das „Heidschnucke frisch geimpft : Unbekannte stehlen für Menschen giftiges Schaf in Rheinland-Pfalz“ ist der Hammer! Bin mir sicher, das Schaf wurde inzwischen verspeist und die spreng-‚Gläubigen‘ Esser sind inzwischen auf der Intensivstation oder bereits verstorben (fließt wie immer in die Corona-Sterbeliste ein!) , da die Meldung bereits vom 8. April stammt. Auch auszuschließen ist, das kriminelle Schafdiebe aus Islamien Zeitung lesen oder zumindest der deutschen Sprache mehr als rudimentär folgen können, so daß sie die Meldung zur Kenntnis nehmen würden oder sich gar vom Verzehr abhalten werden…
    KARMA IS A B*TCH!!!

  53. Mantis 14. April 2020 at 16:56

    Nun, im Klaifat Al-Laschet (früher MRW) sind die Schulen geschlossen, da kann Kaddor keine IS-Kämpfer ausbilden wie früher.

  54. Nicht die Kanzlette hört auf die Akademie, sondern die Akademie auf die Kanzlette!
    Wer sich die vorgeschlagenen Lockerungen und Maßnahmen der selbsternannten ‚Experten‘ genauer ansieht, erkennt klar die bekannte Linie des Merkel-Regimes. Mehr Europa, mehr Klimablödsinn, mehr Energiewende. Das soll angeblich die wirtschaftlichen Folgen des sog. ‚Shutdown‘ mildern. Dazu vollkommen weltfremde Lockerungen der Maßnahmen. Zuerst sollen Grundschulen und Kindergärten öffnen. Was für ein Unsinn; weiß doch jeder, daß sich ansteckende Krankheiten dort am schnellsten verbreiten. Warum also schreiben die ‚Experten‘ diesen ganzen Quark zusammen? Weil er ihnen vorgegeben wurde, ganz einfach.

  55. aenderung 14. April 2020 at 13:35

    Barackler 14. April 2020 at 13:33
    „Ich denke, dass die Einschätzungen von Philipp Lahm, Christian Streich und Jogi Löw am Ende den Ausschlag geben werden.“

    danke für den Lacher.
    __________________________

    Den nehme ich auch mit 🙂

  56. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 14. April 2020 at 16:25

    1.) Die lieben Schülerchen sollen jetzt TV glotzen, weshalb
    die ÖR extra Kinderbildung senden.

    2.) In Zukunft gibt es nur noch sozialistische Planwirtschaft
    u. da ist vor allem „Haltung“ notwendig. Merkel mußte zu
    ihrer Doktorarbeit extra ein Papier über Marxismus-Leninismus
    erstellen. In Zukunft müssen die Doktoranden, egal welcher Disziplin,
    über Klimaschutz, Nazis, EU u. positiv über Mutti Merkel schreiben.

    „Geht es der EU gut, geht es Deutschland gut“

    „Mit dem Klimaschutz Europa bis zum Niger retten“
    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/be139514-0001-0004-0000-000001058223_w948_r1.77_fpx46.07_fpy54.97.jpg

    „Geburt der Venus oder die Göttin Europa“ 😛
    https://mobil.mopo.de/image/4837500/max/600/450/1ee252896dd9f9404e3d38a1320e3f65/VU/mc-3284fe0099214995-b-jpg.jpg

  57. Dortmunder Buerger 14. April 2020 at 17:31
    Nicht die Kanzlette hört auf die Akademie, sondern die Akademie auf die Kanzlette!
    ________________________
    Bin ich nicht von überzeugt. Selbst wenn dem so sein sollte, hat dieser Verein in meinen Augen bisher den realistischsten Ansatz geäussert. Niemand ist bei der Akademie angestellt, das sind die Reihe durch Praktiker, auch wenn es Akademiker sind. Aber dumm ist das auf keinen Fall, was die so weit vorschlagen. Bester Beweis dafür ist die Aussage, dass sie nur Vorschläge machen, die Entscheidung aber bei der Politik liegt. Die lassen sich also keine Arschkarte zustecken.

  58. .

    Betrifft: Artikel-Bild (mit Merkel)

    .

    1.) Die von “Unfähigkeit“ geschlagene kinderlose Alt-Kommunistin im: Machtrausch !

    2.) Sekundiert von 550.000 Karteileichen (CDU-CSU-Partei-Mitglieder)

    3.) Sekundiert von Nachrichten-Fälschern von ARD-ZDF und Print = Hoftrompeter

    .

  59. Egal, was morgen entschieden wird, Frau Merkel hat auf jeden Fall alles richtig gemacht.

    Das wird die BRD Schweinepresse dem Volk schon so „einordnen“.

  60. Goldfischteich 14. April 2020 at 16:05

    Läuft doch schon seid Tagen die Aufwärtsbewegung…und weit darüber hinaus..
    Bspw. Amazon, Newmont Mining mit blitzsauberer V-Formation und „Aufwärtshaken“ auf der rechten Seite..
    Man muss nur was draus machen..
    Der Beatmungsgerätehersteller meines Vertrauens aus Lübeck auch schön bei 100€ vertickt…wie angekündigt hier vor ein paar Wochen, bei Ausbruch gen Norden..
    Schön zu sehen auch Takeda, Johnson & Johnson..alles fett iim grünen Bereich..Jetzt nur noch die Meldung..,dass einer von BEIDEN den Megawirkstoff gg das achso gefährliche Corönchen im petto hat.
    Dann war es eine (sehr)gute real nicht existierende Krise for me..

    .

  61. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 14. April 2020 at 18:03

    Leopoldina – ein Freimaurertreffpunkt:
    Austausch, Filz u. Auskungeln
    Welcher der Wissenschaftler, die dort
    ein- u. ausgehen, kein Freimaurer sei,
    wäre interessant. Wahrscheinlich gar keiner.
    Mehr hier:
    Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 16:25

    Man müßte deren Veröffentlichungen mit Ratschlägen
    zur Klimarettung, zum Coronavirus usw. entsprechend
    abklopfen.

    Leopoldina: Der seltene Ritualraum der Freimaurer

    Ein lange Zeit vergessener Raum im Hauptgebäude der Leopoldina zeugt seit neuestem vom kulturhistorischen Erbe der halleschen Freimaurer. In Deutschland soll er einzigartig sein.

    WER´S GLAUBT!
    „Mit dem Kauf des Gebäudes hat die Leopoldina das kulturhistorische Erbe der Freimaurer angetreten“, sagte die Generalsekretärin der Leopoldina Jutta Schnitzer-Ungefug am Dienstag. „Wir sind sehr froh, dass wir diesen wirklich einmaligen Raum nun der Öffentlichkeit vorstellen können.“ Gleichzeitig macht sie aber auch klar: Mit der Wiederherstellung des Raums geht es der Leopoldina um das Erbe des Denkmals, aber nicht um eine Kontinuität der Akademie zu den Freimaurern als Vereinigung. Leopoldina und Freimaurer sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Finanziert worden sei die Restaurierung durch Mittel des Freundeskreises der Leopoldina, dem neben Privatpersonen unter anderem auch Firmen und die Stadt Halle angehören. 90.000 Euro hat sie bisher gekostet. „Das ist das größte Einzelprojekt, das der Freundeskreis seit seiner Gründung 2007 gestemmt hat“, so Schnitzer-Ungefug.

    Daher weiß er, dass sich in der sogenannten Altarnische am Kopfende des Raums früher Glasmalereien befanden, die hinterleuchtet waren. Drei Begriffe der Freimaurerei waren dort zu sehen: „Mikrokosmos“, „Biblia“ und „Makrokosmos“. „Makrokosmos“ stand dabei für die Kenntnis der Natur, „Mikrokosmos“ für die Selbsterkenntnis des Menschen und „Biblia“ für die Kenntnis der Schriften und Bücher. „Hinterleuchtete Glasmalereien waren damals moderne Medientechnik“, so Richwien. Teile des Gobelins, mit dem die Nische zusätzlich eingefasst war, hat Richwien noch Jahrzehnte später in den alten Fassungen feststellen können. Er war nach der Aufgabe des Raums einfach abgerissen worden. Auch über dem Eingang gegenüber prangte früher ein Leuchtschriftzug: „NOSCE TE IPSUM“ – Erkenne Dich selbst…

    Bekannt ist dass die Freimaurer des VI. Grades, wie auf einem der Deckengemälde symbolisiert, sich die Hände auf die Schultern legten und so eine Kette bildeten. Dabei sangen sie im Vermaß der „Ode an die Freude“: „Mit verhülltem Angesichte traten wir auf unsre Bahn…“.

    (:::)

    Generalsekretärin Jutta Schnitzer-Ungefug hat angekündigt, dass auch der Ritualraum im Rahmen von öffentlichen Führungen für Publikum zu sehen sein wird. Ansonsten werde er in Zukunft als Rückzugs- und Aufenthaltsraum für das Präsidium der Akademie dienen. Dazu werde man ihn mit stilvollen neuen Möbeln einrichten. Freimaurerische Rituale soll es dort nicht mehr geben. WER´S GLAUBT!
    https://staedtische-zeitung.de/2018/11/leopoldina-der-seltene-ritualraum-der-freimaurer/

  62. LEOPOLDINA e.V. IM FREIMAURERTEMPEL

    Am 14. April 1998 erfolgte die Rückübertragung des Grundstücks an die gemeinnützige Weltkugel-Stiftung. Leider war es dieser nicht möglich, das große Haus zu sanieren. Bis 2001 wurde es an die hallesche Universität vermietet. Danach stand es leer und verfiel. Als kaum noch eine reale Chance für die Rettung des Gebäudes bestand, geschah 2009 das Wunder! Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina konnte Dank der Sanierungszuwendungen in Höhe von 15,7 Mio. € aus dem Konjunkturpaket II am 22. September 2009 das altehrwürdige Haus erwerben, das bis Ende 2011 als zukünftiges Hauptgebäude saniert, und damit gerettet wurde. Bei den denkmalschützerischen Voruntersuchungen konnten bei Restaurationsarbeiten unter anderem im Tempel V/VI viele eindrucksvolle Malereien und Ornamente teilweise frei gelegt werden. Es ist geplant, diesen Raum zukünftig als „Traditionsraum“ zur Geschichte des Hauses zu restaurieren. Viele der freimaurerischen Leopoldina-Mitglieder aus aller Welt können diesen dann bewundern.

    Die vielbeachtete feierliche Einweihung des Hauses durch die Leopoldina fand am 25. Mai 2012 statt. Nicht nur die halleschen Freimaurer, auch die profane Bevölkerung Halles ist glücklich und stolz über die Rettung des nun weithin sichtbaren weißen Palastes. Die große Anteilnahme zeigt sich an den vielen gewünschten Führungen sowie die rege Teilnahme an den „Tagen der offenen Tür“. Diese humanitäre Nutzung für die Allgemeinheit durch die Leopoldina dürfte ganz im Sinne der ehemaligen Degen-Loge sein, in der sich auch früher viele Mitglieder der Leopoldina befanden.
    https://freimaurer-wiki.de/index.php/Traktat:_Vom_Logenpalast_zum_Leopoldina-Hauptgeb%C3%A4ude

  63. ist damit zu rechnen, dass der Ausnahmezustand hier und da gelockert, aber noch sehr lange unser Leben bestimmen und entsozialisieren wird. Die vielen klugen Köpfe der „Leopoldina“ werden daran nichts ändern: Denn die wissen auch nicht, was nun zu tun richtig wäre. Aber dafür haben wir ja Angela Merkel!

    Die „weiß“ es eben auch nicht, weswegen sie verzweifelt auf Einflüsterungen wartet, die ihr sogar die genannte Wissenschaftsplattform nicht wird geben können – außer seitenlangen Bedeutungslosigkeiten, die zwar nichts lösen, dafür aber vieles vernebeln. Aber sie hat ja schließlich noch die NGOs. Auch der Chef-Einflüsterer Soros, der nach seinem Hinauswurf aus Ungarn seine Spielchen nun in Berlin weiterspielen will und das auch darf, willkommen wie er ist, wird sicherlich seiner „Glaubensgenossin“ Merkel ein paar Ratschläge erteilen wollen, die ihr bei der Auflösung der Nation behilflich sind.

    Und nicht vergessen: „Greta“ wartet auch und scharrt schon mit den Hufen. Schließlich ist die Klimareligion, allen gleichermaßen verzweifelten Bemühungen der grünen Maoisten zum Trotz, in den letzten Wochen viel zu kurz gekommen. Und so bastelt man bereits daran, wie „Corona“ wohl für diese Sache nützlich zu machen sei. Wir wir sehen, bleiben Merkels treue Ratgeber nie aus. Nur sie selber hat nichts – außer ihrer Gier nach allem, was nach Macht riecht – , weswegen sie letztlich sogar noch die Ideen für den den Schaden, den sie fabriziert hat, bei anderen geklaut oder „eingeflüstert“ bekommen haben dürfte.

    Das allerdings ist kein Ruhmesblatt für die Partei, die so etwas großgezogen.

  64. Neunzehnhundertvierundachtzig 14. April 2020 at 18:03
    Niemand ist bei der Akademie angestellt, das sind die Reihe durch Praktiker, auch wenn es Akademiker sind.

    Das sind genau die Akademiker, die die linksgrüne Negativauslese der letzten Dekaden auf die Lehrstühle gehievt hat.

  65. @ Dortmunder Buerger 14. April 2020 at 19:52

    Leopoldina e.V. ist faktisch ein Freimaurer-Treff.

    mehr hier
    Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 18:58
    und
    Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 18:54
    und
    Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 16:25

  66. @ Faktenchecker 14. April 2020 at 13:23

    … müssen also abwarten, statt ständig die Regierung für alles mögliche verantwortlich zu machen.

    Selbstverständlich ist keine Regierung, erst recht nicht die in Berlin, verantwortlich für die Folgen ihres Handelns. Aber nein doch. Wo kämen wir da hin. Verantwortlich für das, was wir ihm anhängen könnten, wenn überhaupt, ist nur der böse Trump oder der vermutlich noch viel bösere Herr Putin.

    Gehn Sie und veräppeln Sie die Leute woanders, Sie Faktenbieger.

  67. Pete187 at 18:25; „Leute, am 23.04.2020 aendert sich alles.“

    Wieso denn grad‘ am 23.4. ? Weil es ein Donnertag ist ?

  68. Maria-Bernhardine 14. April 2020 at 20:35

    „Leopoldina e.V. ist faktisch ein Freimaurer-Treff.“
    Ja ist halt eine alte bürgeliche Einrichtung.

  69. Corona-Anwältin in Psychiatrie eingewiesen

    Beate Bahner wollte eigentlich die Corona-Regeln kippen und vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Allerdings ist die Fachanwältin für Medienrecht aus Heidelberg nun in der Psychiatrie gelandet.

    Dass sie am Sonntagabend dorthin gebracht wurde, hat die Polizei offiziell bestätigt. Die Maßnahme sei nach Angaben der „Rhein-Neckar-Zeitung“ gegen ihren Willen vollzogen worden. Ein Polizeisprecher sagte, sie habe „einen sehr verwirrten Eindruck gemacht“.
    Bahner war in den vergangenen Tagen eine Ikone der Leugner der Corona-Pandemie geworden. Zunächst hatte sie am 3. April eine Normenkontrollklage gegen Baden-Württembergs Corona-Verordnung angekündigt. Sie bezeichnete die Maßnahmen als „eklatant verfassungswidrig“ und schränke in „bisher nie gekanntem Ausmaß“ die Grundrechte ein. Eilanträge an den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg und an das Bundesverfassungsgericht schickte sie am 8. April. In den langen Pamphleten schreibe sie unter anderem, das nie zuvor „eine ganze Bevölkerung derart entmündigt und weggesperrt“ worden sei.

    Quelle: https://www.news64.net/news/corona-anwaeltin-in-psychiatrie-eingewiesen/106021/?utm_source=nl&utm_medium=email&utm_campaign=bn&pop=1

  70. Der absolut Schlimmste von allen Corona-Opportunisten ist dieser Laschet. Wenn ich diesen Kalifat-Laschet im TV sehe, muss ich wegschalten oder sofort muten. Die gestelzte Eindringlichkeit mit der er seine wohl überlegten Hohlraum-Wortkaskaden in die Kamera stanzt ist einfach unerträglich. Das einzige was den interessiert, ist aus der „Corona-Pest“ heraus eine erfolgreiche Kanzlerkandidatur hinzulegen. Und es sich ja nicht mit der alles beherrschenden NRW-Kalifat-Ramadan-Umma zu verscherzen. Andernfalls hat er sein Leben verwirkt. Inschallah!

  71. dr.ngome 14. April 2020 at 14:30

    Vielleicht wünscht man sich gar das gute alte Corona zurück, wenn Buntland von Bereicherern mit heute unvorstellbaren TROPENKRANKHEITEN durchseucht ist. Ebola, Denguefieber, Flußblindheit, Bilharziose, Fillarien, HIV, Beulenpest, Loa Loa uvm. werden dann wohl „alltägliche“ Erkrankungen sein…Wird bestimmt interessant, wenn dann Rest-Deutsche in arabischen Straßencafés sitzen und sich ihre Guinea-Würmer aus den Füßen drehen oder ihre Haut blutig kratzen–wg. der Krätze-Milben.

    ———————————

    Du solltest Schriftsteller werden!

  72. Neunzehnhundertvierundachtzig 14. April 2020 at 18:03


    Bester Beweis dafür ist die Aussage, dass sie nur Vorschläge machen, die Entscheidung aber bei der Politik liegt. Die lassen sich also keine Arschkarte zustecken.

    ——————————————-

    Mit Arschkarte hat das überhaupt nichts zu tun. Es muß bei dieser Politik-Wissenschaft-Verflechtung nur die demokratische Etikette gewahrt bleiben – natürlich darf nur die Politik entscheiden.

  73. Klärt eure Kinder auf. Angeblich wird man eine neue Influencer-Aktion (mit Skript) starten, zusätzlich zu der bereits vorhandenen #WirBleibenZuhause Promi-Dauerwerbung mit sentimentaler Musikuntermalung, wo die hippigen Streaming-Kids um Spenden für ein globales Impfmittel für B. Gates betteln werden (ärmere Länder sollen schnellen Zugang erhalten). Zusätzlich wird das Gefühl einer weltverbesserischen Einheit aufgefrischt (wie bei der Klimajugend) und auf ein selbstverständliches Impfen vorbereitet. Hinter der Aktion steckt die Bill & Melinda Gates Foundation mit ihren Pharma Verbündeten. Warum das Impfmittel gefährlich werden kann, kann man sich an Gates Massen-Menschenexperimenten mit Todesfolgen in Afrika und Indien durchlesen.

    Wenn jetzt schon Corona-Leugner in die Klapse zwangseingewiesen werden, dann wird es sehr wahrscheinlich eine Pflichtimpfung geben, wenn es weiterhin keine Gegenwehr gibt. Es muss eine Ignoranz wieder wie zur Vogel- und Schweinegrippe Zeit bei der Bevölkerung herrschen. Damals haben sie auch schon versucht Panik zu verbreiten, aber es hat die Menschen kaum gejuckt. Geht in die Krankenhäuser und überzeugt euch selbst – sie sind leer.

  74. POLITIKER & MEDIZINER GLAUBEN
    SELBER NICHT, WAS SIE UNS PREDIGEN.

    SIE WISSEN, DASS CORONA NICHT
    GEFÄHRLICHER IST, ALS EINE GRIPPE-EPIDEMIE
    WIE IN DER SAISON 10/2017 – 03/2018 MIT
    RUND 25.000 TOTEN IN DEUTSCHLAND

    Abstand halten?
    Jens Spahn quetscht sich in Uni-Klinik in Aufzug

    Bei einem Besuch der Uni-Klinik Gießen machen sich Gesundheitsminister Spahn und weitere Politikprominenz ein Bild von der Situation vor Ort. Als sie die Etage wechseln wollen, nutzen sie einen kleinen Aufzug. Alle zusammen.
    Stand: 14.04.2020

    Das Foto zeigt einen voll besetzen Aufzug. Dicht an dicht gedrängt befinden sich darin unter anderem: Jens Spahn, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier(68, schwer krebskrank), Kanzleramtschef Helge Braun, Axel Wintermeyer, der Chef der hessischen Staatskanzlei, und Ärzte der Klinik. Zwar tragen alle Beteiligten eine Maske. Einen vollkommenen Schutz bieten diese jedoch nicht. Vor allem nicht in so einer Situation.

    Das Foto sorgte auf Twitter schnell für erboste Reaktionen…

    Ein Twitter-Nutzer reagierte auf das Foto und wandte sich an das Polizeipräsidium Mittelhessen: „Hallo @Polizei_MH, ich möchte eine Straftat melden“, schrieb der Nutzer und verwies auf das Abstandsgebot. „Danke für den Hinweis – der Sachverhalt wird derzeit überprüft“, lautete die Reaktion des Polizeipräsidiums ebenfalls auf Twitter.

    Polizeisprecher Jörg Reinemer bestätigte dem Evangelischen Pressedienst auf Anfrage, dass man dem Hinweis nachgehe. Möglicherweise gebe es Ausnahmen vom Abstandsgebot. Vielleicht „ging es in dem Moment auch nur so“, sagte Reinemer…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207253075/Coronavirus-Jens-Spahn-quetscht-sich-in-Uni-Klinik-Giessen-in-Aufzug.html

    Fahrstuhlgate im Klinikum
    Was machen all diese Politiker in einem Aufzug?
    Veröffentlicht am 14.04.20 um 16:04 Uhr
    Bundesgesundheitsminister Spahn, Ministerpräsident Bouffier sowie weitere Politiker und Ärzte sind im Uniklinikum Gießen in einen Aufzug gestiegen. Alle. In einen einzigen Aufzug. Mitten in der Corona-Krise. Unser Foto sorgt für Befremden und Belustigung.

    DER SCHWERKRANKE BOUFFIER TRÄGT WOHL
    EINE RICHTIGE ANTIVIREN-MASKE

    Da heißt es seit Wochen im ganzen Land: Abstand halten – und dann das: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Kanzleramtsminister Helge Braun, Ministerpräsident Volker Bouffier, Regierungssprecher Michael Bußer (alle CDU) und Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne), dazu noch mindestens sechs weitere Personen, Mediziner vor allem – und alle in einem Aufzug.

    😀 „Eigentlich wollte das Coronavirus auch noch mitfahren. Aber leider war der Fahrstuhl schon voll“, spottet beispielsweise ein Nutzer.

    😀 „Die Anzeige ist raus“, merkt ein anderer lakonisch an.

    😀 „Das muss diese parlamentarische Immunität sein, von der immer die Rede ist“, schreibt ein weiterer.
    https://www.hessenschau.de/politik/fahrstuhlgate-im-klinikum-was-machen-all-diese-politiker-in-einem-aufzug,foto-aufzug-uniklinik-100.html

  75. DER WIDERSPENSTIGE CDU-HANSL

    Hans-Georg Maaßen hat retweetet
    Gundolf Siebeke @GSiebeke 11. Apr.
    30% unseres Stroms in D werden an diesem
    Samstagmorgen mit #Kernenergie erzeugt. 30 Prozent!
    Dies in einem Land, das in 20 Monaten vollständig aus
    der Kernenergie ausgestiegen sein will.
    Die irren Vorgaben der Politik werden dann doch von der Realität eingeholt…!

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 11. Apr.
    Wir Bürger sollten uns täglich daran erinnern, dass die Politiker nur unsere Angestellten und nicht unsere Erzieher sind. (hgm)

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 10. Apr.
    Guter Beitrag von Prof Lepsius: „Für einen Verfassungsjuristen ist es zutiefst deprimierend mitzuerleben, wie die Essentialia grundrechtlichen Denkens in kurzer Zeit zur Disposition stehen“. Das sehe ich genauso.

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 10. Apr.
    Ich hatte gedacht, dass das Leben nach dem Virus nicht mehr so sein wird wie vorher. Jetzt bin ich mir sicher, dass die Feinde der freiheitl Demokratie das Virus als Chance begreifen. Wir müssen dafür kämpfen, dass das Leben nach dem Virus nicht sozialistischer ist als vorher.
    https://twitter.com/HGMaassen?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  76. Gegenwind zu „Leopoldina“

    Helmholtz-Gesellschaft

    Helmholtz-Gutachten zum Coronavirus
    Aus diesen Gründen stellen sich vier Forscher gegen den schnellen Exit
    Angela Merkel schenkt den Leopoldina-Forschern besonders Gehör, die das Land schnell wieder öffnen wollen. Doch es gibt auch eine prominente Gegenmeinung.
    (…)
    Eine Unterbrechung der Maßnahmen berge ein großes Risiko. „Eine spätere Wiederaufnahme der Maßnahmen wäre der Bevölkerung wahrscheinlich schwerer zu vermitteln als eine Fortführung heute“, mahnen die vier Hauptautoren im Verbund mit 15 weiteren Forschenden.
    (…)
    Diese drei Szenarien untersuchen die Helmholtz-Forscher:
    (…)

    https://www.tagesspiegel.de/politik/helmholtz-gutachten-zum-coronavirus-aus-diesen-gruenden-stellen-sich-vier-forscher-gegen-den-schnellen-exit/25738772.html

  77. Ich gehe davon aus, dass das Kontaktverbot nochmals verlängert wird. Ist an sich auch logisch, denn man will sicher die Ausrutscher zu Ostern auffangen. Also, Ostern+ 2 Wochen = Ende des Monats…

  78. Ernsthaft, die Frauenquote beschäftigt sie? Als ob die was über die Qualität aussagt. Oder sind Frauen neuerdings geborene Virologinnen oder sonstwie per se qualifizierter?
    Viel wichtiger und interessanter wäre zu wissen, wie viele dieser „Wissenschaftler“ ein SED-Parteibuch hatten oder in der Stasi waren. Ich wette, ganz schön viele. Deswegen hört die DDR-Schranze auch auf deren Rat. Weils halt ihre Genossen aus besseren Zeiten sind. Helfen bestimmt gerne, durch die Hintertür den Sozialismus zu etablieren. Deren Pamphlet schaue ich mir jedenfalls ganz sicher nicht an, das würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Bäh!

  79. beschäftigt Sie, ich bitte um Verzeihung für den Schreibfehler (wie kann man bereits abgeschickte Beiträge bearbeiten?)

  80. DIE HAUPTFRAGE:

    HAT EIN „SHUTDOWN“ ÜBERHAUPT IRGENDEINEN
    EINFLUSS AUF EINE VIRUS-VERBREITUNG? 😐

    Oder sind Ausgangs- u. Kontaktsperren, Berufs- u. Religionsverbote
    u. Eingriffe in die Lebensgestaltung der Bürger nur eine Bespaßung
    der Herrschenden? Es muß für die Regierenden doch sehr lustig
    sein, wenn in Deutschland rd. 83 Mio. Menschen wie Marionetten
    folgsam am Schnürchen hüpfen u. wenn nicht, hohe Bußgelder in die
    Stadt- u. Staatssäckel zahlen müssen!

    +++++++++++++++++++++++++

  81. Die Abwehr von gesundheitlichen Gefahren , auch Seuchengefahr, hat im staatspolitischen Denken Deutschland eine jahrhundertalte Tradition und wurde leider durch Hegels Staatsvergottung zusätzlich noch gestärkt.In Deutschland “ gibt es Freiheit nur, wenn sie von den Behörden erlaubt wird „, allgemeines Bonmot.

    In Deutschland hat Samuel von Pufendorf den Anfang gesetzt als über den Menschen, Staat, Herrschaft und Macht nachdachte.Er versuchte die sozialen und egoistischen Triebe zu harmonisieren.Er setzt auf die prinzipielle Geselligkeit des Menschen und entspricht dem Mängelwesen „Mensch“, das “ elend und dürfftig (….) auf die Welt kommet“.Er ist sozial einegestellt, aber zu “ Bosheit“ und “ Beschaedigung “ geneigt.Nach Pufendorf bedarf es also eineer Instanz, die uns eben davor schützt. Diese Aufgabe übernimmt der Staat als das“ vornehmste Werkzeug zur Beugung der Menschlichen Boßheit“.
    Es bedurfte deer Machte also, um den Menschen in seinem Alltag und von innen heraus zu steuern.

    Diese Macht im Ende des 17./Anfang des 18.Jhdt. war die “ POLICEY“. Diese Machtpolitik, also die POLICEY mit “ y“, beschrieb den frühneuzeitlichen Regierungsstil eines Fürstenstaats. Der Fürst erklärte sich für das Allgemeinwohl verantwortlich und beanspruchte entsprechende Zugriffsrechte. Diese “ gute Policey“ sorgt sich um die soziale Ordnung insgesamt.
    Zum Beispiel für:
    …Anstand und Sitte
    …auf Hygiene und medizinische Versorgung
    …auf Erziehung
    …Umgang mit Luxusgütern
    …Glücksspiel und Tanz
    …Sexualität und gute Ernährung
    …Sauberkeit des Stadtbildes u.v.a,.m.

    Die “ gute Policey“ erzeugte eine eine Unmenge von Regeln und mobilisierte auch die Medienpolitik.Die “ gute Policey“ aktivierte den gesamten Regierungsapparat.Während die “ gute Policey“ zu Beginn der Frühzeit auf die Bewahrung der alten Ordnung zielte, änderte sich dies am Ende der Aufklärungszeit auf die Verbesserung der Ordnung.

    Diese Art von Politik verband abstrakte und sehr konkrete Absichten, die in dem betreffenden Land durchgesetzt werden sollten.
    So z.B. das Duellverbot unter Friedrich I, dass ja auch das Verhalten von Menschen änderten sollte.Das Duellverbot zog einen ganzen Katalog von Verhaltensregeln ach sich:
    …Warnung vor dem enthemmenden Alkohol
    bis zur Kontrolle der Gesichtskontrolle. Beleidigungen konnten schließlich auch vom Mienenspiel ausgehen.So ein Verbot bezog auch die Umgebung im weitesten Sinn mit ein, wie z.B. auch denjenigen, der von einer Duellverabredung gehört hatte.Diese Regeln betrafen auch den Umgang mit sich selbst:
    Sie verboten auch über andere Menschen Menschen zu spotten, oder wer auch darüber lästerte oder gar debattierte.

    Andere Beispiele sind die berüchtigten Feuerverordnungen, sie beinhalteten Bauvorschriften, Reinigungsvorschriften, Kontrollvorschriften, Haushaltungsvorschriften, Entsorgungsvorschriften und Informationsvorschriften und die Gassen-Ordnungen im Königreich Preussen.
    Die Policeyverordnungen bezeugen den hohen Machtanspruch der Fürsten, Ausdruck einer weitreichenden Regierungsphantasie, die aber nur mit mäßigen Erfolg umgesetzt werden konnten.

    Was not tut, ist unsere allgemeine Freiheit wieder zurückzu gewinnen und sie nicht auf dem Altar einer scheinbaren Sicherheit und Gesundheit zu opfern.
    Für mich steht die allgemeine und persönliche Freiheit über Sicherheit und Gesundheit.

Comments are closed.