Die Krimiserie „Tatort“ liefert in ihren Folgen immer auch ein Abbild der deutschen Wirklichkeit. Die wird allerdings nicht unbedingt so gezeigt, wie sie ist, dafür eher, wie man sie sich bei den „Öffentlich-Rechtlichen“ vorstellt. Insofern zeigt „Tatort“, wie die linke Filterblase die Realität wahrnimmt, vom Drehbuchautor über den Regisseur bis hin zum Programmdirektor, der das schließlich absegnet.

Und Tatort zeigt daneben, wie die gut bezahlten Nannys aus ARD und ZDF meinen, ihre Zuschauer erziehen zu müssen und auch zu können. So betrachtet, auf einer Metaebene, gibt die Sendung also tatsächlich Aufschluss über die Wirklichkeit, nämlich über die in der links-grünen Filterblase.

Für Sonntag Abend 20:15 Uhr muss man diesbezüglich auf das Schlimmste gefasst sein. „National feminin“ heißt der Tatort, den die ARD wie folgt beschreibt:

Im Göttinger Stadtwald wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Identität der Toten setzt das Team um Charlotte Lindholm und Anaïs Schmitz unter großen Druck: Marie Jäger, eine kluge und attraktive Jura-Studentin, war mit ihrem erfolgreichen Blog „National feminin“ ein Star der jungen, rechten Szene und Aushängeschild der „Jungen Bewegung“.

In den sozialen Netzwerken beginnt eine unkontrollierbare Stimmungsmache gegen die Polizei, gegen den Staat, gegen die Demokratie. Wurde Marie von einem unbekannten Stalker getötet, war es eine politisch motivierte Tat – oder hat der Mord doch etwas mit ihrem engsten Freundeskreis zu tun?

Oder war es vielleicht ein linker Antifa-Mörder? Mit Sicherheit nicht. Man darf vermuten, dass die linke SA in ihrer Hochburg Göttingen gar nicht erwähnt wird, und wenn, dann mit wohlwollendem Verständnis. Auch in der Rahmenhandlung, um dies vorweg abzuhandeln, wird wie üblich das Schwarze das Gute repräsentieren, Lindholm versucht der dunkelhäutigen Kollegin Schmitz den Ehemann auszuspannen. Sonst sind beide aber „gut“. Vielleicht diesmal sogar zu gut. Denn was Ernst Corinth vom SPD-lastigen Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) in seiner Rezension vorweg verrät, lässt schlimmste linke Schmierenpropaganda befürchten. Nach einigen Hieben gegen die bösen Rechten kommt er nicht umhin, dem Film folgendes zu attestieren:

Plakativ ist leider sowieso vieles in diesem neuesten Fall aus Göttingen, der sich mit einem Mord in der rechtsradikalen Szene der eigentlich so beschaulichen Universitätsstadt beschäftigt. Und wenn es im “Tatort” um Rechte geht, geht oft recht viel schief – wie auch in diesem Fall. […]

Leider greift aber auch dieser Film dann tief in die Kiste der Klischees. Er vergisst dabei, dass allein schon vom Erscheinungsbild neue Rechte mit alten Rechten nicht allzu viel mehr gemeinsam haben. So treffen Lindholm und Schmitz bei ihren Ermittlungen auf Typen, die völlig überzeichnet sind. So plump, wie sie hier auftreten, sind Möchtegern-Nazis im Uni-Milieu kaum vorstellbar. Außerdem wirken die platten Sprüche, die sie in den Vernehmungen abliefern, doch arg an den Haaren herbeigezogen.

Dass dann diese merkwürdigen Auftritte Lindholm zum Anlass dienen, mal wieder über die Verwerflichkeit von Rassismus zu dozieren, ist allerdings genauso unsinnig und führt in einer Szene sogar dazu, dass sie von ihrer Kollegin Schmitz unterbrochen wird mit der Bemerkung, dass sie damit die Ermittlungen auch nicht gerade weiterbringen würde.[…]

Spannend ist der Film streckenweise durchaus, auch das Thema, das er behandelt, ist gewiss wichtig. Dennoch wird einem der Spaß an diesem Film arg ausgetrieben durch die überdeutlichen Botschaften, die er zur Belehrung der Zuschauer transportiert und an denen er sich oft sogar überhebt. Sogar am Ende, wenn Lindholm uns mit ach so wahren Wahrheiten ins Bett oder zu Anne Will schickt.

 

Wir freuen uns schon auf unsere Kommentatoren, die wie üblich mit scharfem Blick und scharfer Zunge die platte Staatspropaganda durchschauen und benennen werden, und sich darüber mit anderen Usern austauschen. Jeder, der mit solchen Plattitüden seine Probleme hat, braucht natürlich starke Nerven, um so etwas bis zum Ende durchzuhalten. Wir sind deshalb auch gespannt, ob und wie vielen das beim Tatort „National feminin“ heute Abend gelingt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

379 KOMMENTARE

  1. […] Marie Jäger, eine kluge und attraktive Jura-Studentin, war mit ihrem erfolgreichen Blog „National feminin“ ein Star der jungen, rechten Szene und Aushängeschild der „Jungen Bewegung“.[…]

    Ich rate mal ins Blaue:
    Der Täter war jemand aus den eigenen Reihen (sukzessive ein männlicher Rechtspopulist), dessen Werben um ihre Liebe von ihr abgewiesen wurde.

    Würde jemand Wetten annehmen, dass das nicht kommt?

  2. Haha…
    Live-Konferenz der „Rechten“ heute und hier…
    Das wird ein Spaß!

    Titel: Tatort „National feminin“ – Und ich dachte schon, es geht um eine Merkel als neues Mitglied der Identitären Bewegung.

  3. Passend dazu dann im Anschluss Frau Will mit Baerbock, Lindner, Lauterbach und klinisch rein ohne die größte Oppositionspartei.

  4. Dieser Polithuren-Dreck ist eine Lästerung an dem großartigen Werk, das Haferkamp, Schimanski und wie sie alle hießen geschaffen haben.

    Es bleibt nur, sich die ganzen Wiederholungen anzusehen, wenn man schöne Unterhaltung will.

    Übrigens: Weil das politisch überkorrekte ZDF Derrick für immer aus dem Programm verbannt hat (Tappert war mal bei der Waffen-SS), kann man sich jetzt die ganzen Derrick-Folgen auf Youtube ansehen, weil das ZDF das nicht mehr urheberrechtlich verfolgt und jemand das dort hochlädt!

  5. Das_Sanfte_Lamm 26. April 2020 at 14:49

    Selbstverständlich ist der Mörder keiner von den „Guten“, sondern ein böser Rechter. Es geht bei den Tatort Sendungen ja auch gar nicht mehr um Spannung, sondern um Erziehung.

    Wenn aber schon das RND diese Folge als klischeehaft, plump und belehrend bezeichnet, dann durchschauen hoffentlich auch viele Zuschauer die Absicht dahinter und sind verstimmt.

  6. Zusätzlich kann man annehmen, dass zunächst jemand aus der linken Ecke verdächtig zu sein scheint. oder gar von der muselmanischen Seite. Aber am Ende stellt sich dann doch heraus, dass diese Person, nett und sympathisch, nur das Beste wollte – und dass der wahre Bösewicht ein dummer Deutscher mit Glatze, ein deutscher Rechtspopulist ohne Glatze oder besser noch ein dummer deutscher Rechtspopulsit mit Glatze war.

    Gibt es wirklich noch Leute, die so etwas spannend finden?

  7. „Auch in der Rahmenhandlung, um dies vorweg abzuhandeln, wird wie üblich das Schwarze das Gute repräsentieren…“

    Ich formulierte einmal öffentlich (so wie dieser Artikel) ob das gezeigte schwarze Model auf der ALDI (Süd) Verpackung anzeigt das ALDI seine Zielgruppe in Zukunft unter Schwarzen sucht oder ob Schwarze in Zukunft das Gute symbolisieren…

    Die Staatsanwaltschaft KOBLENZ ermittelte danach gegen mich und stellte diese erst ein als ich den Artikel aus dem Netz nahm… die linksextreme dt. „Justiz“ ist im Zweifel gegen den dt. Bürger und seine Meinungsfreiheit… habe ich gelernt…

  8. Wer das Kotzen verlernt hat, der lernt es wieder beim Anblick des Fotos und vor allem beim Lesen der Story.
    Bevor ich mir solch ein Machwerk ansehe, schaue ich lieber aus dem Fenster!

  9. Zum Glück hab ich die Glotze schon vor Jahren entsorgt, daher fällt “ Das Kotzen “ für mich mal wieder aus.

  10. Die Negerin hat sich der GEZ Multi-Kulti-Funk wohl eigens für antideutsche Agitation und zur Propagandatreiberei für den Großen Austausch zugelegt.

  11. Freikorpsler 26. April 2020 at 15:07

    Hier wollten die Lohnschreiber beim ÖR wohl gleich zwei Quoten erfüllen, Frau und schwarz.
    Drunter gehts nicht. Oder ist „Frau Schmitz“ auch noch lesbisch?

  12. In meiner TV-Zeitschrift (TV-Spielfilm) steht:
    Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln.

  13. Viper 26. April 2020 at 15:15

    Zusatz:
    Dieses Machwerk ist natürlich der „Tipp des Tages“.

  14. Das wäre doch mal ein Thema für @jeanette.
    Gerne würde ich ihre „Filmkritik“ heute abend dazu lesen.

  15. Diese Lindholm-Tatorte waren doch schon immer unerträglich.
    Zumindest für normale Leute. :mrgreen:

    Man stelle sich einen Tatort vor:

    „Hallo Sitting Bull, das ist George Armstrong Custer, der ist ein Hunkpapa wie du und wenn Du nicht freundlich zu ihm bist und seine Anweisungen nicht befolgst, dann bist Du ein pöhser Fremdenfeind, Rassist und Nahtsi.“

  16. Das_Sanfte_Lamm 26. April 2020 at 14:49

    Dann wäre ja nur ein Rechter der Afghane…ääähhh…der Böse.
    :mrgreen:

    Ich schätze mal, dass das Mädel „zur Vernunft gekommen und einen Rapefugee heiraten“ wollte und daher von der gesamten rechten Studibewegung kollektivgemordet wurde.

  17. Jawoll…immer rinn…in die große Ming-Vase. Bis zur Ziehung der begehrten Filmpreise/Relotiospreise.

  18. Auch wenn sich diesen Tatort nur 100.000 anschauen, die GEZ ler sind ja davon nicht abhängig ??

  19. Heisenberg73 26. April 2020 at 15:12

    Freikorpsler 26. April 2020 at 15:07

    Naja, wenn es nur um Neger- und Gender-Quoten ginge, hätte ja auch ein Neger die Rolle des enteierten Mitbewohner-Neutrums Martin Felser übernehmen können.
    :mrgreen:

  20. ein vorzeigeneger…und sehe ich da die olle furtwängler auf dem photo? ales da, was das kleine öko-idioten herz aus den besseren vierteln höher schlagen läßt.

  21. Warum schwante mir schon beim Titel, daß die Furtwängler mitspielen würde… Ansonsten kann ich nicht mitreden, ich glotze wenn nur Eberhofer-Krimis.

  22. Wir freuen uns schon auf unsere Kommentatoren, die wie üblich mit scharfem Blick und scharfer Zunge die platte Staatspropaganda durchschauen und benennen werden, und sich darüber mit anderen Usern austauschen. Jeder, der mit solchen Plattitüden seine Probleme hat, braucht natürlich starke Nerven, um so etwas bis zum Ende durchzuhalten.

    Das weiß ich noch nicht.
    Ich bin ästhetisch sehr empfindlich und NegeIn mit Glatze finde ich sowas von abstoßend.
    So viele K-Eimer kann ich gar nicht aufstellen.

    Für die Mitleser:
    Bin Fan von Bruce Darnell und Motsi Mabuse.

  23. Bei „deutschen“ Film-Produktionen spätestens ab 2015, meist aber schon vorher, gehe ich davon aus, dass sie entsprechende Propaganda enthalten.
    Wenn man sich aber schon frühere deutsche Film-Fernsehproduktionen ansieht, merkt man, dass auch dort immer wieder linke Propaganda hineingepackt wurde. Nur noch nicht ganz so brachial wie heute.

  24. @VivaEspaña 26. April 2020 at 15:38
    Wieso sollte ich mir so was ansehen? Wieso sollte man sich früher kommunistische Propaganda anschauen, wenn man es nicht musste?

  25. @Friedolin 26. April 2020 at 15:36
    Ist die Frau Furtwängler nicht mit Herrn Burda verheiratet, dem Haupteigentümer des Medien-Burda-Konzerns? Und um wie viele Jahre ist er älter als sie? Sieht so weibliche Emanzipation aus?

  26. Klar, daß die homosexuellen, linken Tatortmacher der nervigen, „arischen“ Gutmenschin Furtwängler
    (Großvater mit „NS-Vergangenheit“) eine lesbisch wirkende Negerin an die Seite stellen mußten…
    Ein Grund mehr, diesen Scheiß-Krimi nicht mehr zu gucken. Gehirnwäsche bzw. mind-control sind angesagt.

  27. @nicht die mama 26. April 2020 at 15:31
    Bei der BBC ist seit ein paar Jahren festgelegt, dass eine entsprechende Quote in eigene Produktionen rein müssen. Selbst wenn es in England mit Mittelalter spielt. Da müssen dann auf Teufel komm raus entsprechende Leute mit rein.

  28. Hier möchte ich den geneigten und ungeneigten PI-Lesern mal einen wirklich netten jungen Mann vorstellen.
    7. Generation Zirkusfamilie, lebt im Wohnwagen, da man von Zirkus allein nicht mehr leben kann, jetzt Gebäudereiniger mit eigener Firma, fleißig, talentiert, höflich nett und bescheiden, nette Freundin:

    https://www.youtube.com/watch?v=J7uqESAdEWM

  29. Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln.

    Treuherzig spricht die junge Bloggerin Marie (Emilia Schüle) in die Kamera: „Ich werde aufhören, für eine bessere Welt zu kämpfen, wenn… ich tot bin.“ In ihrer „besseren Welt“ hüten Frauen das Heim und gebären. Migranten? Gibt es nicht. Am Ende einer Hetzjagd durch den Wald wird Marie ermordet. Ihre Clique macht daraufhin gegen ausländische „Messermörder“ mobil. Lindholm und Schmitz hegen einen anderen Verdacht: Was verband die angehende Verfassungsrichterin Sophie mit der Toten? Rückblenden verraten, wie es war… Dass der „Tatort“ traditionell auch Sozialstudie sein will, ist ehrenwert, kann aber im spannungsarmen Abarbeiten eines Themas münden. Diese Gefahr ist gebannt, wenn sich eines der aktuell faszinierendsten Ermittlerduos der rechten Szene annimmt. Figuren, Plot und Machart des Krimis fesseln, während er zeigt, wie Rechts-Frauen unter dem Radar fliegen. Sie geben sich konservativ weiblich und sind sprachlich eloquent. Frauen gelten außerdem als ungefährlicher. Ein fataler Irrtum, wenn man an Beate Zschäpe denkt.

    Nein, ich muss und will das nicht sehen.

  30. @Bernhard

    Deckt sich mit meinen Beobachtungen.
    In engl. Krimis–im allgemeinen besser als die deutschen–besetzen Neger, Inder und Araber stets
    wichtige Posten–Kommissare–Polizeichefs–Pathologen–Reporter–etc.–so wie im richtigen Leben halt. Das gleiche gilt inzw. für skandinavische Produktionen.
    Erbärmlich!

  31. Anhang zu VE at 15:48

    Und er hat gewonnen. Und alle kuffnuckischen Mitbewerber/Inn/en ausgestochen.
    Das ist der Siegersong, der wurde schon vor Nachrichten bei ntv eingespielt:
    https://www.youtube.com/watch?v=9HdOqsDD5pQ

    Weiter viel Erfolg und schöne Grüße nach Leipzig und @jeanette.

    Preisfrage: Wie wird man zum ÄrrTehÄll-Fan?
    .
    .
    .
    Antwort: Wenn man zuviele Tatorte gesehen hat

  32. Ich tue mir das nicht mehr an, trotz der Furtwängler, die ich als Schauspielerin sehr schätze. Es sind einfach diese billigen erzieherischen teils weltfremden Geschichten und dann aber auch die häufig einfach schlechte filmhandwerkliche Qualität, die mich da weggetragen haben. Bleibt zu hoffen, dass mit boomendem Netflix & Co als Konkurrenz dort doch noch ein Umdenken stattfindet, spätestens wenn die Einschaltquoten zahlenmäßig in die Irrelevanz abdriften.

  33. Wenn ein Propaganda-Film sogar einem freien Mitarbeiter des Wahrheitsministeriums zu plakativ wird, dann traue ich mich wirklich nicht mehr, dieses Machwerk anzuschauen…selbst wenn es die Grenze zur Satire überschreiten und somit als subversive Parodie auf unser „Bestes Deutschland, das es jemals gab“ dienen könnte, wird mir wohl das Lachen im Halse stecken bleiben.

    Das Traurige daran ist, dass der Großteil der Zuschauer die Scheinwelt in einem linksversifften Tatort für die Realität halten wird; wer den Tatort seit Jahren unbeirrt und unkritisch anschaut und ihn mit den Fakenews unserer aktuellen Kamera koppelt (die ja unmittelbar vorher ausgestrahlt wird), der ist vermutlich schon von Haus aus völlig unkritisch und/oder geistig nicht in der Lage, Fiktion von Wirklichkeit zu unterscheiden.

    Ich wünsche allen restlichen, normal gebliebenen Personen (zu denen werden die meisten PI-Leser zählen) gute Nerven beim Konsum des Films.

  34. Hatte mir eine Stoppuhr gekauft um zu messen wie lange es dauert biss bei ARD oder ZDF der erste nicht Deutsch-Deutsche ins Bild kommt. Habe die Uhr weggeschmissen. Unter 1/100 sekunde war diese nicht abzulesen.

  35. Was ist aus dem Tatort geworden!

    Wissen Sie noch: „Kommissar Heinz Haferkamp“-mit dem großartigen Hansjörg FELMY, dem Sohn
    des untadeligen WW2-Generals Felmy…?

  36. Es hat schon etwas bitter Satirisches an sich, wie sich dieses Land immer weiter selbst abschafft und auch noch glaubt, etwas ganz Großartiges (Toleranz, Multikulti, Vergangenheitsbewältigung) dabei zu tun! Als ob Corona noch nicht gereicht hätte, werden immer weitere Nägel in den Sarg gehämmert – interessanterweise heulen selbst die linken Gutmenschen ob der DDR-Zustände in diesem Land seit der selbsternannten Viruskrise! Am Ende will´s wie immer niemand gewesen sein..!

  37. „TATORT“ HEUTE: NATIONAL FEMININ

    Folge 1130

    Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln.

    Treuherzig spricht die junge Bloggerin Marie (Emilia Schüle) in die Kamera: „Ich werde aufhören, für eine bessere Welt zu kämpfen, wenn… ich tot bin.“ In ihrer „besseren Welt“ hüten Frauen das Heim und gebären. Migranten? Gibt es nicht. Am Ende einer Hetzjagd durch den Wald wird Marie ermordet. Ihre Clique macht daraufhin gegen ausländische „Messermörder“ mobil. Lindholm und Schmitz hegen einen anderen Verdacht: Was verband die angehende Verfassungsrichterin Sophie mit der Toten? Rückblenden verraten, wie es war… Dass der „Tatort“ traditionell auch Sozialstudie sein will, ist ehrenwert, kann aber im spannungsarmen Abarbeiten eines Themas münden. Diese Gefahr ist gebannt, wenn sich eines der aktuell faszinierendsten Ermittlerduos der rechten Szene annimmt. Figuren, Plot und Machart des Krimis fesseln, während er zeigt, wie Rechts-Frauen unter dem Radar fliegen. Sie geben sich konservativ weiblich und sind sprachlich eloquent. Frauen gelten außerdem als ungefährlicher. Ein fataler Irrtum, wenn man an Beate Zschäpe denkt.
    MIT EKELFOTO
    https://www.tvspielfilm.de/kino/stars/star/florence-kasumba,1624417,ApplicationStar.html
    DIE TEERSCHWARZE GLATZE
    Florence Kasumba ist eine deutsche(HA-HA-HA!) Schauspielerin und spielt in „Black Panther“ (2018) dessen Schwester.
    +https://www.tvspielfilm.de/kino/stars/star/florence-kasumba,1624417,ApplicationStar.html

    Florence Kasumba (* 26. Oktober 1976 in Kampala, Uganda)
    ist eine deutsche(HA-HA-HA!) Schauspielerin, Musicaldarstellerin
    und Synchronsprecherin…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Florence_Kasumba

  38. Viper 26. April 2020 at 15:15

    In meiner TV-Zeitschrift (TV-Spielfilm) steht:
    Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln.
    ____________________________________________________

    diese ganze GEZ-Agitpropkacke ist bei TV Spielfilm stets „Tip des Tages“…..ich würde TV Spielfilm nicht mit der Kneifzange anfassen wenn ich sie nicht umsonst bekommen würde.

  39. @ Mantis 26. April 2020 at 15:49

    PARDON BITTE!
    ich war bevor (ich absendete) in der Küche u.
    übersah daher, daß Sie diesen Text inzw. setzten.

  40. Bernhard 26. April 2020 at 15:44

    Ist die Frau Furtwängler nicht mit Herrn Burda verheiratet….
    ____________________
    Das weiß ich gar nicht, aber paßt ja, ähnlich wie Ferres. Ich weiß nur, daß sie Ärztin ist oder einmal war. Ich kann dieses überlegene, emanzenhafte Auftreten von ihr nicht ausstehen. Als Kommissarin muß das wohl so sein, da kann sie ja nicht einmal was dafür, aber ich mag auch keine anderen Kommissarinnen.

    95% des TV-Programms ist ohnehin wegen der subtilen oder offenen Umvolkungs- und Feminismus- und Schwulenpropaganda absolut ungenießbar. Es bleiben nur noch die Dokumentationskanäle, manchmal Arte und Servus.

  41. Einzelfall 26. April 2020 at 15:02
    Passend dazu dann im Anschluss Frau Will mit Baerbock, Lindner, Lauterbach und klinisch rein ohne die größte Oppositionspartei.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das die AfD quasi als Nullum geführt und überhaupt in keine einzige Sendung eingeladen wird, halte ich mittlerweile sogar für einen Vorteil. Selbst der politisch grenzdebilste Michel bekommt dies auf dem Sofa mit und wird vielleicht etwas Sympathie für die AfD ob dieser Ungerechtigkeit empfinden. Alice Weidel bekam vor einem Jahr bei der Will gerade mal 4:02 Minuten Redezeit und musste in 95% der Sendezeit ungefragt zuhören, wie man die AfD in übelster Hetze in den Dreck zog.
    Obwohl die FDP in jeder zweiten Sendung präsent ist, nutzt es ihr nichts.
    Lindner ist der komplette Blender, kommt beim Wahlvolk wie ein Diederich Heßling oder Felix Krull rüber. Auch das begreift der Michel mittlerweile. Gut so.

  42. Bekommt Dosenpfandkommunist Jürgen TrittIn eine großartige Nebenrolle als OB mit Antifa-Leibstandarte?

  43. FURTWÄNGLER – MIMIN DER FÜHRERIN

    Flüchtlingsdebatte und Weltfrauentag
    Rote Rosen für Angela Merkel

    Sie wollten sich bedanken für Angela Merkels „Wir schaffen das“:
    Regina Ziegler, Volker Schlöndorff und andere Kulturschaffende
    brachten der Kanzlerin rote Rosen.
    Von Christiane Peitz 08.03.2016

    Rund 100 Prominente hatten sich für die Aktion pünktlich zum Weltfrauentag zusammengetan, darunter auch der Publizist Michel Friedman sowie die Schauspielerin Andrea Sawatzki und ihr Kollege Christian Berkel. „Wir wollen Frau Merkel in ihrer Haltung bestärken“, sagten die Initiatoren Regina Ziegler und Volker Schlöndorff bei der Übergabe der Blumen an der Pforte des Kanzleramts in Berlin. Zu Merkels „Wir schaffen das“ gebe es keine Alternative.

    Zu den zahlreichen prominenten Unterzeichnern gehören auch Daniel Barenboim, Iris Berben, Senta Berger, David Chipperfield, Veronica Ferres, +++Maria Furtwängler, Elke Heidenreich, Nico Hoffmann, Dieter Kosslick, Jan Josef Liefers, Marius Müller-Westernhagen, Thomas Ostermeier, Hans Neuenfels, Til Schweiger und Wim Wenders.
    https://www.tagesspiegel.de/kultur/fluechtlingsdebatte-und-weltfrauentag-rote-rosen-fuer-angela-merkel/13068140.html

    Furtwängler empört über Häme gegen Merkel

    Schauspielerin sieht tiefe Frauenverachtung in der Kritik an der Kanzlerin – 27.01.2016 08:15 Uhr

    DÜSSELDORF – Schauspielerin Maria Furtwängler ist empört über die Häme gegen Kanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingsdebatte. „In der Kritik schwingt eine tiefe Frauenverachtung mit“, sagte sie der „Rheinischen Post“.

    FOTO: Plausch im Berliner Radialwerk: Maria Furtwängler und Angela Merkel.

    Furtwängler ist ab Donnerstag in dem Spielfilm „Das Wetter in geschlossenen Räumen“ von Isabelle Stever zu erleben. Darin spielt sie eine Entwicklungshelferin in einem arabischen Krisengebiet, die in Luxushotels Charity-Empfänge organisiert, während draußen Schüsse fallen. Das Wohltätigskeitswesen wird als dekadente Parallelwelt dargestellt, an deren Zynismus die Hauptfigur zerbricht.

    Obwohl sie selbst für Wohltätigkeitsorganisationen tätig ist, hält Furtwängler ihren Auftritt in dem Film nicht für brisant.
    https://www.nordbayern.de/kultur/furtwangler-emport-uber-hame-gegen-merkel-1.4945223

  44. Ich kenne den Mörder. Es war Martin Sellner. Ich meine natürlich die Figur, die Martin Sellner darstellen soll

  45. Bei Hollywood, Netflix und Co. läuft das selbe Schei… Überall nur noch Schwarze, Schwule, starke Frauen (die mit Rambo ihren Küchenboden wischen), ab und an auch alles in einer Person (Hauptgewinn), die von alten weißen Säcken übelst diskriminiert werden. Weiße Männer sind bestenfalls noch liebenswerte Trottel.

  46. Entschuldigung … aber ich habe noch nie in meinem Leben einen gesendeten „ Tatort „ gesehen und werde es auch in Zukunft nicht .
    Kann mich daher nicht an der wohl abschließenden Kritik dieses Filmes auch nicht beteiligen ; aus Prinzip schon nicht .
    Halte diese Serie einfach für ziemlich dämlich .

  47. Tatort-Folgen mit der Furtwängler („Lindholm gegen Türholm“) habe schon vor 2015 gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Ich mag dieses selbstverliebte, arrogante Weib einfach nicht, die eigentlich nur sich selbst spielen kann und dazu noch deutlich feministische Eigenschaften hat. Ihr Männe, Hubert Burda hat ja Kohle wie Heu. Als Lover bringt’s der bestimmt nicht mehr…

  48. Klar ist das eindeutig Staatspropaganda. Aber ich muss ein wenig ketzerisch auch fragen: macht nicht der Zuschauer aka Wähler die entscheidenden Vorgaben für die Programmgestaltung? Warum sollten die z.B. den Tatort so gestalten, dass der Michel unzufrieden mit dem Ausgang ist? ARD und ZDF senden das, was der Zuschauer erwartet oder erwartungsgemäss goutierten wird. Die Ausgewogenheit wird um 03:00 Uhr nachts mit einer gut recherchierten Dokumentation hergestellt.

    Für WELT & Co. gilt das sogar mehr, da sie noch versuchen müssen, Geld zu verdienen. Oder glaubt jemand ernsthaft, Döpfner könnte nicht „zack-zack-zack“ das linksrotgrün versiffte Schreibergesindel durch stramm-konservatives Schreibergesindel ersetzen?

  49. Diese Volkserziehungstatorte schaut sich doch kaum jemand noch an. „Nudging“, „Framing“ oder einfach „Entenquak“:
    https://www.gleichsatz.de/b-u-t/can/orwel.html

    Das einzig spannende ist jeweils noch, wie grotesk oder absurd überzeichnet die Drehbücher sind. Ich freu mich aber schon auf den erster Masken-Tatort, der wird ja sicher auch noch kommen…..

  50. @ Barackler 26. April 2020 at 16:37

    Der Michel wird von der Wiege bis zur Bahre
    gehirngewaschen, bis ihm gefällt, was er bekommt.

  51. Am liebsten schau ich mir noch uralte Folgen aus den 70ern an, herrlich politsch unkorrekt, es wird dazu noch heftig gequalmt und gesoffen.

  52. Hab mir nur das Youtube-Standbild angeschaut. Ist ja alles vertreten. In der Mitte die „tough woman“, dann der maskuline feminisierte Kasper und ganz links das androgyne, dunkelhäutige Etwas. Während ganz rechts der rechte Bierbauch stehen darf. Danke reicht.

    So ein Framing gibt es auch in amerikanischen Produktionen. Sobald da eine dieser „strong tough women“ anfängt ihren Mundgeruch zu verbreiten: abschalten. Schaltet einfach ab und lasst die „tough woman“ da stehen, wo sie ist. Das selbe gilt für Schwulenkram.

  53. Die Information habe ich schon gestern Nacht auf PI gestellt, zusammen mit dem Neuseeland-Krimi Brokenwood, von gestern Abend, im Ersten, 21:45 Uhr. Man kriegt nur noch solchen Zeitgeist-Schrott, Dinner Date, wo einer auf Männerfang geht, Krimis, in denen der Verdacht sofort auf den Muslim fällt, der aber nur helfen wollte. Sie lassen nichts aus. Inspector Barnaby wird neuerdings auch mit Schwarzen, mit Indern und Pakistnis gespickt. Es geht nicht mehr ohne.

    Bei Death in Paradise, da gehört das alles hin, da ist das ganz wunderbar.
    Da sehe ich gleich zwei Folgen mit DCI Humphrey Goodman! 🙂

  54. @ Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 16:07

    ..Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln….

    passt ja perfekt zu dem wovon die nasal redend linke Scharte Hennig-Wellsow aus Thüringen völlig überzeugt ist von wegen …. „die neuartig gefährliche Methode der Nazis sei eine übertriebene Freundlichkeit und einfach nur nett zu sein … ( hier nochmal klick ! )

  55. Einer der besten 2000er Folgen war für mich Nr. 916 – Der Wüstensohn. Da kommt so ein Araber-Musel nach München und läßt die Sau raus. Kommissar Batic brennt die Sicherung durch:

    Batic: Ich glaub, daß du hier uns einen Scheiß erzählst! Ich will wissen was passiert ist!

    Musel:

  56. Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 16:20

    Furtwängler empört über Häme gegen Merkel …
    ________________________

    Hoffentlich liest sie hier mit, hehe.

  57. Bernhard 26. April 2020 at 15:43
    @VivaEspaña 26. April 2020 at 15:38
    Wieso sollte ich mir so was ansehen?
    Weil man dann hinterher einen Kommentar bei PI schreiben und mit den anderen mitreden kann. 😀

    Wieso sollte man sich früher kommunistische Propaganda anschauen, wenn man es nicht musste?
    Weil man in der DDR keinen rechten Hetzblog zum Diskutieren hatte und sowieso beim kleinsten Piep nach Bautzen kam.
    Da mußte man einen auf Drei Affen machen (nichts hören, nichts sehen, nichts sagen).

    Hier, in der MRKL-BRDDR interessiert es mich schon, welche Ausmaße die Propaganda annimmt…

  58. Nee das guck ich nicht. So ein Umerziehungs – Dreck mit vorhersehbarem Ende ist nicht mal unter dem Blickwinkel „Feindsender beobachten“ erträglich. So was ist auch schlicht und einfach schrecklich langweilig. Zur Unterhaltung lieber die nächste Folge von Laurel + Hardy.

  59. Solchen ÖR-Sendedreck,schaue ich mir erst gar nicht an,
    das unterfordert meinen Geist,und mein Wissen,sowie
    den gesunden Menschenverstand.
    Allerdings,solange solche
    Machwerke,der untersten Drehbuchschreiber,und Regisseure,
    noch einen Sendeplatz,mit relativ großer „Fangemeinde“ haben,
    mache ich mir um die Zukunft dieses Staates keine Sorgen.
    Weil, solch ein Staat,hat einfach keine Zukunft!

  60. @MOD: Sorry, ich bin mit der Maus ausgerutscht 😉 Bitte den ersten Kommentar oben löschen.

    Einer der besten 2000er Folgen war für mich Nr. 916 – Der Wüstensohn. Da kommt so ein Araber-Muselsohn eines Scheichs nach München und läßt die Sau raus. Kommissar Batic brennt die Sicherung durch:

    Batic: Ich glaub, daß du hier uns einen Scheiß erzählst, von ’nem Typen in irgendeiner Disco! Ich will wissen was passiert ist!

    Musel auf Arabisch: Fick dich, Weichling!

    Batic: Sprich deutsch!

    Musel: Weißt du überhaupt, mit wem du sprichst? Mein Vater ist Scheich Hammad blabla, Emir blabla

    Batic: Ja, und mein Vater ist Schuster von Kroatien! Es ist mir scheißegal, wer oder was dein Vater ist. Wir sind hier in Deutschland, hier gelten REGELN! Und wenn du dich nicht an die nicht hältst, dann sitzt du eher in der Zelle als du EMIR gesagt hast!!

    Späterer Dialog:

    Batic zu Leitmayr: Ach Diplomaten, dieses kleine Arschloch! Daheim, da packen sie ihre Frauen in Schleier und hier lassen sie’s krachen! Kameltreiber, blöder!

  61. Radioheini 26. April 2020 at 17:32

    Ich weine gerade,was waren das noch für Zeiten,
    gute Drehbücher,gute Dialoge,und so nah an der Wahrheit,
    ich bin gerührt und geschüttelt.

  62. Im Film „Snakes on a Plane“ läßt sich ein echter Weltstar, Samuel L. Jackson, als Hauptarsteller in einem Trash-Movie verheizen. Der Streifen ist so abgrottig schlecht – trashig – daß es schon wieder lustig wird, Kult halt. Die bohrend lahmen Produktionen „unserer“ öffentlich rechtlichen (an Geld fehlt es nicht) Anstalten können gar nichts, weder Welterfolge noch lustige Flops wie „Snakes on a Plane“.

  63. dr.ngome 26. April 2020 at 16:00 Was ist aus dem Tatort geworden!
    Wissen Sie noch: „Kommissar Heinz Haferkamp“-mit dem großartigen Hansjörg FELMY, dem Sohn
    des untadeligen WW2-Generals Felmy…?

    Ja, das waren noch schöne Zeiten !
    Antworte aber, weil mein Großvater unter General der Flieger Felmy in Russland war – Sonderverband 287, bzw. Sonderstab F – war eine Art Propaganda Einheit, die weiter in den Irak/Iran vorstoßen sollte und mit Flugblättern auf arabisch/persisch, dort gegen England agitiert hat und die Bevölkerung zum Dschihad animieren sollte …

  64. Leute, guckt euch nicht so einen Schrott an, setzt euch auf die Terasse und trinkt ein kaltes Bier.

  65. @VivaEspaña 26. April 2020 at 17:16
    Da ist es besser, ich sehe mir das nicht an. Über die Kommentare z.B. bei PI erfahre ich dann sowieso wie der Film so war.
    Aber das ist Geschmacksache.
    Was ich aber niemals mache: Freiwillig für die Qualitätsmedien zahlen (z.B. für die WELT oder andere).

  66. Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 16:11
    @ Mantis 26. April 2020 at 15:49

    PARDON BITTE!
    ich war bevor (ich absendete) in der Küche u.
    übersah daher, daß Sie diesen Text inzw. setzten.

    ….kein Problem meine Kommentare werden immer erst nach Kontrolle freigeschaltet.

  67. Erziehungsfernsehen. Ich schaue immer auf das Datum, nach 2015 versuche ich es erst gar nicht.

  68. Hab mir früher gerne die Tatort Folgen mit Horst Schimanski aka Götz George reingezogen.
    Da waren noch echte Kerle mit Charisma und politisch inkorrekten Manieren zu bestaunen.
    —-> leider alles Vergangenheit !
    Seit dem „Ende“ von Schimanski hats sichs bei mir ausgetatortet—->verplempertes Geld diese Produktionen….Die Tatort Produktionen der letzten 10 Jahre sind so sinnvoll, wie eine Schweinefarm in Saudi-Arabien.

  69. Um zu verstehen, welche Bilder und Ideen die manipulierte Masse internalisiert hat, ist es hilfreich, solche Propaganda-Krimis anzuschauen. Den Blutdrucksenker sollten Gefährdete am besten griffbereit halten. Die Möglichkeit, diese Machwerke hier zu kommentieren und die Kommentare Gleichgesinnter zu lesen, entlastet zusätzlich. Danke dafür.

  70. Aufrechter Deutscher 26. April 2020 at 18:22

    Und für einen solchen Dreck werden uns GEZ-Gelder abgepreßt.

    Die Tochter von Wolfgang Schäuble (C*DU) und Ehefrau von Thomas Strobl (C*DU, Mitglied des Bundesrates in Deutschland), Frau Christine Strobl (* 5. August 1971 als Christine Schäuble) ist seit Juli 2012 Chefin der ARD Degeto und bestimmt mit einem Jahresbudget von über 400 Millionen Euro was der GEZ Michel sehen darf. https://www.sueddeutsche.de/medien/ard-produktionstochter-machtfuelle-an-der-degeto-spitze-1.4320684
    Christine Strobl
    Schäubles mächtige Tochter
    https://www.bunte.de/wirtschaft/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter-67570.html

  71. „Hier wollten die Lohnschreiber beim ÖR wohl gleich zwei Quoten erfüllen, Frau und schwarz.
    Drunter gehts nicht. Oder ist „Frau Schmitz“ auch noch lesbisch?“
    Da sind wir hier in den USA schon ein ganzes Stück weiter: Der linke Gouverneur des Staates Washington hat gerade eine schwarze, behinderte, lesbische, aus Trinidad eingewanderte Dame zum Richer im obersten Gerichtshof des Staates ernannt. Das sind 5 Quoten in einer Person! Das nennt man Fortschritt!

  72. Die Rechten werden in den Mainstream-Medien zum absolut Bösen geframt.
    Deshalb ist der Mörder ein Rechter.
    In Diktaturen wird die Bevölkerung gegen oppositionelle Minderheiten aufgehetzt!

  73. libori 26. April 2020 at 19:12
    „Hier wollten die Lohnschreiber beim ÖR wohl gleich zwei Quoten erfüllen, Frau und schwarz.
    Drunter gehts nicht. Oder ist „Frau Schmitz“ auch noch lesbisch?“
    Da sind wir hier in den USA schon ein ganzes Stück weiter: Der linke Gouverneur des Staates Washington hat gerade eine schwarze, behinderte, lesbische, aus Trinidad eingewanderte Dame zum Richer im obersten Gerichtshof des Staates ernannt. Das sind 5 Quoten in einer Person! Das nennt man Fortschritt!

    Selbstverständlich habe ich es Dir geglaubt, ich wollte aber mal sehen, wie diese Super-Quotenfrau aussieht!

    Washington welcomes new Black, gay, female, disabled immigrant judge, giving the state the most diverse Supreme Court in history
    https://www.pinknews.co.uk/2020/04/22/grace-helen-whitener-washington-state-supreme-court-judge-black-lesbian-immigrant/

  74. @ VivaEspaña 26. April 2020 at 15:48
    Hier möchte ich den geneigten und ungeneigten PI-Lesern mal einen wirklich netten jungen Mann vorstellen.
    7. Generation Zirkusfamilie, lebt im Wohnwagen, da man von Zirkus allein nicht mehr leben kann, jetzt Gebäudereiniger mit eigener Firma, fleißig, talentiert, höflich nett und bescheiden, nette Freundin:
    https://www.youtube.com/watch?v=J7uqESAdEWM
    ——————————————
    Sehr sympathischer junger Mann mit guter Stimme!

  75. Das wird bestimmt lustig, muss man alles nicht so ernst nehmen.
    Das kannste Dir nicht ausdenken:
    Die schwarze Kommisarin Kasumba (richitger Name) ermittelt mit der Milliadärsgattin (Burda) Furtwängler im, Achtung, jetzt kommt der Witz, „braunen Sumpf“.
    Man muss die Drehbuchautoren aber auch verstehen, falls ausländische Täter im Plot auftauchen würden,
    würde das Drehbuch nicht angenommen, und es gäbe keine Kohle.
    Selbst wenn die Autoren keine links-grünen sind, wissen sie genau, was von ihnen erwartet wird.

  76. letzte Woche spielte sogar ein vom 2.WK übrig gebliebener Alt-Natsieh mit,
    als Firmenpatriarch.
    Wie gesagt, 75 Jahre nach Kriegsende.
    Scheinbar können die Autoren nicht rechnen.
    Der war zwar nicht der Mörder in dem aktuellen Fall, aber er gab zu und prahlte regelrecht damit,
    eigenhändig Zwangsarbeiter erschossen zu haben, wenn sie ein Stück Brot geklaut hatten.

  77. Bernard, du schreibst (15.48), daß es eine Rassen-Quote bei BBC gebe. Hier eine Meldung aus der Jungen Freiheit 25.3. 2011:
    Drehbuch ohne Migranten: Barnaby-Produzent gefeuert
    LONDON. Der englische Fernsehsender ITV1 hat den Produzenten der Krimi-Reihe „Inspector Barnaby“, Brian True-May, suspendiert, weil er in der Serie keine ethnischen Minderheiten zeigen will. True-May hatte in einem Interview mit der Fernsehzeitschrift Radio Times gesagt, die Serie würde mit Ausländern nicht funktionieren: „Wir zeigen ganz einfach keine ethnischen Minderheiten, weil es dann kein englisches Dorf mehr wäre. Wir sind die letzte Bastion des Englischen, und ich möchte, daß das so bleibt.“ Der Sender ITV, der die Serie in Großbritannien ausstrahlt, zeigte sich „erschüttert und entsetzt“. (ho)
    https://jungefreiheit.de/service/archiv?artikel=archiv11/201113032553.htm

  78. Und hier folgt der voll integrierte Ali Struttmann – Fahri Yardim. Adoptiert, oder warum hat er einen deutschen Namen? Nee, er hat den Namen seiner Ehefrau Melanie Struttmann – Heike Makatsch angenommen. Geht’s noch? Das ist eine Beleidigung aller Muslime. Kann sich Fahri Yardim noch in der Shisha-Bar sehen lassen? Der kriegt nicht mal mehr’n Döner, am Stand. Ein Türke mit dem Namen Ali? Schiitische Minderheit?

    Ali vermisst die rauschenden Partynächte auf dem Hamburger Kiez: Seit er Vater geworden ist, sind Frau Melanie, Baby Bobby und die Fliesenfirma der Familie sein Alltag.

    Wir machen durch bis morgen früh, ZDFneo, heute, 21:45 – 23:15
    https://www.zdf.de/filme/filme-sonstige/wir-machen-durch-bis-morgen-frueh-116.html

    Der ist das!
    https://www.promiflash.de/news/2017/02/06/nach-elternzeit-tatort-comeback-fuer-fahri-yardim-geplant.html

  79. Wird bei einem superbescheuerten Storyplot wohl auf so was hinauslaufen, dass Marie sich von den bösen Rechten abkehren wollte, da sie sich in Jamil, einem herzensguten Flüchtlingsarzt verliebt hat…

    Gequirlter Kokshirnmüll halt. Schätze im filmschaffenden Milieu sind (oder waren) nur wenige nicht drauf auf irgendwas… und den Effekt des Gehirnschadens dürfen wir heute Abend mal wieder genießen; freilich im Auftrag derer, die diesen deutschen Schmonz fördern.

    Da fällt mir eine köstliche Filmszene ein, die ich neulich in einem US Thriller sah: Ein Neger sucht seine Schwester. In einem Dialog mit jemandem, der ihm ggf. weiterhelfen kann, sagt der Weiße zu ihm: „Mit Euch Negern stimmt irgendwas nicht.“ Da durchzuckt es einem im ersten Augenblick, da solch eine Dialogsequenz hierzulande nicht mal mehr im Ansatz vorstellbar wäre vor lauter hingedrillter Political Correctness… außer vielleicht bei „Fuck you Goethe“, obgleich hier der Protagonist ja nach Arabermulatte anmutet und der darf das 🙂

  80. Danielleveline 26. April 2020 at 19:41
    Bernard, du schreibst (15.48), daß es eine Rassen-Quote bei BBC gebe. Hier eine Meldung aus der Jungen Freiheit 25.3. 2011:
    Drehbuch ohne Migranten: Barnaby-Produzent gefeuert

    Der Sender ITV, der die Serie in Großbritannien ausstrahlt, zeigte sich „erschüttert und entsetzt“. (ho)
    https://jungefreiheit.de/service/archiv?artikel=archiv11/201113032553.htm
    ———
    So war das, und seit der Zeit sind die Inspector Barnaby Krimis nicht mehr so wunderbar wie die davor. Bei mancher John Barnaby Folge schlafe ich ein. Jeder Schwarze, jeder Inder oder Pakistaner, der da vorkommt, senkt die Spannung, weil es von denen ja keiner sein kann, das sind Zeugen, Statisten, sonst etwas. Arme opfer hat, in irgend einer Form. Das ist letztlich Rassismus pur, die Überlegenheit des weißen Mannes, nur der kann Täter sein.

    Die Inspector Barnaby Krimis waren nicht nur Krimis, sondern kleine Kunstwerke. Da konnte man Schauspieler sehen, die ihr Bestes gaben und nicht nur erklärten: „Ich bin ein guter Ermittler, Jones!“ Die waren Spitze. Manche von den alten Barnaby habe ich drei Mal gesehen, immer gab es etwas Neues darin, das ich vorher übersehen hatte. Wunderbar!

  81. Für die, die den letzten Furtwängler Tatort verpasst haben: Die Schwarze hatte zuletzt Angst, dass sie verrückt werden könnte… da auch ihre Mutter – offensichtlich etwas negertypisches – schizophren gewesen sei…

  82. Mensch ick bin ja so froh, das PI das doch noch als Thema eingestellt hat. Wenn ich schon die Frau Kommissarin in Black sehe, wow, Die ARD übertrifft sich mal wieder selbst. Nun ist endlich die Horror-Satire-Show Lindenstraße verschwunden und schon erscheint wieder der pöse,pöse Nazi auf der Bildfläche. Florence Kasumba , die Lady in Black ermittelt im braunen Sumpf.Eigentlich ganz logisch, die Deutschen können aber auch gar nichts mehr alleine. Nicht einen Virus ausmerzen, keinen Flughafen bauen, keinen Spargel ernten ,einfach nichts. Frau Kasumba kommt aus Uganda und das heißt:“Die Republik ist ein autoritär geführtes Regime……………….. Na Frau Kasumba, da braucht man sich wenigstens nicht anzupassen, wenn man in Deutschland eine neue Heimat gefunden hat. Nur das man in Deutschland keine Palmen vorfinden wird, auf der Kokosnüsse wachsen. Die könnte nämlich Frau Kasumba in ihrer Heimat Uganda pflücken, falls es mal mit dem Job nicht klappt.

  83. In den Tatort-Filmen gibt es häufig ganz nette und höchstschlaue Neger und Araber.
    Kuffnucken-Kriminalität wird möglichst ausgespart.

    Der Michel soll doch durch das GEZ-TV begreifen, dass Invasions-Kuffnucken zu Deutschland gehören und außerdem immer edel, hilfreich und gut sind!

  84. Komisch. Ich wüsste jetzt nicht, dass die neuen rechten Jugendbewegungen irgendwie gewalttätig sind. Das haben die schon in ihren Satzungen festgehalten.

    Was dort in diesen teuren Machwerk beschrieben wird, ist typisch für die gewalttätigen Linken, welche von den Medien entsprechend angestachelt werden.

  85. Ah, der deutsche Wald…wie in Grimms’s Märchen.
    Da gibt’s ja inzwischen auch schon afrikanische Prinzen und schwarze Feen…zumindest auf ARD.

  86. Ich habe das gerade weggeschaltet.
    So etwas dürfte nicht ab 22:00 Uhr gezeigt werden.
    Unverantwortlich!

  87. Es ist JAHRE her, dass ich mir diese Scheixxxe zuletzt angeschaut habe. Ich freue mich auf die kommenden ohne tatort.

  88. Furtzwängler kann Rollen spielen, wo sie will. Ihr schauspielerisches Talent ist vorsichtig ausgedrückt „sehr begrenzt“. Im Prinzip ist sie immer Maria Furtwängler. Drehbuchschreibern geht sie auf den Sack, weil sie ständig eigene Ideen einbauen will. Sie gehört auch zu den Personen, nach denen noch zu Lebzeiten eine Schule benannt wurde, in der Nähe von Offenburg. Da musste Burda wohl ziemlich tief in die Tasche greifen…

    https://hws-lahr.de/de/

  89. Badenzer 26. April 2020 at 18:51
    Hab mir früher gerne die Tatort Folgen mit Horst Schimanski aka Götz George reingezogen.[…]

    „Grenzgänger“ mit Günther Maria Halmer und Götz George. Heute, fast 40 Jahre später, immer noch jede Minute ein Genuss. Zwei echte Kerle mit Mitte 40 in Hochform.

  90. Afrika braucht dich Hau ab!

    Kann man irgendwo ein T-Shirt mit dem Spruch kaufen?

    Den Spruch merke ich mir für Angela Merkels Drogenneger an unserer Bushaltestelle.

  91. +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++

    Corona-Alarm in NRW-Hochhäusern | Lassen sich alle 450 Mönnschn testen(walllla) ?????

    „Trotz Corona-Infektionen verstießen zwei Familien in einem Hochhaus in Grevenbroich (NRW) gegen ihre Quarantäne-Auflagen. Deshalb ……“

    https://www.bild.de/video/clip/news-inland/corona-alarm-in-nrw-hochhaeusern-lassen-sich-alle-450-bewohner-freiwillig-testen-70277882-70280180.bild.html

    * Tja, bei der iSSlam/zigeunischen INZUCHT- „Kultur“-Tradition…..

    -Mordrein-Westfalistan bunt…. auch während des „Tests drang laute „Musik“ aus den Fenstern und Kindergeschrei von den Balkonen….

    Oh Doischelan, wos bist du bünt !!!

    :mrgreen:

  92. ARD-ZDF-DLF erste Delinkenten für Nürnberg 2.0
    info@zdf.de
    Betr.: Kindersendung Die glorreichen 10

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    zur Gehirnwäsche ihrer jüngsten Zuschauer bezeichnen Sie Donald Trump, Le Pen, Gert Wilders, Orban in einer Bildreihe mit Bin Laden und noch einem Islamkiller als Spalter von Gesellschaften. Merkel, die Europa spaltet und auch meine eigene Familie zerstört hat, haben sie anscheinend vergessen. Das ist widerlichste Propaganda in goebbelscher Machart, und ich vermute sie schämen sich nicht einmal. Es wird die Zeit kommen und ich werde mich genüsslich am Absterben der linksversifften GEZ-Zwangspropaganda weiden. Es lebe die Freiheit!
    Mit freundlichen Grüßen
    Wilhelm Tell
    Text kopieren, einfügen und anschicken. Der Feind soll an der Weut der leute ersticken.

  93. Oh wie ich es hasse, überwiegend Karriereweiber,
    Kuffnucken, Linke, Denunzianten, Ne..r…..

  94. Die haben sich für die Dialoge im Drehbuch bestimmt hier eingelesen. Gleich sagt einer „Zonenmastgans“. Die Blonde und die Negerin ermitteln. Ölauginnen sind auch im Team. Die Schokoglatze hat einen deutschen Stecher, der ihr Rosen schenkt. Blonde Barbie ist eifersüchtig. Jetzt kommt eine feministische Genderwisschenschaftsvorlesung… Das hält ja kein Schwein aus.

  95. @ Dieentsetzte 26. April 2020 at 20:35

    Felmy, Schimanski etc….DAS waren Tatorte!

    Jaa – Schimmi ist schon Kult. Der olle Trimmel war auch nicht schlecht, immer mies gelaunt, rauchte wie ein Schlot und soff auch ’ne ganze Menge.

  96. Die Welt wollte heute ihren Lesern hinter der Zahlschranke tatsächlich zumuten, 21 Minuten! ein Barmstück über einen Neger aus Sierra Leone zu lesen.

    Foday Sankoh: Unser Reporter Tim Röhn lernte ihn im Januar 2019 in Südspanien kennen ((soso, ed.)). Auf seinem Weg ins gelobte Land hat Sankoh vier Lebensjahre und sieben Grenzen hinter sich gelassen, er hat die Sahara bezwungen, hat es im Schlauchboot übers Mittelmeer geschafft. Aber dann steht Foday Sankoh an einem Dienstagmorgen im März viel zu spät auf dem Bahnsteig im Münchner Hauptbahnhof.

    Er ahnt, dass jetzt womöglich alles umsonst war, denn er wird zu spät zu seinem Termin in der Flüchtlingsbehörde kommen, die jeder nur BAMF nennt, Außenstelle Berg am Laim. Wie ein blinder Zugvogel, der zielsicher Tausende Meilen fliegt, um ganz am Ende sein Nest um wenige Zentimeter zu verfehlen. Heute geht es um alles, um sein künftiges Leben. Es ist Sankohs wichtigster Termin in all den Jahren seiner Wanderung: die Anhörung als Asylantragssteller in der Bundesrepublik Deutschland.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus207395253/Odyssee-eines-Migranten-Der-geplatzte-Traum-von-Deutschland.html

    Mir kommen die Tränen. Nicht. Und hoffe – wohl vergebens – daß der Traum tatsächlich platzte und dieser Glücksritter wieder in Sierra Leone ist.

  97. Diese Furtwängler: unsympathisch, arrogant….
    Dann schau ich mir lieber ein Polizeiruf 110 aus der
    ehemaligen DDR an! Die waren auch recht gut!

  98. Ich will wissen, wen sie als Täter präsentieren, auch
    wenn ich lieber ausschalten möchte.

  99. Dieentsetzte 26. April 2020 at 20:51
    Oh wie ich es hasse, überwiegend Karriereweiber,
    Kuffnucken, Linke, Denunzianten, Ne..r…..
    ________________________

    Gut, daß Sie als Frau das sagen. Gerade hatte noch ein Uni-Prof einen Huldigungs- und Demutsmoment vor der Glatzennegerin. Er bevorzugt Kaffee aus Afrika und dachte früher, wir wären die Besseren, aber mittlerweile hat er doch herausgefunden, daß man sich für die europäische Geschichte eher schämen muß. Die drücken einem alles rein, was reinpaßt. Das ist so blöde, daß es fast in sich selbst zur Parodie überkippt. Aber das haben sie ganz fein austariert.

  100. Schimmi und Thanner, Bad cop, good cop und Königsberg als Chef und Hänschen aus Holland, das hat noch Spaß gemacht!

  101. ORF-Tatort „Baum der Erlösung“

    Erst wird ein Türke verdächtigt aber dann ist der Mörder ein weißer, blonder, blauäugiger Tiroler

  102. Friedolin
    Vor jungen Frauen, die sich in der heutigen Zeit
    für 2 oder auch 3 Kinder entscheiden, ziehe ich
    meinen Hut! Frauen jedoch, die an ihrer Karriere
    basteln, ihre Männer dressieren und drangsalieren,
    Verachtung hoch drei!

  103. Bernhard 26. April 2020 at 15:42
    Bei „deutschen“ Film-Produktionen spätestens ab 2015, meist aber schon vorher, gehe ich davon aus, dass sie entsprechende Propaganda enthalten.
    Wenn man sich aber schon frühere deutsche Film-Fernsehproduktionen ansieht, merkt man, dass auch dort immer wieder linke Propaganda hineingepackt wurde. Nur noch nicht ganz so brachial wie heute.

    —————————————–
    Schon in den 1980er Jahren gab es reichlich Familienserien mit Pro-Gastarbeiter-Propaganda … von der unseligen Lindenstrasse-Schmonzette ganz zu schweigen …

  104. Dieentsetzte 26. April 2020 at 20:58
    Diese Furtwängler: unsympathisch, arrogant….
    Dann schau ich mir lieber einen Polizeiruf 110 aus der
    ehemaligen DDR an! Die waren auch recht gut!
    ——-
    Ja, und die späteren mit den beiden Herbert, Schmücke und Schneider. Klasse!

  105. Bernhard 26. April 2020 at 15:48

    dr.ngome 26. April 2020 at 15:55

    Ich weiss.

    Nur spielt keiner von den Quotenbunten das entmannte Femi-Männchen oder sonst einen Kasper – diese Rollen bleiben für die Einheimischen.

  106. Als Eva Herman von Kerner gefreislert wurde und beim GEZ-NDR den Job verlor, ersetze man sie durch den Schwarzafrikaner Dibaba, das war gezieltes Framing, eigentlich Rassismus!

    Es wäre nur hart aber fair gewesen, Tietjen durch Chebli zu ersetzen!

  107. Ich fand schon Felmy und den pöbelhaften Schimanski zum kotzen und habe schon seit langen Jahren Tatort konsequent verweigert. Tatort ist doch indoktrinierter Müll, den nur unsere 85% der Wahlberechtigten wenn überhaupt ertragen.

  108. Dieentsetzte 26. April 2020 at 20:35

    Felmy, Schimanski etc….DAS waren Tatorte!

    Nicht zu vergessen Melchior Veigl – für den brauchten Nichtbayern Untertitel. :mrgreen:

  109. AufrechterWutbuerger
    26. April 2020 at 21:15
    Unglaublich, eine Neger-Ermittlerin, ich könnte kotzen !
    ++++

    Gucke ja den Scheiß nicht.
    Aber vermutlich wird die Invasions-Kuffnuckin höchst schlau und sehr sympathisch dargestellt.
    Weil Neger ja ganz toll für Deutschland sind!
    Und sie legt bestimmt auch immer mit ihren dünnen Ärmchen die stärksten Verbrecher aufs Kreuz!

  110. Ich brauche weder die talentlose ,aufgeblasene Furtwängler noch die GEZ Schmierenpropaganda.
    Wenn man sich die frühen Tatortfolgen aus den 70ern ansieht kommt man zu dem Schluss dass heute fast nur noch Linksextreme und Arschkriecher bei der GEZ arbeiten.
    Die einzigen wirklich guten Tatortverfilmungen sind die mit Ulrich Tukur.
    Dem brauchen die so ein billiges, mies gemachtes Propagandaschunddrehbuch nicht vorzulegen.

  111. Hauptkommissar Ludwig Lenz (Helmut Fischer)
    https://tatort-fans.de/category/kommissare/kommissare-im-ruhestand/lenz/

    Hauptkommissar Ernst Bienzle
    mit Freundin Hannelore alias Kommissarin Springer im Wilsberg
    https://tatort-fans.de/category/kommissare/kommissare-im-ruhestand/bienzle/

    Hauptkommissar Heinz Haferkamp
    *https://tatort-fans.de/category/kommissare/kommissare-im-ruhestand/haferkamp/

    Zollfahnder Kressin (Vorname unbekannt)
    *https://tatort-fans.de/category/kommissare/kommissare-im-ruhestand/kressin/

    Und da sind Alfred Hitchcock und die wunderbaren schwarz-weißen Krimis aus den USA und aus Deutschland noch gar nicht erwähnt.

  112. Barackler
    OT Hammer-Kommentar in der BILD von Julian Reichelt.

    Die CDU ist im Corona-Notstand in den Umfragen von 27% auf 39% gestiegen. Den Corona-Notstand Trumpf wird sie nicht mehr aus der Hand geben. Das wird über Monate so weiter gehen. Jetzt gibts bald die Corona Tracking App. Man fühlt sich schon wie in China.

  113. Mantis 26. April 2020 at 15:49; Jaul, angehende Verfassungsrichterin, gehts noch bescheuerter? Seit dem letzten der da rein gekommen ist, wissen wir, dass Verfassungsrichter aber auch überhaupt nix mit Jura zu tun haben.
    Es mag schon sein, dass Tot vor 30 Jahren gelegentlich mal interessant waren, spätestens seit 2000 sind die Dinger aber immer politisch links und damit unansehbar.

    Babieca 26. April 2020 at 20:54; Aber das macht doch nix, der kriegt sicher für die Zeit, die er zu spät kommt noch das doppelte dessen, was ihm zusteht, wenn er rechtzeitig gekommen wär. Was für ein Quatsch, 2016 hiess es, die wären mit wimre 2 Mio Anträgen im Rückstand. Da kommts doch auf ein paar Tage Verspätung gar nicht an.

  114. jotell
    26. April 2020 at 21:20
    Ich fand schon Felmy und den pöbelhaften Schimanski zum kotzen und habe schon seit langen Jahren Tatort konsequent verweigert. Tatort ist doch indoktrinierter Müll, den nur unsere 85% der Wahlberechtigten wenn überhaupt ertragen.
    ++++

    Ja, ich konnte auch beide nicht ausstehen.
    Felmy, weil er ein Weichei warund Schlipanski nicht, weil er ein eingebildetes Arschloch war.
    Hatte mal den Fernsehkoch Tim Mälzer als Knalltüte bezeichnet.
    Dabei war er die größte Knalltüte in der westlichen Hemisphäre!
    Ein Arsch vor dem Herrn.
    Ich hätte ihm gerne mal eins in seine vorlaute Fresse gehauen! 🙂

  115. Sorry, bin kein großer TV-Gucker. Aber kann es sein, dass man Furtwängler und all die anderen GEZ-Vorteilsnehmer nirgendwo anders sieht als in den Eigenproduktionen des öffentlich Rechtlichen Staatsfunks?

    Diese „Stars“ die sonst kein anderes Schwein buchen will sind folglich extrem abhängig von unser aller Zwangsabgaben, denn diese sind praktisch deren einzige Einnahmequelle. Allein schon dieser Umstand macht diese unbeholfenen Laiendarsteller, die außerhalb Deutschlands keine Sau kennt, für mich extrem unglaubwürdig und unsympathisch.

  116. Jotell
    Vielen Dank! Zu den 85 % Wahlberechtigter gehöre
    ich auch, was jedoch nicht bedeutet, dass ich mich
    indoktrinieren lasse. …und die Indoktrinierten schauen
    eher selten Tatorte, sonder D sucht den Superarxxx,
    Dschungelcamp oder Bauer sucht Bäuerin…

  117. Da ich noch NIE einen Pfennig/Cent an die GEZ bzw. die „Demokratieabgabe“ oder den Rundfunkservice bezahlt habe, kann ich deren Angebot natürlich auch nicht wahrnehmen. 😉

    Leider kann man nur einmal NICHT bezahlen, was jedoch funktioniert ist, andere MitbürgerX*_Innen dazu zu animieren es mir gleichzutun.

    Wehr sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

  118. Eurabier 26. April 2020 at 21:20

    Als Eva Herman von Kerner gefreislert wurde und beim GEZ-NDR den Job verlor, ersetze man sie durch den Schwarzafrikaner Dibaba, das war gezieltes Framing, eigentlich Rassismus!

    Es wäre nur hart aber fair gewesen, Tietjen durch Chebli zu ersetzen!
    ___________________________

    Erstklassiger Kommentar.

  119. Barackler 26. April 2020 at 21:19
    OT Hammer-Kommentar in der BILD von Julian Reichelt.
    „KOMMENTAR ZUR CORONA-KRISE – Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!“

    Reichelt ist maximal verachtenswert wie alle Friede Springer Apparatschiks und die BILD, bestimmt kein „Sturmgeschütz der Demokratie. Der Artikel dürfte allerdings in der Tat, Schweißperlen auf die Stirn unserer „Bundesregierung“ treiben …

    Der Artikel läuft bei mir unter dem Motto: Die ersten Ratten verlassen das sinkende Schiff, um ich vor der sich zu erwartenden und langsam aber sicher anbahnenden Volkswut, zu retten !!

  120. In einem Land, wo sogar die Wettervorhersagen benutzt werden um die Theorie
    DER MENSCHENGEMACHTEN ERDERWAERMUNG unter das Wahlvolk zu bringen,
    sollte es keine Ueberraschung sein, dass selbst in „menschengemachten“ Krimiserien Propaganda der Systemmedien eingebaut wird.

  121. Mein Gott! Diese Dunkle, kahl geschoren, kein bisschen
    weiblich, wer will das sehen, vom Inhalt mal ganz
    zu schweigen?

  122. Barackler 26. April 2020 at 21:19
    OT Hammer-Kommentar in der BILD von Julian Reichelt.
    „KOMMENTAR ZUR CORONA-KRISE – Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!“
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-ein-kommentar-von-bild-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

    Ich bin zwar nicht mit jedem Wort einverstanden, aber dieser Kommentar zeigt für mich, wo in Deutschland 2020 das Sturmgeschütz der Demokratie steht.
    ———-
    Die Toten und Verelendeten durch die Maßnahmen der EU-Regierungen werden die der an/mit Coronavirus gestorbenen Menschen übersteigen. Selbstmord, Mord, physische und psychische Krankheiten steigen jetzt schon exponentiell an. In Frankreich ist es noch schlimmer, da ziehen sie die Kontaktsperre bis 11. Mai durch, was sie anschließend dekretieren wolllen, wissen sie in Paris noch nicht. Alle Schüler, Hochschüler und Kindergartenkinder wieder in die Schule? Oder besser bis September schulfrei?

    Die Bürger werden nicht einbezogen, nicht einmal die Bürgermeister in der Provinz. Ich wohne in einem Departement, in dem die Todesrate vom 1. März bis heute im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 negativ ist, -4%.

    Wenn man was kritisiert, kriegt man vorgehalten, man wäge die Wirtschaft ab gegen Menschenleben. Nein, ich wäge die Corona-Menschenleben ab – und da weiß bis heute niemand, ob das alles Coronatote waren – gegen die Menschenleben, die in den nächsten Monaten und Jahren zu beklagen sein werden.

    Louis XVI regiert vom Pariser Thron, und er wird wie Louis XVI enden.

  123. Dieentsetzte 26. April 2020 at 21:42
    Mein Gott! Diese Dunkle, kahl geschoren, kein bisschen
    weiblich, wer will das sehen, vom Inhalt mal ganz
    zu schweigen?
    —————
    ich finde, die ist schon’n ziemliches Ross, ob geschoren oder nicht.
    Manchmal ist Form .. Inhalt. 😉

  124. Tomaat 26. April 2020 at 21:42
    Martin Sellner hat’s getan.
    ———-
    Also, wie schon damals! Ein Österreicher!

    Und das Komplott war von Björn Höcke ausgedacht?
    Jörg Meuthen konnte ihn nicht zur Vernunft bringen?

  125. Jo, Sellner als Täter. Anne Will obendrauf, mit
    „Starbesetzung“, Kobold ist auch dabei. Hauptsache, unser Hosenanzug
    kann im nächsten Jahr sein Werk vollenden. Alles nicht mehr
    zu ertragen, gute Nacht.

  126. bet-ei-geuze
    26. April 2020 at 21:42
    eule54 26. April 2020 at 21:29
    Kompromissvorschlag: Thanner !
    ++++

    🙂

  127. Zum Volksverhetzungstatort der GEZ-Raubrittermedien. Das war ja wohl eine 1 zu 1 Projektion auf die IB. Der smarte IB Anführer im Film war natürlich wieder das Böse in Person: Rechtsextremer, Hetzer, Frauenblender, Stalker, Mörder – kurzum das personifizierte Buchenwald. Wenn man die Projektion auf die IB konsequent zu Ende führt, saß da Martin Sellner als Reinkarnation des Bösen.

    Lerne: Die Rechten sind immer die Mörder und Negerfrauen sind gute Bullen. Abartiger kann man in Nordkorea das Volk auch nicht mehr verhetzen.

  128. Babieca 26. April 2020 at 20:54

    Die Welt wollte heute ihren Lesern hinter der Zahlschranke tatsächlich zumuten, 21 Minuten! ein Barmstück über einen Neger aus Sierra Leone zu lesen.

    Wie ein blinder Zugvogel, der zielsicher Tausende Meilen fliegt, um ganz am Ende sein Nest um wenige Zentimeter zu verfehlen. …
    ________________________

    Der Kuckuck ist zu blöde, Nester zu bauen und Brutpflege zu betreiben, kann weder singen noch ist er ansehnlich. Er tut sich ausschließlich mit seinem tumben Ruf und seinem Brutparasitismus hervor. Darin ist er allerdings ein Meister. In Deutschland und Österreich war er 2008 Vogel des Jahres.

    Fällt mir nur grade so ein.

  129. Schon ekelhaft diese Propaganda. Die JB steigt mit Fackeln auf Dächer wie die IB und der Sellner-Verschnitt ist ein Mörder. Mich wundert nur, dass die Spende von dem Australier nicht auch noch untergebracht wurde. Immerhin wollten Marie und dieser Linkenach Neuseeland. Wohl damit er mit ihr die Moscheen besucht und sie am Tatort bekehrt…

  130. Wirtswechsel 26. April 2020 at 21:55
    Schon ekelhaft diese Propaganda. Die JB steigt mit Fackeln auf Dächer wie die IB und der Sellner-Verschnitt ist ein Mörder. M[…]

    Wusste ich’s doch, war mir schon klar, bevor der Stuss überhaupt angefangen hatte.

  131. Der Tatort hatte etwas von Behindertenschulung. Das wirklich Erschreckende ist, daß die Medien mittlerweile dieses Niveau wagen.

  132. Ich schaue schon lange keine deutschen Filme mehr die nach 2010 entstanden sind.
    Wenn man sich durch die täglichen Programmvorschau scrollt, fühle ich mich an meine Jugend erinnert. Damals musste in der Disco die Musik im Verhältnis 60 (Osttitel):40 (Westtitel) gespielt werden. Hat natürlich kaum ein DJ gemacht, denn die wollten ja nicht ihr Publikum vergraulen. Heute im TV ein Verhältnis 80:20, fast nur deutsche Produktionen mit linkslastiger Aussage, kaum noch gute ausländische Filme.
    Fernsehen zum abgewöhnen!

  133. @ Jens Eits 26. April 2020 at 21:30

    Sorry, bin kein großer TV-Gucker. Aber kann es sein, dass man Furtwängler und all die anderen GEZ-Vorteilsnehmer nirgendwo anders sieht als in den Eigenproduktionen des öffentlich Rechtlichen Staatsfunks?

    Das kann man so sagen. Ich schaue auch schon länger kein TV mehr, aber diese Machenschaften bei den Öffis gab es schon in den 90er-Jahren.

    Diese „Stars“ die sonst kein anderes Schwein buchen will sind folglich extrem abhängig von unser aller Zwangsabgaben, denn diese sind praktisch deren einzige Einnahmequelle. Allein schon dieser Umstand macht diese unbeholfenen Laiendarsteller, die außerhalb Deutschlands keine Sau kennt, für mich extrem unglaubwürdig und unsympathisch.

    Die Zeiten guter, deutscher Schauspieler, die auch außerhalb des Staatsfunks irgendwelche Chancen auf eine Karriere haben, sind schon lange vorbei. Solche Werke wie z.B. vom Kaliber „Das Boot“ etc. existieren nicht mehr. Die guten Regisseure und Schauspieler sind später in den USA gelandet, inzwischen sind auch einige verstorben oder zu alt.

  134. TV, Kino, Hollywood… eine schöne Scheinwelt um die Realität auszublenden. Die Realität können sie aber nicht ändern. In der Realität murksen sich die Identitären nicht gegenseitig ab. Abgestochen, die Treppe runtergetreten oder vor einen einfahrenden Zug auf die Gleise „geschubst“ wird man i.d.R. von Individuen, die im Hollywood-Tatort ermitteln. Schön, dass man im gebührenfinanzierten ARDWood einfach alles ändern kann. Wir wollen doch alle der Realität entfliehen.

  135. Langt Euch mal ans Gehirn;
    Was sollen wir nun machen Protestieren, nicht bezahlen und nicht
    einschalten ? oder Protestieren, nicht bezahlen und einschalten ?
    Jetzt werden schon bei PI Filme der Schweinepest empfohlen !
    Ich schalte schon seit mindestens 5 Jahren die Drecks-Kiste nicht
    mehr ein.
    Gute Nacht Ihr „Patrioten“, aber im doppelten Sinne !

  136. Radioheini 26. April 2020 at 17:32

    @MOD: Sorry, ich bin mit der Maus ausgerutscht ? Bitte den ersten Kommentar oben löschen.

    Einer der besten 2000er Folgen war für mich Nr. 916 – Der Wüstensohn. Da kommt so ein Araber-Muselsohn eines Scheichs nach München und läßt die Sau raus. Kommissar Batic brennt die Sicherung durch:

    Batic: Ich glaub, daß du hier uns einen Scheiß erzählst, von ’nem Typen in irgendeiner Disco! Ich will wissen was passiert ist!

    Musel auf Arabisch: Fick dich, Weichling!

    Batic: Sprich deutsch!

    Musel: Weißt du überhaupt, mit wem du sprichst? Mein Vater ist Scheich Hammad blabla, Emir blabla

    Batic: Ja, und mein Vater ist Schuster von Kroatien! Es ist mir scheißegal, wer oder was dein Vater ist. Wir sind hier in Deutschland, hier gelten REGELN! Und wenn du dich nicht an die nicht hältst, dann sitzt du eher in der Zelle als du EMIR gesagt hast!!

    Späterer Dialog:

    Batic zu Leitmayr: Ach Diplomaten, dieses kleine Arschloch! Daheim, da packen sie ihre Frauen in Schleier und hier lassen sie’s krachen! Kameltreiber, blöder!
    …………………………………………………………………………………….

    Es ist mir scheißegal wer Dein Vater ist.
    Solange ich hier am Angeln bin latscht Du mir nicht über’s Wasser. 😀

  137. Für die Macher dieses hirnrissigen Erziehungsschwachsinns ist es demütigend, dass der Täter von der PI-Community zu 100% korrekt vorhergesagt wurde.

  138. Ich schau‘ lieber den Kottan, den Originalkottan, mit dem Polizeipräsidenten, der immer Schwierigkeiten hatte, mit der Bedienung des Kaffeeautomaten. Ein wunderbares Vergnügen, gute Nacht.

  139. Und? Wie ging`s aus?
    Hat der Drehbuchschreiber den Täter das Opfer auch noch mit einer Säge bedrohen und vergewaltigen lassen, bevor sie afghanisiert worden ist?

  140. Viper 26. April 2020 at 15:15

    In meiner TV-Zeitschrift (TV-Spielfilm) steht:
    Die Neue Rechte trägt Blümchenkleid – und ist darin möglicherweise gefährlicher als eine Glatze in Springerstiefeln.

    ————-
    Hahaha……Bei Anne Will sitzt jetzt Frau Kobold im Blümchenkleid.

  141. Der Film war reine Zeitverschwendung, aber ich war doch neugierig, ob meine Vermutung, wie das ganze ausgeht, stimmt. Wenigstens in diesem Punkt wurde ich nicht enttäuscht, aber ehrlich: wer da nicht gemerkt hat, wozu dieser Film diente, tut mir leid. Die Handlung war nur ein Alibi, der Zweck war Volkserziehung.

  142. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Es gab eine Szene, wo Kottan den Mörder mit der Pistole niederstreckt. Er zielt, legt an und drückt ab – aber es löst sich kein Schuß. Darauf wirft er die Waffe auf die Straße, sie löst aus und trifft den Mörder tödlich. Kottan daraufhin: „Sonderangebot“ (in Wiener Dialekt). Da hätte sich die Glatzennegerin mal eine Scheibe abschneiden können.

  143. bet-ei-geuze 26. April 2020 at 22:12
    … und überhaupt ist Derrick eine der am meisten verkauftesten Krimiserien weltweit.
    https://www.youtube.com/watch?v=4C73l2a_3-0
    ——-
    Derrick senden sie unter dem Vorwand, der Hauptdarsteller wäre in der SS gewesen, nicht mehr, was sie aber nicht hindert, Günter Grass, pbuh, zu lobhudeln. Einmal haben sie, zum 50. Jahrestag des ZDF, die letzte Folge von Derrick gesendet. Das ist alles, was ich alter Mann je davon gesehen habe.

  144. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Ich schau‘ lieber den Kottan, den Originalkottan, mit dem Polizeipräsidenten, der immer Schwierigkeiten hatte, mit der Bedienung des Kaffeeautomaten. Ein wunderbares Vergnügen, gute Nacht.
    ——————————-
    Haha ja, der war gut. Der konnte noch mit der Fernsehansagerin (Chris Lohner) diskutieren. 🙂 🙂

  145. Fridolin, Wiener Dialekt ist sehr interessant, erhalte regelmäßig Unterricht von meiner lieben Freundin aus Favoriten, eine der letzten Ureinwohnerinnen dieses ehemals wienerischen Stadtteils.

  146. Regime-Sender, merkt ihr das erst jetzt? Seit den 70ern konsequent unterwandert.
    Hoffen wir, dass es Trump und seinem Team gelingt in den USA aufzuräumen, dann wendet sich der Wind auch hier. ABER: Für die heutigen Medien dürfen Ihre politische Parteinahme nicht durchgelassen werden.
    Es muss Konsequenzen haben. Staatssender sind zur Neutralität verpflichtet, und die aktuellen Schmierkomödien und Fakenews müssen aufgearbeitet werden.
    Wenn sich Politische Parteien einen Sender leisten wollen, bitte…. aber dann auf eigene Kosten und klar als solche ausgewiesen.
    NWO, – EU, und NeoSozialistischen Sirenen haben im öffentlichen Rundfunk nichts zu suchen. Es wäre auch zu untersuchen ob und wieviel die (Regime &) Staatssender von Soros etc. und dessen Söldnern gesponsert bekamen.
    Wenn sich

  147. Viper 26. April 2020 at 22:28
    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Ich schau‘ lieber den Kottan, den Originalkottan,…
    __________________________

    Eberhofer ist ein Lichtblick. Der Kaffeeautomat kommt nicht vor, aber Schnupftabak. „Nosn!“

  148. Sorry, ich hab bei der Neger-Ermittlerin umgeschaltet, sonst wär mir das Abendessen hochgekommen.

    Klärt mich bitte auf, war der Täter ein Deutscher ?

  149. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19
    Ich schau‘ lieber den Kottan, den Originalkottan, mit dem Polizeipräsidenten, der immer Schwierigkeiten hatte, mit der Bedienung des Kaffeeautomaten. Ein wunderbares Vergnügen, gute Nacht.

    „Kottan“ war Kult.
    Schon die erste Folge mit der lüsternen Seniorin, die es sich reihenweise von Gastarbeitern besorgen liess.
    Ich kriege heute noch jedes mal Lachkrämpfe, wenn ich die Dialoge höre.

  150. Das moralinsauere Gehabe der Furtwängler hat mir schon immer die Kotze hochgetrieben.

  151. Friedolin 26. April 2020 at 22:34

    Viper 26. April 2020 at 22:28
    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Ich schau‘ lieber den Kottan, den Originalkottan,…
    __________________________

    Eberhofer ist ein Lichtblick. Der Kaffeeautomat kommt nicht vor, aber Schnupftabak. „Nosn!“
    ——————-
    …und Heavy Metal 🤘

  152. An hiroshima 26. April 2020 at 22:14
    Im Fernsehen läuft der Tatort. Und in China fällt ein Fahrrad um. Uhh, es passieren gerade soviel aufregende Sachen. Ich weiß gar nicht, was ich mir zuerst ansehen soll.

    ————————————————————————————————————————

    Früher fielen in China Reissäcke um.

    Im Mathematikum Gießen steht eine drehbare Plexiglastrommel
    mit 14 Millionen Reiskörnern und einem roten Stein. Das soll zeigen,
    wie gering die Wahrscheinlichkeit ist, einen Sechser im Lotto zu gewinnen.

    Zwei Minuten habe ich gedreht, den roten Stein habe ich nicht gesehen.

    Einen schönen Abend allerseits!

  153. Friedolin 26. April 2020 at 22:34

    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Kluftinger (Allgäu-Krimi) kommt auch gut. Gibt aber leider nur fünf Teile (bis jetzt).

  154. Wir fahren nur noch in der Gegend herum, Benzin ist ja so herrlich billig, kochen und backen für unsere Kinder und Enkel , schauen uns keine Nachrichtensendungen mehr an, suchen uns Sendungen aus, Reisesendungen, oder Schätzchen wie Kottan, kochen zusammen, trinken guten Wein und genießen, hören gerne Gerald Grozs zu. Wir lassen uns nicht mehr negativ beeinflussen. Grüße an Viva und Herrn R. Brecher. Und an jeanette.

  155. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:30

    Fridolin, Wiener Dialekt ist sehr interessant,…
    ______________________

    Dann kommen Sie bei Eberhofer auch auf Ihre Kosten, der Arzt der Pathologie wienert.

  156. Goldfischteich 26. April 2020 at 21:24; Wobei bei den Hitchcocks teilweise recht heftige Fehler zu finden sind.
    Ich erinnere mich da an einen mit der Elsner und Blacky. Da gabs ne Szene, da sah man sehr deutlich in Nahaufnahme deutsche Steckdosen, obwohl der Film angeblich in England spielte, jetzt mal davon abgesehen, dass zu der Zeit, wo der Film angeblich spielte, hier noch keine Schuko Steckdosen üblich waren. So wies angeblich in so nem cäsarfilm ne Szene gibt, wo mehrere Soldaten Armbanduhren um hatten.

    Goldfischteich 26. April 2020 at 21:44; Wobei 2019 kein Massstab ist, um korrekt zu sein, müsste man mit 2018 vergleichen. Da gabs schliesslich eine bestätigte Grippewelle, bei der keine Gehsteige hochgeklappt wurden. Ich glaub jedoch die aktuellen Zahlen nicht. Am ich glaube 8. kam auf Sat1 ein Beitrag, da wurde gesagt, im 1.Quartal wären 74.xxx Leute gestorben. Heute, keine 3 Wochen später, sinds angeblich bereits über 200.xxx. Und das, obwohl der Peak bereits Mitte März gewesen sein soll. Und doch, man weiss, dass der grösste Teil bloss mit, statt an Corona gestorben ist. In Haramburg gabs keinen einzigen Fall ohne, häufig mehrfach schwere Vorerkrankung. Aus Italien liegen ähnliche Zahlen vor, wobei ich davon ausgehe, dass die, die Zahlen sogar nach oben frisieren, bloss um uns mehr Geld aus den Rippen zu leiern.

    Friedolin 26. April 2020 at 21:51; Vogel des Jahres, aber doch wohl knapp 10 Jahre zu früh. Obwohl, vielleicht ne Anspielung auf Es, Es hat sich doch bereits 2008 durch ausserordentliche Dummheit ausgezeichnet.

  157. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46; Naja, Kottan mit dem konnte ich nie viel anfangen, es gab mal Hunterund noch ne Amikrinmiserie, wo der Kommissar sich immer recht trottelig angestellt hat, aber irgendwie doch die Fälle gelöst hat, Name weiss ich leider nicht mehr, Monk wars jedoch nicht. Dem sein Lieblingsspruch war immer: „Vertrauen sie mir, ich weiss, was ich tue“ Zuletzt hat er ganz NYC mit ner Atombombe, die er entschärfen wollte, in die Luft gejagt

  158. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46; Naja, Kottan mit dem konnte ich nie viel anfangen, es gab mal Hunterund noch ne Amikrinmiserie, wo der Kommissar sich immer recht trottelig angestellt hat, aber irgendwie doch die Fälle gelöst hat, Name weiss ich leider nicht mehr, Monk wars jedoch nicht. Dem sein Lieblingsspruch war immer: „Vertrauen sie mir, ich weiss, was ich tue“ Zuletzt hat er ganz NYC mit ner Atombombe, die er entschärfen wollte, in die Luft gejagt.

  159. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46

    So ist’s recht. Sehr gesunde Einstellung.
    Einfach das Beste draus machen.

    💙

    Danke für Grüße.
    LG zurück und ebenso @jeanette.

  160. uli12us 26. April 2020 at 22:54

    Das war Sledgehammer mit seiner 44er Magnum „Susi“ die eigentlich eine Smith & Wesson Model 629 war.

  161. Sorry; Doppelpost, keine AHnung wies das gibt. Bitte eine Ausgabe davon löschen. Wenn ihr Lust habt könnt ihr noch ein paar Fehler verbessern Hunterund trennen nachm r. Amikrinmiserie, das n entfernen.

  162. Viper 26. April 2020 at 22:41

    …und Heavy Metal ?
    ________________________

    Gestern lief ein Konzert von Black Sabath, Arte glaub ich. Ozzy live. Zugabe: Paranoid, was sonst. Das Original von Paranoid ist der Hammer, so richtig roher englischer Metal. Das meine ich:

    https://www.youtube.com/watch?v=0qanF-91aJo

  163. uli12us
    26. April 2020 at 22:54
    @ Sie meinen Sladge Hammer!
    Liebe die Serie auch, herrlich Macho um völlig unkorrekt.
    Und seine „Susi“ den .44 S&W , den musste ich mir hier auch unbedingt zulegen. 😉

  164. Friedolin 26. April 2020 at 23:01

    Viper 26. April 2020 at 22:41

    …und Heavy Metal ?
    ________________________

    Gestern lief ein Konzert von Black Sabath, Arte glaub ich. Ozzy live. Zugabe: Paranoid, was sonst. Das Original von Paranoid ist der Hammer, so richtig roher englischer Metal. Das meine ich:

    https://www.youtube.com/watch?v=0qanF-91aJo
    —————————
    Hab‘ ich gesehen. Das war das letzte Konzert in Birmingham 2017.

  165. Viva, nochmals für Sie, ich muss mir solche bekloppten Titel reinziehen, sonst drehe ich durch. LG.

  166. bet-ei-geuze 26. April 2020 at 23:00

    Viper 26. April 2020 at 22:41
    …und Heavy Metal ?
    —————-
    Echte Schwermetaller eben ? , auch wenn dieses Jahr kein Wacken ist.
    ————————-
    Zwei Kumpel von mir sind ganz schön angefressen. Die fahren jedes Jahr hin. Ich war (leider) noch nie dort.

  167. Anscheinend haben sich einige der Mitforisten dem betreuten denken unworfen.

    Verschwendete kostbare Lebenszeit.

    #AusGEZahlt

  168. Eben sah ich eine unglaubliche Lügengeschichte in den „tagesthemen“.

    Dort wurde eine vielköpfige syriche Invasionsfamilie gezeigt, die tausende Masken für deutsche Krankenhäuser näht. Jeden Tag beginnt die ganze Familie um 8.00 Uhr mit der Arbeit und hört erst spätabends auf. Typisch für die ausgezeichnete Disziplin und Arbeitsmoral der Goldstücke. Dann wurde gezeigt, wie dort 3 oder 4 Familienmitglieder parallel an Nähmaschinen nähte. Was für ein Unsinn. Welche Familie hat schon in ihrer kleinen Wohnung ein Nähstudio mit mehreren fabrikneuen Nähmaschinen.

    Nun der Gipfel der Lügenpropaganda: Selbst die kleinste Tochter der Familie (ca. 5 bis 6 Jahre alt) arbeitet mit und büglete und und verpackte die genähten Masken.

    Mich erschüttert schon, welche offensichtlichen Märchen man uns präsentiert. Das ist so offensichtlich, dass die GEZ-Hetzer wahrscheinlich bei der Produktion eines solchen Beitrages denekn: “ Seht her, wir lügen Euch die Hucke voll, weil wir es können. Und es ist uns scheißegal, ob ihr die Lüge erkennt. Ihr seid so elende Würmer, dass wir uns nicht einmal die geringste Mühe beim Konstruieren der Lüge geben müssen. Wir lachen Euch einfach aus und senden unseren ganzen Müll und ihr bezahlt es auch noch. Nehmt das, ihr Angehörigen der Köterrasse.“

  169. Maria Koenig 26. April 2020 at 23:11
    Maria Koenig 26. April 2020 at 23:12

    HAHAHA. Danke nochmal. Genial.
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
    (Ist aber auch nicht jedem gegeben)

  170. Und die Moral von der Geschicht, Neger mögen Deutsche nicht. Bitte, gehn’s oanfach wida ham. Wenn sich hier einer eine Glatze schert oder sie ihm beschert ist, ist er schon im Schicklgruber-Shuffle. Die Negerin macht mit selbiger einen auf Grace Jones. Was soll der Scheiß? Abartiger Reichspropagandadreck war das, Durch-Fall im wahrsten Sinn des Wortes. War eh klar, aber man muß es sich hin und wieder antun.

  171. alles-so-schoen-bunt-hier 26. April 2020 at 22:00
    Derrick, Der Alte, Erik Ode… da konnte man noch TV-Krimis schauen!
    ——————————————————————————

    Ha ha, Der Kommissar mit Erik Ode, den Wepper Brüdern, Schramm, Glemnitz … absolut genial. Ich war damals noch sehr jung, nur wenn ich bei meiner Tante war, durfte ich Kommi sehen. Stichwort: Der Kommissar – Das goldene Pflaster!

    Derrick und „Der Alte“ mit Siegfried Lowitz … ja ja, waren das noch Krimis … und ein anderes Deutschland.

  172. Die Probleme gibt es aber hier wiedereinmal der Versuch der Bevölkerungsmanipulierung. Habe mir diesen TO bis zum Schluss angesehen und mich dann geärgert über meine Zeitverschwendung,obwohl ich Frau Furtwängler sehr gerne sehe als Schauspielerin.

  173. VivaEspaña 26. April 2020 at 15:20
    Das wäre doch mal ein Thema für @jeanette.
    Gerne würde ich ihre „Filmkritik“ heute abend dazu lesen.
    ————————————————————–
    Ich nicht und vermutlich viele andere auch nicht.
    Am besten wäre es doch, wenn für diese Dame extra
    ein Unterforum geschaffen wird, da können sich
    dann sie und die anderen Selbstbeweihräucherer zu ganz wichtigen
    Themen wie Djungelcamp und anderer TV Schwachsinn austauschen.

  174. Wie schön daß ich mir dieses elende Machwerk nicht angetan habe.
    Das wird sich demnächst wahrscheinlich ändern und das Glotzen der Staatspropaganda zur Pflicht.

  175. AufrechterWutbuerger 26.April at 23:14
    Der Felix von der JB, der Martin Sellner von der IB ähnlich sieht. Plumpe Propaganda pur.

  176. aus den Kommentaren
    Wie zu erwarten: Linker Verdächtiger aber rechter Täter
    Bei diesem Thema wusste ich vorher schon vorher schon wie der Tatort gestrickt ist: Ein rechtes Opfer, ein auffälliger linker Verdachter, aber am Ende ein rechter Täter. Dazwischen viel ausgedachte und abschreckend wirkend sollende rechte Propaganda.
    In der 50 jährigen Geschichte des Tatort hat es übrigens noch nie einen einzigen Fall mit linksradikalem Täter gegeben.
    Das sollte einem zu denken geben.

    Dieser Tatort war jedenfalls so vorhersehbar und einfallslos, dass er wie ein politisch korrektes Kammerspiel wirkte. Ganz mies!
    https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/national-feminin-100.html

  177. Der Täter, der die junge Frau vom Fahrrad gerissen hat, war natürlich der Martin.
    Und die neuen Öko- -Inter- Nazis sitzen im Blümchenkleid bei Anne Will.

  178. Leider merken zu viele Deutsche immer noch nicht, dass sie vor der Glotze massiv manipuliert werden.
    Dafür verstehe ich nach diesem Tatort wieder ein bisschen besser, warum sie auf jede grauenhafte Gewalttat wie aus der Pistole geschossen mit „Aber Deutsche tun das doch auch“ reagieren. Ganz werde ich das allerdings nie verstehen.

  179. Die ideologiegeladenen Erziehungs-Schmonzetten des „Tatort“ schaue ich mir schon lange nicht mehr an.
    Selbst der „Sturm der Liebe“ hatte kürzlich eine Umweltaktivisten-Episode. Wenn solche Sachen jetzt öfter kommen, ist auch diese Serie für mich gestorben.

  180. @ Suessholzrasplerin 23:30

    Mich würde schon interessieren, was jeanette zu diesem neuen Machwerk von vielen des deutschen zwangserpressten Merkel-TV zu sagen hat.

  181. bet-ei-geuze 23:22

    Das mag schon sein, dennoch ist es schade um die sinnlos vertane zeit.
    Genauso wenig würde ich mir noch jemals eine „Diskussionsrunde“ antun, in denen es nach gewohntem Muster alle gegen einen …
    Da ich mich schon immer dieser Gebühr verweigert habe, kann ich wenigstens sagen das ich diesen ganzen Quatsch nicht auch noch mitfinanziere.
    Für mein Geld muß ich hart arbeiten, schon viele andere meinen sie hätten ein Recht sich davon einen nicht unerheblichen Teil nehmen zu dürfen.
    Mein unternehmerisches Risiko trage ich ganz alleine, gerate ich in Schwierigkeiten kommt niemand und hilft mir.
    Nur beim kassieren sind sie zur Stelle.

  182. Ich gucke zwar generell so gut wie nie ARD Staatabort, aber ich kenne unsere vielseitigen Zwangssender mit ihren quietschebunten Aufsichtsgremien gut genug, um zu wissen, dass entweder:

    – die junge Studentin Selbstmord begangen hat (von weißen Deutschen getrieben oder nicht).
    – der Mörder ein Weißer war (oder mehrere Weiße).
    – der Mörder nur dann ein Andersfarbiger war, wenn er von Weißen ganz besonders fies und erpresserisch zur Tat gedrängt worden ist oder wenn ganz außergewöhnlich belastende Lebensumstände (für welche die Versündigung der Deutschen an Afrika während der Kolonialzeit auslösend war) ihn oder sie dazu getrieben haben.

    … Da gucke ich mir doch lieber draußen live den Sonnenuntergang an.

    Der im unabhängien deutschen Einheitsfernsehen grassierende Rassismus ist ohnehin längst unerträglich geworden: Schwarze kommen nur noch an die Rollen der hochanständigen Charaktere oder derer in prekären Notsituationen (die sonst auch ganz feine Charaktere wären). – Weiße kommen überall hin.

  183. An lorbas 27. April 2020 at 00:17

    Nein, ich war mal auf Durchreise.

    Das mathematikum in Gießen direkt am Bahnhof
    kann ich wärmstens empfehlen, auch Familien.
    Es gibt noch Reste von Bildung, man muss
    aber immer mehr suchen.

  184. Mein Wohnort ist die frühere Messestadt
    und heutige Messerstadt Hannover.

    Das Wort „Messerstadt“ wird durch die
    sogenannte Autokorrektur rot unterstrichen.

  185. rasmus 26. April 2020 at 23:57
    @ Suessholzrasplerin 23:30

    Mich würde schon interessieren, was jeanette zu diesem neuen Machwerk von vielen des deutschen zwangserpressten Merkel-TV zu sagen hat.

    ———————————————

    Jeanette hätte dieses Machwerk nach Strich und Faden zerpflückt! Mit vielen GROSSBUCHSTABEN! Auch wenn ich mir diesen Staatsfunkdreck nicht anschaue, die Kommentare dazu hätte ich schon gerne gelesen.

  186. Ihab Kaharem -Nazisau- 27. April 2020 at 00:46

    An lorbas 27. April 2020 at 00:17

    Nein, ich war mal auf Durchreise.

    Achso, durch Hannover fahre ich min. zweimal im Monat durch.

    Zum Glück nur auf der A7. Aktuell machen die Autobahnen viel Spaß, man hat immer freie Fahrt. 😀

  187. @Demokrat rechts 26. April 2020 at 15:03
    Wusste ich gar nicht. In dem Wikipedia-Artikel zu Horst Tappert dreht sich der Anfang nur um diese frühe Zeit in seinem Leben. Gleiches steht dort auch zu Herbert Reinecker, der im Grunde das halbe ZDF-Programm geschrieben hat.
    Es gibt sie aber noch im Internet. Von dort kann man sie noch herunterladen, bevor sie komplett verboten werden.

  188. OT (Tatort: Ostschweiz/St. Gallen)

    [Junge Araber lehnen Corona-Kontrollen ab: Todesdrohung und Kopftritte gegen bereis am Boden liegenden Polizisten!]

    Polizisten bei Corona-Kontrolle mit Tod bedroht

    Am Samstagabend wurde eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen von Jugendlichen beschimpft, bedroht und angegriffen. Zwei Personen wurden festgenommen.

    Gemäss Mitteilung vom Sonntag ereignete sich der Vorfall am Samstagabend um 22.45 Uhr. Eine Patrouille der Stadtpolizei St. Gallen suchte im Rahmen der Durchsetzung der Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus beim Hauptbahnhof das Gespräch mit einer Gruppe von fünf Jugendlichen, welche den Mindestabstand von zwei Metern nicht einhielten.

    Die Jugendlichen hätten sich sehr unkooperativ und uneinsichtig verhalten, schreibt die Polizei. Unter anderem hielten sie sich nicht an die Weisungen der Polizei, worauf einer der Jugendlichen durch einen Polizisten etwas zur Seite geführt werden sollte. Dabei wehrte sich der 13-Jährige derart, dass sowohl er wie auch der Polizist zu Boden gingen.

    Trotz der Aufforderung Abstand zu halten, beabsichtigte ein 17-Jähriger, den am Boden liegenden Polizisten gegen den Kopf zu treten. Der 17-Jährige konnte im letzten Moment durch einen heraneilenden Sicherheitsmann von dem Tritt gegen den Kopf abgehalten werden. Danach traf die angeforderte Verstärkung ein, worauf zwei involvierte Jugendliche flüchteten. Da die Personalien bereits zu Beginn der Personenkontrolle erhoben wurden, konnten sie kurze Zeit später ausfindig gemacht werden.

    Mit dem Tod bedroht
    Während des Vorfalls seien die beiden Stadtpolizisten massiv beschimpft und mit dem Tod bedroht worden, schreibt die Polizei. Verletzt wurde niemand.

    Der Jugendstaatsanwalt verfügte die Einvernahme von vier involvierten Jugendlichen, zwei Schweizer und zwei Libanesen, im Beisein der Eltern. Da die Eltern des 13- und 17-Jährigen nicht zeitnah zur Einvernahme erscheinen konnten, verfügte die Stadtpolizei St. Gallen für sie die vorläufige Festnahme. Die involvierten Jugendlichen werden durch die Stadtpolizei zur Anzeige gebracht.

    Zwei waren polizeibekannt
    «Bei den geflüchteten Jugendlichen handelt es sich um zwei 17-Jährige», sagt Roman Kohler, Leiter Kommunikation der Stadtpolizei St. Gallen. Die Jugendlichen, die den Polizisten angegriffen hatten, seien bereits polizeibekannt. Die Stadtpolizei hat die vier Jugendlichen der Jugendstaatsanwaltschaft St. Gallen übergeben. Diese entscheidet nun über das Strafmass.

    Wie kann ein 13-Jähriger einen Polizisten zu Boden bringen? «Da unsere Polizisten sehr verhältnismässig Situationen angehen, kann es passieren, dass ein 13-Jähriger mit einer unerwarteten Handlung den Polizisten konfrontiert», so Kohler. Die beiden Polizisten hätten in erster Linie mit den Jugendlichen das Gespräch gesucht. Als diese uneinsichtig reagiert hätten, hätten die Beamten eine Ordnungsbusse ausstellen wollen. «Ein Tritt in den Kopf kann sehr gefährlich sein. Wir sind froh, dass nichts passiert ist», sagt der Mediensprecher.

    [..]

    https://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Polizisten-bei-Corona-Kontrolle-mit-Tod-bedroht-19144666

  189. Schon diese hässliche Glatzennegerin ist Grund genug, sich diesen Schund nicht anzuschauen!

  190. IMERIKA 23:51 & 23:52

    Auf der besagten Facebook Seite werden kritische/ungenehme Kommentare gelöscht.

    So erweckt man den Eindruck großer Zustimmung.
    Habe einen Screenshot von einem leicht ironischen Kommentar, der umgehend viele Likes hatte. Jetzt ist der Kommentar weg.
    Ein Schelm ….
    Der Staatsfunk bedient sich des Framings, da braucht man sich nicht mehr wundern.

  191. @ Hans R.
    Die Merkel und ihr Stab haben in DE das TV unter Kontrolle und 87% der Bürger interessiert das nicht.
    Wie in DE die einzige Opposition systematisch niedergemacht wird mit Hilfe der Staatsmedien ist ein dringender Fall für ausländische Beobachter

  192. Welle von Quartalszahlen
    Woche der Wahrheit beginnt: Dax-Konzerne offenbaren Ausmaß des Corona-Schocks

    Adidas, Daimler, Volkswagen: Gleich neun Dax-Unternehmen präsentieren in der kommenden Woche ihre Bilanzen fürs erste Quartal. Die dürften wegen der Corona-Krise verheerend ausfallen.

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/adidas-volkswagen-und-basf-im-blick-woche-der-wahrheit-beginnt-dax-konzerne-legen-erste-corona-bilanzen-vor_id_11920728.html

    IM Erika wird sich kringeln vor Freude! Im Alleingang hat sie den Klassenfeind vernichtet!

  193. An alles-so-schoen-bunt-hier 22:00
    und IMERIKA 23:25

    Ich seh auch lieber die alten Filme, 60er – 80er.
    Aber dann doch lieber die amerikanischen Krimis.
    Die letzten Jahre Derrick waren für mich nicht mehr zu ertragen.
    Diese Folgen bestanden doch nur noch aus Lyrik und irgend welche Lebensweisheiten verteilen.
    Der Kommissar war auch häufig ein Stuss.
    Ich erinnere mich noch an die Folge, wo eine Rentnerhorde, alle aus demselben Altersheim, in München umher zog.
    Wo sie auftauchten verbreiteten sie schrecken, wie eine heutige ausländische Jugendgang.
    Aus Langeweile mordeten sie auch noch.
    Das war so was von an den Haaren herbeigezogen – unglaublich.

    Dabei fällt mir gerade ein, dass der Schauspieler Walter Sedlmayr einmal sagte, dass der deutsche Nachkriegsfilm nur Mist produziert hätte.
    Er verglich das mit dem französischen Kino, seinerseits.

  194. Guten Abend Nachtclub. 🙂
    Ich habe es mir nicht angetan. Mag keine Krimis. Habe Furtwängler imm er ganz gerne gesehen, das hat sich aber mit Hintergrundwissen geändert. Es ist einfach nur traurig, wie sehr sich die Deutschen auf ihrem Sofa verarschen lassen.

    Apropos: Jeanette. Ist sie wieder abgetaucht? War ein paar Tage nicht hier zum Lesen, Zeitmangel.
    Hätte auch gerne was gelesen von ihr.

  195. Dieentsetzte 26. April 2020 at 21:42

    Mein Gott! Diese Dunkle, kahl geschoren, kein bisschen
    weiblich, wer will das sehen, vom Inhalt mal ganz
    zu schweigen?

    Ende
    _________________________

    Das ist bei Zwangsbeiträgen / Mitgliedschaften egal,
    die Zlotys fließen auf jeden Fall.

  196. Kreuzritter HH 26. April 2020 at 23:21
    Eben sah ich eine unglaubliche Lügengeschichte in den „tagesthemen“.

    Dort wurde eine vielköpfige syriche Invasionsfamilie gezeigt, die tausende Masken für deutsche Krankenhäuser näht.

    ——————————————-
    Das Narrativ vom gefundenen Geldbeutel ist wohl aufgebraucht. Unglaublich, mit welcher Penetranz uns die Lügenmärchen präsentiert werden!

    Demnächst bauen Syrer in der Hobbywerkstatt noch Beatmungsmaschinen, produzieren Klopapier, Desinfektionsmittel und Impfstoffe, alles in Heimarbeit! Diese staatlichen Medienh*ren gehören später genauso strafrechtlich verfolgt wie die ganzen Staatsverbrecher im Amt!

  197. Marjellchens 27. April 2020 at 01:05
    Guten Abend Nachtclub. ?

    —————————————–
    Guten Abend! Herzlich willkommen im Nachtclub!

  198. Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46
    Wir fahren nur noch in der Gegend herum, Benzin ist ja so herrlich billig, kochen und backen für unsere Kinder und Enkel , schauen uns keine Nachrichtensendungen mehr an, suchen uns Sendungen aus, Reisesendungen, oder Schätzchen wie Kottan, kochen zusammen, trinken guten Wein und genießen, hören gerne Gerald Grozs zu. Wir lassen uns nicht mehr negativ beeinflussen. Grüße an Viva und Herrn R. Brecher. Und an jeanette.

    —————————————–
    Danke! Grüsse zurück! Alles Gute und viel Vergnügen bei den genannten Aktivitäten!

    PS.
    Hab ein blaues Herzilein von Viva bekommen!
    Für’s Abendprogramm im Nachtclub! 🙂

  199. @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:14

    Marjellchens 27. April 2020 at 01:05
    Guten Abend Nachtclub.

    —————————————–
    Guten Abend! Herzlich willkommen im Nachtclub
    ——-
    Dankeschön. 🙂

  200. Bin Berliner 27. April 2020 at 00:58
    OT (Tatort: Ostschweiz/St. Gallen)

    [Junge Araber lehnen Corona-Kontrollen ab: Todesdrohung und Kopftritte gegen bereis am Boden liegenden Polizisten!]
    ——-
    Hilfe! ist ja wie seinerzeit mit Joschka Fischer!

  201. Bin auch dazu übergegangen MSm Nachrichten nicht mehr zu gucken und wenn, dann nur zur Überprüfung.
    Hajo Müller Tageskorrektur ist momentan mein täglich Brot ( dank Bin Berliner). Auch wenn er das Kaiserreich etwas zu optimistisch propagiert: Es ist was dran und er ist mit seiner Art so herrlich beruhigend und der sächsische Akzent ist niedlich.

  202. Bernhard 26. April 2020 at 15:48
    @nicht die mama 26. April 2020 at 15:31
    Bei der BBC ist seit ein paar Jahren festgelegt, dass eine entsprechende Quote in eigene Produktionen rein müssen. Selbst wenn es in England mit Mittelalter spielt. Da müssen dann auf Teufel komm raus entsprechende Leute mit rein.

    ——————————————-
    Ja, das sind dann immer irgendwelche Mohren aus dem Morgenland, die durch widrige Umstände nach Europa verschlagen wurden, und den primitiven Einheimischen die Zivilisation des Orients mitbringen!

    Ob Beowulf, Wikinger, Normannen, Robin Hood oder sonstwas, immer taucht ein edelgesinnter Quotenneger auf!

  203. Goldfischteich 27. April 2020 at 01:27
    Bin Berliner 27. April 2020 at 00:58
    OT (Tatort: Ostschweiz/St. Gallen)

    [Junge Araber lehnen Corona-Kontrollen ab: Todesdrohung und Kopftritte gegen bereis am Boden liegenden Polizisten!]
    ——-
    Hilfe! ist ja wie seinerzeit mit Joschka Fischer!

    ———————————
    Brüder im Geiste. Die Grünen haben auch die PLO unterstützt.

  204. Marjellchens 27. April 2020 at 01:23
    @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:14

    Marjellchens 27. April 2020 at 01:05
    Guten Abend Nachtclub.

    —————————————–
    Guten Abend! Herzlich willkommen im Nachtclub
    ——-
    Dankeschön. ?

    —————————
    Gerne!

  205. Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:22
    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46

    Danke! Grüsse zurück! Alles Gute und viel Vergnügen bei den genannten Aktivitäten!

    PS.
    Hab ein blaues Herzilein von Viva bekommen!
    Für’s Abendprogramm im Nachtclub!

    So isser, der Herr Erbrecher, der Springinsfeld.
    Das Herzilein war fürs Nachtprogramm, für alle Mitwirkenden.
    Schwups, hat’s der Brecher sich gekrallt.
    Kackfrech eben.

  206. @Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:32
    Ich schaue mir, wenn ich Unterhaltung will, die alten Sendungen an. Die meisten Neuen kann man entsprechend vergessen.
    Natürlich werden die Jugendlichen, die jetzt aufwachsen, entsprechend geprägt.
    Und irgendwann in 20 Jahren wachen dann die auf, nachdem sie vorher die ganze Zeit dem Mainstream hinterhergelaufen sind.
    Es gab im alten Israel den Makkabäer-Aufstand. Dort haben die noch traditionell geprägten Juden vom Land einen Aufstand gegen die griechischen Seleukiden aber auch gegen die eigene hellenisierte jüdische Oberschicht in Jerusalem gemacht. Und sie haben gewonnen. Hätten sie das nicht gemacht, wären die Juden als Volk möglicherweise verschwunden.
    Die Polen wurden aufgeteilt und jede dieser Mächte wollte, dass das polnische Volk verschwindet.
    Andere Völker (wie z.B. die Kelten) sind fast vollständige verschwunden.

  207. @Marjellchens 27. April 2020 at 01:28
    Vor einem halben Jahr oder so habe ich noch ab und zu bei Phoenix reingeschaut oder beim Presseclub und anderen. Manchmal war es sogar neutral.
    Das ist heute überhaupt nicht mehr der Fall. Die Infos sind so grottenschlecht und die Propaganda ist so peinlich. Da kann man fast gar nichts mehr ansehen.

  208. @aususacan 27. April 2020 at 01:04
    Das ist Unterhaltung. Das ist immer etwas Trash mit dabei.
    Und auch damals war schon Propaganda mit dabei. Auch bei den französischen Filmen.
    Nur ist es heute noch holzhammermäßiger.

  209. Kreuzritter HH 26. April 2020 at 23:21
    Eben sah ich eine unglaubliche Lügengeschichte in den „tagesthemen“.

    Dort wurde eine vielköpfige syriche Invasionsfamilie gezeigt, die tausende Masken für deutsche Krankenhäuser näht. Jeden Tag beginnt die ganze Familie um 8.00 Uhr mit der Arbeit und hört erst spätabends auf. Typisch für die ausgezeichnete Disziplin und Arbeitsmoral der Goldstücke. Dann wurde gezeigt, wie dort 3 oder 4 Familienmitglieder parallel an Nähmaschinen nähte. Was für ein Unsinn. Welche Familie hat schon in ihrer kleinen Wohnung ein Nähstudio mit mehreren fabrikneuen Nähmaschinen.

    Nun der Gipfel der Lügenpropaganda: Selbst die kleinste Tochter der Familie (ca. 5 bis 6 Jahre alt) arbeitet mit und büglete und und verpackte die genähten Masken.

    *

    Das habe ich eben in der Wdh. gesehen.
    Das Schärfste waren die funkelniegelnagelneuen Nähmaschinen.

    War da etwa wieder —> storymachine am Werk?

    Themen der Sendung: Richtungswechsel bei Corona-App, Corona-Schutz bei Spargel-Erntehelfern, Spanien lockert strenge Ausgangssperre, Weitere Meldungen im Überblick, Held*in des Tages: Syrische Familie näht Masken für Krankenhäuser, Das Wetter

    ab ca Min 17:00
    https://www.youtube.com/watch?v=XjHqHdfNPkE

  210. Fairmann 26. April 2020 at 20:15
    Martin Sellner spielt auch mit.
    Mit Fackel auf dem Dach.
    Ick freu mir.

    Viel spass leute.

    ———————————–
    Bin gespannt, ob der echte Martin Sellner dazu einen Filmverriss macht!

  211. Danke für die Warnung, aber ich gucke keine Staatsglotze und deutsche Serien schon seit Jahrzehnten nicht mehr, denn sie sind generell schlecht. Sehr schlecht. Noch schlechter. Sogar als Einschlafhilfe untauglich. Man vergleiche mal Fußpilzserien wie „Lindenstraße“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit Knallern wie „Orange is the new black“ oder „Breaking bad“! Da liegen Welten dazwischen!
    Zurück zum ErziehungsTV der Provinz Deutschland! In der priviligiertesten Nanny Rolle in Merkel-Deutschland: Maria Furtwängler, mit Bambis überschüttete „Schauspielerin“- und Gattin des wohl hässlichsten Milliardärs der Republik, dem Verleger für Wic.svorlagen Hubert Burda, dem zufällig alle Bambis gehören. Teuer bezahlter Reichtum, nenne ich das, Gnädigste! Die Créme de la Créme der auf die hinteren Plätze verwiesenen deutschen Schauspielgarde applaudiert höflich bei der Vergabe an Huberts „Maria“. Einst Babelsberg, Metropolis und Filme von Weltruhm, nun Matratzenshows. Was diese „Schauspieler“ zu sagen haben interessiert mich sowas von Null…!

  212. VivaEspaña 27. April 2020 at 01:42
    Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:22
    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:46

    Danke! Grüsse zurück! Alles Gute und viel Vergnügen bei den genannten Aktivitäten!

    PS.
    Hab ein blaues Herzilein von Viva bekommen!
    Für’s Abendprogramm im Nachtclub!

    So isser, der Herr Erbrecher, der Springinsfeld.
    Das Herzilein war fürs Nachtprogramm, für alle Mitwirkenden.
    Schwups, hat’s der Brecher sich gekrallt.
    Kackfrech eben.
    —————————————-
    Gar nicht wahr! Das war für MICH!!! 🙂

  213. wildcard 27. April 2020 at 02:01

    uli12us 26. April 2020 at 22:54

    Sledgehammer(Schlagbolzen) Mit David Rasche.
    —————————-
    Sledgehammer heißt übersetzt Vorschlaghammer.

  214. @ VivaEspaña 27. April 2020 at 01:46

    Marjellchens 27. April 2020 at 01:05

    Apropos: Jeanette. Ist sie wieder abgetaucht? War ein paar Tage nicht hier zum Lesen, Zeitmangel.
    Hätte auch gerne was gelesen von ihr.

    Hier werden Sie geholfen:
    http://www.pi-news.net/2020/04/warum-stoppen-ard-rundfunkraete-nicht-die-corona-hysterie/

    ? ? ?
    ——-
    Ach du danke! Habs gelesen. Oh my! Ok. Jeanette ist panisch, da bin ich mittlerweile anderer Meinung. Wir sollen ja alle geimpft werden von Bill. Das müsste Jeanette aber eigentlich auch wissen, da sie ja auch bibelkundig ist. Deshalb: Liebes Jeanettchen 🙂 Vertraue auf unseren Herrn! Impfen ist schlecht. Aber das weißt du auch. ( Offenbarung 13)
    Ich hoffe auch, dass ich von dir hier noch etwas lese. Liebe Grüße. Bleib stark und lass die Großbuchstaben weg. *lol*. Wie ich gelesen habe, stört es wohl einige, ich fand es erfrischend. 😉

  215. An Marjellchens:

    Ihr Name gefällt mir. Meine Mutter kam als Flüchtling
    aus Königsberg (Ostpreußen). In Niedersachsen wurde sie
    nicht mit Teddybären begrüßt, sondern mit der Bemerkung:
    „Ihr Großstadtweiber kommt hier an und heiratet uns
    die Männer vom Hof.“ Aber sie bekam wenigstens Arbeit
    und etwas zu Essen.

  216. @ Bernhard 27. April 2020 at 01:46

    @Marjellchens 27. April 2020 at 01:28
    Vor einem halben Jahr oder so habe ich noch ab und zu bei Phoenix reingeschaut oder beim Presseclub und anderen. Manchmal war es sogar neutral.
    Das ist heute überhaupt nicht mehr der Fall. Die Infos sind so grottenschlecht und die Propaganda ist so peinlich. Da kann man fast gar nichts mehr ansehen.
    ——-
    Habe vorhin beim Zappen Augstein Blome (?) erwischt. Tünnes und Schääl trifft es tatsächlich besser. 😀

  217. Was ich bis vor zwei Jahren nicht wusste:

    Großbuchstaben im Internet bedeutet Schreien.

  218. @ Ihab Kaharem -Nazisau- 27. April 2020 at 02:19

    An Marjellchens:

    Ihr Name gefällt mir. Meine Mutter kam als Flüchtling
    aus Königsberg (Ostpreußen). In Niedersachsen wurde sie
    nicht mit Teddybären begrüßt, sondern mit der Bemerkung:
    „Ihr Großstadtweiber kommt hier an und heiratet uns
    die Männer vom Hof.“ Aber sie bekam wenigstens Arbeit
    und etwas zu Essen.
    ——-
    Danke. Ich wurde aufgrund der Namenswählung schon belächelt. Naja, habe ihn aufgrund der Herkunft blauäugig gewählt. Familie kommt auch aus Ostpreußen. Ich kenne die Geschichte der Vertreibung und der Ankunft in Westen gut. Deutsche haben ihresgleichen schlecht aufgenommen. Leider und unverständlich. Aber alles, wie der Horizont es vorgibt.

  219. @ Ihab Kaharem -Nazisau- 27. April 2020 at 02:19

    An Marjellchens:

    Ihr Name gefällt mir. Meine Mutter kam als Flüchtling
    aus Königsberg (Ostpreußen). In Niedersachsen wurde sie
    nicht mit Teddybären begrüßt, sondern mit der Bemerkung:
    „Ihr Großstadtweiber kommt hier an und heiratet uns
    die Männer vom Hof.“ Aber sie bekam wenigstens Arbeit
    und etwas zu Essen.
    ——-
    Meine Verwandten sind auch in Niedersachsen sesshaft geworden, Kreis Cloppenburg.

  220. 😐 Ich trage keine unsterile Maske aus islamischen
    A…putzhänden in meinem Gesicht! Nie und nimmer!

    +++++++++++++++++++

    Nach der monatelangen Mundschutzorgie wird
    es faktisch unmöglich sein Niqab, Burka u.
    Vermummung in der Öffentlichkeit u. auch auf
    Behörden zu verbieten.

    +++++++++++++++++++++++++

    EIN MERKEL-KNECHT ERFINDET NEUE VERBRECHER
    und hämmert es uns zigmal ein 🙁

    +++Asoziale, asoziale, asoziale Mundschutzmuffel!!!

    Kommentar – Coronavirus
    Von Daniele Giustolisi, Italiener,
    Leitender Redakteur bei RUHR24.de.

    Wer keinen Mundschutz trägt, +++ist asozial –
    eine Pflicht muss bundesweit dringend her

    +++22.04.20 aktualisiert: 13:04

    Obwohl es trotz Coronavirus nicht überall in Deutschland eine Mundschutzpflicht gibt, sollte man eine Maske tragen. +++Alles andere wäre asozial.

    Der ital. Hetzer behauptet:
    Städte in NRW flehen Landesregierung an,
    Mundschutzpflicht einzuführen
    (Anm.: Städte oder die Bonzen in den Rathäusern?)

    RUHR24-Redakteur Daniele Giustolisi meint, wer
    keinen Mundschutz trägt, +++ist asozial – es
    muss eine Pflicht her.

    Beim zweiten Nachdenken bin ich zum Entschluss gekommen:

    Wer keinen Mundschutz in Supermärkten, Bussen, Bahnen
    und Behörden trägt, der +++verhält sich asozial. Auch,
    wenn es noch keine bundesweite Pflicht gibt.

    Vor allem würden sich dann diejenigen nicht seltsam fühlen,
    die Maske tragen, während es andere nicht tun.
    Niemand wäre stigmatisiert.

    Es wäre ja nur für einen begrenzten Zeitraum,
    bis eine +++Impfung gefunden ist.

    UND WER SICH dann nicht impfen lassen will ist
    auch kriminell oder was?

    +++Bestrafen, bestrafen, bestrafen!

    Gleichzeitig könnte man dringlichst an die Bevölkerung appellieren,
    medizinische Mundschutze nicht zu kaufen, wenn man nicht
    in entsprechenden Berufen tätig ist.

    Wer diese Arten von Masken nachweislich an nichtmedizischenes
    Personal verkauft, sollte +++bestraft werden.
    https://www.ruhr24.de/service/coronavirus-maskenpflicht-mundschutz-nrw-deutschland-einkaufen-armin-laschet-ruhrgebiet-13697819.html
    ICH FINDE, dieser italienische Schreiberling
    sollte bestraft werden!

  221. @ Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 16:07
    „TATORT“ HEUTE: NATIONAL FEMININ, Folge 1130″

    boah ey, danke fuer den hinweis. das haette sonst niemand hier gesehen.
    sollte pi unbedingt als artikel thematisieren und zu kommentaren einladen.
    schreib der redaktion mal, was du da wichtiges recherchiert hast.

  222. @ Viper 27. April 2020 at 02:15
    „Sledgehammer heißt übersetzt Vorschlaghammer.“

    in fachkreisen sagt man dazu auch „muslim screwdriver“

  223. @ LEUKOZYT 27. April 2020 at 02:53

    Aber es hat vor mir schon „Mantis“ geschrieben,
    was ich übersehen hatte, derjenige hatte bloß keinen
    Link gesetzt:

    Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 16:11

    @ Mantis 26. April 2020 at 15:49

    PARDON BITTE!
    ich war bevor (ich absendete) in der Küche u.
    übersah daher, daß Sie diesen Text inzw. setzten.

  224. Lindholm war schon immer eine linke Kommissarin, lange bevor die Bimba an ihrer Seite war.

    Was soll schlecht sein an einer „Neuen Rechten“, nicht „Neuen Rechtsradikalen“ oder „Neuen Rechtsextremisten“? Wer waren denn die „Alten Rechten“??? Onkel Adolf bestimmt nicht!!!

    Und wenn es eine „Neue Rechte“ gibt, wer ist dann die „Neue Linke“? Die CDU etwa, im Gegensatz zur „Alten Linken“ von SPD und Grünen. Denn die SED/PDS/Linkspartei kann nur zu den „Alten“ oder „Neuen Linksradikalen“, bzw. „Linksextremisten“ gezählt werden. Was denn nun…?!?

  225. @ Watschel 26. April 2020 at 22:13
    Radioheini 26. April 2020 at 17:32

    Es ist mir scheißegal wer Dein Vater ist.
    Solange ich hier am Angeln bin latscht Du mir nicht über’s Wasser.
    ?

    Hahahaha! Der kommt gut :mrgreen:

  226. VivaEspaña 27. April 2020 at 02:33
    Hans R. Brecher 27. April 2020 at 02:07

    Gar nicht wahr! Das war für MICH!!!

    Hast du denn schon geduscht, mein Kleiner?
    Gleich mußt Du ins Bettchen, dann kannst Du in der Heia fein Bubu machen und was Schönes träumen, vllt von Mutti?

    —————————————-
    Nein, ich dusche jetzt gleich! Im Bettchen ist es am besten! Schön kuschelig und gemütlich! Und dann lese ich was, in einem richtigen Buch, mit Seiten aus Papier und gedruckten Buchstaben!

  227. @ Marjellchens 27. April 2020 at 02:32
    Ihab Kaharem -Nazisau- 27. April 2020 at 02:19

    An Marjellchens:

    Ihr Name gefällt mir.

    Mir auch. Im ZDF lief vor Jahren mal eine Miniserie „Jokehnen – oder wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?“, in den Hauptrollen Armin Müller-Stahl und Ursela Monn. Dort erfuhr ich, daß „Marjellchen“ Mädchen bedeutet. Diese Serie zeigte aber lange nicht die echte Grausamkeit, als die Russen am Masurischen Kanal durchbrachen.

  228. VivaEspaña 27. April 2020 at 03:13
    Hans R. Brecher 27. April 2020 at 03:10

    Was liest Du denn?
    Liest Du mir was vor?

    ——————————–
    Bist Du den schon im Bettchen?

  229. # HRB:
    Du wolltest doch wissen wie das mit meinem Bucheinkauf gelaufen ist:
    A livraria ainda esta fechada. Vou esperer que eles re-abrirem. Como eu te falei quiero ver a cara destas caras.
    War noch zu.

  230. Wokker 27. April 2020 at 03:45
    # HRB:
    Du wolltest doch wissen wie das mit meinem Bucheinkauf gelaufen ist:
    A livraria ainda esta fechada. Vou esperer que eles re-abrirem. Como eu te falei quiero ver a cara destas caras.
    War noch zu.

    ——————————–
    Tá certo! Então vamos esperar um pouco. Já estou com curiosidade!

  231. @Viva

    Frisch geduscht im Bettchen!

    Was soll ich Dir vorlesen? Vielleicht ein Märchen:

    Es war einmal vor langer, langer Zeit, aber noch nicht so lange, dass man sagen könnte: und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben so noch heute, vor einer Zeit also, die uns zwar schon recht alt und abgetan vorkommt und daher lange vergangen zu sein scheint, in Wirklichkeit aber ihre dunklen Schatten bis in die unmittelbare Gegenwart wirft, da lebte ein kleines Mädchen in der Ostzone eines Landes, das wegen eines verlorenen Krieges in zwei feindlich gesinnte Lager gespalten war. Der Vater des kleinen Mädchens war ein Pastor und predigte Tag ein, Tag aus über Gott und in die Welt, das himmlische Jerusalem und das kommende Reich Gottes, in das alle Gläubigen seiner Gemeinde dereinst eingehen würden. In Wahrheit aber glaubte er nichts von alledem, was er den Menschen in ihrer Einfalt erzählte. Er glaubte einzig an den Sieg der Arbeiterklasse über den Kapitalismus und den Kommunismus als Paradies auf Erden. “So wie Du will ich auch einmal werden”, sprach das kleine Mädchen oft zu seinem Vater, und der Pastor hörte es gern und lobte seine Tochter, indem Du er sie sein kleines Engelchen nannte.

    (muss ich morgen weiterspinnen)

    Im Moment lese ich „Herr und Hund“ von Thomas Mann.

  232. Hans R. Brecher 27. April 2020 at 04:09

    Sehr schön. Das Märchen.
    Du näherst Dich dem Blauen Herz.

    Bin gespannt auf die Fortsetzung.

    GN8
    😎

  233. Ich sollte jetzt auch schlafen! Die Buchstaben tanzen schon vor meinen Augen, oder wie kann man sich nur so verlesen:

    Brunstzeitminister Spann schickt alle Arschnehmer ins Homofick!

  234. @ Maria-Bernhardine 27. April 2020 at 03:04
    „PARDON BITTE!“

    geschenkt, doppelhinweise halten besser und sind im grund positiv.
    auch wenn du unter pis artikel-ueberschrift ard krimi
    auf genau den in der ueberschrift genannten ard-krimi hinweist.
    das war, was ich ironisiert aber nicht bissig anmerkte.
    thema durch, drops gelutscht, weiter mit brecher brasil

  235. OT
    @PI & alle

    Noch was, zu Guten Nacht, eben erst gefunden:

    Für Zastrow ist klar: „Die Beschränkungen können sofort aufgehoben werden, wenn sich die Menschen mit Mund-Nasen-Schutz-Masken vor einer Infektion schützen. Daran gibt es auch keinen Mangel. Hätten wir von Anfang an auf den Mund-Nasen-Schutz gesetzt, und das RKI nicht ständig den Nutzen bestritten, dann wären die Bürger auch nicht völlig verunsichert worden und wir hätten die Wirtschaft auch nicht lahmlegen müssen.“ (afp/sua)

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/who-bezweifelt-schutz-gegen-sars-cov-2-durch-antikoerper-hygiene-experte-empfiehlt-gesichtsmasken-und-sofortige-aufhebung-der-beschraenkungen-a3223691.html
    (eine andere Quelle hab ich auf die Schnelle nicht gefunden)

    Ganz meine Meinung, und das habe ich von Anfang an gesagt: Masken bringen was.

    Warum hat man nicht von Anfang an einen ausgewiesenen Hygieniker befragt/angehört?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Dieter_Zastrow

  236. LEUKOZYT 27. April 2020 at 04:44

    ;-))

    brecher/brasil ist im Bettchen und ich bin jetzt wieder wach.

    Good Morning in the Morning ( (c) RTL )

  237. Kuckuck! Ich musste doch nochmal vorbeischauen!

    Ausserdem hat die Seite wieder gesponnen!

  238. Ja, habe ich gesehen.

    Das wird Kaiserin Angela gar nicht gefallen! Jetzt, da sie endlich unumschränkt herrschen kann!

  239. Friedolin 26. April 2020 at 22:25

    Maria Koenig 26. April 2020 at 22:19

    Es gab eine Szene, wo Kottan den Mörder mit der Pistole niederstreckt. Er zielt, legt an und drückt ab – aber es löst sich kein Schuß. Darauf wirft er die Waffe auf die Straße, sie löst aus und trifft den Mörder tödlich. Kottan daraufhin: „Sonderangebot“ (in Wiener Dialekt). Da hätte sich die Glatzennegerin mal eine Scheibe abschneiden können.
    ———————————————————————–
    Eine der lustigsten Seznenen war ja die als Kottan seine Kollegen im Streifenwagen fragte ob in der Zwiischenzeit etwas passiert sei. Diese verneinen. Daraufhin Großaufnahme vom VW Käfer Streifenwagen und man sieht dass alle vier Reifen abmontiert sind. 😀 Die Musik in den Kottan Serien war auch klasse und seine Freundin war eine Augenweide.

  240. Die Merkel-Medien werden Zastrow bald als VT „entlarven“. So geht das in der neuen grundgesetzausgesetzten BRDDR!

  241. Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:05

    Lies den ganzen Artikel.
    Steht kein Mist drin.
    Vertrau mir.

    ;-))

  242. Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:09

    Glaube nicht, dass die das bei dem schaffen.
    Aber er sollte nicht im Wald spazieren gehen, Hotelbadewannen benutzen, Phaeton fahren oder Fallschirm springen und Abstand zu Bahngleisen halten.

  243. Ich muß noch was loswerden, zu VTs

    @Ohnesorgtheater hat ein Janich-Video empfohlen.

    Der fängt an, den Begriff Vaccine/Vakzine/Impfstoff zu erklären, sagt, dass das von vac(c)a = die Kuh kommt, und dass das aussagt, dass wir die doofen Melkkühe sind.

    Der Begriff Vakzine kommt aber vom Kuhpockenvirus = Vacciniavirus, mit dem die ersten Pockenimpfversuche gemacht wurden. (Jenner)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pockenimpfstoff

    Köstliches Zitat aus dem wikipedia-Eintrag (dass das noch nicht gelöscht wurde):

    In Jamaica ab 1729 begonnene Pockenimpfungen wurden vorgenommen, „da die Blattern sonst oft eine Menge Menschen hinwegrafft. So hofft man, daß durch diese Prozedur die Neger wohlfeiler werden und dieses endlich auf den Rumpreis Einfluß nehmen dürfte“

    😀

    Es wird so viel BS verbreitet, das zieht einem die Schuhe aus.
    Wer kann schon alles wissen.
    Aber etwas mehr Skepsis und Vorsicht ist wirklich angezeigt.

  244. Das mit den Kuhpocken habe ich schon in der Schule gelernt. Aber die Wortverbindung war mir noch nicht aufgegangen! Toll! Wieder was dazugelernt!

    PI bildet!

    Auch auf Portugiesisch heisst Kuh vaca!

  245. Jede getürkte Nachricht muß einem heutzutage erstmal spanisch vorkommen.
    Es sei denn, man war bei dem Ereignis selber dabei.

    Glauben ist nicht Wissen.

  246. VivaEspaña 27. April 2020 at 05:35
    Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:32

    Auf spanisch auch

    —————————————–
    Portugiesisch ist das Schwäbisch von Spanisch … 🙂

  247. VivaEspaña 27. April 2020 at 05:37
    Jede getürkte Nachricht muß einem heutzutage erstmal spanisch vorkommen.
    Es sei denn, man war bei dem Ereignis selber dabei.

    Glauben ist nicht Wissen.

    ————————————-
    Husarenmeldungen sind für mich böhmische Dörfer. Aber wer weiss schon, wo die Journalunken immer herumzigeunern.

  248. Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:42

    Und bitte nicht Italienisch mit Spanisch verwechseln:
    Wenn Du in Spanien burro bestellst, bekommst du einen Esel.

  249. @ VivaEspaña 27. April 2020 at 05:51
    @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:42
    „Wenn Du in Spanien burro bestellst, bekommst du einen Esel.“

    ab 6 gehts bitte wieder zurueck zum titelthema „deutsche frauen“, okay ?

  250. VivaEspaña 27. April 2020 at 05:51
    Hans R. Brecher 27. April 2020 at 05:42

    Und bitte nicht Italienisch mit Spanisch verwechseln:
    Wenn Du in Spanien burro bestellst, bekommst du einen Esel.

    ———————————-
    Ich kenne die Geschichte anders herum: Wenn man als Brasilianer den Kellner in Italien als Esel beschimpft, bekommt man ein Stück Butter serviert!

  251. LEUKOZYT 27. April 2020 at 05:54

    ab 6 gehts bitte wieder zurueck zum titelthema „deutsche frauen“, okay ?
    Aber gerne doch:

    Wir waren als junge Leute in Granada, im el barrio, dem Judenviertel, in einer Kneipe.
    2 Männer, einer davon Jude, + 1 Frau und wurden mißtrauisch beäugt.
    Wir haben uns deutsch unterhalten.
    Dann sagte jemand abfällig: Son alemanes, la vaca tambien.

  252. Also, ich steh auf Deutschbrasilianerinnen: deutsches Aussehen (blond und blauäugig), gepaart mit deutscher Korrektheit und brasilianischer Liebenswürdigkeit und Ausstrahlung.

  253. Marjellchens 27. April 2020 at 02:28
    Ich kenne die Geschichte der Vertreibung und der Ankunft in Westen gut. Deutsche haben ihresgleichen schlecht aufgenommen. Leider und unverständlich. Aber alles, wie der Horizont es vorgibt.
    Ende
    ________________________________

    Ich verteidige die Verhaltensweisen von damals nicht, ich erkläre sie (zum Teil) nur: Damals, direkt nach dem verlorenen Krieg war der größte Teil der Deutschen arm. Es war ein Verteilungskampf um die wenigen Güter.
    Es wurden zum Teil Leute in fremde Wohnungen behördlich zu „Mitbewohnern“ gemacht, aach „Zwangseinquartierung“ war das Wort was mir nicht einfiel. Auch die Besatzer besorgten sich so Wohnungen, schmissen die Altmieter / Besitzer dann aber raus meine ich zu wissen.

    Wie kam das alles?
    Weil die Vollidioten (Wilhelm II & co) meinten den Österreichern einen Blankoscheck für den Serbienkrieg geben zu müssen und die Sieger
    damit IDIOTEN (DIE Deutschen) gefunden hatten die für die gesamte S******* bezahlen mussten. Vae victis (wehe den Besiegten)

    Nach einem Krieg der Millionen von Toten und einen Nachfolgekrieg provozierte und auch mit ein Grund ist das wir heute viele nichtwestliche ähh Menschen meinen bei uns ansiedeln zu „müssen“.
    Denn WK i u. II hat die Demographie in Mitteleuropa um einiges verschoben + _deutlich_ die Landkarten / Grenzen geändert.
    Damals, zw. 1871 – 1918 hatten wir rd. rd. 540.000 km², jetzt rd. 365.000! Extra nachgeschaut. 180.000 km² war deutlich mehr Fläche als die DDR hatte , rd. 105.000.
    D. h. rd. ein Drittel des ehemaligen Staatsgebietes verloren wg.
    q. e. d. erwiesener Unfähigkeit der sogenannten Eliten! + (gezüchteter?) Selbsthass der Deutschen. Siehe z. B. „Kandel ist bunt anlässlich der Ermordung Mias.

  254. Ihab Kaharem -Nazisau- 27. April 2020 at 02:22
    Was ich bis vor zwei Jahren nicht wusste:

    Großbuchstaben im Internet bedeutet Schreien.

    ——————————–
    WAS? DU MUSST LAUTER SCHREIBEN! ICH VERSTEHE DICH SONST NICHT! 🙂

  255. @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 06:15
    @ LEUKOZYT

    Also, ich steh auf Deutschbrasilianerinnen: deutsches Aussehen (blond und blauäugig), gepaart mit deutscher Korrektheit und brasilianischer Liebenswürdigkeit und Ausstrahlung.

    **********************************

    Blond und braunäugig finde ich auch eine schöne Kombination, ich habe noch nie so viele davon gesehen wie in Südbrasilien.

  256. Ihab Kaharem -Nazisau- 26. April 2020 at 22:43

    An hiroshima 26. April 2020 at 22:14
    Im Fernsehen läuft der Tatort. Und in China fällt ein Fahrrad um. Uhh, es passieren gerade soviel aufregende Sachen. Ich weiß gar nicht, was ich mir zuerst ansehen soll.

    ————————————————————————————————————————

    Früher fielen in China Reissäcke um.

    Ja früher, aber heutzutage ist China industrialisiert.

  257. spatz 26. April 2020 at 21:24

    Ich brauche weder die talentlose ,aufgeblasene Furtwängler noch die GEZ Schmierenpropaganda.“

    Na, die Furtwängler ist doch die Ehefrau von Hubert Burda. Drei Familien in Deutschland haben so gut wie die komplette Medienlandschaft in der Hand.
    Familie Burda
    Bertelsmann-Verlag
    Axel-Springer-Verlag
    All diese drei arbeiten für die anglo-amerikanische Finanzmafia.

  258. @Friedolin 26. April 2020 at 16:11
    Was ich so witzig finde: Nach außen die große freie emanzipierte Frau. Dann aber privat mit einem sehr sehr reichen und mächtigen Mann verheiratet, der viel älter ist als sie.
    Das ist das Innere wohl etwas anders als die Fassade? Wie so oft.

  259. Hallo, all ihr chatblockierenden Trolls. Ich lese weder Eure bekloppten Kommentare, noch schaue ich den Tatort.

  260. Marjellchens 27. April 2020 at 01:28
    Bin auch dazu übergegangen MSm Nachrichten nicht mehr zu gucken und wenn, dann nur zur Überprüfung.
    Hajo Müller Tageskorrektur ist momentan mein täglich Brot ( dank Bin Berliner). Auch wenn er das Kaiserreich etwas zu optimistisch propagiert: Es ist was dran und er ist mit seiner Art so herrlich beruhigend und der sächsische Akzent ist niedlich.
    ————–
    Muß man denn wirklich jeden Tag eineinhalb? Stunden mit diesen beiden Typen verschwenden? Vor ca. zwei Wochen hab ich mir deren groß angekündigten „Trump verhaftet die Pädo-Eliten“ und „die BRD wird von Shaef befreit“ angesehen und jeder Termin verstrich, ohne daß irgend etwas passierte (wie vorauszusagen war). Derselbe Blödsinn wie dieser Eichelburg (ich glaube hartgeld oder wie die Seite heißt) – seit Jahren „träumt“ man dort von der „Befreiung“ – was alles nur heiße Luft, Show und Geschäftemacherei ist. Mir persönlich wäre es als „Blogger“ oder „youtuber“ oberpeinlich, den Leuten lauter Kram zu versprechen/ zu verkaufen und es stellt sich ein um`s andere Mal heraus, daß nichts dran ist – aber all diese Vögel machen mit einer chuzpe weiter, als ob es das Normalste von der Welt sei.

  261. Zum Teufel mit dieser 53-jährigen „alleinerziehenden“ Frau Burda, der sie einen Embryo-gespendeten achtjährigen Sohn andichten – woher sollte der sonst kommen? – die aber immer noch Zeit hat, ihrer schwarzen Kollegin den Ehemann auszuspannen. Welch ein Sumpf, welch eine Mißachtung aller Werte unserer Gesellschaft? Vom Verfassungsschutz überwacht werden diejenigen, die solches anprangern, sie wollten angeblich unsere Demokratie zerstören. Ich verachte Euch!

  262. @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:03
    Welle von Quartalszahlen
    Woche der Wahrheit beginnt: Dax-Konzerne offenbaren Ausmaß des Corona-Schocks
    Adidas, Daimler, Volkswagen: Gleich neun Dax-Unternehmen präsentieren in der kommenden Woche ihre Bilanzen fürs erste Quartal. Die dürften wegen der Corona-Krise verheerend ausfallen.
    https://www.focus.de/finanzen/boerse/adidas-volkswagen-und-basf-im-blick-woche-der-wahrheit-beginnt-dax-konzerne-legen-erste-corona-bilanzen-vor_id_11920728.html
    IM Erika wird sich kringeln vor Freude! Im Alleingang hat sie den Klassenfeind vernichtet!
    ——————————————————————————————
    Dann hat IM Erika aber ein Problem. Wer soll jetzt das Geld für Steuern etc. verdienen?
    Margret Thatcher: Der Sozialismus endet, wenn das Geld der anderen alle ist.

  263. Wenn ich in der Programmvorschau die Mumienschänderin MaFu! zusammen mit der dunklen Glatzköpfigen
    Kampflesbe sehe dann gute Nacht. Langsam aber sicher wird überall uns beigebracht wie schön ist es doch schwarz zu sein !
    Schwarz ist das neue braun !!

  264. Alberta Anders 27. April 2020 at 01:08
    Dieentsetzte 26. April 2020 at 21:42

    Mein Gott! Diese Dunkle, kahl geschoren, kein bisschen
    weiblich, wer will das sehen, vom Inhalt mal ganz
    zu schweigen?
    _____________________________

    Die Lesben vielleicht, keine Ahnung, wer so eine abartig häßliche Figur ertragen kann.

  265. Ich habs nicht gesehen, aber auf der JF ein sehr guter Artikel über diesen Tatort -Schund!
    „Überhaupt scheint für Polizei und Staatsanwaltschaft die politische Gesinnung des Opfers und seines Umfelds wichtiger und schlimmer zu sein als der Mord an der jungen Frau selbst. Als der schlechte Martin-Sellner-Verschnitt von einem Linken mit einem Messer attackiert wird, ist die größte Sorge bei der anwesenden Staatsmacht, daß von dem Niedergestochenen Fotos gemacht werden. Schließlich würde er so „zum Märtyrer“, wie die von Maria Furtwängler gespielte Hauptkommissarin Charlotte Lindholm wenig später auch noch einmal im Verhör mit dem Attentäter betont, als sie ihm sagt, Raue habe keine ernsthaften Verletzungen und andeutet, er werde das nun sicher ausschlachten.

    Der Ärger über das mißglückte Attentat auf die Sellner-Figur war wohl der moralische Tiefpunkt des gestrigen Krimis. In Sachen Peinlichkeit und Grobschlächtigkeit gelang es den Machern aber, selbst diesen noch mehrfach zu unterbieten. So wie in jener Szene, in der Furtwängler und ihre schwarze Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) die Gesinnungsgenossen der Toten vernehmen. Woraufhin einer der JBler provokant seine Jacke öffnete, so daß die afrodeutsche Polizeibeamtin die Aufschrift „#Remigration“auf seinem T-Shirt lesen konnte.

    Klischee auf Klischee

    Noch immer nicht genug? Kein Problem. Die Tatort-Autoren hatten noch einiges mehr in der Peinlichkeits-Pipeline. Als Lindholm nach einem langen Arbeitstag zuhause angekommen ihren kleinen Sohn ins Bett schickt, dreht das Kind sich vor dem verlassen des Wohnzimmers noch einmal um, um zu fragen:„Mama, diese Faschos, die kriegt ihr doch in den Griff, oder..?“ Erst als Mama ihm das verspricht, kann der Kleine beruhigt schlafen gehen.

    Ein weiteres Beispiel war eine Protestaktion im Stile der Identitären Bewegung, die so schlecht und laienhaft nachgestellt war, daß eine Klage wegen Rufschädigung schon allein deshalb gute Aussichten auf Erfolg haben sollte. Daß sich am Ende herausstellte, daß das Sellner-Abziehbild aus der öffentlich-rechtlichen Kitschkiste nicht nur der Mörder war, sondern seine aktivistische Mitstreiterin, die sich vor ihrer Ermordung übrigens in den Linken verliebt hatte, stalkte (was der Grund für die spätere Messerattacke war), während seine rechte Verlobte schwanger zuhause auf ihn wartete, ist da fast schon eine Lappalie.

    Klar ist: Der Tatort am Sonntag-Abend wollte vor allem eins: politisch erziehen. Wie erfolgreich er dabei war, ist allerdings fraglich. Die Kritiken fielen selbst in den meisten Mainstream-Medien relativ vernichtend aus. In den sozialen Medien wurde die Erfindung der „Jungen Bewegung“ für ihre Erschaffer gar zu einem regelrechten Desaster.

    Schon vor Ausstrahlung der Tatort-Folge sicherten sich offensichtlich etliche Personen aus der neurechten Szene und dem Umfeld der IB Twitter-Accounts mit dem Namen der „Jungen Bewegung“ und sogar deren Mitglieder, einschließlich der toten Marie und ihrem Mörder Felix Raue haben dort jetzt eigene Twitter Handles. Im „Kampf gegen Rechts“ war das neueste Werk aus der Unterhaltungs-Umerziehungs-Schmiede also ein ziemlicher Schuß ins Knie. Aber immerhin einem hat es gefallen. Ruprecht Polenz twitterte am Ende der Tatort-Episode: „Das war ein Klasse-Tatort“

  266. Dennoch wird einem der Spaß an diesem Film arg ausgetrieben durch die überdeutlichen Botschaften, die er zur Belehrung der Zuschauer transportiert und an denen er sich oft sogar überhebt.
    ————————————————————————————————
    Verstehe ich das richtig? Der Corinthen-Kacker beschwert sich lediglich darüber, daß das platte Erziehungs-TV (was diese Herrschaften ansonsten ja so gerne geradezu einfordern, was ihnen nicht erzieherisch genug sein kann) diese mal einfach zu offensichtlich ist? Da müssen die Nudging-Einheiten im Kanzleramt und den Senderredaktionen wohl nochmal nachlegen… .

  267. AlterMann 27. April 2020 at 10:01
    @ Hans R. Brecher 27. April 2020 at 01:03
    Welle von Quartalszahlen
    Woche der Wahrheit beginnt: Dax-Konzerne offenbaren Ausmaß des Corona-Schocks
    Adidas, Daimler, Volkswagen: Gleich neun Dax-Unternehmen präsentieren in der kommenden Woche ihre Bilanzen fürs erste Quartal. Die dürften wegen der Corona-Krise verheerend ausfallen.
    https://www.focus.de/finanzen/boerse/adidas-volkswagen-und-basf-im-blick-woche-der-wahrheit-beginnt-dax-konzerne-legen-erste-corona-bilanzen-vor_id_11920728.html
    IM Erika wird sich kringeln vor Freude! Im Alleingang hat sie den Klassenfeind vernichtet!
    ——————————————————————————————
    Dann hat IM Erika aber ein Problem. Wer soll jetzt das Geld für Steuern etc. verdienen?
    Margret Thatcher: Der Sozialismus endet, wenn das Geld der anderen alle ist.
    ——–
    Der Lockdown wird spätestens beendet, wenn die Wirtschaft umstrukturiert ist, die innovativen Mittelbetriebe von den Großen zu Schnäppchenpreisen aufgekauft und einverleibt sind, kurz, wenn das Zentrum der deutschen wirtschaftlichen Stellung, unsere Kleinst-, Klein- und Mittelindustrie nicht mehr arbeitet für die Bürger, sondern für das internationale Imperium der Bill Gates, Jeff Bezos, Bernard Arnault, Michael Bloomberg, der chinesischen Milliardäre et al., wenn die Macht endgültig aus den Nationalstaaten aufs Kapital übergegangen ist. Das ist dann die vollendete Neue Weltordnung.

    Wer sich einbildet, die Corona-Pandemie stärkte die europäischen Nationalstaaten, die nationalen Unternehmen würden strategisch wichtige Güter demnächst wieder selbst produzieren, würden sich abwenden von der EU, der liegt daneben, aber sowas von!

    Man wird weiterhin die Produkte unter den bekannten Markennamen erwerben, aber die Firmen gehören den früheren Besitzern nicht mehr.

  268. @ Mic Gold 27. April 2020 at 09:03

    Muß man denn wirklich jeden Tag eineinhalb? Stunden mit diesen beiden Typen verschwenden? Vor ca. zwei Wochen hab ich mir deren groß angekündigten „Trump verhaftet die Pädo-Eliten“ und „die BRD wird von Shaef befreit“ angesehen und jeder Termin verstrich, ohne daß irgend etwas passierte (wie vorauszusagen war).

    Großes Wunschdenken oder auch „fromme Wünsche“ genannt, verpackt unter einem geheimnisvoll klingendem Namen „QAnon“. Gedacht für Leute, die sich an den letzten Strohhalm klammern. Dahinter steckt meiner Meinung nach zur heiße Luft. Meine Partnerin glaubt an diesen Käse und zieht sich jede Menge YT-Videos darüber rein, ich halte rein garnichts davon. Trump mag so einiges drauf haben, aber zaubern kann auch er nicht.

  269. Mein Kollege äußerte heute Morgen im Büro, nachdem er diesen Tatort gesehen hatte: „Boah, diese braune Brut, die müsste man alle niederknüppeln, ich bekomme jetzt noch Wut, wenn ich an gestern zurück denke, ich könnte mich jetzt noch aufregen!“. Tja, leider ist es aber so, dass dieser Rotz wirkt!

  270. Nachtrag: Trump muß erst mal die Staaten einigermaßen in den Griff bekommen, schon allein das stellt eine Herkulesaufgabe dar. Er ist in der Hauptsache mit Altlasten beschäftigt, die ihm seine Vorgänger, insbesondere Obama und Bush hinterlassen haben. Europa ist weit weg, die USA stehen in seinem Fokus, wie es sich für einen vernüftigen US-Präsidenten gehört. Dort gibt es Baustellen ohne Ende.

  271. mistral590 27. April 2020 at 11:02

    Aber immerhin einem hat es gefallen. Ruprecht Polenz twitterte am Ende der Tatort-Episode: „Das war ein Klasse-Tatort“

    Genau für solche einschlafgestörten Dementen auf der Geriatriestation und tüddeligen Ommas gegen Rächtz ist dieses krude zusammengestümperte Volxpädagogik-Schmierenstück doch konzipiert worden!

  272. @ MisterMogo 27. April 2020 at 16:03

    Mein Kollege äußerte heute Morgen im Büro, nachdem er diesen Tatort gesehen hatte: „Boah, diese braune Brut, die müsste man alle niederknüppeln, ich bekomme jetzt noch Wut, wenn ich an gestern zurück denke, ich könnte mich jetzt noch aufregen!“. Tja, leider ist es aber so, dass dieser Rotz wirkt!

    Und genau das weiß unsere „Elite“. Den meisten fehlt der politische Background hinten und vorne. 8 Stunden am Tag Maloche, abends die „Tagesschau“ oder „Heute“. Die wenigsten haben da noch Lust, sich im Internet in politischen Blogs herumzutreiben. Und was in Krimis läuft, spiegelt die totale Wirklichkeit draußen wider. Totalverblödung par excellence!

  273. Am Ende der Sendung wurde rechtzeitig links abgebogen,
    damit der Film überhaupt gesendet werden durfte.
    Erinnert mich an alte DDR-Filme, die die Zensur noch
    gerade so geschafft hatten.
    Aber DDR2.0 eröffnet durch Corona neue Heimatgefühle
    diesmal für ganz Merkel-Deutschland.
    Ich habe davor erst neulich einen „Wessi“ wirklich weit
    im Westen angerufen und gefragt, wie sich das anfühlt
    im DDR-Standard zu leben.
    Die Antwort war: „Gar nicht so schlecht“.
    Alles klar, wie 77% der Deutschen drauf sind.
    Das Jammern kommt erst zu Weihnachten..:=()

  274. Noch ein kleiner Nachspann zur Kriminalität vergangener Tage.
    Es war Freitag abend, und das Blut gefror einem als ‚Bub‘ schier in den Adern, als man – Aktenzeichen – sehen durfte.
    Eduard Zimmermann bat wieder einmal um Mithilfe bei der Aufklärung von Verbrechen. Ich finde es immer noch erstaunlich, wie exponiert damals die Fälle behandelt wurden, die zweifellos der Kategorie des Schwerverbrechens zugeschrieben werden konnten, nach denen in heutigen Zeiten sich niemand mehr umdrehen würde.
    https://www.youtube.com/watch?v=_5o3fDo6PXg
    https://www.youtube.com/watch?v=sOBjbJWE63g
    **https://www.youtube.com/watch?v=jdhy_yuhiEA

    Zum Teil, weil schlicht nicht darüber berichtet wird, zum andern weil die Zahl der Fälle in einer Art zugenommen haben die das Interesse haben stark ermüden lassen, solange man nicht in irgendeiner Weise selbst betroffen (worden) ist.

    Linke, keiner Wahrheit Verpflichtete und jede Wahrheit leugnende, alles-unter-den-Teppichkehrer-SED(programmierte)-Roboter machen’s möglich.

    Doch wer kennt, oder wen interessieren heute noch Namen wie Werner Vetterli, Konrad Tönz oder Peter Nidetzky ?

  275. Dann wählen Sie die Rufnummer 0xxx xxxxxx … oder eines unserer Aufnahmstudios.
    Sollte aber ausdrücklich nur bei einheimischen Tätern gewählt werden.
    Trotzdem hier ein eindrücklicher Fall, den ich in der Mehrzahl aber eher Externen zuschreiben würde.
    https://youtu.be/ftWGfWpGzf8?t=317

Comments are closed.