Von MANFRED ROUHS | Wie erste Medienberichte mitteilen, hat ein 33-jähriger Sudanese in einem kleinen Ort nahe Lyon mit einem Messer um sich gestochen. (Quelle) Die Polizei zählte bislang zwei Tote und vier bis sieben Verletzte – hierzu gehen die Angaben in den Medien auseinander. Der Täter wurde lebend gefasst. Derzeit liegen die Ermittlungen bei der Polizei in Lyon. Eine auf Terrorismus spezialisierte Abteilung der Staatsanwaltschaft in Paris überprüft, ob sie den Fall an sich zieht.

Zum Hintergrund der Tat liegen derzeit noch keine überprüfbaren Informationen vor. Alle bislang veröffentlichen Sachangaben beruhen auf Veröffentlichungen der Lyoner Polizei auf Twitter.

Ein Passant hat kurz nach der Tat am Ort des Verbrechens aus seiner Wohnung heraus die obenstehenden Handy-Aufnahmen gemacht, die er bei Twitter hochlud. Seine Angaben dazu lauten:

Angriff auf das #Messer bei Romans sur Isère:

– 2 Tote, mehrere Verletzte (5 nach Angaben der Polizei, davon 3 in absoluter Notlage)

– 33-jähriger sudanesischer Angreifer, von der #Polizei verhaftet

– der PNAT-Eintrag wird derzeit ausgewertet

– Angriff gegen 11:00 Uhr morgens.
Stop Corona


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Wer hat den Sudanesen nach Europa geholt/gelassen? Seebrücke? Open Arms? Evangelische Kirche? Sea-Watch? Mission Lifeline? Carola Rakete? Merkel und ihre Altparteienbande?

    So viele, die mitgemessert haben!

  2. Heute hier,morgen dort,und in Flüchtlingslagern,
    heben die Nachwuchspaschas,die Zeigefinger,zum
    Zeichen der IS Zugehörigkeit,also, in Zukunft auch.
    Dieses morden,wird uns auf ewig begleiten,es ist
    unumkehrbar geworden,
    es gehört zum Islam,wie das Bücken!

  3. Der Ort heißt Romans-sur-Isère. Der Terrorist schrie Allahu Akbar, ermordete zwei Menschen und verletzte mehrere. Innenminister Christophe Castaner läßt jetzt untersuchen, welches die Motive des inzwischen verhafteten Täters waren.

    Könnte ihm jeman von hier, aus dem Forum, einen Tip geben? 🙂

  4. Ich Frage mich warum es in Frankreich soviele Anschläge sind und in Deutschland verhältnismäßig wenig.
    1) Deutschland ist der Rückzugs- Ruhe- und Vorbereitungsraum der muslimischen Terroristen
    2) Die Umvolkung und Übernahme des Landes erfolgt,rasch und wiederstandslos, wird von Teilen der autochthonen Bevölkerung begrüßt und gefördert.
    3) Eventuell gibt es Absprachen der Eliten mit muslimischen Kreisen. Geld und Entgegenkommen gegen ruhig bleiben bei Anschlägen

  5. Le Petit Macron=La Petite Nation

    Frankreich hatte viele Jahre die Chance, mit dem hervorragenden Front National eine echte Wende herbeizuführen. Jetzt ist alles zu spät, das Land ist ein failed state.

  6. Etrusker 4. April 2020 at 17:18

    Frage mich auch, warum die Moslem-Anschläge in der BRD nach dem Breitscheidplatz-Anschlag aufgehört haben.

    Hat die Merkel-Regierung einen Deal mit den Terroristen? Nach dem Motto „Ihr dürft euch hier ausbreiten, werdet in Ruhe gelassen und bekommt Geld, dafür haltet ihr die Füsse still?“
    Oder wurden die Sicherheitsvorkehrungen so verbessert, dass alle Anschläge schon im Vorfeld verhindert wurden?
    Oder halten sich die Moslems einfach ihrerseits mit Terror hierzulande zurück, weil sie gemerkt haben, dass das bei der Übernahme des Landes eher schadet als nutzt, weil die Deutschen sich auch so widerstandslos unterwerfen und man nicht die Hand beißt, die einen füttert?

  7. Wieso werden die zwei Ehrenmorde, „hust“ ich meinte „Familiendramen“ in Deutschland nicht auch publik gemacht? Ich will solche Dinge nicht gutheißen, aber ich finde es schlimmer seine eigene Familie zu töten, wie es in Deutschland als „Familiendrama“ verkauft wird.

  8. .
    .

    Warum nur wollen die VISEGRAD-Staaten diesen moslemischen Terror/Vergewaltigungen nicht in ihren Ländern haben?
    .
    Verstehe ich nicht.. Das EugH finden diesen täglichen mosl. Terror doch auch gut. Der Westen ist ganz verrückt nach mosl. Terror, Morden und Vergewaltigungen.
    .
    Ist doch dann alles so total schön blutig bunt..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Polen, Ungarn und Tschechien EuGH urteilt gegen drei EU-Staaten

    .
    Ein Beschluss zur Umverteilung von Flüchtlingen sollte die Länder 2015 an der EU-Außengrenze entlasten – doch Tschechien, Polen und Ungarn weigerten sich. Damit verstießen sie gegen EU-Recht, urteilte nun der EuGH.
    .
    Hintergrund sind zwei Mehrheitsentscheidungen der EU-Staaten von 2015, wonach bis zu 160.000 Asylbewerber innerhalb der EU verteilt werden sollten. Dies sollte Griechenland und Italien entlasten. Ungarn sollte etwas mehr als 1000 Flüchtlinge aufnehmen, Tschechien etwas mehr als 2000 und Polen gut 6000.
    .

    https://www.tagesschau.de/ausland/gerichtsurteil-fluechtlingskrise-101.html

  9. Eynmann kämpft mal wieder … hat aber garantiert nix mit Nix zu tun … auch nichts mit Kültür … geistig verwirrt halt … kommt überall vor? Bitte weitermachen 🙁

  10. OT
    In Großbritannien löst der Politiker der linken Mitte Keir Starmer den Antisemiten Jeremy Corbyn als Labour-Chef ab. Gegen ihn wird es Boris Johnson nicht so leicht haben wie mit dem Apparatschik.

  11. .
    .
    Frankreich ist schon längst gefallen..
    .
    Das passiert wenn man sich ohne Kontrolle (wie Merkel 2015) Millionen Asylanten/Ausländer ins Land holt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wegen Corona-Ausgangssperren :
    .
    Druck in Pariser Banlieues steigt gefährlich

    .
    In den berüchtigten Banlieues von Paris gärt es gewaltig. Die aufgeheizte Stimmung in den Vorstädten der französischen Hauptstadt erinnert ältere Polizisten an das Jahr 2005. Damals kam es in den Vororten der Millionenstadt zu den schlimmsten Unruhen in Frankreichs jüngster Gesichte. Mehr als 10?000 Autos wurden zerstört, Gebäude brannten, am Ende zählte man 130 Verletzte, mehrere Tote und Tausende von Festnahmen. Manche sprachen von einem Bürgerkrieg.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/politik/ausland/corona-ausgangssperren-druck-in-pariser-banlieue-steigt-gefaehrlich_aid-49796245

  12. Die Lügenpresse bringt es einfach nicht fertig die nackte Wahrheit zu schreiben. Ich zitiere:

    „Am Samstag hat ein Mann in der Stadt ….“
    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_87653568/frankreich-mann-hat-mit-messerstichen-zwei-menschen-getoetet-vor-baeckerei-.html

    Herr Einmann also wieder mal. Und lasst mich raten: „psychisch gestört“ Diese Lügenpresse ist so geisteskrank. Eigentlich noch kränker als dieser furchtbare Irre. Wann endlich werden solche Mörder wieder hingerichtet? Solcher Abschaum hat doch sein Lebensrecht verwirkt. Reinigt Europa endlich von solchen Abschaum.

  13. Wegen Ramadan?

    „Verordnung „zu weitgehend“ ausgefallen
    Niedersachsen kippt allgemeines Corona-Besuchsverbot wieder „

  14. OT- Rundbrief der AfD.

    Liebe Mitglieder und Förderer der Alternative für Deutschland,

    der Anlass dieses Briefes an Sie ist die außergewöhnliche Lage unseres Landes. Nie zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg befand sich Deutschland in einem vergleichbaren Ausnahmezustand.  Das Coronavirus hat nahezu das gesamte öffentliche und wirtschaftliche Leben zum Erliegen gebracht. Noch schlimmer ist die Lage in unseren Nachbarländern. Aus Italien und Frankreich erreichen uns erschütternde Bilder von überfüllten Intensivstationen, auf denen unter den Augen des physisch erschöpften medizinischen Personals Tausende Menschen leider oft vergeblich um ihr Leben ringen.

    Auch in Deutschland breitet sich das Virus immer weiter aus. Von Tag zu Tag steigt die Zahl der Infizierten. Nur dank der im europäischen Vergleich guten Ausstattung unserer Krankenhäuser und Kliniken ist die Mortalitätsrate bei uns weitaus niedriger als etwa in Italien oder Frankreich. Doch auch hierzulande stoßen die ersten Kliniken an ihre Kapazitätsgrenze und können keine neuen Coronapatienten mehr aufnehmen. Zu Ostern dürfte die Zahl der Erkrankten ihren bisherigen Höchststand in Deutschland erreichen.
     
    Weltweit zahlen die Bürger für den Kampf gegen das Virus einen hohen Preis. Elementare Grundrechte werden eingeschränkt und reduzieren die menschlichen Kontakte bis an die Grenze der sozialen Isolation. Zudem soll eine auf dem Smartphone installierte App das soziale Verhalten der Bürger kontrollieren, um Infektionswege nachvollziehen zu können. Solche Maßnahmen stehen in diametralem Widerspruch zu den im Grundgesetz garantierten Freiheitsrechten und sind nur für die Dauer der akuten Krisenphase hinnehmbar. Dafür werden wir uns einsetzen!

    Auch wirtschaftlich leiden die Bürger massiv unter den Anti-Krisen-Maßnahmen. Inzwischen liegt die gesamte Volkswirtschaft im Koma. Nicht nur Mittelständler, auch große Unternehmen und mit ihnen Millionen Arbeitnehmer bangen um ihre Existenz. Je länger die Krise dauert, desto größer ist die Gefahr irreparabler Schäden. Damit diese vermieden werden, muss die Wirtschaft so bald als möglich wieder angefahren werden, damit wir unseren Mittelstand und Millionen Arbeitsplätze erhalten. Dafür werden wir uns einsetzen! Es geht um unser aller Wohlstand und die Zukunft unseres Landes!

    Wie Sie alle wissen, ist die Krise die Stunde der Exekutive. Das heißt aber nicht, dass wir untätig bleiben. Im Gegenteil. Mit ihrer fachlichen Expertise kontrolliert die Bundestagsfraktion jeden Schritt der Bundesregierung und liefert eigene Vorschläge für Maßnahmen, die das Leid der Bevölkerung in dieser schweren Zeit abmildern.

    Konkret heißt das, der Fraktionsvorstand, die Arbeitskreise und viele engagierte Abgeordnete analysieren täglich die gesundheitspolitische, wirtschaftliche und soziale Wirkung der Regierungsmaßnahmen und leiten daraus die politischen Schlüsse für die parlamentarische Arbeit ab.

    Auf der Basis der täglich eingehenden Daten antizipieren sie zudem die weitere Entwicklung des Landes nach der akuten Krisenphase und entwerfen die daraus folgenden politischen Weichenstellungen für ein Deutschland, das sich auf seine wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Stärken zurückbesinnt und elementare Bereiche der Forschung und der Produktion zurück ins Land holt.

    Dazu gehören vor allem die Pharmabranche, also die Herstellung von Medikamenten, dazu zählt aber auch die Produktion moderner Medizintechnik sowie die Lebensmittelwirtschaft. Auch dafür werden wir uns mit aller Kraft einsetzen!

    In der Krise dürfte jedem klar geworden sein, wie sehr die Globalisierung überdehnt wurde und wie fragil die nationale Versorgung der Bevölkerung mit lebenswichtigen Gütern durch weltumspannende Güterketten geworden ist. Nach der Krise ist also die Zeit für einen Neuanfang. Wir werden ihn nutzen. Einig und gemeinsam!

    Ihre Bundessprecher der Alternative für Deutschland

    Prof. Dr. Jörg Meuthen und Tino Chrupalla

  15. Drohnenpilot 4. April 2020 at 17:37
    Frankreich ist schon längst gefallen.
    Manche sprachen von einem Bürgerkrieg.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/politik/ausland/corona-ausgangssperren-druck-in-pariser-banlieue-steigt-gefaehrlich_aid-49796245
    —–
    Das ist kein Bürgerkrieg, sondern das ist Dschihad, Glaubenskrieg von Muslimen gegen die Ungläubigen. Das ist der Auftrag eines jeden Muslims; denn sonst dürfte er nicht im Land der Kuffar wohnen, sondern müßte sich in ein islamisches Land begeben. Wann begreifen diese unsäglichen Medien das endlich, bzw. diejenigen, die das wissen, wann hören sie auf zu lügen!

  16. Keine Ahnung, welcher Krieg gerade im Sudan tobt – aber der Sudan bringt den Krieg zu uns!

  17. Naja, man hat sich daran gewöhnt. Bezeichnend, dass solche Terrortaten kaum mehr aus der News-Mische der regierungskuratierten MSM herausstechen (pun intended). Keine Einhegung ihrer Massenwirkung, keine Eingrenzung durch die Zerimonienmeister der Fernsehnachrichten sind mehr groß von Nöten.

    Das Framing sitzt, die Eingeborenen sind stumpf und dankbar, dass nur wenig passiert ist; denn vor psychisch Verwirrten gibt es keinen sicheren Schutz, das war schon immer so.

  18. Nicht du hast das Messer geführt, Allah hat das Messer geführt!

    Erstaunlich, das in Deutschland dieses Festhalten am Mohammedanismus immer mit der Einweisung in die Psychiatrie endet, ohne dass Mohammedanismus als psychische Krankheit anerkannt ist.

  19. Wer hat den „dankbaren“ Bootsneger nach Europa geschifft?

    – Carola Rackete?
    – CPR Reisch
    – Alan Kurdi Schlepper
    – andere Schlepper NGOS

  20. .
    .
    Merkel… das größte Lügenmaul aller Zeiten.
    .
    Angela Merkel hat gesagt, 3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.

    .
    Millionen illegaler Invasoren dürfen 2015 und folgende Jahre, ohne Kontrollen einfach in unser Land einfallen aber wir Deutschen werden schon an innerdeutschen Landesgrenze aufgehalten.
    .
    Finde den Fehler im perfiden Merkel-Regime..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Brandenburger dürfen nicht nach Meck-Pomm
    .
    Grenzkontrollen in unserem Land!

    .
    Im Kampf gegen das Coronavirus sind private Reisen zwischen Bundesländern untersagt, das führt in den Grenzregionen zu Problemen!
    .
    An der Bundesstraße 109 bei Rollwitz gibt es nun Grenzkontrollen. Durchfahrt gibt es nur für Arbeitnehmer und für Personen, die zum Arzt müssen. Einkaufen und Tanken im anderen Bundesland geht hingegen momentan nicht mehr.
    .
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/corona-grenzen-zwischen-meck-pom-und-brendenburg-werden-kontrolliert-69586716,view=conversionToLogin.bild.html

  21. erinnert mich immer an James Bond

    die Goldstücke haben von M Europa weit die Erlaubnis zum Töten

    Goldstück 007

  22. Ewald Harms 4. April 2020 at 17:52
    Mehr Schokopudding kochen!

    … der Mann (TM) wollte sicher nur etwas Lyoner-Wurst produzieren. Womöglich zur Stärkung seiner von der Flucht traumatisierten Angehörigen (deswegen die hohe Menge).

  23. Einfach nur ein Sudanese?
    Ist das in Frankreich kein Franzosen-Sudanese, so wie bei uns ein Deutsch-Türke.
    Sachen gibts.

  24. Der schwarze Aynmann hat überlebt.
    Was wird ihm passieren? Nicht viel. Vermutlich Klapse. Klapse zu-Affe tot.

  25. AGENTUR KURZ & SCHMERZLOS

    Informationen zu Lyon:

    Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen.

    Ein Erstickungstod mittlerer Preisklasse durch das Virus kostet 15 EUR.

    Ein blutigerer, dramatischerer Tod durch einen Original Afrikaner durch das Buschmesser kostet zwischen 25 und 32 EUR.

    Die aktuellen Preise zu anderen Todesarten können vor Ort erfragt werden.
    Es werden Kreditkarten akzeptiert.

    Mo-So 12:00 Uhr – 14:30 Uhr und 19:00-23:00

  26. Aus diesem „Staat“ stammt Aynman:

    „Der Sudan ist gemäß der ehemaligen Verfassung von 1998[24] eine föderale Republik und wird seit 1989 von einer Militärregierung regiert. Staatsreligion ist der Islam. Die islamische Scharia gilt nach Artikel 65 der Verfassung als erste Rechtsquelle.“

  27. Innerhalb Deutschlands überall „Corona“ Kontrollen.Bei Missachtung bis 5000 Euro Strafe.
    Wo bleibt der Schießbefehl?

  28. Im Sudan herrschen Wahnsinn, Hitze und Tod.
    Jahrhundertelange Inzucht, Tropenkrankheiten, Hunger, Hitze, Verzehr von Ziegen, Kamelen, Insekten uvm. haben die durchschnittliche Intelligenz auf einen IQ von unglaublichen 71 reduziert.
    Das kommt in etwa einer Idiotie gleich.
    Man sollte meinen: ein idealer Nährboden für böse Religionen…

    Selbst durch umfangreichste Hilfe westlicher Staaten sind dort
    Hopfen und Malz verloren. Eines der schlimmsten shithole-countries des Erdballs.

  29. solange die Deutschen Klopapier haben und Bares für Rares glotzen können

    passt das Leben

    das interessanteLeben findet nur noch in den muslimischen Kommunities statt

    dort geht die Post ab, Ihr Schnarcher

  30. Ohnesorgtheater 4. April 2020 at 18:33

    Corona-Kampf nicht alternativlos Der Shutdown muss am 19. April aufhören
    —————————————————————-

    Der hört aber nicht auf.
    Das wäre dann alles sinnlos gewesen.

  31. Faustregel im Jahr 2020:

    ALLE! Mohamedaner als solche, die sich in irgendeinen europäischen Staat per Asyl-Asyl-wanzen, setzen dort begeistert und ungeniert den Mohammedanismus (machischdischtot) samt islamischer Mordfreigabe um.

    Europäer jaulen nicht in Islamien „Asyl-Asyl“ (Mohammedaner in Islamien auch nicht!).
    Weil sich das europäische Zivilisationsmodell von dem mörderischen islamischen Zivilisationsmodell um Lichtjahre unterscheidet. Und warum nochmal soll Europa die Müllhalde für den Islamschrott sein?

  32. RAMADAN heißt übersetzt: „der heiße Monat“.
    In der Tat kann es ein sehr heißer in diesem Jahr werden, wenn die Regierung an den Kontaktsperren festhält. Ein Koranist läßt sich keinesfalls den Umgang mit seinen 125 Verwandten verbieten. Schon gar nicht von ungläubigen Hunden. Bürgerkrieg ist vorprogrammiert.
    Freßmonster ALTMEIER, Türken-Armin und Kameraden müssen sich was überlegen.
    Wie wär’s mit einem LEX RAMADAN? Ob verfassungswidrig oder nicht, dürfte in diesen Zeiten eh wurscht sein. Es dauert ohnehin nicht mehr allzulange, ehe das Grundgesetz durch ALLAH’S GESETZE (shariah– et al) kassiert wird. Corona als Islambeschleuniger? So wird’s wohl aussehen.

  33. @Ohnesorgtheater 4. April 2020 at 18:33

    Am 20. April feiert Merkel. Was denn eigentlich?

  34. Der Herr Erbrecher hat im Kontaktverbots-Strang eine wichtige Frage gestellt:

    Hans R. Brecher 4. April 2020 at 18:55
    Nach dem Fastenfressen könnte die Mehrzahl der Bückbeter vom Virus befallen sein! Und dann???

    Dazu meine Frage:

    Fressen die Bückbeter eigentlich mit der Hand oder können die auch Messer & Gabel?
    Ich mein ja nur, die Gottgleiche MuselkanzlerIn kann es ja auch nicht.

    Ein fäkal-oraler Übertragungsweg kommt ebenfalls in Frage, da sich SARS-CoV-2 im Stuhl von Infizierten nachweisen lässt.[28] Dieser Infektionsweg spielt aber wahrscheinlich, wie bei SARS, für die Verbreitung von COVID-19 eine untergeordnete Rolle.

    Dieser Artikel ändert sich laufend. Er behandelt ein aktuelles Thema.:
    https://flexikon.doccheck.com/de/COVID-19#.C3.9Cbertragung

  35. Sudan:

    Gigantischer Flächen-Negerstaat. Randvoll mit Islam (Mahdi-Aufstand).

    – Islamisches Shithole unter Umar al-Baschir
    – Moslems massakrieren alle/Darfur/Janjaweed
    – der Giga-Sudan teilt sich in zwei Staaten (Sudan und Südsudan)
    – Im islamischen Sudan massakrieren Neger weiter
    – Im Nicht-islamischen „Südsudan“ (neuer Staat), kaum gegründet, massakrieren Neger weiter.

    Warum sollten diese abartigen Figuren nach Deutschland/Europa?

  36. Goldfischteich
    4. April 2020 at 17:13
    Der Ort heißt Romans-sur-Isère. Der Terrorist schrie Allahu Akbar, ermordete zwei Menschen und verletzte mehrere. Innenminister Christophe Castaner läßt jetzt untersuchen, welches die Motive des inzwischen verhafteten Täters waren.

    Könnte ihm jeman von hier, aus dem Forum, einen Tip geben? ?
    ######
    Der Fehler: „inzwischen verhafteter Täter“.
    Solche Subjekte kann man durchaus zur Gefahrenabwehr neutralisieren. Live und in Farbe mit direkter Übertragung ins WWW. Das würde einige Hobby-Mehrtürer abschrecken. Garantiert.
    Et apres: grand fete pour le tireur!
    H.R

  37. Ohnesorgtheater 4. April 2020 at 18:33
    Corona-Kampf nicht alternativlos Der Shutdown muss am 19. April aufhören
    https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Der-Shutdown-muss-am-19-April-aufhoeren-article21688991.html
    *****************
    „Die Bundesregierung steht vor einer sehr schweren Entscheidung.

    Entweder sie entscheidet sich dafür, bereits zum 20.04.2020 (!!) alle Ausgangssperren aufzuheben, strategisch so formuliert, daß die Bürger den wahren Grund zur Aufhebung nicht erkennen können…

    ODER

    sie erhält die Ausgangssperren aufrecht und riskiert zehntausende Menschenleben, bei den dann folgenden Unruhen zum RAMADAN, beginnend am 23.04.2020.

    Die ‚Politiker‘ wissen: Die Moslems werden auf jeden Fall ihre nächtlichen Treffen zum RAMADAN durchführen. Man wird sie (wenn überhaupt) nur mit Hilfe der gesamten Polizei und der Bundes’wehr‘ daran hindern können.

    Doch dazu müßten Gesetze verändert werden, da die Bundes’wehr‘ solche Aufgaben im Inland nicht durchführen darf.

    Die moderaten und gemäßigten Moslems hingegen, können und dürfen kein ‚von Menschen gemachtes Gesetz‘ über die Vorgaben des Korans, der Hadithe, der Sira, der Sunna und der Scharia stellen.

    Die ‚Regierung‘ muß wählen zwischen:

    a) Bürgerkriegsähnlichen Aufständen, in jedem Umkreis jeder Moschee im gesamten Bundesgebiet und damit einhergehend zehntausende Tote und Schwerverletzte…

    ODER

    b) Eine vorzeitige und voreilige Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen und daraus folgend, eine massive Verbreitung der Pandemie.

    Was wird geschehen?

    Eine ‚Zwischenlösung‘ wäre es, die Ausgangssperren bestehen zu lassen und die Polizei anzuweisen, die Versammlungen zu RAMADAN ‚zu übersehen‘.

    Aber das würde dazu führen, daß die Nicht-Moslems in Deutschland erkennen, daß wir in einem ‚Zwei-Klassen-System‘ leben.

    Und das wäre auch fatal. Für die ‚Regierung‘.

    Überlegenswert: WAS wird geschehen?????????“

    Man darf gespannt sein zum 20.04.2020!

  38. Pforzheim Neu-Islamisdan 4. April 2020 at 17:46

    Kurzfassung: Es gibt seid relativ kurzer Zeit einen guten Sudan(Südsudan mehrheitlich Christen) und einen bösen Sudan, der NORDEN. Klaro: Museltanten, die freudig der Muslimbruderschaft Nahe stehen.
    Quizfrage: welcher Religion könnte der Täter aus Lyon wohl angehören?

    Was mal ab und zu auch in buntdeutschen Medien auftaucht ist der bunte Konflikt in der Region Dafour.
    Klaro: Hier wollen die Anhänger der Friedensreligion die Maximalpigmentierten mal schnieke ausrotten.
    Wird natürlich medial betreungsgerecht als Bürgerkrieg in Buntland verkauft.

  39. Was wir wissen: Wir sollen zuhause bleiben.
    Was wir nicht wissen: Sollen wir wegen dem Corona Virus zuhause bleiben, oder wegen messermordender Asylforderer?

  40. „Jetzt helfen wir den Deutschen“
    Syrische Flüchtlinge bieten Lüneburgern Hilfe in der Corona-Krise an

    Lüneburg. Hilfsbereitschaft ist keine Glaubensfrage. In manchen Kulturen aber Tradition. Etwa in Syrien, der Heimat von Ramadan Airout, aus der er 2015 fliehen musste, um dem Krieg zu entkommen. „Für uns ist es das Normalste der Welt, dass die Jüngeren den Älteren helfen. Also beschlossen wir, unsere Hilfe in der Virus-Krise anzubieten.“ „Wir“ – das sind fünf aus Syrien geflüchtete Männer und ein Ägypter, die sich zusammen mit mehreren Frauen zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben. Sie nennt sich „Muslim Scout NRW“, wird aber auch „Youth Scouts NRW“ genannt.

    „Eigentlich wollen wir deutschen und arabischen Kindern die Natur näherbringen und ihr Verständnis für ihre Verpflichtungen gegenüber sich selbst und der Gesellschaft wecken“, erzählt Airout. Das verhindert derzeit das Coronavirus. „Im Internet sahen wir, dass manche Älteren jetzt große Mühe haben, selbstständig ihren Alltag zu bewältigen. Sie brauchen Hilfe beim Einkaufen, Müll rausbringen oder anderen Sachen. Da haben wir uns gesagt: Die Deutschen haben uns geholfen, indem sie uns aufgenommen haben. Jetzt helfen wir ihnen.“

    Senioren, die in Lüneburg Hilfe brauchen, weil sie die Coronakrise in ihrer Wohnung festhält, können einen von den sechs Pfadfindern anrufen: Abdul Rahman Rashak (Schulassistent); Waled Alazooalabed (angehender Pfleger); Dr. Ahmed Abdelgouad (Kulturmittler); Ramadan Airout (Schulbegleiter); Muhammad Ammar Alsaadi (Mechatroniker); Mohamed Alkhatib ( Bauingenieur-Student). Kontaktdaten der Männer finden Sie in der Mittwochsausgabe der Landeszeitung!

    https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/2707212-zusammenhalten-in-der-krise
    „ich werd dir helfen“ kann auch eine Drohung sein.

  41. Fuerst 4. April 2020 at 19:28
    Wir werden ganz unspektakulär eine medizinisch verordnete Lockerung der Ausgangssperre erleben. Dank des disziplinierten Verhaltens der Bürger besonders über die Osterfeiertage, kann das normale Leben wieder seinen Lauf nehmen.
    Wer hier erwartet, dass die Regierung Stärke zeigen muss, ist auf dem Holzweg. Wir müssen unsere Kapitulation vor dem Islam nicht mehr verbergen. Spätestens sein Wulf wissen wir, der Islam gehört zu Deutschland. Und weil wir so tolerant sind, und am größten sozialen Experiment der Geschichte teilnehmen dürfen, wird zu Ramadan für Moslems das Versammlungsverbot aufgehoben. Und zwar nur für die Moslems, um denen die Glaubensfreiheit laut Grundgesetz zu ermöglichen. Eine Diskriminierung der Christen ist nich möglich, da das Christentum ein anderes Praktizieren des Glaubens zulässt. Nicht so beim Islam. Deswegen ist die Sonderregelung für die Musels „alternativlos“. Wetten werden ab jetzt entgegengenommen.

  42. dr.ngome 4. April 2020 at 18:27
    Sudan … IQ 71 .. Idiotie [ergänzend: Piraterie]

    Dies ist das erklärte Zuchtziel der Kommunisten.
    Google: Rote Khmer Brillenträger

    Was den Nazis die Arier,
    das sind den Kommunisten der IQ71.
    Politisch korrekt wird das rassehygienische Zuchtziel als „Bunt“ bezeichnet.

    #BuntIstDieBessereRasse

  43. Ich bin bereit Wetten darauf anzunehmen, daß sowohl Deutschland als auch England, Frankreich, Belgien, Spanien und Italien (also alle bereicherten westeurop. Länder) die Ausgangssperren/-beschränkungen bis zum 23.4. zurücknehmen werden. Das Problem ist bloß, daß unsere Kulturbereicherer nicht noch 3 Wochen stillhalten werden!

  44. Kein Witz ! Sensation schon vor Ostern ,…
    Wiederauferstehung um zweimal an demselben Virus zu sterben

    Thema Corona , Informationspflicht ! … schon gehört

    OT,-….Meldung vom 4.4.2020

    Sensation: Mädchen oder Junge stirbt durch das Coronavirus in 3 Ländern

    Wie kann ein und derselbe Junge (2×) bzw. Mädchen (großes Bild) mit drei verschiedenen Altersangaben, in drei unterschiedlichen Ländern (Belgien, England und Portugal) sterben?… Quell Link … … klick !

  45. Goldfischteich 4. April 2020 at 17:13
    Der Terrorist schrie Allahu Akba

    Dann hat es es etwas mit Ehre zu tun.
    Eine Reinigung der Menschheit und des Genpools der Franzosen.
    Siehe wiki/Kafir .

    Ich finde es ist an der Zeit, ein Ehrenministerium in den westlichen Ländern einzurichten.
    Damit könnten diese gläubigen Aktivsten und EhrenReiniger geschützt werden vor der Diskriminierung, die durch unser unreines (haram) Gesetz immer wieder erfolgt.

    In Deutschland könnte ich mir den Mazyek gut dafür vorstellen.
    Klingt doch gut: Bundesehrenminister Dr. Taq. mult. h.c. Hai-man Mazyek

    Oh verzeih,
    sprach der Hai
    man Mazyek.

  46. VivaEspaña 4. April 2020 at 19:09
    Der Herr Erbrecher hat im Kontaktverbots-Strang eine wichtige Frage gestellt:

    Hans R. Brecher 4. April 2020 at 18:55
    Nach dem Fastenfressen könnte die Mehrzahl der Bückbeter vom Virus befallen sein! Und dann???

    Dazu meine Frage:

    Fressen die Bückbeter eigentlich mit der Hand oder können die auch Messer & Gabel?
    Ich mein ja nur, die Gottgleiche MuselkanzlerIn kann es ja auch nicht.
    ____________________________
    Sie lösen unbewusster Weise das Problem: Die Bückbeter werden zum Spargelstechen eingesetzt! Win-win: So können sie gleichzeitig beten, und ausserdem bleiben sie beim Spargelstechen in der Übung.

  47. Waldorf und Statler 4. April 2020 at 19:53
    Kein Witz ! Sensation schon vor Ostern ,…
    Wiederauferstehung um zweimal an demselben Virus zu sterben
    _________________________
    Logo- wer dreimal Stütze in drei Ländern kassiert, kann auch dreimal sterben. Moderne Wanderarbeiter.

  48. Goldfischteich 4. April 2020 at 17:13
    Der Terrorist schrie Allahu Akba
    — (2)
    Es ist der ewige Wille von Allah, dass die unreinen Ungläubigen getötet werden.
    Sie haben es verdient, weil sie das ewige Gesetz und den vorbildlichen und friedlichen Mohammed ignorieren.
    Nein, viel schlimmer: vorsätzlich beleidigen.
    Der unfehlbare und friedliche allahrechtsaktivist Mohammed hat es vor gemacht und viele Menschen sagen, er ist „Prophet“, muss es also wissen.
    Was maßt sich die Polizei und der französische Staat eigentlich an, gegen das ewig gültige und heilige Gesetz vor zu gehen?
    Das ist offensichtlich eine Beleidigung von Mohammed.
    Klare Sache, da gibt es nur eine Reaktion im Sinne der ewigen Menschenrechte: die irre gegangenen Polizisten und Politiker müssen gesteinigt werden.

    Allahu akbar.
    Allah ist gütig und gerecht.

  49. Babieca
    4. April 2020 at 19:10

    „– Im islamischen Sudan massakrieren Neger weiter
    – Im Nicht-islamischen „Südsudan“ (neuer Staat), kaum gegründet, massakrieren Neger weiter.“

    Ich hatte es früher einmal ausführlicher beschrieben. Neger massakrieren immer Neger, seit ewigen Zeiten. Jeder Kral war ein Wehrdorf, nicht gegen Löwen und Schakale sondern gegen den Nachbarn. Es gibt eine sehr interessante und fundierte Literatur der verschiedenen Missionsgesellschaften. Die wichtigste Aufgabe sahen die frühen Missionare darin, dem Neger die Angst vor dem Mitmenschen zu nehmen. Er lebte permanent in panischer Furcht.
    Dem Neger zu erklären, dass man sich nicht permanent gegenseitig umbringen soll, war für die früheren Missionare wichtiger als Ausbildung, lesen schreiben oder die Grundlagen des Christentums.
    Ihre größten Erfolge feierten sie in gemeinsamen Gottesdiensten, bei denen sie sich nicht gegenseitig abschlachteten. Dieser Teil der afrikanischen Geschichte wird völlig ausgeblendet. Mit die größten Völkermorde der Geschichte fanden in Afrika unter Negern statt.

  50. Waldorf und Statler 4. April 2020 at 19:53

    Die haben bei dem Bild einfach nur die Unterschrift „Symbolbild“ vergessen.

  51. Der Täter wurde lebend gefasst.

    Da wird sich der gläubige Aktivist aber ärgern.
    Jetzt hat er alles gegeben für sein höheres Ziel, dass ihm der ehrenwerte MenschheitsEhrenReiniger, Vergewaltiger und Prophet Mohammed versprochen hat und nun dieses Missgeschick.
    Stehen ihm jetzt trotzdem ewige Flatrate mit 72 Nutten zu oder wird Mohammed seinen vertraglich vereinbarten Lohn reduzieren?
    Muss er womöglich mit nur 69 Nutten die Ewigkeit verbringen?
    Seine Glaubensbrüder werden die Ewigkeit über ihn lachen und Witze machen!
    Ihn womöglich deshalb diskriminieren!?
    Voll peinlich!
    Oder muss der gläubige Ehrenreiniger sich nochmal um so eine geistig-spirituelle Glaubenstat bemühen?

  52. @ Dichter 4. April 2020 at 20:15…Die haben bei dem Bild einfach nur die Unterschrift „Symbolbild“ vergessen….

    du nimmst mir ja wirklich jede Hoffnung auf funktionierende biblische Wunder in der Osterzeit 😉

  53. ghazawat 4. April 2020 at 20:10

    So wahr, so der Hinweis, so diese Erfahrungen. Aus diesem mal allgemeinbekannten Wissen über Afrika („Rassisssmus!“) bleibt auch immer die eine Dauerfrage (neben Dreimillionenanderen):

    – Wenn die afrikanischen Staaten, die in den 60ern ihre „Unabhängigkeit“ aus der im Vergleich zur islamischen Rappelkurzen europäischen Kolonialgeschichte feierten, so großartig „vor den Europäern“ waren, stellt sich immer eine entscheidende Frage:

    WARUM haben diese ganzen afrikanischen selbstständigen Subjekte seit 1960, nur anderen selbstständigen rumwimmernden afrikanischen Subjekten seit 1960 per Grenze verpflichtet, daß „Kolonialmächte willkürlich Grenzen zogen“, nicht diese „Kolonialgrenzen“ korrigiert? Konnten sie ganz lässig.

    Auf diese Frage bekomme ich NIE eine Antwort. Nicht von Afrikanern, nicht von deutschen Politruks. Wenn diese, so das Narrativ, „von Kolonialmächten mit dem Lineal gezogenen Grenzen, die Stammesgebiete zerschneiden“ so schröcklich wären, hätte Affrika, alle seine Staaten, seit jetzt 60 Jahren die Gelegenheit gehabt, das von Negerstamm zu Negerstamm zu korrigieren. Also die „schrecklichen europäischen mit dem Lineal gezogenen Grenzen in künstlichen Staaten“ im Sinne der Negerstämme und der Clans aufzulösen.

    Seltsamerweise haben die Neger in den „von Europäern gezogenen Grenzen der afrikanischen Staaten“ daran nicht das geringste Interesse.

    Das war ein redundanter Kommentar. Aber mir gehen bei dieser Frage immer die Pferde durch…

  54. @ dr.ngome 4. April 2020 at 17:13
    Bitte Fr. Le Pen, retten Sie den Rest Frankreichs!!

    Man kann den Affen aus dem Urwald holen.
    Nie jedoch den Urwald aus dem Affen.

  55. Rede von Herbert Kickl zur Corona-Krise: „Es braucht dringend einen Strategiewechsel!“

    https://youtu.be/NA-IHQrvkfQ

    Diese Rede von Herbert Kickl trifft zum größten Teil auch auf Deutschland zu.

    Guter Mann dieser Kickl, der fehlt uns noch.

  56. Bei Spiegel online wird nur von einem „religiösen Hintergrund“ gesprochen, das I-Wort wird verzweifelt vermieden.

  57. Heute bei der Tageslügenschau um 20 Uhr kein Wort von dieser Messerattacke. Ist halt wieder der falsche Täter.

  58. „Nach demFreitagsgebet sollst Du rauchen-
    oder ein Messer gebrauchen-
    hast Du beides nicht zur Hand-
    nimm eine Axt-
    denn Axt entspannt!“
    Ironie aus!

  59. Bei der Hausdurchsuchung seien Dokumente mit religiösem Inhalt gefunden worden, in dem sich der Mann unter anderem darüber beschwert, dass er in einem Land der Ungläubigen lebe.
    https://www.welt.de/vermischtes/article207035671/Frankreich-Zwei-Tote-bei-Messerangriff-Anti-Terror-Behoerde-ermittelt.html

    Ich vermute mal, dass so seltsame religiöse Texte wie
    Buddah akbar oder
    Manitu akba
    gefunden wurde. Weil dies alle in Arabisch waren, konnte der kleine Polizist nicht sofort zuordnen, welcher Religion das ist.
    Um keine der Religionen unter Generalverdacht zu stellen und damit alle friedlichen Mitreligiösen zu diskriminieren, sprach die Polizei deshalb allgemein von „Religion“.
    Nun wird vermutlich ein Expertenteam angefordert um fest zustellen, um welche „Religion“ es sich handelt. Ein niederer und gemeiner Polizist kann so was ja nicht wissen und verstehen.
    :mrgreen:

  60. Wurde schon herausgefunden, ob der/die/divers Terrorist*in mal der AfD oder Marine LePen/Front Naational gespendet hat?

    :mrgreen:

  61. Der Mann war der Polizei bisher nicht bekannt. [welt.de]

    Ist das relevant?
    Die Polizei sollte mal die Satzung von diesem gemeinnützig anerkannten Verein lesen:
    Es ist die kollektive Pflicht aller Vereinsmitglieder, die Ungläubigen zu töten.
    Siehe wiki/Dschihad .

    In der Satzung wird das nicht eingeschränkt auf diejenigen, die die Polizei schon kennt.

    Die Polizei sollte mal die Satzung lesen und sich besser informieren, bevor sie weiter so nen Schmarn verzählt.

  62. pro afd fan 4. April 2020 at 21:35

    Heute bei der Tageslügenschau um 20 Uhr kein Wort von dieser Messerattacke. Ist halt wieder der falsche Täter.
    ——————————————————–
    Echt schade! Dabei hatte sich unser Krank-Walter schon so gefreut wieder einen Kranz wegen der ewigen Schuld Deutschlands irgendwo niederzulegen.

  63. Weiß jemand etwas von dem Maurice Pahlen, der in Volkmarsen die Karnevalisten umgefahren hatte? Ich habe seit dem Vorfall nichts mehr darüber gehört oder gelesen.

  64. Der/die/diverse Terrorist*in gehört offensichtlich zu einem gemeinnützig anerkannten terroristischen Verein, in dessen Satzung zu lesen ist

    Die §6. Säule:
    Es ist die kollektive Pflicht aller Vereinsmitglieder,
    alle Nicht-Vereinsmitglieder
    und alle Ex-Vereinsmitglieder zu töten.
    [Siehe wiki/Dschihad]

    Ich bin dafür, diesen Verein in unserem Land zu verbieten und
    alle Vereinsmitglieder zügig aus unserem Land zurück in deren Herkunftsländer zu remigrieren.

    Faschisten raus.

  65. Ich habe in meinem Leben schon viele Lyoner mit dem Messer bearbeitet.

    Bisher hatte ich deswegen noch nie Probleme mit der Polizei.

  66. Goldfischteich 4. April 2020 at 17:13
    „Der Terrorist schrie Allahu Akbar, ermordete zwei Menschen und verletzte mehrere. Innenminister Christophe Castaner läßt jetzt untersuchen, welches die Motive des inzwischen verhafteten Täters waren.“

    Castaner ist schon negativ aufgefallen damals nachdem der „Konvertit“ Michael Harpon in Oktober 2019 vier Kollegen mit einem Keramikmesser in dem Pariser Polizeipräsidium niedergestochen hat. Castaner hat resolut an seinem Amt geklebt trotz Vorwürfe, dass Berichte über das auffallige Verhalten vom dem Täter in der Zeit vor dem Attentat gezielt ad acta gelegt wurden und dass die Kollegen die solche Meldungen gemacht haben sogar mit Repressalien ausgesetzt wurden bis sie ihre Berichte entsprechend „verbessert“ haben… es wurde nicht, glaube ich, behauptet, dass Castaner direkt dafür verantwortlich war, aber doch für das Entstehen einer Kultur in der Polizei wo eine Ideologie (politische Korrektheit) Vorrang über gemeine Fakten hat

  67. Etwas ot:

    Ich halte gerade Thor Kunkels „Wörterbuch der Lügenpresse“ in der Hand, es wurde mir heute geliefert. Mein erster Eindruck nach einigen Blicken in den Inhalt: Ein echtes Muss für jeden Andersdenkenden. Es ist ein beeindruckendes Kompendium der ganzen Schlagworte und Phrasen, die wir uns in immer dreisterer Form täglich aus den Medien und der Politik anhören bzw. lesen müssen.
    Was mich schon nach einigen Minuten Lesezeit am meisten beeindruckt: Jedes Zitat, jede Zeitungsmeldung oder ähnliche Äußerung in den Medien, einfach alles, ist akribisch von Kunkel durch Fußnoten belegt und in einem fast 40-seitigen Anmerkungsverzeichnis aufgelistet.
    Dazu noch die ansprechende Aufmachung (gut lesbare Schriftgröße, gute inhaltliche Aufteilung, farblich und textlich gut erkennbare Abschnitte u. a.), da passt einfach alles.
    Unbedingte Kauf- und Leseempfehlung!

  68. You never walk alone: FC Liverpool schickt 200 Angestellte in staatlich bezahlte Kurzarbeit

    Liverpool under fire for furloughs while PFA points to pay-cut tax trap

    80% of Reds’ non-player wages to be paid by government

    (…..)

    https://www.theguardian.com/football/2020/apr/04/liverpool-become-latest-premier-league-club-to-furlough-non-playing-staff

    Auch in der italienischen Seria A („Bundesliga“) sind schon ähnliche Stützungsaktionen angelaufen (z. B. bei Juventus Turin). Zum Glück gibt es demnächst die „eurobonds“, die das ganze billig finanzieren helfen……….

  69. Man lese und staune: Es gibt auch noch Leute, die nicht an corona sterben…..

    04.04.2020 – 23:07 Uhr

    Wer kennt diesen Mann?

    Bei einer Messerattacke im oberfränkischen Kronach ist ein 23-Jähriger tödlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter konnte laut Polizei flüchten.

    Demnach gerieten am Samstag zwei Männer in einer Flüchtlingsunterkunft in Streit. Dabei soll ein 28 Jahre alter afghanischer Staatsangehöriger seinen 23-jährigen Landsmann niedergestochen haben. Ein Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die Polizei fahndet nach dem Tatverdächtigen.

    https://www.bild.de/news/2020/news/polizei-fahndung-mann-nach-messer-attacke-in-kronach-fluechtig-69853986.bild.html?wtmc=ob.feed

  70. Die Lage auch hier bei uns ist angespannt, der Druck im Kessel steigt.
    Einmann zieht wieder durch die Straßen. Die herrschende Politik läßt wieder mal die Maske fallen – in 14 Tagen. So oder so: Corona-Psychose oder Ramadan. Frankreich hat soeben die Steilvorlage geliefert: Eine Islamisierung findet statt, und wir sind ab sofort mittendrin – endgültig.

  71. Diese Gewalt affinen Völker passen einfach nicht in ein modernes und friedliches Europa. Das sollten sogar Linke begreifen…!?!

  72. @francomacorisano 5. April 2020 at 03:12
    „Diese Gewalt affinen Völker passen einfach nicht in ein modernes und friedliches Europa. Das sollten sogar Linke begreifen…!?!“
    ………………………….
    Linke begreifen das sehr wohl, waren jedoch schon immer selber gewaltaffin – passt alles zusammen.

  73. Der verfluchte, blutsaufende allah, den sie während ihrer grausamen Taten unentwegt anblöken, ist SATAN! Wem noch immer nicht klar ist, daß dieser kranke Dreck (Islam) in die Hölle und nicht zu Deutschland und Europa gehört, dem ist nicht zu helfen!

  74. Die Polizei zählte bislang zwei Tote und vier bis sieben Verletzte – hierzu gehen die Angaben in den Medien auseinander.

    Die Religion des ewigen Friedens bereitet sich auf die alljährlichen Osterfeierlichkeiten vor.

    Merkel geschockt, Steinmeier erschüttert? – Vermutlich nein. Die gängigen Blutopfergaben an Allah taugen leider nicht für Krokodilstränen und heuchlerische Propaganda und sind somit auch in den Hauptnachrichten der staatstragenden Zwangsgebührenmedien nur einer beiläufigen Erwähnung wert.

    Man will auch vermeiden, dass die Toten sich jetzt als Opfer aufspielen. Denn das wiederum würde nur den Populisten in die Hände spielen. Und Populisten, das sind ja die anderen, die Konkurrenz am Markt, die Demokratieabgabe-Leugner.

Comments are closed.