Schon jetzt ist abzusehen: Corona wird Deutschland Hunderte von Milliarden Euro kosten.

Von WOLFGANG HÜBNER | Die Virus-Krise betrifft alle Menschen in Deutschland, auch wenn sie nicht für alle gleich gefährlich ist. Aber die politischen Entscheidungen für den weitgehenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stillstand haben Folgen, die sowohl dem Staat als auch unzähligen Selbständigen und abhängig Beschäftigten unabsehbar große materielle Schäden zufügen.

Diese Schäden sind allerdings sehr ungleich verteilt: Zum Beispiel hat keiner der Entscheidungsträger in der Politik, in den öffentlichen Ämtern und Verwaltungen, ja in der gesamten Beamtenschaft und auch im öffentlichen Dienst verminderte Bezüge als Krisenfolge zu befürchten.

Um ein konkretes Beispiel zu nennen: Die Schulen sind geschlossen, die schulpflichtigen Kinder sind in der Regel völlig den Eltern oder Alleinerziehenden überlassen, die oft auch mit Einkommenseinbußen versuchen müssen, die Auszeit zu überbrücken. Die Lehrer selbst bekommen weiter ihre Gehälter vom Staat, jedenfalls bei beamteten und festangestellten Pädagogen.

Materiellen Lasten sind ungleich verteilt

Die materiellen Lasten sind also ungleich verteilt. Supermärkte, Bäcker, Metzger, Apotheken, Drogerien können (und müssen!) arbeiten und oft mehr Geld verdienen als in normalen Zeiten. Einzelhändler für Schuhe, Elektroartikel, Bücher usw. müssen ihre Läden hingegen geschlossen halten.

Restaurants, Gastwirtschaften, Cafés, Reisebüros sind durchgehend geschlossen, erleiden also totalen Einnahmeverlust. Der Versandhandel, insbesondere Amazon, das Unternehmen des reichsten Mannes der Welt, kann hingegen Umsatzrekorde vermelden. Freiberufler wie Architekten oder Künstler haben nun nur noch geringe oder gar keine Einnahmen mehr.

Es ist eine große Illusion, dass der Staat alle diese Verluste auch nur annähernd ausgleichen könnte. Dazu müsste er sich in Verschuldungsdimensionen stürzen, die auch langfristig ohne Währungsreform nicht zu schultern wären.

Linkspartei und SPD fordern Vermögensabgabe

Was also tun? Die Linkspartei und die marode SPD wissen schon das Rezept: Vermögensabgabe der reichen und wohlhabenderen Teile der Bevölkerung. Das ist zwar immer noch besser als Massenerschießungen oder Zwangsdienste in Riexingers Arbeitslagern. Allerdings werden auch die Vermögenden darauf hinweisen, große Verluste infolge der Abstürze an den Finanzmärkten erlitten zu haben.

Das kann bei Multimillionären und Milliardären jedoch kein gutes Argument gegen eine limitierte Vermögensabgabe sein. Überzeugender ist da schon, dass Vermögensabgaben außer garantiert vielen juristischen Auseinandersetzungen einfach nicht die finanzielle Masse erbringen werden, um die am härtesten betroffenen Krisengeschädigten spürbar zu entlasten.

Es wird deshalb keinen anderen Weg für eine halbwegs befriedigende Lösung des Solidaritätsproblems geben, als staatlich verfügte moderate, in vielen Fällen jedoch schmerzliche Zwangsopfer für all diejenigen, die zumindest materiell keinen Schaden, nur beschränkte Vermögensverluste erlitten oder gar Mehreinnahmen in der Krise erzielt haben. Das wird allerdings gerade bei Beamten, Berufspolitikern, bei den extremreichen Supermarkt- und Drogeriekettenfamilien und auch bei Jeff Bezos keine Begeisterung auslösen.

Bald Hauen und Stechen in Deutschland?

Doch statt für die Zukunft ungeheure Schuldenlasten aufzutürmen oder gar eine Währungsreform mit allen damit zusammenhängenden Verwerfungen zu riskieren, müssen die politisch Verantwortlichen nun bald den Deutschen die Rechnung ihrer Entscheidung präsentieren: Je solidarischer diese Rechnung beglichen wird, desto weniger wird der Kernzusammenhalt im Volk daran Schaden nehmen. Zerbricht dieser Kernzusammenhalt jedoch, wird es bald schon Hauen und Stechen in Deutschland geben.

Die Diskussion über das Solidaritätsproblem ist damit eröffnet!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Tädää: „Verfassungsschutz warnt vor rechtsextremen Verschwörungstheorien“. Hat ja lange gedauert, diesmal.
    Zumindest der Flüchtlingsschutz trägt seine Last.

  2. Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?
    ++++

    Jetzt können sich die Türken mal so richtig profilieren!

    Genauso wie früher, als sie Deutschland nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut hatten!

  3. „Diese Schäden sind allerdings sehr ungleich verteilt: Zum Beispiel hat keiner der Entscheidungsträger in der Politik, in den öffentlichen Ämtern und Verwaltungen, ja in der gesamten Beamtenschaft und auch im öffentlichen Dienst verminderte Bezüge als Krisenfolge zu befürchten.“

    so ist es!

  4. Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?
    ++++

    Unsere Zonenmastgans kann jedenfalls kaum helfen!

    Die ist schon voll damit beschäftigt, dass sie mit ihrem dicken Gesäß nicht dauernd umkippt! 🙁

  5. „Was also tun? Die Linkspartei und die marode SPD wissen schon das Rezept: Vermögensabgabe der reichen und wohlhabenderen Teile der Bevölkerung.“
    _____________________
    Die in den Himmel wachsenden Steuern sind mal von der „Vermögensabgabe“ ausgenommen? Und die bereits existierende Vermögenssteuer auch? Die SPDSED beissen reflexartig wie tollwütige Hunde in alle Richtungen, wenn sie „Vermögen“ wittern. Was spezifisch meinen die eigentlich mit Vermögen? An die großen kommen sie nicht ran, die haben ihren Firmensitz in Irland oder Malta. Also geht’s ersatzweise an die „vermögendERE Bevölkerung, und zwar dann an das, was nach Steuer und Abgaben für sonstige Luftschlösser noch übrig bleibt. Die SPDSED macht mal wieder alles richtig. Schade nur, das sie sich als nützliche Idioten von der CDU und den Bündnis 90/die krünen vorschicken lassen.
    Daher mein Vorschlag- lasst uns doch Butter bei die Fische tun, und her mit einer Grundgesetzänderung. „Wohlhabendere“ die so unsozial sind, mehr als andere zu besitzen, sollten endlich bestraft werden. Und zwar mit aller vielfältigen und toleranten Härte.

  6. Die Deppen die noch arbeiten können oder dürfen und die Vermieter, die Asylforderer werden weiter gehätschelt, gepflegt und bestens versorgt.

  7. „Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?“

    Ja wer denn schon? Die Türken. Die sollen unser Land nach dem WKII doch wieder aufgebaut haben. Beweis: Die Kopftücher der Trümmerfrauen.

    Dann können sie doch jetzt, anstatt sich um ihr eigenes Land zu kümmern, unseres wieder in Schwung bringen, gell? Viel Spaß dabei. Wir lehnen uns zurück und schauen zu.

  8. Ach Gott, DE war schon immer ein Armenhaus dank seiner Feudalsysteme, jahrhundertelang. Welchen Namen sie trugen oder tragen, spielt keine Rolle. Die Frage, wer die Lasten trägt, ist leicht zu beantworten. Das dumme Volk, aber nicht alle. Nur die üblichen Verdächtigen.

  9. Taiwan: Die Inselrepublik wird sieben Millionen Masken in elf europäische Länder schicken, darunter Italien, Spanien und Deutschland, wie das Außenministerium in Taipeh der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.
    _______________________
    Was ist das für ein Verschiebebahnhof mit Gesichtsmasken? Wie immer ganz CO-neutral. Deutschland schickt Masken nach China, Taiwan schickt Masken nach Deutschland. Autoindustrie und Spielzeughersteller stellen Masken her, und schicken die nach sonstwo. Nur die Maskenhersteller scheinen keine Masken herzustellen. Spirituosenhersteller fabrizieren Händedesinfektionsmittel. Was machen die 500 Pharmahersteller in Deutschland zur Zeit eigentlich? Die Pharma Industrie hat über Jahrzehnte über ihre Lobby Milliarden Profite eingefahren, und halten sich verdächtig zurückhaltend. Scheint, ohne China wären wir verloren…Wie sieht es dort mit der Lastenteilung aus? Hat Spahnier auch seine Kontakte zur Pharma vom Handy gelöscht?

  10. Die Spieler des FC Barcelonas verzichten auf 70% ihres Gehaltes. Setzt sich das gute Beispiel nicht in der „Funktionselite“ der BRD durch, also Beamte und Politiker, kann man sowieso schon von einem Riß in der Gesellschaft reden. Frau Merkel wird versuchen das über die Notenpresse zu lösen, so dass der Gegensatz gar nicht zu Tage bricht. Aber er ist da. Wenn hier Herr Hübner von einem „Kernzusammenhalt“ schreibt, dann liegt er einer Illusion auf.

    Es ist natürlich auch ein Jammern auf hohem Niveau. Die Leute bekommen weiter ihre Bezüge und können zuhause Playstation zocken. In anderen Ländern wird den Leuten verboten zu arbeiten und der Verdienst bricht weg. In Afrika werden mehr Leute wegen Corona hungern, als daran sterben. Ich rechne da auch mit Gewaltausbrüchen. Deutschland geht’s da noch gut. Zu gut, weil die Leute keine gesellschaftlichen Diskussionen mehr führen und statt dessen Merkel alles machen lassen.

  11. Das Leben ist kein Ponyhof. In Russland gibt es bis zu 7 Jahre Haft bei Mißachtung der Corona-Regeln. Rezession gab es schon vor Corona, die Pleiteläden und Firmen machen jetzt eben früher Konkurs. Alle anderen werden ja „noch“ vom Staat oder mit Kurzarbeitergeld versorgt, und manche arbeiten ja noch.

  12. damit man sich das mal vor Augen hält

    OT,-….Netzfund Video vom 31.3.2020

    Landratsamt Gotha , so genanter „Schutzsuchender“ bekam wohl kein AsylGeld ( Auszahlung Ende eines Monats ? ) wirft mit Steinen gegen das Gebäude und legt sich aus Protest auf die viel befahrene Hauptstraße , siehe 0.49 Min. Video … klick !

  13. Zum Beispiel hat keiner der Entscheidungsträger in der Politik, in den öffentlichen Ämtern und Verwaltungen, ja in der gesamten Beamtenschaft und auch im öffentlichen Dienst verminderte Bezüge als Krisenfolge zu befürchten.
    =====

    Öffentlicher Dienst, Beamte ..aber auch Politiker und die ganzen GEZ-Honigsauger wie Marionetta oder der klebrig-schmierige 600 Tsd. Euro Klaus haben keinerlei Einbußen zu befürchten. Umso mehr kotzt es mich an jeden Abend ihre Appelle, ihre Verhaltenstipps und Durchhalteparolen hören zu müssen #wirbleibenzuhause. Die machen sich keine Vorstellung davon wie viele Millionen Menschen derzeit akute Existenzsorgen durchmachen und nicht wissen wie es weitergehen soll.

    Selbst wenn der Klebrige in Kurzarbeit ginge (was nicht der Fall sein wird, aber mal kurz angenommen) käme er immer noch auf ca. 30.000 Euro im Monat.

    Es ist eine Frechheit wie Politik und ÖR uns wirtschaftlich abwürgen aber selbst leben sie weiterhin mit vollen Bezügen als wäre nie etwas gewesen.

  14. Wieviel Milliarden verteilt der Staat pro JaHr an die ganze Welt ? Genau da liegt das nun benötigte Geld !

    Wer eine Hütte baut, fängt nicht mit dem Strohdach an.

    Sprichwort

  15. wir haben die weltweit höchsten Steuerabgaben – dafür haben wir auch das weltweit komplizierteste Steuersystem das Niemand durchblickt – die weltweit komplizierteste Sprache – das grösste nichtsnutzigste Parlament der Welt – kurz gesgt, 1.April hin oder her

    wir sind die Deppen und das mehr als verdient

  16. Hotspot 1. April 2020 at 13:25

    Mitten in der Krise: Diäten steigen um 2,6 Prozent “

    Genau. Diese Politiker können leicht ihren Beitrag zu dieser Krise leisten, ebenso die hoch besoldeten Beamten.
    Ich persönlich weiß nicht, warum ich hier einen Betrag zahlen soll, habe ich doch mit dieser Krise nicht das Geringste zu tun. Ich war nicht in China, auch sonst in keinem Ausland und Ski fahren tu ich auch nicht. Für Corona-Partys oder sonstige Events bin ich auch nicht zu haben. Die Politik ist hauptschuldig an diesem Dilemma mit ihrer Globalisierung und Masseneinwanderung. Soll sie sich doch das Geld von den Globalisierungsgewinnlern und Asylprofiteuren holen. Die Vorstände von den DAX-Konzernen, sowie die Kirchenoberen sollen mit gutem Beispiel voran gehen.

  17. die deutschen sind (so) glücklich…

    „Der Staat beschneidet wegen Corona Freiheiten in nie dagewesener Weise und fast alle Bürger stimmen dem zu. Warum das so ist, erklärt Meinungsforscher Nico Siegel.“

    „Zeit“

  18. „Siegel: Krisen haben das Potenzial, dass sich Gemeinwesen hinter der politischen Führung scharen – vorübergehend! Krisen sind die Stunde der Exekutive, so heißt es in jedem Lehrbuch der Politikwissenschaft, das trifft in dieser Pandemie außerordentlich stark zu. Die Sorge um die eigene Gesundheit tritt sogar hinter die Sorge um die wirtschaftlichen Folgen der Krise zurück. Was wir in der Krise auch erleben, ist ein ganz großer Vertrauensvorschuss auf Zeit an die staatlich Handelnden. Und: hohe Erwartungshaltungen, dass die Maßnahmen der Regierenden greifen. Wir sehen ein Revival eines sozialen Paternalismus, der Staat, wer sonst, soll es richten, mit Unterstützung der Zivilgesellschaft, die im wahrsten Sinne des Wortes folgt.“

  19. Ich bin für die Einführung einer Islamsteuer, analog zur Kirchensteuer. Da nach eigenen Angaben die Wohltätigkeit der Musime ja sprichwörtlich ist, wäre es keile Last, sondern eine Lust für die Muslime.

  20. Die Grundbücher sind alle schon elektronisch erfasst.
    Es ist also ein Leichtes per Knopfdruck jedem Imobilienbesitzer eine Grundschuld auf seinen Besitz einzutragen. Diese Schuld ist dann in vorgeschriebener Zeit abzuzahlen, sonst wird die Immobilie „verwertet“.

  21. Ganz einfach, es sollen die die Lasten tragen die die größten Kosten verursachen!

    Jeder MUFL kann problemlos im Container neben dem Spargel Feld schlafen und 10 Stunden bei der Ernte helfen. und jeder Neger kann problemlos bei der Erdbeerernte helfen und wenn er auf die Felder scheizzt, fallen für die zwei Tage Mittag und Abendessen aus. Man kann es so einfach machen wenn man nur will.

  22. Die Ansteckungsgefahr ist doch in Lebensmittelläden am größten, denn dorthin müssen alle.
    Doch die gleiben geöffnet.

    In jedem anderen Geschäft wäre die Ansteckungsgefahr niedriger, also sollten alle anderen Geschäfte wieder öffnen dürfen.

    Dummheit ist in diesem Land Absicht, um es kaputt zu machen.

  23. In Zeiten, in denen Lügen, Betrug und Korruption Hochkonjunktur haben, ist grundsätzlich alles in Frage zu stellen, was Politik, Mainstream, Wissenschaft und profitorientierte Organisationen den Massen als Wahrheit darbieten. Die Zeche für die Folgen einer Jahrzehnte langen räuberischen und mißbräuchlichen Finanzpolitik und Mißwirtschaft zahlen am Ende die Steuerzahler, Häuslebezitzer, Handwerk und Mittelstand. Während der uns vermittelten Daten ständig steigender Corona Infektionen werden durch die Hintertür immer mehr Migranten in unser Land geschleust. Die Kosten für die Massenmigration betragen um die 40 bis 50 Milliarden jährlich. Wenn der „Staat“ BRD kein Geld mehr hat, um die steigenden Soziallasten zu finanzieren, im Innern wie für die EU, wird er mit der Teilenteignung der oben genannten Klientel beginnen. Es hilft alles nichts. Aus Sicht des Homo Politicus ist das deutsche Volk das Dümmste auf unserem Globus.

  24. dieses Land braucht dringendst einen RESET – komplett und allumfassend

    und bekommt diesen jetzt frei Haus

  25. in Deutschland sind für mich die beiden Hauptverantwortlichen für die Ausbreitung von Corona, die beiden Erzverbrecher Jens Spahn und Armin Laschet. Als es in Europa schon die ersten Seuchenherde gab und die ersten Coronatoten zu beklagen waren, haben diese Beiden verhindert das die Karnevalsveranstaltungen und Rosenmontagszüge verboten wurden. 20 Millionen Menschen feierten die Rosenmontagsorgie Lasche und Spahn mitten drin, und der Virus konnte sich fröhlich verbreiten. Wie man am Beispiel Heinzberg sieht waren die Karnevalsorgien der Hauptverbreitungsherd der Seuche. Nicht nur das Spahn und Laschet diese Schwachsinnsveranstaltungen nicht verboten haben, schließlich sind beide aktive Karnevalisten und eine Absage hätte sicher Millionen Verluste für die Vereine bedeutet, nein zu beginn wollten Spahn und Laschet, Warnung vor der Seuche auch noch per Gesetz als Fake News verbieten lassen, jetzt hat dieses Land einen Milliarden Schaden und Hunderte Tode zu beklagen wegen einiger Korrupter Politiker die lieber Fasching feierten anstatt sich auf die Seuche vorzubereiten. Aber um von der eigenen Schuld abzulenken Zeigt man mit Hilfe der Links Grünen Deutschen Lügenpresse auf Trump der ja in Amerika alles viel schlimmer macht wie es in Deutschland ist. Die Lückenpresse arbeitet mit dem bekannten Prinzip, sind die Zahlen auch Scheiße für dich dann splitte sie einfach auf dann stehst du besser da. Die ganze Berichterstattung über die ausufernden Corona Fälle in den USA ist wieder einmal billige Stimmungsmache gegen Trump! ein einfaches Beispiel für meine These, ist wie mit den Zahlen der Corona Infizierten umgegangen wird, während bei den Corona Zahlen in den USA immer die Gesamtzahl der in den USA infizierten genannt wird, für Leute die sich hier nicht so auskennen, die USA ist ein Bundesstaat mit 50 Einzelstaaten, jeder Einzelstaat ist für sein Gesundheitswesen selbst verantwortlich ähnlich wie in Deutschland. Wird auf einmal bei der Aufzählung der Corona fälle in Europa Einzelstaaten unterschieden, wurde uns nicht bei der Europawahl gerade erklärt wir seien die Vereinigten Staaten von Europa? Schauen wir uns einmal die Korrekten Zahlen an wenn wir die Zahlen für Europa genauso zusammenzählen wie für die USA, ob dann Europa immer noch soviel besser dasteht wie die USA. Fangen wir mit Europa an, Corona Erkrankte bis heute 464.244 Corona Tode 30.462, kommen wir zu den USA, Corona Erkrankte bis heute 189.132 Corona Tode 4067.
    Merkt hier jemand wie man versucht uns zu manipulieren! „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“.

  26. Die lippenlose Beißzange und blutrote Chefsoze Esken kommt mal wieder mit dem üblichen Kommunistenmantra:

    Wohlhabende sollen eine Vermögensabgabe leisten

    Ich schlage vor: Esken als erstes, dann, Merkel, Klebrigklaus, die öffentlich-schlechtlichen Multimillionäre von Intendant bis Chefsprecher, alle BT-Abgeordneten, die gesamten Regierungs-Drohnen, der gesamte fettgefressene Polit-/Medienapparat.

    Ach? So war das dann doch nicht gemeint?

    https://www.tagesschau.de/inland/vermoegensabgabe-101.html

  27. und Merkel ?

    clever wie immer einfach abgetaucht

    kommt dann später aus der Gruft mit lockeren Wörtern: wir schaffen dies, wir schaffen das, wenn nicht ist das nicht mehr mein Land und vielem anderem gequirrlten Scheißdreck

    und die Hofschranzen freuen sich über die seit 15 Jahren Deutschland zerstörende Teufelin

  28. Neimand kann das und deshalb wird auch das Geld auf einmal weg sein. Es ist dann wirklich weg, weil alle diesen Schatz „Deutschland“, den sie für sich selbst benspruchen (Moslems usw.) am Ende gar nichts mehr bekommen. Das ist der Sinn und die Bestrafung ihrer Gier nach Geld. Dadurch werden sie tum Teil zu einem Tier. Denn der Islam ist einfach zu blöd, um weiter zu denken, als in seiner Eroberung (die niemals passieren wird) und in dem Glauben, dass alle aus ihrer Sicht „Ungläubigen“ (es ist genau anders herum), dass Spielchen ihrer Lügen, wie sie im Koran stehen und was sie dürfen, laut ihrem Gott und Propheten, auch nur einmal über das Nachdenken, was ihre Präsenz in einem Land, wo sie nichts, aber auch gar nicht zu suchen haben, einfach nicht der Lage sind ihren eignen Abgang zu sehen.

    Das betrifft auch alle Scheinheiligen Christen und solche (Linke), die sich als „Atheisten“ mit Gott und Christus schmücken, um seinen Sohn abzuschaffen.Mit euch wird es ein ganz ganz böses Ende nehmen. Ihr Kommunisten!^^

    Es ist Paradox. Und genau das ist die Offenbarung des Johannes. Es ist Gottes Werk. Ihr hattet alle schon verloren, bevor ihr euren Schatz überhaupt gesehen habt. Schon vor 2000 Jahren. So einfach ist das und so passiert es gerade.

    Was die Reichen und Mächtgen hofieren, wird sie am Ende umbringen. Aus der Not und aus der Gier, wenn es nichts mehr zu verlieren gibt.

    Das Lindelied lügt nicht und auch mancher Seher nicht. Aber Politiker sind Lügner und Betrüger. Und auch Moslems sind Lügner und Betrüger, wenn sie dem Koran folgen. Das steht in ihrem Koran. In der Bibel steht das nicht. So kann also jeder „wahre“ Christ kein Lügner sein. Die anderen müssen also Scheinheilige sein. Dort steht die Wahrheit. Viel Spass mit dem Unglück, was ihr euch alle erlogen habt. Ihr werdet bald alles verlieren. Am Schluss auch eure Seelen.

  29. Nun für 3 Monate (oer so) sollen den Leuten doch die Schulden erlassen werden. Also Merkel zahlt das alles.
    Mir bringt das nichts, weil ich im Leben noch nie einen Pfennig Schulden hatte. Ich habe immer bar bezahlt.
    Wiewohl ein fähiger Kollege mir mal gesagt hat, das wichtigste seien die Schulden (bei der Steuererklärung). Aber ich wollte nie pervers(*) leben. Denn absetzbare Schulden gehen ja zu Lasten Anderer. Ein anderer Bekannter hat mir allen Ernstes mal gesagt. Die Energie für die E-Autos sei kostenlos. Eigentlich wollte ich fragen: und wer zahlt das? Hab ich aber nicht getan. Es ist für die Meisten selbstverständlich, dass die Anderen zahlen. Aber diesmal werden die Anderen nicht mehr zahlen können. Oder will man hier darauf hoffen, dass Merkel das hinkriegt von Oben nach Unten. Und dann Merkel auch hier die Größte ist. Ansonsten würde ich die Frage wer das zahlt einfach vergessen.
    (*) Davon ausgenommen habe ich natürlich Leute wie meine Eltern die nach dem Krieg als Flüchtlinge auch nicht die Unterstützung der Eltern usw . hatten und alles auf Kredit kaufen mußten und das auch abbezahlt haben (vermutlich ohne Steuernachlaß und Kindergeld und was weiß ich sonst noch). Aber die Lage wird natürlich aktuell schon bitter werden.

  30. ghazawat 1. April 2020 at 13:54

    und jeder Neger kann problemlos bei der Erdbeerernte helfen und wenn er auf die Felder scheizzt, fallen für die zwei Tage Mittag und Abendessen aus

    Haha! Die Lösungen können wahrlich so einfach sein. Altes Wissen: Um 1900 fanden in Husum regelmäßig Viehmärkte mit Auftrieb durch die Stadt statt. Damit die Rindviecher die Straßen nicht zuschisssen, bekamen die 48 Stunden vor Marktbeginn kein Futter (Wasser schon). Davon fällt ein Mastochse nicht vom Fleisch.

  31. Die Politik weiß genau um die Macht, das Drohpotential und die Gestaltungsmöglichkeiten der „Reichen“ (mit „Reich“ ist hier nicht das gemeine Millionärshanserle gemeint). Also wird wie üblich bei der Masse des Proletariats mit Einkommen oder Gehalt sowie Haus- und Wohnungsbesitzer/ Vermieter kräftig und an vielen Stellen gleichzeitig zugelangt werden.

  32. Wie soll sich der Malocher, der nicht das Meiste verdient noch ein Elektroauto kaufen, wenn er jetzt noch die Coronaabgabe aufgebrummt bekommt.
    Die staatsversorgten könnten auch mal verzichten, und dann noch Diätenerhöhung, eine Frechheit erster Güte.
    Achja, und die hart zusammengesparte Hütte darf wohl ein wohlhabenderer aufkaufen, wenn dem Maloicher die Kohle aus geht.

    Die Konzerne kaufen die Insolvenzen auf und bekommen noch für die Rettung Zuschuss.

  33. Bitte nicht die verschiedenen Branchen gegeneinander ausspielen: Der Bäcker verdient nicht mehr als sonst, weil er sein Geschäft offenhalten darf, auch seine Kunden sind weniger als vorher. Etliche Betriebe haben massive Einbußen, weil Restaurants und Hotels keine Backwaren mehr bestellen.
    Daß es anderen Geschäften noch schlechter geht, bedeutet nicht, daß die erstgenannten Geschäfte fröhlich feiern.

  34. OT

    Schon gesehen? Der einst kleine Angestellte, inzwischen selbstermächtigte Vormund aller Deutschen (= Bundesregierung) schreibt Aprilscherze vor. Bzw. will alles mit Corona untersagen:

    https://twitter.com/BMG_Bund/status/1244967410303676416

    Das Wort „Verunsicherung“ von dieser Versager-, Lügen-, Vertuschungs- und Ideologiebande ist an sich schon eine Frechheit.

    Die Misere 2015:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article148969193/Ein-Teil-dieser-Antworten-wuerde-die-Bevoelkerung-verunsichern.html

  35. Die Banken bieten doch schon Unterstützung an, für den geängsteten Privatmann und Kleinunternehmer.

    Banken sind Verleiher von Regenschirmen, die sie bei Regen wieder zurückverlangen

  36. Warum hat Herr Hübner Probleme mit einer Währungsreform ? Der Teuro wird doch schon lange künstlich am Leben erhalten. Jetzt wäre der passende Moment, die unsägliche EU samt Euro zu beerdigen und die derzeit halbherzig geschlossenen Grenzen weiter zu befestigen. Wir Deutschen sind allein lebensfähig …
    Wahrscheinlich hätten wir dann auch genug Geld (übrig), um uns um uns zu kümmern. Momentan haben wir zumindest Geld für Fremde weltweit, daher sehe ich es auch überhaupt nicht ein, weiter mit Zwangsabgaben irgendetwas am Leben zu erhalten.

  37. Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?
    Na, alle, die nach diesen Bonds schreien und sie fordern, wie z.B. die SED-Fritzen, Pädogrünen, Sozenverräter, also alle von der Einheitspartei.
    Sollen sich alle registrieren lassen und solidarisch zahlen.

  38. Frage: „Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?“
    Antwort: „Natürlich der deutsche Schlafmichel…wer denn sonst?“

  39. Hotspot 1. April 2020 at 13:25
    Mitten in der Krise: Diäten steigen um 2,6 Prozent

    Die Diäten der Bundestagsabgeordneten sollen zum 1. Juli um 2,6 Prozent auf dann 10.345,64 Euro brutto monatlich steigen. So berichtet es die Bild am Donnerstag unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

    https://fimico.de/2020/03/28/mitten-in-der-krise-diaeten-steigen-um-26-prozent/
    ———
    Angesichts der Corona-Krise ein Aprilscherz.

    Ein Witz – genauso wie unsere Politiker.

  40. Bei unserer reGIERung steht der Weg schon fest: Enteignung und Einziehung aller Sparguthaben.

  41. Es werden die tragen, die bisher auch alles tragen … die wenigen, die arbeiten gehen und wertschöpfend(!) tätig sind. Ich meine nicht die Schnorrer, die sinnlose Tätigkeiten verbringen und dafür vom Steuerzahler alimentiert werden.

    Großkonzerne, Global Player und deren Aktionäre werden die Profiteure sein

    der deutsche Mittelstand die Verlierer

  42. p.s. kurz vor dem Kollaps werden sich noch die Linksgrünfaschistinnen, die Sozial-Pädagoginnen, die sinnlose Lehrstuhlinhaberinnen, die ganzen Initiativinnen gegen Rääächts und natürlich die Asylindustrie (Anwälte, Dolmetscher, Vermieter, Sozial- u. Sicherheitsdienste) die Taschen füllen

  43. Schmeisst die, die nach Urteilen und Gesetzen,
    Ausreisepflichtig sind,und die Finanzierung,
    der Krise,ist gesichert.
    Auf allen Hochzeiten kann man nicht tanzen,allerdings
    wissen wir alle,das der „Kleine Mann“ mit Steuererhöhungen,
    und Arbeitsplatzverlusten,
    sowie Privatinsolvenzen und Pfändungen,den Bärenanteil,dieser Geldverschwendung,
    zu tragen hat.
    Solange Amazon und andere,auf 1 Million Profit,ca, 50€ Steuern zahlen,
    braucht man über andere Dinge,erst gar nicht diskutieren!

  44. Leider wird sich trotz Ihres Artikels, Herr Hübner, nicht viel ändern. Dazu ist dieses Land viel zu sehr
    staatsfixiert. Mit anderen Worten, alles was unter dem Alimentationsschutz des sog. Staates arbeitet,
    wird keine Einbußen irgendwelcher Art zu befürchten haben. Warum auch, der Fleißige ausserhalb dieses Staatsbiotops revoltiert ja nicht und füllt mit seiner erarbeiteten Wertschöpfung stetig das
    staatliche Füllhorn zur Versorgung seiner Beschäftigten die sich in diesem System wohlfeil suhlen.

    Und es verlangt ja auch (noch) keiner von den ungerecht bevorzugten Staatsbediensteten und
    Berufspolitikern, daß, sollte sich der normale Arbeitnehmer und Unternehmer sein täglich Brot nicht mehr leisten können, dann solle Er doch Kuchen essen. Wie einst selig Antoinett ausrief. Allerdings lag Sie kurz darauf dann auch unter der Guillotine.

    Hoffen wir mal für das Millionenheer staatlicher Be- und Versorgungsempfänger, daß Corona
    nicht eine neue Antoinett ist.

  45. Die sozialistisch-kommunistische Parasitin Saskia Esken liefert die Antwort auf die eingangs gestellte Frage.

    Sie fordert eine Vermögensabgabe, zur Regulierung des wirtschfatlichen Schadens den die CDU/SPD Regierung selbst herbei geführt hat.

    Die Maßnahmen der Regierung sind völlig überzogen, es würde reichen die Alten zu isolieren und für eine standartgemäße menschenwürdige Hygiene in den Alten- und Krankenpflegeeinrichtungen zu sorgen.

    Jugendliche und gesunde Erwachsenen macht COVID 19 -CORONA überhaupt nichts.

    Es ist nichts anderes als eine normale Grippe.

  46. Meiner Meinung nach wird das niemand bezahlen. Dafür ist es viel zu viel.
    Die Wirtschaft wird komplett zusammenbrechen, die Währung auch, die Vermögen werden verfallen, alle sind arm und gleich. Das ist ein Zustand, der denen, die gleicher sind, sehr gefallen wird.
    Im System der normalen Maßnahmen, daß man also die Steuern um ein paar Prozentpunkte erhöht und die Mittelschicht schröpft, läßt sich das Problem nicht lösen.
    Das war übrigens auch, was Marc Friedrich schon vor Corona sagte: Wir gehen auf eine wirtschaftliche Problemlage zu, für die es innerhalb des Systems keine Lösung gibt.

  47. Rhein-Laender 1. April 2020 at 14:20
    Bitte nicht die verschiedenen Branchen gegeneinander ausspielen:
    _____________________________________
    Ist doch was dran. Warum muss bspw. Adler schliessen, und Center Shop darf öffnen. Anstecken kann man sich auch bei Aldi, oder im Baumarkt. Ich bin für die Öffnung aller Läden. Das ginge auch, hätte Jens-alles-unter-Kontrolle-Spahn es nicht verpennt, der Pharma Industrie in den Arxxx zu treten. Dann gäbe es nämlich ausreichend Masken und Einweghandschuhe.

  48. Seit Jahren stellen Ärzte im Zuge der alljährlichen Grippewellen das CORONA Virus fest, da das Virus aber nie meldepflichtig war, hat sich niemand darum geschert.

    Wie schon das Internet waren auch die MERS und SARS Keime für die Regierng Merkel Neuland.


    Regierung Merkel wurde schon 2012 gewarnt!

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-pandemie-bundesregierung-2012-34570656

    Es hätte eigentlich schon in den Jahren 2015 bis 2017 auffallen müssen, dass die jährlich üblichen Grippewellen plötzlich mehr Tote fordern.

    Die Labore sollten mal die Statistiken der letzten Jahre offen legen, man wird erstaunt sein, wie lange CORONA schon unter uns ist!

    Der Untersuchungsausschuss Merkel ist überfällig!

  49. .

    Betrifft: Die Lösung

    .

    1.) Lastenausgleichsgesetz (*) 2.0

    .

    *: Das erste war 14. Aug. 1952 für Folgen von WK 2

    .

  50. Blimpi 1. April 2020 at 14:49
    Richtig! Amazon, Google, Facebook usw. müssen endlich ihre Steuern richtig bezahlen und nicht Gewinne in Steueroasen auslagern dürfen. Gerade Jeff Bezos macht jetzt in der Krise richtig Kohle. Diese Großkonzerne müssen unbedingt zur Milderung der Krise herangezogen werden.
    SPD-Scholz hatte ja schon vor einiger Zeit versprochen, dass er sich diese Firmen zur Brust nehmen will.
    Daraus ist aber leider nichts geworden. Wieder nur leere Versprechungen.

  51. Der Staat braucht Geld und deshalb wird er die Umsatzsteuer kräftig erhöhen ! Das geht mit einem Federstrich und spült schon im Folgemonat die Millionen in die Staatskasse.
    In Italien sind 22% voller Steuersatz und 10% ermäßigter Steuersatz zu berappen; warum soll sich D nicht an Italien angleichen ?
    Der Quatsch mit der Vermögensabgabe/Vermögensteuer dauert viel zu lange.

  52. schlesische Eltern und Grosseltern … 1. April 2020 at 14:24

    Der Brüsseler Moloch mit seinen 4000 Abgeordneten und 55000 Angestellten wird sich mit aller Gewalt gegen die Abschaffung des Teuro wehren. Die EU-Verwaltung verschlingt 2200 Milliarden Euro im Jahr. Wer will denn schon gerne seine vergoldeten Posten verlieren und was wird dann aus dem Luxus-Palast.

    https://www.focus.de/finanzen/steuern/buerokratie-monster-in-bruessel-doppeltes-parlament-55-000-beamte-so-verprassen-die-eu-buerokraten-unsere-steuer-milliarden_id_3856118.html

  53. Es werden in kürze Millionen arbeitslos sein, denn die Wirtschaft wird Jahre brauchen, um wieder in Schwung zu kommen.
    Die AfD sollte versuchen sich für die Leute einzusetzen, die den Job verlieren, entlassen werden.
    Die AfD sollte versuchen, dass die Abfindungzahlungen steuerfrei gestellt werden.
    Die Leute können nichts dafür, Merkel hat den Shutdown angeordnet.
    Die AfD könnte so ihr soziales Gesicht zeigen, eine eigene Sozialpolitik etabliern und die Regierung in diesem Punkt vor sich hertreiben.

  54. Der Sozialhaushalt des Bundes ist 1 Billion Euro.
    Dieser Haushalt muss meiner Ansicht nach sowieso halbiert werden.
    Steuersubventionen streichen!
    Steuerbetrug/Abschreibungsbetrug verschärfen.
    Dienstwagenprivileg streichen.
    Geld zur Unterstützung der linken Vereine und NGO usw. auf Null setzen.
    Versicherungsfremde Leistungen streichen.
    Entwicklungshilfegelder streichen!
    EU-Zahlungen stark streichen.
    Studiengebühren 10.000€ je Semester einführen!
    Sonderabgabe/Soli/ höhere Steuern von den Migranten verlangen.
    Das Geld das wir verliehen haben (Griechenland/Italien und in der ganzen Welt) zurückholen.
    Es gibt genug Möglichkeiten sich Geld zu beschaffen.

  55. Wie ich schon schrieb, die Kirchen sind diesmal mit dran!
    Und gleich mal die Schlepper Schiffe verkaufen!
    China hat auch genügend erwirtschaftet!

  56. Wer kann die Lasten tragen ?

    Natürlich Merkel als Trümmerfrau mit ihren Goldstücken !

  57. Esper Media Analysis 1. April 2020 at 13:38
    Wieviel Milliarden verteilt der Staat pro JaHr an die ganze Welt ? Genau da liegt das nun benötigte Geld !

    Das ist in Milliarden schon garnicht mehr zu rechnen. Das sind ganz andere Dimensionen und ich könnte nur noch weinen…

  58. „bei den extremreichen Supermarkt- und Drogeriekettenfamilien
    … keine Begeisterung auslösen.

    Ist Hübner ein Linker? Woher der Haß auf Kapitalisten?

    Wolfgang Hübner irrt zum Teil. Auch die Drogerieketten
    mußten im Ausland Filialen schließen. – Edeka-Marktkauf
    in GT den Technikmarkt, wo noch, weiß ich nicht. Auch
    Eduscho hat zu. Die große u. kleine Buch- u. Blumenläden,
    alteingesessene Gärtnereien mit Ladenverkauf, alte
    Familienbetriebe mit Handtaschen u. Schulranzen, auch
    Modehäuser u. Schuhgeschäfte seit 90 J. in Familienhand.
    Und überall arbeiteten Menschen, viele mit Kindern daheim.
    Juweliergeschäfte, Karstadt zu, auch die letzte Metzgerei
    in der Innenstadt. Geschlossen auch Fußpflege, Kosmetikstudio,
    seriöse Massagesalons außerhalb medizin. Zulassung,
    Muckibuden usw.

    Heute ist Monatsanfang, normalerweise bei
    „Rossmann“ und „dm“ rappelvoll. Pro Laden aber
    nur 4-5 Kunden. Das große Schild vorne im „dm“, von
    Hand bekrakelt, wenn keine Einkaufswagen mehr
    da seien, dann sei der Laden voll, dann bitte draußen
    warten, weil Mindestabstände nicht eingehalten werden
    können, wirkte zum piepen komisch.

    Fußgängerzone fast ausgestorben. Bis auf
    Muselmänner, die sich auch zu dritt treffen
    u. „Wallah“ brüllen, wenn sie keinen treffen,
    dann rufen sie es in ihr Smartphone hinein.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wallah_(Arabisch)
    Arabisch ist eine häßliche, Türkisch eine lächerliche
    Sprache.

    Bei dm hatte ich ein nettes Gespräch. 4 Meter vor
    dem Tierfutterregal rief ich durch den Laden: „Ich
    möchte bitte zum Katzenfutter, falls Sie Angst haben.“
    Eine Kundin verkrümelte sich, mit der anderen sprach
    ich laut:

    „Die Politiker treiben ihre bösen Spielchen mit uns.
    Mittels Angstmache Krankheit u. Tod werden Bürgerrechte
    Versammlungsfreiheit, Berufsfreiheit, Religionsfreiheit,
    Warenfreiheit abgeschafft – alle kuschen! Corona ist
    überhaupt nicht schlimmer, als Grippe, da sterben jährl.
    20.000 in Deutschland – kein Hahn kräht danach.“

    Die damenhafte Kundin: „Meinen Sie wirklich Corona ist
    nicht so schlimm? Da muß doch was dran sein! Aber mit
    Bürgerrechten u. Grippe – stimmt.“

    Ich: „Ja, spätestens im Herbst wachen wir im Kommunismus
    wieder auf.“

    Mein Lieblingssätze: „Alles übertrieben, wir werden total
    verarscht!“ u. „Die Wirtschaft wird zusammenbrechen.“
    oder „Merkel zerstört mutwillig unsere Wirtschaft.“
    Ich sage natürlich nicht alles, was ich so denke. Versuche
    die Leute auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner
    anzusprechen.

    Ich habe den Eindruck, auch in den letzten drei Wochen
    schon, die Leute sind froh, wenn einer was sagt. Die
    Bürger sind total verkrampft, wie unter Schock, was
    da mit ihnen passiert.

    In der Fußgängerzone liefen vereinzelt welche mit Mundschutz.
    Da lästerte ich laut: „Huch, eine total Verängstigte!“ und
    „Völlig eingeschüchtert oder was?“

    Mir ist egal, ob die mich für gaga halten. Hauptsache
    paar Pfeile einer „Bekloppten“ brennen in deren Hirne.

    Halte ich die Abstände zu anderen Käufern ein? Natürlich!
    Wegen diesen, aus Höflichkeit, nicht weil es verordnet wurde.
    Man muß verängstigte Mitmenschen nicht durch Distanzlosigkeit
    noch mehr verängstigen. Aber den Mund lasse ich mir nicht
    verbieten! Ncht jeder hält sich ans Abstandsgebot, manchmal
    auch aus Versehen nicht, wenn man just um eine Regalecke

    kommt u. da steht schon jemand. Männer nehmen ungern
    Einkaufswagen, besonders ausländisch-wurzelige nicht,
    nirgendwo wurde bisher einer gerügt, also dort, wo ich einkaufe.
    Aber wenn man solche Anordnungen nicht mag, meckern darf
    nur der, der sich daran hält, sonst klingt es wie eine faule Ausrede.

  59. Lasst die linksgrünen Träumer ihre Träume selbst bezahlen.

    Die „Mittelschicht“ (zu der ich auch gehöre) wird sich nicht erheben, die sind viel zu vollgefressen und zu träge. Den meisten geht es (noch) viel zu gut. Und vor allem: Sie hoffen, dass es sie selbst nicht trifft oder zumindest nicht so hart. Wir sind eine Gesellschaft von Weichlingen und Abtauchern. Das ganze Geschwätz von Revolution ist für den Arsch.
    Die meisten hoffen drauf, dass andere was gegen die Zustände machen, doch selbst ist man nicht bereit den Kopf aus der Deckung zu heben.

    Ich persönlich habe den offenen und engagierten Widerstand nach Jahren aufgegeben und ziehe mich zurück und verändere meinen Widerstand. Steuerpflichtiges Arbeiten stelle ich ein und entziehe diesem linksgrünen Staat damit meine (Steuergeld-)Energie so gut ich kann. Mich melkt dieser linksgrüne Staat nicht mehr mit vielen Zehntausenden Euro jedes Jahr. Ich verlebe mit viel arbeitsfreier Zeit mein Geld und mein Vermögen, bevor es dieser gierige Staat mir nehmen kann. Jetzt entziehe ich diesem linksgrünen Staat das Geld und die Energie – DAS ist wirksamer Widerstand und für jeden sofort möglich.

    Hört auf mit Jammern und werdet endlich selbst aktiv, bzw. inaktiv und hört auf mit steuerpflichtig arbeiten. Und ja, das geht. Niemand sagt, dass es einfach ist.

    !!!!! HÖRT AUF MIT ARBEITEN FÜR DIESEN LINKSGRÜNEN STAAT !!!!!
    Das ist legitim und euer gutes Recht.

    Ihr könnt euch wieder einbringen, wenn Linksgrüne nix mehr zu sagen haben und mit ihrer eigenen Hände Arbeit und im Schweisse ihres Angesichts produktiv sein müssen. Ihr selbst könnt das herbeiführen, indem ihr das tut was Linksgrüne schon lange tun: Nix tun (d.h. nicht arbeiten, möglichst wenig Steuern zahlen).

    Dieser Aufruf ist gedeckt durch das Grundgesetz Art 5 und Art 20.

  60. pro afd fan 1. April 2020 at 16:19
    schlesische Eltern und Grosseltern … 1. April 2020 at 14:24
    Der Brüsseler Moloch mit seinen 4000 Abgeordneten und 55000 Angestellten wird sich mit aller Gewalt gegen die Abschaffung des Teuro wehren. Die EU-Verwaltung verschlingt 2200 Milliarden Euro im Jahr. Wer will denn schon gerne seine vergoldeten Posten verlieren und was wird dann aus dem Luxus-Palast.
    ___________________________________________
    Die Briten wussten warum sie den Brexit wollten.

  61. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2020 at 15:58

    1957/58 Asiatische Grippe: 30.000 Tote in d. BRD, ohne DDR,
    weltweit mehr als 1 Mio.

    1968 – 70 Hongkong-Grippe: 40.000 Tote in d. BRD, ohne DDR,
    weltweit mehr als 1 Mio.

  62. Zum Stopfen der Löcher hat sich bewährt:
    Der deutsche Dumm-Michel und der Solidaritätszuschlag.
    Diese Kombination hat sich bewährt. Wetten, der Soli wird demnächst NICHT angerührt ?

    Zum nachrechnen: Den Millionär kann man nur eimal ausbluten lassen, das dumme Steuervieh aber jeden Monat erneut abzocken. Der Multiplikator machts ! 30 Millionen Erwerbstätige garantieren Monat für Monat eine solide Einnahmenquelle. Den Reichen darf auch nicht ärgern, sonst ist er und sein Geld weg aus Dummland.

  63. Maria-Bernhardine 1. April 2020 at 18:34

    Arabisch ist eine häßliche, Türkisch eine lächerliche
    Sprache.
    —————————————
    Bei Arabisch ist nicht nur die Sprache häßlich (türkkurdisch, persisch und paschtunisch auch) – die Araber als Volk sind unsagbar häßlich und schmutzig, daß man sie unter ne Burka werfen muß. Und selbst als Müllsack lassen sie ihrer Häßlichkeit freien Lauf. Beweis: https://www.heute.at/s/verschleierte-prugeln-sich-mit-baby-am-arm-55098184

  64. @Maria-Bernhardine 1. April 2020 at 18:34

    Ich danke Ihnen für Ihren Mut und Ihr Engagement (nur die Sache mit der Mundschutzträgerin hätte ich eventuell gelassen, aber das ist Geschmackssache).

    Inzwischen trauen sich auch die ersten Staatsrechtler aus der Deckung:

    Letzte Woche in der WELT, heute wieder andere im »Focus«.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/corona-regelungen-der-regierung-medizin-darf-nicht-gefaehrlicher-sein-als-die-krankheit_id_11827625.html

    Problem: Man kann die Kommentare der Staatsrechtler alle ungefähr so zusammenfassen: »Wir halten die Maßnahmen für wohl nicht rechtmäßig, unternehmen aber nichts dagegen.«

    Eine Klage eines angesehenen Verfassungsrechtlers (oder mehrerer), der Rechtslage samt Kommentaren und einschlägigen Urteilen in und auswendig kännte und Gegenargumente bereits in seiner Klageschrift vorwegnehmen und entkräften könnte, wäre die einzige Chance, gegen diesen ganzen Wahnsinn anzugehen.

    Wie schätzt eigentlich der auf PI allseits bekannte Verfassungsrechtler Prof. Dr. Karl-Albrecht Schachtschneider die Lage ein? Ein Statement seinerseits wäre äußerst wertvoll.

  65. @ Linkophob 1. April 2020 at 19:42

    …sind diese Weiber wahnsinnig? Das Kleine ist
    vermutl. „bloß“ ein Mädchen, weil in Rot gekleidet.
    Wenn es kaputtgeht, kann sich Muselmanin wieder
    ein neues machen lassen, vielleicht sogar einen Sohn.

  66. @ Kritiker_ 1. April 2020 at 20:37

    Danke!
    Bei älteren Damen sage ich nichts. Ältere Herren
    gibt es eh wenige, solche sah ich noch nie mit
    Mundschutz. Überrascht hat mich ein jüngerer
    Mann, ganz in Schwarz auch Mundschutz
    schwarz, radelte wie der Blitz in die Fußgängerzone,
    obwohl man da Räder schieben muß u. ging bei
    „dm“ hinein. Ihm zeigte ich den Scheibenwischer.
    Mutmaßlich war unter der ganzen Maskerade ein
    Türke o.ä.

    Ups, Scheibenwischer ist 1000€ teuer!
    https://www.bussgeld-info.de/beleidigung-im-strassenverkehr/

  67. Abgaben snd sicher für fast alle zumutbar und werden solidarisch gern hingenommen, außer von Beamten, Diäten- und Pensionsempfängern. Schließlich müssen sie in schlechten Zeiten die Fahne hochhalten.

  68. Gar nicht so dumm, das Klopapiersammeln: Man kann dann 20, 50, oder 150 € aufs Blatt schreiben –
    und damit im Supermarkt einkaufen gehen!

  69. _Kritiker_ 1. April 2020 at 20:37

    https://www.focus.de/politik/deutschland/corona-regelungen-der-regierung-medizin-darf-nicht-gefaehrlicher-sein-als-die-krankheit_id_11827625.html

    Ich hätte gar nicht gedacht, dass der rechtliche Rahmen derart unmenschlich gefaßt sein könnte, dass man um die Medizin zu rechtfertigen, Vergleichszahlen benötigen könnte, wie viele Tote die Krankheit koste könne. Ich dachte der rechtliche Rahmen sei, „dass ein Toter einer zuviel sei“.

    Da ich davon ausgehe, dass die ,die die Gesetze nun geändert haben diesen rechtlichen Rahmen gekannt haben (ich hätte gedacht es existiert keiner) kann ich formal nicht mehr sicher sein, dass es sich nicht doch um Vorsatz handelt. Denn jeder normale Mensch hätte ja abwägen müssen.

  70. Wer soll die Lasten tragen?
    Eigentlich eine sehr hypothetische Frage, die man sehr einfach beantworten kann.
    Der Staat holt sich die erforderlichen Finanzmittel wie jeder Dieb und Einbrecher bei denjenigen bei denen es etwas zu holen gibt.
    Die Hartz IV-Empfänger und Wirtschaftsflüchtlinge brauchen sich mit ihren geistigen Brüdern im Beamtenadel keine Gedanken zu machen.

  71. INGRES 1. April 2020 at 22:30

    Ich hatte bis jetzt immer gedacht, es liege völlig im Ermessen der Regierenden in dieser Situation Maßnahmen zu erlassen. Ich hätte nicht gedacht, dass die u.U. zur Verhältnismäßigkeit verpflichtet wären und die Maßnahmen unter diesem Aspekt begründen müßten. Ich hatte deshalb immer gedacht, sie würden durch die Gutmenschlichkeit der Rettung von Leben legitimiert sein und danach handeln.
    Ich bin auch jetzt nicht sicher, dass Regelungen existieren wie solche Maßnahmen begründet werden müssen. Vielleicht bestehen die aber in den Hürden, die der Aufhebung bestimmter Rechte eigentlich entgegenstehen.
    Aber nochmal ganz deutlich. Durch die Maßnahmen werden ja gesunde Menschen sterben. Wie will die Bundesregierung eigentlich diese Menschenleben gegen zu erwartende Corona-Tote abwägen. Es wurde ja keine Aussage dazu gemacht. Eventuell hätte es Hürden gegeben demnächst gesunde Menschen zu töten. Daran hatte ich noch nicht gedacht. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher was die Maßnahmen motiviert. Obwohl wenn Trump dasselbe macht, dann könnte es dich wieder eher Gutmenschentum sein.

  72. Es gibt zu viele ‚Gute‘ auf der Welt, deshalb ist es so eng geworden. Jetzt wird Platz geschafft. Krieg ist out, also ist eine Pandämie erste Wahl. Billy the Gates hat es schon sehr früh gerafft, WHO under control, weltweite Impfungen, cash ohne Ende. Ich finde Corona geil, Benzin in Kürze unter 1€, der AMG wummert in der Garage, Autobahn leer, endlich mal wieder 250+++ ich will Spaß.

  73. Den Preis werden wieder die „kleinen Leute“ zahlen.

    Arbeitnehmer und Rentner müssen bluten. Die Sofortrentner des Systems, die Diäten- und Pensionsbezieher, die üblichen Kassierer und Abzocker werden profitieren.

    Die Rentenkürzerpartei spd und die Grünen werden schon dafür sorgen.

  74. “Nun aber redet der HERR und spricht: In drei Jahren, wie eines Tagelöhners Jahre sind, wird die Herrlichkeit Moabs gering werden bei all seiner großen Menge, daß gar wenig übrig bleibe und nicht viel.” Jesaja 16, 14
    Hierbei wurde klargemacht, das es sich um Deutschland handelt. Diese Prophetie kam im Jahre 2017.

    Wenn wir nicht Buße tun für unser gottloses Treiben – Abtreibung, Homosexualität, Freier Sex, Gender und was sonst noch alles – werden wir schwer bluten.
    Deutschland wird am Ende sein.

  75. (:::)

    Esprit-Töchter zahlungsunfähig

    Mehrere deutsche Tochtergesellschaften des unter der Corona-Krise leidenden Modekonzerns Esprit sind zahlungsunfähig. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die das Unternehmen veröffentlicht hat. Man habe Schutzschirmverfahren beantragt, um sich vor Forderungen der Gläubiger zu schützen, hieß es am Montag. Dabei habe ein gerichtlich bestellter Sachverwalter die Aufsicht, während die Unternehmensführung weiterhin die Kontrolle behalten soll. Im Rahmen des Verfahrens sollen Verbindlichkeiten und Mietverträge „neu strukturiert“ werden.

    Lebensmittel werden wohl teurer

    Die deutsche Ernährungsindustrie schließt Preissteigerungen bei Lebensmitteln wegen der Corona-Krise nicht aus. „Es gibt derzeit viele Faktoren in der Lieferkette, die den Preis beeinflussen. Neben den fehlenden Erntehelfern gibt es auch in der Ernährungsindustrie und im Handel Personal-Engpässe“, sagte Stefanie Sabet, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE). „Es ist nicht absehbar, wo wir mit den Preisen landen werden.“

    Sollten die strengen Restriktionen anhalten, insbesondere die geschlossenen Grenzen in einigen EU-Ländern oder auch das deutsche Einreiseverbot für Erntehelfer, sei es auch nicht auszuschließen dass dann einzelne Produkte in bestimmten Regionen nicht mehr vorrätig sein werden, warnte Sabet.

    Jeder fünfte Betrieb fürchtet die Insolvenz

    Die Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende ihrer Mitarbeiter in Deutschland angemeldet. Geplant sei dies für rund 31 000 Beschäftigte der Bereiche Kabine, Boden und Cockpit, sagte ein Sprecher am Freitag in Frankfurt. Vereinbarungen gebe es bereits für die Flugbegleiter und das Bodenpersonal, während eine Lösung mit der Pilotengewerkschaft „Vereinigung Cockpit“ noch auf dem Weg sei. Die Kurzarbeit soll zunächst bis zum 31. August gelten. Zum Umfang der Maßnahmen für die einzelnen Beschäftigten machte der Sprecher keine Angaben.

    Der Umsatz der Handwerksbetriebe in Deutschland ist wegen der

    Corona-Pandemie im Schnitt um gut 50 Prozent eingebrochen. In einer Umfrage des Zentralverbands ZDH unter 4900 Unternehmen diese Woche gaben 77 Prozent der Betriebe Umsatzrückgänge an, 55 Prozent berichteten von stornierten Aufträgen und 36 Prozent von fehlendem Personal, weil etwa Beschäftigte wegen eigener Quarantäne oder fehlender Kinderbetreuung nicht zur Arbeit erscheinen können.

    In der Umfrage gaben laut Zeitung 16 Prozent der Befragten an, dass ihr Betrieb wegen behördlicher Vorgaben geschlossen wurde. Die Quote der stornierten Aufträge liege bei 45 Prozent. 58 Prozent der Betriebe planen den Angaben zufolge Kurzarbeit. Für elf Prozent ist die Kündigung von Mitarbeitern vorstellbar und für 18 Prozent die vorübergehende Schließung des eigenen Betriebs.

    66 Prozent der Einzelhandelsgeschäfte sind dicht

    Ein Großteil der Einzelhändler in Deutschland baut bei der Bewältigung der Corona-Krise auf Staatshilfen. Bei einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Handelsverbandes Deutschland gaben über 90 Prozent der 600 befragen Unternehmen an, staatliche Hilfen in Anspruch nehmen zu wollen oder dies bereits zu tun.

    Nach HDE-Schätzungen sind aktuell bis zu 300.000 der 450.000 Einzelhandelsgeschäfte in Deutschland geschlossen. „Die Lage ist dramatisch. Auch wenn der Handel in dieser Situation kreativ ist, wird es einer großen Zahl von Betrieben ohne staatliche Soforthilfen nicht gelingen, die Krise zu überstehen“, sagte der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth…
    https://www.fr.de/wirtschaft/coronavirus-loest-wirtschaftskrise-aus-470000-betriebe-deutschland-melden-kurzarbeit-zr-13589715.html

  76. Wer das zahlen muss?
    Was soll so eine Frage?

    Wie immer: wir alle müssen dafür zahlen!
    Da nutzt kein lamentieren.
    Auch wenn es unfair erscheinen mag, dass je größer die Konzerne, diese sich um so mehr gesund stoßen können. Aber das ist ja mit Merkelpolitik nun wohl kaum ein neuer Effekt.

  77. „Wer in Deutschland soll und kann die Lasten tragen?“

    Ein Blick in Orwells „Farm der Tiere“ dürfte da erhellend wirken

Comments are closed.