Von EUGEN PRINZ | Die Corona-Krise ist sowohl in medizinischer, als auch in wirtschaftlicher Sicht die größte Herausforderung für unser Land seit 1945. Der volkswirtschaftliche Schaden wird uns vermutlich um ein vielfaches mehr zusetzen, als das medizinische Risiko.

Wie gravierend der Schaden sein wird, hängt nicht zuletzt von Art und Umfang der staatlichen Maßnahmen ab. Sie sollten folgerichtig, aber auch maßvoll sein. Bedauerlicherweise fehlt jedoch für eine korrekte Beurteilung die allerwichtigste Voraussetzung: belastbare Zahlen und Daten. Wir kennen weder die Infektionsrate in der Bevölkerung, noch die Anzahl der Patienten, die DURCH und nicht MIT COVID-19 gestorben sind.

Dieses Manko hat der Autor von Anfang an gebetsmühlenartig in jedem seiner diesbezüglichen Artikel auf PI-NEWS angeprangert. Mit gehöriger zeitlicher Verzögerung ist nun auch der Mainstream zu dieser Erkenntnis gelangt.

BILD titelt: „Maßnahmen gefährden Demokratie und Gesellschaft“

Gestern veröffentlichte die BILD hinter der Bezahlschranke  einen kritischen Artikel mit dem Titel: „Maßnahmen gefährden Demokratie und Gesellschaft„. Auch die darauf folgende Schlagzeile ist knackig: „Kritisches Thesenpapier geht hart mit Maßnahmen der Regierung ins Gericht.“ 

BILD berichtet, dass sechs Experten in einem 29-seitigen Thesenpapier den Umgang mit der Corona-Epidemie heftig kritisieren: Die Zahlen seien fehlerhaft, die Sterberate nicht korrekt und die Maßnahmen „paradox“.

Besonderes Gewicht verleiht dieser Kritik ein Mitautor, Professor Matthias Schrappe. Der Internist lehrte an der Universität Köln und war von 2007 bis 2011 stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit, der den Bundesgesundheitsminister berät.

Professor Matthias Schrappe im Interview mit der BILD:

„Wir sind alle wissenschaftliches Arbeiten gewöhnt und mussten schnell feststellen, dass es erhebliche Defizite in der Zahlenbasis gibt. Die Zahlen halten einfach nicht, was sie versprechen. Dabei sind sie enorm wichtig, um die richtigen
politischen Entscheidungen zu treffen.“

BILD: Ist auch die Sterberate nicht korrekt?

„Das kann sie gar nicht. Denn dafür braucht man die korrekte Zahl der Infizierten. Zweites Problem: Wenn ein alter Mann sich mit Corona infiziert und zwei Tage später an einem Schlaganfall stirbt, wird er als Corona-Toter behandelt. Auch, wenn er noch nicht mal Corona-Symptome hatte. Diese Vorgehensweise ist in fast allen Bundesländern üblich – und grob falsch.“

Auch an den Präventionsmaßnahmen lässt Professor Schrappe kein gutes Haar:

„Die Präventionsmaßnahmen sind paradox. Denn: Je erfolgreicher der partielle
‚Shutdown‘ ist, desto länger müssen wir ihn aufrechterhalten. Sonst droht eine zweite Infektionswelle, da es durch das Kontaktverbot zu keiner Immunisierung in der Gesellschaft kommt.“

Sein vernichtendes Urteil:

„Die derzeitigen Maßnahmen gefährden Demokratie und Gesellschaft! Sie
strangulieren unsere Wirtschaft und verstärken soziale Ungleichheiten (…)
Was nur wenig bedacht wird: Arbeitslosigkeit und Armut, die durch die Maßnahmen langfristig drohen, haben auch Todesfälle zur Folge.“

(Hört, Hört!)

Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass es der von der Regierung verordnete Lockdown sein wird, der unser Land in ein ökonomisches Armageddon stürzt.

Man wäre gut beraten, nun mit maximalem Aufwand eine möglichst gute Datengrundlage zu schaffen und danach zu handeln, statt die Hysterie zur Maxime des politischen Handelns zu erheben. Dass zwischen öffentlicher Berichterstattung und den tatsächlichen Fakten manchmal ein großer Unterschied ist, zeigt folgendes Beispiel:

Venetien im Lichte der Wahrheit

In der italienische Region Venetien leben etwa 4,9 Millionen Menschen. Sie belegt derzeit von 21 Regionen Platz vier, was die Anzahl der Patienten, die mit Symptomen einer Corona-Infektion hospitalisiert werden mussten, betrifft. Damit kann Venetien als Corona-Krisenregion gelten.

Der Leiter des regionalen Gesundheitswesens, Dr. Francesco Benazzi, musste jedoch Ende März gegenüber der größten italienischen Tageszeitung, CORRIERE DELA SERRE, in einem Interview einräumen, dass in den sechs größten Krankenhäusern der Region die Anzahl der im Zeitraum vom 1. Januar bis 29. März 2020 Verstorbenen (933) in etwa im Durchschnitt des Vergleichszeitraums der letzten drei Jahre (932) liegt. Also trotz „Corona“ nur ein Toter mehr als sonst.

Hier sind die Details:

In den sechs bezeichneten Kliniken Venetiens gab es im Zeitraum vom 1. Januar bis 29. März 2020 insgesamt 25 Todesfälle mehr, als im Vergleichszeitraum des Jahres 2019. Nimmt man den Durchschnitt der letzten drei Jahre, ist es nur ein Verstorbener mehr. Während der Grippeepidemie 2017 starben im Vergleichszeitraum sogar 62 Menschen mehr.

Es darf dabei natürlich nicht verschwiegen werden, dass es einige Regionen in Italien gibt, in denen der Corona-Virus noch deutlich heftiger wütet, als in Venetien. Und es darf auch nicht in Abrede gestellt werden, dass wir es hier mit einer gefährlichen Epidemie zu tun haben.

Unterscheidet sich die Corona-Pandemie von den anderen?

Die große Frage lautet: Ist die Corona-Pandemie tatsächlich gefährlicher, als all jene, die seit Kriegsende bereits aufgetreten sind? Die etablierten Parteien scheinen sich da völlig einig zu sein und steuern Deutschland mit dem Lockdown auf den wirtschaftlichen Abgrund zu.

Bei der Beurteilung der Lage sollten man jedoch Maß und Ziel nicht aus den Augen verlieren. Auf der Internetseite Euromomo wird beginnend ab 2017 die Übersterblichkeitsrate in Europa (excess mortality) grafisch dargestellt. Diese bezeichnet die erhöhte Zahl von Sterbefällen während einer bestimmten Zeitspanne verglichen mit der zur selben Jahreszeit normalerweise erwarteten Sterblichkeit.

So sieht es derzeit im Zuge der Corona-Pandemie aus:

Italien und Spanien weisen erwartungsgemäß derzeit eine sehr hohe Übersterblichkeit aus. England und Wales eine hohe. Besorgnis erregend, nicht wahr?

Aber noch Besorgnis erregender sah es in der zweiten Kalenderwoche 2017 während der letzten großen Influenza Epidemie aus:

Deshalb: Belastbare Zahlen, Daten und Fakten als Grundlage des Handelns. Und nicht Hysterie!

Kommentar:

Die einzige wirkliche Oppositionspartei, die AfD, findet im Gegensatz zur „Euro-Rettung“ und zur Flüchtlingspolitik dieses Mal keine gemeinsame Linie. Von „Lockdown sofort aufheben“ bis „Lockdown verschärfen“ findet sich jede Meinung bei der Alternative für Deutschland. Der Autor ist sogar versucht, zu polemisieren, dass die AfD zu diesem Thema derzeit so viele Meinungen wie Mitglieder hat.

Heute findet eine Sondersitzung der AfD-Bundestagsfraktion zur Corona-Krise statt. Das ist die letzte Chance für diese Partei, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen und einen von flankierenden Maßnahmen begleiteten sofortigen Ausstieg aus dem Lockdown zu fordern. Tut sie das nicht, verpasst sie eine historische Chance und wird später, wenn die Bürger die wirtschaftliche Tragweite des Lockdowns mit voller Wucht zu spüren bekommen, im Kreise jener sitzen, die vom Volk dafür verantwortlich gemacht werden. 


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. „Bedauerlicherweise fehlt jedoch für eine korrekte Beurteilung die allerwichtigste Voraussetzung: belastbare Zahlen und Daten. “

    Wir haben zu keinem einzigen Thema belastbaren Zahlen und Daten. Vielleicht existieren sie in irgendwelchen streng geheimen Archive, aber mir sind keine einzige belastbaren Zahlen zu Finanzen, Schulden, Wirtschaftsentwicklung, Migranten und Mohammedanismus, Kriminalität oder Schulbildung bekannt.

    Frau Dr Merkel pflegt ihren unnachahmlichen Stil des blinden dahin laufen lassens nach Gefühl. Behäbig, bequem und stinkfaul. Aber nach Merz ist das eine besondere Fähigkeit, dass sie erst nachdenkt, bevor sie handelt. Ich habe selten so einen guten Aprilscherz gelesen

    Von der gescheiterten Energiewende, bis zur katastrophalen Klimapolitik, wo man belastbarer Zahlen und Daten nur aus dem Ausland bekommt.

    Nachdem aber die PresseFrau Dr Merkel als unvergleichliche Führerin hochjazzt, lebe ich scheinbar in einem Paralleluniversum, in dem die Politik von Idioten bestimmt wird

  2. Die AFD hat zu Anfang die Regierung kritisiert, dass sie zu wenig tut, wie es auch die Aufgabe der Opposition ist . nun zu kritisieren , dass die Regierung zu viel tut , weil es doch nicht so schlimm ist, ist ein Schritt, mit dem die afd sich schwer tut, weil sie sich dann angreifbar macht.

  3. Das schönste kommt noch, dank Corona. Was besseres konnte Merkel nicht passieren.Merkel ist früher oder später dankbar für Eurobonds, die wir natürlich freudig von unseren Steuergeldern zahlen werden. Da werden garantiert auch klammheimlich die jährlichen Euro 40.000.000.000 „Flüchtlingshilfe“ mit reingerechnet zu den bereits derzeit genehmigten Euro 100.000.000.000 Soforthilfe für die Wirtschaft.

    Rechnung für das blöde Dummvolk: Es wurden bis jetzt Euro 140.000.000.000 für die deutsche Wirtschaft vom Staat zur Verfügung gestellt-

  4. „Heute findet eine Sondersitzung der AfD-Bundestagsfraktion zur Corona-Krise statt. Das ist die letzte Chance für diese Partei, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen und einen von flankierenden Maßnahmen begleiteten sofortigen Ausstieg aus dem Lockdown zu fordern. Tut sie das nicht, verpasst sie eine historische Chance und wird später, wenn die Bürger die wirtschaftliche Tragweite des Lockdowns mit voller Wucht zu spüren bekommen, im Kreise jener sitzen, die vom Volk dafür verantwortlich gemacht werden.“

    So ist es, Herr Prinz!

    INSA-Umfrage vom 6. April 2020

    Union 38%; Grüne 18%; SPD 16%; AfD 10%; Linke 7%; FDP 5%

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl_zum_20._Deutschen_Bundestag/Umfragen_und_Prognosen

  5. „Heute findet eine Sondersitzung der AfD-Bundestagsfraktion zur Corona-Krise statt. Das ist die letzte Chance für diese Partei, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen und einen von flankierenden Maßnahmen begleiteten sofortigen Ausstieg aus dem Lockdown zu fordern. Tut sie das nicht, verpasst sie eine historische Chance und wird später, wenn die Bürger die wirtschaftliche Tragweite des Lockdowns mit voller Wucht zu spüren bekommen, im Kreise jener sitzen, die vom Volk dafür verantwortlich gemacht werden.“

    So ist es, Herr Prinz!

    INSA-Umfrage vom 6. April 2020

    Union 38%; Grüne 18%; SPD 16%; AfD 10%; Linke 7%; FDP 5%

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl_zum_20._Deutschen_Bundestag/Umfragen_und_Prognosen

  6. Das erste was im Januar, als die ersten Bilder aus Wuhan kamen auffiel, war, dass fast alle Menschen die zu sehen waren einen Mundschutz trugen.
    Sehr schnell war auch klar, dass die Übertragung sicher als Tröpfcheninfektion und möglicherweise als Aerosol (durch Ausatmen) erfolgt. Außerdem weiß jeder Virus Experte, das die Dosis, in diesem Fall die Menge der Viren die ein Mensch abbekommt, entscheidend dafür ist, wie schwerwiegend die darauffolgende Erkrankung wird , bzw. ob überhaupt eine Erkrankung daraus resultiert.
    Da auch sehr schnell klar wurde, das beim Coronavirus Menschen bis zu 28 Tage lang eine Inkubationszeit hatten, in der sie andere Menschen aber schon anstecken konnten ohne selbst etwas vom Virus zu spüren, war einem intelligenten 12 jährigen spätestens Ende Januar 2020 eigentlich klar, dass das tragen selbst unzureichender Masken Sinn macht.
    Warum das hochrangig besetzte und teuer bezahlte RKI und andere Koryphäen zu dieser Erkenntnis fast drei Monate brauchten, ist nicht nachvollziehbar.
    Nebenbei hat man auch noch vergessen, diese einfachen Masken für die Bevölkerung und ausreichende Schutzkleidung für die Ärzte und das Pflegepersonal und die Polizei etc. zu beschaffen.
    Außerdem sieht es so aus, als ob wir uns, so mit Maske versehen, das ganze „Wirtschaft runterfahr Gedöns“ hätten sparen können.
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/04/02/sind-lockdowns-wirksam/
    In jedem anderen Land würden für derartiges Mismanagement Köpfe rollen, in Buntistan nimmt die Zustimmung für die Regierung (angeblich) zu.
    Milos Zeman, der tchechische Staatspräsident hat sicher Recht, offensichtlich werden wir von Idioten regiert.
    Andererseits, vielleicht wirkt sich wohl das Corona Virus auch schon bei einer großen Menge Wähler auf das Gehirn aus!
    Und wenn es die Propaganda, die die Journalisten der öffentlich-rechtlichen und der meisten Zeitungen heute so abliefern schon früher gegeben hätte…..hätten die Deutschen frühestens 1950 bemerkt, dass sie den Krieg verloren haben!

  7. Dunkelziffer und Mortalität in Deutschland
    Wie im Moment richtig richtig festgestellt wird, fehlen bisher Daten und Analysen als Grundlagen für Entscheidungen in der Covid 19 Krise. Mit den neuen Erkenntnissen aus Island ergibt sich ein erstmals klarer Blick auf die tatsächliche Mortalität in Deutschland.

    Island hat die Größe der Dunkelziffer ermittelt und ermöglicht damit erstmals eine Schätzung der Mortalität von Covid 19.

    Island hat einen repräsentativen Teil seine Bevölkerung gerade komplett durchgetestet und 0,86 % der Bevölkerung sind oder waren demnach mit dem Coronavirus infiziert (Stand 23.3.20). ((https://nordiclifescience.org/covid-19-first-results-of-the-voluntary-screening-on-iceland/))
    Getestet wurden bisher 9768 Personen, das sind etwa 2,74 % der isländischen Bevölkerung.
    Das wäre so, wie wenn man in D über 2,2 Millionen Leute testen würde. Statistisch mehr als ausreichend und aussagekräftig!
    Wenn sie keinen Fehler bei der Auswahl der Testpersonen machen, liefern im übrigen schon Größenordnungen von über 40 Leuten schon statistisch brauchbare Ergebnisse.
    Zum Vergleich, in D werden Wahlbefragungen mit zwischen 1000 und 2000 Stichproben gefahren!
    Wenn wir diese Zahl aus Island auf D übertragen (also am 23.3.20 ca.713.800 infizierte hätten, die berühmte Dunkelziffer) und unsere heute (4.4.20, also 12 Tage Infektions- und Erkrankungszeit später) 1319 deutschen Toten damit korrelieren, kommen wir auf eine Sterblichkeitsrate von etwa 0,18 %.
    Hochgerechnet auf 83 Millionen Menschen in Deutschland ergäbe das, bei voller Infektion aller (was sehr unwahrscheinlich ist!) und gegebener Rate, 153.000 Tote (plus eine nicht kalkulierbare Zahl zusätzlicher Toter aufgrund der Überlastung des Systems). Das sind aber zu einem sehr großen Anteil ältere Personen, bei denen Covid 19 der Anlaß aber nicht die Ursache des Todes ist.
    Das sind ungefähr so viele Leute, wie in Deutschland in etwa 61 Tagen normalerweise versterben und aufgrund der Alterstruktur gibt es erhebliche Überschneidungen zwischen beiden Mengen (außerdem gibt es die Anweisung, Tote nicht zu obduzieren, um herauszufinden was den Tod ausgelöst hat. Wenn Corona nachgewiesen wurde, ist das automatisch ein Corona Toter!).

    Die umfassende Testung in Island, ist übrigens die ERSTE statistisch brauchbare Zahl, um die Mortalität von Covid 19 zu ermitteln, weil man nun eine Vorstellung von der Größe der DUNKELZIFFER hat. Alles andere bisher war guesswork.
    Und wer Island für weitab vom Schuss hält: schon mal in den letzten Wochen flightradar 24 angesehen? Island war da keineswegs die Insel der Seeligen und dürfte aufgrund dieser starken Einbindung in den internationalen Flugverkehr durchaus repräsentativ sein. Und über 80 % der Bewohner wohnen in der Hauptstadtregion.
    Und wenn Island tatsächlich nicht repräsentativ wäre, wäre bei uns die Dunkelziffer noch höher und die Mortalität noch einmal geringer!
    0,86 % Dunkelziffer ist somit der untere anzunehmende Wert für den 23.3.20.

    Island hatte übrigens per 3.4.20 insgesamt 4 Corona Tote, was anhand obiger Fallzahl eine Mortalität bei 100 % Durchseuchung von hochgerechnet 0,09 % ergibt.

    Was man bei den jetzigen Zahlen des weiteren sicher sagen kann ist, dass die italienischen und spanischen Quoten für Deutschland nicht aussagkräftig sind, dafür ist die Fallzahl statistisch mehr als ausreichend!
    Was Italien und Spanien erleben, ist primär ein Zusammenbruch ihrer Gesundheitssysteme, die schon vor der Krise keinen guten Ruf hatten. Die liefen schon im Normalzustand auf Reserve.

    150.000 Tote sind eine große Zahl, und jeder Einzelfall ist tragisch. Aber auch in früherten Jahren gabe es Viruspandemien (1957 Aiastische Grippe mit 30.000 Toten in der BRD, 198´69 Hongkong Grippe mit 40,000 Toten in der BRD), ohne dass man die Wirtschaft stillgelegt hätte!
    Eine solche Rate wie oben entspricht einer schweren Grippesaison!!
    Selbst wenn Covid 19 wesentlich stärkere Lungenschäden bei Überlebenden in schweren Fällen als eine normale Influenza hinterlässt, ist das noch kein Grund zur Panik (Fibrose und Emphysem schaffen vor allem Raucher auch ohne Covid 19).

    Aber, rechtfertigt diese Mortalität durch das Corona Virus tatsächlich einen so enormen wirtschaftlichen Schaden wie er gerade angerichtet wird?

  8. Radio Bielefeld SPD:
    06.04.2020
    Im Kreis Gütersloh sind heute fünf Menschen im Alter zwischen 79 und 95 Jahren an der Corona-Infektion gestorben. Insgesamt gibt es damit neun Corona-Todesfälle im Kreis. Das wurde am Abend vom Kreis mitgeteilt.

    RADIO BI WAR SCHON MAL EHRLICHER:
    26.03.2020
    m Kreis Gütersloh ist unterdessen ein an Corona erkrankter Mann gestorben. Der 74jähriger litt schon vorher an mehreren Krankheiten. Diese waren wohl ausschlaggebend für seinen Tod, heißt es vom Kreis Gütersloh in einer Mitteilung.
    INFO: *** Ursprünglich hatten wir gemeldet, der Mann sei am Coronavirus verstorben. Erst später erhielten wir die Info, dass die Vorerkrankungen dafür wohl ausschlaggebend waren. ***

    +++++++++++++++++++++++

    Radio Gütersloh SPD:
    06.04.2020
    Bisher sind im Kreis Gütersloh 9 Todesfälle (Vortag 4) zu verzeichnen. Die neuen Todesfälle betreffen 5 Personen im Alter zwischen 79 und 95 Jahren. Die steigenden Todesfälle resultieren daraus, dass die Kliniken mittlerweile, so einer ihrer Vertreter, vermehrt hochbetagte Patienten behandeln, die mit COVID-19 infiziert seien. Sie gehören zu den Risikogruppen. Da diese Personen deutlich älter sind und mitunter an Vorerkrankungen leiden, steige auch die Sterberate.

    DAZU DAS KLEINGEDRUCKTE:
    Corona-Virus in Senioren-WG in Steinhagen, Krs. GT:
    Drei Menschen sind verstorben
    Die drei Verstorbenen waren schon vor der Corona-Erkrankung in einem sehr schlechten Allgemeinzustand, hatten schwerwiegende Vorerkrankungen und waren zum Teil stark pflegebedürftig, heißt es in der Pressemitteilung der Diakonie…
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/corona-virus-in-senioren-wg-in-steinhagen-drei-menschen-sind-verstorben.html

  9. Wir werden nicht von Idioten regiert sondern von Verbrechern ! Der einzige Plan von EM Erika ist unser Deutsches Volk auszulöschen. Dazu ist der Berliner Bande jedes Mittel recht. wir sind schon viel weiter als es im Buch 1984 beschrieben wird , aber Mutti und ihre Meute tanzt zusammen mit den “ Flüchtlingen “ und Verbrechern auf unseren Gräbern.
    MERKEL IST HONECKERS ERBE UND RACHE AM WESTEN !

  10. IHK (von OWL) fordert Ausstiegsplan aus den
    Corona-Schutzmaßnahmen
    Dienstag, 07.04.2020
    Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen hat einen Ausstiegsplan aus den Schutzmaßnahmen gefordert. Unternehmer in Existenzangst bräuchten eine Perspektive.

    Zunächst sollten Einzelhändler wieder öffnen dürfen. Denn, so die IHK, hier gebe es mit den richtigen Abstands- und Schutzmaßnahmen nicht mehr Ansteckungsgefahr als in Supermärkten und die verkaufen jetzt schon seit Wochen auch Bekleidung oder Elektroartikel.

    Anschließend könnte die Gastronomie wieder öffnen, natürlich ebenfalls mit geeigneten Abstandsmaßnahmen. Sollte die jetzige Situation noch Monate andauern, werde es auch für Arbeitnehmer in Kurzarbeit zunehmend eng.
    (RADIO GT SPD;-)

  11. Soso, die Bild auf einmal kommt mit so einem Interview, obwohl diese Zeitung maßgeblich die Hysterie und Panik befeuert hat. Selbst die Welt, deren Komentatoren (also nicht die Journalisten) sehr kritisch gegenüber der deutschen Politik sind, finden diese freiheitsraubenden Maßnahmen echt toll, bejubeln diesen AfD-Hasser Söder und kritisieren tatsächlich jetzt die Länder, die die Einschränkungen etwas lockern. Ich hatte von Anfang an Zweifel an diesem ganzen Irrsinn und nachdem ich das Interview mit Herrn Wodarg gesehen habe und auch die Altersstruktur der Toten in Italien, viele mit ernsten Vorerkrankungen, war mir dann absolut klar, dass das nicht gefährlicher als die normale Grippe ist.
    Aber in den letzten Tagen und Wochen hat man wieder mal gesehen, wie obrigkeitstreu der Deutsche ist. Der würde von einer Brücke runterspringen, wenn man es ihm befiehlt.

  12. „Grundrechtseingriffe im Namen von Corona: Wo bitte sind die überzeugenden Begründungen? “

    „Tagesspiegel“

  13. Höchst erstaunlich!

    Focus-Online jubelt:

    „Friedrich Merz lobt die Regierung.

    Als Bürger dieses Landes kann man trotz Krise beruhigt schlafen“

    Und weiter…

    „„Ich finde, dass die Bundesregierung in ihrer ganzen Breite die Arbeit im Augenblick wirklich gut macht. Als Staatsbürger dieses Landes kann man trotz der Krise gut schlafen. Es gab vor der Krise eine schwierige Phase mit wirklich schlechten Wahlergebnissen. Aber das ist jetzt vorbei: In der Krise muss die Bevölkerung hinter der Regierung stehen und das gilt für mich auch.“

    Es ist faszinierend, wie fest Frau Dr. Merkel diesen Schwätzer „bei den Eiern hat“. Wahrscheinlich hat sie ihn schon längst entkernt. Ich würde zu gerne das Dossier sehen, dass Frau Dr. Merkel über Herrn März hat

  14. ghazawat 7. April 2020 at 09:29

    Wenn Merz wieder Kraft zum Jubeln hat, scheint er die Infektion als 63jähriger gut überstanden zu haben.

  15. Ich stimme mit dem Autor überein, dass für jegliche Entscheidung die Basis an Zahlen fehlt. Weder wissen wir, wieviele Infizierte möglicherweise auf die Kliniken zurollen, noch wissen wir, wieviele eine Infizierung schon überstanden haben, ohne schwere Symptome zu entwickeln und getestet zu werden. Bei angeblich über 9 Mio. durchgeführten Tests zeigt dies ein weiteres schweres Versäumnis der Verantwortlichen auf. Es wäre wohl ohne weiteres möglich gewesen, ausreichend repräsentative Tests an Personen ohne Symptomen durchzuführen. Deshalb kennen wir auch den Durchseuchungsgrad nicht.

    Auf diesem völlig unzureichenden Informationsstand die These aufzubauen, die Massnahmen seien schädlicher als die Pandemie, erscheint mir geradezu abenteuerlich. Sie zerschellt an den Bildern aus Wuhan, Bergamo, Paris, Madrid, New York wie ein Flugzeug an einer Bergwand.

    Selbstverständlich geht es hier darum, die Schäden für die Volksgesundheit gegen die an der Volkswirtschaft abzuwägen und insgesamt möglichst gering zu halten. Dies kann aus meiner Sicht nur durch noch viel mehr Tests, allgemeine Pflicht zum Tragen von Masken in der Öffentlichkeit und verschwenderische Verwendung von Desinfektionsmitteln geschehen.

    Und hier kommen wir dem eigentlichen Problem auf die Spur: als Folge des verantwortungslosen Nichtstuns unserer Regierung fehlen uns alle genannten Ressourcen und auch Fachpersonal.

    Zum Schluss noch ein Hinweis: was bei einer ungebremsten Durchseuchung von Bevölkerungen ohne Lockdown geschieht, kann demnächst in den Armutsvierteln der Dritten und Vierten Welt und den Flüchtlingslagern beobachtet werden. Cola und Pop-Corn werden nicht gebraucht werden, aber der berühmte grosse Eimer.

  16. Mördervrius Covid-19:

    https://www.merkur.de/politik/coronavirus-friedrich-merz-merkel-infiziert-covid-19-erkrankung-krise-ansagen-thesen-cdu-politiker-gesund-zr-13631978.html

    Merz wurde am 15. März p ositiv auf das Coronavirus getestet. Anschließend hat er sich laut Zeitung zusammen mit seiner Ehefrau und seiner jüngsten Tochter in seinem Haus in Arnsberg in 14-tägige Quarantäne begeben. Er selbst habe nur leichte bis mittlere Symptome verspürt, sagte Merz. Seine Familie sei gesund geblieben. Der ehemalige Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion meldete demnach etwa 80 Kontaktpersonen an das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises. Er gehe jedoch davon aus, dass er niemanden angesteckt habe, sagte Merz der „Westfalenpost“.

    Merz erneuerte seine Einschätzung, dass die Wirtschaft noch „sehr, sehr lange“ unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden werde. „Ich gehöre zu denen, die die Prognosen für das Wirtschaftswachstum eher im zweistelligen Minusbereich sehen als im einstelligen“, sagte er der Zeitun

  17. Neuer Fachkräften Nachschub für die EU !

    Iran und die Türkei lassen ihre Gefangenen frei !

  18. Andere Länder, andere Sitten:
    : Einwohner von Abidjan zerstören Zentrum für Coronavirus-Tests
    In der Millionenmetropole Abidjan in der Elfenbeinküste haben Einwohner ein Zentrum für Coronavirus-Tests zerstört, weil sie ihre Ansteckung durch Besucher der Einrichtung fürchteten. In Webvideos war zu sehen, wie dutzende Menschen am Sonntag in dem Arbeiterviertel Yopougon das noch im Bau befindliche Gebäude auseinander nahmen. Einige von ihnen riefen: „Wir wollen es nicht!“

    Anwohner hatte zuvor gegen das Testzentrum demonstriert, wie ein Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AFP sagte. Sie kritisierten, dass sich das Gebäude zu nahe an ihren Häusern befinde. Ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums sagte, die Einrichtung sei nie für die Behandlung von Corona-Patienten bestimmt gewesen, sondern lediglich für Tests.

    Präsident Alassane Ouattara hatte wegen der Pandemie vor zwei Wochen den Ausnahmezustand ausgerufen. Schulen, Kirchen und nicht unbedingt gebrauchte Läden sind in der Elfenbeinküste geschlossen und Versammlungen verboten. In dem westafrikanischen Land wurden bis Sonntag 261 Corona-Infektionsfälle gezählt, mindestens drei Menschen starben dort an der von dem neuartigen Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

  19. .

    @ EUGEN PRINZ (Artikel-Autor)

    .

    Sie sagen:
    “Corona-Krise ist sowohl in medizinischer, als auch in wirtschaftlicher Sicht die größte Herausforderung für unser Land seit 1945. Der volkswirtschaftliche Schaden wird uns vermutlich um ein vielfaches mehr zusetzen, als das medizinische Risiko.“

    Nein !

    Größtes Desaster und irreversibler Schaden: Der afro-arabische Zuwanderungs-Tsunami (seit 2014), der bis heute anhält.

    Ja, seit 2014 (nicht 2015) = BAMF-Anwerbefilm.

    .

  20. @ Hell Bent for Lederhosen 7. April 2020 at 09:21

    Nee, das stimmt so nicht! – Nachdem die deutschen
    Politiker merkten, daß der Mehrheit des Volkes das
    Thema Klimaerwärmung* ziemlich egal ist, konnte man
    Umwälzungen** mit mehr diktatorischen Maßnahmen
    nicht wagen. Schreckensmeldungen mit Krankheit
    u. Tod mußten her! Die Medien machen mit, teils
    auch mit gefakten Bildern:

    20. März: Särge, die an Corona verstorbene Menschen zeigen
    Im Netz kursiert ein Bild, das reihenweise Särge zeigt. Diese Särge sollen aus Bergamo stammen, der norditalienischen Stadt, in der es besonders viele Todesfälle durch das Coronavirus gegeben hat. Tatsächlich aber entstand dieses Bild 2013 auf der italienischen Insel Lampedusa. Es handelt sich um die Särge von afrikanischen Flüchtlingen, die auf der Überfahrt nach Italien ums Leben gekommen waren. Es gibt aber auch aktuelle Bilder mit Särgen von Corona-Opfern, die tatsächlich aus Bergamo stammen. Auch die Bilder, die Militär-LkWs zeigen, die Särge mit Corona-Opfern abtransportieren, sind authentisch.
    +https://www.br.de/nachrichten/wissen/die-gesammelten-fakes-desinformation-zu-corona,RuuURMo

    ++++++++++++++++++

    *Umfrage : Deutschen sind Gesundheit und Familie wichtiger als Klimaschutz
    Aktualisiert am 27.12.2019
    Bei einer Umfrage nannten 45 Prozent der Befragten Gesundheit als wichtigstes Thema, fast zwei Drittel sagten, dass ihnen das Wohlergehen ihrer Familie wichtiger sei als Klimaschutz…
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umfrage-deutschen-sind-gesundheit-und-familie-wichtiger-als-klimaschutz-16554307.html

    **Merkel: „Das bedeutet dann – deshalb bin ich sehr froh, dass man hier von vielen Industrieunternehmen hört, dass sie in die Klimaneutralität einsteigen wollen –, dass wir die Prozesse etwa in der Stahlproduktion, im Maschinenbau oder anderem vollkommen umstellen müssen… Das heißt also, wir werden dramatische Veränderungen erleben… Dafür müssen die staatlichen Rahmenvoraussetzungen geschaffen werden…

    Jetzt darf ich Ihnen von Deutschland erzählen. Wir sind ja eigentlich ein relativ friedliches Land. Aber es gibt schon erhebliche gesellschaftliche Konflikte zwischen denen, die finden, dass es oberste Dringlichkeit hat, sich auf diesen Weg zu machen, und denen, die das nicht finden…

    Jetzt geht es darum, neue gesellschaftliche Konflikte zu überwinden. Denn es gibt auch in Deutschland eine große Gruppe von Menschen, die das Ganze nicht für so dringlich hält. Die ist noch nicht davon überzeugt, dass das das Allerwichtigste ist. Wie nehmen wir die mit? Demokratien haben die Aufgabe, den einzelnen Menschen mitzunehmen und ihn für etwas zu begeistern…

    Wie versöhnt man diejenigen, die an den Klimawandel einfach nicht glauben wollen und die so tun, als wäre das eine Glaubensfrage? Für mich aber ist das eine klassische Frage einer angesichts wissenschaftlicher Daten völlig klaren Evidenz. Aber da wir in einer Zeit leben, in der Fakten mit Emotionen konkurrieren, kann man immer versuchen, durch Emotionen eine Antifaktizität zu schaffen, die dann genauso wichtig ist. Das heißt also, wir müssen die Emotionen mit den Fakten versöhnen. Das ist vielleicht die größte gesellschaftliche Aufgabe…

    Ich bin überzeugt, dass der Preis des Nichthandelns sehr viel höher als der des Handelns wäre…“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  21. Was die AfD angeht, kann ich dem Autor hier nicht zustimmen.
    Die AfD wurde und wird nie fair behandelt werden. Jeder noch so kleine Fehler wird medial an die große Glocke gehängt. Frau Weidel hat richtig gehandelt, als sie mehr Engagement und Grenzschliessungen forderte. So lange wir aber nichts Genaues wissen, sollte sich die AfD eher ruhig verhalten. In meinem Verwandten- u. Bekanntenkreis gibt es mehr Leute, welche die Ausgangssperren gut finden und sich gegen Lockerungen aussprechen. Fordert die AfD nun das Ende des Lockdowns und es kommt daraufhin zu vermehrten Todesfällen, so wird diese Partei mit Schuldzuweisungen überhäuft werden. Dieses Risiko darf die AfD nicht eingehen. Hier muss ganz vorsichtig und mit Bedacht gehandelt werden.

  22. # Refrather 7. April 2020 at 09:20

    “ MERKEL IST HONECKERS ERBE UND RACHE AM WESTEN !“

    Ein Treppenwitz der Geschichte: Beide kommen aus dem Westen!

  23. Es ist letztlich sinnlos die Folgen einer Durchseuchung gegen die eines Shutdown abzuwägen. Zwar wird der Shutdown mit Sicherheit die gravierenderen Folgen haben, da eine Unzahl an Gesunden dahin gerafft werden wird und der überwiegende Teil der restlichen Überlebenden in der Hölle leben wird.

    Aber diese Folgen eines Shutdown wären ja einige Quartale später ohnehin eingetreten. Es wäre ohnehin zum Zusammenbruch des durch den Euro schwerst vorerkrankten Systems gekommen. Insofern macht es leider keinen Sinn den Shutdown zu kritisieren. Zumal er ja auch bereits erfolgt ist.
    Logisch interessant ist eigentlich nur, wie gefährlich ist Covid19 wirklich(*) und wird man es noch in Erfahrung bringen und irgendwo kommunizieren können.

    Nach dem Kommentar von pitscho 7. April 2020 at 09:07 sieht es ja ungefährlich aus, jedenfalls verglichen mit dem Shutdown. Aber wird man das noch kommunizieren können?

  24. Hervorragender Artikel!

    Die AfD hat nun DIE CHANCE
    den AUSSTIEG aus der emotionsgesteuerten Hysterie
    hin zur VERNUNFT und zur VERTEIDIGUNG des GRUNDGESETZES zu fordern!

    Die AfD ist die GRUNDGESETZ – PARTEI
    und muss es JETZT BEWEISEN!

    Rechtsanwälten, die nicht völlig irre sind, stehen die Haare
    ob all der unfassbaen GG-Verletzungen zu Berge!

    Die hervorragend begründete Klage von RA Beate Bahner aus Heidelberg
    MUSS der AfD den Weg weisen!

    JETZT!!!

  25. „Die einzige wirkliche Oppositionspartei, die AfD, findet im Gegensatz zur „Euro-Rettung“ und zur Flüchtlingspolitik dieses Mal keine gemeinsame Linie. Von „Lockdown sofort aufheben“ bis „Lockdown verschärfen“ findet sich jede Meinung bei der Alternative für Deutschland. Der Autor ist sogar versucht, zu polemisieren, dass die AfD zu diesem Thema derzeit so viele Meinungen wie Mitglieder hat.“

    Die AFD ist halt eine demokratische Partei nicht wie die Altparteien, die sich müssen einem von oben gegebenen Duktus unterwerfen. In der AFD darf man noch selbstständig denken und das ist gut so.

  26. Guter Artikel und berechtigte Forderungen, Herr Prinz.
    Wie bei so vielen Themen hier in diesem, mittlerweile irren Land, schreibt man eigentlich gegen jedwede Logik an. Die Suche nach, und daraus resultierenden belastbaren Zahlen zu Corona hätte eigentlich im Hintergrund immer laufen müssen. Wurde jedoch nicht gemacht oder war eher nicht gewollt. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass die Entscheidungsträger nicht auch die Fakten der kritisch Fragenden, wie z. B. Wodarg, Prof. Bhakdi oder der Schwindelambulanz Sinsheim kennen, aber wie bei fast allen Themen mittlerweile in Deutschland, werden kritische und oppositionelle Standpunkte schnell als Falschnachrichten betitelt.
    Was mich auch verwundert, dass mittlerweile um die 200 Menschen aus verschiedenen Ländern der EU in deutschen Krankenhäusern behandelt. Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn wir die Möglichkeiten haben, passt jedoch nicht zu den Aussagen unserer Politiker, dass uns der Höhepunkt der „Coronakrise“ noch bevorsteht.

    https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-fast-200-corona-patienten-aus-eu-laendern-werden.1939.de.html%3Fdrn:news_id%3D1118105&ved=2ahUKEwiXp9Sy59XoAhUQSxUIHcvnAaYQFjABegQIBBAB&usg=AOvVaw0BguPBDfrk-sG1Aa6RezIA

    Was mich hier auf dieser Seite hat erschrecken lassen, waren die hier, in den letzten Tagen von einigen Kommentatoren vorgetragenen Nachrichten der Massenmedien und andauernden Wiederholungen. Meiner Meinung nach völlig unkritisch betrachtet und als einzige Wahrheit vorgetragen. Das war schon mehr als hysterisch und teils sehr überheblich.

  27. @ Freikorpsler 7. April 2020 at 09:55

    Angela Merkel, geb. Kasner/Kazmierczak, geb. 17.07.1954
    in Hamburg, ist schon als Säugling in die DDR gekommen,
    daher kein Wessi. Sie kennt die BRD gar nicht.

    Noch 1954, einige Wochen nach der Geburt der Tochter,
    siedelte die Familie von Hamburg in die DDR über. (WIKI)

  28. Ursache: der deutsche ist Obrigkeitshörig, sehnt sich nach Führung, hat Angst vor kritischem denken und zieht Sicherheit immer der Freiheit vor. In so einer Gesellschaft haben emotionalisierende Diktatoren immer leichtes Spiel. Nun eben zum wiederholten male

  29. Mit den zu wenig Getesteten ist Ihnen Recht zu geben. Aber mit der Gefährlichkeit der Seuche liegen Sie nicht richtig. Bitte lesen Sie die Artikel auf sciencefiles.org

  30. Und sie denken das eine total paranoia ,angstige zombie geselschaft mit stasitiken zu beruhigen sind?

  31. „Kritisches Thesenpapier geht hart mit Maßnahmen der Regierung ins Gericht.“
    BILD berichtet, dass sechs Experten in einem 29-seitigen Thesenpapier den Umgang mit der Corona-Epidemie heftig kritisieren: Die Zahlen seien fehlerhaft, die Sterberate nicht korrekt und die Maßnahmen „paradox“.

    Wer das Papier gerne selber lesen will, findet es hier:

    http://www.matthias.schrappe.com/einzel/thesenpapier_corona.pdf

    Ab S. 23 geht es nach dem medizinischen Teil dann unter der Überschrift „3. Gesellschaftliche Implikationen“ um die Aussetzung des Grundgesetzes und von Bürgerrechten auf Basis der schwammigen Allgemeinverfügungen.

  32. Man muss sich bewusst werden,das seit Bestehen des Christentums noch kein,Diktator,Kommunistenführer,Kaiser,König oder irgendjemand,je geschafft hat uns das Osterfest zu verbieten!!!! Merkel hat es gefafft!!!

  33. pitscho 7. April 2020 at 09:07

    Das mit der Dunkelziffer ist natürlich der entscheidende Punkt. Und die Frage ist, ist die Dunkelziffer überall gleich (anzunehmen). Es gibt für die hohen Todeszahlen in Spanien und Italien m.e. grundsätzlich zwei mögliche Erklärungen.
    Zum einen ein marodes Gesundheitssystem. zum anderen eine in diesen Länder höhere Dunkelziffer. D. h. dort sind wesentlich mehr Menschen schon frühzeitig infiziert gewesen. Was aber eigentlich keinen Sinn macht, denn dann hätte das Sterben ja auch schon früher einsetzen müssen (es gibt freilich Berichte, dass schon Ende November in Italien merkwürdige Verläufe von Lungenentzündung festgestellt wurden). Außerdem fragt sich, wieso lediglich in Deutschland Corona spät(er) von außen importiert wurde. Die sich in diesen Fällen anschließende Quarantäne (das einizige was Deutschland zunächst richtig gemacht hat) hätte freilich dann ein in die Höhe schnellen der positiv Getesteten verhindert. Und eben auch ältere Menschen geschützt.

    Des weiteren muß man sich die Frage stellen, warum auch in den Niederlanden die Todesrate höher ist als in Deutschland. Liegt auch hier eine höhere Dunkelziffer vor.

  34. EUGEN PRINZ verharmlost weiterhin
    die weltweit grassierende Pandemie mit einem neuen, für ältere und vorerkrankte Menschen sehr gefährlichen Erreger, der eine hohe Infektiosität durch Tröpfchenübertragung besitzt und so Millionen Menschen erreichen wird.
    Bei unserer überalterten und kranken Gesellschaft ( 25% über 60Jahre, 800.000 Menschen in Pflegeheimen und 2,6 Millionen ältere Menschen in häuslich Pflege) besteht hier die große Gefahr, das unser Gesundheitssystem zeitweise kollabieren wird, wenn diese Bevölkerungsgruppe zu schnell infiziert wird.
    Er schaut lieber auf die zurückliegenden drei Monate zu Beginn der Epidemie mit den kleinen Zahlen und vermag keine Projektion in die Zukunft, wo wir mit deutlich höheren Erkrankungszahlen zu rechnen hätten , wenn man jetzt nicht bremsend eingreift.

  35. Zudem frage ich mich schon lange, wieso sollte ich dem Leiter des RKI, welches ein staatliches Institut ist, mehr glauben, als ich es bei anderen staatlichen Einrichtungen, die der Regierung unterstellt sind ja auch schon nicht mache.
    Meiner Meinung nach ist das alles die gleiche Soße.

  36. „Heute findet eine Sondersitzung der AfD-Bundestagsfraktion zur Corona-Krise statt. Das ist die letzte Chance für diese Partei, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen und einen von flankierenden Maßnahmen begleiteten sofortigen Ausstieg aus dem Lockdown zu fordern. Tut sie das nicht, verpasst sie eine historische Chance und wird später, wenn die Bürger die wirtschaftliche Tragweite des Lockdowns mit voller Wucht zu spüren bekommen, im Kreise jener sitzen, die vom Volk dafür verantwortlich gemacht werden. “

    Das finde ich weniger dramatisch. Bei den Debatten zeigte die AfD bisher eigentlich immer ihr Format, und das ist durchweg positiv. Die Tragweite der Forderungen der AfD jedoch spielt wohl eher eine untergeordnete Rolle. Die Koalition wird sich die anstehenden Entscheidungen nicht von der AfD abnehmen lassen. Dazu ist die erzeugte Stimmung gegenüber der AfD einfach schon zu vergiftet. Wenn ein Krankenaus es ablehnt, Schutzmasken von der AfD entgegenzunehmen, dann ist das ein kleiner Indikator ihrer Akzeptanz.
    Was immer die AfD vorschlägt, hat sicherlich Hand und Fuß, doch die historische Entscheidung von der die Rede ist, fällt we, weil die AfD nicht in der Verantwortung steht.

  37. INGRES 7. April 2020 at 10:39

    Anmerkung: Die hohe Anzahl der in Deutschland durchgeführten Tests und die hohe Anzahl der positiv Getesteten sagt grundsätzlich nichts darüber aus, wie hoch die Dunkelziffer ist, sondern sagt u.U. nur etwas darüber aus wie schnell Corona sich, selbst wenn man es unter Quarantäne stellt, verbreitet.

  38. INGRES7. April 2020 at 10:39

    pitscho 7. April 2020 at 09:07

    Das mit der Dunkelziffer ist natürlich der entscheidende Punkt. Und die Frage ist, ist die Dunkelziffer überall gleich (anzunehmen). Es gibt für die hohen Todeszahlen in Spanien und Italien m.e. grundsätzlich zwei mögliche Erklärungen.
    Zum einen ein marodes Gesundheitssystem. zum anderen eine in diesen Länder höhere Dunkelziffer. D. h. dort sind wesentlich mehr Menschen schon frühzeitig infiziert gewesen. Was aber eigentlich keinen Sinn macht, denn dann hätte das Sterben ja auch schon früher einsetzen müssen (es gibt freilich Berichte, dass schon Ende November in Italien merkwürdige Verläufe von Lungenentzündung festgestellt wurden). 
    ——————————————————————-

    Vielleicht hat das Sterben schon früher eingesetzt, wurde jedoch nicht bemerkt, da nicht auf Corona getestet wurde?

  39. Es wäre so einfach: flächendeckend turnusmäßige Stichproben nehmen. Plus Clusterüberwachung und Masken (auch zu Hause bei Umgang mit Oma) und die Sache wäre gegessen.

  40. Endlich flächig Stichproben nehmen, Cluster überwachen, Masken auch zu Hause bei Umgang mit Oma. Und die Sache ist gegessen.

  41. Wenn es einen exponentiellen Anstieg der Infektionen und schweren Verläufe gäbe, wäre das Virus tatsächlich gefährlicher als andere. Einfach, weil dann in kurzer Zeit das Gesundheitssysem überlastet wäre. Diesen exponentiellen Anstieg gibt aber selbst nach den offiziellen Zahlen schon nicht mehr. Weder hier noch in Italien. Die Zunahme der Anzahl neuer Fälle hat sich erkennbar verlangsamt. Das bedeutet, die Maßnahmen wirken und daher muss baldmöglichst eine angemessene Lockerung der erfolgen.

  42. Es ist übrigens völlig egal ob und auf welche Haltung die AfD sich verständigt. Es gibt für die AfD nur etwas zu verlieren. Aber konstruktive Vorschlage zu einzelnen Fragen zu machen, ist möglich. Der Vorschlag zu den Erntehelfern war so was. Aber interessiert ja auch niemanden. Zu dem was wirklich auf uns zukommt, kann die AfD nichts sagen. Die Wahrheit ist in diesem Fall nicht kommunizierbar.
    Was nutzt es der AfD darauf hinzuweisen, dass die Hölle kommt. Das will niemand wirklich hören und was soll es der AfD nutzen es gesagt zu haben, wenn es dann so weit ist.
    Natürlich kann man sich überlegen, wie noch was abgefedert werden kann, aber da orientieren sich die Leute nicht an der AfD, sondern an Merkel.
    Aber gut, vielleicht sind andere AfD-ler einfallsreicher als ich und es kommen doch nützliche Vorschläge. Aber ich sehe eigentlich keine Möglichkeiten für die AfD. So wie ich eigentlich beim Eintritt 2013 hinsichtlich des Euro schon keine gesehen habe. Aber das war alles noch weit weg.

  43. Am Anfang steht die Verblödung des Volkes. Und im fortgeschrittenem Stadium dringt sie (unumkehrbar) bis in Knochenmark ein; – was gleichzeitig das Ziel der Politverbrechern ist,
    um ein willenloses Pack heranzuziehen.

  44. Fairmann7. April 2020 at 10:39

    EUGEN PRINZ verharmlost weiterhin
    die weltweit grassierende Pandemie mit einem neuen, für ältere und vorerkrankte Menschen sehr gefährlichen Erreger, der eine hohe Infektiosität durch Tröpfchenübertragung besitzt und so Millionen Menschen erreichen wird.
    ?————————————————–

    Meiner Meinung nach ist das keine Verharmlosung, sondern lediglich eine Forderung nach Fakten zur Berechnung der wirklichen Gefahr durch Covid 19.
    Durch die reine Nennung von Gesamtzahlen der Infizierten, die schon eine enorme Wucht
    beinhalten, kann man psychisch bei den Menschen auch viel bewirken. Die Infizierten sollten mehr im prozentualen Verhältnis zu getesten Personen und damit hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung erwähnt werden.

  45. Fairmann 7. April 2020 at 10:39

    Bei unserer überalterten und kranken Gesellschaft ( 25% über 60Jahre, 800.000 Menschen in Pflegeheimen und 2,6 Millionen ältere Menschen in häuslich Pflege) besteht hier die große Gefahr, …

    Ja, natürlich sind wir erledigt, aber das sind wir schon lange. Das konnte Deutschland bei seinen Vorerkrankungen nicht überstehen. So wie es auch seine Vorerkrankungen alleine bereits nicht überstehen konnte. Es stirbt jetzt nicht an, aber mit Corona. Genau wie die gesamte westliche EU.
    Das war schon lange nicht mehr lebensfähig. Es ist ja völlig irre, dass ein Volk sich Merkel leistet. Und zwar wie ich privat erlebt habe, durchaus intelligente Leute Merkel nicht beurteilen konnten. Und auch den gesamten anderen Verfall nicht wahrgenommen haben.

  46. Mortillo 7. April 2020 at 10:35

    Man muss sich bewusst werden,das seit Bestehen des Christentums noch kein,Diktator,Kommunistenführer,Kaiser,König oder irgendjemand,je geschafft hat uns das Osterfest zu verbieten!!!! Merkel hat es gefafft!!!
    …………………………..

    Nun ja …

    Für Christen ist es nicht wichtig das heidnische Fruchtbarkeitsfest (Ostern) zu feiern, sondern die Auferstehung Jesu. Und wer sollte mich daran hindern können ?

  47. In der Bunten Republik regiert nicht männliche Ratio, sonder weibische Hysterie, in der gefühlte Wahrheit wichtiger ist als wahre Fakten, wo „schlimme Bilder“ in den News mehr wiegen als Zahlen und Analyse. Das ist mit Corona aber nicht neu, das z.B. auch schon 2015 der Fall. Um diese weibische Hysterie hat sich schon damals eine ganze Scheinindustrie ohne volkswirtschaftlichen Wert aus Medien, NGOs und Berufspolitikern und anderen Wohlstandsschmarotzern gebildet.

  48. Und damit haben der Teufel (Merkels Bande) schon in dem Artikel die bedauerlichen Unstände bestätigt und dem Schreiberling hier seine virtuelle Bratpfanne vor die Birne gehauen.

    Jaja, so geht Merkel

    Was ihr gerade erlebt, ist nichts weiter, als eine globale Ausbeutung im Namen der „Medizin“ durch Freimaurer, die die Weltwirtschaft ruiniert haben. Das nennt man dann Kontrolle durch Not und Elend. Der Dunkle Kreis von wirklich Mächtigen, die dem Teufel ganz direkt und ohne mit der Wimper zu zucken den Arsch lecken. Die töten euch gerade und ihr glaubt an den Weihnachtsmann.

    Merkel ist eine Zofe. Glaubt ihr wirklich, das DIE MAcht hat, um eine ganze Welt in ihren Bann zu ziehen, nur um Millionen Migranten zu reftfertigen? Kennt ihr den Dunklen Meister? Es gibt ihn. Wir haben ihn/sie niemals gesehen.

    Such mal das Kartenspiel der Illuminati von 1995. Schaut euch die ca. 400 Bilder an und staunt, was dort bereits der „Mensch“ gezeichnet hat, bevor das alles passiert ist.

    Ihr seid DUMM!

    Und wenn ich es nicht besser wüsste, dann ist das Tier, was später jene alle umbringen wird, sicher mit einer großen Anzahl aus dieser Leserschaft hier bestückt. Wenn man sich so in einen Strudel reinziehen lässt, der ganz offensichtlich nur der Vertuschung von Migration und deren Kosten dient, dann fragt man sich, wie doof werden Menschen noch und wie bescheuert sind Medien (auch Alternative), weil sie das alles ignorieren, was den Kern der Sache ausmacht. Der gloabe Irrsinn ist eine Armee aus unreinen Geistern (die Hölle!). Die Stimmen im Kopf eines Mörders oder die Gewalt in einem Menschen, etwas zu tun, was ihn selbst vernichtet. Global und ohne Kommunikation. Sie alle dienen bereits.

    Den Virus könnt ihr euch stecken. Aber den lieben Gott, der steckt euch in seinen Keller. Auch die vermeintlichen Guten hier, die einen Bittbrief an den Teufel schicken und ihn immer wieder um Vernunft bitten.

    Es ist Endzeit und die beinhaltet eine ganze Masse aus unreinen Geistern. Hier ist nichts mehr abgesprochen. Und doch tun sie alle das gleiche in einem Blick. Nämlich der Ungerechtigkeit den Hintern küssen.
    Wer jetzt immer noch nicht die passende Stelle gelesen hat, der lebt in genau dieser Welt aus Mainstrem,Alternative,Ungerectigkeiten und Hoffung auf den Weihnachtsmann.

    Den gibts aber gar nicht. Ja, lasst es euch sagen, er ist ein Coca Cola Mann in Rot und hat so gar nichts mit Jesus zu tun. Aber dafür mit dem Teufel, Geld und Gier. Frohe Ostern, solange es noch erlaubt ist.
    Und sucht nicht nach Eiern! Denn das ist ebenfalls zu einen heidnischen baylonischen Dreck verkommen.
    Man sucht keine Eier und auch keinen Osterhasen.

  49. Letztendlich „beruhigt“ die Sterbestatistik; die Infektion scheint nicht der anfangs befürchtete „Killervirus“ zu sein. Dann sähe die Zahl der Todesfälle ganz anders aus.

    Insofern muss man dem Autoren Eugen Prinz neidlos und voller Anerkennung zu seinem journalistischen Spürsinn und daraus resultierender Standhaftigkeit gratulieren. Es ist nicht leicht, gegen den gesamten Strom anzuschwimmen!

  50. Ihr Bericht trifft es auf den Punkt genau !
    Hat die AfD Angst hier eindeutig Farbe zu bekennen ?
    Wenn die AfD jetzt keine eindeutige Stellung zum „Lockdown“ bezieht,
    war.s das !! Wählerstimmen können sie dann auch nicht mehr generieren.

  51. @toledo 7. April 2020 at 11:25
    „Man sucht keine Eier und auch keinen Osterhasen.“
    ——————————————–

    Jetzt sagen Sie bloß noch, es gibt keinen Weihnachtsmann, also das wäre ja eine gigantische Verschwörung… Millionen Eltern auf dieser Welt reden den armen Kindern ein, es gäbe einen Osterhasen und den Weihnachtmann oder sogar den Geburtagsmann, der die Geschenke bringt… und dann gibt es das alles gar nicht… ungeheuerlich das ist!

    Übrigens, dass Sie von der „Endzeit“ also Armageddon fabulieren. Sie wissen aber schon, dass es Blasphemie ist, diese auszurufen, denn nur der HÖCHSTE selbst bestimmt, wann es soweit ist und auch nur ER allein verkündet es der Welt und SIE eben nicht, dürfen es gar nicht, denn genau das ist IHRE Blasphemie!
    w.z.b.w.

  52. „Insofern muss man dem Autoren Eugen Prinz neidlos und voller Anerkennung zu seinem journalistischen Spürsinn und daraus resultierender Standhaftigkeit gratulieren. Es ist nicht leicht, gegen den gesamten Strom anzuschwimmen!“

    sehe ich auch so.

  53. Ben Shalom 7. April 2020 at 11:29

    Entscheidend waren mich für die Gesamtsterbefälle in Italien, Stand Ende März 2020. Die für ganz Italien ausschließlich eine leichte Zunahme in der Altersgruppe 65+ belegen. ABER: Diese leicht erhöhten Zahlen liegen noch weit unter denen der letzten Grippewelle dort. Anm.: Lt. 180 Grad RKI und diverser Pseudoexperten wütete das Virus ja dort in seinen grausamsten Ausmaßen mit voller Wucht im März!!
    Dazu nochmal meine Frage: Wenn die Gesamtsterbefälle nicht mal in Italien dramatiasch angestiegen sind,..WO SOLL DANN BITTE EINE EPIDEMIE vorliegen?

  54. @INGRES
    Wie Wodarg schon auf Youtube sagte, die Regierung hat sich hier verrannt und wurde auch schlecht beraten. Was soll sie jetzt auch machen.

    Ich habe ja schon mehrfach gesagt, dass wir uns hier bei PI in ein paar Wochen über ganz andere Themen unterhalten werden und wurde noch im anderen Thread dafür beschimpft von Leuten die ihr Wissen aus dem Mainstream, von RTL2 und dem hören-sagen der Nachbarn beziehen.
    Daher ist der Artikel von Herrn Prinz einmal mehr ganz wichtig für die Aufklärung der hier Kommentierenden.

  55. @pro afd fan
    Die AfD ist keine heilbringende Partei, sondern nur Teil des Politik Kasperletheaters. Kennen Sie die Geschichte vom Polizisten und dem Krokodil?

  56. Ich finde, dieser Artikel stellt viele richtige Fragen und liefert für mich auf den 1. Blick auch plausible Fakten (immer davon ausgehend, daß diese öffentlich zugänglichen Daten auch richtig sind).

    Ich muß „zugeben“, daß ich überhaupt kein Experte bin, obwohl ich etwas Vorbildung im med. Bereich habe. Ich gestehe jedem zu, seine eigene Meinung bezüglich Corona zu haben, denn letztlich muß jeder für sich entscheiden, wie er sich gerade verhält. Und es steht jedem frei, dem die staatlichen Zwangsmaßnahmen nicht weit genug gehen, sich zuhause einzuschließen und die nächsten Wochen, Monate in völliger Einzelisolation zu verbringen. Ich würde mich auch bereit erklären, hier am Ort die Auslieferung des notwendigen Essens mitzuübernehmen!

    ABER, jetzt kommt mein großes Aber: Ich denke, die Allermeisten informieren sich gar nicht zusätzlich, sondern vertrauen wie immer den staatlichen Medien und sind jetzt am Durchdrehen und Maßregeln („Haben Sie es immer noch nicht verstanden?“) der kritischen Stimmen. Das ärgert mich genauso viel wie die „alternativlosen“ Zwangsmaßnahmen unserer Nicht-Experten-Regierung!

    Ja Himmel nochmal, die letzten Jahre hat in D doch bereits der permanente Ausnahmezustand geherrscht! Seit 2015 bin ich persönlich am Verzweifeln, was diese replacem*nt migrati*n alles verändert und anrichtet! Ich befinde mich bereits im persönlichen Ausnahmezustand und kann daher ob der aktuellen Situation nur müde lächeln… ich bin krisengestärkt, sozusagen. Und ich höre die kritischen Stimmen – Prof DDr Martin Haditsch z.B., RÄ Beate Bahner und viele mehr.

    Ja, mit/an Corona werden Leute sterben, aber wenn ich mir das Alter der allermeisten in der Presse bekannt gegebenen Opfer ansehe, dann haben die fast ausnahmslos alle das Durchschnittssterbealter von ca. 79,1 – 84,1 (Männer und Frauen in D 2020) erreicht und übertroffen. Bis jetzt kann ich da nichts Dramatisches sehen.
    Bitte nicht so interpretieren, als wären mir deshalb „die Alten“ egal, ganz und gar nicht, und ich plädierte für unkontrollierte Ansteckungen!

    Aber bei einem bin ich mir sicher: die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Zwangsmaßnahmen, vor allem für Arbeitnehmer und Selbständige (Rentner, Beamte, Hartz4ler dürften vergleichsweise sanft landen) werden fürchterlich sein! Der Arbeitsmarkt und damit mittelbar der Immobilienmarkt (Miete und Kauf) dürften pulverisiert werden! Die ausgebremste Wirtschaft dürfte zumindest die nächsten 1 bis 2 Jahre hinsichtlich Lebensmittelversorgung und Produktion schwächer werden… vielleicht gelingt dann ein Aufstieg aus der Asche, vielleicht reißt es über die gigantischen finanziellen Stützmaßnahmen (auch EU-mäßig gesehen, ich sehe uns Italien, Spanien, Griechenland etc. massiv stützen) die ganze EU auseinander… wir werden sehen.

  57. @Topflappen 7. April 2020 at 12:17
    ———————————–
    Da haben sie vollkommen recht!
    Die Bilder aus China aus Januar/Februar 2020 ließen erst Schlimmstes befürchten. Die chinesische Statistik des kommunistischen Regimes ist zwar niemals echt gewesen und muss bis heute bezweifelt werden. Trotzdem war auch ich zutiefst alarmiert, ich gebe das zu, weil es so war. Intransparente Informationspolitik – ein Lenkungsmittel der Volksmassen. Man weiß es und trotzdem werden da Urängste bedient, dem kann man sich nur schwer entziehen.

    Erst nachdem unabhängige Journalisten und Mediziner die offiziellen Verlautbarungen prüften und Unstimmigkeiten feststellten, erst dann kristallisierte sich heraus, dass hier kein „Killervirus“ wütet, sondern eine nicht ungefährliche, jedoch eben dem normalen Lebensrisiko entsprechende Infektion unterwegs ist.

    Natürlich hat man Sorge um seine Liebsten und vor allem Hochbetagten, ich empfinde eine gewisse Vorsicht durchaus als angebracht, darauf weist ja der Autor vernünftigerweise immer wieder deutlich hin. Aber die Maßnahmen der Politik müssen verhältnismäßig und vor allem faktenbasiert geschehen – das Defizit darin wird jeden Tag offensichtlicher.

  58. @Fairmann 7. April 2020 at 10:39
    EUGEN PRINZ verharmlost weiterhin..

    +++

    Es ist scheinbar für viele schwer, diese Milchmädchenrechnung zu verstehen: D hat rund 30.000 Intensivbetten… nicht klar, eher unwahrscheinlich, dass alle mit Beatmungsgeräten ausgestattet sind… (Beatmungsgerät heißt ja: Blut aus menschlichem Kreislauf raus… in Gerät mit O2 angereichert… sauerstoffreiches Blut wieder in Körper rein…)…

    Alle bislang von jeder seriöser Quelle ausgewiesenen Zahlen belegen, dass ein ü80 Mio. Volk ohne vireneindämmende Maßnahmen im Handumdrehen 5% Erkrankte, also 4 Mio. Patienten aufweisen würde… (Infizierte freilich nochmals deutlich höher, dh. an die 95% dürften eine Infektion mit COVID-19 noch nicht mal bzw. nicht besonders wahrnehmen…).

    Und eben diese Anzahl an – zu erwartenden – Patienten – die ohne Verhaltensbeschränkung behandelt werden müssten – könnte nie und nimmer von diesem Gesundheitssystem versorgt werden, welches noch dazu selbst keine ausreichenden Schutzmittel besitzt, um die eigene Infektionsgefahr zu minimieren…

    Es ist auch für mich nicht nachvollziehbar, weshalb diese Umstände nicht völlig sachlich und neutral betrachtet werden können und das Virus und seine Folgen stattdessen unter hochemotionalen Betrachtungen interpretiert wird.

  59. Ben Shalom 07. April 2020 at 11:29
    … gegen den strom schwimmen …
    Ist doch allen bekannt:
    Nur wer gegen den strom schwimmt, kommt zur quelle (der wahrheit)
    oder
    Nur tote fischen schwimmen mit dem strom.

    Und noch was, was mit dem thema nur im weitesten sinne zu tun hat:
    Hat sich schon mal jemand einen hosenanzug mit querstreifen vorgestellt?

  60. Ähnliches kam heute auch in Sat1, kein Wunder, die hängen ja auch irgendwie mit Welt-Bild zusammen.
    Hier die Zahlen, woran die meisten Leute sterben in der Reihenfolge des Auftretens von Januar bis März
    ..74.702 Corona
    .113.034 Grippe
    .249.095 Selbstmord
    .259.720 Malaria
    .445.243 Aids
    .662.247 allool
    1.323.658 Rauchen
    2.382.324 Hunger
    Dann kam noch was absurdes, eine Schnapsbrennerei stellt Allool für Altenheime zur Desinfektion her und hat 5000 Flaschen verschenkt. Die kriegten vom Finanzamt jetzt ne Rechnung über alloolSteuer pro Flasche, wahrscheinlich eher kleines Fläschchen 1€, gesamt also 5000€. Begründung, nur Apotheken dürften das Zeug ohne Steuer … Wobei ich mich schon frage, was spricht jetzt gegen gewöhnlichen Spiritus als Desinfektionsmittel, Wenn bei mir sowas anfiel hab ich den jedenfalls problemlos verwendet. Stinkt halt durch die Vergällung etwas. Ganz nebenbei funzt Allool eh nicht gegen Viren, da brauchts schon Chlor, eventuell geht auch H2O2. Grade läuft auf Fönix wieder massive Asylbetrügerpropaganda mit Tränendrüsendruck.

    Maria-Bernhardine 7. April 2020 at 09:20; Vor allem, damit Ärzte ihre PSA einkaufen können. Malerbedarf bietet alles was man braucht.

    Fairmann 7. April 2020 at 10:39; Ich empfehle, die Zahlen die ich eingangs genannt habe nochmal in Ruhe und ohne Schaum vorm Mund durchzulesen und zu verstehen. Es besteht eine mehr als 3mal so hohe Wahrscheinlichkeit an Suizid zu sterben, als an Corona.

    aenderung 7. April 2020 at 11:52; Hast du da nen Beweis dafür, dass Prinz an ner bipolaren Störung leidet?
    Autoren sind immer mehrere, Einzahl ist ohne en zuletzt.

    Heidelbergerin 7. April 2020 at 12:52; Ich war neulich beim Freimaurer einkaufen, da waren auch ein paar drunter, auf die hat das abgefärbt, die stänkerten ihren Hintermann an, weil er nicht weit genug weg war.

  61. Kirpal 7. April 2020 at 13:30; Das verwechselst du, das was du da beschreibst ist Dialyse, Beatmungsgerät ist sowas wie ne Tauchermaske, also quasi wie die Papiermasken über Mund und möglicherweise Nase, bloss halt nicht aus Papier sondern Gummi, Plastik, da dran ist ein Schlauch, der mit leichtem Überdruck Luft stossweise zuführt. In der restlichen Zeit kann ausgeatmet werden. Also das, was du im OP auch aufkriegst. Nur in ganz schlimmen Fällen gibts den berühmten Schlauch direkt in die Luftröhre.

  62. Kulturhistoriker 7. April 2020 at 13:59; Das war doch bloss bei den Nazis, mir reichte schon orange, gern auch im Mao-Design, wie es eh rund um die Uhr die Umwelt beleidigt. Wie die deutschen Knastis angezogen sind, ist mir unbekannt, was eigentlich traurig ist, weil dann weiss man ja nicht mal, wenn einem ein ausgerückter begegnet, dass das einer ist.

  63. @uli12us 7. April 2020 at 14:31

    Da kannst Du Recht haben, kenne mich da viel zu wenig aus.
    Nur frage ich mich halt : Wenn doch die Alveole bei einer Coronainfektion den Geist aufgibt… ähnlich wie bei COPD… wie soll dann der Sauerstoffaustausch in den Kapillaren funktionieren, stattfinden?!
    Wenn O2 über eine „Atmenmaske“ in die Lungen gepumpt wird… muss das doch in den „Lungenbläschen“, den Alveolen ins Blut „überführt“ werden… und genau diese Funktion ist bei Coronabefall doch gestört, oder?

  64. „„Friedrich Merz lobt die Regierung.

    Als Bürger dieses Landes kann man trotz Krise beruhigt schlafen“
    Ja liebe Kartoffeln schlaft ruhig weiter.Wenn Ihr aufwachen werdet ist alles weg.

  65. uli12us 7. April 2020 at 14:22

    Vermutlich kann man sich so richtig schön überlegen fühlen, wenn man einen anderen Erwachsenen maßregelt, er halte den Mindestabstand nicht ein… schließlich gehört man ja zu den Schlauen, Guten, den Verstehern. Und hat sonst nicht viel Gelegenheit dazu.

    Ich warte ja drauf, daß daraufhin mal jemand seinen Zollstock auspackt und fragt: „Sind Sie sicher?“ Am besten gleich noch die entsprechende Landesverordnung zeigen lassen (BW übrigens: 1,50m).

    Und für die richtigen Schneeflöckchen gibt’s den Welt-Bezahlartikel „Joggen trotz Corona – Was, wenn jemand zu dicht an mir vorbeiläuft?“ – ich persönlich würde wohl freundlich vorschlagen: „Heul doch“. Echt jetzt, fürs Joggen trotz Corona braucht man einen (Lebenshilfe-)Artikel? Bliebe man derart angstbelastet nicht doch besser zuhause? Möglicherweise lauern beim Joggen auch ganz andere Gefahren?

    Schade, daß ich den Artikel nicht lesen kann, die politisch korrekte Reaktion hätte ich jetzt schon gern gewußt, könnte auch im Supermarkt nützlich werden – vielleicht wird auch zu Hinzuziehung von Polizei/Staatsmacht oder Notwehr geraten? Man weiß es nicht…

  66. Für mich die informativste Statistikseite ist
    worldometers.info/corona
    Da vor Allem die Spalte Coro-Tote pro Million Einwhner im Jahr 2020.
    Gibt man worldometers.info
    ein , gibt es eine health section
    coro ist wohl zu unwesentlich dort
    Grippetote 2020 130 499
    Aids HIV 451 148 also ca das 6 fache von coro…

  67. @Heidelbergerin
    Ich kann ihren Ausführungen kaum was hinzufügen.
    Vor allem im Bereich der Medienbeschaffung haben sie völlig recht. Es melden sich täglich mehr und mehr Ärzte auf Youtube die ein Problem mit der Kategorisierung der Verstorbenen haben.
    Im Ärzteblatt stand jüngst die Behandlungsmethode die in Italien und Spanien angewendet wird. Die Alten werden mit Cortison und einigen anderen knallharten Medikamenten zugedröhnt. Dadurch können die meistens etwas besser atmen, sind aber völlig immungeschwächt.
    Ich setzt an der ganzen Praxis mal ein großes Fragezeichen.
    Stichproben meinerseits auf dem divi Intensivregister aller größeren Städte zeigt auch heute wieder nichts außergewöhnliches. Um nicht zu sagen die Intensivstation sind teilweise leer.
    Leider macht nicht jedes Krankenhaus bei der Liste mit, die meisten aber schon.
    Da haben die zu „Helden“ gemachten Pflegekräfte im Moment nicht so viel zu tun.

  68. @Ben Shalom
    7. April 2020 at 13:07
    ——————–
    Gut geschrieben.
    Als ich die erste Bilder aus China sah, und ich habe dort lange gearbeitet und kenne eben noch viele Leute dort, war ich alarmiert und gehörte zu den ersten die ganze Thema festgenommen haben – noch zu einem Zeitpunkt als die meisten hier noch die Sache belächelt haben #händewaschen reicht doch.
    Als die Sache in Europa relativ schnell auftrat, und zwar sehr ungleichmäßig, und in China wieder Friede-Freude-Eierkuchen war, finge ich an Fragen zu stellen, vor allem freie Journalisten und Ärzte außerhalb der Tagesschau konnten hier gute, warnende Einblicke offerieren.

    Man muss leider festhalten, dass die Menschen hier rund zwei Monate medial „sturmreif“ geschossen wurden. Jetzt haben viele Angst, schauen gespannt die Tagesschau und ein ZDF spezial um die Panik noch größer zu machen. Leider auch einige hier :/

    Sie haben das schön gesagt, Corona ist echt, aber eben nur eine dem normalen Lebensrisiko entsprechende Infektion.

  69. Auf jeden Fall danke an Herrn Eugen Prinz, der hier auch mal die euromomo Zahlen darstellt.
    Da kann sich ja nun jeder selbst ein Bild machen. Auch die Kurven auf der entsprechenden Seite sind ganz wichtig.

  70. Eine kleine Anmerkung noch von mir zum Mindestabstand, dann habe ich für heute genug kommentiert 🙂

    Im Internet findet man Infos zur Reichweite von Tröpfchen beim Niesen, die reichen so von 2,00 bis 12,00 Metern (Massachusetts Institute of Technology 2014)… da kommt man dann mit den staatlich verordneten 1,50m nun auch nicht weit.

    Beim Husten scheint das ganze noch ungünstiger auszufallen: Forscher der University of Maryland School haben 142 Menschen mit nachgewiesener Influenza im Labor untersucht (2018). Die Viren auf Oberflächen, die beim Husten und Niesen in die Umgebung geschleudert werden, waren nach bisheriger Annahme der hauptsächliche Übertragungsweg. Das Aerosol aus der Atemluft enthielt aber bis zu 3x mehr Viren als die angeatmeten Oberflächen. Hinzu kommt, dass die Viren auch häufig in der Atemluft der Patienten enthalten waren, die gar keinen Husten hatten…

    also nur auf dem Mindestabstand zu beharren, ist wohl zu kurz gedacht… ein Wunder, daß man sich nicht noch viel schneller & stärker ansteckt. Aber das verrate ich den Abstandspanikern sicher nicht.

  71. Lass Corona kommen…

    Irgendwann müssen alle durch
    Das Virus ist so anstecken, dass es keinen verfehlen wird
    Viren sind „Leben“
    Es gibt Viren, die alle Menschen haben

    Und hier noch was zu Lügen-Merkel:

    „Corona20 – Merkel: Es sei nicht an der Zeit „Entwarnung zu geben – das sagt uns auch kein Virologe“
    https://www.youtube.com/watch?v=TY26rZ5xRwA

Comments are closed.