Es interessiert doch den einen oder anderen, mit welchen abstrusen Verrenkungen Richter Manfred Götzl (l.) eine jeweils Abwesende wegen Mordes verurteilen und ihr noch die "besondere Schwere der Schuld" in die Schuhe schieben konnte.

Von KEWIL | Am 8. November 2011 wurde Beate Zschäpe (damals 36) in Jena verhaftet. Am 8. November 2012, ein Jahr später, erhob die Bundesanwaltschaft Anklage gegen sie als Gründungsmitglied des NSU und mehrfache Mörderin.

Am 6. Mai 2013 startete der Schauprozess gegen Zschäpe vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München im Beisein vieler Journalisten und Türken. Und das Gericht verurteilte sie am 11. Juli 2018 wegen Mordes, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und schwerer Brandstiftung zu lebenslanger Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest, obwohl sie nachweislich an keinem der Mord-Tatorte gewesen war.

Am Dienstag nun, dem 21. April 2020, legte das Gericht einen Tag vor Ablauf der Frist die schriftliche Urteilsbegründung im NSU-Prozess vor, beziehungsweise sagte, sie läge vor, sei 3025 Seiten dick und werde nicht veröffentlicht. Aber die Verteidigung von Beate Zschäpe, die nach wie vor in Revision gehen will, werde immerhin Kopien erhalten.

Die Verteidiger haben jetzt nur lächerliche vier Wochen Zeit für die Begründung ihrer Revisionsanträge, falls sie den 3025-Seiten-Wust des Gerichts demnächst kriegen. Natürlich werden sie auf die Mittäterschaft Zschäpes eingehen, die nie an einem der Tatorte war, aber alle Verbrechen gelenkt und geleitet haben soll.

Es bleibt zu hoffen, dass bald Kopien des Skandalurteils im Internet herumschwirren. Es interessiert doch den einen oder anderen, mit welchen abstrusen Verrenkungen Richter Manfred Götzl eine jeweils Abwesende wegen Mordes verurteilen und ihr noch die „besondere Schwere der Schuld“ in die Schuhe schieben konnte. Wir vermuten eher ein Staatstheater im Kampf gegen Räächts! Beate Zschäpe ist inzwischen 45 Jahre alt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Einen Tag vor Ablauf der Frist, na da schau her. Wieviele Fristen gibt es eigentlich in so einem Prozeß, und wie lange darf der dauern, wenn man sie alle bis auf den letzten Tag ausreizt? Es ist wohl immer noch legal, wenn sich einen Tag vor ihrem mehr oder weniger natürlichen Ableben das Ganze in Wohlgefallen auflöst. Oder einen danach, legal scheißegal. Diese Junta hat nichts, aber auch gar nichts aus dem letzten Jahrhundert gelernt.

  2. Der größte Verrat aller Zeiten durch gekaufte Richter in einen Schauprozess ohne Beweise. Die Richter sollte man einsperren.

  3. „… obwohl sie nachweislich an keinem der Mord-Tatorte gewesen war.“

    Na die beiden Uwes waren dort doch angeblich auch nicht oder?

  4. Beate Zschäpe wird für Morde lebenslänglich verurteilt, ohne an den Tatorten gewesen zu sein!
    Ist das nicht toll? 🙂

  5. in 20 Jahren, wenn sie 65 ist, wird sie aus der Haft kommen und kann dann gleich zum Sozialamt rennen.

    Das nennt sich dann Resozialisierung …

    Wer denkt, er lebt in einem Rechtsstaat, der glaubt auch an den Osterhasen – aber der bringt wenigstens auch wirklich Eier.

  6. Den letzten beissen die Hunde. Tote kann man nicht anklagen. Und nicht mal ein klein wenig psychisch labil? Wenn sie also ein politisches Motiv hatte, bekäme sie dann in einem anderen Land politisches Asyl? So wie bei uns die Tschetschenen und syrische Geheimdienstchefs, welche Hunderte von Toten auf ihrem Konto haben?

  7. Deutschland kann nur mit einem Kanzler der AfD zur kuffnuckenfreien Zone werden!

    Weitermachen!

  8. es geschehen auch Wunder: die Uwes haben die Flinte nachgeladen, nachdem sie sich schon gegenseitig abgeknallt hatten.
    Die etlichen passend verstorben wordenen Zeugen erinnern mich irgendwie an den Fall Dutroux (Kinderschlepperpädoring).

  9. Es werden noch viele Gegner des sozialistischen Merkelsystems zu Lebenslänglich verurteilt werden.
    So war das in der Ostzone und unter Adolf auch immer!

  10. Und auch in diesem Fall kann ich wieder nur feststellen, dass unsere Justiz IN WEITEN TEILEN regelrecht verkommen ist.

    Einst wurden wir von aller Welt für unsere hervorragende Justiz beneidet.
    Heute dagegen, müssen wir uns vor aller Welt schämen.

    Schämen dafür, dass Gerichtsurteile von reiner Willkür und ideologischer Verblendung bestimmt sind.
    Unsere Justizia wird regelrecht vergewaltigt.
    TAG FÜR TAG INZWISCHEN.

  11. keine Gerechtigkeit
    22. April 2020 at 20:33
    Der größte Verrat aller Zeiten durch gekaufte Richter in einen Schauprozess ohne Beweise. Die Richter sollte man einsperren.
    ++++

    Hinrichten wäre besser!

  12. Alles wirkt bis heute noch mehr als dubios.
    Alleine schon die Lebensumständen des in Rostock Erschossenen, der sich illegal in Deutschland aufhielt und trotz fehlender Arbeitserlaubnis einem Job als Aushilfe in einer abgelegenen Dönerbude nachging, die kaum Kundschaft hatte und er regelmäßig Fünfstellige Summen in bar einzahlte, schien die Ermittler überhaupt nicht zu interessieren. Diese Verwunderung wurde übrigens im SPIEGEL geäußert (damals noch unter Leitung von Stefan Aust)
    Abgesehen davon, dass dieser eine Fall eigentlich ein gefundenes Fressen für jeden Journalisten ist – Recherchen? Fehlanzeige.
    Dazu kommt, dass die Uwes und Beate nie in Rostock waren – oder besser: es nie nachgewiesen werden konnte.

  13. Alle Indizien zeigen glas klar, dass das bis in die nächste Galaxie stinkt. Die vielen toten Zeugen, der eigenartige Mord der beiden Uwe’s, Akten zufällig im Hochwasser verschwunden, usw. Und was ganz aus dem Focus geraten ist, warum wurde der türkische Geheimdienst von Anfang an mit einbezogen?

  14. Mich schauert es immer, wenn Personen wie Kewil auf PI News Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe zu Opfern machen. Die Beteiligung dieser 3 Kriminellen an diversen Morden ist nachgewiesen. Und das bei den ganzen kriminellen Handlungen nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund involviert waren, zeigen die vielen Banküberfälle, begangen im ganzen Bundesgebiet. Die Kassiererin oder der Bank-Azubi der Sparkasse Eisenach hätten auf dieses Trio sicher gut verzichten können. Wahrscheinlich haben sie heute noch Albträume von dem Überfall.

    Also liebes PI, bitte keine Geschichtsverdrehung. Kritisch nachfragen: ja absolut! Täterschutz: klares nein!

  15. Wegen Mord und versuchter Mord? Beweise dafür gibt es nicht. Man kann sehen, wie politisch das Urteil ist.

  16. Beate Zschäpes Schicksal erinnert mich an das der Ilse Koch, Frau des Kommandanten von Buchenwald, welcher 1943 von der SS zum Tode verurteilt und 1945 hingerichtet wurde, weil er 3 Häftlinge umbringen ließ und sich an ihrem Vermögen bereicherte.
    Ilse Koch war also nachweislich seit 1943 nicht im Lager Buchenwald, sondern lebte in Ludwigsburg.
    Trotzdem wurde sie beschuldigt, als „Hexe von Buchenwald“ die schlimmsten und makabersten Dinge getan zu haben (Lampenschirme aus Menschenhaut, Schrumpfköpfe, etc.). Alles, obwohl auch sie selbst nicht vor Ort war.
    Beate Zschäpes Schicksal sehe ich auch so. Sie wird benutzt, um aus den zwei Uwes eine Terrorzelle zu konstruieren. Wo sind wir nur wieder hingekommen?

  17. Kassandra_56 22. April 2020 at 20:46

    Die etlichen passend verstorben wordenen Zeugen erinnern mich irgendwie an den Fall Dutroux (Kinderschlepperpädoring).

    Seitdem werden Besitzer von BeweisdokumentenKinderpornos härter verfolgt als die Kinderschänder selbst.

  18. Matrixx12 22. April 2020 at 21:05

    Mich schauert es immer, wenn Personen wie Kewil auf PI News Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe zu Opfern machen. Die Beteiligung dieser 3 Kriminellen an diversen Morden ist nachgewiesen.

    Ist sie das? Und rechtfertigt das eine Verurteilung für etwas, das sie trotz allem aber nicht getan haben? Viel schlimmer als alles andere ist eine Justiz, der man nicht mehr vertrauen kann.

  19. In weiten Teilen unterscheidet sich die Justiz nur noch rein äußerlich vom Volksgerichtshof unter Freisler. D.h. man muß die Angeklagten rein formal noch wie Menschen behandeln, inhaltlich rechtsstaatlich mehr. Aber das war ja von Anfang an so mit der sog. Entnazifizierung. Das war hier niemals ein vollgültiger Rechtsstaat. Pfui Teufel!

  20. Die Frist bis zum letzten Tag aus zu reizen erregt normalerweise den Verdacht auf mutwillige Verfahrens-Verschleppung. 3025 Seiten ab zu liefern oder eben nicht einmal abliefern zementiert diesen Verdacht. Ein Metternich-Akt wie er lebt und leibt.

  21. Wenn man lange genug durch die Mühlen der Justiz gedreht wird, ist es für den Angeklagten fast egal, ob er unschuldig war/ist oder nicht. Das ganze Rechtssystem ist doch zu einem Schauspiel verkommen oder zu einem intellektuellen Schaukampf zwischen Anklage und Verteidigung oder zu einer politischen Instrumentalisierung. Mich stört schon die Tatsache, daß Juristen, die da über Schicksale entscheiden, meistens null Lebenserfahrung haben und von der Uni ab nur in einer elitären juristischen Scheinwelt leben. Mit „Rechtssprechung“ oder gar „Gerechtigkeit“ hat das wenig zu tun. Der ganze sogenannte „Rechtsstaat“ gehört neu aufgesetzt.

  22. Dieses Verbrecherregime hat mit seinem Mörder Andreas Temme von der hessischen Stasi den Kasseler Türken in dem Internetcafe selber umgebracht.

    Und: Sie haben im Zuge des Prozesses reihenweise Zeugen verselbstmordet, obschon das Urteil von ersten Tag feststand.

    Dieses Blutregime bricht und beugt das Recht nicht nur über ihren Freisler, den senilen Choleriker Manfred Götzl, der sich feige in die Rente verabschiedet hat. Möge ihm kein langes Leben beschieden sein im Interesse der Pensionskasse!

    All dies steht selbst dann fest, wenn die Uwes den einen oder anderen Mord tatsächlich begangen haben sollten, obwohl keine DNA-Spuren vorhanden waren und im Kasseler Fall der Mörder Andreas Temme genauso offenkundig ist wie daß Johannes Kahrs sein Staatsexamen hat fälschen lassen. Nur in einem Verbrecherstaat werden Verbrecher wie Kahrs von der Strafverfolgung ausgenommen, aber Unschuldige wie Frau Zschäpe verfolgt und verurteilt. Die Gewaltenteilung ist eine Farce und solche Blutrichter wie Götzl sollte das Volk richten nach der Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit. Zu deren Wiederherstellung ist die Todesstrafe für die Täter der Jetztzeit unabdingbar.

    Ein anderer Aspekt eben dieses BRD-Verbrecherstaates: Heute haben sie ab nächstem Montag eine Maskenpflicht in Supermärkten erlassen, aber dieses Drecksregime ist nicht einmal willens geschweige denn in der Lage, dem Bürger Masken bereitzustellen. Einziger Zweck dieser Maßnahme ist offenkundig, mit den Strafen Merkels Flüchtlingskollekte zu füllen. Deshalb: Zahlt nicht die Strafen, legt gegen jeden Verwaltungsakt Widerspruch ein und zahlt auch keine GEZ mehr (nächster Termin: 15.5.2020, rechtzeitig Einzugsermächtigung bei der Bank widerrufen bzw. Dauerauftrag kündigen). Werft wo es geht Sand in das Getriebe dieses Verbrecherstaates. Ein Staat, der seine Bürger ausraubt, muß dem Untergang zugeführt werden wie die DDR. Hinweg mit diesem Verbrecherregime!

  23. @ Matrixx12 22. April 2020 at 21:05
    Glauben Sie, was Sie wollen, aber wenn Untersuchungsakten für 120 Jahre gesperrt werden, klingt das nicht nach eindeutigem Nachweis der Täterschaft.
    Vor Gericht gab es keinerlei Beweise, nur Indizien.
    Entlastende Zeugen begingen kurz vor der Aussage „Selbstmord“.
    Die Ermittlungsergebnisse, die der türkische Geheimdienst 2007 der Kommission „Bosporus“ vorlegte, sprachen eine andere Sprache, nämlich, daß es sich bei den Morden um interne Morde bei der Neuaufteilung des europäischen Drogenmarktes nach dem Verbot der PKK handelte.
    Die Morde waren eindeutig Profimorde, davon waren die beiden halbgewalkten Idioten weit entfernt.
    Sie bestritten ihren Lebensunterhalt mit Banküberfällen, über Jahre ohne jegliche Spuren verschiedene Menschen zu ermorden, entspricht keinesfalls dem Profil dieser beiden.
    Wer an diese abgefuckte Scheiße glaubt, glaubt auch, daß durch Corona mehr Menschen sterben, als sonst, weil es so in den Medien berichtet wird.

  24. Matrixx12 22. April 2020 at 21:05
    Mich schauert es immer, wenn Personen wie Kewil auf PI News Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe zu Opfern machen. Die Beteiligung dieser 3 Kriminellen an diversen Morden ist nachgewiesen. Und das bei den ganzen kriminellen Handlungen nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund involviert waren, zeigen die vielen Banküberfälle, begangen im ganzen Bundesgebiet. Die Kassiererin oder der Bank-Azubi der Sparkasse Eisenach hätten auf dieses Trio sicher gut verzichten können. Wahrscheinlich haben sie heute noch Albträume von dem Überfall.

    Also liebes PI, bitte keine Geschichtsverdrehung. Kritisch nachfragen: ja absolut! Täterschutz: klares nein!
    ———————————————-
    Wenn sie die Banküberfälle begangen haben, müssen sie dafür bestraft werden, das ist hier aber überhaupt nicht der Punkt. Sondern daß ihnen ohne jeden Beweis ein Dutzend Morde in die Schuhe geschoben werden noch dazu wo Beate Zschäpe nicht an einem der Tatorte war. Der Mörder des Kasseler Türken ist der Verfassungsschutz-Killer Andreas Temme.

  25. keine Gerechtigkeit 22. April 2020 at 20:33
    Der größte Verrat aller Zeiten durch gekaufte Richter in einen Schauprozess ohne Beweise. Die Richter sollte man einsperren.
    ———————————
    Nein. Jedenfalls nicht einsperren. Wir brauchen die Todesstrafe! Auch für den Merkelfreisler Götzl. Und andere.

  26. Zähne Ausbeißen
    22. April 2020 at 21:34
    Matrixx12 22. April 2020 at 21:05
    Mich schauert es immer, wenn Personen wie Kewil auf PI News Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe zu Opfern machen. Die Beteiligung dieser 3 Kriminellen an diversen Morden ist nachgewiesen.
    ++++

    So?
    Wie sehen denn die Beweise aus?
    Genauso stichhaltig wie jene gegen Frau Zschäpe?

  27. Und in den für 120 Jahre gesperrten Akten finden sich die Absprachen des Verbrecherstaates und seiner gelenkten Justiz. Diese Akten müssen koste es was es wolle geleakt werden! Da die Türken schon vor Prozeßbeginn „entschädigt“ wurden, war das Ganze vom ersten Tag vom Regime selbst eingefädelt und die Offenlegung der Akten würde diesen Lumpenstaat BRD zweifelsfrei als Verbrecherstaat demaskieren.

    Die Akten her!

  28. Grundgütiger – ein jahrelanger Schauprozeß eines Sondergerichts,
    dargeboten von einem Justiz-Clown,
    der sich – Höhepunkt des Verfahrens und echt witzig! –
    immer wieder von einem Whistleblower aus dem Ausland,
    der über alle Akten verfügt,
    als Lügner am Nasenring durch die Manege führen lassen musste.
    Auch witzig: der Anwalt, der hunderte von Tagen lang eine
    nur illusionäre Nebenklägerin vertrat – köstlich!

    Alleine schon die Nummer für einen solchen Schauprozeß angenommen zu haben
    bezeugt, dass der vorsitzende Richter eben KEIN solcher ist!

    Ansonsten – wir wissen es doch schon und mittlerweile haben es alle mitbekommen:
    einige Apparatschiks der BRD haben sich einer vom türkischen Geheimdienst unterstützen,
    kriminellen Bande entledigen wollen.
    Dafür hat man Trottel eingespannt, die man wegen Sprengstoffdelikten in der Hand hatte.
    Die bekamen Zweitidentitäten und durften Auftragsmorde für irgendwelche Verfassungs-Fuzzis
    durchführen – wurde auch erledigt.
    Irgendwann nutzten dann die Auftragskiller ihre Möglichkeiten für Bankraubdelikte
    – da wurden den Verfassungs-Fuzzis die Killer zu unberechenbar
    und nun wurden die Killer erledigt.
    Die kleine Zschäpe bleibt sicherheitshalber für Ewigkeiten eingesperrt,
    damit sich nicht eines Tages ein Detail ans andere fügt, wenn sie redet.
    Na bitte – geht doch und hat keine 3´000 Seiten benötigt!

  29. Gefällt mir, dass Sie gelegentlich -wie eben jetzt- defacto »Unberührbaren« auch eine Stimme verleihen. Zum Urteil: 3025 (!) nicht-öffentlich einsehbare (!) Seiten … man fragt sich – warum? Klar ist, selbst wenn es geheim ist, dass die Richter darin behaupten dürften, sie wüssten alles, was man wissen muss, um die Verurteilung zu rechtfertigen …
    bräuchten mE. aber -also wenn das Urteil nämlich öffentlich einsehbar wäre – selbstredend in einer für Menschen lesbaren Form- wohl nicht sonderlich lange warten um nachgewiesen zu bekommen, dass Sie vieles, was Sie eigentlich wissen müssten, nicht wissen … womit die zuvor gestellte Frage nach dem »Warum« -zumindest für mich- nun geklärt ist.

  30. Derweilen muss sie wohl noch froh sein, mit ihrem Leben davon zukommen und nicht als „Selbstmörderin“ enden!
    Die Deutschen haben einen langen Großmuth!

  31. Die Katzenmutter hat sich mit der Sprengung schuldig gemacht. Sie hat andere Leute, Deutsche in Gefahr gebracht in Zwickau. Ansonsten ist alles herbeigelogen.
    3025 unveröffentlichte Seiten stinken zum Himmel. Böhni und Mundi waren Bankräuber. Dafür gehörten sie bestraft.

  32. Für mich ist dieser Prozess nichts anderes als eine gigantische Lüge. Einige wenige Auserwählte des polit-medialen Establishment haben diese Lüge inszeniert, um den Pöbel in seinem „Kampf gegen Rechts“ bei Laune zu halten. Alles in der Merkel-Diktatur dient nämlich nur diesem einen Ziel: Die Aufrechterhaltung der Freßplatzordnung an den vom Steuerzahler gefüllten Futtertrog!

  33. „Es bleibt zu hoffen, dass bald Kopien des Skandalurteils im Internet herumschwirren.“

    Mal sehen, wieviel Jahre Knast die bekommen, die das ins Netz stellen.

    Ich vermute, daß das Urteil alternativlos war.

  34. Meine Hoffnung besteht darin, dass sich die allgemeine Verblödung der Gesellschaft inzwischen auch in den Diensten und im Deep State eingefunden hat. Das begünstigt die Möglichkeiten eines Zutagetretens der Wahrheit.

  35. Die Richter in München nehmen es halt nicht so genau, nach dem Motto : „Hauptsache wir haben einen, dem wir das anhängen können“ wurde auch dieser junge Mann mit einer Haarsträubenden Urteilsbegründung weggesperrt : m Parkhausmordfall wurde Charlotte Böhringer am 15. Mai 2006[1][2] im Alter von 59 Jahren[3][4] in ihrer Penthousewohnung erschlagen. In dieser Wohnung, die über ihrer eigenen Parkgarage in der Münchner Baaderstraße gelegen ist, wurde sie am 16. Mai 2006 tot aufgefunden. Am 12. August 2008 wurde ihr Neffe, Benedikt T., in einem Indizienprozess vom Landgericht München I der Tat schuldig gesprochen und zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes verurteilt.

  36. Sorry Leute, aber ….
    Ich glaube eher an die
    Unschuld einer Hure
    Als an die Gerechtigkeit
    der Deutschen Justiz

  37. Was die wenigsten Sozialisten überhaupt wissen:

    Erfindungen wie das Auto, das Flugzeug, die Weltraumrakete, den Ottomotor, den Dieselmotor, den Elektromotor, die Kernspaltung, die Röntgenstrahlung, den Computer usw. haben wir ausschließlich deutschen Negern zu verdanken.

    Weitermachen!

  38. OT aber wichtig: Die TV-DDR2-Hexe meldet grade daß die sz in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt. Großartig!!!! Diese Schmierfinken bekommen niemals einen Job mehr! Es gibt also noch Hoffnung.

  39. Was auch kaum jemand weiß:

    Neger, Zigeuner, Araber und Paschtunen sind verantwortlich für den Wohlstand auf der Erde!

  40. Herbert Kickl zieht Bilanz – Kanzler Kurz hat Menschen bewusst in Angst und Schrecken versetzt
    https://www.youtube.com/watch?v=3gH4zH4Cp9Q

    So eine Rede würde ich gerne von der AFD hören !
    Schaut mal rein – Kurz mit Mundschutz im Parlament, Schutzglas vor dem Rednerpult und alles in allem nur clownesk zu nennen. Kurz schaut bei der Rede von Kickl m.E. sehr nervös aus …

  41. Man muss Angst bekommen, als unschuldiger Mensch, vor solch einer
    Justiz. Wenn man „unbequem“ dem Staat gegenüber geworden ist, sei
    es politische Meinung oder ziviler Ungehorsam, dann kann man einem
    einiges anhängen.
    Also jetzt ganz laut: Merkel muß weg! Merkel muß weg!!!
    AfD – AfD – AfD

  42. Ich habe in meinem bisherigen Berufsleben ein paar 100 Gewerbemietverträge in der Hand gehabt.Da der Wust meist ermüdete habe ich eine Faustregel:alles über 20 Seiten gleich in die Mülltonne-Fallen in viel Papier versteckt,ich soll verarscht werden! 2/3 mehr Seiten als im gewöhnlichen Normalfall immer Beschiss-sogar an Hand des Papierüberschuss berechenbar.
    Also,wieviel Seiten hätte gewöhnlich ein Urteil,separate Anlagen mal nicht mitgerechnet-die Papieranzahl mal 3;am verbleibenden Rest ist sicher der % Satz Verarschung einfachst berechenbar.Erfahrungswerte und gesunder Menschenverstand-Verkomplizierung erfüllt stets nur einen Zweck:Tricksen und Täuschen…
    Was die arme B.Z. betrifft,ich frage mich was die für scheiss RA Ganeffs gehabt haben muss…“ich war verliebt,wir waren verlobt,wir wollten heiraten“…und rechtlich wäre sie selbst in diesem System aus dem
    Schneider gewesen.Einerseits,andererseits vermute ich immer noch das B.Z. in diesem hanebüchenen Schauspiel irgend einen Deal im Vorfeld abgeschlossen hat.Wer weis wie gut Cash bestückt sie optisch leicht verändert in 5,6 Jahren in einer anderen „Klimazone“ lebt.Heer,Stahl,Sturm…die Zufälligkeit der „Pflichtabsprache““Verteidiger“ ist doch schon Volksverarsche…Ich hoffe wirklich das B.Z. summiert am Ende einen guten Deal gemacht hat…2011 schon nicht mehr taufrisch-sollte schon mehr bei rumgekommen sein als das was sie im Normalfall Restleben erwartet hätte…

  43. Parlamentarischer Untersuchungsausschuss zum Fall NSU. Da gab es einige. Habe leider den Link nicht mehr. Wichtigste Aussage von geladenen Experten war: „Es ist ungewöhnlich, kann aber passieren.“

    Das kann bei einem Kriminalfall 1 mal oder 2 mal passieren, aber hunderte male?

    Bei alleine 10 vorgeworfenen Morden, keine DNA, kein Fingerabdruck, keine Zeugen usw.

    Wie gesagt: „Es ist ungewöhnlich, kann aber passieren.“

  44. Zschäpe-Urteil liegt endlich vor: 3025 Seiten dick und geheim.
    ——————–
    Wer hätte das gedacht?
    Was hat die Obrigkeit uns zu verbergen, was dürfen wir nicht wissen?
    Hallo, Verfassungsschutz, schau doch mal da genau hin!

  45. Frage: Warum schwieg Beate Zschäpe und warum schweigt sie immer noch?
    Naheliegende Antwort: Weil sie das gleiche Schicksal erleiden wird wie Mundlos und Böhnhardt, sobald sie redet – und zwar im Auftrag des damaligen hessischen Innenministers und heutigen Ministerpräsidenten Bouffier. An dessen (!) Händen klebt soviel Blut, daß die NSU-Akten für weit mehr als 100 Jahre unter Verschluß gehalten werden müssen.
    Das Gefängnis ist für Zschäpe wohl der sicherste Aufenthaltsort. Denn wenn sie in Freiheit wäre, hätte sie sicher schon einen tödlichen „Unfall“ erlitten; und rein zufällig wäre jemand vom hessischen Verfassungsschutz ganz in der Nähe gewesen, der aber davon gar nichts mitbekommen hätte.
    Im 22. Jahrhundert werden die Geschichtsbücher – nicht nur in dieser Sache – völlig neu geschrieben werden müssen.

  46. Solange eine der NSU-Akten 120 Jahre unter Verschluss bleibt kann ich diesen „Rechtsstaat“ nicht ernst nehmen. Wer hat da was zu verbergen? Solange dieser „Rechtsstaat“ Leute schützt die ganz offensichtlich Dreck am Stecken haben, besitzt er für mich nicht die Legitimation irgendwelche Urteile zu sprechen.

  47. Hallo –
    ich verfolgte den Prozess gegen Beate Zschäpe nicht im Detail. Eines dürfte aber unstreitig sein, dass nämlich die beiden Männer des Trios sicherlich Verbrecher waren, denen zu Recht Morde angelastet werden. Mir ist aus allen Berichten, die ich las, aber nie klar geworden, wieso Beate Zschäpe an den Morden Mittäterin gewesen sein soll.
    Es bleibt insofern spannend, welche unumstößlichen Beweise denn die rd. 3.000 Seiten Papier enthalten werden, um ihre angebliche Mittäterschaft an den Morden hieb- und stichfest zu belegen.
    Solange es keine Beweise gibt, besteht bei mir der Verdacht, dass im Prozess gegen Frau Zschäpe krass rechtswidrig aus politischen Motiven geurteilt worden ist.

  48. Bereits der Umstand von fast zehn Jahren Untersuchungshaft für eine Frau, die an keinem der dem mit der Bezeichnung „NSU“ versehenen „Trio“ unterstellten Tatorte jemals gewesen ist, ist ein Skandal an sich, der jedem rechtsstaatlichen System zum Hohn gereicht. Auch die gesamten durchweg nebulösen Umstände, die uns hier präsentiert worden sind, auch unter Verwertung linksextremer Quellen, werfen gleich tonnenweise Fragen auf, geben aber bis heute keinerlei tatsächliche Antworten.

    Ich glaube nicht, daß man der Frau irgend etwas hat nachweisen können, und so muß man die Lüge halt mit über dreitausend Seiten Text übertünchen. Das Ganze ist im Grunde ein grauenvolles Schauspiel, mit dem die Mär von rechtsextremen Horden, die gleich zu Hunderten das Land durchstreifen, um Menschen zu ermorden und unser Land zu zerstören, zementiert werden soll. Angefangen hat diese Serie an Verschwörungstheorien mit den Dingen, die in Solingen und anderswo geschehen und ebenso deutschen Tätern unterstellt worden sind, was man durch wahrscheinlich erpreßte Geständnisse zu „beweisen“ versucht hat.

    Es geht ums Recht und nicht darum, eine menschenverachtende Ideologie, mit der der deutsche Name in den Dreck gezogen worden ist, reinzuwaschen.

    Sollte jemals dieses Land zu einer funktionierenden rechtsstaatlichen Demokratie zurückkehren, muß es zu den ersten Dingen gehören, daß das alles lückenlos aufgeklärt und die dafür Verantwortlichen, die diesen Mythos zu Zwecken der Volksverhetzung erschaffen haben und damit hausieren gehen, nach geltendem Recht als solche auch zur vollen Verantwortung gezogen werden.

  49. Was ist nur aus PI News geworden…
    „Schauprozess“ !! KEWIL läuft nicht rund.
    Wo kann ich meinen Account löschen !?

  50. Über den sog. NSU gibt es eine gute Dokumentation.
    Ich meine es ist diese https://m.youtube.com/watch?v=kPW2p3k38XQ
    Es wurde das Auffinden der beiden Toten in einem Wohnmobil in einer Wohnsiedlung gezeigt und Aussagen von Augenzeugen.
    Das z.B. am Tatort Beamte geraucht und keine Handschuhe getragen hätten.
    Das Wohnmobil mit den darinliegenden Leichen wäre auf einen Abschleppwagen gezogen worden und wurde abtransportiert.

    Der Richter wurde anscheinend ganz bewusst eingesetzt: https://www.heise.de/tp/features/Muenchner-Urteile-gegen-Zivilcourage-3382688.html

  51. @ eule54 22. April 2020 at 20:36
    Beate Zschäpe wird für Morde lebenslänglich verurteilt, ohne an den Tatorten gewesen zu sein!
    Ist das nicht toll? ?

    Beweise ? wer braucht denn in einem Schauprozess in einem solchen Regime Beweise ?
    Der Michel Deutsch muss doch froh und dankbar sei, dass er nicht mit einem Freisler 2.0 konfrontiert ist.
    Alles nur eine Frage der Zet. Kommt ganz sicher wieder.
    Wenn in dieser Justizia die jetzt noch rudimentär vorhandene Scheu verflogen ist, wird das schon wieder.

  52. Allein das nach dem Tod durchgeladene Gewehr und die unversehrten „Paulchen Panther“ CD`s nach dem Brand genügten doch, das Ganze als äußerst suspekt erscheinen zu lassen.
    Merkel hat DDR 2.0 installiert und ihr TV spielt mit und dagegen kommt kein alternativer Sender an.

  53. Das Selbe wie das Shisha-Massacker in Hannau.
    Massenhaft Zeugen die ganz andere Täterbeschreibungen abgaben als von der Justiz uns präsentiert wurde.
    Was ist denn eigentlich nit dem Vater des Täters? Hört und sieht man nichts nehr.
    Kein Journalist interssiert sich dafür.

  54. Wieso darf die Öffentlichkeit die Begründung des Richters nicht wissen? Ich dachte es hieße „im Namen des Volkes“! Ein politischer Prozess, bei dem ein Exempel statuiert werden soll (wie damals bei der RAF) unabhängig vom Grad der Schuld? Soll die Frau für ihre Gesinnung bestraft werden? Nach welchem Paragrafen?

  55. Und die einzige konservative Opposition wird vom Staats-TV und den MSM ignoriert und/oder diffamiert.
    DE ist keine funktionierende Demokratie mehr, sondern eine Merkel-Konstruktion nach altem DDR-Muster.

  56. ***
    Der Mörder des Kasseler Türken ist der Verfassungsschutz-Killer Andreas Temme.
    ***

    Wenn Temme der Mörder des Internetcafe Betreibers wäre, müsste er auch in die anderen Czeska Morde verwickelt sein…
    Halit Yozgat wurde, soweit ich mich erinnere, mit der Czeska getötet…
    Temme müsste dann zu dem Zeitpunkt im Besitz der Czeska gewesen sein.

  57. Das_Sanfte_Lamm 22. April 2020 at 20:57
    Alles wirkt bis heute noch mehr als dubios.
    Alleine schon die Lebensumständen des in Rostock Erschossenen, der sich illegal in Deutschland aufhielt und trotz fehlender Arbeitserlaubnis einem Job als Aushilfe in einer abgelegenen Dönerbude nachging, die kaum Kundschaft hatte und er regelmäßig Fünfstellige Summen in bar einzahlte, schien die Ermittler überhaupt nicht zu interessieren.
    ——-
    Eine Aktion der Säuberung der politischen Landschaft der Türkei von kurdischen Oppositionellen, die von Deutschland aus operierten. Die Türkei sollte im Einverständnis mit Gerhard Schröder reif gemacht werden zum EU-Beitritt. Als der Büyük Lider fest im Sattel saß, hörten die Morde auf, wurden die Uwes abgeräumt. Ob sie überhaupt damit zu tun hatten, ist fraglich. Sie waren Bankräuber.

  58. Keine Ahnung, was diese Frau getan hat oder nicht.
    Völlig eindeutlich ist für mich einzig, dass es einen politischen Willen zu einem besonders harten Urteil gibt.

    Wer tatsächlich gemordet hat, soll auch hart bestraft werden. Das muß jedoch für Migranten oder muslimische Terroristen in gleichem Maße gelten, wie für Mörder an Migranten, falls sie denn wirklich gemordet haben.

    Diese ganze „NSU“-Chose ist schon sehr dubios. Wenig Infos, viel und lautes „qualitätsjournalistisches“ Geraune.
    Da die Sache von öffentlichem Interesse ist, sogar schon Straßen nach Opfern benannt wurden, wäre es unbedingt notwendig, Klarheit in die Sache zu bringen, indem diese „3025-Seiten“ zumindest Juristen auf unbestimmte Zeit zur Einsicht zur Verfügung gestellt werden.

    Die Praxis, ungeliebte Nachfragen oder Prüfungen mit Papiermassen zu erschlagen und somit im Ergebnis zu verhindern, kennt man bereits gut aus den Parlamenten.
    Sowas ist nicht witzig, es untergräbt das Vertrauen in diesen Rechtsstaat grundsätzlich.

    Wird hier keine Transparenz hergestellt, wird immer der Verdacht bleiben, dass das Urteil von politischen Interessen gesteuert war.
    Dieser Verdacht liegt für mich hier sehr nahe.

  59. Keine Wahrheit, keine Klarheit
    BAMF und BMI verheimlichen, wie viele Afghanen mit deutschen Visa aus der Türkei einreisen

    Afghanen können in der Türkei mittlerweile einfach ein Visum für die EU erhalten. Wieviele dieser dann legal Eingereisten dann in Deutschland einen Asylantrag stellten, kann oder will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nicht sagen. Es läge keine Statistik vor.

    Ein tiefer Graben tut sich auf zwischen Aufgabe und Ausführung: Das Bundsministerium des Innern (BMI) und das diesem unterstellte Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wissen es entweder wirklich nicht oder wollen nicht sagen, wie viele Afghanen über die Türkei ganz einfach mit einem Schengen-Visum nach Deutschland eingereist sind, um hier anschließend dem Sinn eines solchen Visums widersprechend Asyl zu beantragen.

    Die türkischen Behörden stellen Afghanen in der Türkei Papiere aus, und mit diesen wiederum stellen die deutschen Auslandsvertretungen in Ankara, Istanbul und Izmir dann Schengen-Visa für Urlaubs- und Geschäftsreisen beispielsweise aus. Wer genau mit welchem Hintergrund diese über 200.000 Visa alleine in 2019 an diesen drei Stellen beantragt hat, wird angeblich nicht erfasst, bleibt also im Dunkel. Warum?

    Auswärtiges Amt, Bundesinnenministerium und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sind nicht willens oder in der Lage entsprechende Auskünfte zu erteilen.

    Anfrage von TE beim BMI und beim BAMF: „Können Sie mir bitte mitteilen, wie viele Asylbewerber Antrag gestellt haben im vergangenen Jahr und in den ersten Monaten 2020, die mit einem Schengen Visa eingereist sind? Im speziellen bitte die genauen Zahlen der Asylanträge von Afghanen, die über die Türkei mit Visa nach Deutschland eingereist sind.“

    Antwort eines Sprechers des BAMF: „Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass mir keine Statistik im Sinne Ihrer Fragestellung vorliegt.“

    Das war am 18. April. Doch bis jetzt – Stand 22. April – gibt es keine Antwort eines Sprechers des Bundesamtes, keine Antwort des BMI.

    Zum Kontext: Mit dem sogenannten Türkei-Deal von 2016 wurde eine nichtvertragliche Vereinbarung mit dem türkischen Präsidenten getroffen über die Rücknahme von illegal aus der Türkei in die EU eingewanderter Migranten. Danach wählt die Türkei im Gegenzug für jeden Zurückgesandten einen Migranten aus, der dann legal in die EU (meistens nach Deutschland) einreisen darf. Mit Wirkung vom 1. Februar 2020 gelten nun vereinfachte Antragsverfahren für Schengen-Visa. Die hinter dem Vorschlag stehenden Kommissare hatten Erleichterungen auch damit begründet, Länder zu belohnen, die an der Rückübernahme illegaler Migranten mitarbeiteten.

    Währenddessen hatte bekanntlich Präsident Erdogan zu Anfang des Jahres den Druck auf die EU einfach weiter erhöht, indem er illegale Migranten in Bussen an die EU-Grenze am Evros fahren und diese dazu bewegen ließ, diese gewaltsam zu überschreiten, um Asylanträge zu stellen. Einfacher geht es, indem die Türkei Afghanen einfach Aufenthaltsberechtigungspapiere ausstellt, mit denen diese dann in den deutschen Vertretungen in Ankara, Izmir und Istanbul ganz legal Schengen-Visa beantragen können. Jedenfalls als es noch keine Corona-Einschränkungen gab. Wie jetzt, ist nicht bekannt.

    Fragt man nach, wie viele Afghanen denn kommen auf diesem Wege, erfährt man also, dass darüber keine Statistik vorliege. Während deutsche Schulkinder in der Coronakrise per Videokonferenzen von der Lehrerin am heimischen Laptop unterrichtet werden, schaffen es deutsche Behörden nicht, eine digitale System-Abfrage zu stellen, die Antworten auf Journalistenfragen in Sekunden ermitteln könnte? Für die Nichtbeantwortung der Fragen werden sie ihre Gründe haben. Es muss davon ausgegangen werden: keine guten.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/bamf-und-bmi-verheimlichen-wie-viele-afghanen-mit-deutschen-visa-aus-der-tuerkei-einreisen/

    Leserkommentare dazu:

    Riffelblech

    Man muss sich / man kann über den türkischen Weg wundern ,uns mit afghanischer Kultur und Mentalität zu beglücken .Viel mehr „ber ,schlicht zum K….Zen finde ich Internetportale wie diesesWww.welcome—untief.org. Mit deutscher Adresse aus Hanau und genauer Beschreibung,wie der Weg übers Mittelmehr zu erfolgen hat ,wann es Zei t ist den Pass zu entsorgen usw. Welche Verbrecher leben unter uns?
    Wer so mit dem Bürger umgeht ,ihn belügt,betrügt und bestiehlt ist eines Strafprozesses würdig . Und warum geschieht das nicht ? Weil Interessengruppierungen der Linken und Grünen unser Land zerstören wollen. Aussage Fischer 2005 In seinem Buch Risiko Deutschland schreibt er : Deutschland muß von außen eingehegt und von von innen durch Zustrom heterogenisiert ,quasi verdünnt werden. „
    Leute die so denken sind Verbrecher !

    leonaphta

    Sehr geehrter Herr Wallasch, Sie haben ja neulich den Hinweis von Lesern publiziert, wonach – laut SPIEGEL Meldung vom 11.9.2015 – die afghanische Regierung 1 Million Pässe ausgestellt habe für Reisen nach Westen… Im Grunde eine apokalyptische Meldung. Eine seltene Dichte von Straftaten heute, z.B.
    Junge Frau von 3 Afghanen vergewaltigt: https://www.wiesbadener-kurier.de/amp/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/verdacht-der-vergewaltigung-drei-manner-verhaftet_21576642
    Und: Afghane sticht 2 Männer nieder: https://www.wiesbadener-kurier.de/amp/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/verdacht-der-vergewaltigung-drei-manner-verhaftet_21576642
    Afghane belästigt Frau im Zug mit Kondomen und Küssen: https://www.wiesbadener-kurier.de/amp/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/verdacht-der-vergewaltigung-drei-manner-verhaftet_21576642
    Das ist aber kein Politikversagen, wie die meldende Seite heißt, sondern dahinter steckt leider ein Gesellschaftszerstörungsplan, wie wir heute nach 5 leidvollen Jahren wissen.

  60. Johann 01:15:
    Die Asylanten besiedeln jetzt die Billig-Hotels in Hamburg. Ich weiß es genau!!! Die normalen Touries fallen ja alle weg. Qualle: Beobachtung an der Kieler Strasse.

  61. Tolkewitzer 22. April 2020 at 21:14
    ———————————————
    Soweit ich weiß, nannte man sie die „Bestie von Buchenwald“.

    Bin am Ettersberg aufgewachsen und hatte mich Anfang der 80‘er intensiv mit dem Thema beschäftigt. BG

  62. Zentralrat der Muslime fordert Staatshilfen für Moscheen
    Stand: 00:54 Uhr

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, fordert in der Corona-Krise Finanzhilfen des Staates für Moscheen. Viele von ihnen stünden vor der Pleite. Alle Entwicklungen im Liveticker.

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat Finanzhilfen des Staates für während der Corona-Krise in Not geratene Moscheen gefordert. „Viele Moscheen stehen vor dem Bankrott, weil sie von der Kollekte zum Freitagsgebet gelebt haben. Sie können bald ihre Mieten, die Kreditraten der Immobilien oder ihr Personal nicht mehr bezahlen“, sagte Mazyek dem Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (Mittwoch). Wegen des coronabedingten eingeschränkten Ramadans, der am Freitag beginnt, würde sich die Lage noch verschärfen.

    30 bis fast 50 Prozent dieser Einnahmen würden jährlich besonders in der Ramadan-Zeit generiert, fügte Mazyek hinzu: „Diese Spenden fallen fast komplett weg.“ Die Gemeinden hätten sich besonders verantwortungsvoll während der Krise gezeigt. „Deshalb muss auch staatlicherseits eine Kompensation in Form eines Ausgleichs der durch die Schließung verursachten Einnahmeverluste erfolgen“, sagte Mazyek.

    Mazyek begrüßte, dass einige Bundesländer bereits entsprechende Programme aufgelegt hätten. „Andere Länder sollten nachziehen. Geschieht das nicht, werden nicht wenige Moscheen nach der Coronakrise nicht mehr existieren“, so der Zentralrats-Vorsitzende.

    https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Zentralrat-der-Muslime-fordert-Staatshilfe-fuer-Moscheen.html

  63. Entweder gibt es die Tschäpe gar nicht (reines Theaterschauspieler) oder das Urteil kommt in Umlauf.

    Ich wette auf die erste Alternative …

  64. Wenn alles sauber beweisbar wäre, könnte man die Urteilsbegründung öffentlich machen. Dass man es nicht tut, näht alle Befürchtungen, dass einiges verheimlicht wird. Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz, welche Rolle ausländische Nachrichtendienste???

    Ich halte Zschäpe und ihre beiden Lover schlicht für zu dumm, so viele Jahre im Untergrund gelebt und die ganzen Morde, samt Vorbereitungen und Spurenbeseitigung durchgezogen zu haben. Sie waren so dumm, dass sie sich vor diesen Karren haben spannen lassen. Und schwupps gab es eine neue „Begründung“, warum der „Kampf gegen Rechts“ verstärkt werden muss…!?!

  65. Während tatsächliche Mord&Totschläger aus Urwald, Steppe und Todeswüste Bewährungsstrafen oder schlimmstenfalls Einweisungen ins Irrenhaus erhalten wird
    „Die NAZIEBRAUT“
    für Verbrechen die lt. türkischer Ermittler von einer türk/kurdischen Rauschgiftbande aus DYABAKIR verübt wurden zu lebenslänglich + besonderer Schwere der Schuld verurteilt!
    Kurz vor dem ominösen Doppelselbstmord im Wohnmobil teilten türkische Kriminaler mit das 6 namentlich bekannte Profikiller von einer türkisch-kurdischen Rauschgiftmafiabande nach GERMONEY ausgesandt wurden um hier mittels 9 mm „Diziplinarmaaßnahmen“ vorzunehmen.

  66. Sawsan Chebli @SawsanChebli 14 Std.
    #Ramadan
    steht vor der Tür. Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals so traurig und einsam war: kein iftar bei meiner Mutter, bei den Geschwistern, Freunden. Keine Iftar-Einladungen zu mir nach Hause. Keine Tarawih (gemeinsames Gebet). Mekka und die Al-Aqsa bleiben zu

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Christine Buchholz @ch_buchholz 9 Std.
    Durch die Schließung der Moscheen geraten Gemeinden unter finanziellen Druck. @dieLinke
    weist entschieden zurück, wenn Vertreter/innen von AfD oder CDU den Eindruck erwecken, Muslime in DE würden ihrer Verantwortung nicht gerecht werden.
    +https://bit.ly/2XVA1PS @Linksfraktion

    Beide haben noch nichts von o.g. Urteil mitbekommen.

  67. @ johann 23. April 2020 at 01:42

    Mazyek begrüßte, dass einige Bundesländer bereits entsprechende Programme aufgelegt hätten. „Andere Länder sollten nachziehen. Geschieht das nicht, werden nicht wenige Moscheen nach der Coronakrise nicht mehr existieren“, so der Zentralrats-Vorsitzende.

    DANN WÄRE ICH ABER GANZ ARG TRAURIG 😛

  68. Ich möchte nochmal auf den Fahndungsaufruf der des KÖLNER 1. KK von Ende der 1980iger Jahre hinweisen.
    Damals wurde ein türkischer Staatsbürger entführt, 600 000 DM Lösegeld verlangt und der Entführte anderntags erschossen in einem Park aufgefunden.
    Die Tatwaffe, zusammengesetzt aus 2 verschiedenen tschechischen Pistolen, wurde bei einer Razzia in einem türkischen Lokal gefunden und konnte trotz der vorhandenen Seriennummern nicht zurückverfolgt werden.
    *Könnten Sie eine Quelle angeben? Mod*
    Der oder die Täter konnten bis heute nicht ermittelt werden.
    Mit solch einer Waffe sollen die sog. DÖNERMORDE verübt worden sein.
    Auch der türk. Geheimdienst soll über diese tschechischen Fabrikate verfügen.

  69. Wenn z.B. in den USA der Geheimdienst massenhaft Akten zu einem Mordfall vernichten würde –
    würde die Anklage verworfen.
    Denn in den vernichteten Akten könnte ja Entlastendes gestanden haben.

  70. Wenn nicht mal Merkel- u. Spahn-Berater Virologe Drosten
    Alltagsmasken für hilfreich hält, trotzdem die
    machthungrigen Politiker u. rot-grünen MS-Lügenmedien
    sie für wichtig halten, dann weiß jeder, daß o.g.

    Masken nichts taugen, sondern reine Schikane sind.
    Nicht nur die deutschen Politiker sonnen sich in
    ihrer Macht über 83 Mio. mehr oder weniger deutsche
    Bürger, die auch noch um die Corona-Zuchtrute betteln,
    sondern auch die Medienfuzzis.

    UNIFORMSUCHT RADIERT DAS INDIVIDUUM AUS;
    ALLE BILDEN EINE UNTERSCHIEDSLOSE HERDE
    MIT PAAR BONZEN:

    Diese Gleichmacherei ist schlimmer als Niqab für Muslimat,
    da mit den Masken auch noch Kinder u. Männer traktiert
    werden. Statt Mao-Kutte Masken für alle. KOMMUNISMUS PUR!
    Unterschiedliche Gesichtszüge u. Mimik verschwinden. Selbst
    die individuelle Stimme wird abgedämpft.

  71. Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 04:17
    …Unterschiedliche Gesichtszüge u. Mimik verschwinden. Selbst
    die individuelle Stimme wird abgedämpft.

    Sorry, aber haben wir Corona ?
    Wenn ich diese Meinung lese, dann bleibt mir nur darauf
    hinzuweisen, dass OHNE JEGLICHE SCHUTZMAßNAHMEN
    Gesichtszüge verwesen, die Mimik als Folge nicht mehr
    möglich ist und die Stimme im Nirvana verhalt.
    Ob wir es wahr haben wollen oder nicht sind die Toten.
    Weltweit 23.04.2020 5.29 Uhr 183.424 Tote
    https://coronavirus.jhu.edu/map.htm
    Seit gerecht und ehrlich zu euch selbst, denn der Tod
    kann JEDEN treffen.

  72. Deutsche Richter sind FIFA: Fleißig und Intelligent – durchaus, vor allem aber Feige und Arrogant.

  73. @VivaEspaña 23. April 2020 at 02:17

    Rauchen hilft gegen Corona

    Anzahl der Raucher bei Corona-Infizierten und -Kranken deutlich unterrepräsentiert:

    https://www.n-tv.de/wissen/Hilft-Nikotin-bei-Corona-Infektion-article21733502.html
    *****

    Hahahaha 🙂
    Wie geil ist das denn?

    „Die Hypothese ist, dass Nikotin an Zellrezeptoren anhaftet, die vom Coronavirus genutzt werden und damit die Anhaftung des Virus verhindert“

    Fazit von mir: Besser ein verkürztes Raucherleben als noch früher an (mit oder ohne) Covid-19 zu verrecken.
    Ohje, was für eine Nachricht.

  74. Ich sehe KEINEN Unterschied zwischen dem politischen Urteil und den FREISLER – Urteilen der NS – Zeit… natürlich ist der Umgang im Gerichtssaal von dieser Betrachtung ausgeschlossen aber die Erfüllung der politischen Agenda ist (für mich) völlig identisch…

  75. Wenn Ali mit seinen „Freunden“ einen Deutschen totschlagen,werden die „Freunde“ erstmal freigesprochen und Ali kriegt 2 Jahre auf Bewährung…..wenn überhaupt!

  76. Wenn Personen (Politiker und Justiz) für mich arbeiten und von mir (Steuergelder) bezahlt werden, habe ich einen Anspruch darauf, dass die über ihre Arbeit Rechenschaft ablegen. Die Veröffentlichung der Urteilsbegründung ist in meinem und im öffentlichen Interesse. Ich möchte genau wissen, wofür mein Steuergeld ausgegeben wurde.

    Mit dem NSU-Märchen haben die uns lange Zeit verrückt gemacht und bei einigen Leuten in der Bevölkerung sicher auch psychische Schäden angerichtet.

    Lebt Beate Zschäpe überhaupt noch? Gibt es einen aktuellen Beweis dafür?

  77. mvf 23. April 2020 at 06:19
    Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 04:17
    …Unterschiedliche Gesichtszüge u. Mimik verschwinden. Selbst
    die individuelle Stimme wird abgedämpft.
    Sorry, aber haben wir Corona ?
    […]
    Seit gerecht und ehrlich zu euch selbst, denn der Tod
    kann JEDEN treffen.

    —————

    Genau. Wenn ich z.B. nachher ohne Gesichtsmaske über die Strasse gehe kann ich überfahren werden und bin tot.

  78. Mindy 23. April 2020 at 07:37

    Fazit von mir: Besser ein verkürztes Raucherleben als noch früher an (mit oder ohne) Covid-19 zu verrecken.
    Ohje, was für eine Nachricht.

    ————–

    Und die Tabaksteuer spült jährlich ca. 13 Milliarden Euro in die Staatskasse.
    Ich sage immer: „Nichtraucher schaden dem Staatshaushalt.“

  79. Ist das dieser Götzei, der einen von mehreren moslimischen Mitbürgern angegriffenen Studenten verurteilt hat, weil er sich in Notwehr mit einem an einer Halskette getragenes Messer mit einer 3cm langen Klinge gewehrt hat, weil sein Kumpel schon zusammen geschlagen am Boden lag und dafür von diesem Justizidioten zu 3 Jahre Haft verurteilt wurde ?

  80. interessant ist auch, daß die Angehörigen der Opfer? sogleich in Millionenhöhe entschädigt wurden, während die überlebenden Opfer! des Weihnachtsbasaranschlags in Berlin mit ihren schweren Verletzungen gräuslich vernachlässigt werden.
    Die Angehörigen der plattgefahrenen Mordopfer durften sogar die Obduktion ihrer Angehörigen auch noch selber bezahlen.
    Das nennt man eigentlich „failed State“.

  81. Vor Gott ist nichts geheim! Merkt euch das. Alle werden jetzt bestraft, die an dieser Geschichte eine Freude daran hatten.

    Deutschland ist das korrupteste Land auf dieser Welt. Hatte ich mir selber vor ca. 15 Jahren mal gesagt.
    Meine Ahnung hat mich nicht enttäuscht. Es ist der Satan den man erkennen konnte und jetzt erkennt.
    Ihr versteht noch nicht mal im Ansatz, was diese Zeit und diese Verbote jetzt bald auslösen werden.

    Ein Moster wird geboren und keiner, keiner außer Jesus selbst hält das auf. Lügen bringen nichts, denn alles ist offenbart.

    „Wer der Lüge dient, dem wird der 2.Tod beschieden sein“

    Davon gibt es gerade eine Masse, die sich einfach nur zeigen müssen, damit unser Vater sie herausreissen und verbrennen kann.

    Jesus sagte:
    Ein Weinstock, der außerhalb des Vaters gepflanzt worden ist, ist nicht kräftig genug. Er wird an seiner Wurzel gefasst und herausgerissen werden.

  82. Ich habe die Nachricht in einem damals erschienenem „Waffenjournal“gelesen.
    Und den orginal Fahndungsaufruf schon mehrmals hier in PI wortwörtlich gepostet.
    Falls es eine Chronik meiner Post gibt sollte das zu finden sein?
    Vielleicht kann das KÖLNER 1.KK für Kapitaldelikte Auskunft geben.
    Ist ja schließlich ein COLD CASE.
    Werde trotzdem versuchen die Nachricht zu finden.

    MOD: Sie haben das unter diesem Beitrag gepostet: München: Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt

  83. Nachdem der VS alle Zeugen um die Ecke brachte, und bei keinem der zahlreichen Tatorte DNA Spuren gefunden wurden, sperrt man die Akten für 120 Jahre weg.
    Das ist der wahre Kampf der Demokraten gegen rechts!

  84. Die NSU-Gruppe wurde als kriminelle Vereinigung gewertet, deren Mitglied Zschäpe war. Juristzsich ist deshalb jeder dieser Gruppe für alle Taten der Gruppe verantwortlich, auch wenn einer der Gruppe nicht direkt an einer Tat beteiligt war. Erwisen ist, dass Zschäpe da Haus, indem sie sich aufhielt, mit Gas sprengte, um Spuren zu verwischen. Daraus war zu schliessen, dass Zschäpe Mitgleid dieser “ Bande “ war. Da ihre “ Mittäter “ tot waren, wurden keine weiteren Ermittlungen bezüglich der Morde angestellt, weil gegen Tote nicht mehr ermittelt wird. Die Rolöle der unschuldiogen Hedlin passt zu Tschäpe nicht. Immerhin hat sie ein Haus in die Luft gesprengt. Dabei hätten Menschen getötet werden können.

  85. @ fmvf 23. April 2020 at 06:19

    Sie glauben wohl jeder Verbrecherregierung
    u. der damit verfilzten Wissenschaft u. Medien.

    Dem Sozialimus in seinem Lauf,
    folgen Schaf, Ochs u. Esel zuhauf.

  86. fmvf 23. April 2020 at 06:19

    Ob wir es wahr haben wollen oder nicht sind die Toten.
    Weltweit 23.04.2020 5.29 Uhr 183.424 Tote
    ________________________
    Vielleicht sogar noch mehr. Man braucht nur eine andere Zahl hinzuschreiben. Im Sozialismus werden auf diese Weise Planwirtschaft erstellt.
    Fest steht, die Unsterblichkeitsrate der Menschen ist durch Corona drastisch gesunken.

  87. Das ist kein „Rechtsstaat“ sondern eine volksfeindliche Diktatur. Es kann nur die französische Lösung von 1789 geben und den Einsatz der segenreichen Erfindung eines gewissen Arztes, um die Verbrecher zu richten. Der Revolutionsführer Marat fordete damals „100.000 Köpfe“, dies dürften dann in dieser brd deutlich mehr werden.

  88. Hauptsache, man kann dieses NSU-Prozess noch jahrelang am kochen halten. Was soll das grünlinke Verbrechertum auch machen, wenn es keine echten Rechtsterroristen gibt. Die zwei Uwes sollen sich ja auch erst erschossen haben, nachdem sie schon tot waren.

  89. Ich hatte ja gelegentlich an Kewils Artikeln was auszusetzen, aber diesen hätte ich in jedem Punkt auch so geschrieben.
    Als das im Radio kam dachte ich gleich: Ups, ein 3000-Seiten-Schinken, 4 Wochen Zeit… oh, oh, oh, Nachtigall ick hör dir trapsen.

    Da begab ich mich dann auch gleich auf Suche, wo das Urteil zu lesen ist – und wieder ups! „Im Namen des Volkes“ geheime Reichssache.

    So vermeidet man, daß sich Schwarmintelligenz, etwa die vom Arbeitskreis NSU rund um „fatalist“, der Sache annehmen und den Anwälten Tips für Revisionsgründe geben können. Viele Augen sehen bekanntlich mehr als zwei.

    Bezeichnend das Schweigen der „Qualitätsmedien“ zu diesem Justizskandal, aber man hat ja – dem HErrn sei’s gedankt – Corona und jetzt die Folter-Syrer, kein Aas wird mehr nach Zschäpe und NSU fragen, so wohl die Hoffnung.

    Wie dem auch sei: Es ist ein Grund mehr, diese Republik für einen kafkaesken, orwellschen Terrorstaat zu halten.
    Hoffentlich bleiben die alternativen Medien am Thema dran.

  90. Ewald Harms Die linksgrünen Reaktionäre marschieren gegen unsere Menschenrechte, welche 1989 endlich erstritten wurden. Nur leider ist diese Bundeswehr schon so von dieser Irren abgewirtschaftet worden, das sich offensichtlich nicht mal mehr ein mutiger Oberst finden lässt.

  91. Mindy 23. April 2020 at 07:37

    Hahahaha ?
    Wie geil ist das denn?

    Lieber 50 Jahre in Saus & Braus als 😯 in Askese

    😀

  92. toledo 23. April 2020 at 09:32
    DANKE.

    „Wer der Lüge dient, dem wird der 2.Tod beschieden sein“

    MfG @DemonRide1212

  93. Ullrich Meinelt 23. April 2020 at 12:23

    Die mutigen Oberst haben sich als Offiziere der Reserve unter Ursula von der Leyen abgemeldet. Wer lässt sich denn verheizen. Frau von der Leyen wäre exzellent als Boss eines Abbruchunternehmens.

  94. „Wo sind die Beweise, dass es einen NSU überhaupt gab?“, dies wurde kaum bis gar nicht getan.
    Zur Erinnerung: Es gibt keinen Hinweis auf eine Tatbeteiligung des Trios oder eines der anderen Angeklagten. Keine Zeugen, keine Fingerabdrücke, keine DNA. Die Zeugenaussagen, die es in den einzelnen Fällen gab, beschrieben stets Täter, die Böhnhardt und Mundlos in keinster Weise ähnlich sehen, in der Regel wurden „Südländer“ und Osteuropäer erkannt. Anstatt sich damit zu befassen, gab es von der Verteidigung sinnlose Befangenheitsanträge und wertlose Scheingefechte mit der Staatsanwaltschaft.
    Beate Zschäpe hat angeblich einen Sohn, mit diesem wurde sie erpresst, dass sie keine Aussagen vor Gericht macht, die die Anklage ins Wanken bringen könnte.
    Die 10 größten NSU-Mythen…
    https://lupocattivoblog.com/2018/07/16/die-10-groessten-nsu-mythen/

  95. Die Wahrheit über dieses NSU-Schauspiel erfahren wir nicht mehr, nicht umsonst wurden die Akten für 120 Jahre gesperrt. Beate Zschäpe dient als reines Bauernopfer. Die beiden Uwes hatten ja den genialen Plan: „Zuerst erschieße ich mich, lade dann nochmal durch und knalle dann dich ab. Um die Spuren zu verwischen, wird anschließend die Karre abgefackelt.“

  96. Im „Untergrund“ gelebt ? In welchem Untergrund denn ?? Die 3 machten Urlaub mit Wohnwagen an der Küste, hatten dort Kontakt mit anderen Urlaubern und grillten zusammen, hatten Mietwohnungen, die Nachbarn kannten Zschäpe, sie gingen essen beim Griechen in dem Haus wo sie wohnten. Und die Uwes haben sogar auf dem Bau gearbeitet. Wie passt das zum Untergrund ? Zschäpe gab an als sie sich der Polizei stellte, dass sie seit dem 2.11. unterwegs war, also als der Brand ausbrach gar nicht im Hause oder dem Ort war. Sie gab vor Gericht an die Kuverts mit den CD in den Briefkasten geworfen zu haben vor dem Haus als sie den Brand (angeblich) gelegt hatte, aber als die Post zusammen mit der Polizei den Briefkasten geleert haben, waren da diese Kuverts nicht drin. Nehmt doch einfach mal an, dass die Uwes als V Leute für die diversen Geheimdienste tätig waren und als sie aussteigen wollten und zuviel gefordert haben, hat man sie erledigt, weil sie zuviel wussten. Der 3. Mann den man vom WoMo wegrennen sah ? Bilder der Feuerwehr die vom inneren des WoMo vor Eintreffen der Polizei gemacht wurden sind verschwunden bei der Polizei die die beschlagnahmt hatte. Keine Fingeerabdrücke auf den Waffen obwohl die Uwes keine Handschuhe trugen beim angeblichen Selbstmord. Kein CO2 im Blut kein Ruß in der Lunge obwohl der Uwe ja noch gelebt haben muss als er den Brand legte und als Toter die Waffe noch durchgeladen hat. Ein Polizist hat eine P10 Pistole aus der Dusche im WoMo entnommen -er hat selber eine Dienstwaffe P10 und weiss wie die aussieht- wurde später zu einer P22. Die Auffindung der angeblichen Mordwaffe Czeska mit Schalldämpfer aus dem Bauschutt wurde nicht dokumentiert, man weiss auch nicht wer die aufgefunden haben will. Im total ausgebrannten Katzenzimmer hat man eine total neue Jogginghose gefunden aussen mit Blutspritzern der ermordeten Polizistin, innen total neu ohne jede Hautschuppe, 4 Jahre nicht gewaschen. Und geheime Urteile gabs nicht mal bei Freisler, man weiss heute alles darüber

  97. @arminius arndt 22. April 2020 at 20:40

    „in 20 Jahren, wenn sie 65 ist, wird sie aus der Haft kommen und kann dann gleich zum Sozialamt rennen.“

    Wahrscheinlicher ist unfreiwilliger „Freitod“.

    @Kassandra_56 22. April 2020 at 20:46

    „es geschehen auch Wunder: die Uwes haben die Flinte nachgeladen, nachdem sie sich schon gegenseitig abgeknallt hatten.“

    Genauigkeit bitte, hier ist nicht das OLG München. Uwe 1 soll Uwe 2 erschossen haben, ehe er das Wohnmobil ansteckte, sich selbst richtete, ehe eine höhere Macht nachlud.

    „Die etlichen passend verstorben wordenen Zeugen erinnern mich irgendwie an den Fall Dutroux (Kinderschlepperpädoring).“

    Ich vertrete ja schon länger die These, daß hinter Dönermorden/NSU-Konstrukt Kinderschlepperei steckt.
    Türkische Dienste durften PKKler ausschalten, im Gegenzug behielten Türken Delikatessen über hochgestellte Bundesbürger für sich. Man denke in dem Zusammenhang auch an Kinderkram im Wohnmobil und die Sache mit Böhnhard-DNA an Peggys Gebeinen (ein Fehler? wer’s glaubt… Warnschuß!).

    @eule54 22. April 2020 at 20:51

    „Hinrichten wäre besser!“

    Nein. Die Todesstrafe ist erstens unmenschlich und zweitens bringt man sich damit um die Gelegenheit, die Hintergründe bis ins letzte Detail aufzuklären.
    Tote Verfahrensbeteiligte (egal ob Angeklagter, Zeuge, Richter oder Folterknecht) nützen niemanden außer jenen, die was zu vertuschen haben.

    @Das_Sanfte_Lamm 22. April 2020 at 20:57

    „Abgesehen davon, dass dieser eine Fall eigentlich ein gefundenes Fressen für jeden Journalisten ist – Recherchen? Fehlanzeige.“

    Sicher? Da düfrten sogar sehr viele Journalisten recherchiert haben, sehr zum Unwillen des Regimes. Es veröffentlicht nur keiner seine Erkenntnisse – mangels Traute (man wurde über „Instrumente“ belehrt), durch Schmiergeld bzw. längst verbeamtet beim „Dienst“ oder auch, weil selbst sehr an offizieller Version interessiert (bspw. als nebenberuflicher Geldwäscher). Und wer veröffentlicht, gilt als Verschwörungstheoretiker und Nahtsi sowieso, „Edeka“.

    @Matrixx12 22. April 2020 at 21:05

    „Mich schauert es immer, wenn Personen wie Kewil auf PI News Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe zu Opfern machen. Die Beteiligung dieser 3 Kriminellen an diversen Morden ist nachgewiesen.“

    Nein, ist es eben nicht. Es gibt auch keine Beweise für die Banküberfälle. Auszuschließen ist das natürlich nicht, aber das Fehlen von DNA-Spuren und Unähnlichkeiten der Täter in Überwachungsvideos mit den Uwes werfen Fragen auf.

    @Zähne Ausbeißen 22. April 2020 at 21:29

    „Dieses Verbrecherregime hat mit seinem Mörder Andreas Temme von der hessischen Stasi den Kasseler Türken in dem Internetcafe selber umgebracht.“

    Oha, steile These. Als Temme dort gewesen war, waren noch andere anwesend. Keiner hörte in geschlossenem Raum Schüsse (was wohl trotz Dämpfer zu hören gewesen wäre). Nur wenig spricht dafür, daß Temme der Täter gewesen ist. Viel spricht indes dafür, daß der genau weiß, wer es war.

    @gonger 22. April 2020 at 21:58

    „Die Katzenmutter hat sich mit der Sprengung schuldig gemacht. Sie hat andere Leute, Deutsche in Gefahr gebracht in Zwickau.“

    Fraglich nur, wer die „Katzenmutter“ war. Den Schrotthaufen so zeitnah zu räumen wie es geschah spricht nicht unbedngt dafür, daß da sauberes Ermittlungsinteresse vorherrschte.

    @Triker 22. April 2020 at 22:56

    „Frage: Warum schwieg Beate Zschäpe und warum schweigt sie immer noch?
    Naheliegende Antwort: Weil sie das gleiche Schicksal erleiden wird wie Mundlos und Böhnhardt“

    Da wage ich mal eine These: Sie hat ein Kind. Und man erklärte ihr, was man mit Kindern so alles machen kann. Darum schweigt sie bzw. spielt mit. Freie Vermutung, aber das wär meines Erachtens passend.

    @A. von Steinberg 22. April 2020 at 23:01

    „Hallo –
    ich verfolgte den Prozess gegen Beate Zschäpe nicht im Detail. Eines dürfte aber unstreitig sein, dass nämlich die beiden Männer des Trios sicherlich Verbrecher waren, denen zu Recht Morde angelastet werden. (…)“

    Man sollte da schon etwas vertiefter eingearbeitet sein, ansonsten ist man bloß staunender Zaungast.

    @rasmus 22. April 2020 at 23:37

    „Allein das nach dem Tod durchgeladene Gewehr und die unversehrten „Paulchen Panther“ CD`s nach dem Brand genügten doch, das Ganze als äußerst suspekt erscheinen zu lassen.“

    Daß sich so eine Flinte beim Runterfallen selbst nachlädt lasse ich ja noch gelten, ich hab keine Ahnung von Waffen und besitze kein Pumpgun um mal ausprobieren zu können, ob so ein Gewehr durch Fall auf vielleicht 1 Meter Höhe repetiert.
    Aber das Paulchen-Video: Abgesehen von der Unbrennbarkeit ist der Inhalt der Machwerke bemerkenswert. Keinerlei exklusives Täterwissen, keinerlei politische Botschaft. Tolles Bekennervideo…

    @Goldfischteich 23. April 2020 at 00:46

    „Sie waren Bankräuber.“
    So? die es schafften ausgerechnet bei dem Raubdelikt mit höchster Aufklärungsquote keinerlei Spuren zu hinterlassen, sogar Aussehen/Körpergröße/Statur und Händigkeit wechseln konnten?

    @Selberdenker 23. April 2020 at 01:03

    „Da die Sache von öffentlichem Interesse ist, sogar schon Straßen nach Opfern benannt wurden, wäre es unbedingt notwendig, Klarheit in die Sache zu bringen, indem diese „3025-Seiten“ zumindest Juristen auf unbestimmte Zeit zur Einsicht zur Verfügung gestellt werden.“

    Warum „zumindest Juristen“? Urteile werden im Namen des Volkes gesprochen. was in Ihrem und meinem und sonstwessen Namen gesprochen wird, hat gefälligst öffentlich einsehbar zu sein. Allenfalls wäre es denkbar, die Leserschaft ausschließlich auf Deutsche zu begrenzen 🙂

    @Kassandra_56 23. April 2020 at 09:16

    „interessant ist auch, daß die Angehörigen der Opfer? sogleich in Millionenhöhe entschädigt wurden“

    Schweigegeld. Vermutlich um es besser akzeptieren zu können, daß die wahren Mörder iher angehörigen nie gefaßt werden. Oder auch, daß die nicht ihrerseits plaudern, wie PKK sich so finanziert und warum die Türkei was dagegen hat (merke: das war vor Erdogan, die Opfer Kurden).

    @pro afd fan 23. April 2020 at 12:10

    „Hauptsache, man kann dieses NSU-Prozess noch jahrelang am kochen halten. Was soll das grünlinke Verbrechertum auch machen, wenn es keine echten Rechtsterroristen gibt.“

    Die politische Rechte sollte die Sache am Kochen halten. Das Regime hat allein Interesse daran, die Sache möglichst schnell in Vergessenheit geraten zu lassen, allenfalls noch als dunkles Geraune, was für böse Nahtsies es mal gab.

    ===

    Hatte ich übrigens schon beklagt, daß jeder interessante Kommentarstrang bei PI mit OT zugemüllt wird?
    Genauso verfuhren MSM und Politik auch beim Prozeß oder auch in den Ausschüssen immer dann, wenn es spannend wurde. Manche Leute sind vermutlich dienstlich hier 🙂

    Was leider gar nicht hinterfragt wurde hier: Warum hätten die Uwes den Polizistenmord in Heilbronn begehen sollen? Um an die Dienstwaffe zu gelangen? Ist doch lächerlich, die sollen doch selbst bis an die Zähne bewaffnet gewesen sein – dann begehen die doch nicht an hellichtem Tag einen Polizistenmord…

  98. Zschäpe ist gefühlt sicherlich nicht unschuldig. Aber eine „besondere Schwere der Schuld“ kann ich mir absolut nicht vorstellen. Zschäpe ist eine politische Projektionsfigur, und das Urteil scheint populistisch/politisch ausgefallen zu sein. Der RIchter hat ein Problem in seinem Kopf.

  99. Frau Zschäpe ist wohl nicht unschuldig, aber sie ist keine Mörderin! Mitwisserin – wahrscheinlich, aber nicht vorstellbar, dass die beiden Uwes auf ihre Anweisung hin gehandelt haben!
    Einen „prominenten“, der RAF vermutlich näherstehenden Politiker hätten wir mit Joschka Fuicher! Zumindest war er zeitweilig in Wohngemeinschaft mit diesen – er wurde dann auch trotz seiner Oflaszersteinwürfe auf Polizisten noch nicht einmal angekoagt! Damals negannen bereits die Sobeertechtr für linke Grüne! Mitgliedschaft in einer zerroristischen Vereingung und Brandstiftung – ja, das kann man ihr vorwerfen. Für mehr als 15 Jahre Haft reicht das normalerweise nicht in einem Land, in das sogar IS-Kämpfer als „unsere Kinder“ unbehelligt zurückkehren dürfen!

  100. @@Eddy Nova 22. April 2020 at 22:40

    …….. Wer weis wie gut Cash bestückt sie (Beate Z.) optisch leicht verändert in 5,6 Jahren in einer anderen „Klimazone“ lebt………….

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Könnte in guter Nachbarschaft zu Marc Dutroux und dem Ki-Fi**er vom Campingplatz Lügde zwischen zwei Palmen in der Hängematte schaukeln.

  101. @Fischelner 22. April 2020 at 22:54
    Zschäpe-Urteil liegt endlich vor: 3025 Seiten dick und geheim.
    ——————–

    ……… Hallo, Verfassungsschutz, schau doch mal da genau hin! ……………….

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ha ha ha – Zitronenfalter falten ja auch Zitronen.

Comments are closed.