Am Samstag fand in Stuttgart die 7. Demonstration der Initiative „Querdenken711“ für das Grundgesetz und gegen überzogene Coronaschutzverordnungen statt. Michael Ballweg, IT-Unternehmer aus Waiblingen und Anmelder der Kundgebung, wurde von der Stadt dazu genötigt, von ursprünglich geplanten 50.000 Teilnehmern „nur“ 10.000 auf das Gelände am Cannstatter Wasen zu lassen.

Wieviele es letztendlich waren, darüber schweigen sich offizielle Stellen aus. Wie die Polizei vermeldete, wurden die  Schutzabstände, gekennzeichnet durch Markierungen auf dem Boden, weitestgehend eingehalten. Nur als Ken Jebsen, das Gesicht von KenFM, zum Abschluss der Kundgebung auf die Bühne gebeten wurde, war die Sogwirkung für viele zu groß, so dass die Menschen an die Absperrgitter strömten.

Jebsen verließ die Bühne, noch bevor er seine Rede richtig begonnen hatte. Er begründete dies damit, dass er den Menschen auf Augenhöhe begegnen wolle und „weil die Zeit vorbei ist, bei der sie, die Bürger, sich von oben herab voll texten lassen müssen“.

Es sprachen noch ein Mediziner, eine Pflegekraft und viele weitere Redner. Außerdem gab es zwischendurch musikalische Beiträge (siehe das Livestream-Video von Samstag).

Denunzierende Berichterstattung in den Staatsmedien

Die ARD-Tagesschau brachte noch am gleichen Tag einen tendenziösen Beitrag nach dem Motto:

Der Bericht ließ in der Gesamtbetrachtung nur einen Schluss beim uninformierten Zwangsgebührenzahler zu: Irgendwie doch alles Nazis und Verschwörungstheoretiker und wer es jetzt noch nicht ist, wird sich aufgrund seiner Teilnahme an den Demos in Zukunft radikalisieren. Wie immer bei solchen Anlässen gab ein sogenannter Rechtsextremismusexperte, diesmal Oliver Decker, der extra aus Leipzig dazu angekarrt wurde, sein Erziehungsstatement ab.

Rechtsextremismusforscher mit Glatze? Sehr verdächtig…

Auch ein interviewter SPD-Politiker durfte in der Aktuellen Kamera Tagesschau natürlich nicht fehlen. Er zeigte sich über die „Mischung“ der Protestierenden und dem damit verbundenen Zulauf not amused. Kontrollverlust scheint hier die Sorge hinter dem Altparteiengestammel zu sein. Und als krönender Abschluss wird eine Demonstration in Nürnberg gezeigt, wo Bürger entrüstet darauf reagieren, dass ihre Demonstration von der Polizei aufgelöst wird. Die Bürger sind dort natürlich alles „Nazis“. Und so ist die Welt aus Sicht der Meinungsmacher wieder in Ordnung.

Der Youtuber Oliver Flesch (Deutschlandkurier) hat sich in einem Video ausführlich mit dem Tagesschau-Beitrag zur Stuttgart-Demo befasst:

Die Staatsmedien wurden auf der Demo entsprechend mit „Lügenpresse“-Sprechchören bedacht. Auch auf Protestplakaten war Kritik an GEZ-zwangsfinanzierter Berichterstattung zu lesen. Veranstalter Ballweg nahm in nachfolgendem Video zur Berichterstattung der letzten Zeit Stellung:

Der SWR zeigte in seinen Nachrichtensendungen ebenfalls eine dezidiert tendenziöse Berichterstattung über die Demonstrationen gegen die Grundrechteeinschränkungen in Stuttgart und anderen Städten, wie in München, wo 3000 statt der angemeldeten 80 Menschen auf die Straße gingen. Als Schlusspunkt wurde ein Interview mit Sibylle Thelen von der Landeszentrale für politische Bildung gezeigt. Fazit: man solle sich als Demokrat von „diesen Demonstrationen distanzieren“.

Auch das ZDF warnte vor „neuen Allianzen“. Schlussendlich erschöpft sich die Berichterstattung in der Warnung vor Verschwörungstheoretikern und Rechtspopulisten. ZDF-Faktencheck hyperventiliert:  Ken Jebsen hat an einer Stelle angeblich etwas falsches gesagt. Eine Sozialpsychologin darf ihren Senf dazu geben und schon sind die Teilnehmer als Spinner deklassiert. Ein paar Bilder noch von einer Demonstration in gleicher Sache in Berlin, die angeblich durch Verschwörungstheorien angeheizt eskaliert und der unbedachte  Zuseher ist in Angst und Schrecken versetzt.

Das ZDF-Kamerateam immer auf der Suche nach dem "passenden" Motiv.
Das ZDF-Kamerateam – immer auf der Suche nach dem „passenden“ Motiv.

Bei WELT24 (Springer) wird vor „Vereinnahmung durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten“ gewarnt.  Zu den Menschenmassen auf dem Cannstatter Wasen wird schauernd angemerkt: „Die Bilder wirken wie aus einer anderen Zeit“.

Stern „Enthüllungsjournalistin“ Sophia Maier im Einsatz.

Bei n-tv wird offensichtlich von anderen abgeschrieben. So bleibt am Ende des Textes nur die Warnung vor einer  „Vereinnahmung durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten“.

Einzig die Stuttgarter Nachrichten lassen die Demonstrationsteilnehmer in einem Videobeitrag in fairer Art und Weise zu Wort kommen:

Worüber die „Lückenpresse“ in ihrer Berichterstattung meist einen weiten Bogen macht, ist die Offenlegung linksextremistischer Taten. So wurden im Vorfeld der Veranstaltung auf den Wegen zur Kundgebung großflächig öffentlicher Raum mit linkspropagandistischen Parolen unter anderem durch Sprühaktionen verunstaltet. Zudem wurden eine ganze Reihe an Personen auf „Fahndungsplakate“ gedruckt, dessen Konterfei großflächig verklebt und pauschal und denunzierend als „Nazis“ bezeichnet. Darunter AfD-Politiker und der Chef der alternativen Gewerkschaft Zentrum Automobil, Oliver Hilburger. Ihr Verbrechen: Sie zeigten Gesicht bei den vorangegangenen Grundgesetzdemos. Dort wurden von Linksextremisten auch die Portraitbilder geschossen.

Offensichtlich werden durch die aktuelle Berichterstattung und entsprechende Äußerungen aus der Politik solche Taten begünstigt. Mit schlechtem Beispiel geht hier der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, voran. Die AfD-Stuttgart hat in dieser Sache einen offenen Brief an ihn geschrieben.

Wie friedlich die Demonstrationsteilnehmer hingegen ihre Meinung kundtun, war am Samstag einmal mehr zu beobachten. Hier wieder zum Schluss eine Auswahl an bisher noch nicht präsentierten kreativen Meinungsäußerungen:

PI-NEWS wird auch bei der 8. Demo gegen den Corona-Wahn in Stuttgart am 16. Mai wieder vor Ort sein und berichten…

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. Wer nicht für Merkel und die Altparteien ist, der ist Rechtsextremist, Verschwörungstheorethiker und Nazi sowieso.

  2. Denen da Oben sitzt der Schrecken vor einer „Bürgerlichen Revolution“ (Markus Krall) in den Gliedern.
    Dagegen könnten sie nicht vorgehen, da „bürgerlich“ keinerlei Angriffsfläche bietet, politisch Neutral ist!
    Wie es um unsere „Demokratie“ bestellt ist, kann man am Umgang mit unliebsamen Meinungen genau ablesen.

  3. „Staatsmedien denunzieren Teilnehmer“
    Ich denke das ist inzwischen eine Auszeichnung für uns!

  4. Die Handlanger der Staatsmedien suchen geifernd nach einnässenden,liebesuchenden und Armhebenden Nazis& Netzwerken.

  5. Sie wollen allen Widerstand im Keim ersticken, bevor eine Lawine entsteht, die sie nicht mehr kontrollieren können.

  6. Neu ist, dass der Widerstand nun auch den Westen erreicht hat.

    Daher könnte der Geist nun aus der Flasche sein, den das Merkelregime nicht mehr wird kontrollieren können.

  7. Die R-Zahl soll bei 1,1 sein. Aber da wird immer manipuliert, um die Maßnahmen zu verlängern.

  8. Sogar die Stuttgarter „Merkel Jugend“ (Antifa) spricht von 12.000 – 15.000 Teilnehmern!

    https://www.facebook.com/Antifaschistisches-Aktionsb%C3%BCndnis-Stuttgart-und-Region-260705110668693/?hc_ref=ARTy7Jw8mjbHw3N3ZsJJpXbdu6pk2bao8uf0OntQlT0WHZKgMU_F_K03lwkO6FLqLkQ&fref=nf&__tn__=kC-R

    Antifaschistisches Aktionsbündnis Stuttgart und Region
    13 Std. ·

    Zwischen 12.000 und 15.000 Menschen kommen zur Kundgebung auf dem Wasen. Während der antisemitische Verschwörungstheoretiker Jebsen wie ein Popstar gefeiert wird, tummeln sich im Publikum offen unzählige Nazis, die teilweise Ordner-Aufgaben übernehmen. Derweil vollzieht „Querdenken 711“-Initiator Ballweg den politischen Schulterschluss mit „Widerstand2020“, deren Gründer Bodo Schiffmann ist ebenfalls auf dem Wasen. Das extrem rechte „Compact“-Magazin hat einen eigenen Stand, auch AfD-Landtagsabgeordneten wie Räpple und Baum nehmen an der „Querdenken 711“-Kundgebung teil.
    An der Bündniskundgebung unter dem Motto „Solidarität. Freiheitsrechte. Klare Kante gegen Rechts.“ im Kurpark beteiligen sich hingegen etwa 250 Menschen, insbesondere aus dem linken und gewerkschaftlichen Spektrum.
    Hier einige, kurze Auszüge aus unserer Rede dort:

    „(…) Viele sind in den vergangenen Wochen auf der Suche nach

  9. Nur durch die Entfesselung kollektiver Leidenschaft kann es zu einer politischen/gesellschaftlichen Veränderung kommen.
    Eine kollektive Leidenschaft löst man nicht mit professoralen Vorträgen aus, ausgewogen Analysen, Paragraphenreiterei, Haarspaltereien, Rechthabereien oder Neusprech.
    Es müssen Herz und Bauch angesprochen werden, dass Gefühl, die Seele, nicht so sehr das Gehirn.

  10. Na klar ! Alles „Verschwörungstheoretiker“, „Reichsbürger“, „Nazis“ „Coronaverweigerer“ und „Klimaleugner“ und was weiß ich noch alles ! Und es werden von Woche zu Woche mehr !

  11. Danke für diesen umfassende Bericht, auch über die manupilierend-diffamierende Massenmedien-Propaganda.

    Die Rede von Ken Jebsen fand ich „ausgewachsen“, die erste Rede, die ich mir von ihm angehört habe.

  12. An und für sich ein hörenswertes Video. Ich verfolge Jebsen schon seit einigen Jahren. Er ist bei bestimmten Themen (u.a. sog. Flüchtlingskrise) zu seicht und argumentationsschwach, sieht hier v.a. die Anzettelung von Kriegen durch den Westen als Fluchtursache, ignorierend, dass nahezu alle die hierher kommen gar keine Kriegsflüchtlinge sind. Und ob eine „direkte Demokratie“ bei dem niedrigen Intelligenz- und Bildungsniveau der Bevölkerung Effektivität und Konsistenz ermöglichen würde, ist mehr als zweifelhaft. Jebsen lässt sich im politischen Spektrum nicht genau „einordnen“. Aber es ist ziemlich sicher, dass er einen sehr wunden Punkt getroffen hat, sonst würden die Propagandisten wie Johannes Boie (Chefredakteur WAS) keine dermaßen niveaulosen Hetzartikel schreiben. Ich habe mal einige Leserkommentare zu Boie konserviert und kann mich nicht erinnern, jemals dermaßen heftige Vergleiche zu 1933ff zu lesen. Wahrscheinlich haben die Zensoren um diese Uhrzeit gepennt.

  13. Wie üblich. Regierung und Staatspresse gegen das Volk. In dem Maß hatten wir es aber bisher seit 75 Jahren nicht, außer damals in der DDR natürlich.
    Bitte weitermachen! Es muß so werden wie seinerzeit bei den Montagsdemos.

  14. @Rolf Ziegler 10. Mai 2020 at 12:04

    Ich klicke auf keinen Link, wenn ich nicht vorher weiß worum es geht. Ist eine Form der Höflichkeit, denn die Zeit der Mitleser ist kostbar.

  15. Also was der Jebsen da sagt mag ja nicht alles falsch sein. Aber es ist auch nicht alles unstrittig. Vieles gehört da einfach nicht hin.

  16. Eben im WDR-Presseclub:
    Weniger Staat, mehr Eigenverantwortung – Freiheit auf Bewährung
    https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/corona-eigenverantwortung-100.html

    Robin Alexander, WELT, war der einzige, der auf die juristischen Aspekte hinwies: Die Regierung muß nachweisen, warum sie unsere Rechte außer Kraft setzt, und nicht die Bürger müssen nachweisen, warum Lockerung gerechtfertigt ist.

    Völlig fehlte, obgleich eine Journalistin des Handelsblattes da war, welche physischen, psychischen, wirtschaftlichen und finanziellen Schäden die Maßnahmen der Regierung im Volk verursachen. Verelendung bis hin zu Selbstmorden? Kein Thema! kein Thema auch die Folgen für die nationale Wirtschaft, für Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen. Die aber sind die Grundlage für die Prosperität eines jeden Landes. In Deutschland war sie bislang 60% der Wirtschaft.

    Die Corona-Pandemie samt den Maßnahmen der nationalen Regierungen wirken zugunsten der internationalen Großkonzerne, die keine Landesgrenzen kennen. Es lebe die neue Weltordnung!

  17. Irgendwas stimmt nicht mehr. Was hindert Pegida eigentlich daran, aktiv zu werden und den Widerstand auf der Straße federführend an sich zu ziehen ? Stattdessen Herumgeeiere aus Teneriffa, man könne nicht „die ganze Last des Widerstandes“ tragen . . .
    Nee, die Wahrheit ist: Bachmann kann nicht weg aus Teneriffa, und weil er Muffensausen hat, geltungstechnisch nicht zum Zuge zu kommen, um die Triumphsahne abzuschöpfen, unterbleibt der Widerstand. Übrig bleibt ein virtueller Quasselzirkus mit einem Modellauto. Kindergarten.
    So schaut’s aus.
    Und jetzt fragt euch mal, was so ein Widerstand von Gottes Gnaden wert ist. Absolut nix.

  18. AfDler, die auf den Demos gestern gesehen wurden, waren: Baum, Müller, Räpple,… wo waren denn die „Halben“ (Strolch, Charakter-Meuthen, Maskenzwangbefürworter Gauland, Pazderski, Weidel, Hansel, Junge,..)?

  19. Kohl regierte 16 Jahre lang gegen SPD, Medien, Antifa und Gewerkschaften.

    Honecker regierte 18 Jahre lang mit (Ost)-CDU, Medien, FDJ und Gewerkschaften.

    Merkel regiert 15 Jahre lang mit SPD, Medien, Antiverschissten und Gewerkschaften.

    Einer von denen war Demokrat. Finden Sie ihn heraus, tanzen Sie seinen Namen und diskutieren Sie mit ihrem Haltungsnachbarn, wie man den Kanpf gegen Rechts intensivieren könnte!

  20. Plakat, tagesschau:
    Bitte waschen Sie Ihre Hände.
    Ihr Gehirn waschen wir.
    —-
    :mrgreen:

    Ich kann die Förderung von linkextremer Framing durch meine Zwangsabgabe (17,50€ im Monat) nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

    Stopp Zwangsfinanzierung der GEZirnwäsche!

  21. Bei Demos sollten wir uns aus Alufolie Hüte basteln und sie aufsetzen, damit man die Lügenmedien verwirren kann.

  22. T.Acheles 10. Mai 2020 at 13:34

    Ich kann die Förderung von linkextremer Framing durch meine Zwangsabgabe (17,50€ im Monat) nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

    Deswegen wird auf €18,65 erhöht werden!

  23. D Mark 10. Mai 2020 at 12:24
    Sogar die Stuttgarter „Merkel Jugend“ (Antifa) spricht von 12.000 – 15.000 Teilnehmern![…]

    Die waren mit Sicherheit stocksauer über die Zahl, da es zu viele waren, um sie verprügeln zu können

  24. https://www.welt.de/politik/deutschland/article207867505/Protest-gegen-Corona-Politik-Absolut-kein-Verstaendnis-Polizei-entsetzt-ueber-Verhalten-der-Demonstranten.html

    „Absolut kein Verständnis“ – Polizei entsetzt über Verhalten der Demonstranten

    Ich habe noch nie gelesen, dass die Polizei entsetzt war über Antiverschissten, die Polizeiautos in Brand setzen und ganze Hundertschaften ins Krankenhaus prügelten!

    Was ist das für eine systemkonforme Polizei, die über demokratische Opposition „entsetzt“ ist und die Antiverschissten gewähren (bald auch gewehren) lässt .

  25. Oha, wenn das Deutsche Volk,die Lust an Demos entdeckt,
    wirds gefährlich für die Mächtigen…
    Man überlege nur,Klima,Asylanten,Asylantenkriminalität,
    oder die Abneigung gegen den Islam,würden öffentlich gemacht,
    dann hätte die Gottkanzlerin, doch noch die hässlichen Fotos und Meldungen,
    die sie immer,und unter allen Umständen vermeiden wollte.
    Wozu gibts denn den Mainstream,die Denk-und Sprachverbote,die Fake
    News Plattformen,doch genau aus diesem Grunde,das Volk im Lämmerschlaf,
    halten zu können.
    Corona könnte ebenfalls damit aufräumen,vor allem,wenn das Volk
    begreift,daß nur sie,die Zeche zu zahlen haben,ausserdem was
    glaubt der geneigte Leser denn,woher das Geld kommen soll,was diese
    Volksvernichter,nun mit vollen Händen,umverteilen?
    Der Ami schickt uns nichts,und der Chinese auch nicht,der Deutsche Arbeitnehmer
    wird dies alles begleichen dürfen,und trotzdem,vor allem im Alter,in Armut
    leben zu müssen!

  26. Blimpi 10. Mai 2020 at 13:47

    Man überlege nur,Klima,Asylanten,Asylantenkriminalität,
    oder die Abneigung gegen den Islam,würden öffentlich gemacht,
    dann hätte die Gottkanzlerin, doch noch die hässlichen Fotos und Meldungen,

    Wollen Sie, dass ich ins Coronatioslager komme? Sie schreiben „Gottkanzlerin“, ich nur „Gottgleiche“, damit habe ich Merkel nicht in der höchstmöglichen Form angeredet und Blasphemie begangen! In Korea darf man die Monumente der Kims auch nur vollständig fotographieren.

    Ich bin nun in einer misslichen Lage! 🙂

  27. Eurabier 10. Mai 2020 at 13:36
    cruzader 10. Mai 2020 at 13:34

    Das hatte ich ganz vergessen!
    ———
    Nein, Angela Merkel! Sie perfektionierte die demokratische Regierung des Erich Honecker. hier eine geschönte Version ihrer Tätigkeit in der DDR. Schon früh durfte sie lernen, wie die Regierung des Demokraten Erich Honecker in Westdeutschland verbessert werden könnte:

    Während ihrer ersten Reise nach Westdeutschland als Erwachsene im Jahr 1986 (!) habe sie manche praktischen Dinge nicht beurteilen können, sagte Merkel.
    https://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article108513380/Die-Stasi-wollte-Merkel-als-Spitzel-anwerben.html

    Wer zu der Zeit in Westberlin bzw. Berlin (West) wohnte, wußte wen die DDR-Regierung in den Westen reisen ließ.

  28. Warum demonstriert Pegida nicht. Ganz einfach: Pegida ist keine Anti-Corona Bewegung, sondern ist jahrelang seriös gegen das gesamte System aufgetreten. Genau deshalb kann Pegida sich nicht gegen Corona engagieren. Denn das ist ja ein völlig verengter, politisch orientierungsloser Horizont (wie man z.B. an Schiffmann sieht). Pegida aber umfaßt (bei aller Frustration über die Erfolglosigkeit) das Ganze Paket gegen den Totalitarismus unter einem relativ geordneten Dach.

  29. Eurabier 10. Mai 2020 at 13:51

    Oh je, daran hatte ich nicht gedacht.
    Ich muss mir die Gefahren,wohl bewußter machen,
    manchmal bin ich wohl ein wenig zu sorglos…
    Mit Göttern,ist halt nicht zu spaßen!

  30. ISIS Anhänger mit Rucksack voller Rohrbomben und Sprengstoff in Waldkraiburg gefasst

    Motiv: Hass : Tatverdächtiger von Waldkraiburg sympathisierte mit IS

    Interessant ist, das der selbst türkischstämmige ISIS-Bomber, bereits in der Vergangenheit Anschläge auf Türkenläden verübte. Es heißt er habe Hass gehegt, auf die türkischen Gewerbetreibenden, da sie mit ihren Geschäften bei den Ungläubigen in Deutschland den Islam verraten würden.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/politik/inland/tatverdaechtiger-von-waldkraiburg-sympathisierte-mit-is_aid-50466851

  31. D Mark, „deutscher Staatsbürger“, Sohn türkischer Eltern, mag keine Türken, IS-Sympathisant, es wird jeden Tag verrückter. Was ist aus Deutschland geworden. Was ist aus der deutschen Presse geworden? Pfui, Alles noch so hindrehen, als wäre der Täter es ein Deutscher gewesen.

  32. .
    Tja, wer
    die Leute zu
    lange einsperrt,
    sorgt damit auch dafür,
    daß sie irgendwann dann
    massenweise herauskommen
    und fragen, ob das denn so
    notwendig war und was
    eigentlich gespielt
    wird. Politische
    Physik halt.
    .

  33. .
    PS.
    Oder wie
    mein Großvater
    zu sagen pflegte —
    man kann alles treiben,
    aber ma kann’s auch
    übertreiben …
    .

  34. Das_Sanfte_Lamm 10. Mai 2020 at 13:38

    D Mark 10. Mai 2020 at 12:24
    Sogar die Stuttgarter „Merkel Jugend“ (Antifa) spricht von 12.000 – 15.000 Teilnehmern![…]
    ————————————

    Die waren mit Sicherheit stocksauer über die Zahl, da es zu viele waren, um sie verprügeln zu können
    —————————-
    Erinnert mich irgendwie an den Spontispruch der 80er:
    „Helfen sie ihrer Polizei,
    verprügeln sie sich selbst.“ 🙂

  35. D Mark 10. Mai 2020 at 13:57
    Anschauliches Beispiel für Medienmanipulation:

    „Deutscher Staatsbürger“ nach Anschlagsserie festgenommen, Motiv: „Hass auf Türken“

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87853938/nach-anschlaegen-auf-geschaefte-in-bayern-taeter-sympathisierte-mit-is.html
    ————–
    Täter sympathisierte mit IS und nennt als Motiv Hass auf Türken

    Nichts davon in den Express-Nachrichten des ZDF, um die Mittagszeit. Da ging es um „einen Mann“, obgleich es schon zu der Zeit klar war, daß es keiner von Rächtz war; denn die Einzelheiten werden von dpa mitgeliefert. Lügenpresse hört mit Corona halt nicht auf.

  36. Ich freue mich, daß alles Nahzies waren und das Wort so oft an die Wände gesprüht wurde. Das gibt hoffentlich langsam immer mehr Menschen die Gelegenheit über den Begriff bzw das „Argument“ herzhaft zu lachen.
    Deutschland ist krank, schwer krank. Nicht an Covid!

    Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten!

  37. @ tban 10. Mai 2020 at 12:37
    Danke für den Bericht und viel Spaß morgen. Nimm das Regencape mit!
    Ich bin auf dem Neumarkt in Dresden. Pegida ohne Pegida!

  38. Attila Hildmann: „Ich sterbe für dieses Land!“

    Bill Gates soll sich jahrelang regelmäßig mit dem Kinderficker Epstein getroffen haben und Eugenik Pläne verfolgen, die vorsehen, dass nur die besten 500.Mio Menschenweiterleben dürfen. Der Rest soll wegsterilisiert werden

    War Bill Gates schon immer ein perverser Sozialgestörter Nerd mit einem Eugeniker als Vater?

    Bill Gates wurde uns immer als der Macher aus der Informatik Garage verkauft, aber wer ist dieser Gates wirklich, der sich jahrelang mit Kinderfickern traf und Eugenik Pläne seines sozialgestörten Vaters verfolgt.

    Hört dazu Attila Hildmann ab Minute 9:00

    https://www.youtube.com/watch?v=t5QPN2Dt5T4


    Die Medien haben Bill Gates jahrzehntelang positiv geframt, doch wer ist der Mann hinter Windows wirklich?

  39. Bergesst Pegida, vergesst die AfD – die alle können oder wollen nicht und die wollen, die werden daran gehindert! Vielleicht wird Stuttgart das neue „Leipzig“ aber egal wie es ausgeht – es ist doch beachtlich, das die Stuttgarter als Einzige im Westteil unserer Republik Menschen auf die Straße krigen – und zwar in nennenswerten Größen. Stuttgart 21 wurde niedergeknüppelt, bald werden auch diese Demonstranten von unseren „Freunden und Helfern“ niedergeknüppelt. Aber man darf das der deutschen Polizei nicht übelnehmen – sie muß eben in der guten Tradition der Polizei stehen, die immer und alles niedergeknüppelt hat. Also seid darauf gefasst. Es wird nicht anders sejn als zu DDR – Zeiten – erst wenn ihr Hunderttausende seid und sie nichts mehr tun können, dann werden sie kapitulieren. Ansonsten wird die deutsche Polizei das tun was sie am besten kann – drqaufschlagen! Richtet Euch darauf ein! Seid auf das Schlimmste gefasst! Aber wie immer in der Geschichte; kein Volk lässt sich auf Dauer durch Gewalt unterdrücken. Eines Tages wird der Sieg denen gehören, die unser Grundgesetz und unsere Demokratie gegen Linke und Verfassungfeinde im der Regierung verteidigt haben. Auch eine Angela MerKILL lebt nicht ewig!

  40. Nachdem ich mir das Video der Demo in Köln angeschaut habe, die so friedlich und harmonisch lief, tatsächlich in voller Länge (fast 2½ Stunden), und auch die völlig unerwartete Wendung, die dann doch noch das Ende nahm, schmeiße ich mal den Begriff „Vormärz“ in die Runde hier.

    Zunächst aber der Link zum YouTube Video über die Kölner Demo am Samstag den 9.5.2020:
    https://www.youtube.com/watch?v=A1yn4x66v0g

    Und nun zum Begriff „Vormärz“:
    da verweise ich auf die englische Wikipedia, da der deutsche Wikipedia Artikel die fürchterliche Unterdrückung der Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, wie es August Heinrich Hoffmann von Fallersleben formulierte im Lied, welches nun das Lied der Deutschen ist, so fürchterlich verwässert, während es der englische „Vormärz“ Wikipedia Artikel schafft die massive Zensur, Meinungsunterdrückung und den Polizeistaat gegen Volk und Freiheit konzentriert darzustellen.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Vorm%C3%A4rz

    Die nehmen da im englischen „Vormärz“ Artikel auch kein Blatt vor den Mund gegenüber der Herrscherklasse:

    […] mentally handicapped Ferdinand I […]

    Jede Ähnlichkeit mit den heutigen Zuständen ist aber sicherlich doch rein zufällig?
    Schließlich haben wir ja heute auch schon Mai.

  41. (…)Rechtsextremisten versuchen nach Angaben des Verfassungsschutzes in Mecklenburg-Vorpommern die Corona-Krise gezielt für sich auszunutzen. „Die Pandemie wird zum Anlass genommen, um die Bundesregierung in hetzerischer Art zu kritisieren, zum Teil antisemitische Verschwörungstheorien zu verbreiten >süddeutsche Zeitung u. a.<
    Aha, die Damen und Herren vom allwissenden Verfassungsschutz der BRD haben aus gut unterrichteten Kreisen erfahren, daß die sogenannten Selbstverwalter die Coronasuppe aufpeppen. Soso… FRAGE: Woher wissen die "gut unterrichteten Kreise" das denn? Wird hier gar abgehört oder werden krude Behauptungen in den Raum gestellt? Wer rennt denn mit einem Schild um den Hals herum, auf dem SELBSTVERWALTER steht?

  42. Die Regierungspropaganda muss langsam ein neues Framing entwickeln. Die Diskurshoheit droht ihr zu entgleiten. Das Narrativ zerbröselt.

    Wenn im Schweinsgalopp immer mehr Bürger, die an der FDGO festhalten, zu Nazi & Co. erklärt werden, ist bald keiner mehr übrig, der sich noch dazu erklären lässt. Dann hat sich die Propaganda selbst ihrer Objekte beraubt, denen sie die Deutung der Welt in die Köpfe eintrichtern will.

    Die beste Haltung nutzt nichts, wenn niemand mehr da ist, die Haltung zu bewundern.

  43. @ Gru 10. Mai 2020 at 16:46

    „(…) Rechtsextremisten versuchen nach Angaben des Verfassungsschutzes in Mecklenburg-Vorpommern die Corona-Krise gezielt für sich auszunutzen. „Die Pandemie wird zum Anlass genommen, um die Bundesregierung in hetzerischer Art zu kritisieren, zum Teil antisemitische Verschwörungstheorien zu verbreiten…“

    Oha. Schon wieder „staatsfeindliche Hetze“? Die Wortwahl des vorgeblichen „Verfassungsschutzes“ Regierungsschutzes Meckl.-Vorpommern verrät, wie schon 1989 in der gerade untergehenden DDR, Version 1, ihre Urheber. Dort nannte man die „Rechtsextremisten“ noch „Rowdies“ und „subversive Elemente“. Vor allem die von der Alpen-Prawda behaupteten „antisemitischen Verschwörungstheorien“, eine Unterstellung, die in sich selbst eine Verschwörungstheorie darstellt, aber haben es mal wieder in sich. Der Vorwurf eines geäußerten „Antisemitismus“ war schon immer das probate Mittel überhaupt, jemandem seine eigene Meinung oder Erkenntnis auszutreiben.

    Die bei dem Lügen-, Haß- und Hetzblatt tätigen Damen und HerrInnen GenossInnen mögen mir aber nun doch einmal eine solche „antisemitische“ Äußerung benennen. Bitte mit wörtlichem Zitat und nachvollziehbarer, einmal nicht aus linksextremen und Antifa-Kreisen stammender Quellenangabe im Original. Da „Corona“ schwerlich mit dem Judentum in Verbindung zu bringen sein wird, denke ich nicht, daß so etwas jenseits der Phantasien des Prantl-Blattes und anderer Haß- und Hetzprodukte des verordneten politischen Mainstreams in dem Zusammenhang überhaupt vorhanden sein wird.

  44. @shlohomo
    also ich finde den Hund sehr höflich. Wenn ich dagegen den neuen Typus deutscher Polizist sehe, der von Auftreten, Aussehen und Benehmen direkt aus der Kickboxer-, Türsteher- oder sonstiger Unterschichtenszene direkt in die Beamtenlaufbahn gequotet wurde…
    Leider würde der Hund in Merkeldeutschland von den einen ignoriert, von der Antifa mit Parolen besprüht und von Achmed und seine Brüda umgetreten, weil „haram“.

  45. Die Bezeichnungen für rächdsäggsdräm, Nahdsie, Verschissmus und Ratschismus kommen nur und ausschließlich (nee, es gibt davon absolut überhaupt gar keine auch nur femtometerdicke Abweichung) dann, wenn die Rhetorikniete auf der anderen Seite noch nicht mal nur den Ansatz eines wenigstens mit einem kurzen Flackern deines eigenen Gehirns zu würdigendes sogenanntes Argument vorbringen kann.

    „Nazi!“
    Antwort: https://m.youtube.com/watch?v=HRcKom5_NiQ

  46. Ach genau, der glatzköpfige Wissenschaftler ist mir in der Tagesschau auch aufgefallen! Wollte noch nachsehen wie der heißte… danke! 😉

  47. … Der Bericht ließ in der Gesamtbetrachtung nur einen Schluss beim uninformierten Zwangsgebührenzahler zu: Irgendwie doch alles Nazis und Verschwörungstheoretiker und wer es jetzt noch nicht ist, wird sich aufgrund seiner Teilnahme an den Demos in Zukunft radikalisieren. Wie immer bei solchen Anlässen gab ein sogenannter Rechtsextremismusexperte, diesmal Oliver Decker, der extra aus Leipzig dazu angekarrt wurde, sein Erziehungsstatement ab.

    Die gesamte Banden-Breite der „Qualitätsmedien“, öffentlich-rechtliche wie „private“, Sender wie gedruckt Lügende, stoßen ins selbe Horn!

    Waren anfänglich noch „Linksextremisten“ mit im Boot bei den „Corona-Leugnern“ und „Verschwörungstheoretikern“, so fallen diese bei der „Berichterstattung“ zunehmend unter den Tisch, obwohl ich beim Betrachten der Bilder von den verschiedenen Kundgebungen eher den Eindruck habe, dass linke Sprüche, Fahnen und Aktivisten in der Mehrheit sind!

    Ganz ohne Verschwörungstheorie(n) kann man es schon bezeichnend finden, wenn lt. „Handelsblatt“ „Politik und BKA [!]… vor Radikalisierung der Corona-Proteste [warnen]: Zunehmende Polarisierung!
    Das Bundeskriminalamt (BKA) beobachtet, dass vor allem Akteure aus dem rechten Spektrum versuchen, die Proteste des bürgerlichen Lagers zu kapern.“

    Somit ist im „Kampf gegen rechts“ (Corona macht´s möglich) auch die Gewaltenteilung aufgehoben!
    Und ausgerechnet das BKA, das sich schon im Kampf gegen RAF und Co. in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckerte, ebenso gegenüber rechtsextremistischem Terror (NSU) und erst recht gegenüber dem ISlamischen, „warnt“ vor dissidenten Ansichten! Ansichten, wohlgemerkt!

    Also, wer da nicht Verschwörungen wittert, zumal rot-grüne Schmutz“opposition“ und eine linksgrün gedrehte „Regierung“ in einer Ein- und Niedertracht auftreten, wie zuletzt das SED-Regime mit seinen „befreundeten Parteien“ (CDU, LDPD, NDPD, DBD).

    Die verschwörungs“theoretische“ Kampagne des Establishments aus „Politik“, „Qualitätsmedien“ und „Gesellschaft“ gegen „Leugner“ wurde um ein weiteres Feld erweitert.
    Nachdem Kritiker an der Klima-Theologie (mehr als nur „-Ideologie“!), mit „Auschwitzleugnern“ auf die gleiche Stufe gestellt wurden, folgen nun die „Corona-Leugner“.

    Wenn man sich zudem die über-staatlichen Einflüsse bei der Corona-Krise (nach „Flüchtlings-“ und „Klimakrisen“) vor Augen hält: nämlich die Rolle der WHO, die als UN-Verband ähnlich agiert, wie die UNO beim „Migrationspakt“, oder die „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC) mit 56 ISlamisch geprägten „Staaten“ (Terrorregimes, Despotien, failed states) und festem Sitz in der UNO, die 1969 als Reaktion auf den Sechstagekrieg gegründet, seit eh und je unterlegt mit Terror und Erdöl (als Waffen), muslimische Unterschichten-Migration nach Westeuropa befördert, kann man schon auf Verschwörungstheorien kommen, besonders auch weil solcherlei „überstaatlichen“ Einflussnahmen – auch auf EU-Ebene mit Nullzins“politik“ und Rettungsschirmen! – hierzulande IMMER ihre willigen Vollstrecker finden!

    Dazu kommen offen links-totalitäre Züge, wenn gerade diverse „Sozialwissenschaftler“ und linksgrüne TV-Kommentatoren den/das „Primat des Politischen über das Ökonomische“ feiern und eine „Kultur der Solidarität“, und zweit- und drittklassige Schauspieler/innen und andere „Kulturschaffende“ (deren „Qualifikation“ und „Autorität“ darin besteht, „TV-Präsenz“ zu besitzen), davon schwärmen, dass es „so“ (entschleunigt, bevormundet, wirtschaftsfeindlich) nun auch in „Sachen Klima“ und „Migration“ „weitergehen“ müsse!

    Insofern ist es bei allem regierungsamtlichen Agitprop („Nahzis“, „Verschwörungstheoretiker“ usw.) und den „Warnungen“ des BKA (!) mehr als erfreulich, wenn die neo-totalitäre Front eines völlig verblödeten und gleichgeschalteten „Buntschlands“ bröckelt, und auch Linke in Opposition gehen.

    Es könnte sein, dass auch im Zuge des Corona-Regimes Multikulti (= ISlamisierung!) Schaden nimmt, wie von dem österreichischen Rechtsintellektuellen Martin Sellner prognostiziert (´s ist Ramadan!): „Die Quarantänemaßnahmen, unerheblich, ob überzogen oder berechtigt, sind dagegen ein Stresstest für Multikulti: Ob in Hanau oder Berlin, in den Banlieues von Paris oder den Afrika-Ghettos von Rom – überall zeigt sich, dass die Parallelgesellschaften nicht daran denken, die Ausgangssperren einzuhalten.
    Die Appelle zur nationalen Solidarität interessieren sie kaum.

    Gleichzeitig senken Wirtschaftskrise und Existenzängste das Toleranzniveau der Einheimischen auf ein gesundes Maß.
    Sollten die Beschränkungen aufrechterhalten werden und sollte sich die Krise verschärfen, wird vor allem im Ramadan das volle Ausmaß der Überfremdung sichtbar werden.
    Das geschieht genau in dem Moment, da die Ablenkungsmaschinerie durch Konsum und Partys ausfällt. Das heißt: Uns erwartet eine Schärfung des gesellschaftlichen Bewusstseins. Was jetzt noch nicht denk-, geschweige denn sagbar ist, könnte nach einer Folge erschütternder Ereignisse in aller Munde sein. Die Rede ist von der Remigration.“
    Martin Sellner, CORONA CONTRA MULTIKULTI in: SELLNERS REVOLUTION in: COMPACT 5/2020, 14542 Werder

    Da werden dem Negativ-Establishment auf Dauer auch keine weiteren Verschwörungs“theorien“ von „Nahzis“, „Antisemiten“ und „rechten Globalisierungsgegnern“ helfen …

Comments are closed.