Update 16 Uhr: Vera Lengsfeld als Kuratoriumsmitglied des DIMR vom Bundestag abgelehnt. Jürgen Braun, menschenrechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, sieht in der Ablehnung einen Affront, der weit über Parteigrenzen hinausreicht: „Frau Lengsfeld gehört zu den profiliertesten und wichtigsten CDU-Mitgliedern aus der früheren DDR. Sie wurde heute von ihrer eigenen Partei verraten. Die Abgeordneten der CDU stimmten, bis auf eine Enthaltung, geschlossen gegen Frau Lengsfeld.“

Lengsfeld trat als Kuratoriumsmitglied des Deutschen Instituts für Menschenrechte an. Braun kritisiert: „Aus rein parteipolitischen Gründen haben die anderen Fraktionen die prominente DDR-Bürgerrechtlerin brüskiert. Das ist eine Missachtung der DDR-Bürgerrechtsbewegung, die ihresgleichen sucht. Nach dem eindeutigen Wählerwillen steht der AfD als drittgrößter Fraktion des Bundestages dieses Vorschlagsrecht zu. Die anderen Parteien missachten hier also den Willen des Souveräns, des Volkes. Nach der Missachtung der beiden herausragenden Kandidaten der AfD für den Deutschen Ethikrat ist das ein weiterer Tiefpunkt im Umgang der etablierten Parteien mit den demokratischen Grundregeln.“

Braun weiter: „Niemand hat einen solchen Lebensweg wie diese Frau, niemand kann sensibler sein für die Wahrung der Menschenrechte als Vera Lengsfeld. 30 Jahre nach der friedlichen Revolution ist ihre Kandidatur ein Signal gegen das Vergessen des zweifachen totalitären Schreckens auf deutschem Boden.“

Ursprünglicher Text: Die AfD-Bundestagsfraktion hat die Ex-DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld als Kandidatin für die Wahl ins Kuratorium des Deutschen Instituts für Menschenrechte (DIMR) vorgeschlagen. „Heute wird es sich zeigen, ob die anderen Fraktionen noch in irgendeiner Weise zu den Werten der Bürgerrechtler in der DDR stehen“, sagt Jürgen Braun, der menschenrechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag.

„Das ist ein Angebot, das die anderen Demokraten im Bundestag nicht ablehnen können“, stellt Braun fest. „Lengsfeld ist die bekannteste Bürgerrechtlerin der DDR. Sie ist eine mutige Frau und sie hat die allgegenwärtige Bespitzelung durch den sozialistischen Unrechtsstaat am eigenen Leibe erfahren müssen.“

Braun weiter: „Niemand hat einen solchen Lebensweg wie diese Frau, niemand kann sensibler sein für die Wahrung der Menschenrechte als Vera Lengsfeld. 30 Jahre nach der friedlichen Revolution ist ihre Kandidatur ein Signal gegen das Vergessen des zweifachen totalitären Schreckens auf deutschem Boden.“

Das DIMR ist eine Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Berlin. Der eingetragene Verein wurde am 8. März 2001 gegründet und beschäftigt 62 hauptamtliche Mitarbeiter. Nach dem Gesetz und der Satzung besteht politische Unabhängigkeit, die Finanzierung ist jedoch vom Auftraggeber – dem Deutschen Bundestag – bzw. dem Etat des Bundeshaushalts abhängig.

Die Richtlinien für die inhaltliche Arbeit legt ein Kuratorium fest.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

28 KOMMENTARE

  1. Leider will auch die AfD Leute in diesen „NGOs“ installieren.

    Richtig wäre es, diese ganzen Transferleistungsvereine zu liquidieren und abzuwickeln.

  2. @afd-sympathisant 7. Mai 2020 at 13:49
    Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

  3. Wir brauchen das DIMR nicht. Kann man einsparen so wie alle NGO’s, deren „Non“ – Makulatur ist weil sie von unseren Steuern bezahlt werden. Solche NGO’s sind nur dazu da nutzlose Jobs zu schaffen und Deutsche zu beleidigen.
    Frau Lengsfeld sollte sich nicht in so etwas hineinziehen lassen.

  4. „ Braun weiter: „Niemand hat einen solchen Lebensweg wie diese Frau, niemand kann sensibler sein für die Wahrung der Menschenrechte als Vera Lengsfeld….“

    Das ist eine ziemliche Anmaßung. Lengsfeld ist nicht die einzige Bürgerrechtlerin und gewiss nicht die, deren DDR-Biografie über der aller anderen steht. Ja, Frau Lengsfeld hat sich besser vermarktet, als andere. Die AfD hat mit bewiesen, dass sie sich gern mit Leuten wie Lengsfeld schmückt, den Dialog mit politisch Verfolgten der DDR aber verweigert.

  5. Unterdessen in Stasi-Kungelhausen, auch als Meck-Vorpomm bekannt: Ein Blockpartei-CDU-Multifunktionär, in Personalunion MV-Finanzminister! und Chef des Deutschen Tourismusverbands, Reinhard Meyer, bedroht die Bürger:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207785529/Corona-Am-Vatertag-wird-man-sehen-ob-Leute-mit-Regeln-umgehen-koennen.html

    Das muß man sich mal reinziehen (ich habe das auch nicht gewußt): Der CDU-Finanzminister! von Meck-Vorpom ist in Personalunion Vorstand des Deutschen Tourismusverbands!

    https://www.destinet.de/meldungen/menschen-management/akteure-agenturen-personalia/7600-dtv-w%C3%A4hlt-neuen-vorstand-reinhard-meyer-als-pr%C3%A4sident-best%C3%A4tigt

    Naaain, es gibt keinen Klüngel! Amt und Interesse sind IMMER streng getrennt!/Sarc
    Menschenskinners, ich kenne noch die Zeiten, in denen ein Wirtschaftsredakteur nicht in der Wirtschaftsredaktion arbeiten durfte, wenn er Aktien von wem auch immer hielt. Interessenskonflikt!

    Aber Politmaden (ohne daß es Madenhacker gibt) dürfen alles…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Madenhacker

  6. Unterdessen in Stasi-Kungelhausen, auch als Meck-Vorpomm bekannt: Ein Blockpartei-CDU-Multifunktionär, in Personalunion MV-Finanzminister! und Chef des Deutschen Tourismusverbands, Reinhard Meyer, bedroht die Bürger:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207785529/Corona-Am-Vatertag-wird-man-sehen-ob-Leute-mit-Regeln-umgehen-koennen.html

    Das muß man sich mal reinziehen (ich habe das auch nicht gewußt): Der CDU-Finanzminister! von Meck-Vorpom ist in Personalunion Vorstand des Deutschen Tourismusverbands!

    https://www.destinet.de/meldungen/menschen-management/akteure-agenturen-personalia/7600-dtv-w%C3%A4hlt-neuen-vorstand-reinhard-meyer-als-pr%C3%A4sident-best%C3%A4tigt

    Naaain, es gibt keinen Klüngel! Amt und Interesse sind IMMER streng getrennt!/Sarc
    Menschenskinners, ich kenne noch die Zeiten, in denen ein Wirtschaftsredakteur nicht in der Wirtschaftsredaktion arbeiten durfte, wenn er Aktien von wem auch immer hielt. Interessenskonflikt!

    Aber Politmaden (ohne daß es Madenhacker gibt) dürfen alles…

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Madenhacker

  7. Kommt von der AfD, wird also grundsätzlich abgelehnt. Da könnte die AfD auch Jesus aufstellen, macht keinen Unterschied.

  8. Ich halte Vera Lengsfeld auch für eine hervorragende Kandidatin aber:

    Das war leider kein kluger und verantwortungsvoller Schachzug der AfD. Man verbrennt hier eine unabhängige Oppositionsstimme, indem man sie – und so wird das kommuniziert werden – in das eigene Lager zieht.

    Ob wir das für richtig und gut halten interessiert keine Sau. Das Merkel-Regime und die linken Parteien im Bundestag bekommen eine Steilvorlage, um eine kritische Stimme in Deutschland auf die bewährte Art loszuwerden. So wird das vermutlich ausgehen.

    Getrennt marschieren und vereint losschlagen; nur so kann es gehen in Zeiten der Quarantäne-Zone, die Medien und Altparteien um die AfD gezogen haben.

  9. Abgelehnt, weil von der AfD!
    Wie lange will die AfD dem System hinterher hecheln, akzeptiert und integriert werden,das sie doch zu Recht so verwerflich findet?!

  10. Ein guter Rat an Vera, gehe nicht zu Kerner, vor allem wenn die anderen Gäste Senta Berger, Margarethe Schreinemakers (leben die noch?) und Mario Barth sind. Und ein herzliches Willkommen bei den Nazis.

  11. Interessante Meldung im corriere della sera: Es gibt verschiedene nachgewiesene corona-Fälle bei Teilnehmern der Militärfestspiel in Wuhan im Oktober 2019. Bisher offiziell bei italienischen Teilnehmern und bei zwei Teilnehmern aus der Schweiz. Andere Ländern haben dazu noch nichts gemeldet, sind aber dazu nachgefragt:

    l’ipotesi
    I Giochi Militari di Wuhan a ottobre e il coronavirus: ora il sospetto per tutti quegli atleti malati
    La squadra italiana composta da 170 atleti. Matteo Tagliariol: «Febbre altissima, sentivo che non respiravo». Dopo i Giochi si sono ammalati anche la ciclista Usa Benassi e i pentatleti francesi Clouvel e Belaud. Per ora solo la Svezia certifica due casi

    https://www.corriere.it/sport/20_maggio_07/coronavirus-wuhan-quei-mondiali-militari-atleti-tornati-cina-quelle-strane-febbri-novembre-8924b39a-9037-11ea-b981-878bbbd902eb.shtml

  12. Holt die Frau Lengsfeld in die AfD und macht sie bei den nächsten Landtagswahlen in Sachsen oder sonstwo im Osten zur Spitzenkandidatin, dann habt ihr die erste Ministerpräsidentin.

  13. War doch klar , dass Frau Lengsfeld abgelehnt wird , hat Sie doch eigentlich gegen Leute wie vom Typus Merkel angekämpft . Heute steht die CDU/ CSU genau auf der Linie der Stasi – Merkel .
    Fast unglaublich , wo die CDU /CSU gelandet ist . Das wird sich m. Überzeugung nach , noch bitter rächen … diese CDU/CSU muss wie die SPD verschwinden !

  14. Niemand Traut sich noch,
    nicht mit Merkel einer Meinung zusein. Da kann kommen was will,
    die Alten Stasi Seilschaften halten zusammen, ohne wenn und aber.

  15. Winke-Högl wurde übrigens zur „Wehrbeauftragten“ gewählt. Da hätte man gleich eine Kuh zur Chefin von BMW machen können.

  16. Iich habe mich verschätzt, aber sowas von, wenn ich meinte, die Sonntagsfrage ließe auf sich warten, weil die CDU/CSU abschmiert. Im Gegenteil, noch mehr Befragte als vorher finden CDU/CSU im Gespann mit der SPD prima. Da kann man gern von gezielten Fragen sprechen, um gewünschte Ergebnisse zu erhalten, aber so sehr kann man die Fragen nicht lenken, sondern die Mehrheit der Deutschen will das alles so, wie Angela Merkel und ihr Dream Team es machen.

    Infratest dimap, 7.5.2020: CDU/CSU 39%, SPD 16%, AfD 9%
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Es berührt deshalb auch niemanden, wenn Vera Lengsfeld nicht ins DIMR Kuratorium gewählt wird. Das hat alles seine Richtigkeit. Man könnte sie morgen aus vorgeschobenen Gründen in den Knast stecken, und es würde keinen dieser CDU/CSU-Begeisterten stören, gar aufregen.

    Die Kanzlerin hat freie Fahrt, sie kann machen oder lassen, was sie will!

  17. Zugegeben, ein schwacher Trost, aber zumindest haben sich die Kartellparteien CDU/CSU und FDP mit der Nichtwahl von Frau Lengsfeld wieder mal selbst bis auf die Knochen blamiert und bloßgestellt.

  18. Hagen von Tronje 7. Mai 2020 at 13:44
    Ohne Worte

    https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/sachsen/zwickau/zwickau-freund-getoetet-prozess-landgericht-totschlag-urteil-1509069
    ————-
    2 Jahre und 6 Monate.

    „Das Gericht ging dennoch von einem minderschweren Fall aus, weil das Opfer den Täter provoziert hatte.“

    Und jeder Ungläubige ist eine Provokation für Moslems, wenn er keinen Respekt zeigt.
    Um die Ehre wieder herzustellen, kann dann schon mal das Messer rausholt werden.

  19. Natürlich war es eine Provokation der AfD; zudem eine wohlkalkulierte. Oder würde ernsthaft jemand annehmen können, die etablierten Parteien der BRD würden eine echte DDR-Bürgerrechtlerin ins Kuratorium des Deutschen Instituts für Menschenrechte wählen? Eine Frau, die in der DDR unter noch totalitäreren Bedingungen bewiesen hat, daß sie eigenes Denken auch unter der Ideologie eines gleichgeschalteten Systems nicht ablegt – und noch viel schlimmer: dazu steht; ist mit Sicherheit nicht die gewünschte willfährige, rückgratlose typische Funktionärin, die gehorsam umsetzt, was ihr die politische Klasse diktiert. Daher war das Votum von vornherein klar. Das Verdienst der AfD in dieser Aktion? Bestenfalls, es letzten naiven Gemütern offenbart zu haben, was ansonsten ohnehin jedem klar ist.

  20. Wer einemal gezwungen wa,r in der Gesellschaft herumzustochern, der muss erkennen, dass 85% der Gesellschaft ein Shithole ist.

Comments are closed.