"Integration sollte verboten werden", sagt Kübra Gümüsay.

Von AKIF PIRINCCI | “Integration sollte verboten werden. Sie ist ein künstlich erschaffenes Phänomen, das homogenisiert wurde und in gesellschaftlichem Stillstand mündet. Künstlich erschaffen deshalb, weil es eigentlich keine Integration geben kann. Um sich zu integrieren, muss man Teile seiner Persönlichkeit und seines Ichs aufgeben. Sich einpassen, sich verlieren.”

Was Sie auf diesem Photo sehen, ist nicht die letzten Donnerstag aus tiefstem Anatolien kommend in Gelsenkirchen gestrandete Dritt-Frau von irgendeinem Mohammed, sondern eine der berühmtesten Akteurinnen des deutschen Steuergeld-Saufsystems für außergewöhnliche Ausländer, die mit Migrationsgeschwätz in einem Jahr mehr Geld scheffeln, als der handelsübliche Nazi aus Sachsen in zwanzig Jahren auf dem Bau.

Lassen Sie sich vom mittelalterlichen Erscheinungsbild der Dame und von dem Zitat nicht täuschen, die Türkin Kübra Gümüsay ist in diesem System, in dem fast ausschließlich muslimische Blitzbirnen mitmischen, die Königin. Ein gern gesehener Gast in Talk-Shows, wenn es gilt, dem deutschen, klar, rassistischen Schwein die Leviten zu lesen, so daß es ganz schnell in die devote Arschfick-Haltung kniet und mittels Selbsthypnose die brachiale Islamisierung seines Landes als eine nimmer enden wollende Kaskade von Orgasmen empfindet. Sie war 2014 sogar Botschafterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Aber Kübra gilt in der Öffentlichkeit aus nicht erschließbaren Gründen auch als das It-Girl des Feminismus, obgleich ihr stets in der islamischen Verpackung stattfindendes Auftreten und der Hardcore-Islam, dem sie huldigt, mit dem Feminismus, also der Befreiung der Frau aus patriarchalischen und sexistischen Herrschaftsformen, so viel gemeinsam haben wie die Ideologie der NSDAP mit Buddhismus.

Nach den islamischen sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 initiierte sie zusammen mit 21 anderen Feministinnen (?) den Hashtag #ausnahmslos gegen Sexismus und Rassismus. Ungefragt Finger und Schwänze in die Mösen etlicher Frauen stecken seitens der Moslems in jener denkwürdigen Nacht ist anscheinend eine Vorbeugungsmaßnahme gegen Rassismus.

Die ruhelose Kübra, die auf allen Hochzeiten der Mainstream-Medien tanzt, von sämtlichen staatsfinanzierten Blabla-Instituten und -Stiftungen des Merkel-Bundes mit gepfefferten Honoraren zu Veranstaltungen und Symposien eingeladen wird, textet und veröffentlicht, bis der Arzt kommt, und immerwährend auf einer grün-links versifften Applaus-Wolke schwebt, ist eine feste Größe im Subventionszirkus des Mindfucking.

Das Problem: Kein normaler Deutscher dürfte sie kennen. Alles, was im Koran-genormten Köpfchen Kübras vor sich hinhalluziniert, spielt sich im Inner Circle eines abgehobenen Kulturbetriebs ab, das mangels wirklicher Talente seine Kohle mit dem Abnicken der sehr angesagten Umvolkung Deutschlands verdienen muß, ansonsten jedoch mit gewöhnlichen Moslems nicht in Berührung kommt und die Augen vor der mit ihnen verbundenen Frauenverachtungs- und Gewalt-Seuche verschließt.

Wie alle, die keinen Wohlstand schaffen, aber gern am erarbeiteten Wohlstand anderer knabbern, hat auch Kübra Geschwätzwissenschaften studiert. Danach arbeitete sie sich mit diesem Islam-ist-geil-Trick zielsicher durch eine unübersehbare Zahl von Medien, von der EU und der Bundesregierung finanzierten Geschenke-Aktionen an Ausländer, die sich Netzwerke, Plattformen, Initiativen und so ebbes nennen, und überhaupt durch alle Kanäle des öffentlichen Diskurses bis an die Spitze dessen, was man als die Oberen Zehntausend wichtiger Personen nennt.

Der erwähnte Trick funktioniert bei ihr immer mit der gleichen Masche, die sie auch im oberen Zitat anwendet, nämlich mit dem guten alten Strohmann-Argument. Doch bevor wir dazu kommen, zum Zitat selbst. Dieses ist ein Extrakt aus den hervorstechendsten Sätzen aus dem Text “Integration ist Geschichte, Partizipation ist Zukunft”, mit dem Kübra 2009 einen Medienpreis gewann. Danach hat sie diese erfolgreiche Rhetorik in immer neuen Variationen wiederholt, bis hin zu an Clownerie reichender Absurdität, was ihren Schizo-Feminismus anbelangt.

Der Satz “Integration sollte verboten werden. Sie ist ein künstlich erschaffenes Phänomen, das homogenisiert wurde und in gesellschaftlichem Stillstand mündet. Künstlich erschaffen deshalb, weil es eigentlich keine Integration geben kann” suggeriert bzw. behauptet, daß es irgendwo in Deutschland eine Autorität existiere, sei es im Gesetz oder in der Bildung oder im öffentlichen Zeitgeist, was die Moslems dazu zwingt, sich zu integrieren und deshalb, nach Kübras Lesart, verboten gehöre.

In Wahrheit ist genau das Gegenteil der Fall! Die indigenen Menschen dieses christlich-aufklärerisch geprägten Landes, die Deutschen, werden per Gesetz durch verfälschte Bildungsinhalte, insbesondere jedoch durch den toleranzbesoffenen, medialen Zeitgeist gezwungen, sich in den faschistoiden, die Geschlechterapartheid bejahenden, jede Art von Individualität ablehnenden und in ihrem Kerne sich krankhaft mit Gehorsam, Gewalt und irren Sex-Phantasien beschäftigenden, gesellschaftspolitischen Kult namens Islam zu integrieren.

Jeder weiß, daß die Mehrheit der Moslems in ein westliches Gesellschaftsmodell nicht zu integrieren ist, geschweige denn zu assimilieren, in keinem Land, gleichgültig wieviel Bildung man ihnen auch zukommen läßt. Kübra ist das beste Beispiel dafür, man schaue sie nur an.

(Weiterlesen bei der-kleine-akif.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Ja es gibt gerade bei Muslimen keine Integration! Viel mehr gibt es eine zu nehmende Islamisierung auch in der 3 Generation.
    Den deutschen Pass, nimmt der Araber und Türke gerne an!
    Aber und das sagen die Türken mit stolz selbst:
    EINMAL TÜRKE IMMER TÜRKE!
    De Parallelgesellschaften mit Ehrenmord Genitalbeschneidungen, Kindereheen …Drogenhandel Auftragsmorden Frauenunterdrückung…geben ihnen recht

  2. Der 75-Jährige, der bereits mehrere Schlaganfälle hatte und zudem noch an Asthma und Diabetes leidet, soll seine Wohnung räumen und Platz machen für Migranten. Klingt unglaublich? Ist aber gerade traurige Realität geworden.

    Fest steht: Allein 2018 hätten knapp 9.000 Asylbewerber aus Baden-Württemberg abgeschoben werden müssen. Tatsächlich sind jedoch nur 3.000 ausgereist. Die anderen waren zum Abschiebetermin meist „nicht zu Hause“. Mit konsequenten Abschiebungen würden auf einen Schlag tausende Plätze in Asyleinrichtungen frei. Auch die sechs Asylbewerber aus Neckartailfingen würden woanders einen Platz finden. Das ist machbar, wenn eine Regierung wirklich will. Die Grünen in BW wollen offensichtlich nicht. Ganz anders die AfD: Mit uns dürfte Herr Roth seinen Lebensabend ungestört in „seiner“ Wohnung genießen.

    https://afdkompakt.de/…/gericht-vertreibt-kranken-rentner-…/

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  3. „….ANSCHWÄRZEN VON AUSWÄRTIGEN…“

    auch der nordkurier („Uckermark Kurier“) titelt so
    „Zugezogener poltert gegen DDR-Mentalität in Corona-Zeiten
    https://www.nordkurier.de/node/390312

    „Ich bin der Meinung, dass die vorwiegend älteren Bürger, so denke ich, sich gerade so richtig wohlfühlen. Endlich können wir wieder Menschen melden, welche nicht hierher gehören. Jetzt haben die Menschen wieder ihre Knappheit in den Läden, ihre verbotenen Reisen und können fremde Leute auch noch anschwärzen. Ich finde das schrecklich. Wir brauchen keine Hilfssheriffs“, poltert er.“

  4. Wie lange gibt es diese angebliche Integration?
    50 Jahre?
    Integriert haben sich einige,aber da es sich nicht integriert,
    genauso gut leben lässt,sogar noch besser,kann man die
    Integration,gleich sein lassen.
    Niemand macht denen Vorwürfe,wenn man,selbst nach Jahrzehnten,
    der deutschen Sprache nicht mächtig ist,wie die Mutter,der „Zarten Blume des Orients“
    S.Chebli,oder,vor allem anderer Frauen,wo man für ein normales Interview,mit
    einem,seit Jahren hier lebenden Türken,noch einen Dolmetscher,braucht.
    Also wieso sich dann noch bemühen?
    Man lebt weiter in der Türkei,und arbeitet in Deutschland,
    wenn der Deutsche Arbeitnehmer das Glück hat,daß er sie nicht,
    aus dem Sozialtopf,mitfinanzieren muß.
    Erwähnenswert sind allerdings auch,die vielen Migranten,die
    sich hier integriert und angepasst haben,und trotzdem in Ruhe,Frieden,
    und Wohlstand,leben können!
    Integration ist kein künstliches Phänomen, nein sie lebt,nur sie
    wird täglich von vielen,mit Füßen ,getreten!

  5. Vorhin einkaufen in der Stadt gewesen. Lauter Balkangesichter, Müllsackverhüllte, dazwischen Neger. Wie mich das anwidert. Und dann diese „stolze Türkin“ hier in meinem Land, die normalerweise in Kleinasien in einem Loch hausen würde – da kriegst wirklich zuviel.

  6. Nach der Assimilation wird nun auch die Integration abgelehnt. Was für ein Witz.

    Aber eigentlich nur logisch, denn eine Vielzahl von Moslems lehnt Ansprüche und Anforderungen, die von der ungläubigen Noch-Mehrheitsgesellschaft Deutschlands an sie gestellt werden, konsequent ab.

  7. Natürlich integrieren sich die meisten Ausländer. Was ja nicht bedeutet daß sie ihre eigene Kultur vernachlässigen sollen. Kopten, Buddhisten, Juden, Zeugen Jehova, meinetwegen auch Menschenfresser-Religionen solange sie hier keine Menschen fressen.
    Das Problem sind die Moslems. Viele Moslems wollen sich nicht integrieren, sie führen sich im fremden Land als die Überlegenen auf und führen die Kriminalstatistik nicht nur gefühltermaßen an. Nur in Deutschland und Schweden vielleicht können die ohne Folgen gegen Gesetze verstoßen bzw. bekommen vor Gericht einen „Muslim-Rabatt“. Außerdem bekommen sie eine Bühne wie vom Kleinen Akif beschrieben, wirken im Hintergrund in engster Kooperation mit den NGO und anderen System-Bücklingen und Geld gibt es noch on top.

  8. @ Ingolstadt_ 8. Mai 2020 at 22:12
    „Aber und das sagen die Türken mit stolz selbst: EINMAL TÜRKE IMMER TÜRKE!“

    „die tuerken“ (alle) ist qualitativ natuerlich falsch, siehe „ausnahmen“,
    aber wenn 60p-70p der seit 1920 landbeschnittenen entehrten kulturtuerken
    ihr osmanisches weltreich wieder anstreben, die isalmerei und das shariotentum
    ueber alle (WELTWEIT ALLE) staatsverfassungen stellen,
    dann kann man zumindest in zahlen von ueberwiegender mehrheit sprechen.

    ich kenne seit meiner lehrzeit hoch anstaendige deutsche geburtstuerken,
    mit deren soehnen ich noch heute regelmaessig gerne zusammenarbeite.
    wir wuerden gegenseitig unsere haende fuereinander ins feuer legen.

  9. „Sie war 2014 sogar Botschafterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.“

    watt nich allns givvt…
    welche botschaften hat sie im auftrag welchen staates wem ueberbracht,
    und warum kann dieser staat „bund“ keine eigenen emails versenden ?
    sind die vielleicht alle doof ?

  10. Ich glaube schon, dass sich Ausländer in Deutschland integrieren können. Es gibt zahlreiche Beispiele. Die Menschen mögen zwar anders aussehen, aber das war’s auch schon. Selbst wenn ein Dialekt bleibt, bezeichne ich sie als integriert. Wobei ich mit Integration nicht „umkrempeln“ meine. Es gibt Dinge, die einfach nicht Teil Deutschland’s sind, und niemals sein werden. Der Islam gehört dazu. Islam und Christentum sind nicht miteinander kompatibel. Islam und Atheismus sind noch weniger miteinander kompatibel. Es gibt trotzdem Integrierte. Aber das sind Leute, die ihre politisch-religiöse Haltung nicht wie eine Trophäe vor sich hertragen, und sie jedem unter die Nase halten. Den Bürgern des Landes damit gar auf die Nerven gehen, weil die Bürger sich einen Fliegenschiss um deren (Moslems) Gründe für ihre Religion interessieren. Diese Leute können ihr islamisches Sendungsbewusstsein nicht an der Grenze ablegen, und sowas spürt der Bürger. Die kommen um zu profitieren von anderer Leute Leistung, wollen nicht den Kuchen, nein, die wollen die ganze Bäckerei. Leider gibt es mittlerweile zu viele dressierte Deutsche, welche sowas sogar suchen, um damit ihren Masochismus zu befriedigen. Aber damit verlieren die ihre eigene Integration, und machen ausländische Integration unmöglich. Das Resultat ist Spaltung. Spaltung aber kann niemals das Ziel von Integration sein. Stammesdenken, oder neuzeitliche Nationalitäten sind so alt wie die Menschheit. Das ist gewachsen, aus gutem Grunde. Genau so, wie territoriale Grenzen.

  11. Integration ist Geschichte, Partizipation ist Zukunft.
    ————
    Deutschtürken, kämpft selbst für eure Integration! Von Birand Bingül,
    DIE ZEIT Nr. 05, 5. Januar 2007
    http://www.zeit.de/2007/05/Titel-Binguel-deutsch-05?page=all

    Der türkischstämmige Birand Bingül, 1000 Rosen! meinte er das aber nicht so, mit der Integration wie deutsche Politiker, sondern wie Kübra Gümüsay. Kein gläubiger Muslim kann es anders meinen. Denn die identität des Muslims wird definiert durch den Islam. Integriert sich ein Muslim, ist das ein Austritt aus dem Islam. Darauf steht nach islamischem Recht die Todesstrafe.

    Birand Bingül, heute rechte Hand von Tom Buhrow, war zur Zeit seiner Äußerungen Redakteur der Sendung Cosmo TV des WDR, die Entdeckung des ZEIT-Redakteurs Jörg Lau. Er predigte da schon seit Jahren:

    • „Integration ist sinnlos ohne Teilhabe an der Macht. Wenn ich von Integration spreche, dann meine ich keine romantische Mischung der Rassen, sondern eine wirkliche Aufteilung von Macht und Verantwortung.“ Teilhabe an der Macht nicht als integrierter türkischstämmiger Deutscher, sondern als Türke mit deutschem Paß, Macht für eingebürgerte und nichteingebürgerte Türken.

    • Das größte Hindernis auf dem Weg dorthin ist, dass die Deutschtürken in zahlreiche Gruppen zersplittert sind. Auftreten einer Partei der Deutschtürken, einer einzigen Türkengruppe, die den Einheimischen Macht abnimmt und sie ihnen eines Tages ganz abjagt.

    Birand Bingül fordert als Muslim die Teilhabe an der Macht, auf Grund ethnischer und religiöser Zugehörigkeit. Solches findet Jörg Lau interessant für die Leser der ZEIT, und Tom Buhrow überläßt dieser Agitation in den Tagesthemen, vom 6. September 2007, viel Raum.

    Die Schritte der Eroberung unserer Gesellschaft durch den Islam erfolgen über die Partizipation, eine Art Aufteilung des Kuchens. Nur so kann die Macht ausgedehnt werden. Integration hieße, der Muslim würde Teil unserer Gesellschaft. Da der Islam aber keine Religion ist, sondern eine totalitäre Politideologie, ist der Auftrag an jeden Muslim, die Partizipation zu vergrößern, bis die Macht übernommen werden kann.

  12. Es gibt keine Integration unter Menschen, nirgends auf der Welt. Der Beweis ist, dass die „Ausländer“ untereinander immer in ihrer Muttersprache sprechen. Erst wenn sie sich in Gesellschaft mit anderen Ausländern oder Einheimischen befinden, die ihre Muttersprache nicht sprechen, fangen sie an, die Sprache des Landes zu sprechen, in dem sie leben.

  13. „Es ist falsch, von Immigranten zu verlangen, dass sie sich im neuen Land anpassen.“
    Das habe ich mal zu zwei Verschleierten gesagt, die sich zu mir auf die Parkbank gesetzt hatten.
    Sie strahlten mich hocherfreut an.
    Als ich dann fortfuhr “ Wir sollten nur diejenigen einwandern lassen, die besser hierher passen, als in ihr Ursprungsland“ erstarrten ihre Gesichter. Sie standen auf und gingen rasch weg, ohne mich noch eines Blickes zu würdigen.
    Da hatte ich die Bank wieder für mich allein.

  14. Dios mio -mein Gott ist die hässlich dagegen ist ja Cl. Fatima eine Miss Welt der Warzen !
    Solche lebenden Müllsäcke füttern wir durch !

  15. Hier möchte ich widersprechen. Menschen zu uns kommen müssen sich hier nicht verlieren und Teile Ihrer Kultur aufgeben um in Europa erfolgreich zu sein. Sie lernen die kulturellen Unterschiede und passen sich soweit an wie nötig. Dennoch bewahren sie ihre kulturellen Eigenheiten. Wie sollte es auch anders sein. Deutsche Gutmenschen verwechseln das mit ihrem Begriff von Integration. Wer nach Europa kommt und eher inkompatibel bleibt hat Probleme mit seinen Mitmenschen und der Gesellschaft.

  16. Ich war mal zu einem Kollegen eingeladen der Probleme mir seinem Computer hatte,
    Als Ich ankam Begrüßte Er Mich und Ich zog aus Respekt Pantoffeln an.
    Im Wohnzimmer saß seine Frau in Jeans und T-Shirt und begrüßte Mich sehr freundlich.
    Ich kümmerte mich um Seinen Rechner und baute eine mitgebrachte G-Karte ein und installierte die Treiber.
    Während der Installation legte sich eine Hand auf Meine Schulter und eine Frauenstimme meinte Ich könne doch an Ihrem Laptop weitermachen. Ich drehte Mich um und sah einen Engel. 160 cm groß ca. 48 kg schwer, ein Top 5cm kürzer und man hätte die Brustansätze gesehen, ein Minirock 5 cm kürzer und Ich hätte die Farbe des Slips erkannt. Nach einer Behandlung mit Desinfect und Löschung der Scareware und Installation aktueller Firewall und V-Scanner lief der Laptop wieder top. Anschlie0end hatte Ich einen erfreute Engel am Hals hängen. Assimilation ist möglich Ohne Aufgabe der Identität!
    Wenn alle Türken so währen wie K.A. hätten wir keine Integrationsprobleme, denn Er sagt Er ist Deutscher türkischer Abstammung.

  17. Eva Högl ist Wehrbeauftragte geworden.
    Es soll sich um eine Rochade um den OB Berlins, Michael Müller, handeln.
    Müller verbrannt, Giffey zurück und Wahlkreis für Müller und BT.
    Wer weiß mehr?

  18. KLeiner „Anti“Filmtipp auf Tagessau24 „Aus dem Hinterhalt“ wo jede Menge angeblicher rechter Angriffe auf diverse Politdarsteller angeprangert werden Unter anderem war schon der ZZZZorro.
    Ihr wisst schon der mit dem 15 cm langen Kehlschnitt der unter ein nicht mal briefmarkengrosses Pflaster passte.

    Blimpi 8. Mai 2020 at 22:22; Eher 60, die ersten kamen offiziell schon Anfang der 60er.

    wildcard 8. Mai 2020 at 23:06; Kobragemüse passt besser für die Giftschlange. Da ist dann auch die gespaltene Zunge gleich mit drin.

  19. Unser Land unsere Regeln, Verstanden?
    Diese Islam Maskerade und Kasperletheater gehört zu den Wüsten Völkern nicht zu Europa, Basta.

  20. Egozentrisches Miststück Kübra Gümüsay geb. Yücel,
    Ex-Schreibtussi der taz. Weihnachtshasserin:

    Die langweiligsten Tage des Jahres: Weihnachten abschaffen!

    Für eine Muslimin in Deutschland sind die Feiertage nur gut, um alte Freunde zu treffen. Wenn das auch noch ausfällt, gibt es nichts als Frust…

    …und um Weihnachtsgeld abzugreifen, gell!
    https://taz.de/!5052010/

    Kübra mit grünem Kopftuch, 2012 mit Merkel
    https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/studie-ueber-muslime-in-deutschland-her-mit-den-papieren-a-818724.html

  21. Unsere Wälder und Täler, Gebirge und Küsten haben was nochmal gemeinsam mit den Stein. – und Sandwüsten von Syrien und Afghanistan ? RICHTIG.
    Und so verhält es sich auch mit den Menschen und deren Religionen, nicht Kompatibel.
    Deshalb, was genau haben die Millionen von Tagelöhner und Analphabeten und ihre GEBÄHRMASCHIENEN hier Verloren?
    Dieses von Politikdarsteller Künstlich geschaffe Zwangs Kollektiv wird niemals aufgehen, das haben die Letzten Jahrzehnte gezeigt.

  22. Wer solch einer muslimischen Idiotin zuhört und das auch noch beklatscht, ist ohnehin am Ende und seine Kontrolle über sich selbst verloren . Diese Sprüche könnten auch von Erdogan oder einem Imam stammen .
    Wenn das so weiter geht, werden wir bald Serbische Verhältnisse in Deutschland haben .

  23. [blockquote]Was Sie auf diesem Photo sehen, ist nicht die letzten Donnerstag aus tiefstem Anatolien kommend in Gelsenkirchen gestrandete Dritt-Frau von irgendeinem Mohammed, sondern eine der berühmtesten Akteurinnen des deutschen Steuergeld-Saufsystems für außergewöhnliche Ausländer, die mit Migrationsgeschwätz in einem Jahr mehr Geld scheffeln, als der handelsübliche Nazi aus Sachsen in zwanzig Jahren auf dem Bau.[/blockquote]

    Danke Akif – genial

  24. Schaue gerade ältere Folgen von „Switch reloaded“. Da ist aber einiges, was eigentlich nicht mehr gezeigt werden dürfte ^^

  25. Islam-Missionarin Kübra mit weißem Kopftuch
    u. Merkel ca. 2009
    https://www.euractiv.de/section/forschung-und-innovation/news/grosse-vorurteile-gegen-migranten-und-muslime/

    Kübra Yücel u. ihr Besitzer Ali Gümüsay, grß. Foto:

    2010 gründeten mein Mann Ali Aslan Gümüsay und ich zusammen mit Abdulkadir Topal und anderen engagierten Muslimen das Zahnräder Netzwerk. Bis vor wenigen Wochen war Ali Vorstandsvorsitzender, Abdulkadir sein Stellvertreter und ich Leiterin von Presse und Kommunikation. Doch jetzt ist es Zeit für frische Gesichter!

    Vor knapp 4 Jahren, Anfang 2010, gründeten wir das Netzwerk Zahnräder – fast zeitgleich startete ich mit meiner Tuch-Kolumne in der Taz. Ein Netzwerk, dass es sich zum Ziel gemacht hat, aktive und engagierte Muslime zusammenzubringen, Social Entrepreneurship (also: Soziales Unternehmertum) zu fördern und bestehende Projekte der Öffentlichkeit und in den Communities bekannt zu machen. Und nun, nach knapp vier Jahren, wieder fast zeitgleich mit dem Ende meiner Kolumne, endet auch meine Zeit als Presse- und Kommunikationsleiterin bei Zahnräder…
    https://kubragumusay.com/2014/01/abschied-zahnrader/

  26. rasmus 8. Mai 2020 at 23:59

    Eva Högl ist Wehrbeauftragte geworden.
    Es soll sich um eine Rochade um den OB Berlins, Michael Müller, handeln.
    Müller verbrannt, Giffey zurück und Wahlkreis für Müller und BT.
    Wer weiß mehr?

    Etwas Licht im Dunkel:
    Ich weiss das Kahrs nachdem es mit ihm war’s, die Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Dorothee Martin, eine hässliche SPD-Frau, Wahlbezirk Hamburg-Nord, ein ’normaler Wahlkreis‘, weder arm mit vielen Reichen, also typisch Hamburg, eine „Kommunikationsberaterin“ ,Kahrs Nachfolgerin im Bundestag werden könnte.
    Weil sie nix kann und auch wenig weiß, setzt die Rothaarige auf Politkarriere. Bisher immer erfolglos aber auf einmal ist der Allmächtige Kahrs weg und geniesst seine 10.000 € / Monat. Dafür kann er sich so einige Jungs zum Freund für’s Leben machen…
    Stop – hier gibt es für Frau Martin ein Problem: 5 Jahre sicher in der Hamburger Bürgerschaft auf Landesliste (gewonnen hat sie nicht in Hamburg Nord) hocken oder 1 Jahr Unsicherheit in der Bundes-SPD wenn CDU/Grüne kommen. Die Dame hat ein echtes Problem.
    Das Ding mit Müller habe ich auch nicht verstanden.

  27. Als die häßliche türkische Ziege den Ehering
    bekam, hielt sie affig ihre Pfote in die Kamera.
    Finde den Link nimmer.

    London hat sie auch schon mit ihrem Islam-Müll
    zugelabert.
    https://lh3.googleusercontent.com/proxy/mYQpNDHNNJA7eORBkjN4RqfzzB4ptt6uqumIw6Oqhw0yvJ83UrmhibxSJMNGtRPCr_RDez5xxZ9NSImzY_cSvfqN_R6oIBiiJDhXlzwBYJE8kSuy46WqUU9pRewhq3kUIOqomRmlcDH1Olaqdjg

    Auf der Web-Konferenz re:publica hielt sie in diesem Jahr einen Vortrag mit dem Titel “#OrganisierteLiebe”.
    Sie erzählte über ihre Diskriminierungserfahrungen als Feministin und Muslima, Hasskommentare und organisierte Hater-Attacken.
    Und appellierte an die Zuschauer*innen aktiv zu werden. Weil es nicht mehr ausreicht, Hatespeech zu muten und die Hater zu blocken.
    Während Gümü?ay redete, kamen ihr mehr als einmal die Tränen – und es war klar: Was sie sagt hat Substanz, sie hat Diskriminierung und Hass massiv erlebt.
    In einer Weise, die uns als privilegierten weißen Deutschen nicht vorstellbar ist.
    Sie stand in dem Moment für all’ die, denen rassistische und sexistische Diskriminierung widerfährt.
    Aber sie ist kein Opfer, sie ist Überlebende. Sie kann die Hasser hinter sich lassen und ihnen mit Aktivismus begegnen.
    https://raul.de/medien/krauthausen-trifft-kuebra-guemuesay-ueber-den-gina-lisa-lohfink-prozess-und-hass-im-netz-und-organisierteliebe/

  28. @ uli12us 9. Mai 2020 at 00:17
    „KLeiner „Anti“Filmtipp auf Tagessau24 „Aus dem Hinterhalt“…“

    kleiner radiotip auf reichslehrsender deutschlandradio kultur
    „Angriffe auf journalisten“

    „Innerhalb einer Woche gab es in Berlin den zweiten Angriff auf ein Kamerateam. Medienjournalist Daniel Bouhs beleuchtet die Hintergründe. Eine fragwürdige Rolle spiele der frühere rbb-Moderator Ken Jebsen….“
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/kompressor.2155.de.html

  29. Die türk. Rotznase Kübra Gümüsay faktisch:

    Alle „Ungläubigen“ sind üble Kreaturen;
    nur islam. Journalisten*Innen sind ehrlich.

    fremdenfeinde, lebenswoerter, uniwoerter,
    woerter aus london rassismus, uk, uni
    BILD DIR DEINE MEINUNG ÜBER DIEKMANN

    Man achte auf den Notausgang. So nett, wie auf dem Bild, waren wir nicht zueinander.

    Kai Diekmann, Bild-Chef. Der Typ ist einfach mal erfahren, irre abgebrüht und kumpelhaft. So wie der Böse in der Klasse, den man halt mögen muss. Viele aus Angst, die meisten aber, weil sie nicht wirklich glauben wollen, dass er böse ist. Aalglatt ist er. Doch unter der dicken Schicht Haarschaum verbirgt sich eine krause Lockenmähne. So glatt ist er dann doch nicht.

    Am Dienstag war Diekmann in die German Society der Universität Oxford eingeladen. Der Saal ist voll. Und die erste Überraschung erleben wir gleich beim Eintreten: Neuerdings trägt Diekmann einen Bart zu seiner Hornbrille – um sich, etwas spät, von Guttenberg abzusetzen? Der Chef des Boulevard-Blatts, das unter anderem für seine Schlagzeilen berüchtigt ist, haute an diesem Abend eine Schlagzeile nach der anderen raus.

    Seine Rede über Zeitungsmarkt, Internet, Verantwortung und Bild, Bild, Bild beginnt er mit den Worten: “Meine Damen und Herren, ich stelle fest. Volker Kauder hat Recht. In Europa wird Deutsch gesprochen, auch in Oxford.” (Anlehnung an diese Aussage) Es ist klar: Wir sollen heute mehr lachen und weniger denken.

    Herr Diekmann, Ausnahmen bestätigen die Regel. Und ihre Beispiele sind nichts mehr als Ausnahmen. Übrigens, als ich auf Ihre “Türkenfreundlichkeit” erwiderte, wie es denn komme, dass Sie die Namen deutscher Täter zu türkischen änderten, wiegelten Sie ab. Das stimme nicht. Nun hab ich den Bildblog-Eintrag rausgekramt und entdecke zudem, dass die “Bild” für die diskriminierende Namenswahl vom Deutschen Presserat gerügt worden ist…
    http://kubragumusay.com/2011/11/bild-dir-deine-meinung-uber-diekmann/

  30. @Maria-Bernhardine 9. Mai 2020 at 00:26
    „Mitleid“ habe ich mit den besten „Flüchtlingshelfern“ und Merkel-Fans aller Zeiten sowieso nicht.
    Aber es kommt auch nicht so oft vor, dass es sie direkt trifft.

  31. Vielleicht wird Kobra Gemüse von ihrem Eigentümer durch Bedrohung von Prügel in ihre widerlichen Klamotten gezwungen.

  32. oh teh

    Immer mehr Mediziner und Wissenschaftler brechen ihr Schweigen über die wahre „Natur“ des CORONA- „Phänomens“ und gehen an die Öffentlichkeit !

    A Doctor with absolutely no f*cks left to give; grabs a microphone & absolutely DESTROYS Democrats and their nation wide corona virus shut down.
    https://twitter.com/Kingfreespeech/status/1258628590926729217

    Plandemic Documentary: The Hidden Agenda Behind Covid-19
    https://www.bitchute.com/video/IB3ijQuLkkUr/

    Aufwachen !!!

  33. @ Maria-Bernhardine 9. Mai 2020 at 01:31
    „Die türk. Rotznase Kübra Gümüsay faktisch:“

    das ist doch eine wachsfigur !

  34. Regionalkonferenz Verden 10.-12.11.2017
    20.11.2017 | In: Zukunft bilden

    Vom 10.-12.11.2017 luden wir im Rahmen des Projekts „Zukunft bilden“ über 60 teilnehmende MultiplikatorInnen aus der Führungsebene muslimischer Hochschulgruppenarbeit nach Verden ein, um sich unter dem Motto #IMANage mit gesundem Leadership auseinanderzusetzen. Die Konferenz bestand aus einem zweiteiligen Seminar, welches Dr. Ali Aslan Gümüsay abhielt und 3 Workshops. Die Studierenden wurden darüber hinaus mit dem Projekt „Fit fürs Studium“ bekannt gemacht und von Dr. Souheil Thabti im Umgang mit Rückschlagen in der ehrenamtlichen Tätigkeit geschult.
    http://www.ramsa-ev.de/zukunft-bilden/regionalkonferenz-verden-10-12112017

    Ali Aslan Gümüsay @Guemuesay
    Taught Strategic Leadership at @murabbiinfo
    Executive Leadership Program in London for the 3rd time.
    https://twitter.com/guemuesay/status/920911680330190849?lang=ga

  35. @ LEUKOZYT 9. Mai 2020 at 01:45

    Die Mainstream-Journaille reißt sich um sie.

    +++++++++++++++++

    Schon 2013 präsentierte Kübra Tariq Ramadan in Deutschland in dem Studentenmagazin der Zeit mit einem einfühl­samen Interview. Ramadan spricht dort von einem „Postintegrationsprozess“. Statt Integration müsse jetzt „Mitbestimmung und Teilhabe“ gefordert werden. Die Forderung nach „Teilhabe“ wird auch von den (überwiegend fundamentalistischen) muslimischen Organisationen erhoben. Dazu trägt auch Kübra bei, auch sie fordert Partizipation und kritisiert die Forderung nach Integration, soweit damit einseitige Anpassung gemeint sei. Und sie zitiert in ihrer taz-Kolumne „Das Tuch“ unter dem Titel „Salafismus als Ausweg“ eine gewisse Nurhan u. a. mit den Worten: Die Salafisten hätten „auch viel Gutes ­gemacht“.

    Zusammen mit ihrem Mann Ali Aslan Gümü?ay, einem international agierenden Wirtschaftswissenschaftler, mit dem sie ein Kind hat, lebte sie eine Zeitlang in Kairo und Oxford, beides Zentren des politisierten Islam. Da gibt es viele gute Gelegenheiten zu netzwerken. Wie bei dem von den Gümü?ays initiierten muslimischen Netzwerk „Zahnräder“, das die EU finanzierte.

    Die gebürtige Hamburgerin bewegt sich im Kontext des IZH (Islamisches Zentrum Hamburg), dessen Leiter Ayatollah Reza Ramezani der Verfassungsschutz als „Vertreter des iranischen Revolutionsführers Khamenei in Europa“ klassifiziert. Gleichzeitig ist sie aktiv bei den „intersektionellen Feministinnen“ von Missy und #ausnahmslos, für die die Burka „nur ein Stück Stoff“ ist.
    https://www.emma.de/artikel/partizipation-guemuesay-ramadan-335601

    Gümü?ay verklagt EMMA …

    … und verliert den Zivilprozess in 4 von 7 Punkten. Im EMMA-Artikel kann u.a. stehen bleiben, dass Gümü?ay „Tariq Ramadan verbunden“ ist und sich im Kontext des IZH bewegt. In Paris wird der Antisemitismus-Forscher Bensoussan wegen „Aufstachelung zum Hass“ strafrechtlich verfolgt, weil er den muslimischen Antisemitismus kritisiert.
    25. April 2018 von Alice Schwarzer

    ➡ In Frankreich gibt es schon ein Wort ­dafür:
    ➡ le Djihad Juridique, der juristische Djihad:
    Islamismus-KritikerInnen werden mit Klagen oder
    gar Strafanzeigen verfolgt.

    Am 17. Januar 2018 reichten die Anwälte von Kübra Gümü?ay gegen EMMA einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Unterlassungs-Verfügung ein…
    https://www.emma.de/artikel/guemuesay-verklagt-emma-335597

  36. Nun verstehe ich endlich einen türkischen Unternehmer der mich als Berater verpflichtet hatte, als er mir sagte dass das Problem der Türkei sei, dass die Türkei zu wenig Deutsche habe. Kein Wunder dass sich die Turken in Deutschland wohlfühlen, mit all den Deutschen die für sie arbeiten.

  37. @ wildcard 8. Mai 2020 at 23:49
    „.. legte sich eine Hand auf Meine Schulter und eine Frauenstimme meinte…“

    wann kann ich hier die weiteren teile deiner erlebnisse lesen ?

  38. „die mit Migrationsgeschwätz in einem Jahr mehr Geld scheffeln, als der handelsübliche Nazi aus Sachsen in zwanzig Jahren auf dem Bau.“
    das währe gut das doppelte von unserem Bundes Uhu
    aber der gute AKIF hat ja mit seinen Katzenbüchern auch Millionen gemacht

  39. OT

    Merkels Hofvirologe Drosten kriegt kalte Füße und fängt an auszupacken?

    Corona-Virologe Drosten platzt vor Merkel-Gipfel der Kragen: „Eine Unverschämtheit“

    Dieser Druck sei jedoch äußerst problematisch, wie Drosten an einem Beispiel ausführt: „Dann kommen wir in diesen, wie ich finde, etwas gefährlichen Bereich rein, dass dann – sagen wir mal – einem Institutsdirektor zum Beispiel gesagt wird: ‚Du bist doch hier der Chef vom Ganzen. Wir brauchen jetzt Zahlen von deinen Mitarbeitern.’“
    Drosten weiter: „Und dann geht der Direktor zu seinen Mitarbeitern und sagt: ‚Unsere Tabellen sind zwar erst halbvoll, aber der Minister will jetzt, dass wir etwas veröffentlichen. Jetzt nehmen wir die halben Tabellen und schreiben die schon mal zusammen’“.
    .
    Coronavirus Christian Drosten ärgert sich über die Politik: „Eine Unverschämtheit“
    Der mutmaßlich ausgeübte Druck seitens der Politik ist unterdessen nicht das einzige Ärgernis für Drosten, über das er sich in seinem Podcast * Luft macht. Dem 48-Jährigen stört der Umgang mit seiner Person.
    .
    „Es geht aktuell in die falsche Richtung. Die Wissenschaft wird in den Medien zu sehr polarisiert. Nicht nur ich als Person. Politiker nennen inzwischen meinen Namen in Talkshows, was ich eine Unverschämtheit finde und eine vollkommene Irreführung der Öffentlichkeit und auch der politischen Meinungsbildung.“

    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-virologe-drosten-merkel-lockerungen-podcast-politik-wissenschaft-druck-ergebnisse-vorwurf-zr-13751345.html

    Dabei wurde er doch erst kürzlich mit 50.000 € abgeschmiert:
    Der Virologe Christian Drosten ist mit einem Preis für seine Kommunikation in der Corona-Krise geehrt worden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stifterverband würdigen den Direktor des Instituts für Virologie der Berliner Charité damit für seine „außerordentlichen Leistungen für Wissenschaft und Gesellschaft angesichts einer dramatischen Pandemieentwicklung“, wie die Uniklinik am Montag in Berlin mitteilte. Der Preis wurde einmalig eingerichtet und ist mit 50.000 Euro dotiert.
    ***https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/virologe-drosten-preis-fuer-kommunikation-.html

    *) Drosten Podcast
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

  40. OT

    Merkels Hofvirologe Drosten kriegt kalte Füße und fängt an auszupacken?

    Corona-Virologe Drosten platzt vor Merkel-Gipfel der Kragen: „Eine Unverschämtheit“

    Dieser Druck sei jedoch äußerst problematisch, wie Drosten an einem Beispiel ausführt: „Dann kommen wir in diesen, wie ich finde, etwas gefährlichen Bereich rein, dass dann – sagen wir mal – einem Institutsdirektor zum Beispiel gesagt wird: ‚Du bist doch hier der Chef vom Ganzen. Wir brauchen jetzt Zahlen von deinen Mitarbeitern.’“
    Drosten weiter: „Und dann geht der Direktor zu seinen Mitarbeitern und sagt: ‚Unsere Tabellen sind zwar erst halbvoll, aber der Minister will jetzt, dass wir etwas veröffentlichen. Jetzt nehmen wir die halben Tabellen und schreiben die schon mal zusammen’“.
    .
    Coronavirus Christian Drosten ärgert sich über die Politik: „Eine Unverschämtheit“
    Der mutmaßlich ausgeübte Druck seitens der Politik ist unterdessen nicht das einzige Ärgernis für Drosten, über das er sich in seinem Podcast * Luft macht. Dem 48-Jährigen stört der Umgang mit seiner Person.
    .
    „Es geht aktuell in die falsche Richtung. Die Wissenschaft wird in den Medien zu sehr polarisiert. Nicht nur ich als Person. Politiker nennen inzwischen meinen Namen in Talkshows, was ich eine Unverschämtheit finde und eine vollkommene Irreführung der Öffentlichkeit und auch der politischen Meinungsbildung.“

    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-virologe-drosten-merkel-lockerungen-podcast-politik-wissenschaft-druck-ergebnisse-vorwurf-zr-13751345.html

    Dabei wurde er doch erst kürzlich mit 50.000 € abgeschmiert:

    Der Virologe Christian Drosten ist mit einem Preis für seine Kommunikation in der Corona-Krise geehrt worden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stifterverband würdigen den Direktor des Instituts für Virologie der Berliner Charité damit für seine „außerordentlichen Leistungen für Wissenschaft und Gesellschaft angesichts einer dramatischen Pandemieentwicklung“, wie die Uniklinik am Montag in Berlin mitteilte. Der Preis wurde einmalig eingerichtet und ist mit 50.000 Euro dotiert.
    ***https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/virologe-drosten-preis-fuer-kommunikation-.html

    *) Drosten Podcast
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

  41. Der braucht einen langen Löffel, der mit dem Teufel ißt.
    (William Shakespeare)

    (1564 – 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter
    Quelle: Shakespeare, Komödie der Irrungen (The Comedy of Errors), um 1591, Erstdruck 1623, erste deutsche Übers. von Christoph Martin Wieland 1764. Hier übers. von Wolf Graf Baudissin, Georg Andreas Reimer, Berlin 1831

    https://www.aphorismen.de/zitat/55028

  42. Normales wird verachtet und Durchgeknalltes wird normal. Im vergangenen Jahr war ich bei einer VHS-Veranstaltung , Thema: Frauenrechte im Islam. Vortragender Imam Idriz. Die anwesenden Frauen lauschten hingebungsvoll seiner Taqquia-Scheiße. In der Fragerunde ergriff eine Kopftuchtante das Wort und fing an: „Das Kopftuch….IST FRAUENFEINDLICH warf ich ein. Daraufhin machte sie einen auf beleidigte Leberwurst und sagte „schockiert“ gar nichts mehr. Mein Verhalten sei menschenunwürdig, zischte mich dann eine SPD-Trulla vom Stadtrat an.

  43. Anhang zu VE at 05:17 und VE at 05:30

    Virologe Drosten: Erhalte Morddrohungen
    Montag, 27. April 2020

    Berlin ? Der in der Coronakrise viel in den Medien präsente Virologe Christian Drosten wird nach eigenen Angaben mit dem Tod bedroht. Für viele Deutsche sei er der Böse, der die Wirtschaft lahmlege, sagte der Wissenschaftler von der Berliner Charité in einem Interview der britischen Zeitung Guardian, über das mehrere Medien heute berichteten.
    .
    Er leite die Drohungen an die Polizei weiter. Nachts wach hielten ihn allerdings vielmehr die E-Mails von Eltern, die ihm von ihren Sorgen vor der Zukunft berichteten. Der Experte für Coronaviren hatte schon vor einiger Zeit in seinem NDR-Podcast berichtet, dass er Hass­botschaften bekomme. (…)

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112358/Virologe-Drosten-Erhalte-Morddrohungen

    MORDDROHUNGEN GEGEN VIROLOGEN
    Corona-Krise: „Für viele Deutsche bin ich deshalb der böse Kerl“ – Drosten-Aussage lässt tief blicken
    .
    Virologe Christian Drosten hat durch die Coronavirus-Pandemie unverhoffte Beachtung erlangt. Nun erlebt er die Kehrseite dieser Medaille: Er erhält sogar Morddrohungen.
    .
    Virologe Christian Drosten ist einer von Deutschlands am meisten beachteten Beratern in der Corona-Krise.
    Doch der Forscher bekommt die Schattenseiten seines Ruhms zu spüren.
    Er berichtet sogar von Morddrohungen.(…)

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-virologe-drosten-morddrohungen-lockdown-mails-charite-massnahmen-zr-13719291.html (Aktualisiert: 30.04.20 15:49)

  44. …wenn es gilt, dem deutschen, klar, rassistischen Schwein die Leviten zu lesen, so daß es ganz schnell in die devote Arschfick-Haltung kniet und mittels Selbsthypnose die brachiale Islamisierung seines Landes als eine nimmer enden wollende Kaskade von Orgasmen empfindet.
    ……….
    Besser kann mans nicht ausdrücken.

  45. Begriffsbestimmung aktuell:

    Jetzt habe ich den Begriff Partizipation endlich begriffen.

    Partizipation ist die Teilhabe auf Koste eines Anderen.

    und noch ein Begriff verstanden,

    Integration ist nicht das einfügen in das Ganze, sonder das anintegrieren der Mehrheit an die Minderheit.

    Fragt sich nur welcher Minderheit man sich da anintegrieren soll.

    Wohl der gewalttätigeren Ideologie.

  46. Auch auf die Gehfahr hin, dass ich mich hier wiederhole, es ist die Sucht, andere zu bevormunden. Und die ist bei bestimmten Religionen extrem ausgeprägt. Nichts weiter.

    Diese unzähligen Religionen gibt es nicht deshalb, weil es so viele Götter gibt. Religionen gibt es deshalb, weil man Menschen unter dem Deckmantel der Religion wunderbar bevormunden kann (wenn du nicht artig bist…). Wir haben nicht deshalb Politik, weil vieles organisiert werden muss und sich einige dazu bereit erklären, das zu tun. Wir haben deshalb Politik, weil Politiker gerne bevormunden. Wir haben nicht deshalb ein Militär, weil wir unser Land verteidigen wollen, sondern im Wesentlichen deshalb, weil Offiziere und Generäle gerne herumkommandieren. Wir haben das Thema mit dem Klima im Wesentlichen deshalb, weil man dadurch Menschen bevormunden kann, zumindest finanziell.

    Wer in einem Zoo sich mal die Zeit nimmt und beispielsweise das Treiben der Paviane in Ihrem Gehege beobachtet, kann vieles über den Menschen lernen. Von der Sucht, andere zu bevormunden wird da vielleicht etwas sichtbarer – das nötige Abstraktionsvermögen ist jedoch Voraussetzung dafür. Und da liegt nämlich der Hase im Pfeffer. Ähnlich wie Politik und Presse auf dem linken, sind die meisten Menschen auf dem “Bevormundungs-Auge” recht blind.
    Wir erdulden diese ganzen Schikanen! Wir knien nieder und lassen uns wie Kinder herumkommandieren!
    Mehr als die Hälfte unseres Geldes müssen wir “abgeben” (die Staatsquote liegt bei über 50%).

    Nicht nur, dass der Begriff Freiheit hier in der BRD schon einen recht niedrigen Stellenwert hat, allmählich bekommt der Begriff Freiheit hier und da schon Schimpfwortcharakter. Das muss man sich mal vorstellen! Und nun kommt so ein Virus daher. Welch eine Gelegenheit, endlich mal wieder Menschen sagen zu können, was sie zu tun und zu lassen haben. So schnell konnte man ja noch nie Vorschriften erlassen! Das lässt sich keiner, der der Sucht nach Bevormundung erlegen ist, entgehen. Alles schön nachzulesen in „Von der Sucht, andere zu bevormunden“. Es lohnt sich…

  47. Sich nicht integrieren zu wollen steht ihr frei. Man kann hier leben und dieses Land und alles was es ausmacht verachten, die NeoFA lebt es vor.
    Die offensive Ehrlichkeit mit der sie herausarbeitet, daß es ein „ihr“ und ein „wir“ gibt, sehe ich selten.
    Im Umkehrschluß wird sie weiterhin als Gast angesehen werden.
    Sie darf gerne bitten oder höflich nachfragen, zu fordern hat sie als Besucherin in Deutschland gar nichts.

  48. Ich als Christin würde mich auch nie ein muslimisches Land integrieren können. Dazu müsste ich meine Persönlichkeit und Seele aufgeben.
    Die allerwenigsten Muslime haben Lust, sich hier zu integrieren. Sie kommen wegen des Geldes hierher.

  49. Die Tante sieht mit ihrer Kopfwindel aus wie ein Penis mit halb zurückgezogener Vorhaut.

  50. warum trägt diese Muselgeschwätzexemplar ihre Theorien nicht in Musel-shit holes vor? .. ach ja, dort bekommt sie keine Kohle für ihr Geschwätz.

    Man könnte übrigens hierzulande mit Moscheen dasselbe machen, wie man es in islamischen Ländern mit Kirchen zu tun pflegt: Abreißen und den Pfaffen die Kehle ….? (ist schon häufiger vorgekommen).

    Man könnte auch alle Musels, die sich nicht integrieren wollen, als Ungläubige verfolgen, sämtliche Leistungen verweigern und hinauswerfen.

  51. „Das Problem: Kein normaler Deutscher dürfte sie kennen.“

    Ich kenne sie wirklich nicht! Ich halte mich zwar durchaus im Mohammedanismus für firm, aber ich bin nicht in der an der Subventions Titte hängenden Blase, die sich permanent gegenseitig empfiehlt, hochlobt und einlädt.

  52. Sehr geehrter Herr Pirincci,

    die insbesondere von WDR, NDR und ZDF
    inszenierten Schwätzer-Abende, auch Talk-Shows genannt,
    sehe ich mir seit Jahren nicht an.
    Der ausgeschleimte Dünnpfiff dieser unter ADS leidenden Selbstdar-
    steller ist schlichtweg unter der Würde eines nur halbwegs
    begabten Mitteleuropäers.

  53. Sehr geehrter Refrather, 8. 5. 23:08

    Ich gehe einmal davon aus, dass Sie ein Mann sind.

    Genau das ist intendiert bei der Vollverschleierung: die Frauen im Islam verschleiern sich, um Männer zu signalisieren: ich bin eine „ehrbare“ Frau, die keinen Kontakt zum Mann wünscht (außer er ist ihr Ehemann!). Der darf sie dann zuhause „entblättern“!
    Männer, die ihr begegnen, sollen sie abstoßend finden und dazu verhilft hässliches graues und schwarzes Tuch.

    Die Macht im Islam liegt beim Mann.

  54. Seit wann integriert sich ein(e) Kolonialherr bzw. -dame in ein unterdrücktes Volk eines eroberten Landes ? Mein Hass konzentriert sich auf diese karnevalesk herausgeputzten arroganten Weiber, die inzwischen immer und überall den „Kulturbetrieb“ (sofern man das speichelleckende Staatsfernsehen dazu zählen kann) und die Politik dominieren, wohlbestallt durch eine beamtete oder ähnliche Position, die von deutschen Sklaven luxuriös und bis an das Lebensende finanziell ausgestattet wird. Blöd sind die nicht, wenn auch eher gerissen, aber besonders blöd sind diejenigen, die sich das gefallen lassen.

  55. Ihr Gesicht erinnert mich an das einer katholischen Ordensfrau unter dem Schleier,rein edel und erhaben und doch voller Lug, Trug und Falschheit

  56. Im Wikipedia-Artikel zu dieser Moslemin wird wieder einmal deutlich, dass Wikipedia in den Artikeln Politik betreibt.

  57. Im 21 Jahrhundert haben die meisten mit der Katholischen und Evangelischen Kirche abgeschlossen. Mit immer mehr austretenden Menschen in unserer Deutschen Bevölkerung wurde das Mittelalter „Gott sei Dank“ hinter uns gelassen. Jetzt !“oh Schreck “ sehe ich immer mehr Staubtücher mit Moslemmantel rumlaufen und wollen uns vorschreiben wie wir zu Leben haben. Langsam reicht es ! Schönen Gruß aus M.

  58. Weshalb müllt(e) eigentl. „VivaEspana“ den
    Strang hier mit alten Meldungen über Drosten
    voll? Dafür gibt es passende Artikelstränge. Sollen
    wir nun Mitleid mit Drosten haben? Daß er angebl.
    Haßmails bekomme wurde längst thematisiert.
    Hauptsache Corona-Panikmacher „VivaEspana“
    konnte wiedermal themenfremd herumtrollen.

  59. Kübra Gümüsay ist wie Rolex-Sawsan mit Kopftuch,
    alle ihre Sätze führen zu ihr, der islamischen
    Nabelkreiserin/Egozentrikerin.

    „Kübra Gümüsay ist Bloggerin und Aktivistin, hat Netzkampagnen gegen sexuelle Gewalt und Alltagsrassismus mitgegründet. Sie war die erste deutsche Kolumnistin mit Kopftuch. Hass ist sie gewöhnt.

    Im Schnitt stellt sie +++fünf Leute am Tag stumm oder +++sperrt sie auf Twitter und Facebook. Vor allem während der drei Jahre, in der sie die Kolumne „Das Tuch“ in der Taz geschrieben hat. Thema: ihr Leben als Feministin und Muslimin. Damals füllten konstant Hasskommentare die Kommentarspalten, ihren Blog und ihr Email-Postfach.“

    „Als ich angefangen hab mit der Kolumne, haben viele gesagt: Du musst Dir ein dickeres Fell zulegen. Doch ich habe mir gesagt: Ich will kein dickeres Fell. Ich will ich sein, so feinfühlig wie ich bin. Ich möchte nicht gröber werden oder härter als Mensch.“ Kübra Gümüsay
    https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/faszination-wissen/kommentare-hass-hetze-facebook-twitter-100.html

    https://www.ardmediathek.de/wdr/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTUyNGIyMDUwLWEzYWYtNGYzZC1hMDc2LTkwMzU1MTJlMTJmMA/kuebra-guemuesay
    (3 Min. Länge. Habe nur paar Sek. gehört u. gesehen.)

  60. Die in Hamburg geborene Türkin will nicht nur Deutschland,
    sondern ganz Europa osmani- u. islamisieren, nebenbei
    jede Menge Kohle im hiesigen Kafiristan* abgreifen:
    https://twitter.com/kuebra/status/1132581470256750592

    *Eigentlich:
    Kafiristan(Land der „Ungläubigen“) ist die alte Bezeichnung für die Gegend um Nuristan, eine Provinz im Nordosten Afghanistans. Allerdings erstreckte sich Kafiristan über eine größere Fläche als das heutige Nuristan und reichte bis in den pakistanischen Chitral-Distrikt.

    Die Grenzen Kafiristans waren aufgrund der schwer zugänglichen Lage nie genau definiert, erstreckten sich aber im Osten bis ins heutige Pakistan. Solange es keine genauen Grenzen gab, war die Region fest in der Hand der Kafiri (Nuristani) und ein Zentrum des antiislamischen Widerstands. 1893 jedoch gab das Britische Empire nach zwei verlorenen Anglo-Afghanischen Kriegen den Versuch auf, Afghanistan an Britisch-Indien anzugliedern. Mit der damals vereinbarten Durand-Linie gab es erstmals eine Ostgrenze für einen Großteil Kafiristans. Abdur Rahman Khan nutzte diese Gelegenheit und unterwarf bis 1896 die rebellischen Kafiren…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kafiristan

  61. wildcard 8. Mai 2020 at 23:06
    Kübel Gemüse????

    Nein danke.
    Schweinefleisch bitte!

  62. Ich liebe Schweinefleisch nur für Muslime, weil normal bin ich Vegetarier.

    Darf das so? 🙂

  63. Maria-Bernhardine 9. Mai 2020 at 11:24
    Weshalb müllt(e) eigentl. „VivaEspana“ den
    Strang hier mit alten Meldungen über Drosten
    voll? Dafür gibt es passende Artikelstränge. Sollen
    wir nun Mitleid mit Drosten haben? Daß er angebl.
    Haßmails bekomme wurde längst thematisiert.
    Hauptsache Corona-Panikmacher „VivaEspana“
    konnte wiedermal themenfremd herumtrollen.

    Jaaaaa, da fühlt man sich wieder mal richtig wohl bei PI.

    Können Sie nicht lesen, gnä Frau?
    Oder verstehen Sie den Inhalt von Zitaten nicht?

    Hier
    http://www.pi-news.net/2020/05/akif-pirincci-die-liga-der-aussergewoehnlichen-auslaender/#comment-5421190
    ging es darum, dass Drosten ggf. von der Politik unter Druck gesetzt wird, unfertige, manipulierte Ergebnisse zu präsentieren.
    Das ist von einiger Brisanz und die Nachrichten sind hochaktuell vom 08.05.20

    Hier:
    http://www.pi-news.net/2020/05/akif-pirincci-die-liga-der-aussergewoehnlichen-auslaender/#comment-5421196
    handelte es sich lediglich um einen ergänzenden Anhang.

    Sie haben die Aussage der Kommentareeja nicht mal ansatzweise verstanden.
    OTs sind hier immer nach den ersten 10 Kommentaren erlaubt und üblich gewesen.

    Können Sie vllt der Moderation überlasswn, was hier gelöscht wird und was nicht?
    Was bilden Sie sich eigentlich ein?
    Gehört der blog Ihnen?

    Ihre persönlichen Anwürfe gegen alles und jeden sind unterirdisch, und total unchristlich, nebenbei.

    Sie werden eines Tages an Ihrem Hass und Ihrem Neid ersticken.
    Suchen Sie sich Hilfe.
    Das hat vor mir Ihnen schon mal jemand hier gesagt.

    PS Wenn es Ihnen hier nicht paßt, dann bleiben Sie doch ganz bei MM.net, wo Sie ja auch hochfrequent kommentieren.

  64. Die neuen Fachkräfte aus dem Orient und Afrika, bedienen sich doch lediglich der Ihnen vor die Füsse geschmissenen Rechte, Gelder und Vorzugsbehandlung.
    Die Fachkräfte, so dumm ungebildet und unverschämt sie auch sein mögen, sie handeln menschlich und vernünftig. Der wirkliche Idiot ist doch der, welcher nach wie vor Parteien und Politiker wählt der diese Herrschaften ins Land lässt, Politiker und Parteien die im Karrierewahn in Grossstaaten NWO-besoffen, Tür und Tor für alle und jeden aufreissen, den eigenen Staat plündern und niederreissen, sowie mit utopischen rot-/grün idiologien der Industrie das Herz herausreissen.
    Ja, ist mir klar! – die meisten von denen haben wohl studiert, während andere mit 15 / 16 eine Lehre begannen und damit wohl geerdet und realitätsverbunden, aber keine so wohlklingende, von schmierfett nur so triefende Volksbeleerungsreden halten können, wie diese ewigen Studenten/innen.
    Also, wer hat diese Leute und (Block)Parteien wieder gewählt? geht dem mal nach ….
    Aber seid getrost, – im Lande des WEF ist es auch nicht einfach die „Elite“ von Weltmachtträumen fernzuhalten, es ist nicht einfach Volksabstimmungen die dem wirtschaftliche Establishement ungenehm sind umzusetzen, – auch hier sind Politiker und Beamte (bsp. Richter) nur zu gerne bereit, der NWO den
    Vorzug zu geben. Wie gerne würden sich diese doch an die Tische der „Grossen“ setzen und mit ihnen die Welt regieren.
    Zurück zum Bild: Wer hier so herumläuft, will bewusst provozieren (Volksverhetzung). Also, emotionslos zurücksenden ins Mittelalter! Jemen? Sudan? Afganistan – alle 3 klingen gut! Hinbringen, als Ehefrau verkaufen (was dem Islam nicht widerspricht), damit die Unkosten wieder drinn sind. Fall abgeschlossen, Ärgernis beendet.

  65. Wie immer

    ein guter Pirincci-Beitrag. War heute in der Stadt unterwegs. Das Stadtbild wurde von vielen Moslems und Negern geprägt. Meine früher eher linksorientierte Lebensgefährtin ist mittlerweile nicht mehr links, sondern entsetzt. Die Umvolkung, die Vernegerung und die Islamisierung von Deutschland sind überall sicht- und hörbar.

  66. Die Islamisierung eines Gebietes erfolgt gemäß dem Koran und dem Vorbild Muhammads in drei Stufen:

    1. Predigt von Toleranz und Frieden: In Zeiten der Schwäche arrangiert man sich als Minderheit mit den „Ungläubigen“, so wie es in Mekka zu Beginn des Islam zunächst war.

    2. Abwehr der „Ungläubigen“ und ihrer Einflüsse: Bei zunehmender Stärke werden die Ansprüche gegenüber den „Ungläubigen“ immer lauter: der Bau von immer mehr und immer größeren Moscheen – öffentlicher Muezzinruf mit der Aufforderung, sich allein Allah zu beugen – Forderung nach islamischen Feiertagen, nach muslimischer Bekleidung und Tragen des Kopftuchs für Frauen, Forderung nach „halal“-Lebensmitteln in Geschäften, Restaurants und Schulen/Kindergärten, Forderungen nach höheren sozialen Leistungen und mehr Rechten gegenüber der alteingesessenen Bevölkerung bis hin zur etappenweisen Einführung der Schari´a, die als islamische Gesellschaftsordnung endlich die freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung des Westens ersetzen soll.

    3. Schließlich der Kampf gegen die „Ungläubigen“, die entweder auch Muslime werden müssen oder als tributpflichtige Bürger zweiter Klasse (Dhimmis) bestenfalls geduldet sind. Einführung der Scharia, gemäß der vom Koran vorgeschriebenen islamischen Gesellschaftsordnung, in der alles Allah unterworfen wird und in der das Individuum keinerlei persönliche Rechte und keine individuelle Freiheit mehr hat.
    Wir befinden uns demnach in Deutschland bereits in der zweiten Phase.

    Diese Etappen der Islamisierung sind besonders gut erkennbar in der Geschichte der einst christlichen Türkei nach dem Fall von Konstantinopel (1453). Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren in der Türkei ca. 25 Prozent der Bevölkerung Christen. Heute sind es nur noch etwa 0,2 Prozent; eine unterdrückte, kaum geduldete Minderheit, aller religiösen Rechte und fast aller Menschenrechte beraubt. Bezeichnenderweise war bei der nachfolgenden Eroberung Belgrads (1456) auf den Schwertern der islamischen Kämpfer eingraviert: „Das Paradies liegt im Schatten der Schwerter.“ Das wird auch heute nicht anders gesehen!

  67. @ VivaEspaña 9. Mai 2020 at 15:58

    Was hat Drosten mit Pirinccis Artikel zu tun?

  68. @Ohnesorgtheater 8. Mai 2020 at 22:12

    Der 75-Jährige, der bereits mehrere Schlaganfälle hatte und zudem noch an Asthma und Diabetes leidet, soll seine Wohnung räumen und Platz machen für Migranten………….
    Ganz anders die AfD: Mit uns dürfte Herr Roth seinen Lebensabend ungestört in „seiner“ Wohnung genießen…………

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Liebe, von mir immer wieder gewählte AfDler, warum den Herrn Roth in seiner riesigen Wohnung belassen? Dieser Mann war jahrelang in der „Flüchtlingshilfeindustrie“ aktiv. Ohne die tatkräftige Arbeit eben dieser Roths wäre eine solche Massenflutung nicht oder nur schwer durchführbar gewesen. Und nun muss er aus dem von der Kommune gemieteten großen Haus raus und in eine angemessen kleinere Wohnung.

    Er wollte doch Flüchtlinge. Nun sind sie halt da. Dann sollten auch Teddywerfer und Gutmenschen mal zusammenrücken.

    Wünsche ja niemandem etwas Böses. Vielleicht wird er ja auch noch am Geldautomat von einem seiner Lieblinge ausgeraubt. Sollte dieser Fall tatsächlich eintreten, dann bitte nicht auch noch aus der AfD Parteikasse seinen Schaden ersetzen.

  69. USCHI AUS DER KLAPSE WILL DEUTSCHLAND VERKLAGEN

    Deutschland hat bekanntlich seit einiger Zeit zwei Muttis. Ein dementes Walross in Berlin und ein schwachsinniges Suppenhuhn in Brüssel. Da war ein Streit um die Alimente bloß eine Zeitfrage.

    Nachdem das Verfassungsgericht der EU-Kolonie Deutschland festgestellt hat, dass der Rest Europas nicht unbegrenzt das Vermögen der Deutschen Bürger verprassen darf, prüft das bekloppte Ursel jetzt eine Klage gegen’s Mutterland.

    Das Urteil aus Karlsruhe stelle die Souveränität (Alleinherrschaft) der EU (also Uschis, A.d.V) über Deutschland in Frage.

    In Brüssel hat man bekanntlich schon Erfahrung mit solchen Untertanen wie den Deutschen. Den Kongolesen, die zu wenig ablieferten, wurden von Brüssel die Hände abgehackt – damit sie besser arbeiten.

Comments are closed.