Von MANFRED ROUHS | Die evangelische Kirche geht mit der Zeit. Sie ist, wie wir alle wissen, weltoffen und tolerant. Die Gefahr eines neuen Kreuzzuges geht von ihr nicht aus, und da liegt es nahe, Freitags den Laden auch mal ganz dicht zu machen und das eigene Gotteshaus dem Imam und seinen Gläubigen zu überlassen. Das dachte sich offenbar so oder so ähnlich eine evangelische Pfarrerin in Berlin-Kreuzberg, die sich liebe Gäste für ein herzhaftes „Allahu akbar“ ins Haus holte.

Wer sich die Tante Pfarrerin im Video anschaut, versteht sofort, warum der Gemeinde die Schafe davonlaufen …

Anlass dieser besonderen Form der Ökumene war das Ende des diesjährigen Ramadan. Da wird den Gläubigen die Moschee zu klein, wo es doch gilt, Abstandsregeln einzuhalten, um das persönliche Schicksal nicht vollständig in die Hände Allahs zu legen. Der Imam nutzt die Gunst der Stunde und erläutert gern, was seine Gemeinde benötigt: Eine größere Moschee.

Damit könnte er Erfolg haben. Denn eine evangelische Kirche, die sich selbst aufgibt, wird sich über kurz oder lang auch den sonntäglichen Gottesdienst sparen können. Oder ihn vielleicht digitalisieren? Dann wird das große, kalte Kirchenschiff, das zudem im Winter schwer zu beheizen ist, früher oder später nicht mehr benötigt.

Muslimische Architekten haben bereits im Jahr 1453 mit dem Umbau der Sophienkirche in Konstantinopel demonstriert, dass sich christliche Gotteshäuser vortrefflich in Moscheen überführen lassen. Jenes Schicksal, das Byzanz am Ende einer mehr als 900 Jahre christlich geprägten Geschichte nach erbittertem Kampf mit vorgehaltenem Krummsäbel aufgezwungen wurde, droht uns Deutsche im 21. Jahrhundert kampflos zu ereilen durch eine Krankheit, die grausamer wütetet als jede Seuche, die zu schlimmeren Niederlagen führt als ein verlorener Krieg: Dekadenz.

Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt. Wie der Untergang eines Kulturvolkes durch Dekadenz aussehen kann, zeigt Berlin-Kreuzberg wie ein ganztätig geöffnetes Panoptikum der europäischen Selbstaufgabe.
FFP2 Maske


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Die dämlichen Paffen wollen den schmalen Rest der Kirchenmitglieder auch noch vergraulen!

    Weitermachen!

  2. Innerhalb von 4 Monaten musste ich mich 2 großen
    Operationen unterziehen. In einer Klinik in Nieder-
    sachsene verabschiedeten sich zwei „Ärzte“ mit
    Allah Akbar! Alles gut, weg von dem Klinikum, hin
    zum nächsten!

  3. Die Kirchen geben einem auch inhaltlich wirklich überhaupt keinen Anlass mehr, diese noch zu verteidigen oder gar dafür zu kämpfen. Sie sind Vorfeldorganisationen der grünen Ideologie geworden.
    Auch demographisch ist es für die Kirchen vorbei. Kinder bekommen hauptsächlich die Moslems, und die grüne biodeutsche Jugend geht lieber auf die FFF Messe als in den öden Gottesdienst.
    Übrig bleiben noch ein paar alte Omas, die langsam wegsterben.

    Game over, christliche Kirchen.

  4. Mal sehen wann die ersten Fensterstürmer zuschlagen? Denn bildliche Darstellung von Menschen sind im Islam ja wohl verboten.

  5. Wo sonst nur Kirchenglocken zu hören waren, erklang am vergangenen Freitag der Gebetsruf. „Wir halten den Ramadan für etwas sehr Wertvolles“, sagte die Pfarrerin der evangelischen Gemeinde, Monika Matthias. Der Zusammenhalt in diesen Zeiten „schafft eine gute Menschlichkeit, das schafft Friedenskräfte“, so Matthias weiter.
    https://www.islamiq.de/2020/05/21/freitagsgebete-in-der-kirche/

    ….diese Kirche ist für immer für Christen entweiht.

  6. Bei der EKD gibt es viele Häretiker, die die falsche Götter anbeten.

    Wir Katholiken müssen sehr aufpassen, dass unsere Kirche nicht ebenfalls vom rechten Weg abkommt…!

  7. …unseren jungen Menschen habe ich gefühlte
    100000 Mal begonnen, den Schisslam zu erklären…
    Macht keinen Sinn! Nazi, Naziiiiiiii! Lange nach dem
    Krieg wurde ich geboren…dennoch Nahtziiiiiii….
    Inzwischen sind mir meine Stimmbänder zu schade
    für fruchtlose Aufklärung…..

  8. So lasset sie alle zum Herrn kommen.
    Denn wer in das Haus Gottes eintritt zum Gebet, der wird von ihm angenommen.
    So, das haben sie nun davon.
    Jetzt sind sie alle Christen mit Mohigru.

  9. Doch er kennt auch die anderen, kritischen Stimmen.

    “Natürlich gibt es immer Extremisten von beiden Seiten, sage ich mal, die das ablehnen, in die Kirche zu gehen oder die auch nicht akzeptieren, dass die Muslime in der Kirche beten. Es gibt solche Leute, aber die werden immer weniger und sie sind nur eine kleine Minderheit. Es zeigt diese Praxis, die Breite ist für den Zusammenhalt.”
    https://www.suedtirolnews.it/video/ende-des-ramadan-zum-freitagsgebet-in-die-evangelische-kirche

    mein Fazit: Frau Pfarrerin ist verknallt in den Herrn Imam.

  10. Die Pfarrerin ist weise.

    Sie weiß das in dem Haus, indem sie angeblich das Christentum verkündigt, bereits durch ihre Anwesenheit der Teufel wohnt.

    Also wieso nicht gleich das Haus dem Satan widmen? Ist für mich ein durchdachtes Konzept.

    ich bin sicher jeder Mohammedaner wird das genauso einordnen, wie es gedacht ist. Das Haus der Ungläubigen gehört uns!

  11. Wer sich die Tante Pfarrerin im Video anschaut, versteht sofort, warum der Gemeinde die Schafe davonlaufen …

    Monika Matthias. OMG! Hier sind einige Ergüsse dieses Wesens. Ihr Blog:

    https://kkbs.de/blog/42181

    Hier hat sie es mit „Yippieh“:

    https://gelebte-visionen.jimdofree.com/%C3%BCber-mich/

    Alle 5 Jahre haben wir Pfarrer_innen die Möglichkeit, eine Studienzeit zu nehmen. Für mich ist es die vierte. Mit der ersten habe ich meine Ausbildung in Psychosynthese und transpersonaler Psychologie vollendet. Die zweite habe ich überwiegend in Indien verbracht: Ordensgemeinschaften und Ashrams in Indien – Impulse für die Kirche in Berlin. Vor sieben Jahren konnte ich in Kiel ein Sommersemester lang studieren und mich in Themen rund um „Spiritualität und Gender“ hineinvertiefen. Und nun, im Alter von 61 Jahren, vier Jahre und einige Monate vor Eintritt in den Ruhestand, noch einmal eine Studienzeit, „Visionen und Utopien„.

    Weisse Bescheid über diesen Wirrkopf.

  12. Kreuzzug? Die übergeben ja alles freiwillig. Es wird Zeit für Wehrhafte Menschen.
    Und in der Wüste können sie dann sich den Hintern verbrennen mit samt den Verrätern.

  13. Der Großteil der Deutschen ist nur noch krankhaft irre und stellt sich mit solchen Aktionen unter die Invasoren! Mit Toleranz und Nächstenliebe hat das nichts mehr zu tun! Früher war doch so gerne von einem Generalstreik die Rede: Massenaustretungen aus der Kirche (ev./kath.) kriegen wir das hin? (Hab mein Soll schon vor Jahren erfüllt! – Den persönlichen Glauben beeinträchtigt es ja nicht!)

  14. Semi-OT

    @ ghazawat 23. Mai 2020 at 18:46

    Ich denke, Sie haben Spaß an diesem Video ;-))

    Die hauptverantwortliche Pfaffentochter = Der Bundeskanzler spricht (heute, ganz frisch)

    So verteidigt Merkel die Einschränkungen der Grundrechte

    Video

    „Dieses Virus ist eine Zumutung für unsere Demokratie“, betont Angela Merkel in ihrem Podcast zum Verfassungstag. Gleichzeitig verteidigt sie die Notwendigkeit der Grundrechteeinschränkungen in der Corona-Pandemie.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article208172541/Corona-Krise-So-verteidigt-Merkel-die-Einschraenkungen-der-Grundrechte.html

  15. VivaEspaña
    23. Mai 2020 at 18:56

    Semi-OT

    „@ ghazawat 23. Mai 2020 at 18:46

    Ich denke, Sie haben Spaß an diesem Video ;-))“

    Oh danke! Sie wissen offenbar, dass ich Frau Doktor Merkel anbete und verehre.

    Mir tut zwar jedesmal der verblödete Gesichtsausdruck weh, aber dort stoßen Visagisten echt an ihre Grenzen. Man kann Geist und Intellekt nicht auf schminken.

    Focus online hat es wieder gewagt und zu dem Artikel ein Photo mit dieser blöden Visage veröffentlicht. Ich meine, wer nicht völlig sehbehindert ist, müsste sich über solche Bildauswahl schämen.

    Aber ich bin trotzdem zuversichtlich, einem Volk, das tatsächlich Frau Dr Merkel als Kanzlerin überlebt, kann nichts mehr passieren.

  16. täglicher Moslem-Terror!
    täglicher Moslem-Terror!
    täglicher Moslem-Terror!
    täglicher Moslem-Terror!
    täglicher Moslem-Terror!
    .
    Und wieder und wieder und wieder.. Immer wieder dieser türkische, kurdische oder libanesische Terror .. Tag für Tag terrorisieren die Moslems die deutsche Bevölkerung und die muss noch für die Polizeieinsätze bezahlen.
    .
    Letztens Duisburg dann Essen und immer und immer wieder die unwillkommenen Ausländer.. natürlich nur mit läppischen „Strafen“ .
    .
    Der Ausländer-Terror geht weiter weil der Staat versagt.
    Wir befinden uns im Krieg gegen diese Ausländer!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Großeinsatz in Essen
    .
    Männer greifen Cafe in Frohnhausen an

    .
    Essen:  Eine große Gruppe Männer hat am Freitagabend ein türkisches Café in Essen angegriffen. Die Polizei nahm die Personalien von 70 Personen auf.
    .
    Die Polizei ist am Freitagabend in Essen-Frohnhausen zu einem Großeinsatz ausgerückt. Nach aktuellem Stand der Ermittlung hatten mehrere Dutzend Personen ein türkisches Café an der Mülheimer Straße angegriffen, unter anderem mit Dachlatten. Insgesamt nahm die Polizei die Personalien von 70 Personen auf.
    .
    Essen  Eine große Gruppe Männer hat am Freitagabend ein türkisches Café in Essen angegriffen. Die Polizei nahm die Personalien von 70 Personen auf.
    .
    Die Polizei ist am Freitagabend in Essen-Frohnhausen zu einem Großeinsatz ausgerückt. Nach aktuellem Stand der Ermittlung hatten mehrere Dutzend Personen ein türkisches Café an der Mülheimer Straße angegriffen, unter anderem mit Dachlatten. Insgesamt nahm die Polizei die Personalien von 70 Personen auf.
    .
    Anwohner hatten gegen 23.15 Uhr die Polizei alarmiert, weil die Gruppe zielstrebig auf das Café zuging. Noch während die ersten Streifenwagen eintrafen, liefen mehrere Dutzend Angreifer in das Café, überfielen die Anwesenden und zertrümmerten das Mobiliar. So teilt es die Polizei Essen mit. Kurze Zeit später seien die Angreifer wieder aus dem Café heraus gestürmt und in Kleingruppen in umliegende Straßen geflohen.
    .
    Grund für den Angriff in Essen-Frohnhausen ist unklar
    .
    Unterstützungskräfte aus nahe gelegenen Ruhrgebietsstädten, Bereitschaftspolizisten, Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber fahndeten erfolgreich in angrenzenden Straßen. Mehrere Dutzend Personen seien an der Flucht gehindert worden, teilt die Polizei mit.

    .
    https://www.waz.de/staedte/essen/grosseinsatz-in-essen-maenner-greifen-cafe-in-frohnhausen-an-id229170056.html
    .
    .
    Keine Abschiebungen
    Keine Ausweisungen
    Keine Internierungen
    NICHTS!
    .
    DOCH…. zum tausendsten Male eine Gefährder-Ansprache vom Polizeichef….
    belustigend sinnlos!

  17. Alle irren sammelt die EKD auf. Nicht nur heute. Bereits vor 1945 hat die EKD das Regime unterstützt. In der DDR waren viele Pfaffen bei der Stasi als IM. Denkt mal an den alten Kasner. Heute ist die EKD immer noch direkt am Regime.

  18. Babieca 23. Mai 2020 at 18:55

    Diese „Pfarrerin“ hätte vor dreissig Jahren Bhagwans Rolls Royce mit der Zunge saubergeleckt, da kann sie das heute mit dem Koran tun.

  19. Ob Luthers Heerpredigt „wider den Türken“ oder Wien 1683 – war wohl letztendlich doch alles umsonst

  20. Ich mag das alles kaum noch glauben. Es ist so schmerzhaft.

    Erst schicken die Ungläubigen ihre Kinder in Moscheen (..symbolisch gesehen liefern sie also ihren Nachwuchs den Mohammedanern aus) und jetzt öffnen sie sogar in tiefster Ergebenheit ihre Kirchen für die Rechtgläubigen.

    Was für ein grandioser Etappensieg für den Islam.

  21. Eine lutherische Kirche, die sich von Luther distanziert, kann weg.
    Wer an Gott glaubt, weiss inzwischen, dass man so eine Pharisäer-Kirche zum Glauben nicht braucht, sondern dass sie eher dazu verleitet, vom Glauben abzufallen.

  22. Mantis
    23. Mai 2020 at 18:45
    mein Fazit: Frau Pfarrerin ist verknallt in den Herrn Imam.
    ++++

    Da die Pfarrerin aussieht wie eine Ziege muß sie natürlich vor dem Imam auf der Hut sein! 🙂

  23. Im Übrigen, Bilderstürmer hat es doch schon in den Kirchen gegeben. Aber da sind eher die katholischen in Gefahr. Luther wußte, eine reiche Austattung zieht Diebe an.
    Wenn nun einer keine Beziehung zu den Ausstattungen hat und die Sache nicht versteht, fällt ihm das Randalieren eben leicht!
    Der ständige Import solcher Goldstücke verstärkt natürliche diese Gefahr. Die Nichtbestrafung dieser Fachkräfte ermutigt zu weiterem wohlgefälligem Tun!

  24. @ Viva espana

    Du kriegst heute Nacht noch Börek!

    Freust Du dich schon?

    „Ich kann gute Börek machen“

  25. Dazu passend:
    „SOKO Wien“ ZDF 18:00 – 19:00 Uhr
    Unendliches Gutmenschengesabbel. Hab’s aber nur sporadisch gesehen, da unerträglich

  26. Wäre denn ein katholischer oder ev. Gottesdienst in einer Moschee möglich?

    Die EKD Leute sind so naiv und beliebig, dass sie für mich und meine Familie (wir sind alle heimatverbunden und werteorientiert) keinerlei Vorbild darstellen.

  27. @nicht die mama 23. Mai 2020 at 19:09
    Das könnte ich mir gut vorstellen. Der gleiche Typ.

  28. Der Tolerante toleriert den Intoleranten, solange bis der Intolerante dem Toleranten die Toleranz verbietet.

  29. Nach dieser beispielhaften Aktion wird es jetzt bestimmt überall in der islamischen Welt gemeinsame Gottesdienste in Moscheen geben.

  30. Seit 14 Monaten ausgetreten.
    Finanzieller Schaden bis Dato: 294.– Euro/Wechsel

  31. „…droht uns Deutsche im 21. Jahrhundert kampflos zu ereilen durch eine Krankheit, die grausamer wütetet als jede Seuche, die zu schlimmeren Niederlagen führt als ein verlorener Krieg: Dekadenz.“

    Dekadenz ist noch zu nett und harmlos gesagt. Nein, das ist holzhirnige Verblendung! Da sitzt irgendein Keil im Schädel, der kritisches, logisches und vorausschauendes Denken verhindert.

  32. Wenn diese Dammbrutze (Pfarrer möchte ich vermeiden, da ich sie nicht auf eine Stufe mit Luther stellen will) mal Besuch von einem Messer hätte, würde sie wahrscheinlich ihrem Peiniger noch zurufen: „Ach schieb’s doch weiter rein; – das tut so gut.“

  33. Ich sehe nur eine vollkommen entwurzelte Frau , die in Ihrer entzückten Verrücktheit , in dieser evangelischen Kirche Ihren Wahn ausleben darf .
    Wer dennoch Mitglied solch einer angeblichen Glaubensgemeinschaft ist , die sich auch noch protestantisch nennt , dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen .
    Tretet aus aus diesen Verein und werdet dann doch lieber Mitglied in einer evangelischen Freikirche … aber aufgepasst, dort gibt es in einigen Freikirchen ähnliche Idioten .

  34. Die Muslime denken sicher, dass die deutschen Evangelen strunzdumm sind. Und da haben sie irgendwo Recht.

  35. AL-LAH, DER KRIEGSGOTT & DER
    HEILIGE KRIEGSMONAT RAMADAN
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr
    Am Ende des Kriegsmonates Ramadan
    feierten Mohammed u. seine Raubkrieger den
    Sieg über die Kuffar/lebensunwerten Ungläubigen,
    über seinen mekkanischen Geburtsstamm, die
    Quraisch. Mit der „Schlacht“ von Badr erlangte
    er die Herrschaft über die Kaaba u. den reichen

    Gewinn an den Pilgern. Damals waren Mohammed
    u. seine Anhänger +++drei Tage lang mit Fressen,
    Saufen u. Vergewaltigen beschäftigt. So erfand er die
    Sure 8, Al-Anfal/Die Beute als Rechtfertigung.

    Zwischendurch wurde noch der ein oder andere gefangene
    Quraischit umgebracht. Mohammed unterwarf also
    sein eigenes Volk, um Stammesführer zu werden u.
    um das Geld selber von der Pilgerei einzuheimsen.

    ➡ Der Dschihad wird beim „Zuckerfest“ drei Tage lang
    gefeiert, wie damals Mohammed u. seine Raubkrieger:

    Nach einem kurzen Kampf hatten Hamza und Ali(Mohammeds Cousin u. Inzucht-Schwiegersohn, Liebling der Schiiten und Aleviten) ihre Gegner getötet. Ubayda und Utba schlugen sich gegenseitig und fielen verwundet zu Boden. Dann kamen Hamza und Ali hinzu und töteten Utba. Sie brachten Ubayda zu ihren Gefährten.

    Jetzt griffen die Quraisch an. Der Prophet rief: „Erst wenn die Leute nah genug sind, überschüttet sie mit Pfeilen!“ [248]

    Beide Seiten beschossen sich mit Pfeilen; als erster Muslim wurde Mihdscha, ein ehemaliger Sklave, durch einen Pfeil getötet; ein weiterer traf Haritha, einen jungen Mann aus Medina, als er aus dem Becken Wasser trank.

    Da rief der Prophet seinen Leuten zu:

    „Bei Dem, in Dessen Hand Muhammads Seele ist, jeder Mann, der heute geduldig und im Streben nach Allahs Lohn stirbt, der vorwärts schreitet und nicht rückwärts, den wird Allah ins Paradies eintreten lassen!“…

    Der Prophet beriet nun mit seinen Gefährten, was sie mit den Gefangenen tun sollten. Abu Bakr(Vater von Mohammeds Kindfrau Aischa) war dafür, sie mit nach Medina zu nehmen und gegen ein Lösegeld freizulassen. Sie waren ja trotz all ihrer Verbrechen die Verwandten und Stammesangehörigen der Auswanderer.

    Umar(Vater von Mohammeds Frau Hafsa) hingegen war dafür, sie wegen ihrer Verbrechen hinzurichten, denn an ihren Händen klebte das Blut der gequälten und getöteten Muslime aus Mekka.

    Der Prophet stimmte Abu Bakr zu. Doch seine Entscheidung wurde von Allah getadelt, da die Gefahr durch die Quraisch noch nicht gebannt war. [252] Die Muslime hatten eine Schlacht gewonnen, nicht aber den Krieg, welchen die Quraisch sicher noch weiter anheizen würden. Alle freigelassenen Mekkaner würden somit weiterhin eine Gefahr für die Muslime bilden…
    +https://wegzumislam.com/prophet/mohammad/lebensgeschichte/1193-die-schlacht-von-badr

    Nachdem die Muslime von der Schlacht zurückkehrten, kam ein neues Problem auf sie zu, das sie nicht kannten: Wie sollte man die Beute aufteilen, die sie in dieser Schlacht erbeutet hatten? Sollte sie für jene bestimmt sein, die sie sammelten und aufbewahrten oder für jene, die die Reste der Götzendiener entfernten? Oder sind vielleicht jene, die den Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken während und nach der Schlacht bewachten, diejenigen, die das größte Anrecht darauf hatten? Der Qurân beantwortete all diese Fragen:

    „Sie fragen dich nach der (zugedachten) Beute. Sag: Die (zugedachte) Beute gehört Allâh und dem Gesandten. So fürchtet Allâh und stiftet Frieden untereinander, und gehorcht Allâh und Seinem Gesandten, wenn ihr gläubig seid!“ (Sûra 8:1) Und: „Und wisset: Was immer ihr erbeutet, so gehört Allâh ein Fünftel davon und dem Gesandten, und den Verwandten, den Waisen, den Armen und dem Sohn des Weges, wenn ihr an Allâh glaubt und an das, was Wir auf Unseren Diener am Tag der Unterscheidung (als Offenbarung) hinabgesandt haben, an dem Tag, da die beiden Heere aufeinandertrafen. Und Allâh hat zu allem die Macht.“ (Sûra 8:41); überliefert von Ahmad…
    *https://www.islamweb.net/de/article/158678/Die-Schlacht-von-Badr-und-die-Angelegenheit-mit-den-Gefangenen-Teil-2

    „Die Schlacht von Badr ist der erste Sieg der Muslime, dem wir gedenken sollten und der Tag von Badr ist nicht vergangen. Nein es ist ein Tag, der in den Herzen der Muslime für immer verweilen wird, daher ist es für uns alle und besonderes für junge Muslime wichtig über die Geschichte unserer Religion nachzuforschen.“
    +http://www.othman-moschee.de/badr/+Rüsselsheim

  36. Das ist übrigens ein Teil vom Endzeitepos, welches sehr viele Menschen im Detail beschrieben haben.
    Ich habe das ja schon mehr als einmal aufgezählt. Wichtig dabei ist, dass wir nicht aus der Fassung geraten dürfen, weil einige den totalen Aufgabemechanismus in Gang setzen. Das muss so sein, weil wir das Antichristliche erkennen sollen. Es hat in der Mehrheit keine Zukunft! Es ist ja eine Warnung durch Gott selbst, indem er die Falschen an der Nase durch die Welt schleift, indem er ihnen das gibt, was sie haben wollen.

    Nun, eine Dame sagte es vor langer Zeit.

    „bleibt mir um Gottes Willen katholisch!“

    Das alleine wäre jetzt ein Lacher wert, aber wir müssen in die Zukunft denken und dann ergibt es ja einen Sinn. Die Hure Babylon, ist eine Hure des Geldes und der Unzucht.
    Der Vatikan besitzt eine Bank und noch ganz andere Sachen, wie Aktien usw..
    Das ist seid 1600 Jahren ein direkter Tritt in die Eier von Jesus selbst. Ich mach das etwas spaßiger, weil es nunmal so ist.
    Das Katholische ist aber die Lehre, die im Kern die Wahrheit hat, während die Protestanten und auch eine Weile der Katholik jetzt ihren eigenen Dreck als Religion ausleben.
    Die Hure reitet das Tier. Ihr erinnert euch, dass das Tier eine Art Sozialismus/Kommunismus sein wird. Ist also durch Franziskus schon in die Realität gerückt und lebt sich jetzt eine Weile darin aus.
    Sie wollen eine andere Kirche. Eine Freimaurer Kirche, die aber einen Kern aus einer Megareligion aus allem und jedem hat. Aus den 3 Weltreligionen, die gar keine sind, weil es natürlich nur eine gibt. Und das ist Jesus Christus. Es gibt keine anderen Wahrheiten.
    Von dieser Welt führt nur ein Licht hinaus und das ist Jesus selbst. Das Licht dieser Welt.

    Die Botschaft dieser Dame, die diesen Satz als Warnung gesagt hatte ist jedem verständlich, wenn er den Endzustand kennt. Ich hab den oft genug zitiert. Er steht im Lindelied und in vielen Sehertexten. Irlmaier hat es auch gesagt.

    Ein Papst für alle Menschen auf dieser Welt. Ja, auch Könige und wohl einen Kaiser. Der letzte Papst kommt vom „königlichen Berg“. Das ist einer von Gott befohlen, Freunde! Das sind die am ende alle. Es gibt keine Falschen mehr. Es ist der 4te nach Franziskus. Er wird der letzte sein. Der hat nix mehr mit dieser Stadt zu tun und auch nicht mit der Hure. Alles gereinigt. Das alles wird es dann auch nicht mehr geben in dieser jetzigen Form.
    Das ist die Botschaft ihres Satzes. Alles kommt immer ganz anders.

    Es gibt aber eine direkte Botschaft durch Jesus selbst. Er hat uns ja sein Evangelium hinterlassen. Es ist das des Thomas. Ich erkläre noch einmal, was das eigentlich ist. Thomas war der Jünger, der gezweifelt hatte, ob Jesus auch Wiederauferstanden ist, als er sich seinen Jüngern gezeigt hatte. Er glaubte das nicht so recht. Also ließ Jesus ihn in die Wunden fassen und war dann überzeigt.

    Das ist das Thomas Evangelium des Zweiflers. Es ist ein Wortauswahl aus Gleichungen die wir bereits kennen und aus Mysterien, die nur für wenige Menschen in unserer Zeit bestimmt sind. Man kann das nicht „haben wollen“, sondern man bekommt es und wird in einer gewissen Zeitspanne dahingeführt, sodass man alles verstehen kann.
    Nämlich, was Gott und wir sind und was es mit der Wiedergeburt auf sich hat und warum wir „Vorübergehende“ sind. Deshalb hat er auch gleich gesagt, wieviele das sein werden. Wer das ist, ist immer für sich alleine. Er ist ein Einzelgänger! Ich kann euch das bestätigen.

    „Jesus sagte:
    Ich soll euch auswählen, einen unter tausend und zwei unter zehntausend, und sie werden für sich alleine stehen.

    Jesus sagte zu ihnen:
    Wenn ihr fastet, werdet ihr euch eine Sünde auferlegen. Wenn ihr betet, werdet ihr verdammt werden! Und wenn ihr Almosen gebt, werdet ihr eurem Geist nichts Gutes tun. Sobald ihr aufs Land geht und dort umherwandert, und wenn man euch einlässt, dann esst, was auch vorgesetzt und heilt jene unter ihnen, die krank sind. Denn das, was in euren Mund hinein geht, wird euch nicht schaden; aber das, was euren Mund verlässt, das ist es, was euch schadet. “

    Der letzte Abschnitt besagt das, was wir gerade sehen. Aber auch das, was der Heuchler immer macht. Er sagt aber auch, was wir noch erleiden werden, weil die Spitze der Unerträglichkeit sicher noch nicht erreicht ist. Alles zielt auf die Endzeit. Auf das, was jetzt passiert. Er wusste damals schon, wer die Falschen sind.
    Ihr habt sie oft genug im Fernsehen gesehen. Die Schecks waren immmer gut zu sehn.^^

    Ich hoffe, ihr habt jetzt verstanden, warum diese Figuren keine Macht haben. Sie töten nur sich selbst, indem sie Chrisus verraten. Aber man kann ihn nicht verkaufen. Jene haben ihre Seelen schon selbst vor langer Zeit verkauft. Jetzt ist bald Erntezeit!

  37. „Christliche Selbstaufgabe“

    Wenn Jesus ein Mike Tyson gewesen wäre, wäre die Welt eine (Bessere) Andere geworden.

  38. Ob den Kirchenvertretern bewusst ist, dass sie damit die Kirche entweiht und zu einer Moschee umgewidmet haben? Das hat schon der Kölner Erzbischof aus den 60er Jahren nicht begriffen, der den damaligen Gastarbeitern eine Seitenkapelle zum Beten überlassen hat.

  39. bobbycar 23. Mai 2020 at 21:54
    „Christliche Selbstaufgabe“
    Wenn Jesus ein Mike Tyson gewesen wäre, wäre die Welt eine (Bessere) Andere geworden.
    —————–
    Jesus war nicht der Pazifist als der er heute hingestellt wird. Er hat mit den unmöglichen Zuständen im Tempel aufgeräumt. Seine Jünger waren zur Selbstverteidigung bewaffnet. Jesus hat Friedfertigkeit gepredigt, aber nicht freiwillige Unterwerfung. Seine Forderungen muss man im geschichtlichen Kontext sehen und vollständig kennen – nicht, wie die weichgespülten heutigen Kirchenvertreter, die nur Teile für sich übernehmen und so umdeuten, dass es zu ihrer Unterwerfung passt.

  40. Da kann man Briefe schreiben, den Pfarrer persönlich ansprechen … das nutzt alles nichts. Am Ende ist man kein kritischer Christ, sondern ein Extremist, wie der Iman ja auch selbst zugibt. Kritik, selbst Bedenken der christlichen Gemeinde sind hier nicht gefragt.
    Aus der Kirche austreten und gut ist. Man bekommt dann einen Brief von der Gemeinde ob man das auch wirklich so gemeint hat und man könne ja nochmal darüber reden. Nö, kann man nicht.
    Man kann nicht Christ und Mohammedaner zugleich sein. Der Gott der Mohammedaner hat nichts gemein mit dem Gott der Christen.

  41. @ bobbycar 23. Mai 2020 at 21:54

    …seltsame Schlußfolgerung von Ihnen,
    die ich gar nicht verstehe. Was hat der Moslem
    Tyson mit dem Gottessohn Jesus-Christus gemeinsam?

    Bevor der Kampf dann stattfinden konnte, wurde Tyson von einer Kandidatin der Miss-Black-America-Wahl der Vergewaltigung bezichtigt. Er wurde für schuldig befunden und im Frühjahr 1992 zu sechs Jahren Haft verurteilt, von denen drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurden.

    Der Schuldspruch basierte auf Indizien sowie auf den Aussagen des Opfers und dessen Eltern, die die Richter für glaubwürdiger befanden als die Aussagen des mehrfach vorbestraften Tyson. Der Kampf Tyson – Holyfield musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

    Der Gefängnisaufenthalt hatte bei Tyson sichtbare Spuren hinterlassen. Er hatte zwanzig Kilo abgenommen, darüber hinaus war er zum Islam konvertiert und hatte sich den Namen „Abdul Aziz“ gegeben.

    Tyson selbst begab sich noch vor seiner ersten Pressekonferenz in Anwesenheit seiner vielen Unterstützer – unter denen auch Muhammad Ali war – in die Moschee in der Nähe des Indiana Youth Centers in Indianapolis, um dort zu beten. Auch Teile der Medien waren bemüht, den Ruf Tysons als verurteilten Vergewaltiger vergessen zu machen.

    Auf seinem rechten Oberarm trägt Tyson ein Tattoo eines Porträts von Mao Zedong, dem ehemaligen chinesischen Staatspräsidenten, den er seit der Lektüre einiger seiner Bücher verehrt.[18]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mike_Tyson#Verurteilung_wegen_Vergewaltigung

  42. Schlimm, wie sich diese Gutmenschen ihren Weg in die Hölle bereiten.
    Nachdem ich anfänglich nach guten Erfahrungen mit unseren ev. Mitchristen durchaus ein Freund der christlichen Ökumene war, hat mich Papst Benedikts Statement, daß die ev. „Kirche“ gar keine Kirche ist, sondern es nur die eine heilige katholische Kirche gibt, etwas befremdet. Heute erkenne ich, wie naiv ich damals war und wie Recht er damit hat.
    Reconquista! – Deus lo vult!

  43. Cracker 23. Mai 2020 at 22:20
    ———————————–
    Ich habe nach meinem Austritt keinen Brief von der Gemeinde bekommen.
    Und das war gut so.
    Jede Nachricht wie obige bestärkt mich, das Richtige getan zu haben.

  44. Leider kann ich nicht mehr aus der Evangelischen Kirche austreten ich habe als Christ schon seit Jahren erkannt das sie die Kirche für den Kriminellen Multikult steht.

  45. Unglaublich, es wird immer schlimmer, der Ton war dem Hörer einfach abgedreht, von wem ??? drei mal kann man raten, unser armes einst fortschrittliches Vaterland, was ist aus Dir geworden und dass mit Hilfe der eigenen Deutschen, hätte im Leben nie gedacht dass unsere eigenen Leute solche Verräter sein können. Nie.

  46. @Haremhab 23. Mai 2020 at 19:50

    Die Deutschen lassen das auch mit sich machen und organisieren sich nicht und werden nicht aggressiv!

  47. RELIGION IST VERDUMMUNG UND OPIUM FÜR`S VOLK!!
    Es ist völlig egal, welche Kirche sich als die Wahre ernennt.
    Es ist alles gelogen! Es gibt keinen Gott – denn dann hätte er diese Schmierenkomödie längst beendet.
    Aber viele Pfaffen und auch dieser überflüssige Pups, äh Pabst verdienen blendend an der Dummheit der Menschen.
    Zuerst sollte man jede Religion verbieten und die Menschen besser bilden, Dann würde sich viel Blödheit und Extremismus vermeiden lassen.
    Wir DDR-Bürger haben uns schon damals darüber kaputtgelacht, dass es im Westen RELIGIONSUNTERRICHT oder TELEFONSEELSORGE für geistig Minderbemittelte gab. Völlig krank … !!
    Ein grüner Klimahüpfer hätte damals eine Faust auf die Zwölf bekommen und eine Greta wäre in eine geschlossene Anstalt eingewiesen worden. Aber leider hat die Dummheit gesiegt…wie immer.

    Guten Abend noch!

  48. Laut Matthäus wurde Josef rechtzeitig von einem Engel gewarnt und er floh danach mit seiner Familie nach Ägypten, um sich dort vor den Häschern des Königs zu verstecken und das Leben des Kindes zu retten. Nach dem Tod des Herodes kehrten Maria und Josef wieder nach Judäa zurück. Das war also keine Flucht, die der heutigen Massenmigration in irgendeiner Weise gleichzustellen ist. Es ging damals um eine ganz konkrete persönliche Bedrohung und nicht um wirtschaftliche, kulturelle oder religiöse Motive. Die Reise von Jesus, Maria und Josef erfolgte auch bloß über die nächste Grenze. Die heutige Massenmigration erstreckt sich hingegen über Kontinente und es migrieren kaum Familien, sondern vor allem junge Männer – aus wie gesagt gänzlich anderen Motiven.

    http://www.kath.net/news/62195

  49. @ Minderheit 23. Mai 2020 at 23:13

    …also sind Sie Marxist, Leninist u. Stalinist, wenn
    Sie die atheismusfördernde DDR loben u. Verbot
    der Religion fordern. Dies bestätigt wiedermal:
    ROT = BRAUN

  50. Die Paffen haben’s nicht begriffen, die ehrwürdige cdu ist zu framen, zu demaskieren, mit dem Gift des faschistischen Islam zu markieren. Selbst die AfD vermag es nicht Glaube u. die faschistische Ideologie des Politischen Islam zu trennen – Glaube u. Ideologie des islam ist wohl zu trennen – aber nur insoweit es der Islam es denn erlaubt : hör ich recht : soweit der Islam etwas erlaubt ?? ich soll mich daran orientieren was ein Islam in Deutschland denn so erlaubt ?? : die AfD hat sie nicht mehr alle : wo ist denn der „echte Flügel“, der Herr Höcke –
    kann er etwas darstellen – Herrr Stürzenberger – wenn Höcke es noch nicht begriffen hat dann sagen Sie es ihm –
    – u. zwar öffentlich u. das nicht zu knapp…

  51. Hallo –
    grundsätzlich sind die christlichen Kirchen „Kulturträger“. Und zwar solche europäischer Kultur und Zivilisation.
    Christl. Pfarrer müssten eigentlich in ihrer Ausbildung etwas über andere Kulturen „lernen“ und zwar durch Studium der Publikationen, die Grundlage anderer Kulturen sind. Das bedeutet nichts anderes, als dass sie auch und gerade den Koran voll und ganz in einer neutralen Übersetzung verpflichtend lesen (und verstehen) sollten.
    Offensichtlich ist dies so nicht der Fall, denn sonst hätte die besagte Pfarrerin auch die rd. 50 Tötungs-Suten gelesen, aus denen Islamisten Begründungen für den Mord an „Ungläubigen“ (wozu Christen zählen) herleiten.

    Fazit: Ungebildete – wie diese Pfarrerin – sind augenscheinlich auf dem Pfad, die Totengräber unserer christlichen Kultur zu werden.

    Und wovon lebt diese Pfarrerin? Von den Steuer-Euros der „Ungläubigen“.
    Sprachlosigkeit macht sich breit – und letztlich Wut über soviel Dummheit und Ignoranz!!

  52. Ach, diese Pfarrerin macht doch nur das nach, was ihr Chef Bedford-STrohm vorgibt.

    Der hatte ja sogar in Jerusalem am Tempelberg sein Kreuz abgenommen, der Kathole Marx auch.

  53. Diese Pfarrerin ist eine klare Fehlbesetzung. Leider ist sie wohlbestallte Beamtin von unserer Kirchensteuer. Sonst hätte man ihr vielleicht eine interessante Aufgabe als Putzfrau vermitteln können, wenn sie für das Priesteramt nicht geeignet ist.

    Man kann als Christin nur austreten aus den Amtskirchen. Und es sind auch immer mehr echte Christen die austreten,

  54. Aus Gut wurde Schlecht und aus Schlecht wurde Gut. Verrückt ist die neue Normalität und Lüge die neue Wahrheit. Das sind die mentalen Grundbausteine um eine Weltordnung zu verrichten. Wir müssen alle in der Vernunft gebrochen werden, damit wir wie Tiere in gewünschte Richtungen gescheucht werden können. Kein Hirn benutzen, sondern eine App, die dir alles sagt was du zu tun und wissen sollst. Die Welt dreht sich immer schneller, scheint es. Dabei kann sich die Welt nicht schneller drehen, die Zustände werden nur chaotischer und wir werden mit (hauptsächlich unwichtigen) Informationen so zugemüllt, dass wir nichts mehr wissen, anstelle zu wissen.

    Die Kirchen waren von Anfang an ein Ankerpunkt um die Menschen vom spirituellen Weg abzubringen und sie mental in Ketten zu legen. Der Glaube ist eine private und intime Erfahrung und hat nichts mit irgendwelchen Einrichtungen, Oberhäupten und Strömungen zu tun.

  55. …eigentlich recht human der ganze Sachverhalt. Nur – wie täte es anders herum ausschauen? Die Moschee lädt also Christen zum Gebet ein … Muh…ha…ha…ha…ha…ha!

  56. @@ghazawat 23. Mai 2020 at 18:46
    Die Pfarrerin ist weise.
    Sie weiß das in dem Haus, indem sie angeblich das Christentum verkündigt, bereits durch ihre Anwesenheit der Teufel wohnt.
    Also wieso nicht gleich das Haus dem Satan widmen? Ist für mich ein durchdachtes Konzept.
    ich bin sicher jeder Mohammedaner wird das genauso einordnen, wie es gedacht ist. Das Haus der Ungläubigen gehört uns!

    Xxxxxxxxxxxxxxx

    Ein Ort, an dem jemals ein Mohammedaner Allah angerufen (gebetet) hat, ist für alle Ewigkeit islamisches Gebiet. Das sollte die Trulla eigentlich wissen.

  57. @B814 23. Mai 2020 at 21:16
    Die Dame im Video könnte aber auch ein Fall von trockener Corona sein.

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Erinnert mich eher an Trockenpflaume.

  58. Wenn Jesus dort währe, würde er sie wie in d n Evangelien mit der Peitsche davonjagen. Den es ist das Haus seines Vaters, ABER die Pfaffen haben daraus eine Reuberhöhle gemacht. Kenne ihr die biblische Geschichte von den Makkabäern? Dort Haben die Griechischen Helenisten den Jüdischen Tempel in Jerusalem geschändet, indem die in ihm ein Schwein Opferten und Griechische Götzen darin anbeteten. So ähnlich kommt mir diese Geschichte auch vor. Oder ich denke an die Warnungen des Apostel Paulus. Mal sehen was die Bibel (das Buch an das die Pfaffen nicht mehr glauben) dazu sagt: (das aber sollst du wissen, den es wird eine Zeit kommen da sie die Heilsame Lehre nicht ertragen werden. Sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich Lehren aufladen nach dehnen Ihnen die Ohren Jucken. D n Die Menschen werden Lieblos sein. VERRÄTERISCH Gottlos Zuchtlos verleumderisch sein.) 2 Tim 4-5

  59. Genau wegen solchen Spässen (Hochverrat an der Christenheit) bin ich aus der Kirche ausgetreten. Dieser Missbrauch vom Evangelium soll NICHT in MEINEM Namen und AUCH nicht mit meinem Geld geschehen. Als Gläubige Christen sind wir daz verpflichtet uns von Pseudo-Kirchen zu trennen die den Namen Gottes Missbrauchen. Christus selbst sagte: es werden viele kommen und rufen HERR HERR: und ich werde ihnen sagen, verschwindet ich habe euch nie gekannt. Denn diejenigen gehören zum Herrn die tuen was er sagt: und das man Götzendienst im Hause Gottes unterstützen soll, hat er NIE gesagt. Jeder Mensch AUCH diese Pfaffen-frau wierd mal Rechenschaft abliefern müssen am Tag des Jüngsten Gerichts.

  60. Liebe Frau Pfarrerin wissen sie eigentlich wer dieser ALLAH ist der da in ihrer Kirche verherrlicht wierd??? Wüsten sie das Allah im Koran Frauen als minderwertig bezeichnet??? Wussten sie das Allah im koran Juden in Affen und Schweine verwandelt hat??? Wussten sie das Allah im Koran NICHT Miskems als weniger wert als Tiere schlimmer noch wie Vieh divamiert??? Wussten sie das Christen im Koran von Allah Verflucht werden??? Wussten sie das Allah im Koran sagt: Ich habe keinen Sohn??? Wussten sie das Der Koran die Kreuzung und Auferstehung sowie die Göttlichkeit Christi Leugnet??? Wussten sie das der Koran die Bibel als verfälscht abtut??? Haben sie kleine Naivling überhaupt mal einen Blick in den Koran geworfen??? Sind sie absolut davon überzeugt das das der selbe Gott ist??? Ich wär mir da nicht so Sicher!!!

  61. @Minderheit 23. Mai 2020 at 23:13
    Die kommunistische Ideologie ist auch wie Religion nur ohne Gott. Somit kein deut besser.

  62. Eine Kirche ist keine Veranstaltungshalle die man eben mal schnell untervermietet.
    Das ist Verrat an allen Christen.
    Dummheit macht nicht vor Pfaffen halt.

  63. Was kümmert es die deutsche Eiche, wenn Borstenvieh sich an ihm schrubbt, Berlin ist ohnehin verloren, die EKD auch, Ausnahmen sind nur die Gemeinden, die zur Geistlichen Gemeindeerneuerung gehören (GGE). Den Rest kann man vergessen, da wohnen die Hinterlader im Pfarrhaus, da werden „Ehen“ gesegnet, die keine sind.

    Die Bibel ist klar, daß über solche Leiter das Urteil längst gesprochen ist. Wer eine guten Gottesdienst haben will, der sollte jeden Sonntag beim Bruder Olaf Latzel dabei sein:

    https://www.youtube.com/user/olaflatzel

    Daß der alles richtig macht, sieht man daran, daß die Verbände der sexuell desorientierten Personen ihn und seine Gemeinde attackieren. Auch die BEK, die Bremer Landeskirche, voll auf linksgründummen Kurs des Satans, will ihn absägen, aber bisher steht die Leitung der Gemeinde hinter diesem Mann Gottes, der das wahre Evangelium predigt. In bin in einer anderen Gemeinde, ebenfalls bibeltreu. Wo, das schreibe ich hier besser nicht, sonst würde auch diese Gemeinde Ziel von Linksterroristen.

  64. Da das ganze in Kreuzberg stattgefunden hat, ist es auch möglich, dass dort Zwang oder eine Bedrohung vorausgegangen ist. Die merkwürdigen Aussagen der Kirchenfrau von einer „Partnerschaft“, die jetzt beginne und deren weitere Entwicklung unklar sei, gibt zu einem Verdacht Anlass.

  65. Maria-Bernhardine 23. Mai 2020 at 22:32
    @ bobbycar 23. Mai 2020 at 21:54
    …seltsame Schlußfolgerung von Ihnen,
    die ich gar nicht verstehe.

    Ich schrieb extra -ein- Mike Tyson.

    daskindbeimnamennennen 23. Mai 2020 at 22:20
    Hat mich aufgeklärt.

  66. Das erste Gebot
    „Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.“

  67. „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“
    Johannes 14:6

  68. „https://www.nordbayern.de/panorama/frisch-entbundener-saugling-nahe-hamburg-im-gebusch-ausgesetzt-1.10128201“

    Was es nicht alles gibt. Der zuständige Journalunke sollte mal seinen Duden bemühen – was das Wort „entbinden“ wirklich bedeutet.

    War’s nicht doch eher so, daß der Säugling frisch GEBOREN und seine Mutter frisch ENTBUNDEN war?

  69. Heisenberg73 23. Mai 2020 at 18:31
    Game over, christliche Kirchen.
    ———————————————————————————————————-
    Ist aber auch nicht schade drum. Eine Religion weniger, die Unsinn in die Köpfe der Menschen transportiert. Jetzt müssen wir uns „nur noch“ um den Islam kümmern.

  70. Leere Immobilien müssen irgendwie genutzt werden. Die nicht nur in den Kirchen zu beobachtenden HOMOGENISIERTE IDEOLOGIEN sind einfach grässlich. Die hier länger LEBENDEN werden schlicht und einfach ignoriert. Ich bin vor vielen Jahren aus dem Club ausgetreten. Habe das bisher nicht bereut noch habe ich Gewissensbisse. Die verlogenen Vereine können mir gestohlen bleiben. Größter Arbeitgeber in Deutschland ist ja in der Zwischenzeit die CARITAS. Die Zerstörung der Gesellschaft und Deindustrialisierung geht weiter unter Mithilfe der Kirchen, Teilen des Establishments und der Bevölkerung. LINKS ROT-GRÜN-SCHWARZE Politstrukturen tun den Eigenanteil dazu. Die Kuh kann nur gemolken werden, solange das Euter funktioniert.

  71. @Malebenschnell 24. Mai 2020 at 11:52:
    Da das Ganze in Kreuzberg stattgefunden hat, ist es auch möglich, dass dort Zwang oder eine Bedrohung vorausgegangen ist.

    Nein, das ist ihr Naturell, verliebt ins eigene Gutsein, „ein schönes Miteinander“ mit Muslimen, „das schafft Friedenskräfte“, schwärmt sie. Hat alles drauf, was Zeitgeist-Apostel*innen heutzutage draufhaben, Kurse „mit Frauen, Männern und allen Gendern“ inclusive. Dass die Besucher der Dar-As-Salam-Moschee, um die es geht, aufgefordert werden, sich vom Leben in Deutschland fernzuhalten, dürfte sie als üble Verleumdung des Journalisten Constantin Schreiber abgetan haben.

    Es gibt einen passenden Ehemann dazu, ev. Pfarrer i.R., „religiös mehrsprachig“ auch er, auch er gendermäßig unterwegs („Gott unser Vater und unsere Mutter, wir bitten dich…“), der hier: http://www.offene-weite.org/Lehrer.html.

    Wer den formlosen Auftritt der Dame auf diesem Foto betrachtet, könnte auf die Idee kommen, der katholischen Kirche dringend von weiblichen Priestern abzuraten:
    http://www.martha-gemeinde.de/Willkommen.html.

Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema der Beiträge abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.