Im Zentrum Berlins trafen sich auch heute wieder hunderte Demonstranten, um gegen die Einschränkung von Bürgerrechten zu demonstrieren. Michael Mross berichtet live vom Ort des Geschehens.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

29 KOMMENTARE

  1. Obwohl ich es für nicht verkehrt halte, sich gegen diese Pandemie-Maßnahmen zu stellen, kriege ich bei diesem Gekreische direkt „Wir sind mehr“, „Klima statt Auto“, „Oma gegen Rechts“ und „Refugees welcome“ – Flashbacks!

    Hört sich grauenvoll an und ich bin mir sicher, dass diese Klatscher zum größten Teil aus denselben Leuten bestehen. Da wäre schnell Schicht im Schacht, wenn man die Frage stellen würde, wie man zu den Flüchtlingen steht.

  2. Der kleine Piks vom Gates geht vorbei und wenn du dann mal ordentlich abgefüllt bist, dann bist du auch sauber.

  3. Brot & Spiele wurden verboten.
    Da wird der Pöbel unangenehm.

    Keine Kneipe, keine Disco, kein Fußball, kein Fitness-Studio, kein Friseur. Kein Nagelstudio.
    Kein „1-€uro-Shop“. Kein Konsumrausch.
    Und um die nervigen „kids“ muß man sich auch noch selber kümmern…

    Da rottet sich zusammen, was ansonsten keine politische Übereinstimmung hat.

    15 sec.:
    https://www.youtube.com/watch?v=XUCTf1Www8w

  4. Wer hier für Bürgerrechte demonstriert ist egal. Wir müssen zuerst das Fundament des Staates retten. Alles, was dabei dieses Zerrbild eines Staates zermürben hilft, ist gut.
    Danach können wir und immer noch streiten, wie wir dem Volk zu Wohlstand und Sicherheit verhelfen können. Wenn das nicht mehr durch Demokratie geht, weil eine Seite ihre Ideen nicht im Diskurs sondern mit Gewalt umsetzen will, auch gut. der Baum der Freiheit will bisweilen mit Blut gedüngt sein. So ist der Lauf der Geschichte.

    Nur muss jedem klar sein: In einer faschistisch angehauchten Gesundheitsdiktatur mit Bargeldverbot, lückenloser Überwachung und gleichgeschalteten Medien, gestützt durch eine willfährige Politjustiz können wir diese diskussion nicht mehr führen!

    Gegen die friedlich demonstrierenden Bürger gehen die Büttel des Systems vor und die Berichte darüber werden verzerrt.
    Ist das noch Journalismus?
    Die Frage ist falsch. sie sollte lauten: „Ist das Afterjournalismus?“ Damit ist klar, wie weit sich die postmarxistischen Schreibhuren bereits in den Mastdarm des Etablishments vorgearbeitet haben.

    Sie werden sich – genau wie die Büttel des Systems – so rasend beliebt machen, bis dem Volk der Kragen platzt. Es reicht ihnen noch nicht, daß ihre Dreckspostillen den wirtschaftlichen Tod sterben, sie wollen dem persönlichen Tod auch ins Auge blicken, so scheint es.
    Nur zu. Dann schreibt und lügt weiter.

  5. Kirpal 9. Mai 2020 at 18:37
    OT, schon gehört? :
    https://www.blick.ch/news/ausland/irrer-anti-corona-brief-aus-dem-vatikan-katholische-kardinaele-warnen-vor-weltregierung-und-impfstoff-aus-toten-foeten-id15883048.html

    Schon echt heftig… Was wissen diese Kardinäle aus den Reihen hinter den verschlossenen Türen des Vatikans?

    Die kennen sich wohl in der Pädo- und Satanistenszene aus:

    Teufelszeug im Vatikan
    Er ist der meistbeschäftigte Exorzist Europas, bekämpft seit fast 25 Jahren den Antichrist, wo immer er ihn findet. Nun verortet Don Gabriele Amorth den Teufel genau da, wo seine Heiligkeit der Papst zu Hause ist: im Vatikan.
    11.03.2010, 16.39 Uhr

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/exorzist-des-papstes-teufelszeug-im-vatikan-a-683075.html

  6. Die Zahl der Demonstranten in Hannover hat sich zu letztem Samstag verdoppelt. 🙂

    …und die HAZ berichtet „neutral und ausgewogen“ wie immer.

    „770 Corona-Skeptiker protestieren in Hannover gegen Einschränkungen

    Auf gleich zwei Demonstrationen haben am Sonnabend rund 770 Menschen gegen die aktuellen Corona-Beschränkungen protestiert.
    Sie forderten ein sofortiges Ende der Maßnahmen und leugneten die Pandemie. Die Polizei musste mehrfach auf den Mindestabstand hinweisen und stoppte einen Arzt, der vor Ort Atteste gegen das Mundschutz-Tragen ausstellte.

    Bei den Demonstranten vor der Oper und am Georgsplatz handelte es sich erneut um eine Mischung aus Verschwörungstheorethikern, Impfgegnern und selbsternannten Grundgesetz-Beschützern. Quelle: Tim Schaarschmidt

    Hannover
    Mehrere Hundert Corona-Skeptiker haben am Sonnabend in Hannovers Innenstadt gegen die geltenden Bestimmungen demonstriert. Sowohl vor der Oper als auch auf dem Georgsplatz verlangte die wilde Mischung aus Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern und angebliche Grundgesetz-Verteidiger den sofortigen Stopp aller Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl auf insgesamt 770 Menschen. Mehrfach mussten die Beamten auf das Einhalten des Mindestabstandes hinweisen. Am Rande wurde auch ein Arzt daran gehindert, Atteste für die Befreiung von der Mundschutzpflicht auszustellen.
    Xenia Schaak von „Corona-Diktatur Nein danke“ auf dem Opernplatz, wo sich rund 450 Menschen versammelten, verlangte konkrete Lösungsvorschläge, „um die Menschen vor den Auswirkungen der Krise zu schützen“. Die Fakten unter anderem des Robert-Koch-Instituts seien eindeutig: „Wir haben keine Pandemie.“ Redner Kai Orak widersprach Vorwürfen, die Veranstaltung fördere rechtes Gedankengut und ziehe Verschwörungstheoretiker an. „Das ist typisch für die Bundesrepublik“, sagte er der HAZ, „Wenn man die Wahrheit sagt, kommt man in den rechten Topf.“ Die 55 Gegendemonstranten von „Ende Gelände“ bezeichneten die Teilnehmer als „Verschwörungstheoretiker, Rechte, Reichsbürger und verwirrte Hippies“.
    Ärzte erzählen „Quatsch im Fernsehen“

    „Es gibt keinen Grund, uns vor irgendetwas zu schützen“: Kai Orak bei „Corona-Diktatur Nein danke“ auf dem Opernplatz. Quelle: Tim Schaarschmidt“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/700-Corona-Skeptiker-protestieren-in-Hannover-gegen-Einschraenkungen

  7. In unserem Käseblättchen HNA (Ippen-Gruppe) konnte man gestern in einem Artikel lesen, dass „Rechtspopulisten“ aus dem Umfeld einer Anti-Corona-Beschränkungen-Demo am 01.Mai ein Fernseh-Team angegriffen hätten (gemeint war das Fernseh-Team des ZDF was für die Heute-Show gedreht hatte). Kein Wort darüber, dass es sich bei den Angreifern um Linksradikale gehandelt hatte. Stattdessen noch im Kommentarbereich die Meinung eines linken Redakteurs, welcher die Gefahr für „unsere Demokratie“ durch Rechte herbei fantasiert und noch weiter ausführt, dass Angriffe auf die Presse seit Pegida u. Co leider keine Seltenheit mehr sind. Wie gesagt, steht so sinngemäß in diesem Tenor in der Printausgabe. Die Leserschaft (zumeist Ü60 und nicht internetaffin) bekommt dies vorgesetzt und glaubt das wahrscheinlich noch. Sie haben keine anderen Informationsquellen neben der staatsnahen Printpresse und dem gleichfalls dienwillig ergebenem Staatsfernsehen. Diese Leute leben im „Tal der Ahnungslosen“. Spiegelt sich auch wieder in den Leserbriefen. In den letzten Monaten fast nur noch Lobeshymnen auf Merkel u. Co sowie Kritik an nicht „linientreuen“. Und was wir doch „für ein Glück haben“ das eine Kanzlerin für Angela Merkel uns regiert. Im Gegensatz zur USA und seinem Trump usw. Es ist umso erschreckender, dass diese Leserbriefschreiber wirklich existent sind. Denn Leserbriefe müssen in der o. g. Zeitung unter Nennung des vollen Namens und dem Wohnort erfolgen.

  8. Nachtrag: In der Print-Ausgabe der HNA. Diese unterscheidet sich von der Online-Ausgabe.

  9. Was ich immer zum lachen finde, dass bei solchen nicht
    genehmen Demos, immer so auffallend viele Wohnmobile
    und Lieferwagen am Straßenrand stehen.
    Müssen ja ganz klevere Geschäftsmänner sein !?
    Oder sollte etwa hinter den Vorhängchen ……… ?

  10. VivaEspaña 9. Mai 2020 at 19:08

    Corona soll ja auch das Gehirn angreifen, aber dass so viele schon infiziert sind, ist erstaunlich. Corona ist wohl gefährlicher als man denkt.

  11. wildcard 9. Mai 2020 at 19:07
    Kirpal 9. Mai 2020 at 18:37
    https://www.youtube.com/watch?v=YqgW7O4BKvA

    Plotkin ist wissenschaftlicher Berater der Firma CureVac (Tübingen)
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Stanley_Plotkin

    CureVac fokussiert sich auf die Entwicklung eines mRNA-basierten Coronavirus-Impfstoffs zum Schutz der Menschen weltweit
    03-15-2020

    https://www.curevac.com/de/news/curevac-focuses-on-the-development-of-mrna-based-coronavirus-vaccine-to-protect-people-worldwide#

    ***https://www.curevac.com/de/partnering

  12. @ Bladerunner 9. Mai 2020 at 19:01
    Der Angriff auf das Reporterteam der „Heute-Show“ war gestern auch Thema in selbiger Sendung.
    Welke sprach von mindestens 15 Linksextremisten.

  13. Absolut widerlich war heute die Berichterstattung in den „heute nachrichten“ auf DDR 2. Dort wurde nur die Demo in Stuttgart angesprochen. Keine Infos zu den anderen Städten, keine Infos zu den riesigen Teilnehmerzahlen.

    Den meisten Raum in der Berichterstattung von den Demos nahm die angebliche Unterwanderung der Demos durch Rechtspopulisten ein. Klar, der Kampf gegen „Rechts“ hat stets höchste Priorität bei den GEZ-Abzockern.

    Wenn ich Petra Gerster sehe, diese aufgetakelte Alte, strohdumm und bis Oberkante Unterlippe mit Systemscheiße vollgekübelt, werde ich extrem aggressiv. Dazu diese überhebliche Art. Ich muss mich wirklich jedesmal zusammennehmen, um nicht blind vor Wut wie von Sinnen auf den Fernsher einzuprügeln. Diese alte, aufgetakelte GEZ-Sprechpuppe ist mit das widerlichste, was die GEZ-Schranzen auffahren.

  14. Nach der Coronaspritztour fällt dir das Gammelfleisch vom Leib und dann ist fertig

  15. Es waren einige tausend Demonstranten in Berlin auf dem Alexanderplatz. In der Mitte auf dem Brunnen viele Stunde eine Deutschlandfahne über uns. Da in Berlin Versammlungen nicht mehr als 50 Teilnehmer haben dürfen und wir deutlich darüber lagen, hat die Polizei uns in Kampfmontur und mit Hunden gekesselt und es wurde verhaftet, wie auch zuvor schon am Reichstag. Mir sagte dann ein Polizist, dass wir zu viele Demonstranten seien, um uns alle festzunehmen, obwohl das eigentlich so hätte sein sollen, da illegale Versammlung. „Freiheit“, „Wir sind das Volk“ und „Widerstand“ waren die Rufe. Spektrum: nahezu alles dabei, auch Spinner, aber friedlich und freundlich. Viele ganz normale Leute. Auf dem Weg zwischen RLP und Alex Sprüche an die Wände geschmiert: Rotfront statt Querfront. Schien nicht zu verfangen. Nur eine kleine Minidemo am Rande des RLP’s die vor den bösen Nazis und Rassisten unter den Coronademonstranten warnte. Stieß nicht auf großes Interesse. Meiner Meinung nach müssten sich die Patrioten mehr einbringen beim Protest. Freiheitsrechte und keine Minderheitenbevorzugung sind doch unsere Themen!

  16. Jeder der kritik ubt ist in kurze ein terrorist.
    Heil Merkel.

    Dan bin ich eben einer, joehoe.

  17. *Breaking News*

    Ich zitiere (Auszug):

    Geleakt aus dem BMI. Brisante Analyse:

    Exklusiv auf TE: „Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”

    Zitat: Die zentrale Botschaft der Analyse lautet: „Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.” Zitat Ende.

    Das könnte die Republik erschüttern. Hier der Artikel bei TE:

    https://tinyurl.com/y7ckduyd

  18. Wenn ich Petra Gerster sehe, diese aufgetakelte Alte, strohdumm und bis Oberkante Unterlippe mit Systemscheiße vollgekübelt, werde ich extrem aggressiv. Dazu diese überhebliche Art. Ich muss mich wirklich jedesmal zusammennehmen, um nicht blind vor Wut wie von Sinnen auf den Fernsher einzuprügeln. Diese alte, aufgetakelte GEZ-Sprechpuppe ist mit das widerlichste, was die GEZ-Schranzen auffahren.
    ————————————————–
    Die Damen von der Aktuellen Kamera waren sympathischer.

  19. Medien?? Brauch gar nicht lesen ,weiss die Antwort: Nazis Rechte und das übliche Bla Bla… Madonna hat ja gesagt…
    Nur jeder der es hört ,sagt das sind ganz normale Leute und schaltet weg…

  20. Türke bleibt immer Türke, selbst wenn er von deutschen Adoptiveltern grossgezogen wurde. Das zeigt geradezu mustergültig das Verhalten von Attila Hildmann:

    Nachdem sein Imbiss 2017 eine negative Kritik im Tagesspiegel erhalten hatte, beschimpfte Hildmann die Redakteurin Susanne Kippenberger auf Facebook und erteilte der gesamten Redaktion Hausverbot. Später hob er dies wieder auf und lud die Journalisten in seinen Imbiss ein, drohte aber zugleich, bei ähnlicher Kritik werde er diesmal komplett ausrasten. Wegen seiner Drohungen, unter anderem mit einer Pumpgun, wurde er von der Polizei vorgeladen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Attila_Hildmann

  21. …merkel und konsorten haben den süßen saft der diktatur geschmeckt
    …besoffen von sich selbst entmündigen sie das volk
    …der feuchte traum jedes/r diktatorInnen
    …sie werden diesen süßen saft nicht mehr missen wollen

  22. In Berlin, das sind nicht „hunderte“ Demonstranten, das sind deutlichst über 1000 gewesen.

    Und sehr sehr bunt – alles dabei – von ganz links bis ganz (?) rechts, viele Bürger, viele Interessierte, viele Querdenkerbommel.

    Die Demo ist völlig zersplittert, durch die Polizeimaßnahmen. Man muss also zusammenzählen – und auch bedenken, dass sehr viele sich den Willkürmaßnahmen des Senats und der Polizei nicht aussetzen wollen.

    Es müssen TAUSENDE werden – am Samstag, in Berlin. Alle kommen!!!

    Heute

    ? Sonntag, 10. Mai
    ?? Altenburg, Markt (Spaziergang) ? 12.00
    ?? Deutschland, B96 (Menschenkette) ? 10.00
    ?? Dortmund, Friedensplatz ? 11.11 (Meditation)
    ?? Dresden, Rathaus/Stirnseite b. Pirnaischen Platz (Spaziergänge) ? 15.00
    ?? Dresden, Elbwiesen (Meditation) ? 15.00
    ?? Görlitz/Zgorcelez, Am Uferpart (Deutsch-Polnische Meditation) ? 15.00
    ?? Grimma/Sachsen, Marktplatz (Spaziergang) ? 19.00
    ?? Hoyerswerda, B97 ZDF Springbrunnen ? 10.00
    ?? Köln, Heumarkt (Mahnwache) ? 14.30
    ?? Königs Wusterhausen, Rathaus (Spaziergang) ? 15.30
    ?? Luckenwalde, Parkplatz Kaufland ? 19.00
    ?? Meiningen, Treffpunkt Marktplatz (Spaziergang aus allen Richtungen) ? 14.00
    ?? Mönchengladbach, Alter Markt (Spaziergang m. Dominik Röseler) ? 18.30
    ?? Neckarsulm, Marktplatz ? 17.00
    ?? Offenbach, Wilhelmsplatz ? 12.00
    ?? Potsdam, Babelsberger Park ? 19.00
    ?? Potsdam, Brandenburger Tor ? 12.00
    ?? Potsdam, Nowawes/Garnstr. (Meditation) ? 20.00
    ?? Rendsburg Schloßplatz (Kerze aufstellen) ? 19.00
    ?? Wiesbaden, Marktplatz ? 15.00

  23. Hotto s , genau.
    Die haben gemerkt wie kinderleicht die 99% der bevolkerung einzuschuchtern ist.
    (Ubrigens in fast ganz die EU, auser Schweden.)

    Seit der Pest nichts dazu gelernt.

Comments are closed.