Von EUGEN PRINZ | Stellen Sie sich vor, Sie sind seit langem unfassbar reich. Sie können sich alles kaufen, was Sie möchten. Einen Lear-Jet? Haben Sie schon. Einen hochklassigen Fußballclub? Ebenfalls schon im Portfolio. Eine Trauminsel im Pazifik? Welche der fünf meinen Sie? Maseratis, Ferraris, Aston Martins? Stehen alle in der Garage, in jeder Farbe.

Sie werden nicht mehr gefordert, haben kein Ziel, jeder Tag ist unfassbar langweilig, weil auch Ihre Unternehmen Selbstläufer sind und Geld am laufenden Band ausspucken, ohne dass Sie anwesend sein müssen.

Hobby eines Superreichen: Die Weltbevölkerung impfen 

Was tut so ein Mensch, damit er nicht vor Monotonie stirbt? Er verschafft sich einen Kick, indem er sein unfassbares Vermögen dazu benutzt, die Welt zu seinem persönlichen Monopoly – Brett zu machen. Beispiel: George Soros.

Während sich der ehemalige Börsenspekulant mit seiner Stiftung „Open Society Foundations“ primär darauf konzentriert, den europäischen Kontinent mit afrikanischen Migranten zu besiedeln, hat sich der zweite große Monopoly-Player, Microsoft Gründer Bill Gates, der Weltgesundheit, oder was er dafür hält, verschrieben. Aus Gründen, die nur ihm bekannt sind, will er jeden Menschen auf dieser Welt gegen alles impfen lassen. Dieses Ziel verfolgt er mit einem finanziellen und politischen Aufwand, der seinesgleichen sucht.

Ein Programmierer als Weltarzt

Wir haben also hier einen superreichen Programmierer, der den Weltarzt gibt und sich zum Herrn über die Gesundheit von sieben Milliarden Menschen aufschwingt.

Zu diesem Zweck hat Gates nicht gekleckert, sondern geklotzt und knapp 10% der Finanzierung der chronisch klammen Weltgesundheitsorganisation (WHO) übernommen. Im Zeitraum 2018/2019 waren das etwa 550 Millionen US-Dollar. Auch über nationale Gesundheitsbehörden und Einrichtungen schüttet Gates das Füllhorn aus: Der Leiter des Robert Koch-Instituts, Tierarzt Prof. Dr. Lothar Wieler, konnte sich über 253.000 US$ freuen und die Berliner Charité des Schweinepest-Apokalyptikers Prof. Dr. Christian Drosten war nach einer „Spende“ von Gates um 335.731 US$ reicher.

Die WHO und die maßgeblichen Einrichtungen eines der führenden EU-Staaten hatte Gates nun in der Tasche. Jetzt fehlten nur noch einige einflussreiche Medien. Und so erhielt der SPIEGEL von der Bill & Melinda Gates Foundation 2.537,294 US$ und die ZEIT wurde mit 297.124 US$ beschenkt.

Wie lautet doch das alte deutsche Sprichwort? Wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Und jetzt singen sie im Chor das Loblied auf die Corona-Impfung: Die WHO, das Robert Koch-Institut, die Charité, der SPIEGEL und die ZEIT.

Die Corona-Epidemie hat Gates den ultimativen Kick in seinem öden Luxusleben beschert. Endlich wieder ein Ziel, auf das er mit der ihm innewohnenden unternehmerischen Verbissenheit hinarbeiten kann: So schnell wie möglich einen Corona-Impfstoff entwickeln lassen und und ihn sieben Milliarden Menschen in die Venen jagen. Männer, Frauen, Kinder, Babys.

Inwieweit Gates durch Beteiligungen an Pharma-Unternehmen davon profitieren wird, soll Thema eines anderen Artikels sein.

Bill Gates in den „Tagesthemen“

Am 12.04.20 rieb sich der arglose Konsument des Zwangsgebühren-Fernsehens verwundert die Augen, als Bill Gates plötzlich in den Tagesthemen der ARD Ingo  Zamperoni ein knapp zehn Minuten langes Interview zum Thema Corona-Impfungen gab.

Das muss man sich geben: Der Programmierer referiert über Impfungen und ein Millionen Publikum hängt andächtig an seinen Lippen. Das kann man sich nicht ausdenken.

Gates referierte darüber, dass normalerweise die Entwicklung eines Impfstoffes mit allen Verträglichkeitstest etwa 5 Jahre dauert. Aber dieses Mal werde man versuchen, es in eineinhalb Jahren zu schaffen.

„Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen“.

(Sofware-Entwickler Bill Gates in den Tagesthemen am 12.04.2020)

Impfzwang im Hauruck-Verfahren

Die Bundesregierung ist inzwischen dabei, die rechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung der Pläne von Bill Gates zu schaffen. Das Kind hat den Namen „Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ und kann hier besichtigt werden.

Der Zeitplan: Am 7. Mai wird der Bundestag erstmals über das neue Infektionsschutzgesetz debattieren, am 11. Mai werden Experten angehört und die Verabschiedung soll am 14. Mai stattfinden. Einen Tag später kann der Bundesrat dann das Gesetz durchwinken und dann kanns losgehen…

Kern des Gesetzes: Es ist ein Immunitätsausweis für die gesamte Bevölkerung geplant. Den erhalten nur diejenigen, die sich gegen Corona impfen lassen oder aufgrund einer vorangegangenen Infektion immun sind. Wenn man keinen Impfpass oder eine Arzt-Bescheinigung über die Immunität vorweisen kann, droht der Entzug von Freiheitsrechten.

Zum Beispiel kann Menschen, die „krankheitsverdächtig“ sind, verboten werden, gewisse Orte zu betreten oder sie werden gezwungen, in Quarantäne zu gehen, wenn sie keine Impfung oder Immunität vorweisen können. Auch Fernreisen sind dann tabu.

Düstere Aussichten

Der Autor ist wahrlich kein Impfgegner, aber eine Impfung muss sinnvoll und unbedenklich sein. Wer weiß, welche Nebenwirkungen ein im Schnellverfahren entwickelter Impfstoff, der unzureichend getestet wurde, letztendlich verursacht. Und nun will der Staat mit einem entsprechenden Gesetz die Daumenschrauben so anziehen, dass sich jeder vom Säugling bis zum Greis einen möglicherweise hochriskanten Stoff spritzen lassen muss. Nein Danke!

Wer googelt, findet genug Horrormeldungen über das, was Bill Gates in Indien mit seinen Menschenversuchen im Zusammenhang mit Impfungen schon angerichtet hat.

Zudem: Was nützt ein Impfstoff gegen Viren, die sich ständig verändern? Hier die Einschätzung eines Arztes:

Eine Epidemie verläuft in der Regel so schnell, dass die Entwicklung eines Impfstoffes faktisch unmöglich ist. Im nächsten Jahr verändert sich das Virus dann wieder, um wieder erfolgreich zu sein. Deshalb sind Grippeimpfungen bullshit!

Das gilt auch für die Corona-Impfung. Es wird Zeit, dass wir auf die Straße gehen und dieser Corona-Diktatur im Rahmen der grundgesetzlich garantierten Freiheitsrechte in den Arm fallen, bevor sie nach der Wirtschaft auch noch die Gesundheit der Menschen dieses Landes ruiniert.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

150 KOMMENTARE

  1. Die völlig verängstigten,und um ihr Leben fürchtenden Menschen,werden denen die Brühe aus den Armen reißen.Und das jedes Jahr aufs neue,
    da rollt der Rubel!

  2. wer die Welt einmal unterjocht hat kann ja kein schlechter Mensch sein, genauso wenn er so reich ist muss er ja ein guter sein….oder?

    Vermögen gehört begrenzt
    über 5 Millionen € alles dem Volk
    oder ab 2, einer….?

    sonst fühlen die sich Gottesgleich und bekommen einen Heiligenschein

  3. Die AfD müsste dagegen eigentlich Sturm laufen, aber Gauland ist ja auch für den Maskenzwang (die Maskenpflicht):-(

  4. # einerderschwaben 5. Mai 2020 at 06:26
    “ Vermögen gehört begrenzt
    über 5 Millionen € alles dem Volk
    oder ab 2, einer….?“
    —————————————
    Sozialistisch – totalitärer Bullshit.
    Ich hoffe Du meinst das nicht ernst

  5. Es ist nur gut, dass es noch solche Medien wie PI gibt.
    Solche Personen wie Prinz, Hübner, Gärtner und mit
    Einschränkungen Broder.
    Woher wüssten wir sonst die ganzen Zusammenhänge,
    dieser Welt, aus der in den oberen Schichten eine einzige
    Kloake entstand. Sie geben vor, die Heilsbringer zu sein,
    haben aber nur das Dollarzeichen im Blick.Da schickte mir doch
    eine alte Schulkollegin wieder so ein Bild über Trump, den Sie
    wünscht in ein Kanalloch zu fallen und sich die ganze Welt
    darüber freuen würde !
    Ich hatte schon immer Diskusionenen über die Merkelpolitik mit Ihr,
    aber das Trump-Bashing ist jetzt die Spitze.
    Ich empfahl Ihr, einmal das Buch „SpyGate“ zu lesen, dann würde Sie
    merken, wie Indoktriniert Sie durch die Politik und Medien geworden
    Ist. Darauf schrieb Sie; „Es könnte ja auch sein, dass ich durch die
    AFD indoktriniert worden bin ? “
    Es gibt bei diesen Hohlköpfen keine Frage der Wahrheit oder Beweises,
    es gibt keine Geschehnisse die, die Intrigen und Lügen entlarven, es
    gibt nur den einen Fakt, „uns geht es gut und solange das so ist, wählen
    wir Sie.“ Und alles was die Rauten-Faschistin und Ihr System behauptet,
    ist richtig.
    Für mich ist jetzt entgültig Schluss mit dieser Person, ich möchte mit solchen
    Schwachsinn nichts mehr zu tun haben.

  6. Also bei dieser Impfsache bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher. Eigentlich befürworte ich das Impfen, da es ja viele Krankheiten und deren massenhafte Ausbreitung verhindert. Dennoch ist es immer fragwürdig, wenn Menschen als medizinische Versuchskaninchen herhalten sollen. Das hatten wir doch schon einmal. Und gerade wenn Milliardäre dies befördern, dann möchten die damit immer etwas für sich erreichen. 🙁

    Gates‘ Stiftung hat übrigens vor einigen Jahren dem Spiegel fast 3 Mio. Euro gespendet. So etwas finde ich unmöglich, denn was sonst außer direkte Einflussnahme ist das denn, wenn eine Stiftung mit einer bestimmten Agenda einem betriebswirtschaftlich agierenden Medienunternehmen finanzielle Mittel zukommen lässt? Im Prinzip kann der Spiegel doch auch gar nichts anderes machen als in Gates‘ Sinne nun zu schreiben. Sonst hätten sie dieses Geld, das sie natürlich dringend brauchen, ja wieder zurückzahlen müssen.

    PS: Fritzfeed ist offenbar wieder da, heißt aber jetzt Flinkfeed. War der Druck so groß, dass jetzt sogar der Name geändert werden musste. Das haben ja nicht einmal die Böhsen Onkelz gemacht! 😉

  7. Man muß sich mal vorstellen, hätten die ganzen Impfpaniker in früheren Jahren schon so’n Laden gemacht, hätte man neben einigen anderen schwerwiegenden Krankheiten und Seuchen weder Kinderlähmung (Polio) und schon gar keinen Tropenkrankheiten in Griff bekommen. Ohne Impfung geht’s leider nicht. Aber die rasch anwachsende Gemeinde der Laien-Besserwissies ist dabei jede wissenschaftliche Erkenntnis durch lautes Geschrei entwerten zu wollen, was am Wahrheitsgehalt der gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse allerdings nichts ändert.
    Das ist im Grunde nichts anderes als eine neue Form vom Greta- Kindergarten.
    Sie soll ja imstande sein Zeh-oh-zwei zu sehen, dann müßte ihr proportional das Virus so groß wie Fußbälle erscheinen.

  8. einerderschwaben 5. Mai 2020 at 06:26
    „…fühlen die sich Gottesgleich und bekommen einen Heiligenschein“
    Mein Lieber, dazu braucht es kein Milliardenvermögen – man schaue nur auf die „Führungsgestalten“, die sich anmaßen, die Menschheit mit ihrer Anwesenheit beglücken und regieren zu wollen. Bei den reicht das Spektrum vom schmarotzenden, großmäuligen Dummschwätzer bis hin zum von Visionen geplagten Größenwahnsinnigen (trifft explizit auch auf die „Damenwelt“ zu).
    Ihre These von der Vermögensbeschränkung halte ich eher für problematisch.

  9. Ich wage einmal die These, dass der „von Gates“ entwickelte Impfstoff genau so ein Murks sein wird/ist, wie seine Softwareprogramme.

  10. Man muss ein Schwein sein auf dieser Welt. (Siehe Bild)
    Geld Geld Geld.
    Mit dem Geld könnte man auch wirklich Gutes tun, aber diese Bagage will noch reicher werden.
    Pfui. Bäh.

  11. Mit meinem Arzt sprach ich bereits, daß ich von ihm den Stempel bekomme, er aber die Gates-Plörre im Regal behält. Er war sich jedoch recht sicher, daß die Zwangsimpfung von und bei offiziellen Stellen ausgeführt werden wird, um sie besser überwachen zu können…

  12. Was ich über den Typen denke, behalte ich besser für mich. Ebenso wie Soros ein A…. dass sich als Philanthrop aufspielt, eigentlich aber nur ein geldgieriger Drecksack ist. Vielleicht sollten wir den mal mit einer ordentlichen Dosis Ebola impfen. Und morgen kommt dann die Virusmutation und 8 Mrd. Impfungen mit den Folgen für einige sind für die Katz. Ich hasse diese totalitären Spinner.

  13. Dieser Herr Gates und seine Frau sind ganz „arme“ Menschen, denn sie haben
    nichts mehr worauf sie sich freuen können !
    Die Freude über Kleinigkeiten ist ihnen abhanden gekommen !
    Nun ist das erstrebenswerte Allmachtsziel die „humanitäre“ Weltrettung durch Impfung !
    Alle die sich von B.G. kaufen lassen, sind Marionetten des Geldes !

  14. Wenn sich Viren jedes Jahr ändern, wird Gates zusammen mit FDJ-Merkel „Vaccine-365“ anbieten, also ein kostenpflichtiges Abo…..

  15. Poli Tick 5. Mai 2020 at 07:36
    Was soll das jetzt wieder beweisen ? Seine Verdienste hatte er doch vor allem für einen ziemlich sicheren
    SARS – Virus Test erlangt. Haltet ihr deutsche Forscher nur noch für Idioten, oder was ist mit euch los ?

  16. Auch wenns aus der Blöd-Zeitung stammt:

    ISRAEL GELINGT DURCHBRUCH BEI DER ANTIKÖRPER-ENTWICKLUNG

    In Israel haben Forscher Coronavirus-Antikörper isoliert. Der Schritt sei ein „bedeutender Druchbruch“ in Richtung einer möglichen Behandlung der COVID-19-Pandemie, sagt Verteidigungsminister Naftali Bennett.

    Der am Israel Institute for Biological Research (IIBR) entwickelte „monoklonale neutralisierende Antikörper“ könne das krankheitserregende neuartige Coronavirus in den Körpern der Träger neutralisieren, erklärt Bennett.

    Nebenbei: Israel ist das einzige Land des Nahen Ostens, dessen Universitäten es im weltweiten Ranking unter die ersten 500 schaffen.

  17. „Immunitätsausweis“? Es gab doch einmal den guten alten Impfpass, da wurden alle Impfungen eingetragen und man konnte gut die nächsten Tetanus-Auffrischungen im Blick behalten. Seit vielen Jahren interessiert sich der Staat dafür nicht mehr, ist in der Versenkung verschwunden, mit dem Ruch der verpönten „Volksgesundheit“.

    Aber sobald Mr. Zwangs-Windoof Gates auftaucht, müssen alle springen? Um Kontrolle der Steuerzahler geht es der Staatsmacht, nicht um Gesundheit.

  18. bet-ei-geuze at 7:20 Uhr

    Seit Krumbiegel Werbung für die Antifa gemacht hat, boykottiere ich die Prinzen ( und viele andere Schleimscheisser in dieser Branche)

  19. bet-ei-geuze 5. Mai 2020 at 07:03

    Die Zeiten haben sich aber geändert. Daß die Regierenden nicht das Wohl des Menschen im Auge haben, liegt auf der Hand. Daß die Regierenden der Bevölkerungsexplosion noch lange untätig zusehen werden, ist auch unwahrscheinlich.

    Rein praktisch gesehen, werden die Impfungen gebraucht, damit die Globalisierung noch weiter schön flutscht, also Reiseverkehr, Tourismusindustrie und Umvolkung.

    Die Impfungen der Zukunft sind nicht am Wohl des Menschen orientiert, davon bin ich überzeugt.

    Für Typen wie Bill Gates sind Menschen Nutztiere. (Und falls die Impfung dann doch nutzlos war, hat man wenigstens an der Impfung verdient.)

  20. Wokker
    5. Mai 2020 at 06:50

    # einerder……

    hört sich gestört an, ich weiss

    bin einmal mehr oder weniger auf Gates Island gelandet, östlich von Sansibar

    wurde abgeführt und überprüft

    diese Menschen sind zu Macht voll und zu Machtgierig….
    machen sich mit Hilfe von Merkel und Co Ihre eigene Welt und spielen damit…mit uns

  21. bet-ei-geuze
    5. Mai 2020 at 07:46

    Poli Tick 5. Mai 2020 at 07:36
    Was sol

    xxxxxxxx

    Idioten…..nein

    aber hochgradig Systemabhängige

    wie Eurabier schrieb wird Gates wie bei WIN eine Abhängigkeit schaffen
    das ist sein system Gates

  22. @bet-ei-geuze
    5. Mai 2020 at 07:46
    Poli Tick 5. Mai 2020 at 07:36
    Was soll das jetzt wieder beweisen ? Seine Verdienste hatte er doch vor allem für einen ziemlich sicheren
    SARS – Virus Test erlangt. Haltet ihr deutsche Forscher nur noch für Idioten, oder was ist mit euch los ?

    Möchtest du dich zwangsimpfen lassen?

  23. „Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen“.

    (Sofware-Entwickler Bill Gates in den Tagesthemen am 12.04.2020)

    Einen Scheixxdreck wirst du.

    Alle die sich nicht impfen lassen, werden dann sterben und man erhält eine Weltbevölkerung die auf Kurs läuft. Verschwörungstheorie Nummero 423.569 aus.

  24. lorbas 5. Mai 2020 at 08:07
    Jetzt s i n d aber einige auf’m Jebsen – Trip. Alter.
    Wenn das so weitergeht werden Kenfm Schnellsprechsalven noch zum PI- Sturmgeschütz.

  25. Bill Gates ist zweifellos ein Genie was Informatik, Software u.ä. angeht. Aber von Medizin hat eher weniger Ahnung.
    Ich kann mit nicht vorstellen, daß Gates einem Arzt die Leitung von Microsoft anvertrauen würde. Das Unternehmen wäre in kürzester Zeit pleite.

  26. „Der Autor ist wahrlich kein Impfgegner“ …..Der Autor nicht, aber der Leser (im vorliegenden Falle ich!).
    Habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen, und daran wird auch CORONA nichts ändern.
    Übrigens: Ich gehe kaum öfter als einmal pro Jahr zum Arzt – zur sportärztlichen Pflichtuntersuchung, um an Laufevents teilnehmen zu können (in der Altersklasse M6!).
    Sehn’se, Herr Prinz, nun haben wir doch etwas gefunden, was Gates nicht kann: einen Marathon laufen. Und womöglich kriegt er ihn auch nicht mehr zufriedenstellend hoch. Wenn das kein Grund ist, sich an der Menschheit zu rächen!

  27. Eva Herman Offiziell
    Die Bill and Melinda Gates Foundation hat eine PR Firma damit beauftragt, heimlich einen wichtigen UN Prozess zum Thema Synthetische Biologie zu unterwandern. Mehr als 1200 Emails – Dokumente, die über das Informationsfreiheitsgesetz in den USA (Freedom of Information requests) offengelegt wurden, die sogenannten Gene Drive Files – belegen, dass die Bill and Melinda Gates Foundation eine private Agrar- und Biotech-PR-Firma bezahlt hat, um eine undercover „advocacy coalition“ zu leiten, die zum Ziel hatte, den einzigen UN Prozess zu unterminieren, der sich explizit mit der möglichen Regulierung der Gene Drive Technologie befasst.

    Gene Drives verkörpern das neue Grenzland der Gentechnik, der synthetischen Biologie und des Gene Editings. Die Gene Drive Technologie schaltet die normalen Regeln genetischer Vererbung aus und sorgt dafür, dass ein bestimmtes Merkmal, das von Menschen mittels Gene-Editing-Technologie in die DNA eines Organismus eingeführt wurde, sich auf alle kommenden Generationen verbreitet und so die Zukunft der gesamten Spezies verändert.

    Gene Drives sind damit ein biologisches Instrument sehr großer Wirkungsmacht. Ein Vorschlag zielt darauf ab, Gene Drives zur Ausrottung von Mückenarten zu verwenden, die Malaria verbreiten – so zum Beispiel im Target Malaria Projekt, das von der Gates Stiftung finanziert wird. Ein anderer propagierter Plan der Organisation Island Conservation sieht vor, invasive Arten auf bestimmten Inseln ausrotten, indem man dort genveränderte Mäuse aussetzt. Diese Mäuse sollen verhindern, dass die dortigen Mäuse weibliche Nachkommen haben. Die Erschaffung der „tochterlosen Maus“ wäre der erste Schritt auf dem Weg zur genetischen Kontrolle invasiver Nagetiere.
    Gene Drives bedeuten nicht nur ein großes Biosicherheitsrisiko bei der Forschung oder möglichen Anwendung, die auf die Veränderung ganzer Arten und Ökosysteme setzt, sondern werfen große Fragen auf, wenn es um die Patentierung und auch um die eventuelle Nutzung als potente biologische Waffen geht.

  28. So ein Immunitätsausweis wird zu entsprechenden Coronapartys führen. Wir haben doch schon bei diesem grünen Dödel aus Berlin gesehen, dass manche sich freiwillig anstecken, um dann immun zu sein (falls das langfristig überhaupt klappt, das scheint ja aufgrund von möglichen Mutationen auch noch nicht sicher zu sein).
    Für die Truppe in Berlin ist das ganze natürlich eine Steilvorlage, um alle noch mehr zu entmündigen. China will Punkte zur maximalen Kontrolle nutzen, bei uns versteckt man es unter dem Label „Immunitätsausweis“ mit wohlfeilen Worten zur vermeintlichen Bemutterung. In Kombination mit diversen Spionage Apps und der Bargeldanschaffung ist das der Traum der Diktatoren.
    Schuster Gates soll bei seinen Leisten bleiben.

  29. @ bet-ei-geuze 5. Mai 2020 at 08:36
    AlterMann 5. Mai 2020 at 08:25
    Er hat das Unternehmen bereits jemandem anvertraut, über dessen Richtungsentscheidungen die Meinungen auseinander gehen, und er selbst bedauert im Nachhinein einiges an einigen Entscheidungen.
    https://windowsarea.de/2019/06/bill-gates-nennt-windows-phone-versagen-seinen-groessten-fehler/
    ——————————————————————
    Dann sollte Bill Gates wissen, was passieren kann, wenn die falschen Leute ein Unternehmen leiten und seine Konsequenzen ziehen und sich aus der Medizin raushalten.

  30. Bill Gates LOBT China und Angela Merkel.

    ALLES KLAR! WER mit WEM im Bettchen liegt.

    Übrigens SEHR interessant, dass Viren-Impfstoffe RNA Impfstoffe sind, die
    die DNA des Empfängers verändern können!!!
    (Mögliche Folgen: Auto-Immunerkrankungen, verminderte Krebsabwehr der Zellen…)

    Gute Quelle dazu:
    Biologe Clemens Arvay:
    https://youtu.be/Z7h5eUGGxSg

    Also eine Idee aus dem Giftschrank der Bevölkerungreduzierer…?

    Weiterer wichtiger Hintergrund:

    Bill (senior) Gates war Chef von Planned Parenthood (!),
    ist jetzt im Vorstand von der Bill (junior) and Melinda Gates Stiftung.

    Die Vorgängerin von Bill (senior)
    und Gründerin von Planned Parenthood (Deutscher Zweit ist „Pro Familia“!)
    heißt Margaret Sanger und
    hat allen Ernstes in Interviews erzählt, dass es BARMHERZIGKEIT sei,
    Kinder vor ihrer Geburt zu töten.
    Besonders diejenigen, die sowieso chancenlos sind….

    Eine sehr „herzige“ „Dame“ also….

    Sucht mal nach Infos zu der „Dame“… IRRE!!!! Man traut seinen Augen und Ohren nicht!
    (Original-Interviews…)

    eine EUGENIKERIN in Reinkultur.

    Hat da der Papa Bill seinem Sohn Bill etwa ein paar Ideechen
    mit auf den Lebensweg gegeben????

    Nur diejenigen, die „Chancen haben“ dürfen leben … oder weiterleben…????

    oder
    täusch ich mich da ???

  31. Warum ist wohl Bill Gates so interessiert an Dingen wie Impfung, RFID-Chip usw.?

    Möglichkeit Eins: Gates ist ein Philantrop der uneigennützig nur Gutes für die gesamte Menschheit möchte.

    Möglichkeit Zwei: Ein Milliardengeschäft. Oder ist es Zufall, dass Microsoft das weltweite Patent für körperunterstützte Kryptowährung besitzt? Keine Verschwörungstheorie, das kann man nachprüfen indem man einen Blick auf die Seite des internationalen Patentamtes wirft: https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606

  32. @AlterMann

    Bill Gates ein Informatik-Genie?
    Keineswegs. Seine Firma hat stets nur davon gelebt, die Entwicklungen anderer einzukaufen oder zu stehlen und dann als „Eigenes“ zu vermarkten. Oder, etwas später, mit schierer Marktmacht, andere Firmen zu erpressen, zu unterdrücken und platt zu machen.
    DAS sind seine herausragenden Fähigkeiten.

  33. AlterMann 5. Mai 2020 at 08:47
    Fehlgeleitetes (gesteuertes ?) Sendungsbewußtsein schwer reicher Leute. Wenn man Gates so sieht und durch die Jahre betrachtet, sieht man daß er in mancher Hinsicht ein etwas hilfloser Nerd geblieben ist, dieses Defizit will er möglicherweise irgendwie kompensieren.
    https://www.youtube.com/watch?v=85PMSYAguZ8
    https://www.youtube.com/watch?v=-5zeJyQ31rM
    So ist das immer, was der eine zuviel hat, hat der andere zuwenig, und das wovon man zuwenig hat will man besonders stark. Manche wollen das wovon sie zuwenig haben auf Deibel komm raus mitunter erzwingen. Wobei ich Gates nur unter bestimmten Bedingungen als aggressiv vorgehend einstufen würde, aber ich halte ihn für beeinflußbar.

  34. „Animal Farm“!!!
    billy boy ….. zum einen ister nicht entwickler (die root hat er apple geklaut, er ließ entwickeln)
    Er war immer ein cleverer Visionär – microsaft-lizenzen ließ er weltweit, monopolistisch patenrechtlich schützen, Visionen vom Internet mit. all dem Dazugehörigen. ..“….
    da ist man irgendwann Durchgeknallt !!

  35. Bill Gates will der Herr über Leben und Tod sein und die ganze Welt unter seine Knute bringen.
    Er hat überall seine Nase drin, wo es nach dem großen Geld riecht. Er mischt mächtig bei Monsanto und Gen-Food mit, obwohl schon längst bekannt ist, dass Glyphosat und andere Umweltgifte äußerst schädlich sind und Krebs verursachen. In den USA laufen tausende Klagen wegen Glyphosat. Außerdem hat sich Bill Gates zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung zu reduzieren und so einem Typ sollen wir vertrauen?
    Keiner weiß, was er in die Impfseren mischt mit welchen Nebenwirkungen.

  36. Nur mal rein hypothetisch gedacht, was wäre wenn: Alle lassen sich impfen außer den Moslems, denen aus bekannten Gründen sowieso keiner einen Zwang antut. Da wir weder die tatsächliche Gefährlichkeit des Virus noch die Wirksamkeit bzw. Nebenwirkungsfreiheit eines Impfstoffes genau kennen, besteht dabei sowohl ein Risiko als auch eine Chance. Die Moslems haben sich jedoch bereits entschieden. Denkt das mal jeder für sich durch.

  37. Ich schätze das mehr Personen an einem Herzinfarkt gestorben sind die letzten 25 Jahren, weil die Microsoft Software nicht funktionierte als an Corona.

  38. pro afd fan 5. Mai 2020 at 09:26
    Alles klar Herr Kommissar. Ich erfreue mich tagtäglich an den vielen Leuten die richtig Bescheid wissen.

  39. -Nur diejenigen, die „Chancen haben“ dürfen leben … oder weiterleben…????

    oder
    täusch ich mich da ???-

    Die Bill Gates in dieser Welt ,spielen seit Jahrzehnten ein großes „Computerspiel“ , mit echten Menschen auf einem echten Planeten.
    Die Figuren, die da keine Chancen haben, die müssen natürlich aus dem Spiel rausgeimpft bzw. irgendwie weggelöscht werden.

    Die Bill Gates auf dieser Welt, spielen auf der höchsten und letzten Ebene des Spiels . Dann ist es aus. Gewinner gibt es keine.

  40. Abgesehen davon, dass ich das jetzt für ein Bomben-Thema halte; denn ich werde fachlich versuchen heraus zu finden, ob Impfungen gegen Grippe oder Viren nützlich sind oder nicht (und ich hoffe es wird sich klären lassen, es müßte ja bereits geklärt sein! und ich weiß es nur noch nicht), habe ich mit der Impfung zunächst mal nur das Problem, ob ich ungeimpft einkaufen kann. Dann muß ich mich impfen lassen. Ansonsten bin ich Impf-Muffel. Aber je nachdem wie das fachlich mit dem Impfen gegen Viren ist, muß ich mich rational entscheiden.

  41. INGRES 5. Mai 2020 at 09:38

    dann -> sonst muß ich mich impfen lassen. Ich will ja auch wieder ins Fitness.

  42. Als erstes habe ich jetzt mal zur Grippe-Impfung gelesen, was ich bisher auch schon gehört hatte: Es wird anscheinend jedes Jahr ein neuer Impfstoff entwickelt, der auf Grundlage des einige Monate vor der Grippesaison zirkulierenden Viren-Cocktails basiert. Ob der dann hilft ist nicht sicher, aber es habe er würde eben einen Schutz bieten.
    Für mich ist natürlich die Frage, ob man diesen Schutz überhaupt quantifizieren kann. Es müßte schon gehen, wenn man Untersuchungen an verschiedenen Testgruppen anstellen würde: einer Gruppe Ungeimpfter und einer Gruppe Geimpfter und dann die Anzahl der Erkrankungen vergleicht. Gibt es so was? Ist ja kritisch. Man könnte solche Daten einerseits natürlich erschließen (wo es schwierig ist) oder diese Gruppen zum Versuchszwecken bilden, was bedenklich ist, da man dann ja u.U. den Tod der Ungeimpften zu Untersuchungszwecken in Kauf nimmt.

    Also gibt (z.B. zur Grippe) es solche Untersuchungen und Zahlen würde ich die Impfer fragen.

  43. pro afd fan 5. Mai 2020 at 09:48
    Für einen Riemen dieser Länge reichts zeitlich gerade nicht.

  44. INGRES 5. Mai 2020 at 09:40
    INGRES 5. Mai 2020 at 09:38

    dann -> sonst muß ich mich impfen lassen. Ich will ja auch wieder ins Fitness.
    ———————
    Einfach unterwegs in der Natur eine kleine Selbstimpfung durchführen. Haben wir als Kinder auch gemacht.
    Der Abdruck sah täuschend echt zu dem der damaligen Impfpistole aus.
    Hurra, ich bin geimpft. War in den 60zigern noch ein Gütesiegel.
    https://tinyurl.com/ybdfhgcc

  45. Ach so dem Mann ist nur langweilig und deshalb veranstaltet er diesen Zirkus.
    Da kann er das Geld aber auch für sinnvollere und spannendere Projekte einsetzen.

    1. Kampf gegen die Islamisierung in der westlichen Welt.

    2. Abschaffung von Multikulti in den westlichen Staaten und Rückführung von Moslems und Afrikaner in ihre eigenen Staatsgebiete.

    3. Förderung weisser Familien, so das diese mehr Nachwuchs haben. Die Weissen sind jetzt schon eine Minderheit in der Welt.

    4. Kampf gegen die Überbevölkerung in der dritten Welt.

    5. Förderung konservativer Parteien in den westlichen Staaten und Verbot aller Parteien die den Sozialismus/Kommunismus installieren wollen.

    Das sind doch mal spannende Projekte und da würde der Mann wahre Abendteuer erleben.

  46. Also ich habe das vor Jahren mal gegenüber einem Bekannten ins Gespräch gebracht, dass man als Milliardär eben auch noch was vom Leben (einen Lebensinhalt) haben will. Und dann eben wie Soros die Flüchtlinge rettet. Aber der war gegen Verschwörunstheorien. obwohl es eine rationale Erklärung für das Verhalten von Soros und Gates ist.

  47. „So schnell wie möglich einen Corona-Impfstoff entwickeln lassen und und ihn sieben Milliarden Menschen in die Venen jagen“

    Impfungen werden intramuskulär oder in Ausnahmefällen auch subkutan und nicht intravenös verabreicht.

  48. Selbst wenn diese Kräfte in dieser Pandemie übergangen werden können, sie werden immer wieder über ein neues Gesicht zurückkehren. Das Internet war mal Neuland, heute wird es sehr präzise genutzt um Menschen zu beeinflussen. Vorallem die Jugend (Beispiel Rezo, Greta,..) ist diesen weltweiten gefilterten Informationsquellen ausgeliefert, deswegen sind Mobiltelefone uns so wichtig gemacht worden. Deswegen besitzt fast jeder Facebook und ohne ein Gmail Konto kriegt man nichtmal Zugang zu den herkömmlichen Messenger um mit den Mitschülern, Arbeitskollegen, Freunden und Familie im Kontakt zu bleiben (Gemeinschaftsgefühl). Warum haben wir ein Handy unseren Kinder geben? Damit sie immer erreichbar sind und im Notfall man anrufen kann. Wie oft passiert so ein ernsthafter Unfall? Im besten Fall niemals und dafür geben wir nicht nur unsere Freiheit auf sondern begeben uns in die komplette Abhängigkeit davon. Wer kein Handy hat, gilt als seltsam oder wird verdächtigt.

    Der nächste Schritt ist die Impfung und eine virtuelle ID, die überall zurückverfolgt werden kann. Wir haben bereits mehrere virtuelle ID’s (IP, Account, Cookies,..), aber sie dienen den Werbezwecken hauptsächlich. Die nächste Stufe ist eine ID in Form eines Ausweises, damit man uns so besser kontrollieren kann. Menschen mit unerwünschtem Gedankengut können viel schneller stigmatisiert und unschädlich gemacht werden, nicht nur indem die soziale Bankrotterklärung der Person gemacht wird. Welche Mittel man gegen solche Bürger einsetzen kann, kann man an einen Martin Sellner beispielsweise sehen. Man hat ihm alles mögliche gekündigt, so dass diese Person irgendwann auf der Straße gelandet wäre (hätte er nicht seine Spendengelder). Schutzlos, der gehirngewaschenen Masse ausgeliefert.

    Das Sozial-Kredit-System wird kommen. Wenn sich die Bürger dagegen wehren, möglicherweise in erst einer abgespeckten Form um die Vorteile davon zu vermitteln. Die Menschen werden wieder darauf reinfallen, wie bei den Mobiltelefonen und Facebook, die Masse frisst, solange die Werbung stimmt. Denkt immer daran, dass was eine Generation abzuwenden geschafft hat, wird wiederkommen und die nächste Generation wird es wahrscheinlich fressen, weil sie einen anderen Bezug zu den meisten Sachen haben als die davorige Generation. Sie haben eine „andere Realität“. Betrachte man die soziale Entwicklung in größeren Abständen, sieht man es ganz deutlich.

    Selbst wenn Gates, Soros & Co. nicht mehr leben, werden dessen Ziele über ihre Unternehmen zeitlos vorangetrieben werden. Es stecken nicht nur einzelne Personen dahinter, sondern sehr viele Menschen, die längst die übernächsten Schritte geplant und mit einen Erfolg fest rechnen. Die ausgebene Kohle muss vervielfacht werden, egal mit welchen Mitteln. Es geht um Macht, Menschen die Gott spielen. Die Regierungen sind nur Gehilfen und haben kaum große Entscheidungsmöglichkeiten, deswegen arbeiten sie an den Bevölkerungen vorbei – überall auf der Welt, nicht nur in DE.

  49. Unter folgenden Vorraussetzungen könnte man über ein Impfpflicht nachdenken. Sobald ein Impfstoff verfügbar ist, müssen sich alle Parlamtentarier die für die Impfpflicht gestimmt haben, allen voran Merkel, Spahn, Söder, Seehofer und Konsorten zu einem Impftermin im Reichtag einfinden, die Befürworter sollten von unabhängigen Ärtzen unter Kontrolle des zu verwendenten Impfstoffs geimpmpft werden, nach 14 Tagen muss sich der geimpfte Personenkreis zur Nachuntersuchung im Reichtag einfinden um die Impfergebnisse zu kontrollieren und dokumentieren, vielleicht ist da schon der/ ein oder andere nicht mehr dabei. Diese Vorgehensweise sollte für alle Parlamente insbsondere auch des EU-Parlaments und der WHO weltweit gelten, mal sehen wie schnell die Impfpflicht vom Tisch ist. Ja ihr Politschranzen immer mit guten Beispiel voran gehen.Ausreden und Sonderregelungen gelten nicht.

  50. Der Max 5. Mai 2020 at 09:34

    Ich schätze das mehr Personen an einem Herzinfarkt gestorben sind die letzten 25 Jahren, weil die Microsoft Software nicht funktionierte als an Corona.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Hammer !!! Genau so ist es

    Bill weiss wie es geht – sagte ein microsoft Mitarbeiter 1995 zu mir : Denkt Ihr wir sind so blöde und machen solche Fehler, die sind gewollt….

  51. .
    Dieser wenig
    sympathische, unter
    Größenwahn leidende Nerd
    will zusammen mit anderen Nerds
    und den üblichen Verdächtigen mal eben
    den Welteinheitsstaat mit fiesen Tricks und
    viel Überwachung mittels Coronapandämonie
    durchpeitschen. Glaube fast, daß diese
    ominösen Guidestones eigentlich
    Gatesstones sind. Das würde
    irgendwie passen und den
    Impf-Elan von diesem
    Burschen in der
    ganzen Welt
    erklären.
    Vor solchen
    Entwicklungen
    hat Ernst Jünger
    gewarnt, als er schrieb:
    „Die grauenvollste Aussicht
    ist die der Technokratie — einer
    kontrollierenden Herrschaft,
    die durch verstümmelte und
    verstümmelnde Geister
    ausgeübt wird.“
    Das Zitat stand
    letztens mal in
    der EnnAll.
    .

  52. Fremder.im.eigenem.Land 5. Mai 2020 at 10:29
    Huuuuh, was ein düsterer Verein, da bekomm ichs mit der Angst zu tun.

  53. Andre56 5. Mai 2020 at 10:20

    Ach so dem Mann ist nur langweilig und deshalb veranstaltet er diesen Zirkus.
    Da kann er das Geld aber auch für sinnvollere und spannendere Projekte einsetzen.

    1. Kampf gegen die Islamisierung in der westlichen Welt.

    2. Abschaffung von Multikulti in den westlichen Staaten und Rückführung von Moslems und Afrikaner in ihre eigenen Staatsgebiet ……………

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    eins ist sicher

    ein Gates denkt und spielt nicht wie wir das gerne hätten

    diese Menschen haben Ihre eigenen Spielregeln

    zum Thema Menschheit: ein Mann , der 100.000$ ausgibt um eine Nacht in einer Privatlodge auf Safari alleine zu sein, der schert sich einen Scheißdreck um andere Menschen ….

  54. INGRES 5. Mai 2020 at 09:56

    Kommentare konnte ich noch nicht lesen, denn ich habe erstmal versucht mich fachlich kenntlich zu machen. Dabei bin ich eigentlich schon auf den Knackpunkt gestoßen: Wie mißt man die Wirksamkeit einer Impfung, in diesem Fall vergleichbar die der Grippe-Impfung. Und ich sehe, es steht tatsächlich beim RKI: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/faq_ges.html

    Unterpunkt: Wie wird die Wirksamkeit der Influenzaimpfung gemessen?

    Also da steht es schon recht detailliert und deckt sich im Prinzip, was mit dem was ich vermutete (Zusätzliches muß ich noch prüfen). Aber ich weiß jetzt wie das fachsprachlich ausgedrückt wird.

    Man kann also eine „Test-negativen Fall-Kontroll-Studie“ durchführen (das geht schon über meine Gedanken hinaus). Aber man muß bei der Interpretation der Daten einer „Test-negativen Fall-Kontroll-Studie“ berücksichtigen, dass es sich bei der Test-negativen Fall-Kontroll-Studie um eine Beobachtungsstudie handelt (ich hatte unbeholfen von „natürlich“ gesprochen) die ein höheres Verzerrungspotenzial hat als randomisierte kontrollierte Studien

    Weiter heißt es (ich denke, das kann man ausführlich zitieren), den Rest muß man selbst lesen

    Gerade weil von Saison zu Saison aber auch in unterschiedlichen Studien bzw. in unterschiedlichen Studienorten oftmals unterschiedliche Schätzer zur Wirksamkeit der Influenza-Impfung gemessen werden, kann anhand einer einzelnen über eine Saison durchgeführten Studie kaum der Nutzen der Influenza-Impfung bewertet werden. Um die statistische Aussagekraft der einzelnen Studien zu erhöhen, werden daher auf europäischer Ebene Daten aus Studien mit dem gleichen Studiendesign zusammengeführt und analysiert. Die STIKO wertet dann alle verfügbaren Studien der letzten Jahre bzw. Jahrzehnte im Rahmen von systematischen Reviews und Meta-Analysen aus und entscheidet, für welche Ziel- und Altersgruppen die Impfung empfohlen werden soll.

    Allerdings gibt es keine Zahl zur Wirksamkeit der Grippe-Impfung. Ich wüßte doch gerne echte prozentuale Ergebnisse.

    Also das hört sich schon recht seriös an. Und dürfte nicht so einfach zu attackieren sein.

  55. bet-ei-geuze 8:14

    Nein, auf keinen Fall.
    Das Video kam gestern aus allen Richtungen und zu Informationszwecken habe ich es einfach mal verlinkt.
    Jedermänn_Innen (m, w, d) soll sich selbst ein Bild machen.

  56. Solange ich nicht live mit eigenen Augen sehe, wie Gates und das Merkel sich dieses Zeug in die Vene jagen,
    können mir diese Leute gestohlen bleiben!
    Gates hat es noch nicht einmal geschafft sein Betriebssystem virenfrei zu halten und nun will er in meine Körper!?
    Er darf sehr gern mit seiner gesamten Pharma-Lobby den Abgang machen.

  57. Was Bill Gates anbelangt. Es ist ja ohnehin fraglich, ob der durch seine Sitftung nicht bereits Geld verdient, denn dadurch kann er ja vermutlich Steuern sparen. Insofern bezahlt er möglicherweise nichts aus seinem Vermögen, sondern das bezahlen wir. Das allein würde zeigen, dass er ein verrotteter Mensch ist. Aber das sage ich unter Vorbehalt, denn ich kenne die Zusammenhänge technisch nicht. Ich weiß auch nicht, wenn, ob er hinsichtlich seiner möglichen Verrottetheit zurechnungsfähig ist. Ich mache mir aber schon lange Gedanken darüber, warum erfolgreiche Menschen (das ist er ja im Gegensatz zu mir zweifelsohne) eigentlich verrottet sind. Sie verhalten sich meist so. Vielleicht ist das einfach natürlich, wenn man erfolgreich ist und Unsereiner ist eben nur neidisch.

  58. „Wie lautet doch das alte deutsche Sprichwort? Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“

    Mir gefällt die Version „wes Wein ich trink, des Lied ich sing“ besser.
    Nicht nur wegen des Reims sondern auch, weil manche Entscheidungen und Äußerungen, will man nicht Bösartigkeit unterstellen, nur mit massiver Trunkenheit erklären kann.
    Ausgerechnet dem Mann zu vertrauen, der die Welt mit den Obervirenschleudern Windows und Word „beglückt“ hat, ist nur mit wirklich deftigem Rausch zu erklären.

    „Inwieweit Gates durch Beteiligungen an Pharma-Unternehmen davon profitieren wird, soll Thema eines anderen Artikels sein.“
    Dazu gibt es schon Nettes zu lesen: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/bill-gates-und-seine-wohltaetigkeit-ein-blick-hinter-die-kulissen/

  59. Sie Superreichen sind ja nicht umsonst so reich. Die angesammelte Schuld versuchen sie als alte Säcke dann mit den Gutmenschenprojekten ihrer Stiftungen zu begleichen. Und machen das Maß damit zum zweiten Mal voll. Wenn die Weltwirtschaft und der $ zusammenbrechen, verschwinden auch diese scheinhumanoiden Altreptilien.

  60. „Eine Epidemie verläuft in der Regel so schnell, dass die Entwicklung eines Impfstoffes faktisch unmöglich ist. Im nächsten Jahr verändert sich das Virus dann wieder, um wieder erfolgreich zu sein. Deshalb sind Grippeimpfungen bullshit!“

    DAS ist leider Blödsinn.
    Wer auch immer das gesagt hat, soll zurück auf die Uni und was lernen.
    Es gibt partielle und auch vollständige Kreuzimmunität.
    Sogar dieser Drosten, der ja ein guter Virologe sein mag, aber kein Immunologe und kein Infektiologe ist, hat jüngst entdeckt, daß es das gibt! Oh Wunder!
    https://www.rtl.de/cms/virologe-drosten-hinweis-auf-hintergrundimmunitaet-gegen-corona-4529895.html
    Man weiß zwar um dieses Phänomen seit etwa 100 Jahren, man weiß auch, daß diverse Corona-Viren an Atemwegserkrankungen stets beteiligt sind (in etwa 28% aller grippalen Infekte) aber die Staatsexperten leugnen das seit Monaten rotzfrech.
    Der Trost ist: es wird keinen Corona-Impdtoff geben. Der war in der Veterinärmedizin nicht wirtschaftlich darstellbar und ist es auch in der Humanmedeizin nicht. deshalb lässt sich der zweitreichste Mann der Welt seine Impfstoff-Phantasien auch vom Steuerzahler bezahlen.
    Um eine Atmewegserkrankung zu bekämpfen, die wenig schlimmer als echte Influenza ist und wie jedes Jahr im Sommer endet…

  61. lorbas 5. Mai 2020 at 11:06
    (…) Das Video kam gestern aus allen Richtungen (…)
    ————-
    Ganz genau so hatte ich es auch empfunden.
    Danke für die Rückmeldung.

  62. INGRES 5. Mai 2020 at 11:12

    Es gibt zwei weitere Verdachtsfälle, (wenn ich auch nicht Verrottung sprechen will) die die Nähe der Reichen tum Schaden für die Menschen zeigen. Das eine ist Google, das andere ist Marc Zuckerberg. Auch Milliardäre.
    Google hat bei der Gründug als Motto gehabt: „Don’t be evil“. Ich fand das merkwürdig, denn ein Unternehmen ist für mich dazu da ein Produkt zu liefern und Gewinn zu machen. Und ich wußte da schon, dass die guten Menschen eigentlich die Bösen sind. Wieso also ein solches Motto? Welcher Gehirnwäsche sollte das denn dienen? Aber ich habe bis heute keinen praktischen Zusammenhang mit der Politik gesehen. Aber vielleicht haben damals tatsächlich Hintermänner eingewirkt und sich einfach nur vertan, dass es nutzen könnte.
    Zuckerberg hat anläßlich der Verleihung der Ehrendotorwürde in Harvard davon gesprochen, dass wir die Welt gut machen müssen (also Flüchtlinge ist klar und alle Menschen sind Zuckerbergs usw.) Also wenn man auf diesem Niveau erfolgreich ist, dann gerät man anscheinend unter die Kontrolle von Kreisen denen gegenüber man seine Individualität verliert und Gutmenschen-Sülze von sich geben muß. Oder die Erfolgreichen sind einfach so gute Menschen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass den Erfolgreichen die Verrottetheit angeboren ist. Vielleicht stehen sie einfach unter Druck.

  63. Die Inder sprechen vom gegenwärtigen Zeitalter als dem Kali-Yuga.
    Es gilt als das Zeitalter des Verfalls und Verderbens.

    Gemäß der Überlieferung degeneriert das Zeitalter nach dem Erscheinen eines lehrenden Buddhas schrittweise. Nach einem als golden, silbern und kupfern bezeichneten Zeitalter befinden wir uns heute im sogenannten „eisernen Zeitalter“, in der die äußere Welt als auch die geistige Verfassung der Wesen sehr stark von den drei Wurzel-Geistesgiften Hass, Gier und Verwirrung betroffen sind.

    Ich glaube, wir sollten in diesen Zeiten vorrsichtig sein.

  64. Drosten, Dlosten, Dlossten, Dlosten, Dlosten
    Drosten,
    Drosten, Drosten, Drosten, Drosten
    Streek, Streek, Wieler
    Streek, Streek, WIELER
    Wodarg
    Streek, Streek , Wodarg,
    Schtösser, Wodarg, Suchard
    such such Suchard
    Tengnell, tengel, tengel Tegnell
    tengel…………….mann such den tegnell
    schnell.

    Ach was, bin halt einfach kein Rapper.
    Das ist eher was für Junge.

  65. DendeJohnny 5. Mai 2020 at 10:21

    Selbst wenn Gates, Soros & Co. nicht mehr leben, werden dessen Ziele über ihre Unternehmen zeitlos vorangetrieben werden. Es stecken nicht nur einzelne Personen dahinter, sondern sehr viele Menschen, die längst die übernächsten Schritte geplant und mit einen Erfolg fest rechnen. Die ausgebene Kohle muss vervielfacht werden, egal mit welchen Mitteln. Es geht um Macht, Menschen die Gott spielen. Die Regierungen sind nur Gehilfen und haben kaum große Entscheidungsmöglichkeiten, deswegen arbeiten sie an den Bevölkerungen vorbei – überall auf der Welt, nicht nur in DE.“

    Genau so ist es!

  66. Amerikaner reden ja gerne von „stupid german money“. Beim Kauf von Monsanto durch Bayer kann man das wahrscheinlich so nennen. Aber wie muß man dann die Milliarden-Dreckschleudern, die Stiftungen der amerikanischen Superreichen bezeichnen? „Iditotic american money“ wäre noch zu harmlos, weil Idiotie an sich keine Bösartigkeit beinhaltet, die Geldspritzen von Gates, Soros & Co. aber sehr wohl.

  67. Nahzipan 5. Mai 2020 at 09:02
    Sie können doch nicht Viren, die nur einen Virenstamm haben (Masern, Röteln, Mumps, Polio etc.) und gegen die geimpft zu werden sicher sinnvoll ist, nicht mit mutierenden Viren wie denen der Influenza vergleichen und alle Impfgegner zu Verschwörungstheoretikern verunglimpfen, weil sie sich gegen diese Form der Impfung wehren wollen!
    Wenn man weiß, was alles in Impfstoffen enthalten ist (von hochreaktiven Aluminiumoxidverbindungen bis zu hochallergenen Eiweißen aus Stammzellen abgetriebener Föten), überlegt man es sich zweimal, ob man das einfach so fraglos hinnehmen möchte! Es gibt wohl auch Hinweise, dass auch Geimpfte trotzdem an Mumps und Masern erkranken.

    Gab es dazumal gegen Pest und Spanische Grippe eine Impfung? Wüten diese Pandemien noch? Nö …

  68. Alle die hier genannten Multimilliardäre, von Bill Gates mit seinen 100 Milliarden Dollar abwärts sind hochintelligente beinharte Geschäftsleute. Nur wer Genialität mit Geschäftssinn verbinden kann, was nicht häufig vorkommt, steigt in diese Sphären auf.

    18. APRIL 2020. Der Menschenfreund Bill Gates und das Coronavirus
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/der-menschenfreund-bill-gates-und-das.html

    Hier das Schmiergeld, das DER SPIEGEL, 2018 (!), gern von seinem Gönner entgegengenommen hat, dokumentiert auf dessen Website, $2,537,294:
    https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#q/k=spiegel

    Dafür liefern SPIEGEL-Korrespondenten aus aller Welt die für Bill Gates nützlichen Artikel, z.B. diesen, mitten in der Corona-Pandemie:

    Europas Flüchtlingspolitik am Pranger. SPIEGEL, 27.4.2020
    *https://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-europa-und-seine-handlanger-am-pranger-a-65ff0309-5b9c-4a07-98f0-bd3a474aa03f

    Es gibt keine „Menschenfreunde“, es gibt auf dieser Welt niemanden, der ohne eine Absicht jemandem etwas gibt. Das beste Beispiel dafür im Volke sind unsere Teddybären-Werferinnen und die Omas gegen Rächtz.

  69. Die Gurken-Truppe vom RKI dreht auch schon wieder am Rad.
    und baut gleich schon mal mit einer dritten Welle vor,
    wo die zweite noch nicht da ist.

    Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hat am Dienstag vor einer zweiten Corona-Welle gewarnt.
    Wieler wörtlich: „Wir wissen, dass es mit großer Sicherheit eine zweite Welle gibt. Die Mehrheit der Wissenschaftler ist sich dessen sicher und viele gehen auch davon aus, dass es eine dritte Welle geben wird.“

    Quelle: BILDOnline

  70. Selberdenker 5. Mai 2020 at 11:40
    Man muss versuchen, sich in diese Menschen, denen 98 % der Welt gehören, hineinzuversetzen. Was für unsereinen der Vorgarten, ist denen die ganze Welt. Wir sind da nicht willkommen bzw. nur, wenn wir deren Hausordnung akzeptieren. Wer stört, wird entfernt.
    Der ewige Frust Satans, dem Prinzen dieser Welt…

  71. Gern möchte ich noch einmal an den 25-Punkte-Plan der Freimaurer erinnern, mit denen sie die absolute Macht anstreben und ihren „König“ auf den Thron der Welt setzen wollen:
    „25. Twist national and international laws into a contradiction which first masks the law and afterwards hides it altogether. Substitute arbitration for law.”
    http://www.spingola.com/before_rockefeller.htm#_edn5

    Sowohl die aktuelle Flüchtlings- als auch die Pandemie-Politik sind ein perfektes Beispiel dafür.

  72. Der vorgebliche Philanthrop ist in Wirklichkeit ein eiskalter Planer einer sogenannten neuen Weltordnung. Und es drängt sich inzwischen der Verdacht auf, dass Gates dies unter anderem mit Impfstoffen und der WHO die er dominiert, erreichen möchte.

    Gefährlicher Angriff auf die Menschheit: Der Milliardär, die Impfindustrie, die Politik und die WHO. April 15, 2020
    https://www.metropolnews.info/mp457208/gefaehrlicher-angriff-auf-die-menschheit-der-millardaer-die-impfindustrie-die-politik-und-die-who

    Beste Kontakte zum Pharma-Lobbyisten und Bankkaufmann Jens Spahn!

    Bill & Melinda Gates Foundation opens new European office in Berlin. Press Room, October 16, 2018
    https://www.gatesfoundation.org/Media-Center/Press-Releases/2018/10/New-European-Office-in-Berlin

  73. INGRES 5. Mai 2020 at 11:30

    Ach was! Zuckerberg und Konsorten sind alles andere als gut, auch wenn sie das vordergründig so darstellen. Sie wollen immer reicher und mächtiger werden. Warum zahlen denn Facebook, Google, Apple usw. fast keine Steuern? Weil sie so gut sind? Diese Gelder fehlen den Staaten. Damit könnte man u. a. Bedürftige besser unterstützen. Außerdem ist es eine große Benachteiligung gegenüber kleinen und mittleren Unternehmen, welche ich Steuern rechtmäßig zahlen müssen und nicht in Steueroasen schlüpfen können.
    Philanthropen wie Soros, Gates, Buffet usw. gründen Stiftungen, damit sie nicht so viele Steuern zahlen müssen. Diese Stiftungen arbeiten dann in ihrem Interesse. Obwohl diese Geldsäcke auch große Summen spenden werden sie am Ende des Jahres immer reicher. Die sind alles andere als Menschenfreunde, sie sind große Täuscher.

  74. Goldfischteich 5. Mai 2020 at 11:46

    Alle die hier genannten Multimilliardäre, von Bill Gates mit seinen 100 Milliarden Dollar abwärts sind hochintelligente beinharte Geschäftsleute. Nur wer Genialität mit Geschäftssinn verbinden kann, was nicht häufig vorkommt, steigt in diese Sphären auf. “

    Sie haben ein sehr wichtiges Wort bei Ihrer Aufzählung vergessen. Möchte zu hochintelligente, beinharte noch „skrupellose“ Geschäftsleute hinzufügen.
    Klar ist der Mensch ansich dahingehend getrieben, seinen Besitz zu vermehren. Aber das hat bei den meisten Menschen auch Grenzen. Aber solche Leute schrecken vor den größten Betrügereien nicht zurück, es wird auch über Leichen gegangen.

  75. INGRES 5. Mai 2020 at 11:30
    Sie zäumen das Pferd von hinten auf, weil Sie glauben, dass Mega-Erfolge wie der von Zuckerberg, Musk etc. durch eigene Leistung zustandekam.
    Diese Leute waren aber i.d.R. vorher schon vernetzt und haben es erst dadurch dorthin geschafft und das nicht, ohne auf einen bestimmten „Herrscher“ zu schwören.
    (Ich möchte niemandem die Leistung/Idee selbst absprechen, aber ohne relevantes Netzwerk oder einen „Gönner“, der bei der Finanzierung hilft, schaffen es die allerwenigsten dahin.)
    Hier noch ein interessanter Link auf einen YT-Kanal einer Amerikanerin, die diese Netzwerke aufzeigt: https://youtu.be/2wuMkShZ42o „Who was Bill Gates before Microsoft?“

  76. Impfstoffe können auch als Waffe eingesetzt werden!

    Da wird dann etwas in den Menschen injiziert, was nach Monaten oder Jahren etwas auslöst.
    Wir sollten als Deutsche den Amerikanern nicht trauen, denn auch 75 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges sind noch amerikanische Besatzungstruppen auf deutschem Boden stationiert und die Türkenzuwanderung haben die USA vor einigen Jahrzehnten von den Deutschen gefordert. Das Ergebnis ist ein Parallelgesellschaft, die Deutschland ablehnt und die die Islamisierung von Deutschland als primäres Ziel hat.

  77. pro afd fan 5. Mai 2020 at 11:55
    Neben dem steuerlichen Aspekt der Stiftungen kommt das freimaurerische Prinzip des „Tue Gutes, um deine bösen Taten zu kompensieren“ hinzu.
    Diese Stiftungen sind philanthropischer „Ablasshandel“, nur an den falschen Gott!

  78. „Tod Merkel“ hahahaaaaaaaaaa 🙂

    Bei der Studie entdeckte man noch etwas anderes, was uns zu denken geben sollte: Tod Merkel, der Hauptautor der Studie, hat herausgefunden, dass man nach einer frischen Impfung ein asymptomatischer Träger ist – also einer, der keine Krankheitssymptome zeigt – und deshalb andere infizieren könnte.

    Kinderarzt bestätigt: Nicht geimpfte Kinder sind gesünder als geimpfte und haben ein besseres Immunsystem (Videos). Pravda TV, 1.12.2018
    https://www.pravda-tv.com/2018/12/kinderarzt-bestaetigt-nicht-geimpfte-kinder-sind-gesuender-als-geimpfte-und-haben-ein-besseres-immunsystem-videos/

  79. Wer glaubt das es einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 (Severe acute respiratory syndrome coronavirus 2) kurz Covid19 oder Corona geben wird, glaubt auch an den Osterhasen.

    Wer daran glaubt das Slips oder Baumwolle gegen die Sars2 Viren helfen, hat den Schuss noch nicht gehört…

    Covid19 hat im Moment eine sehr sehr hohe Mutationsrate ( Stand heute 5.5.2020 – 2056 Verschiedene Mutationen)
    Siehe Genom Datenbank https://www.ncbi.nlm.nih.gov/genbank/sars-cov-2-seqs/#genome-expression-studies

    Wer dann die Märchen vom tollen Impfstoff glaubt den es wahrscheinlich erst in 10-50 Jahren gibt, ist es selber schuld..

    Zum Thema Masken :
    Die helfen = NULL

    SARS2 Viren sind etwa 11-19 Nanometer klein.Bakterien in etwa Faktor 1000-20000 mal größer.
    Das weiß jeder Erstsemestler in Medizin

    D.h Diese MNS /FFP1,2,3 (N 95) Masken helfen etwa so viel , als ob man seinen Garten mit Maschendrahtzaun umwickelt um Milben abzuhalten ,,,Sprich , sie helfen NICHTS .
    ich verstehe nicht, das man die Bürger so dermaßen verarscht !!
    Wir hier nutzen eine Dräger Full Mask mit Accu Pumpe und RD 40 (P3r) Filter am Gürtel.
    Die hilft zu 100%
    Auch solltet ihr euch UNBEDINGT mit Pneumovax23 und/oder Prevenar13 Impfen lassen,
    Da man bei einer Sars2 Infizierung im schlimmsten Fall durch das zusammenbrechende Immunsystem mit einer evt. darauffolgenden Pneumonie oder Sepsis zu kämpfen hat ( Pneumokokken – Bakterien) .
    Aber was red ich.
    Wir haben uns selber geimpft und haben noch reichlich Vorrat von den Impfstoffen für Freunde im Kühlschrank .

    Gruß auer Anti

  80. Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 12:02

    Hier noch ein interessanter Link auf einen YT-Kanal einer Amerikanerin, die diese Netzwerke aufzeigt: https://youtu.be/2wuMkShZ42o „Who was Bill Gates before Microsoft?“
    ——-
    Danke! Sehr aufschlußreich. Hier eine Quelle aus dem Video (4:57), wie Bill Gates den Microsoft-Mitbegründer Paul Allen ausbootete. Mit Foto der beiden:

    Microsoft co-founder lays bare his battles with Bill Gates. By Dominic Rushe. The Guardian,
    @dominicru, Published on Wed 30 Mar 2011 17.33 BST
    https://www.theguardian.com/technology/2011/mar/30/microsoft-paul-allen-bill-gates

    Bill Gates betrayed his ailing business partner and tried to deprive him of his share of the Microsoft fortune, according to a scathing memoir from Paul Allen, the company’s billionaire co-founder.

    Allen portrays the Microsoft mogul as a sarcastic bully who tried to force his founding partner out of the firm and to cut his share in the company as he was recovering from cancer. The book, Idea Man: a Memoir by the co-founder of Microsoft, is set to go on sale on 17 April, and an extract appears in May’s Vanity Fair magazine and has been released online.
    …………

  81. pro afd fan 5. Mai 2020 at 12:01
    „Möchte zu hochintelligente, beinharte noch „skrupellose“ Geschäftsleute hinzufügen.“

    Richtig! Dieser Charakterzug wird von den „Netzwerken“ besonders bei Politikern bevorzugt, und danach wird selektiert!:
    „4. Politicians must be cunning and deceptive – any moral code leaves a politician vulnerable. “
    (aus dem 25-Punkte-Plan: https://spingola.com/before_rockefeller.htm#_edn5

    Und hier nochmal zum Thema Philantropie:
    „15. Infiltrate Freemasonry to take advantage of the Grand Orient Lodges to cloak the true nature of their work in philanthropy. Spread their atheistic-materialistic ideology amongst the „Goyim“ (gentiles).“

  82. Wir haben also hier einen superreichen Programmierer, der den Weltarzt gibt

    Nun ja, dass ein Software-Entwickler was gegen Viren hat, ist nachvollziehbar…

  83. Goldfischteich 5. Mai 2020 at 12:34
    Freut mich, wenn’s interessiert! 🙂
    Danke auch für Ihren Link! Es ist eigentlich schon ironisch, dass im Grunde das meiste – sogar im Mainstram – nachlesbar ist. Ich hatte neulich einen Link über die WHO-Finanzierungs-Fakten aus einem 2 – 3 Jahre alten deutschlandfunk-Artikel an eine Bekannte geschickt und auch einen Ausschnitt aus Gates‘ TED-Talk, in dem er offen über das Ziel der Reduktion der Weltbevölkerung um 10 bis 15 % mittels Impfstoffen redet (man kann darüber diskutieren, was er damit meint), und wurde trotzdem als „VT“ beschimpft. Solche Leute haben Universitätsabschlüsse in geisteswiss. Fächern!

  84. Merkel wieder brandgefährlich:
    So ruiniert sie das Land endgültig (wenn nicht schon längst geschehen).

    Sonst droht neuer Lockdown: Bundesregierung will Grenzwert für Infektionen festlegen

    Topmeldung (12.09 Uhr): Vor der morgigen Sitzung des Corona-Kabinetts will die Bundesregierung offenbar eine Obergrenze für Infizierungen durchsetzen, ab der ein Landkreis die Maßnahmen wieder verschärfen muss. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

    Demnach müsse ein Landkreis, der mehr als 35 neue Infektionen pro 100.000 Einwohner vermeldet, seine Corona-Maßnahmen wieder auf den Stand vom 20. April bringen. Ausgenommen von dieser Regel seien Fälle, die an einem Ort (etwa ein Altenheim) auftreten, heißt es in dem Bericht weiter.

    Das würde etwa bedeuten, dass viele Läden wieder schließen müssten und Ausgangsbeschränkungen wieder in Kraft treten würden. Dafür habe sich Kanzleramtschef Helge Braun eingesetzt.

    Quelle: Focus

    35 neue Infektionen pro 100.000 Einwohner (von denen vielleicht noch nicht einmal einer ernsthaft erkrankt ist) das findet man immer.
    Die will hin und her switchen zwischen Lockdown und dessen Aufhebung, ruiniert damit die
    Wirtschaft bis zum geht nicht mehr und nimmt uns unsere Rechte, wie es ihr gerade beliebt.

  85. Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 11:47
    Die Gurken-Truppe vom RKI dreht auch schon wieder am Rad.
    und baut gleich schon mal mit einer dritten Welle vor,
    wo die zweite noch nicht da ist.

    Kennst du den Film „Die fünfte Welle“? Oder das Prequel „Die Welle“?

  86. cruzader 5. Mai 2020 at 13:07

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 11:47
    Die Gurken-Truppe vom RKI dreht auch schon wieder am Rad.
    und baut gleich schon mal mit einer dritten Welle vor,
    wo die zweite noch nicht da ist.

    Kennst du den Film „Die fünfte Welle“? Oder das Prequel „Die Welle“?

    Nein, nur die Dauerwelle.
    Merkel scheint sie wiederentdeckt zu haben……

  87. Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:15

    Also bei der spanischen Grippe gab es drei Wellen. Die erste mild, die zweite extrem tödlich. Sie ging aber vorbei.
    Also wenn die jetzt präventiv darauf aufbauen, ist es schwierig formal dagegen zu argumentieren. Ansonsten weiß ich nicht, ob man demnächst immer wieder 35 Infektionen aus dem Hut zaubern kann, wenn es gestern bundesweit schon unter 500 waren. Es geht ja jetzt rasant runter. Wobei man natürlich nicht weiß, ob die Lockerungen die Zahlen wieder nach oben treiben.

    Aber es ist natürlich klar, dass die ein Spieizeug gefunden haben, dass man ihnen argumentativ kaum nehmen kann. Man muß sehen ob die Vernichtung der eigenen Existenz die Leute beeinflußt.

  88. Are Gates and Rockefeller using their influence to set agenda in poor states?
    John Vidal, The Guardian, 15. Januar 2016
    https://www.theguardian.com/global-development/2016/jan/15/bill-gates-rockefeller-influence-agenda-poor-nations-big-pharma-gm-hunger

    Foto! Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Bill Gates bei Gesprächen in Berlin, 2014. Eine neue Studie zeigt, welchen Zugang Milliardär-Menschenfreunde zu politischen Eliten haben.
    The German chancellor Angela Merkel and Bill Gates at talks in Berlin in 2014. A new study reveals the access billionaire philanthropists have to political elites. Photograph: Fabrizio Bensch/Reuters

  89. pro afd fan 5. Mai 2020 at 11:55

    Ja, aber warum sind diese Menschen so böse? Sind sie böse? Sie sind nun mal extrem erfolgreich (und das ist ja nicht nur Glück, die konnten schon was). Ist das Bosheitsgen mit dem Fähigkeitsgen verknüpft? Werden die so konditioniert oder ist es einfach nur der Druck der feinen Gesellschaft?

  90. INGRES 5. Mai 2020 at 13:29

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:15

    Also bei der spanischen Grippe gab es drei Wellen. Die erste mild, die zweite extrem tödlich. Sie ging aber vorbei.
    Also wenn die jetzt präventiv darauf aufbauen, ist es schwierig formal dagegen zu argumentieren. Ansonsten weiß ich nicht, ob man demnächst immer wieder 35 Infektionen aus dem Hut zaubern kann, wenn es gestern bundesweit schon unter 500 waren. Es geht ja jetzt rasant runter. Wobei man natürlich nicht weiß, ob die Lockerungen die Zahlen wieder nach oben treiben.

    Gehen wir einmal von 1,8 Mio Infizierten in D aus.
    Dann ist jeder 46. in D infiziert.
    Von 100.000 wären das 2.174.
    Ich brauche nur mehr zu testen, dann find ich meine 35 Neuinfektionen.

  91. Gates ist das typische Beispiel des gigantisch reichen Genies, das in den totalen Wahnsinn abgleitet. Solche Leute entwickeln sich zur größten Gefahr für die Menschheit, weil sie zu allem Übel auch noch eine extreme Macht haben.

  92. Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 12:02
    INGRES 5. Mai 2020 at 11:30

    Sie zäumen das Pferd von hinten auf, weil Sie glauben, dass Mega-Erfolge wie der von Zuckerberg, Musk etc. durch eigene Leistung zustandekam.
    Diese Leute waren aber i.d.R. vorher schon vernetzt und haben es erst dadurch dorthin geschafft und das nicht, ohne auf einen bestimmten „Herrscher“ zu schwören.

    Das ist eine sehr interessanter Anmerkung. Das hatte ich so noch nicht bedacht. Natürlich liegt es nahe anzunehmen, dass die schon vorher irgendwie konditioniert waren und schon als Kinder so gefühllos gegen gewöhnliche Menschen waren, wie sie heute gegen diese handeln. Was bei Gates ja mittlerweile offensichtlich ist. Ich muß allerdings sagen, ich hatte natürlich auch schon daran gedacht, das die so aufgewachsen sind. Aber mir war dieser Gedanke bisher nicht so präsent. Und ich bestreite denen nicht die außergewöhnliche Einzelleistung. Auch wenn Gary Kildall fachlich vielleicht eher Bill Gates hätte sein können.

  93. Bitte sehr genau lesen, damit ihr die Gefahr auch wirklich erkennt:

    Nachricht vom massachusetts institute of technology:
    „Wir freuen uns sehr über diese Arbeit, da wir zum ersten Mal eine Bibliothek mit winzigen, umhüllten Impfstoffpartikeln erstellen können, die jeweils so programmiert sind, dass sie zu einem präzisen, vorhersehbaren Zeitpunkt freigesetzt werden“, sagt Professor Robert Langer.
    (bitte googeln: “ one-vaccine-injection-could-carry-many-doses-0914″)

    Auf Deutsch:
    Giftstoffe sind im Impfserum zuerst nicht nachweisbar, also unentdeckt. Erst wenn sich nach einiger Zeit die Nanopartikel auflösen (wenn es zu spät ist!), wird das Gift, menschliches Krebs-DNA-Material (siehe dazu den Bericht “ Complete Human Genome DNA Found in Contaminated MMR Vaccine by Italian Researchers“), etc. freigesetzt.
    Das perfekte Versteck!!!
    „Die Anzahl der festgestellten Fremdpartikel und – in einigen Fällen – ihre ungewöhnliche chemische Zusammensetzung – verblüfften uns. Die identifizierten anorganischen Partikel sind weder biokompatibel noch biologisch abbaubar. Dies bedeutet, dass sie bioresistent sind und Effekte auslösen können, die sowohl sofort nach der Injektion als auch erst einige Zeit danach zum Tragen kommen. Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Partikel fremd für den Organismus sind und sich auch so verhalten. Insbesondere unterscheidet sich ihre Giftigkeit in mancherlei Hinsicht von der Giftigkeit der chemischen Elemente, aus denen sie bestehen und ihre Wirkung addiert sich. Sie können deshalb eine Entzündungsreaktion auslösen.“
    (Bericht bitte googeln: „Nichtdeklarierte pathogene Nanopartikel in Impfstoffen entdeckt!“)
    Und nicht nur das! So kann man 7 Milliarden Menschen ungestraft vergiften!

  94. Und nicht nur das! So kann man 7 Milliarden Menschen ungestraft vergiften!
    ———
    Wollte Bill Gates nicht die Anzahl der Menschen auf unserem Planeten verringern?

  95. Dr Jesus 5. Mai 2020 at 14:06
    Hilfe! Danke für die Infos!
    Hier ist der Link zur Originalstudie: http://medcraveonline.com/IJVV/IJVV-04-00072.pdf

    „The investigations verified the physical-chemical composition of the vaccines considered according to the inorganic component as declared by the Producer. In detail, we verified the presence of saline and Aluminum salts, but further presence of micro-, sub-micro- and nanosized, inorganic, foreign bodies (ranging from 100nm to about ten microns) was identified in all cases, whose presence was not declared in the leaflets delivered in the package of the product.“

    (Allein schon die Anwesenheit von Aluminiumsalzen, die bekanntermaßen die Blut-Hirn-Schranke passieren und sich im Gehirn anlagern und später für Demenz und Alzheimer sorgen, reicht mir schon, um davon künftig die Finger zu lassen!)

  96. Microsoft Systeme gibts als Crack, die laufen genauso gut und der Sack bekommt keinen Cent!
    Nur auskennen muss man sich…

  97. Goldfischteich 5. Mai 2020 at 15:18
    Ja, er findet die Überpopulation für unseren (seinen/deren) Planeten bedenklich, woran natürlich CO2 schuld ist. So 10 bis 15 % weniger Menschen könne man mit Impfstoffen schaffen, sagt er (in mehreren Interviews, z. B. in diesem TED-Talk: https://youtu.be/JaF-fq2Zn7I)

    „First, we’ve got population. The world today has 6.8 billion people. That’s headed up to about nine billion. Now, if we do a really great job on new vaccines, health care, reproductive health services, we could lower that by, perhaps, 10 or 15 percent.“

    (Man kann argumentieren, dass er damit meint, dass arme Menschen, die aufgrund der hohen Sterblichkeitsrate viele Kinder bekommen, weniger Kinder bekämen, wenn diese sicher überlebten. Aber gerade diese Ärmsten der Welt tragen am wenigsten zu unserem Ressourcenverbrauch bei!!!)

  98. INGRES 5. Mai 2020 at 13:49
    Freut mich, wenn ich Ihnen eine neue Perspektive aufzeigen konnte! 🙂

    Neulich habe ich ein interessantes Argument gelesen, in dem jemand meinte, die ganzen Flüchtlinge hierher zu karren wäre schlecht fürs Klima, weil sie dann ja nach westlichen Standards Ressourcen verbrauchten bei gleichbleibend hoher Anzahl von Kindern wie unter ärmlichen Verhältnissen. Das hatte ich so vorher auch nicht gesehen. 😀

  99. @Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 11:49

    Es gibt da eine uralte Binsenweisheit: „Geld regiert die Welt.“ Der Teufel scheißt da ja bekanntlich immer auf den größten Haufen. Demokratie ist da nur Beruhigungspille, damit die Masse nicht aufmuckt. Wir leben in keiner echten Demokratie. Ist das schon Verschwörungstheorie? Welchen Beweis brauchen wir noch?

    Echte Demokratie ist nicht perfekt aber in Kombination mit Bildung und Aufklärung wäre sie fast perfekt.
    Echte Demokratie müssen wir uns aber erst erkämpfen.

  100. Impfen ist nicht gleich Impfen. Bei den modernen Impfungen handelt es sich eigentlich um Gentherapien. Mittels Vektoren (Viren) können DNA-Sequenzen in das Genom der Menschen gebracht werden, die die Zellen dazu veranlassen Antikörper zu bilden. Da mal genau drauf achten, was für eine Impfung das eigentlich werden soll?DNA-Sequenzen können patentiert werden. Seine Patente hat der „Philantrop“ Gates schon damals erbarmungslos ausgenutzt. Windows war immer nur Murks und hat bessere Mitbewerber nur juristisch plattgemacht. Was das für rechtliche Konsequenzen haben wird, Patente von Gates zu nutzen, will ich gar nicht weiter ausmalen. Aber die Merkel will ja jetzt ein großes Faß aufmachen. Da dürfen wir uns auf Sachen freuen, die wir heute gar nicht abschätzen können und sollen.

  101. Übrigens in den USA ist das mit dem Phänomen, dass die Reichen nicht unbedingt mit den Mächtigen, sondern mit dem Bösen (also dem angeblichen Guten, der Sülze des Guten) im Bunde sind besonders eklatant. Denn in den USA hätten sie ja jetzt die Alternative. Sie sind aber fast alle auf der Seite des Gutmenschlichen. Also zu Lasten des Lebens des normalen Amerikaners für den Import von Leuten, die i.a. genau wie in Deutschland höchstens den weniger qualifizierten Amerikaner ersetzen können. Sie können also selbst außer den Asiaten niemand gebrauchen hetzen aber gegen Trump und stellen sich gegen das Leben vieler Amerikaner. Das finde ich schon bemerkenswert und ist mir auch nicht wirklich erklären. Ich bin mir dieses eiskalte Böse nicht erklären.

  102. INGRES 5. Mai 2020 at 16:30

    Wobei ich präzisieren muß: mit den Latinos ist es in den USA nicht so wie in Deutschland, das die dort auf Sozialhilfe rumhängen und nagelneue Häuser bekommen. Die sind, wenn sie die Chance haben durchaus leistungswillig und fähig dazu. Aber sie machen der einheimischen Gesellschaft natürlich auch Probleme, eben auch durch Kriminalität, weil es ja nicht alle schaffen können.

  103. Jason Brough 5. Mai 2020 at 07:07
    Ich wage einmal die These, dass der „von Gates“ entwickelte Impfstoff genau so ein Murks sein wird/ist, wie seine Softwareprogramme.
    ————————————————————————–
    Da sprechen Sie nir aus der Seele.
    Seitdem an meinem Arbeitsplatz ein aktuelleres MS Betriebsystem installiert worden ist hängen sich meine Excel Tabellen und Übersichten bei JEDER EINZELNEN Eingabe in einer Zelle auf.
    Es ist zum Verzweifeln.

  104. alles-so-schoen-bunt-hier 5. Mai 2020 at 07:51

    „Immunitätsausweis“? Es gab doch einmal den guten alten Impfpass, da wurden alle Impfungen eingetragen und man konnte gut die nächsten Tetanus-Auffrischungen im Blick behalten. Seit vielen Jahren interessiert sich der Staat dafür nicht mehr, ist in der Versenkung verschwunden, mit dem Ruch der verpönten „Volksgesundheit“.

    Aber sobald Mr. Zwangs-Windoof Gates auftaucht, müssen alle springen? Um Kontrolle der Steuerzahler geht es der Staatsmacht, nicht um Gesundheit.
    ………………………………………………………………………………
    Genau das vermute ich auch.
    Wenn Ärzte die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes gegen ein sich ständig veränderndes /mutierendes Virus wie Corona für ausgeschlossen halten dann wird die Brühe die sie den Bürgern injizieren nur ein Placebo sein oder genauer gesagt nur der Vorwand etwas ganz anderes zu injizieren womit sie uns kontrollieren können. Meine These ist sehr gewagt aber nicht völlig abwegig. Über diese Corona App wollen sie auch unserere Bewegsmuster verfolgen. Mein Bauchgefühl sagt mit etwas vom Malzeichen des Tieres.

  105. Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 11:46
    Nahzipan 5. Mai 2020 at 09:02
    Sie können doch nicht Viren, die nur einen Virenstamm haben (Masern, Röteln, Mumps, Polio etc.)

    —————————-
    Ah jetzt weiß ich auch wieder, dass ich da vor kurzem das auch so was gehört hatte, aber der genaue Zusammenhang war mir entfallen. Ich meine der (inkompetente) Professor Sucharit Bhakgi hatte das gesagt. Ich wußte noch dass er den Sinn der Impfung gegen Bakterien befürwortet hatte, weil die immer dasselbe Gift absondern. Aber daneben war assoziativ bei mir noch was zu Viren gespeichert. Aber in einem anderen Kommentar oben kam ich nicht mehr drauf, warum es auch Viren gibt, gegen die impfen sinnvoll ist. Es ist also die Sache mit dem einen Stamm. Das war mit entfallen. Denn ich konnte mir nicht mehr erklären wie das bei Masern sinnvoll sein solle, wenn sich diese Viren auch ändern.

  106. Verbesserungsvorschläge:

    – Schuster bleibt bei seinen Sohlen
    – Moslems und Afrikaner bleiben zu Hause
    – Unser völlig unfair hart verdientes Geld bleibt in D
    – Germany first

  107. Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:42
    INGRES 5. Mai 2020 at 13:29

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:15

    Gehen wir einmal von 1,8 Mio Infizierten in D aus.
    Dann ist jeder 46. in D infiziert.
    Von 100.000 wären das 2.174.
    Ich brauche nur mehr zu testen, dann find ich meine 35 Neuinfektionen.

    ————————————–
    Ja, ich halte das System ja für extrem böse, aber vergesse immer, ob sie auch so einfach beliebig böse sein können.
    Und das mit den Infektionen ist auch noch ein zartes Pflänzchen, jedenfalls mit so wenig Neu-Infektionen. Heute drohen mehr Infektionen als gestern und vielleicht sogar vorgestern. Das ist für mich aber kein Beinbruch, denn für heute hatte ich 700 ausgerechnet. Erst für den 15.5. dann „keine“ mehr. Aber ich weiß nicht gar nicht ehr seit wann (und ob) jetzt was gelockert ist und mit 17 Tagen Verspätung muß man dann eh wieder etwas mehr befürchten..

  108. INGRES 5. Mai 2020 at 17:39
    Ich weiß nicht genau, worauf Sie hinauswollen. (Mir fällt gerade schwer, den Kontext zu interpretieren und ob Sie mich auf den Arm nehmen wollen.)

    Nach meinem medizinisch begrenzten Halbwissen ist es anerkannt, dass es mehrere Influenza-Stämme gibt. (Man denke an die Virenwelle vor 2 Jahren. Da hat die Impfung gegen die A-Grippe nichts genützt, weil’s die B-Grippe war.)
    Die SARS-Viren verhalten sich nach derzeitigem Wissen ähnlich wie Influenza-Viren und mutieren (da hatte weiter oben jemand einen Link auf die Genom-Datenbank verknüpft, wo das getrackt wird).
    Bei Viren der anderen von mir genannten Erkrankungen ist das nicht so, daher bleibt derselbe Impfstoff seit Jahrzehnten wirksam.

  109. Selberdenker 5. Mai 2020 at 15:50
    Das stimmt leider (dass das heutige Konstrukt „Demokratie“ eine Illusion ist, die von allen Seiten vom selben gelenkt wird). Das erkennen zu müssen ist eine bittere Pille.

  110. INGRES 5. Mai 2020 at 16:30
    Zum Thema Latinos:
    Der Plan ist, alles Nationale zu zerstören, denn das ist der Feind unseres Feindes.
    Hier kann man sogar die Bibel zu Rate zu ziehen. Gott weist alle Stämme Israels* an, unter sich und Ihm treu zu bleiben, während sie sich auf der Erde verteilen, damit sie eben nicht der Baal-Anbetung der „Ungläubigen“ verfallen.
    Die Durchmischung ist das Ziel und auch das „Dummhalten“ der Bevölkerung, die man leichter lenken kann, wenn sie aus mehrheitlich ungebildeten Menschen besteht. Diese verdienen weniger (arbeiten meistens im Niedriglohnsektor) und sind leichter gefügig zu machen wegen ihrer Abhängigkeit vom Geldsystem.
    Wenn man also hochentwickelte Kulturen mit Kulturfremden flutet, erreicht man mehrere Ziele. Ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass das Aushöhlen der Sozialsysteme wohl ebenfalls zum Plan gehört (Thema Kreditabhängigkeit der Staaten zur Schaffung von absoluten Abhängigkeiten. Die FED ist ein Teil dieses Systems.).

    (*zu denen wir Europäer im Übrigen nach verschiedenen Analysen auch gehören könnten – was ich davon halten soll, weiß ich nicht, aber es wäre eine Erklärung für den Hass gegen uns. Es würde uns nämlich zu „Rechtgläubigen“ machen!)

  111. Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 17:54

    Ja so hatte ich das doch verstanden und gesagt. Oder? Muß mal eben sehen. Ich wußte heute morgen nicht mehr, warum man überhaupt gegen Viren sinnvoll impfen könne, gegen schnell mutierende ist es ja möglicherweise nicht sinnvoll (ich bin ja kein Impfgegner (aber ein Impfmuffel zuetzt 1971 unter Zwang beim Bund) und wenn es sinnvoll ist, warum nicht. Meinte aber eben, dass der Bhakdi das doch gesagt hatte. Und da hat der sich sicher auch auf unveränderte (also nicht mutierende Virenstämme bezogen). Dann macht das doch Sinn.

  112. INGRES 5. Mai 2020 at 17:49

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:42
    INGRES 5. Mai 2020 at 13:29
    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:15

    Gehen wir einmal von 1,8 Mio Infizierten in D aus.
    Dann ist jeder 46. in D infiziert.
    Von 100.000 wären das 2.174.
    Ich brauche nur mehr zu testen, dann find ich meine 35 Neuinfektionen.
    ————————————–
    Ja, ich halte das System ja für extrem böse, aber vergesse immer, ob sie auch so einfach beliebig böse sein können.
    Und das mit den Infektionen ist auch noch ein zartes Pflänzchen, jedenfalls mit so wenig Neu-Infektionen. Heute drohen mehr Infektionen als gestern und vielleicht sogar vorgestern. Das ist für mich aber kein Beinbruch, denn für heute hatte ich 700 ausgerechnet.

    Dabei nicht vergessen, dass ich umso mehr Neuinfizierte finde, wie ich teste.
    Diese Zahlen sind alle relativ.

    Einzig die Zahl der Toten wäre relevant, wenn man unterscheiden würde,
    wieviele ursächlich am Coronavirus gestorben sind und wieviele den Virus zwar
    hatten, aber ursächlich an was anderem gestorben sind.
    Nur wenn man diese Unterscheidung machen würde, hätten die Zahlen eine Bedeutung.

  113. INGRES 5. Mai 2020 at 18:24

    Beim RKI findet man dann auch ein Kapitel über Mischimpfstoffe gegen Influenza (oder einen Cocktail, müßte ich wieder nachsehen) , um das Problem zu umgehen, dass man nicht genau weiß gegen welchen Virenstamm man impfen muß. Wie gesagt, alles beim RKI angelesen. Aber die sind ja maßgebend.

  114. Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 18:15
    INGRES 5. Mai 2020 at 16:30
    Zum Thema Latinos:

    Ich zitiere nochmal den 25-Punkte-Plan mit diesem Punkt, der einen schönen Bogen zu Bill Gates schlägt:
    22. “Make the ‘Goyim’ destroy each other *so there will only be the proletariat left in the world* , with a few millionaires devoted to our cause, and sufficient police and soldiers to protect our interest.”

  115. INGRES 5. Mai 2020 at 18:24
    Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 17:54

    Ah, ok. Dann habe ich Sie richtig verstanden, und Sie meinten das wirklich so, wie Sie es geschrieben hatten. Ich bin schon ganz geschädigt von den zur Diskussion unfähigen Internettrollen, dass ich manchmal nicht ganz sicher bin, ob ich (mal wieder) veräppelt werde. 😀

  116. Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 18:28

    Dabei nicht vergessen, dass ich umso mehr Neuinfizierte finde, wie ich teste.
    Diese Zahlen sind alle relativ.

    ——————————-
    O je, da hatte ich nicht dran gedacht. Ich hatte nur daran gedacht, dass die mit Symptomen getestet werden. Aber jetzt denke ich dran, dass die ja jetzt z.B. die Fußballer, auch ohne Symptome testen und da natürlich auch den einen oder anderen finden.

  117. bobbycar 5. Mai 2020 at 17:43
    Ehrlich, mich schockt ´ne Zombie-Invasion auch nicht mehr.

    Warten Sie mal ab, bis die Außerirdischen-Karte gespielt wird! 😀

  118. bet-ei-geuze 5. Mai 2020 at 07:03

    Also (abgesehen davon, dass ich Impfmuffel) bin geht es für mich nur um die objektive Frage. Wann ist impfen sinnvoll, wann nicht. Und da finde ich das Argument, dass es eventuell gegem schnell mutierende Viren vielleicht nicht sinnvoll ist sachlich gerechtfertigt. Impfverteufelung als Protest weil man gegen Merkel ist, lehne ich ab. Ich will mir nur eine Meinung bilden, ob das nei Coroan sinnvoll ist. Und als Vergleichsbeispiel gibts ja die Grippe. Deshalb, wenn jemand Zahlen nennen könnte wie Viele bei der Grippe durch die Impfung verschont bleiben oder gerettet werden?. Ich hätte gerne eine Zahl.

  119. Selbstverständlich wäre es gut, wenn wir uns impfen können, sofern eine brauchbare Impfung zur Verfügung steht. Wie kann man das ernsthaft anzweifeln? Natürlich wäre es besser, wenn zu diesem Zeitpunkt, das Virus schon Geschichte wäre.

  120. AlterMann 5. Mai 2020 at 08:25

    Wieviel Ahnung Gates von Medizin hat, ist nicht wichtig. Er ist da nicht ausgebieldet und damit darf er zwar mitreden, so wie ich, aber nicht entscheiden oder ähnliches. Wären wir noch seriös, hätte er impfmedizinisch nichts zu melden. Und wenn er privat noch so viel darüber wüßte.

  121. Individuen, wie Gates haben ihr Leben auf Erden verwirkt und gehören -wie in den USA schon gefordert-
    aufgehängt. Blut an den Händen ohne Ende. Dieses Dreckschwein will den Lieben Gott spielen.
    Hoffentlich wissen die Amerikaner dieses zu verhindern…………………………….
    Er gehört auch zu dem Klub, wie Soros, Merkel, Rothschild etc. d.h. zu den Herrenmenschen, die die Menschheit in der neuen Weltordnung regieren und versklaven wollen.

  122. RDX 5. Mai 2020 at 19:00
    Der Casus Knaktus ist „brauchbare Impfung“. Ich möchte keinen RNS-DNS-wirksamen Impfstoff, der meine körpereigenen Zellen dazu „programmiert“, zu einem aktivierbaren Zeitpunkt irgendwelche Proteine zu produzieren, von denen ich nicht weiß, was die sonst noch in meinem Körper anrichten.
    Gott hat sich bei unserer Systemarchitektur deutlich mehr gedacht als Gates bei Windows.

    Als ehem. DDR-Bürger kenne ich Pflichtimpfungen und finde sie aus heutiger BRD-Sicht fragwürdig, weil sie einen staatlichen Eingriff in die Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit darstellen.

    (Anm.: Ich habe mich leider erst vor 3 Jahren wieder gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten etc. impfen lassen… Ich bin fürwahr kein Impfgegner! Aber ich lese gern Beipackzettel und Inhaltsangaben und möchte über die möglichen Konsequenzen Bescheid wissen, bevor ich was einnehme.)

  123. @Bleichgesicht: Ich bin auch nicht für eine Impfpflicht. Nur würde ich die Förderung eines Impfstoffes, wenn es denn überhaupt einen geben wird, nicht als etwas böses ansehen.

  124. @ bet-ei-geuze 5. Mai 2020 at 07:03

    Nun, gegen Pocken wurden wir Kinder nur einmal
    im Leben geimpft, bzw. damals in den 1950ern
    gab es am Oberarm zwei Einstiche, wobei ich
    den Abstand dazw. nicht mehr weiß.
    Dies waren Pflichtimpfungen für Kinder. Mehr hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pockenimpfstoff#Geschichte

    Kinderlähmung nach den
    drei Grundimpfungen alle 10 bis 15 Jahre,
    Diphterie u. Tetanus alle 7 Jahre usw. Und
    dadurch ist man faktisch 100%ig geschützt.

    Als mein Sohn Ende der 1970er geboren wurde,
    bekam er als Säugling keine TBC-Impfung, wie man mir
    am Wochenbett im Krankenhaus mitteilte, wie noch
    wenige Jahre zuvor üblich für Neugeborene. Grund:
    der Impfstoff hatte zu schlimme Nebenwirkungen.

    Wie es heute ist, weiß ich nicht. Mehr Details u.a. hier,
    habe aber nicht alles gelesen, zuviel:

    „In den 1970er Jahren wurde in Indien eine Tuberkulose-Impfstoff-Studie an 260.000 Menschen durchgeführt. Diese ergab, dass mehr Fälle von Tuberkulose bei den Geimpften als bei den Ungeimpften auftraten.[68]“
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Tuberkulose#Deutschland,_%C3%96sterreich_und_Schweiz

    ➡ Gegen Grippe jährlich impfen ist Geschäftemacherei.
    Wobei dies eh immer Imfpungen gegen die vorangegangenen
    Grippe-Viren sind, weil man ja im Sept. nicht weiß, welche Viren die
    neue Saison wüten werden:

    Für Deutschland veröffentlicht die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI), ein Netzwerk aus mehreren hundert ärztlichen Praxen, Impfstoff-Anbietern und dem federführenden Robert Koch-Institut,[42] seit Jahren einen „Bericht zur Epidemiologie der Influenza in Deutschland“.

    Laut Bericht für die Saison 2017/2018 lag die Wirksamkeit der Influenzaimpfung gegen den in der Saison 2013/2014 häufig zirkulierenden Subtypen A (H3N2) bei minus 66 % (-187 bis 17 %), Geimpfte waren also nicht etwa seltener, sondern deutlich häufiger mit diesem Virus infiziert als Ungeimpfte.

    In der Saison 2017/2018 kamen gemäß WHO-Empfehlung Dreifachimpfstoffe zur Anwendung, in denen der B/Phuket/3073/2013-ähnliche Stamm (Yamagata-Linie) des Influenza-Virus, der im Dreifachimpfstoff der Saison 2015/16 noch enthalten war, durch B/Brisbane/60/2008 ersetzt worden war.

    Tatsächlich machte die Yamagata-Linie aber 59 % der zirkulierenden Influenza-Viren aus.[43] Daher betrug in der Saison 2017/2018 die Schutzwirkung durchschnittlich nur 15 %. Insgesamt lag in den Saisons 2012/13 bis 2017/18 die Wirksamkeit der Influenzaimpfungen in Deutschland durchschnittlich unterhalb von 50 %.[44]

    Das RKI fasste zusammen, die Schutzwirkung der Grippeimpfung sei „grundsätzlich nicht so hoch wie bei anderen Impfungen“. Bei älteren Menschen habe sie „eine Wirksamkeit von 40 bis 60 Prozent. Es gibt auch Jahre, in denen die Schutzwirkung noch geringer ausfällt.“[45]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grippeimpfung#In_Deutschland
    Anm.: In der Grippesaison von Okt. 2017 bis März/Apr. 2018
    starben in Deutschland rd. 25.000 bis 27.000 Menschen an
    o.g. Influenza-Viren.

  125. Typen wie Bill Gates leiden unter dem Cäsarenwahn und wollen dann Gott spielen. Dieser größenwahnsinnige Spinner hat doch komplett einen an der Klatsche. Kein Wunder, denn schließlcih unterliegen solche Irren keiner sozialen Kontrolle mehr.

  126. Verschisstenjaeger at 07:13
    „Mit meinem Arzt sprach ich bereits, daß ich von ihm den Stempel bekomme, er aber die Gates-Plörre im Regal behält. Er war sich jedoch recht sicher, daß die Zwangsimpfung von und bei offiziellen Stellen ausgeführt werden wird, um sie besser überwachen zu können…“

    Laut Ärzteblatt gibt es Stand 2020 380 Gesundheitsämter in ganz Deutschland, wenn ich es richtig verstanden habe. Um D durchzuimpfen, müsste jedes Gesundheitsamt ca. 218.000 Leute impfen… wenn sie 1000 Leute an 5 Tagen die Woche schaffen, schaffen sie es in etwas unter 1 Jahr… bei 100 Leuten brauchen sie ca. 8 Jahre… hoffe, ich habe mich nicht verrechnet.

    Wahrscheinlich wird es doch auch an die Hausärzte delegiert… hoffe ich zumindest. Ansonsten müsste man ja auch irgendwie die Leute ins Gesundheitsamt zerren, das könnte unschöne Bilder geben.

    Auf der Suche nach der Anzahl der Gesundheitsämter bin ich übrigens auch auf deren Geschichte gestoßen, und die ist nicht schön ab 34… ich schreibe es hier lieber nicht, aber die Idee des „Immunitätsausweises“ ist vielleicht nicht ganz so neu… Gesundheits- und Tauglichkeitszeugnisse gab es schon damals 🙁

  127. Man kann und muss davon ausgehen, dass auch die maßgeblichen Politikverbrecher privat und inoffiziell von mehreren Seiten reichlich „bespendet“ werden. Macht plus Judaslohn, eine gefährliche Kombination.

  128. Sieben Milliarden Menschen?
    Dafür muss eine alte Oma lange stricken.
    Ist das mehr oder weniger als Hitlers Drittes Reich – nur mal so,um eine Vorstellung zu bekommen, ob es klappen könnte oder doch eher nicht?

  129. Kat 5. Mai 2020 at 06:58; Ich bin erstmal gegen alles was irgendwo das Wort Pflicht bzw Zwang enthält. Impfungen gegen tatsächlich bedrohliche Krankheiten haben trotzdem meine Zustimmung.
    Aber gegen Erkältung impfen lassen, zu was denn. Der/die/das Virus mutiert innerhalb nem Jahr wenigstens 2mal. Heisst entweder alle paar Monate ne Impfung oder Blutuntersuchung. Mal abgesehen davon, dass jede Spritze prinzipiell Körperverletzung ist und eine mögliche Infektionsquelle darstellt, selbst wenn man nur mit Kosten von 11€/ Person rechnet, dann sind das mal locker flockig ne Mrd/Kampagne. Mal 3 für jede Mutation. Damit wird schon mal rund 1/2% des
    Krakenkassenbudgets veruntreut.

    AlterMann 5. Mai 2020 at 08:25; Dass der ein Genie ist, wage ich sehr zu bezweifeln, er ist ein
    Gschaftlhuaber, der einfach mit DOS damals ne Menge Glück hatte und auf die Idee kam, seine Programme nicht zu verkaufen, sondern bloss zu verleihen. Entwickelt hat der rein gar nix selber.
    Bzw, er versuchte es und scheiterte kläglich dabei. Dann hat er irgendnem Entwickler sein BS abgekauft. Und das von anderen weiterentwickeln lassen wobei auch extrem viel geklaut wurde.
    Apple hat da nach Jahren etliche Prozesse gewonnen.

    Nahzipan 5. Mai 2020 at 09:02; Leider sind die Pocken nicht ausgerottet. Sie sind zwar glücklicherweise sehr selten, treten aber immer wieder mal auf. Vorzugsweise in USA und Afrika.

    INGRES 5. Mai 2020 at 09:38; Natürlich sind Impfungen gegen Viruskrankheiten sinnvoll. Aber da sollte es sich doch im Krankheiten handeln, die eine hohe Sterblichkeitsrate haben, so wie Pocken, Tollwut, Tetanus, eingeschränkt Masern, Röteln, Röteln sind ja für junge wie alte vollkommen harmlos. Aber wenn eine Schwangere angesteckt wird, dann sind schwerste Missbildung bis Totgeburten die Folge. Siehe den Film „Mord im Spiegel“ von Agatha Christie mit der Liz Taylor.
    Bei Pocken liegt die Sterblichkeit irgendwo zwischen 10 und 90% je nachdem welche Form.
    Bei Corona wenn man mal von den Italienischen Zahlen 1% der angeblichen Toten ausgeht, wären das ca 79Tote. Heisst Todesate liegt unter einem Millionstel. Deshalb ist ein Impfung komplett sinnlos, besonders wenn man sich vor Augen hält, dass der Virus innerhalb eines Jahres wenigstens 2 mal mutiert und die bereits erfolgte Impfung dadurch ausmanövriert.
    Es ist schon seit Jahrhunderten bekannt, dass man mit dem Blut genesener Impfen kann.
    Da bereits über 100.000 genesen sind, wäre die Herstellung eines Impfstoffs problemlos innerhalb weniger Wochen möglich. Warum macht man das nicht? Ich bin alles andere als Arzt, drum weiss ich nicht, wie sich das verhält mit den unterschiedlichen Blutgruppen, Es gibt eine, die man allen anderen geben kann, ohne dass was passiert, wenn man aber die frühere Pockenimpfung anschaut, da wurde man mit irgend nem kleinen Messer oder was das war geritzt. Die Menge an Material wird sich da bestenfalls mal im mg Bereich bewegen, eher sogar µg. Ob das bei ner falschen Blutgruppe irgendwelche Schäden verursachen kann weiss ich nicht.

    INGRES 5. Mai 2020 at 11:12; Dir ist aber schon aufgefallen dass Willi Tor der Fensterhändler in Amerika daheim ist, da wirst du also eher wenig bezahlen, wenn der dem dortigen Steuerzahler hintenrum das Geld aus der Tasche zieht.

    Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 11:46; Pest ist kein Virus, das lässt sich heute hervorragend behandeln und es sterben grade mehr Leute höchstens im einstelligen Prozentbereich, während im Mittelalter 90% und mehr draufgingen. Auch heute noch gibts immer wieder Pestfälle, die aber mit den vorhandenen Medikamenten sehr gut behandelbar sind. Und dann muss man natürlich auch berücksichtigen, wie die damaligen Verhältnisse aussahen. Dreck am Stecken haben bezieht sich aufs Mittelalter. Da wurden die Fäkalien einfach auf die Strasse geleitet, weil eine Kanalisation nicht existierte. Eigentlich verwunderlich, das hatten schon die Römer zu Cäsars Zeiten. Das ist aber offenbar zwischendurch vergessen worden. Auch die spanische Grippe ist mit dem aktuellen Zustand nicht vergleichbar. Das war kurz nach dem Krieg. DIe Leute waren unterernährt, kriegsversehrt, die Krankenhäuser, die mit den heutigen etwa so vergleichbar sind, wie ein Abacus mit nem Supercomputer, waren sicher auch bevorzugte Ziele der feindlichen Angriffe. Es war noch nicht mal bekannt, dass Viren existieren, zumindest konnte man die Teile zu der Zeit noch nicht abbilden. Auch Antibiotika gabs nicht, abgesehen davon, dass die gegen Viren nicht helfen, die wurden erst zum Ende des 2.WK erfunden.

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 11:47; Da Corona schlicht eine Erkältung ist, ist die vorhersage einer 2. 3. xy. Welle so überraschend, wie dass auf den Dienstag ein Mittwoch folgt.

    antivirus 5. Mai 2020 at 12:20; 11-19nm erscheint mir denn doch etwas klein, ich hab was gelesen von zwischen 200 und 400nm. Aber auch das passt rund 500mal in den Durchmesser eines Kopfhaars rein.

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 12:46; Daran sieht man, dass ES von tuten und blasen, Naturwissenschaften erst recht, nicht die Spur einer Ahnung hat. Da bis heute trotz grossartiger Sprüche keine weder umfassende noch stichprobenhafte Tests relevanter Bevölkerungsgruppen gemacht werden, jedenfalls hab ich davon noch nix gehört. ist doch nicht bekannt wieviele tatsächlich die Infekttion schon durchlaufen haben, häufig ohne irgendwelche grösseren Symptome zu zeigen. Mein Lieblingsbeispiel leicht abgewandelt. EIn Bus mit 50 Insassen fährt in die Berghütte in Ischgl oderwo die ist, steckt sich dort an und auf der Heimfahrt passiert ein Unfall. Dann hat man plötzlich 50 Corona-Patienten, obwohl der Virus mit der Einlieferung ins KKH rein gar nix zu tun hat und wohl auch bei den wenigsten zu einer Komplikation führt.

    INGRES 5. Mai 2020 at 13:29; Ich schreibs doch schon lange, es gibt einfach keinen Vergleich zwischen der Lage vor 100 Jahren und heute. Damals sind wimre 20 Mio Menschen gestorben.
    Mit Corona warens im 1.Quartal ganze 75.000, an Corona siehe Italienm grade mal 750.
    Auch wenn jetzt von 250.000 geredet wird, was mir aber sehr unrealistisch vorkommt. Oder haben die Chinesen jetzt ihre Zahlen auf realistische Werte angehoben. Da steht ja der Vorwurf von Trump im Raum, dass die tatsächlich 40mal mehr Fälle haben.

    Juliane Caesar 5. Mai 2020 at 13:42; Warum 1,8Mio, es können auch schon 20 Mio sein. Es gibt schlicht keine Untersuchungen darüber. Die wären aber die Grundlage. Ausserdem begreife ich eins nicht, die Grenzen nach Belgien sind nach wie vor offen. Das ist genau das Land, das europaweit mit weitem Abstand die meisten Fälle verzeichnet, aber angeblich sind Bay.und BW. die Länder mit den meisten Infektionen. Auffällig ist, dass das die beiden Länder sind, die am weitesten von Belgien entfernt sind.

    Zensus 5. Mai 2020 at 15:27; Ich behaupte das Gegenteil, die laufen sogar weit besser. einfach weil man als Normalbenutzer nur die Homeversion in ET Ausführung kriegt. Kein Nutzer wird sich sowas freiwillig installieren, wenn er Pro oder noch besseres kriegt.

    RDX 5. Mai 2020 at 19:00; Warum sollte man überhaupt gegen eine Krankheit impfen, die für fast alle Leute lediglich etwas lästig ist. Wenn überhaupt, dann doch bloss bei Risikogruppen, also solche mit schweren Vorerkrankungen, über 80 jährige, meinetwegen auch diejenigen die im Gesundheits, Pflegebereich tätig sind. Ich vertrete die Ansicht, dass diese Coronaviren existieren, länger als es die Menschheit gibt.

    Bleichgesicht 5. Mai 2020 at 19:35; Tetanus ist lebensnotwendig, wenn man irgendwas im entferntesten handwerkliches macht. Jemand der nen reinen Bürojob hat und daheim dann bloss vorm Fernseher hockt, kann wahrscheinlich auch drauf verzichten. Das sollte man alle 10 Jahre auffrischen lassen.

Comments are closed.