Von EUGEN PRINZ | Die überzogenen und zum Teil wohl auch grundgesetzwidrigen Corona-Maßnahmen treiben einen Keil zwischen den Staat und die Bürger. Wie weit der Entfremdungsprozess bereits fortgeschritten ist, zeigte sich am Freitag, gegen 23.30 Uhr, in der Augsburger Maximilianstraße.

Kein Laissez-faire: Das Ordnungsamt schafft Ordnung

Mitarbeiter des Ordungsamtes beanstandeten den Lärmpegel rund um den Betrieb des „Cafe Max“. Ferner stellten sie Verstöße gegen die „Corona-Regeln“ beim Ausschank fest. Nachdem die Betreiberin nicht gewillt war, den Anordnungen der Kontrolleure Folge zu leisten, ordneten diese die Einstellung des Barbetriebes an. Einem Bericht der „Presse Augsburg zufolge, ging die Wirtin den Ordnungsdienst daraufhin verbal an und heizte die Stimmung der Menschenmenge gegen die städtischen Mitarbeiter auf. Diese wussten sich nicht mehr zu helfen und verständigten die Polizei.

Was im Folgenden passierte, da gehen die Stellungnahmen weit auseinander. Hier ist die Einlassung der Polizei:

„Eine Polizeibeamtin versuchte daraufhin die 30-jährige Wirtin und deren anwesende Mutter hinsichtlich der Verstöße zu sensibilisieren, als plötzlich eine der beiden Frauen unvermittelt der Beamtin ins Gesicht schlug. Als sich die Beamtin aus der Lage befreien wollte, ging auch noch die andere Frau körperlich auf sie los. Daraufhin wurden die beiden Frauen von den Einsatzkräften zu Boden gebracht. Trotz massiven Widerstandes konnten beide Frauen schließlich unter Kontrolle gebracht werden.“

Herr der Lage nur durch massiven Kräfteeinsatz 

Hinzufügen sollte man an dieser Stelle noch, dass die Polizei die Lage nur mit massiven Kräften, sowie unter Einsatz eines Diensthundes und Pfefferspray gegen einzelne Lokalgäste nach längerer Zeit unter Kontrolle bringen konnte. In der eingebetteten Videoaufnahme ist bei 0:25 Minuten der Faustschlag eines Polizisten ins Gesicht der am Boden liegenden Wirtin zu sehen. Auch eine Beamtin schlägt mehrmals zu, allerdings als Reaktion auf eine Ohrfeige der zweiten zu Boden gerungenen Frau (Minute 0:50). Daraufhin bekommt wiederum die Wirtin die zu einem Pferdeschwanz zurückgebundenen Haare der Polizistin zu fassen und zieht kräftig daran.

Audiatur et altera pars

Man höre auch die andere Seite – und das ist in diesem Fall die Wirtin Katharina Ertl. Sie hat das Lokal erst im November letzten Jahres übernommen. Wir wir wissen, schlug einige Monate später die Corona-Krise zu.

Gegenüber der „Presse Augsburg“ äußert sich Katharina Ertl wie folgt:

„Ich kann nur sagen das ich seit Monaten aufgrund der Coronalage um den Erhalt kämpfe um den Erhalt und ich hatte auch nie ein schlechtes Verhältnis zu Beamten. Ich habe in dem Zeitpunkt in keinster Weise die Aggressivität verstanden, auch die Schilderungen der Polizei sind nicht richtig. Ich bin nie in keinster Weise auf einen Beamten losgegangen . Ich würde nach einem sehr aggressiven Gespräch seitens der Polizei plötzlich zu Boden gerissen und hatte Pfefferspray im Gesicht. Trotz alle dem bekomm ich noch einen Faustschlag von einem Beamten. Ich verstehe die Welt nicht. Ich habe mich mit viel Leidenschaft durch die Coronalage gekämpft und jetzt sowas. Das Schlimmste ist, ich werde wie eine schwer aggressive Verbrecherin dargestellt ich, bin zu tiefst erschüttert.“

Das Landeskriminalamt ermittelt

Aufgrund des öffentlichen Aufsehens, das dieser Fall verursacht, hat das Bayerische Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. Es wird nun geprüft, ob das Einschreiten der Beamten rechtlich in Ordnung war.

Der Autor ist der Meinung, dass angesichts der wirtschaftlichen Situation der Gaststätten im Zuge der Corona-Krise ein wenig mehr Laissez-faire seitens der Behörden durchaus angebracht gewesen wäre. Lärmbelästigung? Seien wir doch froh, dass endlich wieder mal etwas Leben in unseren Alltag kommt. Das ist zwar nicht die Rechtslage, aber man kann bei Ordnungswidrigkeiten nach Abwägung aller Umstände auch mal Fünfe gerade sein lassen.

Hier noch weitere bewegte Bilder des Vorfalls:

 


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
»Telegram Kanal: Eugen Prinz DIREKT (t.me/epdirekt)
» Twitter Account des Autors
» Spende an den Autor

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

198 KOMMENTARE

  1. Dieses ganze CORONA Thema nimmt kein Ende, weil es vor lauter Unvorsichtigen nur so wimmelt.

    Die einen wollen alles schließen! Die anderen wollen alles öffnen!
    So geht das nicht!

    Der neue Corona Ausbruch in Frankfurt am Main in einer Baptistengemeinde, wo sich am Wochenende 107!!! Leute infiziert haben war nicht nötig! Sie kamen aus dem ganzen Wetteraukreis angeströmt, um sich in diesem kleinen Wohnhaus alle anzustecken. Der eine steckte den anderen an, und nun nehmen sie ihre Krankheiten und stecken die ganze Wetterau an!
    Diese Unvernunft regt einen auf!

    Überall wo diese unnötigen Massenspektakel stattfinden, dort werden wir in der Virusentwicklung wieder um Wochen/Monate zurückgeworfen! Und warum? Weil manche Leute einfach nicht einmal mit dem „Hintern“ zuhause bleiben können. Alle meinen, sie müssen irgendwo hin, wo sie im Grunde nichts zu suchen haben!

    In dem Restaurant „Scheune“ in NRW wurden auch etliche Leute infiziert. Nun kommt heraus, der Koch und der Besitzer waren krank, dann wurden in der Küche noch „Kochkurse“ abgehalten, auch noch mit den Gästen geprostet und es wurden ihnen die Hände geschüttelt! Verantwortungslos und dumm!

    Ist das unbedingt notwendig?

    Es gibt einfach zu viele dumme Leute!

    Diese ganzen unnötigen Massenspektakel, ob in der Kirche, auf dem Fußballplatz, in Vereinsheimen oder sonst wo sollten bis Ausrottung des Virus, so wie in Meck Pomm, einfach verboten werden!
    Die Leute sollen sich anstrengen und Ansteckungen verhindern, und solange ein Bundesland Neuerkrankungen aufweist, sollten die Leute zuhause bleiben, aufs Feiern und auf Zusammenrottungen verzichten. Sonst hört das hier nie auf!

  2. Unglaublich, was aus diesem Land geworden ist.
    Mit welchen Lehrfilmen wird „unsere(?)“ Polizei geschult!

  3. bei arabischen, türkischen und NegerGesindel sind die Herren Beamten und Damen
    ganz klein laut. Ihr Lappen „!!!!

  4. Die Polizei hat scheinbar längst Position bezogen, und zwar GEGEN diejenigen, die deren Gehälter bezahlen: Die Bevölkerung.

    Ich warte auf den ersten Schuss. Das erste Todesopfer.
    Und auf die erste Meute von 80 wütenden Leuten, die zeitgleich auf 10 Beamte losgehen und zwar schneller als irgendeine Polizistenhand ans Holster drankommt.

  5. Wenn man es genau betrachtet, dann ist jeder, der durch sein leichtsinniges Verhalten die Ausbreitung der Krankheit fördert, schlimmstenfalls ein Mörder, zumindest einer, der die Ansteckung und den Tod anderer billigend in Kauf nimmt!
    Das ist zwar keine Faust und kein Pfefferspray im Gesicht, aber schlimmstenfalls noch schlimmer!
    Kein Verständnis für diese Leute!

    Und die Polizei ganz ohne Masken?
    Das Lokal scheint im Freien zu sein. Das ist dort wie in einem Irrenhaus!
    Und dann noch der Kläffer dazu!
    Wie sich die Polizei gebärdet, das ist auch unerträglich.
    Gibt es da keine elegantere Lösung? Eine Lösung, die eines Deutschen Beamten würdig ist?
    Kann man dort nicht von Tisch zu Tisch gehen und ruhig die Personalien der Leute, jedes einzelnen aufnehmen, sie danach alle zivilisiert nachhause schicken? Warum die Menschen auf den Boden schmeißen und sich drauf setzen, auch noch zu dritt draufschlagen?

    Dieses Land ist nicht mehr wiederzuerkennen.
    Was ein kleiner, unsichtbarer Virus alles möglich macht.

  6. ot ?
    manchmal frage ich mich wirklich was sich polizei und ornungsamt herausnehmen (?)
    * vier streifen zur besten geschäftszeit, eine davon mit auto
    * ermahnung des ordnungsamtes die maske an der bushaltestelle nicht nur um den hals zu haben, sondern über mund und nase zu haben
    * kontrolle des erholungsgebietes per auto (was ich in 50 jahren zuvor nie gesehen habe)

  7. Warum trägt die Polizei keine Masken, wenn sie mit den Leuten auf Tuchfühlung geht?
    Sind Polizisten automatisch alle gesund, nicht ansteckbar?
    Sie sollten mit gutem Beispiel voran gehen!

  8. @jeanette 24. Mai 2020 at 19:10

    Sie werden den Virus nie ausrotten können. Der wird immer wieder kommen. Wollen Sie unsere Kultur bis dahin zerschlagen?

  9. So eine ähnlich Szene hatten wir auch vor einen Monat vor Südtiroler-Gastlokal wo ein Südtiroler nach dem Essen holen, heraussen den Mundschutz nich auf hatte.
    Den hat auch die Polizei geprügelt
    Entweder hat Conte von Merkel gelernt, oder umgekehrt, eher tippe ich auf ersteres, und Conte
    schaut zu viel ARD und ZDF, weil der kann schon ein bisschen Deutsch

  10. RESTAURANT-BETREIBER DROHT HAMMER-BUSSGEL
    Jetzt schon 18 Corona-Fälle in Leer

    Party gefeiert?

    Unter den Infizierten ist auch der Inhaber des betroffenen Lokals in Jheringsfehn. Ihm droht jetzt Ärger. „Nach ersten Erkenntnissen ist das Infektionsgeschehen nicht auf einen normalen Restaurantbesuch zurückzuführen, stattdessen wurde dort offenbar eine private Party gefeiert“, sagte Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann am Samstag.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/leer-niedersachsen-wirt-droht-nach-corona-ausbruch-in-kneipe-hammer-bussgeld-70839776.bild.html

  11. Dass die Wirtin oder deren Mutter der Polizei, auch noch unvermittelt, ins Gesicht schlug, das glaubt kein Mensch! Man weiß unterdessen, dass auch die Polizei lügt, besonders wenn es um ihren Ruf geht! Da staunt man nur noch wie alles umgedreht wird.

  12. Die ‚Elite‘ steht natürlich über den Gesetzen die er dem Untertan auferlegt hat:
    Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer sind nach der Corona-Sperrstunde in einem Lokal in Wien von der Polizei erwischt worden. Van der Bellen bestätigte der „Kronen Zeitung“ den Vorfall am Sonntag und entschuldigte sich. Er habe sich „verplaudert und leider die Zeit übersehen“. Auch die Polizei bestätigte, dass der Bundespräsident bei einer Kontrolle in der Wiener Innenstadt in einem Gastgarten angetroffen wurde. Laut der „Kronen Zeitung“ hatten Van der Bellen und seine Frau noch Getränke auf dem Tisch, als das Lokal gegen 0.20 Uhr kontrolliert wurde.
    In Österreich dürfen Restaurants, Lokale und Bars aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nur bis 23 Uhr öffnen. Für den Wirt könnte der Vorfall daher teure Folgen haben. Das Covid-19-Maßnahmengesetz sieht für den Betrieb nach 23 Uhr Strafen von bis zu 30.000 Euro vor. Offiziell war das Lokal aber wohl bereits geschlossen.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/liveblog-zum-coronavirus-van-der-bellen-nach-sperrstunde-in-restaurant-erwischt-16781016.html

  13. Das ist in Ordnung, wenn die Menschen den Mut haben sich gegen die Polizei zu stellen. Und auch die einzige Chance, denn so machen das die sog. Migranten das ja auch. Allerdings hoffe ich nicht in eine solche Situation zu kommen, außer beim letzten Kampf.

  14. An die islamische Kuufrnuken und Shischabars getrauen sich die Behörden nicht ran, bei den Deutschen schon, weil da wird man dann nicht von den Medien mit Fremdenfeindlichkeit und Rassisnusvorwürfen konfrontiert

  15. alexandros
    Da wird schon der Grüne-Alpen-Bello wau-wau schon etwas unternehmen, dass der Wirt mit einen blauen Auge davonkommt

  16. Renitenz 1.10 24. Mai 2020 at 19:37

    Quod licet Iovi, non licet bovi !

    Auch im Deutschen Bundestag herrscht keine Maskenpflicht. ……und in deren Kantine soll es auch ganz locker zugehen.

    Die „Eliten“ scheinen keine Angst vor dem Virus zu haben. Warum wohl?

  17. Die Polizei braucht nur wie in Paris ein Goldstück zu hart anfassen, dann verwüstet der Mob einen ganzen Strassenzug! Deshalb getráuen sich dei deutschen Polizisten die Goldstücke nicht mal schief anzusehen

  18. Ferner stellten sie Verstöße gegen die „Corona-Regeln“ beim Ausschank fest.(s.o.)

    Was für Verstösse sollen das denn gewesen sein?

    Steht auch hier nicht:
    https://presse-augsburg.de/kontrolle-in-der-maxstrasse-eskaliert-polizisten-werden-angegriffen-ordnungsamt-laesst-barbetrieb-einstellen/555065/

    Man stellt fest, bei Frauen und Omas* traut sich die Polizei was.
    Bei Kuffnucken nur, wenn der Attila Hildmann heißt.

    * http://www.pi-news.net/2020/05/angelika-barbe-es-war-eine-willkuerliche-verhaftung/

    PS Im Video vorne eine Polizist mit side-cut zu sehen. Kuffnucke?

  19. Montagsspaziergänge am 25.5.2020

    Annaberg-B. 19.00 Markt
    Aue 19.00 Altmarkt
    Amtsberg 19.00 Gasthof zur Linde
    Beierfeld 19.00
    Burgstädt 19 Uhr Rathaus
    Chemnitz 19.00 Markt
    Coswig 19.00 Wettinplatz
    Crottendorf 19:00 Uhr Park
    Döbeln 19.00 Obermarkt
    Dresden 19.00 Frauenkirche
    Einsiedel 19.00
    Eilenburg 19.00
    Freiberg 19.00 Albertpark
    Freital 19.00 Rathaus
    Glauchau 19.00 Markt
    Görlitz 19.00 Postplatz
    Grimma 19.00 Markt
    Heidenau 19.00 Markt
    Hohenstein-Ernstthal 19.00 Rathaus
    Klingenthal 19.00 Markt
    Leipzig 17.00 Nikolaikirche
    Leipzig 19.30 Gymnasium Engelsdorf
    Limbach-Oberfrohna 19.00 Rathaus
    Lößnitz 19.00
    Marienberg 18.30 Markt
    Meerane 19.00 Markt
    Meißen 19.00 Markt
    Penig 19.00 Markt
    Pirna 19.00 Rathaus
    Plauen 19.00 Postplatz
    Remse 19.00 Gemeinde
    Schwarzenberg 19.00 Markt
    Sebnitz 18.30 Markt
    Sömmerda 19.00 Landratsamt
    Stollberg 19.00 Markt
    Thum 19.00 Neumarkt
    Zittau 18.30 Markt
    Zschopau 19.00 Neumarkt
    Zwickau 19.00 Markt
    Zwönitz Markt 19.00 Uhr!!!

    https://www.facebook.com/freie.sachsen/

  20. in einer anderen Meldung konnte man sinngemäß lesen und so verstehen, dass die einen Augsburger die anderen Augsburger denunzieren, sie würden gegen geltende Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes verstoßen , und dann kommt die Polizei … Meldung zum Geschehen hier im Video enthalten …. siehe 2.48 Min. … klick !

    im übrigen frage ich mich, ob die Wirtin Katharina Ertl der AfD mal einen Tagungs und Versammlungsraum zur Verfügung gestellt hätte, wenn die AfD nachfragen würde, dann frage ich mich noch, gibt es beim „Cafe Max“ eine Info am Eingang von wegen … „Keine Bedienung für Nazis“

  21. Marie-Belen 24. Mai 2020 at 19:45

    Die „Eliten“ scheinen keine Angst vor dem Virus zu haben. Warum wohl?
    ————————————————————————————–
    Müssen Sie mir nicht sagen- da rennen Sie bei mir offene Türen ein. Ich verstehe nicht, wie gewisse Foristen sich ständig darüber echauffieren, daß wir nicht alle diesen sinnlosen Dressur-Regeln nachkommen (wollen). Einerseits attestieren sie der Lügenpresse (zu Recht) ständige Lügereien, Verdrehungen, Auslassungen… aber die Zahl 107- die ist natürlich MSM-verbrieft sakrosant?! Wer von uns kann denn wirklich diese ständigen Widersprüche und Zahlenspielereien auf ihren Sinngehalt hin überprüfen? Wieso sollte ich Behörden glauben, die uns bei Wahlen verarschen, die uns ein Resettlement-Programm niederträchtig unterschieben („nicht bindend“), uns nach Strich und Faden verarschen, aber wenn dieselben Behörden mit der Zahl 107 rumwedeln, DAS soll ich dann vorbehaltlos glauben? Wie dumm kann man/frau nur sein… .

  22. Gut so. Allmählich lernen auch die autochtonen Deutschen, wie man mit den Bütt6eln umzugehen hat. Bisher war das nur ein Privileg der Fremdvölker, die durften das. Allmählich richtet sich der Volkszorn auch gegen das Beamtenpack, das risikolos im warmen Nestchen liegt, aber die Bürger täglich drangsaliert.
    Die Bullen werden bald lernen, daß auch der gutmütigste Hund irgendwann beißt, wen man ihn dauernd triezt.
    Bald werden bei solchen gelegnheiten die Bütel des systems um ihr leben bangen müssen.
    Deshalb: Weiter so, liebe Systembüttel, der furor teutonicus will geweckt sein. Noch sind nicht alle Deutschen zu Demutsäffchen umerzogen und dank eurer Multikulti-Prppaganda haben wir die Milch der Frommen Denkungsart in unseren Adern mit etwas fremdvölkischer Vertiertheit gewürzt.
    Es kommen noch spannende Zeiten. Wie von der CIA für Mitte der 20er Jahre vorhergesagt…

  23. Die Abstandsregeln sind für Gaststätten im übrigen ja auch völlig unsinnig. Das kommt ja weiterhin einer Schließung gleich. Aber wer das nicht will, der muß sich halt für die Ausbreitung des Virus aussprechen. Ich mag keine Inkonsequenz.

  24. Die Polizei hat hiermit die Sympathie restlos verspielt. Übrigens, was viele hier vergessen: Es war zu Anfang nicht das Ziel der Restriktionen, die Corona-Infektionen auf 0 herunterzufahren, sondern eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden !! Wenn ich hier schon wieder höre, da haben sich 10 Menschen angesteckt und wir riskieren das erreichte… Dass jede einzelne Corona-Infektion es jetzt in die 20-Uhr-Nachrichten schafft, das kam erst später, als die Politik merkte, dass sie das anders spielen muss, wenn sie das tote Pferd noch länger reiten will

  25. INGRES 24. Mai 2020 at 19:58

    Die Abstandsregeln sind für Gaststätten im übrigen ja auch völlig unsinnig. Das kommt ja weiterhin einer Schließung gleich. Aber wer das nicht will, der muß sich halt für die Ausbreitung des Virus aussprechen. Ich mag keine Inkonsequenz.
    ———————————————————————————————————————–
    Wer im Gegenzug die Schließung will, muss dann aber auch konsequent sein- Dachdecker, die zusammen auf dem Dach arbeiten durften, dürfen abends keinen Kontakt haben? Dann bitte rigoros ALLES runterfahren -Behörden ebenso wie ALLE noch arbeitenden Industriebetriebe- es kann ja nicht sein, daß die Gefährdung da hingenommen wird und nur in der Nicht-Arbeitszeit gelten dann Dressurregeln.

  26. INGRES 24. Mai 2020 at 19:58
    Die Abstandsregeln sind für Gaststätten im übrigen ja auch völlig unsinnig. Das kommt ja weiterhin einer Schließung gleich. Aber wer das nicht will, der muß sich halt für die Ausbreitung des Virus aussprechen. Ich mag keine Inkonsequenz.
    ———
    Meinst Du, daß Leute, die zu 90% aus den Risikogruppen stammen, also solche, die älter sind als 70, und solche von den jüngeren, die mehrere Erkrankungen haben, in Scharen in die Gaststätten strömen? Ist es nicht eher so, daß die sich jetzt schon nicht einmal vor die Haustüre wagen?

  27. Zum Sachverhalt möchte ich mir keine Meinung erlauben. Es gibt eben mindestens zwei Versionen zum Ablauf der Rangelei. Was mich aber teils amüsiert, teils erschreckt, ist die eklatante Unfähigkeit des Polizeipersonals.

    Wie kann es sein, dass ein solches Polizeiaufgebot benötigt wird, um zwei Frauen ruhig zu stellen, die im Video nicht gerade den Eindruck machen, als wären sie geübte Strassenkämpferinnen? Dass es zum Haareziehen kommt wie bei zwei Weibern, die den selben Kerl wollen? Dass mehrere Personen benötigt werden, um unter Austausch von Faustschlägen eine dieser Frauen schliesslich doch noch zu überwältigen? Dass Pfefferspray eingesetzt werden muss, um die auf mich ebenfalls harmlos wirkenden Umstehenden auf Distanz zu halten? Dass man einem scharfen Polizeihund den Maulkorb abnehmen muss?

    Früher nannte man Polizisten auch Greifer. Wenn nötig, wenn jemand übergriffig wurde, haben die sich den gegriffen. Daher hat auch das Wort Polizeigriff seinen Namen, der angewandt wurde, wenn es zum Polizeizugriff kam.

    Das hat ja nicht mit Corona angefangen.

    In den letzten Jahren war leider zunehmend zu lesen, dass beispielsweise bei der Festnahme eines 16-Jährigen Negers zwei Polizisten stationär im Krankenhaus landeten und drei weitere verletzt wurden, aber ihren Dienst fortsetzen konnten.

    Was lernen die auf der Polizeischule?

  28. Die Fratze des Faschismus

    Das kommt einem alles bekannt vor … aus dem Geschichtsunterricht! Wieder mal erhebt in Deutschland die Diktatur ihr Haupt! Wenn es schon ausreicht, ein GG öffentlich zu zeigen, um ein Einschreiten der Polizei zu veranlassen, ist etwas faul in unserem Staate!

  29. Ich frage mich immer allen Ernstes, warum die Homizei (rappt öffentlich mit Islamisten), wenn es um Corona geht immer gleich losknüppelt??
    Wenn ich falsch parke kommen doch auch keine Bullen und hauen mir deshalb gleich in die Fresse!?

    Eine ernste Frage, ich kapiere es nicht!

  30. hier mal die Bundestagswahlergebnisse für Augsburg 2017
    CDU 31.8 %, … SPD 15.9 %, … Grüne 12.4 %, … AfD 13.8 % .. die Linke …9.0 % …FDP…10.0 %
    und hier zwei Jahre später die Wahlergebnisse der EU Wahl 2019 für Augsburg
    CDU 30.7 %, … SPD 10.1 %, … Grüne 25.6 %, … AfD 8.9 % .. die Linke …3.9 % …FDP…3.6 % … … klick !

    somit wurde in der Stadt Augsburg das Parteiprogramm ihrer mehrheitlich gewählten Parteien praktisch in die Tat umgesetzt, anders gesagt, geliefert wie gewählt, so, nun frag ich mich immernoch, ob die Wirtin Katharina Ertl der AfD mal einen Tagungs und Versammlungsraum zur Verfügung stellen würde wenn die AfD anfragt

  31. An Marie-Belen 19:45

    Genau, darum wohl !
    Weil der Corona Virus genau so gefährlich ist, wie eine Erkältung, Seitenstiche, Muskelkrampf, oder Ohrenschmerzen.
    Es kommt bestimmt auch etliche mal vor, dass ein Krebskranker am Krebs stirbt und gleichzeitig Ohrenschmerzen hatte.
    Trotzdem kam bisher kein normaler Mensch darauf, dem Ohrenschmerz die Todesursache zuzuschreiben.
    Aber nach den Erfahrungen mit Corona, wird dieses bald auch möglich sein.

  32. Regierungskritiker 24. Mai 2020 at 20:02
    Die Polizei hat hiermit die Sympathie restlos verspielt. Übrigens, was viele hier vergessen: Es war zu Anfang nicht das Ziel der Restriktionen, die Corona-Infektionen auf 0 herunterzufahren, sondern eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden !!
    ————
    Es war von Anfang an nicht das Ziel der Restriktionen, die Corona-Infektionen auf 0 herunterzufahren, sondern eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden !!

    Beweis: Grippeepidemie 2017/2018: 25 100 Tote in Deutschland,
    1,5 Millionen weltweit.

  33. aususacan 24. Mai 2020 at 20:12

    Genau, darum wohl !
    Weil der Corona Virus genau so gefährlich ist, wie eine Erkältung, Seitenstiche, Muskelkrampf, oder Ohrenschmerzen.
    ————————

    Sie sind gefährlich mit Ihrem Unsinn, den Sie hier verbreiten!
    Hören Sie auf damit!
    Wenn Leute Ihren Schlages so etwas zu lesen bekommen, dann glauben sie diesen Unsinn noch, und
    entwickeln sich ebenso wie Sie zu einer öffentlichen Gefahr!

    Sie haben keinerlei Respekt vor den weltweiten Toten und schwer Erkrankten!
    Sie sollten sich wirklich schämen!

    MOD: Und Sie haben keinerlei Respekt vor anderen Meinungen. Sie haben hier niemandem zu befehlen „aufzuhören“ seine Meinung zu posten. Sie dürfen Ihre ja auch hier verbreiten.

  34. Die Menschenmenge hat sich nicht gegen die Polizei gestellt, sondern sich nur über einen polizeilichen Gewaltexzess einer Frau gegenüber empört.
    Gegen die Polizei stellen sich Menschenmengen in Migrantenvierteln und dort hätte garantiert das Ordnungsamt eher großzügig kontrolliert, wenn überhaupt.
    Gesetze gelten in diesem Land nur noch für den anständigen Bürger, der sich der Polizei gegenüber nicht entschieden physisch zur Wehr setzt.

  35. In normalen Zeiten finde ich es ja richtig, wenn bei Lärmbelästigung durchgegriffen wird. Aber jetzt? Meiomei…
    Die Bullen sollen sich besser energisch um Zuckerfeste kümmern.

    Scheißbullen!

  36. Gewalt gegen Frauen und Frauengewalt in einem Video. Aus Sicht der Frauenbeauftragten heben sich beide Gewalttaten auf, sodaß hier, soweit kein Mann beteiligt war, gar nichts passiert ist.

  37. @aususacan 24. Mai 2020 at 20:12

    So ganz auf leichte Schulter sollte man das wohl besser nicht nehmen.

    Aber tendenziell: Stimmt schon.

  38. Je mehr Widerstand, desto besser!
    Wer sich krank fühlt, der geht bestimmt nicht ins Wirtshaus, ausser das kranke System hier!!
    Das Filmen mit so ner schrott Qualität ist zum schämen!

  39. „Das ist zwar nicht die Rechtslage, aber man kann bei Ordnungswidrigkeiten nach Abwägung aller Umstände auch mal Fünfe gerade sein lassen.“
    Sagte es, lehnte sich im Sessel zurück und genehmigte sich einen Schluck Bier.

    Ich kenne die Möglichkeiten der Angestellten des Ordnungsamtes nicht. Die von diesen angeforderte Polizei hat keinen Ermessensspielraum.

    Polizeibeamte sind Staatsdiener und Befehlsempfänger. Sie machen weder Gesetze noch Verordnungen. Sie müssen diese jedoch überwachen, deren Einhaltung kontrollieren und Verstöße ahnden.
    Wer von „ein wenig mehr Laissez-faire“ spricht, wird wohl solches nicht bei irgendeinem Dienstleister seiner Wahl dulden, den er bezahlt. Der soll gefälligst seinen Job -richtig- machen.

    Anordnungen und Weisungen von Polizeibeamten sind Folge zu leisten. Beschwerden müssen später erfolgen. Umgekehrt hat die Remonstrationspflicht der Beamten für sie ebenfalls keine aufschiebende Wirkung. Sie können sich später an ihren Dienstvorgesetzten wenden.

    Gegen niemand wird von der Polizei ohne weiteres körperliche Gewalt angewandt. Der Anlaß ist generell das Verweigern den Anordnungen oder Weisungen durch die Polizei zu folgen.
    Die Durchsetzung etwa notwendig gewordener Polizeigewalt unterliegt der Verhältnismäßigkeit und der Wahl des jeweils mildesten Mittels. Faustschläge gehören zur Anwendung einfacher körperlichen Gewalt. Nur Wegführen am Arm liegt als milderes Mittel noch darunter.

    Die „durchgeknallte“ Wirtin hat sich, obwohl zur Fixierung und Bändigung am Boden, noch immer mit offenbar allen Mitteln gegen diese Fixierung zum Zwecke ihrer Beruhigung gewehrt. Und ihrerseits Körperverletzungen an den Polizeibeamten verübt.
    Man kann es auch so ausdrücken: die hat um jeden einzelnen Schlag förmlich gebettelt.

    Mit anderen Worten: wer sich rechtswidrig verhält – ob er das einsieht oder nicht – tut gut daran, auf die Polizei zu hören und zu kooperieren.
    Gingen Beamte so mit Antifanten um, würde hier niemand von überflüssiger Polizeigewalt sprechen oder „ein wenig mehr Laissez-faire“ einfordern.

  40. Der kleine „MMA-Fighter“ in Uniform (Polizist) hat der am Boden liegenden Frau ins Gesicht geschlagen.
    Vielleicht brauchte er mal ein Erfolgserlebnis, da es mit Migranten nur selten zu solchen Scenen kommt.

  41. Die Büttel machen sich zu Steigbügelhaltern – wieder einmal. Wie oft denn noch? Es wird langsam peinlich!

    Tja, und wenn das Fass übergelaufen ist, ist es übergelaufen und betteln um friedliche Lösungen hilft nicht mehr. Rollt die Lawine, hält nichts mehr sie auf, das war so, ist so und bleibt so.
    Noch rollt sie nicht, aber das erste große Brett ist schon fast lose. Jeder falsche Muks kann es lösen. Aber die Warnungen schlugen die Unvorsichtigen, die ihre dumme Unvernunft Kühnheit nennen, schon immer in die Luft und so wird es auch diesmal sein.

    Es wurde ja sooooo viel aus der Vergangenheit gelernt, näwor!

  42. “ Wien Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer sind nach der Corona-Sperrstunde in einem Lokal in Wien von der Polizei erwischt worden. Es tue ihm leid, sagt er nun. “
    Die wissen mehr…

  43. Die Berichte sind ja nicht unbedingt gleich, d.h. eine der beiden Parteien lügt dreist. Ich vermute die Pozilei, die brauchen keine Zeugen außer sich selbst für den angeblichen Schlag. Das ist schon sehr bedenklich. Aber wäre nicht der erste Fall, vermutlich ist das zwar nicht die Regel, aber auch nicht die Unregel.

  44. Zuerst einmal ist in diesem Staat, jeder für sich selbst verantwortlich , auch dann , wenn er das Risiko der Selbstansteckung billigend in Kauf nimmt . Insofern war diese Aktion widerrechtlich . Anders sieht es jedoch aus , wenn ich selbst jemand mit Corona anstecken könnte , dann habe ich die jetzige staatliche Verpflichtung den Mundschutz zu tragen . Damit wäre es dann aber auch genug .
    Im Übrigen , wer eine große Angst hat sich zu infizieren , kann doch einfach zu Hause bleiben oder sich einen Raumanzug zulegen und dann sich an das Fenster setzen und zuschauen , wie Leute unter sich ohne Angst in einer Kneipe feiern . Schweden zeigt , dass es auch anders gehen kann .
    Heute wird man schon von Leuten an der Kasse von Penny, Aldi , Netto angeschrien , wenn man mit Handschuhen , Mundschutz aber ohne Einkaufswagen den Laden betritt . Diese absolute Verrücktheit verstehe wer will .
    Im Übrigen sind bisher MIT Corona ca 8000 Menschen verstorben und wie eine Studie belegt , davon wohl nur 18% AN Corona insbesondere alte Menschen .

  45. Wenn man die Bilder sieht kann sich jeder vorstellen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Proteste friedlicher Bürger gewalttätig werden. Unsere Staatsmacht bettelt gerade danach, dass die Leute Widerstand leisten. Hier wird nur noch helfen, wenn in dieser Art gewalttätige Polizisten sofort aus dem Dienst entfernt und strafrechtlich mit voller Härte verfolgt werden.

    Die Alternative hierzu wäre eine von oben angeordnete Verrohung der Gesellschaft und eine völlige Entzweiung der normalen Bürger und der Exekutive. Eine Entwicklung, die sicher von keinem vernünftigen Zeitgenossen gewünscht wird.

  46. Mir gefällt es hier im Kommentarbereich mittlerweile überhaupt nicht, dass einige Kommentatoren andere Meinungen, Einstellungen und teilweise mit Fakten belegbare Äußerungen zum Corona-Thema diskreditieren, der Lächerlichkeit preisgeben, als Idioten bezeichnen und hier somit als Meinungsfaschisten auftreten. Insbesondere ist diesbezüglich Jeanette negativ zu erwähnen, die anscheinend keine andere Meinung gelten lässt als ihre eigene! Dieses Verhalten ist m. E. für dieses PI-Forum sehr schädlich. Dachte bisher eigentlich hier posten nur Demokraten, die Artikel 5 Grundgesetz kennen – habe mich wohl leider geirrt…

  47. Der Staat hätte sich von Anfang an zurück halten müssen und nur massive Aufklärung leisten sollen .
    Auch wenn die Medien versuchen Druck auf Politiker zu machen.
    Empfehlungen zum verhalten und wie man sich schützen kann. Vielleicht auch Hilfen . Aktuelle Zahlen damit jeder einschätzen kann, was wirklich los ist .
    Zahlen von infizierten sind uninteressant weil die meisten nicht mal Krank sind.
    Verbote mit völlig überzogenen Strafen, und die Leute bevormunden, gibt nur Ärger und führt zu hass auf den Staat .
    Wie man nach der langen Zeit mit Knastmethoden sehen kann.
    Die sollen endlich aufhören mit dem Zwang.
    Wer Angst hat schützt sich ,wer nicht lässt es bleiben.

  48. Aus dem obenstehenden Video – zugegebenerweise nur ein paar Sequenzen – geht nicht hervor, daß die Wirtin, Personal oder Gäste gegen die Polizei nach deren erscheinen Gewalt angewandt hätten. Was daraus hervorgeht, ist eine offenbar unverhältnismäßige und willkürliche Polizeigewalt. Der noch relativ „zahme“ Prostest der Anwesenden, selbst dann, wenn Ordnungswidrigkeiten vorlagen, ist in dem Falle also voll gerechtfertigt. Ich kann für mich nicht garantieren, ob ich selbst nicht doch einen Knüppel zur Hand genommen hätte, um die uniformierten Schläger Mores zu lehren, obwohl auch das nicht richtig ist, nicht richtig sein kann.

    Nicht nur die verfassungswidrigen und überzogenen Maßnahmen zur „Corona-Krise“, sondern ganz allgemein die in weiten Bereichen rechtswidrige Politik einer nach Gutsherrenart regierenden Altparteienkaste hat allerdings auch den Pegel einer bis dahin nicht gekannten Wut bis hin zur Aggressivität im Volke ansteigen lassen. (Man sieht dies unter anderen anhand eines gewissen Abreagierens im Straßenverkehr sowie im öffentlichem Umgang miteinander.) Ich habe es bisher stets mit Mäßigung und einer respektvollen verbalen Auseinandersetzung auf beiden Seiten gehalten.

    Inzwischen verstehe ich es, auch wenn ich es nicht für richtig halte, wenn Leute ausrasten und sich auch einmal körperlich zur Wehr setzen. Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht. Dieser Krug der „Regierenden“ ist zu lange schon zum Brunnen gegangen, als daß eine solche Entwicklung noch abwendbar wäre. Es ist lange genug gewarnt worden.

    Es ergeht meinerseits die Bitte nicht nur an etwa mitlesende Polizeibeamte, sondern and die Verantwortlichen hierfür, darüber einmal nachzudenken und gemeinsam zu überlegen, was man tun kann, um das noch zu ändern. Das aber geht nicht außer nur durch eine andere, um 180 Grad gewendete Politik, und das allumfassend und nicht nur in betreffs Corona.

  49. Während Merkel auf Deutsche eindrischt,holt ihr Parteigenosse Nachschub .. Inschalla..
    VON GRIECHISCHEN INSELN
    Thüringen will 1000 Flüchtlinge aufnehmen

  50. Goldfischteich 24. Mai 2020 at 20:09

    Ich habe zunächst einfach nur von der Verbreitung des Virus geschrieben. Aber je stärker sich das Virus wieder verbreitet, desto höher ist natürlich das Risiko für den Einzelnen. Ich habe damit kein Problem. Wer meint zur Risikogruppe zu gehören soll sich in der Tat selbst schützen.
    Aber man kann nicht behauten, das Virus verbreitet sich nicht, wenn man sich zu Mehreren in geschlossenen Räumen versammelt.
    Freilich muß man mal abwarten wie die Verbreitung jetzt aussehen wird. Die Fallzahlen gehen ja weiter runter, obwohl ja in letzer Zeit immer wieder größere lokale Ausbrüche gemeldet wurden. Ich weiß nicht, ob die schon in den Statistiken drin sind. Also bereits in den höheren Zahlen vor einigen Tagen.

  51. @jeanette
    24. Mai 2020 at 20:18
    aususacan 24. Mai 2020 at 20:12

    Genau, darum wohl !
    Weil der Corona Virus genau so gefährlich ist, wie eine Erkältung, Seitenstiche, Muskelkrampf, oder Ohrenschmerzen.
    ————————

    Sie sind gefährlich mit Ihrem Unsinn, den Sie hier verbreiten!
    Hören Sie auf damit!
    Wenn Leute Ihren Schlages so etwas zu lesen bekommen, dann glauben sie diesen Unsinn noch, und
    entwickeln sich ebenso wie Sie zu einer öffentlichen Gefahr!

    Sie haben keinerlei Respekt vor den weltweiten Toten und schwer Erkrankten!
    Sie sollten sich wirklich schämen!

    Spüren Sie auch den Hauch des Todes(lol) er hat Recht so ein Schwachsinn!

  52. afd-sympathisant 24. Mai 2020 at 20:49
    Wenn man die Bilder sieht kann sich jeder vorstellen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Proteste friedlicher Bürger gewalttätig werden. Unsere Staatsmacht bettelt gerade danach, dass die Leute Widerstand leisten. […]

    Man darf hier nicht vergessen, dass es mittlerweile nicht mehr nur mal eben um temporäre Einkommenseinbußen geht, wie beispielsweise für Gastronomen oder Schwimmbadbetreiber ein verregneter Sommer oder vorzeitiges Ausscheiden von „der „Mannschaft“ aus einem Fussballturnier (keine Gäste beim „public viewing“ mehr) sondern es geht um die nackte wirtschaftliche Existenz.
    Gleiches für Menschen, die auf Kurzarbeit gesetzt wurden und trotzdem ihre Kredite und monatlichen Fixkosten bedienen müssen.
    Irgendwann liegen dann als logische Konsequenz bei vielen die Nerven blank.

  53. @Renitenz 1.10
    24. Mai 2020 at 19:52
    Marie-Belen 24. Mai 2020 at 19:45

    Die „Eliten“ scheinen keine Angst vor dem Virus zu haben. Warum wohl?
    ————————————————————————————–
    Müssen Sie mir nicht sagen- da rennen Sie bei mir offene Türen ein. Ich verstehe nicht, wie gewisse Foristen sich ständig darüber echauffieren, daß wir nicht alle diesen sinnlosen Dressur-Regeln nachkommen (wollen). Einerseits attestieren sie der Lügenpresse (zu Recht) ständige Lügereien, Verdrehungen, Auslassungen… aber die Zahl 107- die ist natürlich MSM-verbrieft sakrosant?! Wer von uns kann denn wirklich diese ständigen Widersprüche und Zahlenspielereien auf ihren Sinngehalt hin überprüfen? Wieso sollte ich Behörden glauben, die uns bei Wahlen verarschen, die uns ein Resettlement-Programm niederträchtig unterschieben („nicht bindend“), uns nach Strich und Faden verarschen, aber wenn dieselben Behörden mit der Zahl 107 rumwedeln, DAS soll ich dann vorbehaltlos glauben? Wie dumm kann man/frau nur sein… .

    Genau!!!

  54. wie ich neulich schon schtieb, die Leute vom Ordnungsamt sind in meinen Augen das Hinterletzte. Wissen nix, können nix aber haben ne Uniform und somit Herrscher über alle Deutschen.

  55. Abrogation 24. Mai 2020 at 20:50

    Mir gefällt es hier im Kommentarbereich mittlerweile überhaupt nicht….
    —————————-
    Da sagen Sie was. Dieser Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, sondern inzwischen auch die PI-Gemeinde. Sehr traurig. 🙁

  56. Virologen, Politiker, Medien u. Promis blasen
    das Corona-Virus auf u. instrumentalisieren
    es für ihre Zwecke: Reputation, Ruhm u. Macht.

    WELT Nachrichtensender
    567.000 Abonnenten
    Die Union kommt in einer aktuellen Umfrage wieder auf 40 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche legt sie im RTL/n-tv-Trendbarometer von Forsa, das am Samstag veröffentlicht wurde, um einen Prozentpunkt zu. Die Grünen kämen danach auf 16 Prozent, die SPD läge bei 15 Prozent, die AfD bei 9, die Linke bei 8 und die FDP bei 5 Prozent.

    Der Zuwachs der Union in der Corona-Krise speist sich laut Forsa vor allem durch frühere Wähler der SPD, der FDP und der Grünen. Von 100 neuen Unions-Wählern haben 23 bei der Bundestagswahl im September 2017 SPD gewählt, 22 FDP, 12 Grüne und 3 AfD. Von den Verlusten der AfD profitiere die Union kaum, weil die meisten abgewanderten damaligen AfD-Wähler derzeit gar nicht wählen würden.
    https://www.youtube.com/watch?v=hDycApC_IJE
    (1 Min. 36 Sek. Länge)

    FDJ-Merkel: „Öffnungsdiskussionsorgien“
    SED-Kipping: „Lockerungslobby“
    SED-Demagoge Yaak Papst: „Lockerungsmafia“
    Fiskus-Preller Hoeneß: „Lockerungsfanatiker“

    Spätestens jetzt muß jedem Corona-Paniker
    dämmern, was hier gespielt wird: Sozialistischer
    Krieg gegen das Volk mit der Waffe Angst.

  57. Abrogation 24. Mai 2020 at 20:50
    Nicht entmutigen lassen. Vernünftige Menschen orientieren sich an wissenschaftlich fundierten Fakten und sind damit sehr erfolgreich. Es gehört zu der Natur der Dinge, dass es eben auch Störgeräusche gibt, die es zu ignorieren gilt.

  58. Wie soll man vor solchen Polizeikaspern Respekt haben, in meiner Jugend in Freibug Anfang der 70iger genügte eine Doppelstreife des Polizeireviers Nords mit Diensthund um eine ganze Kneipe nach einer Wüsten Schlägerei unter Kontrolle zu bringen, da waren halt noch richtige Tanks bei der Polizei, keine weichgespülten Gendermarionetten, Frauen in Uniform schon gar nicht, wir hätten uns totgelacht wenn so 1,60m Dame erschienen wäre, bzw. Hätten ein Bier bei ihr bestellt. Streife ist nunmal nix für Frauen, genauso wenig wie Wehrdienst. Es gibt doch so schöne Berufe, wie Köchin, Schneiderin oder Verkäuferin wo die Damen aufgehen können, wenn schon „Uniform“ bleibt ja auch noch das Kloster..

  59. Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    Abrogation 24. Mai 2020 at 20:50
    Und wenn es die Korona Leugner dann erwischt sind sie froh, dass sie in Deutschland nach den neuesten Erkenntnissen der Medizin/Wissenschaft behandelt werden um ihr Leben zu retten.

  60. Zu Maria-Bernhardine

    Die Linke beschimpft sich offenbar selbst , denn Ramelow hebt alle Beschränkungen für Thüringen auf . Er gehört somit in seiner Partei zu der „ Lockerungslobby „ und „ Lockerungsmafia „ . Sehr Interessant.

  61. Was im Video zu sehen ist, kann so niemand beurteilen oder werten. Die Vorgeschichte fehlt und wenn die Wirtin zuerst gewalttätig gegen die Polizisten vorgegangen ist, ist das alles in Ordnung. Ein derart starkes Durchgreifen der Polizei würde ich mir aber einmal gegen Merkels Gäste wünschen, aber zumindest in Berlin ist das ja nach dem neuen Gesetz nicht mehr möglich, weil die Polizisten beweisen müssen, dass das Vorgehen nicht rassistisch ist. Wenn die Polizi aber nur gegen Deutsche hart vorgeht und Merkels Gäste stets verschont, ist das natürlich Rassismus gegen Deutsche. Aber alle linksgrün Versifften werden das ja nie begreifen.

  62. Solche Polizeiaktionen und die total überzogenen Einsätze gegen Demonstranten lassen die Stimmung in der Bevölkerung noch schneller kippen. Die Nervosität scheint enorm groß zu sein.
    Wäre schön, wenn die Polizei bei echten Verbrechern/Vergewaltigern etc. auch so engagiert wäre.

  63. ich weiss von einem Virologen aus Italien, dass diese Tests auf ALLE Corona Viren ansprechen, nicht nur auf den gefährlichen COV 2. Deshalb wohl auch bei den überwiegend positiv Getesteten keine oder geringe Anzeigen einer Erkrankung

    Die Polizei muss man auch verstehen, ständig muss man vor Clans, Antifa und Illegalen den Rückzug antreten und endlich kann man mal zeigen was man kann. Zu viert auf eine Frau drauf und Zuschlagen, das geht doch der Polizei derzeit runter wie Öl…

    ja früher gabs halt den Polizisten zu Fuß der sein Viertel und dort jeden kannte, der wäre zur Wirtin gegangen hätte gesagt mach langsam Schluß ich drehe noch eine Runde und komme nochmals vorbei…

  64. @ alexandros 24. Mai 2020 at 21:11

    Wollen Sie jemandem drohen? Nach Ihrer Logik dürften
    Kettenraucher, Säufer, Promiske, Risikosportler,
    Regimekritiker, Impfskeptiker u.ä. nicht behandelt werden.

  65. @ simplizius 24. Mai 2020 at 20:29 , das ist mir Abstand das Übelste, was hier seit langem gelesen hab. Ich tipp mal auf Angestellter im Ordnungsamt;-)

  66. Solche Videos sehen immer schlimmer aus, als es in Wirklichkeit ist.
    Natürlich geht die Polizei immer mit drei-vier Mann auf einen Täter los, um ihn schnell mit physischer Gewalt handlungsunfähig zu machen.
    Im Großen und Ganzen macht die Polizei derzeit noch einen guten Job.
    Sie sind die Ordnungshüter und Diskussionen vor Ort lohnen sich ebenso wenig wie körperliche Gewalt.
    Der Unmut des Volkes darf nicht die Beamten vor Ort treffen.
    Keine Gewalt gegen Polizisten – bei Übergriffen aber natürlich schon Anzeige gegen einzelne.
    Wir sind doch nicht die ANTIFA.

  67. Wenn Sie am Telefon 110 angerufen hätte, weil ein mohammedanischer Clan den Laden verwüstet, wären Söders Schergen („SS“ ?) nicht gekommen.

  68. @ Penner 24. Mai 2020 at 21:14

    Habe es gestern schon vernommen. Da kommt
    bei SED-Ramelow wohl der langjährige
    Gewerkschafter durch. Ein harter Lockdown
    gefährdet schließl. Arbeitsplätze u. so will er
    sich jetzt als gütiger Landesvater einschmeicheln.

  69. @Maria-Bernhardine
    24. Mai 2020 at 21:02
    Virologen, Politiker, Medien u. Promis blasen
    das Corona-Virus auf u. instrumentalisieren
    es für ihre Zwecke: Reputation, Ruhm u. Macht.

    WELT Nachrichtensender
    567.000 Abonnenten
    Die Union kommt in einer aktuellen Umfrage wieder auf 40 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche legt sie im RTL/n-tv-Trendbarometer von Forsa, das am Samstag veröffentlicht wurde, um einen Prozentpunkt zu. Die Grünen kämen danach auf 16 Prozent, die SPD läge bei 15 Prozent, die AfD bei 9, die Linke bei 8 und die FDP bei 5 Prozent.

    Der Zuwachs der Union in der Corona-Krise speist sich laut Forsa vor allem durch frühere Wähler der SPD, der FDP und der Grünen. Von 100 neuen Unions-Wählern haben 23 bei der Bundestagswahl im September 2017 SPD gewählt, 22 FDP, 12 Grüne und 3 AfD. Von den Verlusten der AfD profitiere die Union kaum, weil die meisten abgewanderten damaligen AfD-Wähler derzeit gar nicht wählen würden.
    https://www.youtube.com/watch?v=hDycApC_IJE
    (1 Min. 36 Sek. Länge)

    FDJ-Merkel: „Öffnungsdiskussionsorgien“
    SED-Kipping: „Lockerungslobby“
    SED-Demagoge Yaak Papst: „Lockerungsmafia“
    Fiskus-Preller Hoeneß: „Lockerungsfanatiker“

    Spätestens jetzt muß jedem Corona-Paniker
    dämmern, was hier gespielt wird: Sozialistischer
    Krieg gegen das Volk mit der Waffe Angst.

    Ich stimme ihnen hundertprozentig zu! Die installieren gerade eine Diktatur und keiner merkt es. Alle haben plötzlich Angst vor der Grippe…zum kotzen diese Schlafschafe.

  70. Mein Abschiedswort für heute zu dem Thema Covid-19:

    In einer Fußgängerzone steht ein Mann
    und klatscht alle 10 Sekunden in die Hände.
    Als ein Passant ihn fragt, was er denn tue,
    antwortet er: „Ich vertreibe die wilden Elefanten“.
    Erstaunt entgegnet der Passant:
    „Aber hier sind doch gar keine Elefanten.“
    Worauf der klatschende Mann zufrieden lächelt
    und feststellt: „Sehen Sie, das Klatschen wirkt“.
    (nach Paul Watzlawick)

  71. Irgendwie kommt mir diese Vorgehensweise von der Polizei erbärmlich vor. Bei den einfachen Bürgern fühlt sich die Polizei scheinbar sehr sicher und stark. Wäre diese, von drei Polizisten niedergerungene Person von der ANTIFA gewesen, hätte die Polizei, wie schon so oft, den Schwanz einzogen. Noch halten die Bürger große Stücke auf unsere Polizei – übrigens ich auch. Sollte diese Vorgehensweise an unserem Bürgertum durch Anordnung von oben oder durch was auch immer zur Tagesordnung übergehen, dann, ja dann, wird sich das Vertrauen zu unserer Polizei in Hass umschlagen – und das wäre dann furchtbar für Deutschland.

  72. Sicherheitshinweis, wertfrei:

    Daß Polizist*innen (:);) PR-kompatibel wippende Pferdeschwänze tragen – in die sich jeder verkrallen kann – ist dem Zeitgeist geschuldet, schick, aber suboptimal (ein praktischer Haltegriff für jeden Ork).

    Ich habe mal als (nicht nur) Military-Reiter eisern gelernt: Im Gelände keine Ringe am Finger, keine Ohrringe im Ohr, kein langes Haargeflecht, kein Schmuck, keine Halskette, an der man hängenbleiben kann. ALLES ist ein potentielles Risiko; jeder Ast, jede Wurzel und jede Tannennadel wird sich nach Murphy drin verfangen. Dann ist der Finger ab, das Ohr zerfranst, der Skalp weg. Militärs aller Herren Länder wissen das. Vor dem Ritt, dem Einsatz: ablegen.

    Wenn ich heute Polizeimiezen sehe, wundere ich mich immer immer wieder, was ihnen bei ihrem in der Regel lang wippendem Haar – als Superhaltestrippe und 1a Griffziel für jeden – so nonchalant und voll zivil und tolerant erlaubt ist. Aber bei Kuffnucken kommen die ja nicht so recht zum Einsatz, sondern eher als Kratzbürsten gegenüber dem Bürger.

  73. Das Sinken der Corona-Zahlen liegt doch nur am verlängerten Wochenende durch Christi Himmelfahrt.
    Weltweit geht es unvermindert weiter. und unsere ersten Lockerungen sorgen auch wieder für punktuelle Anstiege in hotspots wie Gottesdienste und Kneipen und Flüchtlingsheimen.
    Wenn jetzt schon die Nerven so blank liegen, wie werden die Menschen erst im Juli reagieren, wenn die ersten Staatshilfen verbraucht sind und keine weiteren mehr folgen.
    Oder im Oktober, wenn die Arbeitsmarktzahlen des dritten Quartals veröffentlicht werden und die Schulen und KiTas immer noch oder wieder geschlossen sind?

  74. Die Armseligkeit der schlecht augebildeten und unterbezahlten Strumtruppen, des Wachschutzes der BRiD GmbH, ist weltweit momentan nicht zu überbieten.

    Besonders gut gefällt mir die schwachköpfige Polizistendarstellerin, die 2 cm schreiend und spuckend, über dem Gesicht der am Boden liegenden, mißhandelten Frau liegt.

    „Ich hab nur Befehle befolgt“ > Sowas habe ich schon mal in einem Geschichtsbuch gelesen…es lag verstaubt in einer Ecke meines Kindergarten.

  75. Maria Bernhardine 24. Mai 2020 at 21:29
    Nein ich will nicht drohen. Ich wollte die Widersprüche aufzeigen in die Korona-Leugner kommen können.
    Korona-Leugner ignorieren die Ergebnisse der Wissenschaft solange sie Gesund sind. Erkranken sie an Korona, begeben sie sich in die Hände der Medizin/Wissenschaft um ihr Leben zu retten.

    Aus diesem Grund ist es unvernünftig Korona-Leugner zu sein. Der Begriff müsste allerdings noch präzisiert werden

  76. Hallo Jeannette, glauben Sie tatsächlich, daß es sich um einen absolut tödluchen Virus handelt? Das ist nämlich Quatsch! Ich kenne jemanden persönlich, der Corona hatte, aber auch nur diagnostiziert im Rahmen der Corona „Fahndung“, sonst wäre er mit seiner „Grippe“ einfach zu Hause geblieben, was er übrigens auch ist. KEINE INTENSIVSTATION, KEIN KRANKENHAUS, zu Hause auskuriert. Ja es gibt aus den Folgeerscheinungen, und auch aus der falschen Behandlung Tote zu beklagen. Aber auch hier, wie bei anderen Grippeepedimien, sind es vorerkrankte Menschen. Wo war der Aufschrei vor ca 3 Jahren , als 9 Millionen Menschen, allein in Deutschland mit Grippesymptomen beim Arzt waren, Dunkelziffer sicher noch mal 10 bis 15 %höher, es sollen mehr als 25000 Menschen gestorben sein, wieder überwiegend Vorerkrankte oder sehr Alte , jetzt sollen es ca 3 Millionen „Coronainfizierte“ WELTWEIT sein! Worüber reden wir? Die Panikmache, die verbreitet wird ist unter aller Sau , und ichvkann nur JEDEM raten, sich ein Attest zu besorgen, damit man diesen Blödsinn nicht mitmachen muß. Wer sich dennoch anpassen will, bitteschön, aber nicht meckern, wenn ihr umfallt, wegen zuviel co2! Diese Isolation der Menschen, das man schon als das „kleine Kalifat“ bezeichnen muß, wird mehr Schaden anrichten, als es dieser elendige Virus je könnte. Und wenn Sie zu Hause bleiben wollen, weil Sie dieser Merkel Propaganda glauben, ist es sicherlich Ihre private Entscheidung, und Ihr gutes Recht, aber liest man hier so manches von Ihnen, könnte man fast den Eindruck bekommen, Angela Merkel schreibt hier!
    Ich bin froh, daß ich diesen Maskenirrsinn nicht mitmachen muß, denn das Einatmen, des eigenen Atems, ist einfach ungesund, und hoffe, es gibt bald mehr Aufstände, und daß das deutsche Volk jetzt mal aufwacht! ALLEIN DER GLAUBE FEHLT. Ich habe beschlossen gesund zu bleiben, basta. Übrigens, rauchen KANN Krebs fördern, aber nicht jeder Raucher hat automatisch Krebs!

  77. Es geht mir nicht mal so sehr um die Frage der Abläufe. Aber eines ist doch offensichtlich: Während Migranten vergewaltigen, morden und Schlägereien praktisch ohne Konsequenzen ausführen können und die Linksextremen ganze Stadtteile in Schutt und Asche legen können, werden die ganz normalen Bürger jetzt behandelt wie Schwerkriminelle. Da kann man sich aufspielen!

  78. Heute bei Anne Will. Sie stellt einen Diskutanten mit „vom Bund der SteuerzahlerInnen vor“ und fragt diesen danach provozierend und beifallheischend zugleich, ob er diese Spitzfindigkeit bemerkt habe und was er dazu sage! Ob er sich daran schon gewöhnt habe, dass man das jetzt so sagt.

    Da ist mir die Hutschnur gerissen und ich habe sofort abgeschaltet und bin zum Alternativprogramm vom Digitalen Chronisten gewechselt, der live gegen Will per DÜ auf Youtube sendet.

    Will ist die Mutter aller Schweinskreaturen der GEZ-Nötiger und Raubritter.

    Sie wird jährlich von den GEZ-Schweinefunkern mit einem Millionenbetrag bezahlt. Dazu hat sie extra Will Media gegründet, um nicht als Angestellte der GEZ-Abzocker zu agieren, sondern mit ihrer eigenen Produktionsfirma noch mehr Geld auf unsere Kosten abzuschöpfen. Und diese Sau verhunzt nun jede Sendung die deutsche Sprache und versucht uns mit ihrer Gendersprache zu vergewaltigen.

    Will gehört auf den Müllhaufen der Öffentlich zwangsfinanzierten GEZ-Schweinefunker!!!

  79. bibinka 24. Mai 2020 at 21:53

    Hallo Jeannette, glauben Sie tatsächlich, daß es sich um einen absolut tödluchen Virus handelt? Das ist nämlich Quatsch!
    ————————————
    Leichenberge in New York , in der Lombardei in Südamerika alles Quatsch!

    Sie müssen auch keine Maske tragen.
    Ich trage für Sie die Maske, damit Sie und Ihre Lieben leben können!

  80. Babieca 24. Mai 2020 at 21:43
    Sicherheitshinweis, wertfrei:

    Daß Polizist*innen (:);) PR-kompatibel wippende Pferdeschwänze tragen – in die sich jeder verkrallen kann – ist dem Zeitgeist geschuldet, schick, aber suboptimal (ein praktischer Haltegriff für jeden Ork).

    Ich habe mal als (nicht nur) Military-Reiter eisern gelernt: Im Gelände keine Ringe am Finger, keine Ohrringe im Ohr, kein langes Haargeflecht, kein Schmuck, keine Halskette, an der man hängenbleiben kann. ALLES ist ein potentielles Risiko; jeder Ast, jede Wurzel und jede Tannennadel wird sich nach Murphy drin verfangen. Dann ist der Finger ab, das Ohr zerfranst, der Skalp weg. Militärs aller Herren Länder wissen das. Vor dem Ritt, dem Einsatz: ablegen. […]

    Selbst bei jeder Ballsportart wie Fuss-, Hand-, Volley- oder Basketball is nichts mit Ringen, Ohrringen oder Nasenpiercings – was von den Schiedsrichtern akribisch kontrolliert wird.

  81. Babieca 24. Mai 2020 at 21:43

    Sicherheitshinweis, wertfrei:
    _________________________

    Alles richtig….Allerings braucht es keinen Griff.

    Frau ist und bleibt Frau, auch mit Uniform..ne ordentliche Kelle auf das Öhrchen, da bleibt keine Frau stehen. Patsch..und Schachmatt! (Danke für die Waffe)

    Polizistinnen = Anscheinend die SOLL – Bruchstelle

  82. Solch energischen Einsatz unserer Polizei hätte ich gerne einmal GEGEN Araber-Clans, Asylheim-Unruhen und linksextremen Abschaum gesehen.

  83. Bei jeden versuchten oder verübten Anschlag und der Notwehr steht direkt jeder in der Kritik, der einen mordenen Psychopathen ein Haar krümmt und hier gibt es keinen Aufschrei von der linksversifften Regierung. Viel deutlicher kann man eine feindlische Einstellung nicht zeigen.

    Das sieht stark nach einen gewollten Bürgerkrieg von gleich mehreren Seiten aus. Am Ende werden allerdings nur die Bauern den zum Opfer fallen.

  84. @ alexandros 24. Mai 2020 at 21:11

    Was soll die Diffamierung? Wer ist hier „Corona-Leugner“? Man ist doch kein „Corona-Leugner“, nur weil man die Auswirkungen und vor allem Einschränkungen anders beurteilt! Was ist das denn für ein Framing? Man ist auch kein „Klima-Leugner“, nur weil man die Meinung vertritt, dass es keinen signifikanten, menschengemachten, CO2-verursachten Klimawandel gibt. Die verwendeten Framing-Begriffe „Leugner“ sind also nur dazu da, um unliebsame (andere) Meinungen „mundtot“ zu machen… Natürlich gibt es den Corona-Virus, wie es auch schon seit Milliarden von Jahren einen Klimawandel gibt. Ich bitte also freundlichst darum, diese Propaganda-Begriffe zu unterlassen. Einen schönen Abend und auf Meinungsvielfalt im demokratischen Diskurs ohne persönliche Anfeindungen in diesem Forum.

  85. @alexandros 24. Mai 2020 at 21:52 | Maria Bernhardine 24. Mai 2020 at 21:29

    …unvernünftig Korona-Leugner zu sein.

    „Leugnen“ ist von dem Wortstamm „Lügen“ abgeleitet und bedeutet, etwas wider besseres Wissen und Gewissen abzuleugnen, um es zu verbergen, wie der ertappte Dieb etwa bei der Polizei leugnet, daß er gestohlen hat, und das Diebesgut versteckt hält. Die allermeisten derer, die mit diesem Kampfbegriff etikettiert werden, leugen jedoch nichts, sondern bestreiten etwas, da sie von dem, was sie sagen, überzeugt sind.

    „Etwas zu „leugnen“ und „etwas zu bestreiten“ sind zwei sehr unterschiedliche Paar Schuhe.

  86. Das passt doch alles nicht zusammen. Was wir im Moment sehen ist offenbar von Seiten der Bürger ein Abreagieren gegen ein Organ des Staates, sprich Polizei. Dass die Polizei sich im Rahmen ihres Auftrages verhält, wird kaum jemand abstreiten. Aber hier geht die Akzeptanz der Polizei massiv bergab. Was die Polizisten von uns unterscheidet, ist ihr Gewaltmonopol. Egal was passiert, das gilt es zu respektieren. Ansonsten stelle ich mich auf die gleiche Stufe wie die Paselakken aus den shitholes, und diesen Gefallen werde ich niemandem tun. Respekt geht immer in zwei Richtungen. Wo dieser missbraucht wird, muss das unbedingt zur Anzeige gebracht werden auch wenn die Täter von der Polizei sind. Andererseits sind Polizisten nicht für verfehltes Krisenmanagement verantwortlich. Dem informierten Bürger sollte das eigentlich klar sein. Was deshalb nicht zusammenpasst sind zunehmende Zustimmungswerte für die Hauptverantwortliche, und dagegen eine extrem frustrierte Gruppe von Bürgern, die ja eigentlich für die Zustimmungswerte sorgen? Denn, der zivilisierte Bürger könnte sich über die Volksvertreter über das Krisenmanagement äussern. Sprich die Instrumente einer Demokratie nutzen. Hier jedoch zeigt sich die restriktive Kommunikationsarbeit der Politik, die kein Ventil für andere Meinungen zulassen.
    Und jetzt kommen wir an die Grenze zum Willkürstaat, und einer Exekutive, die den Willkürstaat gegenüber dem Bürger durchsetzen muss. Ist es das was wir jetzt erleben? Das einmal erkannt bleibt die Frage: Wie kommen Merkels, sprich Regierungskoalition, Zustimmungswerte zustande? Man holt sich eine blutige Nase, und nachdem die Personalien aufgenommen sind, wird erst mal herausgeschrien: Merrikill, wir danken Dir?

  87. Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    Abrogation 24. Mai 2020 at 20:50

    Mir gefällt es hier im Kommentarbereich mittlerweile überhaupt nicht….
    —————————-
    Da sagen Sie was. Dieser Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, sondern inzwischen auch die PI-Gemeinde. Sehr traurig. ?

    Das ist wohl wahr.

    ZUM KOTZEN.

    Man kann ja anderer Meinung sein.
    Aber die persönliche Anmache/Beleidigung geht NICHT.

    Offene Diskussion ist hier nicht mehr möglich.

  88. Das System weiß, daß der Zusammenbruch der Schundwährung Euro und der Schuldenberg Millionen Menschen um ihre Ersparnisse bringen und zu wirklicher Not und Armut führen wird.

    Dann wird es unruhig im bunten Land und jeder Volkswiderstand muß – aus Sicht der Bonzen – mit eiserner Härte niedergeschlagen werden.

    Das muß geübt, geprobt, gedrillt und eingeimpft werden.

    Man braucht eine eingespielte Truppe und es darf keine Solidarisierung zwischen Volk und „staatlichen Organen“ geben.

  89. Diese zügellose Gewalt die diese verbeamteten Schlägertrupps abspulen wird sie eines Tages zu tiefst bereuen.
    Ohne Zweifel bereiten solche Amtsgewalttäter den Nährboden für einen strengeren Widerstand der sie selbst treffen wird.
    Die Feigheit der Massen außen herum nur ihr Smartphone zu benutzen um solch ein Pogrom an Amtshass zu dokumentieren, muß für diese Wirtin traumatisch sein; … keinerlei aktive Bereitschaft einschreitend das Trauma dieser Hilflosen zertretenen Person zu beenden, feige Ergötzer wie bei Unfallfilmern … kein wirklichers Leben lassen gegen diese Amtsstraftaten.

    Da ist keinerlei verinnerlicheter Grundrechtsstaat in diesen Polizeibeamten und auch keine brüderliche Würde.
    Solche Beamten postulieren sich als Feinde der Menschenrechte.
    Es ist zu befürchten, dass diese Polizisten schon bald für ihre Taten die gerechtfertigte Quitung erhalten.
    Und sie wollen es so, die Feinde ihres eigen Volkes sein; … welch feige kalte gleichgültige Agitation.
    Habt ihr Polizisten da gerade Pervitin eingeschmissen oder was ist in Euch los.

    Jammert nicht, ihr wurdet aufgefordert solche Gewalt zu zügeln. Dies ist pure Gewalt gegen Frau … und das sogar noch dazu feministisch totalitär.
    Solche Polizisten sind Bürgerkriegstreiber übelster Art und sie wollen es so..

  90. Der Pferdeschwanz

    Am Kopf ist er ein Attribut,
    und es steht Polizist*innen gut,
    wenn sie die Haare, ihren Schopf,
    weil’s gut aussieht, am Hinterkopf
    zum Pferdeschwanz zusammenbinden.
    Beim Pferd ist er am Arsche hinten.

  91. Utopische Geschichte, keine Polizeibeamtin würde einer schon überwältigten am Boden liegenden Frau vor Zeugen auf die Fresse hauen. Weil dann würde sie möglicherweise wegen exzessiver Gewalt ihren Job und auch die Pensionsansprüche verlieren. Beamte dürfen sich nichts zuschulden kommen lassen.

  92. Ich denke,daß rigorose,mit Gewaltbereitschaft gepaarte,brutale Auftreten,
    unserer Freunde und Helfer,ist von „Oben“ befohlen worden.
    Wie immer werden Verhaltensmaßnahmen festgelegt.
    Diese Brutalität,ist die Angst der Politiker vor dem, Volk.
    Die entsprechenden Anordnungen,und Erwartungen, bezüglich der Gewalt,
    werden über die Innenminister,in die Führungsriege, der
    Polizei transportiert,um ein Klima der Angst,im Volk, zu schüren,man will
    alle kritischen Demokraten,mit einer solchen Verfahrensweise,davon abhalten,
    sich an Demonstrationen,gleich welcher Art,zu beteiligen!

  93. Mal etwas zu der ganzen Corona-Schei**e! Egal auf welcher Seite man steht, das ist nur ein temporäres Störfeuer, denn spätestens wenn Medikamente oder ein Impfstoff da sind, ist der Spuk vorbei.

    Deshalb sollten sich Patrioten von diesem Thema nicht spalten lassen, sondern das Ganze als temporäre Dissonanz akzeptieren.

    Danach wird es um den wirtschaftlichen Schaden, das von Merkel kaputt geschlagene Deutschland, die weiter im Hintergrund laufende Migranteninvasion und den täglichen Messerwahnsinn und Allahu Akbar Irrsinn gehen!

  94. Ich bin schon, sagen wir, verwundert über so manche Kommentare hier. Polizei-Bashing wie in einem Linken-Forum. Geht’s noch?? Das Problem ist doch nicht, dass die Polizei hier durchgegriffen hat, sondern dass sie es sonst meist nicht tut und alle immer nur auf Kuschelkurs gehen! Man hat jedes Recht gegen Regeln zu sein, die schwachsinnig sind – aber solange sie gelten, hat man sich daran zu halten. Wo kommen wir sonst hin, wollt ihr hier alle Anarchie oder was ist mit euch los??

    Ach, und OFF-TOPIC: Wieder mal Massenschlägerei in Nürnberg. Und natürlich wieder unsere lieben Gäste (oder politisch korrekt formuliert, wie im Artikel: „verschiedenste Nationalitäten“ – wer wettet mit, dass „deutsch“ keine dieser Nationalitäten war?). Was geht bloß in dieser schönen deutschen Stadt vor sich? Wie kann es so schnell gehen mit dem Verfall? Ich bin einfach nur entsetzt.

    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/30-verletzte-nach-massenschlagerei-in-nurnberg-auflauf-der-tuning-szene-1.10129092

  95. Hier mal was zu „lachen“.. (Gleich die ersten Minuten – Hauptdarsteller: Glatze mit Brille)

    Corona -Demo .23.5.20 Nicht mit uns .Am Reichstag und „Tanz Demo „am Alex Fetish for Future
    https://www.youtube.com/watch?v=iMgJ7DMj1Xs

    [Der Glatzen – Typ heißt: Thomas Laschyk und betreibt die Antifa – Webseite “ Der Volksverpetzer“ Motto: Grundgesetz-Ultras: Sorry, aber unser Grundgesetz ist Antifa]

    https://www.volksverpetzer.de/

  96. @ alexandros 24. Mai 2020 at 21:52

    Sie gebrauchen das Wort Corona-Leugner
    im Merkel- bzw. Mainstream-Sinne. Da
    sträuben sich mir die Haare. Es ist ein
    Schimpfwort gegen die, die der offiziellen
    Panikmache nicht folgen wollen.

  97. @ Fairmann 24. Mai 2020 at 21:59

    … Für Dich gibt es den Sahne-Eisbecher heute aber nur ohne Sahne.
    Nicht genügend … Es fehlt leider die Mitgliedschaft im Flüchtlingsrat oder die nachgewiesene Spende an die Deutsche Umwelt-Hilfe oder Greenpeace….

    Ahh!, das Eis und irgendwas grünes mit Umwelt-Hilfe oder Greenpeace , dann mach ichs beim Eis essen der grünen Katharina Schulze einfach nach … klick ! 😉

  98. @Fairmann, 24. Mai 2020 at 21:50:
    „Oder im Oktober, wenn die Arbeitsmarktzahlen des dritten Quartals veröffentlicht werden und die Schulen und KiTas immer noch oder wieder geschlossen sind?“
    – – – – –
    Nein, den Lockdown machen die nur dieses eine Mal mit uns. In Schweden, ohne das, gehen die Zahlen genauso runter. Vermutlich kostet der Lockdown indirekt 1 Million Menschen in Europa mittelfristig das Leben, weil mit der Rezession die Kohle für den ganzen Gesundheitskram fehlt.

  99. alexandros 24. Mai 2020 at 21:52

    Maria Bernhardine 24. Mai 2020 at 21:29
    Nein ich will nicht drohen. Ich wollte die Widersprüche aufzeigen in die Korona-Leugner kommen können.
    Korona-Leugner ignorieren die Ergebnisse der Wissenschaft solange sie Gesund sind. Erkranken sie an Korona, begeben sie sich in die Hände der Medizin/Wissenschaft um ihr Leben zu retten.

    Aus diesem Grund ist es unvernünftig Korona-Leugner zu sein. Der Begriff müsste allerdings noch präzisiert werden
    ____________________________________

    Leute die nicht einmal den Unterschied zwischen Korona = Atmosphäre der Sonne, und Corona = Virenfamillie unterscheiden können, nehme ich überhaupt nicht für voll!

  100. Schockierend!
    Mindestens 4 kräftige, junge Polizeibeamte hatten den Mut sich auf eine Frau zu stürzen, die schätzungsweise über 60 Jahre alt ist!!! Einer der „mutigen“ Männer hat der am Boden liegenden Frau einen Fausschlag ins Gesicht verpasst! Was ist los in Bayern???
    Nicht das erste Mal das ich so eine Geschichte höre! Letztes Mal hatte ein Beamter einer gefesselten liegenden Frau 2 Mal! mit der Faust ins Gesicht geschlagen: Knochenbruch! Aus „Notwehr“, behauptete der „Polizist“! Und der Minister verteidigte diese… „Polizei…person“ auch noch. Dann hat der in „Notwehr“ handelnde Polizist der gefesselten Frau mit dem zertrümmerten Gesicht nochmal ins Gesicht geboxt. Zweiter Knochenbruch! Dazu ist dem Herrn Minister Herrmann dann keine Erklärung mehr eingefallen! Was ist los in Bayern? Polizeizustände wie in einem Dritte-Welt Land! Müssen wir den Beamten auch bald Bakshish zahlen, damit sie nicht klauen im Einsatz und Frauen sagen, dass sie niemals allein in eine Wache zu gehen, weil Frauen da immer vergewaltigt werden?

  101. Renitenz 1.10 24. Mai 2020 at 20:04

    Wer im Gegenzug die Schließung will, muss dann aber auch konsequent sein- Dachdecker, die zusammen auf dem Dach arbeiten durften, dürfen abends keinen Kontakt haben? Dann bitte rigoros ALLES runterfahren -Behörden ebenso wie ALLE noch arbeitenden Industriebetriebe- es kann ja nicht sein, daß die Gefährdung da hingenommen wird und nur in der Nicht-Arbeitszeit gelten dann Dressurregeln.

    ———————

    Ja, deshalb war ich ja immer dafür überhaupt keine Maßnahmen zu ergreifen und das bei diesem Virus dem Einzelnen zu überlassen wie er sich verhält. Lediglich die Flüge mit China und die Großveranstaltungen hätten konsequent unterbunden werden sollen. Auch Masken hätte ich von Anfang an akzeptiert.
    Obwohl letztendlich ist es schwierig. Ich weiß nicht, ob man die Gefährlichkeit eines Virus vollständig ignorieren kann. Dieses Virus ist ja für die Allgemeinheit ungefährlich, wie man bereits Anfang Februar wußte (*). Aber es spricht ja auch nichts dagegen die Gefährlichkeit eines Virus zu berücksichtigen. Ein ganz gefährliches ist halt wirtschaftlich dann nun mal das Ende. Dieses Virus hätte das nicht sein müssen.

    (*) Dass man mittlerweile festgestellt hat, dass dieses Virus über die Lunge hinaus alle Organe befallen kann, erhöht seine Gefährlichkeit ja nicht, denn die Todesfälle werden ja dadurch nicht mehr.
    Dass es Folgeschäden geben kann ist bedauerlich, betrifft aber insgesamt dann auch nur eine Minderheit ist also auch für die Allgemeinheit ungefährlich. Obwohl man deswegen sich natürlich für den Sebstmord der Gesamtgesellschaft entscheiden kann.

  102. Das_Sanfte_Lamm 24. Mai 2020 at 20:58
    afd-sympathisant 24. Mai 2020 at 20:49

    Man darf hier nicht vergessen, dass es mittlerweile nicht mehr nur mal eben um temporäre Einkommenseinbußen geht, wie beispielsweise für Gastronomen oder Schwimmbadbetreiber ein verregneter Sommer oder vorzeitiges Ausscheiden von „der „Mannschaft“ aus einem Fussballturnier (keine Gäste beim „public viewing“ mehr) sondern es geht um die nackte wirtschaftliche Existenz.
    Gleiches für Menschen, die auf Kurzarbeit gesetzt wurden und trotzdem ihre Kredite und monatlichen Fixkosten bedienen müssen.
    Irgendwann liegen dann als logische Konsequenz bei vielen die Nerven blank.

    Aber genau dann muss der Staat in der Form unserer aufgeklärten und zivilisierten Gesellschaft doch mal schauen, wie man alle Gemüse in einen Topf und unter einen Deckel bringt. Das ist ja nicht nur ein Problem der Corona-Krise, sondern schon vorher bekannt. Es wird nur das selbst gezüchtete Ideologiegemüse noch verarbeitet und alle anderen werden als Unkraut (Aluhut, Verschwörer, Irre, etc.) verunglimpft. Da muss ich dann doch noch an den Franz-Josef Strauß oder den (mir eigentlich nicht sympathischen) Helmut Schmidt denken, die praktisch die gesamte Palette im Gemüseregal irgendwie noch unter einen Hut gebracht haben.

  103. Hilda:
    Schockierend!
    Mindestens 4 kräftige, junge Polizeibeamte hatten den Mut sich auf eine Frau zu stürzen, die schätzungsweise über 60 Jahre alt ist!!! Einer der „mutigen“ Männer hat der am Boden liegenden Frau einen Fausschlag ins Gesicht verpasst! Was ist los in Bayern???

    Das kann man nur mit aufgestauter Wut oder irgendwelchen ideologischen Verblendungen erklären. Einige Menschen warten nur darauf, bis sie an irgendjemanden ihre Wut rauslassen können. Die Gefängnisse sind voll mit solchen Menschen. Der zweite Punkt funktioniert mit Entmenschlichung – eine Ideologie oder Religion unterteilt die Menschen und dessen Wert unter oder auf die selbe Stufe eines Tieres. In jeder Diktatur läuft das so ab, man nimmt den Wert des Menschen und macht einen Unterschied um die Hemmung zu nehmen und Gewalt anzuwenden.

  104. Polizei Thüringen löst in Pfaffendorf eine Grillparty auf
    https://youtu.be/cp3vXb9SF2g

    Die Corona Gestapo rückte aufgrund einer Grillparty von rund 25 Personen mit 41 Fahrzeugen und 1 x Hubschrauber beim Herrentag an…

  105. Die Stimmung hier im Forum ist äußerst negativ, hauen wir uns doch überall die Köpfe ein, das ist von der Herrschaft gewünscht. Gute Nacht.

  106. BKeiler 24. Mai 2020 at 23:11
    Die SS prügelt wieder auf das missliebige deutsche Volk ein!

    Wann und wo hat sie das konkret ausserhalb der Lager gemacht?

  107. @ VivaEspaña 24. Mai 2020 at 22:14
    @ Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    @ Abrogation 24. Mai 2020 at 20:50

    Mir gefällt es hier im Kommentarbereich mittlerweile überhaupt nicht….——— … Da sagen Sie was. Dieser Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, sondern inzwischen auch die PI-Gemeinde. Sehr traurig. … Das ist wohl wahr….ZUM KOTZEN. Man kann ja anderer Meinung sein. Aber die persönliche Anmache/Beleidigung geht NICHT. Offene Diskussion ist hier nicht mehr möglich.

    neige seit…Waldorf und Statler 24. Mai 2020 at 23:07 … stark dazu mich dieser, Euer oben geteilten Kommentar Meinung anzuschließen

  108. Lieber Armin O,

    ich weiß ja – es ist und war immer Mode, auf der Polizei herumzuhacken. Es gäbe übrigens Gründe.
    Aber was Sie hier absondern, beweist, daß Sie keinerlei Ahnung vom Beruf des Polizeibeamten haben. Weder von der Ausbildung, noch von der Organisationsform oder deren Strukturen. Sie kennen auch nicht die vielen unterschiedlichen Tätigkeitsfelder von Polizeibeamten.
    Mit anderen Worten: Sie haben eine Meinung aber keine Ahnung.
    Sie pflegen Ihr Feindbild. Dabei sind Sie weder kurzsichtig, noch weitsichtig, sondern uneinsichtig. Weshalb ich mir weitere Erklärungen spare.
    Noch ein letzter Rat: googlen Sie mal die Fremdworte und Begriffe, die Sie in Ihrem „Erguß“ verwendet haben. Da paßt nicht eines an der richtigen Stelle.

    Lieber Neuvo,

    ich weiß ja nicht, was Sie täglich „einwerfen“. Mein Rat: nehmen Sie weniger oder mehr davon.
    Was noch hilft: immer schön durch die Nase atmen und über den Tag viel zu trinken.
    Ich habe Ihnen Gelegenheit gegeben, etwas zu lernen. Sie haben die Chance nicht ergriffen.

    Lieber delfo,

    in echt, jetzt?
    Ich finde, daß es meine Erklärungen auf den Punkt bringen. Jedenfalls sind sie rechtsstaatlich.
    Wenn jemandem Politik, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie in BuntSchland nicht gefallen – habe ich volles Verständnis dafür.
    Ich persönlich fühle und denke liberal bis libertär. Das bedeutet, daß ich – „den Staat“ – für entbehrlich halte. Womit auch jegliche Staatsdiener verschwinden würden.
    Ich bin für Eigenverantwortung in Freiheit und ich lehne den Sozialismus mit seiner Teilhabe an der Leistung anderer vollständig ab.

  109. An die Asylies trauen die Polizisten sich nicht ran.
    Wegen der steuergeldfinanzierten Anwälte der Asyllobby
    Wegen den linkslastigen Skandal-Medien
    Und wegen der deutsch-feindlichen Regierenden

    Dafür knüppeln die Polizisten nun die Deutschen nieder
    Um sich abzureagieren
    Widerlich

  110. Weil öfter mal Corona bzw. Covid-19 mit Grippe verglichen wird.

    Falls es jemanden interessiert: Spanische Grippe 1918/1919
    https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2NlY2ZlYjcxLWJiMTYtNDliOS1iNTMyLTU2MzhiMmQ1NWZjMg/grippeviren-s01-e06
    Damals:
    Es gibt Formen der Grippe, die wesentlich schlimmer verlaufen und oft sogar tödlich enden. [01:16]
    Oft sterben die Erkrankten innerhalb von 2 Tagen nach der Infektion [05:35]
    Innerhalb von 6 Monaten sind vermutlich 50 Millionen Menschen daran gestorben. [07:30]

    Daß es 2017/2018 eine stark ausgeprägte Grippewelle gab, wurde ja schon oft erwähnt:
    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/10/04-10-2019/mild-oder-schlimm-wie-war-die-letzte-grippesaison
    „Denn 2017/18 war mit 25.100 Todesfällen durch Influenza die schlimmste Grippesaison seit 30 Jahren.“

    Dann wird immer gesagt, Corona und Grippe sind nicht vergleichbar.
    Corona ist neu. Bei Grippe gäbe es Medikamente und Impfstoff.
    Frage: was half das den 25.000 Grippetoten von 2017/2018?
    Wo wurde 2017/2018 eine Firma oder ein Restaurant zugemacht, weil jemand gehustet hat?

  111. Die Polizei hat sich positioniert. Wider der Vernunft und gegen die Bevölkerung.
    Daß der gesunde Menschenverstand noch mehrheitlich in der Bevölkerung vorherrscht, kann man scheinbar nur noch zum Ausdruck bringen, so Leid es mir tut, indem man die Scheisse aus diesen übergriffigen, gewalttätigen Polizisten rausprügelt, die sich gegen ihr eigenes Volk stellen.
    Wenn der Verstand bei der Polizei dienstlich aufgehoben wird, dann hilft nur auf Gewalt mit mehr Gewalt zu reagieren um sich zu schützen. Den Beleg für diese steile These liefert das Video und andere letzlich geschehene und dokumentierte Übergriffe der Polizei.

  112. ACHTUNG!!!
    Corona greift die Hirne von Linksfaschisten, linken Politikern, Polizisten und GEZ-lern an!
    Zusammenfassend kann man sagen, alle Hirne von Gestalten, die auf Kosten der Allgemeinheit parasitär leben!
    Gegenmaßnahme:
    Geht denen aus dem Weg und füttert sie mit euerem Steuergeld nicht mehr!

  113. Charles Bruler 24. Mai 2020 at 23:27

    Die Bürger bekommen mal wieder heimgezahlt, was sie gewählt haben

    ——————————–
    Leider auch die, die sich gegen die Kommunisten entschieden haben. Gerade die kriegen’s besonders dicke.

  114. manchmal antwortet der folgebeitrag dem letzten satz des vorherigen

    Barackler 24. Mai 2020 at 20:10
    „Was lernen die auf der Polizeischule?“

    Hans R. Brecher 24. Mai 2020 at 20:11
    „Die Fratze des Faschismus“

    davon ab, ich als kieler erklaere mir die unsachliche reaktionen der wirtin
    mit suedlaendischem temperament. wir haetten das problem einfach ausgesessen.

  115. Warum stehen so viele Menschen drum herum, keiner schreitet ein! Man hätte diesen Polizisten zeigen müssen, was das Volk von so einer total übertriebenen, verbrecherischen Handlung hält!
    Wer solche Beamte noch verteidigt, kann nicht klar denken. Auch Beamte haben das Recht, Befehle zu verweigern!

  116. @ Marzipan 24. Mai 2020 at 23:39
    „…alle Hirne von Gestalten, die auf Kosten der Allgemeinheit parasitär leben!“

    katzen und hunde, zumindest die im hause ihres dosenoeffners leben.

  117. Der einzige Cop, der da sympathisch, bürgernah und freundlich rüberkommt ist der Diensthund.

  118. @ Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    „Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, …“

    gibt es denn ein land, in dem alle immer einer meinung sind,
    wo also der chef was sagt und alle finden das gut und machen begeistert mit ?

    ich bin sicher, das gibt es nicht, gab es nicht, wird und kann es nie geben,
    weil menschen ungleich sind. selbst klone koennten frauen sein, und damit anders.

    der vorwurf einer spaltung als was schlechtes fuer eine gesellschaft –
    etwa „corona/die afd/trump/das tempolimit etc spaltet die gesellschaft“ –
    kommt gerne via ihrer sprachrohre/vortaenzer von seiten der herrschenden,

    weil brave, stille, folgsame untertanen einfacher zu handhaben sind
    und artig stillhalten beim gemolken werden. deshalb soll man nicht spalten.

  119. LEUKOZYT 25. Mai 2020 at 00:18

    @ Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    „Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, …“
    ————————–

    gibt es denn ein land, in dem alle immer einer meinung sind,
    wo also der chef was sagt und alle finden das gut und machen begeistert mit ?

    ich bin sicher, das gibt es nicht, gab es nicht, wird und kann es nie geben,…
    ——————————-
    Das mag schon stimmen, aber meiner Meinung nach, war es früher (so ca. bis 1990) erträglicher und mehr Ruhe (hab‘ ich jedenfalls so in Erinnerung)

  120. Skorpion03 24. Mai 2020 at 23:55

    Warum stehen so viele Menschen drum herum, keiner schreitet ein! Man hätte diesen Polizisten zeigen müssen, was das Volk von so einer total übertriebenen, verbrecherischen Handlung hält!
    Wer solche Beamte noch verteidigt, kann nicht klar denken. Auch Beamte haben das Recht, Befehle zu verweigern!

    _____________________________

    Ich bin guter Dinge, dass außer dem Handy zücken und dabei aus lauten Kehlen schreien, bald handfestere Ideen wachsen…

  121. Hustensaft Flüchtling & Medikamenten Murat – Flucht in die Sucht (prod. Jonas Platin)
    https://www.youtube.com/watch?v=Qdb7OCkUxAs
    „Wir zieh’n über ’s Meer
    Der deutschen Freiheit hinterher
    Mein Geld is so schwer
    So viel, ich frage mich woher?
    Mein iPhone ist drei Wochen alt
    Die Steuern geh’n nicht aus
    Und weil die Leute wissen woll’n
    Was ich mir davon kauf
    —-
    Schmerztabletten, Becher Lean, THC
    Komm wir ziehen bisschen Schnee, olé, olé, olé
    Zigaretten, Kokain, LSD
    Geh zum Dealer mit dem Portemonnaie
    Von der Flucht in die Sucht—
    In Deutschland sind Drogen so teuer (t-t-teuer)
    Wir woll’n kein‘ Lohn sondern Steuern (Steuern)
    Die Shisha-Kohle fällt auf das Parkett
    Und ich lass meinen Boden erneuern (erneuern)
    Habibi, das Leben is gut (is gut)
    Ich lauf durch die Gegend mit Hut (mit Hut)
    Und das um zu betteln
    Denn wie jeder weiß, habe ich dieses Hero im Blut
    Uh (uh), was willst du machen, du Papagei?
    Uh (uh), MDMA drin im Wassereis
    Ah (a-a-ah), jede Nacht bin ich dauergeil
    Uh (uh), ich trinke Flaschen der Brauerei (Brau)
    Mein Vater erlaubt es mir nicht (es mir nicht)
    Und Mama hat auch was dagegen (dagegen)
    Doch ich scheiß auf die Regeln
    Denn es ist cool, wenn ein Ausländer kifft

    Und anstatt ’ner Ausbildungsstelle
    Nehme ich im Rausch eine Pille
    Denn wir kriegen eh keine Arbeit
    Scheiß auf die Schule, man, ich drehe mir das Gras rein
    Yo, was willst du, Marlene Mortler?
    Stoff macht uns high, so wie Raketen-Forscher
    Scheiß auf die NPD, scheiß auf die CSU
    Ich werd mir Fentanyl in meine Vene tun“

  122. Viper 24. Mai 2020 at 21:00
    „Coronamist spaltet nicht nur die Gesellschaft, …“

    gibt es denn ein land, in dem alle immer einer meinung sind,
    wo also der chef was sagt und alle finden das gut und machen begeistert mit ?

    Walentin Falin (eine graue Eminenz unter Gorbatschow) sagte einmal, wenn drei diskutieren und zwei davon sind der gleichen Meinung, ist der Dritte überflüssig.

  123. An
    vor allem jeanette 20:18,
    aber auch 18_1968 20:25,
    und Pambolo 20:57

    Besseres Beispiel:
    Bei 83.000.000 Einwohnern und einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 80 Jahren, müssten in Deutschland jährlich ca. 1.000.000 Todesfälle haben.
    Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie leidet jeder vierte Bundesbürger an einer Art von Rheuma.
    Die meisten von ihnen werden bestimmt in der Rentnergeneration zu finden sein.
    Wenn man jetzt davon ausgeht, dass 80 % der Verstorbenen im Rentenalter waren und jeder zweite Rentner Rheuma Probleme hat, müssten also 400.000 Verstorbene beim sterben Rheuma gehabt haben.
    Bei den Corona-Toten heißt es neuerdings, MIT und AN Corona gestorben.
    Meiner Meinung besteht das aus null Prozent AN und hundert Prozent MIT, also genau so wie bein Rheuma.
    Deshalb können wir jetzt demnächst auch sagen: Es sind jährlich 400.000 Menschen in der BRD an und mit Rheuma gestorben.
    Nämlich genau so wie bisher 0 % an und 100 % mit.

  124. Selbst diese Uniformierten Gestalten, müßten doch wenigstens einen so minimalen Horizont aufweisen können, dass Sie verstehen, welch Spirale dadurch erst in Gang gesetzt wird.

    Angesicht dessen, welche diese Maßnahmen an Konsequenzen nach sich ziehen (Massenarbeitslosigkeit, Existenzängste, -bis hin zu Panik und Suizid..usw.), bedarf es bei der derzeitigen Lage, Augenmaß und Fingerspitzengefühl….und nicht eine weiterhin brutal und unverhältnismäßig agierende Staatsgewalt.

    Einzigst erreichte…Die Leute sehen da aus, wie Teile der typischen Nichtsblickerwelt. Nun haben dort wenigstens auch einige den Fokus auf die hiesige Polizeigewalt gerichtet.

    Das regt dann ganz automatisch zum weiteren Nachdenken an.. In diesem Sinne: 1, 2, 3, danke Polizei 😀

  125. cpdstream 24. Mai 2020 at 23:28
    […]
    „Denn 2017/18 war mit 25.100 Todesfällen durch Influenza die schlimmste Grippesaison seit 30 Jahren.“

    Wo wurde 2017/2018 eine Firma oder ein Restaurant zugemacht, weil jemand gehustet hat?

    Muss ich (zugegebenermaßen bewußt provokant) fragen, wer ist schuld an den Grippetoten, die es alle Jahre wieder gibt? Der Infizierte, der trotz Fieber und Schüttelfrost ins Büro / auf die Arbeit geht und dort alle Kollegen ansteckt , anstatt sich für 3-4 Tage ins Bett zu legen oder gar trotzdem Sport treibt und irgendwann der Herzmuskel „Tschüß“ sagt oder ist es der Krankheitserreger selbst?

  126. Leute lasst Euch hier nicht spalten , jeder hat das Recht seinen Standpunkt hier zu bekunden .
    Die Bundestagsabgeordneten sehen es auch nicht so verbissen . Ich verweise auf den BT- Abgeordneten der AfD , der aus dem Nähkästchen im Bundestag plauderte und einen Sturm der flagrant Erwischten auslöste . Demnach schützen die Abgeordneten sich auf die Flure und Kantine in der Mehrzahl überhaupt nicht , Sie halten nicht mal selbst die Abstandsregeln ein , ganz zu schweigen von Mundschutz.
    Hat jemand Merkel mit einem Mundschutz gesehen ? Ich auch nicht .

  127. @ jeanette 24. Mai 2020 at 19:29

    Wenn man es genau betrachtet, dann ist jeder, der durch sein leichtsinniges Verhalten die Ausbreitung der Krankheit fördert, schlimmstenfalls ein Mörder, zumindest einer, der die Ansteckung und den Tod anderer billigend in Kauf nimmt!
    Das ist zwar keine Faust und kein Pfefferspray im Gesicht, aber schlimmstenfalls noch schlimmer!
    Kein Verständnis für diese Leute!

    Lasern Sie mich mal etwas uncharmant sein: Sie gehen mir mit Ihrer Corona-Hysterie gepflegt auf die Nüsse! Die Merkels, Söders, Günthers und sonstiger diktatorischer Abschaum/Charaktermüll freuen sich über brave, angepasste Bürger(innen) wie Sie, die die Anordnungen von oben nicht hinterfragen und das Framing der Regierung und der Mainstreammedien bereitwillig aufsaugen. Und kluge Leute wie Professor Bakhti, Professor Homburg oder Dr. Schiffmann sind in Ihren Augen sicher ungebildete Vollidioten. Und wenn der Präsident des Weltärzteverbandes, Professor Montgomery, die Maskenpflicht für baren Unfug erklärt, weiß der Mann sicher einfach zu wenig über Medizin Bescheid.

  128. Boris Reitschuster @reitschuster 17 Std.
    Trotz (oder wegen?) brutaler Polizeigewalt bis zum Hosen-Runterreißen: #HEUTE im ZDF berichtete gar nicht über die Corona-Demos, die #Tagesschau nur ganz kurz. Was Sie nicht wissen sollen, sehen Sie hier in meiner Video-Reportage mit exklusiven Aufnahmen:…

    Boris Reitschuster @reitschuster 23 Std.
    Die Realitätsflucht beim #Spiegel nimmt tragikomische Züge an. Die Kollegen schreiben: “ Im Netz kursieren Videos, die den Zwischenfall zeigen sollen.“ Ich habe selbst eines aufgenommen, die Authentizität zu prüfen schafft jeder Erstklässler. Das ist billig und manipulativ!
    https://twitter.com/reitschuster?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  129. @ Maria-Bernhardine 25. Mai 2020 at 00:19
    „Und dann blödelt er wieder die ganze Nacht mit artikelfremdem Quark herum…“

    der artikel handelt von einer gastwirtschaft.
    quark und andere mopro (Molkereiprodukte, zb den käs fuer die brotzeit)
    steht mit sicherheit auf der speisekarte und ist damit nicht so artikelfremd.
    auch sind lebensmittel allgemein dauerthema nicht nur in diesem blog,
    sondern kruzial im leben aller menschen, z b als schokopudding für illegale.

    die blog-eigenregel „kein OT unter den ersten 10-kommentaren“ wird anerkannt,
    es sei denn, ein anderes thema ist zeitkritisch ist und als „eilmeldung“ getauft.
    das so wichtige maggi in der pi-tagessuppe machen die vielen einzelmeldung aus,
    und erst recht brechers interkontinentale landesberichte aus bolsonaro-land,
    vom oktoberfest in blumenau ueber seine solardusche bis zum dschungelbrand,
    den es fuer brasilianer nicht gab. das scheint erstmal ot und bloedelnder quark,
    aber bildet ungemein.

    im uebrigen ist quarkkuchen („white cheese“) israels nationalkuchen und damit heilig.
    er ist es auch mein lieblingskuchen, besonders der umlaufende knust.

  130. @ LEUKOZYT 25. Mai 2020 at 01:01

    Es ist sehr wohl Blödelei, wenn „VivaEspana“
    nächtelang z.B. über Popmusik o.ä. herumgackert.

    ++++++++++++++++++++

    Außerdem gibt es im Deutschen eine Groß- u.
    Kleinschreibung. Wir sind hier nicht in England,
    USA oder linken Sprachverhunzern.

  131. Ebenfalls faszinierend, wie sich in kürzester Zeit die Begrifflichkeiten ändern, bzw. manifestieren (sollen)…

    Prof. Dr. Broich erklärt: Masken zum Schutz vor dem Coronavirus (Vor 1 Monat > Quelle: BMG)

    Dr. Zinn erklärt: Die korrekte Verwendung von Alltagsmasken (3 Wochen > Quelle: BMG)

    Na denn, aufi (mit bald überall laufi), und dem seit 2015 staatlich verordnetem freundlichen Gesicht, quitsch fidel Blockföte Querflöte (frontal ist leider gerade bu bu) dudelnd, glücklich beschwingt, der duften Zukunftsaussichten wegen, in den Morgigen, ab jetzt IMMER mit Maulkorb-Alltag, -Tag…

  132. simplizius 25. Mai 2020 at 00:48

    *Lieber* Bin Berliner,

    wo von haben Sie eigentlich noch alles keine Ahnung?
    ___________________________

    *Wie schmeichelnd…geht gut runter, Danke! 🙂

  133. Ich bin der Meinung, dass die Userin Jeanette weiterhin ihre Meinung sagen soll. Mir gefällt ihre Meinung nicht und meine Meinung ist absolut konträr zu der ihrigen. Aber wenn wir hier Meinungen verbieten, dann sind wir nicht besser als der Mainstream.
    Mit würde es allerdings gefallen, wenn Jeannette dieselbe Lockerheit, bei den Meinungen, die ihr nicht passen, an den Tag legen und andere Meinungen – die sich nicht der Hysterie anschließen wollen – auch einfach stehenlassen würde.

  134. Zu Hans R. Brecher, 24. 5. 2020, 20:11

    „Die Fratze des Faschismus. Das kommt einem alles bekannt vor….aus dem Geschichtsunterricht……“

    Das sehe ich nicht so.
    In meinem Geschichtsunterricht war ich noch nicht mit der bisherigen, besonderen Situation einer Viruserkrankung konfrontiert, die uns alle in eine Psychose gedrängt hat.

    Das Virus ist kreativ, der Mensch nicht unbedingt, er fordert seinen Stammtisch wieder.
    Die beiden Damen im Gerangel mit den Polizisten…. nun ich kann verstehen, dass sie wieder Geld verdienen wollen, doch das Virus ist leider kreativ.

    Wir alle laufen auf dem Zahnfleisch, aber macht ein Kloppen mit der Polizei Sinn? Im schlimmsten Fall steckt man sich gegenseitig an und die Leidtragenden sind Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger. Und das sollten auch die „Damen vom Grill“ verstehen.

    Und muss man dann zur Faschismus-Argumentation greifen?
    Ich finde die Polizei hat seit 2015 Besseres zu tun, als solche Kindereien (wie hier im Video ) zu betreuen. Das ist nahezu lächerlich, weil uns in Zukunft durch die zunehmende Islamisierung ganz andere Probleme ins Haus stehen, die von der Polizei gestemmt werden müssen! Die Polizei benötigt in Zukunft unsere Hilfe und nicht Widerstand wegen Nichtigkeiten, weil uns ein dämliches und aggressives Virus unsere Geduld raubt!

    Also: Ruhe bewahren, den Verstand gebrauchen………..und:
    Merkel aus dem Amt heben, denn sie geht ja offenbar nicht freiwillig.

  135. Hier gut zu sehen, die auf Staatslinie, und im Gleichschritt marschierende Antifa, praktischerweise ALLE mit dem für Ihren Zweck umfunktionierten Maulkorb ausgestattet, der gleichwohl als Tarnung und bestes Argument zur Denunzierung der demonstrierenden Bürger geeignet ist.. Clever 😉

    Mit Linken reden – nur mit Polizeischutz
    https://www.youtube.com/watch?v=qZfpiRV7YzE

  136. LEUKOZYT 25. Mai 2020 at 01:01
    @ Maria-Bernhardine 25. Mai 2020 at 00:19
    „Und dann blödelt er wieder die ganze Nacht mit artikelfremdem Quark herum…“

    der artikel handelt von einer gastwirtschaft.
    quark und andere mopro (Molkereiprodukte, zb den käs fuer die brotzeit)
    steht mit sicherheit auf der speisekarte und ist damit nicht so artikelfremd.
    auch sind lebensmittel allgemein dauerthema nicht nur in diesem blog,
    sondern kruzial im leben aller menschen, z b als schokopudding für illegale.

    die blog-eigenregel „kein OT unter den ersten 10-kommentaren“ wird anerkannt,
    es sei denn, ein anderes thema ist zeitkritisch ist und als „eilmeldung“ getauft.
    das so wichtige maggi in der pi-tagessuppe machen die vielen einzelmeldung aus,
    und erst recht brechers interkontinentale landesberichte aus bolsonaro-land,
    vom oktoberfest in blumenau ueber seine solardusche bis zum dschungelbrand,
    den es fuer brasilianer nicht gab. das scheint erstmal ot und bloedelnder quark,
    aber bildet ungemein.

    im uebrigen ist quarkkuchen („white cheese“) israels nationalkuchen und damit heilig.
    er ist es auch mein lieblingskuchen, besonders der umlaufende knust.

    ——————————————–
    Danke! Dieser Beitrag kommt in mein persönliches PI-Archiv! 🙂

  137. Übrigens hätte man in Berlin einer Polizistin einfach so, ohne jegliche Konsequenzen ins Gesicht schlagen können. Link dazu habe ich schon mehrmals gepostet.

    Das Verhalten der Beamten wirkt absolut unprofessionell.
    Naja, die junge Pferdeschwanz, mit Tattoos und Piercings geschmückte Polizei ist eben auch nicht mehr das was sie mal war.

    An allem waren offensichtlich die „Ordnungsamt“ Taugenichtse Schuld.
    Wenn ich da bei uns schaue was da für Figuren rumlaufen.

  138. Beim Anschauen dieser Videos (auch die vom Alex in Berlin und von der Festnahme Attila Hildmanns) des Eindrucks nicht erwehren, dass manche Polizisten ihre Lust daran haben, harmlose Bürger zu drangsalieren und zu erniedrigen. Wozu sonst dies „Zu-Boden-bringen“ und dann noch den Kopf gewaltsam runterdrücken beim „Abtransport“, wie mit Schwerverbrechern. Das ist menschen-unwürdig.

  139. Merkel aus dem Amt..und dann eine andere Marionette rein? Top Plan..

    Also, alles wie gehabt? Nö, diesmal nicht! Es ändert sich sonst nie etwas. Bis WIR alle abgeräumt wurden.

    Ich bin eh etwas überrascht, dass hier nicht mal über Alternative Staatsformen nachgedacht wird. Immer nur Parteien. Jetzt also AfD? Was reißen die denn großes? (Außer sich aktuell eher durch Meuthen und einigen anderen Stripplern zu zerreißen) Da gibts gute Leute, keine Frage…

    Die Souveränitätsfrage wird aber auch dort von den Meisten verkniffen weggedrückt. Aber gerdade die ist entscheidend, und NIX anderes. Im Übrigen ist dieses durch staatlich verbreitete Fake News verängstigte und teils in obskure Panik versetzte Volk, nicht mehr ansatzweise in der Lage, frei zu wählen. Unmöglich!

    Kein Friedensvertrag, keine Selbstbestimmung = Kein souveräner, eigenständiger Staat. Das ist der Rechtszustand hier! (Keine Verschwörung, ein Faktum..kein „abern“ möglich.) Und ich bin es Leid um dieses Thema drum herum zu schiffen.

    Nicht immer und immer wieder diese Schaffner – Nummer! Keine Parteien!

    Kaiserreich, wie siehts denn damit aus? Modern, unsere Vorstellungen und Wünschen angepasst. Menschlich basierend! Wo ist das Problem? (Es muss eine herrliche Zeit gewesen sein..)

    Alles wird besser werden, als dieses Verwaltungskonstrukt, welches man uns nach 45 bis jetzt übergestülpt hat….

  140. In Augsburg wurde doch im Winter ein Feuerwehrmann und Familienvater von orientalischen Bereicherern ermordet. Gegen die sollte die dortige Polizei mal richtig hart vorgehen, nicht gegen steuerzahlende Deutsche! 🙁

  141. Augsburg ist kein Einzelfall. In ganz Deutschland kommt es zur Zeit zu unverhältnismässigen Gewaltanwendungen und willkürlichen Festnahmen durch die Polizei, bis hin zu gezielten Prügelattacken gegen friedliche Demonstranten. Der Staat verspielt dadurch leichtfertig das Vertrauen seiner Bürger. Am Ende steht der Systemkollaps.

  142. Übrigens, dass man der Polizei nicht mehr trauen kann ist schon klar, zumal sie gegen Linke und Ausländer entweder gar nicht oder oft nicht einschreiten (dürfen).
    Aber die Gewalt der Polizei ist natürlich auch so zu erklären, dass sie ihre Corona-Opfer nicht verletzen dürfen. Das geht aber nur, wenn das Opfer fixiert wird. Und dazu sind eben auch bei einer um sich schlagenden Frau mehrere Polizisten nötig. Dem Opfer ist es ja nicht verboten zu verletzen, der Polizei schon. Um das Opfer nicht zu verletzen, eigene Verletzungen abzuwehren und möglichst gewaltlos vorzugehen, müssen mehrere Leute am Opfer alles fixieren, was sich wehren kann.
    Also ich meine die Festnahmen sind in der Tat die schonungsvollste Methode für die Opfer, auch wenn es brutal aussieht. Man muß jedenfalls zwischen dem Grund und der Art der Festnahme unterscheiden.

  143. Man muß jedenfalls zwischen dem Grund und der Art der Festnahme unterscheiden.

    ————————————–
    Und wer Opfer unbegründeter und willkürlicher Massnahmen wird, wehrt sich automatisch dagegen. Das ist ein natürlicher Instinkt. Insofern tragen die Polizisten mit ihrem unverhältnismässigen Vorgehen eine Mitschuld an der Eskalation der Gewalt.

  144. Man sogar den Eindruck haben, dass manche Polizisten es regelrecht darauf anlegen, die Situation eskalieren zu lassen, um mal richtig austeilen zu können. Jedenfalls stellen sich die Aktionen für den unbeteiligten Betrachter so dar.

  145. Der Polizeieinsatz ist heftig. Der Kommentator des Videos ist ja selbst völlig perplex und reagiert spontan „Polizeigewalt“. Daran sieht man m.E., daß die Aktion völlig überzogen war

  146. @sauer11mann. Man kann wohl mit Sicherheit annehmen das die Polizei jetzt auch Muslims als Trainer hat denn die sind doch die Spezialisten in Frauen zusammenzuschlagen. Als ich noch in den sechziger Jahren in Deutschland lebte, ein fleissiger Kneipenbesucher war und auch teilweise in Hafenkneipen als Barmann arbeitete gab es so etwas nicht. Wir hatten glücklicherweise noch normale Männer als Polizisten…..Armes Deutschland, was hat man nur aus dir gemacht ???

  147. Wir sind alle gespalten,wir alle sind nicht mehr der gleichen Meinung,ob in der Partei ,hier auf der Seite. Wenn wir aber aller gleicher Meinung sind, ist das dann ok? Die Polizei selber ist nur noch Executive,dabei sollte man Fingerspitzengefühl zeigen,aber geht das immer. Jeder läuft mit einem Handy rum ,jeder Filmt , „ich darf filmen ,ich darf filmen“, Schreit einer . Sind wir wirklich noch normal.Den Job der Polizisten in Deutschland möchte ich nicht mehr haben. Nein Danke ! Schönen Gruß aus Moers

  148. Hans R. Brecher 25. Mai 2020 at 03:55
    Augsburg ist kein Einzelfall. In ganz Deutschland kommt es zur Zeit zu unverhältnismässigen Gewaltanwendungen und willkürlichen Festnahmen durch die Polizei, bis hin zu gezielten Prügelattacken gegen friedliche Demonstranten. Der Staat verspielt dadurch leichtfertig das Vertrauen seiner Bürger. Am Ende steht der Systemkollaps.

    Wie mir ehemalige Wehrmachtssoldaten in den 80-er Jahren glaubhaft berichteten, waren Soldaten, die als Besatzungskräfte im Feindesland bei Kontrollen und Durchsuchungen von Zivilpersonen Frauen schlugen bei ihren Kameraden unten durch.

    Sowas galt als unmännlich und undeutsch.

  149. jeanette 24. Mai 2020 at 19:10
    Wie es aussieht, wird das mit dem Corona-Virus nie aufhören. Wir werden damit leben müssen, ob uns das gefällt oder nicht. Unsere Verräterregierung missbraucht dieses Virus um unsere Wirtschaft kaputt zu machen. Je länger die Beschränkungen für die Unternehmer anhalten, umso schlimmer wird die ganze Lage. Am Ende gibt es mehr Tote durch den Lockdown als durch das Virus.

  150. In dem Video sehen wir alle eine sich selber vernichtende Existenz.
    Da darf die Wirtin unter Auflagen wieder öffnen und hat sich und ihre Gaststätte nicht unter Kontrolle.
    Natürlich muss der existentielle Druck im Kessel schon vorher gross genug gewesen sein, doch nach der Aktion machen die beiden Damen in Deutschland keinen Schankbetrieb mehr auf.
    Wie gesagt… da hat sich eine Existenz selber vernichtet.
    Kann ich alles nachvollziehen, Geld verdienen zu müssen, endlich wieder geöffnet und dann sofort Ärger am Bein, da rastest du aus und sowas passiert. Ist nur leider wie Auto fahren in Mailand, wer zuerst bremst, der hat verloren.
    Die beiden Damen dürfen sich aber in eine sehr lange Reihe einfügen, da stehen schon genug und es werden noch unendlich viele gescheiterte Existenzen folgen. Das Supertolle für unsere Amts- und Würdenträger… das ist alles Corona in Schuld… Toll!!!

  151. Da ist jetzt durch coronawidriges Polizeiverhalten ein neuer Hotspot entstanden. Ansteckungsgefahr hoch 10 , angefangen bei den am Boden sich rumwälzenden und bei den weiteren erzwungenen Körperkontakten durch die Polizei.
    Die anwesenden Polizeibeamten müssen jetzt alle getestet werden und wehe, sie haben die Gaststättenbesucher infiziert.

    Dann hagelt es Anzeigen über Anzeigen. Diese unvernünftige Polizei -*tztztz-Kopfschüttel*

  152. Lieber Bin Berliner,

    ich habe zwar zu Ihrem Beitrag zum Artikel eine andere Meinung als Sie.
    Aber ihre Streitkultur hat mir am Ende doch gefallen.
    Jedenfalls scheinen Sie kein „Re-aktionär“ zu sein. 🙂

  153. Auch nach dem Video hat die Polizei absolut angemessen und entsprechend der Gesetzeslage richtig gehandelt.
    Es ist nur zu hoffen, daß die bayerische Justiz darauf die richtige Antwort gibt.
    Bereits aus den Kommentaren ist deutlich zu vernehmen, daß es sich bei diesem „Publikum“ hauptsächlich um angesoffenen Pöbel und Dummschwätzer gehandelt hat.
    Dieser arbeitsscheue und „überschlaue“ Pöbel treibt im übrigen seit Jahren auf diese Weise sein Unwesen auf der Maxstraße.
    Das Einschreiten der Polizei hätte wesentlich energischer und konsequenter erfolgen müssen um die umstehenden Schwätzer und Pöbler einem Verfahren wegen Landfriedensbruchs und versuchter Gefangenenbefreiung zuzuführen.

  154. @jeanette 24. Mai 2020 at 19:29

    „Wenn man es genau betrachtet, dann ist jeder, der durch sein leichtsinniges Verhalten die Ausbreitung der Krankheit fördert, schlimmstenfalls ein Mörder, zumindest einer, der die Ansteckung und den Tod anderer billigend in Kauf nimmt!“
    ———————————————————————————————
    Das ist nach meiner Meinung, eine indirekte Aufforderung zur „Hexenjagt“. Wann fordern Sie den Scheiterhaufen für Leute ohne Mundschutz?

  155. ***
    Mitarbeiter des Ordungsamtes beanstandeten den Lärmpegel rund um den Betrieb des „Cafe Max“. Ferner stellten sie Verstöße gegen die „Corona-Regeln“ beim Ausschank fest. Nachdem die Betreiberin nicht gewillt war, den Anordnungen der Kontrolleure Folge zu leisten, ordneten diese die Einstellung des Barbetriebes an.
    ***

    Ich verstehe jetzt nicht, was man daraus für ein Problem konstruiert…?
    Wer gegen die Regeln verstößt muss doch üblicherweise mit Sanktionen rechnen…

    Wäre das ne Shisha Bar gewesen, hätte doch hier jeder die Arbeit der Polizei für richtig und wichtig gehalten und den Aggress für Widerstand gegen die Staatsgewalt etc.

    Leute bleibt mal auf dem Teppich….

  156. Das hier einige, tatsächlich Unbelehrbare, den Polizeieinsatz rechtfertigen ist unfassbar!

    Stattdessen müssen sich Menschen hier von geistig stark eingeschränkten und absolut desinformierten Vollidoten noch als Mörder beschimpfen lassen.

    Wir sind alle Mörder – jeder der schon mal eine Grippe hatte ist ein potentieller Massenmörder…Bullshit!

    Nun, damit ist mal wieder bewiesen, dass die uneinsichtigen, infantilen und gefährlichen Gutmenschen auch in der Coronakrise (die ja letztendlich keine war) nicht von ihrem Weg der völligen Unterwerfung abweichen und mit Kniefall dem Diktat unserer Politiker folgen.

  157. @ Maria Koenig

    Liebe Frau König,
    falls Sie das hier nachlesen (RheinlaenderIn):
    Sie hatten mehrfach gesagt, dass Ihnen der Nachtclub so viel Spaß macht.
    Ich habe mich darüber gefreut. Und der Herr Brecher sicher auch.
    Und ich habe mich sehr gefreut, dass wir Sie aufheitern konnten.
    Ich wollte Sie aufmuntern und ablenken, da ich die Kühlschrankproblematik erkannt hatte.

    Ich benutze niemanden, glauben Sie mir, so, wie ich selbst nicht benutzt werden möchte.
    Kantscher Imperativ oder: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.

    Und: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

    LG und ein virtuelles Herz.

  158. VivaEspaña 25. Mai 2020 at 14:44
    @ Maria Koenig
    Liebe Frau König,
    falls Sie das hier nachlesen (RheinlaenderIn):
    Sie hatten mehrfach gesagt, dass Ihnen der Nachtclub so viel Spaß macht.
    […]

    —————
    Hä? Was habe ich mit „Frau König“ zu tun?
    Und ich bin nicht RheinlaenderIn sondern Rheinlaenderin.

  159. @alexandros

    Es gibt auch Kettenraucher die leugnen dass Rauchen schädlich ist, da es angeblich viele Menschen gibt, die trotz des Rauchens sehr alt geworden sind. Sollen die dann auch nicht behandelt werden nach Ihrer Logik?

  160. Lieber Improsperus, 25. Mai 2020 at 14:38

    lesen Sie doch mal das, was der gute „zweifel“, 25. Mai 2020 at 13:24, geschrieben hat.

    Unbelehrbar sind doch ausschließlich Sie.

    Nur weil Ihnen die momentane „Corona-Rechtslage“ nicht gefällt, heißt das nicht, daß der Polizeieinsatz nicht rechtmäßig und gerechtfertigt und ebenso angemessen war.
    Rechtsbrecher ist hier nicht „die Polizei“, sondern die Wirtin und deren Mutter.

    Sie tun das, was unsere links-rot-grün-versifften „Freunde“ generell tun. Wenn die Rechtslage nicht in ihrem Sinne ist, fahren sie auf der emotionalen Schiene – ohne Argumente.

  161. @ simplizius 25. Mai 2020 at 16:15
    Lieber Improsperus, 25. Mai 2020 at 14:38
    lesen Sie doch mal das, was der gute „zweifel“, 25. Mai 2020 at 13:24, geschrieben hat.
    Unbelehrbar sind doch ausschließlich Sie.
    Nur weil Ihnen die momentane „Corona-Rechtslage“ nicht gefällt, heißt das nicht, daß der Polizeieinsatz nicht rechtmäßig und gerechtfertigt und ebenso angemessen war.
    Rechtsbrecher ist hier nicht „die Polizei“, sondern die Wirtin und deren Mutter.
    ————————————–
    Darum gehts doch garnicht. Die Polizei muss nicht auf jede Frau mit X Leuten draufspringen; dass die Frau dann zappelt, wird als Widerstand ausgelegt und es wird extra draufgehauen. Das ist ein Verbrechen und gehört vor Gericht. Vor paar Tagen in Köln gegen Lisa Licentia genauso, gegen Attila Hildmann auch vor Tagen. Es geht darum, dass die Bullen völlig geil darauf sind, das zu tun, aber bei Clans und anderen üblichen Verdächtigen keinen Finger rühren oder nur deeskalieren handeln; aber ansonsten 5 auf einen drauf und boxen, schlagen und die Arme hinten so schmerzhaft wie möglich verdrehen. Hoffentlich dreht sich bald der Wind, damit denen das Handwerk gelegt wird.

  162. Ballermann 24. Mai 2020 at 19:28

    bei arabischen, türkischen und NegerGesindel sind die Herren Beamten und Damen
    ganz klein laut. Ihr Lappen „!!!!
    —————————————————–

    In Castrop Rauvel haben 500 Zigeuner auf einm Friedhof keine Abstandsregeln eingehalten und kein Mundschutz getragen.. Polizei und Ordnungsamt waren anwesend. Die haben dann deeskalierend gewirkt. Auf Deutsch übersetzt, die hatten die Hosen voll und haben nur zugegucckt. Kein Bußgeld keine Personalienaufnahme nichts. Genauso als sich 300 Muselmänner vor einer Moschee getroffen haben.

    Bei denen die hier länger leben ist das nicht so.

  163. DER ALTE Rautenschreck 25. Mai 2020 at 16:53
    @ simplizius 25. Mai 2020 at 16:15
    ______________________
    Ich stimme Simplicius voll zu. An dem Punkt, wo die Polizei im ruhigen Ton um Kooperation gebeten hatte, und nichts kam zurück, war der Diskussionsbedarf gedeckt.
    Wie stellen Sie sich den weiteren Hergang denn vor? Die Polizei kneift den Schwanz vor den besoffenen Gästen ein und trollt sich unverrichteter Dinge? Der Wirt in Ischgl wurde fast geteert und gefedert von der Öffentlichkeit für seine Gastlichkeit. Von den Säufern keine Spur der Solidarität, nur Schadensersatzansprüche.
    Ganz ehrlich, wer sich Zigeunern und Kuffnucken gegenüber ungerecht behandelt fühlt, der soll doch in konkreten Fällen hervortreten, und Dienstaufsichtsbeschwerde beantragen. Das muss vor Gericht Bestand haben. Nur böses Blut treiben ist überhaupt nicht zielführend.

  164. Das ist jetzt das fünfte oder sechste Video dieser Art, das ich in den letzten Wochen gesehen habe.

    Das geht so nicht. Und mir kann auch niemand erzählen, dass das noch irgendwas mit Verhältnismäßigkeit zu tun hätte.

    Und dabei gehöre ich zu denen, die die Abstands- und Vorsichtsregeln befürworten.

    Aber wie es

    DER ALTE Rautenschreck 25. Mai 2020 at 16:53

    schreibt: Man merkt, dass die „Bullen“ (ein Wort, das ich normaler Weise nicht gerne benutze) wirklich geil drauf sind, sich an dieser Frau auszulassen (genau wie in Dortmund oder an Lisa Licentia in Köln). Ist das eigentlich Zufall, dass es vornehmlich Frauen sind, auf die so losgegangen wird oder hat das ein *hust* System?

    Das geht so jedenfalls nicht mehr lange gut – und das sage ich in rein deskriptivem Sinne.

  165. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 25. Mai 2020 at 18:12

    DER ALTE Rautenschreck 25. Mai 2020 at 16:53
    @ simplizius 25. Mai 2020 at 16:15
    ______________________
    Ich stimme Simplicius voll zu. An dem Punkt, wo die Polizei im ruhigen Ton um Kooperation gebeten hatte, und nichts kam zurück, war der Diskussionsbedarf gedeckt.
    Wie stellen Sie sich den weiteren Hergang denn vor? Die Polizei kneift den Schwanz vor den besoffenen Gästen ein und trollt sich unverrichteter Dinge? …
    ————————————–
    Wenn Sie einen Staat zu führen hätten, würden Sie wirklich keinen andern Weg finden als
    a) den Schwanz einziehen vor den besoffenen Gästen (wie Sie schreiben)
    b) draufrum springen mit 4 Leuten und boxen obwohl sie sehen, dass jede Zappelei kein WIDERSTAND gegen die Staatsgewalt ist
    Gibts da keinen andern Weg? Sind Sie blind? Können Sie bitte etwas differenzieren? Kann man immer nur draufspringen?

  166. DER ALTE Rautenschreck 25. Mai 2020 at 20:19
    @ Neunzehnhundertvierundachtzig 25. Mai 2020 at 18:12

    DER ALTE Rautenschreck 25. Mai 2020 at 16:53
    @ simplizius 25. Mai 2020 at 16:15
    ______________________
    Gibts da keinen andern Weg? Sind Sie blind? Können Sie bitte etwas differenzieren? Kann man immer nur draufspringen?
    _________________________
    Nein, ich bin nicht blind. Aber da Sie offenbar darauf aus sind, mit solchen provozierenden Fragen Streit zu suchen, stehe ich einer Diskussion nicht zur Verfügung.

  167. Wer eine bereits am Boden liegende Frau mit Fausthieben (!) bearbeitet und jede davon ausgelöste Bewegung derselben als „Widerstand gegen die Polizeigewalt“ auslegt, kann sich wohl kaum auf Gesetze berufen. Solche Leute, ich weigere mich solche Verbrecher auch noch als „Polizisten“ zu bezeichnen, betteln geradezu darum, ihre eigene Medizin serviert zu bekommen.

    Dienstnummern verlangen, Strafanzeigen (während das läuft keine Beförderung) sowie Dienstaufsichtsbeschwerden. Das ganze Paket und das Ganze über einen guten Anwalt. Solche feigen Prügelhelden, die bei Frauen und Alten Mut haben, bei Antifa- und Moslem-Extremisten sich dafür „deeskalierend“ in die Hose machen, gehören nicht in eine Uniform, sondern vor Gericht. Mehr ist dazu aus meiner Sicht nicht zu sagen.

  168. zu VE at 14:44

    Der Bezugskommentar zu blauen Herzen wurde leider bzw. gottseidank gelöscht.

Comments are closed.