Symbolbild.

Von TORSTEN GROß |Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind in den USA 89.272 Menschen am Coronavirus verstorben (Stand 19.05.2020). Gemessen an der absoluten Zahl der Toten liegen die Vereinigten Staaten damit im internationalen Vergleich an der Spitze. Wie kein anderes Thema beeinflusst die Sterbeziffer die öffentliche Debatte in den USA und ist zugleich für das Handeln der politischen Akteure in der Krise leitend. Sie beruht aber auf einer falschen Erfassung der Toten, deren Zahl deutlich zu hoch gegriffen sein könnte.

Denn die Definition der Todesfälle, die COVID-19 zugerechnet werden, ist äußerst banal: Jeder Verstorbene, der im Rahmen der Obduktion positiv auf das Virus getestet wird, geht in die Corona-Statistik ein. Das gilt beispielsweise auch für Menschen, die in einem Hospiz lebten und denen aufgrund anderer Erkrankungen von Ärzten nur noch eine geringe Lebenserwartung bescheinigt worden war.

Sogar Selbstmörder und Autofahrer, die bei Verkehrsunfällen starben, werden als Virusopfer gezählt, wenn der postmortale Coronatest positiv ausfällt. Diese Methode kommt in den meisten Bundesstaaten zum Einsatz. Die so ermittelte Zahl der Seuchentoten ist Grundlage für die nationale US-Statistik.

Im Gegensatz zu anderen Ländern »zählen wir jeden, der mit COVID-19 stirbt, als einen COVID-19 Toten«, stellte kürzlich Dr. Deborah Birx fest, Koordinatorin für die Bekämpfung der Corona-Pandemie im Weißen Haus. Einige Bundesstaaten gehen sogar noch über diese weit gefasste Definition hinaus.

Das gilt z.B. für New York. Dort werden Verstorbene selbst dann zu den Corona-Toten gezählt, wenn der Virustest negativ ausgefallen war, sie aber zum Zeitpunkt ihres Todes Symptome der Erkrankung zeigten.

Am 21. April 2020 traf das für 3.700 der über 10.000 amtlich bestätigten Opfer der Seuche zu. Das Problem ist, dass die Anzeichen einer Sars-CoV-2-Infektion große Ähnlichkeit mit denen einer normalen Grippe haben.

Viele Verstorbene dürften deshalb falsch kategorisiert werden, was erklären könnte, warum die Zahl der Virustoten im Staat New York, dessen demokratischer Gouverneur Andrew Cuomo sich in der Krise als Gegenspieler von Präsident Donald Trump profiliert, überproportional hoch ist und fast ein Fünftel aller Corona-Sterbefälle in den USA ausmacht.

Selbst wenn sich Ärzte über die Todesursache eines Patienten unsicher sind, empfehlen viele Gesundheitsbehörden, COVID-19 im Totenschein einzutragen. Mehr noch: In einigen Krankenhäusern werden angestellte Mediziner regelrecht unter Druck gesetzt, Sars-Cov-2 als Todesursache anzugeben, selbst wenn sie anderer Auffassung sind.

Hintergrund ist der Coronavirus Aid, Relief und Economic Security Act (kurz CARES Act), ein Gesetz, dass die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie in den USA abmildern soll. Der CARES Act sieht u. a. vor, dass Krankenhäuser für die Behandlung von Corona-Patienten einen Vergütungszuschlag von 20 Prozent erhalten.

Dieser finanzielle Anreiz sorgt ebenfalls für statistische Verzerrungen, die das epidemische Lagebild verdüstern.

Nicht nur Dr. Birx, sondern auch andere Experten gehen vor diesem Hintergrund davon aus, dass die Zahl der am Coronavirus verstorbenen Menschen in den USA deutlich geringer ist als die amtlichen Statistiken der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC zeigen. Es wird vermutet, dass infolge der Zählweise und doppelt erfasster Sterbefälle über 25 Prozent mehr Corona-Tote an die WHO gemeldet werden als es in den Vereinigten Staaten tatsächlich gibt.

Die linke Washington Post behauptet dagegen, dass die Zahl der Virustoten statistisch unterschätzt werde. Man argumentiert, dass die Gesamtzahl der Sterbefälle, die normalerweise im Zeitraum März bis Anfang Mai registriert wird, in diesem Jahr höher ausfalle, was darauf schließen lasse, dass es mehr Corona-Opfer gäbe, als die Behörden einräumten. Doch diese Sicht greift zu kurz. Denn die Zeiten sind eben nicht normal. Viele Menschen auch mit lebensbedrohlichen Erkrankungen wie etwa Herzproblemen meiden den Gang zum Arzt oder ins Krankenhaus aus Furcht, sich dort mit dem Virus zu infizieren. Eigentlich dringend erforderliche Operationen werden aufgeschoben, bis es schließlich zu spät ist. Darüber hinaus erzeugen die Ausnahmesituation der Corona-Pandemie und die Angst vor der Zukunft bei vielen Menschen großen Stress, was sich in einer deutlichen Zunahme der Zahl von Suiziden zeigt – eine Entwicklung, die nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland und anderen Staaten zu beobachten ist. Die Folge ist ein Anstieg der Sterbezahl, was aber nicht auf eine hohe Dunkelziffer bei den COVID-19-Toten hindeuten muss.

Die fehlerhaften Daten, die ein verzerrtes Bild der Gefährlichkeit von Sars-CoV-2 vermitteln, verbreiten nicht nur übertriebene Furcht in der Bevölkerung vor einer Ansteckung mit dem Virus, sondern erschweren es auch, die Situation in den USA mit der in anderen Ländern zu vergleichen und die Wirksamkeit der verschiedenen Maßnahmen zu beurteilen, die zur Bekämpfung der Seuche ergriffen worden sind.

Vor allem aber führt die unzureichende Datenbasis zu Fehlentscheidungen der Politik, die das Leben und die Zukunft von Millionen Menschen beeinträchtigen oder gar zerstören. Der Shutdown der Wirtschaft dauert länger, als es erforderlich wäre. Die Arbeitslosigkeit steigt rasant und mit ihr die soziale Not.

Der Staat muss billionenschwere Rettungspakete auflegen, um einen Kollaps zu verhindern, was die öffentliche Schuldenlast aufbläht und auf kurz oder lang auch zu höheren Steuern führen wird.

Das Gesagte gilt natürlich nicht nur für die Vereinigten Staaten, sondern für alle Industriestaaten, die sich mit COVID-19 konfrontiert sehen. Doch in den USA fällt die Krise mit einem wichtigen Ereignis zusammen, der Präsidentschaftswahl im November. Das linke Establishment will unbedingt verhindern, dass Amtsinhaber Donald Trump wiedergewählt wird und für weitere vier Jahre im Weißen Haus regiert.

Es besteht deshalb in diesen Kreisen ein gesteigertes Interesse daran, das Ende des Corona-Lockdowns hinauszuzögern, um die wirtschaftliche Krise zu verschärfen und so die Chancen von Trump zu schmälern.

Das ist ein wesentlicher Grund, warum die epidemische Lage auch mit Hilfe aufgebauschter Zahlen in der amerikanischen Öffentlichkeit dramatischer dargestellt wird, als sie es in Wahrheit ist!

Bestellinformationen:
» Luc Bürgin: Neues aus Absurdistan, 151 Seiten, 12,99 Euro – hier bestellen!
» Helmut Roewer: Spygate, 176 Seiten, 19,99 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Die Toten Corona zuzuweisen ist in etwa so wie eine angebliche Erderwärmung dem vom Menschen erzeugten CO2 zuzuweisen.

  2. […]“Sogar Selbstmörder und Autofahrer, die bei Verkehrsunfällen starben, werden als Virusopfer gezählt, wenn der postmortale Coronatest positiv ausfällt. Diese Methode kommt in den meisten Bundesstaaten zum Einsatz. Die so ermittelte Zahl der Seuchentoten ist Grundlage für die nationale US-Statistik.“[…]

    Das könnte mit Geld aus Fördertöpfen zu tun haben, dass dann an die entsprechenden Kliniken fliesst, je mehr Corona-Tote man vorweisen kann.

  3. Das_Sanfte_Lamm 20. Mai 2020 at 20:11

    Das könnte mit Geld aus Fördertöpfen zu tun haben, dass dann an die entsprechenden Kliniken fliesst, je mehr Corona-Tote man vorweisen kann.

    dass das

  4. Hauptsache es geht gegen Präsident Trump.

    New York ein klassischer anti Trump Hotspot.

    wenn die Vereinigten Staaten eine so wissenschaftlich gebildete Kanzlerin wie Frau Dr Merkel hätten, dann wären die Corona Toten fast Null. Vorausgesetzt sie führen auch die deutsche Zählweise ein.

  5. Das gilt beispielsweise auch für Menschen, die in einem Hospiz lebten und denen aufgrund anderer Erkrankungen von Ärzten nur noch eine geringe Lebenserwartung bescheinigt worden war.

    ————————-
    Nun deren Leben ist auf jeden Fall durch Corona verkürzt worden. Wie kann man das Leben Schwerstkranker so dehumanisieren? Ich weiß übrigens wie das ist, wenn Todgeweihte am Tropf sterben und noch ein wenig sprechen können. Jedenfalls habe ich das 1972 im Zivildienst erlebt.
    Ein Lungenkrebskranker meinte zu mir: ich könnte dir so einen in die Fresse hauen.

  6. Sogar Selbstmörder und Autofahrer, die bei Verkehrsunfällen starben, werden als Virusopfer gezählt, wenn der postmortale Coronatest positiv ausfällt.

    Das kann ich jetzt aber nicht glauben. Das wurde doch sonst bisher lediglich sarkastisch geäußert. Es muß doch noch ein Rest Vernunft vorhanden sein.

  7. Die Übersterblichkeitskurve wird es zeigen. Das ist das für mich einzige, wo man in etwa Rückschlüsse ziehen kann.

    Herzkranke u.ä., die nicht zum Arzt aus Angst vor Corona gehen oder Suizide dürften da nicht sehr ins Gewicht fallen, denke ich.

  8. Das gilt z.B. für New York. Dort werden Verstorbene selbst dann zu den Corona-Toten gezählt, wenn der Virustest negativ ausgefallen war, sie aber zum Zeitpunkt ihres Todes Symptome der Erkrankung zeigten.

    ich bin kein Pathologe, aber ich habe ja auch 5 Jahre zunächst die Volksschule besucht. Und ich meine, dass reicht bereits um zu meinen, das beides festgestellt werden sollte: Virus + Symptome. Also so hab ich das jedenfalls vor 3 Monaten schon gesehen.

  9. Aber man könnte all dies gegenprüfen. Die anderen Todesarten müssen ja entsprechend zurückgehen. Man muß also nur die Corona-Zahlen mit den Gesamttodeszahlen verrechnen und bekommt ja dann die Übersterblichkeit.
    Die Übersterblichkeit müßte dann unter den Coroana-Zahlen liegen, wenn falsch gezählt wird. Können natürlich andere Effekte dabei sein, aber müßte man rausrechnen können. Wäre ich Trump würde ich das in Auftrag geben. Eigentlich müßte man das in den Satistiken alles frei zugänglich finden.

  10. Also dass es so, oder so ähnlich in den USA abläuft dachte ich mir schon. In Italien geht ja auch alles in einen Topf.
    Aber was mir am Artikel nicht so gefällt, ist der Mangel an Quellen. Woher bezieht der Autor diese Informationen? Bis das soweit geklärt ist, bleibt das ganze hören-sagen.

  11. @INGRES 20. Mai 2020 at 20:40

    „Das gilt z.B. für New York. Dort werden Verstorbene selbst dann zu den Corona-Toten gezählt, wenn der Virustest negativ ausgefallen war, sie aber zum Zeitpunkt ihres Todes Symptome der Erkrankung zeigten.

    ich bin kein Pathologe, aber ich habe ja auch 5 Jahre zunächst die Volksschule besucht. Und ich meine, dass reicht bereits um zu meinen, das beides festgestellt werden sollte: Virus + Symptome. Also so hab ich das jedenfalls vor 3 Monaten schon gesehen.“
    Ich gehe mal davon aus tot ist tot da braucht man kein Test zu verschwenden, die in den usa bis zu 50% falsch negativ sind.
    Dazu kommt wie werden den die Toten der „normalen Grippe“ bestimmt? da braucht es keine Symptome es wird nur die Übersterblichkeit bestimmt und schon hat man eine Zahl.

  12. Mehr noch: In einigen Krankenhäusern werden angestellte Mediziner regelrecht unter Druck gesetzt, Sars-Cov-2 als Todesursache anzugeben, selbst wenn sie anderer Auffassung sind.

    Ungelogen, was danach folgt hatte ich noch nicht gelesen. Ich dachte nur instantan: Die werden für einen Corona-Toten mehr Kohle bekommen. Denn hier ist es ja so, dass die Krankenhäuser im Corona-Sozialismus für ein frei geräumtes Intensivbett Kohle machen, auch wenns ungenutzt bleibt. Also ich respektier zwar andere Ansichten zu Corona, aber wer Corona wirklich für schlimm hält, sollte sich schon auch Gedanken machen.

  13. man sollte immer bedenken, daß jeder Krieg und jede Plünderung, gleichgültig gegen wen und von was auch immer, ein gigantisches Bankengeschäft ist.

  14. Auffällig, dass Merkel ihren Coronastaat am liebsten bis zu ihrer Wiederwahl zelebrieren würde. Trump müsste „in der Krise“ ja auch einen Wählerbonus haben. Dort will aber die linke Opposition das alles hinauszögern. Wir lernen daraus, dass die Coronasache und die daraus resultierenden Konsequenzen gerade linken Politikern gefällt. Nach deren Vorstellung würde jede Grippe in ihr überspanntes Viruskonzept passen. Und wahrscheinlich kommt der Klimaglaube auch noch als fettes Sahnehäubchen darauf und dann ist alles gerechtfertigt. Merkel will Deutschland „durchregieren“. Alles mit Ansage.

  15. Jedes Land erfasst anders, hat eine andere Altersstruktur, ein unterschiedliches Gesundheits- und Versicherungssystem.
    Und dann wird noch bewusst gelogen und manipuliert. (China, Russland, Türkei).
    In Afrika sterben sowieso so viele Jüngere an Malaria, Tbc, HIV und alle möglichen Tropenkrankheiten, dass Covid-19 dort nicht auffallen würde.
    Und Altersheime mit vielen Ü 80/90-jährigen gibt es in Afrika auch nur wenige/bzw. wohl keine.
    Die Länder mit den besten Gesundheitssystemen und den meisten alten Menschen stehen in den Infektions- und Todesstatistiken auf den oberen Plätzen.
    Die Wirtschaftskrise wird aber auch in Afrika, Asien und Co. zu Verarmung, Hunger, weitere Seuchen, Gewalt und viel mehr Toten führen.
    Vielleicht sogar auch in Europa?

  16. Nicht nur wer in den USA positiv getestet wurde, fällt da in die Coronatodesstatistik, nope.

    Hatte vor mehreren Wochen schon den Fall gelesen, dass dort eine schwangere Frau positiv getestet wurde und eine vermutlich durch Corona ausgelöste Frühgeburt hatte in der 16.SSW oder so.
    Die Frau hat das Ganze offenbar zum Glück überlebt, das Kind jedoch verstarb nach ein paar Tagen und zwar nachgewiesener Weise nicht an Corona, sondern eben weil leider bei so extremen Frühchen die Chancen sehr schlecht stehen.
    Das Kind wurde sogar noch (mehrfach) auf Corona getestet und war jedesmal negativ, trotzdem hatten sich die Zuständigen dort dazu entschlossen, das Frühchen als Coronaopfer in die Statistik eingehen zu lassen.

    Seitdem interessieren mich diese Statistiken genau NULL.

  17. Mein Vater sagte immer:
    „Die Wahrheit stirbt als erstes im Krieg.“

    Macron hat gesagt, wir haben Krieg.
    Auch Merkel u. Spahn sprechen vom
    ++Kampf (gegen Corona-Virus u. -Kritiker):

    „Deshalb sind Zeiten einer solchen Krise auch immer Zeiten eines ++Kampfes, kann man sagen, eines Eintretens für eine Idee. Und Deutschland und Frankreich treten hier für die europäische Idee ein“, sagte Merkel derweil in Hinblick auf Verschwörungstheorien und anti-europäischer Stimmung in der Corona-Krise.

    20.05.20

    Blutvorräte werden in Deutschland knapp
    DANK MERKEL, SPAHN & BERATER
    Das Problem sei der Wegfall vieler Gelegenheiten
    zur Blutspende etwa in Firmen und Universitäten
    und an mobilen Blutspendefahrzeugen.

    18.05.20

    ++Corona-App soll Mitte Juni kommen

    7 Uhr: Nach wochenlangem Hin und Her sowie kontroversen Debatten über die Corona-App beziehungsweise Corona-Warn-App zeichnet sich nun ein Ende ab. Die App soll, wie aus Koalitionskreisen verlautet, Mitte Juni fertig sein und damit den zuletzt rund 59 Millionen Smartphone-Besitzern zur Verfügung stehen. Dies deckt sich mit den jüngsten Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

    Eine ++Werbekampagne ist bereits in Arbeit.
    Allerdings wird in Koalitionskreisen vor allzu
    hohen Erwartungen gewarnt.

    17.05.20

    😀 Hongkonger Hamster[SIC] zeigen Wirksamkeit von Masken

    DER NEGER-MOSLEM MUBARAK HUSSEIN OBAMA
    Scharfe Kritik von Obama an Corona-Politik der US-Regierung

    10.39 Uhr: In einer außergewöhnlichen Stellungnahme hat der frühere US-Präsident Barack Obama die jetzige Führung des Landes wegen ihres Umgangs mit der Corona-Krise scharf kritisiert. In einem Video-Grußwort für eine Uni-Abschlussfeier sagte Obama am Samstag: „Diese Pandemie hat vor allem unsere Überzeugung zunichte gemacht, dass die Leute, die in der Verantwortung stehen, wissen, was sie tun.“ „Viele von ihnen tun nicht einmal so, als seien sie verantwortlich“, setzte Obama mit Blick auf die aktuelle Führung hinzu…

    Trumps Krisenmanagement sei „eine absolut chaotische Katastrophe“, sagte er laut einem Audiomitschnitt in einem Gespräch mit früheren Mitgliedern seiner Regierung. In Trumps unangemessenen Reaktionen auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie spiegele sich eine Denkweise des „’Was ist für mich drin‘ und ‚Zum Teufel mit allen anderen’“ wider.

    MERKELS STIEFELKNECHT HALDENWANG
    7.45 Uhr: Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) warnt vor einem Ausnutzen der aktuellen Proteste gegen die Corona-Beschränkungen durch Extremisten. Vor allem Rechtsextremisten versuchten, die Demonstrationen zu instrumentalisieren, sagte Präsident Thomas Haldenwang der „Welt am Sonntag“…

    Der Verfassungsschutz-Präsident zeigte sich besorgt, „dass Extremisten die aktuelle Lage genauso nutzen wie in der sogenannten Flüchtlingskrise“. Der „Trend der Entgrenzung“, den man seit den Protesten gegen die Migrationspolitik beobachte, könne sich fortsetzen und eine noch größere Dimension annehmen. Auch Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) sieht in den Protesten eine Gefahr: „Da sind gerade jede Menge Wölfe im Schafspelz unterwegs, die versuchen, sich mit ihren antidemokratischen Parolen in die Mitte der Gesellschaft zu schleichen“…
    https://www.naumburger-tageblatt.de/nachrichten/panorama/corona-newsblog-bundesregierung-sieht-gute-chancen-auf-sommerurlaub-in-europa-33802408

  18. INGRES 20. Mai 2020 at 20:55

    „Denn hier ist es ja so, dass die Krankenhäuser im Corona-Sozialismus für ein frei geräumtes Intensivbett Kohle machen, auch wenns ungenutzt bleibt.“
    Angeblich machen die mit der Corona-Kohle immernoch 25000€/Jahr Bett Miese ( ist ja nicht irgend ein Bett im Keller da gehört ja noch die Schwester und der Artzt dazu)

  19. @Maria-Bernhardine 20. Mai 2020 at 21:11

    Proteste kommen immer mehr zum Vorschein. Grade jetzt holt jemand eine Studie zu den Masken raus. Bei Hamstern soll angeblich ein Maulkorb was bringen. Niemand fragt, wann der Maskenzwang zu Ende ist. Die Regierung will den Zustand weiter beibehalten.

  20. .
    .
    Auch die deutschen OPFERZAHLEN erhöhen sich täglich.
    .
    Merkel machts möglich!
    .
    .
    Wie viele Deutsche könnten noch leben oder wären nicht traumatisiert, wenn Merkel nicht die Grenze 2015 aufgemacht hätte..
    .
    Es kamen keine echten Flüchtlinge.. Es waren Bestien, Mörder, Terroristen, gescheiterte Glücksritter und Drogendealer..
    .
    Merkel und ihre Schergen haben mit gemordet..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Oma hat gelogen, deshalb habe ich sie umgebracht!“
    .
    Flüchtling gesteht Tötung von Rentnerin in Güstrow

    .

    Rostock-Stadtmitte – Ein nicht alltäglicher Prozess um einen Totschlag begann am heutigen Donnerstag am Rostocker Landgericht. Angeklagt ist ein abgelehnter Asylbewerber aus der Ukraine. Der taubstumme 44-jährige Oleh T. gestand die Tötung einer 79-jährigen Rentnerin aus Güstrow – im September 2019.
    .
    Unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen startete der Prozess: Wegen mehrerer infektiöser Vorerkrankungen und des aggressiven Verhaltens des Angeklagten wurde auf Anordnung des Gerichts die Anklagebank mit einer Plexiglas-Virenschutzscheibe zu allen Seiten versehen. Zudem musste ein Abstand von drei Metern zum 44-Jährigen eingehalten werden. Fünf Justizbeamte begleiteten den Ukrainer in den Saal. Dieser kam in Hand- und Fußfesseln, dazu trug er Mundschutz, Sonnenbrille und Mütze.
    .
    Die Verständigung gelang über einen Gebärden-Dolmetscher. Oleh T. gestand, die 79-jährige Erika H. am 19. September in deren Haus in Güstrow getötet zu haben. Beide hatten sich 2017 kennengelernt. Die ehemalige Lehrerin an der Gehörlosenschule hatte ein Herz für den Flüchtling, unterstützte ihn finanziell und mit Lebensmitteln.
    .
    Ihr Verhängnis: Erika H. händigt ihm ihre Wohnanschrift aus. So suchte der 44-Jährige H. regelmäßig das Wohnhaus auf, in dem sie zusammen mit ihrem Ehemann lebte. „Sie ist selber schuld, weil sie mir ihre Adresse gegeben hat“, ließ der Angeklagte übersetzen. Er forderte immer mehr, irgendwann wurde es dem Mann zu viel und er schickte den Flüchtling weg. „2018 war das. Da habe ich über eine Freundin der Oma erfahren, dass sie über mich Unwahrheiten in Güstrow verbreitet, dass ich betteln würde“, führte Oleh T. aus.
    .
    Er habe angefangen, sie zu hassen und Ekel empfunden. „Bei mir hat sich Wut angestaut und ich wollte es ihr heimzahlen – zurecht“, sagte der Angeklagte. Nach eigenen Schilderungen sei T. mit der Absicht, die 79-Jährige zu töten, am 19. September zu ihr gegangen. Innerhalb von einer halben Stunde vor der Tat will T. zehn Dosen Bier und eine Flasche Vodka getrunken haben. „Ich hatte über vier Promille“, erzählt er stolz. „Ich habe mir Mut angetrunken und ich hatte es geplant“, führt er fort und ergänzt: „Ich brauchte fünf Minuten, um Oma zu ermorden.“
    .
    Er schildert, wie er über die Kellertür ins Haus gelangt und auf die überraschte Rentnerin trifft. Immer wieder zeigt er mit Gestik und Mimik, dass er eine Gartenschere gegriffen und diese mehrfach gegen „Omas Kopf“ geschlagen habe. Ein Stich setzt Oleh T. ins Auge der 79-Jährigen.
    .
    Die wehrlose Rentnerin stirbt qualvoll. Der Ehemann befindet sich zum Zeitpunkt des Verbrechens nicht im Haus. „Ich wusste, dass Oma allein zu Hause ist“, erklärt der 44-Jährige. Aber selbst, wenn er da gewesen wäre, hätte er sie getötet, ergänzt er. Nach der Tat habe sich Oleh T. noch im Haus umgesehen, Hände gewaschen und desinfiziert, Spuren beseitigt. T.: „Ich bin schon ein cleverer Bursche!“ Gefundenes Bargeld habe er nicht mitgenommen („So etwas gehört sich ja nicht!“).
    .
    Der Richter will wissen, warum er die Frau getötet hat: „Ich habe mich geärgert, dass sie Lügen über mich verbreitet hat. Ich würde betteln, das lasse ich mir nicht gefallen. Dann bin ich durchgedreht. Sie ist selber schuld. Oma hat gelogen, deshalb habe ich sie umgebracht!“ Es ist ein anstrengender Prozess: mit Händen und Füßen gestikuliert der Ukrainer wild umher, zeigt und malt Skizzen.
    .
    Ohne große Emotionen beschreibt er sein bisheriges Leben: Flucht nach Rumänien, Gefängnis, Flucht nach Serbien, wieder Gefängnis, Haft in Ungarn, Knast in Österreich, seit 2015 in Deutschland. Oleh T. hat bereits im Alter von 16 Jahren in der Ukraine einen Polizisten ermordet, weil dieser gegen ihn wegen Korruption ermittelt hatte. „Ich habe ihn stranguliert, dafür saß ich 18 Jahre im Gefängnis“. Nach seinen Erwartungen an den Prozess gefragt, fleht der 44-Jährige den Richter an: „Bitte verhaften Sie mich nicht. Ich möchte in die Freiheit, ich werde auch niemanden mehr umbringen.“ Der Prozess geht am Freitag weiter.
    .
    .
    Was hat ein Ukrainer in Deutschland zu suchen?</b
    .
    DAS TÖTEN GEHT WEITER!
    .
    .

  21. Deutsche und Franzosen.
    Der Deutsche kauft Klopapier und Spaghetti.
    Der Franzose kauft Rotwein und Kondome.

    Der Franzose holt sich eine gelbe Weste und geht auf die Strasse.
    Der Deutsche holt sich einen gelben Schein und bleibt zu Hause.

    Erzieher und Lehrer vorneweg, andere Beamte und selbst die Bundeswehr hinterher.
    Sommerferien/ Urlaub von März bis September.
    Bei vollem Gehalt und ohne Existenzbedrohung.
    Finis Germania.

  22. Julian_Apostata 20. Mai 2020 at 20:50
    Also dass es so, oder so ähnlich in den USA abläuft dachte ich mir schon.

    ———————————————-
    Nein, das habe ich jetzt nicht gedacht. Das wäre alles zusammen völliger Irrsinn. Ich meine einiges kann ich mir vorstellen anderes aber nicht. Und wenn es keine Quellen gibt müßte man die Sterbezahlen prüfen. Es ist zwar letztlich egal, aber wenn, dann muß man das genauer prüfen.

  23. Nochmal zu den Selbstmördern und Verkehrstoten die auf Corona getestet werden. Ich laß mir nicht alles erzählen. Das war bisher durchaus berechtigter Sarkasmus, aber ich benötige da schon Quellen.

  24. Ich lebe in Südbaden, 8km vom Elsass entfernt, ich kenne keine mir bekannten, nachweislichen Coronafälle weder im Familen.-Freundes.- und Bekanntenkreis weder akut krank, schon gar nicht daran verstorben..ich kenne aber viele Biodeutsche
    Mitbürger die wegen Corona zu horrenden Bußgeldern verdonnert wurden, weil sie gegen irgendeine erfundene willkürlich von Ordnungsämtern erlasseNe Regel verstoßen haben. Da zeigt unsere Polizei mehr als sportlichen Einsatz Geld einzutreiben. Corona ist der größte Fake aller Zeiten

  25. Eine Corona-App bis Mitte Juni? Nicht mit mit. Ich habe kein Handy. Ein Leben ohne Handy ist möglich!

    Außerdem ist bis Mitte Juni Corona verschwunden, im Nirwana, weg. Auch wenn es von bestimmten Interessengruppen gerne noch länger am Leben gehalten werden möchte und sie es gerne sehr, sehr langsam zurückfahren würden, um ihr Gesicht nicht zu verlieren wegen der hirn- und sinnlosen Aktionen, die Deutschland wahrscheinlich in die größte Krise seit Ende des letzten Krieges gefahren haben.

  26. Ein Mann starb bei einem Autounfall. Bei der Obduktion stellte sich heraus, dass er mit Corona infiziert war, was aber nicht die Todesuesache war. Trotzdem wird er in der Statistik als „Corona-Toter“ gezählt…

  27. „Hintergrund ist der Coronavirus Aid, Relief und Economic Security Act (kurz CARES Act), ein Gesetz, dass die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie in den USA abmildern soll. Der CARES Act sieht u. a. vor, dass Krankenhäuser für die Behandlung von Corona-Patienten einen Vergütungszuschlag von 20 Prozent erhalten. …“
    _____________________________

    Das eigentliche Übel ist also, daß alles halbkonkurs und korrupt ist. Auf dieser Basis ist kein persönlich oder politisch vernünftiges Handeln mehr möglich. Der Geld-Überbau höhlt die modernen Gesellschaften moralisch aus.

  28. die Welt die ist ein Irrenhaus

    doch hier ist die Zentrale

    wir schaffen das…
    mach shisa auf

  29. Ein erbärmlicher Racheversuch des WHO-Kommunisten Tedros Gebreirgendwas, weil Trump es gewagt hat die WHO-Gates-China-Mafia zu kritisieren.
    Und natürlich sollen diese Fakezahlen im US-Wahlkrampf gegen Trump benutzt werden.
    WHO, RKI, Montgomery, Spahn, Drosten….

  30. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.5.2020 – 18:01

    Grünen-Politiker soll 67.000 Euro veruntreut haben

    Nach einer Anzeige aus der eigenen Partei gegen einen ehemaligen Hamburger Funktionär hat nun die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. Die vorgeworfenen Vergehen werden auf mehr als 100 Seiten aufgelistet. Er hatte es in seiner Politikkarriere zwar nicht bis ganz nach oben geschafft, aber im Hamburger Bezirk Mitte gehörte Michael Osterburg als langjähriger Fraktionschef der Grünen in der Bezirksversammlung doch zu den bekannteren Politikern, er war bekannt für sein gutes Netzwerk….ganze Meldung … https://www.welt.de/regionales/hamburg/article208119675/Schwere-Vorwuerfe-Gruenen-Politiker-soll-67-000-Euro-veruntreut-haben.html

  31. Versteht ihr es denn nicht!

    Es gibt diesen Virus in dieser Form nicht, den man euch verabreicht hat. Es müsste sogar jedem Buchschreibertrottel der sich als Experte ausgibt, dem müsste aufgefallen sein, wie sie „ALLE“ in einem Sinne die gleichen Aufgaben und Bosheiten erfüllen. 2015, wie jetzt auch. Nur sind jetzt nicht mehr alle auf der gleichen Seite. Versteht ihr das?^^

    Ist das für euch eine Absprache in der Welt und der Neuen Weltordnung?

    Es gibt diese NWO nicht, die ihr darin sehen wollt, weil etwas ganz anders im Hintergrund lauert, was ihr nicht auf dem Tacho habt. Ein Dunkles MAchtzentrum, was eher dem Teufel entspricht, als einer MAsse von KOntrollmenschen in der ganzen Welt. Das Dunkle ist nicht Merkel und Konsorten, aondern dieser Luzifer im Himmel.
    Weder ist dieser „Drache“, der gerade versucht Europa zu fressen eine letzte Bosheit des NWO Reiches, noch wird eine Merkel oder ein Macron auch nur den Hauch einer Chance haben, ihr Werk vollendet zu sehen. Und was ist dann mit den USA und dem Putin? Dort haust das Virus angeblich ja am schlimmsten.
    In Afrika wird es ganz böse werden. Ein gigantischer Bürgerkrieg wird dort bald entstehen.

    Habt ihr die ganzen Toten jemals gesehen? Habt ihr jemals den Terror Krieg wirklich im Detail gesehen? Nix habt ihr gesehen. Ihr habt eine Masse von Moslems als Migranten nach Europa gesehen.
    Die aber wurden mit Zetteln angelockt. Das habt ihr gesehen. Irgendein Feind hat uns diese Massen geschickt. Und jetzt eine Lüge eines Virus. Und doch sind sie alle in der Welt vereint in ihren Lügen und Bosheiten, durch dieses Virus. Jetzt sind sie alle eines Sinnes. Alle Regierenden und Anhänger.

    Was die erzeugen, was ihr alles als NWO bezeichnet, was eine Figur euch in den 80ern erzählt hat und was sich jetzt zu manifestieren scheint… ist nichts anderes, als die Vorbereitung auf den Weltkrieg und die damit verbundene letzte Bosheit „Antichrist“. Den Krieg provozieren sie ohne echten Grund. Durch Morde durch Mörder. BEezahlte Figuren. Den Antichristen erzeugen die Massen selbst, als Mensch in eigener Sache.^^
    Man wird die „Schnauze Voll“ haben. Das ist aber nur der Irrweg, den viele zu gehen haben, weil sie eben nicht and diesen Gott glauben. Deshalb werden sie angreifen. Alle Gottlosen und Schlechten werden zum Tier.
    Bis dato ist der Freimaurer schon in den Tod gesprungen, weil sein Geld nichts mehr Wert ist. Auf der ganzen Welt werden sich die Reichen umbringen und umgebracht werden. Das Geld wird nichts mehr Wert sein.

    Der Russe ist euer zweiter Feind. Euer erster ist der Drache. Den seht ihr als NWO. Der Antichrist wird aber aus dem Osten kommen und seine Macht vom Drachen erhalten.

    Jetzt jönnt ihr ins Blaue raten. Drache=China und Antichrist=Russland?
    Oder doch Drache=Freimaurer und Antichrist=Kommunismus, also ein ungewollter Austausch? Hmm, das kommt doch schon eher hin.

    Wenn es nach dem geht, was ihr gerade seht, dann ist eher die Welt in der idiotischen Politik euer Antichrist. Das ist es auch. Jeder von denen ist einer. Die Hinterlist ist aber, dass das Tier das Volk zum Teil umgibt. Das Tier ist eine Masse aus 2,5 Milliarden Menschen. Wenn ein Til Schweiger und andere seiner Zunft als die „Auserwählten“ bezeichnet werden, weil sie ja „jetzt“ gegen den Drachen, also die NWO kämpfen, dann hat der in all seinen Lügen (Migration und Hassreden) also Gott ins sich? Das erzählt euch mal vor dem Spiegel. Und Reiche kommen nicht zurück zum Vater!

    Leute, Leute! Ihr wisst doch noch nicht mal, wer am Ende ein Tier sein wird. Bei manchen kann man das schon erahnen. Bei vielen aber erst mit dem Verderber selbst. Und dafür sorgt jetzt der Drache.
    Ich glaube, dass das eigentliche Tier mehr im Osten wütet, als hier im Westen. So kann man es auch in der Offenbarung verstehen. Aber seine Anhänger und die Verbrecher werden hier freie Hand haben, denn er wird die MAcht und Stärke haben, während der West am Boden liegt. Das kann dann nur Russland und China sein. Oder?

    Die einzige Botschaft, die ich euch geben kann und die Bestand hat, ist die: „wenn die Welt diktaorisch ist, dann kommt der Antichrist“

    Was ihr seht, ist die unvermeindliche Erschaffung von Diktaturen in der ganzen Welt. Demnach würde das Virus dafür sorgen, dass die Welt eine Diktatur in jedem Land wird. In fast jedem natürlich. In Wichtigen. In den 7 Königen der Offenbarung. Und dann Freunde, dann ist der Zeitpunkt nicht mehr fern, bis die Massen sich erheben. Oder zumindest der Kommunismus seine Beute finden wird, weil ja alle jetzt so richtig schön ausgeraubt werden.
    Ihr lauft alle rum, wie bölckende Schafe, deren Hirten nicht mehr bei Sinnen sind. Das ist beschrieben. Das ändert sich auch wieder. Die Not wird alles verändern. Alles trennt sich jetzt, was nicht mehr zusammengehört und findet sich in der Not durch das spätere Tier zu einem Glauben, an den Gott, den diese Tiere bald verbieten werden.

    Aber das passiert ja jetzt schon? Nein, erst der Kommunismus wird in seinem totalen Atheismus und durch die Not die diese Geldeliten, also Freimaurern erzeugen, so wie auch Großkonzerne, die die Kirche innerlich zerstören wollen, zu einem Totentanz in einer Abfolge von Katastrophen und dem Zorn Gottes machen.
    Dieser Zorn ist der Wahnisnn, der bald anfängt. Man wird das nicht mehr verstehen, wenn man nicht im Glauben an ihn ist. Denn dann wird man fluchen und ihn hassen.

    Wer das nicht glaubt, der kann sich alsbald in einem Monster aus Mord und Totschlag finden. Keine Umkehr ist möglich!
    Keine Rettung, außer im Glauben an Christus, Kreuz und dem einen Gott. Alles andere ist eine Täuschung aus Lügen und Bosheiten, die alles in der Welt übertrumpfen werden, was jemals bis dato passiert ist.

    Seht ihr das jetzt schon? Nein! Dann wisst ihr ja, was uns noch blüht.

  32. Friedolin 20. Mai 2020 at 21:52

    Das eigentliche Übel ist also, daß alles halbkonkurs und korrupt ist. Auf dieser Basis ist kein persönlich oder politisch vernünftiges Handeln mehr möglich. Der Geld-Überbau höhlt die modernen Gesellschaften moralisch aus.
    ————————————————————————————————————
    Und was ausgehöhlt ist, bricht früher oder später zusammen.
    Vor einigen Jahren war ich optimistischer, heute bin ich realistischer.

  33. @francomacorisano 20. Mai 2020 at 21:48

    „Ein Mann starb bei einem Autounfall. Bei der Obduktion stellte sich heraus, dass er mit Corona infiziert war, was aber nicht die Todesuesache war. Trotzdem wird er in der Statistik als „Corona-Toter“ gezählt…“
    Eine wiederholung ist keine Quelle!

  34. @INGRES
    Sagen wir mal so, wir reden bezüglich der Ostküste der USA nicht über Zustände wie in Nigeria. New York ist zwar ein Mega-Ballungsraum, das ist Washington oder in abgeschwächter Form auch das Ruhrgebiet oder der Raum Berlin. Hier finden wir derartige Zustände aber nicht vor.
    Also dass in Italien alles in einen Topf geworfen wird, ist ja auch schon im italienischen Parlament mehrfach zur Sprache gekommen. Youtube liefert einige übersetzte Debatten bzw Reden.
    Man muss sich immer fragen, wem nützt es?

    Italien, Spanien und Frankreich mögen zu Beginn der ganzen Geschichte tatsächlich Probleme gehabt haben. Später aber nicht mehr. Nur wenn man sich einmal in eine gewisse Lage manövriert hat, und sieht dass das Volk alles mitmacht, dann macht man a) weiter b) kann man nicht so leicht zurück und c) man will Geld – vorzugsweise von den Deutschen. Eurobonds oder Corona Bonds. Wie auch immer.
    In den USA ist es der alte Kampf zwischen den Republikanern und Demokraten. Dann wird Geld gezahlt für Betten, dazwischen sind wohl auch ganz sicher echte Fälle dabei. Wer will sich da die Zeit nehmen alles genau zu untersuchen.
    Aber wie gesagt, all das sind Vermutungen genau wie im Fall der USA.
    Allein deswegen hätte ich mir einen Artikel gewünscht, der mit Quellen um die Ecke kommt und Ross und Reiter nennt.

  35. @schinkenbraten 20. Mai 2020 at 21:47
    Eine Corona-App bis Mitte Juni? Nicht mit mit. Ich habe kein Handy.
    _________________
    Dann kriegen sie ein schickes GPS Armbändchen.

  36. @ Haremhab 20. Mai 2020 at 21:45
    @ Marie-Bernhardina

    AfD-Politiker macht Grüne RICHTIG fertig

    https://www.youtube.com/watch?v=dlqJDVPZSy4

    ————————————————————–
    Ist das nicht gut so? Klartext hilft gegen Extremisten

    ************************************************

    Voll zutreffend und mit den richtigen Worten gut vorgetragen. Einen kurzen Hinweis auf die „einvernehmliche“ Künast hätte ich mir noch gewünscht, um den Bogen zur Gegenwart zu schlagen. Aber auch so eigentlich vernichtend. Die Frage ist, wer kriegt das mit?

    Erst gestern durfte in der WELT genau diese heuchlerische Künast einen Gastbeitrag zur Fleischwirtschaft ablassen. Witzig allerdings, dass sie vielleicht nicht ganz zufällig in einem Split-Bild mit einer Wutz gezeigt wurde. Erinnerte mich an den alten Witz „Was willst Du mit dieser Sau?“ – „Ich spreche über Schlachthöfe.“ – „Ich habe doch nicht Dich gefragt.“

  37. tban 20. Mai 2020 at 22:21

    Geht mir ganz genauso. Wobei in der realistischen Erwartung des Zusammenbruchs auch wieder ein Funke Optimismus steckt. Das ist alles nicht mehr normal hier, die ganze geldgetriebene Lebensweise, die Politik, die Überfremdung, die Gängelei, die Bürokratie, die Rechtssprechung – alles.

    Übrigens ist mein Lieblingsbuch Krabat. Wenn es eine passende Gelegenheit gibt, möchte ich die Gegend um Schwarzkollm und den Koselbruch besuchen, um zu sehen, wie weit sich meine Vorstellung mit der Wirklichkeit deckt. Das Buch macht mir auch Hoffnung, weil selbst dieser mit allen Wassern gewaschene Schwarzmüller eines Tages von einem zähen Burschen und einer einfachen Magd überwunden wurde. Mag sein, daß es ein Märchen ist, aber wenn ich auf einen Berg steige und denke so über unsere Zeit nach, kommt mir das auch nicht viel wirklicher vor.

  38. Traue keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast,
    oder wie Stalin es sagte:
    “ Es kommt nicht darauf an wie gewählt wird,es kommt darauf an,was gezählt wird!“
    Mit Zahlen kann ich alles und nichts ausdrücken.

    Derzeit leben rund 60,92 Millionen Einwohner in Italien.
    Italien ist schwer von der Corona-Pandemie betroffen.
    Mittlerweile sind dort mehr als 28.000 Menschen an Covid-19 gestorben.
    Das sind ca. 0,4-0,5%,trotz restriktiver Maßnahmen.

    Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
    ca. 327.167.434 Einwohner
    USA 89.272 Menschen am Coronavirus verstorben.
    Das wären etwa 0,3 % der Erkrankten.

    Alles klar?

  39. @INGRES 20. Mai 2020 at 21:22

    „…Und wenn es keine Quellen gibt müßte man die Sterbezahlen prüfen.“
    Ja für Ny sieht es schon Krass aus https://public.tableau.com/shared/6355C8W2R?:toolbar=n&:tabs=n&:display_count=n&:origin=viz_share_link&:embed=y&:showVizHome=no
    Ist alles nicht so einfach, jeder Staat kocht sein eigenes Süppchen…. In Florida fällt der Totenschein unter Datenschutz. Wen es um die Corona Toten in den Usa geht spricht etwas mehr davür das sie unterschätzt werden. https://www.scientificamerican.com/article/how-covid-19-deaths-are-counted1/

  40. Blimpi 20. Mai 2020 at 22:39
    Traue keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast,
    oder wie Stalin es sagte:
    “ Es kommt nicht darauf an wie gewählt wird,es kommt darauf an,was gezählt wird!“
    Mit Zahlen kann ich alles und nichts ausdrücken.

    Derzeit leben rund 60,92 Millionen Einwohner in Italien.
    Italien ist schwer von der Corona-Pandemie betroffen.
    Mittlerweile sind dort mehr als 28.000 Menschen an Covid-19 gestorben.
    Das sind ca. 0,4-0,5%,trotz restriktiver Maßnahmen.

    Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
    ca. 327.167.434 Einwohner
    USA 89.272 Menschen am Coronavirus verstorben.
    Das wären etwa 0,3 % der Erkrankten.

    Alles klar?

    0,4% im Durchschnitt kann man ohne viel Nachdenken homöopathisch nennen.
    Hier steht demnach die Frage im Raum, wie man das medial projiziert, um die Wahrnehmung der Massen entsprechend zu lenken.

  41. Die Toten Hosen haben ihre Tournee 2020 komplett abgesagt. Die Konzerte werden nicht verschoben, erklärte die Band bei Facebook.

  42. @ Ingres

    Antwort aus dem Strang „Fragen an den Landarzt Dr. Fein: Ist Corona durch Glückskekse heilbar?“ gelesen. Werde das auch noch mal durchdenken müssen. Wird aber heute nichts mehr. Gefühlsmässige Tendenz: das Wort Welle erst mal grundsätzlich vermeiden.

    Aber mich beschäftigt aktuell auch folgender Gedanke: alle Länder, die das Virus hatten und wieder loswerden konnten, sind mehr oder weniger Inseln. Oft Pixie-Inseln mit wenig Bevölkerung wie die Falkland Islands (korrekter Name Las Malvinas), aber auch die Färöer, Island, Papua New Guinea. Auch Vietnam ist ja praktisch eine Insel, seine Nachbarn Kambodscha und Laos sind fast oder ganz seuchenfrei. Auch Taiwan und Hong Kong unterstützen diesen Eindruck.

    Nun ist das keine weltbewegende neue Erkenntnis, sonder leuchtet jedem ein. Inseln kann man leichter abschotten. Was ich meine, ist der Grad der Bedeutung, einfach keine Maus mehr über die Grenze zu lassen, im Vergleich zu allen anderen Massnahmen. Und das im Blick auf die kurzfristig geplanten Grenzöffnungen und die Wiederaufnahme des Passagier-Flugverkehrs.

  43. @ Friedolin 20. Mai 2020 at 22:39

    -tban 20. Mai 2020 at 22:21-

    Geht mir ganz genauso. Wobei in der realistischen Erwartung des Zusammenbruchs auch wieder ein Funke Optimismus steckt. Das ist alles nicht mehr normal hier, die ganze geldgetriebene Lebensweise, die Politik, die Überfremdung, die Gängelei, die Bürokratie, die Rechtssprechung – alles.
    ————————————————————————————————————–
    Sehr wacher Kommentar.
    Nach Corona ist allerdings wie vor Corona, genau dieser ganze Mist wird sich zeitnah fortsetzen.
    Steigende, linksgrüne Beliebtheit wird dies bestätigen….gehe jede Wette.
    Ureinwohner „unseres“ bunten Landes sind nicht mehr als lebende Tote, nur kurz aufgewacht, that’s it.

  44. OT

    Gerade werden in der ZDF-Sendung „ZDF-Zoom“ in einer Reportage über den Mord an Walter Lübcke u.a. „Rechtsextremismus-Experten“ der Linken wie Martina Renner interviewt.

    Ich frage mich, wann man endlich auch mal Linksextremismus-Experten aus der AfD interviewt

  45. Seqenenre 20. Mai 2020 at 23:22

    Nach Corona ist allerdings wie vor Corona, genau dieser ganze Mist wird sich zeitnah fortsetzen. …
    ______________________

    Das ist allerdings zu befürchten. Darum ist die letzte Hoffnung die, daß die Maßnahmen das Land letztlich wirtschaftlich ersticken. Man kann sich aus dem ganzen Irrsinn nicht mehr selbständig befreien, wie in einer unerträglichen Sommerschwüle, in der man nur noch auf ein Gewitter wartet. In der Zwischenzeit kann man nur versuchen, nicht ohnmächtig zu werden.

  46. Der Rostocker Oberbürgermeister hat übrigens Rostock als *erste deutsche Stadt* für *coronafrei* erklärt!
    Stellen wir uns nun mal eben vor, dieser Bürgermeister wäre von der AFD und würde identische Formulierung gebrauchen: Knallhart Nazi-Sprech!!!

  47. Nachtgedanken zu Corona.

    Das oberflächlich religiös begründete Verbot für Mohammedaner, Schweinefleisch zu essen, könnte ja mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit damit zusammenhängen, dass es mit Trichinen befallen ist und jeder, der es verzehrt, elendiglich daran verreckt.

    Das bringt mich zu der Frage, warum Fledermäuse in unseren Breitengraden einen solch schlechten Ruf haben und all die Vampir-Geschichten entstanden sind. Könnte es sein, dass vor Urzeiten Menschen, wenn vielleicht auch nur intuitiv, erkannt hatten, dass die possierlichen Tierchen tödliche Krankheiten übertragen? Tollwut gehört ja auch dazu. Aber vielleicht war man schon weiter.

  48. Nur für mein Verständnis. Das bedeutet im Kern, dass man damit Regierungen unter Druck setzt … Das ist unglaublich!!! Schon alleine dass das so funktioniert und niemand genauer hinterfragt.

  49. Barackler 21. Mai 2020 at 00:00
    Nachtgedanken zu Corona.

    Das oberflächlich religiös begründete Verbot für Mohammedaner, Schweinefleisch zu essen, könnte ja mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit damit zusammenhängen, dass es mit Trichinen befallen ist und jeder, der es verzehrt, elendiglich daran verreckt.

    Es geht wahrscheinlich auch um Haltbarkeit. Im Gegensatz zu Ziegen- oder Lammfleisch verdirbt nicht gekühltes Schweinefleisch sehr schnell, weswegen es in wärmeren Regionen generell nicht gerne verarbeitet wird – was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass man im Islam und im Judentum den Verzehr von Schwein tabuisierte.

  50. Da der Virus-Test sehr viele falsche Ergebnisse erzeugt, d.h. Viren nachgewiesen werden, wo nie welche waren, ist das tolle Ergebnis, dass mehr Virusfälle gefunden werden, je mehr Test durchgeführt werden.

    Ohne Test gäbe es keine Pandemie, weil die mittlerweile berühmt-berüchtigte Übersterblichkeit am Ende wohl kaum über der einer handelsüblichen Grippe liegen wird.

  51. @ Das_Sanfte_Lamm 21. Mai 2020 at 00:08

    Danke. Das gilt ja auch für Rindfleisch, dass es länger hält.

  52. Michael Stürzenberger hat ein ehrliches Video zu dem Corona-Virus veröffentlicht. Zu diesem Video kamen viele Kritiker. Die meisten Kritiker sind Moslems, die hinter allem eine jüdische Verschwörung wittern.

  53. Jens Eits 21. Mai 2020 at 00:22

    Getötete Frau (33) in Hausflur entdeckt
    ..Der Afghane wurde demnach kurz nach Mitternacht festgenommen…
    ____________________________________

    Lass mich raten: Die Frau ist ein weiteres Opfer des Rechtsextremismus in Deutschland, der die Corona-Krise nutzt um Hass zu verbreiten.

  54. schinkenbraten 20. Mai 2020 at 21:47
    Eine Corona-App bis Mitte Juni? Nicht mit mit. Ich habe kein Handy. Ein Leben ohne Handy ist möglich!

    —————————————-
    Ich auch nicht! Nie gehabt. Hätte nicht gedacht, dass es noch mehr Handy-Abstinenzler auf diesem Planeten gibt!

  55. MEDIZINER WERDEN REGELRECHT UNTER DRUCK GESETZT
    Corona-Tote: Opferzahl in den USA wird manipuliert
    (s.o.)

    Corona-Tote: Opferzahl in Rußland auch manipuliert? :

    RUSSISCHE ÄRZTE IN ANGST UM IHR LEBEN
    Putin vertuscht
    Corona-Todesfälle
    Schriftstellerin berichtet: „Es häufen sich mysteriöse Todesfälle von Medizinern, die in den Medien als Unfälle hingestellt werden“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/putin-vertuscht-corona-tote-russische-aerzte-leben-in-angst-um-ihr-leben-70760404.bild.html

  56. QUELLE zum Artikel:

    An ALLE hier im Forum, die der widerwärtigen langjährigen Polit- und Mainstream-Propaganda erlegen sind und den Autor bzw. den KOPP Verlag nicht als seriöse Quelle (ohne ›hieb- und stichfestere‹ Quellennachweise!!!) einstufen. Nach einer kurzen Recherche im Netz, so man denn der englischen Sprache etwas mächtig ist, darf man lesen:

    Medizinische Prüfer in Michigan verwenden dieselbe Definition. In den Grafschaften Macomb und Oakland, wo die meisten Todesfälle auftraten, stufen medizinische Prüfer alle Todesfälle als Coronavirus-Todesfälle ein, wenn der postmortale Test positiv ist. Sogar Menschen, die bei Selbstmorden und Autounfällen ums Leben kamen, erfüllen diese Definition.

    Quelle (US-Mainstream-Medium): https://townhall.com/columnists/johnrlottjr/2020/05/16/the-us-is-dramatically-overcounting-coronavirus-deaths-n2568925

    Jetzt alle „Ungläubigen“ zufrieden oder braucht Ihr noch mehr (glaubwürdigere) Quellen???

  57. Sollten tatsächlich Verkehrstote als Corona-Opfer gezählt werden, dann sind die USA halt nicht mehr bei Verstand. Oder man sollte nicht von den USA reden. Dann sind Machenschaften oder Ideotien m Gange die jenseits dessen liegen was kommentierbar ist.

    Aber dagegen gibt es ein einfaches Mittel, dass ich anwende seit Corona aktiv ist. Das Virus ist scheißegal. Objektiv ist die Zerstörung der Wirtschaft. Bzw. mindestens objektiv war der Klopapier-Run und sind die Masken.

    Und ich habe es auch schon vor Monaten geschrieben. Wenn das Virus so gefährlich ist, wie die Reaktion darauf und diese Reaktion notwendig war., dann gibt (gab) es gegen ein solches Virus eben keine Chance. Man muß die Logik dieser Aussage beachten, das „wenn-dann“. Dann muß man sich faktisch über das Virus nicht mehr unterhalten.

    Ich meine es kann jetzt immer noch Anlaß für logische Überlegungen zum Virus geben. Aber ich meine, meine Kommentare dazu werden nachlassen. Wie es wird jetzt einfach zu absurd. Warten wir doch einfach ab wie sich die Arbeitslosenzahlen entwickeln. Das Virus ist scheißegal, außer, dass man zur Zeit die Maske aufsetzen muß. Man hat nicht mal Lust Lebensmittel einzukaufen.

  58. VivaEspaña 21. Mai 2020 at 03:17

    Die Corona-Krise ist ein weltweites Problem

    Es ist nicht das erstemal, daß die ganze Welt sich irrt.

    „Weil fast alle Staaten es so machen, muß es richtig sein“, ist kein Argument.

  59. Absolute Zahlen für Ländervergleiche zu vernedne ist höchst manipulativ!

    Natürlich muss man diese in Relation zu der Bevölkerungszahl setzen, um aussagefähig zu sein.

    Und dann stellt man fest, dass Belgien, Italien, Frankreich, Spanien, Niederlande, UK, Schweden noch vor den USA liegen!

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1111794/umfrage/todesfaelle-mit-coronavirus-covid-19-je-millionen-einwohner-in-ausgewaehlten-laendern/

    Und man stellt auch fest, dass der „schwedische Sonderweg“ auch noch besser ist, als der Lockdown in anderen europäischen Staaten…

  60. es heisst immer die USA hätten die meisten COVID-19 Toten. Aber die EU hat doch mehr als 130 000 Tote. Man findet die Zahl nicht direkt. Aber es ist ja nicht so schwer die Angaben für die EU Mitglieder + GB zusammenzuählen. Das hätte eigentlich auch der Autor des Artikels schaffen können.

  61. @ ro 21. Mai 2020 at 07:29

    es heisst immer die USA hätten die meisten COVID-19 Toten. Aber die EU hat doch mehr als 130 000 Tote. Man findet die Zahl nicht direkt. Aber es ist ja nicht so schwer die Angaben für die EU Mitglieder GB zusammenzuählen. Das hätte eigentlich auch der Autor des Artikels schaffen können.

    Sorry, aber Dein Autorenbashing schlägt dem Faß den Boden aus ❗

    Der Autor schreibt:

    Gemessen an der absoluten Zahl der Toten liegen die Vereinigten Staaten damit im internationalen Vergleich an der Spitze.

    Das bedeutet konkret, dass die absoluten Zahlen im direkten Vergleich der Länder gemeint sind. Man kann entsprechend die Vereinigten Staaten von Amerika nicht mit den der politischen „Europäischen Union“ angeschlossenen Länder (plus GB) vergleichen, weil eben glücklicherweise (noch) keine „Vereinigten Staaten von Europa“ existieren!

    Wer lesen u n d verstehen kann, ist ganz klar im Vorteil!

  62. Mir war von Anfang an klar, dass die Verbreitung des Corona-Virus politisch gewollt war. Natürlich wollte man mit diesem Virus Trump in Bedrängnis bringen um seine Wiederwahl zu verhindern.
    Ja, mit Tricks werden die Corona-Toten hochgeschrieben.
    In den USA gibt es sehr viele Drogen- u. Alkoholabhängige, dass diese für Krankheiten eher anfällig sind ist doch klar.

  63. Barackler 20. Mai 2020 at 23:22

    Natürlich habe ich ganz zu Beginn gedacht: Kontakt mit China streichen. Ich bin ganz klar davon ausgegangen, dass es nach Deutschland kommt und eine Epidemie entstehen wird.
    Da hatte ich noch keinerlei Zweifel an irgendwas (kann man mindestens am 4 Februar nachlesen). Sonderlich tödlich war es aber anscheinend nicht. Es war kein Marburg-Virus. An sowas denkt man doch als vernünftiger Mensch.
    Ich habe auch gedacht , das legt das öffentliche Leben lahm (und auch so hier kommentiert am 4. Februar) und zerstört die Wirtschaft, kann man das also machen?
    Ich weiß nicht was angemessen war; aber die Zerstörung der Wirtschaft ist definitiv das Ende. Das geht ja jetzt auch immer weiter.
    Mittlerweile habe ich natürlich viele Zweifel am Umgang mit dem Virus, aber über die Gefährlichkeit insgesamt will ich mir immer noch kein Urteil erlauben.
    Aber eins stand für mich immer fest: egal wie gefährlich es ist, es ist definitiv nicht so gefährlich, dass man dafür (wie geschehen) Selbstmord (oder eigentlich sogar Mord an Gesunden) begeht.

  64. Laut offizieller Statistik der Vereinten Nationen sind im Jahre 2020 bis gestern in den USA pro Tag 7.512 Menschen (inkl. Corona) gestorben.
    Das Bevölkerungswachstum betrug im gleichen Zeitraum 6.883 Menschen pro Tag (mehr Geburten als Tote plus Zuwanderung).
    Im Vergangenen Jahr 2019 zum Vergleich sind 7.458 Menschen pro Tag in den USA verstorben.
    Macht eine Differenz von + 54 Toten pro Tag, die durch das Bevölkerungswachstum zu erklären ist.

  65. USA: Total Cases: 1,593,039, davon verstorben: 94,941
    China: Total Cases: 82,967, davon verstorben: 4,634

    Ich vermute, dass es eher umgekehrt ist.

  66. INGRES 21. Mai 2020 at 09:22

    Der Clou ist übrigens, dass die Formulierung, dass das Virus definitiv nicht so gefährlich ist, dass man dafür Selbstmord begeht eigentlich widersprüchlich ist. Denn sowas kann es gar nicht geben. Denn ob man durch Sebstmord stirbt oder durch das Virus ist ja im Ergebnis egal. Wenn man den Selbstmord vermeidet hat man aber gegen das Virus immer noch eine Chance.
    Also dem Virus wird per Maßnahmen eine Gefährlichkeit beigemessen, das es nicht haben kann und die noch nie auch nur ein Virus besessen und auch gar nicht besitzen kann.
    Wenn dieses Virus diese Maßnahmen erforderte, dann gab es dagegen keine Chance; denn die Maßnahmen sind ja tödlicher als das Virus.

  67. Es erstaunt mich immer wieder, wie manche diese Pandemie klein reden, obwohl weltweit, von Trump bis Putin, die meisten Regierungen der Welt Corona als ernte Geafhr sehen und entsprechend handeln . Alle Regierungen und Wissenschaftler der Welt haben sich verschworen und wollen ihr Land vorsätzlich ruinieren, das ganze also eine gigantische Weltverschwörung ? Ich mag es kaum glauben. Die Haarspalterei um Zahlen ist müssig. Die Frage, ob man diese Pandemie ernst nehmen muss, scheint mir lange schon beantwortet.

  68. Statt den Menschen mit den Mitteln der Palliativmedizin einen würdevollen Wechsel von dieser Welt in die Unendlichkeit zu ermöglichen werden alle Geräte der Intensivmedizin herausgekramt und der „letzte Weg“ wird zu einem qualvollen Weg umgestaltet.

    Klar, damit lässt sich mehr Geld verdienen.

  69. @ INGRES 21. Mai 2020 at 09:22

    Barackler 20. Mai 2020 at 23:22

    Deutschland spaltet sich mal wieder. Dass die Seuche nicht ohne Opfer zu bewältigen sein würde, war von Anfang an klar. Nun meinen die einen, man müsse die Menschen vor Corona, Krankheit und Tod schützen, die anderen sagen, man müsse die Wirtschaft erhalten, da sonst der Gesamtschaden noch viel grösser ausfallen würde.

    Also eine klassische Wahl zwischen Skylla und Charybdis. Eine Minderheit meint, man könne das Schiff auch geschickt in der Mitte hindurch steuern, und so Opfer fast gänzlich vermeiden.

    Dabei wird gerne vergessen, dass wegen der geschlachteten heiligen Rinder des Helios alle dem Untergang geweiht sind.

    Im ungünstigsten Fall ist die Situation aussichtslos, welche Entscheidungen nun auch immer getroffen werden, weil so oder so alle Übel eintreten werden. Nur der listige Odysseus konnte sich retten.

  70. Migrant stirbt nach Sprung von Quarantäne-Fähre

    Er sei vermutlich aus einer Höhe von 15 Metern mit Rettungsweste in das Meer gesprungen, möglicherweise um zu fliehen. (vor was bzw wem denn?)
    ——

    (dpa) Ein Migrant ist nach einem Sprung von einer Quarantäne-Fähre in Italien gestorben. Der Tunesier sei einer von rund 120 Migranten, die vor der Küste Siziliens bei Porto Empedocle wegen der Corona-Pandemie auf der Fähre «Moby Zaza» isoliert worden seien, sagte eine Sprecherin des Roten Kreuzes am Mittwoch.

    Seine Leiche wurde nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa rund zehn Kilometer von dem Schiff entfernt an der Küste gefunden. Er sei vermutlich aus einer Höhe von 15 Metern mit Rettungsweste in das Meer gesprungen, möglicherweise um zu fliehen.

    Italien hat sich in der Corona-Krise als nicht sicherer Hafen erklärt. Migranten müssen nun in der Regel zwei Wochen auf Schiffen in Quarantäne.

  71. Ich möchte folgende kommentatoren ergänzen:
    Das_sanfte_Lamm 21. Mai 2020 at 00:08 –
    betr. schweinefleisch:
    Im gesamten alten orient (auch auf dem gebiet des heutigen Israel) war die nutzung des schweins zur ernährung üblich, wie bei archäologischen untersuchungen festgestellt wurde. Ab einer bestimmten schicht hörten befunde mit schweineknochen auf (gebiet mit jüdischer bevölkerung). Das ist darauf zurückzuführen, daß abraham, der in seiner jugend auch schweinefleisch gegessen hatte, sich dem einen G’TT zugewandt hatte und das schwein tabuisiert hatte, um sich von den umliegenden polytheistischen völkern (z. b. Hethiter), die das schwein weiterhin nutzten, zu unterscheiden. Wer dann neben rindern hauptsächlich ziegen und schafe hält, trägt dazu bei, daß die böden auslaugen, weil schafe und ziegen nicht nur das grüne oben abfressen, sondern auch die wurzeln mit rausreißen. Der dünger, der von den schweinen kam und für steiges wachstum sorgte, fehlte ja.
    Wenn schweinefleisch gleich verarbeitet und verzehrt wird, kann es nicht vergammeln.
    [Quellen kann ich für das obige ohne längere recherche, für die ich im augenblick keine zeit habe, nicht angeben.]
    Und daß die schweinehasser das von den juden übernommen haben, ist eine besondere pikanterie der weltgeschichte.

    weltbesoffen
    21. Mai 2020 at 02:30
    (zu Michael Stürzenberger)
    Gibt es eigentlich feststellungen zur infektion durch corona bei musels?

    Hans R. Brecher
    21. Mai 2020 at 04:08
    Handy:
    Ich habe ein altes nokia für notfälle beim autofahren.
    Ich wundere mich immer wieder über all die shitholistaner, die damit offenbar ohne probleme umgehen können.
    Ich kann es nicht. Ich brauche eine feste unterlage – da ist ein notebook/pc auf dem tisch genau das richtige.
    Meine problem: ich kann zwei gleiche ziffern (z. b. 1 und 1) nicht in der richtigen reihenfolge eingeben, weil ich immer zufällig beim wischen eine andere funktion des geräts anklicke.
    Deshalb ist ein smartphone oder wie die dinger heißen, für mich nicht verwendbar, also auch keine fußfessel per app möglich.

  72. INGRES 21. Mai 2020 at 06:01

    Sollten tatsächlich Verkehrstote als Corona-Opfer gezählt werden, dann sind die USA halt nicht mehr bei Verstand….
    _________________________________

    Sind sie doch schon lange nicht. Aber die Ursache ist nicht der Verstand, sondern die Verschuldung und Korruption. Ist im Artikel gut erklärt, finde ich.

  73. Barackler 21. Mai 2000 at 10:04

    ich will nicht groß weiter insistieren. Wenn dann will ich mich i.w, auf logische Aspekte (wie jetzt der angeblichen zweiten Welle, die jetzt übrigens saisonal umgedeutet wird) konzentrieren.

    Aber ich meine, dass die wirtschaftlichen „Folgen“ zugunsten einer moralistischen Haltung verdrängt werden. Wer soll denn glauben, dass die EU, die doch auch vor Corona bereits bankrott war das jetzt noch überleben soll. Ich nicht.
    Aber vielleicht irre ich mich. Und vielleicht dauert die Verelendungsphase ja länger als ich glaube. Ich bin jedenfalls nicht in der Gastronomie tätig, die sicher (bis zur Impfung) nicht mehr auf die Beine kommen wird. Ich weiß nicht, wie lange man die dort Beschäftigten stützen kann.

  74. Wer die Statistiken, ob in USA oder anderswo, glaubt, ist entweder dumm oder naiv.
    Es gibt auch so blöde Zitate wie „Glaub keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast“ !
    Da ist aber sicher was wahres dran. Nur, wenn man aufgrund höchst fragwürdiger und zumindest anzweifelbarer Daten einer „Statistik“ ganze Volkswirtschaften herunter fährt und ruiniert und Menschenrechte massiv einschränkt und beschneidet, dann wirds kritisch und hochgradig kriminell !

    Was mich jedoch wundert ist die Tatsache, das scheinbar in allen Ländern weltweit manipuliert und getürkt wird, was das Zeug hält. Sind das alles Teufelsanbeter und Kriminelle ?? Die Verantwortlichen müssen sich doch der Folgen für die Weltwirtschaft und die weltweite Versklavung der Bevölkerung bewußt sei, also ich versteh das nicht mehr, ehrlich gesagt. Oder hat die WHO solchen Einfluß, daß nur manipulierte Daten herangezogen werden ?

    Was die Corona-Folgen hier in Deutschland betrifft, so muß die AFD (Und die angeschlossene Afd-nahe Presse) die manipulierten und getürkten Daten aufdecken und thematisieren, wer denn bitte schön sonst !!!!!!!!!!—-ihr liebe AFD seid hier am Drücker und gewählt worden um tätig zu werden—-und nicht, um innerparteiliche Nabelschau zu betreiben und Leute aus der Partei auszuschließen !!
    Also werdet gefälligst tätig, das seid ihr dem Land und den Wählern schuldig !!!!!!

  75. Hintergrund ist der Coronavirus Aid, Relief und Economic Security Act (kurz CARES Act), ein Gesetz, dass die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie in den USA abmildern soll. Der CARES Act sieht u. a. vor, dass Krankenhäuser für die Behandlung von Corona-Patienten einen Vergütungszuschlag von 20 Prozent erhalten.

    Mal wieder ein typischer Kobra-Effekt, dessen Name von dieser Anekdote stammt:

    Ein britischer Gouverneur in Indien wollte eine Kobraplage bekämpfen, indem er ein Kopfgeld auf jede erlegte Schlange aussetzte. Immer mehr tote Kobras wurden abgeliefert. Warum? Die Leute fingen an, ganz gemütlich Kobras zu züchten, um von der Prämie zu profitieren.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Cobra_effect

  76. klimbt 21. Mai 2020 at 09:43
    Es erstaunt mich immer wieder, wie manche diese Pandemie klein reden, … Die Frage, ob man diese Pandemie ernst nehmen muss, scheint mir lange schon beantwortet.
    ———
    Eine Maus sitzt im kalten Ofen, davor eine Katze, auf dem Balken ein Uhu.
    Die Maus, zu Tode geängstigt: Gleich kommt die Hausherrin und zündet den Ofen an, davor sitzt die Katze!
    Der Uhu: Du mußt sehen, daß du aus dem Ofen kommst!
    Die Maus: Aber wie, aber wie?
    Der Uhu: Das mußt du schon allein implementieren, ich bin nur der Berater.

  77. Hier in junkie staat Niederlande kann man untern D zug zu tode kommen und es heisst corona, deshalb die hohe zahl hier.

  78. @ INGRES 21. Mai 2020 at 11:55

    Barackler 21. Mai 2000 at 10:04

    ich will nicht groß weiter insistieren. Wenn dann will ich mich i.w, auf logische Aspekte (wie jetzt der angeblichen zweiten Welle, die jetzt übrigens saisonal umgedeutet wird) konzentrieren.

    *****************************************************

    Bei allem Respekt, Sie haben die Aussage meines o.g. Kommentars nicht wirklich wahrgenommen. Ich hatte wohl zu wenig konkret formuliert. Was ich sagen wollte: wenn das Virus sich als sehr gefährlich erweisen sollte, nützt die Aufhebung aller Restriktionen sehr schnell auch der Wirtschaft nicht mehr. Nicht nur das Gesundheitssystem wird zusammenbrechen, sondern sehr schnell auch alle Wirtschaftszweige. Führungskräfte, Leistungs- und Know-How-Träger werden ausfallen, manche auch die Biege machen. Back-Ups gibt es überall nur sehr begrenzt. Ganz zu schweigen von internationalen Lieferketten und Abhängigkeiten. Aus die Maus. Fledermaus.

  79. @ INGRES 21. Mai 2020 at 11:55

    Barackler 21. Mai 2000 at 10:04

    ich will nicht groß weiter insistieren. Wenn dann will ich mich i.w, auf logische Aspekte (wie jetzt der angeblichen zweiten Welle, die jetzt übrigens saisonal umgedeutet wird) konzentrieren.

    ************************************************

    Diese „Umdeutung“ würde ja meinem Begriffsverständnis folgen. Leider findet sie nicht statt, aus Schlampigkeit oder Böswilligkeit wird „Zweite Welle“ sowohl für ein Wiederaufflackern der ersten wie für eine mögliche neue Welle verwendet.

  80. In Hamburg wurden gestern an zehn verschiedenen Orten, zehn Leichen entdeckt. Allen gemeinsam war, dass in ihrer Hosentasche jeweils ein Snickers steckte.

    Ein Ermittler: Todesursache ist eindeutig der Nussriegel.

  81. Barackler 21. Mai 2020 at 13:05

    Ich hatte es mehr als Schilderung der Tragik der Situation gedeutet. Andererseits habe ich ja immer rein logisch darauf insistiert, dass man gegen ein echt gefährliches Virus anscheinend überhaupt keine Chance hat, so wie gehandelt wird (u.U. aber eben auch objektiv keine Cance hätte).
    Aber man hätte seine Chance zumindest nutzen müssen, sonst hätte man die spanische Grippe ja auch schon nicht überlebt. Komisch, dass die Menschen bis zu Corona mit Epidemien fertig geworden sind und man es diesmal nicht schaffen (Mensch und „man“ habe ich bewußt gewählt). Aber jetzt solls damit gut sein und wir warten einfach die Entwicklung der Arbeitslosigkeit, den Zusammenbruch Italiens, usw. ab.

  82. Barackler 21. Mai 2020 at 13:10

    Ich habe die Sache mit der 2.Welle ziemlich ausführlich für mich auseinandergenommen. Hier im Blog gabs dazu noch nicht den direkten Anlaß. Ich hatte mich daher hier etwas unpräzise ausgedrückt.
    Drosten fing am 23.4 von der 2. Welle an, im Sinne eines Wiederaufflackerns, unabhängig von saisonalen Aspekten. Seine „Begründung“ kann man m.E. als (bereits zum damaligen Zeitpunkt) totalen Stuss erweisen. Drosten vertritt das nun auch nicht mehr (aber der Schwachsnn ist dokumentiert).
    Mittlerweile gibt ja die WHO die 2. Welle als saisonales Geschehen vor. Und nicht direkt Drosten aber Kekule ist jetzt Mit-Propagandist.
    Also wir sterben jetzt nicht wie bei Drosten mit ungeheurer Wucht in der 2. Welle, sondern in der 2. Saison. Ich hatte das etwas salopp „Umdeutung“ genannt. Was natürlich so nicht korrekt ist, denn es ist mehr ein Paradigmenwechsel, der aber das große Sterben beibehalten soll.

    Also meine Unterscheidung zwischen „Welle“ und Saison hat m.E. Bestand, aber das Sterben setzt sich (nachdem die 2. Welle (die nach Drosten kommen sollte) ausblieb ) jetzt in der nächsten Saison ab Herbst fort.
    Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit das auch hier in einem Kommentar mal explizit darzustellen. Im Moment ist kein direkter Anlaß gegeben.

  83. Klar, dass hier gelogen wird. Umverteilung und Armut müssen irgendwie erklärt werden.

  84. Dämliche Frage von mir- einem ehem. Mediziner:
    Welche „zuverlässigen Testverfahren“ haben die USA, um DAS behaupten und belegen zu können?
    Bessere als Deutschland, Europa- oder wir hier?
    Hier habe ich berechtigte Zweifel.
    Ganz einfach.

    Shalom!

    Z.A,

  85. USA aktuelle Bevölkerung ca. 328 Mio.
    Tote angeblich 89.272.
    Sind wieviel?
    0,271%
    Und nu?

Comments are closed.