Seit dem März 2020 ist der Deutsche Sprachschatz um eine Wortkreation reicher: Coronaleugner! Man kann es sich richtig vorstellen: da sitzt so ein typischer Vertreter der buntdeutschen Mediokratie in seiner Altbauwohnung in einem der besseren Viertel der Stadt, dort wo man sich bei einem Kaffee für 4,50 Euro in der eigenen Herrlichkeit sonnt, am Schreibtisch und zerbricht sich darüber den Kopf, wie man die Kritiker des Regierungshandelns mit einem prägnanten Begriff stigmatisieren kann.

Ein solcher Begriff muss kurz und bündig sein, maximal diffamierend und darf keinen Zweifel an der Unmoral des politischen Gegners aufkommen lassen. Von da ist es für einen Reinstraum-Demokraten mit korrekter Haltung nicht mehr weit bis zum Leugner, dem zeitgenössischen Synonym für Häretiker.

Wir kennen das schon vom Umgang mit denen, die der veröffentlichten Meinung hinsichtlich der Behauptung vom menschengemachten Klimawandel nicht zu folgen bereit sind. Die hat man inzwischen erfolgreich mit dem Kampfbegriff »Klimaleugner« ins gesellschaftliche Abseits geschoben. Die als solche Gebrandmarkten sind Paria, Geächtete, die nicht nur mundtot gemacht, sondern zudem aus der Gemeinschaft der Rechtgläubigen ausgestoßen werden sollen.

Nach denen, die sich der »Klimaleugnung« schuldig gemacht haben, sind also nun jene dran, die die unbedingte Richtigkeit des Regierungshandelns während der Corona-Krise infrage stellen. Erneut fährt man mit der inzwischen üblich gewordenen Herrenreiterpose das schwerste Geschütz auf, dass die Konsensgesellschaft zur Diskursvermeidung in Stellung bringen kann. Die Leugnung.

Unnötig darauf hinzuweisen, dass dieser Vorwurf noch absurder ist als der gegenüber den Kritikern der buntdeutschen Klimapolitik. Abgesehen davon, dass niemand die Existenz des Virus ernsthaft anzweifelt, waren es doch Regierung und die ihr vorgeschalteten Medien, die sich als »Coronaleugner« betätigten. Sie beschwichtigten, winkten ab oder vermuteten im Virus – wie könnte es anders sein? – eine rechte Verschwörung; dazwischen frohlockte man öffentlich-rechtlich, dass die Krankheit ohnehin nur die beträfe, die es auch verdient hatten, die Alten.

Jetzt hinzugehen und die, die nach der ersten Phase der Pandemie, also basierend auf ersten Erfahrungen und Zahlenmaterial, Zweifel an der Rigidität der Maßnahmen anmelden, nach Kräften auszugrenzen, das ist schon ein starkes Stück. Immerhin geht es um die deutsche Wirtschaft. Diese fährt gerade gegen die Wand und die Chancen stehen nicht schlecht, dass die negativen Auswirkungen des Shutdowns größer sein werden als die des Virus. An sich müsste man jetzt alle gesellschaftlichen Kräfte bündeln und Fantasien entfesseln, wie der bevorstehenden Krise nach der Krise zu begegnen ist. Stattdessen wird in der Berliner Republik weiter auf Ausgrenzung gesetzt. Diesmal sind es die »Coronaleugner«.

Aber auch wenn nur wenig Hoffnung besteht, dass der Begriff wieder aus dem deutschen Sprachschatz verschwinden wird, oder vielleicht auch gerade deswegen, sollte man nicht nachlassen, das helle, bunte Deutschland anhand ihrer Wortkreationen vorzuführen. Die Sprache entlarvt die politische Realität im bunten Deutschland. Deshalb ist auch Kunkels neues Wörterbuch ein Schritt in die richtige Richtung! Es bleibt zu hoffen, dass es der Anfang ist, einer ständig aktualisierten Sammlung.

Der Schoß, aus dem der »Coronaleugner« kroch, ist fruchtbar noch!

Heute ab 15 Uhr live:
Oliver Flesch im Gespräch mit Bestseller-Autor Thor Kunkel über sein »Lügenpresse«-Buch

Bestellinformationen:
» Thor Kunkel: Das Wörterbuch der Lügenpresse, 383 Seiten, 22,99 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

34 KOMMENTARE

  1. Ein „Leugner“ ist jemand der etwas wider besseres Wissen abstreitet. Wenn ich zum Beispiel jemandem einen Knüppel auf den Kopf haue und der Polizei sage „Ich war es nicht“.

    Es streitet aber niemand das Vorhandensein von Corona oder den Klimawandel ab obwohl er eigentlich daran glaubt.

    Der Begriff ergibt schlichtweg keinen Sinn. Nun gut, damit steht er nicht alleine …

  2. „Corona-Rebellen“ gefällt mir besser, das betont die aktive Rolle.

  3. Es wird von oben diktiert, die zwangsfinanzierten Staatsmedien verbreiten es und der Deutsche Dummmichel glaubt daran.

  4. Ich halte mich zwar nicht unbedingt für einen Corona Leugner, aber ich oute mich völlig freiwillig nicht nur als Klima Leugner, sondern als Klimahasser.

    Das ist diese besonders verachtenswerte Spezies abgehängter alter weißer Männer mit skurrilen Ansichten und kruden Ideen, die einfach nicht wahrhaben wollen, dass das gefährliche Klimakiller Giftgas CO2 die Erde kochen lässt.

    Ich weiß, dass ich von der Materie keinerlei Ahnung habe und es ist ein gefährlicher Irrtum, zu glauben, dass Manhattan nicht bereits unter Wasser liegt.

    Und ich gestehe, dass ich das PKI für eine Trottel Anstalt halte. Das können aber nur so alte weiße Männer ohne die geringste Ahnung.

    Ich weiß mich aber in guter Gesellschaft, ich bin sicher dass Frau Doktor Merkel noch weniger Ahnung hat.

    Außerdem bin ich ein absoluter Fan von Rahmstorf. selten dass sich ein früherer Wissenschaftler so offensichtlich zum Trottel macht…

    Aber und das muss ich selbst zugeben, er hat eine anfangs interessante wissenschaftliche Karriere gegen ein sicheres Einkommen verkauft. Man muss zwar völlig Schmerz befreit sein, aber ein wohlwollendes Lächeln von Frau Dr Merkel mit dem entsprechenden Scheck macht viele freiwillig zu absoluten Idioten.

    https://kaltesonne.de/stefan-rahmstorf-zu-ipcc-modellierungs-panne-grund-zum-aufatmen-neue-klimamodelle-viel-zu-empfindlich/

  5. Coronaleugner ist so ein typischer Kampfbegriff der regierungstreuen Lügenpresse.

    Ein Detail: „Abgesehen davon, dass niemand die Existenz des Virus ernsthaft anzweifelt (…)“ – oh doch, es gibt sehr wohl Leute vom Fach, welche das Konstrukt „Virus“ ernsthaft anzweifeln.
    Aber das ist hier irrelevant, Fakt ist wohl allgemein unwidersprochen, daß da ein bislang unbekannter Erreger im Umlauf ist, egal, wie man den nun nennt bzw. klassifiziert.

  6. L Ü G E/L E U G N U N G
    (erst mal ins unreine)
    Wann begannen eigentlich die L Ü G E N
    der
    h e r r s c h e n d e n?
    Zwei bedeutungen: Die herrschende/die herrschenden

    von anfang an?
    z. b. Schon ab dem beitritt zum „demokratischen aufbruch“ der sekretärin …
    oder erst mit der „fukushima-lüge“ und dem abschalten der sauberen kernenergie
    oder mit der „flüchtlingslüge“ und der flutung mit …
    oder der „klimalüge“, daß co2 das übelste umweltgift sei, das das leben auf diesem planeten für immer auslöschen wird
    oder jetzt mit der „corona-lüge“ … ?

    und bei jeder lüge der beifall der regierungsmedien

  7. Fasse mich kurz…
    Heute ab 13.00Uhr Befragung der Kanzlerin.
    Wird bestimmt spannend….

  8. Wie waere es wenn Pi endlich die Besatzerfahne durch die richtige Fahne ersetzen wuerde.

  9. Die Reporter ohne Gewissen (auch Denunzianten genannt) sind sehr besorgt über die Zunahme von Verschwörungs-Dingsbums. Für sie wäre es eine Erleicherung, wenn die Leugner von übereinandergestapelten Carola-Leichenberge sofort auf dem Scheiterhaufen verschwänden.

  10. Wenn man wegen Corona im April das Oktoberfest absagt, kann man jetzt natürlich nicht zugeben, dass die Entscheidung
    ein Fehler war, dass die Massnahmen überzogen waren.
    Alle Wirte, Brauereien, Markthändler, Schausteller, alle die auf den Volksfesten für unser leibliches Wohl sorgen würden, Bedienungen usw. sollten in ganz Deutschland auf die Straße gehen. Und zwar als Demo-Festzug (oder Trauer-?) mit Trachten- und Schützenverein, Blaskapellen ( natürlich nur mit Mundschutz – Augenrollsmiley) Pferdekutschen ……
    Das gäbe ein Trara.

  11. Ich habe dieses Buch gekauft und gelesen. Dieses Werk ist ein Schwergewicht, was Inhalt und tatsächliche Schwere angeht. Es ist nämlich auf Hochglanz-Seiten gedruckt. Dieses Buch ist jeden einzelnen Cent wert. Definitiv!

  12. Alles nutzt sich ab. Auch der Begriff Leugner. Er erzeugt mittlerweile bei den meisten Menschen nur noch Achselzucken.

    So ist das bei den „Kämpfern gegen alles“. Die Waffen sind stumpf, die Kämpfer sind (im Kopf) dumpf.

  13. Nur zur Dokumentation für später, wer sich da alles der Wortwahl „Corona-Leugner“ bedient hat:

    TAZ:
    https://taz.de/Verfassungsschuetzer-ueber-Corona-Leugner/!5684095/

    FAZ:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-leugner-jair-bolsonaro-empoert-brasilianer-16701845.html

    Lügel:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-leugner-und-lockdown-kritiker-viele-werden-durchdrehen-a-37dbcbd1-2d27-4075-8e52-526a2e0b6777

    FOCUS:
    https://www.focus.de/panorama/welt/halten-sie-jetzt-einfach-die-klappe-krankenpfleger-richtet-appell-an-corona-leugner_id_11946612.html

    N-TV:
    https://www.n-tv.de/politik/So-gefaehrlich-sind-die-Corona-Leugner-article21735594.html

    TAGESSPIEGEL:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/proteste-in-sachsen-die-afd-als-lobby-der-coronaleugner/25810302.html

    DEUTSCHLANDFUNK:
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/protest-gegen-corona-massnahmen-die-initiative-widerstand.1008.de.html?dram:article_id=476133

    KSTA:
    https://www.ksta.de/politik/corona-leugner-solange-dummheit-kein-gesetz-verletzt–ist-sie-ein-grundrecht-36681810

    BZ-BERLIN:
    https://www.bz-berlin.de/liveticker/corona-leugner-demo-in-cottbus-aufgeloest

    FRANKFURTER RUNDSCHAU:
    https://www.fr.de/politik/letzte-corona-leugner-13632346.html

    Sogar bei Cicero:
    „Absturz der Corona-Leugner-Partei [AfD]“
    https://www.cicero.de/innenpolitik/afd-coronavirus-coronakrise-meuthen-klimawandel-fluechtlingskrise-martin-trefzer/plus

    Es ist nur eine Auswahl. Sie zeigt, wie weit das totalitäre Virus schon den angeblichen Qualitätsjournalismus infiziert hat.

  14. Kakernake 13. Mai 2020 at 09:14
    Ich bin Coronamaßnahmensinnhaftigkeitsleugner.
    …………………..
    …schon wieder diese unerträglichen
    Coronamaßnahmensinnhaftigkeitsleugnerorgien.
    Natürlich nur von dene, die eh schon bald nicht
    mehr dabei sind. Also zwei Drittel der Regierung.

  15. Ich persönlich gehöre nicht zu den Personen die leugnen, dass es Corona gibt. Aber ich bestreite, das das Virus die tödliche Auswirkungen hat, die uns das Merkel Regime glauben machen will. Wer mir nicht glaubt kann sich gerne einmal die Sterbestatistik der letzten 4 Jahre ansehen, (https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html)! Und oh Wunder im ersten Halbjahr 2020 sind genauso viel Menschen gestorben wie im ersten Halbjahr 2019 im Schnitt pro Tag zwischen 2500 und 3000 Menschen. Und jetzt das Kuriose, im ersten Halbjahr 2018 sind im ersten Halbjahr im Schnitt zwischen 3200 und 3800 Menschen pro Tag gestorben und im ersten Halbjahr 2017 zwischen 3000 und 3500 Tode/Tag, ohne das die Regierung den shutdown erklärt hat und die Verfassung außer Kraft gesetzt hätte, wie erklärt man uns das? Für mich gibt es hierfür drei Gründe, Erstens: Die Merkelregierung hat mit dem Klimapaket die eh schwächende Konjunktur vollends gegen die Wandgefahren, da kam Corona gerade recht, um dem Virus die komplette Schuld für den wirtschaftlichen Zusammenbruch der einstmals drittgrößten Wirtschaftsmacht, in die Schuhe zu schieben. Zweitens: Man kann jetzt problemlos die Steuern erhöhen und den Soli beibehalten, die Schuld hat ja der böse Virus! Nicht die Kanzlerin die mit ihrer Grenzöffnung 2015, 2,5 Millionen Sozialhilfeempfänger nach Deutschland gespült hat, schon damals wollte Schäuble (damals noch Finanzminister) die Steuern erhöhen um Merkels Chaos bezahlen zu können, man hat sich nur nicht getraut das denn Deutschen aufs Brot zu schmieren weil man Riesenkrawalle befürchtete und Angst hatte die AfD könnte an der CDU bei der nächsten vorbeiziehen, jetzt aber dank Corona, kann man den Michl auspressen wie eine Zitrone und keiner wird was sagen. Der Dritte Grund: ist wohl Horst (die Wetterfahne) Seehofer vor zwei Wochen aus versehen herausgerutscht, als er von den Unfragewerten berauscht von sich gab, „er könne sich ganz gut vorstellen, dass Angela Merkel noch einmal zu einer fünften Amtszeit kandidiert“, das sollte wahrscheinlich erst nächstes Jahr aufs Tablett kommen. Für mich war schon lange klar das Merkel keinesfalls vorgehabt hat, nach der nächsten Bundestagswahl einfach abzutreten, Sie hat ja selbst mitgeholfen ihre Nachfolgerin AKK nach Kräften zu demontieren, und ihre männlichen Nachfolgekandidaten erledigen diesen Job von ganz alleine. Für Deutschland, Europa und die restliche Welt wäre der dritte Grund, wenn er den Eintritt, der absolute Super-Gau, dann wäre Deutschland wirklich im Ar…! Leider glaube ich mittlerweile fest daran das es so kommen wird, die gesamte Systempresse und die Propagandamedien in Deutschland, haben schon damit begonnen die Trommel für eine fünfte Merkelamtszeit zu rühren, und ich fürchte der bereits Gehirngewaschene Michl wird nächstes Jahr wieder sein Kreuz bei Mutti machen, das ist dann die wirkliche Katastrophe, nicht Corona.

  16. Nachdem die CDU/CSU zu einer kommunistisch unterwanderten Partei geworden ist und es dieser Partei einen Dreck interessiert, wen Sie dort an die Spitze gesetzt hat , seitdem ist mir klar , egal was diese Politfuzzis oder Medienclowns sagen / behaupten , das es für mich nur noch eine Partei gibt . Da kann kommen was will … Basta .

  17. An sich müsste man jetzt alle gesellschaftlichen Kräfte bündeln und Fantasien entfesseln, wie der bevorstehenden Krise nach der Krise zu begegnen ist.

    Genau das ist, wovor sie, die Herrschenden, am meisten Angst haben: Überflüssig zu werden. Das wäre ja echte Demokratie, wo kämen wir da hin?

  18. Kulturhistoriker 13. Mai 2020 at 09:42
    Ich kann noch nachlegen:
    oder Chemnitz-lüge (causa Maaßen)
    als jüngstes:
    BMI-lüge
    und vor 1989 läßt sich sicher auch noch einiges finden, was den werdegang … bestimmt hat.

  19. 18_1968 13. Mai 2020 at 09:32; Was soll an dem Erreger unbekannt sein, wenn er schon seit vielen Jahren nen Namen hat. Dass manche Viren sehr schnell mutieren, hat mit bekannt oder nicht erstmal nix zu tun.

  20. @Kulturhistoriker 13. Mai 2020 at 11:30

    Bei den erfundenen Hetzjagden in Sachsen war auch Regierungslügner Seibert beteiligt. Wir dürfen das nicht vergessen.

  21. Begäbe man sich auf das „Niveau“ linker Demagogen, so wären diese mit Islamleugner, Gulagleugner, Hodomorleugner, Überfremdungsleugner u.ä. treffend zu titulieren.

  22. Wie in Islam. Unglaeubige werden getoetet. (Noch) nicht durch Kopf abhacken, sondern zunaechst sozial und finanziell. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Es sind ja schon genug fachkraefte im land, die die blutraute Mer-kill beraten koennen. Langsam bekommt die aussage, dass dringend benoetigte fachkraefte kommen, Sinn…

  23. @magoo 13. Mai 2020 at 13:58

    Naja, „Coronaschwindler“ wird dann die Bezeichnung für jene sein, die die Verantwortung für die kommende Wirtschaftskrise auf „Corona“ schieben werden: Das System Merkel.
    Diese Bezeichnung trifft jetzt bereits, meine ich.

    Die „Coronaschwindler“ der mittelfristigen Zukunft werden die sein, die Deutschland die letzten Jahre ruiniert haben und die Konsequenzen nun gerne dem Virus anlasten möchten und werden.

    Die Weichen in die Krise waren von ihnen schon lange gestellt. Ihr jetziger Umgang mit dem Virus gibt Deutschland nur den Rest.

    SAPERE AUDE!

  24. Ich persönlich bevorzuge die Verwendung des Leugner-Begriffes in dieser Form:
    Politintelligenzleugner.
    Alla ma lache.

  25. Diese Verleumdungskampagnen haben ihren Höhepunkt undem Merkel-Regime, der ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, erreicht.

    Verleumdung, Beschimpfungen und Verunglimofungen waren von Anfang Instrumente
    dieses Regime im Verbund mit einem überwiegenden stramm marschierenden Journalismus, der blind war und ist für den Linksextremismus und Antifa-Aktionen:

    1.AFD
    2.PEGIDA
    3.sogenannte Klimakrise. die keine Krise, sondern nur nur einen natürlichen Klimawandel darstellt
    mit Klima-Leugner, überwiegend “ Rechte und Rechtsextremisten“ wie l“ linke“ bline Journaluisten
    meinen
    4.jetzt ist es die sogannte Corona-Krise, die auch keine Krise ist, sondern jöcsten eine Epidemie

    Seit der Gründung der AfD und PEGIDA können immer wieder die gleichen Muster, wie mit politisch Andersdenkenden umgegangen wird, festgestellt werden. Ausgrenzung, Diffamierung, Beleidigungen übelster Art, physische Gewalt gegen Andersdenkende, sind nur einige Kategorien davon. Bestimmt fällt anderen Kommentatoren noch mehr dazu ein.

    Eine offene und ehrliche Debatte scheint`s nicht mehr möglich zu sein
    Ein Beispiel dazu:
    “ Auf Zeit online überlegt Lenz Jacobsen, was man den Verschwörungstheoretikern und der von ihnen ausgehenden „Polarisierungswelle“ entgegenhalten kann: „Die öffentliche Aufgabe ist jetzt, die Proteste ernst zu nehmen, ohne sie zu groß zu machen. Einige Zehntausend Menschen an einem sonnigen Samstagnachmittag haben keinen Anspruch auf Diskurshoheit „.
    Das ist an iintellektueller Arroganz und deutscher Überheblichkeit nicht mehr zu toppen.

    Lenz Jacobsen, ein intellektueller Schnösel, der ein Teil eines Netzwerkes ( Zukunfsforum Türkei Europa)
    türkisch-europäischen Nachwuchsführungskräfte ( so die Stiftung Mercator ) aller Sektoren ist, durchaus vergleichbar mit Gerald Knaus,.Studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Uni Köln und der Bosporus Universität Istanbul.
    Thema seiner Diplomarbeit:“ Europäisierung der türkischen Einwanderungspolitik „

  26. ffmwest 13. Mai 2020 at 09:42
    Fasse mich kurz…
    Heute ab 13.00Uhr Befragung der Kanzlerin.
    Wird bestimmt spannend….

    ntv hat heute zum Dünnsch$$ des Bundeskanzlers (Befragung BT) ein relativ langes Interview mit Alice Weidel gebracht.

    Bei der Befragung BKIn wurden die Abgeordneten aufgerufen und Schäuble sagte jeweils Namen und Partei. Bei Glaser AfD nannte er die Partei nicht…
    ntv bringt im Gegensatz zu phoenix auch keine „Bauchbinde“, so konnte der unbedarfte Gucker Glasers Parteizugehörigkeit nicht erkennen…

    Mit solchen Kleinigkeiten fängt es an.

  27. Zu den Klima-Leugner und Corona-Leugner etc. kehrt wieder der Verschwörungstheoretiker und die Verschwörungstheorie zurück und feiert seinen Urständ bei geistig verblödeten Journaillisten ( !!!).

    Verschwörungshteorie und Verschörungstheoretiker haben eine sehr lange Geschichte. Der Begriff Verschwörungstheorie soll Karl Popper 1948 geprägt haben. Er sah im “ Vulgärmarxismus“ “ verschwörungstheoretische Elemente ( in seinem Werk -Prediction und Prophecy in the Social Sciences

    In den USA wurde er erstmals von der CIA im Zusammenhang mit der Ermordung JFK 1967 in einem Dokument benützt.Damals sandte die Abt. PW/CS ( Psychological Warfare/Clandestine Services ) Dokumente an alle Fernseh -und Radiostation um Zweifler an der Ermordung durch Oswald zu diskreditieren. Einige Kontaktleute von Oswald, die Verbindung zur CIA hatten, gerieten damals ins Visier der Staatsanwaltschaft New Orleans.
    Der zuvor neutrale Begriff “ Verschwörungstheorie / Verschwörungstheoretiker“ wurde zu einem Kampfbegriff der psychologischen Kriegsführung der CIA gegen kritische Bürger.

    Sascha Lobo hat in einem Artikel “ Verschwörerische Weltsichten, Trump wird….“ in SpiegelNetzwelt vom 07.11.2018 diesen Begriff bis zur Verschwörungsideologie ausgewalzt und sogar H.-G.Maaßen als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

  28. Apropos Corona-Leigner. Zum Corona-Leugner gehört auch der Impfgegner, die Verschwörungstheorie und der Verschwörungstheoretiker.

    Der Vorwurf der Verschwörungstheorie beinhaltet heute/gegenwärtig meist eine nicht genau begründete Herabsetzung der Glaubwürdigkeit einzelner Personen oder Gruppen. Dabei wird aber vergessen, dass die VERSCHWÖRUNG eher etwas mit konspirativem Handeln zu tun hat.
    D.h kein Demonstrant, der sich mit einem Schild gegen die Panikmache und geschürte Hysterie bestimmter Interessensgruppen demonstriert, kann daher auch kein VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER SEIN und hängt auch keiner VERSCHWÖRUNGSTHEORIE an.Es fehlt einfach das entscheidende Merkmal der Verschwörungstheorie: Das konspirative Handeln.

    Von V-theorie kann man jedenfalls nur dann sprechen, wenn sie als gesicherte Tatsache propagiert
    wird, obwohl die Beweislage noch unklar oder widersprüchlich ist. Wenn aber eine offizielle Version eines Ereignisses kritisch hinterfragt wird und Widersprüche thematisiert werden, ist es ein UNSINN von einer Verschwörungstheorie/ bzw. von einem Verschwörungstheoretiker zu reden.

    Wird fortgesetzt

Comments are closed.