Noch ein Traum: Ein gleichzeitiger Übertritt Thilo Sarrazins, Hans-Georg Maaßens und Boris Palmers in die AfD würde die deutsche Parteienlandschaft zum Beben bringen.

Von SELBERDENKER | Wir leben in ungewöhnlichen Zeiten. Wir steuern mit Merkel und ihren Profiteuren am festgebundenen Ruder auf noch schlechtere Zeiten zu. Ungewöhnliche Zeiten erfordern es, dass sich alle Leute mit gesundem Menschenverstand zusammentun, um am Kurs eventuell noch etwas zu ändern oder zumindest den Schaden zu reduzieren. Es geht längst nicht mehr um Eitelkeiten, Rechthaberei und schon gar nicht mehr um farbige Parteibüchlein. Es geht um unsere Zukunft!

Ein massenmedialer Knaller

Wir alle wissen, dass die Macht der Medien in unseren Tagen enorm ist und sich auf alle Gewalten des Staates auswirkt. Wäre diese Medienmacht journalistisch ausgewogen und unabhängig, wäre das kein Problem. Die Merkel-Regierung jedoch hat den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die privaten Sendeanstalten zu ihrem Machtinstrument geformt und nahezu alle sonstigen Medienkonzerne weitgehend auf ihrer Seite. Unausgewogen ist Medienmacht definitiv ein Problem.

Diese Mediendemokratie lebt von Effekten, von starken Symbolen, ob wir das gut finden oder nicht. Ein gleichzeitiger Übertritt Thilo Sarrazins (SPD), Hans-Georg Maaßens (CDU) und Boris Palmers (Grüne) in die AfD wäre ein enorm starkes, mächtiges, rebellisches Zeichen der Veränderung und des Widerstandes gegen die herrschenden politischen Verhältnisse, ein massenmedialer Knaller!

Die AfD als Schnittmengenpartei für Deutschland

Sarrazin, Maaßen und Palmer haben sehr Ähnliches erlebt. Sie haben den eigenen Verstand benutzt und sind zu Ergebnissen gelangt, die von der Linie ihrer jeweiligen Parteien abweichen. Das Ergebnis war nicht Diskussion, sondern Bestrebungen, sie rauszuwerfen. Viele der Schlussfolgerungen dieser drei Männer haben enge gemeinsame Schnittmengen mit Positionen der AfD.

Politiker sollten keine treuen Lagersoldaten auf der Suche nach üppigem Einkommen sein, sondern mündige Bürger, die gemeinsame Überzeugungen verbindet und die allein das Wohl des Landes antreibt. So leider nur die nette Theorie.

Das Wohl unseres Landes steht auf dem Spiel. Es geht um die Wurst. Da muss man sich zusammenraufen, wenn man wirklich noch irgendwas erreichen möchte. Und darum geht es doch letztlich in der Politik, oder? Auch die AfD müsste offen für Diskussionen sein.

Rechts und Links

Die AfD ist eine demokratisch rechte, konservative Partei. Sie ist als notwendiges repräsentatives Gegengewicht zum linken Übergewicht entstanden. Trotz der AfD liegt die demokratische Waage in Deutschland aber weiterhin stark „links“ auf, unsere Demokratie alles andere als im Gleichgewicht.

Eigentlich werden Begriffe wie „politisch links oder rechts“ hauptsächlich dafür verwendet, Positionen in Raster zu stecken, bestimmte Positionen unmöglich zu machen und so den freien Austausch der Gedanken zu verhindern. Deshalb halte ich den Begriff „konservativ“ für geeigneter.  Sarrazin, Maaßen und Palmer verbindet es, dass sie mit vernünftigen konservativen Positionen angeeckt sind.

Die junge Partei AfD mit prägen

Sarrazin und Maaßen verloren ihren Job, wurden bösartig medial angegriffen und man wollte sie aus ihren Parteien werfen. Palmer droht nun Ähnliches. Er hatte in Bezug auf die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung geäußert: „Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären.“ Diese Äußerung ist polemisch, vielleicht etwas ungeschickt, aber in ihrer Kernkritik nicht unberechtigt. Den Grünen geht es auch nicht um diese Äußerung, sondern die Äußerung ist nur der willkommene Anlass, Palmer loszuwerden.

Palmer weicht schon länger von der befohlenen Linie ab, spricht mit dem politischen Gegner, differenziert, benutzt noch den eigenen Kopf. Das kann nicht toleriert werden! Die Grünen entsorgen da wohl ihren besten Mann. Was Sarrazin für die SPD ist, Maaßen für die CDU, ist Palmer für die Grünen. In ihren Parteien werden sie nichts mehr verändern. In der AfD könnten sie es und zugleich die Entwicklung dieser jungen Partei mit prägen.

Nochmal wirklich etwas bewegen!

Mir ist bewusst, dass es vermutlich nur ein Traum bleiben wird. Besonders einem GRÜNEN gegenüber wird es Vorbehalte innerhalb der AfD geben und es ist unwahrscheinlich, dass sich die Protagonisten einen Ruck in diese Richtung geben. Doch ein solcher Schachzug könnte mal wirklich etwas bewegen in diesem gelähmten Land. Allein das wäre ein starkes Zeichen!

Denn eines ist sicher: Wenn die Vernünftigen, die Konservativen sich in solchen Zeiten nicht zusammenraufen, dann werden die Unvernünftigen, die Destruktiven nicht damit aufhören, unser Land weiter zu zerstören.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Palmer hat ein 1,0 Abitur und ein ABGESCHLOSSENES(!) Mathematik-Studium.
    Er kann Kobolde von Kobalt sowie Gigabyte von Gigawatt unterscheiden – das macht ihn für die Grünen untragbar.

  2. Ein Wunsch der nicht in Erfüllung geht.
    Herr Sarazin wird sich den Stress
    In seinem Alter nicht mehr antun.

    Boris Palmer, keine Ahnung.

    Maaßens hat keinen Mut
    Und möchte weiter in einer CDU
    leben die es nicht mehr gibt .

    So meine Wahrnehmung.

  3. Obwohl alle drei in ihren Aussagen mit dem AfD-Programm größtenteils übereinstimmen, leiden sie leider an einer furchtbaren Krankheit: Der Distanzeritis.

    Deren Symptome sind vielfältig. Meistens äußern sie sich in Statements wie „in der AfD gibt es wirklich einige fragwürdige Gestalten“, womit sie unter anderem Björn Höcke meinen, der sich dafür einsetzt, dass unseren Kindern nicht die Gehirne mit einem unseligen Schuldkuld gewaschen werden, sondern sie als freie Menschen aufwachsen können. Oder man hört oft „die Populisten von der AfD sind unmenschlich und unterstützen Rechtsradikale“, wohlwissentlich, dass die linksextreme Antfia inzwischen von großen Teilen des politischen Establishments in Deutschland unterstützt wird und selbst CDU-Mitglieder mit den Vermummten Seit an Seit auf Demonstrationen „gegen rechts“ laufen.

    Da Distanzeritis einfach einen sehr hartnäckigen Krankheitsverlauf aufweist und massiv das Sozialverhalten beeinflusst / verändert, wird es zu einem solchen wichtigen, richtigen und positiven Schritt, wie ihn der Autor in der Überschrift des Artikels suggeriert, nicht kommen. 🙁

  4. Ganz so frei im Kopf dürfte Palmer dann wohl doch nicht sein.

  5. Daß Herr „Kahrs“ wg. Frau Högl seinen Rückzug antritt ist doch wohl ein übler Scherz! Wer glaubt denn sowas?? Diese widerliche korrupte Schwuchtel hat die gleichen Probleme wie „Herr“ Edathy. Sonst nix. Und damit alles klar. Wie fast immer: Keine Konsequenzen!

  6. Hört doch mal mit dem Unsinn auf.

    Die AfD hat schon genug U-Boote.

    Wer jahrelang in einer Systempartei war, hat deren Ideologie verinnerlicht. Nur weil er jetzt mal zufällig eine konservative Position äußert, heißt noch lange nicht, daß er einen kompletten Sinneswandel durchlaufen hat.

    Also Vorsicht!

  7. Wenn das mit der Fünften Amtszeit der gottgleichen Kanzlerin wirklich Gestalt annimmt sind alle verantwortungsbewussten Kräfte gefragt .
    Politische Heimat kann da nur die AfD sein , alle Anderen sind Merkel affin und haben sich schon lange selbst ins Abseits manövriert.

  8. Gorian 5. Mai 2020 at 22:28

    „…Wer jahrelang in einer Systempartei war…“

    ———————————————————————

    Da halte ich dagegen. Siehe bspw. die Vita von Dr. Alexander Gauland. Vorsichtig sein? d

  9. DFens 5. Mai 2020 at 22:36
    Gorian 5. Mai 2020 at 22:28

    „…Wer jahrelang in einer Systempartei war…“

    ———————————————————————

    Huch. Der mein erster Post ist verkorkst. Nochmal:

    Da halte ich dagegen. Siehe bspw. die Vita von Dr. Alexander Gauland. Vorsichtig sein? Da stimme ich allerdings leidenschaftlich zu.

  10. Da hat der Au-tor aber ganz offensichtlich den Alp- davor vergessen. Sarrazin, den könnte ich mir noch mit Bauchgrimmen vorstellen. Maassen aber eher nicht mehr. Der hat jahrelang dieses Regierigenschutzamt geleitet und auch entsprechend Dreck auf die AfD geworfen. Bloss weil er einmal den Mund aufgemacht hat und das büssen musste, ist er noch lange nicht auf unserer Seite.
    Und Palmer ist ganz einfach ein übler linksgrüner, der davon träumt, ganz Deutschland zu enteignen, schon dass er mein Dorf sozusagen entehrt hat, ist schlimm genug. Den 30jährigen Krieg haben wir überstanden, ohne dass uns die Schweden alles abgefackelt haben, leider könnten wir nix dagegen machen, dass unser linksgrüner BGM-Kandidat die übelsten linken die er nur auftreiben konnte, eingeladen hat. Wenigstens hats dazu geführt, dass der grün und spd auf unter ferner liefen gebracht hat, was immerhin ein kleiner Erfolg ist. Die spucken deshalb Gift und Galle, weil der BGM mit einer nichtlinken Partei zusammenarbeiten will.

  11. .
    24.04.2020
    .
    Klasse Herr Gauland!
    .
    Die AfD hatte wieder Recht

    .
    Das was Herr Gauland im April im Bundestag gefordert hat wird jetzt von den Ministerpräsidenten der Länder umgesetzt und heiß verhandelt.. Genau das was Herr Gasland in seiner Rede anspricht kommt jetzt fast Wort für Wort aus den Mündern der MP von NRW (Laschet und Konsorten) , Bayern und andere..
    .
    Die AfD hatte wieder Recht! AfD wirkt!
    .
    AfD die Zukunft für mein Deutschland!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gauland wirft Merkel „Basta-Mentalität“
    .
    bei Corona vor und fordert
    .
    schnelle Öffnung des Landes

    .

    https://youtu.be/4AeE21wha94
    .

    https://youtu.be/sMFcqK56dAM

  12. Palmer? Niemals! Ein Grüner kann niemals ein AfD’ler werden. Selbst Oswald Mezger hat das nicht geschafft. Ein Politiker, der Deutsche jenseits der 80 („die wären ohnehin in 1/2 Jahr gestorben“) denkt tiefbraun.
    Wo wird denn die Ethik-Grenze bei nächsten Mal gesetzt? Bei 75? Bei 70?
    In meiner Familie wurden bzw. sind viele über 80 Jahre alt obwohl z.B. mein Opa mütterlicherseits jeden Tag eine Flasche Wein und eine Schachtel Teer-Zigaretten („Muratti“, die gibt’s heute gar nicht mehr) weggehauen hat und eine Familienangehörige ist fast 100 und lebt bis auf ihre Altersschwäche beschwerdefrei.
    Außerdem ist der ganze Artikel „spinnert“.
    Sarrazin „lebt“ davon daß er noch in der SPD ist. Wie Maaßen denkt, weiß ich nicht. Die AfD soll lieber froh sein wenn sie bei der schwachen Performance 11 % hält und z.Zt. keine Wahlen statt finden.

  13. Also ich meine, diesen Leuten fehlt eindach was. Sie scheinen nicht wirklich durch zu blicken. Oder sie setzen sich nun mal nicht wirklich für etwa ein. Es sind offensichtlich Menschen, die Defizite in dieser Hinsicht haben. Vielleicht haben sie auch die deutschen Krankheit gegen Rechts. So einfach ist das. Mit Palmer kann ich eh nichts abfangen. Ich halte von allen Dreien letztlich nichts. Nicht inhaltlich nicht. Aber die sind feige und werden keiner Verantwortung gerecht. Es würde freilich auch nichts mehr nützen.

  14. Revierfoerster 5. Mai 2020 at 22:26

    Daß Herr „Kahrs“ wg. Frau Högl seinen Rückzug antritt ist doch wohl ein übler Scherz! Wer glaubt denn sowas?? Diese widerliche korrupte Schwuchtel hat die gleichen Probleme wie „Herr“ Edathy. Sonst nix. Und damit alles klar. Wie fast immer: Keine Konsequenzen!
    ————
    Das glaube ich auch. Der „stramme Bundeswehrsoldat vom anderen Ufer“ hat’s wohl etwas übertrieben mit seinen „Jungs“. Mal sehen was die Bild morgen so ausgräbt. Da muß man nachhaken bzw. nachtreten! Der ist niemals freiwillig gegangen (worden). Eva Högl ist diejenige, die bei der Breitscheid-Platz Gedenkfeier gelacht hat. Die beiden tun sich nichts.

  15. Der Traum wird nie Realität. Noch sind in der AfD zu viele Spinner. Aber eine Partei „Die Realisten“ oder „Die Aufrechten“ mit Sarrazin, Maasen und Palmer sowie einigen von der Werteunion wie auch gemäßigte von der AfD hätte die Chance auf Mehrheit.

  16. „Man wird nicht zum Deutschen,wenn man einen deutschen Schäferhund sein Eigen nennt“.
    Frei nach F.J.Strauss,
    und man wird noch kein AfD ler,nur weil man mal einige konservative Einstellungen,
    zum Besten gab…
    Die AfD ist kein Sammelbecken,für irgendwelche Ex-Funktionsträger,
    die Politik der AfD,muss aus dem Inneren kommen,nur das kann sie stark machen.
    Also lasst diese wirklich ehrenwerten Herren,dort, wo sie sind und wahren,
    sorgt lieber dafür,daß sich die AfD kämpferisch gibt,und die versprochene ,politische Jagd
    auf die Kanzlerin beginnt,davon habe ich bisher noch nichts gesehen,eher,sind
    Innerparteiliche Querelen und Richtungskämpfe an der Tagesordnung!

  17. Schöne Sendung, da ich Satire in allen Formen respektiere.
    Die Bertelsmann Stifftung, der Irrsinn des Verbrechertums aufgedeckt.
    Und die AfD ringt auch weiterhin nach Luft!

  18. Dieses Jahr haben wir nun unsere weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise mit einschneidenden Wohlstandsverlusten, Arbeitslosigkeit, Insolvenzen, Betriebsschliessungen und Beschränkung unserer Freiheitsrechte, sowie einer Bedrohung unserer Gesundheit und Selbstbestimmung.
    Das bringt viele Menschen auf die Strasse, die aber überwiegend links-sozial orientiert sind.
    Es könnte daraus eine neue Partei entstehen, die links-sozial ausgerichtet ist, denen aber eigene Arbeitsplätze wichtiger als Zuwanderung von Facharbeitern sind.
    Denen ein gerechter Lohn wichtiger als Zahlungsausgleich an EU,WHO, UN und andere Globalisierer ist.
    Denen bezahlbarer Wohnraum und weniger Steuern wichtiger sind als die vermeintliche deutsche Klimarettung.
    Eine solche neue linke Partei wäre das passende Pendant zur (neuen) rechten AfD, um in den linken Altparteien den Filz in der SPD, den Öko-Sozialismus bei den Grünen und den Kommunismus der Linken zu begrenzen und diese Parteien deutlich zu schwächen.
    Die AfD kann sich dann bei den enttäuschten CDU-Wählern, den Migrations-Gegnern und den Euro-Gegnern sowie den Merkel-Hassern ein paar Prozente abholen.
    Mit Hilfe der Medien und einigen guten prominenten Köpfen würde die neue Partei schnell nach oben gepusht werden können.

  19. @Gorian 5. Mai 2020 at 22:28

    Sarrazin und Maaßen haben wirklich bewiesen, dass sie in ihren Positionen Standfestigkeit haben. Begreife zwar nicht, was sie in Parteien hält, die derart behandelt haben, doch zurückgerudert sind sie nie.
    Palmer kündigte schon Gespräche mit seiner Parteispitze an. Dann trifft er sich mit dem Traumkanzler der Medien, Robbi Habeck, den er intellektuell fünfmal in der Pfeife rauchen könnte. Wäre zwar enttäuschend, doch Palmer könnte noch volle Kraft zurückrudern und sich feige wieder unter das Federkleid dieser gefährlichen grün lackierten Trottel begeben.
    Glaube auch nicht, dass der oben geschilderte Traum in Erfüllung geht. Doch es wäre eine starke Option, ein Weg aus der ungesunden deutschen Lethargie.

  20. Berichtigung zu 23:01

    Sarrazin und Maaßen haben wirklich bewiesen, dass sie in ihren Positionen Standfestigkeit haben. Begreife zwar nicht, was sie in Parteien hält, die sie derart behandelt haben, doch zurückgerudert sind sie nie.

  21. Zur heldenhaften Festnahme der unschuldigen Frau in Dortmund: das erklärt, warum Jeanette jetzt weg ist – die war das!

  22. Ist nichts Besonderes, jeder normale konservative Mensch kann nur noch AfD-Wähler sein.

  23. Eher ein Alptraum. In der AfD benötigen wir keine CDU-Schlapphüte, nicht noch mehr ehemalige SPD-Schlauberger und schon gar keine enttäuschten, grünen Ökospinner.

  24. Deine Existenzgrundlage ist bedroht, dein Wohlstand wird dir genommen, deine Freiheit wird beschnitten, deine Zukunftsaussichten werden trüber.
    Wen wirst Du nun wählen?
    Du linker Künstler und Kulturschaffender?
    Du grüner Student oder grüner Lehrer?
    Du ewig sozialdemokratischer Facharbeiter?
    Du liberaler selbständiger Gastronom, Handwerker oder Zahnarzt?
    Du konservativer Angestellte, Beamte?

    Weiter mit Merkel, Altmaier, Maas, Spahn, Lindner, Schäuble, Kubicki, Heil, Habeck, Borjans, Esken, Habeck, AKK, Laschet, Ramelow, Kipping, Bartsch, Söder, Roth?
    Sie sind alle verbraucht und gescheitert.
    Und sie sind alle Schuld am derzeitigen Zustand unseres Landes.

  25. Fairmann 5. Mai 2020 at 23:23
    Nicht nur diese sind schuld, sondern die, die sie seit Jahren immer wieder wählen, wieder und wieder bis der Corona-Arzt kommt.

  26. Nur mit einem eigenen Gesicht, einer eigenen Grund-Überzeugung (Parteiprogramm), die von allen Mitgliedern geschlossen vertreten wird, kann die AfD überleben UND wachsen! Überläufer gibt es schon genug. Weder Sarrazin, Palmer noch Maaßen sind geeignet für irgendeine Aufgabe in der AfD. Sarrazin und Palmer sind auch nur Kommunisten, Maaßen leider genauso ein Feigling wie Merz. Also gleich: Kann weg!
    Es gibt genug Intelligenz in der AfD; nur diese Leute müssen nach vorne; in die erste Reihe und ran an die Bevölkerung! Schonungslose Aufklärung der Verbrechen der Merkel-Herrschaft ist angesagt!
    Die CORONA-Hysterie wird geschürt und verantwortlich dafür gemacht, die stattfindende Vernichtung von zigtausenden Klein- und Mittelstands-Existenzen sowie ganzer Industriezweige, zu rechtfertigen.u machen. Ein einziger Skandal.

    Bis heute sind von angeblich ca. 170.000 angeblich Infizierten angeblich ca. 6.500 in VERBINDUNG mit Corona verstorben. Altersdurchschnitt: ca. 80 Jahre. Von bisher ca. 100 in Hamburg obduzierten angeblichen CORONA Toten ist keiner an CORONA gestorben. Ca. 80-90 % der angeblich CORONA Infizierten haben so gut wie keine Symptome. Man kann also davon ausgehen, daß es viel, viel mehr angeblich Infizierte gibt. Umso abenteuerlicher werden die Maßnahmen dieser unfähigen kommunistischen Regierung. Die angebliche Anzahl der Toten im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung bewegt sich im Bereich 0,000x%. Wirwerden verarscht. Impfpflicht für alle 7-8 Milliarden Menschen durch Stoff von Melinda und Bill Gates steckt dahinter. Gute Nacht.

  27. Fairmann 5. Mai 2020 at 23:00

    Es könnte daraus eine neue Partei entstehen, die links-sozial ausgerichtet ist, denen aber eigene Arbeitsplätze wichtiger als Zuwanderung von Facharbeitern sind.
    ———-
    Wie die Soziallisten in Dänemark. Die sind ziemlich „rechts“. Unsere deutschen Schemata passen da nicht. Eine SPD unter den extrem Linken „Europäern“ NoWaBo/Esken noch weniger.
    Die Gewerkschaften haben eine starke Position, vertreten einheimische (!!!) Arbeitnehmer und „hüpfen“ weder fürs Klima noch für mehr Ausländer.
    https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-politik-gesellschaft/mette-frederiksen-erwaegt-daenemark-nach-ostern-wieder-zu-eroeffnen

  28. Die AfD-Mandatsträger haben es sich auf den hinteren Plätzen der Parlamente gemütlich gemacht und schlecken die reich gefüllten staatlichen Freßtröge aus. Da stören solche erfahrenen politischen Macher mit dem Sinn zur Realität und dem Machbaren nur.

    Diejenigen, die immer noch hoffen, daß die AfD Deutschland rettet, werden bitter enttäuscht werden. Die echten Patrioten werden zur Zeit aus der Partei gedrängt, damit endlich Ruhe ist an der Medienfront und man das Erreichte genießen kann. Eine Regierungsverantwortung wird es ja eh nie geben – dafür werden die Altparteien schon sorgen. Also: entspannt zurücklehnen, ab und an ein paar wohlfeile Sprüche für die (Protest-)Wähler klopfen und ansonsten den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Nationale Opposition? Schlagt euch das aus dem Kopf. Dazu ist die AfD allein vom unterdurchschnittlichen Personal her nicht fähig. Das sage ich als Parteimitglied, der den Laden seit Jahren von innen her kennt.

    Wenn die Deutschen wirklich wollen, daß sich etwas ändert, gibt es nur eins: Auf die Straße – zu Hunderttausenden! Das wäre ein Druck, dem keine Regierung widerstehen kann. Aber dazu sind die Deutschen inzwischen zu degeneriert.

  29. Traeumen ist erlaubt,
    manchmal, wenn die Konditionen optimal sind, werden sie sogar Wirklichkeit.

    Dies waere von der Popularitaet her eine unschlagbare Bereicherung die voraussichtlich fuer die AfD die Mehrheit fuer eine Regierungsbildung und 180 Grad Politikwende bringen wuerde.

  30. Sarrazin in der AFD würde aus meiner Sicht genau nichts ändern. Er wurde längst ausgegrenzt, nur seine SPD-Mitgliedschaft bewahrt ihn hoffentlich vor Schlimmerem.

    Palmer ist analytisch überdurchschnittlich begabt aber aufgrund seiner Persönlichkeitsstruktur ein Albtraum für jede Partei, jeden Verein und wahrscheinlich für jede Skatrunde. Träte er morgen in die AFD ein, überkäme ihn sofort eine unbändige Lust, endlich seine ganz persönliche Sicht auf den National-Sozialismus in provokativer Form herauszulassen. Ein Albtraum eben.

    Maassen ist da schon ein ganz anderes Kaliber. Hoher Bekanntheitsgrad, glaubwürdig, eine Identifikationsfigur für die verbliebenen Konservativen in der CDU. Aus Loyalität würde er zwar niemals Detailkenntnisse aus seiner VS-Tätigkeit preisgeben, aber es reichen schon Andeutungen wie zur linken Unterwanderung der ÖR, um Wirkung zu erzielen, weil jeder weiss, dass er viel mehr weiss. Ausserdem dürften alle davor zittern, was er alles über ihre persönlichen Verfehlungen weiss. Aber was sollte er in der AFD? Sich in der dritten oder vierten Reihe anstellen? Den Parteivorsitz übernehmen? Passt alles nicht. Besser, er hebelt die CDU von innen aus.
    Revenge is a dish best served cold.

    Der einzige wirkliche Knaller wäre der Eintritt von Sahra Wagenknecht. Ohne die SED ff wäre sie aus dem Stand für einen Grossteil der Deutschen wählbar. Würde die AFD ihr publikumswirksam einige Zugeständnisse machen, könnte sie dabei auch einiges Negativ-Image loswerden und wäre bei 30 + Prozent.

    Leider wird auch mein Traum nicht wahr werden. Trost: die AFD hat genügend sehr gute Leute wie Brandner, Curio, Baumann, Weidel, Miazga, um nur wenige zu nennen.

  31. Die gehen alle nicht in die AfD, weil die aus ihrer Sicht zu „unappetitlich“ ist.

  32. @gonger 5. Mai 2020 at 23:43
    Die Sozialdemokraten in Dänemark wurden auch nur so wie sie sind, weil die Dänische Volkspartei (DF, eine Art AfD) so erfolgreich war.
    Irgendwie ungerecht. Die DF macht die ganze Arbeit. Die Sozialdemokraten „besinnen“ sich und bekommen den Lohn in Form von Wählerstimmen.

  33. Bernhard 6. Mai 2020 at 00:13

    @gonger 5. Mai 2020 at 23:43
    Die Sozialdemokraten in Dänemark wurden auch nur so wie sie sind, weil die Dänische Volkspartei (DF, eine Art AfD) so erfolgreich war.
    Irgendwie ungerecht. Die DF macht die ganze Arbeit. Die Sozialdemokraten „besinnen“ sich und bekommen den Lohn in Form von Wählerstimmen.
    ———————————–
    Ich wäre froh, wenn sich unsere Kommunisten endlich besinnen würden. Aber davon sind wir Lichtjahre entfernt, im Gegenteil, denen fällt immer noch was Neues ein, um D noch kommunistischer zu machen.

  34. @Viper 6. Mai 2020 at 00:21
    Die haben sich auch nur „besonnen“, weil die Wahlerfolge der DF und weil die Stimmung unter den Wählern entsprechend war und noch ist.
    Die Reaktion auf die Mohammed-Karikatur hat das sicherlich auch verstärkt. Aber bei uns würde sowas auch nichts helfen.

  35. Sarrazin und Maaßen hätte ich nichts dagegen. Palmer ist Freimaurer und ein Heuchler. Was hetzte er bei „hart aber Fair“ gegen Guido Reil etc. in verbal – brutaler Art „Nazi“

  36. @Bernhard 6. Mai 2020 at 00:09

    Die gehen alle nicht in die AfD, weil die aus ihrer Sicht zu „unappetitlich“ ist.

    Ja, ich glaube das ist das Grundproblem. Ihre Parteien und deren Medien haben ja auch wirklich alles gegeben, diesen „unappetitlichen“ Eindruck zu erzeugen und zu bedienen. In der AfD wurden auch Fehler gemacht. Doch sie ist die letzte parteipolitische Option, in dieser representativen Demokratie noch wenigstens etwas gegenzusteuern. Zudem ist der Findungsprozess der Partei noch nicht völlig abgeschlossen.

    Die Frage stellt sich nun, wie „appetitlich“ Sarrazin, Maaßen und Palmer es finden, dass ihr Land immer weiter in die Scheiße geritten wird und sie als Mahner ohne politische Wirkmacht dabei nur klug am Rande stehen. Diese drei prominenten Leute hätten Möglichkeiten – hätten.

  37. Nein, nein! die Herren stimmen vielleicht mit einem Mosaikstein der AfD überein, sind sich aber viel zu fein in die Abgründe von Tages Politik zu steigen. Die Herren sind eher vom Typ Verwalter mit Schreibtisch. Palmer wirft vielleicht manchmal auch mit einem frisch gespitzten Bleistift.

  38. Hau Weiaweiaweiaaahhh……. Loide, Loide Loide !!!!!

    Also im Falle Maaßen eindeutig ja; ein deutscher PATRIOT.
    Bei Sarrazin hmmm…. Es gab schon andere SOZEN die mit dieser AUSLÄNDERINVASION nicht einverstanden waren. Aber sozial“demokratische“ Politik, -nein danke !!!
    Mit Kopfweh und Zähneknirschen NEIN….

    Und Palmer ????? Ein KryptoMaoist ?
    Noch ein „HumaniSSt_Ischer“ >Querdenker< in der AfD ?
    Reicht ein Meuthen denn nicht schon völlig aus ?

    Ist das Narrenschiff denn nicht schon übervoll und "bunt" genug ?

    Fragen, über Fragen……

    😳 😳 😳

  39. dts-Meldung von vor einer Stunde:

    Palmer sieht seine Zukunft weiter bei den Grünen
    Der parteiintern in die Kritik geratene Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, sieht seine politische Zukunft weiter bei den Grünen.
    Tübingen (dts Nachrichtenagentur) – „Die Grünen sind meine politische Heimat. Mein ökologischer Grundkompass passt in keine andere Partei“, sagte Palmer der „Welt“ (Mittwochausgabe). Damit reagierte er auf ein mögliches Parteiausschlussverfahren gegen ihn. (…)

    Tja, die Träumerei…
    Mache damit jetzt weiter.
    Gut´s Nächtle! 🙂

  40. @ Hans R. Brecher 6. Mai 2020 at 01:28

    Es wird nicht mehr langweilig in D …

    Mob greift Polizisten in Duisburg an – Bis zu 250 Personen!

    https://www.youtube.com/watch?v=vjzeSD-QYzc

    *********************************

    Nach den Bildern der Festnahme der kleinen Frau durch zehn Vogonen-Polizisten bin ich ins Grübeln gekommen. Das ist unsere Strasse. Das ist unser Viertel.

  41. Fehlt noch Sahra Wagenknecht von den Linken, die auch in der AfD besser aufgehoben wäre.

  42. Als „ Selberdenker“ beschreiben Sie hier eine unrealistische Utopie . Nach dem Motto man darf doch mal träumen dürfen . Doch die Wirklichkeit sieht anders aus .
    Natürlich wäre es ein Traum , Maassen als Innenminister in der AfD und damit Vorgesetzter von Haldenwang .

  43. OT (?)

    – So kann man es sehen:

    Xavier Naidoo im Interview mit Eva Herman: Wir erleben die letzten Atemzüge der BRD
    488.797 Aufrufe•05.05.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=F_fhcF15IZI

    – oder so:

    Karl Lauterbach bei Lanz
    Zu Gast: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding, Fernsehkoch Tim Mälzer und der Journalist Olaf Sundermeyer
    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-5-mai-2020-100.html

  44. Wenn Sarrazin, Maaßen und Palmer in die AfD kommen würden, wäre das Super. Wir könnten so stark werden, dass eine Regierungsbildung ohne die AfD nicht mehr möglich wäre.

    Aber solange Höcke & Co. versuchen, in der AfD die Vorherrschaft zu gewinnen, werden Leute wie Sarrazin, Maaßen und Palmer niemals zur AfD kommen. Begreift endlich, dass wir mit Rechtsaußen-Sprüchen nicht voran kommen können…!

  45. Klar kann man über Äußerungen stolpern.
    Was aber keinem das Genick bricht ist, wenn man Geld verbrennt.

    Die Maut: 500.000.000 EUR verbrannt. Und was passiert? Herr Scheuer kann weitermachen.

    Naja, jetzt kommt wieder was rein: Für Verkehrs“sünder“ wird’s ja jetzt teurer.

    Wenn ich ausgerechnet jetzt zur schweren Zeit auch noch auf dem Lande lebend 21 km/h zu schnell fahre, ist neben dem Bußgeld auch der Lappen weg.

    Vorgestern ist es mir tatsächlich passiert: Auf einer 70iger Strecke fuhr ich unbedacht 95 km/h. Zwar nur See und Wald dort, aber zackig!, ich wäre reif gewesen.

    Zum Geld zurück kommend: Geld verbrennen oder mit vollen Händen rauswerfen können wir eh gut.

    Knapp 50 Mrd. Rückstelllung für Migranten, „Schutzsuchende“ und jetzt noch mal eben 525 Mio. auf der Geberkonferenz am 04.05. für den neuen Impfstoff spenden. Mit auf der Konf. war auch die Bill & Melinda Gates Stiftung.

    Für die EU bluten wir jetzt jährlich auch noch im 2stelligen Mrd.-Bereich mehr usw. usf.

    Wir schaffen das!

  46. Ein gleichzeitiger Übertritt Thilo Sarrazins (SPD), Hans-Georg Maaßens (CDU) und Boris Palmers (Grüne) in die AfD wäre ein enorm starkes, mächtiges, rebellisches Zeichen der Veränderung und des Widerstandes gegen die herrschenden politischen Verhältnisse, ein massenmedialer Knaller!

    Ja, lieber SELBERDENKER, träumen darf man ja noch.
    Übrigens, warum nicht auch die Wagenknecht als linke Flügelfrau in die AfD integrieren?!

    Aber dazu muss ich schon mal feststellen, dass es politische Unterschiede gibt, die (hoffentlich) noch wesentlich sind.

    Ich könnte mir zudem vorstellen, dass alle vier Genannten – Sarrazin, Maaßen, Palmer und Wagenknecht – (berechtigte) Vorbehalte gegen eine von Höcke dominierte AfD haben.
    Nun werde ich Höcke jederzeit gegen mediale „Nazi-Anwürfe“ verteidigen, und ich weiß, dass Höcke mit seiner Deutschtümelei im Osten trotzdem (oder deswegen!) ein Zugpferd ist, im Westen dagegen eher ein „Problem“.
    Das war ja mit Franz Josef Strauß nicht anders, der sich in einer Söder-Dödel- und Seehofer-Drehhofer-CSU kaum wiedererkennen dürfte, der aber mit seiner polternden, bajuvarischen und sehr barocken Art
    gleichzeitig etliche Konservative abschreckte, die eher preußisch dachten und fühlten …

    Der geschürte Hass, der heute der AfD entgegenschlägt (unabhängig wie „rechts“ sie tatsächlich ist oder nicht ist), traf früher die Union, und speziell die CSU unter Franz Josef Strauß.
    Nur, dass damals die staatlichen Kampfmedien, die ihre Kampagnen mit den „bekannten linken Printmedien aus Hamburg“ (ZEIT, STERN, SPIEGEL) koordinierten, jenseits des „antifaschistischen Schutzwalls“ saßen.
    Heute ist die Antifa, nicht nur des Straßenmobs, sondern des gesamten Medien-, Politik- und Gesellschaftsspektrums ungleich breiter, eine Folge des leider erfolgreichen 68er-Durchmarschs durch die Institutionen, so dass man auch gelegentlich den Eindruck hat, die BRD wäre der DDR angeschlossen worden (nicht „ökonomisch“ allerdings).

    Im Übrigen würde ich Sarrazin und Maaßen mit ihren unbestreitbaren Verdiensten – Sarrazins Bücher lösten ja unsere „rechte“ Kulturrevolution mit aus! -, von Palmer unterscheiden wollen (und von der Wagenknecht).
    Palmer ist und war ein Zugpferd der GRÜNEN, die mit ihrer „Politik“ – als „Opposition“ sogar mehr, als in „Regierungsverantwortung“ – für den Zustand unseres Landes ganz erhebliche Mitverantwortung tragen.

    Angesichts der Schäden nämlich, die links-grüne „Politik“ (nicht allein in der „Opposition“, sondern an der „Regierung“!) „diesem, unserm Land“ nicht erst seit der „Corona-Krise“ zufügt, indem „Flüchtlinge“ samt und sonders zu „Migranten“ mutieren, die Energie-, Auto- und Pharmawirtschaft kaputtgemacht werden (die letztere jetzt einen Impfstoff herzaubern soll) und das Bildungsniveau („Friday4Future“ = 666, Corona) Richtung Dritte Welt abgesenkt wird, ist es erst mal wurscht, ob „der Boris“ von den GRÜNEN ausgegrenzt und ausgeschlossen wird („weil er Menschen ausgrenzt“) oder selber austritt, oder weiterhin Mitglied (Zugpferd) mit Bindungskraft gegenüber bürgerlichen Schichten bleibt …

    Dass grüne Einfalt (die sich gerne „vielfältig“ nennt) noch jeden realistischen und kritischen Einwurf als „Zynismus“ wertet, der ihre einstudierten Betroffenheits- und Empörungsrituale mit den dazugehörigen Visagen (Roth, KGE, Künast, Habeck, Baerbock) abspulen lässt, ist ja eigentlich eine Freude, wenn man das Schema mal durchschaut hat.

    Ob es Boris Palmer durchschaut hat, weiß ich nicht einmal, und er ist weiß Gott kein „Prophet“ und kein „Retter“, noch nicht einmal ein dissidenter Querdenker, sondern nur ein mögliches „Opfer“ des GRÜNEN-Extremismus (andere linke Extremismen waren mörderisch[er]) auf dessen Weg ins nihilistische Nirwana, was hoffentlich mit einer ständig zunehmenden Bedeutungslosigkeit korrespondiert!

    Unzählige solcher [ausgegrenzten] Ablösungs“opfer“ der GRÜNEN (und nicht nur der!) werden folgen – und müssen folgen, wenn wir im Land wieder Normalität und gesunde Realitäten (statt Ideologiegedöns) herstellen wollen …
    Aber nicht alle Ausgegrenzten müssen in die AfD einmünden …

  47. Alle Drei finden in der AfD nicht wirklich eine dauerhafte, politische Heimat. Aber Alle, die noch einen Funken Grips und einen kleinen Funken Restmoral besitzen, sollten sich zusammentun, wie Widerstand 2020, ohne gleich eine Partei zu gründen. Sind die Bilderberger eine Partei? Nein, aber sie treffen sich regelmäßig.

  48. Zitat: „Eigentlich werden Begriffe wie „politisch links oder rechts“ hauptsächlich dafür verwendet, Positionen in Raster zu stecken, bestimmte Positionen unmöglich zu machen…“

    Es sollen dabei nicht Positionen unmöglich gemacht werden, sonder Personen.
    Es geht dabei immer darum, per Denunzieren, von Inhalten abzulenken und die Person unmöglich zu machen, also mit Emotionen der Ablehnung bis hin zum Hass und der Drohung der Vernichtung einzelner zu agieren.
    Das sind Standards heutiger Medien und der aktuellen Clique jener Politiker, die uns regieren wollen, statt zu dienen.

  49. Ich denke mal, dass keiner dieser drei Herren zur AfD wechseln wird. Die Medien und die Altparteienpolitiker sagen nämlich, dass diese Partei ganz, ganz pöhse ist.
    Vielleicht aber ändern sich die Zeiten, wenn die Corona-Rechnung auf den Tisch kommt.

  50. Das war keine gute Idee, das hier so rauszutrompeten, auch wenn es im Hinterkopf jeder schon weiß. Falls tatsächlich eine Chance besteht, diese Leute für die AfD zu gewinnen, kann ihnen das nur schaden.

  51. Nein, die drei wären noch links von der CDU der 80er Jahre. Eine irgendwie neue CDU 2.0 brauchen wir nicht. ich habe deren Bücher fast alle gelesen. Keiner von ihnen steht für ein weitestgehend homogenes Volk. Sie würden die Entwicklung nur verlangsamen wollen.

  52. Lustig so als Gedankenspiel, mehr nicht.
    Auch wenn vieles, was Palmer con „rechts“ vorgeworfen wird so nicht stimmt (der wollte zB keine Zwangseinquartierungen – seine Worte seinerzeit waren eher als Warnung zu verstehen was Konsequenz wäre) ist er keiner, den ich gern in der AfD sähe. Der ist „Grüner“, wennauch einer der wenigen Vernünftigeren da.
    Palmer, Sarrazin, Maaßen und noch einige mehr sollten sich aber zusammentun, einen eigenen Verein gründen, mit dem dann AfD zusammenarbeiten / koalieren könnte.

    @Das_Sanfte_Lamm 5. Mai 2020 at 22:08

    „Palmer hat ein 1,0 Abitur und ein ABGESCHLOSSENES(!) Mathematik-Studium.“

    Das stimmt nicht. Palmer hat Mathematik auf Lehramt studiert, und mit Erstem Staatsexamen abgeschlossen. Der hat nicht Mathematik studiert und er ist auch kein Mathematiker. Mathelehrer hätte er werden können – hätte, denn Referendariat mit Zweitem Staatsexamen absolvierte er nicht.
    Rein

  53. Da wir schon mal am träumen sind…
    Auch Sarah Wagenknecht in die AFD? Geht nun wirklich nicht. Oskar ließe sich doch sofort scheiden! 🙂

  54. Gorian 5. Mai 2020 at 22:28
    Hört doch mal mit dem Unsinn auf. Die AfD hat schon genug U-Boote.
    Wer jahrelang in einer Systempartei war, hat deren Ideologie verinnerlicht. Nur weil er jetzt mal zufällig eine konservative Position äußert, heißt noch lange nicht, daß er einen kompletten Sinneswandel durchlaufen hat.

    Richtig !
    Ich traue nicht mal den AfD- Oberen so richtig. Ex- Berufspolitiker anderer Parteien, Ex- Banker, Ex- Wirtschaftsleute, fast alle aus den alten Bundesländern, auch der umstrittene Höcke ist nicht aus Thüringen.
    Diese Leute sind von mir genauso weit entfernt, wie die gesamte Politiker- Kaste, bestens versorgt, kaum einer von denen wird je in Armut rutschen können. Das sollte man nie vergessen.
    Dennoch sind es gute, fähige Leute, die die wichtigsten unserer Interessen vertreten- im Gegesatz zu den bisherigen Volkszertretern, die „nicht auf die Regierungsbank, sondern auf die Anklagebank gehören“ (G. Curio, AfD).

  55. Also liebe PI und liebe AfD – mit dem Herrn Sarrazin wäre ich an Ihrer Stelle mal sehr sehr vorsichtig.

    Wenn Sie sich einmal die Mühe machen ein bischen zu recherchieren, dann wissen Sie, das Herr Sarrazin zwar in Punkto Ausländerpolitik in vielen Recht hat, im Übrigen aber ein sehr menschenverachtender Politiker war und ist. Warum will ich Ihnen gerne erklären.

    Zum einen hat er damals, als es um die Hartz IV – Reformen ging, nicht eine Möglichkeit ausgelassen, auf _Hartz IV – Empfängern herumzuhacken und seine Meinung in einer äußerst herabwürigen Art und Weise kund zu tun. Ich habe es damals gesagt und ich sage es auch heute noch: bei jedem öffentlichen Auftritt guckt Herr Sarrazin so, als wenn er darum bettelt, das ihm doch mal jemand körperliche Gewalt antut. Alleine seine Art und Weise, wie er die anderen anguckt. Ach, dafür kann er nichts, weil er einen Schlaganfall hatte? Ja, es gibt auch Hartz IV Empfänger, die sind nicht einfach nur faul, sondern haben ihre Arbeit durch eine Krankheit etc verloren. Etwas, was es in der Welt von einem gut gefütterten Politiker wie dem Herrn Sarrazin nicht gibt. Der hält Hartz IV – Empfänger laut eigener Aussage für Leute, die es „gerne warm haben, statt sich mal einen dicken Pulli überzuziehen“. Da man in seiner Wohnung aber die Heizung nicht einfach ausschalten kann, da man sonst Schimmel inderselber bekommt, davon hat dieser Superpolitiker auch noch nie etwas gehört.

    Seine Fährigkeiten beschränken sich wahrscheinlich wegen fehlender Fachkompetenz in allerlei Bereichen daher einfach aufs Pöbeln. Gut, ich bin ja mal gespannt, ob PI das hier mal aushält und meinen Beitrag stehen lässt. Ich beschäftige mich ausschließlich mit Fakten und Aussagen, die dieser ehrenwerte Herr S. selbst getätigt hat.

    Also: kommen wir zu seiner Zeit, als er noch Finanzminister war. Da beschwerte er sich laut Aussage des Berliner Kuriers über „stinkende Mitarbeiter, die auf dem Flur herumrennen“. Ja, Herr S., diese Leute hatten im Gegensatz zu Ihnen wahrscheinlich noch zu arbeiten, während Sie während Ihrer Dienstzeit Bücher schrieben. Menschen, die am Arbeiten sind, schwitzen schon mal. Wer nicht schwitzt, sollte sich mal die Frage stellen, ob es nicht daran liegt, das er / sie nicht arbeitet….

    Und kommen wir last but not least zu einem weiteren Fakt: Herr Sarrazin tyrannisierte als Aufsichtsrat die Berliner Verkehrsbetriebe in den 2000 – Jahren und ist dafür verantwortlich, das die BVG heute einen stark überalterten U – Bahn – Wagenpark besitzt und viele Fahrten ausfallen, weil es einfach nicht mehr genug Züge gibt.

    Hinzu kommt, das Herr Sarrazin dafür verantwortlich ist, das damals sämtliche Vorrangschaltungen für Straß0enbahnen an Verkehrsampeln abgeschaltet wurden, so dass der Straßenbahnbetrieb insgesamt langsamer und somit mehr Züge für denselben Fahrplantakt erforderlich wurden. Ich habe damals Herrn Sarrazin auch eine Email geschrieben, das er – da er ja offensichtlich nicht rechnen kann – doch bitte für einen kompetenten Menschen seinen Platz räumen soll. JEder Straßenbahnzug mehr kostet Geld.

    Wir sehen; Herr Sarrazin ist ein Mensch, der sehr herabwürdigend und verletztend mit anderen, gerade Schwächeren – in dem Fall Hartz IV – Empfängern umgeht. Er weiß zudem nicht die minimalsten Anstands- und Benimmregeln einzuhalten (meine Mitarbeiter stinken!) und kann überdies nicht rechnen – fordert von der BVG ein drastisches Sparprogramm und tut alles, damit der BVG langfristig noch mehr Kosten entstehen als nötig.

    Nein, liebe PI dieser Sarrazin gehört für mindestens 10 Jahre auf das Entgeldniveau eines Hartz IV – Empfängers gesetzt und wenn die AfD solchen Leuten Honig ums Maul schmiert, dann soll sie sich nicht wundern, das sie nicht gewählt wird, ja nicht gewählt werden kann! Die Realität in Deutschland sieht nun mal anders aus als die eines sattgestopften Politikers, der seinen Ruhestand mit bezügen geniesst, für die ein Arbeitnehmer wahrscheinlich 200 Jahre arbeiten müsste. Pfui Teufel

  56. Es gibt genug fahrbereite Schnellboote im AfD Umfeld. Der U-Boot Hafen ist voll. Die o.g. Kandidaten hatten ihre Chance. Wenn überhaupt, dann sollte bei CDU Schluss sein. Die Mitglieder wurden die Reihe durch auf’s Glatteis geführt. Obwohl. der Groschen hätte eigentlich schon 2015 fallen müssen.

  57. Thomasz Gorzowski 6. Mai 2020 at 09:26

    „Sarrazin gehört für mindestens 10 Jahre auf das Entgeldniveau eines Hartz IV – Empfängers gesetzt“

    EntgelT.

    „Also liebe PI und liebe AfD – mit dem Herrn Sarrazin wäre ich an Ihrer Stelle mal sehr sehr vorsichtig.“

    Dem kann ich nur beipflichten. Wie weiter oben zu den AfD- Größen (6. Mai 2020 at 09:15)
    Herr Sarrazin ist mit Sicherheit bis an sein Lebensende versorgt, und kann es sich leisten, sich unbeliebt zu machen.
    Aber: Er spricht eben auch Wahrheiten aus, das muß man ihm zugute halten.

  58. Nein, die drei sollten nicht in die AfD, sie wären schön blöd und sind dafür viel zu intelligent. Die AfD hat sich inzwischen selbst disqualifiziert, in erster Linie durch den vollgefressenen Trojaner Meuthen, der es sich in der EU schön bequem gemacht hat und wie alle anderen Systemlinge nur noch daran interessiert ist, seine fetten Diäten zu erhalten. Warum sollte man diese Partei noch wählen? Was macht sie denn? Was bietet sie an? Welche Probleme geht sie an? Ich höre nichts mehr außer von ständigem Streit. Eine Partei, die sich vorschreiben lässt, wie sie die deutsche Sprache zu benützen hat, um nur ja keinen Unwillen bei den Etablierten zu erregen, kann ich sowieso nicht mehr ernst nehmen. Die feige Angst vor dem willkürlichen Verfassungsschutz kann ich auch nicht mehr nachvollziehen. Da wähle ich dann doch lieber gar nicht mehr.

  59. Das sind für mich leider typisch deutsche Träumereien, Luftnummern ohne Fundament.Thilo Sarrazin ist und bleibt ein Sozialdemokrat vom alten Schlag, staatsbewußt und nicht zu beirren.Mit Th.Sarrazin hätte die AfD ganz schnell großen Ärger im Wirtschafts-und Finanzbereich vor allem.
    Aber er ist ein gut und aufregender Ideengeber.

    Boris Palmer ist ein GRÜNER und bleibt ein GRÜNER, dass hat er er in Vergangenheit immer wieder gezeigt.Dass die GRÜNEN mit ihm eine intellektuelles Problem haben, liegt auch daran, dass die GRÜNEN mit R.Habeck nicht mehr erdverbunden sind und durch die grünen Lüfte schweben. Und die letzte Aussage von B.Palmer bezüglich den “ Alten“ in der Corona-Krise ist eine Sauerei und blendet aus, dass die ganz große Anzahl der Senioren in den Alten -und Pflegeheimen leben und bis dato keinen Fürsprecher hatten. Meine Schwiegermutter, 91 Jahre, lebt in einem Pflegeheim in München und ich weiß, wovon ich rede.

    Bleibt nur noch Maaßen. Das ist nach wie vor ein kerniger CDU-Mann und ist zu intelligent um zur AfD zu wechseln.Vor allem wenn sich die Personen, die im Bundesvorstand vertreten sind, außer von Storch, A.Weidel sowie noch eine AfD-Dame, Brandt, Gauland, sonst fällt mir niemand, einen Chrupalla ist für mich eine Fehlbesetzung, die Partei kaum voranbringen. Da gehörten eigentlich ein Baumann und Curio und viele andere Bundestagsabgeordnete, die ordentlich und tüchtig ihrer politischer Arbeit nachgehen, hinein.Und die Pressestelle der AfD gehört auf Vordermann gebracht. Ein Marc Jongen, mag er noch so gescheit sein und bei Sloterdijk studiert haben, ist m.E. nicht der richtige Mann dafür.
    Momentan gibt die AfD m.E. ein schlechtes Bild in der Öffentlichkeit ab.

  60. @Heisenberg73 6. Mai 2020 at 11:33

    Leider ja. Besonders stark finde ich die Kommentare, die vorgeben, es besser zu wissen, andere Leute abwatschen, uns jedoch nicht an der eigenen Weisheit teilhaben lassen. Aus welchem Grund wird da überhaupt kommentiert?

  61. Mir ging es in diesem Beitrag darum, dass die von den besagten Protagonisten kritisierten Punkte konkret politisch umsetzbar wären. Sie wären in dieser repräsentativen Demokratie momentan nur mit der AfD umsetzbar. Ganz konkret! Ganz real!

    Dass es ein Traum ist, ich das nicht zu hoffen wagte, geht ja aus der Überschrift hervor. Es wird nicht passieren.
    So wird aber alles nur machtloses Geplänkel und Geschwätz bleiben, so richtig es auch sein mag. Doch die falsche Politik wird weitergehen, weiter zerstören.
    Unterm Strich geht es um Macht. Nur Macht kann gestalten. Niemand weiss das besser, als Merkel. Niemand nutzt das besser, als Merkel.
    Dieser Traum wäre eine konkrete Chance, wirklich ausreichende Gestaltunsmacht real zu erlangen.

    Es geht jetzt nicht mehr um Befindlichkeiten oder kleinliche Rechthaberei, es geht wirklich darum, jetzt konkret noch möglichst viel Schaden abzuwenden, meine ich.

  62. Bei Palmer hätte ich allergrößte Bedenken – jedenfalls wäre das für mich ein Signal, die AfD auch nicht mehr zu wählen!

  63. Roeff Gabriel 6. Mai 2020 at 10:57
    Thomasz Gorzowski 6. Mai 2020 at 09:26
    „Sarrazin gehört für mindestens 10 Jahre auf das Entgeldniveau eines Hartz IV – Empfängers gesetzt“
    ———————————————————————–
    …zusätzlich 100 % Sanktion bis zum ableben, na ja, der wird
    eh nicht mehr solange dabei sein.
    Herr Maaßen hatte wenigstens Eier in der Hose, die heutigen Murksel Anwanzer
    haben da schon eher Reste von Kartoffelsuppe und braune Streifen
    am Hals, so werden sie uns auch in Erinnerung bleiben – wenns
    vorbei ist.

  64. „Noch ein Traum: Ein gleichzeitiger Übertritt Thilo Sarrazins, Hans-Georg Maaßens und Boris Palmers in die AfD würde die deutsche Parteienlandschaft zum Beben bringen.“

    Noch ein Traum: Eine Merkel müßte vor mir an der Kasse stehen und sich fragen, ob sie sich die Waren im Einkaufswagen überhaupt leisten kann.

  65. Shalom!
    Na- das wäre doch die richtige Konsequenz!!!
    Geht mich zwar nix an- aber, diese drei klugen Köpfe + Brandner, Curio und Andere „Freidenker“ vereint in der AfD- Spitze… da gäbe es keine „Flügelkämpfe“ und „Ächtung von Pegida“ mehr.
    Da wäre ich zaghaft überzeugt, davon.

    Z.A.

  66. @1984
    Ha ha ha!!!!!
    „Obwohl. der Groschen hätte eigentlich schon 2015 fallen müssen.“
    Habe oben, in dem Strang zu „Polen“ den Zustand „der Polen“ hier bei uns beschrieben.
    Der berühmte „Groschen“….
    „Unsere Polen“ hier sprechen noch heute (!) beim „NLS“ (Neuer Israelischer Shekel) vom „Groschen“….!!!!!
    (Ist auch im „Jiddischen“ gebräuchlich).

    Kleiner Bildungsexkurs, sorry!

    Uns geht’s blendend. Unser Park vor dem HH, von Schwarzkitteln nach Regenwürmern durchwühlt, ist wieder i.O. „Die 100 m“ sind aufgehoben, wir genießen die Sonne- und das wir wieder in unsere Autos steigen „dürfen“. „Fahren damit“- natürlich auch!

    Tschau, Olli!

    Shalom!

    Z.A.

  67. Zuri Ariel 6. Mai 2020 at 19:44
    _________
    Hallo Zuri,
    freut mich euch in bester Moral zu wissen. Ja, das mit dem Impfstoff hat schon hier die Runde gemacht. Jetzt hast du aber meine schöne Verschwörungstheorie über den Haufen geworfen. Damals ging ja die Frage um, ob der Virus absichtlich freigesetzt wurde. Worauf ich dann mutmaßte, dass das verantwortliche Labor daran zu erkennen sei, dass es kurze Zeit später auch einen Impfstoff präsentieren würde. Aber jetzt bin ich eines besseren belehrt.
    Ich hoffe, eure Leute bleiben nicht auf dem Impfstoff sitzen. Frage mich sowie schon eine ganze Weile, wie viele Impfungen ein Mensch verpacken kann, bevor er nachts leuchtend durch die Gegend wandelt.
    Ich werde wohl weiter auf Flüssigbrot setzen (Bier).
    Bleib gesund und ärgere die Schwarzkittel nicht!

  68. @1984
    n‘ Abend!
    …. nee nee…. bin auch kein Fan von „Impfpflicht“! Das, was ich in der DDR und danach abbekommen habe, reicht mir. „Ebola“, „Malaria“ und ewige „Covid“- ScheiXe … dazu bin ich viel zu sehr involviert gewesen.
    In Deutschland und auch hier.
    Es geht mir um „die seltsamen Wege“ im Falle von „Corona“.
    Zählt man 2 und 3 zusammen, ergibt sich Fünf. Klar.

    Weiss‘ man, das ein deutscher Professor, als „Rechtspopulist“ verschrien und gebrandmarkt, Arbeitgeber von Hunderten Leuten, Selbstversuche (erfolgreich!) vorgenommen hat und diese komplizierte Prozedur zur Verfügung stellen wollte- vom Ministerium der Frau Spahn abgebügelt wird- dann bleiben ihm nur noch wenige Auswege. Einer davon führte ihn hierher …. zu seinen Ehren.

    Aber: Muss es so weit kommen?
    Offensichtlich, im Merkel- Dunkeldeutschland!
    2 + 3=5!

    Es kann ja nicht sein, was es ist! Es ist ja so schmeichelnd, den dummen Deutschen am Nasenring durch die Weltarena zu zerren…

    Laila Tov nach NRW!

    Z.A.

  69. Keiner von denen würde zur AfD wechseln
    Dafür ist die AfD mit bestimmten Leuten zu unseriös

  70. Vernunft13 6. Mai 2020 at 05:34; Du wirsts doch nicht so unendlich eilig haben, bloss um schnell in der Burka durch den Supermarkt zu watscheln. Recht viel mehr kannst doch eh nicht machen.

    Zuri Ariel 6. Mai 2020 at 19:24; Da gäbe es nach kurzer Zeit keine AfD mehr. Als einfache Mitglieder na gut, aber die dürften in der Partei nie irgend eine weitere Rolle spielen.

    Zuri Ariel 6. Mai 2020 at 19:24; Es ist seit Jahrhunderten bekannt, dass man mit Blut von genesenen bzw von erkrankten Nutztieren die Menschen impfen kann. Da ungefähr die 10fach Menge der gestorbenen die Krankheit ohne Schädigung überstanden hat, wär das doch eine riesige Quelle, um daraus Impfstoff zu produzieren. Klar muss man das entsprechend untersuchen, ob nicht andere Krankheiten bestehen, wie bei ner ganz normalen Blutspende halt auch. Ich habs ja schon geschrieben, ich spende nicht mal Blut, einfach weil man bei uns lediglich irgendwelchen Minderwertigen Kram dafür kriegt. So eine Spende wird aber für Preise die um die 200€ liegen verkauft. Zieht man nen € für das aus, was man da kriegt, vielleicht 2€ für die Beutel, Nadeln usw.
    Was da die Leute kriegen weiss ich nicht, auch nicht was die Untersuchung und Nachbehandlung
    kostet. Der Gewinn daraus wird jedenfalls enorm sein. Ich würde aber Blut spenden, wenn es darum geht, die Antikörper daraus für Impfstoffe zu nutzen. Und ich vermute, dass es viele
    der Genossen, äh genesenen ebenso sehen.

Comments are closed.