Von MARKUS GÄRTNER | Der Journalist und Unternehmensberater Detlef Korus erlebt derzeit aus erster Hand, wie zerstörerisch die Corona-Politik in Bund und Ländern Gesellschaft, Zusammenleben, Meinungsfreiheit und Wirtschaft vom Gleis stößt. „Medien, Politik und Parteien haben beschlossen“, sagt Korus – ein Abgänger der Katholischen Universität in Eichstätt, der TV-Mann beim Bayerischen Rundfunk, Anchorman bei SAT1 und Chefredakteur Unterhaltung bei TV Berlin war – „dass man den Menschen weiter Panik machen muss, weil sie festgestellt haben, dass das ganz praktisch ist, wenn die alle die Klappe halten und nicht mehr zusammenstehen können“.

Die Bürger, sagt Korus, werden gegeneinander aufgehetzt, damit Dialog unterbunden wird, weil keine Fragen mehr gestellt werden sollen. „Das finde ich in extremem Maße irritierend und habe das in dieser Form auch noch nicht erlebt“, so Korus. Der Internet-Profi hat beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof Klage gegen die Maskenpflicht eingereicht. Sie verstößt nach seiner Auffassung „in eklatanter Weise“ gegen Artikel 2 des Grundgesetzes und greift erheblich in das Persönlichkeitsrecht ein.

Zu der medial weit verbreiteten Diffamierung von Corona-Demonstranten als „Wirre“ und „Covidioten“ sagt Korus: „eine Gefahr für die Demokratie durch Diskussionen habe ich noch nie feststellen können“. Die Maßnahmen der Regierung, fordert er, „müssen diskutiert werden, und wenn es die Medien im Mainstream nicht tun, weil sie entdeckt haben, dass sie Propaganda-Organe der Regierung sind“, dann müssen wir es eben tun. Doch wer hierzulande Meinungsfreiheit wahrnehme, der „wird massiv attackiert und teilweise sozial vernichtet“. Das Klima, das daraus entstehe, sieht er als von der Politik „ganz offensichtlich gesetzt“, damit die Bürger mit sich selbst beschäftigt seien und man besser ablenken könne.

Hier kommen 17 Minuten Klartext von einem selbständig arbeitenden Unternehmensberater, der vor allem mittelständische Unternehmen in Sachen Verkauf und Marketing betreut und täglich mit ansehen muss, welch immensen Schaden die Corona-Maßnahmen derzeit anrichten. Man weiß am Ende kaum, wer mehr Fett abbekommt, Politik oder Medien.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. Ich finde es äußerst irritierend, wenn man die verantwortungsvolle und wohl durchdachte Politik unserer wissenschaftlich gebildeten Kanzlerin so diffamiert.

    Böse Zungen behaupten zwar, dass sie zur Anfang der Corona Pandemie mal wieder faul und behäbig besoffen auf dem Sofa lag, aber ich habe festgestellt, dass sie mit wissenschaftlicher Gründlichkeit alles vom Ende her durchdacht hat und verzweifelt darauf gewartet hat, dass irgendjemand die Richtung vorgab. In dem Fall war es Söder und flink wie eine Kanalratte ist sie wieder auf eine der fahrenden Züge aufgesprungen und hat sich mit Ellbogen und abgefressenen Klauen bis in den Führerstand vor gekämpft.

    Und die hochbezahlte Presse erstarrt ehrfurchtsvoll vor der Frau, die wie üblich fehlerfrei ist und alles richtig gemacht hat.

    So eine Titanin, auf deren Schultern das Schicksal Europas und der Welt ruht, stellt man nicht einfach Infrage.

    Ich bin beruhigt, das Deutschland bei ihr in guten Händen ist. Sie merken, ich lese die Mainstreampresse.

  2. Gründe für Masken gibt es nicht mehr. Es geht da um Gehorsam. Wer so ein Gesichts-Kondom trägt, hat sich der Regierung unterworfen.

    Nur Hunde und Sklaven tragen einen Maulkorb!

  3. Es ist allerhöchste Eile geboten, diese Regierung
    abzusetzen! Hoffentlich wachen die Schlafschafe
    nun endlich auf!

  4. ghazawat 21. Mai 2020 at 16:45

    Ich finde es äußerst irritierend, wenn man die verantwortungsvolle und wohl durchdachte Politik unserer wissenschaftlich gebildeten Kanzlerin so diffamiert.
    ———————–
    @ghazawat, von hinten durchdacht, das mußt Du immer betonen. Merkel hat ihre Politik von hinten durchdacht, mit ihren Gesäß, das ist auch viel größer als ihr Kopf. Deshalb wird auch alles zu Sch..ße was unsere geliebte Führerin ausbrütet.

  5. Wir leben halt in einer Zeit,
    in der die Allmachtsphantasien,der
    bekannten Politverräter,halt nur von Gerichten
    gestoppt werden können.
    Aber diese Gerichtsbarkeit,soll anscheinend ja
    auch ausgehöhlt werden,wie die Angriffe,aus
    der Politik, auf unser höchstes Gericht,bezeugen.
    Oder das NetzDG, wieso existiert dies noch?
    Kann man denn niemanden finden,der dagegen Klage erheben kann.
    Es ist an der Zeit,daß sich die Menschen,die es sich leisten können,
    anfangen zu klagen.
    Einen anderen Weg,gibt es bei diesen Linksversifften und Linksdrehenden
    Politikern nicht mehr.
    Auf Wahlen zu hoffen,können wir uns schenken,weil das,wenn es nicht
    passt,halt Rückgängig gemacht wird,bis es passt,wir leben in einem
    Totalitarismus,von Links,und weit und breit,sieht man niemanden,der
    dem Einhalt gebietet,oder kann!

  6. „Der Journalist und Unternehmensberater Detlef Korus“ ist in erster Linie so relevant wie Campino oder Fipps, der Affe.
    Aber nett, wie manche „Promis“ nun auch mal was sagen.

  7. Der Herr wird vom Verwaltungsgericht die richtige Antwort erhalten. Ich halte die vorübergehende Maskenpflicht zu bestimmten Gelegenheiten für einen Beitrag, um den Virus an der weiteren Ausbreitung zu hindern, wenn man sie richtig verwendet. Man sollte daran nicht den Untergang des Abendlands hängen. So schlimm ist es nun auch wieder nicht.

  8. Die Alltagsmasken-Pflicht
    den Individualismus bricht.
    Gesichtslose Herde zählt,
    die brav ihre Herren wählt.

    #wirhaltenzusammen ist „in“
    bei jedem staatlichen Unsinn.
    Brav, wer beugt sein Haupt,
    Merkel und Virolügen glaubt.

    CORONA-FERIEN
    21. März 2020 von Admin
    „Wir halten zusammen – auch wenn sich ’nur‘ unsere Herzen berühren“
    Die Kinder- und Jugendarbeit der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe hat sich für die Corona-Ferien etwas ausgedacht:
    http://www.drabenderhoehe.de/2020/03/21/wir-halten-zusammen-auch-wenn-sich-nur-unsere-herzen-beruehren/

    Merkel und Scholz meisterten schon
    die Bankenkrise gemeinsam
    https://img.waz.de/img/politik/crop228735307/8054582974-w1200-cv3_2-q70/19adb14c-6a0d-11ea-841c-46a248f66f79.jpg
    Söder und Spahn trumpfen auf, ohne
    den Rat zweier Experten läuft nichts.

    Noch nie mussten sich Politiker so sehr auf den Rat von Wissenschaftlern verlassen. Darauf basieren ihre Entscheidungen – und die greifen maximal in die Freiheit der Deutschen ein.
    KAUF-ARTIKEL
    +https://www.morgenpost.de/politik/inland/article228735309/Merkel-und-Co-Wie-gut-sind-unsere-Corona-Krisenmanager.html

  9. Das muss man halt mal grundsätzlich an die Sache rangehen.
    Bundesrepublik Deutschland ist eigentlich Bundesrepublik Feindland. Im Prinzip können wir froh sein, dass wir überhaupt noch leben.

  10. Hm…
    Bei der Maskenpflich binh ich zwiegespalten.

    Es leuchtet mit nämlich schon ein, dass man ein Virus, welches per Tröpfcheninfektion weitergibt, durch Unterbinden der Tröpfchenverteilung an der Ausbreitung hindern bzw. die Ausbreitung verringen kann.

    Wenn mein Hintermann in sein Rüsseltuch sabbert, landen in meinem Genick weniger Viren.
    Und weniger Viren in meinem Genick zu haben, verringert die Chance, dass so ein Ding eine Lücke in meiner Haut findet.
    Punkt.

    Was aber der Irrsinn war und was – unter anderem – der Grund für mich ist, unserer Regierung weniger als Nichts zu glauben, ist der Umstand, dass unsere Berufslügner von Anfang an gelogen haben, dass sich die Balken biegen.

    Zuerst ist das Virus harmlos und wir brauchen keine Masken, können sie sogar verschenken, können Fasching feiern, in Bayern zum Wählen gehen, sämtliche Grenzen offen und potentielle Virenmutterschiffe aus Seuchengebieten, incl. China, ohne Untersuchung oder Quarantäne einreisen lassen.

    Und dann folgte plötzlich die 180° Kehrtwende: Masken sind jetzt überlebenswichtig, Isolation staatstragend und Grundrechtewegnahme – für Deutsche – das Normalste auf der Welt.

    Einen Scheiss glaub ich dem Politikerabschaum, das genaue Gegenteil des Gelog…ääähhh…Gesagten dürfte der Wahrheit am Nächsten kommen.

  11. Das ganze System muss auf den Prüfstand und die Parteien wieder dahin zurück stutzen wo Sie eigentlich hingehören . Alle Politiker – auch Kanzler, Minister und Ministerpräsidenten – müssen durch das Volk abwählbar sein ; zu jeder Zeit . Das GG muss geändert werden und die staatliche Verquickung mit den ÖRR verbieten und damit das GEZ – System abschaffen . Kirche und Staat müssen strikt getrennt werden und damit ist die Abschaffung der Kirchensteuer unerlässlich ; Kirchenfürsten dürfen nicht mehr vom Staat bezahlt werden ; vom Pastor oder Priester angefangen . Die Printmedien müssen zerschlagen werden , damit die Vielfalt der Meinungen wieder gewährleistet werden kann . Es dürfen keine Journalisten mehr als Regierungssprecher tätig sein , damit die Unabhänigkeit gewahrt bleibt .
    Das Verfassungsgericht darf nur mit Unabhänigen – ohne Parteibuch – Richtern besetzt werden und müssen vom Volk bestimmt/ gewählt werden . Der VS muss dem Verfassungsgericht unterstellt werden .
    Im GG muss die Möglichkeit eröffnet werden , die Regierung , Kanzler , Minister und Ministerpräsidenten zu verklagen .

  12. Niemand fragt nach, wann die Maskenpflicht ein Ende hat. Die Regierung will den Zustand so lange wie möglich beibehalten. Irgendwann muß mal Normalität zurückkehren.

  13. Es stellt sich NICHT die Frage ob uns die Corona-Maßnahmen stinken oder nicht. Sie stinken uns allen. Die Frage die sich stellt inwieweit sind diese Maßnahmen berechtigt oder nicht? Und genau diese Frage verweist auf die grundlegenden Probleme.
    1. Wir wissen ALLE zuwenig über dieses Virus.
    2. Wir werden durch fleißige, gescheite Wissenschaftler mehr wissen über diese Virus.
    3. Leider dauert das seine Zeit.
    4. Bis dahin ist es besser vorsichtiger zu sein als zu unbesorgt.
    5. Krisen wurden und werden immer von den geneigten Kreisen ausgenutzt.
    6. Es ist legitim zu protestieren und den Mächtigen auf die Finger zu schauen.
    7. Der Unwille der Mächtigen ehrlich und respektvoll mit dem Volk zu kommunizieren rächt sich in Krisen wie dieser.

  14. „klimbt 21. Mai 2020 at 17:17
    Der Herr wird vom Verwaltungsgericht die richtige Antwort erhalten. Ich halte die vorübergehende Maskenpflicht zu bestimmten Gelegenheiten für einen Beitrag, um den Virus an der weiteren Ausbreitung zu hindern, wenn man sie richtig verwendet. Man sollte daran nicht den Untergang des Abendlands hängen. So schlimm ist es nun auch wieder nicht.“

    Das ist natürlich völliger Unsinn. Es gibt Millionen Viren, die nichts weniger sind als Genprogramme, die von einem Wirt interpretiert werden können. Schaden entsteht nur in seltensten Ausnahmefällen. Es ist mit unserem Wortschatz vergleichbar. Wir könnten also auch fordern, uns alle die Ohren zuzukleben, weil in extremen Fällen eine Wortkombinationsfolge (= Gensequenz) dazu führt, das der Hörer (= Interpreter) überreagiert (= überschießende Reaktion) und in Folge eine schwere Körperverletzung ausführt.

  15. ghazawat 21. Mai 2020 at 16:45

    So eine Titanin, auf deren Schultern das Schicksal Europas und der Welt ruht, stellt man nicht einfach Infrage.

    Atlas transgendered….

    Atlas hat nicht die Welt, Atlas hat seine Eier abgeworfen und heraus kam…unser Wertvollstes, unsere Mutti Courage, unsere Kanzler_In.

  16. Darf ich jetzt noch eine Maske tragen?
    Werde ich verpflichtet, Hände zu schütteln?

    Oder darf ich bei Zuwidehandlung hier nicht mehr schreiben?

    Ich habe nämlich eine Bakteriophobie wie Michael Jackson und The Donald, der nicht gerne Hände schüttelt.

    https://secure.i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/01431/jacksonMask_1431470c.jpg

    Mysophobie: Trivia,
    Donald Trump soll an Mysophobie leiden. In einer Pressekonferenz im Jahr 2017 sagte er über sich, dass er ein „germaphob“ sei. („Germaphob“ = Angst vor Keimen.)

    ***https://www.bedeutungonline.de/angst-vor-bakterien-viren-mysophobie-germaphobe-ansteckungsangst-bedeutung-definition/

    Trump’s history of germaphobia
    https://www.youtube.com/watch?v=KLpDxsokZD4

  17. Ich sehe durch eine unnötige Maskenpflicht eine weitere Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. Nicht umsonst haben wir ein Vermummungsverbot. Jetzt ist die Vermummung sogar noch Pflicht.

  18. Die wundersame Wandlung des Jens Spahn
    05.05.2020 | Aktuelles
    Dr. med. Erich Schröder – Arzt und Journalist

    Die Corona-Krise ist für Jens Spahn eine große Chance, zugleich aber auch ein erhebliches Risiko. Bisher überwiegt bei weitem die Chance. Aus dem Schlagzeilenjäger um jeden Preis wurde überraschend ein umsichtiger und moderater Krisenmanager. Jens Spahn hat seine Chance genutzt, sich in kürzester Zeit als gefragter und kompetenter Ansprechpartner innerhalb der Bundesregierung zu profilieren. Das Risiko liegt im weiteren Verlauf der Krise, sie könnte sein Ansehen nachträglich auch schwer beschädigen. Aber auch Kanzlerin und Kollegen wollen den rasanten Aufsteiger bremsen…

    Unvergessen ist sein Versuch, die Fettabsaugung gegen den Rat von Experten als Kassenleistung durchzusetzen und auch sein anschließender Versuch, auf dem Weg eines Rucksackgesetzes den G-BA zugunsten seiner eigenen Entscheidungskompetenz zu entmachten. Fragwürdig auch seine spektakulären und unsensiblen Vorstöße bei den schwierigen Themen Organspende und Sterbehilfe, die beide letztlich vom Deutschen Bundestag bzw. Bundesverfassungsgericht korrigiert werden mussten.

    In der Krise zeigt Jens Spahn nun, dass er auch anders kann. Er ist in Gesundheitsfragen der kompetente Entscheider, bezieht seine Kompetenz aber nun stets aus der ständigen Begleitung durch Top-Experten für Viruserkrankungen. Keine Pressekonferenz des Bundesgesundheitsministers ohne dass ein Experte z. B. des Robert-Koch-Instituts mit am Tisch sitzt. So schafft er Vertrauen, und seine (für die Bevölkerung meist unangenehmen) Empfehlungen erscheinen moderat und gut begründet…
    https://www.bdrh.de/details/die-wundersame-wandlung-des-jens-spahn.html

    DAS GRUSELKABINETT
    https://kurzelinks.de/89j4
    (Li. im Bild Kanzleramtschef Helge Braun.
    „Als Staatsminister im Kanzleramt seit 2013
    und Flüchtlings-Krisenmanager ab Herbst 2015
    agierte er abseits der Kameras.“ rp-online.de)

  19. Maßnahme ohne Beweispflicht?

    Der Virus existiert, was soll da noch bewiesen werden. Sollen alle Toten und Erkrankten, alle Genesenen noch bewiesen werden?

    Das sagt doch schon der gesunde Menschenverstand, dass eine Maske den Atem und die Spucke größtenteils abhält, die sonst im Raume herumschwirrte!
    Was ist so schlimm daran, im Supermarkt oder in den Öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen zum Schutze aller?

    Es wäre einmal interessant, überhaupt einen Einblick in das Notfallseuchengesetz zu bekommen. Welche Maßnahmen sind im Notfall erlaubt und was ist verboten?

    Dieses Gesetz wurde bisher noch nirgends veröffentlicht.

    Man kann sich in den Verkehrsmitteln doch nur sicherer fühlen, nicht von jedem angeatmet zu werden! Im Supermarkt ebenso.

    Man kommt sich vor wie zurückversetzt ins Jahr 1847 als Ignaz Semmelweis die Hygiene einführte.

    Semmelweis führte das häufigere Auftreten von Kindbettfieber in öffentlichen Kliniken im Vergleich zur privaten Entbindung auf mangelnde Hygiene bei Ärzten und Krankenhauspersonal zurück und bemühte sich, Hygienevorschriften einzuführen. Später wurde er „Retter der Mütter“ genannt.

    Selbst ihm schlug damals immenser Widerstand entgegen.
    Heute ist man dankbar für seine Erkenntnisse.

  20. Haremhab 21. Mai 2020 at 16:47
    Nur Hunde und Sklaven tragen einen Maulkorb!
    ______________________________
    Zudem beobachte ich immer häufiger, dass Autofahrer ganz offen ihre Unterwürfigkeit dadurch zeigen, dass sie ihre Kohlenmonoxidfalle an den Innenspiegel hängen. Oder diese Regenbogenbildchen in den Fenstern: „Wir bleiben Zuhause“. Bravo Michel, alles richtig gemacht. Bleib‘ mal Zuhause.

  21. VivaEspaña
    21. Mai 2020 at 17:14

    Und wie stufen Sie sich selbst ein in Sachen Expertise?

  22. VivaEspaña
    21. Mai 2020 at 17:38
    Darf ich jetzt noch eine Maske tragen?
    Werde ich verpflichtet, Hände zu schütteln?
    ++++

    Als zukünftiger Chef der Gesetzlichen Rentenversicherung unterstützte ich die Ausbreitung des Corona-Virus natürlich vehement!

    Das ist nämlich wichtig für die Sicherheit der Rentenhöhe und natürlich auch deshalb, um die Versicherungsbeiträge nicht noch weiter anheben zu müssen!

    Last but not least wollen die vielen eingeschleusten Invasions-Kuffnucken auch eine Respektrente erhalten, obwohl sie nichts eingezahlt haben! 🙂

  23. DIE MACHT DER VIROLÜGEN DROSTEN & WIELER

    Bundesweite Maskenpflicht – Die plötzliche Bevormundung
    VON BASTIAN BRAUNS am 22. April 2020
    Nach Wochen des Lavierens bei der Maskenpflicht ist die politische 180-Grad-Wende vollzogen. Noch immer will die Regierung den Eindruck vermeiden, sie könnte hier einen Fehler begangen haben. Doch die Bundeskanzlerin und ihr Gesundheitsminister kommen in Erklärungsnot.
    (Cicero-Kaufartikel)

    Coronakrise – Die neue Herrschaft der Virologen
    VON WOLFGANG MERKEL am 5. Mai 2020
    Die in Deutschland fast schon lustvoll praktizierte Preisgabe von Grundrechten in der Corona-Krise zeigt, dass der Glaube an den Obrigkeitsstaat nie wirklich verloren ging. Über die Risiken des Notstandsregierens.

    Als im Mai 1949 das Grundgesetz im Parlamentarischen Rat verabschiedet wurde, enthielt es keine Vereinbarungen über das Notstandsrecht oder den Ausnahmezustand. Dies war ein Ergebnis des Missbrauchs des Artikels?48 Absatz?2 der Weimarer Reichsverfassung (WRV) und des Vetos der Alliierten. Artikel?48 Absatz?2 billigte dem Reichspräsidenten die Befugnis zum Erlass „gesetzesvertretender Notverordnungen“ zu. Unter Hindenburg führten diese Notverordnungen zu den berüchtigten Präsidialkabinetten, zum Bruch mit dem Parlamentarismus und 1933 zur Machtübergabe (nicht Machtergreifung) an Adolf Hitler…
    https://www.cicero.de/innenpolitik/coronakrise-herrschaft-virologen-rki-lothar-wieler-christian-drosten-infektionsschutz-notstand-jens-spahn/plus

  24. jeanette 21. Mai 2020 at 17:45
    Dieses Gesetz wurde bisher noch nirgends veröffentlicht.
    _____________________________
    Auf die Gefahr hin, dass es ohne mein Wissen ein anderes Gesetz dazu gibt, sage ich mal, dass es sich um das öffentlich zugängliche Infektionsschutzgesetz handelt. Es hat das Seuchengesetz also abgelöst. Das RKI wurde mit Umgang und Durchsetzung des IfSG beauftragt.
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/IfSG/ifsg_node.html

  25. Neunzehnhundertvierundachtzig 21. Mai 2020 at 17:46

    Zudem beobachte ich immer häufiger, dass Autofahrer ganz offen ihre Unterwürfigkeit dadurch zeigen, dass sie ihre Kohlenmonoxidfalle an den Innenspiegel hängen.

    Das Ding – Rüsseltuch am Innenspiegel – beobachte ich auch immer häufiger. Wo früher Babyschühchen, Duftbäume, Rosenkränze baumelten, pendelt jetzt so ein Lappen.

  26. Jeder, der nach Alltagsmasken ruft, sollte für ein Jahr
    verpflichtet werden in einem Vollzeitjob bei Freßnapf,
    Marktkauf oder im Baumarkt ackern zu müssen: Dosen-
    u. Spirituosenkartons, Streu- u. Futtersäcke schleppen,
    Blumenkübel, Zement- u. Kiessäcke in die Regale hieven usw.

    GESICHT ZEIGEN VERBOTEN! VERMUMMUNG PFLICHT!
    Verkäufer und Kunden als gesichtslose Zombies.
    Genuschle durch Virenbrüterlappen, kein freundliches
    Lächeln, keine Mimik, jeder ein austauschbarer Roboter
    von Merkels u. Virolügen Gnaden.

    https://www.sv-sachsen.de/export/sites/svsa/_resources/bilder/blog/Blogbild_Nutzung-Alltagsmasken.jpg
    Volksmaske – der Niqab für alle 66 Geschlechter 😐
    https://i.pinimg.com/originals/61/f2/83/61f2832eb6a78f0c3b8d600221899d5f.jpg

  27. Das – nach behaglichem Rumschnarchen, bis alles wieder abklang – blitzaffenenartige Stillegen eines Landes per „Infektionsschutzgesetz“ (weil man die Möglichkeiten erkannte) erinnert nicht an BSE, auch nicht an Ebola, sondern an die Jyllands-Posten-Mo-Zeichnungen („Mohammed Cartoon-Krise“):

    Da passierte monatelang genau nichts. Obwohl die Bilder, im Herbst 2005 in DK veröffentlicht, per ägyptischer „Al Ahram“ in Islamien zirkulierten. Bis fanatische dänische Imame (u.a. Abu Laban) mit gefälschten Schweinebildern endlich, endlich, Monate später in Saudi im Februar 2006 nach mehreren Vorstößen das Gehör und den Befehl erreichten, den sie seit Monaten ersuchten und erbettelten, ertricksten und erlogen, für ganz Islamien der Befehl:

    „Jihad!“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Akkari-Laban_dossier

  28. Maskenpflicht?
    Eine Herrschaftsgeste
    Die lachen sich kaputt, wenn die Bürger dem folgen

    Seht mal: All diese Trottel, die sich die Maske aufsetzen.

  29. Daran, dass die Kinos erledigt sind hatte ich nicht nicht gedacht. Wird aber vom Staat gerettet.

    Wir können ja mal eine Pleite-Liste machen. Und die Liste der Länder die bankrott gehen. Aber die Staaten retten ihre Pleite-Firmen und Pleite_Bürger und dann retten sie sich gegenseitig und auch durch sich selbst, also am Schopf aus dem Sumpf. Und das kost gar nix, das zahlt der Staat,

  30. Kommt mir heute eine Radfahrerin mit hochrotem Kopf entgegen, hält an einer Bank, lässt sich erschöpft nieder, zieht sich die Maske vom Gesicht und kippt gierig Flüssigkeit in sich rein.
    Merkel befiehl, wir folgen dir.

  31. VivaEspaña
    21. Mai 2020 at 17:38
    Darf ich jetzt noch eine Maske tragen?
    Werde ich verpflichtet, Hände zu schütteln?
    ++++

    Als zukünftiger Chef der Gesetzlichen Rentenversicherung unterstützte ich die Ausbreitung des Corona-Virus natürlich vehement!

    Das ist nämlich wichtig für die Sicherheit der Rentenhöhe und natürlich auch deshalb, um die Versicherungsbeiträge nicht noch weiter anheben zu müssen!

    Last but not least wollen die vielen eingeschleusten Invasions-Kuffnucken auch eine sehr hohe Respektrente erhalten, obwohl sie nichts eingezahlt haben! 🙂

  32. Die „Maske“ ist ein Reizthema.

    Ich bevorzuge die Bezeichnung MNS = Mund-Nasen-Schutz.

  33. Übrigens PI begeht m.E den Fehler sich aus das Gebiet der medizinischen und juristischen Detailkritik zu begeben. Da kommt man nicht mit durch, weil das nicht begründbar ist. Das ist Geschmacksache.
    Gerechtfertigt ist die Auseinandersetzung mit der Organisation, also dem permanenten Willkür- Notstand. Also eine juristischen Kritik mehr auf der Meta-Ebene.
    Ablehnung einzelner Maßnahmen hat keinen Sinn, weil das sind nun mal Seuchenmaßahmen. Und so lange man wie heute wieder zwar wenig, aber doch wieder 600 Infektionen haben wird zieht das nicht. Die Infektionen in der Breite sind zwar günstiger, denn jetzt kommen insbesonderen immer wieder einzelne Hot-Spots dazu, so auch Flüchtlingsheime. Aber wird ja nicht aufgeschlüsselt.
    Also das sieht nicht so günstig aus wie es eigentlich ist.
    Und wie gesagt, die medizinische Seite würde ich ganz weg lassen.

    Und Konzentration auf die epidemiologische Seite und den Wirtschaftsbankrott. sobald da Daten vorliegen. Dann kann man den moralischen schwarzen Peter an die Moralisten geben. Dann hat man ein moralisch besseres Standing.

  34. Penner 21. Mai 2020 at 17:27
    Einen punkt würde ich gern noch hinzufügen:
    die persönliche haftung mit zusammengerafftem vermögen
    zuzüglich
    lebenslange arbeit im steinbruch –
    arbeitsgerät:
    zahnstocher und nagelpfeile

  35. Grundgesetz? Die die Polizei Beschlagnahmt es mit den Worten „Das gilt nicht“
    Solange Deutschland nicht Frei ist kann jeder in der Firma BRD alles ändern was er will, es ist nur ein Handbuch mit Richtlinien, bis das Freie Deutsche Volk über eine Verfassung abstimmt.

  36. Lebenshilfe: Mehr Aufklärung bei Maskenpflicht-Befreiung notwendig: Die derzeit geltende Maskenpflicht stellt Menschen mit Behinderungen oftmals vor große Herausforderungen. behinderte Menschen können aufgrund ihrer Beeinträchtigungen keine Maske tragen und sind daher von der Pflicht befreit – und kommen dennoch in Erklärungsnot. Die Lebenshilfe Nds. fordert daher mehr Aufklärung und Verständnis ein. „Leider ist in der öffentlichen Debatte viel zu wenig darüber informiert worden, dass es bei der Maskenpflicht Ausnahmeregelungen gibt “, betont der Landesvorsitzende der Lebenshilfe Nds.. Für viele Menschen mit geistiger, psych. oder phys. Behinderung sei das Tragen einer Maske nicht zumutbar. Oftmals sind die Beeinträchtigungen nicht sofort für den Gegenüber erkennbar – und das könne zu unerfreulichen Situationen sowohl im Bus oder beim Einkaufen führen. „In Einzelfällen werden die Betroffenen – aus Unkenntnis über deren Maskenpflicht-Befreiung von anderen Menschen blossgestellt

  37. Ach was mich mal interessieren würde. Gibt es hier Leute die Angst vor dem Virus haben oder soll nur das Leben geschützt werden?

  38. Ich darf Wilfried Schmickler vorlesen lassen:

    Und deshalb geht es ab sofort nur noch um euch. Um euch, die ihr euch in euren Regierungsbunkern verschanzt und euch besauft an der eigenen Wichtigkeit. Um euch, die ihr von fetten Leibwächtern abgeschirmt durch eine Welt geistert, die nicht die Eure ist. Um euch, die ihr in euren kugelsicheren Dienstwagen in der Verdunklung verschwindet und in den butterweichen Polstern eurer halluzinierten Bedeutung versinkt. Wenn ihr den Mund aufmacht, dann gähnt nur eine gewaltige Leere. Wenn ihr die Ohren aufmacht, dringt kein Geräusch an euch außer das schwarze Rauschen der kahlgeschlagenen Blätter-Wälder. Wenn ihr die Augen aufmacht, dann schaut ihr die aschfahle Fratze der Angst vor der eigenen Nichtigkeit. Und deshalb macht die Augen besser gleich wieder zu. Ganz fest zu! Und was ihr dann seht, das seid Ihr.

    Ihr, die ihr euch mit schleimenden Schranzen und willfährigen Speichelleckern umgebt und glaubt ihr wärt irgendwo angekommen. Ihr, die ihr vor laufenden Kameras die Stöpsel aus euren Wasserköpfen zieht und alles, was Verstand hat mit euren von Hochmut und falschem Stolz verseuchten Redeflüssen überschwemmt. Ihr, die ihr in euren versilberten Käfigen auf den Dompteur mit der nächsten Fleischration wartet. Ihr, die ihr das Volk, das ihr vorgebt zu vertreten, verachtet wie der Metzger die Salmonelle, der Koch die Kakerlake, der Staubfänger die Milbe. Ihr sagt nichts. Ihr wagt nichts. Und ihr tragt nichts. Ihr tragt keine Bedenken. Ihr tragt keine Entscheidungen. Ihr tragt keine Verantwortung. Das einzige, was ihr tragt sind eure Hosenträger. Ihr seid unerträglich. Ihr seid unerträglich selbstgefällig. Ihr seid unerträglich selbstgerecht. Ihr seid unerträglich selbstverliebt. Und dabei seid ihr nichts, was nicht ein anderer schon gewesen wäre.

    Ihr seid eure eigene Wiederholung. Ihr seid nur die Würstchen auf dem goldenen Grill der Allesfresser. Ihr seid nur die Sättigungsbeilage beim Großen Fressen der Nimmersatten. Ihr seid nur die Clowns, die auf den Geburtstagen der Mächtigen die Kinderbelustigung machen. Eure Namen sind August, Kasper und Hans Wurst. Ihr seid wirklich komisch. Ihr seid nicht nur wirklich komisch, ihr seid wirklich saukomisch. Und deshalb werden wir über euch keine Witze mehr machen. Wir werden keine Frisuren-Witze machen. Wir werden keine Figuren-Witze machen. Und wir werden keine schwulen Witze machen. Wir werden überhaupt keine Witze mehr machen! Weil wir es nicht mehr nötig haben. Denn ihr seid der Witz.

    Ihr seid umzingelt. Ihr werdet gedroschen. Ihr werdet gerissen. Kein Mensch wird euch vermissen. Ihr werdet weggelacht. Ihr werdet niedergegröhlt. Ihr seid angezählt. Wir werden euch durch den Ring prügeln bis ihr um Gnade winselnd in den Seilen hängt, aber niemand wird ein Handtuch werfen. Wir werden jedes eurer aufgeblasenen Macht-Worte auf die Gold-Waage legen und für zu leicht befinden. Wir werden aus euren leeren Versprechen und hohlen Sprüchen Barrikaden bauen und diese Barrikaden werden brennen wie Scheunen voll Bohnenstroh Wir werden eure verlogenen Programme plündern, eure fadenscheinigen Rezepte rauben und eure Phrasen-Paläste brandschatzen. Wir werden euch in euren neuen Alt-Kleidern durch die Straßen treiben, bis auch der letzte sieht, dass ihr in Wahrheit pudelnackt seid! Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist. Also gebt ihm Saures. Gebt ihm Prügel. Und vor allem: gebt ihm keine Ruhe! Geht dahin, wo es ihm so richtig weh tut. Geht ans Eingemachte. Geht aufs Ganze. Geht auf die Straße!

    Und wir gehen jetzt erst einmal ein Bier trinken!

  39. Apotheken-Umschau vom 15.05.2020,
    Papierausgabe. Abgetippt durch mich:

    S. 7
    „Je kürzer beatmet werden muß, desto besser“

    (:::)

    Apotheken-Umschau:
    Unterscheidet sich die künstliche Beatmung von
    Covid-19-Patienten von der anderer Patienten?

    Dr. Christian Herrmanns von der Deutschen
    Gesellschaft für Anästhesiologie und
    Intensivmedizin (DGAI):
    Sie müssen eher schneller künstlich beatmet werden.
    Zum einen, weil sich ihr Zustand sehr schnell
    verschlechtern kann. Zum anderen, weil bei der
    Sauerstoffmaske die Ausatemluft nicht gefiltert wird.
    Das bedeuet eine hohe Viruskonzentration in der Luft
    und damit eine erhöhte Ansteckungsgefahr für das
    Personal.

    +++

    Apotheken-Umschau S. 42 – 43
    An der schlimmsten Pandemie der Neuzeit starben über
    50 Mio. Menschen. „Erfahrungen von damals beeinflussen
    die aktuellen Strategien gegen Corona“; dazu dieses Foto:
    https://www.geo.de/wissen/22735-rtkl-coronakrise-die-geschichte-der-spanischen-grippe-lehrt-zuhause-bleiben-rettet

    ++++++++++++++++++

    Supermärkte, Schulen usw. sind keine Spitäler,
    daher weg mit den Terrormasken! Wer eine
    tragen will, darf, aber bloß keinen Zwang!
    Die Corona-Grippe ist nicht die Schwarze Pest.

    +++++++++++++++++++++

  40. Aktuell sieht das mit Zahlen (RKI Dashboard) und dem R-Faktor (4, 7 und Glättung) so aus.
    INF R4 R4-Gl. R7 R7-Gl.
    01.05.2020 414 0,644 0,956 0,631 0,674
    02.05.2020 376 0,782 0,685 0,669 0,642
    03.05.2020 389 0,888 0,814 0,826 0,716
    04.05.2020 494 0,963 0,911 0,768 0,809
    05.05.2020 410 0,990 0,971 0,852 0,794
    06.05.2020 365 0,971 0,984 0,833 0,847
    07.05.2020 352 0,905 0,951 0,686 0,789
    08.05.2020 308 0,623 0,820 0,744 0,704
    09.05.2020 274 0,668 0,637 0,729 0,739
    10.05.2020 231 0,633 0,658 0,594 0,688
    11.05.2020 282 0,801 0,683 0,571 0,587
    12.05.2020 258 0,838 0,812 0,629 0,588
    13.05.2020 196 0,715 0,801 0,537 0,602
    14.05.2020 187 0,810 0,744 0,531 0,535
    15.05.2020 154 0,546 0,730 0,500 0,522
    16.05.2020 125 0,484 0,528 0,456 0,487
    17.05.2020 70 0,357 0,446 0,303 0,410
    18.05.2020 65 0,348 0,354 0,230 0,281
    19.05.2020 19 0,123 0,280 0,074 0,183
    20.05.2020 0,000 0,086 0,000 0,052

    Interessant sind auch die min.max Zahlen der Infizierten.

    Max. 4.715 Personen am 16.3 und
    Min. 19 Personen aktuell

    Obwohl im Mai bereits viele Lockerungen vollzogen wurden sinken die Zahlen der Erkrankten.
    Man darf davon ausgehen, dass die Medien und die Politik eine große Show abziehen, denn wissenschaftlich ist der ganze Klamauk nicht zu rechtfertigen.

  41. Karl Maier 21. Mai 2020 at 19:29

    Wenn das GrundGesetz nicht gilt, gelten die Anweisungen der Polizei nicht. Alles gründet sich auf das GrundGesetz. Hier gilt praktisch nur das Faustrecht. Deshalb frage ich den Polizisten, ob das GrundGesetz gilt. Wenn er nein sagt, hat er auch kein Anweisungsrecht. Dann helfen nur noch die Fäuste oder die Pistole.

  42. INGRES 21. Mai 2020 at 19:35
    Ach was mich mal interessieren würde. Gibt es hier Leute die Angst vor dem Virus haben oder soll nur das Leben geschützt werden?
    ________________________

    Angst nicht, aber ich möchte es nicht bekommen. Ich gehöre nicht zur Risikogruppe, aber ich hätte ungern Lungen- oder Organschäden oder nur die Risiken solcher. Sollte ich erkranken, möchte ich nicht in ein Krankenhaus und auf gar keinen Fall beatmet werden. Wenn ich mich anstecke und bekäme Symptome, würde ich versuchen, mich zuhause auszukurieren.

  43. Wenn man im öffentlichen Raum, also Fußgängerzonen, Geschäften, Verkehrsmittel etc. unterwegs ist, bemerkt man, dass sich seit einigen Wochen eine neue Primaten-Art entwickelt und gleich explosionsartig vermehrt hat:
    Die Maulkorb-Affen.

  44. Maskenpflicht für den Zahnarzt, für den Chirurgen während der Arbeit und beim Besuch bei einem Kranken mit einer Infektionskrankheit – o.k.
    Maskenpflicht für das ganze Volk ist ein Verstoß gegen das Grundgesetz und ein Versuch zur Körperverletzung, weil sich kaum einer dieser Anordnung entziehen kann. Ich habe jetzt das Gefühl, in einem Science-fiction-Film zu sein, wenn ich sehe, wie die Leute mit Bus/Bahn fahren oder zum Einkaufen in Geschäfte gehen und wie sie dabei zur Erschwerung des Atmens durch Verringerung der Luftzufuhr zur Nase gezwungen werden.

  45. nicht die mama 21. Mai 2020 at 17:26

    Hm…
    Bei der Maskenpflich binh ich zwiegespalten.

    Es leuchtet mit nämlich schon ein, dass man ein Virus, welches per Tröpfcheninfektion weitergibt, durch Unterbinden der Tröpfchenverteilung an der Ausbreitung hindern bzw. die Ausbreitung verringen kann.

    Wenn mein Hintermann in sein Rüsseltuch sabbert, landen in meinem Genick weniger Viren.
    Und weniger Viren in meinem Genick zu haben, verringert die Chance, dass so ein Ding eine Lücke in meiner Haut findet.
    Punkt.
    —————————–
    Ich gehöre zu den Leuten, die sich relativ schnell eine Erkältung/Grippe einfangen (im Nov. lag ich 3 Wochen flach). Trotzdem finde ich diese Maßnahmen mehr als unangebracht. Ich rotze, auch in Nicht-Coronazeiten, meinem Vordermann nicht in den Nacken und das kann ich auch von meinen Mitbürgern erwarten.

  46. .
    Die Paniker
    tun mir eigentlich
    nur leid. Ganz egal ob
    nun unterwegs auf der
    Straß‘ oder eben hier.
    So Leut‘ braucht
    das Merkel.
    .

  47. Es geht darum, unsere Art zu Leben zwangsweise zu verändern, uns umzuerziehen und unter die Knute der Machthaber zu bringen. DARUM geht es!

    Ich werde mich niemals an Schutzmasken gewöhnen, die uns von Leuten verordnet werden, die immer von Frieden geschaufelt haben. Gibt es eigentlich noch keine Masken mit der Aufschrift „Merkel muss weg“? Ich würde sofort 10 Stück kaufen!

  48. Die Masken haben auch einen Vorteil: Man sieht weniger Hackfr….. und weiß nicht wer wer ist 🙂

    „Ich weiß, daß ich ich bin.
    Woher soll ich wissen, daß du du bist?
    Weißt du, ob er er ist?“
    (Terence Hill)

  49. I. DIE BUNDESREGIERUNG:
    Die Kontaktbeschränkungen bleiben vorläufig bis zum 5. Juni
    bestehen, ebenso die Hygiene- und Abstandsregeln.
    In allen Bundesländern gilt eine Maskenpflicht in
    bestimmten öffentlichen Bereichen…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-massnahmen-1734724
    Gibt es denn schon einen Impfstoff am 5. Juni? 😉

    II. BUNDESMINISTERIUM F. GESUNDHEIT:
    Abstand, Hygiene u. Masken bestimmen weiter
    den Alltag bis es einen Impfstoff gibt…
    https://media04.lokalkompass.de/article/2020/05/16/9/11208249_XXL.jpg

    WAS DENN NUN, I. ODER II.?
    Gibt es am 5. Juni eine Verlängerung?
    Alle paar Wochen eine Verlängerung
    bis es paßt, siehe Punkt II ?

  50. Dass ein Seuchenschutzgesetz erhaben in die freie Entfaltung der Persönlichkeit so über den Tag verteilt eingreift, scheint eher in der Natur der Sache zu liegen als ein rechtsstaatlicher Skandal zu sein. Ob aber ein Seuchenschutz aber auch ohne Seuche das darf, werden nur verdorbene Seelen bejahen.

    Als Begründung kann für staatliche Willkür nicht ausreichen, dass Seuchenschutz notwendig sei, weil sich gerade eine Seuche sich verbreite, dass Ausbleiben der Seuche aber Beweis sei, dass es eine Seuche gebe, der Seuchenstutz also statthaft sei, und der Bürger der Seuchenkompetenz der geliebten Führerin Dank schulde.

    Das erinnert an den alten Witz von Stein und Tiger, wo der Stein den Tiger vertreibt, wo der Tiger gar nicht ist. Kurz: auch ein Kiesel in Merkels Tasche kann ohne Seuche gleichen Seuchenschutz entfallen wie Ausgangssperre, Massenarbeitslosigkeit, Toilettenpapier, Vollverschleierung und Demokratieverbot. Der Kiesel verträgt sich aber besser mit der Freiheit.

  51. Ich habe gerade entdeckt, daß ich in meiner ffp2 maske eine membran habe, die sich beim ausatmen öffnet.
    Wenn ich die nun entferne, kann ich frei atmen, habe die maske aber trotzdem auf.
    Ist das Betrug?

  52. Maria-Bernhardine 21. Mai 2020 at 19:55; Das ist noch nicht mal ne Grippe, sondern lediglich ne Erkältung, die in aller Regel wesentlich harmloser als ne Influenza verläuft. Vor allem, die Saison dafür ist vorbei. Heute erst hiess es irgendwo, die Infektionen wären auf 0,87 zurückgegangen.
    Heisst, langsam könnten die aus den grossen Irrenhäusern aka Parlamente wieder mal normal werden. Notfalls indem man denen Medikamente dafür verabreicht.
    Und ein Vergleich mit der spanischen Grippe verbietet sich schon mal grundsätzlich, Damals sind tatsächlich Millionen nachweislich gestorben. aber die Verhältnisse waren ganz andere.
    Kriegsende, viele Kriegsopfer, zerstörte Städte. Krankenhäuser, sowas wie Sanka, Notfallmedizin existierte gar nicht. Viren waren damals noch gar nicht bekannt. Auch wenn man bereits wusste, dass gegen solche Krankheiten eine Impfung ganz gut wirkte. Selbst wenn bei uns tatsächlich 8200 Tote durch, tatsächlich sinds grade mal 1%davon, der Rest mit Corona zu beklagen sind. Das ist lediglich 1% eines %. Wenn man jetzt noch das letzte 1% nimmt. dann ist die Wahrscheinlichkeit dran zu sterben bei 1/1.000.000. Da ist die Wahrscheinlichkeit bei nem Verkehrsunfall zu sterben wesentlich höher.

    Antidote 21. Mai 2020 at 20:04; Welche Lockerungen denn, ich empfinde den Maulkorbzwang sogar als deutliche Verschärfung, ob jetzt der Baumarkt oder die Kneipe aufmacht interessiert mich so gut wie gar nicht. Klar ists für die Betreiber gut, aber was man so im Fernsehen hört, können die ihre Betriebe gar nicht wirtschaftlich betreiben.

    Friedolin 21. Mai 2020 at 20:22; Ich habe normalerweise wenigstens 2 mal im Jahr ne Erkältung,
    ob jetzt durch Corona oder nen anderen Erreger ist mir schnurzpiepe. Halbwegs sicheres Symptom soll ja sein, dass man Geschmacks- und Geruchssinn einbüsst. Das ist nicht immer der Fall, also werden da noch andere Erreger unterwegs sein. Aber egal, die Rüsselseuche ist zwar lästig, damit hats sich aber auch schon. In 40 Jahren würd ich mir vielleicht Sorgen machen, obwohl ich hoffentlich bis dahin immer noch chronisch gesund bin.

    francomacorisano 21. Mai 2020 at 22:35; Es gibt doch Edding, ausserdem auch Textilschreiber, wenn du was selbergenähtes hast, das überlebt auch ne Wäsche, aber lieber nicht kochen.

Comments are closed.