Macht derzeit eine äußerst unglückliche Figur - Grünenchef Robert Habeck.

Von CANTALOOP | Wer jung, unbedarft, oder idealistisch ist, bzw. wessen Gehalt, oder Alimentierung vom Staat erfolgt, dürfte auch weiterhin Interesse an einer expansiven Grünpolitik haben. Für viele andere Bürger gilt indessen: wenn man Habeck und sein Team von weltfremden Elfenbeinturmbewohnern in dem Maße gewähren ließe, wie diese es sich vorstellen, wäre innerhalb von absehbarer Zeit nichts mehr übrig, weswegen es sich lohnen würde, weiterhin hier zu leben.

Auch nach ihrem Online-Parteitag sieht man: Bis auf wenige Ausnahmen hat Nichts von alledem was sich in grünen Utopistenhirnen verbirgt auch nur annähernd Bestand in einer realen und auf Wertschöpfung basierenden Welt. Während man in solchen und ähnlich kontrafaktischen Kreisen lieber auf der Suche nach Gerechtigkeitslücken und Luxusproblemen ist, hat man anscheinend vergessen, was momentan wirklich wirklich wichtig ist – für die normalen Bürger.

Die (korrekte) Sprache als ideologisches Machtinstrument

Im ihrem abgehobenen Elysium wird jede abweichende Meinung, oft auch Wahrheit, Vernunft und Einsicht, einfach als rechtsradikal, oder, ganz aktuell, als wirrköpfig erklärt. Damit erspart man sich jede weitere Diskussion – und wahrt zum Schein einmal mehr jene moralische Überlegenheit, die man scheinbar auf alle Zeiten gepachtet hat. Der Fall Boris Palmer zeigt dies deutlich. Querdenker sind im Sonnenblumenreich absolut unerwünscht. Hinter den Kulissen zeigt sich ein totalitärer und autoritärer Geist, der jeden Versuch eines innerparteilichen Diskurses, Introspektion, oder auch Anpassung schon im Keim erstickt. Hochemotional nach außen – und doch eiskalt berechnend im Inneren. Im Übrigen eine bemerkenswerte Ambivalenz, die sich dem geneigten Betrachter zumeist erst auf den zweiten Blick erschließt.

Man freut sich über den Niedergang der Automobil-Industrie

Längst haben sich die talkshow-gehypten Grünen ihre eigene, ethisch-moralische Ressource geschaffen, die niemals versiegt. Insbesondere von hohen Idealen getragene und gleichermaßen naive Menschen fallen immer wieder auf ihre hehren Heilsversprechungen herein. Das schon vom griesgrämigen Schopenhauer erwähnte Wolkenkuckucksheim existiert also tatsächlich. Neuerdings als grünlinke Schimäre, als Trugbild und Allegorie eines guten, gerechten und vorbildlichen Menschen. Und doch ist es nur eine schöngefärbte Theorie, ein in sich geschlossener Kosmos für gutsituierte Freigeister, Träumer und Zivilversager. Ohne jeden Ansatz zu wirklicher Problemlösung.

Tiefste Verachtung für die Sorgen der Bürger in der Rezession

Sie wollen die heile, gemeinsame Welt, taumelbunt wie ein LSD-Trip ihrer Altvorderen. Und gleichermaßen moralinsauer, psychedelisch durchtränkt und rhetorisch passend aufbereitet vom Schwiegermutter-Verzauberer Habeck, dessen brotlose, geisteswissenschaftliche Ergüsse bis vor kurzem lediglich dazu ausreichten, Kinderbücher zu verfassen. Typisch deshalb auch sein für die Gastronomie vorgesehener Vorschlag zur Krisennutzung; diese sollen doch gefälligst ihre alten Heizanlagen gegen moderne und klimafreundliche Systeme austauschen. Denn Co2-Reduzierung sei auch in einer Rezession oberste Pflicht. Und Corona-Hilfe gibt es ohnehin nur für unternehmerische Öko-Streber.

Der abgebrühte Grünen-Chef und sein nicht minder blökendes weibliches Pendant, die sich selbst schon fast im Kanzleramt sahen, müssen dennoch mit schwindender Zustimmung rechnen. Wenn es der CORONA-Beschränkung also überhaupt irgendetwas Positives abzugewinnen gilt, dann ist es sicherlich dieses längst fällige Zurechtstutzen der grünen Überflieger und das Darlegen deren himmelschreiender Inkompetenz. Nichtsdestotrotz gibt es keine Entwarnung: als Juniorpartner einer bärenstarken Merkel-CDU würde es 2021 trotzdem zu einer Regierungsbeteiligung reichen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Weckt mich, wenn die NSDAP (Naturschutz durch albernes plappern) unter 5% gefallen ist.

  2. Sehr guter Artikel zu den Insassen des grünen Zuckerbäckerlandes.
    Kann ich so unterschreiben.
    Vielen Dank

  3. Linksgrüne Politik ist vor allem teuer.
    Normalverdiener können sich solchen Unfug gar nicht leisten…!

  4. Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

    Sieht man ja einfach. Wer Geld braucht, hat keine Zeit für Klimaspinnereien.

  5. Leider hat Corona keinen Lerneffekt. Die linksgrün verstrahlten Gutjubler, identisch mit den Teddybärenwerfern, krakeelen jetzt schon wieder in angeblichen Umfragen nach mehr Klimawahnprojekten.

  6. Wenn die Grünen Baden-Württemberg bzw. dort Daimler, Bosch und Porsche gegen die Wand fahren, können sich auf die Grünen kein Bio mehr leisten. Die Neubürger werden kein Verständnis dafür haben, wenn plötzlich kein Geld plötzlich da ist. Dann knallt es.

  7. Nichtsdestotrotz gibt es keine Entwarnung: als Juniorpartner einer bärenstarken Merkel-CDU würde es 2021 trotzdem zu einer Regierungsbeteiligung reichen.
    ————
    Richtig! Die Frage ist nur in wie weit die Wähler bereit sind in Anbetracht einer bevorstehenden Massenarbeitslosigkeit, Rentenkürzungen, Wegfall von Betriebsrenten, überbordender Ausländergewalt (überall gibt es „Corona-Schlägereien“), ungehinderter Zustrom von Asylanten, diese grünen Experimente weiter zu unterstützen. Ich denke mal die Grünen haben so ca. 15% Stammwähler, die die Krise nicht betrifft (Pensionäre insbes. Lehrer, ÖD-Angestellte, nicht-MINT-Intellektuelle, Beschäftigte in der Asylindustrie) sowie überzeugte echte Naturfreunde, die bei den Grünen ihre Heimat gefunden haben. Bei den „Kulturschaffenden“ bin ich mir nicht sicher ob sie zu den Grünen stehen wenn sie ihren Job nicht mehr ausüben können und auf einmal „richtig“ arbeiten müssen.
    Im TV kommt Habeck, der immer Staatstragener rüberkommt und sich schon mal in seiner neuen Rolle als Vizekanzler warmläuft, besser weg als Baerbock, die einfach zu blöd ist und nicht mithalten kann. Habeck ist nicht doof und ein Frauentyp. Man darf ihn nicht unterschätzen.

  8. OT

    Frage 007 Hat Judas Jesus geküsst?

    Ja (Matthäus 26:48-50)

    Nein. Judas kam nicht nahe genug heran, um Jesus zu küssen. (Johannes 18:3-12)

    Ja was denn nun, liebe Christen? Bibel halt.

  9. Linksbunte Weicheier und realitätsfremde Klimaaktivisten haben in der Krise nichts zu melden. Sie sollten besser die ganzen süßen 17 jährigen Flüchtlingskinder mit Vollbart bei sich zu Hause aufnehmen und finanzieren. Zudem werden die eigenen Kinder bestens sexuell aufgeklärt und auf die Kinderehenpflichten vorbereitet – ganz im Sinne der Kommune 1.

  10. Die Grünen stürzen in der Coronakrise schneller und härter ab, als Habeck „Pendlerpauschale“ sagen kann.
    Seit dem letzten Sommer haben sie 50% ihrer potentiellen Wähler verloren und wenn die Rezession erst mal durchschlägt, dürften für sie auch die 5% Hürde wieder in Sichtweite kommen.

  11. Grün in jeglicher Hinsicht funktioniert nur, wenn es genug „normal“. Das sieht man z.B. beim Strom, beim Güterverkehr usw.

    Ohne Kraftwerke die mit fossilen Energieträgern betrieben werden, könnte das Überangebot und der Ausfall „grünen“ Stroms gar nicht geregelt werden.
    Ohne LKW-Fernverkehr würde das Eisenbahnnetz hoffnungslos überlastet sein.
    Es gibt nicht mal annähernd genug Strom, und entsprechende Ladestationen um Diesel- und Benzin-PKW auf elektrische Fahrzeuge umzusteigen.

    Und man sieht: wenn die Regierung mal wieder zumindest vorübergehend regiert, dann gehts mit grün steil bergab, weil grün eben nicht wirklich etwas zu bieten hat, außer verrückter Ideen und ein paar Visionen.

  12. Wohlstandspolitik der Grünen.

    Dieser kleine Corona-Austand, ist das was die Grünen „nachhaltig“ für alle Zeiten fordern.

    Sozusagen ein Testlauf. Aber fürs Klima ist nichts zu teuer.

  13. Die Umfrage-Werte der Grünen sind während der Corona-Krise von ca. 22% auf ca. 14% gefallen, die der CDU von ca. 26% auf ca. 38% gestiegen; die Regierungs-CDU ist im Grunde so inkompetent wie die Grünen selbst (Energiewende, Atomausstieg), es haben sich nur innerhalb des schwarz-grünen Parteienkartells die Farben verschoben; geht Corona zu Ende, bleiben die Grünen im Keller bzw. sinken weiter, die CDU fällt wieder zurück auf 26%, dann werden Wählerstimmen frei, die der AfD zugute kommen können, weil einige aufgewacht sind, und diejenige, denen die AfD zu rechts ist, wählen dann FDP.

  14. Interessant, dass ein winzig kleines Virus in kürzester Zeit fast alles erreicht hat, was die Satanisten von der grünen Kinderklimasekte FFF = 666 wollten.

    Die alten Umweltsäue sterben, kein Flugzeug fliegt mehr, kaum Autos auf der Straße, die Wirtschaft am Boden, Tourismus, „Kultur“ und Gastronomie tot, etc pp..

    Nur leider fährt auch keiner mehr mit der Bahn…

    Und die Umfragezahlen für die Grünen fallen:
    http://www.dawum.de

  15. VivaEspaña 12. Mai 2020 at 17:40

    Interessant, dass ein winzig kleines Virus in kürzester Zeit fast alles erreicht hat, was die Satanisten von der grünen Kinderklimasekte FFF = 666 wollten.
    ——————————-
    Ich schrieb es gestern schon:

    Corona ist die Fortsetzung der Klimarettung mit anderen Mitteln.

  16. „Mehr Bäume verbessern unsere Luft,

    weniger Grüne unser Klima.“

    —————————–

    Corona wird seine tiefen Spuren hinterlassen und das auf Jahre. Für grüne Hirnfürze ist da kein Geld und kein Raum mehr.
    Gott sei Dank ❗

  17. Bärböck ist bei mir auch ein Thema im Physikunterricht.
    Ja, die grüne Kompetenz, sie gibt die Richtung unserer Energieversorgung vor und sie will das Problem der Speicherung elektrischer Energie durch Netzausbau (quasi durch Verlängerung des Kupferdrahtes) lösen. Wer findet den Fehler? Ganz gewiss nicht die selbsternannten Qualitätsmedien.
    Aus gutem Grund dürfen wir nicht einmal eine 1g schwere Knopfzelle im Hausmüll entsorgen, aber die Grünen wollen, dass jeder von uns so an die 5 bis 10 Zentner schwere Batterien durch die Gegend kutschiert (über deren Produktion und spätere Entsorgung ich im Moment lieber nicht nachdenke).
    Reißt solch geballte Kompetenz das Ruder vollends an sich, dann gnade uns Gott.

  18. Ich wiederhole mich gerne. Schon vor 2 Jahren, als der Stern der Grünen zu steigen begann, habe ich gesagt, dass diese Partei massiv an Wählergunst verlieren wird, sobald es ans eigene Portemonnaie der Wähler geht. Dies ist nun der Fall.

    Wie sagte mal einer weiser Mann: Man muss es sich leisten können, die Grünen zu wählen.

    In Krisenzeiten zeigt sich das wahre Gesicht einer Partei. Da kann die AfD aber auch noch dazulernen…

  19. OT
    Neues Bild vom Aynmann(R)

    Gesucht wird ein Mann, der als „etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, schmächtig und offenbar südländisch” beschrieben wird. Der „gebrochenes Deutsch sprechende Dunkelhaarige mit kurzem Bart” soll die Frau nahe dem Rudolfplatz in der Innenstadt vergewaltigt haben.

    Doch wer kann das bezeugen? (..)

    Horror-Nacht in Köln Frau am Rudolfplatz vergewaltigt – Polizei fahndet mit Foto
    https://www.express.de/koeln/horror-nacht-in-koeln-frau-am-rudolfplatz-vergewaltigt—polizei-fahndet-mit-foto-36586480

    Die Polizei mal wieder schneller als die Polizei erlaubt:
    Tat am 18.04., Fahndungsaufruf am 11.05.:
    Es sollte ein entspannter Weg nach Hause werden, doch stattdessen musste eine Frau in Köln in der Nacht auf Samstag, den 18. April, die Hölle durchleben:

  20. Ja, sowas Ungrünes aber auch, dass Habock und Bärbek übersehen haben, Corona dem CO-2 oder der AfD in die Schuhe zu schieben und wie die Kanzler_Innenpartei politischen Nutzen daraus zu schlagen.

    Obwohl die Kanzler_Innenpartei das Virus nicht vor dem Desinfektionsmitteleinsatz loben soll, die Spätfolgen der Kanzler_Innenpolitik schlagen nicht so spät ein, dass Angela-Antoinette die Wahlen beruhigt aussitzen könnte.

  21. OT – FÜR ALLE COTTBUSER UND LEUTE IN DER UMGEBUNG
    ——————————————————————–

    Die ursprünglich verbotene Demo von „Zukunft Heimat“ findet nun doch 19.30 Uhr am Altmarkt statt!!
    Das wurde vor ca. 10 Minuten auf Facebook veröffentlicht.
    Das Verbot wurde gerichtlich gekippt.

  22. Marburg Buntburg-Biedenkopf

    Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Marburg und der Polizei Marburg Buntburg-Biedenkopf

    Dautphetal

    Ein 65 Jahre alter Mann ist verdächtig, mit seinem Fahrzeug gezielt auf einen 39-jährigen Mann zugefahren zu sein und diesen erfasst zu haben. Die zuständige Richterin des Amtsgerichts Kirchhain erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg Buntburg beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

    Das Geschehen ereignete sich am Samstag, 09. Mai, gegen 20.55 Uhr in der Gladenbacher Straße. Die beiden in der Türkei geborenen Männer sind sich persönlich bekannt. Der 39-jährige Mann erlitt schwere Verletzungen und liegt im Krankenhaus. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Die Polizei nahm den zunächst geflüchteten Beschuldigten kurz nach der Tat in seiner Wohnung fest. Er wurde am Sonntag, 10. Mai, der zuständigen Richterin des Amtsgerichts Kirchhain vorgeführt. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

    Die umfangreichen Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf und den Hintergründen dauern an. Zur Rekonstruktion des Tatgeschehens wurde ein KFZ-Sachverständiger hinzugezogen und das Fahrzeug des Beschuldigten sichergestellt. Zeugen des Tatgeschehens in der Gladenbacher Straße werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Marburg Buntburg zu melden.

    Die weiteren Presseinformationen erfolgen ausschließlich über die Staatsanwaltschaft Marburg Buntburg, Tel. 06421/290-222.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4593914

  23. Er macht nicht nur „derzeit eine äußerst unglückliche Figur“, der Robert Habeck! Es sei erinnert an seine vielen hochnotpeinlichen Fehler zu Thüringen oder als er beleidigt, nachdem er SELBST Unfug getwittert hatte, die Leser seien zu blöd und würden seine Tweets nicht verstehen!
    Dann die Pendlerpauschale, wo er einmal mehr bewiesen hat, wie strohdumm er ist und wie wenig Ahnung er von den Zusammenhängen weiß.
    Oder hat er wieder zuviel URSTROM Bier gesoffen?!? (Siehe das deutlich aufgedunsene Gesicht innerhalb der letzten nur 5 Jahre!) Das Edelbier, was sich Normalos jenseits der Grünen Wohlstandsvillengegenden kaum leisten können, Kasten ab (!) 33,90€!!!
    ( Zur Erinnerung: Habeck hatte sich auf seiner Heimseite mit einer Flasche Urstrom Bier in der Hand als Säufer, träumerisch in die Ferne blickend präsentiert… Aufgrund dieses Product Placement, zu Deutsch: Schleichwerbung, vermutete ich stark ein Sponsoring / Endorsement (Jede Woche 2 Kästen für umme!?) frei Haus geliefert in die Habeck’sche Villa nebst Honorar natürlich!
    Kurioserweise war das Bild damals dann ein paar Tage danach weg von seiner Heimseite! (Yo, die Grünen lesen hier alle mit)
    Er hat derart viel getrunken, dass er sogar Antisemitisten sah…. 😮

  24. Etliche Grüne sind ja den Drogen sehr zugeneigt. Man muss nur viel genug davon nehmen, dann wird die ganze Welt zum Ponyhof.

  25. @Heisenberg73 12. Mai 2020 at 17:38
    Die Grünen stürzen in der Coronakrise schneller und härter ab, als Habeck „Pendlerpauschale“ sagen kann.
    Seit dem letzten Sommer haben sie 50% ihrer potentiellen Wähler verloren und wenn die Rezession erst mal durchschlägt, dürften für sie auch die 5% Hürde wieder in Sichtweite kommen.
    ———————————————————————————–
    Parteiensterben in seiner schönsten Form.

  26. Wer die Grünen wählt, der muss gleichzeitig schwarz, homosexuell, transgender, Sinit und Roma, Moslem und Umweltschützer sein.
    Wer diese Eigenschaften alle in sich vereint, der muss die Grünen wählen.

  27. zum Bild oben
    Macht derzeit eine äußerst unglückliche Figur – Grünenchef Robert Habeck.

    Also, als Ohranhänger bringt der Mundschutz ja nun mal gar nichts.
    (Hat Analena Holzbock den gehäkelt?)

    Da lob ich mir doch unseren NRW-Kalifatschef, den C*DU-Laschet, der ist lernfähig:

    Vorher:
    https://www.express.de/image/36489470/2×1/940/470/f501e3a6dd733f29e78d49989b32eeb6/fc/armin-laschet-mundschutz5fa0fc00f887632d.jpg

    Nachher:
    https://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/239577848/1.6766174/format_top1_breit/falsch-informiert-armin.jpg

  28. ARD und ZDF sorgen schon dafür, das die Werte wieder hoch gehen.
    Habeck gestern in der Tagessau gleich am Anfang, vorher nur noch SED Rixinger.
    Immerhin hatte Gauland einen Kurzauftritt, durfte etwas zu Linksextremen bei den FFF Demos sagen,
    sozusagen als Feigenblatt für die Meinungsvielfalt

  29. „Zuwanderung: Mehr als 400.000 Migranten mit dem Geburtstag 1. Januar.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus207930209/Zuwanderung-Mehr-als-400-000-Migranten-mit-Geburtstag-1-Januar.html

    (Welt+Artikel)

    Schönes Beispiel für die Bananenrepublik Deutschland. Locker 90% von den 400.000 „Migranten“ lügen also bei der Einreise. Fragt mal in den USA, Kanada, Australien, Japan, China oder Russland nach, was die mit so einem Lügengeschmeiß machen… Richtig. Keinen Zentimeter auf das Hoheitsgebiet lassen. Gute Heimreise.

    IM Erika quackt: „You´re welcome“

  30. OT
    Corona Papers vom BMI
    Bei den FAZkes durfte heute sogar zum Thema kommentiert werden;
    viele Leser taten das auch, und viele haben auch den Durchblick,
    die Redakteurin natürlich nicht, die plapperte nur die offizielle Regieurngsmeinung nach.
    seit mehr als knapp ein Jahr habe ich mal wieder dort etwas geschrieben

  31. @ Matrixx12 12. Mai 2020 at 18
    „Zuwanderung: Mehr als 400.000 Migranten mit dem Geburtstag 1. Januar.“

    Dann feierten Elter1 und Elter2 r ende Maerz wohl ein orgiastisches Ifftar.

  32. Das beste Beispiel für die Kurzlebigkeit und Hysterie aus der jüngeren Zeit war, finde ich, Schulz. Nahles hinterher, aber nicht mehr ganz so krass. Jetzt sind die Grünen dran, ein Umschwung, den keiner kommen sah. Und schon gar nicht das wie. So ähnlich muß es auf dem Kompaß aussehen, wenn man einen Pol erreicht.

  33. OT
    mal was Lustiges:
    Schild am litauischen LKW
    „Dear Migrants,
    not go England,
    go Russia,
    Vladivostok
    – 40 °
    wohl damit die ihm nicht die Plane zerschneiden,
    um sich hinten zu verstecken`, in der Annahme, das er Richtung GB fährt.
    Ein Bekannter fuhr neulich mit seinen kleinen Kindern Rictung Fähre Calais -Dover
    auf der Autobahn kurz vor Calais haben Afrikaner sein Fzg.angegriffen und mit Stöcken darauf eingeschlagen und es beschädigt

  34. Gut das die grünen Kommunisten an Zustimmung verlieren. Das Problem ist nur das der Dummmichel dann Merkel und ihre Speichellecker aus der Kommunistenpartei CDU wählt. Ist also eigentlich kein grosser Unterschied.

  35. Das Produkt der GRÜNEN:
    Unser neues Deutschland!
    Unsere neuen Männer!

    Syrischer Omi-Raubmörder (17) muss nicht in den Knast, weil seine DNA auch Teil des Treppenhauses hätte sein können.

    Nächster Fall: Jurist ermordet seine Freundin im Schlaf mit einem Riesenmesser, einfach so, grundlos.
    Der Kerl ist bipolar gestört, muss auch nicht in den Knast! Er weiß nicht warum er das tat.
    Bestimmt ein Kriegsdienstverweigerer, ein Warmduscher und Muttersöhnchen, dessen Bluttat sicher nicht geschehen wäre, hätten seine Mutter und Vater dem Jammerlappen rechtzeitig schon als Kind eine Abreibung verpasst, ihm seine Grenzen frühzeitig gezeigt.

    Diese antiautoritäre lasche Erziehung der weinerlichen Mimosen kann nur in Psychiatrie enden!
    Wenn sie nicht schwul werden, dann werden sie bekloppt!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/prozess-in-berlin-schlafende-freundin-erstochen-jurist-legt-gestaendnis-ab-70599662.bild.html

    Wer geht hier, außer Steuersündern, überhaupt noch ins Gefängnis?

    Diese Hippies, die GRÜNEN haben uns das ganze Desaster eingebrockt!

  36. Wenn der Wert einer Partei innerhalb von wenigen Wochen/Monaten sich halbieren kann, dann zeigt das auch irgendwie, in was für einer abgef….Gesellschaft wir mittlerweile leben. Fähnchen im Wind. Das sind die heutigen Deutschen leider.

  37. @gonger 12. Mai 2020 at 17:21

    Ihrer Zusammenstellung typischer Grünwählerschaft stimme ich zu, nur in einem Punkt muß ich vehement widersprechen: „überzeugte echte Naturfreunde“ werden gerade nicht die Naturzerstörerpartei mit der Monokultur-Sonnenblume wählen.

  38. @zarizyn 12. Mai 2020 at 18:26

    „ARD und ZDF sorgen schon dafür, das die Werte wieder hoch gehen.“

    Bitte den Deutschlandfunk nicht vergessen – das ist der Haussender dieser Partei.

  39. Habeck ist weg vom Fenster!

    Er weiß es nur noch nicht!

    Abtreten!
    Viel Alkohol und danach Kacken gehen!

  40. Alle Corona-Staatshilfen an Frauenfoerderung koppeln *

    „Familie in der Corona-Krise: Die Frauen verlieren ihre Würde
    In der Krise erleben wir einen Rückfall auf eine Rollenteilung wie zu Zeiten unserer Großeltern. Alle Staatshilfen müssen überprüft werden, ob sie auch den Frauen helfen. “
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-05/familie-corona-krise-frauen-rollenverteilung-rueckentwicklung

    * Foerderantraege nur in gendergerechter, einfacher Sprache,
    plus arabisch, neu-afghanisch, alt-syrisch, mitteleritraeisch, kryptisch

  41. nicht umsonst nennt man sie die Melonenpartei.
    Außen grün innen rot mit braunen Kerne.

  42. @lorbas 12. Mai 2020 at 18:15

    „NSDAP (NaturSchutz Durch Albernes Plappern)

    … ich finde es genial und zutreffend. ?“

    Lustig ist es – aber leider völlig irreführend.
    Denn es gehört zum großen Unglück, daß die Partei „Die Grünen“ noch immer mit Naturschutz in Verbindung gebracht wird.
    Wer die Natur mit Windkraftanlagen verschandelt, letzte freie Wasserläufe mit Fischhäckslern verschandelt, dazu das Land mit Leuten flutet, die nicht unbedingt als Wildhüter bekannt sind, ist alles andere als Naturschützer.
    „Die Grünen“ – vom Parteiorgan „Der Spiegel“ gern pseudowitzig als „Ökopaxe“ bezeichnet, sind keine Umweltpartei. Und auch nicht für den Frieden, siehe Fischer/Jugoslawien.

    Ähnlich verhält es sich übrigens mit dem parteinahen Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe“.

  43. LEUKOZYT 12. Mai 2020 at 18:54

    In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile eine Regelung, nach der sämtliche Gesetzgebungsmaßnahmen daraufhin überprüft werden müssen, ob sie möglicherweise irgend einer (angeblichen) Minderheit Schaden zufügen. Und jetzt kommt es: Die CDU hat dies mit den Grünen zusammen eingeführt. Die CDU ist heute Steigbügelhalter des neuen links-grünen Totalitarismus und hurt dort kräftig mit. Wobei Hure noch ein Kompliment wäre, weil es impliziert, die CDU mache dies nur um „der Macht willen“. Nein, die machen es, weil sie so sind.

  44. Electro 12. Mai 2020 at 19:00

    Nach der Übernahme durch einen Typ mit Stasi-Vergangenheit wird Stasi-Kahane auf die „Titelseite“ gehievt:

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/anetta-kahane-es-gibt-ja-auch-wirklich-verschwoerungen-li.83372
    —————————————————————————————-

    Keine Angst, diese Postille gehört bald der Vergangenheit an. Die Redakteure fliehen dort in Scharen. Die die noch da sind, haben vom neuen Stasi-Chef die Schnauze voll. Also Blutdruck runter, lohnt nicht sich aufzuregen. Das regelt der „Markt“.

  45. @PI: Mit meinem Firefox sieht die Startseite immer noch sehr konfus aus. Könnt Ihr das mal reparieren?

  46. PamPam 12. Mai 2020 at 17:00
    Für mich sind diese Altparteien-Wähler schon fast sowas wie Verbrecher.

    Für mich schon lange. Da schützt auch Dummheit vor Strafe nicht.

  47. Wenn es noch soetwas wie Gerechtigkeit gibt dann müsste der halbe Bundestag bis Jahresende im Knast sein.Danach die ganzen Mitläufer,Bürgermeister Richter Moderatoren Reporter etc.alle die dieses verlogene Spiel angetrieben haben um die Bevölkerung zu verblöden und auszuplündern.

  48. gonger 12. Mai 2020 at 17:21

    Die Frage ist nur in wie weit die Wähler bereit sind in Anbetracht einer bevorstehenden Massenarbeitslosigkeit, Rentenkürzungen, Wegfall von Betriebsrenten, überbordender Ausländergewalt (überall gibt es „Corona-Schlägereien“), ungehinderter Zustrom von Asylanten, diese grünen Experimente weiter zu unterstützen.

    Unbegrenzt. Wie im Kommunismus. Ideologie: „Es ist für den guten Zweck“. Und dann knallt es. Und es knallt wieder und wieder. Aber das Elend „für den guten Zweck/Gesundheit/Volkswohl etc. bleibt als theoretische Utopie bestehen… eine Utopie übrigens, die in der Marktwirtschaft handfest und besser erfüllt wird als in jedem sozialistischen Paradies.

  49. Der abgebrühte Grünen-Chef und sein nicht minder blökendes weibliches Pendant, die sich selbst schon fast im Kanzleramt sahen, müssen dennoch mit schwindender Zustimmung rechnen. Wenn es der CORONA-Beschränkung also überhaupt irgendetwas Positives abzugewinnen gilt, dann ist es sicherlich dieses längst fällige Zurechtstutzen der grünen Überflieger und das Darlegen deren himmelschreiender Inkompetenz. Nichtsdestotrotz gibt es keine Entwarnung: als Juniorpartner einer bärenstarken Merkel-CDU würde es 2021 trotzdem zu einer Regierungsbeteiligung reichen.

    Die GRÜNEN werden uns leider noch auf längere Zeit als „parlamentarisch wirksame Partei“ erhalten bleiben, allein schon wegen der Heerscharen von Beschäftigten in der Sozial- und Migrationsindustrie („sie sind Legion und ohne Zahl“, könnte man sagen), die zwar keinerlei „Mehrwerte“ erzeugen, aber wuchern wie Schimmel, und immer mehr „Abhängige“ schaffen (es werden ja auch Unterschichten aus Nahost und Afrika massenhaft importiert) …
    Wobei die zum Teil komfortabel untergekommenen Beschäftigten – Sozpäds und dergleichen -, wie auch deren Klientel aus Randgruppen und Minderheiten, als „Leistungsbezieher“ von der Wertschöpfung der Leistungs-Normalos leben, die nunmehr bei Kritik und Widerspenstigkeit als „Nahzis“ bepöbelt werden.

    Zudem haben die GRÜNEN mit ihrem bunten Linksextremismus fast alle anderen Parteien infiziert, was einem im Falle von SPD und LINKEN völlig wurscht sein könnte – hier gibt es „Wählerwanderungen“ wie bei kommunizierenden Röhren -, was aber bei Union und teilweise auch FDP zur völligen Demontage von bürgerlichen Positionen geführt hat, so dass zum Beispiel ein „Wirtschaftsminister“ wie Altmeier gestern bei „Plasberg“ einmal mehr einen Kotau vor der Klimareligion machte und die „Friday4Forture“-Bewegung positiv bewertete.

    Die „außerparlamentarischen Protestformen“ sind ein weiteres Merkmal der GRÜNEN, wobei man dies noch vor ein paar Jahren als totalitär einstufte, da diese „Protestformen“ (auch in ihrer Weiterentwicklung als NGOs) nicht an parlamentarisch-demokratische Konventionen gebunden sind – die GRÜNEN lassen auch schon mal „Bürgerinitiativen“ gegen politische Entscheidungen aufmarschieren, die sie in „Regierungsverantwortung“ mitgetragen haben -, und „Proteste“ unabhängig von Mehrheiten und demokratischer Legitimation in totalitärer Selbstermächtigung durchgepeitscht werden.

    Das geht freilich auf die finstersten Extremismen der 68er-Rebellion zurück, als man den Protest in den Bürgerkrieg überleiten wollte, wie nicht zuletzt Rudi Dutschke (auch GRÜNEN-Gründer!) regelmäßig erklärte.
    Der galt aber den meisten im Lande als „Spinner“ und „Provokateur“, während man heute den grünen Dutschkes wie KGE, Künast und den „zu Gärtnern gemachten Böcken“ Baerbock und Habeck kaum noch an einem Fernsehabend entgehen kann …

    Die GRÜNEN knüpfen auch an sektiererischste Positionen der 68er an, die nicht zuletzt auch die aus ihnen hervorgegangene RAF vertrat, nämlich einen verkitschten Dritte-Welt-Kult, eine fast ausnahmslose Randgruppenförderung als „Sozialpolitik“ (zugunsten asozialer, exotischer, krimineller Minderheiten) und eine Konsumfeindlichkeit, die die RAF-Gründer Bader & Ensslin Kaufhäuser in Brand setzen ließ, und die heute zu grünen Boykott- und Sabotageaktionen gegen die Infrastruktur im Land führt, und dazu, dass eine einstmals führende Wirtschaftsnation heute kein Großprojekt mehr realisieren kann.

    Ich will nicht falsch verstanden werden, aber gegenüber den sektiererischen, im Grunde massenfeindlichen Ursprüngen der frühen 68er waren die darauffolgenden Partei- und Organisationsgründungen ein gewisses Zugeständnis an die Realität.
    Ob Maoisten, Spontis, Trotzkisten oder orthodoxe Kommunisten, man wusste, dass man seine Ziele „der Arbeiterklasse vermitteln“ müsse und diese gegen „Lohnraub und Ausbeutung“ (im eigenen Sinne) „organisieren“ (für den Sozialismus)!

    Abgesehen davon, dass sich maoistische K-Gruppen, trotzkistische Zirkel und Sponti-Zellen in die GRÜNEN auflösten, setzen diese wieder an den alten 68er-Ursprüngen an: Randgruppen, Anti-Konsumismus usw.
    Diese Art von unverhohlener Volks- und Arbeiterfeindlichkeit sollten wir eigentlich gegen die GRÜNEN wenden können!

    Wie farblos und langweilig sind auch solche grünen Nachwuchstalente wie Carla Reemtsma oder Luisa Neubauer als Klimaaktivistinnen aus großbürgerlichem Haus, denen nicht einmal ein „Wirtschaftsminister“ widerspricht, und die außer „für die Schülerzeitung“ nie etwas Produktives geleistet haben, geschweige denn, dass sie jemals am Fließband standen, an einer Einkaufskasse saßen, Taxi fuhren, am Bau arbeiteten oder in einer Klinik jobbten!
    Da waren die alt-linken GRÜNEN-Begründer mit ihren Proletarisierungsbiographien noch andere Kaliber!
    Auch von daher kann man davon ausgehen, dass sich die grüne Bewegung mit ebenso langweiligen wie gelangweilten Fratzen aus dem Großbürgertum – Reemtsma, Neubauer, Rakete und Co, – totläuft!
    Totsicher, auch wenn sie als Partei noch eine Weile überleben wird!

  50. Der Oberdussel Habeck glaubt immer noch daran, ein großer Zampano zu sein!

    Dabei ist er nur ein kleiner Himbeertoni! 🙁

  51. Demokrat rechts 12. Mai 2020 at 19:18

    Die Grünen haben mit sinnvollem Umweltschutz so viel zu tun wie die NSDAP mit dem Schutz von Juden.

  52. gonger 12. Mai 2020 at 17:21

    „………., diese grünen Experimente weiter zu unterstützen. ……..“
    -.-.-.-.-
    Sollte das nicht (richtiger) Exkremente heißen?

  53. Die Grünen haben ihren Palmer, die SPD ihren Sarrazin, die FDP ihren Kemmerich, die Linkspartei ihre Wagenknecht und die AfD ihren Höcke. So hat eben jede Partei ihren Problembären.

  54. Anita Steiner 12. Mai 2020 at 19:57

    Gibt es auch „Deutsche“ südlich der Alpen? Nicht, daß ich wüßte. Da wohnen die Welschen. Ich frag mich nur, warum die Itaka-Möchtegernnochdeutschen hier herumkrakelen. Und in Bozen waren die Tests alle, das ist in Italien halt so. Dann gibt’s auch keine Infektionen, so blöd kann eigenltich nur ein Bergvolk sein.

  55. Habeck hat doch fachlich nichts drauf. Kann man immer auf Videos sehen. Was soll man von jemand erwarten, der nur Kinderbücher erstellt.

  56. @Anita Steiner 12. Mai 2020 at 19:57
    @Friedolin 12. Mai 2020 at 20:10

    Markus Lanz kommt aus Südtirol. Den kann man gerne abschieben.

  57. Wie total verblödet Eure Regierungsbank war, bewies Fukoschima, wie wennn an der isar und Rhein ein Tsunamie dort die Atomkraftwerke überschwemmen würde, da können diese Idioten ganz D/ mit Windmühlen zupflastern, die Grundlast eines Atomraftwerkes kann man nie ersetzen!!Alle Benziner und Diesel weg, dann laufgen Sie eben in Osteuropa -Balkan und Afrika weiter, und die Winströmungen je nach Richtung bringen Euch das Alles wieder zurück!!, da kann die EU mesen wo Sie will, es wird nur im Tausendbereich merklich nur zu messen sein, ob dei Luft besser wird!!

  58. Besonders freut mich, wie nun das grüne Klientel in Städten wie Stuttgart gegen das eigene Gift protestiert. Dabei müssten die doch froh sein, dass die heile Greta-Welt schon im 2020 erfüllt ist.

  59. @ Friedolin
    Die Informationen hast du wohl vom ZDF -Ard-oder Rtl?,ntv-welt.?
    SDT hat 530.Einwohner , bei uns gab es Doppelt so viel Test, wie in D/ mit vergeleichbarerer Einwohnerzahl, erzähl keine Märchen, sonst muss
    ich Dich mit Fakten von der Südtiroler Snitätsbehörde konfrontieren, am besten Googels selbst, möcht nicht noch Faulheit unterstützen!!

  60. Korrektur, 530Tausend Einwohner, ungefähr weniger wie Frankfurt, wie viele wurden dort getestet??

  61. Mich überzeugen auch die Anhänger der Grünen nicht. Die einzigen beiden grünen FFF-Angänger zu denen ich Kontakt habe, fahren SUV oder Diesel, auch am Wochenende weite Strecken alleine. Wasser predigen und selber Wein saufen, so sind die.

  62. @Haremhab
    Da hast du Recht! Mein Bruder ging mit ihm im Klosterneustift-Internat zur Schule, damals war ER bis nach den Militär ein „Rechter Südtiroler Patriot“ , nur D/ hat Ihn zu einen Linken Idioten umgeschult, nur so kann man dort Kohle verdienen, in Südtirol wäre er mit dieser Haltung von Heute verhungert, hätte wohl dann seinen Hof der Eltern mit fünf Kühen übernehmen können, da kann man aber nich davon leben!!

  63. klimbt 12. Mai 2020 at 20:03

    Hahaha. Und der böse Thomas K. hat doch tatsächlich die Frechheit besessen, zu einer Anti-Corona-Demo zu gehen.
    Jetzt ist der arme Herr Kemmerich in den Augen des Links-Mainstreams endgültig Nazi. Dort forschen sie jetzt, ob der rechte Thomas Wehrmachtsdevonotionalien in seinem Keller gebunkert haben könnte.

  64. Um auf die Disziplnin zurück zukommen,@Friedolin, Eurr Merklegäste , oder arabische Kuffnuken sind ja ganz toll brav gewesen, man konnte Videos auf FB-Twiiter sehen, und Apropo es solche und solche Italiener, es gibt Sogar Italiener in Südtirol , dei sagen Los von Rom, und übrigens die Südtiroler LR ist eine Koalition aus Lega und SVP, unefähr so wie CDU und AFD

  65. Anita Steiner 12. Mai 2020 at 20:23

    Das haben die Südtiroler Spitzbuam über die Alpen gejodelt und Markus Lanz hat es in roten Lackschuhen übersetzt. Ihr Faktencheck hat mich beim Alpenverein schön völlig überzeugt. Also toll, wenn Sie dort testen, kommt der Test aus Deutschland. Oder gibt es eine südtiroler Pharmafirma? Viren sehen so ähnlich aus wie Schneeflocken, knödelgroße Flocken. So oder so, die Welschen kommen nicht los von Deutschland.

  66. Auf diese komischen Umfragewerte kann man doch nichts geben. Die kommen wie sie gerade gebraucht werden.
    Warum sollte die CDU so zu legen ??? Was macht die so tolles ? Uns alle den Lappen vor dem Gesicht verordnen ? Durchgepeitscht mit Polizei und horrenden Strafen ?
    Diese so genannten Lockerungen, die alles noch viel komplizierter machen ?
    Gaststätten sollen Listen ihrer Gäste führen und von dem Theater beim Friseur reden wir mal nicht.
    Welcher Bürohengst denkt sich sowas aus ???
    Krankheiten kann man sich das ganze Leben lang, überall holen.
    Wer Angst hat und denkt das er gefährdet ist, soll sich einen Vollschutz anlegen , zu Hause bleiben, oder tun was er sonst für richtig hält.
    Regierungen wären glaubwürdiger, wenn sie über die Medien aufklären und Empfehlungen geben würden.
    Gerne auch mit aktuellen Zahlen und betroffenen Gebieten.
    Dann kann sich jeder dran halten, oder auch nicht.
    Verbote wie im Gefängnis oder Irrenhaus … brauche ich nicht .

  67. Anita Steiner 12. Mai 2020 at 20:36

    Was interessiert mich das, was die Welschen in Italien machen? Da unten sind es Alpengäste. Vernegert war Italien schon lange vor Deutschland. Sie können ja gerne los von Rom, aber das ist dann mehr eine österreichisch-italienische Angelegenheit. Aber irgendwie brauchen die Verwelschten das Sich an Deutschland reiben. Ohne das große Vorbild geht’s halt nicht, schon allein finanziell, und mit können sie auch nicht mehr. Ist mir schon öfters aufgefallen. Die alte Geschichte des Irredentismus, etwa wie bei den Rußlanddeutschen.

  68. Forever Green !

    In meiner Jugend hielt ich gern
    Mich von Büchern , Schulen , Arbeit fern .
    Studieren ? Da fragt`ich mich : Was soll der Scheiss ?
    Weil ich das alles längst und sehr viel besser weiß .
    Doch konnt`ich immer sehr gut reden
    Drum bin ich den Grünen beigetreten .

    Ob Klimawandel , Freilaufhaltung , Ökostrom ,
    Ob Genderei und Migration ,
    Ob Corona oder gar Atom ,
    Das ist mir alles einerlei :
    Hauptsache : Grün ! Und ich dabei !

    Ich quassle , schreie , fuchtele herum ,
    Bis mein Gegner wird im Kopf ganz dumm ,
    Denselben schüttelt und den Platz verlässt :
    Green forever ! I´m the best !

    Nun bin ich endlich arriviert
    Und lebe jetzt ganz ungeniert .
    Ich laß`mich fahrn , lieb Kinder , pflege meinen Bauch .
    Da schau : Grünsein , das rentiert sich auch !!

  69. Also ich kann diese Erfolgsmeldung nicht akzeptieren.
    Die Grünen-Spinner haben sich nicht etwa 50% Verlust, sondern über 50% Gewinn.
    Und das trotzdem sie momentan außen vor sind.
    Die angeblichen 27% waren doch nur hochgejubelt und nie wirklich existent.
    Existent sind die 8,9% der letzten Bundestagswahl und die sind mit jetzigen 14% um satte 57% gesteigert worden.
    Das ist die Wahrheit, und die ist traurig.

  70. Anita Steiner 12. Mai 2020 at 19:57

    Von den (Süd)Tirolern können die „Deutschen “ nördlich der Alpen, Disziplin lernen,…
    Erstmals keine Corona-Neuinfektion in Südtirol – Das sagt LR Widmann
    ________________

    Nö, von den Welschen können Deutsche nur Tricksen lernen. Das ist ein Marketing-Trick, um den Sommertourismus der Deutschen in Südtirol zu ermöglichen. Ohne das deutsche Tourismusgeschäft, ist Südtirol gar nichts, eine römische Provinz. Schon der normale Menschenverstand sagt, daß das nicht sein kann. In Südtirol bleiben die Touristen aus, in Bayern ist jetzt schon ausgebucht. Lanz muß wieder Heu machen.

  71. ……Spinner haben nicht etwa 50% Verlust,… ohne sich

    An Anita Steiner.
    Liebe Tiroler.
    Wenn die bekloppte Merkel, demnächst wieder bei euch AUFtaucht, dann sorg bitte einmal dafür, dass sie endlich für immer ABtaucht.
    Sie kann doch auch mal einen Abhang in einem Schritt nehmen.
    Oder ein Gebirgsbach übernimmt die Aufgabe, die schon ihre Mutter, vor ihrer Geburt, hätte ausführen müssen.
    >>> Sie endgültig abtreiben lassen.

  72. pro afd fan 12. Mai 2020 at 18:20

    Etliche Grüne sind ja den Drogen Kindern sehr zugeneigt.

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  73. Nichtsdestotrotz gibt es keine Entwarnung: als Juniorpartner einer bärenstarken Merkel-CDU würde es 2021 trotzdem zu einer Regierungsbeteiligung reichen.

    ——————————————————————-

    Keine Sorge, so lange hält dieser Laden nicht mehr zusammen. Der implodiert noch bis Ende 2020!

  74. Für Hartgesottene? Nein, für Spinner, Verschwörungstheoretiker, Linksradikale, realitätsverweigernde Ideologen etc. (also alle Eigenschaften, die vom Mainstream den Kritikern der grandiosen Politik der Bundesregierung grade vorgeworfen wird)!

  75. Matrixx12 12. Mai 2020 at 18:27; Mindestens 99,7%, schliesslich ist der 1.Januar nur alle 365 Tage.

  76. Grünen-Wähler sind abgesehen von den jungen indoktrinierten Schulabgängern weniger naiv, sondern mehr Heuchler, die mit ihren fetten Autos und übermässigen Flugreisen laut repräsentativen Umfragen mehr als alle anderen die Umwelt schädigen. Da sie grösstenteils staatlich subventioniert im öffentlichen Dienst arbeiten, tragen sie nichts zur Wertschöpfung in Deutschland bei, erhoffen sich aber durch ihre Stimmabgabe bei der grüne Klimasekte die Absolution für ihre Klimasünden, ganz so wie früher bei der Kirchenbeichte.

  77. @ aususacan 12. Mai 2020 at 22:01
    Also ich kann diese Erfolgsmeldung nicht akzeptieren.
    Die Grünen-Spinner haben sich nicht etwa 50% Verlust, sondern über 50% Gewinn.
    Und das trotzdem sie momentan außen vor sind.
    Die angeblichen 27% waren doch nur hochgejubelt und nie wirklich existent.
    Existent sind die 8,9% der letzten Bundestagswahl und die sind mit jetzigen 14% um satte 57% gesteigert worden.
    Das ist die Wahrheit, und die ist traurig.

    Da haben Sie wohl leider recht!
    14 und selbst 8,9 Prozent für diese Gutmenschensekte sind 14 bzw. 8,9 Prozent zu viel!

    Für regelmäßig „genügend“ GRÜNEN-Stimmen sorgen allein schon die unzähligen beruflichen und geschäftlichen Pofiteure des Sozialindustriellen Komplexes, von den Heerscharen von Sozpäds (mit entsprechend ideologischer Prägung) bis zu professoralen Leerstuhlinhabern für Konflikt- und Rechtsextremismusforschung, Genderstudien und politisch korrektes Neusprech sowie in anderen Schwurbelfächern!

    Leider beschränkt sich der negative Einfluss der grünen Pest nicht auf parlamentarische Sitze, sondern initiiert ständig außerparlamentarische Protestformen in Tradition der totalitären 68er-Kulturrevolution, worauf ich oben (0Slm2012 12. Mai 2020 at 19:37) hinweisen wollte.
    Diesen gewissermaßen roten Faden, der unser Land destruktiv und subversiv seit 1968 durchzieht, hat niemand Geringeres als Bettina Röhl, Tochter der Terroristin Ulrike Meinhof, wie folgt beschrieben: „Erst in den Siebzigerjahren wurde die antiautoritäre Jugendrevolte zu einer wirklichen Massenbewegung. Diese dem Augenschein nach zersplitterten Erscheinungsformen in viele verschiedene Gruppierungen bahnten sich ihren Weg in alle Lebensbereiche der Gesellschaft jener Siebzigerjahre. Zusammen bildeten sie eine große Bewegung mit tausend Armen, in der alle miteinander verbunden waren, selbst wenn sie sich zum Teil untereinander erbittert bekämpften.
    Die geistige 68er-Heimat blieb also erhalten, und die Bewegung und das neue Bewusstsein wuchsen bis in jedes Dorf von der Flensburger Förde bis nach Bayern.
    Irgendwann in den Achtzigerjahren mündeten die 68er-Ideen und die Personen aus den vielen linksbewegten Gruppierungen in die grüne Partei, strömten auch in die SPD und zu den Jusos.
    1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt.
    50 Jahre 68er-Ideologie, 50 Jahre 68er-Sieg in Permanenz.
    68 ist also eine Siegerideologie, die für jedermann in allen Lebensbereichen die richtige Antwort auf jede Frage weiß, sozusagen die verpopte Variante des wissenschaftlichen Sozialismus. Und die Bewegung rollt, wie schon gesagt, seit 50 Jahren durch die Gesellschaft und findet immer neue Betätigungsfelder, immer neue Imperative: Vietnam, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, Palästina, und wenn man darauf keine Lust mehr hat: Feminismus, Abtreibung, neue Ostpolitik, Sexbefreiung, Abschaffung der Familie, Abschaffung aller Autoritäten.
    Und wenn man darauf keine Lust mehr hat, gibt es den Kampf gegen das Waldsterben und für die Lurche und Kröten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, will man zur Not das Auto abschaffen, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, bekämpft man die Kapitalisten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, ist man für die Flüchtlinge, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, wird sich schon was Neues finden.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Die Folge sind eine eingegrünte Linksideologie, die nicht nur andere linke Parteien infiziert hat (die darob eher schwächeln: SPD und LINKE), sondern auch ein einstmals bürgerliches Lager: Union und FDP.
    Somit ist laut Peter Hahne, alles, was noch vor zwanzig Jahren normal war, heute rechtsextremistisch“, was zur gesellschaftlichen Hegemonie von absurden, teilweise perversen Weltbildern (über die GRÜNEN hinaus!) führt, ganz wie von Archi W. Behlenberg in „eigentümlich frei“ beschrieben: „Ich könnte nun Fakten über Fakten zu meiner Bestandsaufnahme der Situation in Deutschland auflisten, verbunden mit den Fragen, die ich immer stelle, wenn mir jemand allzu euphorisch schildert, wie der Stand der Undinge in demokratische Bahnen zurückgeführt werden kann.
    Fragen wie: Wie will man Bärchenwerfer, die Gays for Refugees, die Omas gegen rechts, die Feministinnen für das Kopftuch auf den Boden der Tatsachen holen? Wie den kriminellen, linksterroristischen Sumpf austrocknen? Wie den täglich zunehmenden Rassismus gegen die Menschen, die schon länger hier leben, stoppen?
    Bitte ganz konkret, ohne die Worte ‚irgendwie‘ und ‚irgendwer‘ zu verwenden. Wer denkt denn noch allen Ernstes, dass das friedlich möglich wäre?“
    Archi W. Behlenberg, UND WOZU? EINE FÜR DEN MOMENT SEHR FRUSTIERTE BESTANDSAUFNAHME in: EIGENTÜMLICH FREI Nr. 201, April 2020, 40667 Meerbusch 2020

  78. Dabei ist die wirkliche finale „Krise“ noch gar nicht da bzw. erst im Entstehen, aber wenn sie dann bald da ist, werden die Grünen die ersten sein, die angeblich niemals dabei waren, als es darum ging, dieses Land, diese ehemals funktionierende Gesellschaft, den wirtschaftlichen Wohlstand zu vernichten, die all das niemals gewollt hatten… gut, daß das Internet nichts vergisst… die dann zu gründende SchwarzGrünLinke-Unterlagenbehörde wird es zutage fördern.

  79. Die 14% für GRÜNE FASCHISTEN sind viel zu viel! Bei den kommenden Wahlen muss es mal richtig knallen.
    Vor allen Dingen sollte der Wähler mal Zirkus veranstalten wegen des SCHMUTZIGEN VERHALTENS der KAR- TELLPARTEIEN im Gleichklang mit den ach so geliebten Medien gegenüber der AfD. Die Scheindemokraten der Parteimitglieder der Pattex-Parteien sollten sich in Grund und Boden schämen, den Wählerwillen zu ignorieren.

Comments are closed.