Wer heute Bill Gates und Corona in einem Atemzug nennt, der bekommt von den Einheitsmedien sofort einen Stempel verpasst: Verschwörungstheoretiker.

Beliebt sind auch Begriffe wie Aluhutträger, Wirrköpfe, braune Esoteriker usw.

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst hat sich mit ihrem Fraktionskollegen Steffen Kotré in ihrer Online-Sendung „Höchst brisant“ ganz sachlich mit dem Thema Bill Gates beschäftigt.

Unter dem Motto „Bill Gates im Bundestag“ entstand ein aufschlussreiches Interview, das einen fundierten Blick hinter die Kulissen wirft. Neben der Person Gates werden unter anderem dessen Vernetzungen zur Bundesregierung, zur WHO und Impfbefürwortern beleuchtet.

Wichtig ist die Erkenntnis, dass das Thema NGOs und deren Netzwerke endlich im Bundestag angekommen ist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Wie bescheuet ist das den die nehmen 30s aus einer 1h dauernden Sendung und beschweren sich dan das nicht alles angesprochen wurde!

  2. Ja .. und wie das angekommen ist , nun wird nicht mehr auf Impfpflicht bestanden . Denke , das hat andere Gründe , vielleicht will man den Demos zuvor kommen .

  3. Der gruselige Gates und seine Euthanasie-Technokraten wollen der Weltbevölkerung auf allen Kontinenten 7 Milliarden Impfdosen eines Wirkstoffes verabreichen, der noch nicht einmal existiert, geschweige denn getestet ist, geschweige denn überhaupt etwas Gefährliches verhindert.
    Und das sollt nicht irre sein? Da darf man sich schon Fragen, wer hier eigentlich wirklich den Aluhut auf hat und in die Klapse gehört.

  4. Apropos Verschwörungstheorien-
    Kann mich jemand aufklären?
    Was ist GESARA?
    Und was die Erhöhung des Tageslimits aller Banken für alle Kunden auf 100.000 € bei der HVB sogar auf 500.000 € ?

    Ich habe heute ein paar Infos bekommen und kann gar nichts damit anfangen und finde auch dazu nichts im Netz.
    Angeblich kommt GESARA im Anschluss an eine Friedensvertrag ???

    Irgendjemand- irgendwas?
    Sonst muss ich mir hier eine eigene Verschwörungstheorie zimmern….

  5. Verschrobene Hirne unterstellen Bill Gates, er wolle die Weltbevölkerung dezimieren. Impfungen haben eigentlich genau das Gegenteil zum Ziel. Bill Gates spricht mit Impfungen nicht die westliche Welt an. Er zielt auf die Dritte Welt. Mit der Konsequenz, dass er ganz stramm auf eine Weltbevölkerung von 10 Milliarden zustrebt. Was die Dritte Welt dringend braucht sind verantwortungsbewusste Männer, die nicht nach dem Muster vorgehen: jeder Schuss ein Treffer. Und da kommen wir auf ganz dünnes Eis. Bill Gates ist fantasielos, er will (unterstelle ich mal) helfen, wie man es immer schon OHNE JEGLICHEN FORTSCHRITT über 70 Jahre getan hat. Das heisst über Transferleistungen, ohne Qualitätscheck, die das verantwortliche System im Nehmerland unter die Lupe nehmen.
    Bill Gates spielt Lieber Gott auf Erden, und empfiehlt sich durch sein Tun wärmstens für die Ablösung Gottes nach Bill’s Ableben.

  6. Diese Geschichte mit Bill Gates sind für mich Spinnereien von linken Esoterikern.
    Die wahren Probleme sind die Beschneidung unserer Grundrechte, der Überwachungsstaat und in erster Linie, dass unsere ganze Volkswirtschaft an die Wand gefahren wird!

  7. https://www.zeit.de/2014/44/bill-gates-stiftung-gesundheit-spenden/seite-2

    Vielleicht ist Bill Gates ja der „Gute“?
    Er spricht ja immer davon, dass es zu viele Menschen gibt.
    Impfen für Unfruchtbarkeit oder mit Todesfolge in allen überbevölkerten Ländern, wäre doch sehr sozialverträglich für die übrige Menschheit..
    Das kann er natürlich so nicht bringen.
    Aber wenn weltweit gegen Corona geimpft wird, kann man für diese Länder den Impfstoff ja ein bisschen „modifizieren“.
    Irgendwelche dubiosen Tests hat er ja in Indien und Afrika schon durchgeführt.

    Ich habe mal einen Sience Fiction Roman gelesen, da wird genau so ein Szenario beschrieben…

    Das ist jetzt mein Verschwörungstheorie- Beitrag für heute

  8. Diejenigen, die andere als Verschwörungstheoretiker u. ä diffamieren, sind in meinen Augen Abschaum.

  9. spa(h)nend wird, wie der Impfzwang umgesetzt werden soll? Mit roher Polizeigewalt (gibt garantiert unschöne Bilder) oder eher auf Muttis hinterlistige Art, die unschöne Bilder vermeidet: keine Reisen, kein Hotel, keine Gaststätte mehr ohne Impfpass – nach dem Motto wir werden euch schon weichkochen …

  10. An der Causa Bill Gates zeigen sich sehr schön zwei aktuelle Bruchlinien zwischen Amerika und Deutschland/Europa (EU)- also zwischen dem erstarkten kommunistischen Amerika (welches das kommunistische Europa bewundert und nachäfft) und dem „alten“, freiheitlichen Amerika – das das kommunistische, feudale, totalitäre Europa spätestens bei seine Unabhängigkeitserklärung 1776 hinter sich gelassen wähnte.

    Dabei schleppte Amerika immer das „ich will helfen“ mit ich. Bill Gates als „alter Amerikaner“ – die sind echt und wirklich so (nicht nur PR-) altruistisch und tief sozialistisch – ist dem „amerikanischen Motto „Ich will allen helfen“ verpflichtet.

    Das ist ein Problem.

  11. Ich kann den Verschwörungstheorien um Bill Gates nichts abgewinnen. Aber für einen Menschenfreund halte ich ihn bei weitem nicht. Er hat immer das Monopol von Microsoft, auch mit allen kriminellen Mitteln, genutzt um seinen Profit zu maximieren. Dafür musste er auch Milliarden an Strafzahlungen leisten. Und als einer der reichsten Männer der Welt jetzt ein paar Milliarden für wohltätige Zwecke zu spenden, macht auch keinen Heiligen aus ihm. Für mich ist und bleibt er ein dreckiger Kapitalist, der ALLE Möglichkeiten genutzt hat, um noch reicher zu werden.

  12. Der so genannte Experte bei Lanz war glaube ich ein bekannter Linksextremer:

    Hier bei Tommy Robinson
    „Darf ich sie was fragen?“
    „Frau schaut zum Experten“
    „Nein“

    Tommy Robinson entlarvt Lügenpresse in Cottbus auf Deutsch
    https://youtu.be/TR_7yvF1oY8?t=268

    Gut eingefangen

  13. Bill Gates tut alles, daß sein ganz großes Impfgeschäft endlich anläuft. Bislang hat er reichlich investiert, aber bis so ein Stoff entwickelt, getestet und zugelassen ist, verbinden die Bürger mit „Corona“ wieder Bier.

    18. APRIL 2020.
    Der Menschenfreund Bill Gates und das Coronavirus
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/der-menschenfreund-bill-gates-und-das.html

    Passend zum Brexit wird zusätzlich zum Büro in London eines in Berlin eröffnet, „um die Partnerschaft mit der deutschen Regierung und anderen Institutionen zu vertiefen, die auf dem Kontinent [= in den EU-Staaten] im Bereich Weltgesundheit und Herausforderungen der Entwicklung tätig sind.“

    Bill & Melinda Gates Foundation opens new European office in Berlin. Press Room, October 16, 2018
    https://www.gatesfoundation.org/Media-Center/Press-Releases/2018/10/New-European-Office-in-Berlin

    Die Gesundheitsminister in den vier Merkel-Regierungen sind/waren alle Pharma-Lobbyisten. Nur einer von ihnen, Dr. Philipp Rösler,war Arzt. Er amtierte zwei Jahre, 2009-2011, danach Wirtschaftsminister und Vizekanzler. Und dann wieder ab, ins Geschäft!

  14. AggroMom 16. Mai 2020 at 20:15
    Google doch bitte mal „bill gates wuhan institute of virology“ oder
    „bill gates“ „johns hopkins university“

    Enjoy! 🙂

  15. Die „Bill & Melinda Gates Foundation“ hat sich ja Geld für die Entwicklung eines Malaria Impfstoffes ausgegeben. Die Fa GlaxoSmithKline hat dann den Impfstoff entwickelt.

    RTS,S oder Mosquirix heist der…

    Zitat Wikipedia:
    „Die Effizienz liegt je nach Alter der geimpften Kinder zwischen 36,3 und 25,9 % bei drei Impfungen plus einer Boosterimpfung. Der Schutz ist dabei in den ersten 2 Jahren am größten und fällt kontinuierlich ab.“

    Super Sache. Besonders für Gates und GlaxoSmithKline

  16. Babieca 16. Mai 2020 at 20:36

    An der Causa Bill Gates zeigen sich sehr schön zwei aktuelle Bruchlinien zwischen Amerika und Deutschland/Europa (EU)- also zwischen dem erstarkten kommunistischen Amerika (welches das kommunistische Europa bewundert und nachäfft) und dem „alten“, freiheitlichen Amerika – das das kommunistische, feudale, totalitäre Europa spätestens bei seine Unabhängigkeitserklärung 1776 hinter sich gelassen wähnte.

    Dabei schleppte Amerika immer das „ich will helfen“ mit ich. Bill Gates als „alter Amerikaner“ – die sind echt und wirklich so (nicht nur PR-) altruistisch und tief sozialistisch – ist dem „amerikanischen Motto „Ich will allen helfen“ verpflichtet.

    Das ist ein Problem.
    __________________________

    Das ist sehr interessant erklärt, ist mir so noch gar nicht in den Sinn gekommen. Mir fiel in den 90ern, als ich in Amerika war, öfter die Einstellung „if we don’t save the world, who will“ auf. Das ist im Prinzip das „Ich will allen helfen“, nur mit dem Anspruch, daß es auf meine und nur auf meine einzig richtige Art überhaupt geht. Diese Einstellung wird von Amerika aber imperialistisch mißbraucht.

  17. Zum Software-Unternehmen Microsoft

    Laut US-Kartellbehörden hatte IBM damals eine zu große Macht.
    Das war übrigens die Zeit als Computer noch deterministisch und zuverlässig funktionierten.
    Jedenfalls durfte IBM nicht mehr Hardware und Software zusammen verkaufen.
    Da kam Microsoft in Spiel. Quasi als Strafe. Und so entwickelte sich die Sache dann auch.

    Der erste Versuch was MS-DOS (auch PC-DOS von IBM)
    Das meiste was von anderen Kopiert worden und es funktionierte einigermaßen.

    Dann kam wiedereinmal ein anderes Unternehmen mit einer guten Idee (Apple) und Microsoft hat es Kopiert. So entstand Windows.

    Ab diesen Zeitpunk nutzte Microsoft das Know-How von Windows, um bei Anwendungsprogrammen und weiteren Produkten (Serversoftware, etz) die Konkurrenz raus zu halten.

    Ab diesem Zeitpunkt hätte Micosoft aufgespalten werden müssen.
    In Windows (Betriebssystem), Anwendungssoftware (Office) und Backoffice (Serversoftware, u.s.w.)
    Das hat die US-Regierung aber nicht gemacht.

    Weil das Internet aufkam, und damit die Möglichkeit einer Überwachung der internationalen Datenverarbeitung und Microsoft ein Schüssel dazu war. So etwas ist besser über ein Unternehmen zu bewerkstelligen.

    Obwohl es zu jederzeit bessere Konzepte gab, haben sich immer Produkte von Microsoft durchgesetzt.

    Das hier weltanschauliche Vorstellungen transportiert werden, zeigt der Fall LiMux
    https://de.wikipedia.org/wiki/LiMux

    Die Münchner Verwaltung sollte auf Linux umgestellt werden.

    Zitat Wiki:
    „Der seit 1. Mai 2014 amtierende Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) gilt als Microsoft-Fan und war als Wirtschaftsreferent involviert, als Microsoft Deutschland 2013 entschied, seine Zentrale von Unterschleißheim zukünftig (2016) nach München zu verlegen. Im August 2014 gab Reiter eine Untersuchung zur IT-Infrastruktur der Stadtverwaltung in Auftrag. Auch der zweite Bürgermeister Josef Schmid erklärte, eine Rückkehr zu Microsoft sei nicht ausgeschlossen.“

    Ich finde, die AfD sollte sich mehr für Linux in den Verwaltungen des Staates einsetzten
    Wenn es mehr Projekte gäbe, könnten man mit Synergieeffekten Geld sparen und Sicherheit gewinnen.

  18. Zum Software-Unternehmen Microsoft

    Laut US-Kartellbehörden hatte IBM damals eine zu große Macht. Das war übrigens die Zeit als Computer noch deterministisch und zuverlässig funktionierten. Jedenfalls durfte IBM nicht mehr Hardware und Software zusammen verkaufen. Da kam Microsoft in Spiel. Quasi als Strafe. Und so entwickelte sich die Sache dann auch.

    Der erste Versuch war MS-DOS
    Das meiste war von anderen Herstellern kopiert worden und es funktionierte einigermaßen.

    Dann kam wieder einmal ein anderes Unternehmen mit einer guten Idee (Apple) und Microsoft hat es kopiert. So entstand Windows.

    Ab diesen Zeitpunkt nutzte Microsoft das geheime Knowhow über Windows, um bei Anwendungsprogrammen und weiteren Produkten (Serversoftware …) die Konkurrenz raus zu halten.

    Ab diesem Zeitpunkt hätte Microsoft also aufgespalten werden müssen.
    1. Windows (Betriebssystem)
    2. Anwendungssoftware (Office)
    3. Backoffice (Server u.s.w.)
    4.
    Das hat die US-Regierung aber nicht gemacht.
    Weil das Internet aufkam und damit die Möglichkeit einer Überwachung der internationalen Datenverarbeitung. Microsoft war ein Schüssel dazu war. So etwas funktioniert besser über EIN Unternehmen.

    Obwohl es zu jederzeit bessere Konzepte gab, haben sich immer Produkte von Microsoft durchgesetzt. Einfach weil das krude Betriebssystem (oder sollte man sagen Betrügssystem) die Marktmacht hatte und diese durch geheim gehaltene Informationen über die Technik innerhalb von Windows stabilisiert wurde.

    Das hier weltanschauliche Vorstellungen transportiert werden, zeigt der Fall LiMux
    https://de.wikipedia.org/wiki/LiMux

    Die Münchner Verwaltung sollte auf Linux umgestellt werden.

    Zitat Wiki:
    „Der seit 1. Mai 2014 amtierende Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) gilt als Microsoft-Fan und war als Wirtschaftsreferent involviert, als Microsoft Deutschland 2013 entschied, seine Zentrale von Unterschleißheim zukünftig (2016) nach München zu verlegen. Im August 2014 gab Reiter eine Untersuchung zur IT-Infrastruktur der Stadtverwaltung in Auftrag. Auch der zweite Bürgermeister Josef Schmid erklärte, eine Rückkehr zu Microsoft sei nicht ausgeschlossen.“

    Ich finde, die AfD sollte sich mehr für Linux in den Verwaltungen des Staates einsetzten
    Wenn es mehr Projekte gäbe, könnte man mit Synergieeffekten Geld sparen und Sicherheit gewinnen.

  19. Ich seh das mit Gates ganz pragmatisch. Wenn Bill Gates Robert Koch wäre, dann würde ich seinen Impfabsichten sicher Respekt entgegenbringen. Aber so sehe ich nicht ein, dass ein Programmierer sich in Sachen Weltgesundheit aufspielt.
    Das hatte ich bereits gedacht als ich zum ersten mal von der Bill- und Melinda– Gates Stiftung hörte. (ich wußte auch nicht warum das nicht einfach Gates-Stiftung hieß). Gates hat dafrp keine Qualifikation. Weder fachlich och persönlich. Milliarden können einen Robert Koch nicht ausgleichen. Es ist einfach geisteskrank.

  20. Karl Brenner 16. Mai 2020 at 20:58

    Der so genannte Experte bei Lanz war glaube ich ein bekannter Linksextremer
    ____________________
    Ist das Ihr ernst, daß Sie noch Fern-Sehen schauen ???
    Der Herr GOTTschalk soll nur eine Rente von ca. 600 € erhalten –
    schon Mitleid geheuchelt?

  21. Ich werde mich direkt nach Soros und Gates impfen lassen, natürlich mit dem selben Impfstoff.

  22. Allen helfen und Welt retten obwohl an anderer Stelle Überbevölkerung beklagt wird?
    Ziemlich viel Schleim. Da kann man ausrutschen.

    Ich bin für freiwillige Impfung, um die Verängstigten von ihren Neurosen zu befreien.
    Wenn es hift, ist es ja gut. Dann werden die Infektionsketten an vielen Stellen unterbrochen.
    Wenn es schadet, sind es ein paar Bekloppte weniger. Das schützt die Umwelt und ein paar Kühe haben ein paar Fürze frei.

  23. @pragmatikerin 17. Mai 2020 at 01:04
    Wenn man so eine Meinung liest, kann man schon den Glauben an das Gute im Menschen verlieren. Sie dürfen sich ruhig schämen für Ihre beiden letzten Sätze.

  24. @Martin Schmitt 16. Mai 2020 at 23:25

    „Ich werde mich direkt nach Soros und Gates impfen lassen, natürlich mit dem selben Impfstoff.“
    Na erst mal bekommen Trump kauft da gut auf.

    @ Karl Brenner 16. Mai 2020 at 21:44

    „Die „Bill & Melinda Gates Foundation“ hat sich ja Geld für die Entwicklung eines Malaria Impfstoffes ausgegeben. Die Fa GlaxoSmithKline hat dann den Impfstoff entwickelt.

    RTS,S oder Mosquirix heist der…

    Zitat Wikipedia:
    „Die Effizienz liegt je nach Alter der geimpften Kinder zwischen 36,3 und 25,9 % bei drei Impfungen plus einer Boosterimpfung. Der Schutz ist dabei in den ersten 2 Jahren am größten und fällt kontinuierlich ab.“

    Super Sache. Besonders für Gates und GlaxoSmithKline“
    Ist ja voll die Ausbeutung wen die Alternative täglich medis schluken heist nur bleiben Kinder unter 11kg unbehandelt.

  25. Bill Gates hat sich also mit seinen Milliarden nicht nur die Pharma-Industrie die WHO und die Medien gekauft sonder auch geschickt seine bezahlten “Berater” in die Regierungen geschleust.

  26. Weltweit arbeiten alle Regierenden nach dem gleichen Drehbuch!
    Wer hat das Drehbuch verfasst?
    Die WHO unter geheimer Leitung von Bill Gates Fundation.

  27. …….der welt-visionär billy boy !!!!
    am liebsten alle gechipt und nach der windoofs-pfeife funktionieren !!!!

  28. Wichtig ist die Erkenntnis, dass das Thema NGOs und deren Netzwerke endlich im Bundestag angekommen
    ————————————————————————————————————————
    Also DAS Thema ist doch längst so gut im BT angekommen, daß Lobbys / NGO’s und deren Netzwerke mittlerweile völlig eigenmächtig Gesetzesentwürfe formulieren, die dann nur noch durchgewinkt werden. Noch mehr „Ankommen“ geht wohl kaum… .

  29. Hiergebliebener 17. Mai 2020 at 01:26

    @pragmatikerin 17. Mai 2020 at 01:04
    Wenn man so eine Meinung liest, kann man schon den Glauben an das Gute im Menschen verlieren. Sie dürfen sich ruhig schämen für Ihre beiden letzten Sätze.
    ————————————————————————-
    Wir können nicht alle retten, es gibt schon Selbstmörder wegen Corona. Reisende kann man nicht aufhalten, deshalb muss man versuchen, allem doch noch etwas Gutes abzugewinnen.

  30. Hiergebliebener 17. Mai 2020 at 01:26
    Sorry, wenn ich merke, dass jemand Ironie und Sarkasmus nicht erkennen und verarbeiten kann, juckt es mich, nachzulegen.
    Deshalb möchte ich Sie jetzt erlösen und Sie bitten, in meine beiden Wortmeldungen „sarc on“ und „sarc off“ einzufügen.
    Im Übrigen habe ich keine Intuition, wie man sich mit einem wohl kaum langzeiterprobten Impfstoff impfen lassen möchte. Schauen Sie sich mal die Impfgeschädigten langzeiterprobter Impfstoffe an!
    s. auch ich2 17. Mai 2020 at 03:02 Wikipedia

Comments are closed.