Es ist der 23. April 2020, der in die Geschichte eingehen dürfte als der Tag, an dem der Burgfrieden in der Corona-Krise spätestens endete. Im Bundestag wird endlich wieder gestritten.

Und das liegt auch an der AfD-Bundestagsfraktion, die sich zunehmend zur parlamentarischen Stimme all derer entwickelt, denen die bisherigen Lockerungen der Bundesregierung nicht weit genug gehen.

Doch wofür steht die AfD in der Corona-Krise? In dieser Ausgabe von JF-TV Spezial spricht Filmemacher Marco Pino mit den Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland und Alice Weidel sowie Fraktions-Vize Sebastian Münzenmaier, der mit seiner Rede am 23. April einen viralen Hit landete – weil er offenbar aussprach, was immer mehr Bürger bewegt.

JF-TV Spezial zur Corona-Krise: Alternativen zum Lockdown.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Ich bin noch mit dem lockdown einverstanden unter der Voraussetzung, dass endlich der Prozess gegen Frau Dr Merkel startet. Dann hat die Bevölkerung auch die Möglichkeit tagsüber den Prozessverlauf und ihre stammenden und stotternden Ausflüchte zu hören.

    Am Tag des Urteilsspruch sollte dann der octane aufgehoben werden, damit das Volk Möglichkeit zu Straßenfesten hat.

    Vielleicht könnte man parallel dazu auch noch die Prozesse gegen eine ganze Reihe anderer Politiker starten.

  2. Fuzzy 5. Mai 2020 at 09:20
    Eine wunderbare Sammlung. Welche Sammlungsbewegung steht hinter dieser hervorragenden Sammlung ?

  3. Was mich nebenbei ein wenig wundert ist, dass uns Drosten am 12.3. (ob noch später weiß ich nicht) noch mitgeteilt hat, dass der Höhepunkt der Infektionen im Sommer auftreten werde. Nun mag ja damals gemeint worden sein, dass das Virus sich im Sommer eben nicht abschwächt.

    Was mich aber wundert ist, dass Drosten keinen Lockdown-Effekt beschworen hat. Haben die dem Lockdown-Effekt eigentlich nicht getraut. Es könnte ja eingetreten sein (ich hatte es normal auch erwartet) und es ist jetzt auch im Mai zunächst mal vorbei. Aber ich hätte doch als Lock-Downer nicht mehr gesagt, dass der Höhepunkt im Sommer liegt. Wenn ich sowas durchführe, dann doch, weil ich weiß, dass es einen Effekt hat.

  4. INGRES 5. Mai 2020 at 10:10

    Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob der Lockdown damals schon im Gespräch war. Aber ich würde doch mal vermuten, dass das angedacht war.

  5. Mal wieder Klimakatastrophe. Trotz Corona.

    Es wäre ein eminent wichtiger Beitrag, wenn er tatsächlich gelesen und verstanden würde.

    Das endgültige KO für die vom Menschen durch CO2 erzeugte Klima Erhitzung Katastrophe war bereits vor 20 Jahren die Entdeckung der mittelalterlichen Warmzeit.

    Die etwas Intelligenteren unter den Klimaforschern sahen sofort die Gefahr für ihre nicht zu haltende These und versuchten im wahrsten Sinne des Wortes mit aller Gewalt die mittelalterliche Warmzeit weg zu fälschen. Mann an vorderster Front.

    Als sich jedoch immer mehr Forscher mit dieser Phase Beschäftigten und die mittelalterliche Warmzeit nicht mehr unterdrückt werden konnte, versuchte man, es als ein lokales auf Europa beschränktes Phänomen darzustellen, das keinerlei Aussagekraft für unsere heutige Klimaerwärmung hätte.

    Wer in der Thematik drin war, konnte nur über den immensen Einsatz staunen, mit dem ein öffentliches Faktum als nicht existent dargestellt wurde und eine längst wissenschaftlich widerlegte These als ein Glaubensgrundsatz der Wissenschaft definiert wurde.

    Seit dem Jahr 2000 ist viel Zeit vergangen und man hat überall auf der Welt Beweise für die mittelalterliche Warmzeit gefunden. Natürlich sage ich…

    …und hier ein aktueller Artikel in dem die mittelalterliche Warmzeit für China genau beleuchtet wird.

    Ich wiederhole es einfach noch mal, weil es so eminent wichtig ist:
    Die mittelalterliche Warmzeit und die darauffolgende kleine Eiszeit sind der k.o. Beweis, dass es keine CO2 induzierte Temperaturerhitzung gibt, egal was das PIK dazu für Unsinn von sich gibt.

    „In China war es zur Zeit der Mittelalterlichen Wärmeperiode wärmer als heute, fanden Hao et al. 2020:

    Multi-scale temperature variations and their regional differences in China during the Medieval Climate Anomaly“

    https://kaltesonne.de/in-china-war-es-zur-zeit-der-mittelalterlichen-waermeperiode-waermer-als-heute/#more-58829

    Wenn man das Prinzip einmal begriffen hat, dann weiß man, dass jede Klimarettung ein blanker Unsinn ist und jede CO2-Bepreisung eine kriminelle Verarschung der Öffentlichkeit.

    Nein Frau Dr. Merkel hat das natürlich auch nicht begriffen. Ihr fehlen dazu jegliche wissenschaftliche Grundlagen, aus einem Sachverhalt Schlüsse zu ziehen.

  6. OT

    „Das Bundesverfassungsgericht hält die Anleihenkäufe der EZB zur Ankurbelung der Konjunktur für teilweise verfassungswidrig.“

  7. Immerzu wird über irgendwelche Katastrophen palavert.

    Corona, Klimawandel, Dieselautos, Waldbrandgefahr, Dürre, Discounterfleisch, Plastikmüll, Rechtsradikale, Trinkwassermangel, Atomkraftwerke, Insektensterben, Schweinegrippe, Krankenhauskeime, Vogelgrippe, Rinderwahn, Waldsterben, Wölfe, Haushaltslöcher, AfD usw..

    Nur über Invasions-Kuffnucken und über linksgrüne Arschlöcher mit Merkel nicht!
    Dabei sind das die eigentlichen Katastrophen.

    1000 x schlimmer, als die o. a. Katastrophen!

  8. Die Corona-Krise ist keine medizinische, sondern eine geopolitische Krise!

    „Wenn die Corona-Krise überstanden ist, müssen sich die Europäer in der Bündnisfrage entscheiden: Amerika oder China? Ein Dazwischen gibt es nicht mehr, schreibt Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE.“

    Aber könnten wir uns nicht auch für Rußland entscheiden?! Das Haus Europa, von Lissabon bis Kamtschatka.

  9. Ich hatte vorhin ein Telefongespräch mit einer Arztpraxis. Habe meinen Termin bis auf weiteres abgesagt wegen der sogenannten „Mundschutzpflicht“. Die Aussage der Mitarbeiterin am Telefon: „Die Mundschutzpflicht nervt uns alle.“

    Und Experten rechnen mit Zunahme von Zwangserkrankungen in der Coronakrise:

    Wegen der Corona-Pandemie gehen Experten von einem Anstieg an Erkrankten mit Zwangsstörungen aus. „Wenn die Krise vorbei ist, dann werden sicherlich eine ganze Menge übrig bleiben, bei denen sich eine Zwangsstörung bildet“, sagt Wolf Hartmann, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen (DGZ).
    Psychiatrie-Facharzt Andreas Wahl-Kordon prognostiziert ebenfalls einen Anstieg der Erkrankten: Durch die hohe Präsenz der Pandemie in Medien und die Corona-Beschränkungen bekämen viele Angst, die sonst nichts mit Zwang und „Kontaminationsbefürchtung“ zu tun hätten.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-news-live-ticker-experten-zunahme-zwangserkrankten-34468484
    Das erstaunt mich nicht.

  10. Corona-Wahn u. Hexen-Wahn haben sehr viel gemeinsam:

    Die Völker waren auch damals, in der frühen Neuzeit,
    schon hysterisch. Mag der eine oder andere Kirchenfuzzi
    das Stichwort gegeben haben, es war das Volk, das
    denunzierte, überall krank- u. schadenmachende Hexen u.
    Hexer ausmachte u. vor die neueingerichtete weltliche Justiz,
    die ihre Legitimation brauchte, zerrte. Ein Kirchenmann saß
    bei Richtern u. Zeugen nur noch dabei. Heute sind die
    Stichwortgeber Virologen u. Politiker verdammen das Volk,
    das schon wieder aus seinen Reihen denunziert.
    Daumenschraubenfolter der aktuellen Art: Handytracking,
    Immunitätsausweise, Maskenzwang, Seperation, Auslese,
    Ausgeh-, Berufs-, Einkaufs- u. Reiseverbote, Meldepflicht…

  11. So ist es, – der Kollateralschaden ist inzwischen viel größer als „Schäden“ durch das Virus !

  12. aenderung 5. Mai 2020 at 10:34


    „Das Bundesverfassungsgericht hält die Anleihenkäufe der EZB zur Ankurbelung der Konjunktur für teilweise verfassungswidrig.“

    Welche Verfassung? Wenn das GG gemeint sein sollte – wer hält sich denn in diesem Land noch an Gesetze? Allenfalls der Blödmichel.

  13. Wie man hört stehen viele Gastronomen wegen Zwangsschließungen am Rande des Ruins und werden diese Krise wohl nicht überleben( betteln zum Teil um Gutscheine usw.). Ich finde es großartig, dass gerade die und nur die Gaststätten, die in der Vergangenheit der AFD keine Räume zur Verfügung gestellt haben, keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen. Wie heißt es so schön: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Jetzt merken diese Herrschaften was es bedeutet „ausgeschlossen“ zu sein. Hoffentlich dauert diese Krise noch einige Zeit, dass sich die AFD-feindlichen Gastronomen ruinieren und pleite gehen.

  14. @der böse Wolf
    Ist auch immer schon zu sehen wie die Teilnehmer auf den jüngsten Anti-Corona Demos drangsaliert werden, teilweise mit übelsten Methoden, und die Leute dann der Polizei „Grundgesetz“ entgegenrufen oder mit Pappschildchen rumlaufen, auf dem dann Artikel aus selbigem stehen.
    Ich meine, viele sind immer noch nicht aufgewacht.

    Das GG ist eine schöne Sache, da stehen auch wirklich gute Sachen drin, für wen das aber wirklich gilt, ist m.E. nicht eindeutig geklärt und wie das ganze zustande gekommen ist, lässt auch Fragen offen.

  15. OT

    Wir können an dieser Stelle nicht prüfen, ob die persönlichen Erlebnisse dieser Frau tatsächlich sind. Zweifelsfrei können wir die historischen Geschehnisse im Gesamtkontext verifizieren. Diese Vernichtungslager hat es gegeben.

    Wenn diese Frau das so erlebt hat, dann ist es umso erschütternder, dass sie mit präziser Kenntnis der Geschichte eine demokratische Partei wie die AfD öffentlich diffamiert und in die Nähe von KZs, SS und Judenvernichtung rückt. Genau ab dieser Sekunde wird diese Frau unglaubwürdig.

    https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_87796412/holocaust-ueberlebende-erzaehlt-wir-wussten-jetzt-fahren-wir-in-den-tod-.html

    Aus was für Motiven/Gründen diese Frau das so macht, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Vielleicht „erarbeitet“ sie sich damit eine Rente der parasitären Altparteien? Oder sie ist geisteskrank geworden? Ein normaler Mensch, der mit offenen Augen durchs Leben geht, seine Umwelt halbwegs wahrnimmt, dem bleibt doch nicht verborgen, dass die AfD die einzige Partei in Deutschland ist, die für Frieden, Freiheit und Menschenrechte eintritt. Eine Politik der Vernunft, von Bürgern … für Bürger. Und dieses verbitterte alte Weib, deren Beruf offenbar darin besteht, „Überlebende“ zu sein, diskreditiert eine freiheitlich demokratische Partei, die mit solcherart damaligen Verbechen Nullkommanichts am Hut hat. Viel schlimmer noch ist, dass sie mit solchen Lügen und Diffamierungen die realen Verbrechen der Nationalsozialisten regelrecht verharmlost. Es ist unfassbar, wozu manche Menschen fähig sind. Aus der Geschichte haben diese Leute offenbar nichts gelernt und genau das lässt Zweifel daran aufkommen, ob sie überhaupt glaubwürdig sind.

  16. Zur Reportage der Jungen Freiheit.
    Die AfD ist gut beraten ihre Position noch klarer auszubauen. Die scheinen im Moment immer noch hinten dranzuhängen.
    Die Öffnungdebatten werden genauso innerhalb der Union von gewissen pro-wirtschalftlichen Kreisen geführt, auch NRW hat ein Interesse daran, dass es noch schneller vorangeht. Und die FDP fordert im Grunde ebenfalls das gleiche seit Aufhebung des unsäglichen Burgfriedens.
    Die Rechnung, von anderen Parteien dann eher akzeptiert zu werden, geht sowieso nicht auf. Allein schon wegen der Alimentierung der Diäten werden alle Parteien versuchen die AfD rauszuschmeißen. Da gehts um Gehälter und Zuwendungen in Millionenhöhe. Allein deswegen wird man mit der AfD nicht zusammenarbeiten.
    Jetzt geht’s um die Themen Impfpflicht, Gesundheitspass, Wiederherstellung der Grundrechte, und ggf um die Einberufung eines Untersuchungsausschuss.
    Die Themen werden wahrscheinlich auch wieder verschlafen.

  17. Bitte sehr genau lesen, damit ihr die Gefahr auch wirklich erkennt:

    Nachricht vom massachusetts institute of technology:
    „Wir freuen uns sehr über diese Arbeit, da wir zum ersten Mal eine Bibliothek mit winzigen, umhüllten Impfstoffpartikeln erstellen können, die jeweils so programmiert sind, dass sie zu einem präzisen, vorhersehbaren Zeitpunkt freigesetzt werden“, sagt Professor Robert Langer.
    (bitte googeln: “ one-vaccine-injection-could-carry-many-doses-0914″)

    Auf Deutsch:
    Giftstoffe sind im Impfserum zuerst nicht nachweisbar, also unentdeckt. Erst wenn sich nach einiger Zeit die Nanopartikel auflösen (wenn es zu spät ist!), wird das Gift, menschliches Krebs-DNA-Material (siehe dazu den Bericht “ Complete Human Genome DNA Found in Contaminated MMR Vaccine by Italian Researchers“), etc. freigesetzt.
    Das perfekte Versteck!!!
    „Die Anzahl der festgestellten Fremdpartikel und – in einigen Fällen – ihre ungewöhnliche chemische Zusammensetzung – verblüfften uns. Die identifizierten anorganischen Partikel sind weder biokompatibel noch biologisch abbaubar. Dies bedeutet, dass sie bioresistent sind und Effekte auslösen können, die sowohl sofort nach der Injektion als auch erst einige Zeit danach zum Tragen kommen. Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Partikel fremd für den Organismus sind und sich auch so verhalten. Insbesondere unterscheidet sich ihre Giftigkeit in mancherlei Hinsicht von der Giftigkeit der chemischen Elemente, aus denen sie bestehen und ihre Wirkung addiert sich. Sie können deshalb eine Entzündungsreaktion auslösen.“
    (Bericht bitte googeln: „Nichtdeklarierte pathogene Nanopartikel in Impfstoffen entdeckt!“)
    Und nicht nur das! So kann man 7 Milliarden Menschen ungestraft vergiften!

  18. Kieler1 5. Mai 2020 at 11:41, „Oder für uns selbst.“.

    Das reicht nicht, wir sind militärisch viel zu schwach.
    Und nach der Kündigung des INF Vertrages durch Trump liegt Deutschland völlig nackig auf dem weltpolitischen Präsentierteller; Frankreich und GB haben ja wenigstens noch ein paar eigene Atom-Bomben.
    Die Mützenich Forderung nach Abzug der A-Waffen aus Büchel war ein Kooperationsangebot an Rußland.

  19. Zu @ ghazawat 10:25 h
    Im Rahmen der Geologieforschung für die Ölgewinnung wurde ermittelt, dass die Temperaturen vor ca. 8000 Jahren , exakt der heutigen Temperaturen gleichen und der CO2 – Wert sogar etwas höher war .

  20. Im Übrigen hat man dabei mit großem Erstaunen heraus gefunden , dass am Südpol Wälder gestanden haben müssen . Es wurden dort im Sediment Baumstämme gefunden , die einen Querschnitt von über 1 Meter aufwiesen .

  21. Wenn hier mal ein/e/e Bundeskanzler/in/doppel D sagt; „Deutschland zuerst“, dann bin ich im Paradies gelandet.

Comments are closed.