In den Krankenhäusern sind derzeit tausende Intensivbetten nicht belegt.

Von WOLFGANG HÜBNER | Aktuellen Medienberichten zufolge stehen in deutschen Krankenhäusern fast 40 Prozent aller Intensivbetten leer. In den am 29. Mai belegten 20.622 Intensivbetten wurden nicht einmal vier (!!) Prozent an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt.

Die Zahl der Intensivbetten wurde in der Viruskrise auf mehr als 32.000 aufgestockt, mehr als ein Drittel davon werden derzeit für Covid-19-Kranke freigehalten. Doch deren Zahl sinkt immer weiter, was Untersuchungen eindrucksvoll bestätigen, wonach die Epidemie bereits seit Wochen im Abklingen ist.

Gleichwohl werden unzählige Operationen verschoben, davon allein 52.000 Krebsoperationen, was in nicht wenigen Fällen mit großem Leiden und vermeidbaren Todesfällen verbunden ist. Nicht weniger problematisch ist die grassierende Angst von Menschen, trotz Herzinfarkt, Schlaganfall oder anderen schweren Akuterkrankungen ins Krankenhaus zu gehen. Grund ist die Furcht vor Ansteckung mit dem Virus.

Politik und Medien haben die Lebensgefahr durch Covid-19 in so absurder Weise befeuert, dass nun offenbar viele Menschen  aus Angst vor dem (unwahrscheinlichen) Tod infolge Infektion faktischen Selbstmord oder zumindest schwerste gesundheitliche Selbstschädigung in Kauf nehmen.

Selbstverständlich hat der politisch verantwortete Irrsinn in den Krankenhäusern auch negative finanzielle Folgen für diese und könnte damit zum willkommenen Vorwand für Pläne werden, weitere Einsparmaßnahmen im Gesundheitswesen durchzuführen. Dann hätte die Corona-Hysterie nicht nur der CDU/CSU Umfragerekorde beschert, sondern würde auch bestens verschleiern, dass die angeblich so große Sorge um die Gesundheit der Deutschen Hand in Hand geht mit der Fortsetzung der Reduzierung der Kosten für die Volksgesundheit. Minister Spahn ist jedenfalls die Idealbesetzung für dieses Manöver.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Merkel und Soros sind gegen die Öffnungen, weil sie die Writschaft noch stärker gegen die Wand fahren wollen. Wenn also die Umfrageergebnisse für die CDU/CSU wirklich so gut wären, gäbe es keine
    Lockerungen.

  2. Auch die Wartezimmer der Ärzte sind jetzt, soweit für mich ersichtlich, leer. Eine Facharztpraxis rief mich vor wenigen Wochen an; sie wollten mir sofort einen Termin geben, der für viel später festgelegt war. Ich lehnte dankend ab, mit einer Atembehinderung (genannt „Schutz“-maske) will ich nicht gehen und mich damit auch nicht ins Wartezimmer setzen. Ist eh nicht eilig.

    Den Leuten, die „da oben“ sitzen (fahren nur in Dienstwagen und die Einkäufe des täglichen Lebens erledigen andere für sie, mit Zwangsmaske) und sowas leichtfertig beschließen ohne genaues Wissen und ohne Not, ist nicht klar, daß die Wirtschaft (Restaurants, Warenhäuser, sonstige Geschäfte) nur dann wirklich anzukurbeln ist, wenn die Menschen frei und ohne Atembeschränkung dorthin gehen dürfen.

    „Dürfen“, ja für sowas haben wir zur Zeit nicht die Erlaubnis, ist es denn die Möglichkeit.

  3. Läuft für unsere Regierung. Nach der Demokratie kommt halt eine Diktatur und später wieder umgekehrt.
    Ich befürchte ein System nach chinesischem Prinzip. Hat sich Habeck ja schon dafür ausgesprochen und IM Erika macht da gerne mit.

  4. .

    Betrifft: Koronarien konkurrieren mit Corona

    .

    1.) Tragisch. Aber wir hören aus Wissenschafts-Community so viel Widersprüchliches.

    2.) Wenn sich schon Virologen und Epidemiologen nicht einig sind ….. .

    .

    .

  5. Ein Volk das 1945 noch für den Endsieg gekämpft hat, Moralexportweltmeister ist, mit Stofftieren wirft wenn Invasoren das Land besetzen und die öffentliche Sicherheit bedroht ist, so ein Volk hat sich als das schwächere erwiesen. Ein solches Volk wird einer ganz natürlichen Auslese zum Opfer fallen und bald nicht mehr existieren.
    Die Natur wird das schon richten.

  6. Es gab zu keinem Zeitpunkt Rationalität Aber das ist halt das Grundproblem, wenn man nur noch Minderwertige, Korrupte und Irre in der Politik hat. Das ist jetzt aber eine Zäsur. Nach dem Zusammenbruch wird halt neu angefangen.
    .

  7. Die US-Amerikaner haben schon über 500 Jahre Zoff mit Negern!
    Deutschland steht erst an Anfang mit dem Negerzoff!
    Schöne Aussichten! 🙁

  8. INGRES 30. Mai 2020 at 14:29

    In der Bevölkerung ist natürlich auch keine Rationalität vorhanden. Das kann man aber nicht zum Vorwurf erheben. Jeder dar sein Meinung haben, Angst haben usw. Die Politik aber mußte eben besser sein. Das wäre ihre Aufgabe. Eben auch anders zu sein als die Volksseele. Dann müßten wir hier gar nicht diskutieren.

  9. „In den am 29. Mai belegten 20.622 Intensivbetten wurden nicht einmal vier (!!) Prozent an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt.“

    Die Panikmache hat funktioniert,das ganze Volk ist in Aufruhr,und die
    Angst vor Leiden und Siechen,gibt ihm den Rest.
    100tausende Tote wurden erwartet,unvorstellbares Leid wurde prognostiziert,
    und 4% hat es wirklich erwischt.
    Es ist nicht das Ergebnis,des Lockdowns,des Hausarrestes,es war die mehr oder
    wenige Ungefährlichkeit des Virus,der uns vor dem Schlimmen bewahrt hat.
    Ein Kratzen hier,etwas Fieber dort,und bei einigen kam es halt zu einem schweren Verlauf,
    das will auch niemand abstreiten.
    Was würde nur geschehen,wenn es sich um einen wirklich gefährlichen,tödlichen Virus gehandelt
    hätte?
    Niemand hätte uns beschützen können,dafür sind unsere Gesellschaften,auch gar nicht mehr
    in der Lage.
    Nun gut,hoffen wir,dass es nicht eines Tages schlimmer kommt,diesmal gab es das berühmte
    „Blaue Auge“. Nur,welche Lehren werden diese Panikmacher,in den Parlamenten,daraus ziehen?
    Eines müsste ganz oben auf der Liste stehen.
    Die Hygiene auf den Fleischmärkten,und den Schlachthöfen.
    Es geht meist von China aus,und das sollte uns zu denken geben,da muss
    sich etwas tun,auch die Überwachung von Leiharbeitern,und Asylanten.
    Allerdings glaube ich,daß nichts davon wirklich geschehen wird,wie immer!

  10. @INGRES 30. Mai 2020 at 14:35

    Rationalität? Das dürfen Sie nicht erwarten. Heute an der Tankstelle ein älterer Herr, der alleine an seinem Wagen stand und die Motorklappe offen hatte. Vor was hat der Angst?

  11. „Minister Spahn ist jedenfalls die Idealbesetzung für dieses Manöver.“

    Frau Spahn ist die Idealbesetzung für Frau Dr Merkel.

    Schwul, inkompetent und beliebig erpreßbar. Gleichzeitig ein Signal wie modern und homophil die CDU mittlerweile geworden ist. selbst die Bild-Zeitung fragt begeistert: „ist die CDU modernen genug für einen schwulen Kanzler?“ Schwul reicht nicht, die Gesundheitsministerin ist auch noch betont tuntig.

  12. ghazawat
    30. Mai 2020 at 14:44
    „Minister Spahn ist jedenfalls die Idealbesetzung für dieses Manöver.“

    Frau Spahn ist die Idealbesetzung für Frau Dr Merkel.

    Schwul, inkompetent und beliebig erpreßbar.
    ++++

    Und er verweilt auch gerne in ihrem Rektum.
    Obwohl es da eng ziemlich geworden ist.
    Man erkennt es an ihrem grotesk großen Gesäß!

  13. Die AfD im bayerischen Landtag hat einen Vorstoß für Anti-Masken-Pflicht eingebracht und von allen anderen Parteien eine Abfuhr erhalten.
    Der Nutzen und die Notwendigkeit der Maskenpflicht sei „noch nicht wissenschaftlich bewiesen“, hatte für die AfD, deren Abgeordneter Ralf Stadler den Antrag begründet. Die Maske sei „Symbol des Maulkorbs “ und ein Mittel, um die Menschen „im Angstzustand“ zu halten. Sie könne sogar zu „Bakterien- u. Virenschleuder“ werden. Die Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder, die Maskentragepflicht beizubehalten, bis ein Medikament oder ein Impfstoff gegen Covid-19 gefunden sei, bedeute eine „Impfpflicht durch die Hintertür“ ereiferte sich der AfD-Parlamentarier.
    Die Schweinepresse bezeichnet diesen Antrag der AfD als “ Sie spielen mit den Menschenleben“.

  14. Krankenhäuser sind schon unter Nicht-Coronavirus-Verhältnissen Keimschleudern, geschweige denn jetzt. So viel sterilisieren, daß alle Keime weg wären, kann man gar nicht. Das ist aber nicht lebensgefährlich, sondern lebensgefährlich bis tödlich ist für viele, daß sie sich nicht in die Corona-Krankenhäuser wagen. Die von der Bundesregierung geschürte Hysterie ist dafür verantwortlich.

  15. „Wir haben viel geschafft“, meint das Merkel. „Und wenn sich ein anständiger Krebs-Bürger lieber das leben nimmt, als die freien Corona-Betten (im Krankenhaus) einzusauen, dann ist das für Deutschland ein sehr hilfreiches Opfa …“

    (… im Geiste Marx’, Engels und Lenins)

  16. „Politik und Medien haben die Lebensgefahr durch Covid-19 in so absurder Weise befeuert, dass nun offenbar viele Menschen aus Angst vor dem (unwahrscheinlichen) Tod infolge Infektion faktischen Selbstmord oder zumindest schwerste gesundheitliche Selbstschädigung in Kauf nehmen.“

    In dem zum Gerichtssaal zweckentfremdete Stadion kann es keinen Mindestabstand geben, weil es bis zur letzten Karte ausverkauft wäre.

    Mindestabstand…
    Überall diese Linien…

    Ich will nur noch weinen…

  17. P.I.N. Selbstverständlich hat der politisch verantwortete Irrsinn in den Krankenhäusern auch negative finanzielle Folgen für diese und könnte damit zum willkommenen Vorwand für Pläne werden, weitere Einsparmaßnahmen im Gesundheitswesen durchzuführen.
    ________________________________________
    Sollte das passieren, dann können wir uns beim nächsten Corona Besuch hinter Italien anstellen.

  18. Lieber Herr Hübner,
    Volksgesundheit geht ja gar nicht. Sie meinten sicher Bevölkerungsgesundheit, oder? ;-))

  19. pro afd fan 30. Mai 2020 at 14:54
    Die Masken können zu Atemnot führen. Ich, hier in Frankreich, habe hier einige davon, Geschenke unseres Bürgermeisters. Wenn ich die aufsetze, kann ich nicht mehr atmen, und ich habe weder Asthma noch sonstige Allergien und Atembeschwerden. Zum Glück ist bei uns keine Maulkorbpflicht.

    Das Hinhalten bis zur Einführung eines Impfstoffs ist deutlich. Eine de facto Impfpflicht wird das. Welche Vorteile zieht Markus Söder daraus? Kann dagegen nicht mal jemand vor Gericht klagen, oder ist das heuer von vornherein aussichtslos?

  20. NieWieder 30. Mai 2020 at 15:12
    OT
    Coronavirus-Infektionen steigen nach Großfamilienfeiern in Göttingen
    Was für eine „Großfamilie“ war das wohl? Mich wundert ja, dass sie überhaupt noch Großfamilie schreiben. Das werden sie auch bald zu „größere Familienfeier“ umändern.
    Ob die es wagen werden diese „Großfamilien“ unter Quarantäne zu stecken?
    Ich vermute mal: Nein.
    ———
    Eher wird das ein Argument, ganz Deutschland wieder wegzuschließen.
    Die Corona-Kampagne muß unbedingt so lange fortgeführt werden, bis die Deutschen selbst unbedingt geimpft werden wollen, daß das mit dem Zwang nicht so auffällt. Diejenigen, die in die Impfstoffentwicklung Milliarden Dollar und/oder Euro investiert haben, müssen ihren Gewinn einfahren können, nicht wahr, Herr Söder?

  21. Wir nehmen an einem unwissenschaftlichen Experiment teil. Unwissenschaftlich, weil die Verantwortlichen nicht wissen, was dabei herauskommen soll. Man schaut einfach mal was passiert.
    Jedenfalls ist das ein perfides Spiel mit der Angst vor dem Tod. Man suggeriert dem Bürger, er könne sich schützen, indem er zuhause bliebe. Überall hängen ja entsprechende Hinweise aus.
    Da fallen einem natürlich noch viel mehr Möglichkeiten ein, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen. Wie man liest, fallen 500 000 Menschen pro Jahr einem gewaltsamen Tod zum Opfer. Könnte man drastisch reduzieren, indem sich alle in den eigenen 4 Wänden verbarrikadieren.
    Oder, die 450 Fahrradtoten die jedes Jahr beklagt werden. Einfach den Drahtesel stehen lassen und das Auto nehmen.
    Aber halt, da gibt es pro Jahr locker 4500 Tote drin, jedes Jahr. Also auch das Auto stehen lassen.
    Mein Favorit: Tote durch Migranten verursacht. Gut, da gibt es keine neutralen Zahlen mehr. Eher gefühlte. Aber realistisch ist ein Toter pro Tag. Das sind 365 Tote pro Jahr, die wir durch den Rauswurf von Migranten verhindern könnten.
    Grippetote wird es ab jetzt auch nicht mehr geben, das läuft jetzt unter „Corona Zweite Welle“.
    Also Leute, Ihr wisst was zu tun ist. Wer leben will, deckt sich mit Klopapier ein, RTL eingeschaltet, und happy Birthday. Obwohl RTL- stirbt man da nicht den Hirntot?

  22. Es geht nicht nur um Corona in den Krankenhäusern sondern um die unzähligen Viren an sich, die in den Krankenhäusern herumschwirren. Corona hat dies nur noch mehr ins Bewusstsein der Menschen gerückt. Eine Bekannte, die kürzlich im Krankenhaus lag und die die Putzkräfte beobachten konnte sagte zutreffend: „Die drehen sich einmal um den Eimer“.
    Beliebt ist auch die sog. „Sichtreinigung“: Tür auf, kurzer Blick: „Alles sauber“. Tür wieder zu. Solche „Sichtreinigungskräfte können nämlich Keime sehen. Greta Thunfisch kann ja auch CO2 sehen.
    Solche Reinigungskräfte stehen wie das gesamte Krankenhauspersonal unter gewaltigem Zeitdruck.

  23. Hallo –
    ich möchte diesen Artikel, dem ich weitgehend zustimme, noch ergänzen:
    >> Auch vor Corona war es für jeden Informierten (leider eine Minderheit) bereits mehr als heikel, sich in ein deutsches Krankenhaus zu begeben.
    >> Es sterben seit Jahren jährlich völlig unnötig (!) rd. 20.000 Patienten in deutschen Krankenhäusern an sog. Krankenhauskeimen (manche Schätzungen gehen sogar von 40.000 aus).
    >> Dieser Sachverhalt ist längst bekannt, wird aber verharmlost – was für mich kriminell ist!
    >> Ursache sind multiresistente Keime (bevorzugt resultierend aus der politisch geförderten Massentierhaltung).
    >> Man wünschte sich, dass dieser Sachverhalt endlich gebührend aufgearbeitet wird.
    >> Das Gegenteil ist der Fall: Massentierhaltern ist es sogar erlaubt, sog. Reserve-Antibiotika zu verfüttern. Dadurch aber wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem nahezu alle Keime nicht mehr bekämpfbar sind.
    >> Verantwortlich dafür aber ist letztlich das Merkel und der Moloch EU.

    Das ist der schleichende W a h n s i n n !
    Corona ist demgegenüber zwar nicht harmlos, aber irgendwann beherrschbar.

  24. Unsere Vorzeigepolitiker haben betrieben und betreiben immer noch „Gesundheitsvorsorge“ und gehen dabei, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, buchstäblich über Leichen.

  25. NieWieder 30. Mai 2020 at 15:12
    OT
    Coronavirus-Infektionen steigen nach Großfamilienfeiern in Göttingen
    Was für eine „Großfamilie“ war das wohl?[…]

    Zigeuner, Libanesen, Araber, Kurden oder Türken.
    Entschiede selbst oder wähl den Publikumsjoker.

  26. Barackler 30. Mai 2020 at 14:55
    Bei den Nicht-Corona-Infizierten kann Spahn die Organe fleddern.
    ____________________
    Davon bin ich auch noch nicht überzeugt. Wenn ich kurz vor dem Abnippeln bin, und auf ein neues Herz warte, dann wäre mir das sowas von egal, ob der Organspender vorher Husten hatte. Oder Nieren, oder Leber, oder Knochenmark, oder Augen.
    Dreiviertel Buntestagsabgeordnete nerven mich jeden Tag mit Anrufen, und warten auf mein Hirn, egal ob mit oder ohne Corona.

  27. Heisenberg73 30. Mai 2020 at 15:12

    Es dürften mehr Menschen aus Angst vor Corona gestorben sein als an Corona.
    ———–
    Anders formuliert: „Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben“.
    Trotzdem ist besonders in Niedersachsen seit Tagen das Virus wieder im Vormarsch. Betroffen ist mal wieder eine Kirchengemeinde ( = Pfingstgemeinde) am Rande von Bremerhaven. Irgendwie sinnig und makaber. Was nicht heissen soll das nun alle daran sterben.
    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-pfingstgemeinde-gestiegen-bremerhaven-100.html
    Also immer dort wo viele Menschen in wenig belüfteten Innenräumen zusammentreffen.

  28. Heisenberg73 30. Mai 2020 at 15:12
    Es dürften mehr Menschen aus Angst vor Corona gestorben sein als an Corona.

    Goethes „Erlkönig“ hatte diesbezüglich wahrhaftig einen prophetischen Charakter.

  29. @ Goldfischteich 30. Mai 2020 at 15:02
    Krankenhäuser sind schon unter Nicht-Coronavirus-Verhältnissen Keimschleudern, geschweige denn jetzt.(…)

    @ gonger 30. Mai 2020 at 15:19
    Es geht nicht nur um Corona in den Krankenhäusern sondern um die unzähligen Viren an sich, die in den Krankenhäusern herumschwirren. Corona hat dies nur noch mehr ins Bewusstsein der Menschen gerückt.(…)

    So ist es: Krankenhaus macht krank (VOLKsmund)

    Und das liegt nicht zuletzt an den kuffnuckischen Putzkolonnen, die Keimverteilungstruppe mit der reinen un der unreinen Hand als Superspreader.

  30. Das_Sanfte_Lamm
    30. Mai 2020 at 15:23
    NieWieder 30. Mai 2020 at 15:12
    Zigeuner, Libanesen, Araber, Kurden oder Türken.
    Entschiede selbst oder wähl den Publikumsjoker.
    ++++

    Der Sammelbegriff dafür heißt
    Invasions-Kuffnucken.
    Der trifft es immer!

  31. @Goldfischteich 30. Mai 2020 at 15:16
    Wenn die Leute ihren Job verlieren, deutlich weniger Geld haben, nicht mehr in den Urlaub fliegen können, wächst die Unzufriedenheit sehr deutlich.
    Und das kann sich dann z.B. in solchen „Corona-Demos“ wie aktuell äußern.
    Die BRD wurde nach dem Krieg nicht angenommen, weil sie so „demokratisch“ war, sondern weil für jeden das Leben wirtschaftlich besser wurde.
    It’s the economy, stupid, die über den Fortbestand oder Untergang eines Systems entscheidet.

  32. Patriot64 30. Mai 2020 at 14:20
    Ein Volk das 1945 noch für den Endsieg gekämpft hat, Moralexportweltmeister ist, mit Stofftieren wirft wenn Invasoren das Land besetzen und die öffentliche Sicherheit bedroht ist, so ein Volk hat sich als das schwächere erwiesen. Ein solches Volk wird einer ganz natürlichen Auslese zum Opfer fallen und bald nicht mehr existieren.
    Die Natur wird das schon richten.

    Wer sich aber zum Wurm macht, kann nachher nicht klagen, dass er mit Füßen getreten wird.
    Immanuel Kant
    (1724 – 1804), deutscher Philosoph

    Quelle: Kant, Die Metaphysik der Sitten, 1797. Zweiter Teil. Metaphysische Anfangsgründe der Tugendlehre
    https://www.aphorismen.de/zitat/5391

  33. Das_Sanfte_Lamm 30. Mai 2020 at 15:23

    NieWieder 30. Mai 2020 at 15:12
    OT
    Coronavirus-Infektionen steigen nach Großfamilienfeiern in Göttingen
    Was für eine „Großfamilie“ war das wohl?[…]

    Zigeuner, Libanesen, Araber, Kurden oder Türken.
    Entschiede selbst oder wähl den Publikumsjoker.

    Auf meinem Joker steht: Alle weg und gut.
    Diesen Joker gibt es in meinem Kartenspiel nur einmal von unzähligen Karten und wurde noch nicht gezogen.

  34. NieWieder 30. Mai 2020 at 15:38
    @Goldfischteich 30. Mai 2020 at 15:16
    Wenn die Leute ihren Job verlieren, deutlich weniger Geld haben, nicht mehr in den Urlaub fliegen können, wächst die Unzufriedenheit sehr deutlich.
    […]

    Die meisten arrangieren sich mit solchen Situationen, meckern aus verständlichen Grünen zwar, sehen aber zu, vorerst durch Verzicht auf Dinge wie Urlaubsreisen ihren materiellen Lebensstandard einzuschränken und sich mit der Situation zu arrangieren und werden versuchen sich dann z.B. durch Jobwechsel wieder halbwegs eine bessere Verhältnisse zu erarbeiten.
    Steht jedoch die gesamte soziale Existenz auf dem Spiel, wie beispielsweise für Gastronomen, schaut es freilich schon anders aus…..

  35. @Neunzehnhundertvierundachtzig 30. Mai 2020 at 15:24

    „Barackler 30. Mai 2020 at 14:55
    Bei den Nicht-Corona-Infizierten kann Spahn die Organe fleddern.
    ____________________
    Davon bin ich auch noch nicht überzeugt. Wenn ich kurz vor dem Abnippeln bin, und auf ein neues Herz warte, dann wäre mir das sowas von egal, ob der Organspender vorher Husten hatte. Oder Nieren, oder Leber, oder Knochenmark, oder Augen.“
    Im Momment gehen die Organe eher zu den Coronakranken Lungen und gerade Nieren!
    Ist schon ein merkwürdiger Husten wen man danach Dialyse braucht.

  36. Patriot64 30. Mai 2020 at 14:20
    Ein Volk das 1945 noch für den Endsieg gekämpft hat,
    […]

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…..

    Manche Neurosen sind unheilbar.

  37. Gibt es irgendwo konkrete med. Studien zum Maulkorbzwang,
    zum ständigen Wiedereinatmen der eigenen gasfömigen
    Stoffwechselendprodukte ?
    Schließlich sind in der normalen Atemluft nur 0,03 % Kohlendioxid
    enthalten, in der Ausatemluft jedoch 4 % nebst anderen
    schädlichen Stoffen, die der Körper loswerden will,
    Aceton beispielsweise.
    Mir tun die Leute leid, die sich im Job mit dieser Vermummung
    regelrecht foltern müssen, Verkäuferinnen usw.
    Als Kunde kann man ja spätestens nach Verlassen des Ladens
    das Teil wegziehen und nach Luft schnappen …

  38. Wie vielen Menschen haben die Corona-Maßnahmen den Tod gebracht?
    Wie vielen Menschen wurden/werden durch die Corona-Maßnahmen Leid und Schmerzen zugefügt (z.B. weil Operationen und medizinische Eingriffe als „vermeidbar“ deklariert wurden)?

    Wenn ein Beamter des Innenministeriums sich bemüht, Licht ins Dunkel zu bringen (KM 4 – 51000/29#2, KM4 Analyse des Krisenmanagements), wird er sofort mundtot gemacht.

    Wer hat den (völlig zweckfreien) gigantischen Kollateralschaden der Coronakrise zu verantworten?
    Wohl doch zu einem großen Teil die Scharfmacher aus der Politikerkaste und die an ihrer Seite stehenden öffentlich-rechtlichen Medien und die „Qualitätspresse“, die die Politiker (wenn sie nicht „rechts“ sind) stets willfährig, kritik- und skrupellos unterstützen.

  39. Patriot64 30. Mai 2020 at 14:20
    Ein Volk das 1945 noch für den Endsieg gekämpft hat, Moralexportweltmeister ist, mit Stofftieren wirft wenn Invasoren das Land besetzen (…)

    Es ist noch viel schlimmer:
    „Wir“ haben Politiker, die mit Modelleisenbahnen im Keller spielen (1) oder Stofftiere sammeln (2):

    1. Horst Seehofer zeigt seine Modelleisenbahn
    https://www.youtube.com/watch?v=oz9nmRIuEZw

    2. Grünen-Politiker mit kuriosem Hobby
    Dachs und (Pleite-)Geier: Sven Giegold und seine Plüschtiere
    Sven Giegold war Attac-Aktivist, ist Europaabgeordneter und Bankenexperte. Weniger bekannt ist sein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Stofftiere.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/gruenen-politiker-mit-kuriosem-hobby-dachs-und-pleite-geier-sven-giegold-und-seine-plueschtiere/9921214.html

    Der Rest säuft, ist sonstwie divers, korrupt oder behindert eingeschränkt und gehört eher in die betreute Werkstatt als in den Buntestag.

  40. @VivaEspaña 30. Mai 2020 at 15:50
    Horst Seehofer zeigt seine Modelleisenbahn

    Würde mich nicht wundern, wenn er seine Modelleisenbahn mit Miniatur-Reichsbürgern, an denen er sich abreagieren kann, ausstaffiert hätte.

  41. VivaEspaña
    30. Mai 2020 at 15:50

    „1. Horst Seehofer zeigt seine Modelleisenbahn
    https://www.youtube.com/watch?v=oz9nmRIuEZw

    Ein entlarvendes Video. So sieht eine Modelleisenbahn aus, wenn man etwas mit „haben will“ anfängt, aber es nicht zu Ende bringt.

    Eine tote Baustelle, eine Modelleisenbahn ohne jedes Gefühl für Modelleisenbahnen.

  42. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 30.05.2020 – 15.24

    „Folgenreichen Fehlentscheidungen“: AfD fordert Untersuchungsausschuss zur Corona-Politik der Regierung

    Die AfD-Fraktion im Bundestag will die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zum Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung beantragen. Der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Detlev Spangenberg, sprach am Samstag von „folgenreichen Fehlentscheidungen“, die es aufzuarbeiten gelte.„Die Bundesregierungen muss sich der Kritik stellen, in der Corona-Krise mehr durch schreckliche Bilder aus dem Ausland und der folgenden Panik als durch fundierte Wissenschaft geleitet worden zu sein“, erklärte Spangenberg. „Es gab vermutlich keine ausreichende Datengrundlage für die Eingriffe in Wirtschaft, Sozialleben und Grundrechte.“Ein Untersuchungsausschuss kann Zeugen vorladen, die meist öffentlich vernommen werden und zur Wahrheit verpflichtet sind. Beweise werden ähnlich wie in Strafprozessen erhoben. Damit er eingesetzt werden kann, muss ein Viertel des aktuell 709 Mitglieder starken Bundestags zustimmen. Die AfD mit ihren 89 Abgeordneten bräuchte also Verbündete. https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-angela-merkel-lockerungen-regeln-ramelow-soeder-spahn-news-thueringen-sachsen-covid-19-zr-13775102.html

  43. Semi-OT

    „Corona-Ausbruch in Göttingen“

    Großfamilien(R) und ein Mann(R):

    Die über 100 Menschen, die sich vermutlich bei privaten Feiern infiziert haben,
    (…)
    Bei den Betroffenen handelt es sich überwiegend über Mitglieder mehrerer Großfamilien aus Göttingen und Umgebung. Die Anzahl der zu kontaktierenden Personen bewegt sich im dreistelligen Bereich. Unter den Kontaktpersonen sind auch 57 Kinder und Jugendliche. Die entsprechenden Schulen sind bereits informiert.
    (…)
    Der Betreffende habe mehrfach gegen die Corona-Quarantäne-Auflagen verstoßen und sich in der Innenstadt in Göttingen aufgehalten, erklärte Oliver Friedrichs, Dienstabteilungsleiter der Polizeiwache an der Groner Landstraße, den Einsatz.
    .
    Corona Massenausbruch in Göttingen: Mann soll „eingenordet“ werden
    Aufgrund der wiederholten Verstöße ordnete das Gesundheitsamt Göttingen weitere Maßnahmen an. In einem Gespräch mit einem Richter sollte die Person nun „eingenordet“ werden, wie Friedrichs sagte.

    Zuständig für die Abholung des Betreffenden war das Ordnungsamt, das von mehreren Polizisten unterstützt wurde

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/corona-massenausbruch-in-goettingen-ueber-100-menschen-werden-ueberprueft-13782079.html

    Großfamilien sorgen für Massen-Infektion in Göttingen
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-live-ticker-news-goettingen-meldet-massen-infektion-nach-privaten-feiern-von-grossfamilien-70411946.bild.html

  44. zu VE at 16:58
    „Corona-Ausbruch in Göttingen“
    Großfamilien(R) und ein Mann(R):(…)

    Ah, jaaa, ei, wer hätte das gedacht 😯 :
    14.51 Uhr: Bei einigen privaten Feiern haben sich in Göttingen mehrere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Wie das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis mitteilte, sind die Betroffenen zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien. Sie stammen aus Göttingen und Umgebung. Wie die „HAZ“ berichtet, seien bei der Feier des Zuckerfestes zum Ende des Fastenmonats Ramadan Hygieneregeln nicht berücksichtigt worden. Mindestens 25 Menschen seien nun infiziert, ein Mann soll auf der Intensivstation liegen und künstlich beatmet werden.
    https://www.focus.de/gesundheit/news/ticker-zu-covid-19-corona-ausbruch-nach-feiern-von-grossfamilien-in-goettingen_id_11991715.html
    (Fett von mir)

    Göttingen und Salzgitter:
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Goettingen-24-Corona-Infizierte-nach-Feiern,corona3282.html

  45. A. von Steinberg 30. Mai 2020 at 15:22
    Mit der Massentierhaltung verdient die Pharma-Mafia ein Schweinegeld. Deshalb darf daran nicht gerüttelt werden. Wenn ich bei Online-Foren (Tagesschau.de, WELT) die Abschaffung der Massentierhaltung fordere, so werden meine Kommentare meistens nicht freigegeben.

  46. Etwa 99,7 % sind gar nicht an Corona erkrankt und so etwas nennt man eine Pandemie ?! Das Ganze ist nur noch als Verrückt zu bezeichnen . Wie sagte Ramelow , die „ Experten „ seien in Thüringen von 60000 Erkrankungen ausgegangen und diese Angaben sind völlig überzogen gewesen .

  47. War selbst bis vor kurzem (nicht Caramba-bedingt) für 14 Tage im KH, und kann das Dreckverteilen durch die Putzkolonnen nur bestätigen: da wird munter im Schnellsttempo durchgefeudelt, und das auch noch nicht mal täglich (noch nicht mal das Klo!) Um so Sachen wie Kanülenhülsen, die bei meinem Zimmerbezug auf dem Boden unterm Bett lagen, wurde drumherumgewischt (lagen nach 14 Tagen immer noch rum); der Tisch, an dem man essen sollte, wurde mit einem feuchten Lappen ab und zu abgewischt (wahrscheinlich einmal nass gemacht – evtl. sogar im Putzwasser ? – und dann in der gesamten Etage benutzt); meine „Mit-Patientin“ und ich haben unsere Mahlzeiten auf dem Bettrand sitzend an den „Klapptischen“, die wir selbst mehrmals am Tag mit Desinf.-Mittel gereinigt haben, eingenommen; Pflegekräfte, Ärzte und sogar der Pastor, der Besuche machte auf der Abteilung, trugen Masken und Handschuhe und waren fleißig an der Sterili.m-Flasche zugange. Irgendein Dämlack hat aber anscheinend den Wasser-/Kaffeeautomaten von innen mit Desinf.-Mittel behandelt und nicht richtig durchgespült an meinem Entlassungstag – der eine Schluck Tee, den ich intus hatte, landete umgehend in der Kanalisation.
    „Früher“ wurden Betten von entlassenen Patienten aus dem Zimmer gefahren, Bezüge runter, desinfiziert, trocknen lassen und dann mit neuen Bezügen und abgedeckt mit Kunststofffolie wieder zurück gebracht – inzwischen kommen noch im Zimmer die alten Bezüge runter, neue drauf und ’ne Folie drüber, Schränke und Nachtschränke werden gar nicht gereinigt.
    Man darf gar nicht drüber nachdenken – ich war jedenfalls heilfroh, als ich wieder zuhause war ! Und wenn es nicht akut und wirklich notwendig gewesen wäre, wäre ich gar nicht erst eingerückt !
    Das einzig Gute: die gesamte Abteilung war wegen des Besuchsverbots super ruhig und absolut Mohammedanerfrei !!!

  48. Der nächsten Vire die ich erwische, dreh’ ich den Hals rum; – die kann sich frisch machen !

  49. ::Drastischer Rückgang von Facharztbesuchen
    „Gehen Sie zu Arzt“ – Jens Spahn appelliert an Bürger::

    Wann wird diese Panik-Kröte endlich auf den Mond
    geschossen? Merkel gleich dazu u. One-Way!

    ::Berlin Angesichts eines drastischen Rückgangs von Facharzt-Besuchen seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nun mit einem eindringlichen Appell an die Bundesbürger gewandt.

    „Gehen Sie zum Arzt!“, sagte Spahn am Freitag dem Streaming-Portal „Bild live“. „Scheuen Sie sich nicht, bei Beschwerden eine Praxis und im Notfall ein Krankenhaus aufzusuchen.“

    Rechtzeitige Behandlung könne Leben retten. Der Appell erfolgte gemeinsam mit den Kassenärzten und dem Deutschen Krankenhausverband::

    Es sind noch Betten da! Es sind noch Betten da!
    https://www.youtube.com/watch?v=IaZ7hgZuRBE
    (Dauer: 1 Min. 34 Sek.)

    ::Seit Beginn der Corona-Pandemie sei „die Zahl der
    Arztbesuche und Krankenhausbehandlungen drastisch
    +++zurückgegangen“, sagte Spahn::
    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/weniger-leute-gehen-zum-arzt-jens-spahn-appelliert-an-buerger_aid-51404517

  50. ghazawat 30. Mai 2020 at 16:37

    VivaEspaña
    30. Mai 2020 at 15:50

    „1. Horst Seehofer zeigt seine Modelleisenbahn
    https://www.youtube.com/watch?v=oz9nmRIuEZw

    Ein entlarvendes Video. So sieht eine Modelleisenbahn aus, wenn man etwas mit „haben will“ anfängt, aber es nicht zu Ende bringt.

    Eine tote Baustelle, eine Modelleisenbahn ohne jedes Gefühl für Modelleisenbahnen.
    —-
    Meine Meinung! Lieblos hingeklatscht, nicht authentisch, keine Landschaft, überhaupt keine Ausschmückung drumherum, die Maßstäbe stimmen nicht. Die Modellbahnepoche ist auch nicht klar definiert.
    Er sollte mal das MiWuLa in Hamburg besuchen.
    Sagt viel über den Besitzer aus…
    Trotzdem ein schönes Hobby für kalte, unwirtliche Tage.

  51. bobbycar
    30. Mai 2020 at 15:05
    Ich werde stehend sterben.
    Einfach umfallen und gut is…
    ++++

    Du hast es gut!

    Ich werde lt. einer Wahrsagerin mit 108 erschossen!

    Von einem Nebenbuhler, der mich mit der Freundin in Flagranti erwischen wird! 🙁

  52. OT

    Großfamilien(R) und ein Mann(R):
    Zuckerfest und Ramadan-Ende als Superspreader in Göttingen und Salzgitter:

    Sie stammen aus Göttingen und Umgebung. Wie die „HAZ“ berichtet, seien bei der Feier des Zuckerfestes zum Ende des Fastenmonats Ramadan Hygieneregeln nicht berücksichtigt worden. Mindestens 25 Menschen seien nun infiziert, ein Mann soll auf der Intensivstation liegen und künstlich beatmet werden.
    https://www.focus.de/gesundheit/news/ticker-zu-covid-19-corona-ausbruch-nach-feiern-von-grossfamilien-in-goettingen_id_11991715.html
    (Fett von mir)

    @PI
    PI, mach PI-Artikel zu Großfamilie, mach ma Artikel, Großfamilien-Artikel soll da sein, ich mag gerne PI-Artikel

    https://www.youtube.com/watch?v=4A505Hl1JSg

    ;-))

  53. Dichter
    30. Mai 2020 at 18:25
    eule54 30. Mai 2020 at 14:53
    Hat sich Steinmeier schon bedankt?
    ++++

    Nein!
    Steineimer hat keine Zeit, weil er zu sehr mit dem Kampf gegen Rechte beschäftigt ist! 🙁

  54. @Gretel 30. Mai 2020 at 17:26
    War selbst bis vor kurzem (nicht Caramba-bedingt) für 14 Tage im KH
    ………..
    jedes KH hat ein Bewertungsbogen wo diese Erfahrungen öffentlich gemacht werden können.
    Unbedingt reinschreiben.

  55. schinkenbraten 30. Mai 2020 at 13:49; Vor allem in den Kneipen darfst du nur aussen sitzen, musst dich mit sämtlichen bekannten Daten anmelden, genauso diejenigen, die mit dir dort sind.
    Es würd mich nicht wundern, wenn man da auch noch den Impfpass und Blutgruppenausweis vorlegen muss. Ich bin eh kein Kneipengänger, aber allein das würds mir komplett verleiden.

    pro afd fan 30. Mai 2020 at 14:54; So kann das nix werden, die hätten eine Dauer Maulkorbpflicht beantragen sollen, dann hätten wir den Unsinn bereits los.

    Goldfischteich 30. Mai 2020 at 15:16; Naja, das Bereicherungspotential ist nahezu unendlich. Angenommen so ein Impfstoff kostet in der Produktion 5€, wird aber für 50 verkauft. Mal 8 Mrd Menschen macht 360 Mrd.

    Waldorf und Statler 30. Mai 2020 at 16:48; Wer soll denn das sein, die Unterwäschemodelpartei hat doch schon nach der BTW den häufig nicht mal vorhandenen Schwanz eingezogen. Der Rest ist doch allahsamt eher mehr als weniger kommunistisch.

    gonger 30. Mai 2020 at 18:17; Dieses Midingsbums in Haramburg ist aber auch sowas von PC dass es zum Grausen ist. Da gibts ja genug Dokus drüber. Es reicht ja schon die kleine Anlage im Verkehrsmuseum in Nürnberg, die haben sogar nen Adler, der ihnen aber vor vielen Jahren mal abgebrannt ist. Wurde aber komplett wieder aufgebaut, wobei das Teil vermutlich zu fast 100% neu ist. Ich hab den sogar mal live gesehen, wie er da im Bahnhofsbereich spazierengefahren ist. Der Chauffeur im Frack, wie sich das damals gehörte.

  56. An Goldfischteich 15:02

    Letztes Jahr lag ich 11 Tage im Krankenhaus, wegen einer neuen Hüfte, danach 3 Wochen Reha.
    Bei der Reha wurde die Bettwäsche einmal wöchentlich gewechselt.
    Im Krankenhaus lag ich die ganzen 11 Tage auf der gleichen Bettwäsche.
    1980 im städtischen (staatlich) KKH wurde alle zwei Tage gewechselt.

  57. pro afd fan 30. Mai 2020 at 13:48
    „Merkel und Soros sind gegen die Öffnungen, weil sie die Writschaft noch stärker gegen die Wand fahren wollen.“

    Sie haben einen Auftrag: ID2020. Je größer die Krise und ihre Auswirkungen davon, desto größer wird die Not sein und letzendlich werden wir alles akzeptieren um wieder eine (neue) Ordnung zu haben. Spätestens wenn wir einige Tage nichts zu essen kriegen, verändert sich das Bewusstsein und man erkennt sich selbst nicht mehr. Die Wahrnehmung gleicht dann einen Tunnelblick.

  58. Achso ganz vergessen. Ist ja mein Thema, ich sag schon lange, wenn das mal vorbei ist, dann muss man die Anzahl der Toten nach Todesart ganz genau aufschlüsseln, Es ist für mich gut vorstellbar, dass diese künstlich geschürte Panik weit mehr Menschen das Leben gekostet hat, als wie Corona,
    schliesslich sind unter den rund 8600 Toten bloss 1% durch den Virus, beim Rest wurde halt der Virus festgestellt, aber der hat keinen EInföuss auf die Krankheit gehabt. Angenommen ein Verkehrsunfall bei dem der Schwerverletzte im KKH stirbt, falls Corona gefunden wird, Corona Toter.
    Aber derjenige der nen Herzinfarkt nicht behandeln lässt, oder der Krebspatient, der nicht operiert wird, wenn einer der beden stirbt, dann ist er kein Corona Toter, obwohl die Krankheit bzw die dadurch bedingte Panik todesursächlich war.

  59. Lieber am Infarkt sterben als ins Krankenhaus
    ————————————————————————-
    Wer so tickt, tickt verkehrt. Da muss die Uhr kaputt gehen.

  60. @WieDu 30. Mai 2020 at 15:49

    „Gibt es irgendwo konkrete med. Studien zum Maulkorbzwang,
    zum ständigen Wiedereinatmen der eigenen gasfömigen
    Stoffwechselendprodukte ?“
    Das ist das selbe wie das Einatmen von fremden Stoffwechselendprodukten, über Schulklassen in denen man bis zu 3%co2 misst hat sich hier keiner aufgeregt ( sind ja nur Kinder).
    Algemein wird man unkozentriert und Müde.

  61. Wer schwer krank ist und aus Corona-Angst sich nicht im Krankenhaus behandeln/operieren lässt, der ist einfach zu blöd hat sowieso fertig! Da hält sich mein Mitleid wahrlich in Grenzen. Einfach mal das Hirn einschalten, reicht schon aus in den meisten Fällen…

  62. „Lieber am Infarkt sterben als ins Krankenhaus“

    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen…

    Die Symptome eines Infarkts sind doch dermaßen erschreckend und beängstigend, dass niemand die einfach ignorieren wird.

  63. „Lieber am Infarkt sterben als ins Krankenhaus“ – huch, darf man das in D noch selbst entscheiden?

    Ich bin ja sehr dafür, daß man als Individuum größtmögliche Entscheidungsfreiheit hat bei solchen Entscheidungen… jeder hat auch ein Recht auf Nicht-Behandlung! Oder auf Nicht-Wissen, d.h., man darf auch med. Tests ablehnen, Behandlungen sowieso.

    Wobei ich es bei einem Herzinfarkt erst einmal mit schnellstmöglicher Behandlung versuchen würde… wer da aus Angst vor einer möglichen Coronaexposition nicht ins KH geht, bei dem läuft schon gewaltig was schief beim Abwägen, denke ich. Aber jeder soll so entscheiden, wie er meint – meine Meinung.

    Was ich aber eine Riesen-Frechheit finde, ist, daß Operationen abgesagt werden, und der Patient damit und den Folgen regelrecht alleine gelassen wird. Im schlimmsten Fall verkürzt sich dadurch tatsächlich sein Leben!

Comments are closed.