Von MARKUS GÄRTNER | Prof. Dr. Max Otte war am Mittwochabend einer von neun Sachverständigen, die der Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Bundestages anhörte. Das Thema war „Neustart für die Wirtschaft“. Die Anhörung wurde von Klaus Ernst (Die Linke) geleitet.

Die Experten gaben in der zweistündigen Sitzung auf gezielte Fragen von Abgeordneten ihre Empfehlungen für den besten Weg aus der Krise in Deutschland und Europa nach der auslaufenden Pandemie. […]

Im Wechsel wurden alle Experten wiederholt befragt. Den Link zum Mitschnitt der gesamten Anhörung finden Sie hier. Aus diesem Mitschnitt stammen die hier dokumentierten Ausschnitte.

Max Otte empfahl in der Runde massive staatliche Investitionen, die meist Basis für private Investitionen seien. Diese könnten einen Umfang von einer halben Billion Euro in den kommenden zehn Jahren erreichen und nur über Schulden finanziert werden.

Der Staat habe Infrastruktur-Investitionen lange vernachlässigt und erhalte jetzt die Chance, nicht nur vieles nachzuholen, sondern auch die Staatsausgaben mehr in Richtung Produktivität und Wachstum zu lenken.

Otte forderte auch mehr europäische Gegenwehr gegen die amerikanische Dominanz – vor allem der digitalen Konzerne – in Europa. „Wir müssen da mehr durchgreifen“.


Buchtipp zum Beitrag:


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. „Auch der Deutsche Beamtenbund (DBB) verwies darauf, dass am jetzigen Tatort diese Woche Lastwagenladungen an Diebesgut beschlagnahmt wurden. „Es ist naheliegend, dass die Täter von vergangener Nacht eine Botschaft senden wollten nach dem Motto: Der Staat hat sich aus unserem Viertel rauszuhalten“, erklärte Heini Schmitt, Landesvorsitzender des DBB Hessen. Er warnte: „Die Gewaltspirale dreht sich ungehemmt weiter.“

    „Bild“

  2. Otte sagt : „Erst 500 -1000 Miliarden neue Schulden aufnehmen und dann Monetarisierung ( streichen ,vernichten der gemachten Schulden) – es gibt keinen anderen Weg “ . Was heißt das konkreter ?

    Bedeutet das im Otteschen Denken eine Geldentwertung im hyperinflationären Stil , also die Vernichtung von großen Mengen über Jahrzehnte angesparten Kleinsparer Geldes ? Da wäre ich strikt dagegen .

    Was mir bei Otte gefehlt hat, ist auch , dass er von milliardenschweren
    Einsparungen im konsumptiven Bereich gar nichts gesagt hat ( z.B. die zig Milliardenkosten pro Jahr für die Massen an unbebildeten , kullturfremden Illegalen und Zuwanderern , die niemals ins Arbeitsleben integriert werden können und Kürzungen im völlig überdimesionierten deutschen Sozialsystem ) .

    Der Weg in immer mehr Schulden in diesen ungeheuren Größenordnungen hat stets in der Geschichte in den gesellschaftlichen und staatlichen Untergang geführt . Das sind nur schnell abbrennende Strohfeuer , die am Ende nur großes Leid erzeugen

    Die westlichen Gesellschaften müssen wieder lernen, bescheidener zu leben und zwar ohne neue Schulden . Ich weiß , das hören die wenigsten gern , aber nur so kann die wirtschaftliche Katastrophe , die droht , vermieden werden.

  3. Max Otte bei Porsche-Klaus? Das kann nicht gutgehen.
    Für Investitionen in Deutschland haben wir kein Geld mehr. Das geht alles jetzt alles an die EU-Kommission damit sie den Südeuropäern inkl. Frankreich und Polen beim „Wiederaufbau“ helfen können. Als Dank ist Macron’s UvdL dabei die Lufthansa abzuwracken.
    Slots in FRA und MUC sind wichtiger als Verbindungen. Die Slots gehen dann an die AF.
    Lufthansa ist schließlich urdeutsch. Geht gar nicht. Muss weg.
    Ansonsten halte ich den Gedanken jetzt massiv zu investieren, selbst über Schulden, prinzipiell für richtig aber man kann den Euro eben nur einmal ausgeben.
    Und bei Investitionen krähen die Grünen sofort „Klima, Klima“ und daher werden diese Projekte niemals angefasst bzw. fertig denn die Investoren verlieren die Lust.

  4. Jegliche Eingriffe des linksgrünen Schweinsgesindels mit Merkel an der Spitze in die Wirtschaft sind schädlich!

  5. Also ich nehm nur noch Leute ernst, die Art. 20, Absatz 4 Grundgesetz an den Anfang ihrer Ausführungen stellen.
    Das nutzt zwar auch nichts mehr, aber damit würden die Leute zumindest zeigen, dass sie Anstand und Aufrichtigkeit besitzen. Insofern nehme ich den Otte auch nicht ernst, auch wenn man seine Ausführungen jenseits davon nicht direkt als falsch erweisen kann. Dass alles nutzlos ist, dafür kann er ja nichts.

  6. Die Söder-Baumüller-Sippe ist schon neu gestartet

    Man wird ja noch fragen dürfen:
    Verdient Söders Ehefrau an der Corona-Hysterie?

    Baumüller Services, ein Dienstleister im Bereich elektrische Maschinen/Anlagen, ist eine Tochter der Nürnberger Firmengruppe Baumüller. Deren Mitinhaberin ist Karin Söder, geb. Baumüller, Ehefrau des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU). Dieser wiederum steht an vorderster Front der politischen Corona-Hardliner.

    Pikant: Baumüller Services hat einen Teil seiner Fertigung im Zuge der gewinnversprechenden Corona-Hysterie auf die Herstellung von sogenannten Face Shields (Gesichtsschilder) umgestellt…
    https://www.deutschland-kurier.org/man-wird-ja-noch-fragen-duerfen-verdient-soeders-ehefrau-an-der-corona-hysterie/

  7. #Estenfried 14.04

    Das ist ja total verrückt.Unter Monetarisierung wird ein Vorgang verstanden, bei dem einer Sache/Tätigkeit ein Geldwert zugemessen wird.

    Z.B.
    …Versuch, für Leistungen, die vormals ohne Gegenleistung erbracht wurden, Geld zu verlangen
    oder viel gefährlicher
    …Aufkauf bzw. Rückkauf von Schuldpapieren durch die Zentralbank des Staates, der sie herausgegeben hat.Das zielt vor allem auf die EZB.Max Otte kann doch nicht die unselige Geldpolitik der EZB gutheißen.
    Das führt unweigerlich zur Inflation, im schlimmsten zu einer Hyperinflation wie sie Deutschland schon einmal erlebt hatte oder wie es sehr oft in südamerikanischen Staaten vorkommt.

  8. @ Gauckler 29. Mai 2020 at 13:33

    Warum nennt das Staatsorgan „BILD“ hier nicht Ross und Reiter ? :https://www.bild.de/news/inland/news-inland/chaos-verwuestung-steinwuerfe-mob-legt-feuer-und-greift-polizisten-an-70937592.bild.html
    ————————————————–
    Ganz einfach: Weil das Lügen und Vertuschen denen das Lebenselixier ist. Sie fühlen sich unangreifbar und beten jeden Abend „Lieber Mammon, mach mich noch reicher und gib mir noch mehr Macht; denn dafür lüge ich ja so vortrefflich!“

  9. Diese „Regierung“ ist der Arbeitnehmer des zu regierenden Volkes und ist verpflichtet, jede nur kleinste Gefahr, egal von welcher Seite diese auch kommen entscheidend für das von Volk bezahlten inneren Sicherheit fern zu halten, nötigens auch unter anwendung von Gewalt. Doch nicht die Regierung kann bestimmen was die Industrie macht, sondern das tut die Industrie selbst an hand ihrer finaziellen Möglichkeiten und die Regierung hat nur zu überwachen ob es auch für das Lannd und ihrer Bevölkerung keine Gefahren beinhaltet. Sont nichts. Also die Industrie bestimmt was und wie sie zu arbeiten hat und darüber nur, was deren Finanzlage und deren Steuerung zuläst. Doch diese Regierung bestimmt wohl im übertragenen Sinne, das die Industrie die Zeiger einer Turmuhr in eine Armbanduhr zu bauen ist. Das erübrigt sich da erklären zu wollen das es nicht möglich ist.
    Doch diese Regierung ist fenominal besonders gut. Denn weil mitlerweile die Branche Zirkus fast ausgestorben ist, so auch deren Clouns immer weniger werden, hat sie ein Einsehen darin gehabt und gesorgt, das diese nicht zum Aussterben kommen und deshalb das ganze Volk zu Clouns gemacht die nun massenweise mit ein Lappen vors Gesicht rumlaufen und sogar zu sehen ist, das manche Autofahrer aleine drin sind und an Steuer auch diese Masken aus Angst, vor den Virus, einen dieser Lappen trägt. Ja da staund wohl die ganze Welt darüber. Ich nicht mehr.

  10. Schulden mit mehr Schulden bekämpfen?
    Die Schulden sind das Urproblem und solange die Schulden nicht verschwinden hat die Welt keine Zukunft.
    Wir hatten 12 Jahre eine Boom-Phase in der Wirtschaft, Frankreich, Spanien und Italien haben es trotz 12 Jahre Boom nicht geschafft ihre Wirtschaft abzukurbeln und die Schuldengrenzen einzuhalten.
    Wie bitte soll das jetzt in der Krise gehen?
    Absolut hirnrissige Idee von Herrn Otte.
    Die Herren haben immer noch nicht verstanden, dass ein rießiger Umbruch (KI, e-Mobilität, autonomes Fahren, Robotik, Automation usw.) 20-25% aller Arbeitsplätze vernichten wird.
    Geldrauswerfen hift da nicht.
    Hinzu kommt in dieser vielschichtigen Krise, dass alles was aktuell politisch geschieht, dem Kampf zwischen USA und China um die Weltherrschaft betrachtet werden muss.
    Da spielen Kleinstaaten und Europa keinerlei Rolle, sie sind Zuschauer, da können sie sich noch so aufblasen.

  11. @ INGRES 29. Mai 2020 at 14:15

    Also ich nehm nur noch Leute ernst, die Art. 20, Absatz 4 Grundgesetz an den Anfang ihrer Ausführungen stellen.
    Das nutzt zwar auch nichts mehr, aber damit würden die Leute zumindest zeigen, dass sie Anstand und Aufrichtigkeit besitzen. Insofern nehme ich den Otte auch nicht ernst, auch wenn man seine Ausführungen jenseits davon nicht direkt als falsch erweisen kann. Dass alles nutzlos ist, dafür kann er ja nichts.
    ————————–
    Es ist schwer etwas zu tun, wenn alle Dämme bereits gebrochen sind. Es wurde lange lange vorbereitet und die Gehirne wurde sehr gewaschen und nun? Auf der Titanic mit einer Schöpfkelle versuchen das Wasser rauszukriegen? Mit 12 Mann und Mistgabeln vor dem Reichstag erscheinen? Der Ofen ist aus.

  12. zum landfriedensbruch („erfolgreiche intrigationssarbeit“) in dietzenbach

    „…könnten womöglich mit einem größeren Polizeieinsatz in einem Hochhaus
    Anfang der Woche im Zusammenhang stehen. …unter anderem mehr als
    200 Fahrräder sichergestellt, mutmaßlich Diebesgut….Bürgermeister.
    “Wir können und wollen das nicht dulden, dass eine handvoll Kriminelle
    ein ganzes Viertel beeinflussen wollen.” Mehr als 80 Nationen lebten
    in dem Viertel …Seit Jahren werde dort erfolgreiche * Integrations- und Jugendarbeit geleistet.“

    HAttps://www.rnd.de/panorama/angriff-in-dietzenbach-burgermeister-zu-hinterhalt-gegen-polizei-und-feuerwehr-die-gehoren-weggesperrt-XJKXWMRTJVHLTGTUWYSM5V65X4.html

    vielleicht sollte man mal die andere art integrations-arbeit testen,
    die von den „profi“-integratoren immer als nicht erfolgreich erklaert wird:
    aufklaeren, rein, aufraeumen, ursachen beseitigen, raus, verurteilen.

    landfriedensbruch braucht landfriedenhersteller, keine sozialmafia.

  13. LEUKOZYT 29. Mai 2020 at 15:33
    zum landfriedensbruch („erfolgreiche intrigationssarbeit“) in dietzenbach

    Das war im „Spessartviertel“. Ein Gebiet, gegen das Neukölln wie ein Club Med ist.
    Das Betreten des Spessartviertels ist mit unmittelbarer Gefahr für Leib und Leben verbunden. Selbst das Durchfahren mit dem Auto kann für Nicht-Ansässige schon gefährlich werden.

  14. @Giftzwerg 29. Mai 2020 at 14:57

    So ist es richtig, denn alle in der Politik sind unsere Angestellte. Merkel benimmt sich wie eine Kaiserin und behandelt uns wie Sklaven.

    Erstmal muss Merkel weg, danach die anderen. Anders kann es keinen Neuanfang geben.

  15. Estenfried 29. Mai 2020 at 14:04
    Da bin ich ganz bei Ihnen.
    Immer wieder neue Schulden aufnehmen ist keine Lösung. Es braucht Reformen. Die EU gehört aufgelöst und dieses Fehlkonstrukt auf Dauer nicht überleben kann. Ja, mehr Bescheidenheit ist angesagt.

  16. eule54 29. Mai 2020 at 14:53

    Keine Nennung der Täterherkunft!

    Dann waren es höchstwahrscheinlich wieder Invasions-Kuffnucken: “

    Sieht viel ehern nach den Guten (Antifa) aus.

  17. DER ALTE Rautenschreck 29. Mai 2020 at 15:10

    Der Ofen ist aus.

    ———————————-
    Nun genau das weiß der Otte auch, wenn er ernst zu nehmen wäre. Insofern ist das auch nur eine beschwichtigende Stellungnahme Untergang. Aber damit auch obsolet.

  18. pro afd fan 29. Mai 2020 at 16:49
    eule54 29. Mai 2020 at 14:53

    Keine Nennung der Täterherkunft!

    Dann waren es höchstwahrscheinlich wieder Invasions-Kuffnucken: “

    Sieht viel ehern nach den Guten (Antifa) aus.

    In dem bewussten Stadtteil (Spessartviertel) leben keine Deutschen.

  19. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2020 at 16:53
    pro afd fan 29. Mai 2020 at 16:49
    eule54 29. Mai 2020 at 14:53

    Offensichtlich handelte es sich um eine vorbereitete Aktion, denn es konnten zurechtgelegte Steinhaufen ausgemacht werden.
    Für sowas ist die Antifa zu faul.
    Die reißen die Pflastersteine erst bei Bedarf raus.

    POL-OF: Großeinsatz in Dietzenbach
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4609076

    (…)Peter Amrein, Leiter des Fachbereichs Soziale Dienste in Dietzenbach.
    Deshalb mache ihn der Übergriff auf die Einsatzkräfte traurig: „98 Prozent der Bewohner haben es nicht verdient, mit solchen Vorfällen in Verbindung gebracht zu werden. Das sind Menschen, die sich erfolgreich in unsere Gesellschaft integriert haben.“

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87964914/dietzenbach-polizei-in-hinterhalt-gelockt-wie-kam-es-zum-gewaltausbruch-.html

  20. VivaEspaña 29. Mai 2020 at 16:46
    OT @ PI

    PI, mach PI-Artikel zu Dietzenbach, mach ma Artikel, Dietzenbach Artikel soll da sein, ich mag gerne PI-Artikel

    https://www.youtube.com/watch?v=4A505Hl1JSg

    ———————————————
    :)))))))))))))))))))))))))))))))

    Und ich soll frech sein? 🙂

    Blaues Herz für Dich!

  21. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2020 at 16:06
    LEUKOZYT 29. Mai 2020 at 15:33
    zum landfriedensbruch („erfolgreiche intrigationssarbeit“) in dietzenbach

    Das war im „Spessartviertel“.

    ————————————————

    Das waren sicher die hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=37-hRg-DzGM

  22. @ eule54 29. Mai 2020 at 15:08

    Ein linkes Schwein kommt selten allein:
    Merkel, Borchardt & Antifa

    ++++++++++++++++

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/schlaeft-die-cdu-oder-versteckt-sie-sich-im-kanzleramt/
    Borchardt (*1956) war an derselben Oberschule, wie Merkel (*1954),
    eine Klasse unter ihr, machte 1974 das Abi u. gebar sogleich(!) ein Kind:

    Nach dem Abi konnte sie sich auch eine Zukunft als Lehrerin vorstellen. Am liebsten, sagt sie, hätte sie Jura studiert. Schon der Gedanke, ihrem Ziehvater mal auf dessen Stuhl zu folgen, habe sie gereizt, sagt sie lachend. Er war Kreisgerichtsdirektor im brandenburgischen Templin. Sie hat ihn geschätzt, den Mann, der mit ihrer Mutter zusammen fünf Kinder aufzog. „Und der Stuhl in seinem Büro war alt und ehrwürdig, also wirklich sehr schön“, erinnert sie sich. Geworden ist sie dann erst einmal etwas ganz anderes – nämlich schwanger. Da war sie 18 Jahre alt. Sie wollte das Kind selbst großziehen. Also studierte sie erst einmal nicht, sondern arbeitete beim Rat des Kreises Templin.

    Die kleine Familie, die noch bei den Schwiegereltern wohnte, brauchte dringend eine eigene Wohnung. Die könnte sie haben, erklärte man der jungen Genossin. Unter der Bedingung, dass sie Bürgermeisterin der 800-Seelen-Doppelgemeinde Retzow-Rutenberg wird. Sie nahm das Angebot 1976 an. „Ich hatte ja Selbstbewusstsein ohne Ende“, sagt sie. Gut ein Jahr später kam ihr zweiter Sohn auf die Welt…
    +https://www.originalsozial.de/mandate/landtagsmandate/abgeordnete/barbara-borchardt/

    Merkel
    1961 wurde Angela Kasner an der Polytechnischen Oberschule (POS) in Templin eingeschult. Auffallend waren ihre überdurchschnittlichen schulischen Leistungen, in den Schulfächern Russisch und Mathematik war Kasner stets Klassenbeste. Sie gewann Russisch-Olympiaden bis hin zur DDR-Ebene und galt während ihrer Schulzeit als zurückhaltende Schülerin.[10] Sie war Mitglied der Freien Deutschen Jugend (FDJ).[11] 1973 legte sie an der Erweiterten Oberschule (EOS) in Templin das Abitur mit der Durchschnittsnote 1,0 ab.[12] (WIKI)
    https://www.maz-online.de/Brandenburg/Templin-ehrt-Angela-Merkel

  23. @ Hans R. Brecher 29. Mai 2020 at 17:20

    Kayvan Soufi Siavash = Klarname von KennEfffEmm (wikip.)

  24. Man muss sich die Wirtschaft „bereinigen“ lassen.
    20 Jahre hat man jede Marktbereinigung durch Geld drucken und in die Wirtschaft pumpen verhindert.
    Jetzt macht man wieder den gleichen Fehler.
    Jede Hinterhofklitsche wird als „Systemrelevant“ eingestuft und künstlich am Leben gehalten.
    Dies ist nicht Aufgabe der Regierung und ein teurer, schwerer Fehler !
    Wenn keiner mehr Insolvent gehen darf besteht für den Unternehmer kein Risiko mehr und er kann um so mehr zocken und immer höhere Risiken eingehen!

  25. erich-m 29. Mai 2020 at 17:42

    Selbst wenn jetzt Viele von denen pleite gehen, die als sog. Zombies überlebt haben haut das halt in die Arbeitslosigkeit usw. rein. Wenn die Zinsen normal gewesen wären hätten wir schon 12 Jahre eine extreme Arbeitslosigkeit. Freilich wäre die Wirtschaft bereinigt gewesen und hätte sich vielleicht erholen können. Jetzt kommen natürlich nochmal ne Billion oder Billionen drauf. Aber ohne gehen die Zombies alle pleite. Damit die Banken usw. Also muß man sehen wie lange das jetzt noch durch das Ausbluten der Restbevölkerung gestreckt werden kann.

  26. VivaEspaña 29. Mai 2020 at 17:36
    @ Hans R. Brecher 29. Mai 2020 at 17:20

    KenEffeMm = KJ = Kuffnucke steht auf dem Index, verbotenes Wort.

    Guggsdu, was „Michi Stürzi“ zu ihm sagt:
    https://www.youtube.com/watch?v=KdElSTS-69k

    —————————————-
    Danke! Guggich! Ich weiss, KJ ist VT. Aber manche Beiträge sind einfach witzig.

  27. Maria-Bernhardine 29. Mai 2020 at 17:28

    Merkel
    1961 wurde Angela Kasner an der Polytechnischen Oberschule (POS) in Templin eingeschult. Auffallend waren ihre überdurchschnittlichen schulischen Leistungen, in den Schulfächern Russisch und Mathematik war Kasner stets Klassenbeste. Sie gewann Russisch-Olympiaden bis hin zur DDR-Ebene und galt während ihrer Schulzeit als zurückhaltende Schülerin.[10] Sie war Mitglied der Freien Deutschen Jugend (FDJ).[11] 1973 legte sie an der Erweiterten Oberschule (EOS) in Templin das Abitur mit der Durchschnittsnote 1,0 ab.[12] (WIKI)

    Nun ja, man kann beim Referieren über die Reproduktionsrate schon mal durcheinander kommen.
    Aber man müßte sich dann vielleicht doch fangen und keinen Unsinn zu Ende erzählen, wenn man eine 1 in Mathematik hatte. Oder man überlegt sich das vorher. Aber sie hat flüssig geredet.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2020/04/22/etwas-hoehere-mathematik/

Comments are closed.