Angesichts der hohen Zahl von über 10.000 Teilnehmern bei der Demo für Grundrechte in Stuttgart am vergangenen Samstag hat der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck heute (hier bei 2:47 min) vor „Rechtsradikalen, Verschwörungstheoretikern und Antisemitisten“ (er meinte natürlich Antisemiten – schon allein dadurch wird klar, dass er gar nicht weiß, wovon er spricht) gewarnt, die „diese Demonstrationen missbrauchen, um ihre Agenda auszubreiten in der Bevölkerung“. Wir bitten unsere Leser, sich im knapp einminütigen Video oben selbst ein Bild von der Stimmung auf dem Cannstatter Wasen zu machen – uns erinnert das Ganze jedenfalls mehr an Woodstock als an Wolfsschanze!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Verschwörungstheoretiker???
    Aus gegebenem Anlass sollten mal diejenigen ihren Aluhut überprüfen lassen, die überall Nazis sehen, um ihren Krampf gegen rechts finanzieren zu lassen.

  2. Habeck leidet seit langem an Einfältigkeit und linksgedrehter Echolallie .
    Bitte habt etwas mehr Verständnis mit diesem – noch grün hinter den Ohren – armseligen Herren .

  3. Verschwörungstheoretiker???
    Aus gegebenem Anlass sollten mal diejenigen ihren Aluhut überprüfen lassen, die überall Nazis sehen, um ihren Krampf gegen rechts finanzieren zu lassen.

  4. Früher konnte man gemeinsam gegen etwas demonstrieren. Während den anti-AKW Demos hat sich kein Aas daran geschert, wo die Demonstranten politisch beheimatet sind. Jetzt geht das nicht mehr. Die Spaltung zeigt den gewünschten Erfolg. Es wird nicht lange dauern, da werden die DE Flaggen für Ärger sorgen. Diese Demos kommen auch gut ohne mich aus.

  5. Herr Habeck, meinte vor einiger Zeit selbstdarstellend, selbstlobend … er wäre früher arrogant gewesen.
    Er hätte besser auf die Zeitform geachtet; und damit bin ich nicht allein mit diesem Eindruck dass er dies nicht überwunden hat.

  6. War einer mit einem strengen Seitenscheitel dabei?
    Hatte einer den Backen und die Seiten rasiert?
    War dort jemand „18“ oder gar „88“ Jahre alt?
    Ist wer über die AZTOBAHN angereist?

    Siehst’e, der Herr Habeck könnte Recht haben.

  7. Penner 11. Mai 2020 at 16:43

    Habeck leidet seit langem an Einfältigkeit und linksgedrehter Echolallie .
    Bitte habt etwas mehr Verständnis mit diesem – noch grün hinter den Ohren – armseligen Herren .
    ———————————
    Ich habe immer Verständnis für armselige Kreaturen, allerdings haben die nichts in der Politik verloren.

  8. „Rechtsradikale“ (Radikal für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit) können schon so aussehen und dass Hassbeck davor warnt ist natürlich klar.

    Um zweifelsfrei festzulegen, wie Rechtsradikale aussehen, müsste man natürlich erst mal wissen, was Rechtsradikale überhaupt sind, welche Eigenschaften sie haben.

  9. Heute scheint wohl der Tag der „Rechtsradikalen Rattenfänger Gefahr“ zu sein,
    alle Medien schießen gegen die kritischen Geister,und drängen sie in
    die „Rechte Ecke“,wo nur die entsprechenden Wölfe auf sie warten,um
    sie gegen die Regierung zu Instrumenatlisieren!
    Das stinkt zum Himmel,und dient weder der Wahrheitsfindung,noch
    dem Vertrauen,in die Lügenmedien.
    Von denen wissen wir ja nun,daß sie die Regierungsmeinung,
    ohne wenn und aber vertreten,und veröffentlichen, und keine Kritik
    zulassen wollen,oder im Keime,versuchen,zu ersticken !

  10. Vernunft13 11. Mai 2020 at 17:00

    „War einer mit einem strengen Seitenscheitel dabei?
    Hatte einer den Backen und die Seiten rasiert?
    War dort jemand „18“ oder gar „88“ Jahre alt?
    Ist wer über die AZTOBAHN angereist?“

    Das sind Linke.

  11. Antisemitisten – Habeck bald unser Kanzler mit Kobold – Bärbock als Vize!

    Deutschland schon lange am Arxxxx.

    Wehret den Anfängen!

  12. Viper
    11. Mai 2020 at 17:01
    ———————————
    Ich habe immer Verständnis für armselige Kreaturen, allerdings haben die nichts in der Politik verloren.
    ###
    Da ist allerdings ein nicht unerheblicher Teil des Wahlvolks anderer Ansicht.

  13. (…) hat der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck heute (hier bei 2:47 min) vor „Rechtsradikalen, Verschwörungstheoretikern und Antisemitisten“ (er meinte natürlich Antisemiten – schon allein dadurch wird klar, dass er gar nicht weiß, wovon er spricht) gewarnt,(…) (s.o.)

    Nicht OT, denn, siehe Fettdruck:

    Kardinal Müller verteidigt Unterschrift unter Corona-Dokument Viganòs
    Weil er als Kardinal der Hauptprominente sei, habe sich die Kritk auf ihn konzentriert: Der ehemalige Präfekt der Glaubenskongregation, Gerhard Müller, verteidigt seine Unterstützung für Viganòs Corona-Papier. Der Text werde bewusst missverstanden.
    (…)
    Interessierte kirchliche Kreise hätten das Papier benutzt, „um daraus Empörungskapital gegen ihre vermeintlichen Gegner zu schlagen“, erklärte Müller am Sonntag in der Zeitung „Die Tagespost“ (Online). „Jeder nennt jetzt jeden Andersdenkenden Verschwörungstheoretiker.“
    (…)
    (Fett von mir)
    https://www.katholisch.de/artikel/25453-kardinal-mueller-verteidigt-unterschrift-unter-corona-dokument-viganos

    http://www.pi-news.net/2020/05/konservative-katholische-bischoefe-warnen-vor-weltregierung/

  14. Gerade eben in der 17-Uhr-Tagesschau gesehen, dazu noch zwei andere Politiker mit demselben Duktus.
    Man hat bei ihrem Tonfall den Eindruck, sie hätten echt Angst…
    Kann man aber auch verstehen. Da schlägt vermutlich das Gewissen und dazu keimt noch die Befürchtung auf, ihre Pfründe und noch mehr verlieren zu können, ganz abgesehen von ihren Zielen der Weltregierung ihrer Ideologie.
    Der Krug geht bekanntlich so lange zum Brunnen, bis er bricht. Das halbe Volk ist mittlerweile am brechen (=kotzen) und diese nur auf ihre ideologischen Ziele fixierten Politiker merkeln gar nichts. Diese Politiker sollten wirklich langsam mal fixiert werden. Aber nicht an ihren Zielen, sondern an ihren Betten. Ebenso die hundertprozentig einseitig „berichtenden“ Systemmedienmacher.
    Lange kann es nicht mehr gehen, bis irgendwas passiert. Das riechen sogar diese Volksverräter.

  15. Das wäre mir neu, dass Regenbogenfahnen mit Schriftzug „Pace“ nun rechtsradikal und antisemitisch sind. Aber vielleicht sieht Mahatma Habeck auch nur das, was er gerne sehen will.

    Bei der nächsten Anti-Corona Demo einfach je eine Fahne von den Grünen, SPD und Linke schwenken. Schön kamerawirksam mitten im Demozug. Dann hat sich die Kritik von linksgrün ganz schnell erledigt…

  16. Habeck? Das ist doch dieser Schmierenkomödiant, der mal wieder schlechtes Posieren mit Politik verwechselte und sich angeblich wg. Corona „selbst die Haare schnitt“. Und dieses Laienschauspiel sofort per Instagram verbreitete – und an alle MSM schickte, sozusagen die neueste erlogene Homestory mit Goldenes-Blatt-Qualität. Das amateurhaft gestellte Foto (die scheußliche Umgebung beachten):

    https://www.instagram.com/p/B-zcRp7gLxM/?utm_source=ig_embed

    Das kritiklose Auflecken der Habeck-Agitprop:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.corona-krise-macht-erfinderisch-robert-habeck-greift-selbst-zum-haarschneider.a369c1a0-86c5-45a2-95fc-0682abf45213.html

  17. Sie blasen alle ins gleiche Horn:

    Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat mit scharfer Kritik auf Demonstrationen gegen Auflagen in der Coronakrise reagiert, bei denen auch Extremisten protestiert hatten.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Sie erfülle mit großer Sorge, „wenn normale Bürger zusammen mit Rechtsextremisten, Demokratiefeinden und Verschwörungstheoretikern demonstrieren“, sagte Lambrecht dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Jeder müsse sich fragen, ob er sich wirklich mit „rechten Wirrköpfen“ gemein machen und sich vor ihren Karren spannen lassen wolle. „Ich habe großes Verständnis für alle, die durch die Beschränkungen in eine schwierige Lage geraten sind und hierauf aufmerksam machen möchten“, so die SPD-Politikerin weiter.
    Die Demokratie lebe davon, dass Bürger sich frei eine Meinung bilden und diese auch öffentlich kundtun könnten. „Wer jetzt gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert, sollte sich aber gut überlegen, in welche Gesellschaft er sich da begibt“, mahnte die Justizministerin. Sie sieht den Umgang mit der Krise an einem „kritischen“ Punkt.
    „Wir müssen aufpassen, dass wir unsere Erfolge bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie jetzt nicht leichtfertig verspielen“, sagte Lambrecht. Auch bei Demonstrationen müssten Abstandsregeln und andere Vorkehrungen beachtet werden, um neue „Corona-Hotspots“ zu verhindern. Die Justizministerin versprach, „dass keine Maßnahme auch nur einen Tag länger als unbedingt erforderlich in Kraft bleibt“.
    Es sei Aufgabe der Politik, jeden Tag zu prüfen, welche Maßnahmen gelockert werden könnten und welche unbedingt weiter erforderlich seien. Politikwissenschaftler wie der Berliner Professor Oskar Niedermayer glauben nicht, dass aus den Protesten eine neue politische Bewegung entstehen könnte. „Die Demonstrierenden sind politisch-ideologisch viel zu heterogen, als dass sich hieraus eine zielgerichtete, politisch verortbare und schlagkräftige Bewegung formen könnte“, sagte Niedermayer dem „Handelsblatt“.
    Daher sei es auch „unwahrscheinlich, dass die AfD davon in hohem Maße profitiert“. Das bedeute aber nicht, dass die Politik untätig bleiben sollte. Denn der harte Kern der Protestierenden bestehe „eben nicht nur aus Randfiguren mit merkwürdigen Ansichten, sondern auch aus Extremisten, die mit allen demokratischen Mitteln bekämpft werden müssen“, so der Politikwissenschaftler.
    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 11.05.2020

  18. In dem VDO sehe ich Impfgegner, schöne Frauen, durchgeknallte Esoterikerinnen und ‚Normale‘. Vermutlich auch Stuttgart21-Gegner, Rocker, Punker, Schwule, Asylanten, Grüne, Nazis, Intellektuelle, faule Lehrer (die finden Corona geil!), Verschwörungs-Theoretiker.
    Jedoch es ist eine unbestreitbare Tatsache daß sich Corona dann besonders stark verbreitet wenn sich viele Menschen auf engstem Raum befinden wie z.B. in den Wohnunterkünften der Corona-Schlachthöfe von Coesfeld oder Bad Bramstedt.
    In Sonneberg infizieren sich die Leute im Provinz-Krankenhaus.
    In Stuggi haben die Teilnehmer draußen demonstriert. Das mag noch gutgehen. Den Merkel-Gesichtslappen muss man nur im Notfall überziehen aber im Supermarkt, im ÖPNV ist das angebracht und wenn die kleinen Kindergarten-Coroni-Virenschleudern wieder in ihre Familien zurückkehren geht das Gejammer von vorne los. Eine Schande ist, daß die Politiker (egal welche) keine verlässlichen Informationen erhalten vom Tierarzt aus Berlin. Wie soll man da Entscheidungen treffen?
    Die NWO schlägt zu. „Bill, Gates noch“?

  19. Bei Kantar (Emnid) hatten die wohlstandsverwahrlosten, linksgrünen Nichtsnutze ohne Studienabschluss am 08.06.2019 noch 27% und damit 15 Prozentpunkte mehr als die bürgerlich-konservative Vernunftpartei AfD, während sie vorgestern nur noch bei 14% und damit nur noch 2 Prozentpunkte vor der AfD lagen.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    In der Krise kann man Unfug-Habecks Stoppelbart eben doch nicht essen!

  20. Ergänzung zu 17:20

    Offenbar hat sich „Wirrköpfe“ als Bezeichnung für alle etabliert, die Kritik an der Regierung üben.
    Die Bezeichnung „Naaahzie“ kann ja hier schlecht verwendet werden. Wie schade. Also „Wirrköpfe“ jetzt.

  21. Habeck ist doch selbst ein Extremist#keine Ahnung von nichts#geschweige von „Grünen Themen“ # ich vermute er ist in der ANTIFA

  22. Realität ist, dass die Grünenpartei gemeinsam mit der AfD in allen Umfragen verloren haben, während die CDU/CSU Gewinne verbuchen kann. Daraus ist zu schließen, dass die Protestler auf dem Platz die Mehrheit sind, aber die Umfragewerte das nicht widerspiegeln. Offensichtlich kann die AfD davon nicht profitieren. Als Pasrtei hinter diesen Demos hinterher zu laufen, genügt eben nicht. Man muss schon realistische und nachvollziehbare Alternativen anbieten. Das kann ich bei der AfD bisher nicht erkennen. Mit ihrer jetzigen Taktik wird sie weiter Wähler verlieren.

  23. Selberdenker 11. Mai 2020 at 17:23

    Oppositionelle des Merkelregimes sind „Wirrköpfe“, Mitläufer des Merkelregimes Wirrologen!

    CDU: Corona Diktatur Unterdrückung

    Angela Merkel, äh, mach Shisha auf!

  24. Also wenn ich ein Musel wäre wurde ich laufend und in grossen Scharen in die Moschee gehen. Allah und sein Prophet würde mich vor Corona beschützen! Je voller die Moschee je mehr wird er Euch beschützen. Das sage nicht nur ich sondern auch Eure Prediker und Mullahs. So steht es auch im Koran. Also kommenden Freitag alle in die Moschee. Ihr und euer Prophet schafft das!

  25. Matrixx12 11. Mai 2020 at 17:16

    Mahatma Habeck kann über unter Wasser wandeln. Er kann auch über Viren wandeln. Bestimmt kann er auch Schlafwandeln, Schaf wandeln und Wein in Urin wandeln.

    ;))

  26. Die AfD kann diese Leute nicht für sich nutzen, da diese Leute politisch verlorene Ahnungslose sind und es immer waren und immer sein werden. So wie damals HOGESA. Aber das System kann u.U. über diese Menschen zu Fall kommen. Aber wie gesagt, nicht durch politische Einsicht, sondern aus Verzweiflung.

  27. Die Hysterie kennt kein Halten mehr.
    Jeder mit einer Deutschlandfahne ist grundsätzlich verdächtig.
    Jeder, der einer staatlichen Verordnung gegenüber Widerworte gibt, ist grundsätzlich verdächtig, radikal zu sein.
    Wenn der so verdächtig Radikale auch noch mit der Deutschlandfahne zusammen erwischt wird, ist der Beweis „Nazi“ zweifelsfrei erbracht, in Zeiten der Not ( also jetzt gerade ) reicht aber auch die Fahne alleine… oder ein Widerwort… und du bist „radikal Nazi“ und gehörst aussortiert. Glücklich, wenn du nicht unverschämt reich bist, dann wirst du einer sinnvollen Arbeit zugeführt, ansonsten…
    Ist das eigentlich schon Bürgerkrieg oder noch haarscharf Hysterie der Gutmenschlichkeit?

  28. Wenn Brot & Spiele verboten werden, geht der Pöbel auf die Straße.
    Sonst nicht.

  29. Es kann durchaus sein, dass die aktuellen Regierenden längst von ihren Herren ersetzt wurden, lediglich die Umsetzung davon noch ausblieb.

    Einen zweiten Fall der DDR wird es nicht geben. Jegliche Kritik an der Politik und deren Maßnahmen in den öffentlichen Medien ist mit großer Vorsicht zu genießen. Vermutlich hat oder baut man einen alternativen Plan langsam aus um einen oder mehrere Rattenfänger gegen die Entschlüpften anzusetzen.

    Bevor es nicht ein gründliche Säuberung und vollkommene finanzielle Unabhängigkeit gibt, ist keiner Mediennatter zu glauben.

  30. Blimpi 11. Mai 2020 at 17:08

    Heute scheint wohl der Tag der „Rechtsradikalen Rattenfänger Gefahr“ zu sein,
    alle Medien schießen gegen die kritischen Geister,und drängen sie in
    die „Rechte Ecke“,wo nur die entsprechenden Wölfe auf sie warten,um
    sie gegen die Regierung zu Instrumentalisieren!
    —————-
    Dazu passend:
    Heute schießen die GEZ-TV-Macher wieder aus allen Rohren.
    Ab 18:45 wird auf dem Adi-TV-Sender ZDF Info rumgehitlert bis nach Mitternacht. „Adi und Blondie“. „Adi und sein Mundgeruch“. Eine Sternstunde der deutschen TV-Unterhaltung.
    Um 22:45 wird bei „Rabiat“ auf DDR1 gegen die konservative Presse gehetzt bis daß die TV-Röhre glüht. Radio Bremen. Sagt schon alles. Hoffentlich kommt was über pi und Schnellroda.
    „Infokrieger“ Die rechten Medienmacher.
    Bei HaF ist die verzogene, stinkreiche Hüpfdohle Reemtsma zu Gast. Die soll lieber erst einmal ihre Vergangenheit bewältigen mit den Zwangsarbeitern. Und wenn die Vergangenheit bewältigt ist wird eben noch mal bewältigt. Das müssen wir Deutschen ja auch bis zum St.Nimmerleinstag…

  31. Wow !

    Der Habeck , ordentlich gekämmt und rasiert !

    Gibt mal wieder den großen , grundsoliden Denker und überlegenen Staatsmann !

    “ Dagegen muß man alert sein ! … Antisemitisten ! “ ( Interessante Wortkreation ) … und der Habeckschen Weisheit letzter Schluß :

    “ Es muß genau andersrum sein ! “

    Andersrum ! Dieses merk(el)würdige Wort hat er entlehnt . Und zwar bei der/dem reizenden Kollegen /in Olivia Jones , einer sog. Drag Queen ,
    die öffentlich Kitakinder mit Leseproben aus ihrem Opus “ Keine Angst in ANDERSRUM “ beglückte … .

    Also , Normalos , auf nach ANDERSRUM !

  32. Schon wieder nicht im Fernsehen. Dabei hatte ich mir so viel Mühe mit meinem Aluhut gemacht.

  33. Das Video hat den Charakter einer Werbesendung oder so Propagandascheiß den es vor Jahren mal gab: „Du bist Deutschland“. Hinterläßt bei mir einen merkwürdigen Eindruck.

  34. Assi-Habeck & Co können noch so viel dumme Sprüche klopfen.
    Wird das die Stuttgarter im Besonderen bzw. die Baden-Würtemberger im Allgemeinen davon abhalten, weiterhin ihre Lieblingspartei zu wählen?
    Ich denke nicht!

  35. Was diese Demos mit dem wahrlich bunten Völkchen vor allem zeigen ist das: Jeder der gerade noch hochgefeierten (von Pace-Fahne bis „keine Nazis“) Gutis ist ratzfatz schlimmstmöglicher Staats- und Medienfeind, sowie er nicht stramm nach gerade gutgeheißener Vorgabe von Bundesregierung, Landesfürsten, Provinzfürsten, Medien marschiert.

    Es wird immer absurder.

  36. Den Nazi-Reflex kann doch keiner mehr ernst nehmen. Ich kann’s auch nicht mehr hören. Hoffen wir, daß es dieses Jahr zuende geht. Man erstickt in diesem Land langsam an Wahnsinn.

  37. klimbt 11. Mai 2020 at 17:24

    Realität ist, dass die Grünenpartei gemeinsam mit der AfD in allen Umfragen verloren haben, während die CDU/CSU Gewinne verbuchen kann. ….. Man muss schon realistische und nachvollziehbare Alternativen anbieten. Das kann ich bei der AfD bisher nicht erkennen. Mit ihrer jetzigen Taktik wird sie weiter Wähler verlieren.
    ————
    Das sehe ich auch so. AfD-Wähler stehen im Leben, machen sich Sorgen um ihren Job und ihre Familie und/oder sind schon älter. Diese Wähler sind bereit Schutzmaßnahmen mitzutragen um den Job zu erhalten und die Familie abzusichern. Ältere Wähler machen sich noch mehr Sorgen um ihre Gesundheit. Dieses Stammwählerklientel bedient die AfD NICHT mit ihrer „Aufmacherei“.
    Allein Frau Weidel scheint anders zu denken. Daher flüchten die Wähler zu Merkel/Söder. Merkel und Söder schießen in Umfragewerten durch die Decke, 40%, und die AfD profitiert logischerweise nicht davon.
    Die Deutschen wollen starke Politiker, die ihnen sagen wo es langgeht.

  38. Wenn man wie ich zur sog. Risikogruppe gehört, das sind ca. 25 % der Bevölkerung, sieht man diese Demos mit sehr gemischten Gefühlen. Sicher ist, dass einem mit Vorrisiko der Virus den Rest geben kann, kein Grund also für eine Verharmlosung. So ist mir die Diskussion darüber, wer dahintersteckt oder nicht, relativ egal. Wesentlich ist nur, sich vor dem Virus zu schützen und möglichst schnell ein Mittel dagegen zu finden. Dazu hätte ich als AfD-Mitglied gerne von der Parteiführung etwas Konkretes gehört.

  39. Habeck wird sicher immer mit Obdachlosen verwechselt. Bei der Optik würde es mich nicht wundern.

  40. „Antisemitisten…“ So ist das mit Freud, Herr Habeck. Wenn man an Antifaschisten (die keine sind), also die Antifa denkt, aber Antisemiten meint.

    Auch so ein „Kobold“.

  41. Babieca 11. Mai 2020 at 17:43
    „Was diese Demos mit dem wahrlich bunten Völkchen vor allem zeigen ist das: Jeder der gerade noch hochgefeierten (von Pace-Fahne bis „keine Nazis“) Gutis ist ratzfatz schlimmstmöglicher Staats- und Medienfeind, sowie er nicht stramm nach gerade gutgeheißener Vorgabe von Bundesregierung, Landesfürsten, Provinzfürsten, Medien marschiert.

    Es wird immer absurder.“

    Genau das macht mich misstrauisch. Man schneidet sich damit ins eigene Fleisch. Politik- und Mediendarsteller sind Vieles, aber nicht dumm. Sie verfolgen fanatisch ihre Agenda, das ist ihre größte Schwäche. Wenn man immer mehr Bürger in die Nazi-Ecke stellt, dann gehen irgendwann die Bürger aus. Es gibt mMn nur drei Möglichkeiten:
    1) Die Impfagenda und andere finanzielle Unterstützer haben den Druck enorm erhöht, sodass man anfängt Fehler zu machen. Der Druck wurde erhöht, weil man diesmal unbedingt eine Zwangsimpfung durchsetzen möchte.
    2) Die aktuelle Regierung wurde in der Theorie ersetzt und man lässt sie Fehler machen, das Volk gegen sie aufbringen. So ein Wechsel könnte im Bürgerkrieg enden, da dieses Land bereits viele Migranten trägt, die aus der aktuellen Politik ihren Kapital geschlagen haben.
    3) Man hat international genug Rückendeckung um sich solche Fehler erlauben zu können. Man kann die Regierenden nicht mehr zu Fall bringen, sie tauschen sich gegenseitig aus und wir dürfen zwischen „Grippe, Pest und Cholera“ wählen.

  42. Mir fehlen bei der linksgrünen Berichterstattung der Anti-Corona Demos noch die Worte „Zusammenrottung“, „marschieren“, „grölen“, „Hetzparolen“ und „Ewiggestrige“. Aber dafür wird der Relotius-Spiegel nach der nächsten Demo schon sorgen. Wetten dass?!

  43. Man spürt förmlich die gemeinsame Hetze der Altparteien gegen einen Teil der Bürger. Das ist mir schon aufgefallen mit dem unsäglichen Geschwätz dieses Herrn bzgl. der zentralistisch geführten chinesischen Regierung als Vorbild für Deutschland und wie diese mittlerweile von der Regierung vorbereitet wird (App).
    Das ist alles eine Sauce und der Bürger bejubelt noch seine Zwangsbehandlung. Da hätte sich der Orwell noch einiges abschneiden können !

  44. Es waren definitiv mit großer Mehrheit Wähler von Habecks Partei dort!
    Popocorn!

  45. Im bayerischen Waldkraiburg haben Politik und Medien nach mehreren kürzlichen „Anschlägen“ auf türkische Geschäfte schon ein NSU 2.0 proklamiert. Natürlich können solche Angriffe nur von „Rechten“ kommen. Und weil die Polizei – wohl aus guten Gründen – so ihre Zweifel hatte und in „in alle Richtungen“ ermittelte, wurde ihr wieder mal „institutioneller Rassismus“, Blindheit auf dem rechten Auge etc. vorgeworfen. Und nun die Auflösung:

    Ein 25-jähriger „Mann“ und IS-Symphatisant, in Deutschland geboren und dessen Eltern aus der Türkei stammen (also wohl Kurden sind), soll die Taten „aus Hass auf Türken“ begangen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm u. a. versuchten Mord in 27 Fällen vor.

    Natürlich wird man in den Mainstream-Medien nichts oder nur am Rande davon berichten, und wahrscheinlich auch den Hintergrund des „mutmaßlichen Tatverdächtigen“ verschweigen. Und wahrscheinlich wird das ganze in der PKS als „politisch rechtsmotiviert“ eingehen.

    https://www.deutschlandfunk.de/bayern-25-jaehriger-gesteht-anschlaege-von-waldkraiburg.1939.de.html?drn:news_id=1129338

  46. Es ist schön, dass nun auch die links-grünen Gegner der Corona-Diktatur spüren, wie es ist, von der Mainstreampresse diffamiert und von der „heute-show“ lächerlich gemacht zu werden und wie es ist, sogar im Job gefährdet zu sein, nur weil man eine andere Meinung als Merkel vertritt. Vielleicht hinterfragt der eine oder andere auch Mal die ganze alternativlose Politik!

  47. Ich habe eine Frage:
    Zunächst das gefundene im Netz:
    Sind Betroffene nach überstandener Covid-19-Erkrankung noch ansteckend?
    Entsprechend dürfte auch die Sorge, dass man seine Mitmenschen auch nach der Genesung noch anstecken könnte, unbegründet sein. Denn in der Regel gilt nach einer überstandenen Infektion: Wer gegen ein Virus immun geworden ist, dessen Abwehrsystem reagiert sofort, wenn es mit diesem Erreger wieder in Kontakt kommt.
    Dadurch wird es für das Virus unmöglich, sich im Körper zu vermehren. Der menschliche Körper produziert also selbst keine neuen Viren mehr und ist somit auch nicht mehr ansteckend. Dies dürfte auch für das neuartige Coronavirus gelten, meinen Experten.
    Jetzt zu meiner Frage:
    Wenn in Deutschland lt.RKI z.B. 150000 Infizierte sind und davon 130000 genesen sind heißt das doch das 20000 in Behandlung und Quarantäne sind 0der irre ich mich?
    Wer steckt dann jeden Tag die vielen Menschen neu an?
    Wenn es unbemerkt (nicht getestete) infizierte Menschen sind, dann müssten wir doch schon längst ausgestorben sein?
    Mache ich einen Denkfehler oder wer verarscht uns?

  48. Guten Abend! Der Bayerische Rundfunk hat mir heute auf dem Weg in die Arbeit auf BR5aktuell fortlaufend eingehämmert, dass da am Wochenende viele Verschwörungstheoretiker unterwegs waren, und sich Verschwörungstheorie bis in die Mitte der Gesellschaft ausbreitet. Da scheint sich was zusammen zu brauen. Sie, die Qualitätsjournalisten, haben mir nicht gesagt was genau Sache ist. Deshalb dachte ich auch gleich: Welchen Lücken-Journalismus die schon wieder abliefern. Ich glaube vor 5 Jahren, als Merkel die Grenzen sperrangelweit aufgemacht hat, waren es die Nazis im Nadelstreifen die auf die Straße gingen. Kann es sein, daß, weil das mit den Nazis in Nadelstreifen nicht mehr so gut klappt, jetzt die Verschwörungstheoretiker heralten müssen? Wogegen sich die aber verschworen haben, diese Antwort blieb mir der Bayerische Rundfunk bis jetzt schuldig. Kann dam mal jemand dort anrufen?

  49. Bald wird Merkels kommunistisches Terrorregime auf Bürger schießen lassen:

    http://www.welt.de

    Tausende Menschen dicht gedrängt. Warum die Polizei zusieht
    —-

    POLITIKWISSENSCHAFTLER LEGGEWIE
    „Wir haben es hier mit einem kollektiven Wahn zu tun“

    In vielen Großstädten des Landes demonstrieren Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Politologe Claus Leggewie warnt vor der wahren Motivation der Protestierenden – und erklärt, warum er das Argument des „zivilen Ungehorsams“ nicht gelten lässt.
    —–

    Kanzlerin Angela Merkel hat dazu aufgerufen, sich weiter an die Abstandsregeln zu halten. Ihr sei berichtet worden, dass Menschen ohne Schutzmasken einkaufen gehen, heißt es aus Teilnehmerkreisen einer Videokonferenz. Merkel kritisierte dies.

    —-

    ROBERT HABECK
    Unvorstellbar, „dass die Autorität der Kanzlerin in dem Maße erodiert“

    —–

    So verteidigt Kemmerich seine Teilnahme an den Corona-Protesten

  50. EILMELDUNG!
    NAHLES ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht.
    Bekommt nun einen fett dotierten Chefposten bei der
    „DEUTSCHE Postabwicklungsgesellschaft“.
    5000 € Frührente mit 50 waren wohl niccht genug?
    Wahrscheinlich war kein entsprechender Druckposten bei der SPD WIRTSCHAFTSGESELLSCHAFT (beherrscht unter anderem ca. 30 % der Mainstream Medien und gilt als Gemeinnützig) frei?
    Weil sich dort schon die seinerzeit zurück-getretenen ENGHOLM, DÄUBLER GMELIN etc. sowie Gewerkschaftsbossin Engelen Kefer, ROTFUNK Carmen Thomas u.v.a.m. finanziell gut bedacht tummeln.
    Die GENOSSEN lassen keinen fallen!
    Was wird auch CHUULTZ?

  51. Eurabier 11. Mai 2020 at 18:20

    […] So verteidigt Kemmerich seine Teilnahme an den Corona-Protesten.

    —————————————————————————————-

    Kemmerich bekommt nun seine eigene Medizin zu spüren. Anfang Februar hat er sich noch vollumpfänglich zur Relotius-Presse bekannt und gegen die AfD Gift und Galle gesprüht. Nun ist er selbst ein „Rechtsextremer Spinner“. Er hätte vor 3 Monaten Rückgrat zeigen können. Nun ist es zu spät.

  52. In Kippings Pleiteshithole „DDR“ nannte man Oppositionelle „feindlich-negative Elemente“.

    In Merkels Shithole Schland heißen sie nun „Verschwörungstheoretiker“…..

  53. Matrixx12 11. Mai 2020 at 18:27

    Der letzte frei-gewählte Ministerpräsident des ehemaligen Freistaats Thüringen

  54. Für Habeck und Konsorten sind alle, die nicht der Meinung der Grünen sind, rechtsradikal. Zum Teufel mit diesen Lumpen!!!!!

  55. KanzlerIn Erika hat wieder einen Geniestreich abgeliefert:

    Mit einem (gespielten) hysterischen *) Anfall: „kurz vorm Aufgeben“ , „können wir einpacken“ (BLöD hat berichtet) übergab sie die Verantwortung für „Corona“ an die Landesfürsten.

    Nun macht jedes Kuhdorf, was es will.
    Ist im Kuhkaff A die Kneipe geschlossen, aber im paar Kilometer entfernten Kaff B, die Kneipe offen, dann fährt man eben dahin und wieder zurück.
    Das ist supi-dupi für die Ausbreitung UND für die sog. „Rückverfolgung“.

    Sollte es in der Folge dieser Kleinstaaterei zu einem größeren outbreak kommen (oder warum haben die da in Berlin ein neues Krankenhaus mit 500 Corona-Betten gebaut? (ntv) ), ist Mutti natürlich NICHT schuld daran, sondern die um ihre Nachfolge und Wählergunst buhlenden und wetteifernden Provinzfürsten. Mutti hat ja ständig gewarnt, zuletzt heute.

    Das Luder ist einfach genial und eins muß man nun endlich mal kapieren:
    Die Alte will uns umbringen, egal wie und womit.

    *)
    http://www.pi-news.net/2020/05/die-schlimmste-krankheit-dieser-zeit-ist-die-hysterie/

  56. DendeJohnny 11. Mai 2020 at 17:59

    Wenn man immer mehr Bürger in die Nazi-Ecke stellt, dann gehen irgendwann die Bürger aus.

    Das hat das Zeug zu einem Bonmot. Klasse!

  57. Artikel 2 der Grundrechtecharta der EU:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung des Artikels betrachtet, wenn es erforderlich ist, einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.

  58. VivaEspaña 11. Mai 2020 at 18:37

    – Merkel –

    Mit einem (gespielten) hysterischen *) Anfall: „kurz vorm Aufgeben“ , „können wir einpacken“ (BLöD hat berichtet) übergab sie die Verantwortung für „Corona“ an die Landesfürsten.

    Schade. Ich hatte zunächst gelesen „übergab sie sich“. Was vermutlich näher an der Wahrheit liegt als alle verbrämende Hofberichterstattung.

  59. HA! -> Mein Kumpel, mit dem ich hingefahren bin, schön prominent im Bild zu sehen, muss ich dem gleich schicken! 🙂
    @ Babieca 11. Mai 2020 at 17:43
    („Was diese Demos mit dem wahrlich bunten Völkchen vor allem zeigen ist das: Jeder der gerade noch hochgefeierten (von Pace-Fahne bis „keine Nazis“) Gutis ist ratzfatz schlimmstmöglicher Staats- und Medienfeind, sowie er nicht stramm nach gerade gutgeheißener Vorgabe von Bundesregierung, Landesfürsten, Provinzfürsten, Medien marschiert.“)
    Das ist es eben! Hab gestern schon meinen Senf dazugegeben, dass viele eher nicht dem patriotischen Lager zuzurechnende vor Ort waren – so lange die MIT UNS (friedlich) für die Beendigung des Coronoia-Wahns das gleiche wollen, ist das für mich in Ordnung. (Habe auch die typischen Gutmenschen-Plakate: „Verstand an, Grenzen auf,…“ und noch irgendwas hinter mir gesehen von so einer in Sandalen mit verfilzten Haaren…
    ABER: Der Unterschied ist: Ich greife solche Leute nicht an, oder pöbel die an, denn der Sinn und Zweck dieser Demonstration ist die Beendigung des Masken-Blödsinns und der Wiedereinführung der Vernunft und der Appell, den vom Impfmörder Gates bezahlten Pharma-Lobbyisten Spahn zu hinterfragen.
    Wenn ICH hingegen auf gemischten Demos mit einem EIN PROZENT Shirt oder AfD-Erkennungssymbol auflaufen würde, würde ich sofort angegriffen.
    Schade, dass in dem Video nicht noch die (zwar spärlich aber vorhandenen) Kopftücher nicht abgebildet wurden, was ich sogar -ausnahmsweise- mal gut fand. Hinter uns stand eine sogar mit Hidschab oder wie die Pinguinmaske heißt mit Kind und vorne vor der Bühne auch noch ein Kopftuch. Auch offensichtlich einige Familien aus dem persichen Kreis mit Kindern. Es gibt also unter diesen auch einige sehr wenig denkende Vernünftige, die in dem Hauptpunkt Querdenken 0711 zustimmen, was zu begrüßen ist!

    Es wird immer absurder.

  60. Fast möchte man dem Herrn Habeck wünschen, dass er mal einer richtigen Nazi-Sturmtruppe begegnet…damit er die großen Unterschiede zwischen konservativ und faschistisch ein bisschen besser verstehen lernt.
    Die Tatsachen: Solche Sturmtruppen gibt es (Gottseidank) in Deutschland nicht.
    Er wird sich also in nicht allzu ferner Zukunft mit einer islamischen Sturmtruppe begnügen müssen. Die sind zwar nicht so effektiv, aber das machen sie mit religiösem Eifer dann auch wieder wett. Ich wäre gespannt auf die Katharsis von Herrn Habeck…nach einer solchen Abreibung, falls er sie überlebt.

  61. Korrektur:
    streiche: persichen
    ersetzte durch: persischen
    ( zuviel Würselen-Schulz Sprachanalyse gemacht!)
    + Letzter Satz weg!

  62. komisch, wie die mehrheitlich AfD hassenden Stuttgarter plötzlich im AfD Modus sein sollen, war es doch noch eben erst 2017 bei der Bundestagswahl in Stuttgart die Mehrheit eben genau dieser Wähler der Grünen Partei, die ihnen neuerdings unterstellt sie seien “ Rechtsradikale“ und „Antisemitisten“

    hier mal Wahlergebnisse der EU Wahl 2019 für Stuttgart CDU 29.0 %, … SPD 15.7%, … Grüne 17.6 %, … AfD 8.8 % 15.5.. die Linke …9.2 % …FDP…15.2 % … … klick ! und hier die Ergebnisse der EU Wahl für Stuttgart zwei Jahre später CDU 23.8 %, … SPD 13.5%, … Grüne 28.4 %, … AfD 7.4 % 15.5.. die Linke …5.1 % …FDP…8.2 % … … klick !

  63. VivaEspaña 11. Mai 2020 at 18:37

    KanzlerIn Erika hat wieder einen Geniestreich abgeliefert:

    Mit einem (gespielten) hysterischen *) Anfall: „kurz vorm Aufgeben“ , „können wir einpacken“ (BLöD hat berichtet) übergab sie die Verantwortung für „Corona“ an die Landesfürsten.
    ————
    Sie hat schlau gehandelt. Die Verantwortung liegt jetzt bei den Käffern. Die Landratsämter verlassen sich auf die Angaben der Kreise, die Kreise auf den lokalen Dorfschulzen. Die Bezirksämter in den kreisfreien Städten auf die Bezirke…und Merkel ist raus aus der Nummer. Sie kann cool ihren Nachfolger nominieren bei 2 Optionen:
    – Laschet, – beim Wähler unbeliebt – wenn Corona gestoppt werden sollte,
    – Söder – beim Wähler beliebt -, falls die 2.Welle kommt.
    M. ist wie immer die Gewinnerin…Frau Spahni wird weggebissen… Merz könnte als Wirtschaftsminister glänzen und sich dort politische Sporen verdienen.

  64. Babieca 11. Mai 2020 at 18:38

    DendeJohnny 11. Mai 2020 at 17:59

    Wenn man immer mehr Bürger in die Nazi-Ecke stellt, dann gehen irgendwann die Bürger aus.
    ——–
    😉 Beifallklatsch! Dann sterben TV-Sender wie ZDF“Info“. Kahane, Sudel Sundermeier. Noch mehr Arbeitslose. Geht gar nicht.

  65. Merkel spricht heute von „Einhalten der Grundgebote.“
    was sind Grundgebote?

    Ich kannte bisher nur Grundrechte.
    Und die 10 Gebote aus der Bibel.

  66. Der boese Wolf 11. Mai 2020 at 17:11
    @ Blimpi 11. Mai 2020 at 17:08
    Was ist Schlimmes daran, (von Linken) in der „rechten Ecke“ gesehen zu werden?

    Natürlich nichts,ich wollte nur darauf hinweisen,daß man heute,aus allen
    Rohren,auf die angeblich Rechten Kräfte und Verführer,feuert,
    das ist abgesprochen und hat mal wieder System,und das ist schlimm,
    die Kritik,und die freie Meinungsäusserung,soll wieder,
    mit einem bestimmten Bann belegt werden,
    damit man sie untergraben,und verhindern kann!

  67. VivaEspaña 11. Mai 2020 at 18:37

    – Jedes Kuhdorf macht was es will –

    Hamburg-Blankenese letzten Sonnabend: Auf dem Ponton, von dem die Fähre nach Crantz ablegt, gibt es zwei Restaurants, Op’n Bulln und Fischclub Blankenese). Beiden ist nach wie vor der Betrieb sowie der Außenausschank (HH: 50-Meter-Regel von Erwerb und Verzehr) verboten, weil sie die 50-Meter-Verzehr-Regel auf dem Ponton von den Ponton-Restaurants nicht eingehalten werden kann.

    Gleichzeitig in Blankenese an der Haupt-Elbstraße, die heißt „Strandweg“, 20 Meter entfernt: Allen dortigen Lokalen am Strandweg ist der Außerhausverkauf erlaubt. Mit 50-Meter-Regelung. Ergebnis: Alle mit Bierchen und Eiscafe zogen auf den Blankeneser Ponton und süffelten dort Bier und Eiscafe, während den beiden Ponton-Lokalen der Betrieb wg. „mangelndem 50-Meter-Abstand“ nach wie vor verboten ist.

    Da kriegste nicht nur Motten, da kriegste Nematoden!

    So ist das am beschriebenen Ort:

    https://www.google.com/maps/@53.556518,9.8058,180m/data=!3m1!1e3

  68. Habeck ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken.
    Frei nach Alfred Tetzlaf, großer deutscher Philosoph des 20. Jahrhunderts

  69. Fairmann 11. Mai 2020 at 18:55
    Merkel spricht heute von „Einhalten der Grundgebote.“
    was sind Grundgebote?

    Das ist ja wohl klar:
    Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!

  70. @parteiloddel

    Von den Totalinfizierten müssen Sie neben den Genesenen auch die Toten abziehen, um die Anzahl noch aktiver Fälle, welche auch andere anstecken können, zu eruieren.

  71. Man sollte diesen Corona-Faschisten bei jeder sich bietenden Gelegenheit an den Schädel schmeißen, was sie doch für hochbegabte Wichtigtuer sind.

    Gleichzeitig auch zwei, drei Zettel einstecken haben, worauf ersichtlich wird, dass es dir unendlich Leid tut, keinen Maullappen tragen zu können.

    Wenn ich beim Einkaufen kontrolliert wurde, hat bisher immer der erste Zettel mit der Corona-Maskenpflicht-Verordnung gereicht. Den untersten Satz: „Außerdem gilt: Für wen das Tragen einer Maske wegen einer Behinderung oder aus medizinischen Gründen, zum Beispiel bei Asthma, unzumutbar ist, muss auch keinen Mundschutz aufziehen“ … Diesen Satz habe ich vergrößert, rot markiert und samt dem anderen Zeugs ausgedruckt.

    Manchmal wurde ich schon von dunkelhäutigen Fachkräften kontrolliert, die wahrscheinlich kein Wort lesen können. Wenn da auf dem Zettel gestanden hätte: „Scheixxe schmeckt gut“, dann wäre ich von denen auch durchgewunken worden.

    Zur Sicherheit hab ich allerdings noch ’ne Bescheinigung von einer Nasen-OP und das ich geistig behindert bin. Das sollte eigentlich reichen. Am Barsch lecken !

  72. cruzader 11. Mai 2020 at 19:09

    Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!
    ______________________

    Har har. Das nenne ich Witz, überhaupt heute auf PI. Da können sich Grüne u.a. mit ihrem saure-Gurken- und Tofu-Humor einige Scheiben abschneiden. Oder um es mit einem berühmten Comic-Helden zu sagen: „Das muß kesseln!“

  73. Ach Leute, wer, noch mit einem bissken Restverstand, nimmt diese links/grünen Utopiebesoffenen Verbotsideologen eigendlich überhaupt für voll? ….also ich nicht….undzwar seit sie existieren! Ich meine, man braucht sich doch nur diesen geistigen Bullshit anzuhören den diese geistigen Tiefflieger absondern ….wenn sich’s nicht zwingend vermeiden läßt!

  74. Babieca 11. Mai 2020 at 18:58

    VivaEspaña 11. Mai 2020 at 18:37

    – Jedes Kuhdorf macht was es will –

    Hamburg-Blankenese letzten Sonnabend: Auf dem Ponton, von dem die Fähre nach Crantz ablegt,
    ………
    Ich hau‘ mich wech‘:
    Wir waren Sonntag da und ich kann Deine Schilderungen vollauf bestätigen. Zu johann und Dir darf ich ja „Du“ sagen. Ja, die HBEL fährt wieder. Das Tagesgespräch. Am Sonntag Nachmittag war ja Ebbe und wir sind mit der „Altona“ von Landungsbrücken- Finkwarder nach Blankenese geschippert. HBEL: Flut: Blankenese-Cranz. Ebbe: Blankenese-Finkwarder.
    In Neumühlen/Övelgönne beim Museumshafen steppte der Bär. In Blankenese war es ruhiger.
    Und…liebe Babieca: Ist Dir etwas aufgefallen?
    Richtig: Die Scheixx-E-/Thunfisch-Busse aus Italien sind weg!!! Es fahren jetzt 4 x Daimler-Benz-Diesel Sprinter und ein etwas älterer MAN-Bus durchs Treppenviertel zum Strandweg. Unser absoluter Lieblingsplatz ist vs. der Haltestelle „Am Bull’n“. Das Fischrestaurant ist überteuert und der Imbiss „Heute keine Pommes“- Blankenese-arrogant-unfreundlich. Die Pommes in Teufel(sbrück) sind besser …
    ? : Stand Samstag der Jaguar E bereits am Strandweg ? Die „Kajüte“ ist auch toll aber aus Unsicherheit ob es ‚dort unnen wat to drinken gift‘, haben wir uns was von to Hus mitgebracht.

  75. Die Granden der BRD- GmbH „Elitisten“ machen ja kein Hehl daraus, daß sie sich ideologisch schon längst auf die Seite von CHINA und Iran geschlagen haben. Besonders der GrünFASCHIST Habeck ist ja, wie er es in einer Talgschau ja unumwoben zugab besonders China zugetan.
    Dieses Video zeigt genau, daß China mit seinem Kommunismus als Versuchslabor für das zukünftige NWO Weltgefängnis gilt. Auf perverse Art und Weise werden Kinder gesundheitlich geschwächt und für die „Zukunft“ gehirngewaschen.

    Soak with toxic chemicals to destroy child’s natural immunity
    Terrify infant to make susceptible for #NWO programming
    Scan for digital ID to allow surveillance/promote compliance

    https://twitter.com/gemmaod1/status/1259090758453395456

  76. Venn schon, dann Verschwörungstheoretiker und Verschwörungstheoretikerinnen bitte schön

    HERR „HABEK“

  77. Herr Habeck, wenn es Ihnen hier nicht mehr gefällt dann wandern Sie doch nach China aus. Dort können Sie dann Ihren Kommunismus ausleben und Ihren Dünnschiss verbreiten.
    Immer die gleiche Leier wird langsam langweilig, Gähn!

  78. 7berjer 11. Mai 2020 at 19:35
    Science fiction war gestern, und ist schon längst in der Realität „angekommen“

    …und deswegen sehe ich mir jetzt wieder was Reelles an wie Star Trek…

  79. Tja … der Terminus begann mit :Populisten , rechte Populisten , Rechte , Rechtsradikale, Nazis , Pack , rechte Verschwörer , rechte Spinner , Wirrköpfe ,Demokratiefeinde, Antisemiten usw .
    Solche Begriffe werden von Politiker gegen die Bürger/Souverän benutzt und zeigen doch wohl eindeutig , was diese Gewählten von dem Volk , für das Sie stellvertretend Politik /Regieren sollen , halten . Sie haben sich selbst über das Volk erhoben und wundern sich nun , dass dieses Volk sich gegen solche Tyrannen zur Wehr setzt .
    Ich hoffe inständig , dass der Bürger jetzt kapiert , dass es um unsere Grundwerte geht und die derzeitigen Politiker dagegen ankämpfen um Ihre Macht und Ihre Ideologie auszuleben wollen .
    Corona ist hierbei nur Mittel zum Zweck .

  80. Antifa-SA aus Heilbronn hat ZDF-team angegriffen, einer der Schläger ist sogar Boxkampftrainer in Heilbronn:

    Angriff auf „heute-show“-Team
    Aus der heilen Welt zum Prügeln nach Berlin
    Stand: 15:23 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten

    Bei einem brutalen Angriff auf das „heute-show“-Team am 1. Mai in Berlin wurden ein Kameramann und ein Tonmann zusammengeschlagen. Der Generalstaatsanwalt geht von einer geplanten Tat aus. Die Spurensuche führt zu zwei Verdächtigen aus gutem Hause.
    141

    Noch wollen, noch können sie nicht darüber sprechen, was ihnen geschah. Und so spricht ihr Chef für sie. Harald Ortmann ist Geschäftsführer der Berliner „TV United GmbH Film- und Fernsehproduktion“, die für Sender wie das ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 arbeitet.

    Es waren sein Kameramann und sein Tonmann, die am 1. Mai zusammengeschlagen wurden, unweit vom Alexanderplatz. Seitdem kommt Ortmann kaum mehr zum Arbeiten, die juristischen und sonstigen Folgen des Überfalls auf seine Leute beschäftigen ihn.

    „Meine Mitarbeiter, ein Kamera- und ein Tonmann, haben erhebliche Verletzungen erlitten“, berichtet er. „Ich gehe davon aus, dass sie mehrere Wochen nicht arbeiten können. Beide stehen unter Schock.“ Am Abend des 1. Mai wurden sie aus dem Krankenhaus entlassen, seither sind beide in ambulanter Weiterbehandlung.

    Und es hätte noch schlimmer kommen können, sagt Ortmann: „Die Täter haben mit ihren Tritten und Schlägen gegen den Kopf der Opfer billigend in Kauf genommen, dass diese lebensgefährlich verletzt werden können.“ Demnächst werde man entscheiden, in welcher Form seine Firma Strafantrag stelle. „Dass wir Strafantrag stellen werden, steht außer Frage.“

    Wer tut so etwas, wer geht so brutal auf Menschen los? Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen 15 Tatverdächtige. Sechs seien den Behörden bekannt, zwei habe der Staatsschutz dem Phänomenbereich „links“ zugeordnet, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Bei einer Person gebe es ein Indiz, dass sie zur sogenannten Antifa gehöre.

    Das Motiv der Angreifer sei noch unklar. Der Generalstaatsanwalt geht aber davon aus, dass die Aktion geplant war und das TV-Team gezielt angegriffen worden sei.
    Schläge und Tritte – auch gegen den Kopf

    Zeugen, die anonym bleiben möchten, schildern WELT AM SONNTAG den Überfall so: Urplötzlich sei es passiert, ohne Worte. Das Team habe Pause gemacht nach einem Dreh. Der Tonmann, Anfang 20 und von schlanker Statur, sei auf einmal blitzschnell und ohne vorherige Ansprache attackiert worden.

    Er habe sich verteidigt, er und der Angreifer seien zu Boden gegangen. Der habe laut „Hilfe“ geschrien. Daraufhin seien mehrere Mittäter herbeigeeilt, hätten den Tonmann ins Gesicht geschlagen und ihn getreten, auch gegen den Kopf.

    Ähnlich sei es seinem Kollegen ergangen, dem 50-jährigen Kameramann. Der Kabarettist der „heute-show“, für die man drehte, Abdelkarim, habe die Polizei rufen können.

    Auch er betont das Überfallartige der Tat. „Ratzfatz“ sei es gegangen, sagte er der „heute-show“ danach. Das Team sei „im Feierabendmodus“ gewesen, als 15 bis 20 schwarz vermummte Personen „mit Hochgeschwindigkeit“ auf sie zugerannt seien. Abdelkarim vermutet Vorsatz: „Das sah schon sehr ausgespäht aus.“ Fluchtfahrzeuge hätten bereitgestanden. Noch einmal, wer tut so etwas, wer ist dabei?

    Um Antworten auf diese Frage zu suchen, hilft es, Berlin zu verlassen. Knapp 610 Kilometer vom Alexanderplatz entfernt liegt ein süddeutsches Kleinstadtidyll im sonnig-milden Frühlingsglanz. Schwaigern bei Heilbronn, der Markt ist wie leergefegt. Rechts die Metzgerei Schweizer, links die Kreissparkasse, rundum Weinberge.

    Hier lässt es sich leben, das bezeugen die Reihenhäuser und Gärten der 11.500 Einwohner. Etliche arbeiten im nahen Audi-Werk oder bei einem der vielen Zulieferer. Eine gutsituierte schwäbische Welt. Gründe für Straßenkampf? Hier eher nicht.

    Von hier aber kommen zwei der sechs Personen, die unweit des Tatorts festgenommen und dann verhört wurden: nach Informationen von WELT AM SONNTAG sind es die Geschwister Miriam und Simon S., 27 und 25, aus dem Landkreis Heilbronn. Die vollständigen Namen liegen der Redaktion vor. Bilder auf Nachrichtenportalen zeigen Bruder und Schwester in Handschellen am Boden sitzend. Und Fotos, wie sie nach ihrer Vernehmung offenbar scherzend die Wache verlassen, in beigefarbenen Pullis und Hosen, bereitgestellt von der Polizei.

    Noch wird untersucht, welche konkrete Rolle die Sechs bei der Tat spielten. Berliner Ermittler stellten eine Erkenntnisanfrage beim Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg zu den Geschwistern S. Demnach lägen keine registrierten einschlägigen Vorstrafen vor. Bezüge zur linken Szene seien aber erkennbar.

    Recherchen zeigen: Die Geschwister hatten auch Kontakt in linksextreme Kreise. Das Phänomen ist nicht neu. Seit den Achtzigerjahren führt eine vielspurige Autobahn aus den bürgerlichen Zonen des Landes in die Straßenkämpfe von Berlin. Schon in West-Berlins besetzten Häusern wurde viel Schwäbisch gesprochen.

    Wie weit dieses irre Berlin mit seinen Club- und Maiexzessen von hier weg ist, merken die Eltern der Geschwister sieben Tage nach dem 1. Mai. Erst durch WELT AM SONNTAG erfahren sie von der mutmaßlichen Verwicklung ihrer Kinder in die Attacke.

    Ihr Onkel auch, der ein Geschäft dort betreibt. Er sieht sich die Fotos der Festgenommenen auf dem Handy genau an. „Ja“, bestätigt er verdutzt, „das sind die beiden“. Simon S. sei kurz vor dem 1. Mai in Schwaigern gewesen. Er habe angekündigt, ein paar Tage nach Berlin zu fahren.

    Dass die zwei der linken Szene angehören, wisse er. Das sei ja nicht verboten. Aber Gewalt? „Das kann ich mir bei den beiden nicht vorstellen.“ Ähnlich überrascht reagiert ihr Vater, der darum bittet, nicht zitiert zu werden.

    Sein Sohn ist Trainer eines Kickboxklubs. Auf einem Profilbild in sozialen Netzwerken ist er in Kampfmontur zu sehen. Online bekundet er Unterstützung für Antifa-Plattformen und Initiativen wie „Sea-Watch“ oder „Seebrücke Heilbronn“. Im Juli 2018 teilte er einen Beitrag der „Organisierte Linke Heilbronn – IL“, in dem es um Ermittlungen nach einem Angriff von Vermummten auf AfDler geht. Auf „indymedia.org“ bekannte sich eine Gruppe aus dem linken Spektrum zur Tat.

    Auch seine Schwester bekundet online Sympathien für linke Positionen und Aktionen. Ihr Name steht unter einem „Aufruf zur antirassistischen Parade in Hamburg“ vom September 2018. Ein Kommentar auf Facebook zu einem Beitrag der Polizei Berlin lässt sich – ohne dass es explizit zum Ausdruck kommt – wie Verständnis für Hass auf Polizisten lesen.

    Früher trafen sich die Geschwister öfter mit Gleichgesinnten in der „Käthe“ in Heilbronn, ein „selbstverwaltetes Zentrum für linke Politik, Kultur und kollektives Wohnen“.

    Am Freitagnachmittag sitzt dort ein Mann im weißen Unterhemd auf der Terrasse. Klar, Simon und Miriam seien hier bekannte Gesichter.

    Als er die Bilder der Festnahmen auf dem Handydisplay sieht, reagiert er überrascht. „Das sehe ich zum ersten Mal.“ Eigentlich müssten die Freunde von der „Roten Hilfe“ Bescheid wissen, meint er und bittet den Reporter, ihm die Treppe hoch zu folgen.

    Die „Rote Hilfe“ hat es in Publikationen des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) geschafft. Es warnt, die Organisation unterstütze „linksextremistische Akteure im Aktionsfeld ‚Antirepression‘“.

    Auch die Männer in der „Rote Hilfe“-Etage kennen die Geschwister S., geben sich jedoch ahnungslos. „Nein“, sagt einer, „das können auch keine Linken gewesen sein, das waren ganz sicher Nazis“.

    Auf Facebook zeigen die Geschwister nicht nur Sympathie für Linke. Im Profil von Simon S. finden sich: Audi USA – Gefällt mir. Coca-Cola – Gefällt mir. WWF Deutschland – Gefällt mir. WELT AM SONNTAG hätte gern mit den Geschwistern gesprochen.

    Ihre Verwandten in der Heimat sicherten zu, Kontaktdaten und Anliegen des Reporters rasch an sie weiterzuleiten. Bis Druckschluss meldeten sie sich nicht.

    Nur ein wenig Spurenbereinigung: Freitagabend änderte Simon S. seinen Nutzernamen bei Facebook und nahm ein Profilbild heraus, das ihn in Kampfsportmontur zeigt.

    Mitarbeit: Alexej Hock

    Korrektur: In der ersten Textversion hieß es, die Festnahme habe direkt am Tatort stattgefunden. Tatsächlich passierte dies in der Nähe des Tatorts.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus207866313/Angriff-auf-heute-show-Team-Aus-der-heilen-Welt-zum-Pruegeln-nach-Berlin.html

  81. Der PI-Autor und seine Kommentator*_Innen liegen falsch. Eine Studie von Bertelsmann und -frau hat nämlich bewiesen, dass sich die Rechtsradikal*_Innen, Antisemitist*_Innen, Verschwörer*_Innen und ähnliche Theorien als Helldeutsche tarnen. Das Video beweist nur, wie perfide diese Tarnung und Täuschung ist. Mir als Leser*_In von taz, Spiegel und Zeit und Fernsehgucker*_In kann keiner ein X für ein U vormachen.

  82. Und während die Mönnschheit brav, voraussichtlich wie Big Brother Gates angekündigt hat, 18 Monate bis 2 Jahre auf sein „Vaccine“ wartet und sich soschl_distanzt, demonstrieren die Schergen der Kabale ihre brutale Macht und bereiten die „Bevölkerungen“ auf die Regeln der zukünftigen „Smart Cities“ vor….

    This is why Gardai now carry guns on our streets
    Soon they will start to use them on you
    If you don’t stand up and protect your children now, there will be no going back for decades
    https://twitter.com/gemmaod1/status/1258691658851516422

    A ‘Nazi virus’ is spreading worldwide that only infects police. A particularly virulent strain appears to have infected Australian NSW police making them behave like the Gestapo. Absolutely disgusting
    https://twitter.com/BanTheBBC/status/1259339214291980288

    Don’t worry, guys. They promise they’re only doing fascism til they force us to take a mandatory vaccine.
    https://twitter.com/gemmaod1/status/1259568520020492289

    👿 👿 👿

  83. Solche Versprecher passieren nicht nur Grünen Aktivisten beim „geistigen“ ejakulieren. Das passiert auch anderen Geschöpfen der LINKS ROT-GRÜN-SCHWARZEN Mitgliedern unserer SCHEINDEMOKRATIE.
    Habeck, Verfechter parareligöser Heilslehre, ist im MEDIALEN ZEITGEIST total Toleranzbesoffen nach dem Studium der Geschwätzwissenschaft. Er unterstützt weiterhin die Devisen, Integration NEIN. Partizipation JA.
    Die weiterhin sehr stark WURZELTREIBENDE MONOKULTUR in unserer politischen Landschaft kann nicht mit Unkrautvernichter bekämpft werden. Es geht nur mit entsprechenden Wahlergebnissen. Also, wählt doch entsprechend.

  84. Diese völlig überforderten Linksgrünen erinnern an den Autofahrer, der, als im Verkehrsfunk vor einem Falschfahrer gewarnt wird, ausruft: „Einer? Dutzende, mir kommen dutzende entgegen!“

  85. Gauland war in der Tagesschau wieder unaufgeregt treffend. Sinngemäß sind ihm beim Mitlaufen Linksradikaler bei den FFF-Demos keine Bedenken aufgefallen, so wie jetzt anläßlich der Corona-Demos gemunkelt wird, daß hier Rechte mitmischen.

  86. Das Selbe sagte Katharina Schulze,
    Frktionsv. der Grüninnen in München auch. Zu den Rechtsextremen und Antisemiten bezeichnete sie die 3000 Teilnehmer noch als Gesockse.

  87. So sieht ein rechtsradikaler Deutscher aus der Attentate auf türkische Geschäfte in Waldkrainburg verübt hat

    https://www.ovb-online.de/weltspiegel/bayern/muehldorf-festnahme-verdaechtiger-anschlaege-waldkraiburg-13756779.html
    Der Täter der Anschläge in Waldkraiburg ist offenbar gefasst. Am 8. Mai nahm die Polizei einen Mann fest, der explosive Stoffe mit sich führte. Nach OVB-Informationen ist es Muharrem D., der sich selbst als „Kämpfer des IS“ bezeichnet. Die Stoffe für seine Bomben hat er möglicherweise bei seinem Arbeitgeber entwendet.

    https://www.derfunke.de/rubriken/antifaschismus/2678-rechter-terror-nach-kassel-halle-hanau-jetzt-waldkraiburg
    Kürzlich wurden türkische bzw. kurdische Läden binnen weniger Wochen Ziele von offensichtlich rechten Anschlägen. Die Angriffe auf türkische Läden und Restaurants in Waldkraiburg erinnern an die Vorgehensweise der Neonaziterrorbande NSU:

  88. johann 11. Mai 2020 at 20:22

    -Gauland-

    Ich finde das hat wirkliche klasse, wie er sich von der ganzen Polit-show überhaupt nicht mitreißen läßt. Quasi vom Inhaltlichen bis zum Äußerlichen ein totaler Anti-Obama, ein Null-Schauspieler und Heuchelei-Verweigerer. Und in dem Alter noch solche Nehmerqualitäten – alle Achtung. Das wäre mein Wunsch-Innenminister von Deutschland, nicht Lalaland.

  89. Die sind doch alle nur als normal getarnt! Das weiß ich jedenfalls von Rechtsextremismusexperten wie Olaf Sundermeyer. 😉

  90. Habeck-Modus an:

    An Äusserlichkeiten kann man keinen Rechtsradikalen erkennen.
    Man muss die Leute nach dem beurteilen, was sie sagen und tun und wer zum Beispiel der Grossen Führungskanzler_In nicht folgt, nicht die Grünen wählt oder nichts von unserem Global-Sozialismus hält, der ist ein Nahtsi.
    Und wer mir vorm Aldi den Parkplatz klaut, auch!

  91. mokdo 11. Mai 2020 at 20:38

    Tststs…wie rassistisch.
    Muharrem ist ein alteingesessener bayrischer Name, so hiess man da schon immer.

    Nicht!

  92. Die Spaltung und Ausgrenzung schreitet immer weiter voran. Das Wahrheitsministerium hat gesprochen.

  93. @ Matrixx12 11. Mai 2020 at 17:16
    „einfach je eine Fahne von den Grünen, SPD und Linke schwenken. …“

    sven liebich macht das, und hat die schlichten und nachdenklichen auf seiner seite.

  94. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten: TATORT-Erziehungs-TV fällt wegen corona längere Zeit aus

    13 Wochen ohne frische ARD-Krimis
    „Tatort“-Sommerpause hat Rekordlänge

    Am 7. Juni steht die vorerst letzte „Tatort“-Erstausstrahlung an, danach geht die Krimireihe in eine XXL-Sommerpause. Bis es im September weitergeht, werden alte Folgen gezeigt, die die Zuschauer wählen.

    13 Wochen soll die Zeit ohne Krimis in diesem Sommer dauern, Rekord der „Tatort“-Ferien. Vom 8. Juni bis zum 6. September wird es keine neuen Folgen geben. Damit ist die Pause so lang wie bislang nur einmal in den letzten Jahren, und zwar 2012. Muss die ARD etwa mit den Krimi-Episoden haushalten?

    Klar ist, dass das Coronavirus auch die TV-Branche in Atem hält. Die Dreharbeiten vieler „Tatorte“ wurde in den Sommer und Herbst verschoben; einige sind mitten in der Entstehung auf Eis gelegt worden, so etwa Folgen aus Berlin und Kiel. So könnten nach der Sommerpause Probleme entstehen, zumindest wenn es schwierig bleibt, Drehs zu organisieren. (…..)

    https://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-sommerpause-hat-rekordlaenge-a-7fddaac9-9b78-4003-bb5b-0b1d215fd78a

  95. Nazis lieben Asia Food und bestellen :

    Einmal Nazi göring , bitte !

    Schlimm , das alles !

  96. Gunter Reese 11. Mai 2020 at 17:14; Gewissen und Politiker, das ist doch ein Oxymoron, zumindest soweits um sich selbst demokratisch nennende geht.

  97. Moin,

    dieser Bedrückte,

    mit sich ständig wiederholenden bedrückenden Argumenten und Mitglied einer zukunftslosen orientierenden Partei,

    kann doch nicht ernsthaft Anwärter für den Bundeskanzlerjob sein,

    meine Hoffnung,

    dass die systemgepresste Berichterstattung dies jetzt auch endlich durch die Corona Krise gemerkt hat.

    True7

  98. Auf jeder Veranstaltung in den Bundesländern sollte man eine Flagge der Grünen und/oder Linken oder DGB schwenken. Immer da wo die Kamerateams sind. Mal schauen was sie dann berichten. Leute macht das mal. Dann sind diese Medienleute desorientiert.

  99. Bischöfe sind jetzt auch Nazis.

    Siehe Google :

    Kritik von Ausschwitz Komitee an Corona-Aufruf katholischer Bischöfe.

  100. In der Dooooooooof-Zeitung steht heute, dass Rechtsextremisten, Linksalternative und Irre sich versammelten.
    Der feine Unterschied liegt in der Wortwahl: Rechtsextremisten und Linksalternative ?
    Wer sind jetzt die Bösen ?
    Die man nicht zuordnen kann, sind halt Irre.
    Ich weiss, dass es sehr viele Irre gibt, aber nicht unter den Demonstranten, sondern unter Verantwortlichen und Schmierfinken(Zeitungsfritzen).

  101. „Antisemitisten“- da hat der Kobold den Grünen mal wieder einen ins Nest gelegt! Wie kann man bei soviel Ahnungslosigkeit nur jeden Tag sein Maul so weit aufreißen und seine Ahnungslosigkeit den Leuten auch noch so überdeutlich und genüsslich um die Ohren hauen?! Aber so sind sie halt.. die „Ökologisten“.

  102. Die Grünen sind hoffentlich schneller weg vom Fenster als Habeck „Pendlerpauschale“ sagen kann.

  103. Schon sehr aurffallend daß man Youtube-Beiträge der ÖR-MSM nicht kommentieren darf…die würden für ihre erfundenen Fake-News mit Shitstorms dermaßen zugepflaster,t daß denen hören und sehen vergehen würde.
    FCK-ÖRR

  104. Vielleicht klappt´s diesmal, liebe PI-Redaktion!?

    … Der Bericht ließ in der Gesamtbetrachtung nur einen Schluss beim uninformierten Zwangsgebührenzahler zu: Irgendwie doch alles Nazis und Verschwörungstheoretiker und wer es jetzt noch nicht ist, wird sich aufgrund seiner Teilnahme an den Demos in Zukunft radikalisieren. Wie immer bei solchen Anlässen gab ein sogenannter Rechtsextremismusexperte, diesmal Oliver Decker, der extra aus Leipzig dazu angekarrt wurde, sein Erziehungsstatement ab.

    Die gesamte Banden-Breite der „Qualitätsmedien“, öffentlich-rechtliche wie „private“, Sender wie gedruckt Lügende, stoßen ausnahmslos ins selbe Horn!

    Waren anfänglich „auch“ noch „Linksextremisten“ mit im Boot bei „Corona-Leugnern“ und „Verschwörungstheoretikern“, so fallen diese bei der nunmehrigen „Berichterstattung“ zunehmend unter den Tisch (obwohl ich beim Betrachten der Bilder von den verschiedenen Kundgebungen eher den – zugegeben subjektiven – Eindruck habe, dass sogar linke Sprüche, Fahnen und Aktivisten in der Mehrheit sind)!

    Ganz ohne Verschwörungstheorie(n) kann man es schon bezeichnend finden, wenn lt. „Handelsblatt“ „Politik und BKA [!]… vor Radikalisierung der Corona-Proteste [warnen]: Zunehmende Polarisierung!
    Das Bundeskriminalamt (BKA) beobachtet, dass vor allem Akteure aus dem rechten Spektrum versuchen, die Proteste des bürgerlichen Lagers zu kapern.“

    Somit ist im „Kampf gegen rechts“ (Corona macht´s möglich!) jetzt auch schon die Gewaltenteilung aufgehoben!
    Ausgerechnet das BKA, das sich schon im Kampf gegen RAF und Co. in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckerte, ebenso gegenüber rechtsextremistischem Terror („NSU“) und erst recht gegenüber dem ISlamischen, „warnt“ vor dissidenten Ansichten! Ansichten, wohlgemerkt!!!

    Also, wer da nicht „Verschwörungen“ wittert, zumal rot-grüne Schmutz“opposition“ und eine linksgrün gedrehte „Regierung“ in einer Ein- und Niedertracht auftreten, wie zuletzt das SED-Regime mit seinen „befreundeten Parteien“ (CDU, LDPD, NDPD, DBD): siehe Habeck und Co.!

    Die verschwörungs“theoretische“ Kampagne des Establishments aus „Politik“, „Qualitätsmedien“ und „Gesellschaft“ gegen „Leugner“ wurde längst um ein weiteres Feld erweitert.
    Nachdem Kritiker an der Klima-Theologie (mehr als nur „-Ideologie“!), mit „Auschwitzleugnern“ auf die gleiche Stufe gestellt wurden, folgen nun die „Corona-Leugner“!

    Wenn man sich zudem die über-staatlichen Einflüsse bei der Corona-Krise (nach „Flüchtlings-“ und „Klimakrisen“) vor Augen hält: nämlich die Rolle der WHO, die als UN-Verband ähnlich agiert, wie die UNO beim „Migrationspakt“, oder die „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC) mit 56 ISlamisch geprägten „Staaten“ (allesamt: Terrorregimes, Despotien, failed states) und festem Bei-Sitz in der UNO, die 1969 als Reaktion auf den Sechstagekrieg gegründet, seit eh und je unterlegt mit Terror und Erdöl (als Waffen), muslimische Unterschichten-Migration nach Westeuropa befördert, könnte man schon auf Verschwörungstheorien kommen, besonders auch weil solcherlei „überstaatlichen“ Einflussnahmen – auch auf EU-Ebene mit Nullzins“politik“ und Rettungsschirmen! – hierzulande IMMER ihre willigen Vollstrecker finden!

    Dazu kommen offen links-totalitäre Züge, wenn gerade diverse „Sozialwissenschaftler“ und linksgrüne TV-Kommentatoren den/das „Primat des Politischen über das Ökonomische“ feiern sowie eine (alt- wie neu-sozialistische) „Kultur der Solidarität“, und zweit- und drittklassige Schauspieler/innen und andere „Kulturschaffende“ (deren „Qualifikation“ und „Autorität“ darin besteht, „TV-Präsenz“ zu besitzen), davon schwärmen, dass es „so“ (entschleunigt, bevormundet, wirtschaftsfeindlich) nun auch in „Sachen Klima“ und „Migration“ „weitergehen“ müsse!
    Gestern trat neben der Kipping – nicht als Leuchtfeuer des Sozialismus, als vielmehr als dessen Funzel -, bei „Plasberg“ (Thema: Corona zum Xten) die „Klimaaktivistin Carla“ aus dem Reemtsma-Clan auf, die damit droht, „Politikerin werden“ zu wollen. Natürlich in einer Art „außerparlamentarischen Opposition“.
    Klaro, der militante Arm der damaligen außerparlamentarischen Opposition zündete als Protest gegen den „Konsumismus“ Kaufhäuser an, heute wird Gesellschaft und Wirtschaft der Strom abgedreht, der bei den linken Großbürgersprösslingen aus den Häusern Reemtsma oder Augstein „natürlich“ aus der Steckdose kommt. „Carla“ in der FAZ über ihre steinzeitsozialistischen Motive: „Aber mir ist auch klar, dass ich die Welt nicht durch Konsumentscheidungen retten kann. Denn so lange wir 100 Konzerne haben, die 70 Prozent des weltweiten Kohlendioxids ausstoßen, kann man als Einzelperson nicht viel ändern.“

    Insofern ist es bei allem regierungsamtlichen Agitprop („Nahzis“, „Verschwörungstheoretiker“ usw.) und den „Warnungen“ des BKA (!) mehr als erfreulich, wenn die neo-totalitäre Front eines völlig verblödeten und gleichgeschalteten „Buntschlands“ bröckelt, und auch Linke in Opposition gehen, die im Einzelfall mehr Verstand haben als Kipping, Roth und Co., und mehr Lebensnähe als verwöhnte Fratzen aus der Großbourgeoisie!

    Es könnte zudem sein, dass auch im Zuge des Corona-Regimes Multikulti (= ISlamisierung!) Schaden nimmt, wie von dem österreichischen Rechtsintellektuellen Martin Sellner prognostiziert (´s ist Ramadan, und die Musels scheißen sich nicht um Kontaktverbote!): „Die Quarantänemaßnahmen, unerheblich, ob überzogen oder berechtigt, sind dagegen ein Stresstest für Multikulti: Ob in Hanau oder Berlin, in den Banlieues von Paris oder den Afrika-Ghettos von Rom – überall zeigt sich, dass die Parallelgesellschaften nicht daran denken, die Ausgangssperren einzuhalten.
    Die Appelle zur nationalen Solidarität interessieren sie kaum.

    Gleichzeitig senken Wirtschaftskrise und Existenzängste das Toleranzniveau der Einheimischen auf ein gesundes Maß.
    Sollten die Beschränkungen aufrechterhalten werden und sollte sich die Krise verschärfen, wird vor allem im Ramadan das volle Ausmaß der Überfremdung sichtbar werden.
    Das geschieht genau in dem Moment, da die Ablenkungsmaschinerie durch Konsum und Partys ausfällt. Das heißt: Uns erwartet eine Schärfung des gesellschaftlichen Bewusstseins. Was jetzt noch nicht denk-, geschweige denn sagbar ist, könnte nach einer Folge erschütternder Ereignisse in aller Munde sein. Die Rede ist von der Remigration.“
    Martin Sellner, CORONA CONTRA MULTIKULTI in: SELLNERS REVOLUTION in: COMPACT 5/2020, 14542 Werder

    Da werden dem Negativ-Establishment auf Dauer auch keine weiteren Verschwörungs“theorien“ von wegen „Nahzis“, „Antisemiten“ und „rechten Globalisierungsgegnern“ helfen …

  105. @ Matrixx12 11. Mai 2020 at 18:02:
    Mir fehlen bei der linksgrünen Berichterstattung der Anti-Corona Demos noch die Worte „Zusammenrottung“, „marschieren“, „grölen“, „Hetzparolen“ und „Ewiggestrige“. Aber dafür wird der Relotius-Spiegel nach der nächsten Demo schon sorgen. Wetten dass?!

    Keine Wette! Denn: be sure of it!
    Für die „Nahzis“ allenthalben müssen ja schon die republikanisch-demokratischen = schwarz-rot-goldenen Fahnen herhalten, die zum Teil gezeigt werden, und die bis vor Kurzem auch noch Linke in ihren Emblemen hatten: DKP (als DDR-Relikt) oder „Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD“ (als überlebte maoistische Sekte).
    Wenn es nach dem Negativ-Establishment ginge – nicht nur seiner rot-grünen Schmutz“opposition“, sondern auch der Großen K(l)oalition – hätten wir längst Regenbogenfahnen als Bundesflagge!
    Und als „Nationalhymne“ Grönemeyers „Kinder an die Macht“ (Fridays4Furture = 666) oder „Keine Macht für Niemand“ von Ton Steine Scherben …

    @ Babieca 11. Mai 2020 at 18:38 &
    @DendeJohnny 11. Mai 2020 at 17:59:
    Wenn man immer mehr Bürger in die Nazi-Ecke stellt, dann gehen irgendwann die Bürger aus.
    Das hat das Zeug zu einem Bonmot. Klasse!

    Logisch!
    Derweil meldet sich das BKA, das eigentlich mit der Verfolgung orientalischer Gangsterclans und diverser gewalttätiger Extremisten, vornehmlich ISlamischen (über 1.200 „bekannte“ Gefährder – gegenüber 50 „biodeutschen Rechtsextremisten mit Gewaltbereitschaft“), mehr als ausgelastet sein müsste, und gibt regimekonform seinen Senft dazu: „Politik und BKA [!] warnen vor Radikalisierung der Corona-Proteste: Zunehmende Polarisierung!
    Das Bundeskriminalamt (BKA) beobachtet, dass vor allem Akteure aus dem rechten Spektrum versuchen, die Proteste des bürgerlichen Lagers zu kapern.“
    Soweit das einstmals liberale „Handelsblatt“, ganz ohne Kritik und Fragezeichen!

    Wenn schon „Radikalisierungen“ zu beobachten (und zu „bewerten“) sind, wäre höchstens der Verfassungsschutz zuständig, dessen Säuberungen (Maaßen +) und politische Nutzbarmachung (auch auf Länderebene: Volksfront in Thüringen trotz Wahlverlust!) wir gerade erleben durften.
    Das war´s denn auch mit der Gewaltenteilung, liebe Leute!

    Ist das eine „Verschwörungstheorie“? Wenn es das Corona-Virus nicht geben würde, hätten sie es erfinden (oder sich ausbreiten lassen) müssen!

    Jede Krise hat auch etwas Gutes, denn „danach“ muss es wieder aufwärtsgehen.
    Fragt sich nur wie, denn ein linksradikaler Narrensaum in „Qualitätsmedien“, auf Kirchenkanzeln, in NGOs und Parteien freut sich schon auf ein „weiter so“ mit verordneter „Solidarität“ (und Bevormundung), vor-moderner, „mittelalterlicher“ Entschleunigung (wie bei der „Eindämmung der Pest“ und kleinen Verwaltungseinheiten), kulturrevolutionärer De-Industrialisierung (seit dem „Klima“) und dem „Primat des Politischen (und Ideologischen) über die Ökonomie, samt dazugehöriger sozialistischer Gebrauchsgüterwirtschaft (wie in Nordkorea)!

    Aber das sogenannte Establishment fürchtet natürlich ein Übergreifen der „Radikalisierung“ durch die „Krise“ auf existenzbedrohte und mittlerweile ganz real ruinierte Mittelschichten, und wir alle werden – noch mehr als bisher! – die neo-sozialistische „Politik“ billigen, endlos gedruckten Geldes (Nullzinsen, Rettungsschirme) zu spüren bekommen!

    Die ganzen Experimente mit über-staatlicher „Legitimation“, als da sind auch „Flüchtlinge“ (inzwischen „Migranten“, mit dazugehöriger ISlamisierung und provokanter Teil- und Vollverschleierung in unseren Städten und Gemeinden) und „Klima“ finden hierzulande immer schon ihre willigsten Vollstrecker: Nicht vergessen, liebe Leute!

    Ob das Corona-Virus „echt“ und „natürlich“ ist, oder irgendwelchen Labors entwichen, ist dabei völlig wurscht!
    Jedenfalls könnten noch mehr Bürger dem Buntschland-Regime die Gefolgschaft versagen, als bisher.
    Aus „Mischpoke“ (Özdemir), „Pack“ (Gabriel) und „Dunkeldeutschen“ (Gauck) sind nun halt „Nahzis“ geworden – sozusagen der zugespitzte Regimebeitrag zu 75 Jahren „Befreiung“!

  106. @Selberdenker 11. Mai 2020 at 17:20
    „Sie blasen alle ins gleiche Horn:…..“
    Sorry- für meine Korrektur!:
    „….. in’s gleiche HIRN!“… nicht „Horn“!

    Shalom!

    Z.A.

  107. @Renitenz 1.10 12. Mai 2020 at 08:28
    „„Antisemitisten“- da hat der Kobold den Grünen mal wieder einen ins Nest gelegt! Wie kann man bei soviel Ahnungslosigkeit nur jeden Tag sein Maul so weit aufreißen und seine Ahnungslosigkeit den Leuten auch noch so überdeutlich und genüsslich um die Ohren hauen?! Aber so sind sie halt.. die „Ökologisten“.“

    Sehr gut bemerkt!
    Letztes Wort: „Ökologisten“. Klasse!
    Ob dieser „Robert“ schon jemals Israel bereist hat?
    Wohl kaum… das er hier gewesen wäre.
    Mit „staatlich gelenkter Reisegruppe“…. bestimmt nicht im letzten, hier verbliebenen „Kibbuz“!
    Voll „Öko“, „Selbstversorgung“ und „Ablehnung jeglichen staatlichen Einflusses“.
    Bekleidung wird auch gern selbst genäht- es wird mit „Sisal“ experimentiert, schon seit Jahren.

    Da! könnte „Robert“ noch viel lernen! Aber- der Schwachmat will es einfach nicht ….
    Ist ja so schön, mit „VW- Phaeton“ und „eigenen (Leibeigenen!) Fahrer“ von „Termin zu Termin“ kutschiert zu werden.
    Wo stammt der Chaot her?
    …. ach so- dem „Schwäbischen“. Also: „Spätzle- Fresser“- ohne eigene Kochkünste.

    Shalom, von hier!

    Z.A.

  108. Na klar sehen Rechtsradikale und Antisemiten so aus! Jeder, der auch nur den leisesten Zweifel an der genialen Pandemiebekämpfung hegt, gehört ja schon fast automatisch zu diesen Widerlingen. Selbst nach „gutwilligen“ Kommentaren im Mainstream sind das mindestens Verführte, Spinner, Verschwörungstheoretiker!

  109. Das ist doch der Trick, der neuen Rechtsradikalen und N@zis, daß die nicht mehr so aussehen. So jedenfalls das Argument der Merkeltreuen, wenn man denen erklärt, man habe nur normale Bürger gesehen.

    Ernsthaft. Glatzköpfe sind keine mehr und das liegt nicht daran, daß wg. Shutdown wochenlang Niemand mehr zum Friseur gehen konnte.

    So versucht man die letzten Zweifler noch umzudrehen, sie sollen ihren Augen nicht mehr trauen. So wird die alte Oma zur N@zisau. Wissen wir ja. Umweltsau ist sie ja eh schon.

    Diskussion zwecklos. Wer Andersdenkende einfach diffamiert, der will auch gar nicht diskutieren, weil die Argumente fehlen.

  110. Zuri Ariel 12. Mai 2020 at 18:24

    Voll „Öko“, „Selbstversorgung“ und „Ablehnung jeglichen staatlichen Einflusses“.
    Bekleidung wird auch gern selbst genäht- es wird mit „Sisal“ experimentiert, schon seit Jahren.
    ——————————-
    Viele Grüße Z.A.- nein das will der verwahrloste Spinner sicher nicht- das „grüne Geschäftsmodell“ basiert ja geradezu darauf, daß immer nur andere(!) die Unbillen des Lebens schultern, andere die Leistungen erbringen, andere die Risiken tragen… nur so können vom echten Leben und eigenem Denken völlig entwöhnte Westentaschendiktatoren wie die Grünen u.a. von ihrer eigenen Unfähigkeit, ihrer Niedertracht und Bösartigkeit ablenken und trotzdem als „Schweine auf der Animal-Farm“ die Früchte der Leistungen anderer(!) wegschmarotzen.

Comments are closed.