Wenn es nach dem Willen der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag geht, dann wird PI-NEWS bald abgeschaltet.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am 22. April hat die SPD-Fraktion des Bayerischen Landtages einen dreisten Antrag in den Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport eingebracht. Der Landtag solle die Staatsregierung auffordern, ein Landesprogramm zur „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“ ins Leben zu rufen. Die freiheitliche Demokratie könne die Voraussetzungen für ihr Bestehen nach Ansicht der Sozis aber „nicht selbst schaffen“.

Sie sei darauf angewiesen, dass sich immer eine Mehrheit für ihre Prinzipien entscheide. Dies sehen die Genossen, wohl vor allem angesichts eigener schwindender Wählergunst, anscheinend nicht mehr gewährleistet. Daher müsse man wohl, ganz im linkstotalitären Sinne, etwas „nachhelfen“. So sei es Aufgabe des Staates und der Gesellschaft, „Maßnahmen zu ergreifen“, um für die Werte der Verfassung zu werben und damit „wehrhaft den Feinden unserer Werteordnung etwas entgegenzusetzen“.

Unter dem heuchlerischen Deckmantel von „Demokratie und Vielfalt“ will die SPD eine zutiefst antidemokratische „Maßnahmenergreifung“ durchdrücken, wie man sie aus sozialistischen Unrechtsregimen der DDR und der UdSSR kennt. Ein mißliebiges Pressemedium im Internet, das das üble Treiben der Genossen immer wieder aufdeckt, beispielsweise die Unterdrucksetzung von Gastwirten in München, soll nach dem Willen der roten Socken allen Ernstes abgeschaltet werden.

In Punkt 3 dieses Pamphletes „Überzeugungstäterinnen und -tätern die Grundlagen entziehen“ fordern die SPD-ler das Verbot von PI-NEWS, das als „rechte Feindesliste besonderer Sorte“ bezeichnet wird. Hierbei wird unterstellt, dass Deutschlands größtes unabhängiges Informationsportal „der Organisation, Planung und Absprache von Hasskampagnen den unter dem Begriff Cybermobbing zusammengefassten Straftaten“ diene. Eine faktenfreie und unverschämte Unterstellung, mit der die SPD einem kritischen Medium den Maulkorb verpassen möchte. Abgesehen davon, hat man von der SPD Bayern noch nie eine Kritik gegen die offen zu Straftaten, Gewalt und Terror aufrufende linksextreme Internetseite „Indymedia“ gehört.

Gleichzeitig soll auch die Werbung auf Internetplattformen, die nicht über ein „ausreichendes Impressum mit presserechtlich Verantwortlichen“ verfügen, unter Strafe gesetzt werden können. Das Ganze wird in den heldenhaften „Kampf gegen Rechts“ verpackt, um die hypermoralische Rechtfertigung zu bekommen: „Maßnahmen, Angebote und Projekte gegen Rechtsextremismus in Bayern“

Zu PI-NEWS führt die SPD-Fraktion in ihrem Antrag wörtlich aus:

Im Zuge der gesellschaftlichen Spannungen hat sich der Ton auf dem Blog „Politically Incorrect“ (PI-NEWS) weiter verschärft. Vorgeblich journalistische Beiträge und erst recht die kaum moderierten Kommentarspalten sind ein Ort geworden für Doxing, Verunglimpfungen, Beleidigungen und den Hass auf Minderheiten, insbesondere Muslime.

Bisweilen reicht wie im Fall des ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke eine Tätigkeit einer Person aus, um dort in den Kommentaren regelmäßig in Erinnerung gerufen zu werden. Die Wut der Szene auf diese Personen wird somit von den Nutzern ungestraft angeheizt und kann Täter zu Straftaten motivieren. Auch werden dort regelmäßig Adressen veröffentlicht, etwa von Personen, die sich für Geflüchtete engagieren.

PI-NEWS ist damit letztlich auch als rechte Feindesliste besonderer Sorte anzusehen. Personen, die in den „Artikeln“ besonders hervorgehoben werden und deren öffentliche Kontaktdaten gezielt genannt werden, sehen sich Shitstorms bis hin zu Morddrohungen ausgesetzt. Als minderschwerer Vorwurf nutzt die Seite, um seriöser zu erscheinen, fremdes Eigentum, wie z.B. Bilder. Während einzelne „Autoren“ öffentlich bekannt sind, gibt es für die Seite keinen presserechtlich Verantwortlichen. Einige der namentlich bekannten Autoren kommen aus dem Freistaat. Das Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet.

Auch wenn auf manchen Plattformen, die Hass verbreiten, keine Verantwortlichen genannt werden, gibt es doch für Sicherheitsbehörden greifbare Strukturen, die zumindest mittelbar den Zweck dieser Plattformen unterstützen. Zu nennen sind hier automatisierte Werbebanner von einigen Anbietern. Seiten werden dadurch abwechslungsreicher, wirken seriöser und kaschieren damit auch ihre z.T. menschenfeindliche Ausrichtung über etwa „Prominews“ und dem Boulevard zuzurechnenden Meldungen.

PI-NEWS ruft dagegen auch selbst dazu auf, bei ihnen Annoncen zu schalten und wirbt mit angeblich 120.000 Besuchern täglich. Zur Pressefreiheit in einer Demokratie mit funktionierendem Rechtsstaat gehört auch die Verantwortlichkeit. Wir wollen diejenigen Organisationen, Unternehmen und Personen bestrafen, die auf solchen Plattformen bewusst werben. Wir wollen Organisationen, Unternehmen und Personen anhalten, in ihren Verträgen mit Drittanbietern auf eine seriöse und verantwortliche Auswahl zu achten, wo ihre Anzeige, Annonce oder der Klickhinweis für den Artikel erscheint.

Mit diesem unverschämten Antrag, der am 29.1.2020 als Drucksache 5903 verfasst wurde, lässt die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag ihre demokratische Maske vollends fallen. Zum Vorschein kommt eine zutiefst antidemokratische und totalitäre Fratze.

Bei der Abstimmung am 22. April im Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport des Bayerischen Landtages schlossen sich der SPD allerdings nur die Grünen an. Dagegen waren neben der AfD erfreulicherweise auch die CSU und die Freien Wähler. Die FDP enthielt sich seltsamerweise, obwohl sie ja sonst für Liberalität steht.

Namentlich haben diesen Angriff auf die Pressefreiheit die SPD-Abgeordneten Horst Arnold, Florian Ritter, Klaus Adelt, Inge Aures, Christian Flisek, Harald Güller, Alexandra Hiersemann, Stefan Schuster, Arif Tasdelen, Florian von Brunn, Michael Busch, Martina Fehlner, Volkmar Halbleib, Annette Karl, Natascha Kohnen, Ruth Müller, Doris Rauscher, Markus Rinderspacher, Diana Stachowitz, Dr. Simone Strohmayr, Ruth Waldmann und Margit Wild im Namen der SPD-Fraktion unterzeichnet.

Das Thema könnte jetzt noch in zwei weiteren Ausschüssen behandelt werden, bevor es zur Debatte im Plenum des Bayerischen Landtages kommt. Diese dürfte hochinteressant werden, denn dabei werden sich die Roten und die Grünen in ihrer antidemokratischen Gesinnung weiter demaskieren. PI-NEWS bleibt an dem skandalösen Vorgang dran.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

157 KOMMENTARE

  1. Nun ja, Pressefreiheit bedeutet natürlich auch die Freiheit der Presse, Frau Dr Merkel, den völlig verblödeten Bayerischen Tanzbär und den genauso idiotischen Ministerpräsidenten für ehrenhafte Politiker zu halten.

    Gegenteilige Meinungen sind nicht hilfreich und könnten den Wähler höchstens irritieren.

  2. Bevor die SPD PI NEWS verbietet, sollte sie erst einmal PLATZ SCHAFFEN für ihre eingeforderte VIELFALT im Land, ihre Bürger schützen!

    WIR BRAUCHEN PLATZ!
    PLATZ IST UNSER HÖCHSTES GUT!

    Das, was in Tierhandlungen schon lange bekannt ist und dementsprechend gehandhabt wird, das müssen wir für die Menschen erst noch lernen: Nicht zu viele Lebewesen auf engem Raum halten!
    Dort, wo es am gefährlichsten ist, die Infektionsraten raketenartig in die Höhe schnellen, genau dort glucken alle auf engstem Raum.

    GEFÄHRLICHSTE BRUTSTÄTTEN:
    Öffentliche Verkehrsmittel
    Pflegeheime
    Arztpraxen
    Krankenhaus Warteräume
    Asylantenheime
    Wanderarbeiter-Notunterkünfte
    Restaurants, Kneipen, Discos
    Kinos
    Kitas
    Schulen
    Supermarktkassen (einst)
    Kaufhäuser

    GEFÄHRLICHE VIRENSCHLEUDERN:
    Aircondition
    Verriegelte Fenster (in Verkehrsmitteln und Büros)

    Momentan ist PLATZ und FRISCHE LUFT unser höchstes Gut! Und dies überall!

    UNSER LAND IST VOLL!
    Und neue ASYLANTEN SCHARREN SCHON WIEDER MIT DEN HUFEN, WARTEN VOR DER HAUSTÜR AUF EIN SCHLUPFLOCH! (BILD berichtet heute).

    Wenn wir gesund bleiben wollen, dann müssen wir umdenken!

    PLATZ SCHAFFEN und ebenso den ASYLANTEN EIN DEUTLICHES SIGNAL SENDEN:
    IHR MÜSST DRAUSSEN BLEIBEN!
    UNSER LAND IST ZUM STERBEN VOLL!
    DEN PLATZ, DEN WIR HABEN, DEN BENÖTIGEN WIR GANZ ALLEIN FÜR UNS SELBST,
    UND DIES ZUM ÜBERLEBEN!

    UNSERE NACHBARN SCHWEDEN HABEN PLATZ! DESWEGEN KANN SICH SCHWEDEN AUCH GEFÄHRLICHE EXPERIMENTE ERLAUBEN, DIE FÜR UNS ALLE DEN SICHEREN TOD IM GEPÄCK HÄTTEN!

    ES GEHT UM PLATZ!!

    MOD: Nochmals für Sie der Hinweis: Bitte nicht in Großbuchstaben schreien. Danke.

  3. Der Landtag solle die Staatsregierung auffordern, ein Landesprogramm zur „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“ ins Leben zu rufen.
    ______________________________
    Was, NOCH so ein Programm? Die linke politische Landschaft ist doch schon gespickt mit Erziehung-NGO und Maßnahmen. Die SPD ist tot. Und solche Forderungen bestärken mich in der Auffassung, dass es die SPD nicht anders verdient. Die SPD war die erste Partei, die ich gewählt habe. Was ist nur daraus geworden? Reduziert zu einem Vogelschiss. Pfui!
    Und natürlich muss jede Form von Kritik weg. Wird schon genug Abgeordnete geben, die sich entblöden bei dem Versuch, aus Deutschland chinesische „Vielfalt“ zu kreieren. Aus dem Antrag spricht verblendeter Fanatismus übelster linker Sorte. Der Wunsch nach reiner Links-Propaganda scheint alle Mittel zu rechtfertigen.

  4. So sei es Aufgabe des Staates und der Gesellschaft, „Maßnahmen zu ergreifen“, um für die Werte der Verfassung zu werben und damit „wehrhaft den Feinden unserer Werteordnung etwas entgegenzusetzen“.

    Jawollja! Und genau deshalb gibt es PI. Das seit seiner Gründung 2004 „wehrhaft den Feinden unserer Werteordnung“ wortgewandt „etwas entgegensetzt“.

    Will die SPD jetzt PI staatlich alimentieren?

    :))))))))

  5. Die SPD in Bayern. Schon das ist seit Urzeiten ein Witz. Da passt der Antrag aber sehr gut dazu. Nach Sozenlogik muss man Sachen nur verbieten, dann sind sie gelöst:

    Klimawandel? => verbieten
    Falsche Meinung? => verbieten
    Arbeitslosigkeit? => verbieten
    Falsche Wahlentscheidung? => verbieten

    So löst man Probleme und schafft Wohlstand für alle.

  6. „rechte Feindesliste besonderer Sorte“ –
    hört sich an wie „Feindsender“. Ist das nicht Nazisprech??

  7. Na, wir leben doch in einer „Demokratie“, da kann doch das freie Wort nicht verboten werden, oder?
    Übrigens, auch in einer „Demokratie“ kann man ein KZ betreiben, wie Guantanamo, die CIA Schinder-Hütten und Keller nach dem 9/11 in Polen, den Baltischen Staaten usw. beweisen.

  8. SPEZIALDEMOKRATEN SCHREIBEN:
    (…)Wir wollen diejenigen Organisationen, Unternehmen und Personen bestrafen,(…)
    LÄCHERLICH!
    @SPD und andere: DAS IST EUER JOB!
    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_21.html
    SO UND JETZT AB AN DIE ARBEIT, AUCH WENN DAS WOCHENENDE NÄHER RÜCKT!
    KENNT IHR DAS HIER SCHON? https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_56.html
    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    WENN JA, HANDELT ENTSPRECHEND IHR BANDITEN!
    H.R

  9. Und ich möchte, dass die Schariapartei verboten wird wegen Rechtsbruch und Beihilfe zum Genozid am deutschen Volk.

  10. Wenn die Sterbende Partei Deutschlands so einen Aufriss macht, dann scheint PI ja zu wirken.
    Besonders der 9,7 % Ableger in Bayern ist nicht ernstzunehmen.
    Die Genossen würden gerne dafür sorgen, daß niemand mehr an ihre Sünden aus der Vergangenheit erinnert.
    Wer hat uns die doppelte Staatsbürgerschaft eingebockt? SPD und Grüne

  11. Unglaublich – was für viele Menschen im Lande passiert, ohne dass es überhaupt jemals bekannt wird.

  12. SPD-SCHWACHSINN I

    „Im Zuge der gesellschaftlichen Spannungen hat sich der Ton auf dem Blog ‚Politically Incorrect‘ (PI-NEWS) weiter verschärft. Vorgeblich journalistische Beiträge und erst recht die kaum moderierten Kommentarspalten sind ein Ort geworden für Doxing, Verunglimpfungen, Beleidigungen und den Hass auf Minderheiten, insbesondere Muslime.“

    Anm.: Ich schreibe hier mindestens Eindutzend Jahre,
    und finde, PI-News werde immer zahmer.

    SPD-SCHWACHSINN II

    „PI-NEWS ruft dagegen auch selbst dazu auf, bei ihnen Annoncen zu schalten und wirbt mit angeblich 120.000 Besuchern täglich.“

    1.) Soviele waren es mal

    2.) Wenn es – laut SPD – eh nur ++angebl. viele seien,
    besteht auch kein Grund zu einem Verbot. Mal abgesehen
    davon, daß ich überhaupt gegen Maulkörbe bin.

  13. „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“

    Typisch linke Verlogenheit und Taqiyya. Wenn Linke von „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“ sprechen, meinen sie genau das Gegenteil, wie bei „AntiFa“.

  14. Wie genial ist das denn. 9.31 Uhr hatte ich in dem Strang

    http://www.pi-news.net/2020/05/deutschlands-automobilindustrie-droht-ein-desaster/

    gepostet, dass es ein Steuerdesaster geben wird und pünktlich 11.42 bringt der Focus

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/wirtschaft-deutschem-staat-drohen-mindereinnahmen-von-100-milliarden-euro_id_11748475.html

    eine „Eilmeldung“, dass 100 Milliarden Steuern fehlen werden. Unsere Qualitätsmedien lesen hier also fleißig mit …

    Insofern sieht man, PI-NEWS ist unverzichtbar. Das Land Bayern sollte zur Unterstützung des Mediums hier Anzeigen schalten. Selbst unsere Qualitätsmedien sind für ihre Berichterstattung auf die Foristen hier angewiesen. 🙂

  15. Zumindest weiss ich endlich, warum ich die Sozen noch nie ausstehen konnte.

  16. Der VS sollte umgehend die SPD wegen demokratiefeindlichen Aktivitäten als Verfassungsfeindlich einstufen!

  17. afd-sympathisant 8. Mai 2020 at 12:15
    […] Nach Sozenlogik muss man Sachen nur verbieten, dann sind sie gelöst: […]

    …aber immer erst nachdem von den üblichen Verdächtigen eine Studie erstellt wurde, die – welche Überraschung – genau das bestätigt, was vorher gefordert wurde.

  18. für diesen antrag sollte man den antrag stellen, das die spd wegen unkenntnis von demokratie aus dem landtag augeschlossen wird. basta,

  19. Ich glauuuuub es nicht, um es mal mit Harpe zu sagen. Die haben anscheinend beim letzten Oktoberfest zu viel getankt und massive Schädigungen im zentralen Hirnareal davongetragen.

  20. Am besten das ganze Internet verbieten,
    nur noch die Staatssender laufen lassen,
    so wie damals!

    Dann unsere Alten alle „herdeimmunisieren“ und deren Wohnungen für die Flüchtlinge einkassieren! Und diejenigen, die einfach nicht sterben wollen, da hilft man halt nach, so wie gestern, wo ein Seniorenpaar (74 Jahre alt, Mann mit zwei Schlaganfällen) / (Jouwatch-Bericht? Jouwatch gleich auch verbieten!) ihre gemeinnützige 6-Zimmerwohnung per richterlicher Anordnung für eine Flüchtlingsfamilie räumen muss! Dafür wurde dem todkranken Seniorenpaar nicht nur ein Umzug zugemutet, der sie zwingt, ihr Lebens-Hab und Gut von 4 Zimmern zu entsorgen, um in einer 2 Zimmerbehausung ihren Tod abzuwarten, nein es wurde ihnen dafür großzügig ein Teppichboden für die neue Behausung versprochen.

    Eine Richterin fällte das Urteil!
    Der Kommentarbereich war voll mit freundlichen Wünschen an die eiskalte Person.

    Am besten alle bestrafen, die nicht gehorchen, nicht im Gleichschritt mit marschieren!

    ICH HABE AUF PI SCHON EINIGE UNGEHOBELTE LEUTE ERLEBT, AUCH WUTBÜRGER, BIN HIER SELBST SCHON BESCHIMPFT WORDEN IN ÜBELSTER FORM ABER:
    ICH HABE HIER AUF PI noch NIEMALS EINEN MORDAUFRUF GESEHEN!
    UND SOLCH EINE ERNEUTE SPD-LÜGE, DIE DARF ÖFFENTLICH BESTEHEN.

    HINGEGEN HABE ICH AUF PI VIELE, VIELE MORDE, AUCH MESSERMORDE MITVERFOLGEN MÜSSEN,
    DIE GANZE AUSLÄNDERKRIMINALITÄT LEIDVOLL MITVERFOLGEN KÖNNEN,
    DIE IM FERNSEHEN KEINE BEACHTUNG FAND, DIE MAN DISKRET ÜBERSAH!

    Vielmehr möchte ich behaupten:
    PI IST EIN VENTIL!
    PI VERHINDERT VERBRECHEN!
    DENN DIE LEUTE, DIE SICH AUF PI LUFT VERSCHAFFEN KÖNNEN, DIE WERDEN NICHT ZU TÄTERN!

    Die tätlichen Prügel- und Totschlag-Täter, wir wissen wo sie zu finden sind, im linken kommunistischen Sumpf, dort halten sie sich auf und warten auf ihren Einsatz!
    Lesen und schreiben können sie meistens alle nicht.

    WER SCHREIBT DER BLEIBT!
    WER SCHREIBT, DER MORDET NICHT!

    MOD: Siehe unseren Hinweis 12.02 Uhr. Danke.

  21. Ingolstadt_ 8. Mai 2020 at 12:09
    Was „Vielfalt“ bedeutet sieht man in Frankreich
    https://unser-mitteleuropa.com/ramadan-guerilla-nacht-im-afro-islamischen-viertel-von-paris/
    ———–
    Danke für den Link! Was da so täglich auf den Blog gesetzt wird, irre!
    http://www.fdesouche.com/

    Heiko Maas ist samt treffendem Foto auch dabei: Er fordert auf, die EU-Regierungen zu bestrafen, die keine von der deutschen Regierung in die EU gebetenen Migranten aufnehmen. Sie sollen gezwungen werden, in Afrika Konflikte lösen zu helfen. Zitiert wird der Staatsfunk Deutsche Welle.
    http://www.fdesouche.com/1372397-migration-le-ministre-allemand-des-affaires-etrangeres-demande-un-nouveau-mecanisme-de-distribution-les-pays-nacceptant-pas-de-migrants-doivent-aider-a-resoudre-les-conflits-en-afrique

  22. Das die Leute von der SPD nicht mehr alle Latten im Zaum haben,ist mir schon seit langem klar!!Gilt für alle,die SPD wählen und ihre Mitglieder.
    Scheinbar sind wir wieder bei den Nazis und Freund Hitler und Goebels und dem Ermächtigungsgesetz,das solch idiot.Überlegungen bei der SPD bestehen.
    Was geht in den Köpfen von solchen Leuten vor?Es, taucht der Gedanke auf das diese SPD-Idioten noch nicht einmal einen halbwegs brauchbaren Schulabschluss haben !

  23. 30. Januar 1933, Tag der Machtübernahme – Adolf Hitler hat sein vorläufiges Ziel erreicht:
    Reichspräsident Paul von Hindenburg ernennt ihn zum Reichskanzler.
    Noch am selben Abend übertragen die Rundfunkanstalten den Fackelzug zu Ehren des „Führers“.
    Am Tag darauf hält Hitler seine erste Radioansprache.
    Für ihn ist klar:
    „Der Rundfunk ist ein Hauptmittel der Volksaufklärung und Propaganda.“

    Bis zur Reichstagswahl am 5. März 1933 werden 45 Wahlsendungen der Regierungsparteien ausgestrahlt.
    Andere Parteien dürfen nicht an die Mikrophone.

    Rund eine Woche nach dem Wahlsieg der NSDAP wird das neue „Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ geschaffen und Joseph Goebbels als Leiter eingesetzt.
    Nach dem Willen Hitlers ist das Ministerium „zuständig für alle Aufgaben der geistigen Einwirkung auf die Nation“
    Das Massenmedium soll – wie alle Lebensbereiche – nach dem so genannten Führerprinzip organisiert werden.
    Die dafür notwendige Zentralisierung erfolgt durch „Gleichschaltung“
    Das Rundfunkprogramm wird im Propagandaministerium zusammengestellt.
    Täglich wird von Goebbels entschieden, welche Informationen in welchen Formulierungen verbreitet werden sollen.
    https://www1.wdr.de/archiv/rundfunkgeschichte/rundfunkgeschichte124.html

    Deutschland ist bereits wieder im Jahre 1933 angekommen!

  24. Deutsches Land, linkes Land! Da gibt es eben nur noch eine Meinung die zählt – nämlich die derer, die alles kaputt machen und gegen die Wand fahren!

  25. Es ist ja gerade diese Schariapartei, welche die Gastwirte einschüchtert und bedroht, wenn sie der AfD Räume zur Verfügung stellen. Dieser Skandal gehört an die große Glocke. Die wenigsten Deutschen wissen das.

  26. Die SPD ist eine linksradikale, kriminelle Vereinigung.
    Ich beantrage die Inhaftierung der Rädelsführer und
    das Verbot dieser verfassungsfeindlichen Organisation.

  27. PI, Ihr macht alles richtig und diese SPD ist ein Fall für den Verfassungsschutz. Das heißt, sie wäre einer, wenn es denn wirklich eine demokratische Institution zur Wahrung des Grundgesetzes gäbe, was ich in unserem Verfassungsschutz nicht sehen kann.

  28. Mythos: „Die DDR war ein demokratischer Staat“

    Obwohl das politische System der DDR zwar formal Elemente einer bürgerlichen Demokratie enthielt, war die DDR von Anfang an ein Staat, der sich als Diktatur des Proletariats verstand und eine sozialistische Gesellschaft nach sowjetischem Modell zu verwirklichen suchte. Sowohl der Staatsaufbau als auch die Parteien und die Massenorganisationen folgten den Prinzipien des sog. demokratischen Zentralismus.

    Die eigentliche Macht lag bei der kommunistischen Partei, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Besagtes Führungsmonopol, das in Art. 1 der DDR-Verfassung von 1968 verankert war, leitete die SED von ihrem Selbstverständnis ab. Sie ging davon aus, mit dem Marxismus-Leninismus im Besitz der Wahrheit zu sein und die Gesetzmäßigkeiten der Geschichte zu kennen.

    Eine von der SED unabhängige freie Meinungsbildung und kritische Öffentlichkeit oder andere zivilgesellschaftliche Elemente waren im Arbeiter- und Bauernstaat nicht vorgesehen. Printmedien, Hörfunk und Fernsehen wurden zensiert und kontrolliert, politisch Andersdenkende litten unter Repressionsmaßnahmen…
    https://www.kas.de/de/web/ddr-mythos-und-wirklichkeit/demokratischer-staat

  29. kostenlos bis 1219: ganze meldung hier

    Brandstiftung illegalenheim: “ Darum steht ein Bewohner unter Verdacht
    Knapp zwei Wochen ist es her, dass eine Flüchtlingsunterkunft in Högersdorf niedergebrannt ist. Ein 22-jähriger Bewohner sitzt seither in Untersuchungshaft. Es besteht Verdacht auf versuchten Mord und schwere Brandstiftung. Nun äußert sich die Staatsanwaltschaft zum möglichen Motiv.“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Brandstiftung-in-Hoegersdorf-Darum-steht-ein-Bewohner-unter-Verdacht

    „Derzeit geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Verdächtige, ein 22-jähriger Afghane, womöglich aus der Unterkunft raus und in eine Einzelwohnung wollte. Er lebte in Högersdorf zum Zeitpunkt des Feuers im Obergeschoss mit fünf weiteren Flüchtlingen verschiedener Nationen zusammen.
    Hypothese der Staatsanwaltschaft
    „Womöglich habe er die einzige Chance darin gesehen, die Unterkunft durch ein Feuer zu zerstören, äußert sich der zuständige Kieler Oberstaatsanwalt Michael Bimler zum möglichen Motiv.

    Dies werde abgeleitet aus ersten Zeugenaussagen zum Verhalten des Verdächtigen kurz vor und nach dem Brand, so Bimler ohne weiter ins Detail zu gehen. Diese Ermittlungshypothese sei aber auch mit Vorsicht zu betrachten, da der Mann die Tat bestreitet. „Er sagt, er hat damit nichts zu tun“, so Bimler.“

  30. Die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg) mit Sitz in Berlin und Zweigniederlassung in Hamburg ist eine Medienbeteiligungsgesellschaft der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Sie ist die Beteiligungsgesellschaft des SPD-Unternehmensbesitzes und zu 100 % im Eigentum der SPD.

    Es müßte verboten werden, daß die SPD einen Medienkonzern unterhält, der natürlich im Sinne der
    Partei berichtet.

  31. Wieso wählen wir DEUTSCHEN diese kranken Deppen? Wieso geht kein „Ahhha“ durch die Massen?
    Das die Idioten spd in Bayern eh bald weg vom Fenster sind ist schon klar. Die Aufgabe der einst großen Partei war die, für die Menschen sich einzusetzen. Daraus wurde selbstversorger Verbrecher und pädophilen; marxistisches Marktweiberkreicher und Anhänger wie Edathy oder kohnbandit (Gründoof) und Taschenspieler und Blockparteianhänger und auch sich von Microsoft kaufen zu lassen(München) ist Grund genug in der Versenkung zu verschwinden. Die neuen Vorsitzenden klein doof groß doof entsprechen ungefähr die Lachnummer wie der Nordkorianerweihnachtsmann kingkong ill.
    Selbstkritik sollte auch in der AFD mal passieren. Den Brandenburger Vorsitzenden hat man schon 3 mal beim Lügen erwischt (Keine Unterstellungen, sondern Situationen für die er nie eine Antwort findet) Warst Du mal in einen Klub der Verfassungsfeinde oder bist Du sitzengeblieben so ist das kein Beinbruch und keine Schande. Man kann andere Erkenntnisse kriegen und das nennt sich Entwicklung. rot grünblöde sind Freunde der Verfassungsfeinde Antiklug und sind es immer noch. Man finanziert sie auch durch die Hintertür. Wenn ich diese verlogene kommunistenbande(Diebe durch die Hintertür) niemals wählen würde so muss die AFD mit Wahrheit punkten und nicht mit verschleierung weil jemand einer kritische Gruppe angehörte. Das ist kein Verbrechen und Wert geklärt zu werden sonst ist die AFD genauso verlogen wie die Blockparteien.

  32. Ich persönlich halte die stark verfolgte und gebeutelte Minderheit der Sozen für ganz besonders perverse Schweine. Kein Wunder, dass die mir meine Lektüre verbieten wollen!
    Ich habe zweimal im Leben die „Grünen“ gewählt. Einmal, weil ich jung, blöd und noch weltfremd war. Das zweite Mal, weil der dicke Kohl nicht mehr erträglich war, also in Notwehr.
    Aber blöde genug, jemals im Leben die Sozen gewählt zu haben, das war ich nie.

  33. Nachtrag zu LEUKOZYT 8. Mai 2020 at 13:16

    „Für den Haftrichter war die Indizienlage aber offenbar ausreichend, der Verdächtige ist derzeit in U-Haft wegen Verdacht auf versuchten Mord und schwere Brandstiftung. Der Mann war noch am Tattag festgenommen worden.

    Großbrand mitten in der Nacht
    Das Feuer war am Freitag, 24. April, am frühen Morgen ausgebrochen. Um 2.50 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Kurz nach Eintreffen der örtlichen Wehr stand das Gebäude bereits in Vollbrand – eine alte Scheune, die zum Wohnhaus umgebaut worden war. 130 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz, übrig blieb nur eine Ruine.

    Im Erdgeschoss hatte eine Familie mit vier schulpflichtigen Kindern gewohnt. Elf Menschen, darunter auch der Verdächtige, konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Vier der Männer kamen wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus – darunter laut Bimler auch der Tatverdächtige.

    Heimtückische Tat
    Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung. Die Ergebnisse eines beauftragten Brandgutachtens stehen zwar noch aus, derzeit aber gebe es keine Hinweise auf einen technischen Defekt, so Bimler.

    Da das Feuer gelegt wurde, als Menschen im Haus geschlafen haben, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes. „Wer nachts ein Feuer legt, wenn Menschen schlafen, nimmt billigend den Tod derjenigen in Kauf“, erklärt Bimler. Zudem sei das Vorgehen heimtückisch – ein Merkmal für Mord.

    Bei dem Brand ist ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich entstanden. Die Bewohner sind inzwischen anderweitig untergebracht worden.“

    Mitbewohner sind die Tuecke im Illegalenheim, daher die sog Heimtuecke.

  34. Die SPD als mühsam „demokratisch“ geschminkte Partei hatte schon immer Probleme mit Leuten, die Diktaturen und Staatsgängelung/Bevormundung ablehnen:

    Die den Islam ablehnen
    Die den Kommunismus ablehnen
    Die die SPD ablehnen.

    Keine Probleme hat die SPD mit Antifanten, islamischen Halsabschneidern, mörderischen klerikalen Regimen, mörderischen sozialistischen Regimen.

    Alles Totalitäre liegt der SPD.
    Alles Individuelle haßt die SPD.

    Ganz besonders ihre Nomenklatura. Die – wie in totalitären Systemen üblich – in genau dem schwelgt, was sie ihren Untertanen verbietet.

    ————–

    N.B.: Das gilt inzwischen für alle deutschen Blockparteien. Und ihre Medienhelfer.

  35. Die sozialen Medien in Deutschland sind bereits von der SPD durchseucht. Überall wird Werbung gemacht und Umfragen gestartet. Auch Xing und ähnliche Plattformen werden mit Foren ergänzt wo kritische Bemerkungen über die SPD von jungen Studentinnen z.B. aus Hamburg innerhalb von Minuten wegzensiert werden. Das war einer der Gründe warum ich Xing als zahlender Kunde verlassen habe. Wenn die SPD hofft durch die Beschränkung der Meinungsfreiheit Stimmen zu gewinnen ist sie auf dem Holzweg. Aber womöglich ist das gar nicht ihr Ziel. Allein der politische Gegner muss entschieden bekämpft werden.

  36. Sind die Server von PI-news nicht im Ausland ? Dann erübrigt sich die Sache.

  37. Zuerst sollte man ’mal die Parteien verbieten, die den Stalinismus direkt oder indirekt glorifizieren … z.B. indem sich ihre Mitglieder mit Genosse anreden!

  38. @ erich-m 8. Mai 2020 at 12:20
    „Keller nach dem 9/11 in Polen…“

    was veranstalteten polen an welchem 9. november in polnischen kellern ?

    war das dort auch ein „schicksalstag“ ™ ?

  39. Die olle heuschrecke Merkel wirdt nicht ruhen bevor sie hier China 2.0 errichtet hat, spd und grune
    arbeiten sehr gerne mit.

  40. Ist es soweit, braucht PI Server im Ausland? Dann dürfte es möglicherweise (weiter)gehen, oder?

    PI ist das einzige Medium im Internet, wo ich kommentiere, und sollte das nicht mehr möglich sein, werde ich nirgendwo mehr kommentieren… nur frage ich mich, was ich dann überhaupt noch in D soll.

    Ich kann mich nicht erinnern, daß ich in meinen Kommentaren je gegen Muslime „gehetzt“ hätte, denn das bringt mir nichts, das ist auch nicht so meine Art… ich bin für konstruktiven Austausch, also Meinungsaustausch, Kommentieren unter einigermaßen gleichgesinnten Leuten… und da möchte ich äußern DÜRFEN, daß ich die Politik seit 15 Jahren katastrophal finde, daß ich mich nicht wohlfühle damit, daß ich mir Gedanken mache. Aber wenn nicht mal das noch möglich sein soll…

  41. foobar 8. Mai 2020 at 13:26
    Die sozialen Medien in Deutschland sind bereits von der SPD durchseucht. Überall wird Werbung gemacht und Umfragen gestartet. Auch Xing und ähnliche Plattformen werden mit Foren ergänzt wo kritische Bemerkungen über die SPD von jungen Studentinnen z.B. aus Hamburg innerhalb von Minuten wegzensiert werden. Das war einer der Gründe warum ich Xing als zahlender Kunde verlassen habe. Wenn die SPD hofft durch die Beschränkung der Meinungsfreiheit Stimmen zu gewinnen ist sie auf dem Holzweg. Aber womöglich ist das gar nicht ihr Ziel. Allein der politische Gegner muss entschieden bekämpft werden.

    Viele wissen übrigens nicht, wie ursprünglich das SPD-Mediennetzwerk und der gesamte Sozen-Filz überhaupt entstanden ist.

  42. Die im vorletzen Absatz genannten Namen der „Genossen“ für die zukünftigen Strafprozesse genau merken!

  43. foobar 8. Mai 2020 at 13:26

    Auch Xing und ähnliche Plattformen werden mit Foren ergänzt wo kritische Bemerkungen über die SPD von jungen Studentinnen z.B. aus Hamburg innerhalb von Minuten wegzensiert werden. Das war einer der Gründe warum ich Xing als zahlender Kunde verlassen habe.

    Nur zur Info, falls das noch nicht bekannt ist: Die einstige SPD-Parteizeitung „Hamburger Morgenpost“ wurde, nachdem sie durch mehrere Hände ging, unter anderem durch die von G&J, von Gruner 2009 an den stramm linksdrehenden NRW-Verlag Dumont verkauft. Und im Februar 2020 verkaufte Dumont die Mopo an den linksdrehenden Xing-Gründer Arist von Harpe .

    Noch Fragen? Vor allem was Xing und die Mopo angeht?

    https://meedia.de/2020/02/06/ueberraschung-in-hamburg-dumont-verkauft-die-mopo-an-xing-manager-arist-von-harpe/

  44. So so, in Bayern dürfen also offenbar auch die extremistischsten Splitterparteien, deren Bundespersonal immer wieder durch Korruption, Lebenslauffälschereien, etc. etc. auffallen, ihre anti-demokratischen Forderungen herausposaunen?! A pro pos.. was ist eigentlich aus dem Sozen-Absahner Feldmann in Frankfurt geworden?

  45. Ewald 8. Mai 2020 at 12:56
    macht doch noch ne Kladde in der Rubrik Linke auf: neues aus Indymedia… …

    Warum nicht?
    Quasi als Dokumentation von Gewaltaufrufen, Gewalttaten
    und Demokratieverachtung der Linken.

  46. PI-news, die Artikel, die Kommentare sind eine sehr wichtige Informationsquelle, natürlich würden Einige gerne PI verbieten, nur zu gerne. Danke, dass es Euch gibt!

  47. Solche Maulkorb-Anträge können wahrhaftig nur Anhänger einer totalitären Politik stellen.
    Einer politischen Richtung, die das Fallbeil jeder intakten Demokratie sein wird.
    Was ist nur aus einer Partei geworden, die einst für die Belange der arbeitenden Klassen eintrat…….?
    Die SPD ist scheinbar sehr verzweifelt.

  48. @Heidelbergerin 8. Mai 2020 at 13:38

    „Ist es soweit, braucht PI Server im Ausland? Dann dürfte es möglicherweise (weiter)gehen, oder?“
    Der PI Server ist im Ausland.
    Das Recht richtet sich nach der Zielgruppe.
    Die New York Times Deutsch wurde auch verdonnert.

  49. Renitenz 1.10 8. Mai 2020 at 13:51
    A pro pos.. was ist eigentlich aus dem Sozen-Absahner Feldmann in Frankfurt geworden?

    Der sitzt immer noch im Frankfurter Römer als Oberbürgermeister und wird das auch die nächsten Jahre weiter tun als ob nichts gewesen ist.
    Und ausgerechnet SPD-Urgestein Herta Däubler-Gmelin wurde eingesetzt, den Skandal um den Frankfurter Sozen-Filz aufzuklären.
    Ergo:
    Es wird nichts passieren

  50. Das_Sanfte_Lamm 8. Mai 2020 at 13:59

    Und ausgerechnet SPD-Urgestein Herta Däubler-Gmelin wurde eingesetzt, den Skandal um den Frankfurter Sozen-Filz aufzuklären.
    Ergo:
    Es wird nichts passieren
    ——————————————————–
    Nicht daß das hier irgendwen wirklich überraschen würde, aber die Selbstverständlichkeit, mit der die bundesdeutschen Polit-Verräter nicht nur glauben durchzukommen- deren Filznetzwerke verhinderten noch jede wirkliche Aufklärung und Strafverfolgung- sondern tatsächlich offensichtlichste Rechtsbrüche nicht mehr geahndet werden, zeigt nun mehr als deutlich:

    Die BRD und der ominöse „BUND“ ist im Zustand des absoluten RECHTSBANKROTTS, Stillstand in der Rechtspflege usw.- der Laden ist toter als tot.

  51. So lange diese widerliche Verbots-Partei nicht verboten ist und deren Mitgliedschaft unter Strafe steht, haben diese Volksverachter die Fre–e zu halten, besonders München ist ein total rot grün verseuchtes und widerliches Pflaster.

  52. Medien die nicht im Sinne dieser sozialistischen linksrotgrünen Camarilla berichten, sollen also verboten werden.

    Wer Demokrat ist, bestimme ich.

    Nach dieser totalitären Gesinnung arbeitet das linksrotGrüne Sozen und Schmarohzerpack.

    Das ist die gleiche widerliche Sozialistenbagage wir damals in der DDR.

  53. Dass hier prominews beworben werden, ist wirklich absolut verwerflich. Schwanzlutschende fotzen werden hier beworben, die geistig im jugendlichenalter hängengeblieben sind. Jedoch von privatadressen habe ich hier leider noch nie was gelesen, was ist da los?!

  54. 1933 kämpften die SPD-Mannen tapfer und patriotisch gegen die aufziehende Nazi-Diktatur. Sie ließen sich sogar einsperren anstatt ihre Werte zu Verraten. Heute wollen sie ihren einstigen Feinden nachfolgen und selbst zu Diktatoren werden.

  55. Verdammt!!!

    HIER WIRD SCHON WIEDER RUMGEBRÜLLT!!!

    ICH KÖNNTE MICH AUFREGEN, TUE ICH ABER NICHT!!!!!

  56. Die SPD, ein als Partei getarnter Medienkonzern! Enteignet erstmal die Genossen, bevor Ihr Euch an den freien Medien vergreift!

  57. Oh, super. Verbieten wir dann auch Pornh*b, weil es zum Vergewaltigen anregen könnte, Feministische Blogs, weil sie zum Hass auf Männer anregen könnten, Blogs mit Produkvorstellungen, weil sie zum Stehlen anregen könnten und islamische Seiten, weil sie zum Töten von Ungläubigen anregen könnten? Da wäre es ja fast einfacher, gleich das ganze Internet wieder abzuschaffen *lol

  58. Felix Austria 8. Mai 2020 at 13:17

    Die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg) mit Sitz in Berlin und Zweigniederlassung in Hamburg ist eine Medienbeteiligungsgesellschaft der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Sie ist die Beteiligungsgesellschaft des SPD-Unternehmensbesitzes und zu 100 % im Eigentum der SPD.

    Es müßte verboten werden, daß die SPD einen Medienkonzern unterhält, der natürlich im Sinne der
    Partei berichtet.“

    Die Medien sollten eigentlich die vierte Gewalt im Land darstellen. Statt dessen sind sie das Propagandaorgan der Altparteien.
    Infolge der Corona-Krise jammern die Schmierblätter über finanzielle Einbussen wegen der fehlenden Werbe-Anzeigen. Da stellte sich doch so ein Zeitungsschmierer hin und sagte, dass man die Print-Medien doch brauche, weil sie “ glaubwürdig“ und „unanbhängig“ sind. So eine Aussage strotzt nur so von Verlogenheit.

  59. PI-News verbieten? Das hätten diese Musterdemokraten wohl gern…

    Vorschlag an die Genossen: Einfach anmelden und – als Volksvertreter natürlich unter Klarnamen (von denen erwarte ich das, von mir selbst und allen anderen „einfachen Bürgern“ nicht) – eigene Sicht der Dinge im Kommentariat veröffentlichen, würde doch wohl sicher freigeschaltet.
    In dem Zusammenhang rege ich gleich mal wieder die Verbesserung der Kommentarspalte an: So wie bei Tichy das gelöst ist, wäre ein guter Anfang (weil dort direkte Antworten möglich), Krönung wäre etwas in der Art, wie es das bei Heise gibt, wo zu jedem Artikel ein ausgewachsenes Forum existiert. Wobei das dort schon wieder in Unübersichtlichkeit ausartet, gibt sicher noch gelungenere Lösungen.

    Fast spaßig übrigens einerseits die Nennung von diversen (ohnehin veröffentlichten) Kontaktdaten mancher „Titelhelden“ zu beklagen, andererseits sich an fehlendem Impressum dieser Seite zu stören…

    Daß die „F“DP sich der Einschränkung der Meinungsfreiheit anschließt finde ich, am Rande bemerkt, überhaupt nicht seltsam. Die hoffen doch im Verbund mit den „Grünen“ mal wieder auf Posten. Liberal bedeutetet für weite Teile der Partei „frei von Anstand“.

    Noch eine Frage: Was ist „Doxing“?

    .

    @Maria-Bernhardine 8. Mai 2020 at 13:10

    Zum Mythos: „Die DDR war ein demokratischer Staat“:

    Es wird höchste Zeit für ein Verbot der Konrad-Adenauer-Stiftung. Hoffentlich problematisiert die SPD diese skandalöse Entgleisung!
    Denn selbstredend war die DDR eine Demokratie, das stand bei der doch sogar im Namen der Republik!!!

  60. Allein das unwürdigePosten-Geschacher um Kahrs, Dorothee Martin (Hamburg) und Eva Högl (die bei der Trauerfeier in Berlin gelacht hat) zeigt in welchem erbärmlichen Zustand die SPD grade ist.
    Dazu kommen noch die Vollversager wie der Berliner Bürgermeister Müller, der nichts, aber auch gar nichts mehr im Griff hat in seiner Stadt. Dem die Drogendealer auf der Nase rumtanzen und die Clanchefs nur über ihn lachen.
    Allein Olaf Scholz und Peter Tschentscher halten den SPD-Laden noch einigermaßen zusammen aber Scholz ist in der Partei unbeliebt wegen seinem Ehrgeiz und Tschentscher interessiert sich nur für Hamburg wo er keinen Stress hat: „Ja liebe Grüne, Ihr bekommt noch einen Pop-up-Fahrradweg aber danach ist Ruhe“.
    Kleine Hunde kläffen eben manchmal und das war’s dann auch.
    Hauptsache ist daß Gewaltaufrufe von den pi-mod’s unverzüglich gelöscht werden bzw. der Verfasser landet im „Trollkäfig“.

  61. @DDD 8. Mai 2020 at 14:16

    „Jedoch von privatadressen habe ich hier leider noch nie was gelesen, was ist da los?!“

    Gemeint sind wohl die offiziellen Kontaktdaten von Politikern, Schulen usw., die ohnehin öffentlich einsehbar sind und manchmal unter Artikeln stehen.
    Und „leider“? Zum Glück las ich in Artikeln noch nie Privatadressen. Für solche Gosse ist die SPD-nahe „indymedia“ zuständig.

  62. Das ist nur eine Ablenkung von ihren eigenen Personalproblemen, wie z.B. dem Genossen Pädo-Schwuchtel und Hassprediger in Personalunion, die sich dann auch noch das Staatsexamen erschwindeln musste – LOL

  63. Der Verfassungsschutz muss eingeschaltet werden…ich meine, der sollte sich die SPD jetzt mal genauer anschauen.

    Merkel und die Altparteien = verfassungsfeindlicher geht doch wohl nicht mehr!

  64. Felix Austria 8. Mai 2020 at 13:17
    Die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg) mit Sitz in Berlin und Zweigniederlassung in Hamburg ist eine Medienbeteiligungsgesellschaft der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Sie ist die Beteiligungsgesellschaft des SPD-Unternehmensbesitzes und zu 100 % im Eigentum der SPD.

    Es müßte verboten werden, daß die SPD einen Medienkonzern unterhält, der natürlich im Sinne der
    Partei berichtet.

    ————
    Das ist ein Skandal. Die SPD beeinflusst die Menschen durch ihre starke Medienmacht und die meisten Leser dürften das nicht einmal wissen. Wie ist das überhaupt möglich?
    Das die intolerante SPD dann auch noch über ein Parlament versucht Konkurrenz los zu werden ist erbärmlich.

  65. JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!

    MOD: Auch für Sie: Bitte nicht in Großbuchstaben schreien. Danke.

  66. Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48
    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!

    Grüß Gott, @jeanette

    Hallo, Ihr beiden, schreit nicht so viel (Großbuchstaben).

    MOD: Danke, Viva! 🙂

  67. Letzte Zuckungen der SPD vor dem (hoffentlich sozialverträglichen) Ableben.
    Ablenkungsmanöver.
    Die sollten sich lieber mal um das Examen von Herrn Kahrs und die Giffey-Dr. Arbeit, den Verbleib von Herrn Edathy u.ä. kümmern.
    Erst mal vor der eigenen Tür kehren.

  68. @ PI: In meinem firefox sieht die Startseite von PI seit gestern Abend total zerschossen aus. Was ist da los?

  69. jeanette 8. Mai 2020 at 12:50

    ICH HABE AUF PI SCHON EINIGE UNGEHOBELTE LEUTE ERLEBT, AUCH WUTBÜRGER, BIN HIER SELBST SCHON BESCHIMPFT WORDEN IN ÜBELSTER FORM ABER:
    ICH HABE HIER AUF PI noch NIEMALS EINEN MORDAUFRUF GESEHEN!

    So ist es.

  70. die kaum moderierten Kommentarspalten ( (c) SPD, s.o.)
    Von wegen.
    Man darf ja zB nicht mal das Wort für den Straßenbeleuchtungskörper benutzen, selbst, wenn es sich um einen chinesischen handelt, der angeblich den Zoo in Brand gesetzt hat.

    Kommentare gehen unter MOD, wenn nur ein verbotenes Wort in einem link zu MSM auftaucht.

  71. Dichter 8. Mai 2020 at 15:17

    Das war bei mir gestern Abend auch zeitweise so.
    Dann gab es Sende- und Seitenladeprobleme und auffällig wenige Kommentare.

  72. Sehr geehrte SPD-ler,

    Tja, angesichts Ihrer Krise, was soll ich Ihnen noch in Güte und mit großer Empathie raten:

    Machen Sie bitte einen Handstand, schütteln Sie dann die Beine und den Unterkörper und dann hoffen Sie einmal, dass das Gehirn wieder an die richtige Stelle rutscht!!
    Dies wäre eine bioenergetische Übung, die Ihnen jetzt noch helfen könnte.

  73. Das haben wir nun von der VIELFALT!

    Langsam bekommt man wirklich eine Stinkwut!
    Die sogenannte VIELFALT hat uns doch diese TODESSEUCHE, die unsere Alten wie die Fliegen sterben lässt und unsere Wirtschaft ruiniert, ein blühendes Land an den Abgrund einer nie da gewesenen Existenznot getrieben hat, überhaupt erst eingebracht!

    Es war ja die VIELFALT, die der Verbreitung der Drecksseuche überhaupt Vorschub leistete, indem die Ausländer ungehindert und ungeprüft überall ein und ausgehen können.
    Gäbe es hier noch ordentliche Grenzen und Fremde dürften nur mit einem gültigen IMPFPASS , (so wie jeder Hund) die Landesgrenzen passieren, (Nicht einmal ein ordentlicher Pass wurde verlangt) dann wären wir nun nicht in diesem globalen, tödlichen Chaos und in dieser Not.

    Eine VIELFALT haben wir nun!
    Und ein zerstörtes Land, zerstörte Existenzen und Leben, gestörte Kinder und Erwachsene!
    Das ist das GESCHENK der VIELFALT!
    UND EIN ENDE IST NOCH LANGE NICHT IN SICHT!!

    Und dann meint die SPD noch, etwas verbieten zu müssen!
    FÜR NOCH MEHR VIELFALT!

    Die SPD sollte lieber die UNGEPRÜFTE VIELFALT VERBIETEN, das wäre das einzige, was im Moment zu verbieten gehört!

    Die SPD sollte lieber PLATZ SCHAFFEN FÜR IHRE EIGENEN STAATSBÜRGER, PLATZ FÜR GENÜGEND ABSTAND SCHAFFEN!

  74. Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48

    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!
    ———————————-

    Not really! 🙂

    Aber manchmal platzt einem einfach die Hutschnur! 🙂
    Da kann man gar nicht anders.

  75. Auf PI-News wird des öfteren thematisiert, wie die spd die kleinen Leute rupft, sie um Lohn und Rente bringt und mit der Bayern-Bonzen-Schickeria Feten feiert und an einem Strang zieht wenn es um die Füllung des eigenen Futtertrogs geht.

    Das paßt der „Schutzmacht der kleinen Leute“ natürlich nicht.

  76. Rechte Bonzen haben wenigstens noch Format, Anstand und Stil. Rote Bonzen sind das Allerletzte.

  77. … SPD-Bayern will PI-NEWS verbieten…

    würde mich schon sehr wundern, wenn die Bayern SPD damit durch käme
    hier sind sie, die 22 Abgeordneten Entscheidungsträger der Bayern SPD … „Mia san mia“ … Landtagsfraktion … klick !

  78. 08.05.20
    »Volksverpetzer« im linksextremen Sumpf

    Keiner mag Petzen. Schon in der Schule wollte keiner so beschimpft werden. Nur linke Gesinnungswächter sind so stolz darauf, Andersdenkende zu denunzieren, damit sie bestraft, oder gar in ihrer Existenz bedroht werden, dass sie sich freiwillig so bezeichnen. Zum Beispiel die Berliner »Volksverpetzer«, die ihre Zeit damit verbringen, Kampagnen gegen den Deutschland-Kurier loszutreten, andere freie Medien und alles, was sie sonst so selbstherrlich als »Nazi« verunglimpfen…

    Im Impressum steht als Verantwortlicher der Vielschreiber Thomas Laschyk unter der Adresse der Tierarztpraxis einer gewissen Anke Meeuw*, die wiederum als Unterstützer des Vereins »Berlin gegen Nazis« firmiert. Und der wird offenkundig kräftig gefördert vom ansonsten chronisch klammen Senat der Hauptstadt Berlin…
    https://www.deutschland-kurier.org/42935-2/

    *Tierärztin(?) Anke Meeuw*
    Das ist doch die Olle, die ein bärtiges Ankerkind
    aufgenommen hat u. Hinz u. Kunz verklagte.

    Merkel-Selfie mit Folgen
    Hallo Facebook, dieser Mann ist kein Terrorist
    Er wäre ein Paradebeispiel für gelungene Integration. Doch nach einem Selfie mit der Kanzlerin wird Anas Modamani immer wieder als Terrorist verunglimpft. Die Geschichte eines 19-Jährigen, der jetzt genug hat.
    Von Fabian Reinbold
    19.01.2017, 11.42 Uhr

    (:::)

    *Seine *Pflegemutter *Anke Meeuw sieht noch viel mehr als er selbst. Sie klickt sich durch Profile, die die Verleumdungen posten, ist gut vernetzt in der Szene, die aktiv gegen Hetze in den sozialen Medien kämpft. Sie sagt, mittlerweile ignoriere sie schon das Meiste, was „unter dem Radar“ laufe – also nicht viral geht.

    Manchmal schreibt sie die Leute an, die diese Beiträge teilen. Oft wird es hässlich. Nach den Anschlägen in Ansbach und Würzburg postete die AfD Bayern eine Fotomontage. Zu sehen waren Bilder der Gewalttaten von Würzburg, Reutlingen, Ansbach. Darunter: Merkel und Modamani, wobei er etwas verpixelt war. Der Text: „Migranten-Terror in Deutschland: Ohne Merkel wären die Täter jetzt nicht hier.“ Der Hashtag: #Merkelsommer.

    Anke Meeuw schrieb daraufhin den Landesvorsitzenden an, schilderte, was diese Assoziation für sie, ihre Familie und ihren Pflegesohn bedeute. Der Politiker löschte schließlich das Bild, blockierte sie aber von der Seite, so erzählt sie es. Ein kleiner Erfolg.

    Die 41-Jährige sagt, ihr gehe es um etwas Grundsätzliches, sie wolle verhindern, dass „rechtspopulistische Hetze salonfähig wird“. Zu ihrem Pflegesohn sagt sie: „Wir müssen jetzt dagegen vorgehen, sonst wird es niemals aufhören.“

    Ein Anwalt, der Facebook kennt

    Ein Bekannter hat sie mit Chan-jo Jun** zusammengebracht, einem Anwalt aus Würzburg, der schon mehrfach versucht hat, Facebook für die Hetze, die sich auf der Plattform verbreitet, zur Rechenschaft zu ziehen…
    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/angela-merkel-ein-selfie-mit-folgen-hallo-facebook-dieser-mann-ist-kein-terrorist-a-1130400.html

    **Koreaner 1974 in Verden geb. – ein Deutschlandverräter

    Meine Eltern haben aber auch fast eine Art Überintegration praktiziert, ich war in Verden im katholischen Kindergarten St. Josef, und in Bayern sind wir dann sogar zum Katholizismus konvertiert. Ihnen war es so wichtig, dass ich ordentlich Deutsch lerne, dass wir zu Hause gar kein Koreanisch gesprochen haben. Die Bedingungen für die Integration waren aber auch gut für uns, da es in Verden keine Ballungsräume von Koreanern gab…

    Warum sind Sie Anwalt geworden?

    Eigentlich wollte ich Journalist werden…

    Ich habe dann neben dem Jura-Studium nebenbei schon bei der Mainpost gearbeitet, mich dann aber später doch für diese Laufbahn entschieden.

    Inzwischen setzen Sie sich gegen Hasskommentare auf Facebook ein. Was ist Ihre Motivation?

    Als wir im Sommer 2015 den Peak der Flüchtlingswelle erreicht hatten, tobte im Internet der Mob. Ich dachte mir: Es muss doch einen Weg geben, gegen rechtswidrige Äußerungen vorzugehen. Jeder Verlag muss doch dafür sorgen, dass in den Online-Kommentaren keine Hetze betrieben wird, warum gilt das nicht für Facebook? Wir haben dann in einigen Fällen Strafanzeige gestellt. Durch meine Aktivitäten hatte sich dann ein Netzwerk gebildet, über das dann auch der syrische Flüchtling Anas M.(Modamani) auf mich zukam.

    Sie sind in dem Fall vor dem Landgericht Würzburg gescheitert, Facebook muss die verleumderischen Beiträge nicht finden und löschen. Wie geht es jetzt weiter?

    Diesen Fall werden mein Klient und ich nicht weiter verfolgen. Mit dem neuen Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas, mit dem Falschnachrichten und Hasskommentare künftig gelöscht werden müssen, kann sich aber schon einiges tun. Ich selbst halte auch Vorträge an Schulen über dieses Thema, um das Problembewusstsein zu fördern. Auch wenn das eigentlich nicht das Kerngeschäft meiner Kanzlei ist, finde ich es spannend, als Anwalt gesellschaftlich in diesem Bereich in Zusammenarbeit mit den Medien etwas verändern zu können.
    +https://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-anwalt-chanjo-jun-wir-waren-die-exoten-_arid,1580788.html

  79. Zur Großschreibung (auch Fettdruck) = Herumschreien:

    Wer schreit, hat Unrecht“

    Er/sie/es muß nämlich seine fehlenden Argumente durch Lautstärke kompensieren.

    Wenn Ihr also schreit, wertet Ihr nur Eure guten Beobachtungen und Argumente ab.

    (PS Manchmal geht es nicht anders, wenn man zB ein einzelnes Wort hervorheben möchte.)

  80. Zur Großschreibung (auch Fettdruck) = Herumschreien:

    „Wer schreit, hat Unrecht“

    Er/sie/es muß nämlich seine fehlenden Argumente durch Lautstärke kompensieren.

    Wenn Ihr also schreit, wertet Ihr nur Eure guten Beobachtungen und Argumente ab.

    (PS Manchmal geht es nicht anders, wenn man zB ein einzelnes Wort hervorheben möchte.)

  81. @ MOD

    Bitte falsch formatiertes
    VivaEspaña 8. Mai 2020 at 16:09
    entfernen.

    Danke, Gruß und „Zwinkersmilie“ ;-)))

  82. Diese SPD ist nur noch zum fremdschämen und ich bedaure meine langjährige Mitgliedschaft zutiefst; fühle mich jedoch in meiner Annahme bestätigt, dass die SPD inzwischen zu einer antidemokratischen Institution verkommen ist . Diese Migrationspartei glaubt tatsächlich, dass Sie von Migranten auch noch gewählt werden , das Gegenteil ist der Fall . Am Ende wird niemand diese Partei mehr wählen , da Sie sich selbst zur Minderheit gemacht hat . Das sehen diese Hirnis jedoch ganz anders und brauchen nun einen Sündenbock für Ihr ideologisch motiviertes Versagen .
    Dieser Antrag der SPD ist ein weiterer Meilenstein für Ihren selbst verursachten Untergang . Die 5% Hürde kommt immer näher und das ist auch gut so .

  83. @ VivaEspaña 8. Mai 2020 at 16:02

    …Die haben „betreute Stimmkreise “.Das sagt doch schon alles…

    könnte wetten der dritte von unten in der Fotoreihe war der schlimmste Initiator von wegen I,- verbieten wollen, und die zweite von unten in der Fotoreihe braucht zehn Maß Bier beim Starkbierfest bevor auch sie umfällt … klick !

  84. Die SPD macht keinen Hehl daraus, wer und was sie ist: Eine üble Melange aus SED und Stalinismus.Und an die Anhänger der SPD: Ihr macht euch mitschuldig, wenn ihr dieses autoritäre Regime aus Schwarz/Rot und später vielleicht noch mit den kommunistischen Grünen aus einem Pott fresst! Mit allen unrechtmäßigen Mitteln zerstört ihr die demokratischen Grundrechte mit solch einer Art Politik der Einschränkung von Meinungsfreiheit. Ihr seid nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes.

  85. Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48
    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!

    MOD: Auch für Sie: Bitte nicht in Großbuchstaben schreien. Danke.

    —————————————-
    Bitte!

    Das sollte eigentlich als Bemerkung mit graphisch gestaltetem Zitatcharakter verstanden werden … Das nächste Mal schreibe ich’s dazu! 🙂

  86. VivaEspaña 8. Mai 2020 at 15:11
    Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48
    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!

    Grüß Gott, @jeanette

    Hallo, Ihr beiden, schreit nicht so viel (Großbuchstaben).

    MOD: Danke, Viva! ?

    ———————————-
    Der Blogwart hat mich schon ermahnt … dabei war das nur lieb gemeint … (schnüff)

    MOD: Von uns auch. Wir haben auch schon mehrfach freundlich drum gebeten. Die Alternative wäre, löschen, was wir nicht wollen.

  87. Ich fasse es nur kurz zusammen: Die SPD gehört aufgrund der verfasssungsfeindlichen Gebaren verboten, aus allen Parlamenten entfernt und die vermeintliche Bundeskanzlerin Merkel (CDU) gleich mit, weil sie meint, in das Wahlgeschehen Thüringens eingreifen zu müssen. :/

    Das Grundgesetz und die Verfassung ist für jede Regierung stets bindend.

  88. jeanette 8. Mai 2020 at 15:28
    Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48

    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!
    ———————————-

    Not really! ?

    Aber manchmal platzt einem einfach die Hutschnur! ?
    Da kann man gar nicht anders.

    ———————————-
    Ja, PI ist auch ein wichtiges Ventil, um Dampf abzulassen … und man trifft sich mit Gleichgesinnten und kann sich austauschen … dann ist man dem merkelschen Medienstrom nicht so allein ausgesetzt!

  89. Waldorf und Statler 8. Mai 2020 at 16:22
    @ VivaEspaña 8. Mai 2020 at 16:02

    …Die haben „betreute Stimmkreise “.Das sagt doch schon alles…

    könnte wetten der dritte von unten in der Fotoreihe war der schlimmste Initiator von wegen I,- verbieten wollen, und die zweite von unten in der Fotoreihe braucht zehn Maß Bier beim Starkbierfest bevor auch sie umfällt … klick !
    https://bayernspd-landtag.de/abgeordnete/

    jesses nee:
    https://bayernspd-landtag.de/abgeordnete/?id=205182

    PS Ich könnte mir auch vorstellen, dass es gar nicht direkt gegen PI geht, sondern eigentlich gegen Michael Stürzenberger als bekanntesten PI-Repräsentanten, via Aktion gegen PI.

    Der steht einfach zu oft auf dem Rathausplatz.

    😎

  90. Nachtrag zu VE at 16:47

    Oweia, in dem 2.link steht Adresse und Telefonnummer.
    Jetzt krieg ich aber Angst.

    😯

  91. Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 16:48
    Vielleicht sind meine Bemerkungen manchmal zu subtil angelegt …

    Seit wann ist Schreien subtil?

    Du willst nur ein Herz, gib’s zu.

  92. Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 16:37
    VivaEspaña 8. Mai 2020 at 15:11
    Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 14:48
    JUHU!

    JEANETTE IST WIEDER DA!

    Grüß Gott, @jeanette

    Hallo, Ihr beiden, schreit nicht so viel (Großbuchstaben).

    MOD: Danke, Viva! ?

    ———————————-
    Der Blogwart hat mich schon ermahnt … dabei war das nur lieb gemeint … (schnüff)

    MOD: Von uns auch. Wir haben auch schon mehrfach freundlich drum gebeten. Die Alternative wäre, löschen, was wir nicht wollen.

    —————————————–
    Wir Brasilianer sind so emotional … 🙂 Um abraço!

  93. VivaEspaña 8. Mai 2020 at 16:52
    Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 16:48
    Vielleicht sind meine Bemerkungen manchmal zu subtil angelegt …

    Seit wann ist Schreien subtil?

    —————————————-
    Das war nicht geschrien, das war eine optische Mimikry als Referenz an JEANETTE!

    Boah! Gleich zwei Fremdworte in einem Satz! 🙂

    PI bildet!

    Muss jetzt zum Mittagessen. Bis später!

  94. Ich hoffe nur,das zu den nächsten Wahlen eine Zusammenfassung dieser und ähnlicher Hirnflatulenzen,Verfassungsbrüche und Schandtaten der „roten Pest“ öffentlichkeitswirksam verbreitet werden…..zur Erinnerung und gegen die Vergeßlichkeit der Wähler,wenn es darum geht das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen.

  95. @Waldorf und Statler;….selbstlose gutmenschliche Seenotretter haben plötzlich Todesangst vor afrikanischen Stiefelriemen Bill ihren Geretteten…. Na das ist doch klasse wenn die Gutmenschinnen gleich auf offenener See bereichert werden….das erspart es uns hier im Land! Jeder wie er’s braucht…..

    Und was die „S“ozialistische „P“erversion im „D“auerzustand während ihres nach wie vor andauernden Sturzflugs Richtung 4,…% noch schnell so alles ruinöses aus dem Hut zaubert….wie tief wollen die eigendlich noch sinken!?

  96. Nachdem man bald fast alle Grundrechte aus dem GG schon weggenommen hat (Versammlungs- und Religionsfreiheit u.A., an der körperlichen Unversehrtheit „arbeitet man“ schon) und uns diese eventuell und unter Auflagen gönnerhaft wieder „zugestehen könnte“, wäre es doch naiv zu glauben die (ohnehin schon eingeschränkte) Meinungsfreiheit würde man außen vor lassen.
    Wir haben – wenn es nach Politik und teilen der Exekutive geht – keine Grundrechte mehr, das hat nur noch nicht jeder wahrhaben wollen.

  97. DerFilmemacher 8. Mai 2020 at 13:27 Zitat:
    „Sind die Server von PI-news nicht im Ausland ? Dann erübrigt sich die Sache.“
    _
    Das habe ich auch gedacht. Außerdem müsste doch, wenn es auch nur überhaupt versucht werden soll, pi-news zu verbieten, diesbezüglich ein formeller Verbotsantrag bei einem dafür zuständigen Gericht eingereicht werden, oder?

  98. „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ George Orwell

  99. Also ich meine ja auch das jeder PI-Leser mindestens ein Abo des „Rückwärts“ (Qualitätszeitschrift der Partei seit 1876 !!!) haben muß, PI-Kommentarschreiber mindestens 2 Abos. Und PI-Leser müssen täglich den Begriff Demokratie und Meinungsfreiheit rezitieren unter Bewertung durch die SozialDEMOKRATISCHE Partei D. Und wenn der Klingbeil die Note 6 vergibt muß derjenige vor ein Tribunal aus Esken, Kühnert, Klingbeil, Habeck, Roth und Merkel, vertreten durch Laschet. Will da jemand widersprechen ?

  100. „Die Feder ist mächtiger als das Schwert!“
    Das wurmt die Genossen der Verbotsparteien immer dann besonders, wenn die Feder Halter nicht aus ihren Reihen kommen.
    Rotgrüne Lohnschreiber gibt es zu hauf in den Redaktionsstuben da braucht es den gesunden Gegenpol wenigstens im WWW.
    Das Demokratieverständnis der Genossen ist so erbärmlich, die sollten mal ein Blick über die Landesgrenze werfen und sich ein Beispiel an der Schweiz nehmen.
    Hier ist zwar auch nicht alles Gold was glänzt, aber das demokratische Miteinander funktioniert eben doch noch.

  101. „Wer immer noch denkt, die Feder sei mächtiger als das Schwert, hat noch nie was von Automatikwaffen gehört!“ – Spruch der Marines.

  102. Gibt es Scherz-Klopapier mit Art. 5 GG Aufdruck?
    Damit wisch` ich mir jeden Morgen den Ar… ab.
    …denn ich bin ein Morgenscheisser 🙂

  103. Felix Austria 8. Mai 2020 at 13:17,
    Ich habe das vor rund einem Jahr selber gemacht. Ich habe das ABO der LVZ gekündigt. Und ich habe auch gleich die Rundfunkgebühr gekündigt. Bisher ohne Folgen.
    Herzliche Grüße aus Leipzig
    Thomas

  104. 18_1968 8. Mai 2020 at 14:31; Das mit direkten Antworten hatten wir schon mal, war der letzte Müll, einfach weil keinerlei zeitlicher Zusammenhang mehr erkennbar war. Klar hat man drauf verzichten können, den Adressaten zu quoten, aber man musste immer komplett alles durchlesen, um auch die letzten Antworten zu sehen. Was aber wirklich Not täte, wär eine Korrekturfunktion,
    gerne auf 10Minuten nach dem Posten beschränkt. Selbst wenn mans sich 3mal durchliest, man übersieht immer irgendwas. Und was noch fehlt ist die früher überm Kommentarfeld zu findende Liste mit BB-Codes. Da konnte man sich den Code kopieren und dann den Text dazwischensetzen.
    Dieses graue Kasterl ist dagegen komplett nutzlos, weils auch Formatierungen nicht anzeigt.

    Hans R. Brecher 8. Mai 2020 at 16:37; @Mod, dann macht doch endlich wieder die BB-Codes oberhalb dem Kommentarfeld hin, dann kann man einfach Fettdruck, Schrägschrift, Quotenkasterl machen und braucht nicht rumschreien.

  105. Es geht der SPD und den Grünen nicht um eine „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“ – wollten sie das, würden sie ein sich von diverser anderer Meinung (nämlich der ihren) abhebendes Medium nicht verbieten wollen – , sondern um eine Stärkung und weitere Sicherung ihres selbstangemaßten Meinungsmonopols, mit dem sie das ganze Land in Umklammerung halten, die ihm die Luft zum Atmen nimmt. „Konsensdemokratie“ ist nichts anderes als der von den Altparteien her „verordnete Konsens“, neben dem nichts anderes Bestand haben darf, und damit ein Widerspruch in sich, dessen Wesen von der DDR her uns noch allzugut in Erinnerung geblieben ist.

    Wie wir also sehen, hat all das mit „Demokratie und Vielfalt“ nichts zu tun, wie diese Volksverhetzer, Demokratiefeinde und Demagogen vorsätzlich irreführend behaupten, mit Pressefreiheit – gemeint ist damit eben nicht das „Recht“ auf Zensur Andersdenkender – noch viel weniger. Das wird auch nicht anderes, wenn man daran geht, mittels gezielten, die Grenzen zur Strafbarkeit regelmäßig überschreitenden Verleumdungen, Lügen und aufgebauschten Halbwahrheiten gegen Meinungsäußerungen von Menschen vorzugehen, die dem rotgrünen Duktus von der „schönen (neuen?) Einheitswelt“ nicht so ganz zu folgen vermögen.

    Allerdings müssen die „Brandstifter in Nadelstreifen“ von SPD und Konsorten (die demagogisch behaupten, sie seien die Feuerwehr) sehr, sehr nervös geworden sein, da ihr vorgenanntes Meinungsmonopol durch derartige Blogs offenbar ins Wanken gerät. Anders sind mir derlei Forderungen nach Sicherung einer Einheitsmeinung über Verbote kaum erklärlich.

  106. Dichter
    8. Mai 2020 at 15:17
    @ PI: In meinem firefox sieht die Startseite von PI seit gestern Abend total zerschossen aus. Was ist da los?
    *****
    Das war bei mir gestern. Ladeprobleme und dazu die Startseite kurz vor der Zerbröselung. Hatte schon an ein eingeschleustes Virus gedacht. Hmmm…

  107. So und genauso war die DDR, die Deutsche Demokratische Republik genau dasselbe, wie so ´ne Blaupause, wie von diesem Laden hier. Und dann war sie auf einmal verschwunden und alle haben so getan, nein wir waren nie dabei gewesen.

    Die Bundesrepublik, die Europäische Union und was weiß ich, was die NAZIS alle so am Start haben, das kommt alles weg! Der ganze NAZI-Schrott kommt weg! Das sage ich Euch. Und Ihr werdet froh sein, Ihr werdet eines Tages sagen, meine Fresse das ist der Wahnsinn, wie gut es uns wirklich geht und wir sind wieder in der Liebe, wir sind im Frieden, wir sind nicht mehr im Krieg und im Hass, wir sind nicht mehr in dieser Scheiß Lüge drinne. Uns geht es wieder gut, den Völkern der Welt geht es wieder gut, wie´s vorher war.

    Sie haben Angst, daß wir Zulauf bekommen und endlich die Deutsche Frage lösen und uns aus der Treuhand Bundesrepublik Deutschland befreien. Sie haben eine Heidenangst davor, daß die Friedensverträge geschlossen werden und somit der Weltfrieden wiederhergestellt wird und infolge alle Völker der Welt frei werden aus der Knechtschaft der Banken und Konzerne Kartelle!

    Liebe Berliner Bürger macht endlich Schluss mit Nazismus, Faschismus und Militarismus !!! Alle verantwortungsfähigen Berliner werden gebeten den Rücktritt der unfähigen zeichnungsberechtigten Schriftführer (Marionetten-Regierung) der Hochfinanz, durch eine friedliche und effektive Versammlung nach Freiheit des Artikels 8 GG, sowie Artikels 20 Abs. 4 GG einzuleiten, um deren Rücktritt und Abdankung mit rechtmäßiger Übernahme der Regierungsgewalt durch das Volk als oberster Souverän zu erwirken. Außerdem sind alle Bürger nach § 34 StGB von unserer Bundesregierung autorisiert und von Straffreiheit entbunden, wenn Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre und Eigentum besteht. Die Macht ist mit Euch liebe 3,5 Millionen Berliner!

    Wir wollen unseren Staat wiederhaben und nicht diese DDR2.0, diese Besatzungstreuhand BRD / Kommt alle am 09.05.2020 11:30 Uhr zur Reichstagswiese und bringt einen Zollstock mit.

  108. Sowas nenne ich Säuberung. Das gibts in allen Regimen, die nachhelfen wollen, daß die aktuelle Junta als Richtlinienvorgeber und Gut-Böse-Instanz ohne Gegenfragen anerkannt wird. Zulässig ist dann nur noch linksGrünes Geschwurbel. Der Rest ist Systemfeind und zu vernichten. Die CDU hat sich diesem Diktat eifrig unterworfen. Aus SPD-Sicht ein unmenschlicher, aber erfolgreicher Weg in die Postdemokratie. Die SPD lügt sich selbst ihre Demokratiefeindlichkeit schön.

  109. Ich hätte gar nicht gedacht, dass die SPD PI-News für so wichtig erachtet und dass man sich extra damit befassen muss. Putzig, dass man so mimosenhaft auf unangenehme Wahrheiten reagiert und das obwohl die SPD-Medien anders herum mehr als dick auftragen.
    Erwähnung ist auch schon Werbung. Danke für die Werbung für PI-News.

    Wenn ich in der Lage wäre, tiefe Gefühle für meine Gegner zu haben, also Hass zu entwickeln, dann würde ich die spinnerten Bekloppten hassen, die von dem Kakao durch den sie sich gezogen fühlen, auch noch trinken.
    ———————————————
    „Auch werden dort regelmäßig Adressen veröffentlicht, etwa von Personen, die sich für Geflüchtete engagieren.“
    ———————————————-
    Eieiei, hat da jemand Schulleiter, Bürgermeister u.a. angeschrieben und um Stellungnahme gebeten – echt böse! Und nun im Artikel schon wieder neue Namen – gut, dass die meisten keinen dieser Geknechteten kennen.

    Ei, da bin ich wirklich froh, Gott sei Dank ich bin nicht so. (W. Busch)

  110. Waldorf und Statler 8. Mai 2020 at 16:56

    @ PI Team , zum evtl. thematisieren . . . schon gehört

    selbstlose gutmenschliche Seenotretter haben plötzlich Todesangst vor afrikanischen Stiefelriemen Bill -ihren Geretteten-

    OT,-….Meldung vom 7.5.2020

    Nach „Seenotrettung“: Aggressive Migranten auf Containerschiff

    Das Containerschiff „MV Marina“ hat 79 Bootsmigranten vor Malta aufgesammelt, Seit Sonntag befinden sich die „Geretteten“ auf dem Schiff und sitzen vorerst fest, das verursacht Aggressionen bei den Reisewilligen und löst Angstzustände bei der Crew aus, die sich sicherheitshalber verschanzen, offenbar besteht Gefahr für Leib und Leben. Nun warnt die Reederei vor einer Eskalation an Bord des Schiffes. … klick ! …und weiter … Die Crew des deutschen Containerschiffes MV Marina hat sich jetzt auf ihrem Schiff verbarrikadiert, Übergriffe auf die Mannschaft durch die 79 geretteten „Flüchtlinge“ werden befürchtet. Messerstechereien und Schlägereien gab es bereits … zweiter Link klick !

    Selber schuld. Wer sich mit solchen Leute einläßt, ihnen auch nur nahekommt der darf hinterher nicht jammern. Ich mache auch immer einen Riesenbogen um Rentensicherungsfachkräfte. Die existieren für mich nicht und freiwilliger Einsatz für die ist von mir nicht zu erwarten.

    Absolutes und konsequentes social distancing lebe ich nicht nur in Corona-Zeiten.

  111. Mindy 8. Mai 2020 at 19:20

    Dichter
    8. Mai 2020 at 15:17
    @ PI: In meinem firefox sieht die Startseite von PI seit gestern Abend total zerschossen aus. Was ist da los?
    *****
    Das war bei mir gestern. Ladeprobleme und dazu die Startseite kurz vor der Zerbröselung. Hatte schon an ein eingeschleustes Virus gedacht. Hmmm…
    ———————————————————————————

    Ist bei mir in firefox und chrome genau so.

    Opera Browser funktioniert.

  112. Ohne, erstmal, den Beitrag zu lesen- reicht mir schon die Schlagzeile:
    „Bayern“, „SPD“… da fällt mir Einiges dazu ein.
    Erstens. „Bayern“ ist bekanntlich nur ein Bundesland, von vielen. Und nicht DIE Bundesrepublik.
    Zweitens. „Die Führung“ in der „Bundesrepublik Deutschland“ hat Bayern schon lange nicht mehr!
    WER diese haben könnte- dazu fällt mir gerade nichts ein…. Halt! Autoindustrie liegt am Boden! „Führung“?
    Drittens. WER hat DAS mit zu verantworten? „Corona“? Nee!!!! „SPD“ und ein Schwachkopf wie Antonia, die Hofreiterin.

    Fazit:
    Ausgerechnet die „SPD“, Arbeiter- Verräter, mit ihren „Parteikonzernen“ (DDV usw.) der Presse- Beherrschung in Ganz- Deutschland wagen sich aus ihren Löchern, um „Pi- News“ „verbieten lassen zu wollen“!!!!!
    Das unser Forum den roten Gesinnungslumpen in Deutschland ein eitriger Stachel im Auge ist- ich kann’s diesen Schwachmaten nicht verdenken.

    Nur weiter so!
    Der nächste Coup steht schon bereit:
    „Umfrage der DDV- Presse“…. „Briefwahl 2021- Ja oder Nein?“ „Was ist besser?“…
    Könnte kotxen! Jeder Patriot in Deutschland weiß doch, das „Briefwahlen“ (WARUM eigentlich?) vollauf falsch gezählt werden und damit getreu dem stalinschen Spruch „gehandelt wird!
    Aber es gibt offensichtlich zu wenige „Patrioten“ in D- oder die werden, wie die AfD- totgeschwiegen.

    Die Diktatur lässt grüßen!

    PI lebt weiter!

    Shalom!

    Z.A.

  113. Ich werde Bayern in Zukunft umfahren. So ein LINKES ROTES Pflaster tue ich mir nicht mehr an. Servus, machts guat. Ich wusste nicht, das der Bayer sich das bieten läßt, bzw. so im Kopf umgekrempelt wurde. Oder kann man sagen, UNTERWANDERT und INDOKTRINIERT?
    .

  114. Dann wirds Zeit diese Pädo Partei so zu richtig klatschen!
    Diese Chebli Clan Abzocker Partei ist so unbedeutend geworden und deren Resthirn hat der Allahu Corana Virus aufgefressen!
    Bayern wird verblödet und wie immer die 52% wollen einen Söder als Kanzler..

  115. @Johannisbeersorbet 8. Mai 2020 at 20:10
    Mindy 8. Mai 2020 at 19:20

    Dichter
    8. Mai 2020 at 15:17
    @ PI: In meinem firefox sieht die Startseite von PI seit gestern Abend total zerschossen aus. Was ist da los?
    *****
    Das war bei mir gestern. Ladeprobleme und dazu die Startseite kurz vor der Zerbröselung. Hatte schon an ein eingeschleustes Virus gedacht. Hmmm…
    —————————————————————

    Ist bei mir in firefox und chrome genau so.

    Opera Browser funktioniert.
    *****

    Aber nur, wenn ich die PI-Seite aufrufe, bei anderen Seiten alles unverdächtig.
    Wenn es schon nicht schnell genug geht, PI „rechtswirksam“ zu verbieten, wird wohl alles erstmal daran gesetzt, die Seite zu sabotieren.
    Ich weiß nicht, wer sich hier die Mühe gemacht hat, die Verfassungsschutzberichte Bayerns durchzulesen. Mit was für einer Vehemenz Herr Stürzenberger dort für seine unermüdliche Aufklärung über den Islam verfolgt wird, ist eines Staates nicht würdig, der Meinungsfreiheit im GG verankert hat. Herrn Stürzenberger im Zusammenhang mit PI und seinen Kommentatoren eigentlich schon direkt dafür verantwortlich zu machen für die Taten von Durchgeknallten, kann man schon mal gar nicht fassen, wenn man lange PI als Gegenquelle liest. Meiner Meinung achtet PI schon sehr darauf, daß die Etikette gewahrt wird, und wenn die Mod es überliest, macht der ein oder andere Kommentator darauf aufmerksam. Meinung kann ich mir nur bilden, wenn es verschiedene gibt. Aber leider sieht es so aus, daß in Buntland nur noch die Meinung der Regierenden gelten soll. Leider.

  116. „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur viel Pech beim Nachdenken“
    Zitat Alfred Tetzlaff

  117. Ja die Links-grün verseuchte SPD will Kritiker an dem unnötigen Corona Verarschung verbieten. Gott sei Dank bin ich nach 25 Jahren Mitglied aus diese Islamisierungs Partei SPD 1992 ausgetreten Ein ganzes Volk wurde unnötig seiner Freiheit beraubt unsere links-grün verschissen Regieungsmedien belügen weiter das Volk. Nur durch GEZ und SPD gesteuerte Zeitungen Geschädigte wählen noch die Systemparteien. Masken sind de Spitze der Verarschung.

  118. Heisenberg73 8. Mai 2020 at 12:21

    Linke haben es nicht so mit Meinungsfreiheit und Demokratie.

    „Linke“ = veraltet für: „Alle demokratischen Parteien im Bundestag“ (Neusprech).

    Hat Pi-News sich schon für das ganz dicke Lob bei der SPD bedankt? Wenn die SPD mich mal verbieten wollen würde, dann würde ich sicherlich bei mir denken: Wow, du hast im Leben anscheinend doch irgendwas richtig gemacht!

  119. SPD: „Stärkung von Demokratie und Vielfalt“

    1. Demokratie funktioniert ohne Meinungsfreiheit nicht.
    Sie sagen zwar, dass abweichende Meinungen keine Meinungen, sondern ein Verbrechen sind, doch das dürfte vor keinem Gericht in einem freien Land Bestand haben.
    Mit ihrem Verbotsbemühungen wenden sie sich also eindeutig GEGEN die Demokratie und „stärken“ sie nicht.

    2. „Vielfalt“ ist in keinem Land der Welt ein zu schützender Wert.
    „Vielfalt“ war auch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte, in irgendeinem Land der Welt, ein zu schützender Wert. Warum auch?
    Selbst wenn es ein zu schützender Wert wäre, dann müsste er universell gelten. Doch sie erreichen mit ihren Verbotsbemühungen keine Vielfalt, sondern Einfalt der veröffentlichten Meinung.

    Es ist allein das, was sie anstreben. Sie streiten nicht, sie wollen verbieten. Das beweist lediglich, dass ihnen die Gegenargumente fehlen und sie deshalb zunehmend Angst vor PI-NEWS bekommen.

    Herzlichen Glückwunsch dazu, PI! 😀

    Jeder kann lesen, was er lesen möchte. Gezwungen werden wir nur dazu, für die einseitigen GEZ-Linksmedien zu zahlen.

    Mein Fazit: Die SPD-Bayern ist entweder dumm oder totalitär. Ich vermute, dass eine Kombination vorliegt.

    SAPERE AUDE!

  120. Mindy 8. Mai 2020 at 19:20
    Dichter
    8. Mai 2020 at 15:17
    @ PI: In meinem firefox sieht die Startseite von PI seit gestern Abend total zerschossen aus. Was ist da los?
    _____________________-
    P.I News ist Nicht Sicher. So jedenfalls, steht’s in der Adressenzeile. Wie lange noch? Wo ist das Problem? P.I.News: Mit jedem Kommentar riskieren wir einen Angriff auf unsere Freiheit. Bitte tut endlich was dagegen.

  121. Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Mai 2020 at 22:59
    .
    P.I News ist Nicht Sicher. So jedenfalls, steht’s in der Adressenzeile. Wie lange noch? Wo ist das Problem? P.I.News: Mit jedem Kommentar riskieren wir einen Angriff auf unsere Freiheit. Bitte tut endlich was dagegen.

    —————-

    Genau das war bei mir gestern am späten Abend auch.
    Sicherheitswarnung und die PI-Seite sah ganz merkwürdig aus.
    .
    Im Moment ist wieder alles o.k.

    MOD: Es wurde an der Seite gearbeitet.

  122. Eher werden die Sozialisten verboten , denn ihnen haben wir solche Verbrechen gegen Grundgesetz zu verdanken, wie Enteignung, Denkverbot,
    usf.

  123. Rheinlaenderin 8. Mai 2020 at 23:41
    Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Mai 2020 at 22:59

    ———–
    MOD: Es wurde an der Seite gearbeitet.
    ———-

    @ MOD
    Danke für die Rückmeldung. :- )

  124. Bin gerade super überrascht, dass es noch eine Bayern SPD gibt. Krass! Sicher alles Zugereiste. 😉

  125. Dämliche Sozen!

    Die haben fast noch mehr Potential als unsere Zonenmastgans mit ihren Speichelleckern im Rektum!

  126. Man glaubt es kaum:
    die SPD anscheinend in den Fußstapfen der Nationalsozialisten!
    Was für ein Niedergang !

  127. Rheinlaenderin 9. Mai 2020 at 00:54
    Rheinlaenderin 8. Mai 2020 at 23:41
    Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Mai 2020 at 22:59
    ———–
    MOD: Es wurde an der Seite gearbeitet.
    ———-

    @ MOD
    Danke für die Rückmeldung. :- )
    ____________________________
    Baustellen sind normal und akzeptiert. Nur, nach den Wartungsarbeiten bleibt der Aufruf der P.I.News Seite „unsicher“. Klar, „sicher“ ist im Netz garnichts. Ich meine aber, das Schloss Symbol ist nicht vorhanden, die Seite wird ohne HTTPS- aufgerufen. Damit ist Phishing Tür und Tor geöffnet. Ist ohnehin zu umgehen, aber warum muss das noch einfacher werden?
    Phishing leitet sich von dem englischen Wort „fishing“ für angeln ab. Es verfolgt das Ziel, sich Zugangsdaten von Internetusern illegal zu „angeln“ und diese für kriminelle Handlungen zum Schaden des Users zu verwenden. Ich hoffe P.I. nimmt diesen Aspekt ernst.

  128. Stechrochen 8. Mai 2020 at 21:46
    Sehr geehrter „Stechrochen“, grundsätzlich ist Ihrer Einschätzung nicht zu widersprechen. Ich hätte versucht etwas differenzierter zu argumentieren – denn (leider!) gehört zu dem von Ihnen gescholtenen Kreis der Politvereine nicht nur „…GEZ und SPD…“, die nicht nur „…Zeitungen…“, sondern pauschal und subtil den Medien, die oft durch vorauseilenden Gehorsam grlänzen (wollen?), Reaktionsmuster suggerieren. Und, leider muß man seit Jahren feststellen, das die C-Parteien mittlerweile dermaßen verwurstet sind, dass oft genug nur noch ein unappetitlicher Schleim „hinten rauskommt“.

  129. Natürlich hat jeder das Recht, seine Meinung in Wort und Schrift zu äußern. Sieht man ja auch, dass es neben PI-NEWS auch viele andere Seiten mit kritischen Inhalten, linker wie rechter Medien gibt.
    Aber der Gesetzgeber fordert in § 5 Telemediengesetz allgemeine Informationen zum Betreiber einer Internetseite. In § 55 Rundfunkstaatsvertrag findet sich eine ähnliche Formulierung.

    Die Mehrheit der Internetseitenbetreiber hält sich auch hieran. PI-NEWS leider nicht und wundert sich dann, sich so angreifbar zu machen. Warum?

  130. Die von der SPD haben es nötig das Maul soweit aufzureißen!.

    Bei mir gegenüber wohnt so ein SPD-Dödel, ehemaliger Stadtrat, der schert sich einen Dreck um die Coronaregeln. Da kommen fast täglich Handwerker von außerhalb in sein Haus, die werden mit Handschlag begrüßt, Da wird das Mittagessen geliefert, Null Abstand zum Lieferanten, der Opa kommt zu Besuch…

    Wir werden verarscht!!!

  131. Faktenchecker 9. Mai 2020 at 12:15
    Aber der Gesetzgeber fordert in § 5 Telemediengesetz allgemeine Informationen zum Betreiber einer Internetseite. In § 55 Rundfunkstaatsvertrag findet sich eine ähnliche Formulierung.

    … PI-NEWS leider nicht und wundert sich dann, sich so angreifbar zu machen. Warum?

    Weil die Seite anonym im Ausland gehostet ist, ist man eben gerade nicht angreifbar, Sonst würde die neofreisler’sche Gesinnungsjustiz PI mit Strafzahlungen und sonstigen Schikanen zermürben und bald ins digitale Nirvana befördern.

  132. Das war schon seit Anbeginn des Internets abzusehen. Warum sollte es anders im Internet laufen als es beim Fernsehen läuft? Zusätzlich wurde die Stimmung durch die fast uneingeschränkten Informationen bei vielen Menschen gegen die Obrigkeit aufgeheizt. Man hat vermutlich nicht sofort das Lasso rumgeworfen, damit wir uns bei CIA-Facebook anmelden und unsere Daten überall freiwillig breitfächig verteilen.

    Rein logisch betrachtet, gibt es aus der Sicht von Regierung keinen Vorteil darin, dass Internet nicht zu zensieren. Mittlerweile ist fast jede Person irgendwo angemeldet, die Menschen haben es geschluckt und sich abhängig davon machen lassen – jetzt kann man anfangen zu zensieren.

    Wer geglaubt hat, das irgendwas in Sachen -Medien- frei und authentisch jemals war, hat sich zulange was vormachen lassen. Die Illusion wird innerhalb der nächsten Jahre zerplatzen. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten im Internet als im Rundfunk um unerwünschte Plattformen am Leben zu lassen.

Comments are closed.