Vor 70 Jahren, am 5. Juni 1950 gründeten die Landesrundfunkanstalten die ARD. Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender der AfD, erkennt in dem Datum jedoch keinen Grund zu feiern – im Gegenteil: „Für die ARD ist es dringend an der Zeit, ihren Laden zu schließen und die Bürger von täglichen Manipulationen zu erlösen!“

Die ARD sei nur noch ein politisch von links durchsetztes zwangsfinanziertes Werkzeug der Altparteien, mit dem das Volk durch unkritische Jubelpropaganda, Lügen und Falschdarstellungen geschickt durch einseitige Meinungs- und Stimmungsmache gelenkt würde, erklärt Brandner weiter.

Auf eine solche Berichterstattung könne man getrost verzichten. „Der Staatsfunk hat nur die Aufgabe, die Menschen, die keine Möglichkeit haben, sich unabhängig zu informieren, gezielt in die regierungstreue Richtung zu lenken. Und auf so etwas muss und kann eine pluralistische Gesellschaft getrost verzichten.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Die GEZ (jetzt verlogen harmlos Beitragsservice umbennant) ist wie Schutzgelderpressung. Nur kommen bei der GEZ keine Südländische Schlägertrupps an, um das das Geld mit Gewalt zu erpressen, sondern die Polizei und Justiz, um sie in den Knast zu stecken, wenn sie sich weiterhin weigern ihr monatliches Schutzgeld abzudrücken.

  2. In der Tat!
    Da gibt es nichts zu feiern.
    Die ARD ist zu einem kommunistischen Propagandasender der Regierung verkommen!
    Sofort abschaffen, diesen häßlichen Schweinesender!

  3. Auch kein Grund, ardoof und zdoof wieder in den Programmspeicher zu speichern..
    Die links Hetze und einseitige Manipulation erkennt jeder, der denken kann..
    70 Jahre GEZ ,aber ein Grund endlich das zu beenden!
    GEZ und Soli weg, wäre das beste Konjunktur Programm gewesen!!

  4. Herr Brandner ist der richtige Mann in der richtigen und wirklichen Alternativen Partei . Gut zusammen gefasst Herr Brandner .
    Deshalb haben Sie auch das staatliche Medienkartell geschlossen gegen die AfD . Ich denke , das könnte diesen Nimmersatten und Millionären noch auf die Füße fallen , denn eines ist damit geklärt , gewinnt die AfD in einem Bundesland die Mehrheit , dann muss umgehend der „ Staatsvertrag „ für dieses Bundesland gekündigt werden . Das ist eine demokratische Pflicht !

  5. Wenn ich mich recht erinnere, war es in Israel, wo man als eines der ersten Länder mit einem ÖRR-System die realen Einschaltquoten ermittelte und dem Ganzen dann ein kurzes Ende mit Scherzen bereitete, indem man die ÖRR kurzerhand abschaltetet bzw. sie privatisierte.

  6. Die AfD sollte eine populistische Kampagne starten: wählt uns und die GEZ fällt. Das kommt beim kleinen Mann an.

    Schaue ich auf meine Zeit mit den öffentlichen Medien zurück, fallen mir als positives nur einige WDR-Konzerte ein. Sowas findet man normalerweise nicht in anderen Ländern. Ansonsten nur ideologischer Stuss am laufenden Band. Alleine schon durch die Synchronisation von ausländischen Filmen entstehen speziell deutsche Versionen von Filmen, die nur von Dauerkonsumenten dieser Medien ertragen werden können. Auf Babyniveau geschnitten. Und man gönne sich mal die Liste der nicht in Deutschland erhältlichen Filme. Da sind viele Perlen der Filmkunst drunter. Also der Muff eines mittelalterlichen Zensoren umweht schon lange faulig modrig die Institutionen der BRD. Leute, die das nicht checken laufen automatisch als Idioten herum. Die sollten wir mir ihren medialen Vorbetern einfach mal zur Hölle schicken und die Welt wird auf einen Schlag ein besserer Ort.

  7. Dieser Lügen und Propagandasender gehören sofort abgeschafft, sie sind nur ein Arbeitsbeschaffungsmassnahmen für 68er, Antifanten Kinderschändern und Grüninen, also eine Asozialenpack was normal unter der Autobahnbrücke leben würde oder im Knast!

  8. Bei der ARD wird man feiern.

    Da hat man auch allen Grund dazu, hat „man“ es doch geschafft, sich völlig vom Bürger abzuhängen und trotzdem wohlversorgt durch die Politik deren Lieder zu singen und deren Weltsicht zu verbreiten, ohne dass man als Mitpropagandist Sorge haben muss, vom Bäcker kein Brot verkauft zu bekommen.

    Von der „Vierten Gewalt“ zum verirrten Gewalttäter, wenn das kein Grund zum Feiern ist.

  9. Immerhin: In der ARD gab es am 10. Juni ein „Dokudrama“ mit dem Titel
    „Kleine Germanen – Eine Kindheit in der rechten Szene“. In einem Animationsfilm wurde eine „rechte“ Familie gezeigt, deren Vater natürlich – wie könnte es anders sein – ungeheuer unsympathisch dargestellt wurde. Aber: In Zwischenszenen kamen Leute wie Götz Kubitschek, Ellen Kositza, Martin Sellner, zu Wort. Und, siehe da: Die kamen meiner Meinung nach alles andere als unsympathisch rüber. Im Gegenteil, ihre Ansichten klangen nachvollziehbar und vernünftig. Das „Dokudrama“ machte den Eindruck, als sei es in seinen beiden Teilen (Animationsfilm einerseits und Statements der genannten Personen andererseits) von ganz verschiedenen Personen gemacht worden. Die ARD wird doch nicht auf einmal Wert auf Ausgewogenheit legen? Wär ja zu schön um wahr zu sein. Wen’s interessiert:
    https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/kleine-germanen-eine-kindheit-in-der-rechten-szene-video-100.html
    Ist wohl nur noch bis 17. Juni verfügbar.

  10. US-Moslem und seine Frau haben Brandanschläge während der Unruhen in Minneapolis verübt und werden derzeit von der Polizei gesucht.
    „Mena Dyaha Yousif and her boyfriend Jose Felan, Jr. are “on the run” after fires were set to several businesses, according to a statement released Thursday by the Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives. A reward of $10,000, $5,000 for each person, is being offered for information leading to the apprehension of the pair. They are believed to be heading south to Texas after a viral video of their actions prompted them to flee.“
    Ein Video zeigt die Täter.
    https://www.thegatewaypundit.com/2020/06/atf-offers-10000-reward-information-minneapolis-arsonists-mena-dyaha-yousif-jose-felan-jr-video/

  11. ARD und ZDF sind die Fortsetzung von Goebbels´ Propagandaministerium angereichert mit moderner Technik.
    Der Auftrag ist der gleiche: regierungskonforme „Berichterstattung“ und die Verunglimpfung (Anders-)Denkender.

  12. Die Tagesschau hatte früher etwas Quasi-Religiöses, 15min Gewissensbildung. Ich kann mich noch erinnern wie sich die Familie allabendlich vor der Glotze versammelte, wir Kinder still sein mußten und dann andächtig gelauscht wurde. Als Kind war mir das völlig unverständlich, aber die Wörter „Benzinpreis“, „Helmut Schmidt“ oder „Israel“ hatten etwas Heiliges. Ähnlich saß man vielleicht im Mittelalter beim Abendgebet oder in Asien vor Buddha-Figuren. Aufklärung im Rückwärtsgang der Propaganda sozusagen.

  13. @ Dr. Alexandra Kloß
    @ Stephan Brandner

    Sehr geehrte Exzellenzen,

    aktuell las ich, dass das Finanzministerium eine Erhöhung der KfZ Steuer beabsichtigt.

    Die Erhöhung der KfZ Steuer soll dabei bei SUV Fahrzeugen besonders hoch ausfallen, wegen der angeblichen Klimaschädlichkeit von CO2.

    Weiterhin wird immer wieder von Klimarelevanz respektive Klimaschädlichkeit des CO2 gesprochen und deshalb die Einrichtung einer weiteren CO2 Steuer in Betracht gezogen.

    Die Zentrale Frage muss doch nun lauten, gibt es eigentlich evidente und valide Werte, die aus überprüfbaren Studien resultieren, die solche Steuern überhaupt rechtfertigen.
    Der Gesetzgeber kann doch nicht einfach Steuern erheben, weil irgendwelche Sozialisten und andere Schmarotzer die Geld kassieren wollen, von einer herbeiphantasierten Klimaschädlichkeit bzw. Klimaschädlichkeit von CO2 sprechen, ohne erklären zu können, um wieviel Einheiten die Temperatur steigt, wenn sich X Einheiten mehr CO2 in der Atmosphäre befinden.

    Folgender Vorschlag meinerseits,

    warum gehen wir nicht über ein breit angelegtes Bürgerbegehren (Autofahrer, Motorradfahrer), vor den Hintergründen dieser Unklarheiten, gegen diese Steuern vor und zwar bis vor das Bundesverfassungsgericht.

    Führt euch bitte auch einmal den Schwachsinn vor Augen den diese Bürgerplünderer mit Kampfbegriffen wie klimaschädlich oder klimaleugner in die Welt setzen,

    Das Klima ist immer ein statistischer Begriff für über einen bestimmten Zeitraum durchschnittliche Witterungsparameter wie Luftfeuchte oder Temperatur, es unterliegt schon von Natur aus einer Dynamik und kann also nicht auf einen bestimmten Wert fixiert werden. Wie soll also ein Klimaschaden entstehen? Klima verändert sich immer, im größeren oder kleineren Rahmen. Ob CO2 überhaupt einen Einfluss hat kann keine einzige Studie Seriös nachweisen, geschweige denn in welcher Höhe dieser Einfluss ausfällt. Von daher sind die Auswirkungen von mehr CO2 Ausstoß nicht quantifizierbar, so dass diesen Steuern, die nichts als sozialistische Enteignung darstellen, jegliche Rechtfertigungsgrundlage fehlt.

    Wir sollten gegen diese schweinischen Plünderer viel offensiver vorgehen, zudem insbesondere die rot-Grünen Parteien in den ohnehin überschuldeten Kommunen unzählige Parteibuch-Ballastexistenzen platzieren und diese mit Begriffen wie Klima- oder Klimaschutzmanager versehen. Diese Leute lungern bei den nicht ohne Grund überschuldeten Städten, Landkreisen und Kommunen herum, meist auf hochdotierten Posten und betreiben den lieben langen Tag lang nichts weiter als Kaffeesatzleserei und Scharlatanerie.

    Die meistens SPD geführten Landesrechnungshöfe schweigen sich dazu aus.

    Wir sollten deshalb gegen diese Kostgänger, Ausbeuter, Lügner und Falschdarsteller offensiv vorgehen, sowohl gegen die GEZ-Nichtsnutze als auch gegen die Klimaalarmisten, die ihre Lügen nur zum Zweck der Selbstbereicherung verbreiten.

    Es muss dazu kommen, dass jedem der mit einer ehrlichen Arbeit zur Finanzierung dieser Leute beiträgt, die Absetzung dieser Nichtsnutze verlangt!

    Betrachtet vor diesen Hintergründen bitte auch mal die schändliche Hetze der öffentlich rechtlichen gegen das EIKE Institut in Jena. Das sind honorige Wissenschaftler, denen mittels überlster DDR Methoden der Wissenschaftstatus abgesprochen wird, obwohl die meisten dieser Reporter eine Uni noch niemals von Innen gesehen haben.

    Mit unabhängiger und nach Wahrheitsfindung strebender Berichterstattung hat die Hetze und Panikmache der GEZ Sender nichts mehr zu tun. Das ist Lug und Betrug auf breiter Ebene.

  14. Triker 14. Juni 2020 at 20:03
    ARD und ZDF sind die Fortsetzung von Goebbels´ Propagandaministerium angereichert mit moderner Technik.

    Das „Öffentlich-Rechtliche“ Mediensystem stammt aus dem Jahr 1922 aus Großbritannien und hat mit Goebbels nichts zu tun.

  15. Friedolin 14. Juni 2020 at 20:04
    Die Tagesschau hatte früher etwas Quasi-Religiöses, 15min Gewissensbildung. Ich kann mich noch erinnern wie sich die Familie allabendlich vor der Glotze versammelte, wir Kinder still sein mußten und dann andächtig gelauscht wurde. Als Kind war mir das völlig unverständlich, aber die Wörter „Benzinpreis“, „Helmut Schmidt“ oder „Israel“ hatten etwas Heiliges.

    Einfach mal, wenn man irgendwo zu Besuch ist, wo noch inbrünstig und mit Andacht um 20:00 auf den heiligen Gong gewartet wird, um 20:20 Uhr in die Runde fragen, was in den 15 Minuten gesagt und berichtet wurde.
    Das Erstaunliche: selbst an den Wetterbericht können sich die meisten schon 5 min später nicht mehr erinnern.
    Ergo:
    Die Tagesschau anzusehen is wie, oben richtig bemerkt, eine Art heilige Handlung, deren Sinn sich kaum jemand bewußt ist, sondern sie einfach nur reflektorisch ausführt, ohne zu wissen warum.

  16. Shalom!
    „Gehirnwäsche“ ….
    In welchem, von meinen beiden Links, stellt Ihr dieses fest?
    Ihr dürft wählen… wenn auch nicht an der „Urne“.
    Zur Auswahl steht die „Lieblingsband“ Eures Bundes- Uhu und „Tolkewitzer“:

    https://www.youtube.com/watch?v=5Jvo6W7ZX9c&list=PLWxAPj8Eb89vVAIa_A6AxsUyaJAwT_IJk&index=7
    https://www.youtube.com/results?search_query=feine+sahne+fischfilet+staatsgewalt

    Nun gut …

    Die Wertigkeit einer verkommenen Gesellschaft, auch wenn der Einzelne nicht dieses Gefühl hat, wird immer VERMITTELT! Von wem, unter Anderem …?

    Laila Tov!

    Z.A

  17. Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2020 at 20:20

    Die Tagesschau anzusehen is … eine Art heilige Handlung, deren Sinn sich kaum jemand bewußt ist, sondern sie einfach nur reflektorisch ausführt, ohne zu wissen warum.
    ______________________

    Ja genau, bewußt bleibt nicht viel hängen, aber grade Eindrücke, die man im Zustand der Entspannung und der ausgeschalteten Kritik – da staatlich, ARD, heilig – aufgenommen werden, noch dazu vor dem Schlafen gehen, bilden im Unterbewußtsein das Gewissen bzw. einen Götzen. Aber nicht einmal diese unbewußte Gewissensbildung ist unkritischen Konsumenten von Sendungen a la „Tagesschau“ bewußt, darum kommt man an die Inhalte mit bewußter dialektischer Auseinandersetzung auch nicht mehr heran. Das wissen vermutlich zig Psychologen, die bei den ÖR und den Werbeagenturen arbeiten besser als ich.

  18. Das Grundrecht der Meinungsfreiheit umfasst eben auch die passive Meinungsfreiheit oder in den Worten des Grundgesetzes die Freiheit ’sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten‘. Von dem Grundrecht der Meinungsfreiheit kann der Bürger nur dann etwas haben, wenn er über sein Medienbudget weitestgehend frei verfügt. Beschnitten jedoch ist die Meinungsfreiheit auf ihrer passiven Seite, wenn ein großer Teil Medienbudgets des Bürgers draufgeht für den Zwangsbeitrag der Öffentlich-Rechtlichen. Wir müssen dahin kommen, dass wir diesen verfassungswidrigen Zustand überwinden, indem wir den Zwangsbeitrag eindampfen auf ein Zehntel seiner jetzigen Höhe. Auch dann ist es den öffentlich-rechtlichen Medien immer noch in ausreichendem Maße möglich, ihren Unsinn zu verbreiten.

  19. Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2020 at 20:14
    ….
    Das „Öffentlich-Rechtliche“ Mediensystem stammt aus dem Jahr 1922 aus Großbritannien und hat mit Goebbels nichts zu tun.
    ——————————————————————————————————————-
    Die Handlungsweise des ÖRR in Doitschland hat mehr mit Goebbels zu tun als mit irgendetwas anderem !
    Offenbar zeigt die jahrzehntelange Gehirnwäsche bei Ihnen schon Wirkung. Anders ist Ihr „Belehrungsversuch“ wohl kaum zu erklären.

  20. Drohnenpilot
    14. Juni 2020 at 19:18

    .
    .
    Bitte waschen Sie Ihre Hände,
    .
    Ihr Gehirn waschen wir. …ARD / ZDF
    .
    .

    ————-

    Muhaha, Brüller ich schmeiß mich weg.

    p-town

  21. Haremhab 14. Juni 2020 at 20:38

    Grüne wollen Reparationen an Polen bezahlen. Ich kann nicht glauben, wie dumm die sind.
    —————————–
    Ich schon. Das heißt, ich glaub’s auch nicht, ich weiß es.

  22. Triker 14. Juni 2020 at 20:36

    Die Handlungsweise des ÖRR in Doitschland hat mehr mit Goebbels zu tun als mit irgendetwas anderem !
    Offenbar zeigt die jahrzehntelange Gehirnwäsche bei Ihnen schon Wirkung. Anders ist Ihr „Belehrungsversuch“ wohl kaum zu erklären.

    Ich nehme an, Sie sind in der Lage, Ihre Ausführungen substantiell zu begründen?

  23. @Viper 14. Juni 2020 at 20:52
    @Haremhab 14. Juni 2020 at 20:38

    „Grüne wollen Reparationen an Polen bezahlen. Ich kann nicht glauben, wie dumm die sind.“

    Klar! Können diese doch! Geht alles „aus der Kriegskasse“!….

    Shalom!

    Z.A.

  24. Möglicherweise haben Anstalten wie ARD und ZDF mehr Schaden in Deutschland angerichtet, als Hitler und Wilhelm II

  25. Die Einschaltquote der gestrigen Tagesschau (ARD-Videotexttafel 448) war 22,4%, das waren 5,42 Mio Zuschauer; d.h. nur rund 26 Mio Bürger hatten den Fernseher überhaupt eingeschaltet. Die anderen über 50 Mio interessierten sich nicht fürs lineare Fernsehen. Man kann das auch für andere Tage so ausrechnen. Mehr als 30 Mio Zuschauer werden maximal erzielt. Gut ein Drittel der Deutschen interessiert sich noch fürs Fernsehen, aber die anderen Zweidrittel zahlen den Käse mit!

  26. Nun ja, die siebzig Jahre ARD mit „70 Jahren Denunziation und Manipulation“ gleichzusetzen, geht mir dann tatsächlich um einiges zu weit. Ich kann mich erinnern, daß es für 17 Millionen DDR-Bürger ein Westfernsehen gab, in dem sie sich durchaus haben angemessen informieren können, zwar nie ganz ungefärbt, aber doch so, daß diese Sender als Stimme aus der freien Welt, als Korrektur, zumindest aber Ergänzung zu dem, was DDR 1 und DDR 2 an Staatspropaganda lieferten, wahrgenommen worden ist.

    Bis heute aber hat eine Entwicklung stattgefunden, die die ARD zu großen Teilen zu dem gebracht hat, womit man in Adlerhorst nach 1989 aufgehört hatte, sich zu beschäftigen. Wieder haben wir eine Einheitspartei, die allerdings aus den 6 gar nicht mehr allzu unterschiedlichen grünen Blockparteien besteht, und die letztlich vorgibt, was im Volke noch gedacht und gesagt werden darf, ohne dem von ihnen eigens dazu erzeugten „Volkszorn“ ausgeliefert zu werden. Mittlerweile scheinen die – viel zu mächtig gewordenen – Medien die Politik sogar regelrecht vor sich her zutreiben.

    Eingedenk dessen, daß wir hier eine Entwicklung vom Besseren zu Schlechten vorliegen haben, sehe ich jedoch nicht, daß die Öffentlich-Rechtlichen abgeschafft werden müßten. Allerdings muß dieses System wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden. Das wird nur möglich sein durch die Abschaffung des Zwangsgebührensystems, das mittels Ausgabe von Smartcards, ergo des Einsatzes von Codierung und Decodern beim Zuschauer, ersetzt werden muß. Wir werden dann sehr schnell sehen, ob Agitprop und Co., das Verbreiten politkorrekter Denkvorgaben und Bevormundung des Bürgers noch am Markt bestehen können. Ich denke das nicht.

  27. Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2020 at 21:00
    … Ich nehme an, Sie sind in der Lage, Ihre Ausführungen substantiell zu begründen?
    ————————————————————————————————————————
    Es geht doch überhaupt nicht darum, wer das ÖRR-System „erfunden“ hat, sondern was die „Inhalte“ sind.
    Und der „Wahrheitsminister“ Maas hat doch ganz offensichtlich außer Schauspielerinnenficken noch anderes mit seinem Vorbild Joseph gemein, nicht nur Statur und Gehabe, sondern auch das Unterdrücken von Meinungen, die nicht seinem Weltbild entsprechen. Und solche Leute werden zwar vom ÖRR bedient, aber z.B. in Zwickau aus der Stadt gejagt, wofür ich den Zwickauern ausdrücklich danken möchte.
    Noch Fragen?
    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß nicht nur der ÖRR, sondern auch Merkel weg muß – und noch viele andere.

  28. Warum stellen die Öffentlich-Rechtlichen nicht auf freiwillige Abos um, mit Chip-Karte?
    Die sind doch soooo gut! Stehen über allem! Sind von excellenter Qualität!
    Die Leute werden bestimmt von sich aus, aus purer Überzeugung, 100 Euro im Monat zahlen, um dabei sein zu können.
    Und die, die nicht wollen, gucken halt in die Röhre, bzw. gucken nicht in die Röhre oder in das LCD, weil sie ja nicht bezahlen und nichts sehen können.
    Die ÖR könnten dann doch sehr viel mehr Geld einnehmen und hätten endlich die lästigen Stinker, die immer nur meckern, los.
    Warum, warum machen das die Öffentlich-Rechtlichen nicht? Es wäre so easy.
    Diese Frage wird in dem Video angesprochen [7:10].

    Andere Frage:
    Wo ist die Demokratie?
    Wo und wann kann das gemeine Volk mitsprechen in diesem ÖR-System?
    Wie und wo kann ich Einfluss nehmen auf Gremien, die ihrerseits Einfluss ausüben auf die ÖR?
    Wo und wann kann ich mein direktes Wahlrecht ausüben?
    Wieso gibt es in dem Bereich kein aktives und kein passives Wahlrecht? Ohne Wahlrecht widerspricht die gegenwärtige Konstellation doch geradezu den Grundgedanken, die einstmals der Schaffung des Rundfunksystems zugrunde lagen.

  29. @Das_Sanfte_Lamm 14. Juni 2020 at 19:42

    Respekt! Gut gewußt- und gut erinnert …! Toda raba!

    Z.A.

  30. Moritz (16) war Jugendfeuerwehrmann, Fynn (15) Schülersprecher. Beide liebten Fußball. Zwei normale Jungen, wie es scheint – deren Leichen Samstagmorgen im Haus von Moritz’ Eltern in Nordendorf (Bayern) gefunden wurden.

    Am Abend zuvor wurden sie noch gesehen, wie sie gemeinsam mit anderen Jugendlichen an einem Weiher feierten. Jetzt rätselt die Polizei: Wieso starben sie kurz darauf?

  31. Das Video der beiden AfD-ler…KEINE gute Reklame!

    Wäre es ein pubertierender Youtube-Blogger gewesen…aber so!?!

    Wirklich richtig flach.

  32. Volkspädagogisches Erziehungsfernsehen, das mir erklärt, welcher Gesslerhut der Regierung und ihren Kulturschaffenden zum Wohlgefallen zu grüßen sei? Nein, danke vielmals. Selber denken mach frei!

  33. Wollten mich neulich interviewen so Typen von denen (BR). Die waren schon überrascht, als ich gesagt habe, dass ich mit ihnen nix zu tun haben will und noch paar unnette Dinge über den Wahrheitsgehalt und die Qualität des Zwangsgeldfernsehens und sie dann einfach hab stehen lassen. Diese Leute glauben an sich, warum auch immer.

  34. Was heisst sei nur noch. Das waren die doch vom ersten Tag an. Das Zentrum der Finsternis wurde doch deshalb gegründet, weil der Rotfunk derart einseitig war, dass adenauer meinte, ein gegenpol wär nötig. Dummerweise war das ZDF aber sehr bald genauso weit links. Ist auch keine grosse Kunst, schliesslich stammen die Leute alle aus den selben linken Kaderschmieden.

    nichtmehrindeutschland 14. Juni 2020 at 19:51; Braucht denn jede Rotfunkanstalt sein eigenes Orchester, von denen aber lediglich das bayrische und das aus Berlin einigermassen bekannt und gut sein sollen.

  35. Sehr geehrte Fr. Dr. Kloss,
    sehr geehrter Hr. Brandner,

    ich stimme Ihnen zu, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk. ( örR) so notwendig ist, wie eine Hämorrhoide am Anus.
    Seit Dr. Göbbels hat sich beim Staatsrundfunk nichts geändert. Er dient als Propagandainstrument der Politik.Die Bürgerinnen und Bürger werden gehirngewaschen und der örR gibt die Themen für die Staatsagenda vor.
    Das Jahresbudget von 8 Milliarden € , demnächst. 9 000000000 €, ist zu hoch.
    Der WDR- Intendant Tom Buhrow ist der Spitzenverdiener mit 250 000 € jährlich.
    Der örR ist die 4 Säule des System BRD, neben der judikativen, exekutiven und legislativen Macht.
    Die Rundfunkräte sind mit Lobbyisten und rot-rot-grünen Landesparlamentarieren durchsetzt. Niemand braucht den örR , wo es doch Privatfernsehen, PayTV, Internetradio und Internet gibt.
    Das Jahresbudget aller ö-r Rundfunkanstalten sollte auf maximal 200 Millionen € gedeckelt werden.
    Schaltet man das TV an, sieht man nur alberne Quizshows, Werbefernsehen oder ständige Wiederholungen.Auch gibt es von jeder Rundfunkanstalt gleich mehrere Tatorte oder Polizeirufe 110. Der örR sollte zwingend anfangen zu sparen. Eine grosse Strukturreform ist in D ebenfalls zwingend notwendig.Aus den 16 Bundesländern sollten max. 8 gleichstarke Bundesländer werden , mitsamt weniger Rundfunkanstalten.

    Gerade jetzt( 14.06.2020 23: 30 Uhr) läuft auf WDR3. Monitor studioM mit dem Chefredakteur Georg Restle, der „Black Lives Matter“ thematisiert und politisch korrekt einige Stellvertreter der Minderheiten in D zu Wort kommen lässt. Er profitiert vom örR und hat ein Interesse daran, das System BRD zu amerikanisieren.
    Schafft den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ab !

    Michael Stürzenberger als Bundeskanzler
    Oprah Winfrey for US president
    Jürgen Klopp als Bundestrainer

    Viva
    Sacrum
    Imperium
    Romanum
    Nationis
    Germanicae

  36. ich denke folgendes Gedicht ist absolut passen zu dieser und den weiteren Irrenanstalten .
    .
    Gott gab uns nur einen Mund,
    Weil zwei Mäuler ungesund.
    Mit dem einen Maule schon
    Schwätzt zu viel der Erdensohn.
    Wenn er doppeltmäulig wär‘,
    Fräß‘ und lög‘ er auch noch mehr.
    Hat er jetzt das Maul voll Brei,
    Muß er schweigen unterdessen,
    Hätt‘ er aber Mäuler zwei,
    Löge er sogar beim Fressen.
    Heinrich Heine

    (1797 – 1856),

  37. Jeder Mernsch muß irgendwo wohnen – wohnen ist Menschenrecht.
    Es ist ungeheuerlich daß einer so windigen „nicht rechtsfähigen“ Organisation gestattet wird, privateste Daten ohne Kenntniss oder gar Erlaubnis von Millionen Betroffenen direkt bei den Meldeämtern auszuschnüffeln. Es macht einfach wahnsinngig wütent, daß „unsere“ indoktrinierten obersten Richer in Karlsruhe solche Schweinereien einfach durchwinken. Befürwortet von der herrschenden Polit-Kaste, allen voran den Grünen, die den Datenschutz speziell bei Verbrechen ausländischer Straftäter wie eine Monstranz vor sich hertragen. Ich stimme deshalb der Meinung eines Mitforisten bei der hier geschrieben hat daß die AfD eine Kampane „Mit uns fällt der Rundfunkbeitrag“ machen sollte.

  38. Wie kam es dazu, das verblödete linksgrün versiffte Kabelträger
    hinter den Kameras,zu Moderatoren und Hetzjagtendrehbuchautoren vor den Kameras wurden?

  39. nichtmehrindeutschland 14. Juni 2020 at 19:51
    Die AfD sollte eine populistische Kampagne starten: wählt uns und die GEZ fällt. Das kommt beim kleinen Mann an.
    _________________________
    Ja, die AfD „sollte“ mal wieder. Super Idee. Sind die von der AfD auch schon drauf gekommen. Selbst Sie scheinen das nicht zu wissen? Ausserdem bedarf es dazu keiner „populistischen“ Kampagne.
    https://afdkompakt.de/2019/02/28/afd-fuer-abschaffung-der-zwangsbeitraege-fuer-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk/
    Die AfD setzt sich also bereits für die Abschaffung der GEZ Gebühr (Steuer) ein. Mit welchem Resultat?
    Der „Kleine Mann“ lässt die AfD im Regen stehen, während sich die Partei nun dem Revanchismus der öffentlichen, privaten, rechtlichen Medienanstalten ausgesetzt sieht.
    Um sowas wie die GEZ abzusetzen, braucht es eine ganz andere Unterstützung in der Bevölkerung. Da muss man mit 10% leider ganz kleine Brötchen backen.

  40. Vor 70 Jahren waren die Nachrichten noch glaubhafter. Aber spätestens seit 2015 wird manipuliert und gelogen, dass sich die Balken biegen.
    GEZ abschaffen!

Comments are closed.