Am vergangenen Montag sprach Simon Kaupert bei PEGIDA in Dresden. Er ist Journalist und Filmemacher. Er ist ein Mann, der in der ersten Reihe, an der Front für unsere Freiheit steht. Angriffe gegen seine Person, Morddrohungen (PI-NEWS berichtete) und Zerstörung von Eigentum hat er schon persönlich erlebt. Trotzdem steht er. Kaupert war auch an jenem 16.5.2020 in Stuttgart vor Ort, als eine Horde von 40-50 vermummten linksradikalen Terroristen der Antifa drei Demonstrationsteilnehmer einer Kundgebung für Grundrechte angriffen und in Tötungsabsicht mit Schlagringen attackierten, gegen die Köpfe traten und schlussendlich den am Boden liegenden Andreas Ziegler eine Waffe am Kopf ansetzten und abdrückten.

Simon Kaupert betont in seiner Rede die Freundschaft zu dem jetzt schon einen Monat auf der Intensivstation liegenden Andreas Ziegler. Beide setzen sich seit Jahren gegen alle Widerstände dafür ein, dass Arbeitnehmer mit der patriotischen Gewerkschaft „Zentrum Automobil“  eine alternative – statt der DGB-Gewerkschaften – als Arbeitnehmervertretung vorfinden können.

„Auch im Westen hat die Stunde geschlagen, in der wir unser Land zurückholen können!“

Kaupert beschreibt in seiner Rede die am Tattag gezeigte Brutalität der Täter und den aktuellen Gesundheitszustand Zieglers. „Wir dürfen nicht zulassen, dass dieser Mordanschlag auf unseren Freund Andreas von den etablierten Mainstreammedien einfach so unter den Teppich gekehrt wird!“. Er forderte deshalb weiter Öffentlichkeit herzustellen. „Andreas ist ein Opfer 2. Klasse. Doch genau das spielen wir nicht länger mit. Wir werden den Finger in die Wunde drücken und zwar so lange, bis Andreas ein Fanal des Aufbruchs wird. Denn auch im Westen hat die Stunde geschlagen, in der wir unser Land zurückholen können!“.  Als Antwort skandierte die Menge: „Widerstand!“.

Auch auf die Verantwortung der IGM, die durch ihre Hetze und Verstrickungen mit der Antifa erst den Boden für solche Taten geschaffen hat, ging er ein. In Richtung der Mitglieder der IGM rief er: „Wacht auf aus diesem Koma der Mittäterschaft und stillschweigenden Duldung. Wacht auf, denn die großen Gewerkschaften haben euch verraten und verkauft. Wacht auf und geht raus aus diesen Gewerkschaften und rein in alternative Strukturen, in alternative Gewerkschaften, in alternative Netzwerke, in alternative Medien und sorgt dafür, dass Andreas nicht vergessen wird!“.

Seine Schlussworte richtete Kaupert an alle, die endlich wieder frei ihre Meinung äußern wollen: „Wir haben uns selbst geschworen,  diesen Vorfall an diesem Tag, restlos aufzuklären. Nicht nur für die vielen, die es in dunklen Nebengassen erwischt, die auf dem Nachhauseweg verprügelt und am Boden liegengelassen werden. Sondern für all die, die in stiller Angst zuhause nur darauf warten, dass man in diesem Land endlich wieder seine Meinung sagen kann!“.

Hier die sehens- und hörenswerte Rede des Youtubers und identitären Aktivisten Malenki auf dem Youtubekanal von „saxon 8027“, bei PEGIDA:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Wer hat’s gesagt?

    „Wer es mit diesen anerkannten Prinzipien nicht so genau nimmt, kann schon morgen vom Berichterstatter zum politischen Akteur werden“, warnt ??????? die Journalisten. „Und dann ist es nicht mehr weit, bis der Fluch der edlen Absicht dazu verführt, etwas zu verschweigen, um nicht den Falschen Argumente zu liefern.“ Die Lebenserfahrung zeige aber: „Nicht wer ein Problem benennt, vergrößert es, sondern wer es verschweigt.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article155306951/Wer-ein-Problem-verschweigt-vergroessert-es.html

  2. Aber, der Staatsschutz ermittelt, oder? Ach nee, falsches Opfer.

    „Eine Gefahr ist nicht nur der rechtsextreme Gewalttäter, der den Finger am Abzug hat, sondern eine Gefahr ist ein Klima oder sind Netzwerke, in denen sich Menschen zu solchen Taten legitimiert oder gar ermutigt fühlen“, sagte Steinmeier am Sonntag bei einem Empfang zum 100. Jubiläum des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

  3. Selbst der Cicero ermahnt die Journalisten ihre Pflicht zu tun!

    Lesenswerter Artikel.

    „ERHÖHUNG DES RUNDFUNKBEITRAGS

    – Es ist euer verdammter Job!

    VON MORITZ GATHMANN am 17. Juni 2020
    Heute haben die Ministerpräsidenten den Weg für eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags freigemacht. Es ist ein guter Moment für die Journalisten der öffentlich-rechtlichen Medien, sich an ihren Auftrag zu erinnern……“
    https://www.cicero.de/innenpolitik/erhohung-des-rundfunkbeitrags-es-ist-euer-verdammter-job

  4. So etwas ist doch im Kampf gegen Rechts nicht hilfreich. Genau so wenig wie kriminelle Taten von Asylfordernden …

  5. @1984
    Ja der gute Gauck, jener xxxxxxxte Gauck, der 2012 gesagt hat: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Unvergessen und unvergesslich.

  6. Bei der Wiedervereinigung sind ganze SED-Kader in den Gewerkschaften untergekommen. Da braucht man sich dann nicht zu wundern, dass die IGM so ist wie sie ist, elende Kommunisten.

  7. Was nutzt das beste „Wacht auf“,
    wenn schon alle wach sind,ihrem Protest aber
    keine Luft und Bedeutung beimessen können,
    weil niemand da ist,der die Sorgen,und Nöte der Bürger,
    in Bahnen,sprich Demonstrationen lenkt.
    Das kann keine Einzelperson,dafür braucht man Parteien,
    Verbände,Bürgerbewegungen,und das ist das,was Deutschland fehlt.
    Der Acker der ihre Saat aufnehmen kann.
    Daran ist,vehement zu arbeiten.
    Wo ist die AfD,oder sonst wer,der sich diesen Protest zu Eigen
    macht und ihn an die „Front“ trägt.
    Nicht allein,das Deutsche Volk ist träge,vielmehr nimmt sich deren
    niemand an, und ich wette,es gäbe genügend,die ihrem Unmut,
    und ihren Ängsten mal Gehör, verschaffen möchten!

  8. OT

    Was war denn da wieder los?
    War Shisha zu oder Schokopudding alle?

    Männer (TM), hier Dortmunder (!) und einer aus Bad Frankenhausen verprügeln sich mit Stangen und einer Shisha:

    Am Dienstagnachmittag sind mehrere Männer vor einem Kiosk aufeinander losgegangen. Sie griffen sich teils mit Stangen und einer Shisha an.
    Sie schlugen mit Fäusten teils aber sogar mit Eisenstangen aufeinander ein. Auch mindestens eine Shisha soll als Waffe eingesetzt worden sein,
    Die beiden rivalisierenden Vierergruppen bestanden zum einen aus vier Dortmundern (17, 17, 21, 25), und zum anderen aus drei Dortmundern (33, 36, 56) sowie einem Mann aus Bad Frankenhausen (35).
    (…)
    Hintergrund der Auseinandersetzung war offenbar eine länger bestehende Streitigkeit zwischen zwei Familien, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Polizei stellte Strafanzeige gegen die Männer. Die Ermittlungen zu dem Streit dauern an.

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmund-grosseinsatz-in-wickede-maenner-gehen-vor-kiosk-mit-stangen-aufeinander-los-polizei-hundertschaft-clan-familie-id229327346.html

    https://www.youtube.com/watch?v=4A505Hl1JSg

  9. OT

    Österreich

    WEGEN VERHETZUNG
    Koran-Corona-Vergleich: Anzeigen gegen Hofer

    Ich fürchte mich nicht vor Corona, Corona ist nicht gefährlich. Da ist der Koran gefährlicher, meine Lieben, als Corona“, hatte Hofer bei der FPÖ-Kundgebung am Viktor-Adler-Markt gesagt. Das sei eine „unglaubliche Entgleisung“, empörte sich etwa der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ), Ümit Vural. Hofer beleidige die gesamte muslimische Bevölkerung. Die Staatsanwaltschaft Wien solle die Aussagen prüfen.

    https://www.krone.at/2174392

    Und natürlich gleich wieder das Mimimimimi der Musels.

    p-town

  10. Was heißt da „wacht auf“?? Kriegt endlich Eure Ärsche hoch!!!!!!!!!!!

  11. Info
    @ ghazawat 17. Juni 2020 at 17:27

    Frau Dr. Merkel jetzt gleich live zum Genießen auf ntv.
    PK mit Söder & Tschentscher

  12. Das war versuchter Mord und die etablierten Medien, die etablierte Politik alle schauen weg.

    Die Täter müssen gefasst und bestraft werden, diese kriminelle Antifa gehört verboten.

    Und die Gewerkschaften die solchen Subjekten Unterschlupf und Schutz bieten wie DGB und Verdi und wie sie alle heißen machen sich mitschuldig und deren Mitglieder ebenso weil sie indirekt diese Gewerkschaften und deren Vorgensweise finanziell unterstützen und somit tolerieren.

    Es gibt keinen einzigen Grund als Deutscher oder Patriot sich in diesen etablierten Gewerkschaften zu organisieren die schon lange am Tisch der Globalisten sitzen und sich somit als Verräter der Arbeitnehmer etabliert haben.

  13. Etwas zu der (von mir zutiefst verachteten) Sklaverei. Wer ging denn auf Jagd nach schwarzen Sklaven? Es waren Schwarze! Die Schiffe weißer Sklavenhändler gingen vor der westafrikanischen Küste vor Anker und kauften schwarze Sklaven von schwarzen Sklavenjägern! – Das ist auch ein Teil der Wahrheit! Die Weißen kauften Schwarze von Schwarzen! Auch die muslimischen Araber und Türken versklavten Schwarze UND Weiße – UND einfach alle die Gold und Geld brachten! Es ist durchaus kein alleiniges Merkmal der „bösen“ Weißen. Auch Weiße haben Weiße versklavt (Wikinger waren bekannte Sklavenhändler – vor allem auf arabischen Märkten). Sklaverei ist kein Privileg der Weißen gewesen. Sklaverei ist Scheiße – egal von wem!

  14. @ Gerber

    Viele Grüße aus Dresden nach Düsseldorf! – Weiter so! – Dranbleiben! – Nicht nachlassen!
    Gut zu wissen, daß auch der Westen aufwacht!

  15. Wir Alle , sollten diesen Gewaltakt gegen einen Menschen , der zudem zur alternativen Gewerkschaft gehört , die volle Unterstützung geben . Es ist unsere Pflicht diesen Vorgang n die Öffentlichkeit zu bringen und für Ziegler eine Demo vor Ort organisieren .
    Wo bleibt die AfD … was sagt Meuthen hierzu ? Oder verrät die AfD schon die wichtigsten Leute der alternativen Gewerkschaft ? Es ist fast nicht mehr zu ertragen , dass man von der Alternative gar nichts mehr hört . Welche Vorlagen wollen diese Penner noch verschlafen ?
    Ich erwarte bezüglich Ziegler und den Überfall eine klare Kante … und zwar sofort !

  16. Meuthen sollte Rechtsschutz mit Steinhöffel für Ziegler gewähren und nicht gegen Kalbitz . Dieser Meuthen ist nicht nur peinlich , sondern derzeit die größte Niete der AfD !

  17. Im Osten geht die Sonne auf – im Westen geht sie unter – dazwischen ist der Tageslauf – wir leben weiter munter! Im Westen, wie im Osten – wir wolln das Leben kosten! Wir wollen frei – und manchmal – höflich sein! Ab heut – ja ab heute – da legt man uns nicht mehr rein! – Nicht rein in Ost und West – wir erkennen diese Pest – die Pest der Spaltung des Entzweins!
    Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern – und Schwestern auch – so wie es ist- nach altem Brauch!
    Wir wollen was WIR WOLLEN – nicht was wir sollen!
    Der Merkelismus ist am Ende! – Auf zur neuen Wende!

  18. Ich habe auch eine politische Geschichte. Diese würde Herrn Meuthen auch nicht gefallen. Macht mir aber gar nichts aus, weil ich auf Meuthen nicht angewiesen bin. – Ich bin einfach nur ein normaler Mensch, der in seinem Leben Fehler machte und sicherlich wieder Fehler machen wird. Vielleicht ging und geht dies an Herrn Meuthen vorbei – ich weiß es nicht. Vielleicht weiß er auch nichts davon, wie es ist, wenn man wirklich von allen geschnitten wird. – Tja- niemand hat mich lieb. – Schiet drupp! – Ich will nicht geliebt werden! Dat bringt mi nix! Ich mag Höcke! Klar, nicht jedes Wort von ihm, aber er scheint mir eine ehrliche Haut zu sein.
    Kalbitz mag ich auch, weil ich ihn auch für einen ehrlichen Kerl halte. Ja, da war doch mal was … Scheiß drauf! Bei mir war auch das eine oder andere. Man entwickelt sich, Herr Oberlehrer Meuthen!
    Ich halte Sie, Herr Meuthen, für einen klugen Burschen, sogar für einen netten Kerl, aber politisch haben Sie leider einen großen Fehler gemacht! Wer meint alles würde gut, wenn man sich brav verhält und über jedes Stöckchen springt, der wird lernen müssen, das Bravheit vom Gegner als Schwäche gedeutet wird (zu Recht) und das Stöckchen kann Ihnen (uns allen) die Beine brechen!

  19. @ Rurik 17. Juni 2020 at 21:51

    Ich habe auch eine politische Geschichte. Diese würde Herrn Meuthen auch nicht gefallen. Macht mir aber gar nichts aus, weil ich auf Meuthen nicht angewiesen bin. – Ich bin einfach nur ein normaler Mensch, der in seinem Leben Fehler machte und sicherlich wieder Fehler machen wird. Vielleicht ging und geht dies an Herrn Meuthen vorbei – ich weiß es nicht. Vielleicht weiß er auch nichts davon, wie es ist, wenn man wirklich von allen geschnitten wird. – Tja- niemand hat mich lieb. – Schiet drupp! – Ich will nicht geliebt werden! Dat bringt mi nix! Ich mag Höcke! Klar, nicht jedes Wort von ihm, aber er scheint mir eine ehrliche Haut zu sein.
    Kalbitz mag ich auch, weil ich ihn auch für einen ehrlichen Kerl halte. Ja, da war doch mal was … Scheiß drauf! Bei mir war auch das eine oder andere. Man entwickelt sich, Herr Oberlehrer Meuthen!
    Ich halte Sie, Herr Meuthen, für einen klugen Burschen, sogar für einen netten Kerl, aber politisch haben Sie leider einen großen Fehler gemacht! Wer meint alles würde gut, wenn man sich brav verhält und über jedes Stöckchen springt, der wird lernen müssen, das Bravheit vom Gegner als Schwäche gedeutet wird (zu Recht) und das Stöckchen kann Ihnen (uns allen) die Beine brechen!

    Danke, das sind ehrliche, aufrichtige Worte, die mich tief beeindrucken, ja die mir aus der Seele sprechen! Ich denke, Sie kommen der Wahrheit damit sehr, sehr nahe.

  20. I can’t breathe? Stimmt. Als Konservativer bleibt mir in diesem Land kaum noch Luft zum Atmen. Und schon gar nicht, um mein Unbehagen mit der Entwicklung zu äußern.

  21. Ich stelle fest:

    SPD/Grüne/Linke/CDU/DGB sind bereit ihre Konkurrenten durch Aufsetzen eine Pistole zu ermorden.

    Der Mord an Hans-Martin Schleier ist nicht weit davon entfernt.

    Die Mörder und Komplizen wie Christian Klar und Bock arbeiten bei diesen Parteien im Bundestag oder dürfen ihre weinerlichen und unaufrichtigen Entschuldigungen im Staatsfernsehen vorbringen, ohne die Mörder nennen zu müssen.

  22. Die Antifa ist die neue RAF

    Der unglaubliche Fortschritt:

    Die neue RAF namens Antifa wird von den Alt-Parteien hofiert oder geduldet.
    Die Demokratie ist wirklich gefährdet.

  23. @ Wuehlmaus

    Es ist doch so. Denken ist anstregend und keinem fällt es leicht Fehler einzugestehen. Das Leben macht schon Spaß, aber manchmal ist es schon ziemlich unerfreulich was da so auf einen zukommt. Es ist einfach. Ich bin fast 56 Jahre alt – ein alter weißer Mann. Ich habe schon viel durch, aber mir ist das Lachen immer noch nicht vergangen. Wenn ich morgens in den Spiegel schaue, dann lächle ich mich an und sage zu mir selbst: Na, immer noch auf dem Hof! – Tja, es wundert mich zwar ein bißchen (bei meinem Lebenslauf), aber ich bin immer noch da! Und ich fühle mich manchmal gut und manchmal beschissen.
    Aber was mich so richtig fertig macht, das sind die Zustände in dieser brd! Wie gesagt, ich bin Jahrgang 64, also ein alter Knacker. Als ich ein junges Kerlchen war, da gab es die beschissene ddr. Na klar hatte ich da auch gute Zeiten. Ich war sehr sportlich und spielte von früh bis spät Fußball (wäre sogar fast bei Dynamo gelandet) , die Schule machte mir wirklich Spaß und alle Ecken und Enden im Pieschner Winkel an der Elbe gehörten mir und meinen Freunden. ABER als man dan etwas älter wurde, da ging die Scheiße los. Und jetzt geht sie wieder los, die gleiche Scheiße!
    Will ich jammern? – Nein! – Will ich den Mist wieder? -Nein!
    Ich könnte Geschichten erzählen, da würden den kleinen dummen Heinis von Antifanten die Ohren schlackern. Ich war ein böser Bube, ein Hooligan, ein ziemlicher Rabauke! – Warum? – Tja, es lag sicherlich nicht nur an der ddr – aber auch. Muß ich erst wieder so werden, um die ddr 2.0 zu verhindern? 😉

  24. Wurden linke Mörder unter dem Namen „RAF“ in den 70ern und 80ern als das gebranntmarkt, was sie waren -linke feige mörder in der direkten Nachfolge der SS (Genuckschuss z.B. bei Hanns Martin Schleyer), so werden diese Mörder heute unter dem Namen „Antifa“ von der Mauermöderpartei SED/Linke und Regierungskreisen gepampert https://m.youtube.com/watch?v=XsiK68TWHzA

  25. Wurden linke Mörder unter dem Namen „RAF“ in den 70ern und 80ern als das gebranntmarkt, was sie waren -linke feige mörder in der direkten Nachfolge der SS (Genickschuss z.B. bei Hanns Martin Schleyer), so werden diese Mörder heute unter dem Namen „Antifa“ von der Mauermöderpartei SED/Linke und Regierungskreisen gepampert https://m.youtube.com/watch?v=XsiK68TWHzA

  26. Haremhab 17. Juni 2020 at 18:46
    Länderchefs für höheren Rundfunkbeitrag
    https://www.tagesschau.de/inland/rundfunkbeitrag-145.html
    —————————————————————-
    Ich bezahle doch nicht für kommunistische Propaganda.
    —————————————————————–
    … doch, werden sie.
    Sonst ermittelt der Staatschutz,
    wenn die nicht mit wichtigerem beschäftigt sind, Falschparker ermitteln,
    GEZ verweigernde Omas vor Gericht zerren, Leugner des Mensch gemachten
    Klimawandel verfolgen, Antifa beschützen, usw.

Comments are closed.