Symbolbild.

Von STEFAN SCHUBERT | Gewalt, Terror und bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen überziehen seit 2015 in immer kürzeren Abständen das Land. Ob aktuell wie in Stuttgart, den G20-Krawallen in Hamburg oder beim Kölner Sex-Mob, stets werden die verhängnisvollen Auswirkungen einer völlig verfehlten Politik der Altparteien deutlich. Importierte Kriminalität, ethnische Konflikte und linksextremer Terror treffen auf eine vorsätzlich demontierte Polizei. Die Destabilisierung Deutschlands wird so immer schneller vorangetrieben.

Die Mainstream-Medien tragen eine große Mitschuld an der aufgeheizten Lage im Land. Seit Monaten werden Polizisten und die gesamte Institution Polizei pauschal, wie auch die Bundeswehr, mit einer regelrechten Hetze überzogen und als »rechtsradikale Schlägertruppen« bestehend aus Rassisten dargestellt.

Die linksradikale taz mit ihrem »Müllhalde«-Artikel und die unerträgliche Unterstützung der linksterroristischen Antifa durch die SPD-Vorsitzende Saskia Esken stehen symptomatisch für die verrohte, linksradikale Gesinnung im Mainstream.

Während regierungs- wie migrationskritische Bürger von den gleichen Protagonisten nicht selten als Rassisten stigmatisiert werden, äußern sich Journalisten und Politiker offen linksradikal und belügen ferner die Öffentlichkeit über die wahren Zustände im Land. Islamistische Terroranschläge werden als internationaler Terror geframt und willkürliche Messeranschläge durch muslimische Männer werden versucht als Beziehungstat oder Einzelfall eines psychisch Kranken darzustellen. Obendrein wird linksextreme Gewalt negiert oder als Taten einzelner Aktivisten bagatellisiert. Wenn Linksextreme Wohnhäuser von AfD-Mitgliedern angreifen oder Brandbomben auf Abgeordnetenbüros schleudern und dabei ein Hakenkreuz an die Wand schmieren, so bestimmen die Regularien der Politik, dass diese Taten als politisch rechts motivierte Straftaten in die Statistiken eingehen.

Widerspruch oder gar Aufklärung durch die Mainstream-Medien über diese dreisten Verfälschungen der Realität müssen die Polit-Funktionäre nicht fürchten. Wer diesen Krieg, wie in Stuttgart, zu verantworten hat, haben bereits Millionen Bürger auf Handyvideos in den sozialen Netzwerken gesehen. Der überwiegende Anteil der Gewalttäter weist augenscheinlich einen »südländisch«, einen türkisch-arabischen Hintergrund auf. Es existieren Videobilder wie so eine Männerhorde »Allahu Akbar« brüllend und randalierend durch die Stuttgarter Innenstadt zieht.

Politik und Medien betreiben trotz dieser eindeutigen Faktenlage eine unerträgliche Relativierung dieser »bürgerkriegsähnlichen Zustände«, beispielsweise als »laue Sommernächte« in Stuttgart, so der grüne OB Fritz Kuhn. Zudem versuchen die Eliten panisch eine Lügengeschichte über Ausschreitungen durch eine »Party- und Eventszene« zu verbreiten. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle eine Zunahme von Anschlägen durch militante Rechtsextremisten. Dieser Umstand ist aber nicht eine Besonderheit des bösen Deutschen, sondern ist in allen westlichen Industriestaaten zu beobachten. Diese Täter fühlen sich durch eine unkontrollierte Masseneinwanderung und stattfindende Islamisierung, gegen den Mehrheitswillen der Bevölkerungen (belegt durch zahlreiche Umfragen: Bertelsmann, Emnid etc.), zu diesen Taten legitimiert.

Dazu gesellt sich eine hohe Gewaltbereitschaft in migrantischen Stadtvierteln und eine vollkommen außer Kontrolle geratene Clankriminalität. In den No-go-Areas trauen sich die Polizisten nur noch in Hundertschaftsstärke konsequent einzuschreiten. Durch die vom linken Mainstream nun zusätzlich betriebenen Antirassismus-Kampagnen, genauso wie das skandalöse sogenannte Anti-Diskriminierungsgesetz in Berlin, werden die restlose Zerstörung jeglicher Polizeiarbeit zur Folge haben. Es ist zu befürchten, dass nun vorwiegend gegen Deutsche eingeschritten wird – bei Migranten aber, aus Angst vor der Rassismuskeule und strafrechtlichen Konsequenzen – der Polizist auf der Straße nahezu nichts mehr unternehmen wird. Vor Gericht hat sich längst eine Zwei-Klassen-Justiz etabliert, der staatliche Offenbarungseid wird hinter dem Begriff »Kulturrabatt« versteckt.

Dieses Zwei-Klassen-System, wo der Einheimische dem Einwanderer faktisch schlechter gestellt ist, wird nun durch die Anti-Rassismus-Ideologie auch bei der Polizei mit Zwang eingeführt. Man stelle sich die Reaktionen des Staates und der regierungskonformen Medien vor, wenn die Nacht der Schande von Stuttgart nicht durch größtenteils Migranten, sondern von deutschen Rechtsradikalen begangen worden wäre. So aber konnte der Mob ungehindert wüten. Es folgten auch im Nachgang keine großangelegten Durchsuchungen oder eine Identifizierung aller Gewalttäter, etwa durch eine Funkzellenabfrage. Der Staat fördert damit eine fortschreitende Polarisierung der Bevölkerung und weitere Gewalttaten.

Aus Stuttgart wird »Kaputtgart«

20 verletzte Polizisten und 24 Festnahmen, davon 9 mit einem »Flüchtlingshintergrund«, unzählige zerstörte Streifenwagen und 40 verwüstete und geplünderte Geschäfte. Stundenlang war die Stuttgarter Innenstadt in der Hand eines mit Knüppeln, Pflastersteinen und Pyrotechnik bewaffneten 500-Mann starken Mobs, der ohne jegliche staatliche Gegenwehr agieren konnte. Die Bürger verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden. Diese Fakten umschreiben nichts Geringeres als Szenen aus einem Bürgerkrieg. Damit keine Unklarheiten aufkommen: Wer als einer der Ersten von »bürgerkriegsähnlichen Zuständen« in Stuttgart sprach, war die SPD im Landtag von Baden-Württemberg.

Im Netz ging zudem die Sprachnachricht eines eingesetzten Stuttgarter Polizisten viral, der vor Ort inmitten des Geschehens eine kurze Audiobotschaft aufnahm:

»Das ist Krieg. Wir befinden uns grad heute Nacht wirklich im Krieg. Ich übertreibe nicht… Hier in Stuttgart ist Krieg. Wenn du hier Uniform trägst, gute Nacht. Da bist du nur Opfer… Die Führung ist richtig hilflos.«

Der Polizist schildert zeitnah und unverfälscht in schwäbischem Akzent seine Eindrücke und beschreibt den Gewalt-Mob aus zumeist Ausländern und Flüchtlingen bestehend. Unter dem Eindruck des Geschehens und der hohen Anzahl an verletzten Kollegen rutscht ihm dann der Satz »nur Kanaken hier« raus. Weiterhin befürchtet er einen Schusswaffeneinsatz aus dem Mob und den ersten getöteten Polizisten und berichtet von zerstörten Streifenwagen und einem angegriffenen Polizeirevier. Er schließt seine Anmerkungen wie folgt:

»Da kommt noch was auf uns zu… Ich glaube, das ist erst der Auftakt.«

Das Stuttgarter Polizeipräsidium hat mittlerweile die Echtheit der Audiodatei bestätigt und ermittelt wegen dieser »rassistischen Tonspur« in den eigenen Reihen. Auf YouTube erreichte die Nachricht in kürzester Zeit mehrere Zehntausende Aufrufe und wurde dann vom US-Konzern kurzerhand mit der Begründung »Hate Speech« gelöscht. Das schändliche NetzDG der Merkel-Regierung erweist sich in der Praxis einmal mehr als das, wofür es bestimmt ist: Als reines Zensurinstrument!

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt nun wie beschrieben, nicht etwa nur gegen die Gewalttäter, sondern auch gegen den bereits identifizierten Polizisten.

Während die Deutschen ungestraft durch zugewanderte Migranten als »Köterrasse« beleidigt werden dürfen, wie durch das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds in Hamburg, Malik Karabulut, geschehen, soll dem couragierten Polizisten nun ein Strick aus dem K-Satz gedreht werden. Die bei solchen Anlässen von den Politikern der Altparteien stets herausgekramte Phrase »die ganze Härte des Rechtsstaates« ist längst zur Regierungspropaganda verkommen. Während der Großteil der Täter von Stuttgart unbehelligt bleiben und selbstverständlich keine Abschiebung befürchten muss (9 der 24 Festgenommenen sind wie beschrieben sogenannte Flüchtlinge), trifft die ganze Härte des Rechtsstaates einen Polizisten, der sein Umfeld über die wahren Zustände in Stuttgart informierte.

Dieses perfide Handeln ist charakteristisch für einen totalitären Staat.

Die bürgerkriegsähnlichen Zustände – nun sind sie halt da, und die Menschen befinden sich mittendrin. Während dieser Zuspitzung der Lage schweigt eine Angela Merkel beharrlich und die Bundesregierung kündigt die Aufnahme weiterer »Flüchtlinge« an.

Bestellinformationen:
» Schubert: Die Destabilisierung Deutschlands, 336 Seiten, 22,99 9,99 Euro – hier bestellen!
» Udo Ulfkotte: Vorsicht Bürgerkrieg!, 308 Seiten, 24,95 Euro 9,99 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. Thilo Sarrazin hatt recht behalten, jemand sollte sich bei Ihm entschuldigen.

  2. Es ist geradezu geisteskrank, wie dieses Volk die wahren Umstände ignoriert und sich die Realität nach eigener Facon zurecht biegt! Ich hoffe wenigstens, dass es im Zeitalter des Internets und der Aufklärung nachher kein Wegleugnen und „Wir haben von nichts gewusst!“ geben wird! Ein Failed State dürften wir hiermit wohl endgültig sein!

  3. Lügen sie, oder sagen sie nur die Unwahrhet?

    Ich nehme es deutschen Politikern nicht übel, dass sie uns belügen und betrügen, denn es ist ihr Beruf.
    Ihr Beruf bzw. deren Berufung ist ihre Macht zu erhalten und Wählerstimmen für sich zu sichern. Um das zu erreichen, dafür ist ihnen kein Weg und keine Mittel schmutzig. Sie sind nichts anderes, als Werbe Fachleute, die uns Qualitäten oder Vorteile der von ihnen beworbenen Waren vorgaukeln. Es ist zwar nicht besonders ehrenhaft, aber es ist legal.
    Übel dagegen nehme ich es dem deutschen Durchschnittsbürger, der mit verschlossenen Augen durch den Alltag geht, nie ein Buch in die Hand nimmt, und allem was ihm die Politiker und die Medien vorgaukeln blind traut.
    Dass das deutsche Volk, Volk der Denker und Dichter ist, das stimmt schon lange nicht mehr. Das Deutsche Volk, bzw. die große Mehrheit des deutschen Volkes, sind Konsumenten. Sie konsumieren, alles was ihnen vorgesetzt wird. Sich eine eigene Meinung zu bilden ist für sie zu anstrengend.

  4. Die Presse- und Meinungsfreiheit geht durch latente und offene Bedrohung und Angst verloren. Wer will schon ein Charlie – Hebdo Revival?

  5. Diesen Satz hier:

    „Die Bürger verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden“

    würde ich gerne sachgerecht ergänzen:

    „Die Bürger, die sich zuvor ihren ersten Grünen Ministerpräsidenten gewählt hatten, verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden.“

    Und sorry- da kann ich kaum anders:

    Passt.
    LOL!

  6. Merkel regiert mit ruhiger Raute weiter.

    Ich darf korrigieren. das was Frau Doktor Merkel so den ganzen langweiligen Tag treibt hat mit regieren so gut wie nichts zu tun. Sie hat weder Ziel und Richtung, noch hat sie die Kraft und Energie, sich irgendwo postiv einzubringen.

    Frau Dr Merkel ist der Prototyp eines faulen Menschen der prinzipiell alles treiben lässt, weil er jede Entscheidung fürchtet.

    Jedes Mal, wenn es irgendwo knapp wird, taucht sie ab und sie wird erst wieder sichtbar, wenn sich eine Richtung abzeichnet, in die sie stramm marschieren kann.

    Frau Dr Merkel sieht sich selber nicht als Führerin oder Regierende. Sie hat oft genug selber betont, dass sie sich in der Rolle der Moderatorin sieht. Zu wischtischen Gesprächen einladen, den Kaffee ausschenken – ja sie wird sogar bewundert, dass sie den Kaffee selber aus schenkt! – die Diskussion laufen lassen, von der sie sowieso nichts versteht, irgendein Schlusswort lispeln und Beate tippt dann, was überhaupt auf der Sitzung gesagt wurde.

    Diese fette träge Unfähige lebt nur auf, wenn sie ihre eigene Wischtischkeit bestätigt fühlt. Reisen zu exotischen Zielen, großer Staatsempfang und die unvermeidlichen Diners mit all you can drink von teuersten Weinen.

    Wenn sie aus ihrer Panzer Wagenkolonne vor einem roten Teppich aussteigt, dann weiß sie, wozu sie Politikerin geworden ist.

    Irgendwelche lästigen Themen, die nur Probleme bringen, wie Finanzpolitik, Steuerpolitik, Innenpolitik und auch Unwichtigkeiten wie Bildungs- und Gesundheitspolitik gehören ausdrücklich nicht dazu.

    Sie ist eine einzige Katastrophe und ich fürchte, sie weiß das selber. deshalb versucht sie mit ihrem Witzfigurenkabinett irgendwelche komischen und lustigen Akzente zu setzen.

  7. Ich befürchte,daß sich der Aufwachprozeß der Deutschen noch eine Weile hinzieht.
    Eine ältere Bekannte schaute mit aufgerissenen Augen entsetzt,als man ihr sagte,wer die Klientel der Stuttgarter Randalenacht war.Sie war völlig überzeugt,daß es deutsche Jugendliche waren,die einen über den Durst getrunken hatten und sich in der Stadt ein wenig auffällig benahmen. Ich glaube nicht,daß sie ihre Meinung nach unserem Gespräch geändert hat.
    Das Framing der ÖR wirkt bei den meisten leider zu gut.Die werden erst wach,wenn sie selbst zum Opfer werden.

  8. …es mag nicht jedem Leser gefallen was ich jetzt als meine private Meinung äußere aber es entspricht meiner persönlichen Erfahrung… und kann das auch -bei Bedarf- im Detail erläutern:

    wer ist in erster Linie mit diesen Zuständen konfrontiert?

    Die „Polizei“, kein Zweifel!

    Wer hat in erster Linie in den letzten Jahren GEGEN den deutschen Bürger gekämpft und sei es „nur politisch weisungsgebunden“?

    Die „Polizei“!

    Wer stürmt am frühen Morgen Wohnungen der Bürger welche sich kritisch äußern?
    Wer stellt sich demonstrativ bei Demonstrationen kritischer Bürger GEGEN diese?
    Wer greift sich auf der Straße lieber einen deutschen Opa und kontrolliert diesen statt einen „Neubürger“?
    Wer „ermittelt“ schonmal auf 350 DIN A4 Seiten gegen böse „Volksverhetzer“ und welcher „Polizist“ würde bei Hausdurchsuchungen am liebsten ALLES mitnehmen was er gegen kritische Bürger dem politisch weisungsgebundnen „Staatsanwalt“ vorlegen kann… zum Beispiel einen KORAN mit Anmerkungen des bösen Bürgers?

    Die „Polizei“!

    Ehrlich gesagt FREUT mich die aktuelle Situation… jetzt können sich all die vorgenannten „Polizisten“ inkl. derjenigen welche bei „Black lives Matter“ – Demonstrationen vor den Schwarzen niederknieten… mit ebendiesen auseinandersetzen…

  9. Politikversagen wo man hinschaut. Ganz von mit dabei die Parteien mit einer Doppelspitze besetzt von Dumm und Dümmer. Wobei die CDU mit ihrem Anhängsel die lachenden Dritten sind. Das läuft nach bekannten Muster ab: Die CDU verzapft den Mist, die Linksextremisten freuen sich drüber, macht praktisch kostenlose Werbung dafür, und die CDU greift weiter Wählerstimmen ab. Demokratie ist, wenn der Bürger trotzdem die CDU wählt.
    Ein Naturgesetz bestätigt sich besonders drastisch in Deutschland: Dummheit wird bestraft.

  10. Mir gefällt das. Die Merkel-Republik kann nicht schnell genug hart, brutal und gnadenlos werden, oder wie (glaube ich) das der Cohn-Bandit vor Jahren versprochen hatte.

    Je schneller das bunte Pferd des multikulturellen Schwachsinns jetzt galoppiert, gerade auch durch die Wohlfühloasen der linksgrünen Bionaden-Bourgeoisie,
    desto eher kehrt Vernunft ein und die anti-zivilisatorischen Zustände, Merkel sei Dank, lassen sich noch beseitigen. Deswegen braucht jede größere und kleinere Stadt in Deutschland Krawall und Plünderung, Drogenhandel und Vergewaltigung durch islamistische und terroritische Verbrecherbanden nebst hilfloser Polizei. Das ist zwar hart und zynische, aber Medizin schmeckt nun einmal bitter, und nur aus Schaden kommt die Klugheit.

  11. le waldsterben 27. Juni 2020 at 09:23
    Diesen Satz hier:

    „Die Bürger verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden“
    ______________________________
    „Eigene vier Wände“ sowas hören die Grünen garnicht gerne. Und tatsächlich, die „eigenen vier Wände“ mögen eigen sein, aber sie gehören einem nicht unbedingt.
    Die Enteignung von Immobilien ist grundsätzlich immer dann möglich, wenn sie dem „Allgemeinwohl“ dient. Das ist in Artikel 14 Absatz 3 Grundgesetz festgelegt. Das Problem besteht allerdings darin, dass die Definition des „Allgemeinwohls“ vielfältig ausgelegt werden kann. Die Linksextremisten in Deutschland legen den Begriff etwas enger aus, als das bspw. bei der AfD der Fall ist.

  12. Die Polizei sitzt mit der AfD im selben Boot. Gegen beide wird gehetzt, was das Zeug hält.
    Ohne die Polizei könnten die Linksradikalen ungehindert wüten.

  13. fOCUS online blödelt wieder:

    Frau Dr Merkel vor ihrer schwersten Aufgabe…

    „15 Jahre ist Angela Merkel nun Kanzlerin, jetzt steht ihr zum zweiten Mal nach 2007 die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft bevor. Schon die Wiederholung dieser herausgehobenen Position ist für einen europäischen Regierungschefs außergewöhnlich. Und diesmal, da sind sich Europapolitiker, Think Tanks und die Bundesregierung selbst einig, wird es eine ihrer schwersten Aufgaben.“

    ich darf den Focus-online-redakteur aus fundierter Kenntnis sagen, dass jede Aufgabe für Frau Dr Merkel die schwerste ist, weil sie mit jeder Aufgabe völlig überfordert ist.

    Wer Zeit und Lust hat kann sich auf Google“ Suche nach „merkel macht zur chefsache“ machen. Man wird erstaunt feststellen, mit welchen Themen sich Frau Dr Merkel beschäftigen wollte und wie gnadenlos alles in einer Katastrophe endete, wo sie sich persönlich eingemischt hat. Und diese Frau sitzt fester im Sattel als je zuvor!

  14. Tomaat
    27. Juni 2020 at 09:46
    Sehr interessante Entwicklung in Oesterreich. Muslime und Antifa sind einander an die Gurgel gegangen:….
    ++++

    Ich will ja nicht hetzen!

    Aber das hätte ich mir anstelle der Kuffnucken nicht gefallen gelassen!

    Und umgekehrt auch nicht! 😉

  15. Was haben Weisse und Schwarze gemeinsam? Wir wurden von Moslems versklavt! Augen auf!
    Ich stelle mit Schrecken fest, dass Stürzi’s Reihe „Der Islam Kompakt“ nur wenig Beachtung findet. Viele ziehen offenbar nicht die nötigen Verbindungslinien zu dem, was sich hier seit geraumer Zeit abspielt. Klar, ist auch schwierig, weil permanent die gefährlichsten Völker als die Guten dargestellt werden. Man kriegt die Informationen zwar, muss aber die Augen offen halten, und u.U. lange wach bleiben.
    Ich möchte dem geehrten P.I.New Team, vielleicht sogar unserem Strassenhelden Michael Stürzenberger vorschlagen, folgendes Thema näher zu beleuchten. Phobisch, wie ich nun mal veranlagt bin, drängen sich Parallelen zu einem Zeitraum auf, der so gut wie komplett aus der aktuellen öffentlichen Wahrnehmung verschwunden ist. George Floyd hat ja ganz groß das Thema abgegriffen, nämlich die Sklaverei. Dabei gab es bis vor relativ kurzer Zeit einen regen Handel mit weissen Sklaven. Und zwar verursacht durch die Korsaren auf den Meeren. Wir haben wieder eine ähnliche Situation, nur viel perfider. Diesmal holen wir die Besatzer freiwillig ins Land, und das Ziel der weissen Versklavung rückt so in realistische Nähe.
    Kaum zu glauben, wer die Informationen liefert: Das ZDF auf Terra X!!! Ich weiss allerdings nicht, ob denen die Brisanz dieser Sendereihe 2015 bewusst war. Hier ein Abriss der Sendung:
    Ein Ausnahmeschicksal – denn die meisten der entführten Europäer verschwanden auf den Sklavenmärkten Nordafrikas, wenn sie nicht von ihren Verwandten freigekauft werden konnten. Sie waren das „Weiße Gold“ – man schätzt, dass zwischen 1500 und 1800 über eine Million weißer Kinder, Frauen und Männer in den muslimischen Stadtstaaten versklavt wurden. Dieser Menschenhandel war in den Augen der Muslime nichts Anrüchiges – er war eine legitime Form des Heiligen Krieges gegen „Ungläubige“ und folgte klar formulierten Gesetzen und finanziellen Anreizen.

  16. ghazawat 27. Juni 2020 at 10:04

    Aktuell würden 40% den CDU-Kommunistenden ihre Stimme geben.

    Es ist übrigens unwahr, dass Lemmige kollektiven Suizid begeben, wahr ist allhdings, dass die Deutschen es alle 50-70 Jahre mit großer Begeisterung tun!

  17. Gestern Mittag habe ich meinem Schwiegervater seinen wöchentlichen Einkauf
    gebracht und was lief bei ihm gerade im TV?
    ZDF mit einem Bericht über Rassismus in Deutschland….
    Der Bericht in Kurzform:
    Böse, böse Deutsche!
    Ich habe den Ton abgestellt.
    Verdummungsfernsehen von morgens bis abends für die Senioren.

  18. Hoffnungsschimmer 27. Juni 2020 at 10:19

    Ich habe den Ton abgestellt.
    _________________
    Ich habe das Autoradio entfernt!

  19. Nach Meinung unserer linksversifften Schmierfinken und Meinungsmacher sind das alles nur Einzelfälle.
    Gestern in Glasgow das war auch nur wieder ein Einzelfall.

    Wir werden uns an Einzelfälle wie in Stuttgart gewöhnen müssen.
    Und so sieht das tägliche Neu-Aushandeln des Miteinander nach den Vorstellungen der GRÜNEN und LINKEN aus.
    Frau KGE und Claudia Roth müssen ja geradezu jubeln.
    Und die CDU geht inzwischen sogar auf engen Schmusekurs mit den GRÜNEN.

    Wenn der Wähler bei den nächsten Wahlen mit seiner Stimme diesem unsäglichen Spuk keinEnde setzt, dann haben wir bald und garantiert Zustände wie in Beirut oder Kabul.

  20. URALT: Privatisierung der Gewinne, Sozialisierung der Verluste. Der Kreis Gütersloh sucht 150 Dolmetscher: „Der Kreis Gütersloh sucht ab sofort 150 Dolmetscher. Sie sollen die Kreisverwaltung beim Übersetzen der Sprachen Rumänisch, Bulgarisch und Polnisch unterstützen und als Honorkräfte bis zum 30. September arbeiten“.
    Die genzen Fremdarbeiter, wie Lafontaine es ca 2005 anhand der „dänischen Schlachtarbeiter“ in Schleswig-Holstein ausdrückte und gerügt wurde, die sozialen Kosten können die Deutschen tragen.
    Oder die Italiener, wie jetzt in Sizilien:
    Nach einem Coronavirus-Ausbruch unter ausländischen Landarbeitern hat es in einer süditalienischen Kleinstadt Zusammenstöße zwischen Arbeitern und der lokalen Bevölkerung gegeben. Die Bereitschaftspolizei schickte heute Verstärkung in die Stadt Mondragone nordwestlich von Neapel.
    orf at

  21. Unsere Währung (DM + EURO) hat seit den 70er Jahren weit mehr als 90% an Wert eingebüßt.
    Verfällt eine Währung, verfällt die Moral.
    Der Staat, das Volk, ist den Menschen egal, es sieht jeder nur noch auf sich selbst.
    Sie wollen nur den Status quo erhalten und wenn’s gar nicht anders geht, den Sozialismus und ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    Die Zuständ hier berühren sie einfach nicht.

  22. Grins…

    „ghazawat
    27. Juni 2020 at 10:04

    fOCUS online blödelt wieder:

    Frau Dr Merkel vor ihrer schwersten Aufgabe…“

    Natürlich ahnte ich es wieder. Google hilft weiter:

    „Merkels schwerste Aufgabe“ gibt interessante Treffer aus der Vergangenheit.

  23. …und außerdem ist es in England und Frankreich viel schlimmer mit den Krawallen und in den USA sind die Polizisten die Bösen. Eine durch die Lügenpresse weit verbreitete Meinung. Außerdem interessiert den Deutschen viel mehr ob, wie und wann er in den Urlaub fahren kann, ob Werder absteigt und eine fette Aufstiegsparty für den VfB Stuttgart mit Teilnahme durch die Party- und Eventszene ist ebenfalls in Vorbereitung.
    Die AfD ist durch diese elende Kalbitz/Meuthen-Geschichte stark geschädigt.
    Typisch gestern die 20:15 Nachrichten auf DDR1: Die Grünen präsentieren mit Frauenschwarm Habeck ein unfinanzierbares Zukunftsprogramm mit vielen Wohltaten. Das wollen die Leute hören! Danach kommt Kalbitz…Ob er nun noch in der Partei ist oder nicht interessiert keine Sau.
    Merkel erreicht durch ihre „ruhige Hand“ während der Corona-Pandemie viele besorgte Bürger. Nix machen ist eben manchmal populärer als blinder Aktionismus.

  24. Diesem Volk hat man das Mark aus den Knochen entfernt.
    Was nach dem epischen Kampf übrig blieb ist nur die Spreu!
    Ein verschüchterter, naiver, feiger, vor Selbstmitleid, Selbstgerchtigkeit und Überheblichkeit triefende Melange.
    Mit diesen Leuten ist kein Staat zu machen.

  25. gonger
    27. Juni 2020 at 10:41

    „Nix machen ist eben manchmal populärer als blinder Aktionismus.“

    Genauso ist es! Wenn Frau Dr Merkel faul auf der Couch herum lümmelt, ist das für viele ein positives Zeichen, weil sie denken, dass Frau Dr Merkel alles im Griff hat, wenn sie einfach faul auf der Couch rumlümmeln kann.

    Die meisten ahnen nicht mal, wie unfähig Frau Dr Merkel ist. Ihnen wird ja tagtäglich erzählt, wie erfolgreich sie ist und wie sehr uns die Welt bewundert, dass wir eine solche intelligente Führerin haben.

    Selbst Jens Stoltenberg bezeugte seine uneingeschränkte Bewunderung:

    „She is a formidable drinker“

  26. „Dieses perfide Handeln ist charakteristisch für einen totalitären Staat.“

    Das ist nicht unser „Staat“ und das sind auch nicht „unsere“ Politiker.

    Buntland ist ein Arbeitslager in dem wir bis aufs Blut ausgepreßt werden sollen und seine Kapos scheren sich einen Dreck darum, das es hierzulande die miesesten Löhne und Renten ganz Westeuropas gibt.

  27. Alles selbst gewählt , es muss demnach noch viel, viel schlimmer werden .
    Erst wenn die ersten Rot-Grünen selbst Opfer dieser Vandalen werden , bin ich wieder optimistischer .

  28. Neunzehnhundertvierundachtzig 27. Juni 2020 at 10:23
    Hoffnungsschimmer 27. Juni 2020 at 10:19

    Ich habe den Ton abgestellt.
    _________________
    Ich habe das Autoradio entfernt!

    Im Auto höre ich generell nur mp4 das Radio ist aus, zu Hause nur Internetradio mit Sendern die ausschließlich Musik senden, oder die gute alte CD im TV nur Dokukanäle, keine ÖR-Hirnwaschsender..

  29. 75 JAHRE CDU (26.06.2020) UND MIT JEDEM KANZLER IMMER WENIGER FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

    ?Sie brüsten sich zuerst mit Adenauer, der unser Land in die Hände der USA und der NATO geführt hat, statt ein Neutrales Deutschland zu schaffen.

    ?Als Zweiten brüsten sie sich mit Kohl, der besonders liberal war und unser Land in den EURO geführt hat, der uns zum Zahl-Sklave Europas gemacht hat.

    ?Aber das Dritte ist das Beste, man brüstet sich mit Merkel, die im CHRISTLICHEN SINNE unser Land für ALLE geöffnet hat, egal welchen Glaubens.

    Zerstörung des Deutschen Volkes durch Einlass von Glückssuchern von Fanatikern, Dealern und Terroristen aus Arabien und Afrika….natürlich zu unseren Lasten.

    Vor der UN sagte Merkel: „Sie liebe die Afrikaner weil sie so Lebensfroh und Kreativ seien“…Das sieht man zunehmend in den Großstädten!

    Dazu noch Zerstörung unserer Industrie durch den verlogenen KLIMA-WAHN.

    Diese Aufzählung, angesichts des Scheiterns all dieser Tatsachen zeigt; NIEMALS WIEDER CDU WÄHLEN !!

  30. Und niemals werde ich vor IRGENDWEM auf die Knie‘ fallen. Niemals.

    Respekt vor Jedem, aber Kriechen, Unterwürfigkeit zeigen, wird es meinerseits nie geben !

    Warum sollte ich unterwürfig sein?…Weil damals die Afrikaner von ihren eigenen Häuptlingen als Sklaven an die Engländer verkauft wurden !?!?

  31. Autoren wie Sarrazin und vor allem der leider viel zu früh verstorbene Udo Ulfkotte haben diese Szenarien schon lange vorausgesagt . Glaubt wirklich Jemand daß ein freier Journalist bessere Möglichkeiten besitzt an Informationen zu kommen wie zb. eine Kanzlerin oder ein Innen oder Außenminister ? Das ist nur sehr schwer vorstellbar bei den Instrumenten die Merkel oder Seehofer zur Verfügung stehen . Daraus lässt sich schließen daß diese Exzesse gewollt und geduldet wenn nicht sogar beabsichtigt sind .

  32. .

    @ Pi-Autoren-Pool

    .

    1.) Bitte nicht (!) mehr „Muslime“ schreiben.

    2.) Besser: „Moslems“. Oder: „Mohammedaner“.

    .

  33. So will es Mutter Natur!
    Wenn z.B. ein gigantischer Wal krank wird und seinem Ende entgegen sieht stürzen sich Raubfische und Killerwale auf das wehrlose Opfer und reissen die besten Stücke aus ihrer Beute heraus.
    Und so sind sich die sonst seit altersher verfeindeten Eroberer bei der Niederringung der Ureinwohner eines besetzen Landes einig.
    Wenn sich dann noch innere wohlstandsverwahrloste und linksfaschistisch verwirrte Feinde beteiligen ist es schnell mit einem Kulturvolk zu Ende!
    Und unterscheiden sich nur marginal im Einsatz ihrer Brutalität.

  34. Eurabier 27. Juni 2020 at 10:19
    ghazawat 27. Juni 2020 at 10:04

    Aktuell würden 40% den CDU-Kommunistenden ihre Stimme geben.

    Es ist übrigens unwahr, dass Lemmige kollektiven Suizid begeben, wahr ist allhdings, dass die Deutschen es alle 50-70 Jahre mit großer Begeisterung tun!
    —————————-

    Man versteht immer mehr warum sich die Deutschen bis zum bitteren Ende 1945 dem „Führer“ hingegeben haben!

  35. HONECKERS RACHE & MIELKES ZIEHTOCHTER weis sehr wohl das die uns zugedachte „MEDIZIN“ in schwachen Dosen und „mäßig aber regelmäßig“ verabreicht werden muss.
    Damit das schändliche Werk nachhaltig ist.
    Würde unsere im Stich gelassene Polizei gesetzeskonform nach der
    HAAGER LANDKRIEGSORDNUNG
    vorgehen
    (Plünderer, Marodeure, Brandstifter und bewaffnete Nichtkombattanten sind demnach an Ort und Stelle nach dem Standrecht abzuurteilen),
    Es würden hier sofort Verhältnisse wie in DIJON herrschen.
    Dort kamen auf Seiten der Eroberer bereits Kriegswaffen zum Einsatz.
    Worauf hin mit Maschinenwaffen und gepanzerten Fahrzeugen ausgerüstete Sondereinsatzkommandos eingreifen mussten.
    Aus diesem Grund soll wohl bei uns die für den Einsatz gegen HECKENSCHÜTZEN und Aufrührer geschulte KSK Einheit ausgeschaltet werden?

  36. le waldsterben 27. Juni 2020 at 09:23
    Diesen Satz hier:
    „Die Bürger verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden“
    würde ich gerne sachgerecht ergänzen:

    „Die Bürger, die sich zuvor ihren ersten Grünen Ministerpräsidenten gewählt hatten, verschanzten sich verstört und verängstigt in ihren eigenen vier Wänden.“
    Und sorry- da kann ich kaum anders:
    Passt.
    LOL!

    …solange sie sich noch in „ihren“ vier Wänden verschanzen können…auszuschließen ist m.e. nicht die Invasoren sich einfach in fremden Häusern und Wohnungen einnisten…man kommt aus dem Urlaub und es wohnt ein Musel, Neger oder Linker im fremden Haus, stellen Sie sich mal eine Räumung bildlich vor…ich will mir das lieber nicht vorstellen, aber für unwahrscheinlich halte ich es nicht..ich bleibe zu Hause und passe auf mein Hab und Gut auf…

  37. Bewährungsstrafe für Hitlergruß vor Grünen-Büro in Zwickau

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/zwickau/urteil-hitlergruss-gruene-buero-zwickau-100.html
    ————————————————————————————————————————-
    Das ist ja heftig. Solch hohe Strafen bekommen Gewalttäter selten, wenn es sich um Migranten handelt.

    MOD: MDR.DE – Seite nicht gefunden

    Die von Ihnen angeforderte Seite ist leider nicht verfügbar.

  38. Stuttgart hat Grün gewählt. Nun kommen die Folgen immer mehr zum Vorschein. Es ist ganz einfach Ursache -> Wirkung.

  39. @ ridgleylisp 27. Juni 2020 at 12:56

    Eurabier 27. Juni 2020 at 10:19
    ghazawat 27. Juni 2020 at 10:04

    Aktuell würden 40% den CDU-Kommunistenden ihre Stimme geben.

    Es ist übrigens unwahr, dass Lemmige kollektiven Suizid begeben, wahr ist allhdings, dass die Deutschen es alle 50-70 Jahre mit großer Begeisterung tun!
    Man versteht immer mehr warum sich die Deutschen bis zum bitteren Ende 1945 dem „Führer“ hingegeben haben!

    nicht ganz Korrekt,damals verteidigten die Deutschen bis zum Schluß ihre Freiheit u. Souveränität,
    heute „kämpfen“ sie für die Aufrechterhaltung ihres Sklavenstatus. itak

  40. Es kann nicht sein, dass der Hass-Artikel in der taz (dabei ist doch laut den Linksaktivisten Hass keine Meinung) durch die Pressefreiheit gedeckt sein soll, aber eine Bemerkung im internen Polizeifunk, der nicht für die Öffentlichkeit gedacht war (im Unterschied zum taz-Artikel) geahndet werden soll. Irgendwas läuft da gewaltig schief.

  41. Der teilnahmslose, desinteressierte und vom Konsum gesättigte und von ideologischem Schwachsinn vereinnahmte Michel nimmt den immer rasanteren Umbau D.’s in ein neo-kommunistisches Dreckloch offenbar mit einem Lächeln hin. Leninstatuen werden wiedererrichtet- andere zerstört oder entfernt; die MSM-Presselandschaft ist zu einem einzigen Zentralorgan mit unterschiedlichem Deckblatt verkommen; die „Erschießung von Reichen“ und Arbeitslager für Abweichler werden offen propagiert; planwirtschaftlich-ideologischer Terror mischt sich in die intimsten/ privatesten Lebensbereiche ein und ordnet an…; vom wirtschaftlichen Elend aller sozialistischen „Paradiese“ sind wir auch nicht mehr weit entfernt; unter einem dankbaren Vorwand wird gerade die Reisefreiheit beerdigt (nur noch für ideologisch „zuverlässige“ Corona-Hampelmänner/ -Frauen mit Kadertreue-/ Unbedenklichkeitsausweis); freie Berufswahl wird demnächst Geschichte sein; Zweiklassenjustiz auf allen Ebenen; Behörden- und Institutionenwillkür wenn es den Deutschen nur ausreichend schadet, Verscherbelung aller Souveränitätsrechte in der EU etc. etc.- und in einem Supermarkt unterhalten sich an der Kasse vor mir zwei Deutsche darüber, wie sie wohl den Gesslerhut (Corona-Test auf „molekular-biologischer Grundlage“, nicht älter als 48 Std) bekommen können, um ihre Wolkenkuckucksheime von „neuer Normalität“ nicht zu gefährden.

  42. Tja, nun tanzt der – von Politik und Medien noch immer unbenannte – rosa Elefant im Porzellanladen statt langsamer Walzer einen flotten Tango.

    Gibt es eigentlich in der Menschheitsgeschichte auch nur ein einziges positives Beispiel, wo solch ein miltikultureller, multiethnischer Eintopf nicht explodiert ist?

  43. Meinereinerseiner 27. Juni 2020 at 09:11

    „Thilo Sarrazin hatt recht behalten, jemand sollte sich bei Ihm entschuldigen.“

    Alle, die vor der Flüchtlingskrise vor 5 Jahren gewarnt haben, hatten recht. Aber Entschuldigungen werden sie nie hören, sondern eher das Gegenteil. Wahrscheinlich sind wir durch das Erkennen und Aussprechen dieser Zustände mitschuldig und haben sie damit, wie mit so einen Hexenzauber, beschleunigt. Es wird bei vollem Bewusstsein alles Eintreffen, wovor gewarnt wurde und man darf den Zerfall dieser Gesellschaft, wie der Frosch im Kochtopf (der aber weiß dass er immer heißer wird), zuschauen und miterleben.

    Es fehlt die Entschlossenheit, der Rückgrat und eine überzeugte Mehrheit. Die Medien und Politik hat ihr Volk fest im Griff, während alle Anderen im Partyrausch alles kaputthauen, vergewaltigen und morden dürfen. Erst wenn der letzte Dödel merkt, dass er nichts mehr zu verlieren hat, wird es echten Widerstand geben, aber dann wird es zuspät sein. Man lässt mit voller Absicht uns den materiellen Luxus im eigenen Haushalt, damit der Arsch sitzen bleibt.

  44. Eben. Statt überfälligen Entschuldigungen gibt es immer wüstere und hysterische Beschuldigungen, Ursache für diese Zustände zu sein.

    Diese Gesellschaft aber auch. Wollen die bunten Bereicherer trotz entsprechender Wahlentscheidung dann irgendwie doch nicht in ihren Alltag integrieren und die gelangweilten Jungmänner rund um die Uhr bespassen.

    Dem ganzen Thema ist nur noch mit Zynismus zu begegnen. Diese 87,4% von 2017 mögen bitte zu 200% die gesamte Bandbreite der Bereicherung erfahren und die 12,6% Sehenden, die sich ohnehin weitestgehend zu schützen wissen, verschont bleiben.

  45. Ja, es ist schlimm, was geschieht und ja, es ist grausam, was noch alles kommen wird. Muttis Altparteiensumpf samt den Dunkelroten hat es verknackt, und zwar gründlich. Ich erwarte einen Aufstand der Anständigen. Leider Gottes fehlt uns eine ernstzunehmende Oppositionspartei, die klare und umsetzbare politische Ideen für all die unzufriedenen, unglücklichen Deutschen liefern könnte. Von der AfD jedenfalls bin ich nach ihrem Vollversagen rund um die „Corona-Pandemie“ bitter enttäuscht: Interne Grabenkämpfe, keine klare Aussage zur Riesen-Volksverarsche Corona. Hier wurden Chancen vertan, die so schnell nicht wieder kommen werden.

  46. Merkel Zitate (wertlos, verlogen und verantwortungslos)

    „Da muss man natürlich darüber sprechen, dass es den Missbrauch des Asylrechts gibt.

    Da muss man natürlich sagen, die Folge kann nur sein, Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung.

    Alles andere wird keine Akzeptanz in der Bevölkerung finden.“

    Das hat Angela Merkel den Delegierten des CDU-Bundesparteitags 2003 in Leipzig zugerufen…..UND WAS IST SEIT 2015 ???

  47. WER AFRIKA IN UNSER LAND AUFNIMMT MACHT UNSER LAND SELBST ZU AFRIKA……

    DAS GILT IM ÜBERTRAGENEN SINNE AUCH FÜR ANDERE LÄNDER

    GENAU DAS IST ERWÜNSCHT VON MERKEL & CO

    MOD: Bitte nicht in Großbuchstaben schreien. Danke.

  48. Zu unseren ALTPARTEIEN & MERKEL ein passendes Zitat von Marcus Tullius Cicero, * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”

  49. à propro „Köterrasse“:
    Die Musels sind doch die eigentliche Köterrasse, sonst würden sie doch nicht immer gleich mit dem Schwanz wedeln.

  50. Die Bundeskanzlerin hat das Deutsche Volk frühzeitig aufgeklärt….

    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2011

Comments are closed.