Gerade im Corona-Jahr 2020 gilt es, am 17. Juni ein gemeinsames Zeichen für Demokratie und gegen Diktatur in Deutschland zu setzen!

Von ACHIM | Der 17. Juni, unser antikommunistischer Nationalfeiertag, ist ein Tag, an dem wir den Grill anwerfen und mit politischen Freunden gemeinsam unser Bekenntnis zur Freiheit feiern. Die 17. Juni-Feier in diesem Jahr wegen Corona ausfallen lassen – sollten wir uns das antun? Oder gibt uns das Corona-Jahr nicht sogar einen besonderen Anlass, unseren festen Willen zum Widerstand gegen jede Form von Diktatur zu feiern?

Der 17. Juni wird jedes Jahr wichtiger, weil der Neokommunismus jedes Jahr wieder an Boden gewinnt: In Thüringen lässt die CDU einen SED-Mann zum Ministerpräsidenten wählen, in Mecklenburg-Vorpommern wählt die CDU eine SED-Frau mit Sympathien für verfassungsfeindliche Organisationen zur Verfassungsrichterin. In Schleswig-Holstein krakeelt ein CDU-Ministerpräsident bereits von Koalitionen zwischen SED und CDU. Die neue SPD-Führung begeistert sich für Enteignungen und bekennt sich offen zu den Roten Garden der sogenannten „Antifa“. Sozialismus und Neokommunismus sind ein Mega-Trend unter den von ihren kommunistisch inspirierten Lehrern einseitig aufgehetzten Jugendlichen in ganz Deutschland. Und in fast jede Talkshow von ARD und ZDF wird ein SED-Politiker eingeladen, um dort seine neokommunistischen Parolen zu verbreiten.

Der 17. Juni steht als einziger antikommunistischer Feiertag wie ein Bollwerk unserer Geschichte im Kalender. Dass Helmut Kohl diesen Tag als Nationalfeiertag abschaffte und durch den nichtssagenden 3. Oktober ersetzte, war bereits 1990 ein Zugeständnis an die SED: Die Erinnerung an die Verbrechen der SED und zugleich den Antikommunismus in Deutschland sollte aus dem Gedächtnis der Deutschen restlos getilgt werden. Den 17. Juni als Nationalfeiertag abzuschaffen, war ein klarer Punktsieg der Kommunisten und ein wichtiger Meilenstein auf ihrem Weg zurück an die Macht. Und jedes Jahr sind sie auf diesem Weg ein Stück weiter.

Es ist deshalb richtig, dass der 17. Juni seit einigen Jahren wieder eine Renaissance erlebt. Antikommunisten in Deutschland feiern diesen Tag wieder gemeinsam als Zeichen ihres Willens zum Widerstand und ihres Bekenntnisses zur politischen Freiheit in Deutschland. Der 17. Juni ist ein wichtiger Tag unserer politischen Gemeinsamkeit!

Von dieser Tradition gemeinsamen Feierns am 17. Juni sollten wir uns auch im Corona-Jahr 2020 nicht abhalten lassen. Über den Umgang mit diesem Virus gehen die Meinungen bekanntlich auseinander, jeder soll für sich selbst entscheiden, welche Maßnahmen er für angemessen hält. Gemeinsam grillen kann man auch mit einem Meter Abstand. Und wenn die Lokale geöffnet sind, kann man sie am 17. Juni auch gemeinsam besuchen.

Wir haben in diesem Jahr erlebt, wie schnell der Staat dazu bereit ist, unsere Grundrechte einzuschränken. Wir haben auch erlebt, in welchem Ausmaß der Staat in der Lage ist, an den Parlamenten und geltendem Recht vorbeizuregieren, sofern er nur eine „Notlage“ aus dem Hut zaubert. 2015 waren diese Notlage die sogenannten „Flüchtlinge“, 2020 ist es Corona, im nächsten Jahr wird es irgendein neuer Anlass sein. Die Demokratie aber darf man nicht nach Belieben an- und abschalten. Eine Demokratie muss immer demokratisch und gemäß den Vorgaben des Gundgesetzes regiert werden.

Der 17. Juni steht nicht nur als Tag des Antikommunismus im Kalender, sondern auch als Tag der Demokratie und des Widerstands gegen Diktatur. Gerade im Corona-Jahr 2020 gilt es, am 17. Juni ein gemeinsames Zeichen für Demokratie und gegen Diktatur in Deutschland zu setzen!

Deshalb: Feiern wir den 17. Juni alle gemeinsam auch in diesem Jahr!

Nie wieder Kommunismus! Nie wieder Diktatur!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Am ersten 17. Juni, der kein Feiertag mehr war, stand ich am Grab Adenauers in Rhöndorf. Voll zwiespältiger Gefühle: Freude über das Ende der DDR, Sorge über das Zaudern Kohls gegenüber den Linken.

  2. Vorgezogener 17. Juni: Aber Hallo! Immer!

    1. Im wohlgemeinten Artikel fehlt allerdings der Bezug: Am 17. Juni 1953 ließ die DDR (die, die Esken und Grüne und die SED und „Antifa“ sowieso zurücksehnen) ihre eigenen „Arbeiter und Bauern“ zusammenschießen.

    2. Ist da der Welt und Haldenzwang ein Versehen unterlaufen? (ja, verlorenes Vertrauen gibt es nicht zurück):

    Mindestens 47 Antifa-Gruppen werden vom Verfassungsschutz beobachtet und als „extremistisch“ eingestuft.
    Dies hat eine der „Welt“-Auswertung der Berichte von Bundes- und Landesämtern für Verfassungsschutz ergeben. Die Liste ist deswegen nicht abschließend, weil der Verfassungsschutz betont, dass nicht alle beobachteten Gruppen in den Berichten genannt werden müssen. Antifa steht für Antifaschistische Aktion, und sie besteht nicht aus einer zentral geführten Organisation, sondern aus mehr als 100 lokalen Gruppen samt einem Umfeld von Sympathisanten.

    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=393446

  3. .

    Betrifft: 3 (drei) bedrohliche Ideologien. Und eine Gemeinsamkeit.

    .

    1.) (International-) Sozialismus / Kommunismus

    2.) Nationalsozialismus / Faschismus

    3.) Mohammedanismus

    Gemeinsamkeit: (Totalitärer) Kollektivismus

    .

    .

  4. Eines vorweg: Gedenken und Erinnerung lassen sich nicht verordnen.

    Kohl war für mich nie der Hellste. Typisches willfähriges Produkt politischer Fernsteuerung. Merkel ist daher das nächste logische Puzzleteilchen im Niedergang Deutschlands. Sie ist das große Schild am Ortsausgang, wo ein rot durchgestrichenes „Deutschland“ drauf steht.
    Dahinter fehlt nur noch das letzte Warnschild: Ab hier freier Fall

  5. Babieca 9. Juni 2020 at 10:08
    Antifa steht für Antifaschistische Aktion, und sie besteht nicht aus einer zentral geführten Organisation, sondern aus mehr als 100 lokalen Gruppen samt einem Umfeld von Sympathisanten.
    ____________________________
    Da muss ich neidlos anerkennen, dass die hervorragend strukturiert sind. Angefangen bei dem paradoxen Namen Antifa. Eine straff gewalttätige Gruppierung die nach Guerillamuster vorgeht antifaschistisch zu nenne, darauf muss man erst mal kommen.
    Dann die Organisation die keine ist. Die sind genau so schwer zu packen wie Seifenblasen. Dagegen sind die viel zitierten tumben „rechten Netzwerke“ geradezu benutzerfreundlich. Fehlt nur noch der Griff zum Abtransportieren.

  6. Bundesverfassungsgericht:

    Kritik von Horst Seehofer an AfD verletzte Recht auf Chancengleichheit

  7. .

    4.) Weitere Gemeinsamkeit:

    5.) Hierarchisierung u. Einteilung von Menschen(-gruppen) bzgl. Ihrer „Wertigkeit“.

    6.) Resultat: Klassen-/Rassenkampf-Morde. Und Ermordung „Ungläubiger“ (Islam),

    7.) alles ideologisch sauber legitimiert.

    8.) Kein Mörder braucht sich persönlich schuldig fühlen.

    .

  8. Alibifeiertage entlarven sich ziemlich schnell und dahinter entdeckt man dann, wie ähnlich die Systeme sind.

  9. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Juni 2020 at 10:21

    – Antifa –

    Die sind genau so schwer zu packen wie Seifenblasen

    Klasse Metapher!
    Aber man könnte, wenn man wollte… das Lieblingsspiel als Kind zwischen 1969 und 1970 mit meinem jüngeren Bruder: Seifenblasen erzeugen und dann platzen lassen!
    Seifenblasenlauge (in Dose mit Loch-Löffel) konnte man damals in jedem Supermarkt kaufen.

    Heute in Neuauflage:

    https://static.toom.de/produkte/bilder/4900042/seifenblasen-70-ml-4900042-1.png

  10. ich wollte es erst nicht glauben, als ich woanders den floyd als Protagonisten in einem sexvideo bei xhamster verlinkt sah, aber ich habe dann doch genauer hingeschaut, er ist es:

    sexy petie kimberly brinks fucked bybig floyd

    Da müßten jetzt erst mal die ganzen Frauenrechtlerinnen beim Trauerzug für floy raustreten….

  11. https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88022816/beerdigung-von-george-floyd-hier-koennen-sie-sie-im-livestream-verfolgen.html
    …Getöteter George Floyd wird in goldenem Sarg beigesetzt…
    Hieß es nicht anfangs ermordet ?
    Wo waren die goldenen Särge der ERMORDETEN an der Kaiser-Wilhelm-
    Gedächtnis-Kirche ? Hat das Mehrkill geweint ? Krokodilstränen ?
    Na ja, es waren ja nur Kartoffeln, deswegen durften die Angehörigen
    der Ermordeten gar nicht erst an der Trauerfeier teilnehmen.
    Die Lügenmedien merken schon gar nicht mehr, dass die Berichterstattung
    reinster Rassismus gegen sich selbst, nein nicht Rassismus, sondern
    Selbstverleumdung in widerlichster Weise ist.
    Streut euch Asche auf’s Haupt und haltet das Maul !

  12. friedel_1830 9. Juni 2020 at 10:11

    Gemeinsamkeit: (Totalitärer) Kollektivismus

    Ja. Bei Tichy haben vier Autoren, zwei davon gelernte DDR-ler, aus vier verschiedenen Blickwinkeln den kommunistischen Kampfbegriff „Antifaschismus“ = Kampf gegen das Bürgertum unter besonderer Berücksichtigung der Dimitroff-Formel von 1935…

    „Der Faschismus an der Macht ist die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“

    … analysiert. Lesenswert, danach weiß man alles zur Genese des in den letzten 100 Jahren ausgeklüngelten bolschewistisch-stalinistischen Kampfbegriffs „Antifaschismus“:
    1. Abgrenzung gegen innersozialistische Konkurrenten (die kollektiven linken Fasci-Sozen-Italiener und die kollektiven linken National-Sozen- Deutschen) und
    2. die über allem stehende erbarmungslose Vernichtung des Bürgertums/Freiheit.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/klassenfeind-faschist-nazi/

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/selbstverstaendlich-antifa-das-war-in-der-ddr-staatsdoktrin/

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/saskia-esken-bittet-um-geschichtsunterricht/

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wir-brauchen-einen-neuen-antifaschismus/

    Linke heute wollen genau das in linearer Fortsetzung: Die Vernichtung des Bürgertums. Die Vernichtung der Freiheit. Die Vernichtung von Pluralismus, Meinungswettstreit, Markt.

  13. # einerderschwaben 9. Juni 2020 at 10:47

    „Aus Vorbei die Linken machen was sie wollen – der Staat ist kaputt
    17. Juli ? ….“
    —————————————————————————-
    17. JUNI ! Mit Ihrer Haltung hätte unser Volk samt seinen Altvorderen keinen Arminius, keinen Luther, keinen großen Preußenkönig, keinen Bismarck, keinen Hindenburg, weder einen Rommel noch einen Stauffenberg ….(die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollzähligkeit!) hervorgebracht.

  14. fmvf 9. Juni 2020 at 11:02

    Getöteter George Floyd wird in goldenem Sarg beigesetzt

    Klasse!/sarc. Noch im Tod bleiben sich die schwerkriminellen Neger mit Hang zum Protz treu: Bling-Bling-Gold! Fehlt noch der Name; Prince, King, Boss!

  15. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Juni 2020 at 10:15; Das mag durchaus sein, aber verglichen mit seinen sämtlichen Nachfolgern war er ein sowohl geistiger wie auch körperlicher Ttan.

  16. Fragen Sie mal junge Leute, was am 17. Juni 1953 geschah.

    Da kommt nichts. Aber „Black Lives matter“ kreischen können sie.

  17. Babieca 9. Juni 2020 at 11:07

    Ja. Bei Tichy haben vier Autoren, zwei davon gelernte DDR-ler, aus vier verschiedenen Blickwinkeln den kommunistischen Kampfbegriff „Antifaschismus“ = Kampf gegen das Bürgertum unter besonderer Berücksichtigung der Dimitroff-Formel von 1935…

    „Der Faschismus an der Macht ist die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“
    […]

    Ja, die gute alte marxistische Negationsrhetorik;
    Den ultrabrutalen Totalitarismus, den man mit Perfektion selbst praktiziert, den anderen unterjubeln und behaupten, exakt dagegen zu kämpfen.

  18. Man sollte sich ehrlich machen und nicht Sachen in etwas hinein interpretieren, die da nicht hingehören, nicht überhöhen und hinzufügen.
    Die Bauarbeiter der Karl-Marx-Allee gingen am 17.06.1953 auf die Strasse und demonstriereten, weil sie mit der Normerhöhung nicht einverstanden waren.
    Alles andere ist hinzugedichtet.
    1953 stand die Mehrheit der Ostdeutschen noch stramm hinter der damaligen Regierung.

  19. Babieca 9. Juni 2020 at 11:14
    fmvf 9. Juni 2020 at 11:02

    Getöteter George Floyd wird in goldenem Sarg beigesetzt

    Klasse!/sarc. Noch im Tod bleiben sich die schwerkriminellen Neger mit Hang zum Protz treu: Bling-Bling-Gold! Fehlt noch der Name; Prince, King, Boss!

    Oder Mister Loverman u.ä. was in die Richtung Beckenbereich geht.

  20. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Juni 2020 at 10:21

    – Antifa –

    Die sind genau so schwer zu packen wie Seifenblasen

    Doch – das ginge innerhalb von Wochen – indem man die Geldflüsse an die stoppt.
    Dann würden die zwar nochmal für einige Zeit, ich schätze ein paar Tage, Rabatz veranstalten – aber ohne Finanziers, Logistik und Organisatoren im Hintergrund ist der Traum von der Revolution schneller zu Ende, als man es sich vorstellen mag.

  21. @ johann 9. Juni 2020 at 10:52

    ich wollte es erst nicht glauben, als ich woanders den floyd als Protagonisten in einem sexvideo bei xhamster verlinkt sah, aber ich habe dann doch genauer hingeschaut, er ist es:

    sexy petie kimberly brinks fucked bybig floyd

    Da müßten jetzt erst mal die ganzen Frauenrechtlerinnen beim Trauerzug für floy raustreten….

    ******************************************************

    Ja, er ist es zweifelsohne. Offenbar ein echtes Multitalent. Das kommt jetzt ganz sicher heute Abend im Heute Journal und in der Tagesschau?!

    Eigentlich fast schade, in Deutschland hätte er es ohne weiteres in den Bundestag schaffen können.

    Der BILD würde ich sogar zutrauen, dass sie das aufgreift.

  22. Heisenberg73 9. Juni 2020 at 11:22

    Fragen Sie mal junge Leute, was am 17. Juni 1953 geschah.

    Da kommt nichts.
    ——————————-
    „Bestenfalls“ kommt: Da war der 2. WK zu Ende.

  23. .

    @ Babieca; 11:07 h

    Danke für Ihre Antwort an mich und die guten „Links“.

    .

  24. @ MOD

    Wäre das nicht ein Update zum Artikel „George Floyd war kein Vorbild für die Jugend“ wert? Spürnase war @ Johann.

    *****************************************************

    Barackler 9. Juni 2020 at 11:42

    johann 9. Juni 2020 at 10:52

    ich wollte es erst nicht glauben, als ich woanders den floyd als Protagonisten in einem sexvideo bei xhamster verlinkt sah, aber ich habe dann doch genauer hingeschaut, er ist es:

    sexy petie kimberly brinks fucked bybig floyd

    Da müßten jetzt erst mal die ganzen Frauenrechtlerinnen beim Trauerzug für floy raustreten….

    ******************************************************

    Ja, er ist es zweifelsohne. Offenbar ein echtes Multitalent. Das kommt jetzt ganz sicher heute Abend im Heute Journal und in der Tagesschau?!

    Eigentlich fast schade, in Deutschland hätte er es ohne weiteres in den Bundestag schaffen können.

    Der BILD würde ich sogar zutrauen, dass sie das aufgreift.

  25. erich-m 9. Juni 2020 at 11:35

    Das ist so nicht korrekt. Die Normenerhöhungen (die übrigens von der SED sofort zurückgenommen wurden, die Streiks gingen trotzdem weiter) waren zwar der Auslöser der Unruhen, aber die Unzufriedenheit der Ostdeutschen mit dem kommunistischen System war der tieferliegende Antreiber.
    Es wurden von den Streikenden ja u.a. auch freie Wahlen, Wiedervereinigung und Wirtschaftsreformen gefordert.

  26. .
    .
    UNFASSBAR!
    .
    Deutschen-Hasser Deniz Yücel
    befürwortet den linksextremistischen Antifa-Terror gegen die deutsche Gesellschaft und will, das die ANTIFA-Terroristen als Sturmtruppen und Prügel-SA zur dt. Zivilgesellschaft gehören soll?
    .
    Dieser Türke hasst unser Land abgrundtief.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Antifa als Zivilgesellschaft
    .
    Von Deniz Yücel

    .
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus208970857/Proteste-in-den-USA-Antifa-als-Zivilgesellschaft.html
    .

    Leider Bezahlschranke!

  27. Barackler 9. Juni 2020 at 11:57
    -.-.-.-
    Die Beerdigung des „Multitalentes“ George Floyd
    kann oder konnte für die, die den Flieger nach USA leider verpasst hatten,
    sogar als Livestream bei WELT verfolgt bzw. miterlebt werden.
    Da kann oder konnte man den geschundenen Knien
    dann auch, falls man das Event zuhause miterleben woll/wollte ein weiches Kissen unterschieben.
    Es ist einfach nicht mehr zu fassen!

  28. Jameika: Ankerklassen fuer den Nachwuchs der Ankerkinder

    „Der Übergang von der Kita (KINDERGARTEN !) in die Schule ist für einige (?)
    Kinder schwierig. Sie sind zwar schulpflichtig, aber noch nicht schulreif. (??)
    Für sie soll es …ein Angebot an Kieler Grundschulen geben. Im ersten Schuljahr
    können sie quasi die nullte Klasse besuchen – die Ankerklasse. (!!!)
    hAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-foerdert-Grundschueler-Jetzt-kommt-die-nullte-Klasse

    dh fuer den zahlpflichtigen steuerzahler der illegalen offengrenzenpolitik
    – extra gebaeudekosten von bau ueber betrieb bis versicherung und abriss,
    – extra lehrkraefte, striehtwörker, betueddeler, reiniger inkl renten.
    – extra buecher, beisshoelzer, moebelreparatur-tischler, sonderausfluege

  29. Aber ja doch! Je stärker die staatliche Willkür, desto lauter der Patriot 🙂

  30. friedel_1830 9. Juni 2020 at 11:54

    Danke für Ihre Antwort an mich und die guten „Links“.

    Gerne! Und danke an die Mod, die alle vier Links freigeschaltet hat.

  31. Eigentlich ein Tag , zu dem die AfD zur Demo vor dem Reichstag und Bundeskanzleramt aufrufen müsste . Doch diese Deppen beschäftigen sich lieber mit sich selbst und helfen den VS sich abzuschaffen . Wo lebe ich eigentlich … sind inzwischen schon alle verrückt geworden ?
    Wer wegen Corona unsere Verfassung außer Vollzug setzt , solch ein Land ist ohnehin am Ende . Die Panik frisst nicht nur das Gehirn , sondern auch unsere freiheitliche Verfassung .

  32. Typisch Neger!

    Zu echtem Gold reicht es nicht. Und nein, sie sind sich nicht zu fein für Tötegold. In der Hinsicht sind sie wie Tiere. Der Schein ist wichtiger als das Sein.

    Ich weiß, dass es zutiefst rassistisch ist, aber beim Aufreiten auf dem Pavianfelsen kann man die Psyche genau studieren.

    Wir haben in unserer Bekanntschaft genau zwei Frauen, die mehrmals „Afrikaner“ geheiratet haben. So nennen sie selber ihre Neger. Die Beziehung ist ein sehr sehr einseitig. Wie auf dem Pavianfelsen

  33. Zu @ Neunzehnhundertvierundachzig 10:21h
    Ihr Tweet bringt es auf den Punkt , denn hier liegt der Hase im Pfeffer . Hinzu kommt die unglaubliche Vernetzung zu den Gewerkschaften , zu der SPD , den Grünen und den Linken .
    Im konservativen Bereich ist man lieber dabei niemals konspirativ zu sein , im Gegenteil , man entwurzelt sich selbst ; selbst Pegida ist da schon schmuddelig . Was für eine Idiotie !?

  34. @ ghazawat 9. Juni 2020 at 12:37
    „Der Schein ist wichtiger als das Sein.“

    dieses verhalten ist bei vielen hoeheren /wirbeltier-lebewesen zu finden,
    denn der schein „stark und gesund“ soll fressfeinde warnen und schuetzen,
    geschlechtspartner anziehen und auch reviere markieren. wie ein tapir.

    natuerlich findet man dieses noch sehr naturnah-urspruengliche verhalten
    bei naturnah-vorzivilisatorischen kulturkreisen im naturnahen lebensraum,
    zb mongolische nomaden, aborigine, eskimo/samen, und vllt sogar afrikaner.

  35. Der 17.6. wird nicht mehr gefeiert, da es damals gegen ein linkes Regime ging. Sowas will Merkel nicht mehr haben.

  36. .
    .
    Gauck: „Das beste Deutschland, das wir jemals hatten“
    .
    .
    Peter Struck (SPD):“Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt“
    .
    .
    Horst Seehofer (CSU): „Die größte Gefahr kommt von rechts“
    .
    .
    DANKE Merkel für deine Moslem-Terroristen!
    .
    +++++++++++++++++++
    .

    Lückenlose Überwachung unmöglich
    .
    61 IS-Rückkehrer als Gefährder eingestuft

    .
    Der Islamische Staat rekrutiert in Deutschland jahrelang Hunderte Extremisten, die im Irak oder Syrien kämpfen. Über 60 Rückkehrern traut die Bundesregierung eine staatsgefährdende Straftat zu. Zwar ist die Hälfte davon inhaftiert, eine lückenlose Überwachung der übrigen Ex-IS-Kämpfer ist aber nicht möglich.
    .
    Von den mehr als 100 aus Syrien oder dem Irak nach Deutschland zurückgekehrten IS-Kämpfern stuft die Polizei 61 heute noch als terroristische Gefährder ein. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage des AfD-Abgeordneten Martin Hess hervor.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/61-IS-Rueckkehrer-als-Gefaehrder-eingestuft-article21833454.html
    .
    Und der deutsche Steuerknecht darf zahlen.

  37. der 17. Juni 2020 wäre für die AfD auch eine Gelegenheit, den Linken Parteien in Deutschland wieder eine Grundsatzhaltung zum aktuellen Wertesystem und zum Grundgesetz abzugeben, es bleibt die Frage, wie steht die Linke und SPD aktuell zur Aussage die “ DDR “ war ein Unrechtsstaat, freuen würde ich mich, wenn der Trump sich wegen seiner Haltung, die Antifa als Terrororganisation einzustufen, der deutschen Regierung zum 17. Juni in erinnerndem Gedenken einen offenen Brief schreiben würde , die Medien könnten diesen Brief nicht verheimlichen und die Linken würden schäumen vor Wut

  38. Babieca 9. Juni 2020 at 10:08
    [….] Antifa steht für Antifaschistische Aktion, und sie besteht nicht aus einer zentral geführten Organisation, sondern aus mehr als 100 lokalen Gruppen samt einem Umfeld von Sympathisanten.

    Also aus meiner Erfahrung in der radikallinken Szene, die ich bereits 1989/1990 machte, kann ich nur sagen, dass genau das Gegenteil der Fall ist – die sind miteinander bestens organisiert und vernetzt – was ohne eine zentrale Führung unmöglich ist.
    Es stehen lediglich die Fragen im Raum, wer die führt, organisiert und finanziert…..und hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

  39. Neues aus dem Ministerium für Volkserziehung und Propaganda!

    Aber im Fernsehen haben sie doch gesagt: „Friedliche Proteste gegen Rassismus.“

    Ja, ihr ganzen ARD- und ZDF-Junkies, die sagen euch auch, dass ihr die GEZ-Gebühr immer pünktlich zahlen müsst.
    https://streamable.com/ewbhnw

  40. Der 17. Juni war ein Aufstand der Arbeiter gegen die Erhöhung der Arbeitsnormen bzw. für deren Rücknahme. Die Arbeiter waren überwiegend stramm auf Parteilinie, nur einige Bauern die wegen der Zwangskollektivierung (LPG) ihr Land verloren, nicht.

    Die AfD siegt mal wieder vor dem BVerfG gegen Seehofer aber was nützt das in Zeiten wo ein grenzdebiler Tunfisch, verbrecherischer Neger, die Corona-Debatte, nur noch das Bauchfühl, die Moral, die Haltung und nicht rationale Sachverhalte die Politik bestimmen?
    https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Ein-dummes-Geschenk-an-die-AfD-article21833983.html

  41. 17. Juni, unser antikommunistischer …

    Bitte an @PI um einen Text am 17. Juni, der auch folgendes berücksichtigt:
    • Roter Holocaust mit ca. 100 Mio. Todesopfer #RedHolocaust100Mio
    ROTER RASSISMUS und Hass gegen Erfolgreiche, Vermieter, Unternehmer, …
    • Dieser Holocaust muss aufgearbeitet werden. Wie ist der Stand?
    Erinnerungskultur?
    Schuldige benennen und bestrafen…
    Schuldeingeständnis (von Personen und Organistionen)
    Gedenkstätten, Museen
    Namen von Straßen, Plätzen, Schulen, …
    Der Holocaust der Nazis wurde vorbildlich aufgearbeitet.
    Der RedHolocaust100Mio der Sozialisten ist da noch ganz am Anfang und könnte sich ein Beispiel nehmen an der Aufarbeitung vom N-Sozialistischen-Holocaust

    • Heutige Verehrer der Rassisten und Massenörder Marx, Lenin, Stalin, Pol-Pot, Mao, Che Guevara, RAF, „Anti“Faschisten, …. ausfindig machen, benennen, zur Rede stellen, …
    bei diesen Personen ist nötig:
    Schuld feststellen
    EntROTifizerung (vergleiche wiki/Entnazifizierung)
    Verurteilung
    Bitte um Vergebung
    Wieder Gutmachung (vergleiche de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Wiedergutmachungspolitik)

    Wenn ich mir das Verhalten der heutigen Linken und Linksextremen anschaue (z.B. bei Grünen, dieLinken, „Anti“Faschisten, große Teile von CDU und SPD, Gewerkschften, …), kommt da nichts an Aufarbeitung und Schulderkenntnis. Die 100 Mio. Todesopfer ihrer Ideologie ist für die wohl nur ein Vogelschiß? Ein kleiner Kollateralschaden bei der Höherentwicklung der Menschheit …?
    Manche sind gleicher …?

  42. friedel_1830 9. Juni 2020 at 10:11
    .

    Betrifft: 3 (drei) bedrohliche Ideologien. Und eine Gemeinsamkeit.

    .

    1.) (International-) Sozialismus / Kommunismus

    2.) Nationalsozialismus / Faschismus

    3.) Mohammedanismus

    Gemeinsamkeit: (Totalitärer) Kollektivismus

    .xxxxxxxxxxxx

    Der faschistische International-Kapitalismus, ist dann also wohl unsere Rettung.
    Und, wie schön, das sieht man ja auch am Zustand der Welt gerade eindrucksvoll……

    Leider, sehr geehrter friedel, ist alles nicht so einfach …..
    Und fair schon gar nicht.
    Sondern verlogen.
    Und bösartig.

    Diese 3 da von Ihnen zusammengefügt, recht willkürlich, würde ich meinen.
    Da kann man auch sagen Gemeinsamkeiten von Afrikanern, Europäern, Asiaten….
    Alle haben Nasen.

    Was soll uns das also sagen?

  43. Das_Sanfte_Lamm 9. Juni 2020 at 13:13

    – Antifa –

    Also aus meiner Erfahrung in der radikallinken Szene, die ich bereits 1989/1990 machte, kann ich nur sagen, dass genau das Gegenteil der Fall ist – die sind miteinander bestens organisiert und vernetzt – was ohne eine zentrale Führung unmöglich ist.

    So ist es. Das wachsweiche Geschwurbel der Haldenzwang-Behörde, die Antifa neuerdings nonchalant mit einem amorphen Blob aus dem Nirgendwo gleichzusetzen, ignoriert alle Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte (samt DDR-Führungskader) und ist dem neuen MFS in nascendi geschuldet.

    Ich bin da inzwischen ganz wütend: Meine ersten Erkenntnisse- noch vor 9/11 – zum Islam bezog ich neben Koran und Hadith aus den Verfassungsschutzberichten der Länder (ausgedruckt etwa eine Tonne Papier im Keller, da sind schon Milben drin). Die – nicht die Milben, die Verfassugsschützer – damals noch den Koran analysierten.

    Und? Nichts und! Vollversager! Motto „Wir beobachten“.

  44. Barackler 9. Juni 2020 at 11:42
    @ johann 9. Juni 2020 at 10:52

    ich wollte es erst nicht glauben, (…)

    Seit Tagen bekannt, der Neger soll Pornodarsteller gewesen sein:
    https://www.bitchute.com/video/tlLz8cI1XhD1/
    Irgendwo steht auch was von hardcore.

    Er und der Polizist sollen sich aus einem „Club“ gekannt haben.
    Irgendwo gab auch die Clubchefin ihren Senf dazu.
    Habe ich vor einigen Tagen eingestellt (nur das mit dm Club), hat aber niemanden interessiert.

    Meine Frage war, kannten sie sich?

  45. @ VivaEspaña 9. Juni 2020 at 16:20

    Barackler 9. Juni 2020 at 11:42
    @ johann 9. Juni 2020 at 10:52

    ich wollte es erst nicht glauben, (…)

    Seit Tagen bekannt, der Neger soll Pornodarsteller gewesen sein:
    https://www.bitchute.com/video/tlLz8cI1XhD1/
    Irgendwo steht auch was von hardcore.

    Er und der Polizist sollen sich aus einem „Club“ gekannt haben.
    Irgendwo gab auch die Clubchefin ihren Senf dazu.
    Habe ich vor einigen Tagen eingestellt (nur das mit dem Club), hat aber niemanden interessiert.

    Meine Frage war, kannten sie sich?

    ****************************************************

    Das wird man wohl herausbekommen, ob und wie gut sie sich kannten.

    Jedenfalls hat er offenbar seine Frau mit Kind verlassen, wahrscheinlich ohne etwas zu bezahlen, war Serienkrimineller, Drogenhändler und -Konsument, Rausschmeisser mit sicher reichlich Strassenkampf-Erfahrung, vielleicht auch Kampfsportler, und nun eben auch Darsteller in einem Naturfilm, allerdings nicht vom Discovery Channel. Zum Zeitpunkt des Geschehens war er nicht nur mit mehreren Substanzen zugedröhnt, was ihn aber nicht davon abhielt, im SUV herumzufahren, er war auch Corona-Infizierter und stand wohl noch unter Quarantäne. Vielleicht hat er das den Polizisten erzählt, oder sie haben es über die Zentrale erfahren. Dass er seinen Kram gerade mit Falschgeld bezahlt hatte, verdient da nur noch anekdotische Erwähnung.

  46. Barackler 9. Juni 2020 at 18:18
    @ VivaEspaña 9. Juni 2020 at 16:20

    Barackler 9. Juni 2020 at 11:42
    @ johann 9. Juni 2020 at 10:52

    ich wollte es erst nicht glauben, (…)

    Ich hatte gefragt: Kannten sie sich?

    Und hier https://www.bitchute.com/video/tlLz8cI1XhD1/ im Video wird weiter gefragt:
    „personal vendetta?“

    war Serienkrimineller, Drogenhändler und -Konsument, Rausschmeisser mit sicher reichlich Strassenkampf-Erfahrung, vielleicht auch Kampfsportler, und nun eben auch Darsteller in einem Naturfilm,(…)

    Und jetzt wird er mit Heiligenschein und Engelsflügeln dargestellt. (Quelle Glotze)
    Satanische Umkehrung wie immer.
    Holy Kröta, der Satansbraten, hat ausgedient.

    Neue Sau durchs Dorf und der Pöbel kriegt sich nicht mehr ein.

  47. Aber die böse Merkelhexe will nicht diesen Tag feiern. Fur sie ist es ein Tag der Sorge.

  48. VivaEspaña 9. Juni 2020 at 19:10
    Barackler 9. Juni 2020 at 18:18
    @ VivaEspaña 9. Juni 2020 at 16:20

    Barackler 9. Juni 2020 at 11:42
    @ johann 9. Juni 2020 at 10:52
    ich wollte es erst nicht glauben, (…)

    Ich hatte gefragt: Kannten sie sich?

    Und hier https://www.bitchute.com/video/tlLz8cI1XhD1/ im Video wird weiter gefragt:
    „personal vendetta?“

    war Serienkrimineller, Drogenhändler und -Konsument, Rausschmeisser mit sicher reichlich Strassenkampf-Erfahrung, vielleicht auch Kampfsportler, und nun eben auch Darsteller in einem Naturfilm,(…)
    _________________________
    Seine Naturfilm Karriere war nur von kurzer Dauer, die haben ihn laufen lassen, weil er immer laufen liess, und obendrein seinen Text vergaß. Den Pferden heute war es egal.

  49. Es gibt für Deutschland keinen besseren Nationalfeiertag, als den 17
    Juni! Da es ein Tag des Widerstandes gegen den real existierenden Sozialismus in der „DDR“ war, sind Linksgrüne gegen den 17. Juni. Daher sollten wir umso mehr dafür kämpfen…!

Comments are closed.