Drosten und die Kanzlerin: Da braucht Deutschland keine Feinde mehr.

Von EUGEN PRINZ | In der Bundesrepublik leben derzeit rund 83 Millionen Menschen. Nach den aktuellen Zahlen vom 5. Juni 2020 des Robert Koch-Institutes hat es in den letzten sieben Tagen in Deutschland nur noch 2.158 Neuinfektionen mit dem „Corona-Virus“ gegeben.

Bei dieser Zahl ist zu berücksichtigen, dass der PCR-TEST im Schnitt 1.4% falsch positive Resultate liefert. Es genügen also etwas mehr als 154.000 durchgeführte Tests innerhalb einer Woche, um auf 2.158 „Neuinfektionen“ – die keine sind – zu kommen. Und gegenwärtig werden nach Daten des RKI in Deutschland wöchentlich etwa 400.000 PCR-Tests durchgeführt.

Regierung nimmt das Volk in Geiselhaft

Berücksichtigt man die Fehlerquote der Tests, kommt man zu dem Schluss, dass die Epidemie in Deutschland so gut wie vorbei ist. Aber wie in diesem Artikel bereits vorausgesagt, generiert nun die Politik mittels der Fehlerquote der Tests eine immerwährende Pandemie und hält ein ganzes Volk in Geiselhaft.

Wann die Pandemie vorbei ist, bestimmt nicht mehr die Natur, sondern Merkel als Erfüllungsgehilfin einer Impf-Mafia, wie auch immer sich diese zusammensetzt.

Inzwischen gibt man sich nicht einmal mehr Mühe, diese Tatsache zu verschleiern. Es genügt ein Blick in die Niederschrift des Ergebnisses des Koalitionsausschusses „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ vom 3. Juni 2020. Da heißt es unter Punkt 53 auf Seite 14 (PDF-Dokument):

„53. Die Corona-Pandemie endet, wenn ein Impfstoff (Hervorhebung im Original) für die Bevölkerung zur Verfügung steht. Durch die Förderung der Initiative CEPI und der deutschen Impfstoffentwicklungen wollen wir erreichen, dass ein wirksamer und sicherer Impfstoff zeitnah zur Verfügung steht und auch in Deutschland schnell produziert werden kann. Zur Förderung der Entwicklung und der Sicherstellung der Produktionskapazitäten sowie einer frühzeitigen Produktionsaufnahme stellt der Bund Mittel bereit. Darüber hinaus soll langfristig daran gearbeitet werden, dass die Impfstoffentwicklung so weiterentwickelt wird, dass bei zukünftig auftretenden neuen Erregern möglichst noch schneller und effizienter eine Impfstoffentwicklung und -produktion erfolgen kann. Dazu werden bestehende Programme zur Impfstoffentwicklung aufgestockt und neue Initiativen und Forschungsnetzwerke gefördert, insbesondere zu viralen Erkrankungen mit epidemischem oder pandemischem Potential (Emerging Infectious Diseases). {Finanzbedarf: 0,75 Mrd. Euro}“

Sechsmal das Wort Impfstoff in einem Absatz. Damit ist die Katze aus dem Sack. Wer noch Zweifel hatte, kann sie jetzt begraben. Es geht darum, uns alle zu impfen. Gegen COVID-19, dann gegen COVID-20 und so weiter und so fort. Hier nochmal zum Nachlesen:

(…) das bei zukünftig auftretenden neuen Erregern möglichst noch schneller und effizienter eine Impfstoffentwicklung und -produktion erfolgen kann.

So lautet der Plan: Entweder wir lassen uns impfen, oder laufen in hundert Jahren immer noch unserer Grundrechte beraubt mit der Maske rum.

Wir sind ein Volk in der Geiselhaft einer Impf-Mafia. Das muss uns klar sein.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
»Telegram Kanal: Eugen Prinz DIREKT (t.me/epdirekt)
» Twitter Account des Autors
» Spende an den Autor

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

187 KOMMENTARE

  1. Die Katze ist aus dem Sack: Pandemie-Ende erst mit Impfstoff
    =======
    Das ist für mich keine Überraschung. Damit habe ich gerechnet.

    Impfen lassen werde ich mich jedoch nicht.

    Frage ist, ob man ohne Impfausweis künftig ins Ausland kann.

  2. Das Problem ist, es wird immer noch eine unglaubliche Menge an unfundiertem unwissenschaftlichem Zeugs von komplett Ahnungslosen rausgehauen, daß Gott erbarm. Ein Herr Prinz macht genau diese Arbeit für die linken Ungebildeten gleich mit. Unwissenschaft hat derzeit Hochkonjunktur.
    Tausendende von Medizinern, Intensivmedizinern, und Intensivpflegekräften, Tester, Laboranten- und Laborantinnen (gigantische zu bewältigende Testreihen), Mathematiker und Statistiker verrichten im Hintergrund eine Heidenarbeit, von der kaum ein Normalmensch weder etwas mitbekommt, geschweige denn eine Ahnung hat. Aber ständig wird sich von Seiten der medizinisch ungebildeten Hinterbänkler das Maul auf- und zerrissen.

  3. Wird die Impfung durch staatliche Stellen ausgeführt, haben wir schlechte Karten. Macht sie der Hausarzt, habe ich mit meinem bereits vereinbart, dass ich den Stempel ohne die Gates-Plörre bekomme.

  4. Daß man es in Deutschland diesem kleinen Land mit einer großen Bevölkerungsdichte bisher geschafft hat unter der zweistelligen Tausendergrenze zu bleiben ist letztlich das Verdienst von RKI, Charité und Drosten.
    Doch diese Erfolgsgeschichte soll nun von Millionen Besserwissern per Internet umgedreht werden. Was ein Shice.

  5. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:24
    Tausendende von Medizinern, Intensivmedizinern, und Intensivpflegekräften, Tester, Laboranten- und Laborantinnen (gigantische zu bewältigende Testreihen), Mathematiker und Statistiker verrichten im Hintergrund eine Heidenarbeit…
    _________________________________
    Hast du dafür Nachweise bet-ei-geuze?? Behaupten kann man viel. Millionen von Arbeitnehmern hier reißen sich auch jeden Werktag den Allerwertesten auf, um dieses marode Regierungssystem am Laufen zu halten! Und sind mitnichten so hoch dotiert wie „Mediziner“. Was soll diese Obrigkeitshörigkeit?

  6. @ Vernunft13 6. Juni 2020 at 07:13
    „Impfen lassen werde ich mich jedoch nicht.“

    „natuerlich haben sie in deutschland meinungsfreiheit,
    das sehen sie schon daran, dass sie hier demonstrieren duerfen.
    sie muessen dann aber auch mit den folgen leben.“
    (sinngemaess zitat groko-politiker)

    und die wird dir kein regierender vorher erzaehlen,
    denn unklarheit/intransparenz schafft unsicherheit/angst/druck,
    haelt die hintertuer fuer unangenehme weiterungen offen,
    zb durch druck aufs willfaehrige bundeslaender oder ausland,
    ungeimpften zb öpnv oder die einreise zu verweigern.

    „black mice matter.“ Your cat.

  7. Sehr guter Artikel von Herrn Prinz.
    Die Impf-Mafia will den großen Reibach machen. Dem Serum kann man dann gleich Stoffe zufügen, damit der Michel auch schön brav wird und nicht mehr falsch wählt.

  8. Einen Impfstoff zu entwickeln dauert viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Wer weiß, was wir da injiziert bekommen sollen?! George Orwell pur!

  9. Realistig 6. Juni 2020 at 07:37
    Für Nachweise bin ich nicht zuständig, da sie schon zuhauf erbracht worden sind, von denen die dafür qualifiziert sind.

  10. „Vernünftige“ Ärzte werden eine derartig laienhafte Impfung mit unerforschten Stoffen nicht verantwoten können.

  11. Erstens kann eine dauerhafte Pandemie-Simulation nicht durch Fehl-Tests aufrecht erhalten werden. Es würde doch zu sehr und bald auffallen, dass es keine Symptom-Patienten, schwere Verläufe und Toten mehr gibt. Es sind viel zu viele Beteiligte, als dass man das „unter dem Deckel“ halten könnte.

    Zweitens wird sich eine grosse Mehrheit der Bevölkerung freiwillig impfen lassen, sobald ein Impfstoff in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht. Diese wird noch anwachsen, wenn erst einmal genügend Menschen geimpft sind und keine gravierenden negativen Wirkungen auftreten. Erst dann kann mit dem Impfstoff auch grosses Geld verdient werden.

    Drittens würden die verbleibenden Impfgegner ja durch konkludentes Verhalten erklären, mit aktiver und passiver Ansteckung einverstanden zu sein und keine Gefahr für die geimpfte Allgemeinheit darstellen.

    Dies alles nur dann, wenn es weiter nachgewiesene Fälle gibt, überhaupt ein Impfstoff gefunden wird und nicht inzwischen eine neue Welle eines mutierten Virus kommt, gegen den der Impfstoff nichts taugt. Selbstverständlich gibt es Interessierte, die viel Geld haben wollen, und sozialistische oder kommunistische Träumer, die per Bewegungs-App, Impf-Chip, Zugangskategorien und Abschaffung des Bargelds die totale Transparenz und Kontrolle über den Bürger erreichen wollen. Da sind aber immer noch unsere Gerichte davor. Auf Dauer wird es aber sowieso zur digitalen Diktatur kommen, ganz einfach weil es geht. Welcher Couleur diese sein wird, kann ich aber nicht abschätzen.

  12. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:43

    Realistig 6. Juni 2020 at 07:37
    Für Nachweise bin ich nicht zuständig, da sie schon zuhauf erbracht worden sind, von denen die dafür qualifiziert sind.
    _________________________
    Ach so: Jetzt auch noch die Verantwortung an Ungewisse abgeben wollen! Wenn keine Ahnung, dann doch lieber das Maulkorb halten!

  13. Vernunft13 6. Juni 2020 at 07:13

    Frage ist, ob man ohne Impfausweis künftig ins Ausland kann.
    ******************

    Wie soll das gehen?
    Dann dürften in Zukunft auch keine ungeimpften Ausländer (Zufluchtssuchende natürlich ausgenommen!) mehr nach Deutschland einreisen.

  14. Realistig 6. Juni 2020 at 07:45
    Für deine Ahnung reicht meine immer noch aus.

  15. Um sich zum BGJ (Berufsgrundschuljahr) anzumelden, benötigt man jetzt schon einen Impfnachweis (Masern).
    Und nun, wenn man seine Kinder nicht impfen lassen will. Das wird noch so schlimm, da will man gar nicht weiter
    denken. Ach stimmt, denken sollen wir ja nicht mehr.

    Hier passt dieser Spruch von Unbekannt

    Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
    Nur die Anderern müssen damit zu Recht kommen.
    Genauso ist das, wenn man dumm ist.

  16. Komisch, in de USA ist die Pandemie seit dem Tod des Serienverbrechers George Floyd vorbei.

  17. @ bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:24
    „…Heidenarbeit, von der kaum ein Normalmensch …eine Ahnung hat. “

    ich stimme dir voellig zu, bet-ei.
    was kann ich – ein unbedeutender fleissiger vorkoster im weinkeller des herrn –
    mir ueberhaupt ein fundiertes urteil anmassen ohne jede med. fachkenntnis,
    ausser etwas stroemungsphysik, partikelgroesse und fertigungskenntnisse –
    WENN SCHON DIE EXPERTEN-EXPERTEN NOCH KONTROVERS DISKUTIEREN ?
    ich bin wissbegierig, aber ein idiot. qualifiziert das schon zum widerspruch ?

    ein weiteres beispiel fuer entscheidungsrecht von idioten: Krankenhaus
    der arzt hat die pflicht, patienten vor eingriffen/behandlung zu informieren.
    patienten sollen entscheiden koennen, welche art eingriff sie wie wollen,
    zb volle, lokale oder auch keine anaesthesie ueber spinalkanal (rueckenmark)
    oder medikamentoes-intravenoes mit beatmung, und wie operiert werden soll.
    solche themen soll ein idiot verstehen und sich fundiert beantworten koennen ?

    ich sage dann immer: ihr seid die experten, ich bin ein idiot.
    macht, was ihr am besten koennt und was medizinisch erfolgreich ist.
    das freut die operateure, denn es erspart ihnen diskussionen mit idioten,
    und mir den 30min schnelllehrgang gelenkchirurgie mit anaesthesie und reha.

    es gibt einfach sachen, da verlasse ich mich lieber auf berater.

  18. Tatsache ist, dass der Impfkalender der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC nicht einen einzigen Impfstoff enthält, der in einer randomisierten Doppelblindstudie mit Kochsalzlösung als Placebo auf seine Sicherheit und Wirksamkeit geprüft wurde.

    Und von einer Überprüfung des gesamten Impfprogramms auf Sicherheit schweigen wir besser ganz, dabei enthält er buchstäblich Tausende Antigene und bildet einen toxikologischen Cocktail von einer Komplexität, der sich allein schon aus technischen Gründen praktisch unmöglich auf seine Sicherheit und auf akute oder chronische Nebenwirkungen wie Autoimmunerkrankungen hin überprüfen ließe. Wenn es um die negativen Folgen von Impfstoffen geht, sind derartige Nebenwirkungen deutlich häufiger, als die meisten Menschen vermuten.
    Sämtliche Impfstoffe, die von den amerikanischen Behörden bislang freigegeben wurden, enthalten den Warnhinweis, dass sie zu Invalidität und sogar zum Tode führen können (und sei es noch so selten).

  19. Es geht darum, uns alle zu impfen.
    ________________________________
    Und wieder einmal wird ein Thema zur Gesinnungsfrage. Wer sich nicht impfen lässt ist rechts, die Merkelgläubigen sind gut.
    Lt. Aussage Merkel ist ja erstmal von „Verfügbarkeit“ die Regel. In der Konsequenz knüpft man daran wahrscheinlich die Erwartung, dass jeder, wenn es so weit ist, in die nächste Arztpraxis stürmt, und sich impfen lässt. Bis dahin werden die Staatsmedien die Öffentlichkeit weich kneten. Wie das geht, wissen wir ja schon.
    Bleibt die Frage, wie freiwillig man zur Impfung gezwungen wird. Da gibt es Mittel und Wege. Es kann natürlich sein, dass man bei Auslandsreisen zwingend eine Covid-19 Impfung vorschreibt. Kann man auf Flugreisen generell ausweiten. Ähnliches gibt es heute schon bei Reisen in Tropenländer. Oder bei der Anmeldung zum Kindergarten, Schule (gibt es auch schon: USA Meningitis), Kreuzfahrt, Fahrschule, etc. Man wird zwar seine Grundbedürfnisse befriedigen dürfen, ansonsten bleibt man weitestgehend ein stigmatisiertes Schmuddelkind. Fest steht, der Impfpass wird ein sehr aussagekräftiges Dokument werden.

  20. Ich empfinde es hier zunehmend als störend, wie unsachlich und einseitig hier häufig diskutiert wird. Sei es „Flügel“ gegen „Halbe“, „Grippchen-Fans“ gegen „Corona-Panik-Schiebende“. Keine Dialektik, keine Pluralität, häufig völlig fehlendes Verständnis für jegliche Zusammenhänge. Bedauerlich, dass hier ein PI-PC-Code installiert werden soll und Herr Prinz hier massgeblich beiträgt. Offenbar glaubt man, der MSM- und Altparteien-Gehirnwäsche eine Gegen-Gehirnwäsche entgegen setzen zu müssen.

    Ich schätze weiter auch Herrn Prinz und seine Kommentare, sowie die von anderen Autoren, aber nicht die Corona betreffenden.

    Glücklicherweise gibt es noch einige Kommentatoren, die einen respektvollen und sachlichen Ton pflegen, häufig mit etwas Humor angereichert, es sind aber schon weniger geworden.

    In welche Richtung aktuell der Alternativen-Zug fährt, kann man auch an diesem Artikel sehen:

    „DEUTSCHLAND – ANTISEMITISMUS – AfD-Fraktionschefin posiert neben Impfgegner mit „Judenstern“-T-Shirt“.

    Quelle: WELT (Parteiorgan der GrünInnen).

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article209001277/AfD-Fraktionschefin-posiert-auf-Foto-neben-Mann-mit-Judenstern-T-Shirt.html

  21. Gender-Jogi @bet-ei-geuze
    Sie haben aber viele weibliche Kräfte ausgelassen,
    einzig, die Laborantinen haben Sie nicht vergessen.
    Da werden sich Ihr grüner Dreckshaufen, oder Ihre linken
    Genossen gar nicht darüber freuen.
    …. schämen Sie sich !
    ….. und noch etwas ; Sie wissen gar nichts, genau
    so wenig oder viel, wie jeder andere hier auch.
    Kann aber auch sein und wird auch so sein, dass Sie ein
    faschistisches Merkel-Unterseeboot sind.
    Vielleicht bemerken Sie etwas, in den Freien Medien kann
    selbst ein Idiot und Verräter noch seine Meinung kundtun.
    Im Mainstream werden die „Hass-und Verschwörungstheorien“
    erst gar nicht veröffentlicht.

  22. Die Deutschen halten gerne und sehr unterwürfig an die Corona-Regeln!

    Das erkennt man an den Umfrageergebnissen für die CDU/CSU!

  23. Barackler 6. Juni 2020 at 07:45

    Erstens kann eine dauerhafte Pandemie-Simulation nicht durch Fehl-Tests aufrecht erhalten werden. Es würde doch zu sehr und bald auffallen, dass es keine Symptom-Patienten, schwere Verläufe und Toten mehr gibt. Es sind viel zu viele Beteiligte, als dass man das „unter dem Deckel“ halten könnte.“

    Sie sehen doch, dass die katastrophalen Zustände in Buntland immer schlimmer werden. Und trotzdem wird alles unter dem Deckel gehalten und die Aufklärung an die Bevölkerung verhindert.

  24. LEUKOZYT 6. Juni 2020 at 08:04
    Leider lenkst du ab, und führst auf Pfade, die mit der aktuellen Thematik höchstens am Rande zu tun haben.

  25. Artikel statt Kommentare muss es bei Herrn Prinz heissen. Ich bitte um Entschuldigung.

  26. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:50
    Kann es sein, dass Sie Angestellter bei einer Pharma-Industrie sind?
    Sie brauchen mir nicht zurückschreiben, denn die Antwort kenne ich bereits.

  27. Die Katze ist aus dem Sack: Pandemie-Ende erst mit Impfstoff
    …und Neuwahlen erst wenn der Impfstoff auch 100%ig funktioniert.
    Wegen der Gesundheitsgefahr.
    Fazit: Nach dem 1000-jährigen Reich nun die 1000-jährige Pandämie.

    …und überhaupt
    Die neue Diktatur wird nicht sagen: „Ich bin die DDR.“
    Sie wird sagen: „Ich bin das Roberta Köchin Institut.“
    https://s7.gifyu.com/images/neue_DDR_3.gif

  28. Man sollte lieber ersteinmal klären lassen, ob das Virus irgendwie aus der Luft kommt,oder sich eventuell durch zB Anwurf in den Kragen einzelner Personen, o.ä. verteilt.

  29. Habe mal spassenshalber errechnet wie viel % die Neuinfektion gewesen waren wie oben berichtet wurde
    Es sind nur 0,002601% gewesen, also entsprechende wäre diese Gefahr sich anzustecken auch so hoch oder auch „TIF zu bezeichnen. Aber sowas wird nicht geschrieben weil es sonst nich zu ungefährlich klingen würde. So werden mit solcher Zahlenspielerei nur die politisch gewollte Verunsicherung, mit Angst, angeheizt. Daraus ergibt sich auch den Umsatz aus den Verkauf dieser MASKEN nicht einbrechen zu lassen und die Angst dafür weiter anzuheitzen.

  30. pro afd fan 6. Juni 2020 at 08:23
    Mutmaßung ist nicht selten Anmaßung, und das vorwiegend seitens unwissender Möchtegerns.

  31. @ Felix Austria 6. Juni 2020 at 08:08
    „Autoimmunerkrankungen…deutlich häufiger, als die meisten Menschen vermuten.“

    ja, aerzte fragen zunehmend vor eingriffen nach resistenzen oder wirkungserfolgen.
    auch feminisierung durch hormonrueckstaende im wasser ist fuer tiere bewiesen.

    davon ab: kiel gilt als resistenzgebiet fuer rattengifte der sog 1. generation.
    wenn rattenbekaempfung erfolgreich sein soll, dann muss der „real mc coy“
    kommen mit rattengiften der sog 2. generation. baumarktmittel werden vernascht.
    (teil-auskunft der umfassenden kieler pest control).

  32. Impfen ist ja nicht schlecht. Polio & Consorten sind ja kein Spaß für niemanden. Der Stoff vom Impf-Gates jedoch erfüllt mit zum einen mit allertiefsten Missbehagen.

    Warum will ich mich impfen lassen gegen etwas, das kaum mein Leib und Leben bedroht? Nur weil Impf-Gates das will? Und was soll bei der nächsten Virus-Mutation passieren? Das ganze teure Hysterie-Theater von vorne an nochmals? Irre!

  33. So lautet der Plan: Entweder wir lassen uns impfen, oder laufen in hundert Jahren immer noch unserer Grundrechte beraubt mit der Maske rum.

    – – – – –

    Das ist eine Frechheit, wie sie nur unserer Führerin einfallen kann.
    Man hat uns eine Million Tote prognostiziert. Aktuell sind es knapp 9000. Man will uns also einreden, dass wir 991.000 Tote dadurch verhindert haben, dass wir mit Schals und Staubsaugerbeuteln vor dem Mund rumlaufen. So ein Quatsch!

  34. @ pro afd fan 6. Juni 2020 at 08:21

    Barackler 6. Juni 2020 at 07:45

    Erstens kann eine dauerhafte Pandemie-Simulation nicht durch Fehl-Tests aufrecht erhalten werden. Es würde doch zu sehr und bald auffallen, dass es keine Symptom-Patienten, schwere Verläufe und Toten mehr gibt. Es sind viel zu viele Beteiligte, als dass man das „unter dem Deckel“ halten könnte.

    „Sie sehen doch, dass die katastrophalen Zustände in Buntland immer schlimmer werden. Und trotzdem wird alles unter dem Deckel gehalten und die Aufklärung an die Bevölkerung verhindert.“

    *********************************************

    Welche katastrophalen Zustände meinen Sie? Ich vermute, Sie sprechen von den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns?!

    Die kann heute genau so wenig jemand einschätzen wie die Gefährlichkeit des Virus. Da hier manche gerne mit dem 92-jährigen Demenzkranken argumentieren, der „weg“ kann, drehe ich das mal um:

    Was soll daran so schlimm sein, wenn Ich- und Isch-AGs, Zombie-Firmen, Undercut- und Bartfrisöre, Bäcker, die nichts backen, Spediteure, die noch nicht mal einen Fiat Panda ihr Eigen nennen pleite gehen?

  35. wolaufensie 6. Juni 2020 at 08:23
    Weiß wls überhaupt wer der Mann war, nach dessen Namen das Institut benannt wurde ?
    Nein, den wiki-link dazu stell ich jetzt nicht ein.

  36. @ bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 08:23
    „LEUKOZYT 6. Juni 2020 at 08:04… Leider lenkst du ab,…“

    danke fuer den hinweis.
    was ist fuer dich das einzige thema, das der artikel behandelt ? ein satz reicht.

    antwort: es geht um den pro-spektiven zeitpunkt der politischen verkuendung
    der aufhebung der pandemiezustandes in abhaengigkeit eines impfstoffes.
    auf diese primaerquelle habe ich mich nicht bezogen.

    ich habe mich auf deine bereits weiterfuehrende reflektion bezogen,
    also ebenso reflektiert und weitergefuehrt. das ist in einer diskussion ueblich.
    aber danke fuer deinen hinweis.

  37. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es eine
    Impfpflicht geben wird, genauso wie Merkel noch
    einmal „antritt“, entgegen ihrer kürzlich getätigten
    Aussage…..und die Masse wählt sie auch wieder!

  38. pro afd fan 6. Juni 2020 at 08:23
    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:50
    Kann es sein, dass Sie Angestellter bei einer Pharma-Industrie sind?
    Sie brauchen mir nicht zurückschreiben, denn die Antwort kenne ich bereits.
    _________________
    Bettelgeuze ist ein stümperhaft zusammengebastelter Antifa-Bot nicht-deutscher Herkunft/Quelle. Erkennt man sehr schnell an den abgedroschenen, oft fehlerhaften Phrasen, welche man willkürlich sinnfrei zusammenstellen kann und dabei immer ein Satz herauskommt. Jede Antwort darauf generiert eine neue Phrase. Machen Sie’s wie ich: Nicht auf seine Schreibversuche reagieren. Nichts davon lesen. Vollkommen ignorieren. Unsere Zeit ist zu wertvoll um sich mit solch‘ infantilen Störversuchen abzugeben.

  39. LEUKOZYT 6. Juni 2020 at 08:44
    Mist, so geschwollen rede eigentlich sonst nur ich daher.

  40. Neunzehnhundertvierundachtzig 6. Juni 2020 at 08:49
    Glückwunsch PI, spätestens seit heute morgen habt ihr einen Waisen aus dem Morgenland unter euren Kommentatoren, behandelt ihn bitte sorgsam und pfleglich.

  41. Immer wieder erhellend wenn solche Universalgenies wie ein „bet-ei-geuze“ ihre schier unerschöpflichen Weisheiten absondern, ….da muß ein gigantischer Bildungsgrad vorliegen….vor allem diese erfrischende Vehements mit der die Systemkompatieblen Argumentationen verabreicht werden….man kommt sich vor wie „geimpft!“

  42. Schreibknecht 6. Juni 2020 at 07:59

    Komisch, in de USA ist die Pandemie seit dem Tod des Serienverbrechers George Floyd vorbei.
    —————————————————————————-
    Ein rechtschaffener Bürger (weiß oder schwarz) der sein ganzes Leben lang hart gearbeitet und für die Gesellschaft nützlich war bekommt wenn er im Alter durch nicht selbst verursachte Umstände verarmt ein Armutsbegräbnis. Ein Berufsverbrecher hingegen wird im goldenen Sarg beerdigt. Finde den Fehler.

  43. Warum muß der Steuerknecht die Impfstoffentwicklung bezahlen? Warum bezahlen das nicht die Chinesen. Entwickeln können es die schwarzen Microbiologen in Afrika, wir bauen weiter Autos und Waffen.
    Die Chinesen haben diese Seuche ausgebrütet, weil sie lebende Wildtiere fressen müssen. Seit Jahrzehnten schicken sie jedes Jahr eine Grippewelle um die Erde, mit zehntausenden Toten und jetzt zusätzlich noch jedes Jahr eine neue Coronavariante.
    Man sollte China in Quarantäne stecken, bis die dort zivilisierte Essgewohnheiten haben.

  44. @ bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 08:55
    „Neunzehnhundertvierundachtzig 6. Juni 2020 at 08:49
    …einen Waisen aus dem Morgenland “

    lieber 1948,
    es tut mir leid, das mit dem ableben deines elternteil.
    magst du – in einer nussschale – erzaehlen, was da passierte ?

  45. Verschisstenjaeger 6. Juni 2020 at 07:31

    Wird die Impfung durch staatliche Stellen ausgeführt, haben wir schlechte Karten. Macht sie der Hausarzt, habe ich mit meinem bereits vereinbart, dass ich den Stempel ohne die Gates-Plörre bekomme.

    ————————————

    Dann wird man eben die Hausärzte in den Stand von Amtsärzten heben, anderenfalls der Vertrag mit der kassenärztlichen Vereinigung leider nicht fortgesetzt werden kann.

  46. Stell dir vor morgen verkünden die Grünen der Impfstoff H2O wird zur Pandemie Bekämpfung bevorzugt nur an Kinder im Schulalter angewendet.
    Sicher wird dann Annalena Baerbock das in allen Talkshow verteidigen.
    Erst wenn Wiederspruch von der Who kommt das der Impfstoff H2O Umschritten ist wird Annalena sich schmollend zurücknehmen.
    Noch Fragen?
    (Der Impfstoff H2O steht schon jetzt in ausreichenden Mengen zur Verfügung…..)

  47. Lesefehler 6. Juni 2020 at 08:50
    Eines aber ist sicher: das Virus geht aufs Gehirn, so oder so, da hilft auch kein Impfen gegen.
    —————-
    Gegen die, die sich über alle Maßen gerne allen möglichen Mist einbilden, ist natürlich kein Kraut gewachsen. Das war schon immer so und wird so bleiben.

  48. Die Deutschen halten sich gerne und frenetisch an die Corona-Regeln!

    Das erkennt man an den Umfrageergebnissen für die CDU/CSU!

  49. LEUKOZYT 6. Juni 2020 at 09:07
    Wollte eigentlich noch die Antwort abwarten, konnte aber nicht umhin
    :))))))))))))

  50. Aktuelle Wasserstandsmeldung:

    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

    Bin mal gespannt, was jetzt nach dem Zuckerfesthochhaus passieren wird, wenn fast alle Infizierten (bzw. falsch positiven) kaum Symptome zeigen, geschweigen denn versterben werden.

    Dann der steuerzahlenden Gesslerhutbevölkerung weiter das „Killervirus“ zu verkaufen, wird schwierig.

  51. WIDERSTAND JETZT !!!!

    Raus aus der Komfortzone

    AUF die STRASSEN und PLÄTZE

    es gibt genug DEMOS!
    (Besonders am Samstag!)

    Sofort informieren und

    LOS GEHTS!

    GEHT HIN!!!

    (Ihr werdet Euch wundern:
    Lauter nette – zu Recht! besorgte – Leute dort!
    Keine pösen Räääächten und so 🙂

  52. @Barackler
    6. Juni 2020 at 07:45

    „Erstens kann eine dauerhafte Pandemie-Simulation nicht durch Fehl-Tests aufrecht erhalten werden. Es würde doch zu sehr und bald auffallen, dass es keine Symptom-Patienten, schwere Verläufe und Toten mehr gibt.“

    Tote gibt es immer. Ich muss nur jeden Toten testen, erhalte dann Corona-Tote je nach Fehlerhaftigkeit des Tests. Da auch jeder Tote während Sterbens kurze oder lange Phasen Lungenfunktionsstörung durchmachen müsste, habe ich auch Symptome.

    Da ein weiter Teil des politisch-medialen Personals der BRD über hypertrophe Hinterfotzigkeit im Denken, ein weiter Teil der Bevölkerung aber über verkümmert Logik im selbigen verfügt, sehe ich schon eine gewisse Möglichkeit die öffentliche Meinung durch die veröffentlichte zu manipulieren:
    Immerhin schützen Merkelnaßnahmen Leben, und Leben darf man nicht aufrechnen, und deshalb hat Merkel immer Recht, und die Partei sowieso, und wer anderer Ansicht ist, ist gegen das Leben und böse und menschenfeindlich und Nazi und AfD und böse und gehört verboten und eingesperrt.

  53. Und wieder wird die Schlinge um den Hals der Deutschen weiter zugezogen. Zum x-ten mal: Mit friedlichem Protest ist hier nichts mehr zu gewinnen.

  54. Richtig erkannt. Und als sie unsere Kinder für die völlig überflüssige Masern-Zwangsimpfung als Geiseln nahmen, haben – insbesondere die Kinderlosen – den Mund gehalten und mit den Schultern gezuckt. Was ging das sie an? Die verzweifelten Eltern, die es wagten ihren Widerstand auf der Straße zu zeigen, wurden – ohne dass ihnen engagierte Journalisten, fürstlich bezahlte Ärzte und Lobbyisten zur Seite sprangen – als AluhutträgerInnen, gefährliche, sektiererische Eltern, denen man das Sorgerecht entziehen sollte, und als Asoziale verunglimpft! Jetzt, wo die Giftcocktail-Impferei zwangsweise dem eigenen Körper droht, jetzt regt sich Widerstand aller Orten. Soviel dazu, wie unsere Kinder hier behandelt werden!

  55. Und bevor nicht die Termine für die abgesagten Ereignisse, insbesondere das Oktoberfest vorbei sind, wird es auch keinen Impfstoff geben.

    Wie sonst könnte man begründen, hier willkürlich, ohne gesicherte Erkenntnisse, panikartig, derart einschneidende, ja ruinöse Entscheidungen so weit in die Zukunft getroffen zu haben.

    Der Bereitstellungstermin des „Impfstoffes“ ist nun die bequeme Stellschraube, mit der man eine Pandemie ein- oder ausschalten kann.

  56. …Pandemie-Ende erst mit Impfstoff…

    demnach gibt es auch keine . . . die Corona ist überwunden und besiegt … “ Durchhalte Dankes Rede “ der Merkel an das deutsche Volk, live im TV . . .

    es wird höchste Zeit, dass sich diese Person LIVE im TV den unbeantwortet umstrittenen Fragen zur Corona Krise stellt , ist sie doch den offiziellen Umfragen zufolge angeblich sehr beliebt in der Bevölkerung AfD handeln Sie ! bauen sie den nötigen Druck auf und ziehen sie die diese Person in einer direkt spontanen Fragerunde an die LIVE Öffentlichkeit ins TV, damit sich diese Frau den strittig, ungeklärt offenen Fragen der “ Otto Normalbürger “ stellt

  57. Sie wollen uns sterilisieren.
    Wann endlich wacht der voellig verbloedete Michel auf ?

  58. @ Lesefehler 6. Juni 2020 at 09:20

    @ Barackler

    6. Juni 2020 at 07:45

    „Erstens kann eine dauerhafte Pandemie-Simulation nicht durch Fehl-Tests aufrecht erhalten werden. Es würde doch zu sehr und bald auffallen, dass es keine Symptom-Patienten, schwere Verläufe und Toten mehr gibt.“

    ***********************************************************

    Tote gibt es immer. Ich muss nur jeden Toten testen, erhalte dann Corona-Tote je nach Fehlerhaftigkeit des Tests. Da auch jeder Tote während Sterbens kurze oder lange Phasen Lungenfunktionsstörung durchmachen müsste, habe ich auch Symptome.

    ***********************************************************

    Im Einzelfall sicher machbar. Aber glauben Sie wirklich, dass alle Totenschein-Aussteller das in einer Grössenordnung mitmachen würden, dass damit die anhaltende Existenz der Pandemie und damit die Einschränkung der Grundrechte argumentierbar wären?

    Andererseits gibt es auch Stimmen, die behaupten, die tatsächliche Anzahl der Corona-Toten sei deutlich höher als die offizielle.

  59. Neunzehnhundertvierundachtzig 6. Juni 2020 at 08:49
    Liebe Leser merkt euch fein, schaut ja nicht beim ‚Bettelgeuze‘ rein.
    Ist im Prinzip nicht mehr weit weg, von lest nicht beim J*den.
    Danke 84er für diesen aufschlußreichen Text.

  60. „Wir sind ein Volk in der Geiselhaft einer Impf-Mafia. Das muss uns klar sein.“

    Falsch, wir befinden uns in der Geiselhaft von Psychopathen die wir nicht kennen und deren Willkür wir ausgesetzt sind. Und das betrifft die gesamte Menschheit.

  61. Also endet die Pandemie nie. Ich warte immer noch auf eine Erklärung dieser Experten.

    1. Genügt EINE Impfung für alle Zeiten für den Coronavirus, auch wenn dieser in den kommenden Jahren mutiert ?
    2. Wenn nicht, sind die folgenden Mutationen so schwach, das wir keine Pandemie-Einschränkungen mehr brauchen ?

    Da bin ich aber der Verschwörungstheoretiker. In Bundestagsgebäuden ohne Abstand und ohne Mundschutz. Niedersächsische Politiker halten Abstand beim Fotografieren, kurz drauf lassen sie die Gläser klingen. Im Aufzug steht der allergrößte Experte dicht gedrängt zusammen mit zig anderen Leuten. In BW muß eine Familie 1000 Euro bezahlen weil sie den Abstand nicht einhält. In NRW zahlt ein Pärchen 400 Euro wegen Eisessens. Ich wüßte gerne mal wie die Menschen zur Zeit S-Bahn fahren ? Ich würde mal sagen, besser kann man nicht zeigen für wie blöd man die Sklaven hält.

  62. Aha. Nun, gegen das HIV-Virus gibt es bis zum heutigen Tag noch keinen Impfstoff. Wenn man nun das Vorhaben der Regierung und der Familie Gates verallgemeinernd auf die Impfstoffentwicklung anwendet, dann besteht evtl. für die an AIDS Erkrankten auch wieder mehr Hoffnung auf einen Impfstoff? Wohl kaum. Denn dann müßten bis zur Anwendungsfreigabe dieses Impfstoffes, ähnlich wie beim Corona-Virus, zumindest ein Verhüllungsgebot gelten. Nur halt weiter unten als bei Corona. Oder besser noch ein 5+1-Verbot. Obwohl, sooo schlecht wäre letzteres gar nicht. Zumindest für die Verhinderung des Geburtenjihad. Aber ob das die Wahrheitsreligiösen mögen würden? Im Übrigen bezeichne ich die im Artikel verlinkte Niederschrift genau als das, was in der Zweitüberschrift des Dokuments steht:

    Koalitions-Ausschuss

  63. …Pandemie-Ende erst mit Impfstoff
    …und überhaupt:
    Neuwahlen erst, wenn man einen weiteren Impfstoff zur Verfügung hat,
    der die katastrophale und kaum zu glaubende Sterblichkeit
    von 100% auf merklich darunter senkt.
    Bis dahin werden wir alle sterben !!! ⛈ ☂

  64. Hätte man nicht 1984 Homosexualität verbieten sollen, bis es ein HIV-Vakzin gibt?

  65. Schluß mit der Maskenpflicht!

    Gesichtslappenpflicht bleibe, bis es einen Impfstoff gebe,
    Merkel, Spahn usw. sagten es wiederholt u. auch die
    staatl. Propaganda in der Medienwerbung lautet so.

    16. Mai 2020, 17:17 Uhr ?1?0

    „Wissen macht Aha..
    Das AHA-Erlebnis der Bundesregierung

    Die Bundesregierung hat ein AHA Erlebnis für uns alle.
    Eine Kampagne hat heute das
    Bundesministerium für Gesundheit gestartet.
    Halbseitige Anzeigen in den Printmedien .
    Motto Zusammen gegen Corona und #wirhaltenZusammen.

    Drei Grundregeln gegen Corona im Alltag.
    +++Solange bis ein Impfstoff gefunden wird.
    AHA Regel für alle für jeden Tag.

    Erstes A steht für Abstand

    Das H steht für Hygiene

    Das Zweite A steht für Alltagsmasken

    Eine schöne Idee der Werbeagentur.
    Es wurde auch schon angekündigt, sollte es die Tracing App,
    wirklich mal geben, würde diese auch mit einer
    großen Kampagne beworben werden.
    Darum für alle, zusammenhalten, Abstandhalten und zu Hause bleiben.“
    Foto bitte anklicken:
    https://www.lokalkompass.de/essen-sued/c-ratgeber/das-aha-erlebnis-der-bundesregierung_a1369704

    MERKEL:
    Gesichtsmasken zu tragen in Situationen, in denen die Abstandsregeln nicht eingehalten werden könnten, sei ebenfalls absolut notwendig. „Das wird so bleiben, solange wir keinen Impfstoff haben und kein Medikament haben.“ 04.06.2020
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-06/angela-merkel-zdf-interview-abstandsregeln-sorglosigkeit-coronavirus

    Update vom 5. Juni: Das mancherorts verpflichtete Tragen einer Maske führte in Deutschland zu einer heftigen Debatte. Manche Menschen sehen es nicht ein, Mund und Nase zu bedecken. Jeder dritte Deutsche wünscht sich eine Lockerung oder gar Abschaffung. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt den Gesichtsschutz jedoch dringlich.

    Überraschend hat sie nun ihre Richtlinien zum Tragen von Atemschutzmasken geändert. „Überall dort , wo es zu Übertragungen in der Öffentlichkeit kommen kann, raten wir Menschen über 60 Jahren oder Menschen mit Vorerkrankungen zudem, eine medizinische Maske zu tragen“, erläutert WHO-Generaldirektor Tedros Ghebreyesus(geb. 3. März 1965 in Asmara, Äthiopien, heute Eritrea).

    Coronavirus/Maskenpflicht: WHO ändert Richtlinien – einfacher Mundschutz für manche nicht sicher genug

    Im öffentlichen Nahverkehr, Geschäften sowie weiteren geschlossenen, stark besuchten Orten rät die Organisation ohnehin dazu, einen Mundschutz überzuziehen. Mittlerweile erscheinen ihr einfache Masken, die häufig selbst genäht sind, aber nicht mehr für jeden sicher genug. Angehörige von Risikogruppen sollten sich mit tatsächlichem Atemschutz absichern. Die Masken sollten mindestens dreilagig sein, die Lagen aus unterschiedlichen Materialien bestehen…
    +https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-maskenpflicht-mundschutz-heute-bundeslaender-who-regeln-news-zr-13716654.html

  66. Eurabier 6. Juni 2020 at 10:04
    Corona ist nicht HIV.
    Alles vorwiegend provokative Thesen, einfach mal so in den Raum geschmissen.

  67. Marie-Belen
    6. Juni 2020 at 07:50
    Vernunft13 6. Juni 2020 at 07:13

    Frage ist, ob man ohne Impfausweis künftig ins Ausland kann.
    ******************

    Wie soll das gehen?
    Dann dürften in Zukunft auch keine ungeimpften Ausländer (Zufluchtssuchende natürlich ausgenommen!) mehr nach Deutschland einreisen.
    ——
    Der Impfausweis ist nur uns Pflicht. So wie der normale Ausweis halt auch…
    Goldstücke brauchen so was natürlich nicht. Das wäre diskriminierend.
    Lustig wird es erst m, wenn Anis Amris dieser Welt mit ihren 12 gefälscht Identitäten, dazu den jeweiligen Impfnachweis erbringen müssen …

  68. Eurabier 6. Juni 2020 at 10:16
    Und Eurabier vergleicht Äpfel mit Birnen, wenn nicht gar Gurken oder Reißzwecken.

  69. Eurabier 6. Juni 2020 at 10:04

    Hätte man nicht 1984 Homosexualität verbieten sollen, bis es ein HIV-Vakzin gibt?
    ———————–
    Der einzig wahre Kommentar.

  70. Bei so einer Ankündigung, daß die „Pandemie“ erst zu Ende sein soll, wenn der Impfstoff zur Verfügung steht, müßten sofort 100 000 Menschen vor dem Reichstag stehen.
    Ich wäre erst einmal für einen Doppelblindversuch mit einem unschädlichen/wirkungsfreien „Impstoff“,
    von mir aus auch H20 (Wasser).
    Wenn danach keine Erkrankungen mehr auftreten, ist der Beweis erbracht, daß das Ganze von Anfang an ein heimtückischer Anschlag der größten L(eu)(ü)gnerin aller Zeiten und der von ihr bezahlten „Experten“ war.
    Und das V I R U S von Anfang an mißbraucht wurde, um die bolschwistische Diktatur für alle Zeiten zu sichern.
    (Vorsicht, kann Ironie/Satire enthalten.)

  71. Es fällt mir nicht leicht das mitansehen zu müssen, aber seit ich die Beurteilung und den Umgang der konservativ Patriotischen mit der Corona-Krise gesehen habe, kann ich langsam einige der sogenannten alternativen Medien nicht mehr ernst nehmen.

  72. Viper 6. Juni 2020 at 10:34
    Das muß man mir auch erst mal erklären, wie kann es einen einen einzig wahren Kommentar geben.

  73. @ bet-ei-geuze

    Alles richtig!
    Schön weiter standhalten!
    Wir sind noch gaaanz am Anfang der Epidemie und wir werden sie nicht aufhalten, weil die Menschen den Lockdown nicht durchhalten bzw. dieser für die Wirtschaft /Schule etc. nicht durchhaltbar ist.
    Weltweit kommen wir langsam in den aufsteigenden Schenkel der Kurve.
    Die Disco hat erst gerade geöffnet, voll wird es erst in drei Stunden und getanzt wird ab Mitternacht.

  74. …es fällt auf, dass mit beginn der merkel-ära eine gute demokratische tradition abgeschafft wurde: die debatte
    …die machthaber legen die zu denkende richtung fest, medien haben die schere im kopf, ziehen mit und andersdenkende werden ausgegrenzt, als „spinner und wirrköpfe“ und seit einigen jahren als „nahziehs“ diskreditiert
    …basierend auf diesen fakten brauche ich kein mediziner zu sein, um der vorgegebenen richtung der meinungsverordner mehr als nur kritisch und ablehnend gegenüberzustehen
    …das gilt auch und gerade bei covid19
    …an bet-ei-geuze: warum haben sie probleme mit andersdenkenden huer im blog?
    …warum werden sie diesen schreibern gegenüber persönlich und beleidigend?
    …in einem wissenschaftlichen team haben sie damit keine chance
    …obwohl ich ihren standpunkt nicht teile und eine diametral andere meinung vertrete (da ihr standpunkt auf einem fundierten halbwissen basiert), werde ich mich als demokrat immer dafür einsetzen, dass sie und andere, die ihren standpunkt teilen, immer ihre meinung kundtun können

  75. Halte jede Wette , die Pandemie ist exakt nach der BT im nächsten Jahr vorbei , wenn die CDU mit 40% wieder gewählt und Herr Drosten dann Gesundheitsminister geworden ist .

  76. Hier wird über ungelegte Eier dikutiert.
    1. Es gibt keinen wirksamen, getesteten und zugelassenen Impfstoff, ob es einen in absehbarer Zeit geben wird, wissen wir nicht.
    2. Es wird keine Impf-pflicht geben, selbst wenn es einen Impfstoff geben sollte.

  77. Ich befürchte, daß wir für immer unter Androhung von drastischen Strafen unsere Atmung selbst behindern müssen. Ein Impfstoff wird vielleicht zum Herbst hin gefunden, aber dann taucht – und das ist völlig normal – ein neuer Grippevirus auf, gegen den dann wieder – und auch das ist völlig normal – später ein Impfstoff gefunden wird.

    Das bedeutet, daß wir immer dem Impfstoff des neuen Virus`hinterherlaufen müssen und mit Dauer-Nasenvorhang und Atembehinderung leben müssen. Es mag sein, daß bei manchen dadurch Panik- und Angstzustände ausgelöst werden können, aber darüber wird dann nicht gesprochen werden.

    Wenn der liebe Gott gewollt hätte, daß wir keinen freien Zugang zur Luft und zum Sauerstoff haben, hätte er unsere Nase anders konstruiert. Aber Merkel, Drosten und Gefolge wollen uns die Luft zum Atmen nehmen, und das, ohne daß sie das auch nur annähernd begründen können. Wenn man durch verpfuschte Politik das Volk unter Kontrolle halten will und man es anders nicht kann, dann schafft man eben eine Nasen-Diktatur. Und Merkel hat offenbar sowieso Freude daran, das Volk zu quälen, wenn man ihren diversen Aussprüchen Glauben schenken soll.

    Ich habe inzwischen das Gefühl, daß ich in einem Science-Fiction-Film lebe, oder auf einem Planet der Affen mit Nasenaffen (die gibt es, und sie haben eine auffällige Nase, genau so wie die Menschen, die jetzt mit ihrer Nasenmaske herumgehen).

  78. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 10:40

    Viper 6. Juni 2020 at 10:34
    Das muß man mir auch erst mal erklären, wie kann es einen einen einzig wahren Kommentar geben.
    ———————————-
    Weil es mir völlig wurscht (bayr. Ausdruck von Desinteresse) ist, ob ich an TBC, HIV, Pest oder jetzt eben Corona eingehe. Was rechtfertigt ausgerechnet jetzt diese Maßnahmen gegen Corona und gegen z.B. Krankenhauskeime wird nix getan (obwohl viele Mrd. billiger )?

  79. Penner 6. Juni 2020 at 10:48
    Das sind unhaltbare Wetten, die sich an eitlen semioriginellen Individualprognosen hochzuziehen pflegen.

  80. SPAHN NORDET KRETSCHMER EIN

    Michael Kretschmer lebt in Dresden sowie in Waltersdorf bei Zittau. Er ist evangelischer Konfession und mit der einstigen MDR-Journalistin und ehemaligen Sprecherin des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz Annett Hofmann liiert. Das Paar hat zwei gemeinsame Söhne.[24] (WIKI)

    TROTZDEM wanderte er mit Schwuli Spahn
    02.06.2020
    Dass der Gesundheitsminister im Freistaat +++wandert, hat nicht nur mit seinem Freund[sic] Michael Kretschmer zu tun.

    Profis wissen: Lass es am Berg langsam angehen. Vor allem, wenn er steil ist. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (beide CDU) geben auf der ersten Bergetappe Richtung Schrammsteine trotzdem Gas. Erst die harte Tour, dann die ersten Lockerungen. Ein bisschen wie in den letzten Corona-Monaten.

    Vielleicht wollen sie auch zeigen, wie man in diesen Zeiten Urlaub machen kann. „Wir sind glücklich, dass wir wieder rausdürfen“, sagt Kretschmer. „Mit Abstand und Schutzmaske geht das“, sagt Spahn und zieht seine Maske mit dem Slogan „So geht sächsisch“ hervor.
    https://www.saechsische.de/plus/spahn-macht-corona-urlaub-in-der-saechsischen-schweiz-5209829.html

    NACHDEM Spahn Kretschmer beim Wandern briefte:
    02.06.2020 | 20:46 Uhr
    Kretschmer in Grimma:
    +++Mundschutz noch eine gewisse Zeit ertragen

    GANZ DEUTSCHLAND JETZT EIN PFLEGEHEIM?
    Eikaufen wie im Spital? Volk mit Hygiene-Neurose?
    Kinder in Watte u. Alte unter eine Käseglocke packen

    Waschzwang
    Von Julia Dobmeier, Masterstudium in Psychologie
    28. Mai 2018
    Menschen mit einem Waschzwang leiden unter dem Zwang, ihren Körper und vor allem ihre Hände immer wieder exzessiv zu reinigen. Das ständige Waschen soll Bakterien und mögliche Krankheiten fernhalten. Der Waschzwang nimmt häufig so viel Zeit in Anspruch, dass die Personen ihrem beruflichen und sozialen Leben nicht mehr nachgehen können.
    +https://www.netdoktor.de/krankheiten/zwangsstoerung/waschzwang/

    Maskenpflicht erhitzt die Gemüter

    In Sachsen erhitzt die Mund-Nasen-Bedeckung die Gemüter. So hat MDR SACHSEN eine Zuschrift aus Großröhrsdorf erreicht. Eine Pflegekraft, die auch Corona-Erkrankte versorgt, beklagt dabei den ihrer Meinung nach zu sorglosen Umgang vieler Menschen mit dem Mundschutz. Täglich sehe sie in Geschäften, Praxen und öffentlichen Verkehrsmitteln, dass viele Menschen entweder gar keinen Mund-Nasen-Schutz tragen oder falsch. „Das Ding MUSS auch über die Nase“, so die Pflegekraft.

    Da wäre so wichtig, dass der Mundschutz richtig getragen wird, sonst kann man es gleich lassen. Diese Leute haben bestimmt noch nie jemanden ums Atmen kämpfen sehen.
    Pflegekraft(Fachidiotin) aus Großröhrsdorf
    In einem Schreiben an MDR SACHSEN
    https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/grimma-oschatz-wurzen/corona-kretschmer-mundschutz-bleibt-100.html

    30.05.2020 | 13:47 Uhr
    Kein Strafverfahren gegen Kretschmer nach Mundschutz-Anzeige

    Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt nicht weiter gegen Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Wie eine Sprecherin der Behörde mitteilte, hat sich der Regierungschef mit seinem Verzicht auf einen Mundschutz bei einer Diskussion mit Demonstranten nicht strafbar gemacht. Man sehe im Fehlen des Mund-Nasen-Schutzes eher eine Ordnungswidrigkeit. Das Verfahren wurde deshalb an die Landeshauptstadt Dresden übergeben, so die Sprecherin. Diese müsse nun prüfen, ob ein Bußgeld von 150 Euro gegen den Regierungschef verhängt wird.

    Bewusster Verzicht bei Demonstration am 17. Mai

    TRICK 17
    Michael Kretschmer war am 17. Mai überraschend bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen im Großen Garten in Dresden aufgetaucht, um mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Dabei hatte er sich +++bewusst gegen einen Mund-Nasen-Schutz entschieden. Schon vor Ort erklärte er, dass er normalerweise einen solchen Schutz trage, bei dieser Gelegenheit aber darauf verzichte, weil die Demonstranten einen solchen Schutz ablehnten…

    DER DEMAGOGE
    Text, Fotos u. Audio
    Kretschmer: Warum ich ohne Maske mit den Demonstranten
    geredet habe, Audio
    +https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/corona-kein-strafverfahren-gegen-kretschmer-wegen-fehlender-maske-100.html

  81. Mutti hat mal kurz die Grundrechte abgeschaltet
    Das Alles stört doch die meisten Insassen nicht in der Anstalt.
    Hauptsache es gibt weiter TALKSHOWS mit den netten Damen aus der DDR als Moderatorinnen mit festgelegtem Gut-Böse-Regieplan einschließlich einstudiertem Beifall von engagierten Statisten im Publikum.

    Das Experiment als Vorstufe zu einem 1984-Staat hat funktioniert und es wird wiederholt werden.

    Einstudiert werden sollte mit diesem grossen Planspiel vor allem die Widerstandskraft und die Mechanismen der Meinungsbildung in der Krise und deren Lenkungsfunktion für die Politik.

    Und da (fast) alle so schön mitgespielt haben ist das ein grosser Erfolg für die kriminellen Clique in Berlin und Brüssel.

    Und die Dümmsten Schafe im Land haben sich sogar freudig damit abgefunden, dass ihre Grundrechte eingeschränkt wurden.

    Die Demokratie-Simulation läuft weiter in der BRD/EU.

    Rauchen für den Kampf am Hindukush
    Saufen für den Kampf um den Regenwald
    Kuschen für den Kampf gegen Corona

  82. Die Frage ist nicht die, ob man sich impfen läßt oder nicht. Die Frage ist die, ob die Leute, wenn auch (möglicherweise) über den Umweg eines entsprechenden „türöffnenden“ Ausweises, „freiwillig gezwungen“ werden sollen, sich impfen zu lassen. Diese Gefahr besteht und sie ist sehr real. Gegen eine Möglichkeit, sich gemäß eigener und folgenloser Entscheidung impfen zu lassen, oder eben auch nicht, habe ich nichts einzuwenden.

    Eine weitere Ungereimtheit ergibt sich schlicht und ergreifend aus der Erkenntnis, daß Viren mutieren. Ob ein bis dahin entwickelter Impfstoff also überhaupt noch greifen wird, da wir es dann bereits mit anderen Virenstämmen zu tun haben werden, ist daher zumindest fraglich. Daraus ergibt sich die Frage, was man mit einem Impfstoff überhaupt anstellen will, der nicht (mehr) das tun kann, was er angeblich tun soll. Ich will das jetzt mal nicht weiterdenken.

    Das einzige, was bisher festzustehen scheint, sind die Folgen des durch Merkel und Co. verfügten sog. Lockdowns, dessen verursachte Schäden die der vorgeschobenen Seuche – selbst, was Tote betrifft – um ein vielfaches übersteigen werden. Allein die wirtschaftlichen Schäden, die die Lebensgrundlagen entsprechend beeinflussen, sind jetzt schon immens. Ein Menschheitsverbrechen, wie es wohl nur die dahinterstehenden, durch zwielichtige Gestalten wie Soros und Gates finanzierten NGOs, als deren „deutscher“ Arm der empfindungslose Hosenanzug und Seilschaften fungieren, haben verzapfen können.

  83. Viper 6. Juni 2020 at 10:55
    Ein Staphylococcus aureus Erreger in einem lokalen Krankenhaus ist Welten von einem weltweit aktiven hochinfektiösen Virus entfernt.

  84. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:50
    pro afd fan 6. Juni 2020 at 07:39
    Gilt demnächst auch der Reibach-Verdacht bei Tollwut oder Tetanusspritzen … und und und ?
    https://www.kvberlin.de/30patienten/30vorsorge/30impfen/krankheiten/index.html
    Was darf derzeit alles so für ein Müll im Netz behauptet werden ?
    ———————————
    Das ist genau der Verschwörungsmüll,der von den Gates-Fans behauptet wird.
    Ich bin absolut für sinnvolles Impfen und alle vier Söhne sind als Kinder geimpft worden.
    Ich werde mich aber niemals zwingen lassen,mich gegen ein Virus impfen zu lassen mit einem Impfstoff,der innerhalb weniger Monate aus dem Boden gestampft wurde und auch nur wenige Monate in der klinischen Erprobung war.Dazu möchte ich gerne wissen,was man zu tun gedenkt,wenn das Virus in mutierter Form oder ein völlig anderes Virus nächsten Winter wiederkommt.
    Will man dann wieder das öffentliche Leben stilllegen und alle Leute einsperren?
    Die Chance wie in Schweden,eine Immunisierung der Bevölkerung zu erreichen gibt man uns nicht.
    Gerade Kinder werden mit einer geringen Viruslast ohne groß für andere infektiös zu sein schnell immun.Das wird hier verboten.
    Wenn Sie jetzt noch mit den höheren Todeszahlen in Schweden argumentieren,dann ist diese Frage von wirklichen Experten erschöpfend beantwortet.Schweden hat erstens IMMER eine erhöhte Todesrate im Vergleich zu Deutschland (warum weiß man nicht genau),diese ist aber im europäischen Vergleich viel niedriger als zum Beispiel in Belgien (auch mit einem äußerst strengen Lockdown).
    Es gibt genügend Beiträge im Internet zu diesem Thema.
    Eine Zwangsimpfung ist absolut abzulehnen.Wer davon begeistert ist,dem steht es frei sich impfen zu lassen.

  85. Wie gesagt, das Virus geht aufs Gehirn, greift das Denkvermögen an, selbst nach richtig-negariven Test. Impfen hilft da nicht. Verstand und Vernunft gibt es noch nicht in der Spritze.

    Sorge bereitet Uns in diesen Tagen die Demokratie und Freiheit, gerade auch in U-Bahnen und auf Bahnhöfen, oder so. Freiheit und Demokratie gehen grundsätzlich anders als es derzeit läuft:
    Der oberste BRD-Kader bestimmen quasi-diktatorisch, was getan wird, schiebt die Verantwortung aber auf den Virologen ohne einen Ansatz demokratischer Legitimation; der Virologe berät gern für ein wenig Forschungsgeld und Prominenz in Staatsmedien, schiebt aber die Verantwortung für den Rat auf den Regierungskader. Verantwortlich ist am Ende niemand, da man sich gegenseitig entschuldigt.
    Diskussionsorgien der Virusthematik werden per Ordre de Mutti verboten, Kernstück unserer parlamentarischen Demokratie und der FDGO (die politische Diskussion, nicht Mutti, das wird gern und absichtlich verwechselt). Die Journalisten halten sich artig an die staatlichen Propagandavorgaben, stellen kritische Stimmen aus der medizinischen Fachwelt als diejenigen von Irren und Spinnern und potentiellen Reichsbürgern dar.
    Von der Freiheit sei ganz zu schweigen.

  86. @ Kulturhistoriker 6. Juni 2020 at 10:34

    VOLK HÖRT NICHT RICHTIG ZU;
    darauf bauen die Herrschenden

    Als ich vor paar Wochen einer Einzelhandelskauffrau (45)
    nachfolgende Werbung zeigte u. dazu sagte, hier stehe es,
    Masken tragen bis Impfstoff gefunden, erschrak sie. Sie ist
    dick, muß aber Tierfutter- u. Streusäcke, Dosen, Brot usw.
    einräumen, d.h. sowieso eine Schinderei den ganzen langen
    Arbeitstag.

    Die Werbung hatte ich aus der „OWL am Sonntag“, vom
    17.05.2020, ausgeschnitten u. in Dokumentenhülle gesteckt.
    Halbe Zeitungsseite:
    https://media04.lokalkompass.de/article/2020/05/16/9/11208249_XXL.jpg

  87. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 11:01

    Viper 6. Juni 2020 at 10:55
    Ein Staphylococcus aureus Erreger in einem lokalen Krankenhaus ist Welten von einem weltweit aktiven hochinfektiösen Virus entfernt.
    ——————————–
    Das mag durchaus richtig sein, aber mit richtigen Hygienemaßnahmen könnte man 10- 20.000 (so genau weiß das anscheinend niemand) Leben retten. Macht man aber nicht, aus Kostengründen und greift deshalb auf Billigreinigungsfirmen zurück, wo „Hygiene“ an sich ein Fremdwort zu sein scheint.

  88. Fairmann 6. Juni 2020 at 10:43
    @ bet-ei-geuze
    Alles richtig!
    Schön weiter standhalten!
    Wir sind noch gaaanz am Anfang der Epidemie und wir werden sie nicht aufhalten, weil die Menschen den Lockdown nicht durchhalten bzw. dieser für die Wirtschaft /Schule etc. nicht durchhaltbar ist.
    Weltweit kommen wir langsam in den aufsteigenden Schenkel der Kurve.
    Die Disco hat erst gerade geöffnet, voll wird es erst in drei Stunden und getanzt wird ab Mitternacht.
    ————————
    Eigentlich mach‘ ich sowas nur mitten in der Nacht, aber in Anbetracht der Lage eine kleine Ausnahme, nicht zuletzt als kleiner Gruß an eine Kommentatorin, die mit dem ‚Disco-Thema‘ in gewissem Maße verbunden ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=7CiOWcUVGJM

  89. seegurke 6. Juni 2020 at 11:04
    Impfzwang wird demnächst direkt und indirekt ausgeübt. Entweder du läßt dich gegen Covid-19 impfen, oder du kannst beispielsweise die Stelle als Erzieher oder Lehrer nicht antreten, weil du eine Gefahr für die Kinder und für deine Kollegen bist. Dann darfst du gern auf deine Freiheit verweisen, alle Argumente vorbringen wie seegurke 6. Juni 2020 at 11:04, mit den Folgen der Nutzung deiner Freiheit mußt du leben.

    18. APRIL 2020. Der Menschenfreund Bill Gates und das Coronavirus
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/der-menschenfreund-bill-gates-und-das.html

    Bill & Melinda Gates Foundation opens new European office in Berlin. Press Room, October 16, 2018

    Passend zum Brexit wird zusätzlich zum Büro in London eines in Berlin eröffnet, „um die Partnerschaft mit der deutschen Regierung und anderen Institutionen zu vertiefen, die auf dem Kontinent [= in den EU-Staaten] im Bereich Weltgesundheit und Herausforderungen der Entwicklung tätig sind.“

    Mit dem Impfgeschäft, in das er aus der Stiftung Gelder pumpt, und das nicht nur Impfstoff gegen Covid-19 vermarktet, wird Bill Gates Milliarden-Gewinne einfahren. Mit dieser „Soft Power“ macht er Politik in den USA und weltweit. Entsprechend empört ist er über die Entscheidung Donald Trumps, die finanziellen Zuwendungen an die WHO auszusetzen. Die WHO ist der verlängerte Arm des Bill Gates in seiner Unternehmensstrategie.

  90. Viper 6. Juni 2020 at 11:13
    Hier werden ständig irrelevante, unzutreffende Vergleiche angestellt.

  91. @ bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 08:42
    wolaufensie 6. Juni 2020 at 08:23
    Weiß wls überhaupt wer der Mann war, nach dessen Namen das Institut benannt wurde ?
    Nein, den wiki-link dazu stell ich jetzt nicht ein.

    …(*räusper*)…
    So ja, also …
    Was auch immer wiki schreibt .
    Das Roberta Köchin Institut ist sehr … anpassungsfähig und auch geschmeidig. ⛱ ☼

  92. Despoten-Berater Rasputin Drosten martialisch:

    Es gebe die Hoffnung, dass man durch „diese jetzt bekanntwerdende schiefe Verteilung der Infektionshäufigkeiten vielleicht einen so großen Lerneffekt hat, dass man in bestimmte Risikogruppen in der Bevölkerung ganz besonders investiert, was die Verfolgung und das Isolieren von Kontaktpatienten angeht. Wenn man sich klarmacht, dass vielleicht 20 Prozent der Infizierten 80 Prozent der Sekundärfälle infizieren, dann muss man ja nur in diesem Bereich besonders intervenieren.“

    KASERNIEREN AUF VERDACHT

    Voraussetzung dafür sei, dass bei Auftreten eines sogenannten Superspreading-Ereignisses sofort alle Beteiligten isoliert werden, ohne eine Diagnostik durchzuführen, „denn man hat für die Diagnostik keine Zeit.“

    Die Wahrheit im Kleingedruckten, Drosten:

    „Ganz wenige Leute infizieren ganz viele.
    Die meisten Leute infizieren keinen oder nur ganz wenige.“
    https://www.focus.de/gesundheit/news/politik-muss-mehr-kompromisse-eingehen-drosten-so-koennen-wir-gesamte-epidemie-in-den-griff-bekommen-sogar-ohne-impfung_id_12033843.html

    04.06.20 19:26
    Würden Sie die App benutzen?
    Corona-App für Deutschland auf der Zielgeraden – Umfrage zur Nutzung zeigt deutlichen Trend

    Die Corona-App für Deutschland soll bald zur Verfügung stehen. Doch wird sie auch von jedem genutzt? Eine Umfrage kommt zu einem deutlichen Ergebnis. Was denken Sie?

    Deutlich weniger als die Hälfte der Deutschen wollen einer Umfrage zufolge die geplante Corona-Warn-App nutzen. Im neuen ARD-„Deutschlandtrend“ sagten 42 Prozent der Teilnehmer, sie würden eine solche Anwendung auf ihrem Handy nutzen, wie der WDR am Donnerstag mitteilte. 39 Prozent würden dies nicht tun. 16 Prozent gaben an, kein Handy zu besitzen.

    Die deutsche Corona-Warn-App soll Mitte Juni fertig sein. Nutzer können darin eine Eingabe vornehmen, wenn sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Andere Nutzer, die sich in der Nähe des Infizierten aufgehalten haben, werden dann informiert. Die Daten sollen anonymisiert und dezentral verarbeitet werden.

    Unter den Menschen, die im „Deutschlandtrend“ eine Nutzung der App ablehnen, begründeten 45 Prozent dies mit dem Themenkomplex Datenschutz, Überwachung und Persönlichkeitsrechten…

    +++Stimmen Sie ab – Noch ist die Mehrheit pro App
    https://www.merkur.de/politik/coronavirus-app-regierung-deutschland-google-apple-tracing-gesetz-uebertragung-datenschutz-zr-13716804.html

  93. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 11:17

    Viper 6. Juni 2020 at 11:13
    Hier werden ständig irrelevante, unzutreffende Vergleiche angestellt.
    ——————————–
    Ist das tatsächlich so? Wenn ich bei rot über eine Ampel gehe, ist es doch völlig Banane, ob ich von einem LKW, PKW oder Motorrad überfahren werde (ich weiß, schon wieder ein unzutreffender Vergleich).

  94. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 09:52
    Ist im Prinzip nicht mehr weit weg, von lest nicht beim J*den.
    ———–
    „Godwin’s law“ wurde erfüllt
    „Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit den Nazis oder Hitler dem Wert Eins an.“

  95. wolaufensie 6. Juni 2020 at 11:24
    Das ist doch kompletter Quark. Und ihr wollt anderen vertellen, daß sie Realitätverweigerer seien ?
    Da fragt man sich schon, wer hier noch ganz bei Trost ist. Zum Runterkommen, beachte man nur einmal einen von den heute anscheinend noch wenig geltenden Altvorderen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Koch
    (was in der Eingangszeile steht, rechtfertigt den von b*****a eingeführten Namen Bolschewiki)

  96. Viper 6. Juni 2020 at 11:30
    Champ99 6. Juni 2020 at 11:32
    ————-
    Harr, harr 😉

  97. Deutschland zahlt Milliarden an Pleitestaaten,
    drum hat Italien uns wieder lieb, hofft auch
    auf Geld deutscher Touristen

    Plötzlich ist Merkel die Gute – Italien schwärmt von Deutschland
    – und hat neuen Buhmann: Österreich

    Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise war die italienische Regierung weniger gut auf Berlin zu sprechen. Als Krankenhäuser in der Lombardei schon kurz vor dem Kollaps standen, kam besonders schlecht an, dass Deutschland einen Exportstopp für Material wie Atemschutzmasken und Schutzanzüge und -brillen verhängt hatte. Und das kategorische Nein zur Vergemeinschaftung von Schulden über sogenannte „Corona-Bonds“ setzte der Anti-Deutschland-Stimmung eines oben drauf. Dass die Bundesregierung italienische Covid-Kranke nach Deutschland holte, wurde in der Öffentlichkeit weniger stark wahrgenommen…
    https://www.focus.de/politik/ausland/kares-ziel-ploetzlich-ist-merkel-die-gute-italien-schwaermt-von-deutschland-und-hat-neuen-buhmann_id_12068962.html

    Schon im März bekam Italien 300 Beatmungsgeräte
    vom Deutschmichel u. hunderttausende Masken. Gieriges
    faules Südländervolk!
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/interviews/interviews/zeit-260320.html

    Coronakrise Deutschland liefert Italien eine Million Atemschutzmasken
    Medizinische Ausrüstung darf nur noch in Ausnahmefällen aus der EU exportiert werden: Damit hat die Kommission eine Forderung der Bundesregierung erfüllt. Deutschland liefert im Gegenzug Schutzmasken nach Italien.
    Von Markus Becker, Brüssel
    16.03.2020, 19.46 Uhr
    +https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-deutschland-liefert-italien-hunderttausende-atemschutzmasken-a-c6040b52-4171-487a-8b1d-3518d53eabfe

  98. Merkel und diese Regierung muß weg, anders wird sich nichts ändern. Es ist richtig, die Bevölkerung wird schlichtweg verarscht und in Geisselhaft genommen. Wer es immer noch nicht geschnallt hat ist ein naives Schlafschaf und wacht erst kurz vor der Schlachtbank auf wenn es seinen Metzger sieht. Merkel & Co verfolgen eine ganz andere Agenda als sich die meisten Deutschen je vorstellen könnten.

  99. Auch die Söder Masken Mafia will Reibach machen!
    Nur es werdem viele nicht mitmachen und deren Helfer oder Mitläufer wie Geschäfte Gastro usw boykottierten, oder nach USA Antifa Kravall Muster heimsuchen, falls zu frech!!

  100. Und wieder zieht sich die Schlinge um den Hals des deutschen Bürgers enger zu. Leute, seht es ein: Mit friedlichem Protest ist hier nichts mehr zu holen!

  101. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:50
    Gilt demnächst auch der Reibach-Verdacht bei Tollwut oder Tetanusspritzen … und und und ?

    Es gibt Impfstoffe, die über Jahre getestet wurden und deren Wirksamkeit seriös (z.B. Kontrollgruppen mit Kochsalzlösung als Placebo) nachgewiesen ist.
    Wenn bei Corona ein Impfstoff aus dem Hut gezaubert wird, dessen Wirksamkeitsnachweis in einem riesigen Menschenversuch erbracht wird, allerdings dann für einen Virus, den es in dieser Form bereits nicht mehr gibt, so legt es den Verdacht nahe, daß es hier nicht um das gesundheitliche Wohl der Menschen geht.
    Das nächste Corona-Virus sieht dann schon wieder ganz anders aus und so ist es nicht aus der Luft gegriffen, wenn man behauptet, hier wird parallel zur Grippeimpfung eine weitere Gelddruckmaschine entwickelt, an der der Staat gut mitverdient.
    Auch die Grippeimpfung ist ein Geschäftsmodell, welches nur mit dem Verdacht arbeitet, welcher Virus in der nächsten Saison auftreten könnte. Die Ärzte, die das bereits im Vorjahr gefertigte Serum unter die Leute bringen, werden belohnt, während von den Geimpften keiner weiß, ob er wegen der Impfung oder trotz der Impfung gesund geblieben ist. Hauptsache GSK hat wieder einmal seinen Plan erfüllt.
    Aber glauben Sie nur weiter daran, daß alle nur ihr bestes wollen. Es ist nun mal so, daß an Kranken mehr verdient werden kann, als an Gesunden, weshalb ich nur im Notfall zum Arzt gehe.
    Weiter oben behaupten Sie, wie viele Menschen in unterschiedlichen Bereichen für den Kampf gegen Corona auf dem Zahnfleisch kriechen. Ich kenne einige in Laboren, die froh sind, dadurch Aufträge zu haben, aber mitnichten mehr leisten müssen. Auch kenne ich einige Schwestern aus Corona-Kliniken, die derzeit in Kurzarbeit sind, während sie in Normalzeiten gut zu tun hätten.
    Hier wurde etwas zu einer Pandemie hochgerechnet, um die ohnehin drohende Wirtschaftskrise zu bemänteln.
    Laut Seite der Vereinten Nationen sind dieses Jahr weltweit nicht mehr Menschen gestorben, als letztes Jahr. Diejenigen, die jetzt „Corona-Tote“ sind, fehlen in anderen Todesarten.
    Wohlgemerkt, ich zweifle die Zahlen des RKI oder Johns-Hopkins-Institut nicht an, ich behaupte nur, das sind Zahlen, die sonst in anderen Kategorien aufgetaucht wären.
    Wenn Sie selbst mal Statistik machen und ein wenig rechnen wollen, gehen Sie mal recherchieren.
    Machen Sie es wie ich und rechnen die Zahlen auf ‚pro Tag‘ um, dann läßt es sich besser vergleichen. Steigerungen bei den Todeszahlen können Sie mit den Steigerungen beim Bevölkerungszuwachs leicht erklären. Wenn Sie mit einem Land fertig sind, rufen sie im Auswahlfenster das nächste auf. Am besten fangen sie dort an, wo uns die meisten Corona-Toten offeriert werden. Sie werden staunen!
    https://countrymeters.info/de/Germany

  102. Es handelt sich nicht um eine Pandemie sondern um eine PLANDEMIE.
    Hier auf Seite 10 ist der Beweis
    https://apps.who.int/gpmb/assets/annual_report/GPMB_annualreport_2019.pdf?utm_source=mandiner&utm_medium=link&utm_campaign=mandiner_202004

    „Die Vereinten Nationen (einschließlich der WHO) führen mindestens zwei systemweite Maßnahmen durch
    Trainings- und Simulationsübungen, einschließlich einer zur Abdeckung der absichtlichen
    Freisetzung eines tödlichen respiratorischen Pathogens.“

  103. Und mit ihrem „Solidaritäts Manipulations Terror“ werden die nicht mehr weiterkommen!!
    Denn wird man von Ausländern attackiert, dann hilft auch keiner und wenn man in Finanzielle Not kommt, bleibt auch keiner von den Heuchlern stehen und macht seinen Geldbeutel auf u.s.w….
    Auch darf es niemals so kommen, dass sich die Gesunde Mehrheit wegen 0.000016 %
    in Geiselhaft nehmen lässt BASTA!!!!!
    Scheiss auf dem Tod , sterben muss jeder!
    Wer ein gesundes Immunsystem hat und nicht selbst verschuldet ungesund lebt, für den hat sich das Virus längst erledigt!

  104. Karolus 6. Juni 2020 at 12:08
    Es handelt sich nicht um eine Pandemie sondern um eine PLANDEMIE.
    Hier auf Seite 10 ist der Beweis
    https://apps.who.int/gpmb/assets/annual_report/GPMB_annualreport_2019.pdf?utm_source=mandiner&utm_medium=link&utm_campaign=mandiner_202004

    „Die Vereinten Nationen (einschließlich der WHO) führen mindestens zwei systemweite Maßnahmen durch
    Trainings- und Simulationsübungen, einschließlich einer zur Abdeckung der absichtlichen
    Freisetzung eines tödlichen respiratorischen Pathogens.“
    ———–
    Bill Gates weiß halt, wen und was er finanziert! 🙂

  105. @ bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:50 | pro afd fan 6. Juni 2020 at 07:39

    Gilt demnächst auch der Reibach-Verdacht bei Tollwut oder Tetanusspritzen … und und und ?

    Die logische Antwort ist Ja. Wie bei jedem anderen Produkt auch. Man will schließlich verkaufen.

  106. Kaisers Bart

    Nach heutigem Wissen kann es einen sicheren Carola-Impfstoff
    frühestens nach 5 Jahren geben.

    Alles andere ist Harakiri.

  107. Also wird der Maulkorbzwang noch ewig bleiben. Bis die Impfung soweit ist, kann noch viel Zeit vergehen.
    ich werde mich aber nicht impfen lassen.

  108. Informiert bitte die Demo-Organisatoren von heute, falls ihr sie noch erreichen könnt!

    Jetzt ist richtiger Widerstand nötig.

  109. Mir geht dieses Anti-Impf Gedöns allmählich mächtig auf den Geist. Ich wäre froh, könnte ich mich endlich gegen Corona impfen lassen. Ich finde diese Lagerdenken ätzend. Ist man Islam kritisch & gegen den islamischen Massentsunami nach Deutschland (weil er das Gegenteil von Bereicherung ist und unsere Heimat in ein lausiges, faschsistoides Shithole verwandeln wird) hat man gefälligst auch zu glauben, dass Corona nur der „Impf-Mafia“ dient. So ein ideologischer, kleingeistiger und gefährlicher Bullshit ist das.
    Deutschland hat lediglich bisher Glück gehabt und es wurde im großen und Ganzen die richtigen Maßnahmen gerade noch rechtzeitig ergriffen. Deswegen sind in Deutschland die Opferzahlen moderat und nicht weil es die Pandemie im Grund nicht gibt – meine Meinung.

  110. „CEPI“ ist die internationale Impfmafia, gegründet von Bill und Melinda Gates mit Sitz in Oslo. Mehrkill und ihre Komplizen verschleudern unser Geld an diese skrupellosen Menschenfeinde.
    Und der dumme Köter grinst und pennt weiter.

  111. @ HRM 6. Juni 2020 at 13:05

    Mir geht dieses Anti-Impf Gedöns allmählich mächtig auf den Geist. Ich wäre froh, könnte ich mich endlich gegen Corona impfen lassen.

    Ich denke nicht, daß jemand hier etwas dagegen hat, daß der, der sich wogegen und womit auch immer impfen lassen will, das bitteschön auch soll tun können. Ich hätte für mein Teil aber sehr viel dagegen, daß ich das „per Dekret“ auch so zu sehen hätte.

  112. Also gelten jetzt rund zehn Jahre die Notstandsgesetze?
    :mrgreen:

    Zumindest wäre das so, wenn sich die Regierung an die eigenen Gesetze hält, in diesem Fall also an die gesetzlichen Regelungen zur Zulassung von Medikamenten.
    Aber es wäre ja nicht das erste Mal, dass sich das Merkel-Regime über die Gesetze hinwegsetzt, um die eigene Agenda durchzupeitschen, koste es uns Deutsche, was es wolle.

    Diese Regeln und Gesetze sind übrigens nach der Contergan-Katastrophe verschärft worden.

    Und so läuft eine Zulassung ab:

    Arzneimittelzulassung

    Von Martina Feichter, Medizinredakteurin und Biologin
    30. Mai 2014

    Die Suche nach neuen Wirkstoffen gegen bestimmte Krankheiten oder Beschwerden ist langwierig und endet nicht immer mit einem Erfolg. Von 5.000 bis 10.000 Hoffnungsträgern, die in den Forschungslabors der Pharmafirmen getestet werden, landet im Durchschnitt nur einer als fertiges Medikament in der Apotheke. Und dazwischen liegen meist mehr als zehn Jahre.
    (……

    Den ganzen umfangreichen Artikel gibt`s hier zu lesen und ich habe keinen Gund, den Ausführungen zu misstrauen.
    Diesen Grund habe ich aber, wenn es um Anordnungen geht, die eine Regierung trifft, die die eigene Wirtschaft ruiniert, das eigene Volk minorisiert, die Ressourcen des Staatsvolkes verschenkt und das Staatsvolk nurmehr als Humanbesatz zum Erwirtschaften von Steuern betrachtet:

    https://www.netdoktor.de/medikamente/arzneimittelzulassung/

  113. @ HRM 6. Juni 2020 at 13:05

    Ich habe einen Impfstoff gegen gebrochene Arme entwickelt!
    Es kann zwar sein, daß sich hin und wieder doch noch einer den Arm bricht, aber die Mehrheit der Deutschen wird immun dagegen sein.
    Und bitte, liebe Impfgegner, bleibt mir mit Euren Verschwörungstheorien fern!
    Meine Kochsalzlösung Impfstoff wird verhindern, daß die Menschen in Zukunft alle Armschienen tragen müssen und schon dadurch ist der Preis gerechtfertigt.

  114. Ich werde nicht zurückkommen. Aber ich möchte noch ein letztes mal eingreifen um unverfrorenen Schwätzern wie @bet-ei-geuze ein letztes Gegengewicht zu bieten. Und ich möchte damit auch noch einmal zeigen wie man sauber und anständig argumentieren kann.

    Wir hatten ja vor kurzem die Aussage, dass 1,4% der positiven Tests falsch positiv sind. Es ist unwiderlegbar, dass damit dann bei 100000 Tests 1400 Infektionen festgestellt werden können , selbst wenn es keine einzige Infektion gibt.

    Mir selbst war in diesen Moment aber nicht klar, (und hier zeigt sich Anstand und sauberes Denken), ob man den Effekt eines 1,4% Fehlers einfach so umlegen kann.

    Denn mir schwante im Hinterkopf (auch wenn ich kein Statistiker bin) dass das ja davon abhängt mit welcher Wahrscheinlichkeit der Test in der Realität aus einen Infizierten trifft. Hier kommt es auf die Prävalenz (d.h die Anzahl derjenigen, die das Virus bereits tragen) der Infektion in der Bevölkerung an.
    Nun die Prävalenz kennen wir nicht. Denkt man aber logisch, so verschwindet dieses Problem, wie ich damals bereits gezeigt habe und jetzt noch mal zeigen werde.

    Ist die Prävalenz niedrig, (wie angenommen wird), so trifft der Test (um den dreht sich ja nun mal alles), kaum auf Infizierte. Daher werden (bei welcher Fehlerqoute auch immer) eine hohe Anzahl falsch positiver Tests dabei sein. Auf 100000 bei 1,4 % eben 1400, 1000 wenn der Fehler bei 1% liegt, 500, wenn der Fehler bei 0,5% liegt.
    D.h. bei niedriger Prävalenz, (also meinetwegen bei lediglich 1% Durchseuchung der Gesamtbevölkerung) wird der Test um so ungenauer je größer die Anzahl der Tests ist . So dass der Test momentan bei 1% Fehlerquote keine Aussagekraft mehr hat. Aussagekraft hätten jetzt nur noch Kranke mit entsprechend zuordenbaren Symptomen. Alle gemeldeten Neu-Infizierten könnten momentan falsch positiv getestet sein.
    Dagegen gibt es keine Argumentation (es sein denn @bet-ei-geuze findet eine), außer, dass man den Fehler immer kleiner werden oder verschwinden läßt. Nun nichts ist fehlerfrei. Ich weiß also nicht, wie Drosten seinen Test auf Fehlerfreiheit geschätzt hat.

    Nun kommt das nächste. Die Prävalent könnte ja hoch sein, denn je höher die Prävalenz (also die Durchseuchung) ist, desto eher trifft der Test auf einen tatsächlich Infizierten und da kann er nicht falsch positiv anschlagen (nur falsch negativ). Insofern wäre ein „falsch-positiv Fehler weniger relevant, denn er kann absolut gezählt weniger falsch anschlagen.

    Das Ergebnis der positiven Tests wird also umso zuverlässiger je höher die Durchseuchung der Bevölkerung bereits ist.

    Wie gesagt, die Durchseuchung soll niedrig sein, aber dann ist der Test wie gezeigt (derzeit) wertlos. Interessant wären nur die echt Kranken. Aber von denen wird uns nicht erzählt. es werden (momentan) nichtssagende Zahlen von angeblichen Neu-Infektionen genannt.

    Ist die Prävalenz (Durchseuchung) aber hoch, so dass der Test aussagekräftiger ist, ist bereits eine gewisse vielbeschworene Herdenimmunität erreicht. Die Gefahr also entsprechend geringer als wenn alles noch am Anfang wäre.

    Ich kann nun also nicht sagen, dass es (nicht) wieder kommt usw. Aber ich kann sagen:
    Entweder wir haben niedrige Durchsuchung, dann besagt der Test nicht mehr viel oder nichts. Oder wir haben hohe Durchsuchung, aber dann ist es verwunderlich, dass derzeit so wenig neue Fälle erkannt werden.

    Daraus schließe ich, dass es in der Tat eine geringe Durchseuchung gibt aber die Tests momentan nichts besagen. Obwohl uns was anderes weis gemacht werden soll.

    Was ich freilich nicht sagen kann ist, ob das Virus wieder aufflackern kann und der Test dann auch wieder aussagekräftig wird, wenn die Fallzahlen wieder steigen.
    Ich kann aber sagen, dass das RKI uns das so nicht darstellt. Aber ich habe ja ein eigenes Gehirn und seit jemand Anderer darauf kam, dass der Test nicht fehlerfrei ist (nichts ist fehlerfrei), weiß ich, dass die Tests momentan nichts aussagen.

    Also das ist jedenfalls meine Art argumentieren. Aber ich habe hier keine Lust mehr dazu. Zumal eh alles längst gelaufen ist.

  115. HRM 6. Juni 2020 at 13:05
    Sie dürfen sich zwei Mal impfen lassen, weil ich Ihnen mein Serum schenke. Doppelt genäht hält besser.

  116. mebenuna 6. Juni 2020 at 11:53
    Genau so ist es! Leider gibt es immer noch zu viele Naive, welche die Bösartigkeit unserer Volksverräter nicht erkennen. Mittlerweile sind die Ziele von Merkel und Konsorten schon so offensichtlich, aber die Leute
    schnallen es nicht. Einer Regierung, welche das eigene Volk verhöhnt, entrechtet und abschaffen will, werde ich bestimmt nicht abnehmen, dass es bei dieser Impfung nur um mein Wohl geht.

  117. Champ99 6. Juni 2020 at 11:32
    Richtig! Und wenn man gar nicht mehr weiter weiß, dann gibts den Nahtsi.

  118. Von der Pharmaindustrie gesteuerte Handlanger !
    Die Impfung können die sich selbst unter die Haut jagen !

  119. INGRES 6. Juni 2020 at 14:29

    Ich muß leider noch eine Zusatzbemerkung machen, die aber ebenfalls ein Phänomen anspricht, das ich auch schon mal moniert, hatte. Mir waren ja die Hotspot-Infektionen aufgefallen. Also immer viele Infektionen auf engem Raum. Was ja in unserem verrotteten System reißerisch berichtet wird. Wie also habe ich mich gefragt sieht das in der Fläche aus. In der Fläche ist nichts. Das RKI sagt dazu nichts.
    Was sagt uns das nun: zum einen werden die Tests wahrscheinlich etwas valider sein, wenn sie auf HotSpots beschränkt sind (denn da wird die Durchseuchung lokal beschränkt höher sein). Aber woanders gibt es derzeit kein Corona. Das RKI sagt nichts davon.
    Dadurch verschwindet Corona nicht, aber man könnte uns ja über die reale Lage informieren.

    Auch der Schwachsinn mit den R > oder < 1 ist zu erwähnen. in 5 Tagen wird es auf 0,5 gehen und zwei Tage später wieder auf 1,3 oder höher, obwohl die Maxima der Infizierten immer geringer werden. Aber von 1000 auf 2000 ist dasselbe R wie von 1 auf 2. Das alles jubeln uns sog. Fachleute unter.

    Und es gibt ja noch vieles Weiter Aber d. h. nicht, das Corona vorbei ist. Man kann nur sagen, in welchem Ausmaß es derzeit vorbei ist.

  120. INGRES 6. Juni 2020 at 14:51

    Aber ich kann sagen, das das alles dem normalen Menschen nicht gesagt wird (an die reine statistische Auswirkung eines Fehlers hatte ich auch nicht gedacht, aber ich versteh das dann) . Statt Emotionen zu schüren, wenn jemand meint, dass Corona gefährlich sein muß. Aber ich hoffe das schließt es jetzt ab und ich muß nicht noch mal kommentieren.

  121. Viele kaputte Deutsche halten sich gerne und frenetisch an die Corona-Regeln!

    Das erkennt man an den überragenden Umfrageergebnissen für die CDU/CSU!

  122. @Tolkewitzer 6. Juni 2020 at 12:07
    „…..
    Wenn Sie selbst mal Statistik machen und ein wenig rechnen wollen, gehen Sie mal recherchieren.
    Machen Sie es wie ich und rechnen die Zahlen auf ‚pro Tag‘ um, dann läßt es sich besser vergleichen. Steigerungen bei den Todeszahlen können Sie mit den Steigerungen beim Bevölkerungszuwachs leicht erklären. Wenn Sie mit einem Land fertig sind, rufen sie im Auswahlfenster das nächste auf. Am besten fangen sie dort an, wo uns die meisten Corona-Toten offeriert werden. Sie werden staunen!
    https://countrymeters.info/de/Germany
    Das sind hochrechnungen die Zahl der Toten wurde für Deutschland 2017 das letzte mal aktualisiert!

  123. INGRES 6. Juni 2020 at 14:29

    Ich muß meine letzten Kommentare noch etwas griffiger zusammen fassen.

    Ich weiß nicht, was es mit Corona auf sich hat. Ich weiß nicht ob es wieder kommen kann. Ich weiß nicht, ob es saisonal oder ganzjährig ist oder verschwindet (was ich nicht glaube, es wird halt jetzt unabhängig von seinem politischen Nutzen vielleicht da sein, wie Grippe) Ich weiß nicht, ob es umfasend für alle Organe schädlich ist (auch da kann man kritisch nachfragen, auch wenn man kein Pathologe ist) usw.

    Ich kann auch wie gesagt nicht alle epidemiologischen Aspekte beurteilen, das muß man abwarten.

    Was ich aber weiß ist, dass die angeblichen Fachleute (es ist eine Schande, daß die den Namen Robert Koch beschmutzen) epidemiologisch, statistisch totales Schindluder betreiben.

    Und das kann man auch monieren (ohne das Virus zu „leugnen“). Sich das Virus zu wünschen kann man ja Merkel überlassen.

    PI hat sicher beim Monieren nicht immer ein glückliches Händchen mit seinen Kronzeugen gehabt, aber das Schindluder (vermutlich politisch gewollt) existiert, das kann man ja aufdecken. Da muß man sich von betei geuzen nicht irritieren lassen. Fehler sollte man natürlich korrigieren.

  124. Wir können nur unsere Seele retten, unser Arsch holt sich vermutlich der Teufel mittels seiner Abgesandten hier auf Erden.

  125. Ich bin relativ sicher, dass, falls ein Covid-19 Impfstoff freigegeben wird, es keine 6 Monate dauern wird bis die daraus resultierenden Impfnebenwirkungen und Schäden offensichtlich sein werden. Ähnlich wie bei der Schweinegrippe wird dann der Impfstoff sang- und klanglos wieder in der Versenkung verschwinden. Zum Leidwesen der Geschädigten.

  126. @ bet-ei-geuze @ Barackler @ all

    Drosten im Rampenlicht: 3 Meinungen
    Verhalten sich Forscher in den Medien richtig? Brauchen sie einen Kommunikationsberater? Sind alle Corona-Schagzeilen übertrieben? Eine Ärztin, ein Psychiater und ein Neurologe reden Klartext.
    .
    Schweigen, wenn man keine Ahnung hat
    Kommentar von Schwesterfraudoktor, Ärztin und Bloggerin
    (…)
    Dank sozialer Medien und so mancher Boulevardpresse gibt es nun massenhaft Hobby-Virologen und gewiefte Experten in Sachen Coronavirus.
    (…)
    Die Sache mit dem Bauchgefühl
    Ein inzwischen sehr bekannter Naturwissenschaftler hat jahrelang Coronaviren erforscht und dazu viele Studien publiziert? Egal. Der allgemeinungebildete YouTuber lässt sich davon nicht beeindrucken, denn er hat viele Videos gesehen und kennt sich aus.
    Eine Naturwissenschaftlerin erklärt, was es zur Eindämmung der Pandemie braucht, weil sie analytisches und rationales Denken verinnerlicht hat. Egal. Das Bauchgefühl des gemeinen Facebook-Nutzers spricht eine andere Sprache. „Die Pandemie ist vorbei! Freiheit für den Mundschutz! Und die Grundrechte.“ Oder so ähnlich.
    (…)
    Dabei haben diese Schreihälse in der Regel kein Wissen darüber, wie Forschung überhaupt funktioniert. Hypothesen aufzustellen, sie zu beweisen oder zu widerlegen, Ergebnisse zu diskutieren und auch hin und wieder zu revidieren, ist Teil des Geschäfts.
    Dass man eine Hypothese verifizieren kann, ist nicht der einzige Zweck einer Studie. Eher im Gegenteil. Den Beweis für eine Tatsache zu erbringen, ist manchmal schwerer, als sie zu widerlegen. Da gibt es das berühmte Beispiel mit den weißen Schwänen. Zu beweisen, dass alle Schwäne weiß sind, kann nicht durch den Fund eines einzigen weißen Schwans funktionieren. Durch den Fund eines einzigen schwarzen Schwans jedoch ist der logische Schluss möglich, dass nicht alle Schwäne weiß sind. Heureka!(…)

    Alles lesen hier:
    https://www.doccheck.com/de/detail/articles/27488-drosten-im-rampenlicht-3-meinungen

  127. Barackler 6. Juni 2020 at 16:08

    Ich überlege mir deshalb ja auch schon, ob ich mich nicht besser von hier absentieren sollte.

    Ich auch. Aber ich schaffe es (noch) nicht. Ich bin zu lange dabei, bin zu neugierig und schreibe /diskutiere zu gern.

    Aber es unfaßbar, was hier abgeht.
    Jeder mit anderer nicht doktringemäßer Meinung wird niedergepöbelt.

    Ich bin ein liberaler, wertkonservativer, heimatverbundener Geist.
    Betonung auf liberal.
    Diese Art der Debatte, siehe heutige Antworten an @bet-ei-geuze, ist für mich unerträglich.

    at 10:16 :
    MOD: Bitte keine Beleidigungen gegenüber anderer Kommentatoren! Bleiben Sie sachlich.

    Es ist auch interessant, wenn die MOD abmahnt und wen nicht.
    Oder ist das nur meine „selektive Wahrnehmung“?

    MOD: Alle bei denen es uns auffällt werden aufgefordert sich an die Regeln (siehe dazu Policy §2 ) zu halten.

  128. @ ich2 6. Juni 2020 at 15:15
    Waren Sie überhaupt mal auf der Seite?
    Ich verfolge sie nun bereits seit 3 Monaten fast täglich.
    Dort werden in Echtzeit die Zahlen ständig aktualisiert.
    Etwas weiter unten sind die Zahlen für 2019 zum Vergleich.

  129. Inzwischen gibt man sich nicht einmal mehr Mühe, diese Tatsache zu verschleiern. Es genügt ein Blick in die Niederschrift des Ergebnisses des Koalitionsausschusses „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ vom 3. Juni 2020. Da heißt es unter Punkt 53 auf Seite 14 (PDF-Dokument):

    „53. Die Corona-Pandemie endet, wenn ein Impfstoff (Hervorhebung im Original) für die Bevölkerung zur Verfügung steht.

    Das ist auch so ein Blödsinn.
    Eine Pandemie endet, wenn sie endet.
    Aus welchen Gründen auch immer.

    Was soll man machen, wenn einen die eine Seite verarscht und die Gegenseite pöbelt?

  130. Barackler 6. Juni 2020 at 15:02

    Das mit den Korrekturen per Mehrfachtestung war ja damals (man soll nicht vergessen, dass das Argument eines statistisch unvermeidlichen Fehlers, an das ich bis dahin gar nicht gedacht hatte, seitdem unhintergehbar ist) schon ein Argument bei @Friedolin war.

    Der war (zu recht) darüber entrüstet, dass das RKI auch dazu keine Stellung nimmt. Denn das müßten Fachleute sein, die so etwas zu berücksichtigen haben. Man sollte übrigens solche Kritik nicht einfach vergessen. Die ist, wenn sie keine Fehler enthält höchst bedeutsam für die epidemiologische und politische Bewertung des Geschehens.

    Damals wußte ich nicht, wie man das einschätzen sollte. Aber mittlerweile meine ich, dass das RKI anläßlich von Ergebnissen bei Mehrfachtestungen eigentlich sogar selbst eine Fehlerrate für Tests an der Realität ermitteln könnte, statt dass man sich eine Fehlerrate aus einem präparierten Ringversuch ermittelt. Ich habe noch nie etwas dergleichen vom RKI vernommen. Ob die in einer Filterblase leben und nicht wissen, dass die Tests auf Fehler diskutiert werden. Ich hatte nicht dran gedacht, aber nichts ist fehlerfrei. Und es ist evident, dass Fehler eine große Rolle spielen können. Es ist fahrlässiges Handeln, wenn die Spezialisten so etwas nicht kommunizieren.

    Ich weiß nicht, ob man durch Mehrfachtestung den Fehler eliminieren könnte. Nur ich habe nicht von solchen Absichten gehört. Grundsätzlich muß man ansonsten den Fehler einrechnen. Es kann ja sein, dass man auf besseren Werte kommt. Aber das RKI macht nichts dergleichen. Wieso nicht.
    Ist der Test ohne Fehler, obwohl ja anderes wahrscheinlich ist.

    Das Argument mit den Kranken ist kein Problem. Wer krank ist kann man objektiv erkennen und darauf kann man sich auch konzentrieren. Aber das ist halt nicht spektakulär von der Anzahl her. Und bei wieviel Kranken sollte man mit dem Virus normal leben? Das ist ja politisch formal dasselbe Problem wie mit der Zahl der Infektionen. Ich sehe momentan nicht, wie jemand ein Ausstieg gefunden werden soll. Es kann sich immer einer infizieren und immer ein krank werden.
    Ich sehe nicht zwangsläufig, dass die uns jemals weiter Rechenschaft schuldig sein sollen, wenn die Masse sich das weiter gefallen läßt.

  131. @Tolkewitzer 6. Juni 2020 at 16:36

    „@ ich2 6. Juni 2020 at 15:15
    Waren Sie überhaupt mal auf der Seite?
    Ich verfolge sie nun bereits seit 3 Monaten fast täglich.
    Dort werden in Echtzeit die Zahlen ständig aktualisiert.
    Etwas weiter unten sind die Zahlen für 2019 zum Vergleich.“
    Nein das ist eine hochrechnung!
    Ja ich war auch auf der Quelle “ Quelle : Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten der Vereinten Nationen externer Link https://population.un.org/wpp/ und da kan man schauen das sie das letzte mal vor 3 Jahren die deutschen sterbezahlen korigiert haben.

  132. In der Mathematik/Informatik gibt es so ein paar
    Eigenständige Vorlesungen : „Fehlerrechnung“,
    Als Pflichtvorlesung, die das Aufschaukeln von kleinen Fehlern bis zu
    beliebig grossen „Monstern“ thematisiert.
    Hab nie gehört, dass es sowas in der Mediziener auch gibt.
    Ausser es werkeln da eben noch ein paar Mathematiker/Informatiker
    in dem Robert Koch Institut herum. Anzunehmen, dass die richtige Diskussion
    eben hier draussen stattfindet, weil die Ärzte das Mathematiker-Zeugs
    vielleicht als etwas zu sehr Praxis-entrückt empfinden (?)
    … ist aber nur eine Vermutung.

  133. @Eurabier 6. Juni 2020 at 10:16
    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 10:13
    Sie relativieren die Aidstoten!

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wie stirbt man denn an AIDS? Sind denn nicht alle sog. Aidstoten an Krankheiten gestorben. Lungenentzündung, Nierenversagen usw. Wurden denn die meisten dieser Krankheiten nicht durch den Lebenswandel der Verstorbenen zumind. begünstigt? Alkohol und Drogen?

  134. VivaEspaña 6. Juni 2020 at 16:18

    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:24

    Das Problem ist, es wird immer noch eine unglaubliche Menge an unfundiertem unwissenschaftlichem Zeugs von komplett Ahnungslosen rausgehauen, daß Gott erbarm. Ein Herr Prinz macht genau diese Arbeit für die linken Ungebildeten gleich mit. Unwissenschaft hat derzeit Hochkonjunktur.

    Kann mir mal jemand sagen, was das hier mit dem vorliegenden Beitrag zu tun haben sollte? Im Beitrag wird lediglich extrapoliert, dass wie bis zur Impfung nicht von Corona los kommen, egal was bis dahin passiert. Ich halte das für zu 100% wahrscheinlich. Wie wollen die denn noch davon weg?
    Allein darum ging es. Worauf soll sich also „unwissenschaftliches unfundiertes“ Zeugs beziehen.
    Vielleicht auch hierauf? (INGRES 6. Juni 2020 at 14:29).

    Weil das im Beitrag eigentlich neben der politischen Aussage der einzige wissenschaftliche Bezug war? Genau das hatte mich dann veranlaßt noch einmal genau zu diesem Punkt Stellung zu beziehen und zu zeigen, dass das sehr wohl fundiert ist Kann man ja gerne kritisieren. Ich habe es ja ausführlich erläutert.

    Und zum unwissenschaftlich unfundierten Zeugs allgemein. Es mag ja nicht gewaltig sein, was verschiedene Expertn außer Merkel zu Corona geäußert haben (und PI hat sich manchmal vergriffen=. Es ist leicht zu verstehen, aber um es zu wissen benötigt man die notwendige Erfahrung. Und diese Leute dann alle als komplett ahnungslos zu bezeichnen, da sollte man doch etwas mehr Respekt als Merkel haben.

  135. @erich-m 6. Juni 2020 at 10:53
    Hier wird über ungelegte Eier dikutiert.
    1. Es gibt keinen wirksamen, getesteten und zugelassenen Impfstoff, ob es einen in absehbarer Zeit geben wird, wissen wir nicht.
    2. Es wird keine Impf-pflicht geben, selbst wenn es einen Impfstoff geben sollte.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ein sog. Aidskranker spült jährlich rund 100.000,- EUR in die Kasse. Diese Summe teilen sich dummerweise mehrere Beteiligte.
    Auch ohne Impfpflicht werden sich allein in D zig Millionen Impfen lassen. Und wenn nicht, hilft man nach. Z.B. mit Einschränkungen für Ungeimpfte. Das wird ein Multimilliardengeschäft und stellt die Gelddruckmaschine AIDS locker in den Schatten.
    Es hat auch noch einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. AIDS kann man nur einmal „bekommen“. Corona läßt sich jährlich neu aus dem Hut zaubern.

  136. INGRES 6. Juni 2020 at 18:40

    Das alles gilt übrigens, auch wenn ich nicht weiß in welcher Situation wir momentan sind und wie sich das objektiv (also nicht politisch inszeniert) weiter entwickeln wird. Ich könnte scheiben, ich hoffe, es wird sich positiv entwickeln, aber was soll das, egal wie sich Corona objektiv entwickeln sollte, der Crash ist da.

  137. Impfungen gehören zu den erfolgreichsten Errungenschaften der wissenschaftlichen Medizin. Keiner muß heute mehr an Tetanus, Keuchhusten, Masern, Pocken oder Kinderlähmung sterben. Mit der Influenza-Grippeimpfung und der Pneumokokkenimpfung kann ein großer Teil insbesondere der älteren Menschen vor schweren Krankheitsverläufen geschützt werden. Mit der HPV-Impfung steht nun sogar ein wirksamer Schutz gegen eine Krebsart, Gebärmutterhalskrebs zur Verfügung.

    Eine Impfung ist ein genialer und genial einfacher Mechanismus, das Immunsystem zu stärken. Die körpereigenen Immunzellen werden mit abgeschwächten, nicht krankmachenden Erregern oder Oberflächen-Bruchstücken des Erregers konfrontiert und bilden auf diese Weise Antikörper, die auch den krankmachenden Erreger neutralisieren können.

    Mikrochips werden beim Impfen nicht mit verabreicht.

    Auch deutsche Forscher und insbesondere mittelständische Unternehmer sind ganz vorne mit dabei, einen Impfstoff gegen Corona zu entwickeln. Das kostet viel Geld und gerne dürfen erfolgreiche Forscher dann auch Geld mit ihrer Arbeit verdienen.

    Ein Impfzwang gegen Corona wäre völlig kontraproduktiv, zumal es wohl ausreicht, wenn 60 – 70 % der Bevölkerung geimpft würden, die Ungeimpften würden dann von der Herdenimmunität profitieren.

  138. @bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 11:01
    Viper 6. Juni 2020 at 10:55
    Ein Staphylococcus aureus Erreger in einem lokalen Krankenhaus ist Welten von einem weltweit aktiven hochinfektiösen Virus entfernt.

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich kenne niemanden, der an Corona erkrankt oder gar gestorben ist. Ich kenne auch niemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt usw. usf.

    Ich kannte aber einen Menschen, der nachweislich an multiresisten Krankenhauskeimen gestorben ist. Eine weiter mir persönlich bekannte Person wurde dadurch zur 100% Schwerbeschädigten.

  139. VivaEspaña 6. Juni 2020 at 16:09

    Also ich bin da nicht so der richtige Ansprechpartner. Eine meiner Diplomarbeiten habe ich über Wissenschaftstheorie geschrieben. Also mir muß Drosten darüber nichts erzählen. Ich hab mir das von daher auch nicht angesehen. Das Induktionsproblem, also dass eine Bestätigung einer Theorie niemals möglich ist geht ja bis auf Hume zurück. Popper meinte dann es negativ entschieden zu haben (durch ein Gegenbeispiel). Ist nichts Besonderes wenn man es erst mal weiß. Also ich glaube nicht,dass ich mir jemals eine fachliche Aussage anmaßen würde, die ich nicht argumentieren kann. Wenn ich das aber kann, dann mach ich das. Das Risiko nehm ich dann auf mich.

    Und nicht ich habe hier jemals Leute rundum als komplett ahnungslos abqualifiziert. So mach ich das nie, ich sage immer rein sachlich warum etwas falsch ist. Es sei denn es gibt, wie in dem
    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:24 Kommentar keinen sachlichen Ansatzpunkt den man monieren könnte.

  140. Marie-Belen 6. Juni 2020 at 07:50
    @Vernunft13 6. Juni 2020 at 07:13

    „Frage ist, ob man ohne Impfausweis künftig ins Ausland kann.
    ******************

    Wie soll das gehen?
    Dann dürften in Zukunft auch keine ungeimpften Ausländer (Zufluchtssuchende natürlich ausgenommen!) mehr nach Deutschland einreisen.“

    Hmmmm…. Wie war das doch gleich mit „Ebola“ in Deutscheland?
    Oder- „Masern“?
    Oder- „Hongkong- Grippe“?
    Gab’s da auch eine „Mitführungspflicht für „Ausweise“ für den Dumm- Michel?
    Wüßte nicht …

    Alles vergessen?

    Ken! Genau damit, „der Schutzfunktion des Hirns“ der Ur- Deutschen- „rechnet“ man!

    Shabbat Shalom!

    Z.A.

  141. INGRES 6. Juni 2020 at 19:13

    Übrigens, dass eine Theorie durch noch so viele Bestätigungen nicht beweisbar ist, aber durch ein Gegenbeispiel widerlegbar hört sich simpel an. Aber bis 1940 oder so war das auch unter den besten Köpfen so nicht bekannt. Denn die physikalischen Theorien waren doch erfolgreich. Wieso sollte deren Wahrheit also nicht bewiesen sein? Man war auch überzeugt davon, dass es sog. Basissätze in Theorien gaben müsse die unbezweifelbar sind. Alles Trugschlüsse. Und dann kam Gödel, der auch noch mathematische Wahrheit in Frage stellte. Hilbert hatte es noch anders gesehen.

  142. @Viper 6. Juni 2020 at 11:13
    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 11:01
    Viper 6. Juni 2020 at 10:55
    Ein Staphylococcus aureus Erreger in einem lokalen Krankenhaus ist Welten von einem weltweit aktiven hochinfektiösen Virus entfernt.
    ——————————–
    Das mag durchaus richtig sein, aber mit richtigen Hygienemaßnahmen könnte man 10- 20.000 (so genau weiß das anscheinend niemand) Leben retten. Macht man aber nicht, aus Kostengründen und greift deshalb auf Billigreinigungsfirmen zurück, wo „Hygiene“ an sich ein Fremdwort zu sein scheint.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ein mir bekannter junger Mann ist als Leiharbeiter tätig. Er wird für unterschiedlichste Arbeiten eingesetzt. Mal steht er auf dem Müllwagen und sammelt gelbe Säcke ein. Dann wieder am Fließband einer Fabrik. Oder er schiebt im Einkaufscenter die Wagen zusammen.
    Neuerdings wird er in der Uniklinik zur Reinigung des Operationssaals eingesetzt. Er hat keinerlei Kenntnisse und auch keine Unterweisung in Hygiene erhalten. Auch nicht über Krankenhaushygiene.

    Die vorgegebenen Zeiten habe ich jetzt nicht mehr in Erinnerung, kann aber nachfragen.
    Es muss der blutige OP-Tisch, sowie der meistens total blutige Boden gereinigt werden. Es hat eine Desinfektion des OP-Tisches zu erfolgen. Diese muss fünf Minuten einwirken. Danach muss erneut desinfiziert werden. Auch nun muss wieder die Einwirkzeit abgewartet werden.
    Für den gesamten Reinigung- und Desinfektiosvorgang besteht eine Zeitvorgabe von sieben Minuten. Was natürlich völlig illusorisch ist, da allein die zweimalige Einwirkzeit zehn Minuten beträgt. Wie gesagt, die präzisen Zeiten sind mir nicht in Erinnerung. Liegen aber in diesem Bereich.

    Spezielle Putztücher oder Lappen gibt es nicht. Ein Lappen für alles und gut ist. Anders ist das in der Zeit nicht zu schaffen. Dieser Blutlappen wird danach unter dem Wasserhahn ausgespült und nach der nächsten OP, bzw. am nächsten OP-Tisch wieder verwendet.

    Selbstverständlich wird unterschrieben, eine Unterweisung in Hygiene erhalten zu haben. Außerdem die vorgegebenen Hygienestandards, sowie Zeiten usw. strikt einzuhalten.
    Der Mann sagt, manchmal ist er noch nicht fertig, dann wird bereits das nächste Opfer rein geschoben. Er lässt alles stehen und liegen und muss raus.

    Er versichert, er lässt sich niemals operieren. Vorher bringt er sich um.

  143. Das Volk wird sich spätestens ab September erheben…es wird keine Impfung geben!

  144. Vielleicht sollte man mal wieder zurück zum Wesentlichen, nämlich zur Qualität der Staatsführung.
    Kennt man die Qualitäten dieser Leute, kann man daraus Rückschlüsse auf die Qualität ihrer Entscheidungen, Anordnungen und Massnahmen treffen.

    Kurz: Ein Idiot wird deutlich öfter idiotische Entscheidungen treffen wie ein logisch Denkender.

    Nehmen wir mal an, das Virus ist hochinfektiös und lebensgefährlich, dann war es eine grob fahrlässige Idioten- oder Verbrecherentscheidung, das medizinische Schutzmaterial zu verschenken und Besucher aus Seuchenregionen unkontrolliert und unquarantäniert reinzulassen.

    Nehmen wir jetzt mal an, das Virus ist so gefährlich wie eine Grippe, dann ist der Lockdown samt der Grundrechtebeschneidung eine grob fahrlässige Idioten- oder Verbrecherentscheidung und die Entscheider müssen ebenso weg wie im ersten Fall.

    Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Regierung muss auf ihren Schutz achten. Mit allen Mitteln.

  145. Ich empfinde es als empörend, wenn ich einen Laden nur mit Einkaufswagen betreten darf , während ich die Fußballspieler sehe ohne Mundschutz und ohne Einkaufswagen auf dem Spielfeld .

  146. @ nicht die mama 6. Juni 2020 at 19:56
    Vielleicht sollte man mal wieder zurück zum Wesentlichen, nämlich zur Qualität der Staatsführung.(…)

    Daumen hoch. Kommentar auf den Punkt. Darum geht es.

    Und das sagt alles:
    @ Penner 6. Juni 2020 at 19:58
    Ich empfinde es als empörend, wenn ich einen Laden nur mit Einkaufswagen betreten darf , während ich die Fußballspieler sehe ohne Mundschutz und ohne Einkaufswagen auf dem Spielfeld .

    Auch Daumen hoch.

  147. Nahzipan 6. Juni 2020 at 18:56

    Das stimmt soweit. Fast jedenfalls.

    Gerade bei sich schnell verändernden Virenarten wie zum Beispiel Grippe ist das Impfen relativ unsicher.
    Impfen heisst ja, eine abgeschwächte Form des Krankheitserregers verabreicht zu bekommen, damit das Immunsystem Antikörper gegen dieses Virus entwickeln kann.
    Kriegt man jetzt aber einen Grippestamm ins Genick gehustet, der vom aktivierten Immunsystem nicht erkannt wird, hat man zwei schwächende Krankeiten an der Backe, einmal den abgeschwächten Grippeerreger und einmal den Erreger der Grippeart, gegen die die Antikörper nichts ausrichten bzw. sie nicht als Erreger erkennen.

    Ist wie beim Penicillin, durch das inflationäre Anwenden von Antibiotika gegen Firlefanz-Viren entwickeln immer mehr Erreger eine immunität gegen die Wirkstoffe.
    Das Ergebnis: Multiresistente Krankenhauskeime.

    Ich kann mich noch gut an die ärztlichen Empfehlungen erinnern, die da lauteten: Grippeimpfungen bitte nur für Risikogruppen, um die Ausbildung von Resistenzen bei den Viren zu verlangsamen und die Wirksamkeit des Impfmittels so lange wie möglich zu gewährleisten und warum sollten solche Empfehlungen plötzlich Bullenmist sein?

    Weil`s die Füsikerin sagt?

  148. Die FOCUS-Kolumne von Jan Fleischhauer
    Der unfehlbare Dr. Drosten: Für den Habeck der Medizin gelten ganz eigene Regeln
    .

    Gegen die Verehrung, die der Berliner Chefvirologe Christian Drosten genießt, kommt selbst die Greta-Thunberg-Begeisterung nicht an. Ein falscher Satz über den Mann aus der Charité und man sticht in ein Hornissennest. (…)

    Weiterlesen hier:
    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-der-unfehlbare-dr-drosten-fuer-den-habeck-der-medizin-gelten-ganz-eigene-regeln_id_12071595.html

  149. Zwei solche „Gesichter“ auf einem Bild, da ist man eigentlich gegen alles imun!

  150. Barackler 6. Juni 2020 at 15:02

    Wie gesagt, nir ist nicht bekannt, dass versucht wird falsch positive Fälle u.U. zu korrigierenoder oder dasa das RKI sich in irgendeiner Form überhaupt um diese Problematik kümmert. Es gibt in den täglichen Situationsberichten eine Testungstabelle aus der hervorgeht, dass offensichtlich mehrfach getestet werden muß. Aber die Erläuterung des RKI, woraus des ersichtlich sei ist falsch bzw. auf die Tabelle bezogen unsinnig.

    Dass jemand mehrfach getestet wird bevor er als nicht mehr als aktiv infiziert gilt ist übrigens auch ein Problem. Denn Erbmaterial des Virus soll auch dann noch nachgewiesen werden können, wenn das Virus längst inaktiv ist. Also auch fraglich.

    Es ist ganz interessant was rauskommt, wenn Fachleute dazu Stellung nehmen können, was ja nur im Internet möglich ist, statt im Tagesschau Brennpunkt. Aber diesen Scheiß habe ich ja seit 10 oder 20 Jahren nicht mehr gesehen und TV seit 2 Jahren nicht mehr.

  151. Was für ein Schwachsinn, Impfung gegen Erkältung, die wohl die harmloseste Infektionskrankheit ist, die wir kennen. Dass jeder Millionste daran stirbt, liegt wohl eher nicht an Corona, sondern dass irgendwann mal jeder von uns dran ist. Besonders bei mehrfach vorerkrankten reicht halt die kleinste Infektion mit dem haramlosesten Erreger als Todesursache aus.

    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:35; Schau dir mal Indien an, die haben keine Dorsten, RIK und wie die noch so alle heissen. Die haben noch nicht mal 7000 Tote deshalb, aber eine Bevölkerung von 1,4Mrd. Also etwa 17 mal soviel wie bei uns. Heisst unsere Grosssprecher haben schmählichst versagt.

    Barackler 6. Juni 2020 at 07:45; Ich hab heute erfahren, dass es in München innerhalb einer Woche 3 Erkrankungen gab, im Landkreis Ansbach, immerhin so gross wie Saarbrücken nicht einen.

    OpiDoc79 6. Juni 2020 at 08:41; Diese 9000 sind Tote mit, aber nicht durch C. In Italien wurden Untersuchungen gemacht, da war lediglich 1% die durch C gestorben sind. Ähnliche Zahlen werdens bei uns auch sein.

    wolaufensie 6. Juni 2020 at 10:04; Guter Witz, die Sterblichkeit wird immer 100% sein. Es ist nicht mehr wie früher, dass den Toten Trompeten in den Sarg gelegt wurden, damit sie beim Erwachen aus dem Scheintod Bescheid geben konnten. Es soll zwar immer noch vorkommen, dass jemand scheintot ist, aber das passiert vielleicht 1 oder 2 mal im Jahr.

    AggroMom 6. Juni 2020 at 10:14; Es gibt doch eh keine Grenzkontrollen ausser beim Flieger und möglicherweise bei Schiffen, aber da wohl eher wegen zollfrei einkaufen.

    Tom62 6. Juni 2020 at 10:59; Ich vertrete die These, dass der/die/das Virus älter als die Menschheit ist und seit Entstehen der Menschen bereits weit über 100.000 mal mutiert ist.
    Ich geh mal von so durchschnittlich 3 mal pro Jahr aus. Man sieht ja die Erfolgsaussichten bei der Grippeimpfung, die nebenbei regelmässig weitaus schlimmer verläuft wie eine Erkältung.

    Tolkewitzer 6. Juni 2020 at 12:07; Vor allem Äpfel mit Birnen Vergleich. Tollwut hat ne Letalitätsrate von rd 90%, Wobei die Chance sich mit Tollwut anzustecken eher gegen Null geht, wenigstens, wenn man nicht Fledermausforscher oder Förster ist. Tetanus weiss ich ohne lange zu suchen nicht, vermute aber ähnliches, aber das sind Keime, die tagtäglich bei uns vorkommen. Ich kenn selbst nen Fall vor einigen Jahren erst, war zwar nur ein Geissbock, aber das ändert nix an der Infektion. Das könnte jedem der irgendwie gartelt ohne Impfung auch passieren. Real ist die Quote bei Corona, jetzt mal die offiziellen Zahlen genommen bisher bei 1% von 1%. Tatsächlich sogar nochmal von 1 % daraus.

    Tom62 6. Juni 2020 at 12:39; Wie vorher beschrieben, die Tetanusgefahr ohne Impfung ist riesig.
    Tollwut eher marginal, ausserdem reicht bei ner Ansteckung eine Impfung die aber spätestens
    innerhalb wimre 5 Tagen nach Ansteckung erfolgen muss. Jedenfalls ist eine Nachimpfung nach Ansteckung möglich. Da ist die Gefahr durch Zecken also FSME, Borreliose vielfach grösser.
    Vor allem, weil man nen Stich meistens nicht mal mitbekommt.

    INGRES 6. Juni 2020 at 14:29; Jetzt von dieser falsch positiv Quote mal abgesehen.
    Wenn nicht viele relevante Bevölkerungsgruppen am besten durchgängig, ersatzweise stichprobenhaft getestet werden, sind diese ganze Infektionszahlen, die uns da gemeldet werden vollkommen sinnlos. Eine Erkältung erfasst halt mal einen grossen Teil der Bevölkerung, deswegen kann man davon ausgehen, dass wenigstens die Hälfte da infiziert wurde, es aber zum Teil nicht mal mitgekriegt haben. Ich hab seit Jahrzehnten wenigstens 2 mal im Jahr ne Erkältung und lebe oh Wunder immer noch. Irgendwann mal, es kann so 25 Jahre her sein, hat in der Bild mal jemand behauptet, dass das sogar ein positives Zeichen wär und man sich deshalb überhaupt keine Sorgen machen sollte. Von meinen Vielen Kollegen blieben auch die wenigsten verschont, man kann halt nicht wegen ner solchen Lappalie einfach daheim bleiben. Auch wenn man potentiell die anderen mit ansteckt. Andrerseits, bis mans merkt ist eh schon alles passiert.

    pro afd fan 6. Juni 2020 at 14:38; Schon 3, Im Ernst, in den ganzen gespendeten Impfdosen könnte man ihn voraussichtlich ertränken.

    MOXX 6. Juni 2020 at 19:08; Dass eine Erkältung hochinfektiös ist, das wird wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen. Aber, das ist wohl die harmloseste Infektionskrankheit, die wir kennen.
    Da ist die Gefahr, dass man sich bei nem Hustenanfall nen Wirbel verrenkt, deutlich höher als an der Infektion zu sterben.
    Eine Impfung gegen eine potentiell häufig tödliche Krankheit wie eben Pocken, Tetanus, Kinderlähmung ist natürlich sinnvoll, eventuell sogar notwendig. Bei Masern bin ich schon gespalten, einerseits ist für Erwachsene schon gefährlich, ein Kind steckt das in aller Regel aber problemlos weg. Da fänd ichs sinnvoller, wenn nach der Schule der Besuch beim Onkel Doc ansteht, wenigstens wars nach meiner Schulzeit so, da man da eh Blut abgezapft kriegt, dass das auf Antikörper untersucht wird und nur bei denjenigen die noch keine Infektion durchgemacht haben, nachgeimpft werden.

    nicht die mama 6. Juni 2020 at 20:11; Nein, Antibiotika egal welche, wirken überhaupt nicht gegen Viren. Aber prinzipiell hast du natürlich recht, bloss dass es halt Bakterien sind.

  152. Ich bin trotz Verhängung von Maskenpflicht und Abstandsgebot immer beruflich im Einsatz, habe mit vielen Menschen zu tun und trage nur einmal wöchentlich eine Maske zum Einkaufen am Samstag – nur damit ich ich zahlen muß.. allerdings keine gewöhnliche Maske, vielmehr ein Spaßartikel stellvertretend für meinen Mittelfinger.
    Meine Kinder sind auch Kerngesund. Kann ja sein, das wir infiziert sind, nur merken wir davon nichts.
    Also findet den Fehler!

  153. Betrifft Kommentatoren an bet-ei-geuze
    Ich verstehe nicht, wieso so viele dem Affen immer wieder Zucker geben.
    Corona schädigt wahrscheinlich wirklich das Gehirn, selbst bei denen, die nicht davon betroffen sind.
    Die einen glauben eben noch an den Rechtsstaat und die anderen kennen die DDR.
    Letztere halten grundsätzlich alles für möglich.

  154. hoppsala 6. Juni 2020 at 09:48
    Sie wollen uns sterilisieren.
    Wann endlich wacht der voellig verbloedete Michel auf ?
    ———————————————————————————————-
    Was spricht dagegen, ein Volk völlig Verblödeter aussterben zu lassen?
    In der Natur geht das immer so.

  155. Den Impfstoff können sie behalten. Ich mache mich nicht zum Versuchskaninchen wegen einem hysterischen Volk.

  156. eule54 6. Juni 2020 at 09:13

    Die Deutschen halten sich gerne und frenetisch an die Corona-Regeln!

    Das erkennt man an den Umfrageergebnissen für die CDU/CSU!

    —-

    Ja, da freut sich der innere Blockwart: Endlich mal wieder was zum Kontrollieren und Nachbar anschwärzen.

  157. bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:35

    Daß man es in Deutschland diesem kleinen Land mit einer großen Bevölkerungsdichte bisher geschafft hat unter der zweistelligen Tausendergrenze zu bleiben ist letztlich das Verdienst von RKI, Charité und Drosten.
    Doch diese Erfolgsgeschichte soll nun von Millionen Besserwissern per Internet umgedreht werden. Was ein Shice.

    —-

    Vielleicht war es aber auch die Erfolgsgeschichte eines mutierten Virus und dem einsetzenden sommerlichen Wetter. Viren sollen ja ab und an mal mutieren und Sonne nicht sonderlich mögen. Wer weiß es schon…

  158. @bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 09:52
    „Ist im Prinzip nicht mehr weit weg, von lest nicht beim J*den.“

    Na na na- halt‘ mal dein Bällchen ganz flach!!!
    „vos ton ir hobn tsvishn deyn aoyern?
    lard!“

    „Corona“- zwischen den Ohren!

    Z.A.

  159. @bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:35

    „Daß man es in Deutschland diesem kleinen Land mit einer großen Bevölkerungsdichte bisher geschafft hat unter der zweistelligen Tausendergrenze zu bleiben ist letztlich das Verdienst von RKI, Charité und Drosten.
    Doch diese Erfolgsgeschichte soll nun von Millionen Besserwissern per Internet umgedreht werden. Was ein Shice.“

    Falsch!
    Zahlenspielereien, Verdrehungen, Austausch von „Verdachtsfällen“ zu vermuteten „Todesfällen“ in Hotspots der Ansteckungsgefahr (Pflegeeinrichtungen, KKH, „Familienfeiern“, „Zuckerfeste“ usw.) im Zusammenhang mit fehlerhaften Testverfahren zur Glanzleistung zu stilisieren- das, mein „lieber Freund“, ist Gehirnwäsche!
    Zumindest versucht er sich darin!
    Bei einigen Wirrköpfen und „treuen Staatsbürgern“ mag das funktionieren. Zum Glück:
    Nicht bei zu Vielen.
    So ist das, zur Beruhigung, leider auch hier.

    Nur- warum das so ist, da fehlen selbst mir die Worte.

    Z.A.

  160. Ich möchte übrigens noch einmal betonen, dass ich mich hinsichtlich bet-ei-geuze nur auf diese Zeilen bezogen habe:

    bet-ei-geuze 6. Juni 2020 at 07:24

    Das Problem ist, es wird immer noch eine unglaubliche Menge an unfundiertem unwissenschaftlichem Zeugs von komplett Ahnungslosen rausgehauen, daß Gott erbarm. Ein Herr Prinz macht genau diese Arbeit für die linken Ungebildeten gleich mit. Unwissenschaft hat derzeit Hochkonjunktur.

    Das war rein verleumderisch, sowohl gegen Laien als auch gegen Fachleute. Die anderen Kommentare von bet-ei-geuze habe ich gar nicht gelesen (oder nur aus dem Augenwinkel gesehen). Da war nichts drunter womit ich mich fachlich befassen würde Da soll jeder seine eigene Meinung haben.
    Aber verleumden mag ich nicht. Insbesondere aber, weil man die Verleumdung in diesem Fall eindeutig bloßstellen kann. -> INGRES 6. Juni 2020 at 14:29

  161. 06.06.2020, 11:13 Uhr
    Coronavirus-Infektionen steigen nach Schulöffnungen in Israel
    Israel kam vergleichsweise gut durch die Corona-Krise. Seit vier Wochen haben dort auch wieder die Schulen offen. In den vergangenen Tagen aber stieg die Zahl der Infektionen wieder – und die Infizierten steckten sich überwiegend in Schulen an.
    Meitar Ofri geht eigentlich in die 12. Klasse eines Gymnasiums in Jerusalem.

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/coronavirus-infektionen-steigen-nach-schuloeffnungen-in-israel,S17KCGO

    *

    Corona-Infektionen in Israel: Immer mehr Schulen schließen wieder
    dpa
    Von dpa
    So, 07. Juni 2020 um 10:41 Uhr
    Ausland

    Angesichts eines Neuanstiegs von Corona-Infektionen müssen immer mehr Schulen in Israel wieder schließen. Bislang war der Verlauf der Pandemie dort relativ glimpflich.(…)
    https://www.badische-zeitung.de/corona-infektionen-in-israel-immer-mehr-schulen-schliessen-wieder–186141376.html

  162. 07.06.2020, 10:02 Uhr
    Corona-Pandemie in Brasilien: Krisenbekämpfung durch Schweigen

    Fast 1.500 Corona-Tote an einem Tag, mehr als 35.000 seit Ausbruch der Pandemie. Die Zahlen aus Brasilien haben zuletzt weltweit für Bestürzung gesorgt und auch die Regierung von Präsident Jair Bolsonaro alarmiert. Diese setzt jetzt allerdings nicht auf härtere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus, sondern sie versucht, die Zahlen und ihre Verbreitung zu kontrollieren.

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-pandemie-in-brasilien-krisenbekaempfung-durch-schweigen,S1D0FjT

  163. Man will ein epidemisches Virus ausrotten?
    Das klingt nach nationalsozialistischen Reinheitsgeboten

    Das Virus wird nicht mehr verschwinden. Es ist Teil der Menschheit.

Comments are closed.