Zuerst kommen marodierende Flüchtlinge und Migranten, dann kommen die Kameras.

Von EUGEN PRINZ | Wie zu erwarten war, spült das Kielwasser der Bürgerkriegsnacht von Stuttgart wieder alle möglichen Politiker an die mediale Wasseroberfläche, die sich gegenseitig in ihren Forderungen nach harten Konsequenzen überbieten. Als Forum für ihr verbales Brusttrommeln stellt sich die BILD mit der Schlagzeile „Nach der Schande von Stuttgart – Diese 5 Dinge müssen sich JETZT ändern“ zur Verfügung.

Bevor wir diese fünf Vorschläge näher betrachten und auf ihre Praxistauglichkeit prüfen, sollten wir uns die Zielgruppe nochmals deutlich vor Augen führen. Wer waren die „Partygänger“ der Bürgerkriegsnacht?

Ross und Reiter

Lassen wir dazu als erstes einen der in der Bürgerkriegsnacht eingesetzten Polizeibeamten zur Wort kommen, der in einer Sprachnachricht unter dem Eindruck der Ereignisse seiner Betroffenheit Luft machte. Er ließ dabei keine Zweifel über den ethnischen Hintergrund des polizeilichen Gegenübers aufkommen: „Nur Kana…!„. Da bleibt wenig Spielraum für Interpretationen.

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, der als einziges Mitglied der Grünen ab und zu mal Realitätssinn beweist, schreibt auf seiner Facebook-Seite nach Sichtung des relevanten Bildmaterials:

„Diese „Partyszene“ weist einige Besonderheiten auf. Maske trägt so gut wie niemand. Mindestabstand ist selten. Frauen kann ich allenfalls als Minderheit unter 10% vermuten. Alle anderen sind junge Männer. Von diesen wiederum haben nahezu alle ein Aussehen, das man im Polizeibericht als „dunkelhäutig“ oder „südländisch“ beschreiben würde. „weiße Männer“ kann ich kaum entdecken.“

Und Hans-Jürgen Kirstein, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei Baden-Württemberg, lässt uns wissen:

„Es sieht danach aus, dass vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund vorn bei den Randalen mit dabei waren.“

(Quelle)

Den Tatsachen ins Auge sehen

Es gilt also, zunächst die Tatsache anzuerkennen, dass sich die marodierende Horde vor allem aus Flüchtlingen, Ausländern, Deutschen mit Migrationshintergrund und einer Minderheit von biodeutschen Mitläufern zusammengesetzt hat.

Nun zu den Vorschlägen, die unsere schlauen Politiker via BILD als Beruhigungspillen ans Wahlvolk verteilen:

Härtere Strafen 

Das vermeintliche Allheilmittel. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak und Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) setzen auf härte Strafen und „Abschreckungs-Urteile“.

Laut Ziemiak soll die Mindeststrafe für Angriffe auf Polizisten von drei auf sechs Monate Haft steigen. Wer Einsatzkräften auflauert und sie vorsätzlich attackiert, soll für mindestens ein Jahr in den Knast.

Die Sache hat allerdings einen Haken: Es muss jedem einzelnen Festgenommenen anhand von Zeugenaussagen oder Videoaufnahmen genau nachgewiesen werden, was er getan hat. Dies gestaltet sich in den massiven Turbulenzen einer Bürgerkriegsnacht äußerst schwierig.  Der Videobeweis scheitert meist an der Vermummung. Das beste Beispiel hierfür sind die Krawalle anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg, wo es nur zu einer Handvoll von ernst zu nehmenden Verurteilungen kam, obwohl Teile der Hansestadt in Schutt und Asche gelegt wurden.

Fazit: Es scheitert meist an der Beweisführung und deshalb bewirkt auch ein höheres Strafmaß nichts. Zudem muss der Richter erst einmal davon Gebrauch machen. Die fast ausnahmslose Anwendung von Jugend- statt Erwachsenenstrafrecht bei 18 bis 21-Jährigen Straftätern durch die deutsche Justiz spricht Bände.

Schnelle Urteile

Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) und der „CDU-Innenexperte“ Armin Schuster fordern beschleunigte Ermittlungsverfahren, keine Deals, sondern Hauptverhandlungen – auch für Ersttäter. Und das innerhalb von vier Wochen. „Das Sprichwort ,Die Strafe folgt auf dem Fuße‘ muss wieder Realität werden“, fordert Gabriel in der BILD.

Hier haben wir den selben Pferdefuß wie bei den „härteren Strafen“: Es scheitert an der praktischen Umsetzbarkeit: Ohne Beweise keine Verurteilung – auch keine „schnelle“.

Angreifer abschieben

Da ist er wieder, der Klassiker, der Running Gag der deutschen Innenpolitik. Auf das Tablett gebracht von „Innenpolitiker“ Michael Kuffer (CSU).

Wenn der Autor das Wort „Abschiebung“ aus dem Wort eines Politikers hört, bekommt er einen Ausschlag. Wer wissen möchte warum, kann sich die beiden Artikel „Die Abschiebung – der zahnloseste aller Tiger“ und „Abschiebung – seit 29 Jahren der Running Gag der deutschen Innenpolitik“ zu Gemüte führen.

Wem das zu mühselig ist, hier die Kurzfassung: Ist der „Schutzsuchende“ erstmal in Deutschland, bringt man ihn in der Regel nicht mehr los, egal was er anstellt. Bestes Beispiel: Der festgenommene somalische Tatverdächtige ist ausreisepflichtig, konnte aber nicht abgeschoben werden.

Innenstädte sichern

Jetzt ist Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) an der Reihe:
Videoüberwachung, nächtliche Verbote von Alkohol und Glasflaschen auf öffentlichen Plätzen und Aufenthaltsbeschränkungen.

PI-NEWS Autor Cantaloop hat in seinem Beitrag dazu schon alles geschrieben, was es zu sagen gibt. Videoüberwachung und Verbote sind also der Lohn dafür, dass man als Mehrheitsgesellschaft so genannte „Geflüchtete“ aufgenommen und alimentiert hat. Herzlichen Dank auch.

Solidarität mit Polizisten

„Unsere Polizei benötigt eine breite politische und gesellschaftliche Unterstützung für ihren schweren Dienst – und kein grundloses, pauschales Misstrauen.“

… fordert Wolfgang Bosbach (CDU) in der BILD.

Da hat er Recht, der alte, konservative Haudegen. Doch leider weht der Zeitgeist aus einer anderen Richtung, wie man hier und hier nachlesen kann. Aber warten wir mal ab, ob Bundesinnenminister Seehofer als oberster Dienstherr der Bundespolizei diesen Worten Taten folgen lässt, seiner Fürsorgepflicht nachkommt und das „Es“ von der TAZ wegen Volksverhetzung anzeigt. PI-NEWS Autor Wolfgang Hübner hat da seine Zweifel, die vom Verfasser dieses Artikels vollumfänglich geteilt werden.

Ein Blick in die Zukunft

Können Sie sich noch daran erinnern, wie groß der Aufschrei damals beim G20-Gipfel in Hamburg war, als die Antifa ganze Straßenzüge der Hansestadt in Schutt und Asche legte? Und was waren die politischen Folgen? Nichts, null, zilch.

Seither sind dutzende von anderen medialen Säuen durchs Dorf getrieben worden und nach der Gewaltorgie der Antifa in Hamburg kräht kein Hahn mehr.

Im Falle der hauptsächlich von Flüchtlingen und Migranten angezettelten Bürgerkriegsnacht in Stuttgart könnte es jedoch anders sein. Hier besteht eine große Wiederholungsgefahr. Vielleicht jetzt nicht gleich wieder in Stuttgart, denn die Schwabenmetropole wird in den nächsten Monaten zu einer Garnisonsstadt mutieren, aber es gibt ja noch andere migrantenlastige Ballungszentren in Deutschland. Es bleibt spannend…


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
»Telegram Kanal: Eugen Prinz DIREKT (t.me/epdirekt)
» Twitter Account des Autors
» Spende an den Autor

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Wie der eigene Körper den tödlichen Krebs nährt,
    nährt Deutschland die hier
    „anflüchtenden“mohammedanischen Islamsoldaten.

  2. Als würden wir über eine heilige Kuh sprechen, die entartet ist. Bloß nicht das aussprechen, was unübersehbar ist. Das geht nicht!

    Die Politiker sollten nicht vergessen, daß durch diese sog. „Party-und Event-, jetzt auch Vergnügungsszene in Form von Kleingruppen“ alle anderen rechtschaffenen Menschen mit augenscheinlichem Migrationshintergrund ebenso in einen Topf geworfen werden (können).

    Über diese vollalimentierten Vollchaoten freut sich doch jeder Drittstaat diese nicht mehr im Land zu haben. Die gehen doch mit hoher Wahrscheinlichkeit keiner Arbeit nach und sind damit für uns lediglich sozialer Ballast.

    Das wissen doch auch grün & Co. So blind kann man nicht sein.

    …womit wir wieder oben bei der heiligen Kuh wären..

  3. Guter Artikel.

    Die Sprüche der Politiker haben so einen Bart. Die selbe Gesichtsbehaarung findet man ebenfalls bei Anhängern der „Event Gesellschaft“.

  4. ein Vorschlag:

    lest über die Geschichte des Libanons ab 1970

    und seid sicher, es wird genauso kommen…..

    Ach Du wieder….uns geht es doch gut

  5. Guter Artikel. Es ist jedoch noch zu erwähnen, dass Es sich bei den Kravallen um ein einstudiertes Ablenkungsmanöver handelt. Fear Mongering dient auch in diesem Fall ausschließlich den privaten Auftraggebern der Regierung. Der Staat soll gegen die Interessen der Bürger umgebaut werden, wobei legitime Gründe in dementsprechenden Inszenierungen gefunden werden sollen. Man bedient sich hierzulande nur noch solcher False Flag-Aktionen, um weiterhin täuschen und versklaven zu können. Dazu gehören ebenso das im Artikel beschriebene Kasperle-Theater politischer Akteure und Good Cop/Bad Cop-Spiele.

    WIchtig ist, dass man nicht darauf hereinfällt. Der Nasenring ist umzustecken.

  6. „Wenn der Autor das Wort „Abschiebung“ aus dem Wort eines Politikers hört,
    bekommt er einen Ausschlag.“

    Ausschlag ? ich haett beim Eugen eher an Haarausfall gedacht. 😉

  7. So lange sich der Blödmichel von emporgekrochenen linken Parasiten und verkommenen arbeitsscheuen Kiffern im Ämtern und Politik erniedrigen, ausplündern und erpressen lässt und seine Kinder in Schulen, Kitas und Unis zu geschlechtsdesorientierten gegenderten linken Klima- und „Black lives matter“-Hüpfern indoktriniert werden, die vor dunkelhäutigen Kriminellen auf die Knie fallen und deren Stiefel küssen, besteht für den deutschen selbsterniedrigenden „Bionachwuchs“ kein Bedarf an Freiheit, sondern es besteht nur die krankhafte Todessehnsucht und der Wunsch, sich freiwillig in die Sklaverei unter der Knute von „Muttis“ importierten islamischen Herrenmenschen zu begeben!

    Herr Prinz,
    um die Analyse des deutschen Idiotismus bildlich deutlich zu machen, stellen Sie bitte mal eine Collage aus Bildern von Polizisten, die vor dunkelhäutigen kriminellen auf die Knie fallen und diese um „Verzeihung“ bitten. Zeigen Sie die offiziellen Werbeclips, in denen Polizisten mit Arabergangs tanzen und peinlich um ihre „Freundschaft“ werben, Zeigen Sie daneben die Bilder von erschlagenen, massakrierten Opfern, demolierten Polizeiautos, entglasten Strassenzügen und geplünderten Geschäften!
    Bilder sprechen mehr als Worte und es wird dadurch dem grössten Volltrottel klar, warum alles so ist wie es ist und alles noch viel schlimmer werden wird!

  8. Die dümmsten Kälber holen ihre Schlachter selber.Ob Merkel wohl im geheimen zum Islam konvertiert ist?

  9. Wer soll d a s noch aufhalten ? Die „herrschende“ linke Szene heißt WILLKOMMEN. Der Staat ist nahezu wehrlos. Die noch redlich arbeitende Polizei wird auf verschiedene Art und Weise zum Prügelknaben gemacht. Jeder Versuch, den Rechststaat wieder herzustellen, scheitert am RASSISMUS. WAFFEN wagen Polizisten nicht einzusetzen. Bleibt noch, mit Lautsprecheranlagen das Grundgesetz zu VERKÜNDEN. Das gilt doch noch ? Ein Hoch auf die deutsche DEMOKRATIE !

  10. Bei Karies erhöhe ich entweder die Gabe an Schmerztabletten und ruiniere langfristig die Gesundheit oder aber ich lasse es mit der Symptombekämpfung und gehe zum Zahnarzt.

    Die Demographie wird alles entscheiden!

    Kaputtgart wurde schon 500 Intifadajüngern nicht Herr*In und wir haben seit 2015 2 Millionen durch die Gottgleiche, Große und Geliebte Führerende zusätzlich aufgenommen und der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe der Mullahs.

    Kurzum, die Zusammensetzung der im ehemaligen Deutschland Lebenden wird zu einem Dauerbürgerkrieg wie im Kosovo, im Libanon, in Indien, in Nigeria, im Süden Thailands und der Philippinen führen. Da wir auch nicht über eine 70%ige chinesische Bevölkerungsmehrheit verfügen wie Singapur, werden wir die Sache auch nicht mit einem harten Polizeiregime unter Kontrolle bekommen.

    Die Würfel sind gefallen und kräftig mitgewürfelt haben die Proponenten der Islamisierung, Firtz Kuhn und Winfried Fukukretschmann, dessen Wahl auf 20.000 japanischen Erdbebenopfern fußte.

    Der linksgrüne Bevölkerungsaustauscher Fritz Kuhn hat seinen ganzen, die deutschen Steuerbürger zutiefst verachtenden Zynismus mit dem Euphemismus „Party- und Eventszene“ zum Ausdruck gebracht.

    Von Grünen mit BIP-ferner Qualifikation irgendwelche produktive Problämlösungen zu erwarten….

  11. hallo griehn-diel-uschi (ehem. „minister fuer verteidigung“) in bruessel !
    „Wieder ein Rückschlag für die Marine:
    Der Einbau des neuen Marineinsatzrettungszentrums (i-Merz)
    auf dem Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ ist geplatzt.
    Grund: Der Stahlaufbau passt nicht auf das Schiff.“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Wirtschaft/Probleme-beim-Einbau-eines-neuen-Hospitals-auf-Marineschiff

    loesung: vor bestellung eines stahlaufbaues fuer den aufbau an Deck
    einen schiffbau-lehrling per Gliedermassstab an Bord mass nehmen lassen.
    > Oder das beratungsbuero des Leyen-Cousins mit dem abmessen betrauen)

  12. „Studie: Zuwanderer verlangsamen Alterung (???) in Deutschland
    Zuwanderung aus dem Ausland stärkt die jüngeren Jahrgänge in Deutschland
    und bremst den demografischen Wandel ein wenig ab….“
    HAttps://www.rnd.de/politik/studie-zuwanderer-verlangsamen-alterung-in-deutschland-ZE76UBJSBBEU7ORWFJMBYFP6TM.html

    Soso, der Nafri wirkt wie eine Frischzelle – ist aber auch folgekosten-intensiv !
    „Zwar sei auch in Afrika der Anteil junger Menschen groß.
    “Allerdings ist hier der Entwicklungsstand der Bildungssysteme häufig so gering,
    dass sich Personen aus diesen Ländern nur vergleichsweise schwer
    in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren lassen”, so das IW.“

    Das hatte zwar schon Albert Schweitzer erkannt, aber 5 Jahre nach 2015
    setzt sich die erkenntnis durch, dass Inder vllt doch kompatibler sind als Bonobos.

  13. Mal wieder typisch! Die wahren Hintergründe will man nicht sehen. Jetzt soll es ein Alkoholverbot für die Stuttgarter Innenstadt geben… Naja – wenigstens ist das scharia-konform…
    Aber Moment mal: was kauft der junge Moslem, wenn „Allah es nicht sieht“? Alkohol und Zigaretten.
    Alles so verlogen, alles.
    https://www.krone.at/2178229

    Nach den schweren Krawallen in Stuttgart vom Wochenende hat die baden-württembergische Landesregierung am Dienstag eine erste Bilanz der Ermittlungen vorgelegt: Bisher wurde über acht Verdächtige eine Untersuchungshaft verhängt. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf schweren Landfriedensbruch, tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte und schweren Diebstahl. Die Verdächtigen besitzen die deutsche, kroatische, irakische, portugiesische und lettische Staatsangehörigkeit. Da die Randalierer zum Teil schwer alkoholisiert waren, überlegen die Behörden, Alkoholverbote über Teile der Stadt zu verhängen.

  14. LEUKOZYT 24. Juni 2020 at 07:42

    Wolfgang Stockholm-Schäuble (100.00 DM im Koffer), Schwiegervater des beben-wütendbergischen Landesunsicherheitsministers Thomas Strobl, zur genetischen Degeneration der Deutschen:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-uns-in-inzucht-degenerieren-lassen/13706442.html

    Wolfgang Schäuble

    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen“

    Der Finanzminister ist gegen eine Abschottung. Muslime seien eine Bereicherung für Deutschland. Besonders türkische Frauen besäßen ein „enormes innovatives Potenzial“.

  15. Die Realität sieht so aus!

    Da die Gesetze in Deutschland nicht geändert werden, werden weiterhin Moslems und Neger nach Deutschland einfallen und unser Land Stück für Stück in Besitz nehmen. Wir werden erst Straßen verlieren, dann die Viertel, dann ganze Städte und am Ende unser Land. Gerade findet in Deutschland ein asymmetrischer Krieg statt und die meisten Deutschen kapieren das nicht einmal. Aggressive, fremde Völker wollen neuen Lebensraum für sich erobern und diese Völker kommen aus Ländern, wo Gewalt als Lösungsoption schon den Kindern beigebracht wird. Ich bin immer wieder in deutschen Städten unterwegs und überall treffe ich auf immer mehr Menschen, die keine Deutschen sind, die unsere Sprache nicht sprechen wollen und die nicht hierher gehören. Die etablierten Parteien und ihre verkommenen Politiker haben Deutschland zur Plünderung und zur Besetzung freigegeben. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke gehört abgeschafft und verboten, denn sie agiert offen deutschfeindlich.

  16. Ich fragte heute Morgen mein bestes aller Weiber gefragt, wer die Schäden in Stuttgart zahlt. Antwort: „Die Versicherung“. Ich habe herzlich gelacht. Naivität im eigenen Clan. Nee, die Versicherten werden den Irrsinn über ihre Beiträge zahlen! Warum treibt man dieses Pack nicht zusammen und läßt es in den Steinkohlebergwerken gegen die Gabe von Verpflegung ihre Strafe abarbeiten?!

  17. Jetzt lamentrieren sie über Zustände, die sie selber absichtlich herbeigeführt haben.

    „In einer Irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.“

    François Marie Voltaire (1694-1778), franz. Schriftsteller und Philosoph

  18. Es ist wie immer in Merkels Retro-DDR. Die staatsnahen Presse-Organe scheuen sich, die mutlikulturelle Friedhofsruhe zu stören. Denn „daf iff niwt hilfreiw“ für die Karriere.

    Sei es aus ideologischer Verblendung oder kalkulierten Bosheit, die Journaille sagt nicht, was offensichtlich ist: die Bunte Kaiserin ist splitterfaser-nackt. Stattdessen wird artig ihr schillerndes Gewand lobpreist.

    Märchen muss ich aber nicht in den Nachrichten lesen. Das kann ich hier viel besser: https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider?wprov=sfla1

  19. Man kann es kaum noch hören oder lesen. Unsere Politiker sind alles Dummschwätzer. Diese verblödeten Leute machen Vorschläge, die sich nicht durchführen lassen. Wenn ich schon das Wort Abschiebung höre, wird mir übel. Unsere linksgestrickten Richter lassen doch nichts durchgehen.
    Und ich lese immer wieder, dass sich diese islamistische Brut über ihre Unterkünfte, das Essen usw. beschwert. Warum kommt das Gesindel nach Germoney?? Weil die deutschen Dummköpfe noch die Latrinen der unbedarften Schmarotzer reinigen. Anstatt das diese Leute selber Ordnung schaffen. Und alles Dank unserer Angela Merkel.

  20. Die größten Hits der Stuttgarter „Party- und Eventszene“:
    1. Allahu Akbar
    2. ACAB
    3. Bye Bye Polizei (Remix)
    4. Merkel, mach Sisha auf
    5. Deutschland, du bist Scheisse

  21. Maulheldentum !
    Ich befürchte, mehr ist in dieser verrotteten Republik, in der Recht und Gesetz durch GELD ersetzt wurde nicht drin. Was diese Politmarionetten zu entscheiden haben ist Marginal.
    In den vergangenen 30 Jahren ist kein Problem wirklich angegangen worden, nur mit viel Geld zugekleistert worden.
    Nur eine Genie mit der Macht von Friedrich II könnte dieses Sodom vor dem Niedergang retten.

  22. Nein, heute ist nicht der 1. April!

    Was in Kaputtgart geschehen ist, würde sich in Bürlün niemals wiederholen, denn dort ruft man einfach die „Party- und Event-Szene“ an und bittet um Ruhe:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/projekt-gegen-laerm-ruf-nicht-die-polizei-an-sondern-die-partypeople-am-platz/25943932.html

    Ruf nicht die Polizei, ruf direkt am Platz an – das ist eine der Ideen hinter der „Böhmi_Box“, die das Stadtplanungsbüro „AG.Urban“ vergangene Woche am Böhmischen Platz aufgestellt hat. Um speziell dem Lärmthema etwas entgegen zu setzen, beinhaltet die Böhmi_Box ein Telefon. Alle direkt angrenzenden Nachbar*innen sollen diese Woche eine Telefonnummer erhalten, unter der sie die Box am Platz direkt anrufen können. Das Telefon klingelt dann – und im Idealfall nehmen die Menschen, die um 23 Uhr ihr Spätibier am Platz trinken, den Hörer ab. So könnten sie direkt angesprochen werden, ohne dass die Anwohner*innen den Weg über Polizei oder Ordnungsamt gehen müssten. Falls niemand abnimmt, soll eine LED–Leuchtschrift mit dem Aufruf „Pssst…! Denkt an die Nachbar*innen! Danke!“ für mehr Ruhe im Kiez sorgen

  23. Es ist aber nicht nur deplatziert, von einer „Partyszene“ sprechen. Es ist brandgefährlich.

    Wer aus Bequemlichkeit nicht über politisch-gesellschaftliche Ursachen reden will, zum Beispiel gescheiterte Integrationspolitik ausklammert oder verharmlosende Begriffe verwendet, der erreicht nur eins: Die Bevölkerung glaubt nicht, dass Politik und Behörden ihnen sagen, was wirklich los ist.

    Niemand, der in Deutschland politische Verantwortung trägt, darf das zulassen schreibt die Blöd Zeitung Wollen den etwas aufgewachten Schlafmichel wieder einlullen es wird schon, eure Multi kulti Scheiße ist sowieso nicht erstrebenswert und mit Muselmanen gar nicht möglich

    aus Bequemlichkeit so ein Rindviech die wollen am Napf bleiben und irgend jemand will den Nationalcharakter meines Volkes vorsetslich Zerstören diese Kreise sind klar zu benennen wo komnt das her wer ? warum ?
    auf gut Deutsch wo komnt diese kranke Scheiße her

  24. Im Falle der hauptsächlich von Flüchtlingen und Migranten angezettelten Bürgerkriegsnacht in Stuttgart könnte es jedoch anders sein. Hier besteht eine große Wiederholungsgefahr. Vielleicht jetzt nicht gleich wieder in Stuttgart, denn die Schwabenmetropole wird in den nächsten Monaten zu einer Garnisonsstadt mutieren, aber es gibt ja noch andere migrantenlastige Ballungszentren in Deutschland. Es bleibt spannend…
    ==================================================
    Das Timing wird spannend, bezüglich der nächsten Bundestagswahl im Herbst
    2021.

  25. Die Ursachen müssen benannt und behandelt werden:

    1. Politische Wille
    Es braucht zuerst mal den politischen Willen zur Änderung.
    Es sieht eher aus, dass unsere jetzige Regierung diese Verhältnisse wünscht (Islamisierung, illegale Einwanderung, Bunt, …)
    Die Vorschläge der Regierung mit härteren Strafen ist schon nicht ganz falsch, erweckt aber auch das Gschmäckle, dieeigentlichen Ursachen nicht benennen und behandeln zu wollen.
    Diese Zerstörung des gesunden Menschenverstandes und „Immunsystems“ hat mit GEZirnwäsche, Unterwanderung des Schulsystems durch linksextreme Lehrer, politisch korrekter Meinungsterror … zu tun.

    2. direkte Ursachen
    Es braucht Untersuchung und öffentliche Diskussion der wirklichen Ursachen.
    Ich sehe folgendes:
    • tief verwurzelter rassistischer Hass von Verehrern des Rassisten und Massenmörders Mohammed gegen alle „Ungläubigen“.
    • Dschihad ist kollektive Pflicht aller Personen, die den Dschihadisten Mohammed als ihr Vorbild verehren.
    • Vorsätzliche Ansiedelung von Verehrern des Islamisten Mohammed seit 1961 obwohl Stimmen aus der CDU (Theodor Blank) und SPD (Helmut Schmidt) von Anfang an davor gewarnt haben. Obwohl die Probleme seit (1400) Jahren hinreichend bekannt sind und entgegen ihrem Amtseid, flutet Merkel zusätzlich seit 2015 weiter mit genau diesen Personen.
    wiki/Anwerbeabkommen_zwischen_der_Bundesrepublik_Deutschland_und_der_Türkei
    • Unser Rechtssystem ist auf Nachweis von Schuld Einzelner aufgebaut. Genau dies wird durch kollektive, massenartige und häufig vermummte Täter unterlaufen (insbesondere bei Linken und Anhängern vom Islamisten Mohammed). Dies muss diskutiert werden und wirkungsvolle Gegenmaßnahmen gefunden werden. Richtung:
    a) Jahre vorher gegensteuern (1961 wäre ein guter Zeitpunkt gewesen…)
    b) kollektive Abschiebung gegen kollektive Pflicht zum Dschihad …

    2. Effektive Maßnahmen entsprechend den Ursachen
    Es wird deutlich, dass bei den politisch vorgeschlagenen Maßnahmen die Konfliktanalyse gefehlt hat.
    Oder wurde diese absichtlich weg gelassen um einer linksextremen und selbstzerstörerischen hidden Agenda zu folgen?

  26. Erneut möchte ich den Autor und alle hier mitlesenden an die am gleichen Tag stattgefundenen Gedenkkundgebung für Liselotte Herrmann
    erinnen ***MOD: Link gelöscht (siehe Policy)***
    Im Verbund mit der Friedensparole der Antifa-Terroristen:
    „Erinnern heißt Kämpfen!“
    Geht’s denn noch deutlicher ?!?
    Das Grab der Kommunistin befindet sich übrigens, strategisch zu Fuß gut erreichbar (ein weitere Hilfestellung für die Ermittler von mir kostenlos geliefert!) im Stuttgarter Stadtgarten.
    Der Antifa-Terroristentreff in Heslach „Linkes Zentrum Lilo Herrmann“ befindet sich südlich des Innenstadtkerns zwischen Stuttgart-Mitte und Degerloch.
    Liebe Leute, gehts denn noch deutlicher, als hier ENDLICH die Punkte zu verbinden, sich die Sturmhauben zu vergegenwärtigen (Wieviele von Euch aus der Vergnügungsszene gehen in ein Cafe, eine Disko oder ein Lokal mit Sturmhaube?!?)
    und die logischen Konsequenzen zu ziehen?
    Isses denn wirklich so schwer?!?
    Aber das alte MAO-Duo Kuhn/Kretschmann scheint der Schutzpatron von Lilo Herrmann zu sein, ob sie auch Blumen und Grablichter letzten Samstag platziert haben…?!?

  27. 1. Ross und Reiter- dazu gibt es ein Vermummungsverbot. Zu Zeiten, wo das Vermummen staatlich angeordnet ist, wenig hilfreich. Ansonsten, ja, wenn bekannt, soll natürlich die überwiegende Tätergruppe genannt werden. Man kann einer Gefahr nur begegnen, wenn man weiss, von wem sie ausgeht, oder?
    2. Innenstädte sichern- was ist dagegen zu halten? Verlust der persönlichen Freiheit. Welche Freiheit? Sich die Nacht durch mit Kumpeln irgendwo am Strassen- oder Parkrand die Birne vollzudröhnen, alles versauen, und dabei anonym zu bleiben?
    3. Härtere Strafen, bla, bla,…- Wieviel Chaoten waren in Stuttgart unterwegs, 500? Wieviel wurden geschnappt, 24? Sehr abschreckend.
    4. Bild zeigt sehr deutlich, wo die Grenzen liegen. Was jetzt einzig geschieht ist ein herumfummeln an den Symptomen. Die Ursachen werde ausser Acht gelassen. Daher wird es bei Punkt 5a bleiben, nämlich Akzeptanz der Lage, denn jetzt sind se nun mal da! Und da muss man gewisse Unruhen auch „aushalten“ können. Die Gegenleistung sind dafür Millionen von friedliebenden Goldstücken.
    6. Die Polizeiführung sollte im Falle Stuttgart richtig was auf die Finger bekommen. Was fällt denen ein, mitten in der Nacht unbescholtene Völker zu behelligen? Warum macht man das nicht wie in Berlin? Da werden die Parks entsprechend gestaltet, hell, Toiletten, Fixerstube, Sitzgelegenheiten für Drogenhändler und Kundschaft, damit alles friedlich nach grünem Gusto ablaufen kann.
    Kurz, nichts wird sich ändern, weil es dafür zu spät ist. Es wird nach dem Vorbild Frankreichs hinauslaufen. Auf Unruhen reagiert man mit einer Aufstockung bei der Stadtreinigung und Feuerwehr.

  28. Härtere Strafen

    Sehe ich auch so. Doch man muß eine Sache bedenken:

    Für diese Aso-Subkulturen ist es oftmals „cool“, vorbetraft oder im Knast gewesen zu sein. Unsere deutschen Knäste sind ja auch halbe Erholungsheime mit Unterhaltungsprogramm.
    Außerdem kosten die Versorgung des Abschaums im Knast und die Versuche der „Resozialisierung“ den Steuerzahler, uns alle nochmal enorm viel Geld, das woanders besser eingesetzt wäre.

    Die Leute müssen (auch) Rechnungen bekommen! Die müssen ihre Schuld so lange durch irgendeine produktive Arbeit ABBEZAHLEN, bis sie beglichen ist. Nix mehr mit dicken Karren, teuren Smartphones und Markenklamotten! Ende! Ihr Leben muß sich spürbar verschlechtern. Permanenter Druck! Rechnungen! Inkasso!
    Die Müssen auch das Schmerzensgeld für ihre Opfer abdrücken, die Helden!

    Dann merken sie, dass Dinge einen Wert haben und dass sie für ihre „Party“ einen hohen Preis zu zahlen haben!
    Man soll die auch für ihren Knast selbst zahlen lassen!

    Es geht nicht, dass wir für den Abschaum auch noch doppelt unser Steuregeld vernichten!
    Dann ist Knast nämlich ganz schnell nicht mehr so cool.

  29. Nun wird verständlich warum in den Herkunftsländern der Glückssucher die Sharia bei Straftaten angewendet wird.
    Wer dort einen Polizisten oder Notfallhelfer angreift muss sich über seine Zukunft keine Sorgen mehr machen!
    Anders sind diese „Heissblüter“ nicht in den Griff zu kriegen.

  30. T.Acheles 24. Juni 2020 at 10:29
    Weitere Punkte zu obigen 2. direkte Ursachen
    • Die Multi-Kulti-Alle-Rein-Ideologie muss hinterfragt werden. Theoretisch klingt Multi-Kulti ja schön, aber es funktioniert nicht (wie beim Kommunismus üblich).
    Manche Kulturen passen mehr nach Deutschland, andere weniger. Wenn man sich Kriminalität, H4-Bezug und Wertesystem (Verehrung vom Islamisten Mohammed Mohammed) anschaut, kann klar eine Richtung entnommen werden im Sinne des Amtseides: … zum Wohl des deutschen Volkes …
    Also Multi-Kulti-Realismus statt sturer linksextremer und selbstmörderischer Multi-Kulti-Religion.

  31. T.Acheles … Ursachen

    Kurz: wenn es so knallt wie jetzt in Stuttgart
    (und Dijong, Polizeihetze von Kurden Mannheim 2012, LinksTerror 1.Mai, … )
    dann wird der Mob erst mal „punkten“.
    Aber die Probleme brauen sich Jahrzehnte vorher zusammen. Dort kann und muss angesetzt werden.
    pi-news u.a. weisen z.B. seit Jahren auf die Probleme hin und geben damit unserem Land und Politikern eine konstruktive Chance für Gewaltprävention, die aber von unseren Politikern vorsätzlich missachtet wird.

    Gewaltprävention ist allgemein nachvollziehbar und selbstverständlich bei der Friedensforschung bekannt.
    Von dort kommen aber kaum gute Vorschläge, weil diese wohl stark links ideologisiert sind (ich denke an Kurve Wustrow, ZFD (Ziviler Friedensdienst)), …

  32. Als hier noch alle wieder wohlfeil auf den Islam und die Moslems verbal draufgedroschen haben, schön oberflächlich in bester Stürzi-Manier, war mir längst klar, dass diese Bilder und die Geschehnisse gewollt sind.
    Anders lässt sich die Zurückhaltung der Polizei gar nicht erklären. Wie immer, ist die Intention von Anfang an völlig klar gewesen.
    Die Menschen gegeneinander aufzuhetzen, nach dem starken Staat zu schreien, jetzt wird jede sauerrei durchgedrückt werden können.
    Kameras an jeder Ecke, Ausgangsbeschränkungen, Bewegungs-Apps, Bundeswehr im Inland… all das das bekommen wir auf jeden Fall.
    Wenn Stuttgart nicht reicht, dann gibt’s in Kürze die nächste Randale in einer anderen Stadt. Solange bis das Volk jeder Sauerei zustimmt oder danach schreit.

  33. @Neunzehnhundertvierundachtzig
    Für jemanden der schon 1984 im User-Namen trägt, sollte die Analyse aber deutlich tiefgründiger sein.
    Die Einwanderung oder die Auswüchse die dadurch entstehen, sind natürlich gewollt um eben ein 1984-Szenario zu bekommen. Da brauche ich auch keine härteren Strafen, die am Ende sowieso nur bei uns Deutschen angewandt werden … Obwohl … Darum geht’s wahrscheinlich.

  34. Es gibt sehr wohl und schon längst Tatbestände im Strafgesetzbuch welche derartiges Treiben unter massive Strafen stellen.
    Es nennt sich Landfriedensbruch oder auch schwerer Landfriedensbruch.
    Der Nachweis einer individuellen Schuld ist dabei nicht erforderlich.
    Es genügt dabei gewesen zu sein.
    Es liegt nur an der Justiz ob sie diesen Tatbestand auch anwenden der oder nicht. (Meistens nicht)

    Zur Frage einer Abschiebung bietet das Ausländergesetz seit jeher eine grundlegende Handhabe.
    Wer z.B. straffällig wird oder dem deutschen Sozialsystem zur Last fällt, der kann abgeschoben werden.
    Man müsste diese Vorschriften dann auch nur anwenden und umsetzen.

    Alles andere ist wieder einmal kalter Kaffee.

  35. Die gekauften Massenmedien können so viel lügen wie sie wollen.

    Es ist eindeutig; Merkel und ihre Gehilfen sind schuld an den bereits begonnenen Bürgerkrieg in Deutschland !

    Merkel hat mit voller Absicht hier ihre arabischen/afrikanischen Lieblinge eingelassen, die nun unser Land aufmischen.

    Wo bleibt die Justiz in diesem Rechtsstaat, die solche illegalen Taten und deren Folgen ahnden soll ??

  36. Eurabier 24. Juni 2020 at 09:14

    Was für ein Blödi-Blödi Sprechi-Sprechi…

    Aber das kommt dabei heraus, wenn Kinder an die Macht gekommen sind, auch dann, wenn diese Kinder in den Körpern von Erwachsenen stecken.

  37. Walter Gerhartz 24. Juni 2020 at 12:12

    Hätte Bluthilde Benjamin den schäbigen Lumpen Walter Ulbricht verurteilt?

  38. Walter Gerhartz 24. Juni 2020 at 12:12
    Die gekauften Massenmedien können so viel lügen wie sie wollen.

    Es ist eindeutig; Merkel und ihre Gehilfen sind schuld an den bereits begonnenen Bürgerkrieg in Deutschland !

    Merkel hat mit voller Absicht hier ihre arabischen/afrikanischen Lieblinge eingelassen, die nun unser Land aufmischen.

    Wo bleibt die Justiz in diesem Rechtsstaat, die solche illegalen Taten und deren Folgen ahnden soll ??

    Dieses Land und vor allem diese Wähler haben täglich eine ordentliche Pedikation verdient.

  39. vielleicht besagte „Abenteurer“ auf eine unbewohnte Insel verfrachten (Zugaben nicht vergessen)

  40. Selberdenker 24. Juni 2020 at 11:10
    Härtere Strafen
    Sehe ich auch so. Doch man muß eine Sache bedenken:
    ————————————————–
    Tja, ob derjenige im Knast oder in der Asylunterkunft sitzt, ist vollkommen wurscht.
    Das einzige was die wirklich trifft ist die Abschiebung, dann müssen sie ihren Schlepper nochmal bezahlen oder haben hohe Kosten um wieder einzureisen.

  41. Wenn der Drehhofer sagt, dass was schnell gehen muss, dann wissen wir Bescheid. Siehe Abschiebungen.

  42. @Cosmopolit3
    Die meisten haben ganz sicher einen deutschen Pass und können nicht abgeschoben werden. Waren ja überwiegend hier lebende Türken.
    Ist aber auch ohnehin wieder nur eine Nebendebatte zu dem was da passiert ist.

  43. Stuttgart – Der parteilose Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner hat mit Provokationen erneut einen Polizeieinsatz im baden-württembergischen Landtag ausgelöst – und sich dann aus dem Plenum tragen lassen.

    Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) hatte den Ex-AfD-Politiker nach einem Redebeitrag von der Sitzung ausgeschlossen. Fiechtner weigerte sich aber zu gehen.
    Zwei Polizeibeamte trugen ihn anschließend aus dem Saal. Die Landtagssitzung wurde vorübergehend unterbrochen.

  44. Deutsche mit Migrationshintergrund. Wer soll das denn sein? Siebenbürger Sachsen, Banater Schwaben, Wolga-Deutsche oder was?

  45. einzeln die Taten nachweisen ? Verstehe ich nicht ganz. Ich denke da an das NSU Urteil von München, da wurde die Beate verurteilt wegen Mordes, da wurde gar nichts nachgewiesen, die angeblichen Morde hatten ja ihre „Freunde“ angeblich begangen, sie war nachweislich nie dabei, selbst die angebliche Brandstiftung stimmt vermutlich nicht, denn da sage sie bei erster Vernehmung bei der Polizei, dass sie unterwegs war an diesem Tag. Oder der Buchhalter von Auschwitz wurde wegen Mordes verurteilt, obwohl er nachweislich niemanden ermordet hat, er hat lediglich das Geld gezählt. Nachgewiesen null !!

  46. Es bedarf weder härterer Strafen noch Alkoholverbote.

    Einzig wirksames Mittel ist Abschiebung. Gern auch präventiv.

  47. Julian_Apostata 24. Juni 2020 at 15:24
    @Cosmopolit3
    Die meisten haben ganz sicher einen deutschen Pass und können nicht abgeschoben werden. Waren ja überwiegend hier lebende Türken.

    „können nicht abgeschoben …“
    Das ist eine politisch korrekte Ausrede der rassistischen Umvolker und Multi-Kulti-Deutschland-Hasser.
    Sicherlich ließe sich mit Armenien eine kostengünstige Vereinbarung treffen für ein 7-Tage-Visum in Armenien. Die höherwertigen Türken werden dann schon einen Weg finden zurück in ihre Heimat.
    Weil sie so arbeitsam sind und ja Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben, werden sie sich auch schnell in ihrem Land produktiv werden. Ausserdem werden sie dann nicht mehr von den rassistischen Deutschen ständig diskriminiert und können sich frei in ihrer Kultur entfalten.
    Also win-win.
    Los gehts, wir schaffen das!

  48. Haremhab 24. Juni 2020 at 16:02
    Carola Rackete alias Rucola – Trompete: Die gute deutsche Pute

    ……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
    Tröstlich : Meine Oma sagte mir neulich, alle Raketen würden mit Sicherheit eingestampft werden !
    Ich habe ihr zugestimmt, obwohl ich davon ausgehe, dass auch noch die eine oder andere Rakete abgeschossen werden wird, bevor endlich Frieden ist ;-))

  49. Das ist also das Ergebnis in konkret, wenn. die Polit-Laberer von der Polen Härte des Gesetzes labern:

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/er-bettelt-um-ein-mildes-urteil-mithat-o-schlug-polizisten-bewusstlos-71473644.bild.html

    Der Polizist hätte genauso gut tot sein können.
    Unter 5 Jahren und anschließender Ausweisung für den Rest des Lebens sollte gar nicht diskutiert werden.
    So viel ist diesem Staat also das Leben und die Gesundheit eines Polizisten wert und das nennt sich dann auch noch die volle Härte der Gesetzes.
    Jeder deutsche Steuerhinterzieher wird da härter bestraft.

  50. @T.Acheles
    Ich kann ihrem Kommentar leider gar nicht folgen, da er in sich nicht schlüssig ist.
    Was hat das christliche Armenien jetzt mit den Türken zu tun?
    Es sind unzählige Länder aus denen Muslime kommen. Deren Kinder haben einen deutschen Pass (i.d.R. – obgleich nicht immer).
    Selbst wenn sie die Staatsbürgerschaft entziehen, was auch in meinem Sinne wäre, müssten das Kosovo, die Türkei, Albanien, Bosnien, Marokko, Tunesien, Tschetschenien usw auch bereit sein, diese Vagabunden aufzunehmen.
    Das kann man mit viel politischem Willen sicherlich (und wirtschaftliche Drohungen) durchsetzen, der Aufwand wäre immens. Aber klar, das wäre Alternativlos.
    Es wird jedoch schon an den den unzähligen Bilateralen Verträgen und internationalen Verpflichtungen scheitern. Den ganzen Schund den die sog. BRD unterschrieben hat, kann man nicht so einfach aufkündigen. Am Ende ist das ganze auch so gewollt. Wie gesagt, durch den clash of civilisations – wie in Stuttgart – wird der deutschen jeden Unsinn begrüßen. Ausgangssperren, BewegungsApps, Kameras in jeder Ecke, Bundeswehr Einsatz im Inland, Bargeldkontrolle oder Abschaffung. Der deutsche wird das bejubeln, ohne zu merken, dass es im großen und ganzen nur ihn betrifft.
    Wie gesagt, da geht es jetzt nicht nur um Yusuf und Ali die da Randale machen. Auch ist der Islam nicht das vordergründige Thema, höchstens der Katalysator. Da kann man sich abends auf dem Sofa grün und blau ärgern über den Islam und den sog. „stürzi-politischen-Islam“ (was auch immer das sein mag), ändern wird sich dadurch nichts.

    Wie gesagt, man kann das oberflächlich untersuchen, oder mal ergründen wohin die Reise tatsächlich geht.

  51. Julian_Apostata 24. Juni 2020 at 23:29
    @T.Acheles
    Ich kann ihrem Kommentar leider gar nicht folgen,

    Christliche Armenien
    … es ist das Nachbarland zur Türkei, wegen dem Hass (Genozid vor 100 Jahren, islam-rassistischer Hass), werden Türken möglichst schnell in die Türkei gelangen, auch ohne diplomatische Bemühungen von deutscher Seite.

    Worum es mir geht: was „unsere“ Regierung die letzten Jahrzehnte gemach hat, ist übelst selbstzerstörerisch: alle dürfen rein, insbesondere wer seinen Pass „verliert“, H4-ler, Kriminelle, Islamisten, …
    Danach bekommt man die Leute nicht wieder (einfach) los.
    Die Umvolkungsextremisten (rassistische Deutschlandhasser) wollen es so nach dem Motto: ätschi, die werdet ihr nicht mehr los. Also zwanghaft bunt (und islamistisch-multi-kriminell). Deutschland wird entsprechend den kommunistischen Idealen gleich arm gemacht. Also maximaler Friede und Gerechtigkeit …

    Dem möchte ich entgegen setzen: doch, es geht.
    Man nehme eine Vereinbarung mit einem Drittstaat (irgend ein armes Land in Afrika), entweder bekommt die abzuschiebende Person deren Pass oder nur Visum für Transit (Armenien für Türken).
    Dafür bekommen diese Drittstaaten meinetwegen ein paar 100 €, das sind weniger als 1 Monat H4 und alle Folgeschäden (Kriminalität, Islamisierung, Scharia, …).
    Die meisten ehemaligen Gäste werden dann einen Weg zurück in ihr früheres Heimatland finden. Sie haben ja auch den Weg nach Deutschland gefunden.
    Damit werden alle diplomatischen Vereinbarungen unterlaufen.

  52. Julian_Apostata 24. Juni 2020 at 23:29
    T.Acheles 25. Juni 2020 at 02:14 Visa / Rückgängig

    Ja, es ist etwas brachial und entspricht nicht den gängigen diplomatischen Standard.
    😉
    Aber es ist eine Antwort auf den Schaden, den unsere linksextreme Regierung verursacht hat, ein Rollback, eine Schadensbegrenzung.
    Und es entspricht dem Amtseid: … schaden vom deutschen Volk abzuwenden, GG statt Scharia …

Comments are closed.