Kabarettist Uwe Steimle in seiner Paraderolle

Erich H. und der Virus aus den Friedenslaboren der KP Chinas

Von JOHANN FELIX BALDIG | Angela Merkel ist Honeckers letzte Rache. Längst ist dies Binsenweisheit, rhetorische Grundausstattung all jener, die das schlechte Bestehende beklagen.

Bei aller Engführung der Gedankenfreiheit, die den alternativlosen Wahnsinn der letzten Jahre absichern sollte, blieb die kapitalistische Warenwelt freilich eine heile. Die Läden waren weiter voll. Mehr noch: zügellose Zuwanderung wurde gedeutet als Reflex eines Systems, das auf unbedingtes Wachstum programmiert ist und also auf neue Konsumenten, die in einer kinderlosen Welt nur von außen kommen können.

Mit dem „Virus neuen Typus aus den Friedenslaboren der Kommunistischen Partei Chinas“ (Steimle) schicken sich nun auch die Märkte an, Teil der ganz großen Sch…. zu werden. Das Klopapier wird knapp!

Was die historische Mission der Arbeiterklasse nicht leisten konnte, so Uwe Steimle, das schafft nun Covid: Beschränkung der Reisefreiheit, Grenzschließungen, Knappheiten von Waren und Dienstleistungen. 30 Jahre nach der Wende erlebt der Sozialismus seine Auferstehung, ob als Meinungsdiktatur, ob in der autoritären Vorschreibung wirklichkeitsferner Heilslehren, ob in der Zerrüttung der Wirtschaft.

Uwe Steimle als satirischer Wiedergänger Erich Honeckers, als komischer Nachäffer des absurden Sing-Sang eines blass-banalen Despoten wäre für den MDR selbst dann nicht zu halten gewesen, hätte er sich geschmeidig gegeben. Bringt Steimle doch in seiner Paraderolle als ZK-Generalsekretär das gegenwärtige Merkel-Regime zu letzter, weil volkstümlich vermittelter Kenntlichkeit.

Der Narr am Hofe, der er bislang war, ist nun frei. Das mag für Steimles Fortkommen, seinen Broterwerb nicht eben erfreulich sein. Aber als Erich Honecker auf den Märkten und Plätzen, wie etwa Pfingstmontag vor 750 Zuschauern in Schmalkalden im Südwesten des Freistaates Thüringen, und ohne das MDR-Gängelband, spricht er zu den Genossen Bundesbürgern in einer Sprache, die auch der letzte versteht. Seine Botschaft als Honecker trifft ins Schwarze: „Merkel, Du hast abgewirtschaftet!“