Es gibt auch schwarze Unterstützer von Trump, doch werden sie in unseren Medien nicht gezeigt.

Von SELBERDENKER | Vor wenigen Wochen noch gab es offiziell schulfrei, weil das kleine Mädchen Greta das Weltklima retten wollte. Jetzt ist wieder offiziell keine Schule, kein Kindergarten und die ganze Wirtschaft wurde gelähmt, mit schwerwiegenden Folgen, die noch unabsehbar sind. „Wegen CORONA“.

Es wurde eine massive Einschränkung der Grundrechte befohlen, es gab Polizeigewalt gegen (tatsächlich) friedliche Bürger und Kritiker wurden von den Staatsmedien verächtlich als „Corona-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“ und „Aluhüte“ abgestempelt. Demonstrationen wurden „in Zeiten von Corona“ als „verantwortungslos“ gebrandmarkt. Die Proteste gegen die Corona-Beschränkungen verliefen trotzdem alle zivilisiert und friedlich.

Gute gewalttätige und schlechte friedliche Demos?

Doch jetzt kam in den USA ein Schwarzer durch einen weißen Polizisten ums Leben und deshalb wurden auch in Deutschland, mit voller Unterstützung der Staatsmedien, Großdemonstrationen „gegen Rassismus“ organisiert. In diesem Jahr ist Präsidentschaftswahl in den USA. Präsident Trump hat den Angehörigen des Toten sein Beileid ausgesprochen und schnellstmögliche Aufklärung zugesichert. Doch seine Gegner werden alles tun, um den weltweit organisierten „Anti-Rassismus“-Protest gegen Trump zu lenken.

Kein Mensch hält bei diesen Protesten mehr irgendeinen Abstand, niemand spricht da noch von Teilnehmerbegrenzungen „wegen Corona“, obwohl unsere Kinder weiterhin deshalb nicht zur Schule gehen dürfen.

Der Protest ist nicht friedlich, obwohl der Staatsfunk dies permanent betont. Unter den Demonstranten sind tausende gewaltbereite Linke und aufgebrachte Migranten. Sie dominieren die Straßen. Die Polizei ist völlig überfordert und wird einen Teufel tun, gegen dieses Gemisch ähnliche Härte zu zeigen wie gegen die friedlichen „Corona-Leugner“.

Ein einziges Bild oder Video von einem am Boden liegenden Schwarzen mit einem Polizisten darüber könnte wilde Reaktionen und noch größere Verwüstungen auslösen. Viele warten nur auf eine solche Gelegenheit. Die wirklichen Hintergründe sind solchen Subjekten völlig egal.

Die Teufelsspirale für Hirnlose durchbrechen

Es gibt schon jetzt Bilder von randalierenden Schwarzen, die unter wildem Geschrei Weiße blutig und bewusstlos prügeln und marodierend durch die Straßen rennen. Eine berittene britische Polizistin wurde schwer verletzt, nachdem „BlackLivesMatters“-Demonstranten ihr Pferd angegriffen hatten und sie auf dem flüchtenden Tier sitzend mit dem Gesicht gegen eine Verkehrsampel knallte. Die Staatsmedien bringen solche Bilder natürlich nicht oder nur ungern. Das passt nicht zur politischen Stoßrichtung dieser „objektiven Qualitätsjournalisten“. Um weiße Leben sorgt man sich offenbar weniger. Niemand ist empört. Niemand soll sich empören.

Solche Dinge machen wütend, bestätigen Vorurteile, man neigt seinerseits zu Pauschalisierungen. Wo übermächtige linke Medien noch weiter aufstacheln, sollten konservative jedoch das Gegenteil tun, damit die Teufelsspirale des Chaos und der Irrationalität keine neue Nahrung bekommt.

Nicht „die Schwarzen“ sind der Gegner! Es gibt besonders in Deutschland noch mehr destruktive Weiße als destruktive Schwarze. Die Gegner sind die Leute, die eine weitere Spaltung und eine Eskalation wollen, die unserem Land noch mehr schadet. Es gibt auch schwarze Unterstützer von Trump und konservative Schwarze. Die sind auf unserer Seite. So wie viele Weiße langsam die ewige Täterrolle ablehnen, lehnen viele Schwarze und andere Migranten nämlich auch die ewige Opferrolle ab.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. In ein paar Wochen haben wir alle ein „Knie“ der Staatsmacht im Nacken, wenn wir die Rechnung für den Shutdown präsentiert bekommen.

  2. Eine wichtige Sache, die vernünftige Schwarze in den USA machen: Sie lehnen die Gangsta-Unkultur rundweg ab.

  3. Vor den Demos kannten wir in Deutschland keinen Rassismus. Kann sein, dass sich das jetzt aber ändert.

  4. Natürlich kommt es auf die Kopffarbe an.

    Wenn ein extrem dunkler Hautton auf fliehende Stirn, kräftige Augenwülste, dicke Lippen, breite Nasen und tote blutunterlaufene Augen trifft, dann haben wir die Krone der Schöpfung vor uns, vor der wir uns ehrfurchtsvoll verneigen. Wahrscheinlich hat er auch noch den Rhythmus im Blut.

    Was läuft nicht alles falsch?

    Ein rauschgiftsüchtiger multikrimineller mit Falschgeld handelnder Neger mit Corona widersetzt sich der Festnahme und stirbt.

    Und was passiert?

    „Nach Floyds Tod: Polizeibehörde von Minneapolis wird aufgelöst

    Montag, 8. Juni, 07.34 Uhr: Als Konsequenz aus dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd soll die Polizeiarbeit in der US-Großstadt Minneapolis völlig neu organisiert werden. Der Stadtrat beschloss am Sonntag, die örtliche Polizeibehörde komplett aufzulösen und eine neue Struktur für die Polizeiarbeit zu schaffen, wie Mitglieder des Rats mitteilten. In dem Gremium habe Einigkeit darüber geherrscht, dass die Polizeibehörde „nicht reformierbar“ sei, schrieb das Mitglied Alondra Cano im Kurzbotschaftendienst Twitter.

    Die Stadtratsvorsitzende Lisa Bender sagte im Nachrichtensender CNN, in Minneapolis solle ein „neues Modell der öffentlichen Sicherheit“ geschaffen werden, „das unsere Gemeinde tatsächlich sicher hält“. “

    Das neue Konzept kann in Konsequenz nur bedeuten, dass sich rauschgiftsüchtige multikriminelle Neger mit Corona nicht mehr auf den Straßen bewegen dürfen und vor allem mit Faschgeld nicht betrügen dürfen.

  5. fragt einmal Schwarze die hier integriert sind, was Sie von den Asylanten aus Somalia halten !

    Die Antworten werden das deutsche Volk verunsichern ….

    aber Merkel & Ihre Doofen machen das nicht denn sie bekommen alles von Gott oder eher von Mao direkt befohlen

  6. An alle Bildungsverweigerer:
    Das heutejournal von gestern beweist- es gibt keine Rassen
    „ich bin mir mit fast allen Genetigern einig…“
    Und Marionetta stichelt nach Altagsrassismus.
    Man kann ihre Betonung/ Aussprache dieses Wortes in Schriftform gar nicht wiedergeben, zischend wie eine Klapperschlange.
    “ RASSSSSISSSSMUSSS“
    (schlechter Versuch)
    vielleicht wirkt es in Feuerrot besser, oder in neonleuchtwarnorange?
    Dieses Zischen ging einem durch Mark und Bein, kann aber auch an einer Zahnveränderung liegen

  7. ob dieses Video wohl von CNN, ARD, ZDF ausgestrahlt werden wird?
    nö, Linkserbsenhirne lieben Gängstas.

  8. Tja..so schafft man zumindest, dass die Unteranen genug mit sich selber beschäftigt sind und die Obrigkeit in Ruhe lassen. Jeder gegen Jeden.
    Halt du sie arm…ich halt sie dumm.
    Wer das Muster erkennt, merkt das jeder für sich selber kämpfen muss. Die Masse ist und bleibt blöd. Niemand muss allerdings mit der Masse untergehen.

  9. Man wirft den „Weißen“ stets sogenannten „Rassismus“ vor. Da gibt es in dieser brd eine „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V.“, hier ein paar Auszüge von denen:
    „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die Interessen Schwarzer Menschen in Deutschland zu vertreten…“
    „Wir bieten Räume und Aktivitäten für Schwarze Kinder- und Jugendliche.“
    „Wir fördern politische, Schwarze Projekte.“
    „Alle Schwarzen jungen Menschen zwischen 15-25 Jahren sind herzlich eingeladen!“
    „Wir veranstalten das dritte #YOUNG #GIFTED #BLACK Wochenende für Schwarze Jugendliche..“
    „Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Schwarzen Menschen und People of Color.“ uvm.
    Das nenne ich puren Rassismus- gegen Weiße! Man stelle sich vor, es würde eine Gegeninitiaive geben für „Weiße Menschen“, welche genau die selben Aussagen für Weiße tätigt. Der Betroffenheitssturm der linksgrünen Gutmenschenmeute samt Schnappatmung und Schaum vorm Mund würde sämtliche Medien erfassen.
    Eure Doppelmoral ist einfach nur widerlich! ALL Lives Metter!

  10. @MOD- Würden Sie bitte meinne gleichlautenden Beitrag unter Migrantengewalt in Berlin-Brandenburg löschen. Hatte ihn versehentlich unter dem falschen Artikel geschickt.

    Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Juni 2020 at 11:00
    Ich fasse nochmal zusammen, da viele Beiträge bei P.I. in die gleiche Kategorie fallen:
    Wir müssen zuallererst aufhören, über jedes Stöckchen zu springen, welches man uns vorhält. Das mag zwar schön aussehen wie wir drüber springen, zeigt aber auch, wie dressiert wir in Wirklichkeit sind.
    Vor 10 Tagen noch war der Erzfeind der Moslem mit seinem weltumspannenden Islam. Jetzt sind es wieder die Schwarzen, die waren aber vorher auch schon da. Tatsächlich ist das Land übersäht von Maden, egal ob sie aus islamischen oder afrikanischen oder osteuropäischen Ländern stammen.
    Wir stricken an einem Flickenteppich aus panischen Phobien.
    So aber geht uns das Gesamtbild verloren:
    1. Das Grundproblem in Deutschland ist grenzenlose Migration. Wiederhole-
    2. Das Grundproblem in Deutschland ist grenzenlose Migration.
    3. Die aus den VSA resultierenden Demos in Deutschland haben einzig und allein den Zweck, die Umstände unter 1; und 2; zu vertuschen.
    Denn dort liegen die Parallelen der Länder untereinander. Egal ob die Migranten wie in den VSA zwangsweise (Schwarze) oder illegal (Latinos) ins Land kamen. Oder wie in Deutschland angelockt und offiziell eingeschleust werden.
    Genau wie in den Staaten bringen Massen von Migranten Riesenprobleme mit sich.
    Den Linksfaschisten in D geht jetzt die Düse, dass dem dummen Michel so langsam die Erleuchtung kommt, und machen prophylaktisch schon mal auf Schuldbekenntnis. Und was machen die Migranten, wenn sie einmal im Schlaraffenland angekommen sind? Sie hängen sich die Nationalflagge ihres shitholes ins Fenster, und sinnieren sentimental darüber nach, wie schön es dort war.
    Erschwerend kommt im (in der) Falle Deutschland hinzu, dass es anders als in den USA keinerlei Patriotismus gibt, und eine mittlerweile große indigene Bevölkerungsschicht kein Problem mit der Abschaffung unseres Landes hat. Das wird noch durch gewisse Milliardäre befeuert, die in Berlin mit offenen Armen empfangen werden.
    Als Knotenpunkt dieses Konfliktes hat sich Deutschland unter dem Merkel Regime herauskristallisiert. Geht sonst alles von den VSA aus, so geht in diesem Falle diesmal der Migrationskonflikt von Deutschland aus. Und zwar angestoßen durch die Politik der CDU. Der Rest sind Nutznießer.
    Unter diesem Regime werden weiterhin die Ursachen für Wirtschaftsmigration ignoriert.
    Unter diesem Regime wird zugelassen, dass offene Rechnungen mit Deutschland resultierend vom Ausgang des WK2 beglichen werden.
    All das Zeug um Rassismus und Islamismus sind Windeier, Finten.
    Im Kern geht es um den Fall von Grenzen, sprich Verlust ganzer Nationalstaaten, in erster Linie Deutschland. Die Hoffnung der Eine Welt Fanatiker ist, dass es dann im gleichen Muster den anderen Staaten an den Kragen geht.
    Wie bei einem pandemischen Flächenbrand.

  11. Ich kenne Rassismus und Neger aus erster Hand. Ich habe einen Teil meiner Kindheit regelmäßig in Südafrika verlebt. Als das verhätschelte weitere Kind meiner Tante und Onkel.

    Pa war ein sehr kulturell beflissener und interessierter Mann, der auch mit mir als Kind in die Krals gefahren ist (ging damals noch problemlos) und Gesänge und Tänze mit einem tragbaren Tonbandgerät aufgenommen hat. Zeitgeschichtliche Dokumente. Er wurde von den Angestellten respektiert, aber nicht ernst genommen.

    Moeder konnte auf Isuzulu fluchen und war eine Meisterin mit dem Hautelepel (Kochlöffel). Aber die Angestellten liebten sie und verehrten sie direkt. Sie wussten, dass sie sehr direkt war und dass sie sehr korrekt war.

    Ich bin überzeugt, dass meine Tante mehr von Schwarzen wusste, als jeder Psychologe heute. Sie hatte auch Buren als Vorfahren, mein Onkel war eingeheiratet ohne Ahnung. Rassismus war für beide ein Fremdwort. Aber es war besser, dass jeder an seinem Platz tätig war.

  12. GEORGE FLOYD ist ein Held!
    Er hat ganz allein eine schwarze Schwangere brutal überfallen und ausgeraubt.
    Da kannte er keine Furcht.
    Und für diese „Lappalie“ bekam er von „rassisstischen“ Richtern 5 Jahre Zuchthaus aufgebrummt.
    Merke:
    „Only black live matters“!

  13. Dieses ganze Thema ist doch nur das Scheinthema, welche die Linksextremisten gesucht haben, nachdem Greta in der Wirtschaftskrise nicht mehr funktioniert. Inhaltlich sollte man gar nicht drauf eingehen.
    In den USA ist es eine Propagandaschlacht gegen Trump und bei uns versucht man vom Versagen der Regierungen in der Coronakrise, der aufkommenden Rezession und den Geldgeschenken an die EU abzulenken. Auch Merkel scheint sich an diesen Protesten nicht im geringsten zu stören. Die Linken und ihre Helfer wollen nur von den wichtigen Themen ablenken.

  14. RDX
    8. Juni 2020 at 11:11

    „Auch Merkel scheint sich an diesen Protesten nicht im geringsten zu stören. “

    Frau Dr Merkel liebt Krawall. Es brengt Abwechslung in ihr zutiefst gelangweiltes stupides Leben

  15. 15.August 8. Juni 2020 at 10:53; Heute im ARD-Morgengrauen konnte ich wenigstens ab etwa 3/4 8 an keine Erwähnung der deutschen Hetzjagden bzw Zusammenrottungen finden. In Sat1 wurde wenigstens noch gesagt, dass es unmöglich ist, dass da teilweise 25.000 Leute ohne Sicherheitsabstand, ohne Maulkurb irgendwo rumlungern oder gar schlägern.

  16. So zeigt es sich doch gerade besonders gut, wer noch denken kann und darüber hinaus auch noch nachdenken, der wird schlieslich darauf stoßen, das dieses Demos, oder wie man sie nennen mag, von einer ganz bestimmten Seite regelrecht gesteuert wird und wie es da gezeigt wird, mit extremer Gewalt besonders gezielt darauf hinwirkt, das es möglchst panische Angst ausbreitet, sich auf keinen Fall, zur Wehr setzt. Das gerade fals, denn genau das ist die Stategie der kommunistisch angestrepten Weltherrschaft, das einst Stalin begonnen hatte. So weit hat es dieser weltweite gewaltbereite Kommunismus geschaft, unter den Deckmantel für eine menschenfreundlich Welt zu songen, mit verbrecherischen Methoden ihr Machtpoteltial zu vergrößern und wer da nicht mitmachen will oder gar zum Feind erklärt wird, wird dann besonders gezielt angegriffen, das sieht man jetzt besonders an diese „Feindgestellt“ Trump. Gegen diesen wird ja schon besonders von Merkel bekämpft, vielleicht sogar auf einem Befehl noch einer Seite, die sich im Hintergrung befindet. Um auf keinen Fall, im Fall des Mislingens, belangt zu werden.

  17. Es ist zugleich erschreckend und faszinierend, wie die LInken in den letzten Jahrzehnten wirklich jeden Bereich des Lebens in den westlichen Industriestaaten übernommen haben.
    Die Linken setzen die Agenda, bestimmen, wer was wann sagen darf und wer nicht.
    Sie kontrollieren Medien, Politik, Wirtschaft, Schulen, Unis, Kirchen und Gewerkschaften.

    Wenn die konservativen und patriotischen Bürger nicht endlich aufwachen und den Kampf gegen den linken Wahnsinn aufnehmen, ist alles verloren.

  18. In einer sog. MULTIKULTIGESELLSCHAFT treffen Menschen aus Singapore, Japan, Süd Korea etc. mit durchschnittl. IQ von 104-108
    auf Menschen aus Afrika mit durchschnittl. IQ von 56 -73 aufeinander.
    Hat jemand eine Idee wie hier Chancengleichheit realisiert werden kann?
    Während in CHINA vor 4000 Jahren schon Raketen gezündet wurden und eine überaus komplizierte Schrift mit 3000 Zeichen existierte –
    gab es in AFRIKA vor 100 Jahren noch Kanibalismus und fast jedes Dorf hatte eine eigene primitive Sprache.
    Und die Häuptlinge verkauften ihre Untertanen als Sklaven nach Arabien.
    Der erste Kolonialkrieg des DEUTSCHEN KAISERREICHES um 1890 richtete sich gegen die arabischen Sklavenhändler von DAR-ES-SAALAM und SANSIBAR im
    Schutzgebiet DEUTSCH OSTAFRICA.
    Im DEUTSCHEN KAISERREICH gab es keine Negersklaven!
    Übrigens war KONRAD ADENAUER vor dem 2. Weltkrieg stellvertretender Vorsitzender des DEUTSCHEN KOLONIALBUNDES.
    Dieser hatte sich zur Wiedererlangung der Kolonien gegründet und war nationalistisch geprägt.

  19. RDX 8. Juni 2020 at 11:11

    Richtig, es wird jede Woche eine andere Sau durch mediale Dorf getrieben. Aber welche Sau das ist, bestimmen die Linken.

  20. Ich konnte mir bis heute keine klare Meinung zum auf dem Video sichtbaren, für Floyd tödlichen Geschehen bilden. Bei detaillierter Betrachtung gewinne ich den Eindruck, dass der Polizist immer mal wieder sein Knie etwas anlupft, um sicher zu gehen, dass Floyd eben nicht erstickt. Allerdings kann man auch zu dem Eindruck gelangen, dass er die Position der Macht geniesst.

    Damit stellen sich für mich folgende Fragen:

    Gab es irgendeinen Grund für die zweifelsohne überlange Zeitdauer, über die diese Situation von ihm und den drei Kollegen aufrecht erhalten wurde? Worauf wartete man?

    Wieviele auf diese Weise fixierten Personen klagen über Atemnot? Sind es möglicherweise fast alle?

    Wussten die vier Polizisten, mit wem sie es zu tun hatten, also einem Serienkriminellen und ganz sicher im Nahkampf erprobten Bouncer?

    Wussten die vier Polizisten von der Corona-Erkrankung und hatten möglicherweise Angst vor einer Infektion? Warteten sie vielleicht auf das Eintreffen von Spezialkräften in Schutzkleidung?

    Woran macht man überhaupt den Vorwurf fest, das Handeln der Polizisten sei rassistisch motiviert und habe mit der Hautfarbe zu tun? In meiner Heimatstadt gab es vor 40 Jahren mindestens drei Polizeiwachen, die für ihr robustes Vorgehen berühmt und berüchtigt waren. Dort fiel ständig mal jemand die Treppe hinunter oder stolperte gegen eine Wand, völlig unabhängig von Herkunft und Farbe. Das nennt sich auf Neudeutsch Team Spirit, hat sich offenbar bis heute gehalten und sorgt bei allen manchmal berechtigten Vorwürfen dafür, dass die Stadt bei weitem noch nicht zum Shithole wie viele andere verkommen ist.

    Management Summary:

    Der Vorfall scheint mir bisher in keiner Weise aufgeklärt zu sein, auch wenn das Video auf den ersten Blick erschreckt und nur eine Deutung zuzulassen scheint.

  21. Dann sollen sie doch die ganzen Rassisten in Deutschland, also das weiße Biovolk hier, ausweisen. Stehen so wie so alle unter Generalverdacht, Nazis und noch Schlechteres zu sein. Dann sind sie ganz unter sich mit ihren Pigmentierten aus allen Ländern.
    Ach geht nicht – dann fehlt das Geld für den Scheinstaat – Scheiss Rassisten diese Geldverdienenden Weiße.

  22. ^Nicht die Schwarzen sind die Gegner

    Natürlich sind sie das (unter anderem, aber nicht nur Sie). Alle ethnischen Gruppen stehen grundsätzlich im Konflikt miteinander, jenes ist einfach ein Fakt. Aber die Deutschen (siehe hier) genau wie die Schweden und Amerikaner versuchen stets unter Einfluss Ihres Schuldkultes diese Leute zu pushen (siehe hier). Die Hautfarbe ist örtlich bedingt, Europäer haben sich aufgrund von anderer Lebenssituation anders genetisch selektiert, genau wie auch Asiaten. Durch die Notwendingkeit von Landwirtschaft, was Planung und langfristigen Verzicht bedeutet) konnten hier wie auch dort nur bestimmte Menschen überleben, die eine andere Zeitpräferenz haben, was in westlichen Sozial- und Wirtschaftssystemen bei Masseneinwanderung zwangsläufig den gesellschaftlichen Kollaps auf allen Ebene (!) verursacht. Wir sind eine zufällige Kombination aus allen unseren Genen. Wenn die meisten für geplantes Handeln schlecht und nur wenige gut sind, kann man dennoch eben jene Eigenschaften haben, die Chancen sind leider aber verschwindend gering. Einem Genpool solche Eigenschaften zur Dominanz zu verhelfen dauert Ewigkeiten und eine Selektion die aufgrund Verteufelung Darwins heute (auch unter Europäern) nicht mehr möglich ist, da ja jeder überleben muss, Ausnahmen verschwinden durch „Regression to the mean“ wieder im Genpool (es war ja nur eine Iteration aus allen Genen, der Anteil bleibt der Selbe). Zivilisatorische Nationalisten wie die amerikanischen Republikaner, die CDU und weite Teile der AFD (auf Englisch kurz Civnats geschimpft) und ihr Fake-Konservativismus sind die schlimmsten Leute, die es gibt. Was sie bewahren? Bestenfalls Shareholdervalue denn Ethnie, Nation, Sicherheit, Volkswirtschaft und besonders der innere soziale Frieden sind es jedenfalls nicht.

    Hohe Chance,dass der Kommentar es nicht durch die Zensur schafft. Mal gucken wie ehrlich Ihr seid.

    P.s. Achja, sog. Weiße sind die einzige Gruppe mit einer negativen Ingruppenpräferenz (vermutlich durch westliche Schuldkult-Bildung). In Multikulturellen Gesellschaften haben sie durch diese Manipulation zum Großteil keine Überlebenschance, da sie als Individuen gegen Kollektive antreten und sich dann noch selbst an den Karren fahren.

  23. Die 130 Millionen Euro Polaris Expedition mal wieder.

    Leider hat man keinen einzigen Zusammenhang zwischen CO2 und dem Abschmelzen des antarktischen Eisschildes gefunden. Da gibt es einfach keinen Zusammenhang.
    Punkt aus Ende. Deswegen:

    Deswegen berichtet man von wichtigen anderen Dingen:

    „das ist die stolze Zahl an Eiern, die die des Fahrtabschnitts an Bord der Polarstern verspeist haben. AuBerdem: 1960 Kilogramm Fleisch, 1100 Kilogramm Kartoffeln, 1040 Kilogramm Gemuse und 1440 Liter Milch. Und: Die Teilnehmer des Fahrtabschnitts haben Maßnahmen 76 Nutella gegessen“

    Was mich erschüttert, dass die Teilnehmer dieser sogenannten Exposition keinerlei Fleischverzicht wollten. Dabei bin ich sicher dass jeder ein überzeugter Grüner ist. Die Auswahl der Expeditionsteilnehmer lag ausschließlich an sogenannten Wissenschaftlern, die den fatalen Strahlen Einfluss von CO2 und den Klimakilller Spurengasen auf das Weltklima nachweisen wollten.

    Wie üblich grandios gescheitert. Und es gab keinen einzigen „Forscher“, den die Tiergesundheit der Eisbär Population interessierte.

  24. „Es kommt nicht auf die Farbe der Köpfe an“

    Sehr politisch-korrekt und sehr falsch.

    Nein, nicht jede Muslime oder Afrikaner ist ein Messerstecher, die meisten sind es nicht.
    Rassismus auf Mikroniveau (one-on-one) ist ab zu weisen. Jeder Mensch auf dieser Planeten verdient ein Vertrauensvorschuss in einem individueller Begegnung.

    Aber auf Makroniveau liegt das ganz anders. Was machen zwei Fussbalteams auf einen Rasen? Tee trinken? Nein, bestimmt wird wer der Staerkste ist. Was machen zwei oder mehr Ethnien auf einen Territorium? Tee trinken? Nein, bestimmt wird wer der Staerkste ist und herscht.

    Das ist so in Palestina, Turkei (Kurden), Ukraine (Russen), Jugoslavien (Serben, Kroaten, Bosniaken), Irak (Sunnis, Shiiten, Kurden), Syrien (Alawiten, Sunnis), und so weiter.

    Es gibt kein einziger Hoffnung das grosse Gruppen Europaer, Afrikaner und Musleme langfristig friedfertig mit einander leben werden. Nicht in Europa, nicht in Amerika. Die ehemalige Minderheiten werden immer groesser, bis sie stark genug sind den Ausbruch zu wagen. George Floyd hat gerade den Anfang gemacht. Das schmeckt nach mehr.

    https://twitter.com/steinbacherika/status/664096957430919168

  25. Es ist einfach zum Kotzen, wie Linke, Linksextremisten und der Pöbel vereint wieder sofort auf die Barrikaden gehen und bürgerkriegsähnliche Zustände schaffen. Es geht hier wirklich nicht um den konkreten Vorfall sondern es geht darum, dass bestimmte politische Schichten aber auch ethnische Schichten (und dies ist kein Vorurteil sondern dies wird gerade faktisch belegt) nur auf einen Anlass warten, um in den Bürgerkriegsmodus zu schalten und demokratische Strukturen (Polizei, Justiz, gewählte Mehrheiten) anzugreifen.

    In Deutschland kann die Regierung nicht angegriffen werden (weil die mit den Schreihälsen ja gemeinsamen Sache macht bei jeder Aktion von Klima bis vermeintliche Rechte verfolgen) aber natürlich Polizei und alle Institutionen, die evtl. noch neutral und objektiv arbeiten. Dazu gehören natürlich auch die dummen Demo-Teilnahmen und Kommentare von sog. Prominenten, die natürlich auch jederzeit in den Startlöchern stehen um bei linken Themen zu punkten und Werbung in eigener Sache zu betreiben. Man kann sie nicht zählen. Mir fällt gerade eine Heulboje, sie Sarah Connor ein, die neuerdings einen auf politisch macht. Ich habe noch gar nicht geprüft, was für ein Gesülze von Lindenberg, Grönemeyer, Campino und anderen notorisch linken Schreihälsen kommt.

    Vielleicht halten wir noch einmal fest, was passiert ist: In Amerika stirbt ein Schwarzer bei einer Polizeiaktion und das Ganze wir gefilmt. Der Polizist ist Weißer aber er agiert in erster Linie als Polizist und in Amerika gibt es übrigens auch schwarze Polizisten. Wenn ein Mensch zu Tode kommt bei einer solchen Aktion, dann müssen dies Gerichte untersuchen; das ist überhaupt nicht fraglich und damit ist die Sache erledigt.

    Was ist mit den vielen Vergewaltigern, Kopftretern, nach Zigaretten Fragern oder Was guckst Du auf deutschen Straßen? Die Opfer sind meistens Deutsche (und zwar echte Deutsche) und die Täter sind Türken, Araber, bestimmte Osteuropäergruppen. Es gibt keinen echten Grund für diese Taten. Es geht selten um normal motivierte Kriminalität. Es geht um Totschlagen, Tottreten, Totstechen nur zum Spaß. Warum wird hier nie über Rassismus geredet?

    Ein Tipp an den amerikanischen Polizisten, der in Ausübung seines Dienstes (er hat das nicht einfach rumgelungert) vielleicht einen Fehler gemacht hat. Warum sagt er nicht einfach, er hat das zum Spaß gemacht oder wegen seiner Ehre? Dann können sich gleich alle abregen.

  26. @ghazawat 8. Juni 2020 at 10:33

    Mir sind anständige Verbündete mit „extrem dunklen Hautton, fliehender Stirn, kräftigen Augenwülsten, dicken Lippen und breiten Nasen“ jedenfalls lieber, als Bekloppte mit hellem Hautton, gerader Stirn, weniger kräftigen Augenwülsten, weniger dicken Lippen und schmalen Nasen, die mir eine Schreckschusswaffe an die Schläfe halten und den Abzug betätigen, weil sie sich für moralisch bessere Menschen halten.

  27. erich-m 8. Juni 2020 at 10:25
    In ein paar Wochen haben wir alle ein „Knie“ der Staatsmacht im Nacken, wenn wir die Rechnung für den Shutdown präsentiert bekommen.
    ……………..
    Sind wir denn als Deutsche,nicht schon „mit dem Knie im Nacken“ geboren?!

  28. Heisenberg73 8. Juni 2020 at 11:25
    Es ist zugleich erschreckend und faszinierend, wie die LInken in den letzten Jahrzehnten wirklich jeden Bereich des Lebens in den westlichen Industriestaaten übernommen haben.
    Die Linken setzen die Agenda, bestimmen, wer was wann sagen darf und wer nicht.
    Sie kontrollieren Medien, Politik, Wirtschaft, Schulen, Unis, Kirchen und Gewerkschaften.

    Es ist absolut nicht so das der christliche Europaeische Mensch per Definition eine demographische Selbstmoerderer ist. In Ost-Europa und Russland is das bestimmt nicht der Fall.

    Sie sagen es: „westlichen Industriestaaten“

    Wir Westeuropaer sind Jahrzehnten gebrainwashed von den Medien des amerikanischen Imperiums. Alle Medien, der Spiegel, die Zeit, usw., schreiben nur was das Imperium fuer richtig haelt: „Open Society Program“

    Alle Medien in Europa und Amerika sind gegen Trump:

    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/55ceeeb9-4d84-4867-baa8-8a29e427ab37_w568_r0.7561286214581343_fpx49.98_fpy52.92.jpg

    Sovjet-Imperium weg –> Ost-Europa befreit vom Wirtschaftskommunismus (1989)
    America-Imperium weg –> West-Europa befreit vom Ethnokommunismus (202x)

  29. Jetzt drehen sie alle durch…
    https://www.krone.at/2168675

    FUHR MIT AUTO IN MENGE
    Anti-Rassismus-Demo: Teilnehmer angeschossen

    Auf Aufnahmen des TV-Senders Q13Fox zeigen, wie ein Mann sein Auto in Richtung der Demonstranten steuert. Ein 27 Jahre alter Demonstrant dürfte versucht haben, den Lenker zu stoppen und wurde von diesem angeschossen. Später ist zu sehen, wie der Schütze mit der Pistole in der Hand auf die Menge zugeht.

    Kann jemand im eingebetteten Video erkennen, ob der Schütze zu den people of colour gehört?

  30. Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen den Schwarzen in den USA und hier:
    Die Schwarzen in den USA sind dort, weil ihre Vorfahren dazu gezwungen wurden dort zu sein, nennt man Heimat. Und dadurch sind sie ein Teil der Bevölkerung und haben entsprechende Rechte, die ihnen in manchen Punkten von manchen anderen Menschen dort verweigert oder beschränkt werden. Darum halte ich friedlichen Protest dort für sehr legitim.

    Anders bei uns: die Schwarzen, die hier schon seit 2 Generationen leben gehören mit dazu, denn sie sprechen Deutsch trotz ihrer Abstammung und meist sind es keine richtigen Schwarzen mehr, also min ein weisser Vorfahre dabei. Auch wenn diese Leute sich hier benachteiligt fühlen halte ich Protest für legitim.

    Es sind aber andere die hier rum protestieren: richtig Schwarze aus Afrika, aufgestachelt von Gutmenschen und linken Chaoten. Und diese Schwarzen sind FREIWILLIG hier her gekommen in ein Land, dass ihre Rechte missachtet und sie unterdrückt? Selten so gelacht. Die sind hier weil es ihnen besser geht als zuhause, wo es wirklich Rassismus gibt. und da habe ich für die Demos null Verständnis. Hier sage ich: wenn es den schwarzen Jungs und den paar Mädels nicht passt: der nächste Flughafen ist nicht weit.

  31. Es ist jedesmal das gleiche Spiel. Erinnert sich noch wer an den Negeraufstand von Ferguson (auch da starb ein krimineller Schwarzer bei seiner Festnahme), der sich auch über das ganze Land ausbreitete? In dem der schwarz-weiße Antifa-Mob in den USA damit begann, überall Denkmäler runterzureißen, die irgendeinen Bezug zur amerikanischen Geschichte, speziell dem Bürgerkrieg hatten? Als Läden, Tankstellen, Wohnhäuser von komplett unbeteiligten abgefackelt wurden? Als geplündert und zusammengeschlagen wurde? Als die Nationalgarde ausrückte?

    Die einzigen beiden Unterschiede zu heute: Das war 2014. Damals war der Neger Obama Präsident. NIEMAND lastete ihm die Vorfälle an. Die Democrats hielten fein die Klappe. Und NIEMAND der üblichen Idioten in Deutschland ging fäusteschwingend und randalierend auf die Straße.

    Das zeigt die ganze Heuchelei dieser Aufstände.

  32. Meine Super Dickmanns -Mohrenköpfe- haben stets weißen Inhalt!

    Genau wie die lustigen Schoko Strolche von Dickmanns.

  33. Sogar unser Hamster räppt gegge Rasies-Muus und Idiotisierung …

    Der kriegt kaum noch Luft …

  34. Offenbar haben diese Leute erkannt, dass auch sie nur Mittel zum Zweck sind, für die Globalisten und NGOs die Drecksarbeit machen dürfen, um sich letztendlich ihr eigenes Grab zu schaufeln! Jeder Schwarze, der erkennt, dass eine gedeihliche, produktive Zukunft garantiert nicht in den Händen der Linken und Muslime liegt, ist herzlich willkommen, sich uns anzuschließen.

    Antifa, Gutmenschen und Systemverweigerer jeglicher Coleur sind es, die es mit aller Härte zu bekämpfen gilt! Der schieren „Wir sind mehr“-Einbildung steht eindeutiger Verfall in Sachen Intelligenz, Moral und Psyche entgegen!

  35. Merkel und Konsorten stört es nur wenn Patrioten für die Werte unseres Landes auf die Straße gehen.

    Wenn BLM und ANTIFA Terroristen marodieren, siehe G20, schweigt Angela Merkel dröhnend!

  36. Barackler 8. Juni 2020 at 11:32
    Kann bei diese Ausführungen nur darauf schließen, das man bereits vom Kommunismus geimpft wurde, denn sonst würde man nich indirekt nach Entschuldigungen suchen. Denn was sich längst in Amerika aubspielt war schon immer die Macht der schwarzen zu erobern gewesen und das unter Misachtung der Gesetze geswesen. Der ganze kriminelle Geschader, wird wohl überwiegend von Schwarzen betieben, was sich im unterem Bereich abspielt. Das die Polizei sich nicht für die Angriffe der Neger mit Blumenstreuße bedanken die fast zum Dauerzustand geworden sind, dürfte wohl den Dämlichsten einleuten. Das sich auf diese dauernden benehmen der Neger, eine entsprechende „Sympatie“ gebildet hat, dürfte wohl auch jeden einleuchten.

  37. In Deutschland gibt’s zum Glück jetzt weitere Lockerungen …

    … was die Gehirnschrauben betrifft …

  38. Es wird immer gesagt…….
    Die Linken…..

    Ja.
    Aber die linken WAS?
    Die linken WER?

    DAS ist nämlich der springende Punkt.

    DIE DAHINTER sorgen für das Weltchaos. Von denen gibt s auch Rechte.
    Und die tun dann so, als seien sie die Rettung, ua die AFD.

    Aber das sind nur 2 Seiten derselben Medaille.

    Nicht mein Geld!

    Alles einteilen in 2 Gruppen.
    Wer hat angefangen damit?
    Hauptsache Nationen/Völker-Zugehörigkeit wird ausgelöscht.
    Schwarz/Weiß
    Gut/Böse
    Gläubig/Ungläubig
    Linke/Rechte
    Nicht mehr viel übrig , dem man sich zugehörig fühlen darf. Welches Volk darf sich noch ungestraft zu sich selbst bekennen, sogar auf eigenem Territorium, und für seine Belange „kämpfen“?!

  39. Pforzheim Neu-Islamisdan 8. Juni 2020 at 12:05
    Offenbar haben diese Leute erkannt, dass auch sie nur Mittel zum Zweck sind, für die Globalisten und NGOs die Drecksarbeit machen dürfen, um sich letztendlich ihr eigenes Grab zu schaufeln! Jeder Schwarze, der erkennt, dass eine gedeihliche, produktive Zukunft garantiert nicht in den Händen der Linken und Muslime liegt, ist herzlich willkommen, sich uns anzuschließen.

    Xxxxxxxx

    Wem genau sich anschließen, bitte?

  40. Neunzehnhundertvierundachtzig
    8. Juni 2020 at 11:09

    Ein Gedankengang, dem ich mich anschließen kann. Es wäre vielleicht noch einiges von meiner Seite hinzuzufügen, will es aber dabei belassen. – Schönen Tag noch.

  41. Das ist fast schon Count-Down zum Weltuntergangsszenario, wenn nicht einer die Uhr anhält. Mein Gehirn gräbt Filme vom fiktiven Untergang der Menschheit wieder aus. Und die Verheißungen der Bibel zur Apolkalypse werden lebendig. Wieviel Kultur vom Homo Sapiens wird übrigbleiben?

  42. Ewald Harms 8. Juni 2020 at 11:54
    erich-m 8. Juni 2020 at 10:25
    In ein paar Wochen haben wir alle ein „Knie“ der Staatsmacht im Nacken, wenn wir die Rechnung für den Shutdown präsentiert bekommen.
    ……………..
    Sind wir denn als Deutsche,nicht schon „mit dem Knie im Nacken“ geboren?!
    ——————————————————–
    Da haben Sie verdammt recht.
    Gerade wir Patrioten und Nationalisten fühlen das „Knie der Staatsmacht im Nacken“.
    Hinzu kommt noch, dass ich die Hand des Staates an meinem Geldbeutel fühle.

  43. @Marie-Belen 8. Juni 2020 at 11:18

    Herrlich! Unbedingt anschauen!
    Mit deutschen Untertiteln.
    https://www.youtube.com/watch?v=bl4xRB_YVj4

    Big Joe: „Political correctness is a disease!“ (2:05)
    Politische Korrektheit ist eine Krankheit!
    Gerade erleben wir wieder direkt die Symptome. Eine Nation kann an dieser Krankheit sterben. Vielleicht ist es das, was die Linken erreichen wollen.

  44. Im Endeffekt gibt es keinen Schwarz-Weiß-Konflikt. Es gibt eine Konfliktlinie zwischen Normalen (schwarz, weiß, konservativ) und Durchgeknallten (links-grüne Ideologen).

    Die Konfliktlinie ist so ziemlich identisch mit den Leuten, die zahlen (konservativ) und denen, die per Saldo nichts leisten oder zahlen (links-grün), aber fordern.

  45. WER IST SCHULD?!

    Eine berittene britische Polizistin wurde schwer verletzt, nachdem „BlackLivesMatters“-Demonstranten ihr Pferd angegriffen hatten und sie auf dem flüchtenden Tier sitzend mit dem Gesicht gegen eine Verkehrsampel knallte.

    Es gibt nur 3 Möglichkeiten:
    a) die Polizistin
    b) das Pferd
    c) Die Ampel

    Findet Ihr die richtige Lösung?

  46. Asylirrsinn
    EU Irrsinn
    Links Irrsinn

    vieles was hier passiert kann rational nicht mehr erklärt werden – vieles wird verschuldet von einer kinderlosen, soziophatisch veranlagten und deshalb die Menschheit hassender alter Frau

    dazu passt auch:

    In Niedersachsen ist es zu einem Verkehrsunfall mit einem Wolf gekommen. Bei dem Zusammenstoß sind der Fahrer des Unfallwagens sowie das Raubtier ums Leben gekommen.

    Mehr Panoramathemen finden Sie hier

    Beim Zusammenprall eines Autos mit einem Wolf in Niedersachsen sind sowohl der 76-jährige Fahrer als auch das Tier ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Hannover am Montagmorgen mitteilte, ereignete sich der Unfall am späten Sonntagabend auf der Bundesstraße 6 zwischen Frielingen und Neustadt-Bordenau.

    Nach dem Zusammenprall mit dem Wolf stieß der Kleinwagen gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Die Beamten ermitteln nun, wie genau es zu dem Unfall kam.

    Ein Wolfsbeauftragter der Region Hannover stellte laut Polizei fest, dass es sich bei dem Tier um einen Jungwolf handelte. © dpa

    es ist einfach ein komplettes Irrenhaus mit Irren an der Spitze

  47. …fragt doch einfach einmal die Frau Dr. Merkel warum Sie die ganze Welt retten muss….

    und warum Sie keine Kinder hat.

    Auf das doofe Gestammel wäre ich gespannt

  48. Tomaat 8. Juni 2020 at 11:39

    „Nein, nicht jede Muslime oder Afrikaner ist ein Messerstecher, „

    Stimmt, aber z.B. (fast) jeder Terrorist ist Moslem. Und zur Gewaltaffinität der genannten Personengruppen gibt es Erfahrungswerte und bzgl. Islam fundiertes Wissen. Linkskriminelle machen dann aus Erfahrungswerten und fundiertem Wissen „Vorurteile“.

  49. Gestern gab es hier einen Hinweis auf das NZZ-Interview mit dem schwarzen Wirtschaftswissenschaftler und Soziologen Glenn Loury, der eine Professur in Harvard hält. Loury ist sehr ausgewogen, sehr differenziert. Aber er arbeitet klar das Gewaltproblem und die Gewaltverherrlichung und die lustvolle Asozialität vieler Schwarzer heraus, die sich weigern, sich ihrem eigenen Problem zu stellen. Dabei sagt er unter anderem den klaren Satz:

    Und ich meine die Gewalt, auch das ist Kultur, die Bereitschaft zum Töten, die in afroamerikanischen Gemeinschaften astronomisch ist. Ich beziehe das nicht auf die Gesamtheit der schwarzen Amerikaner, sondern auf schwarze Enklaven in grossen Städten.

    https://www.nzz.ch/international/unruhen-in-den-usa-interview-mit-dem-soziologen-professor-loury-ld.1559746

  50. Ein einziges Bild oder Video von einem am Boden liegenden Schwarzen mit einem Polizisten darüber könnte wilde Reaktionen und noch größere Verwüstungen auslösen. Viele warten nur auf eine solche Gelegenheit.

    Sie warten ja nicht einmal mehr bloß auf die Gelegenheit. Sie tun alles dafür, sie herbeizuführen und haben geeignete Provokationen einstudiert und trainiert.

  51. Es gibt m. E. (auch wenn ich leider dazu gehören werde) keine andere Behandlung mehr als die materiellen und physische Vernichtung. Und ich denke die Folgen von Corona werden dieses Volk gnädig erlösen.

  52. Babieca 8. Juni 2020 at 12:39

    Es ist an der Zeit, daß sich die schwarzen Intellektuellen der offensichtlichen Probleme der Schwarzen annehmen und diese ungeschönt aussprechen, damit sie danach von denselben aufgearbeitet und einer Lösung zugeführt werden können.

  53. Solche Randale kommen öfter vor. In den 90ern war es in Kalifornien so schlimm. Später woanders und nun in Minnesota.

  54. Sogar die schwarze Boxlegende Mike Tyson zählt offenbar zu jenen, die noch klar im Kopf sind. Er postete auf Twitter:
    „If white people rioted every time a black man killed them, we’d never have any peace.“
    Der tweet wurde natürlich schnell gelöscht und Tyson durch den digitalen Mob gezwungen, sich zu ‚entschuldigen‘.

  55. Hier wird mit Hilfe der Medien und Altparteien ein Problem erzeugt, was wohl kaum etwas mit Rassismus zu tun hat.
    Es wird der Eindruck erweckt als würde ein völlig unschuldiger Schwarzer von einem Rassisten einfach so getötet, obwohl die Umstände noch gar nicht geklärt sind. Die kriminellen Hintergründe des Opfers werden verschwiegen.
    Die ganze Welt wird durch linke Kreise aufgestachelt, um gegen Rassismus zu demonstrieren.
    Wo waren diese Demonstrationen in Deutschland und international, als deutsche Mädchen von arabischen Asylbewerbern mit dem Messer regelrecht hingerichtet wurden?
    Warum waren diese Taten der Mainstreampresse nur eine Meldung wert, wenn überhaupt?
    Das war ja nur eine regionale Angelegenheit.
    Warum wird hier mit zweierlei Maß gemessen?
    Wenn es tatsächlich um Menschenleben gehen würde, dann hätte man damals erst recht Demonstrationen auf den Straßen und Aktionen in den Medien erwarten müssen.

    So hat es den Eindruck, daß diese Tat von den Linken nur instrumentalisiert werden soll, die wieder ein neues Thema braucht, da der sog. Klimaschutz derzeit aus den Medien verschwunden ist.

  56. >afd-sympathisant
    Sorry, aber Sie haben es nicht verstanden und sind faktisch wahrscheinlich sogar schlimmer als die Linken, weil Sie als etwas larpen, dass Sie nicht sind. Ein Zusammenleben mit stark andersartigen Menschen funktioniert einfach nicht aufgrund der genetischen Unterschiede und den Konsequenzen ebendieser schlichtweg nicht. Wir alle sind so selektiert um in unserer Umgebung überleben zu können. Man kann das nicht einfach so über den Haufen werfen, auch ein paar selbst- und fremdselektierte „konservative“ (was ist das überhaupt?) Schwarze ändern das nicht. Was konservieren Sie? Bestenfalls Shareholdervalue denn Ethnie, Nation, Sicherheit, Volkswirtschaft und besonders der innere soziale Frieden sind es jedenfalls nicht. Es gibt keinen multikulturellen Staat der funktioniert. Auf dem Balkan haben die Menschen es auch nicht geschafft und das obwohl sie weitestgehend genetisch nah verwandt sind, schon allein die Religion hat hier gereicht.

    Die einzige Gruppe, die das glaubt sind Leute wie sie, also Weiße Midwits mit einer negativen Ingruppenpräferenz (vermutlich durch westliche Schuldkult-Bildung). In Multikulturellen Gesellschaften haben sie durch diese Manipulation zum Großteil keine Überlebenschance, da sie als Individuen gegen Kollektive antreten und sich dann noch selbst an den Karren fahren.Und sie wollen alle anderen Europäer zwingen das auch zu glauben. Natürlich sind sie das (unter anderem, aber nicht nur Sie). Alle ethnischen Gruppen stehen grundsätzlich im Konflikt miteinander, jenes ist einfach ein Fakt. Aber die Deutschen (siehe hier) genau wie die Schweden und Amerikaner versuchen stets unter Einfluss Ihres Schuldkultes diese Leute zu pushen (siehe hier). Hier die Statistik von PewResearch:
    https://media4.s-nbcnews.com/j/newscms/2015_34/1185596/pewresearchcenter_1_8f6d9e60f396dfac6b83cba6e711b8f0.fit-560w.png

    Wenn man auf Sie hört heißt es bestenfalls Endstation Balkan, wahrscheinlich Brasilien – schlimmstenfalls Südafrika aufgrund von Regression to mean im Bezug auf Kompetenz.
    https://www.edge.org/response-detail/27199

  57. Dieses Rassismusgewese gehört in eine Reihe mit dem Gendergeschrei, „wir sind mehr“ und den Tuntendemos. Penetrant keifend, angeblich unterdrückt, vom Regime (medial, politisch) angefeuert.
    Klima und Corona gehören auch dazu.
    Es geht da nie um das jeweilige Thema, Zweck der Übung ist die Zerstörung europäischer Lebensart.

    @brontosaurus 8. Juni 2020 at 11:25

    „Übrigens war KONRAD ADENAUER vor dem 2. Weltkrieg stellvertretender Vorsitzender des DEUTSCHEN KOLONIALBUNDES.“

    Nettes Detail – da ist ja bei der Union Handlungsbedarf angezeigt 😉

  58. @ Giftzwerg 8. Juni 2020 at 12:07

    Barackler 8. Juni 2020 at 11:32
    Kann bei diese Ausführungen nur darauf schließen, das man bereits vom Kommunismus geimpft wurde, denn sonst würde man nich indirekt nach Entschuldigungen suchen.

    *******************************************

    Ich verstehe leider nicht, was Sie mir sagen wollen. Ich habe versucht, den aktuellen Sachstand zu betrachten und Fragen gestellt.

    Sollten sich die Beschuldigungen gegen die Polizisten als wahr erweisen, so sind sie den Gesetzen entsprechend zu verurteilen. Evtl. „Entschuldigungen“ werden im Strafmass berücksichtigt. Vielleicht sollten Sie mal unterm Sofa oder hinter der Gartenhecke schauen, ob da auch schon Kommunisten oder kommunistisch Geimpfte lauern. Freya, wenn sie noch hier wäre, könnte dabei helfen.

    Vielleicht habe ich Sie aber falsch interpretiert, dann bitte ich um Entschuldigung und Erklärung, was Sie meinten.

  59. Und natürlich gibt es auch sehr viele kluge und anständige Schwarze. Das sind beispielsweise die schlau genug sind, den Unterschied zwischen den Begriffen „Neger“ und „Nig.“ zu erkennen.
    (Heute morgen hatten die einen dieser Demoveranstalter im DLF interviewt, ein junger Neger (Student). Der fordert (so sinngemäß), das sogenannte „N-Wort“ zu verbieten.
    So einer wundert sich dann, wenn man den ablehnte.)

    Aber selbst wenn alle Neger schlau und gut wären: Ich bin Europäer, Deutscher und lebe in Europa, Deutschland, unter Europäern, Deutschen. Das soll auch so bleiben.

    Darum finde ich Neger (und sonstige Exoten) allenfalls in überschaubarer Kopfstärke hierzulande in Ordnung. So als Salz in der Suppe – wie ungenießbar eine versalzene Suppe ist, dürfte jeder wissen.

    Die „People of Colour“ (Frechheit, in Deutschland nicht die Landessprache zu benutzen) sollten, egal wo geboren, besser ihr Glück irgendwo dort suchen, wo ihre jeweilige Rasse ansässig ist.

  60. Na ja, die nutzen halt jede Gelegenheit um ihr „Gutmenschentum“ darzustellen, jeder und jedem ihren Behaviorismus aufzudrücken, sie wollen alle Belehren wie man „sich zu Verhalten“ hat.
    Abweichungen von der Einheitsmeinung werden nicht mehr toleriert und werden niedergetrampelt.
    Sie wollen „Druck“ auf alle Andersdenkenden ausüben, selbst um den Preis, dass sie sich lächerlich machen.
    Lasst euch nicht täuschen, dieser „Druck“ wirkt bei der Masse, nicht so sehr vom Verstand her, mehr psychiologisch und langfristig.

  61. @schrottmacher 8. Juni 2020 at 12:00

    „Die Schwarzen in den USA sind dort, weil ihre Vorfahren dazu gezwungen wurden dort zu sein, nennt man Heimat. Und dadurch sind sie ein Teil der Bevölkerung und haben entsprechende Rechte, die ihnen in manchen Punkten von manchen anderen Menschen dort verweigert oder beschränkt werden. Darum halte ich friedlichen Protest dort für sehr legitim.“

    Sehe ich ähnlich. Die Rechte haben die da aber, staatlicherseits. Allenfalls haben Andersrassige keine Lust, die einzustellen oder an die zu vermieten. Das wiederum ist deren gutes Recht.
    Man sollte auch mal überprüfen, wie viele Afroamerikaner überhaupt Nachfahren von nach Amerika verschleppte Negersklaven sind. Nicht wenige dürften ganz freiwillig in die USA ausgewandert sein, bspw. Barack Obamas Vater. Der wanderte ganz freiwillig aus Kenia in die USA aus.

  62. Doch jetzt kam in den USA ein Schwarzer durch einen weißen Polizisten ums Leben (s.o.)

    Das ist noch nicht mal sicher.
    Gestern habe ich irgendwo gelesen, er habe bereits beim Abführen, also noch in aufrechter Position, vor der Fixierung, gesagt:
    I can’t breathe.
    Außerdem soll er „Corona“ (REIZTHEMA)-positiv gewesen sein.

    Es stehen also Fragen im Raum:
    – Ist er „durch“ oder MIT einen weißen Polizisten ums Leben gekommen?
    – Oder gar mit oder an Corona (REIZTHEMA) gestorben.
    Corona befällt auch Herz und Lunge, das kann schon mal Atemnot verursachen.

    Der Neger wird hier instrumentalisiert.
    Ich finde das rassistisch. Mit einem weißen Mann wäre das nicht passiert.

  63. Nun ja, die Schwarzen sind auf den Schlüsselpositionen der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nicht überproportional vertreten, soviel in Bezug der Farbe Köpfe. Es ist keine Neuigkeit, das Schwarze nicht unbedingt zu den hellsten Kerzen auf der Torten zählen.

  64. Stimmt, nicht die Schwarzen sind das Problem, nur die Bekloppten. Auch in EU-Europa gibt es dort links von Rechts mehr als genug, in der Regel Menschen mit weißer Hautfarbe.

  65. https://www.youtube.com/watch?v=9jkygRxPLa0
    Das Video von/ mit Candace Owens… Super !
    Wie Naomi (Seibt): Ein ein schönes, wirklich schönes Mädel, und mit richtig Grips in der Rübe.

    Solche Afrikanerinnen könnte ich akzeptieren, keine Mama Bamba, oder wie die heißt, die sich bei Protesten auf Bäumen herumdrückt, wie unsere Vorfahren im afrikanischen Urwald.

  66. der 5 Minuten Blog 8. Juni 2020 at 12:31
    WER IST SCHULD?!

    Eine berittene britische Polizistin wurde schwer verletzt, nachdem „BlackLivesMatters“-Demonstranten ihr Pferd angegriffen hatten und sie auf dem flüchtenden Tier sitzend mit dem Gesicht gegen eine Verkehrsampel knallte.

    Es gibt nur 3 Möglichkeiten:
    a) die Polizistin
    b) das Pferd
    c) Die Ampel
    _____________________________
    Antwort d) The bloody Germans, Siemens
    ist richtig.

  67. > Lesefehler 8. Juni 2020 at 13:54
    Stimmt, nicht die Schwarzen sind das Problem, nur die Bekloppten.

    Doch sind sie, da sie aufgrund anderer Entwicklung in einer modernen Volkswirtschaft mehrheitlich keinen Beitrag liefern können, eine multikulturelle Gesellschaften zu Unfrieden führt wo vorher keiner war sowie bedingt durch politische Linke ermutigt werden die Gesellschaft in Ihrem Interesse zu verändern. Wie bereits oben geschrieben gilt auch hier:

    Die einzige Gruppe, die das glaubt sind Leute wie Sie, also Weiße Midwits mit einer negativen Ingruppenpräferenz (vermutlich durch westliche Schuldkult-Bildung). In Multikulturellen Gesellschaften haben sie durch diese Manipulation zum Großteil keinerlei Überlebenschance, da sie als Individuen gegen Kollektive antreten und sich dann noch selbst an den Karren fahren. Und sie wollen alle anderen Europäer zwingen das auch zu glauben. Alle ethnischen Gruppen stehen grundsätzlich im Konflikt miteinander, jenes ist einfach ein Fakt. Aber die Deutschen (siehe hier) genau wie die Schweden und Amerikaner versuchen stets unter Einfluss Ihres Schuldkultes diese Leute zu pushen (siehe hier). Hier die Statistik von PewResearch:
    https://media4.s-nbcnews.com/j/newscms/2015_34/1185596/pewresearchcenter_1_8f6d9e60f396dfac6b83cba6e711b8f0.fit-560w.png

    Wenn das die deutsche Alternative ist, gute Nacht. Kommen Sie bloß nicht ins Europäische Ausland nachdem Sie Westeuropa mit Ihrer Appeasement-Ideologie ruiniert haben, da wartet wir nicht auf sowas. Diese Suppe können Sie schön selbst auslöffeln.

  68. Naja, Joe Biden hats doch erst kürzlich schon auf den Punkt gebracht.

    Wer Trump wählt, ist kein Schwarzer! Wer Neger ist, bestimme ich!

    Nur benutzbare Schwarze sind gute Schwarze.

  69. .

    Betrifft: Es würde die Deutsche Öffentlichkeit sehr verunsichern, wenn

    .

    1.) hier (oder anderswo) Fakten und gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse zu

    2.) kognitiven Fähigkeiten (IQ), Delinquenz, Sozialverhalten etc. publik

    3.) gemacht würden von: Schwarz-Afrikanern.

    4.) Egal ob aus den 50 Subsahara-Ländern Afrikas. Oder USA.

    .

  70. > friedel_1830

    Schön zu sehen, dass es bei Euch noch vernünftige Menschen gibt. Meine Güte, dieser Faden ist total voll mit Appeasement-Civnats. Diese Leute sind wesentlich schlimmer als die Linken, die geben sich wenigstens klar zu erkennen. Diese Leute hier belügen Ihre Wähler indem sie auf „konservativ“ (was auch immer das sein mag) tun wie die CDU es macht, aber faktisch genauso Globohomofanatiker sind, also Merkel 2.0. Mit sowas ist langfristig kein Land zu machen. Kein Wunder, dass es keine Partei gibt, die Einwanderung von außerhalb Europas rigeros ausschließt. Ansonsten heißt es in AfD Deutschland einschlafen und in Brasilien aufwachen – wer kann sowas denn nur wollen? Habt Ihr eigentlich auch mal an Eure Nachbarn gedacht? Wenn Ihr so weiter macht, könnt Ihr Euch irgendwann nirgendwo mehr sehen lassen.

  71. Sofern man nicht schon geistig behindert auf die Welt kommt, wird man es spätestens nach der 6. Schulklasse …

  72. Schwarz oder Weiss ist mir egal: ABER der dämliche Kommunismus ist mur nicht egal. Nicht die Hautfarbe zählt aber das was in der Birne ist, und da hat es im linken Spektrum ganz gefährliche Ideologien.

  73. @ VivaEspaña 8. Juni 2020 at 13:53

    Doch jetzt kam in den USA ein Schwarzer durch einen weißen Polizisten ums Leben (s.o.)

    Das ist noch nicht mal sicher.
    Gestern habe ich irgendwo gelesen, er habe bereits beim Abführen, also noch in aufrechter Position, vor der Fixierung, gesagt:
    I can’t breathe.
    Außerdem soll er „Corona“ (REIZTHEMA)-positiv gewesen sein.

    Es stehen also Fragen im Raum:
    – Ist er „durch“ oder MIT einen weißen Polizisten ums Leben gekommen?
    – Oder gar mit oder an Corona (REIZTHEMA) gestorben.
    Corona befällt auch Herz und Lunge, das kann schon mal Atemnot verursachen.

    Der Neger wird hier instrumentalisiert.
    Ich finde das rassistisch. Mit einem weißen Mann wäre das nicht passiert.

    **********************************************************

    Ja, da besteht noch viel Klärungsbedarf. Ich hatte dazu schon um 11:32 einige Fragen formuliert. Bin deshalb „kommunistisch geimpft“, wie es heisst.

    XXX

    Meanwhile in the Jungle wird die Luft auch für Prinz Edward langsam knapp. Er zupft schon etwas an seiner Krawatte. Wird er als nächster geepsteint?

    „HATTE ER SEX MIT MINDERJÄHRIGER? – US-Behörde will jetzt Aussage von Prinz Andrew erzwingen.“ Quelle: BILD

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/sex-mit-minderjaehriger-us-behoerde-wollen-aussage-von-prinz-andrew-erpressen-71128098.bild.html

  74. Ich glaub Albert Schweitzer war es der über Afrika gesagt hat:

    „Die Schwarzen darf man nich als gleichgestellt behandeln, sonst werden sie dich zerstören. Bestenfalls kann eine Beziehung Lehrer-Schüler existieren.“

    Das betrifft nicht alle Schwarze, aber doch eine Menge.

  75. Barackler 8. Juni 2020 at 14:42

    Management Summary:

    Der Vorfall scheint mir bisher in keiner Weise aufgeklärt zu sein, auch wenn das Video auf den ersten Blick erschreckt und nur eine Deutung zuzulassen scheint.

    Bin deshalb „kommunistisch geimpft“, wie es heisst.

    Macht nix, bloß nicht einen Sachstand hinterfragen.
    Oben geht’s weiter.

    Ich hab aber nicht kapiert, ob jetzt die FührerIn von Corona oder von was anderem befallen ist.

    Love me or leave me sagt der Ami.

  76. Ich habe gerade mit meinen alten Freund Eddi über die
    Floyd-Demo in München gesprochen und muss evtl.
    einen Teil meiner Meinung über die heutige Generation
    zurücknehmen.
    Eddi sagt, dass die 25 000 Menschen, die da zusammen
    gekommen sind, größtenteils nicht wegen Floyd demonstriert
    haben, sondern hauptsächlich gegen die Corona-Maßnahmen
    und ich muss gestehen, dass haben Sie eindrucksvoll gemacht.
    Mein Freund Eddi muss es wissen, Er ist nämlich ein Neger !
    25 000 Menschen seit an seit, ohne Abstand und 80 Prozent ohne Maske !
    Besser kann man gegen die Maßnahmen und Willkühr der Regierung
    nicht demonstrieren.
    Der Söder wird wahrscheinlich auf den Flug nach WUHAN sein, um
    eine Dose Covid-19 aus den Labor zu stehlen, damit auch in München,
    die große Pandemie ausbricht.
    Wenn das demnächst nicht passiert, sind seine Lügengeschichten
    der letzten Wochen, entgültig entlarvt !

  77. „Es gibt auch schwarze Unterstützer von Trump“
    – – – – –
    Natürlich. Nirgends in der Welt geht es den Schwarzen so gut wie in Amerika. Die können dort ein menschenwürdiges Leben führen. In Afrika, wo die selber wirtschaften, sieht es größtenteils anders aus.

  78. Shalom Euch!
    KEIN „OT“… passt bestimmt dazu:
    https://www.stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/esken-auch-in-deutschland-latenter-rassismus-der-polizei;art295,4360482

    Verwunderlich?
    DAS ist selbst in unserer Presse (heute) durchgekommen!
    Diese eklige „Frau“, welche sich nicht entblödet, sich als „Antifa- Sympathisantin“ mit weit Ü50 großfressig zu outen! Wie widerlich!
    Noch widerlicher ist die Tatsache, das eine solche Zecken- Maultasche „das Präsidium der SPD“ darstellt!
    Kann nicht erkennen, das Schwarz gekleidete und Vollvermummte Randalierer/+innen in Deutschland- nennen sich selbst „Antifaschisten!“- in irgend einer Art und Weise „den Geist der SPD“ tangieren!
    Es sind die Enkel und Urenkel aller Faschisten- also selbst handelnde (!!!!) Nazis (National- SOZIALISTEN!).

    In deren Hirne, erst recht nicht den Restbeständen eines solchen bei der Esken!, ist diese Klarheit nicht mehr zu vermitteln.

    Mir bleibt zu hoffen, das dieser Angriff auf Eure verbeamteten Polizisten, die sich verhöhnen, bespucken und anzünden lassen (müssen) nicht ohne Folgen für die Esken bleibt.
    Kommt diese olle Kuh mit „ihrem Vorstoß“ bei der „GROKO“ durch… Laila Tov!, Ihr deutschen Polizisten!!!!
    Schmeißt Hunderschaftsweise Eure Jobs dem Arbeitsamt zum Fraß vor … besser ist es.
    Oder- wandert zu uns hier aus! Allerdings: Hier herrscht „Zuck!“.

    Welch‘ ein Elend im heutigen Deutschland!

    Shalom!

    Z.A.

  79. Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Juni 2020 at 10:29
    Doch ich kenne Rassismus und zwar den gegen Deutsche.

  80. rasch65 8. Juni 2020 at 15:12
    Im TV werden jetzt sämtliche Demos gegen Corona als Anti-Rassismus-Demos verkauft.

  81. pro afd fan 8. Juni 2020 at 16:33
    „Im TV werden jetzt sämtliche Demos gegen Corona als Anti-Rassismus-Demos verkauft.“

    War doch klar!!!
    Aber warum NUR in Deutschland????
    Gibt es bei Euch besonders „Viel Corona zwischen den Ohren“?
    Kurz: „Corona“ ist Nahzieeh!
    Oder?

    Jesses!

    Shalom!

    Z.A.

  82. @ ghazawat 8. Juni 2020 at 10:33

    Wieso Polizeirevier werde aufgelöst? Der Bürgermeister
    von Minneapolis hat es schon vor Tagen räumen lassen,
    sodaß der schwarze Mob es sogleich abfackeln konnte.
    Oder bin ich da falsch informiert worden?

    ARD:
    Vor dem Polizeigebäude in Minneapolis riefen Dutzende
    Demonstranten „Keine Gerechtigkeit – kein Frieden“
    („No Justice, No Peace“), wie die „Washington Post“ berichtete.

    DER LINKS-SCHWARZE MOB u. seine
    weißen Fans in den Lumpenmedien:

    Einige Demonstranten waren friedlich. Andere nicht.
    Sie waren wütend, traurig und vor allem: verletzt

    „… alles rührt von der Trauer her“, sagt Guttenfelder (Fotograf).
    „Trauer über diesen Mann, aber auch Trauer über
    ein ganzes Leben mit diesem Schmerz.“

    HEROISIERUNG DER MORDBRENNER, Foto:

    Demonstranten stehen auf dem Dach des Polizeireviers, das während der Demonstrationen am vergangenen Donnerstag angezündet wurde. Vier Polizisten des Reviers wurden aufgrund ihrer Verwicklung in George Floyds Tod entlassen.

    Mehrere Fotos, womit die links-schwarze Gewalt
    verherrlicht wird. Wahnsinn! Gewalt als edle Kunst:
    https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2020/06/minneapolis-brennt

  83. Aufwiegler, Volksverhetzer MuBarack Hussein Obma
    ruft zu Demos auf:

    „Aufrichtige und legitime Frustration“
    https://www.saarinfos.de/?p=25585

    Alter Sozi-Eintopf zigmal aufgewärmt:

    Mauern aus Geld und Vorurteilen trennen die Gesellschaft:
    Die Folgen der Sklaverei sind in den USA noch lange nicht
    überwunden. Christoph von Marschall

    Nun werden die Rassenunruhen in den USA als
    Folge der „Ursünde Sklaverei“ gedeutet.

    Obama und der moralische Bogen des Universums

    Alle können dazu beitragen „to form a more perfect Union“, formulierte Obama in seiner Rede zur Rassenfrage 2008 – Politik als permanente Reparatur der Geschichte. Rückschläge sind nicht ausgeschlossen. Zum Beispiel jetzt unter Präsident Donald Trump…
    https://www.tagesspiegel.de/kultur/rassismus-in-den-vereinigten-staaten-die-usa-kaempfen-noch-immer-mit-der-ursuende-sklaverei/25884186.html

  84. Egal aus welchem Grund die Festnahme erfolgt ist- so sind die weiteren Umstände eines Rechtsstaats unwürdig.
    In Deutschland würde die Staatsanwaltschaft wohl ein Verfahren wegen Verdacht auf Mord einleiten.
    Nicht ohne Grund hat sich z.B. die gesamte britische Polizei genauso wie die deutsche Polizei von einem derartigen Vorgehen distanziert.

    Härte und Konsequenz wie an deutsch-französischen Grenze ist absolut richtig, erwünscht und notwendig, so lange sich die Anwendung von unmittelbarem Zwang in rechtsstaatlichen Grenzen hält.

    Seit Jahren wird in den USA über Polizei-Willkür berichtet, sodaß irgend etwas am ganzen Polizei-System faul sein muss.
    Die jetzigen Gewalt-Ausbrüche haben nunmehr den entscheidenden Funken erhalten und alle möglichen Trittbrettfahrer spielen jetzt ihr eigenes Spiel.

    Zwischen einem amerikanischen Polizisten und einem deutschen Polizeibeamten liegen sowohl vom Niveau der Ausbildung, als auch von der Einstellung schlichtweg Welten.
    Unsere Polizei kann sich sehr wohl und auch absolut erfolgreich durchsetzen, so denn man sie seitens der Politik nicht permanent ausbremst. Das Baader-Meinhof-Geschwür und die RAF sind deshalb längst Geschichte.

  85. Neulich war ich gezwungen, auf der Polizeiwache 2 Stunden auf einem Stuhl auszuharren – eine Folter der ganz besonderen Art. Vor allem dann, wenn man sich am Abend zuvor jede Menge Chili con Carne eingeflößt hat. Nun, atmen konnte ich noch. Aber Dampf aus dem Kessel lassen? Fehlanzeige!
    Daher jetzt mein HaschTag: I can’t rip a fart!“ #Icantfart
    Übrigens: #WhoCaresAboutBlackLifes ?

  86. @ Cosmopolit3 8. Juni 2020 at 18:06

    Sie haben recht, US-Polizei u. deutsche kann
    man nicht vergleichen, weil in den USA zigmal
    mehr Polizisten umkommen, als in Deutschland.
    Und das hat mit der Größe des Landes u. der
    Bevölkerungszahl nichts zu tun. Übrigens sollen
    die schwarzen US-Cops brutaler u. schneller bei

    der Waffe sein, als die weißen. Derzeit kann man
    es aber nicht recherchieren, denn die linken
    Suchmaschinen drehen einem das Wort im Munde
    um, sodaß immer weiße Polizeigewalt herauskommt.
    Von den vier beschuldigten Polizisten ist einer kein
    Weißer, sondern ein Mongole bzw. Laote.

  87. Heute am frühen Nachmittag einen Bericht auf Welt aus den USA gesehen. Da war ein „Reporter“ mitten im Geschehen und berichtete von den Demonstrationen (Ausschreitungen). Was mich sehr verärgert hat war, dass sich dieser Journalutt nach Beendigung der Interviews mit Negern sich mit diesen abklatschte. Widerlich.

    Ein guter Journalist zeichnet sich doch dadurch aus, dass er sich, auch mit einer vermeintlich guten Sache, nicht gemein macht.

  88. @Maria-Bernhardine

    Die deutsche Polizei hat grundsätzlich eine weitaus bessere und intensivere Ausbildung als die US-Polizei.
    Hierbei gilt es zu bedenken daß Polizei die Sache der Kommunen und Gemeinden ist und Polizisten nach einer Schnellbleiche unterschiedlichster Qualität von wenigen Wochen oder noch weniger auf die Menschheit losgelassen werden.
    Ein deutscher Polizist muss sein Handeln rechtfertigen und notfalls für Fehlgriffe auch geradestehen.
    Ich habe sehr viele Amerikaner in meinem Bekanntenkreis, welche von der Arbeit der Deutschen Polizei und ihrer Vorgehensweise geradezu begeistert sind.
    Die deutsche Polizei kann sich international sehr gut sehen lassen.

  89. Mir fällt auf, daß Candace Owens, die das oben verlinkte Video gemacht hat, trotz ihres braunen Teints nicht die typischen negroiden Merkmale wie dicke Lippen und breite Nase hat! Ob sie deswegen so vernünftig ist? Ich weiß es nicht. Sind da eventuell Weiße in der Ahnenreihe?

Comments are closed.