Von EUGEN PRINZ | Der  unbefangene Beobachter kommt nicht umhin, zu konstatieren, dass die Familie Söder, beziehungsweise die Baumüller-Gruppe, in der „Face Shield Affäre“ nicht unbedingt über die besten PR-Berater verfügt. Diese hätten wissen können, dass das Internet nichts vergisst und findige Spürnasen deshalb sehr schnell darauf stoßen würden, dass neben der auf der Homepage des Unternehmens veröffentlichten Pressemitteilung mit dem Titel „Gemeinsam schlagkräftig gegen Corona„, bei Pressedienstleistern eine zweite, im Lichte der aktuellen Ereignisse für den bayerischen Ministerpräsidenten sehr kompromittierende Version existiert.

Die Details dazu brauchen an dieser Stelle nicht nochmals dargestellt werden. Sie können sie hier nachlesen, oder dem aktuellen YouTube Video der bayerischen AfD-Landesvorsitzenden Corinna Miazga, das in diesem Beitrag eingebettet ist, entnehmen.

Eine streitbare Landesvorsitzende

Auch hätte sich Söder im Kreise seiner Informanten bei der AfD, die er sicherlich hat, etwas genauer über Miazga erkundigen sollen. Dann hätte er erfahren, dass die bayerische Landesvorsitzende keinem Streit aus dem Weg geht und nach vorne marschiert, wenn man versucht, sie unter Druck zu setzen. Insofern muss Söder damit rechnen, dass die „Face Shield Affäre“ jetzt erst richtig ein Politikum wird, statt heimlich, still und leise in der Versenkung zu verschwinden.

Ein nächster Schritt zur Eskalation ist das aktuelle, an Söder gerichtete Video der YouTuberin Miazga mit dem Titel „Verklag mich doch„. Wer sich den Inhalt zu Gemüte führt, kommt unweigerlich zu dem Schluss, dass der bayerische Ministerpräsident besser daran getan hätte, in dieser Sache keinen Wind zu machen.

Wirtschaftsminister Aiwanger plädiert für Face Shields statt Masken 

Inzwischen hat der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger laut einem Bericht des bayerischen Rundfunks das Ziel, Personal mit Kundenkontakt vom Maskenzwang zu befreien, wenn es Face Shields trägt. Kein Zweifel, das wäre eine große Erleichterung für das Verkaufs- und Bedienungspersonal und es bleibt zu hoffen, dass die „Face Shield Affäre“ keinen negativen Einfluss auf die diesbezügliche Entscheidungsfindung  hat.

Ansonsten bleibt abzuwarten, ob die Firma Baumüller Services, künftig Face Shields zu Verkauf anbietet. Denn in der Pressemitteilung auf der Internetseite des Unternehmens heißt es ja lediglich:

„Alle produzierten Face Shields wurden für die eigenen Mitarbeiter bzw. für Spendenzwecke hergestellt.“

Daraus könnte man schließen, dass künftig produzierte Face Shields des Unternehmens im Zuge der Corona-Krise genauso wie der „Hygiene Buddy“ ins Sortiment gehen und vermarktet werden.

Wagt man das angesichts der aktuellen Entwicklung? Es bleibt spannend.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
»Telegram Kanal: Eugen Prinz DIREKT (t.me/epdirekt)
» Twitter Account des Autors
» Spende an den Autor

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. .

    1.) Meine Güte, das ist doch alles Klein-Klein.

    2.) Entscheidend sind unsere offenen Landesgrenzen u. die 3 Mio. Illegalen.
    ———————–
    MOD: Das stimmt auch wieder :o(

    .

  2. .

    3.) Das eigentliche Thema heißt: Söder, der Grenzauflöser.

    4.) Über welche (Bundes-) Landesgrenze kommen seit 2015 die meisten Illegalen ?

    5.) Eben !

    6.)Söder seit 2007 in bayr.Regierung,seit 2018 MP, guckt tatenlos zu bei Überfremdung

    .

  3. PackMann 3. Juni 2020 at 01:26

    Das sieht ja mega-peinlich aus. Ok, er gehört zur „Risikogruppe“. Aber bei Beckenbauer u. Co. kann man davon ausgehen, dass sie alle in iher first class Premium Ehrenloge mit ausreichend Abstand zu den anderen VIPs sitzen und daher dieses lächerliche Plastikvisier völlig sinnlos ist. Der größte Witz ist allerdings, dass ja sowieso nur max. 300 „Funktionsleute“ als Publikum zugelassen sind und wohl auch vorher getestet wurden.

  4. @DDD, 4:19 h

    .

    Betrifft: Verständnis für EUGEN PRINZ‘ Sympathie für Corinna

    .

    1.) Frau Miazga ist sehr intelligent und attraktiv dazu, seltene Kombi.

    2.) Da drängt sich (in der Phantasie) schon ein Candle-light-dinner (und mehr) auf.

    .

  5. Hallo Herr Prinz,

    ich lese immer wieder gerne Ihre frühmorgens veröffentlichen Artikel.

    Wittern Sie im „Miazga-Fall“ den großen Skandal?
    Ich habe das bisher eher als Randnotiz wahrgenommen. Vielleicht haben Sie aber auch schon Material in der Schublade, wo nur noch Beweise fehlen.

  6. Weiß der Teufel, bin selbst nach ursprünglich intentsiv grünlicher Sozialisation, immer wieder versucht, selbst intellentere Frauen auf ihr Äußeres zu reduzieren. Der Herr sehe mir diese Todsünde nach.

  7. Hätte Söder besser die Streysandbüchse geschlossen gehalten.

    Die Autorkorrektur macht aus Söder „Döner“….

  8. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 06:03
    Weiß der Teufel, bin selbst nach ursprünglich intentsiv grünlicher Sozialisation, immer wieder versucht, selbst intellentere Frauen auf ihr Äußeres zu reduzieren. Der Herr sehe mir diese Todsünde nach.

    —————————————–
    Er*Sie wird dafür Verständnis haben …

  9. Eurabier 3. Juni 2020 at 06:03
    Hätte Söder besser die Streysandbüchse geschlossen gehalten.

    Die Autorkorrektur macht aus Söder „Döner“….

    ——————————————-
    Macht das einen Unterschied? Ein sich drehender Spiess mit kleingehäckselten übereinandergestapelten Gammelfleischresten, serviert in einem lappigen Brötchen mit undefinierbarer grüner Sosse …

  10. Juhuuu – Pi ist wieder da! Dachte schon, ich müsste viele neue Stränge nachlesen, aber anscheinend war der „Lockdown“ doch weiträumig…

  11. Diese Sauereien haben in der moralisch verlodderten CDU/CSU mittlerweile Tradition.

    Erinnert ihr euch noch an die Haderthauer die Behindertenwerkstätten zum billigen Herstellen ihrer Produkte nutzte?

    Ganz christlich und selbstlos versteht sich.

  12. Natürlich wird die Dame hier gepuscht — warum auch nicht, wenn entsprechende Leistung abgeliefert werden würde.

    Aber statt sich in Kindergartengezänk um irgendwelche Plastikteile zu verlieren, sollte die gute Frau erst einmal ihre Hausaufgaben als bayerische Landesvorsitzende der AfD machen. Die bisherige Bilanz ist nicht berauschend. Man schaffte es nicht, wirklich komplett flächendeckend bei der Kommunalwahl anzutreten (das ist noch der Punkt, bei dem ich Nachsicht walten lassen würde), dann wurde das miese Abschneiden bei eben jenen Kommunalwahlen konsequent tot geschwiegen. Zu alledem: Ruhe in der bayerischen Landtagsfraktion? Komplette Fehlanzeige. Und da kann man sich auch nicht damit herausreden, dass man ja Abgeordnete in Berlin und nicht in München ist. Gerade bei so etwas wäre es auch die Aufgabe einer Landesvorsitzenden zu moderieren und die Sache zu handeln.

    Stattdessen dreht man eben Videos für Youtube und füttert sein Ego.

    PS: Wenn man etwas von der CSU lernen kann dann das, dass man die besten Leute in Bayern behält und nicht nach Berlin schickt, um so die Machtbasis zu erhalten in diesem Flächenland zu erhalten. Bystron – bitte übernehmen Sie! Und zwar in München!

  13. Also je nach Lage laufe ich irgendwann nicht mehr mit Maske rum. Wenn hier also seit gestern 4/5 Wochen keine nachgewiesene Infektion mehr stattfand. Und es seit gestern niemand mehr gibt der nicht genesen ist (es also keine nachgewiesene Infektion mehr gibt). Und wenn es auch weiterhin keine Infektionen mehr gibt, muß irgendwann Schluß sein. Wenns wieder los geht und die Menschen massenhaft krank (nicht nur infiziert) werden, dann könnte man wieder drüber reden

  14. Söder hat in Bayern nur eine Opposition. Die anderen Kartellpartei-Funktionäre sind direkt oder indirekt mit der Staatspartei verbandelt und haben sich gut mit ihr eingerichtet.

    Da ist es natürlich ärgerlich, wenn ein mutiger Hecht im Karpfenteich wie die AfD für Unruhe bei den Altparteien sorgt.

  15. Das ist wirklich ein Kampf gegen Windmühlen bei dem man Frau Miazga nur alles Gute wünschen kann. Bezeichnend für dies perverse Allianz von Medien und Politik ist doch mal wieder, dass BR direkt von „AfD-Hetze“ schreibt. Aber man muss positiv denken, es bleibt immer was hängen, da war doch was und Imperator Söder wird das nicht vollkommen los werden. Andererseits weiß man auch wie die Bayern ticken, die werden den dann als „gerissenen Sauhund“ loben.

  16. Was war Gestern losß Konnte PI den ganzen Tag zwisch 7 h bis 22 h nicht aufrufen, lag nicht an meinen Browser, wurde PI wieder mal gahackt?

    MOD: Nein, wir wurden nicht gehackt. Es gab technische Probleme.

  17. Anita Steiner 3. Juni 2020 at 08:04

    Was war Gestern losß Konnte PI den ganzen Tag zwisch 7 h bis 22 h nicht aufrufen, lag nicht an meinen Browser, wurde PI wieder mal gahackt?

    MOD: Nein, wir wurden nicht gehackt. Es gab technische Probleme.

    ————-

    @MOD: Wenn jetzt noch das Darstellungsproblem der Startseite im Firefox behoben werden könnte, wäre ich überaus zufrieden.

  18. Bisher hatte jeder Bayrische Ministerpräsident seine Amigoaffäre, ich glaube in Bayern wird man nur zum MP wenn man koruppt bis auf die Knochen ist!

  19. friedel_1830 3. Juni 2020 at 01:20; Noch schlimmer, die Grenzen zu nahezu allen Nachbarn wurden abgeriegelt. Aber ausgerechnet jene nach Belgien, ob man die jetzt als Superspreader bezeichnet oder als Seuchenherd No. 1 ist egal, die blieben sperrangelweit offen. Es hiess ja, dass man sogar, wie zu Zeiten des 10.J Krieges schon angemacht wurde, wenn man einen Binnenlandesgrenze überschreiten wollte.
    Belgium 58’615 0.51 9’505 16.22 0.082
    Germany 184’021 0.22 8’643 4.70 0.010

    eule54 3. Juni 2020 at 03:54; Das liegt wohl da dran, dass über 3 Jahre abgeschoben werden muss. Da schauen unsere linken Richter natürlich, dass sie unter der Grenze bleiben. Wenn man jetzt diese Abschiebegrenze auf 14 Tage legt, dann werden die Strafen auch dementsprechend ausfallen.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2020 at 07:08; Das war ja nicht sie, sondern er.
    Und es waren keine Behindertenwerkstätten, sondern der hat sich an einigen Modellautos bereichert, die ein offenbar begnadeter Bastler (Massenmörder) im Irrenhaus produziert hat. Sie hat da halt mir unterschrieben. Ich geh davon aus, wenn die ne rote oder grüne gewesen wär, dann wär die heute noch da.

    Dichter 3. Juni 2020 at 08:50; Wenn man schon mit technischen Problemen rummacht, dann wärs doch an der Zeit, die von mir immer wieder beschriebenen Mängel zu beheben. Die BB-Codes wieder über oder unters Eingabefeld zu plazieren ist auf jeden Fall unkompliziert möglich,
    Dann wär noch ne Editiermöglichkeit und die Möglichkeit PN zu verschicken dringendst nötig.
    Dieses graue Kasterl mit Pfeil drin, ist jedenfalls so notwendig wie ein Kropf, weils schlicht nicht funzt.

  20. @Dichter 3. Juni 2020 at 08:50

    Bzgl PI Startseite, ich hatte da auch Probleme, es gibt 2 Wege, das zu lösen:

    a) (bei https:)bei mir wird oben hinter der url ein Zeichen mit 2 pfeilen nach re und li und einem Verbotszeichen eingeblendet, dh. dass bestimmte Inhalte nicht geladen werden, das anklicken, dann funktioniert die Startseite unter https:… (anderer Chromebrowser)

    b) achte darauf, dass du PI über http:.. aufrufst und nicht, wie bei der automatischen Auswahl plötzlich https:.. Die normalen Seiten sind auch alle nicht https verschlüsselt, ka warum das seit einiger Zeit so ist. Kann PI aber eigentlich einstellen, worauf weitergeleitet wird..

  21. DDD 3. Juni 2020 at 11:50
    Also ich weiß ja nicht auf was ihr so für „Frauen“ steht, aber ich empfinde Frauen, die in ihrem gesamten Auftreten Männern nacheifern, eher unerotisch. Des Weiteren gehört miazga zu der Sorte „ich will hier Karriere machen, mir geht es in erster Linie um mich, nicht um die Sache“ das erkennt man, ein gewisses Vorhandensein von Menschenkenntnis vorausgesetzt. Ich finde auch, dass sie das gar nicht mal so toll überdecken kann, aber da habe ich schon oft meinen Mitmenschen zu viel zugetraut. Jedenfalls wirkt sie einfach unsympathisch, und das ist natürlich fatal, will man Menschenmengen für sich gewinnen. Mit der gewinnst du normalerweise keinen Strohhalm. Also bitte einmal aufs Klo, fertig machen, und nochmal rational bewerten.

    Sie scheinen entweder schwul zu sein, oder haben Angst vor starken intelligenten Frauen, die auch noch super gut aussehen. Soviel Unsinn wie Sie ihn in einem Kommentar ablassen habe ich noch gelesen gelesen. Wenn für manche Männer eine Superfrau unerreichbar ist, werden sie oft realitätsfremd, ungerecht und machen sie schlecht. Miazga ist in meinen Augen ein Gewinn für die AFD, nennen Sie mir von den Altparteien eine Frau die ihr intellektuell das Wasser reichen kann und nebenbei auch noch attraktiv ist, sie werden keine finden, so einfach ist das.

  22. @ Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 06:45

    Macht das einen Unterschied? Ein sich drehender Spieß mit kleingehäckselten übereinander gestapelten Gammelfleischresten, serviert in einem lappigen Brötchen mit undefinierbarer grüner Soße …

    Genial! Danke für diese treffende Charakterisierung des Bayerischen Ministerpräsidenten Söder!

    Don Andres

  23. Diese Plaste-Spielzeuge mögen zwar im Vergleich beim Tragekomfort zu den mittlerweile wohl vollgeschwitzten und durchgefeuchteten fast genauso sinnlosen Gesichtslappen eine geringfügige Verbesserung darstellen, aber mal im ernst, wenn selbst in Krankenhäusern die besseren echten Schutzvorrichtungen mit richtigen Filtern nicht vor dem China-Schnupfen bewahren konnten, wozu dann der Blödsinn?

    Nicht dass ich anzweifele dass es alte fast schon moribunde Menschen gibt, denen schon ein Schnupfen den letzten Rest geben kann. Aber niemand der solche Empfindlichkeit aufweist sollte gezwungen werden sich unnötiger Gefahren auszusetzen. Wer krank ist oder keine stabile Gesundheit hat bleibt am besten einfach zu Hause.

    Wer sich gesund und stark genug fühlt dem im Januar und Februar durch offene Grenzen ins Land geholte Schnupfen und Husten zu trotzen sollte aber nicht eingesperrt und schikaniert werden. Zumal es sich ja erwiesen hat, dass die nunmehr nicht bloß erst seit 2 Wochen protestierenden Corona-Demonstrationsteilnehmer gar nicht ausgestorben sind, sondern sich in den letzten Monaten sogar wie die Karnickel vermehrt haben und sich offensichtlich bester Gesundheit trotz medialer Coronahysterie erfreuen, so lange sie nicht von linksextremen Terrorbanden zusammengeschlagen werden.

    Die Angestellten im Lebensmitteleinzelhandel mussten ohnehin die Zeit ohne Schlabbertuch vorm Maul auskommen. So weit ich das in meiner Umgebung beobachten konnte haben es auch alle gut überstanden. Das Symbolpoltiik-Schlabbertuch das nun wohl dauerfeucht sein dürfte und die Atmung behindert, dürfte die nun aber wohl Tag für Tag ärgern.

    Wie sieht es eigentlich aus mit der Merkelverlängerung des Kontaktverbots im realen Leben? Dinge wie Gemeinschaftswaschküche in Mehrfamlienhäusern, Heizungsableser die von Wohnung zu Wohnung ziehen wollen, das geht doch eigentlich alles gar nicht, wenn dem Merkeldiktat bis wenigstens 29 Juni brav gefolgt sein möchte?

  24. Erinnert mich gerade an Möllemanns „pfiffige Idee“. (War sie auch, nur auf dem falschen Briefpapier).
    Vielleicht möchte Herr Söder einen Gleitschirm-Führerschein machen? Das wär doch mal was! Das ist schön in der Luft am Schloss Neuschwanstein.

  25. Schicke Frau, schicke Brille 🙂
    Da werden jetzt Frauen nach suchen 😀

    Ich sah heute die erste ältere Frau mit so einem Schild und habe gedacht, das könnte bei einer Seuche, wie die es vorgaukeln, nie und nimmer sicherer sein.
    Aber so eine Seuche gibt es zum Glück noch nicht.

    Leute, die mit Maske ins Kino gehen, würden alles mit der Maske machen.

Comments are closed.